DE7328400U - Vorrichtung zum Erlernen von Sprachen - Google Patents

Vorrichtung zum Erlernen von Sprachen

Info

Publication number
DE7328400U
DE7328400U DE7328400U DE7328400DU DE7328400U DE 7328400 U DE7328400 U DE 7328400U DE 7328400 U DE7328400 U DE 7328400U DE 7328400D U DE7328400D U DE 7328400DU DE 7328400 U DE7328400 U DE 7328400U
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
amplifier
headphones
case
receiving space
microphone
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE7328400U
Other languages
English (en)
Original Assignee
Wagner H
Publication date
Publication of DE7328400U publication Critical patent/DE7328400U/de
Expired legal-status Critical Current

Links

Description

G 75 284 00.1
Gebrauchsmusteraameldung
dies Herrn Hansjoachim Wagner, 563 Remscheid, Brüderstr.
TcHtung zum Erlernen von Sprachen
Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zum Erlernen von Sprachen» Sie geht von der Aufgabe aus, eine kompakte Vorrichtung zu schaffen, in der die Ordnung einfach herzustellen ist. Zugleich soll das Erlernen von Sprachen in der '«'eise vereinfacht werden, daß dem Übenden eine ständige Kontrolle seiner Sprachübungen und Kenntnisse möglich ist.
Zur Lösung dieser Aufgabe wird bei öiner Vorrichtung zum Erlernen von Sprachen erfindungsgemäß vorgeschlagen, daß in einem Koffer ein Tonwiedergabegerät in Verbindung mit einem Verstärker angeordnet ist, wobei an den Verstärker ein Kopfhörer mit zwei Ohrmuscheln und einem Mikrofon angeschlossen ist und der Verstärker einen als Druckknopf ausgebildeten Schalter mit zwei Schaltstellungen aufweist, onit Hilfe dessen das an dem Kopfhörer befestigte Mikrofon auf die nicht an das Tonwiedergabegerät angeschlossene Ohrmuschel umzuschalten und / oder parallel dazu zu legen ist.
Nach der Erfindung ist das Sprahhstudio in einem Koffer ange-
-2 -
ill-
ordnet, wobei zugleich ein mit einem Druckknopfschalter versehener Verstärker vorhanden ist, damit das Lehrprogramm vom Tonwiedergabegerät auf eine Ohrmuschel oder beide Ohrmuscheln übertragen werden kann. Zugleich ist an dem Kopfhöbet ein Mikrofon angebracht. Dieses Mikrofon ist auf eine Ohrmuschel umschaltbar, so daß auf der einen Ohrmuschel das Lernprogramm, auf der anderen Ohrmuschel die eigene Sprache abgehört werden kann. Das Lernprogramm ist so gestaltet, daß auch Fragen gestellt werden können, die der Lernende zu beantworten hat, Seine Antwort hört er dann auf der einen Ohrmuschel·. Der Druckknopf-Schalter ist aber auch in dsr Weise zu betätigen, daß die eigene Stimme auf beide Ohrmuscheln übertragen wird.
Der Koffer ist in weiterer erfindungsgemäßer Weise so ausgebildet, daß er an seinem Boden in der einen Hälfte das Tonwiedergabegerät, in der Mitte den Verstärker und in der anderen Hälfte einen Aufnahmeraum für den Kopfhörer aufweist. Im Bereich des Kopfhörers ist am Kofferboden hinter dem Aufnahmeraum für den Kopfhörer ein Ablagefach vorgesehen. Dadurch wird eine vollkommene Raumausnutzung erreicht.
In weiterer erfindungsgemäßer Ausgestaltung wird vorgeschlagen, daß an der Innenseite des Kofferdeckels eine Aufnahmetasche für' Lehrmittelmappen und daneben ein Aufnahmeraum für Tonbandkasetten vorhanden sind. Gemäß Erfindung kann der Aufnahmeraum für die ffonbandkasetten aus einem Schacht mit einer oberen
Füllöffnung und einer unteren Entnahmeöffnung bestehen,
wobei der Schacht vorzugsweise vorn ein Sichtfenster hat,
um die Beschriftung der Kasetten sichtbar zu machen.
Die Erfindung ist in der Zeichnung anhand eines Ausführungsbeispieles näher erläutert. 3ie beschränkt sich nicht
auf die dargestellte: Ausführungsform, vielmehr sind
weitere, im Rahmen der Erfindung liegende Abwandlungen möglich.
Der in der Zeichnung wieäergegebene Koffer enthält das Tonist
wiedergabegerät 11, das ein handelsübliches Gerät, bzw. sein kann. In dem Tonwiedergabegerät 11 werden in Kasetten aufgenommene Tonbänder abgespielt, die einen Sprachkursus enthalten. Weiterhin ist der Verstärker 12 vorhanden, an den
über den Stecker 13 und eine Anschlußleitung der Kopfhörer "4 mit den beiden Ohrmuscheln 15 und 16 ang3schlossen ist. An
dem Kopfhörer 14 ist zugleich ein Mikrofon 17 angebracht. An dem Verstärker 12 befindet sich ein Schalter in Form eines Drrokknopfes 18. Wenn der Druckknopf 18 eingerastet wird, dann ist bei aufgesetztem Kopfhörer mit den an den Ohren des Benutzenden anliegenden Muscheln beim Sprechen in das Mikrofon 17 die eigene Stimme auf beiden Muscheln zx hören. Ist der Druckknopf 18 nicht eingerastet, dann ist beim Sprechen die eigene Stimme nur auf einer Muschel zu hören.
Außerdem weist der Verstärker 12 noch Schieberegler 19 und 20
für die Lautstärkeregelung des Tonbandes und der eigenen Stimme auf.
Die Stromversorgung erfolgt über ein Kabel 13a, das an eine Steckdose in einem Haus, aber auch an die Batterie eines Wagens,, z.B» über den Zigarettenanzünder, angeschlossen werden kann.
Es ist somit möglich, das von dem Tonwiedergabegerät 11 abgespielte Lehrprogramm auf einer Ohrmuschel oder auf beiden Ohrmuscheln zu hören, wobei durch eine Betätigung des Druckknopfes 18 durch Mitsprechen des Textes o. dgl. über das Mikrofon 17 die eigene Stimme wahlweise wie vorgeschrieben auf der einen Ohrmuschel oder auf beiden Ohrmuscneln zu hören ist. Sofern das Lehrprogramm auf einer Ohrmuschel gehört wird, ist es somit möglich, auf der anderen Ohr-nuschel die eigene Stimme zu h"ren.
Es ist ferner möglich, die vom Mikrofon 17 aufgenommene eigene Stimme auf Tonband aufzunehmen, wobei dieses Tonband in das vorhandene Tonwiedergabegerät 11 oder in ein weiteres Gerät eingelegt sein kann.
Im Aufnahmeraum des Koffers ist ein Ablagefach 21 vorhanden»
An der Innenseite des Kofferdeckels 22 befindet sich eine Auf·- nahmetasche 2J für Lehrmittelmappen und dabehe'.T ein Aufnahme-
raum 24 für Tonbandkasetten 25, 25a, 25b usw.. Dieser Aufnahmeraum 24 für die Tonbandkasetten besteht aus einem Schacht mit einer oberen Füllöffnung 26 und einer unteren Entnahmeöffnung 27. Der Schacht hat vorn ein Sichtfenster 28, welches dadurch gebildet ist,daß die Seitenwände des Schachtes an ihrer Vorderseite nach innen gerichtete Abwinklungen 29 und 30 aufweisen.
Der Koffer ist verschließbar und hierzu mit entsprechnden Schlössern 31 >31a und 32, 32a versehen.

Claims (6)

Schutzansprüche
1. Vorrichtung zum Erlernen von Sprachen, dadurch gekennzei chnet, daß in einem Koffer (10) ein Tonwiedergabegerät (11) in Verbindung mit einem Verstärker (12) angeordnet ict, wobei ai den Verstärker (12) ein Kopfhörer (14) mit zwei Ohrmuscheln (15*16) und einem Mikrofon
(17) angeschlossen ist und der Verstärker einen als Druck-Schalter
knopf (18) ausgebildeten/mit zwei Schaltstellungen aufweist.
2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Koffer(1Θ) an seinem Boden in der einen Hälfte das Tonwiedergabegerät (11), in der Mitte den Verstärker (12) und in der anderen Hälfte einen Aufnahmeraum für den Kopfhörer (14) aufweist.
3. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzei chnet, daß am Kofferboden hinter dem Aufnahmeraum für den Kopfhörer (14) ein Ablagefach (21) vorgesehen ist.
4. Vorrichtung nach Anspruch 1,2 oder 3* dadurch gekennzeichnet, daß an der Innenseite des Kofferdeckels eine Aufnahmetasche (23) für Lehrrnittelmappen und dfneben ein Aufnahmeraum (24) für Tonbandkasetten (25) vorhanden sind.
5. Vorrichtung nach Anspruch k, dadurch gekennzeichnet, daß der Aufnahmeraum (24) für die Tonbandkasetten (25) aus einem Schacht mit einer oberen Füllöffnung (26) und einer unteren Entnahmeöffnung (27) besteht.
6. Vorrichtung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß eier Schacht vorn ein Sichtfenster (2S) hat.
DE7328400U Vorrichtung zum Erlernen von Sprachen Expired DE7328400U (de)

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE7328400U true DE7328400U (de) 1974-02-14

Family

ID=1295681

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE7328400U Expired DE7328400U (de) Vorrichtung zum Erlernen von Sprachen

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE7328400U (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3139893A1 (de) Tragbare akustische einrichtung
DE2525642C3 (de) Vorrichtung für die stereophonische Aufnahme und Kontrolle von Schallereignissen
DE4011134C2 (de) Wiedergabegerät für das Abspielen von Schallplatten bzw. Kompaktplatten
DE7328400U (de) Vorrichtung zum Erlernen von Sprachen
EP0178315B1 (de) Anlage zur lernen nach der superlearning-methode
DE3628420A1 (de) Geraet zur wiedergabe von sprachlichen informationen in subliminaltechnik
DE2441435A1 (de) Aufzeichnungs- und wiedergabegeraet
DE4420645C2 (de) Phonogerät für Lernzwecke
DE3710135A1 (de) Kindertelefonapparat
DE2805043A1 (de) Bespieltes magnettonband fuer lernzwecke
AT407446B (de) Einrichtung für sprachliche erläuterungen, insbesondere für blinde menschen
DE4410026A1 (de) Schneeketten-Verpackungsset
DE7401434U (de) Lehrertisch
JP2864639B2 (ja) 教育装置
DE877987C (de) Verstaerker fuer Musikinstrumente mit elektrischer Tonabnahme
DE1954302A1 (de) Tonwiedergabegeraet
DE8029102U1 (de) Einrichtung zur wiedergabe bespielter und/oder besprochener bandfoermiger tontraeger in kassettenform
DE10151210B4 (de) Medienspielhaus zur Aufnahme von Videofilmen der von Figuren dargestellten Szenen
DE2737177A1 (de) Mit einem tontraeger z.b. radio, schallplatte, tonband, fernseher gekuppeltes kinderspielzeug in form z.b. einer puppe mit eingebautem kleinen lautsprecher
DE2352256A1 (de) Geraet zur aufnahme oder wiedergabe
DE1772433A1 (de) Magnettongeraet fuer das Erlernen von Sprachen und das Einueben von Musikstuecken fuer Gesang oder Instrumente
DE7719549U1 (de) Mediothek-arbeitsplatz
DE3143053A1 (de) Elektronisches musik-lerninstrument
DE202004012227U1 (de) Tonaufnahme-/-wiedergabeeinrichtung
Brandfonbrener “Can You Hear Me Now?” or the Need for Clear Messages