DE4323578A1 - Automatic Vaginalnähvorrichtung to avoid Harninkontinenzen of women - Google Patents

Automatic Vaginalnähvorrichtung to avoid Harninkontinenzen of women

Info

Publication number
DE4323578A1
DE4323578A1 DE19934323578 DE4323578A DE4323578A1 DE 4323578 A1 DE4323578 A1 DE 4323578A1 DE 19934323578 DE19934323578 DE 19934323578 DE 4323578 A DE4323578 A DE 4323578A DE 4323578 A1 DE4323578 A1 DE 4323578A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
automatic
vaginalnähvorrichtung
urinary incontinence
characterized
urethra
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE19934323578
Other languages
German (de)
Inventor
Lopez Francisco Garcia
Original Assignee
Lopez Francisco Garcia
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/12Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets for ligaturing or otherwise compressing tubular parts of the body, e.g. blood vessels, umbilical cord
    • A61B17/128Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets for ligaturing or otherwise compressing tubular parts of the body, e.g. blood vessels, umbilical cord for applying or removing clamps or clips
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/04Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets for suturing wounds; Holders or packages for needles or suture materials
    • A61B17/0469Suturing instruments for use in minimally invasive surgery, e.g. endoscopic surgery
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/04Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets for suturing wounds; Holders or packages for needles or suture materials
    • A61B17/06Needles ; Sutures; Needle-suture combinations; Holders or packages for needles or suture materials
    • A61B17/062Needle manipulators
    • A61B17/0625Needle manipulators the needle being specially adapted to interact with the manipulator, e.g. being ridged to snap fit in a hole of the manipulator
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/04Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets for suturing wounds; Holders or packages for needles or suture materials
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B2017/00743Type of operation; Specification of treatment sites
    • A61B2017/00805Treatment of female stress urinary incontinence

Description

Die Erfindung betrifft eine automatische Vaginalnähvorrich tung zur Vermeidung von Harninkontinenz bei Frauen, wobei durch die Vorrichtung eine Verbindung zwischen den Paraharn röhrenteilen der Vagina und dem entsprechenden Knorpel der pubischen Symphyse durch Klammern oder durch Fadenverbindun gen hergestellt wird, so daß diese Paraharnröhrenbereiche der Vagina permanent befestigt und angehoben gehalten wer den, wodurch die Harninkontinenz bei Frauen unterdrückt wird. The invention relates to an automatic Vaginalnähvorrich tung to avoid urinary incontinence in women, wherein through the device a connection between the Paraharn tubular parts of the vagina and the corresponding cartilage of the pubic symphysis pubis by staples or by Fadenverbindun is manufactured gene, so that these para-urethral regions of the vagina permanently fixed kept and raised the who, making the urinary incontinence in women is suppressed.

Die Vorrichtung zur Durchführung der automatischen Vernähung weist einen langgestreckten Körper auf, der von dem Chirur gen selbst gehandhabt wird. The apparatus for performing the automatic suturing has an elongated body which is handled by the Chirur gene itself. Am Ende dieses Körpers ist ein Kopf angeordnet, durch den die Klammern abgegeben werden oder in dem eine Nadel betätigt wird, welche den Faden durch das Gewebe entsprechend zu den Paraharnröhrenbereichen der Vagina und der pubischen Symphyse durchführt. At the end of this body, a head is arranged, through which the staples are delivered, or in which a needle is actuated, which carries out the thread through the tissue corresponding to the para-urethral area of ​​the vagina and of the pubic symphysis. Auf diese Weise wird die automatische Vernähung erzielt, wobei bei Verwendung des Fadens ein Verknoten eines jeden Fadens zum Erreichen der automatischen Vernähung erforderlich ist. In this way, the automatic stitching is achieved with the use of the yarn knotting of each yarn to achieve the automatic suturing is required.

Es ist bekannt, daß die Harnröhre ihren eigenen Mechanismus besitzt, durch den eine Unterbrechung der Druckwelle erzielt wird, die von der Blase empfangen wird, wenn der intraabdo minale Druck plötzlich und unerwartet auftritt (beispielsweise bei Husten) und auf die Blase einwirkt. It is known that the urethra has its own mechanism, which is received from the bladder through the interruption of the pressure wave is obtained when the intraabdo Minale pressure suddenly and unexpectedly occurs applied (for example, cough) and on the bladder. Das Verhalten der anatomischen Elemente, die die Harnröhre an ihrer Stelle halten, werden in ganz unterschiedlicher Weise durch Spezialisten interpretiert. The behavior of the anatomical elements that hold the urethra in place are interpreted in very different ways by specialists.

Auf jeden Fall "sinkt" die Harnröhre, wenn sich die entspre chenden Schutzmechanismen ändern (Entbindung und hauptsäch lich Alter), während das Beckendiaphragma dünner wird, wo durch der Harnröhrenwiderstand vermindert wird, worauf die Kontraktionskraft, mit der das Diaphragma und der Sphinkter kontrahieren, abnimmt. In any case, "drops" the urethra when changing the entspre sponding protection mechanisms (maternity and CARDINAL Lich age) while the Beckendiaphragma is thinner, where reduced by the urethral resistance, after which the contraction force with which the diaphragm and the sphincter contract, decreases. In dieser Situation tritt eine er höhte Welle von Blasendruck durch die Harnröhre hindurch, und abhängig vom Grad des Abbaus ergibt sich eine größere oder kleinere Durchsickerung von Urin. In this situation, he creased wave of bladder pressure passes through the urethra through it, and depending on the degree of degradation results in a greater or lesser seepage of urine.

Um diesen Typ von Inkontinenz zu korrigieren, greift die normale Chirurgie auf Hilfsmittel zurück, die darauf basie ren, daß die Harnröhre angehoben wird und eine Befestigung oder ein Knickpunkt erzeugt wird, wobei dieser "Falt"-Effekt eine Unterbrechung der von der Blase abgegebenen Druckwelle erzeugt. In order to correct this type of incontinence, the normal surgery accesses aids back, the basie ren that the urethra is lifted, and an attachment or a bending point is generated, this "folding" effect an interruption of the output from the bubble pressure wave generated.

Es gibt viele angepriesene chirurgische Verfahren, einige vaginal und andere abdominal, weitere sowohl vaginal als auch abdominal, so daß in all diesen Fällen die chirurgische Operation schwierig ist. There are many praised surgical procedures, some vaginal and other abdominal, more so that the surgical operation is a vaginal and abdominal difficult in all these cases.

Der Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, das Problem der Harninkontinenz bei Frauen durch ein einfaches und sehr effektives System zu lösen, das auf einer Befestigung der Seitenteile der Harnröhre an dem Knorpel der pubischen Symphyse beruht, so daß bei einem Patienten in einer gynäko logischen Position und bei dem mit entsprechendem Vaginal separator der Vaginalhohlraum aufgeweitet ist, wodurch das Dach dieses Organs frei liegt, an welcher Stelle die Harn röhre entlangläuft. The invention is therefore based on the object to solve the problem of urinary incontinence in women by a simple and very effective system which is based on a fixing side of the urethra to the cartilage of the pubic symphysis, so that when a patient in a gynecological logical position and whereby the roof of the organ is exposed, at which point the urine tube is widened at the corresponding Vaginal separator with the vaginal cavity, runs along. Darauffolgend werden die Rückseiten der Harnröhre und der Vagina untersucht, die die Grenzen zwi schen der Harnröhre und der Vagina bilden und entlang der Harnröhre selbst laufen. Subsequently, the back sides of the urethra and vagina are examined, the interim rule which limits the urethra and vagina form and run along the urethra itself. Darauf folgend wird ein Blasenkathe ter durch die Harnröhre eingeführt, um diese Durchführung besser zu untersuchen und danach die Beweglichkeit der Harn röhre zu untersuchen. a bubble Kathe is subsequently ter inserted through the urethra in order to investigate such implementation better and to investigate the mobility of the tube after the urine. Schließlich wird der Knorpel der Pubis durch den erhabenen Teil erfaßt, den dieser normalerweise bezüglich der ihn abgrenzenden Knochen aufweist. Finally, the cartilage of the pubis by the raised part is detected, the latter has normally with respect to the delimiting it bones.

Darauffolgend wird die Befestigung eines jeden dieser Sei tenteile der Harnröhre mittels der erfindungsgemäßen Vor richtung durchgeführt. Subsequently, the mounting of each of these is tenteile Be the urethra by means of the invention carried out before direction. Diese Vorrichtung weist eine Klammer vorrichtung auf, deren Ende oder deren Kopf, durch welchen die Klammern freigegeben werden, gegen die hintere Fläche der Pubis angelegt wird, so daß eine Betätigung der Klammer vorrichtung die Klammerung der Klammer in den Knorpel der Pubis durchführt, auf welche Weise die Harnröhre befestigt wird, indem das Dach der Vagina auf jeder Seite befestigt wird. This device includes a clamp device, the end or the head to be released through which the staples, is applied against the back surface of the pubis, so that operation of the clamp device, the brackets of the clamp is carried out in the cartilage of the pubis, to which manner is fixed to the urethra by the roof of the vagina on each side is fixed.

Mit dem Ende der Klammervorrichtung kann man den Knorpel des Pubis erfassen oder lokalisieren, um die Harnröhre auf bei den Seiten zu befestigen. With the end of the stapling device can detect or locate the cartilage of the pubis, to secure the urethra at the sides. Die Klammervorrichtung arbeitet pneumatisch, dh, mit anderen Worten, sie wird durch kom primierte Luft betrieben. The clamping device is pneumatically operated, ie, operated in other words, it is kom primierte air. Durch Betätigung eines entspre chenden Druckknopfes wird die Klammer freigegeben und in den Knorpel der Pubis eingeklammert, an welchem die Wand der Vagina befestigt verbleibt. the clamp is released and clamped in the cartilage of the pubis by operating a push button entspre sponding remains attached to said wall of the vagina.

Es ist selbstverständlich, daß sich die Klammern, wenn sie an dieser Stelle verklammert werden, schließen, um ein Lösen zu verhindern. It is self-evident that the clamps when they are clamped together at this point, close to prevent loosening.

Weiterhin erzeugen die genannten Klammern im betroffenen Ge webe einen adäquaten Kompressionseffekt, um eine Heilwirkung im Gewebe hervorzurufen. Continue to produce the said brackets in the affected tissue Ge adequate compression effect, to produce a therapeutic effect in the tissue.

In dem Bereich, in dem die Klammern angewendet werden sol len, ist die Anordnung eines Schnitts mit einem Skalpell in der Schleimmembran der Vagina notwendig. In the area where the staples are applied len sol, the arrangement of a section with a scalpel in the mucous membrane of the vagina is necessary. Auf diese Weise ist die Klammer nach deren Einsetzen hinter der Schleimmembran der Vagina versteckt. In this way the clip is hidden by its insertion behind the mucous membrane of the vagina.

Eine Lokalisierung des Knorpels kann auch durch Durchleuch tung erfolgen. Localization of the cartilage can also be done by Durchleuch tung. In diesem Fall wird die Klammervorrichtung aus einem Kunststoffmaterial hergestellt, wobei, wenn die Klammer aus Metall gebildet ist, ist die Stelle, an der die Klammer selbst angebracht werden soll, leicht lokalisierbar. In this case, the clamping device is made from a plastic material, wherein when the clip is formed of metal, is the point where the clip itself is to be mounted easily locatable. Dieser zweite Klammertyp weist eine äußere Vorrichtung mit einem Druckeffekt auf, um eine Mündung der Klammervorrich tung besser gegen die zu verklammernde Oberfläche zu drücken, so daß das Anbringen der Klammern effektiver und sicherer ist. This second type of bracket has an outer device with a pressure effect to urge a mouth of the Klammervorrich tung better against the surface to be stapled, so that the attachment of the brackets is more effective and safer.

Bei einer zweiten Ausführungsform ist die Klammervorrichtung durch einen Kanal vervollständigt, welcher an der Mündung der Klammervorrichtung vorgesehen ist, um die Harnröhre ge gen Strangulierung oder Beschädigung zu schützen, was durch die Klammeraktion verursacht werden könnte. In a second embodiment, the stapling device is completed by a channel, which is provided at the mouth of the clamping device in order to protect the urethra ge gene strangulation or damage, which could be caused by the clamp action. Der Kanal er streckt sich um die Harnröhre, wenn diese einmal nach Ein führung eines Urinalkatheters aufgeweitet ist. The channel he stretches around the urethra when it is expanded once by a leadership of a urinal catheter.

Der Kanal weist die Besonderheit auf, daß das im Bodenteil verbleibende Ende breiter ist, so daß es an den Trichter an paßbar ist, der am Übergang zwischen Blase und Harnröhre ge bildet ist. The channel has the special feature that the remaining part in the bottom end is wider, so that it is fittable to the hopper of which is ge forms at the transition between the bladder and urethra.

Es ist offensichtlich, daß das den genannten Kanal enthal tende Element die Positionierung der Klammervorrichtung ver einfacht, da die Harnröhre durch den Kanal aufgenommen wird und bei Anheben der Klammervorrichtung zur Annäherung an den Pubis, der Übergang zur Blase angehoben und bewegt wird, um zu verhindern, daß er in dem Gewebe eingeschlossen ist, das verklammert werden soll. It is apparent that the channel referred contained tend element simplifies the positioning of the stapler ver, because the urethra is received through the channel and is raised on lifting the clamping device to approach the pubis, the transition to the bladder and moves to prevent in that it is included in the tissue to be clamped.

Deshalb begibt sich bei dem zweiten Ausführungsbeispiel oder bei dem Kanal, mit dem die Klammervorrichtung komplementiert wird, eine korrekte Positionierung der Klammervorrichtung, da eine bessere Referenz bei der Positionierung der Klammer vorrichtung bezüglich der Harnröhre gegeben ist, wodurch die Klammerung exakter durchführbar ist. Therefore, goes in the second embodiment or the channel with which the clamping device is complemented, a correct positioning of the clamping device, since a better reference for the positioning of the clamping device the urethra is given with respect to which the stapling is more accurate to carry out.

Bei der zweiten Ausführungsform der Klammervorrichtung ist weiterhin eine Doppelmündung vorgesehen, um gleichzeitig zwei Klammern auf jeder Seite der Harnröhre einzuklammern, wobei eine Ausmündung der Klammervorrichtung auf einer Seite des Kanals und in logischer Weise die andere auf der anderen Seite bleibt. In the second embodiment of the clamp device, a double orifice is also provided to bracket simultaneously two clamps on each side of the urethra, wherein a mouth of the clamp device, the other remains on one side of the channel and in a logical manner on the other side. Die Mündungen sind winklig bezüglich einer Mittellinie in Richtung zum Knorpel des Pubis orientiert, wodurch die Operation vereinfacht wird. The orifices are angled with respect to a center line in the direction oriented to the cartilage of the pubis, whereby the operation is simplified. Im Gegensatz dazu sind bei der Klammervorrichtung mit einer einzigen Mündung zwei Operationen zum Einklammern der beiden entsprechenden Klammern notwendig. In contrast, two operations to bracket the two corresponding brackets are necessary in the clamping device with a single mouth.

Andererseits sind die Köpfe der Klammervorrichtung neben der Kippbarkeit bezüglich des Zentralkanals mit Seitennuten oder Streifen ausgerüstet, die eine Positionierung des Kanals in unterschiedlichen Höhen erlauben. On the other hand the heads of the clamp device in addition to the tilting capability with respect to the central channel with side grooves or strips are provided, which allow a positioning of the channel at different heights. Mit anderen Worten, die Position kann variiert werden, um näher oder weiter von der Pubis zu bleiben, um die Harnröhre geräumig zu halten. In other words, the position can be varied in order to stay closer or further from the pubis to keep the urethra spacious.

Bei einer dritten Ausführungsform arbeitet die automatische Nähvorrichtung mit einem Faden anstelle von Klammern. In a third embodiment, the automatic suturing device operates with a thread in place of brackets. Die Vorrichtung weist am Ende ihres Kopfes eine halbkreisförmige Nadel auf, die durch einen internen Mechanismus gedreht wird. The device has at the end of their head on a semicircular needle that is rotated by an internal mechanism. Der interne Mechanismus ist beispielsweise ein Getrie be mit Kette und Ritzeln. The internal mechanism is, for example, be with chain and sprockets a Getrie. Durch manuelle Betätigung eines äußeren Hebels dreht sich die Nadel, und ihr Ende beschreibt einen Bogen, der in einer Richtung die Vaginalwand und das die pubische Symphyse bildende Gewebe perforiert, während bei der umgekehrten Bewegung das Vernähen und Ziehen des Fa dens erfolgt. By manual operation of the outer lever, the pin rotates, and its end describes an arc of the vaginal wall and the perforated in a direction the pubic symphysis forming fabric, while the reverse movement, the stitching and pulling the Fa dens occurs. Der Faden ist vorher in einem entsprechenden Bereich des Kopfes der Vorrichtung plaziert worden. The thread has previously been placed in a corresponding region of the head of the device. Er wird durch die halbkreisförmige Nadel erfaßt, indem die Nadel eine Art von Rastnase an ihrem Ende aufweist. It is detected by the semicircular needle by the needle has a kind of locking nose at its end. Durch diese Rastnase wird das Ergreifen und Ziehen des Fadens in einer Richtung durchgeführt, die als Rücklaufrichtung beim Drehen der Nadel betrachtet wird. By this detent lug grasping and pulling the thread is performed in a direction which is considered to be the return direction upon rotation of the needle. Dadurch wird der Faden durch die Löcher geführt, die die Nadel vorher bei Vorwärtsdrehung ge macht hat. Characterized the thread is passed through the holes, which makes the needle beforehand at forward rotation GE.

Auf diese Weise, bei Durchführung der Operation auf beiden Seiten der Harnröhre, werden die beiden Enden des Fadens hineingeführt und aus den Öffnungen herausgeführt, die die Nadel auf ihrem Weg erzeugt hat. In this manner, when performing the operation on both sides of the urethra, the two ends of the thread are guided into and drawn out from the openings that generated the needle on its way. Ein Verknoten des Fadens erfolgt später. Knotting the thread takes place later.

Wie leicht zu folgern ist, kann das Zusammenziehen der Fäden bei der automatischen Vernähung justiert werden, da die bei den Enden des Fadens vor ihrem Verknoten lose sind. As is easily inferred, the contraction of the threads can be adjusted in the automatic sewing because the are loose at the ends of the thread prior to their knotting. Ein Zu sammenziehen kann mit einem größeren oder kleineren Grad durchgeführt werden, wodurch die Justierung erfolgt. A To Pucker can be carried out with a greater or lesser degree, whereby the adjustment is carried out. Dies weist offensichtlich einen Vorteil gegenüber der automati schen Vernähung mit der Klammervorrichtung auf, bei der keine Justierung noch ein Voranziehen durchgeführt werden kann. This obviously has an advantage over the auto matic sewing with the clamp device in which no adjustment a pre-drawing can not be performed.

Im folgenden wird die Erfindung anhand von Ausführungsbei spielen in der der Zeichnung beigefügten Figuren näher er läutert und beschrieben. In the following the invention is described play to exemplary embodiments in the accompanying drawing figures, in which he explained and described.

Es zeigen: Show it:

Fig. 1 eine Darstellung eines durch einen Separator aufge weiteten Vaginalhohlraums mit einem Schnitt auf ei ner Seite einer Harnröhre, in welchen Schnitt eine entsprechende Klammer durch die erfindungsgemäße Vorrichtung einsetzbar ist; FIG. 1 is an illustration of a set by a separator widened vaginal cavity with a section ei ner side of the urethra, in which section a corresponding clip is insertable through the inventive device;

Fig. 2 eine perspektivische Ansicht einer Innenseite des Vaginalhohlraums mit einer von zwei Klammern, welche an den Seiten der Harnröhre an der Pubis befestigt sind; 2 is a perspective view of an inside of vaginal cavity with one of two brackets, which are fixed to the sides of the urethra to the pubis.

Fig. 3 eine schematische Längsansicht einer erfindungs gemäßen Metallklammervorrichtung zur Durchführung einer automatischen chirurgischen Vernähung; Figure 3 is a schematic longitudinal view of a fiction, modern metal clip apparatus for carrying out an automatic surgical suturing.

Fig. 4 eine Klammervorrichtung aus einem transparenten Kunststoffmaterial mit mechanischer Betätigung zur Freigabe der Klammern; Figure 4 is a stapling device made of a transparent plastic material having mechanical actuation for the release of the clamps.

Fig. 5 eine schematische perspektivische Darstellung eines Kopfes der Klammervorrichtung nach einer zweiten Ausführungsform mit einem Harnröhrenstützkanal, wo bei Katheter und entsprechende Blase dargestellt sind; Figure 5 is a schematic perspective view of a head of the clamp device according to a second embodiment with a urethra support channel, where are shown at catheter and corresponding bubble.

Fig. 6 eine Vorderansicht der Klammervorrichtung nach Fig. 5 bei der Abstützung des Harnröhrenbefestigungs kanals und mit gestrichelt dargestellten Klammern; Fig. 6 is a front view of the clamp apparatus of FIG 5 in the support of the urethra fastening channel and shown in phantom brackets.

Fig. 7 eine detaillierte Ansicht eines Doppelkopfes der Klammervorrichtung nach den vorangehenden Figuren mit entsprechenden inneren Streifen zur Positionie rung des entsprechenden Harnröhrenstützkanals in verschiedenen Höhen; Figure 7 is a detailed view of a double head of the stapler according to the preceding figures with corresponding inner strips for POSITIONING the corresponding urethra support channel at different heights.

Fig. 8 einen Längsschnitt einer Vorrichtung einer weiteren Ausführungsform zur Durchführung der automatischen Vernähung mittels eines Fadens, wobei im Kopf dieser Vorrichtung eine halbkreisförmige Nadel rotiert und durch einen Mechanismus mit Ritzeln und einer durch eine Handsteuerung betätigten Kette betrieben ist; Figure 8 is a longitudinal section of a device of another embodiment for carrying out the automatic suturing means of a thread, which is rotated a semicircular needle in the head of this device, and operated by a mechanism with pinions and an actuated by a manual control chain.

Fig. 9 eine detaillierte Ansicht eines Kopfes der in Fig. 8 dargestellten Vorrichtung zur Darstellung der Nadel und einer möglichen Positionierung des Fadens, der von einem Ende der Nadel erfaßt werden soll; Figure 9 is a detailed view of a head of the apparatus shown in Figure 8 showing the needle and a possible positioning of the thread which is to be detected from one end of the needle..;

Fig. 10, 11, 12 und 13 weitere schematische Ansichten von Vagina, Harnröhre und einem Teil des Knorpels der pubischen Symphyse, wobei die Figuren unterschiedli che Schritte zur Durchführung der automatischen Ver nähung zwischen dem Vaginalhohlraum und dem Knorpel der pubischen Symphyse auf beiden Seiten der Harn röhre darstellen, wobei die automatische Vernähung durch die Vorrichtung nach den Fig. 8 und 9 er folgt. Fig. 10, 11, 12 and 13 more schematic views of the vagina, urethra and a part of the cartilage of the pubic symphysis, the figures differing che steps for performing the automatic Ver sewn for between the vaginal cavity and the cartilage of the pubic symphysis on both sides of urine tube represent the automatic suturing by the apparatus of FIGS. 8 and 9 it follows.

Zur Durchführung der in den Fig. 1 und 2 dargestellten automatischen Vernähung ist es notwendig, den Patienten in eine gynäkologische Position zu setzen. To perform automatic sewing shown in FIGS. 1 and 2, it is necessary to put the patient in a gynecological position. Danach wird mittels eines Vaginalseparators 1 , der durch einen Körper gebildet ist mit zwei schwenkbar miteinander verbundenen Armen, die an einem gemeinsamen Positionierelement angeschlossen sind, nach Fig. 1 ein Vaginalhohlraum 2 ausgeweitet. Thereafter, by means of a Vaginalseparators 1, which is formed by a body having two pivotally interconnected arms which are connected to a common positioning member extended a vaginal cavity 2 of FIG. 1. In diesem Hohlraum wird ein Dach freigelegt, entlang welchem die Harn röhre 3 läuft. In this cavity, a roof is exposed, along which the urine tube 3 passes. Danach werden die Seiten von Harnröhre und Vagina, die die Grenzen zwischen Harnröhre und Vagina sind und entlang der Harnröhre 3 laufen, untersucht. Thereafter, the sides of the urethra and vagina which are the limits between the urethra and vagina, and run along the urethra 3 will be examined.

Schließlich wird ein Blasenkatheter 4 durch die Harnröhre 3 selbst eingeführt, um diese Führung besser zu untersuchen. Finally, a bladder catheter is inserted through the urethra 3 itself 4 to examine these guide better. Danach wird die Mobilität der Harnröhre untersucht, die ein facher bei eingeführtem Katheter 4 feststellbar ist. Thereafter, the mobility of the urethra is investigated, which is a multiple detectable at introduced catheter. 4 Knorpel des Pubis kann durch einen erhabenen Teil erfaßt werden, den der Knorpel normalerweise bezüglich der ihn begrenzenden Knochen aufweist. Cartilage of the pubis can be detected by a raised portion, which the cartilage has normally with respect to the bounding it bones.

In Fig. 2 ist die Abtastung und bereits eine auf einer Seite der Harnröhre 3 befestigte Klammer 6 dargestellt. In FIG. 2, the scanning and already fixed on one side of the urethra 3 clip 6 is shown. Die Klam mer 6 wird von einem Schnitt 5 aufgenommen, der mittels ei nes Skalpells in einem zweckdienlichen Bereich angeordnet wird. The Klam mer 6 is received by a section 5, which is arranged by means of ei nes scalpel in an appropriate range. In dem Schnitt soll die Klammer versteckt aufgenommen werden. In the section of the clip to be included hidden. In Fig. 2 ist erkennbar, wie die Klammer 6 den Be reich entsprechend zum Paraharnröhrengewebe 7 anhebt und dieses in der angehobenen Position hält, wobei das andere Ende der Klammer 6 in das pubische Ligament entsprechend zum Knochen der Pubis 9 , mit anderen Worten, in das die pubische Lymphyse bildende Gewebe, eingeklammert wird. In Fig. 2 is seen how the bracket 6 lifts the loading rich according to Para urethral tissue 7 and holds this in the raised position, the other end of the bracket 6 in the pubic ligament corresponding to the bone of the pubis 9, in other words, in the fabric forming the pubic Lymphyse, bracketed.

In Fig. 3 ist eine Klammervorrichtung zur Durchführung der oben erwähnten automatischen Vernähung dargestellt. In Fig. 3, a stapling apparatus for performing the above-mentioned automatic suturing is shown. Die Klammervorrichtung umfaßt einen langgestreckten Körper, der an einem seiner Enden einen Kopf 11 aufweist. The clamping device comprises an elongate body having at one of its ends a head. 11 Dieses Ende bildet eine Verlängerung, die unter einem Winkel bezüglich einer horizontalen Achse des Körpers 10 der Klammervorrich tung angeordnet ist. This end forms an extension which is arranged at an angle relative to a horizontal axis of the body 10 of the Klammervorrich processing. Der Kopf 11 dieses Endes ruht auf den oben erwähnten, vorher lokalisierten Punkten, die denen ent sprechen, an denen die Schnitte 5 gemacht werden. The head 11 of this end rests on the above-mentioned previously localized points that speak those ent where the cuts are made. 5 Zu diesem Zweck wird der Kopf 11 der Klammervorrichtung über die Rück wand der Pubis gleiten, um den erhabenen Teil des Knorpels der pubischen Symphyse zu erfassen. To this end, the head 11 of the clamping device is on the back wall of the pubis slide to grasp the raised portion of the cartilage of the pubic symphysis. Ist dies durchgeführt und ist der Knorpel erfaßt worden, wird vor Einsetzen der Klammer 6 die Klammervorrichtung entfernt und der Schnitt 5 mit einem Skalpell gemacht. If this is carried out and the cartilage has been detected, the stapler removed and before inserting the bracket 6 of the section 5 made with a scalpel. Der Schnitt wird in einer Schleimmembran der Vagina direkt an der Stelle gemacht, an der die Mündung des entsprechenden Kopfes 11 der Klammervor richtung 10 ruht. The cut is made in a mucous membrane of the vagina directly at the location where the mouth of the corresponding head 11 of the device 10 rests Klammervor. Der Schnitt dient dazu, bei Einsetzen der Klammer 6 diese hinter der Schleimmembran der Vagina zu ver stecken. The intersection serves this pinning to ver upon insertion of the bracket 6 behind the mucous membrane of the vagina.

Deshalb werden die Enden 12 des Kopfes 11 der Klammervor richtung in den Schnitt 5 eingeführt, der über den Knochen des Pubis geht, bis der Knorpel der pubischen Symphyse wie der gefunden wird, und an dieser Stelle wird mittels eines Druckknopfs 13 die entsprechende Klammer 6 freigegeben und die Wand selbst der Vagina an den angesprochenen Knorpel verbunden oder befestigt. Therefore, the ends 12 of the head 11 of the Klammervor direction are inserted into the section 5, which is over the bone of the pubis, to the cartilage of the pubic symphysis is found as, and at this point the corresponding bracket 6 is released by means of a push button 13 and the wall of the vagina itself connected at the addressed cartilage or attached.

Die Klammervorrichtung nach Fig. 3 wird pneumatisch betä tigt. The stapling device according to Fig. 3, Untitled pneumatically betae. Zu diesem Zweck weist sie in ihrem entsprechenden Handgriff eine Innengasflasche 14 auf, wobei der Druck des in dieser Gasflasche enthaltenen Gases die entsprechende Klammer 6 freigibt und die Klammer in den angesprochenen Be reich einklammert. For this purpose it has in its corresponding handle to an inner cylinder 14, the pressure of the gas contained in the gas cylinder releases the corresponding clip 6 and the clip rich bracketing in the addressed Be.

In Fig. 4 ist eine Klammereinrichtung 10 dargestellt, die aus einem transparenten Kunststoff hergestellt ist. In FIG. 4, a clamp device 10 is shown, which is made of a transparent plastic. Diese Vorrichtung ermöglicht die Lokalisierung des Bereichs, in dem die Klammer 6 plaziert werden soll, wobei die Klammer aus Metall hergestellt ist. This device enables location of the area in which the clip is to be placed 6, wherein the clip is made of metal. Die Lokalisierung erfolgt mit tels einer radiographischen Verstärkungseinrichtung, so daß unter Steuerung der Durchleuchtung das effektive Ende 12 der Klammervorrichtung 10 sichtbar ist. The localization is done by means of a radiographic intensifying means so that the effective end 12 of the clamp device 10 is visible under the control of fluoroscopy. Natürlich ist an diesem Ende die Klammer angeordnet, und da diese aus Metall herge stellt ist, ist sie leicht zu lokalisieren. Of course, the clip is arranged at this end, and as it is made of metal provides Herge, it is easy to locate. Auf diese Weise wird die Klammer zu dem transparenten Raum zwischen den Kno chen des Pubis, der dem Knorpel der pubischen Symphyse ent spricht, geführt. In this way, the staple is transparent to the space between the bone density of the pubis talking ent the cartilage of the pubic symphysis, out. Ist diese Position erreicht, wird ein Ele ment oder Mechanismus, der an der Klammervorrichtung selbst angeordnet ist, und der als Druckmechanismus ausgebildet ist, betätigt. Once this position is reached, a Ele is ment or mechanism which is arranged on the clamping device itself, and which is designed as a pressure mechanism actuated. Auf diese Weise wird das Ergreifen des Knor pels der Pubis ermöglicht. In this way, the gripping of Knor will pels pubis allows. Der Mechanismus umfaßt einen Be festigungsanschluß 15 , mit dem ein Druckelement 17 verbunden ist. The mechanism comprises a loading attachment port 15, with which a pressure element is connected 17th Die Druckvorrichtung ist mittels einer manuell betätig baren Schraube justierbar. The printing apparatus is adjustable by means of a manually betätig cash screw.

Bei einer zweiten Ausführungsform nach den Fig. 5, 6 und 7 weist die Klammervorrichtung einen Kopf 11 ′ auf, der in zwei Teile oder identische Köpfe 18 aufgeteilt ist. In a second embodiment according to FIGS. 5, 6 and 7, the stapler comprises a head 11 'which is divided into two parts or identical heads 18. Jeder dieser Köpfe weist eine Auslaßmündung für die entsprechende Klammer 6 auf. Each of these heads has an outlet port for the corresponding bracket. 6 Auf diese Weise ist es mittels dieser Ausfüh rungsform möglich, gleichzeitig zwei Klammern, jeweils eine auf einer Seite der Harnröhre 3 , anzubringen. In this way, it is possible to approximate shape by means of these exporting simultaneously two clamps, one each, to be mounted on one side of the urethra. 3 Die Harnröhre weist dabei in ihrem Inneren den entsprechenden Katheter 4 auf, der sich nach Fig. 5 bis in die zugehörige Blase 20 fortsetzt. The urethra in this case has in its interior the corresponding catheter 4, which continues in FIG. 5 to the associated bladder 20.

Die Köpfe 18 nach Fig. 5, 6 und 7 und deshalb auch die ent sprechenden Mündungen 19 bleiben auf jeder Seite des Kanals 21 lokalisiert, welcher zwischen den Köpfen 18 angeordnet ist. The heads 18 of Fig. 5, 6 and 7 and therefore the ent speaking orifices 19 remain localized on each side of the channel 21, which is located between the heads 18. Der Kanal 21 trägt die Köpfe, wobei diese miteinander durch ein Lager 22 verbunden sind und auf ihrer Innenfläche einige longitudinale Streifen 23 aufweisen, die erlauben, daß der Kanal 21 höher oder niedriger positioniert werden kann, um ihn näher oder weiter von der Harnröhre 3 selbst anzuordnen. The channel 21 supports the heads, which are connected together by a bearing 22 and having several longitudinal strips 23 on its inner surface that allow that the channel 21 can be positioned higher or lower, around it closer to or further from the urethra 3 itself to arrange.

Der Kanal 21 umgibt die Harnröhre 3 , siehe Fig. 6, wobei am Ende des Kanals eine Aufweitung 24 ausgebildet ist, um einen Trichter 25 am Übergang von Blase 20 zur Harnröhre 3 aufzu nehmen. The channel 21 surrounds the urethra 3, see Fig. 6, at the end of the channel an expansion 24 is formed, take aufzu a hopper 25 at the transition from the bladder to the urethra 20 3.

Auf diese Weise können gleichzeitig zwei Klammern 6 auf je der Seite der Harnröhre 3 mit einer Richtung nach Fig. 6 an gebracht werden. In this way, two clamps 6 can be placed on each side of the urethra 3 with a direction of FIG. 6 at the same time. Die Klammern 6 befestigen das Paraharnröh rengewebe der Vagina aufwärts an der pubischen Symphyse oder am Knorpel der Pubis 8 . The brackets 6 fix the Paraharnröh rengewebe the vagina up to the pubic symphysis pubis or the cartilage of the eighth

Aus dem Obigen ergibt sich, daß durch das Ausführungsbei spiel nach Fig. 5, 6 und 7 die Klammern 6 angebracht werden, indem alle Operationen ohne eine Einengung oder Strangulie rung der Harnröhre 3 stattfinden, da der Kanal 21 , der zwi schen den Köpfen 18 lokalisiert ist, die Einengung verhin dert, wobei zusätzlich zwei Klammern 6 gleichzeitig ange bracht werden. From the above it follows that by the Ausführungsbei the brackets 6 play of Fig. 5, 6 and 7 are attached by all operations tion without a constriction or Strangulie the urethra 3 take place, since the channel 21, the rule Zvi the heads 18 is localized changed verhin the constriction, additionally two clamps 6 is simultaneously introduced.

Bei einem dritten Ausführungsbeispiel nach den Fig. 8 bis 13 umfaßt die Vorrichtung gemäß der Erfindung wie in den vorherigen Beispielen einen langgestreckten Körper 26 mit einer manuellen Operationssteuerung 27 , wie einen Hebel. In a third embodiment according to FIGS. 8 to 13 the device according to the invention as described in the previous examples, comprises an elongated body 26 with a manual operation control 27 as a lever. Dieser tritt aus einem Seitenteil des Körpers 26 aus, wobei der Hebel 27 an einer transversalen Welle 28 gelagert ist. This occurs from a side portion of the body 26, wherein the lever is mounted on a transverse shaft 28 27th

Der Körper 26 weist einen entsprechenden Endkopf 29 auf, der in ähnlicher Weise unter einem Winkel zur Horizontalachse des Körpers angeordnet ist. The body 26 has a respective end head 29 which is similarly arranged at an angle to the horizontal axis of the body. Im Kopf dieses Endes ist eine halbkreisförmige Nadel 30 montiert, so daß diese in beide Richtungen drehbar ist. In the head of this end a semi-circular needle 30 is mounted so that it is rotatable in both directions. An einem ihrer Enden erstreckt sich die Nadel in einem geradlinigen Abschnitt 31 , durch welchen sie an einer Drehwelle 32 befestigt ist. At one end thereof the needle extends in a straight portion 31, through which it is attached to a rotating shaft 32nd Am anderen Ende der Nadel 30 weist diese ein Greifende 33 definierende Rastnase auf, die im folgenden beschrieben wird. At the other end of the needle 30, the latter has a gripping end 33 defining locking lug, which will be described below.

Die Vorrichtung weist in ihrem Inneren ein System zur Dre hung der Nadel 30 auf. The device comprises in its interior a system for Dre hung on the needle 30. Dieses System umfaßt eine Anzahl von Zahnscheiben oder Zahnrädern 34 , die durch eine Kette 35 be tätigt werden, welche wiederum auf einem auf der Welle 28 selbst angeordneten Ritzel geführt ist. This system comprises a number of gear wheels or gear wheels 34 which are actuated be by a chain 35 which in turn is carried on a shaft 28 on the self-assembled pinion. Dabei wird durch Be tätigung des Hebels 27 die Welle 28 gedreht und entsprechend die Kette 35 gezogen. In this case, the shaft 27 is rotated by 28 Be actuation of the lever and pulled according to the chain 35th Auf diese Weise dreht der Getriebeme chanismus 34 die Welle, auf der die Nadel 30 angeordnet ist. In this way the Getriebeme rotating mechanism 34, the shaft on which the needle 30.

Bei dem in Fig. 8 und 9 dargestellten Ausführungsbeispiel wird die automatische Vernähung mittels eines Fadens 36 durchgeführt, der die obengenannten Klammern 6 ersetzt. In the in Fig. 8 and 9, the illustrated embodiment of automatic sewing is performed by means of a thread 36, which replaces the above-mentioned clips 6. Der Faden 36 ist in angemessener Weise im Kopf 29 der Vorrich tung oder des Körpers 26 positioniert. The thread 36 is processing or in an appropriate manner in the head 29 of the body positioned Vorrich 26th Bei korrekter Posi tionierung des Kopfes in der wie oben beschriebenen Weise bewirkt die Betätigung des Hebels 27 ein Drehen der Nadel 30 in einer Richtung. When correctly posi tioning of the head in the manner as described above, the operation of the lever 27 causes rotation of the needle 30 in one direction. Die Nadel dreht sich um einen Abschnitt, bis ihr Ende 33 am Faden 36 vorbeitritt. The needle rotates around a portion, passing occurs until its end 33 on the yarn 36th Bei Drehung in um gekehrter Richtung erfaßt das Ende 33 der Nadel 30 mittels der an ihm ausgebildeten Rastnase den Faden 36 , zieht diesen und führt ihn entlang des Wegs der Nadel 30 , insbesondere des Endes 33 . Upon rotation in reverse direction to the end 33 of the needle 30 is detected by means of the locking lug formed thereon the yarn 36, pulls it and feeds it along the path of the needle 30, in particular of the end of the 33rd Dabei wird dem Weg durch jeden der Bereiche kollateral zur Harnröhre 3 und durch den Knorpel 8 der pubi schen Symphyse gefolgt, wie es in den verschiedenen Schrit ten in den Fig. 10, 11, 12 und 13 dargestellt ist. In this case, the path through each of the regions is followed collaterally to the urethra 3 and 8 through the cartilage of the symphysis pubi rule, as in the various Schrit there th in Fig. 10, 11, 12 and 13.

Mit anderen Worten, die Vorrichtung bewirkt, daß durch die Nadel 30 in einem Kopf 29 ein Vernähdraht 36 durch den Paraharnröhrenbereich 7 der Vagina 2 und durch den Knorpel 8 der pubischen Symphyse hindurchgeführt wird. In other words, causing the apparatus that a Vernähdraht 36 is passed through the urethra Para region 7 of the vagina 2 and 8 through the cartilage of the pubic symphysis through the needle 30 in a head 29th

Nach den Fig. 10, 11, 12 und 13 wird die Operation auf jeder Seite der Harnröhre 3 durchgeführt, so daß bei Drehung der Nadel 30 in einer Richtung und in der anderen Richtung, wie es oben ausgeführt wurde, der Faden 36 durch die im Weg des Endes 33 der Nadel 30 erzeugten Löcher hindurchtritt, wobei die Enden des Fadens 36 frei bleiben, um nachfolgend verknotet zu werden. According to Fig. 10, 11, 12 and 13, the operation is performed on each side of the urethra 3, so that upon rotation of the needle 30 in one direction and in the other direction, as has been stated above, the thread 36 through the in way of the end 33 of the needle 30 holes produced passes, wherein the ends of the thread 36 remain free to be knotted subsequently.

Bevor der erste Faden 36 , der auf einer Seite der Harnröhre 3 plaziert ist, verknotet wird, ist es notwendig, den zwei ten Faden auf der anderen Seite der Harnröhre anzuordnen, wie es in Fig. 12 dargestellt ist. Before the first thread 36, which is placed on one side of the urethra 3, is knotted, it is necessary to arrange the two ten thread on the other side of the urethra, as shown in Fig. 12. Erst, wenn zwei Fäden 36 durch die entsprechenden Bereiche der Wand der Vagina und des Knorpels der pubischen Symphyse durchgeführt worden sind, werden diese verknotet. Only when two threads 36 have been performed by the corresponding portions of the wall of the vagina and the cartilage of the pubic symphysis, they are knotted. Dabei ist es möglich, das An ziehen durch einfaches mehr oder weniger Spannen zu justie ren, indem die Enden der Fäden 36 einfach gezogen werden. In this case, it is possible to draw the more or less by simple tensioning to Justie reindeer, by the ends of the threads 36 are simply pulled. Der Faden 36 wird nicht vor Plazieren des anderen Fadens verknotet, da zur Durchführung dieser Operation die Harn röhre 3 zur gegenüberliegenden Seite bewegt werden muß. The thread 36 is knotted not before placing the other thread, since to carry out this operation, the tubular urine 3 must be moved to the opposite side. Diese Operation kann nur bei unverknotetem Faden durchge führt werden, da sonst die seitliche Bewegung der Harnröhre 3 nicht stattfinden könnte. This operation can be only with unverknotetem Runaway thread leads, otherwise the lateral movement of the urethra 3 could not take place.

Die halbkreisförmige Nadel 30 kann in der dargestellten Po sition angeordnet werden, wobei die Drehung der Nadel in ei ner solchen Weise erfolgt, daß ihr Ende entlang eines Weges von oben nach unten sich bewegt. The semicircular needle 30 can be arranged as shown Po sition, wherein the rotation of the needle takes place in egg ner such a manner that its end along a path from top to bottom moves. Die Nadel kann auch so in einer gegenüberliegenden Stellung angeordnet sein, daß ihr Ende entlang eines Weges von unten nach oben läuft. The needle can also be disposed in an opposite position, that its end travels along a path from bottom to top.

Claims (8)

  1. 1. Automatische Vaginalnähvorrichtung zur Vermeidung von Harninkontinenz bei Frauen zur Verbindung von Paraharn röhrengewebe der Vagina und pubischer Symphyse, insbe sondere von verbindendem Knorpel, wobei ein Vaginal hohlraum ( 2 ) mittels eines Separators ( 1 ) aufgeweitet ist und die Mobilität der Harnröhre ( 3 ) zum Erfassen des Knorpels ( 8 ) des Pubis ( 9 ) abtastbar ist, und die automatische Vernähung zur Befestigung des Dachs der Vaginalwandung ( 2 ) auf jeder Seite der Harnröhre ( 3 ) mit dem Teil des Knorpels ( 8 ) entsprechend der hinteren Oberfläche des Pubis ( 9 ) durchführbar ist, dadurch gekennzeichnet, daß die Vorrichtung einen langgestreck ten Körper ( 10 , 26 ) aufweist, der sich an einem seiner Enden in einen Kopf ( 11 , 29 ) erstreckt, welcher unter einem spitzen Winkel zum langgestreckten Körper ange ordnet ist, wobei der Körper zum Greifen durch eine Hand ausgebildet ist und in seinem Inneren eine Ein richtung angeordnet ist, deren Betätigung durch ei 1. Automatic Vaginalnähvorrichtung to avoid urinary incontinence in women for connecting Paraharn tubular tissue of the vagina and pubischer symphysis, in particular sondere of connective cartilage, with a vaginal cavity (2) by means of a separator (1) is widened and the mobility of the urethra (3) for detecting the cartilage (8) of the pubis (9) can be scanned, and the automatic suturing for the attachment of the roof of the Vaginalwandung (2) on each side of the urethra (3) to the part of the cartilage (8) corresponding to the back surface of the pubis (9) can be carried out, characterized in that the device has a more elongated th body (10, 26) which is located at one of its ends in a head (11, 29), which is at an acute angle to the elongate body arranged is wherein the body is configured for grasping by a hand and an input direction is arranged in its interior, whose actuation by ei nen Druckknopf oder Hebel ( 13 , 27 ) eine angemessene Bewe gung ermöglicht, mittels der ein automatisches Vernäh element ( 6 , 36 ) durch das Paraharnröhrengewebe ( 7 ) der Vagina und durch den Knorpel ( 8 ) entsprechend der pubi schen Symphyse hindurchtritt und die Paraharnröhren bereiche der Vagina ( 2 ) angehoben befestigt. NEN push button or lever (13, 27) an adequate BEWE supply allows, by means of an automatic Vernäh element (6, 36) through the para-urethral tissue (7) of the vagina and through the cartilage (8) corresponding to the pubi's symphysis passes and the para-urethral spheres attached raised the vagina (2).
  2. 2. Automatische Vaginalnähvorrichtung zur Vermeidung von Harninkontinenz bei Frauen nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der langgestreckte Körper ( 10 ) der Vorrichtung mit seinem entsprechenden Kopf ( 11 ) eine pneumatisch betätigbare Klammereinrichtung ist, wobei im Kopf ( 11 ) die entsprechenden Klammern gespeichert sind, die durch die Enden ( 12 ) des Kopfes abgebbar sind, nachdem der Druckknopf ( 13 ) im langgestreckten Körper ( 10 ) der Klammervorrichtung betätigt ist. 2. Automatic Vaginalnähvorrichtung to avoid urinary incontinence in women according to claim 1, characterized in that the elongated body (10) of the device with its corresponding head (11) is a pneumatically actuated clamping device, wherein in the head (11), the corresponding brackets are stored , can be emitted by the ends (12) of the head, after the push-button (13) in the elongated body (10) of the stapling device is actuated.
  3. 3. Automatische Vaginalnähvorrichtung zur Vermeidung von Harninkontinenz bei Frauen nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Klammervorrichtung ( 10 ) aus einem transparenten Kunststoffmaterial gebildet ist zur Orientierung der Klammer ( 6 ) mittels Durchleuchtung, wobei ein Pubispreßmechanismus am Körper ( 10 ) der Klam mervorrichtung angeordnet ist, welcher Mechanismus ei nen Träger ( 15 ) zur Verbindung mit dem Körper ( 10 ) der Klammervorrichtung aufweist, welcher Träger ( 15 ) ein Preßelement ( 17 ) aufweist, das durch eine manuell betä tigbare Schraube ( 16 ) verstellbar ist. 3. Automatic Vaginalnähvorrichtung to avoid urinary incontinence in women according to claim 2, characterized in that the clamp device (10) is formed of a transparent plastic material for orientation of the bracket (6) by means of screening, wherein a Pubispreßmechanismus on the body (10) of the Klam mervorrichtung is arranged, which mechanism NEN egg carrier (15) for connection with the body (10) of the clamping device, which carrier (15) comprises a pressing member (17) by a manually betae tigbare screw (16) is adjustable.
  4. 4. Automatische Vaginalnähvorrichtung zur Vermeidung von Harninkontinenz bei Frauen nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der Kopf der Klammervorrichtung ein Element ( 11 ′) aufweist, in dem zwei Teile oder Köpfe ( 18 ) ausgebildet sind, von denen jeder eine Auslaßmündung ( 19 ) für die entsprechende Klammer ( 6 ) aufweist, ein Kanal ( 21 ) zur Positionierung und Stützung der entsprechenden Harnröhre ( 3 ) ausgebil det ist und die Köpfe ( 18 ) miteinander durch ein Boden lager ( 22 ) verbunden sind, wobei die Mündungen ( 19 ) der Köpfe konvergierende Schrägen aufweisen, wodurch die entsprechenden Klammern ( 6 ) mit einer spezifischen Win kelanordnung anbringbar sind, die die korrekte Befesti gung des Paraharnröhrengewebes mit dem Knorpel der Pubis ermöglicht. 4. Automatic Vaginalnähvorrichtung to avoid urinary incontinence in women according to any one of the preceding claims, characterized in that the head of the clamping device comprises a member (11 ') in the two parts or heads (18) are formed, each having an outlet port ( 19) for the corresponding clamp (6), a channel (21) for positioning and supporting the corresponding urethra (3) is ausgebil det and the heads (18) each bearing by a bottom (22) are connected, wherein the mouths ( 19) of the heads converging bevels have, whereby the respective brackets (6) having a specific Win kelanordnung are attached, which allows the correct Fixed to supply the para urethral tissue with the cartilage of the pubis.
  5. 5. Automatische Vaginalnähvorrichtung zur Vermeidung von Harninkontinenz bei Frauen nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß der Kanal ( 21 ) zwischen den Köpfen ( 18 ) an seinem äußeren Ende eine Aufweitung ( 24 ) zur Aufnahme eines Trichters ( 25 ) aufweist, welcher an einem Ansatz von einer Blase ( 20 ) an der Harnröhre ( 3 ) gebildet ist. 5. Automatic Vaginalnähvorrichtung to avoid urinary incontinence in women according to claim 4, characterized in that the channel (21) between the heads (18) at its outer end has a widening (24) for receiving a funnel (25) attached to a approach is formed by a bladder (20) on the urethra (3).
  6. 6. Automatische Vaginalnähvorrichtung zur Vermeidung von Harninkontinenz bei Frauen nach Ansprüchen 4 und 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Köpfe ( 18 ) auf ihrer Innenseite Vorsprünge ( 23 ) aufweisen, die zur Positio nierung und Halten des Kanals ( 21 ) in unterschiedlichen Höhen ausgebildet sind, wodurch eine Reduzierung oder eine Vergrößerung der Entfernung der Auslaßmündungen ( 19 ) der Klammern ( 6 ) möglich ist und die Harnröhre ( 3 ) ohne Strangulation gehalten ist. 6. Automatic Vaginalnähvorrichtung to avoid urinary incontinence in women according to claims 4 and 5, characterized in that the heads (18) on its inside projections (23) which for the positio discrimination and holding the channel (21) are formed at different heights , whereby a reduction or an increase of the distance of the outlet ports (19) of the clips (6) is possible and the urethra (3) is held without strangulation.
  7. 7. Automatische Vaginalnähvorrichtung zur Vermeidung von Harninkontinenz bei Frauen nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Kopf ( 29 ) des langgestreckten Körpers ( 26 ) an seinem Ende eine halbkreisförmige Nadel ( 30 ) aufweist, welche über einen geraden Arm ( 31 ) mit nach innen gerichteter, radialer Orientierung gegenüber dem Bogen der Nadel ( 30 ) an einer Welle ( 32 ) angeordnet ist, wobei die Nadel abschnittsweise in beide Richtun gen bewegbar ist, so daß bei Bewegung in einer Richtung das Ende ( 33 ) der Nadel ( 30 ) durch die Mündung des Kop fes ( 29 ) austritt und den entsprechenden Paraharnröh renbereich ( 7 ) der Vagina ( 2 ) und den Knorpeln ( 14 ) der pubischen Symphyse perforiert, wobei bei Drehung in entgegengesetzter Richtung der Nadel ( 30 ) eine an einem Ende der Nadel angeordnete Rastnase das durch einen Fa den ( 36 ) gebildete Vernähelement ergreift und zieht, welches angemessen im Inneren des Kopfes ( 29 ) der Vor richtung ( 26 ) lokalisiert ist 7. Automatic Vaginalnähvorrichtung to avoid urinary incontinence in women according to claim 1, characterized in that the head (29) of the elongated body (26) at its end having a semi-circular needle (30) via a straight arm (31) by inwardly directed, radial orientation with respect to the arc of the needle (30) on a shaft (32) is arranged, with the needle in sections into both directions gene is movable so that, upon movement in one direction, the end (33) of the needle (30) through the mouth of Kop fes (29) emerges and the corresponding Paraharnröh renbereich (7) of the vagina (2) and the cartilage (14) of the pubic symphysis perforated, wherein upon rotation in the opposite direction of the needle (30) at one end of the needle arranged latching nose engages the Vernähelement formed by a Fa to (36) and draws, which is appropriately located in the interior of the head (29) of the on direction (26) , wobei der Faden ( 36 ) durch die von der Nadel ( 30 ) auf ihrem Weg erzeugten Löcher hindurchtritt. Wherein the filament (36) passes through the holes produced by the needle (30) in their path.
  8. 8. Automatische Vaginalnähvorrichtung zur Vermeidung von Harninkontinenz bei Frauen nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Betätigungseinrichtung der Welle ( 32 ) der Nadel ( 30 ) ein System von Zahnrädern ( 34 ) und eine Kette ( 35 ) umfaßt, die durch ein auf einer Drehwelle eines handbetätigbaren Hebels ( 27 ) an geordnetes Ritzel bewegbar ist. 8. Automatic Vaginalnähvorrichtung to avoid urinary incontinence in women according to claim 7, characterized in that the actuating means of the shaft (32) of the needle (30) comprises a system of gears (34) and a chain (35) by a to a rotary shaft of a hand-operated lever (27) to parent pinion is movable.
DE19934323578 1992-07-15 1993-07-14 Automatic Vaginalnähvorrichtung to avoid Harninkontinenzen of women Withdrawn DE4323578A1 (en)

Priority Applications (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
ES9201478A ES2049645B1 (en) 1992-07-15 1992-07-15 Autosuture vaginal device to prevent urinary incontinence in women.
ES9300192 1993-02-03
ES9301533A ES2064291B1 (en) 1993-07-08 1993-07-08 Autosuture vaginal device to prevent incontinence of urine of women.

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE4323578A1 true true DE4323578A1 (en) 1994-01-20

Family

ID=27240488

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19934323578 Withdrawn DE4323578A1 (en) 1992-07-15 1993-07-14 Automatic Vaginalnähvorrichtung to avoid Harninkontinenzen of women

Country Status (9)

Country Link
JP (1) JPH06154229A (en)
BE (1) BE1007270A7 (en)
CA (1) CA2100491A1 (en)
DE (1) DE4323578A1 (en)
DK (1) DK84193D0 (en)
FR (1) FR2693646B3 (en)
GB (1) GB9314586D0 (en)
LU (1) LU88382A1 (en)
NL (1) NL9301242A (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2002039914A1 (en) * 2000-11-15 2002-05-23 Scimed Life Systems, Inc. Device and method for treating female urinary incontinence
US7762969B2 (en) 2001-03-09 2010-07-27 Boston Scientific Scimed, Inc. Medical slings

Families Citing this family (61)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5439467A (en) 1991-12-03 1995-08-08 Vesica Medical, Inc. Suture passer
WO1993010715A3 (en) * 1991-12-03 1993-07-08 Theodore V Benderev Surgical treatment of stress urinary incontinence
US6048351A (en) * 1992-09-04 2000-04-11 Scimed Life Systems, Inc. Transvaginal suturing system
US7060077B2 (en) 1992-09-04 2006-06-13 Boston Scientific Scimed, Inc. Suturing instruments and methods of use
US5972000A (en) * 1992-11-13 1999-10-26 Influence Medical Technologies, Ltd. Non-linear anchor inserter device and bone anchors
US6042583A (en) * 1995-06-14 2000-03-28 Medworks Corporation Bone anchor-insertion tool and surgical method employing same
US5997554A (en) * 1995-06-14 1999-12-07 Medworks Corporation Surgical template and surgical method employing same
US6053935A (en) 1996-11-08 2000-04-25 Boston Scientific Corporation Transvaginal anchor implantation device
US6660010B2 (en) 1998-01-27 2003-12-09 Scimed Life Systems, Inc. Bone anchor placement device with recessed anchor mount
US6264676B1 (en) 1996-11-08 2001-07-24 Scimed Life Systems, Inc. Protective sheath for transvaginal anchor implantation devices
DE69808614D1 (en) * 1997-02-13 2002-11-14 Boston Scient Ltd Stabilization loop for use in minimally invasive surgery beck
WO1999058074A3 (en) 1998-05-12 1999-12-29 Scimed Life Systems Inc Manual bone anchor placement devices
US20010004704A1 (en) 1998-11-02 2001-06-21 Barry N. Gellman Transvaginal suture spacer devices and methods of use
DE60117977D1 (en) 2000-06-05 2006-05-11 Boston Scient Ltd Devices for treating urinary incontinence
US6602260B2 (en) 2001-02-02 2003-08-05 Ams Research Corporation Powered bone screw device
US8033983B2 (en) 2001-03-09 2011-10-11 Boston Scientific Scimed, Inc. Medical implant
US9149261B2 (en) 2001-03-09 2015-10-06 Boston Scientific Scimed, Inc. Systems, methods and devices relating to delivery of medical implants
US8915927B2 (en) 2001-03-09 2014-12-23 Boston Scientific Scimed, Inc. Systems, methods and devices relating to delivery of medical implants
US6755781B2 (en) 2001-07-27 2004-06-29 Scimed Life Systems, Inc. Medical slings
US7131973B2 (en) 2002-05-16 2006-11-07 Boston Scientific Scimed, Inc. Bone anchor implantation device
US6984237B2 (en) 2002-05-22 2006-01-10 Orthopaedic Biosystems Ltd., Inc. Suture passing surgical instrument
WO2003105727A1 (en) 2002-06-12 2003-12-24 Scimed Life Systems, Inc. Medical slings
WO2003105701A3 (en) 2002-06-12 2004-04-15 Scimed Life Systems Inc Suturing instruments
US7041111B2 (en) 2002-08-02 2006-05-09 Boston Scientific Scimed, Inc. Placing sutures
CA2495666C (en) 2002-08-14 2014-05-27 Michael S. H. Chu Systems, methods and devices relating to delivery of medical implants
DE60331358D1 (en) 2002-12-17 2010-04-01 Boston Scient Ltd Spacer for a surgical sling delivery system
US7361138B2 (en) 2003-07-31 2008-04-22 Scimed Life Systems, Inc. Bioabsorbable casing for surgical sling assembly
US8123762B2 (en) 2004-08-19 2012-02-28 Boston Scientific Scimed, Inc. Suturing instrument
US7947047B2 (en) 2005-06-20 2011-05-24 Ams Research Corporation Medical screwdrivers and methods
WO2007002012B1 (en) 2005-06-21 2007-04-12 Ams Res Corp Apparatus for securing a urethral sling to pubic bone
WO2007002071A1 (en) 2005-06-21 2007-01-04 Ams Research Corporation Apparatus for securing a urethral sling to pubic bone
CA2615130A1 (en) 2005-07-26 2007-02-08 Ams Research Corporation Methods and systems for treatment of prolapse
US9084664B2 (en) 2006-05-19 2015-07-21 Ams Research Corporation Method and articles for treatment of stress urinary incontinence
KR101115493B1 (en) 2006-06-16 2012-03-13 에이엠에스 리써치 코오포레이션 Surgical implants, tools, and methods for treating pelvic conditions
CA2654294C (en) 2006-06-22 2016-09-20 Ams Research Corporation Adjustable tension incontinence sling assemblies
US8951185B2 (en) 2007-10-26 2015-02-10 Ams Research Corporation Surgical articles and methods for treating pelvic conditions
US8388514B2 (en) 2006-10-26 2013-03-05 Ams Research Corporation Surgical articles and methods for treating pelvic conditions
WO2008058067A1 (en) 2006-11-07 2008-05-15 Boston Scientific Limited Delivering sutures
CN104138278B (en) 2007-09-21 2017-10-24 Ams研究公司 And its combination with the surgical insertion tool extension portion of the implant member binding
WO2009151815A1 (en) 2008-06-11 2009-12-17 Boston Scientific Scimed, Inc. Suturing instrument and method for uterine preservation
US8727963B2 (en) 2008-07-31 2014-05-20 Ams Research Corporation Methods and implants for treating urinary incontinence
US8968181B2 (en) 2008-08-25 2015-03-03 Ams Research Corporation Minimally invasive implant and method
US9017243B2 (en) 2008-08-25 2015-04-28 Ams Research Corporation Minimally invasive implant and method
WO2010051273A1 (en) 2008-10-27 2010-05-06 Ams Research Corporation Surgical needle and anchor system with retractable features
CA2748894A1 (en) 2009-02-10 2010-08-09 Ams Research Corporation Surgical articles and methods for treating urinary incontinence
WO2011082287A1 (en) 2009-12-30 2011-07-07 Ams Research Corporation Implant systems with tensioning feedback
US9345473B2 (en) 2009-12-30 2016-05-24 Astora Women's Health, Llc Implantable sling systems and methods
WO2011106419A1 (en) 2010-02-23 2011-09-01 Ams Research Corporation Surgical articles and methods
US9445881B2 (en) 2010-02-23 2016-09-20 Boston Scientific Scimed, Inc. Surgical articles and methods
US10028813B2 (en) 2010-07-22 2018-07-24 Boston Scientific Scimed, Inc. Coated pelvic implant device and method
US9572648B2 (en) 2010-12-21 2017-02-21 Justin M. Crank Implantable slings and anchor systems
US9622848B2 (en) 2011-02-23 2017-04-18 Boston Scientific Scimed, Inc. Urethral stent system and method
US9750590B2 (en) 2011-03-28 2017-09-05 Andrew P. VanDeWeghe Implants, tools, and methods for treatment of pelvic conditions
US8808162B2 (en) 2011-03-28 2014-08-19 Ams Research Corporation Implants, tools, and methods for treatment of pelvic conditions
US9782245B2 (en) 2011-03-30 2017-10-10 James R. Mujwid Implants, tools, and methods for treatment of pelvic conditions
US9492259B2 (en) 2011-03-30 2016-11-15 Astora Women's Health, Llc Expandable implant system
US10058240B2 (en) 2011-06-29 2018-08-28 Boston Scientific Scimed, Inc. Systems, implants, tools, and methods for treatments of pelvic conditions
US9351723B2 (en) 2011-06-30 2016-05-31 Astora Women's Health, Llc Implants, tools, and methods for treatments of pelvic conditions
US9414903B2 (en) 2011-07-22 2016-08-16 Astora Women's Health, Llc Pelvic implant system and method
US9492191B2 (en) 2011-08-04 2016-11-15 Astora Women's Health, Llc Tools and methods for treatment of pelvic conditions
US9936943B1 (en) 2014-08-07 2018-04-10 Nicholas MANCINI Suture passing surgical device with atraumatic grasper preventing accidental perforations

Family Cites Families (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3545444A (en) * 1967-10-02 1970-12-08 United States Surgical Corp Wire suture wrapping instrument

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2002039914A1 (en) * 2000-11-15 2002-05-23 Scimed Life Systems, Inc. Device and method for treating female urinary incontinence
US6689047B2 (en) 2000-11-15 2004-02-10 Scimed Life Systems, Inc. Treating urinary incontinence
US7762969B2 (en) 2001-03-09 2010-07-27 Boston Scientific Scimed, Inc. Medical slings
US9433488B2 (en) 2001-03-09 2016-09-06 Boston Scientific Scimed, Inc. Medical slings

Also Published As

Publication number Publication date Type
LU88382A1 (en) 1994-04-01 application
FR2693646A1 (en) 1994-01-21 application
BE1007270A7 (en) 1995-05-09 grant
DK84193A (en) 1994-01-16 application
GB2268690A (en) 1994-01-19 application
JPH06154229A (en) 1994-06-03 application
FR2693646B3 (en) 1994-10-14 grant
NL9301242A (en) 1994-02-01 application
CA2100491A1 (en) 1994-01-16 application
DK84193D0 (en) 1993-07-14 grant
GB9314586D0 (en) 1993-08-25 grant

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE4133800C1 (en)
DE19704269A1 (en) Reinforced implant for organ pathways
DE4406077B4 (en) Balloon catheter and guidewire assembly
DE19924311A1 (en) Clip cutting device to cut body tissue and place staple on at least one side of cut line; has clamp head with staples and pressure plate part, with collagen and fibrin fleece underlay covering staples
EP0536610A1 (en) Stenosis dilatation device
DE4124383C1 (en) Suture applicator insertable via instrument duct - has head with two jaw parts, one rigid, parallel to applicator axis and another swivelable orthogonally
DE3709706A1 (en) medical tool
DE10211360A1 (en) Implantate band and surgical needle system to support female urethra has distal end region of needle narrower than implantate band
EP0123175A1 (en) Catheter for removing calculus from the kidneys or urethra
EP0274705A1 (en) Probe for introduction into the human or animal body, in particular papillotome
DE3740288C1 (en) Self-retaining catheter
DE4024636A1 (en) Surgical clip application pincers - are made of sterilisable material and has tube between claws and grip halves
EP0489937A1 (en) Medical instrument with steerable tip
DE19814576A1 (en) As an instrument channel for minimally invasive surgery serving sleeve
DE4319829C1 (en) Set for treating vascular deformities
DE19718086C2 (en) Trocar as an access tool for minimally invasive surgery
DE10103179A1 (en) Device for treating stress induced urinal incontinence in female patients comprises a puncture needle whose proximal end is joined to the distal end of a flexible element by means of an element capable of exerting a pull
EP0499243A1 (en) Extraction retainer for endoscopic surgery
DE4124381C1 (en) Surgical tissue or vessel suturing instrument - has suturing head with two identical jaw components orthogonal to instrument axis
DE4134030A1 (en) Device for draining ureter - has thread which passes through device and is used to control its curvature
DE3542667C2 (en)
DE19628909A1 (en) Locking mechanism for ligatures
DE19942951C1 (en) Surgical device for closing opening in artery wall has rod-shaped thread guide with rotatable thread release/thread clamping section between its rear and front sections
DE10015323A1 (en) Anchor to hold a catheter in place at body tissue has a tube with a channel through it to take the catheter and projecting side wings to be held together by a thread for fixing in position
DE19624826C2 (en) Tissue extraction device

Legal Events

Date Code Title Description
8139 Disposal/non-payment of the annual fee