DE897616C - Axial oder konisch durchstroemtes Geblaese oder axial oder konisch durchstroemte Pumpe zur Foerderung von Gasen oder Fluessigkeiten mit positivem Reaktionsgrad - Google Patents

Axial oder konisch durchstroemtes Geblaese oder axial oder konisch durchstroemte Pumpe zur Foerderung von Gasen oder Fluessigkeiten mit positivem Reaktionsgrad

Info

Publication number
DE897616C
DE897616C DESch1044A DESC001044A DE897616C DE 897616 C DE897616 C DE 897616C DE SC001044 A DESC001044 A DE SC001044A DE 897616 C DE897616 C DE 897616C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
impeller
axial
reaction
conical flow
blower
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DESch1044A
Other languages
English (en)
Inventor
Friedrich Schicht
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
KUEHNLE AG
Original Assignee
KUEHNLE AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by KUEHNLE AG filed Critical KUEHNLE AG
Priority to DESch1044A priority Critical patent/DE897616C/de
Application granted granted Critical
Publication of DE897616C publication Critical patent/DE897616C/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
    • F04DNON-POSITIVE-DISPLACEMENT PUMPS
    • F04D19/00Axial-flow pumps
    • F04D19/02Multi-stage pumps
    • F04D19/028Layout of fluid flow through the stages
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F01MACHINES OR ENGINES IN GENERAL; ENGINE PLANTS IN GENERAL; STEAM ENGINES
    • F01DNON-POSITIVE DISPLACEMENT MACHINES OR ENGINES, e.g. STEAM TURBINES
    • F01D5/00Blades; Blade-carrying members; Heating, heat-insulating, cooling or antivibration means on the blades or the members
    • F01D5/12Blades
    • F01D5/14Form or construction
    • F01D5/141Shape, i.e. outer, aerodynamic form
    • F01D5/146Shape, i.e. outer, aerodynamic form of blades with tandem configuration, split blades or slotted blades
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
    • F04DNON-POSITIVE-DISPLACEMENT PUMPS
    • F04D19/00Axial-flow pumps
    • F04D19/002Axial flow fans
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
    • F04DNON-POSITIVE-DISPLACEMENT PUMPS
    • F04D29/00Details, component parts, or accessories
    • F04D29/26Rotors specially for elastic fluids
    • F04D29/32Rotors specially for elastic fluids for axial flow pumps
    • F04D29/321Rotors specially for elastic fluids for axial flow pumps for axial flow compressors
    • F04D29/324Blades
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
    • F04DNON-POSITIVE-DISPLACEMENT PUMPS
    • F04D29/00Details, component parts, or accessories
    • F04D29/26Rotors specially for elastic fluids
    • F04D29/32Rotors specially for elastic fluids for axial flow pumps
    • F04D29/325Rotors specially for elastic fluids for axial flow pumps for axial flow fans
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
    • F04DNON-POSITIVE-DISPLACEMENT PUMPS
    • F04D29/00Details, component parts, or accessories
    • F04D29/66Combating cavitation, whirls, noise, vibration or the like; Balancing
    • F04D29/68Combating cavitation, whirls, noise, vibration or the like; Balancing by influencing boundary layers

Description

  • Axial oder konisch durchströmtes Gebläse oder axial oder konisch durchströmte Pumpe zur Förderung von Gasen oder Flüssigkeiten mit positivem Reaktionsgrad Es sind Axialgebläse bekannt, bei welchen im Laufrad keinerlei Drucksteigerung auftritt, vielmehr ausschließlich Geschwindigkeit erzeugt wird, die dann hinterher im Diffusor in Druck umgesetzt wird, und wobei die Relativgeschwindigkeiten entlang der Schaufel in Strömungsrichtung konstant bleiben.
  • Während diese bekannten Gebläse ein als Gleichdruckrad ausgebildetes Laufrad besitzen, also theoretisch den Reaktionsgrad Null aufweisen, weisen die Pumpen oder Gebläse gemäß der Erfindung einen Reaktionsgrad auf, der zwischen o,oo und 1-- 0,25 .liegt. Unter Reaktionsgrad wird das Verhältnis des in einem Laufrad erzeugten statischen Enddruckes zu dem gesamten im Latfrad erzeugten Enddruck verstanden. Gleichdruckgebläse oder Gleichdruckpumpen kann man mit bestem Wirkungsgrad für alle Bedarfsfälle bauen, wenn man in der Wahl der Konstruktionsdaten, wie z. B. Durchmesser, Drehzahlen od. dgl., nicht beschränkt ist. Eine wirtschaftliche Fertigung erfordert aber eine möglichst weitgehende Normung von Abmessungen, Drehzahlen od. dgl. Um trotz dieser Beschränkungen ohne nennenswerte Minderung des Wirkungsgrades oder der Vorteile von Gleichdruckgebläsen oder Gleichdruckpumpen alle Bedarfsfälle decken zu können, kann man erfindungsgemäß von dem Reaktionsgrad o,oo nach oben hin bis zu dem Wert + 0,25 abweichen. Eingehende Versuche des Erfinders haben gezeigt, daß man unter diesen Voraussetzengen das gesamte praktisch in Betracht kommende Gebiet der Gleichdruckgebläse bzw. Gleichdruckpumpen lückenlos beherrscht.
  • Weiter kann man die Schaufelzahl, Laufradtiefe, gesamte Baulänge, Spaltgrößen od. dgl, so bemessen, daß sie etwaigen besonderen Betriebsbedingungen entsprechen. Soll z. B. die Baulänge der Maschine verkürzt werden, so geht man auf einen höheren Reaktionsgrad, wobei dann eine verhältnismäßig große Schaufelanzahl in Kauf genommen werden muß, während man deren Anzahl verringern kann, wenn man den Reaktionsgrad niedrig wählt, wodurch sich etwaiger Schaufelverschleiß entsprechend. weniger auswirkt. Durch Erniedrigung des Reaktionsgrades läßt sich eine größere axiale Laufradlänge erreichen. Solche Laufräder haben gegenüber den axial weniger langen u. a. den Vorteil, daß bei ihnen die Abnutzung der Schaufeleintritts- und Schaufelaustrittskanten im Verhältnis zur gesamten Schaufelfläche eine geringere Rolle spielt, so daß sie länger benutzt werden können. In entsprechender Weise können auch noch andere besondere Betriebsbedingungen die Wahl des Reaktionsgrades innerhalb- der angegebenen Grenzen beeinflussen.
  • Die Bedingung, daß der Reaktionsgrad zwischen o,oo und + o,25 liegt, läßt sich dadurch erreichen; daß nach Festlegung der Schaufelwinkel der Laufradkanalquerschnitt radial verjüngt wird. Das Maß der Verjüngung errechnet sich nach der nachstehend entwickelten Formel, wobei die Formelzeichen die entenstehende Bedeutung haben und die den Formelzeichen beigefügten Indizes o, _, 2, 3 angeben, ob die betreffenden Formelzeichen Querschnitten am Anfang oder am Ende der Laufschaufel- oder Leitschaufelkanäle angehören, während Formelzeichen ohne Index angeben, daß es sich um Querschnitte an beliebigen Stellen von Lauf- oder Leitschaufelkanal handelt.
  • Druck in kg/m2, y = Gewicht des Fördermediums in kg/m3, u = Umfangsgeschwindigkeit in m/sec, w = Relativgeschwindigkeit in m/sec, c = Absolutgeschwindigkeit in m/sec, R = Reaktionsgrad, H = Förderhöhe in Meter, Q = Fördermenge in m3/sec, F = Kanalquerschnitt senkrecht zur Kanalmittellinie in Qudratmeter, a =Winkel, unter welchem eine Tangente an eine Schaufel in Strömungsrichtung (Richtung der Relativgeschwindigkeit w) die Ebene trifft, welche durch die Achse des Laufrades und den betreffenden Querschnitt geht, F' = Kanalquerschnitt senkrecht zur Laufradachse in Quadratmeter. Nach der Eulerschen Turbinengleichung ergibt sich Da bei theoretisch exaktem Gleichdruck (Reaktionsgrad o,oo) der Druckanstieg P - Po = 0 (5) ist, wird für diesen Fall Für Überdruck (R > o,oo) wird P - Po > o,oo (7) also FtJberdruck > £' gleichdruck . ( Ferner ist Aus den bekannten Geschwindigkeitsdreiecken ergibt sich c2 = w2 + u2 - 2wu cos (go° - a) (zo) und daraus c2 = w2 -f- U2-9 wu sin a (Ir) bzw.
  • . cö = wä -f- uö - 2w, u. sin a.. (z2) Aus. Formel (z) und (g) ergibt sich und hieraus Von den beiden Wurzeln dieser Gleichung ist nur die positive verwendbar. Bei einem Überdruck R = -i- 0,25 ergibt sich unter Beachtung der Formel (3) Zur Erfüllung der erfindungsgemäßen Bedingung 0 < R < + 0,225 (z6) ergibt sich, daß der Querschnitt F zwischen den sich aus den Formeln (6) und (z5) ergebenden Werten liegen muß. Benutzt man an Stelle der Kanalquerschnitte F, welche rechtwinklig zur Kanalmittellinie liegen, Schnitte F', welche die Laufradschaufelkanäle rechtwinkelig zur Laufradachse schneiden, so ergibt sich eine vereinfachte Näherungslösung des Erfindungsproblems nach der Formel Die Leitschaufelkanäle werden erfindungsgemäß durch Verringerung ihrer radialen Höhe so bemessen, daß ihr Querschnitt in Strömungsrichtung abnimmt, insbesondere ihr Austrittsquerschnitt kleiner ist als die in Strömungsrichtung davorliegenden Querschnitte, so daß also die Bedingung F3 < F <F, (i8) erfüllt ist.
  • In der Zeichnung sind in den Abb. i und z Gebläse gemäß der Erfindung im Längsschnitt dargestellt, während die Abb. 3 und 4 zur Erläuterung der Formeln dienen.
  • Das Gebläse nach der Abb. i besteht aus einem Laufrad 4, auf dem die Schaufeln 5 auswechselbar oder fest angebracht sind, wobei das Laufrad in einem Gehäuse 6 läuft. In diesem Gehäuse ist eine Leitvorrichtung angeordnet, die aus einer mit Schaufeln 7 besetzten Nabe 8 besteht. Diese dient dazu, das durchströmende Medium ganz oder nahezu drallfrei in den Diffusorraum g eintreten zu lassen.
  • Der Querschnitt F1' am Laufradaustritt ist kleiner als der Querschnitt F,' am Laufradeintritt. Während die Abb. i ein axial durchströmtes Gebläse zeigt, zeigt die Abb. z ein konisch durchströmtes Gebläse, bei welchem grundsätzlich die gleichen Verhältnisse auftreten.
  • Die Abb. 3 zeigt einen abgewickelten Zylinderschnitt durch zwei Schaufeln b1, b2 des Laufrades, die Abb. 4 einen ähnlichen Schnitt durch zwei Schaufeln dl, d2 der Leitvorrichtung.
  • Bei Gebläsen oder Pumpen gemäß der Erfindung empfiehlt sich die Anordnung einer Leitvorrichtung hinter dem Laufräd, in welcher die Umfangskomponente der Geschwindigkeit bei gleichzeitigem Druckabfall aufgehoben wird, in Verbindung mit einem hinter dieser Leitvorrichtung angeordneten Diffusor. Die Bemessungsvorschrift für die Leitvorrichtung ist in Formel (i8) entwickelt. Trotz der aus Abb. 4 ersichtlichen Verbreiterung des Kanals findet wegen der in Abb. 2 dargestellten Verminderung seiner radialen Höhe die notwendige Querschnittsverminderung statt. Die dadurch erzielte Beschleunigung des Fördermediums in der Leitvorrichtung bewirkt eine Verbesserung des Wirkungsgrades des Diffusors.
  • Konisch durchströmte Gebläse oder Pumpen mit einem Reaktionsgrad zwischen o,oo und + o,25 haben den Vorteil, daß gröbere Spalten vorgesehen werden können, die keine so präzise Bearbeitung erfordern.
  • Bei nach außen konisch durchströmten Gebläsen oder Pumpen erreicht man mit schwacher konischer Durchströmung bereits Druckzahlen oder Fördermengen, die man bei Überdruckgebläsen oder Pumpen nur mit fast radialer Durchströmungsrichtung erzielt, wodurch die Durchmesser der Maschine und damit der Materialaufwand klein gehalten werden. Die konisch divergierende Durchströmungsrichtung läßt sich hinter dem Laufrad leicht in nahezu axiale Richtung konvergieren.
  • Nach innen zu konisch durchströmte Gebläse haben den besonderen Vorteil, daß sie hinter dem Laufrad einen sehr geringen Durchmesser erhalten, so daß man bei Sonderzwecken, z. B. im Schiffbau, diese Stelle dorthin verlegen kann, wo eine Wand oder ein Deck durchbrochen werden muß, so daß diese Durchbrechung nur sehr klein gehalten zu werden braucht.

Claims (4)

  1. PATENTANSPRÜCHE: i. Axial oder konisch durchströmtes Gebläse oder axial oder konisch durchströmte Pumpe zur Förderung von Gasen oder Flüssigkeiten, dadurch gekennzeichnet, daß nach Festlegung der Schaufelwinkel durch radiale Verjüngung des Laufradkanalquerschnittes der Reaktionsgrad auf einen Wert zwischen o,oo und ;- o,25 gebracht wird.
  2. 2. Gebläse oder Pumpe nach Anspruch i, dadurch gekennzeichnet, daß der Querschnitt der Laufschaufelkanäle rechtwinklig zur Kanalmittellinie an einem beliebigen Querschnitt durch das Laufrad, insbesondere am Laufradaustritt, zwischen den durch die Formel gegebenen Grenzen liegt.
  3. 3. Gebläse oder Pumpe nach den Ansprüchen i und 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Winkel a an einem beliebigen Querschnitt durch das Laufrad und der Winkel a, am Laufradeintritt mit den Schnittflächen F' und Fö, welche die Laufradschaufelkanäle mit den jeweils zugehörigen Schnittebenen rechtwinklig zur Laufradachse aufweisen, in folgender Beziehung stehen
  4. 4. Gebläse oder Pumpe nach den Ansprüchen i bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß der Querschnitt F der Leitschaufelkanäle (Abb. 4) rechtwinklig zur Kanalmittellinie an einem beliebigen Querschnitt durch die Leitvorrichtung, insbesondere Querschnitt F3 am Austritt aus der Leitvorrichtung durch entsprechende Verjüngung seiner radialen Höhe kleiner bemessen wird als der entsprechende Querschnitt F2 am Eintritt in die Leitvorrichtung, daB also Fs<F<FZ ist und somit der Kanalquerschnitt in der Leitvorrichtung stetig abnimmt.
DESch1044A 1937-07-18 1937-07-18 Axial oder konisch durchstroemtes Geblaese oder axial oder konisch durchstroemte Pumpe zur Foerderung von Gasen oder Fluessigkeiten mit positivem Reaktionsgrad Expired DE897616C (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DESch1044A DE897616C (de) 1937-07-18 1937-07-18 Axial oder konisch durchstroemtes Geblaese oder axial oder konisch durchstroemte Pumpe zur Foerderung von Gasen oder Fluessigkeiten mit positivem Reaktionsgrad

Applications Claiming Priority (5)

Application Number Priority Date Filing Date Title
BE425270D BE425270A (de) 1937-07-18
DESch1044A DE897616C (de) 1937-07-18 1937-07-18 Axial oder konisch durchstroemtes Geblaese oder axial oder konisch durchstroemte Pumpe zur Foerderung von Gasen oder Fluessigkeiten mit positivem Reaktionsgrad
GB26715/37A GB505078A (en) 1937-07-18 1937-10-02 Improvements in axial or radial flow blowers and pumps
NL88541A NL53382C (de) 1937-07-18 1938-06-25
FR840765D FR840765A (fr) 1937-07-18 1938-07-16 Soufflerie ou pompe pour refouler des gaz et liquides

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE897616C true DE897616C (de) 1953-11-23

Family

ID=37027515

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DESch1044A Expired DE897616C (de) 1937-07-18 1937-07-18 Axial oder konisch durchstroemtes Geblaese oder axial oder konisch durchstroemte Pumpe zur Foerderung von Gasen oder Fluessigkeiten mit positivem Reaktionsgrad

Country Status (5)

Country Link
BE (1) BE425270A (de)
DE (1) DE897616C (de)
FR (1) FR840765A (de)
GB (1) GB505078A (de)
NL (1) NL53382C (de)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP3287640A1 (de) * 2016-08-26 2018-02-28 Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co KG Strömungsarbeitsmaschine mit hohem ausnutzungsgrad

Families Citing this family (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2434896A (en) * 1942-08-08 1948-01-27 Ayr Corp Centrifugal impeller
US2446552A (en) * 1943-09-27 1948-08-10 Westinghouse Electric Corp Compressor
US2783965A (en) * 1949-02-01 1957-03-05 Birmann Rudolph Turbines
US2699764A (en) * 1952-02-14 1955-01-18 Elmer C Kiekhaefer Air cooled internal-combustion engine
US3059833A (en) * 1956-10-17 1962-10-23 Remi A Benoit Fans
US3168048A (en) * 1962-11-14 1965-02-02 Dengyosha Mach Works Full range operable high specific speed pumps
US3456872A (en) * 1967-12-19 1969-07-22 Theodor H Troller Pitch adjustable axial flow blower
DE2855909C2 (de) * 1978-12-23 1984-05-03 Süddeutsche Kühlerfabrik Julius Fr. Behr GmbH & Co KG, 7000 Stuttgart Axial oder halbaxialdurchströmtes Lauf- oder Vorleitrad mit in Strömungsrichtung zunehmendem Nabendurchmesser, insbesondere zur Kühlung von Brennkraftmaschinen in Fahrzeugen

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP3287640A1 (de) * 2016-08-26 2018-02-28 Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co KG Strömungsarbeitsmaschine mit hohem ausnutzungsgrad
US10378545B2 (en) 2016-08-26 2019-08-13 Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co Kg Fluid flow machine with high performance

Also Published As

Publication number Publication date
GB505078A (en) 1939-05-02
FR840765A (fr) 1939-05-03
NL53382C (de) 1942-10-16
BE425270A (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2854656C2 (de) Kreiselpumpe mit einem Laufrad und zwei vorgeschalteten Axialrädern
DE202011000439U1 (de) Vordüse für ein Antriebssystem eines Wasserfahrzeuges zur Verbesserung der Energieeffizienz
DE4006604A1 (de) Vorrichtung zum fluidisieren, entgasen und pumpen einer zellulosefasermaterialsuspension
DE2421237A1 (de) Pumpe
DE897616C (de) Axial oder konisch durchstroemtes Geblaese oder axial oder konisch durchstroemte Pumpe zur Foerderung von Gasen oder Fluessigkeiten mit positivem Reaktionsgrad
CH664092A5 (de) Homogenisiermaschine.
DE1453730B2 (de) Radialkreiselpumpenlaufrad
DE3001868A1 (de) Kreiselpumpe mit doppelspiralgehaeuse
DE2741766A1 (de) Zentrifugalpumpe
DE3340295A1 (de) Pumpe zum foerdern von mit stueckigen verunreinigungen durchsetzten fluessigkeiten
DE2530214A1 (de) Schaufelradpumpe
DE890698C (de) Axial oder konisch durchströmtes Geblase oder axial oder konisch durchströmte Pumpe zur Forderung von Gasen oder Flüssigkeiten mit negativem Rea&#39;ktionsgrad
DE2258737A1 (de) Seitenkanalverdichter
DE112018001703T5 (de) Variable statorschaufel und verdichter
DE3001598C2 (de) Radialventilator
DE1628428B2 (de) Gehaeuse fuer einen staubsauger
DE2436458A1 (de) Kreiselverdichter
DE2043083C3 (de) Beschaufelung einer axial durchströmten Turbomaschine
DE3038735C2 (de) Kreiselpumpe
DE102015113985A1 (de) Zentrifugalpumpe
DE2900095A1 (de) Axialpumpen
DE574323C (de) Fluegelradpumpe mit umlaufender, abdichtender Hilfsfluessigkeit und einem oder mehreren seitlich des Fluegelrades im Pumpengehaeuse angeordneten Leitkanaelen
EP0250973B1 (de) Zentrifugalpumpe
AT86511B (de) Kreiselmaschine.
DE102014114801B4 (de) Strömungsmaschine mit halbaxialem Laufrad