DE202014007393U1 - Water drain with drainage slot - Google Patents

Water drain with drainage slot Download PDF

Info

Publication number
DE202014007393U1
DE202014007393U1 DE202014007393.7U DE202014007393U DE202014007393U1 DE 202014007393 U1 DE202014007393 U1 DE 202014007393U1 DE 202014007393 U DE202014007393 U DE 202014007393U DE 202014007393 U1 DE202014007393 U1 DE 202014007393U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
drain
visible
slot
water
dark
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE202014007393.7U
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Geberit International AG
Original Assignee
Geberit International AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Geberit International AG filed Critical Geberit International AG
Priority to DE202014007393.7U priority Critical patent/DE202014007393U1/en
Publication of DE202014007393U1 publication Critical patent/DE202014007393U1/en
Active legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E03WATER SUPPLY; SEWERAGE
    • E03CDOMESTIC PLUMBING INSTALLATIONS FOR FRESH WATER OR WASTE WATER; SINKS
    • E03C1/00Domestic plumbing installations for fresh water or waste water; Sinks
    • E03C1/12Plumbing installations for waste water; Basins or fountains connected thereto; Sinks
    • E03C1/22Outlet devices mounted in basins, baths, or sinks
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E03WATER SUPPLY; SEWERAGE
    • E03FSEWERS; CESSPOOLS
    • E03F5/00Sewerage structures
    • E03F5/04Gullies inlets, road sinks, floor drains with or without odour seals or sediment traps
    • E03F5/0407Floor drains for indoor use
    • E03F5/0408Floor drains for indoor use specially adapted for showers

Abstract

Wasserablauf zum Abführen von Wasser von einem Boden oder aus einem Becken in eine Abwasserleitung, welcher Wasserablauf aufweist: eine Ablauföffnung in Form eines Ablaufschlitzes, ein erstes Ablaufteil (5, 14) mit einer dunklen Sichtfläche, welche Sichtfläche an den Ablaufschlitz angrenzend angeordnet ist, und ein zweites Ablaufteil (8) mit einer weiteren Sichtfläche, die heller als die dunkle Sichtfläche des ersten Ablaufteils ist und an eine Längsseite des Ablaufschlitzes angrenzt.Water drain for draining water from a floor or from a basin into a sewer pipe, which water drain has: a drain opening in the form of a drain slot, a first drain part (5, 14) with a dark visible surface, which visible surface is arranged adjacent to the drain slot, and a second drainage part (8) with a further visible surface which is lighter than the dark visible surface of the first drainage part and adjoins a longitudinal side of the drainage slot.

Description

  • Die vorliegende Erfindung betrifft einen Wasserablauf zum Abführen von Wasser von einem Boden oder aus einem Becken.The present invention relates to a water drainage for discharging water from a floor or a basin.
  • Wasserabläufe sind in verschiedenen Situationen notwendig, z. B. zum Abführen von Wasser von einem begehbaren Boden, etwa aus einer Dusche, oder aus einem Becken eines Sanitärgegenstandes oder aus einem Spülbecken. Das Wasser wird in eine Abwasserleitung abgeführt, wozu der Wasserablauf einen Einlaufrohrstutzen mit einer Einlauföffnung hat. Zumindest die Einlauföffnung ist seitens des zu entwässernden Bodens oder Beckens zugänglich; der Rohrstutzen selbst könnte durch andere Bauteile abgedeckt sein, z. B. einen Rinnenkörper eines Duschrinnenablaufs.Water drains are necessary in different situations, eg. B. for discharging water from a walk-in floor, such as a shower, or from a basin of a sanitary object or from a sink. The water is discharged into a sewer, to which the water drain has an inlet pipe socket with an inlet opening. At least the inlet opening is accessible from the soil or basin to be drained; the pipe socket itself could be covered by other components, eg. B. a gutter body of a shower channel drain.
  • In diesem Zusammenhang ist es auch bekannt, eine solche Einlauföffnung zumindest teilweise mit einem siebartigen Abdeckgitter, einer Abdeckplatte oder einer anderen Form von Abdeckung abzudecken, um das ästhetische Erscheinungsbild zu verbessern und das Eindringen größerer Gegenstände oder generell von Verschmutzungen größeren Umfangs zu verhindern.In this connection, it is also known to at least partially cover such an inlet opening with a mesh-like cover grid, a cover plate or another form of cover in order to improve the aesthetic appearance and to prevent the ingress of larger objects or, in general, contaminations of a larger size.
  • Der vorliegenden Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, einen hinsichtlich der Einlauföffnung vorteilhaften Wasserablauf anzugeben.The present invention has for its object to provide an advantageous with respect to the inlet opening water outlet.
  • Diese Aufgabe wird gelöst durch einen Wasserablauf zum Abführen von Wasser von einem Boden oder aus einem Becken in eine Abwasserleitung, welcher Wasserablauf aufweist: eine Ablauföffnung in Form eines Ablaufschlitzes, ein erstes Ablaufteil mit einer dunklen Sichtfläche, welche Sichtfläche an den Ablaufschlitz angrenzend angeordnet ist, und ein zweites Ablaufteil mit einer weiteren Sichtfläche, die heller als die dunkle Sichtfläche des ersten Ablaufteils ist und an eine Längsseite des Ablaufschlitzes angrenzt.This object is achieved by a water outlet for discharging water from a floor or from a basin into a sewage pipe, which has a water outlet: a drain opening in the form of a drainage slot, a first drainage section with a dark visible surface, which visible surface is arranged adjacent to the drainage slot, and a second drain part having a further visible surface, which is lighter than the dark visible surface of the first drain part and adjacent to a longitudinal side of the drain slot.
  • Die Erfindung geht von zumindest einem Ablaufschlitz des Wasserablaufs aus. Damit ist eine linienartig langgestreckte (also wesentlich längere als breite) Öffnung in der Oberfläche des Wasserablaufs gemeint, die zum Beispiel mit einem darunterliegenden Rohrstutzen kommuniziert, der seinerseits (in der Regel über einen Siphon-Geruchsverschluss) mit der Abwasserleitung kommuniziert. Ferner geht die Erfindung davon aus, dass ein Teil des Wasserablaufs eine relativ helle Sichtfläche aufweist, also in anderen Worten zu dem (wegen Schattenwirkung und/oder direkter Sichtverbindung mit darunterliegenden weiterführenden Einlauföffnungen) dunklen Ablaufschlitz einen deutlichen Kontrast bildet. Zum Beispiel könnte dieses (hier sogenanntes zweites) Ablaufteil in einer hellen Farbe beschichtet, etwa lackiert, sein (zum Beispiel in einem Sanitärweiß) oder eine sichtbare Metalloberfläche aufweisen. Dieses Ablaufteil mit der relativ hellen Sichtfläche soll an den Ablaufschlitz angrenzen, und zwar mindestens entlang eines Teils einer Längsseite, so dass die beschriebene Kontrastwirkung gut sichtbar ist.The invention is based on at least one drain slot of the water drainage. This means a line-like elongated (ie much longer than wide) opening in the surface of the water drain communicating, for example, with an underlying pipe socket, which in turn (usually via a siphon trap) communicates with the sewer. Furthermore, the invention is based on the assumption that a part of the water outlet has a relatively bright visible surface, ie in other words forms a clear contrast to the dark drainage slot (due to the shadow effect and / or direct line of sight with underlying further inlet openings). For example, this (here called second) drainage part could be coated in a light color, for example painted, (for example in a sanitary white) or have a visible metal surface. This drain part with the relatively bright visible surface is intended to adjoin the drainage slot, at least along a part of a longitudinal side, so that the described contrasting effect is clearly visible.
  • Erfindungsgemäß ist nun ein weiteres (im Folgenden sogenanntes erstes) Ablaufteil vorgesehen, das demgegenüber eine deutlich dunklere Sichtfläche hat. Das erste Ablaufteil soll dabei mit seiner dunklen Sichtfläche an den Ablaufschlitz angrenzen, sodass sich zwischen dem Ablaufschlitz und der Sichtfläche des ersten Ablaufteils ein viel geringerer Kontrast ausbildet als zwischen dem Ablaufschlitz und der Sichtfläche des zweiten Ablaufteils.According to the invention, a further (hereinafter referred to as the first) drainage part is now provided, which in contrast has a significantly darker visible surface. The first expiration part is intended to adjoin the discharge slot with its dark visible surface, so that a much lower contrast is formed between the discharge slot and the visible surface of the first discharge part than between the discharge slot and the visible surface of the second discharge part.
  • Das erste und das zweite Ablaufteil müssen dabei nicht getrennt sein, sondern können verschiedene Abschnitte eines einstückigen Teils bezeichnen. Die Begriffe werden hier so benutzt, dass das erste Ablaufteil, soweit in der normalen Einbaulage und bei der normalen Benutzung des Wasserablaufs sichtbar, ausschließlich mit der dunklen Sichtfläche und das zweite Ablaufteil im gleichen Sinn ausschließlich mit der helleren Sichtfläche sichtbar sein sollen.The first and the second drain part need not be separated, but may designate different sections of a one-piece part. The terms are used here so that the first expiration part, as far as visible in the normal installation position and in the normal use of the water drain, only with the dark visible surface and the second expiration part in the same sense should be visible only with the brighter visible surface.
  • Wenn der Benutzer den Wasserablauf beiläufig betrachtet, wird er daher den Ablaufschlitz nicht separat von der dunklen Sichtfläche wahrnehmen, also gewissermaßen in der optischen Wahrnehmung der dunklen Sichtfläche zurechnen. Damit ist das Erscheinungsbild des Wasserablaufs durch den Kontrast zwischen der dunklen und der helleren Sichtfläche bestimmt und kann mithin durch eine entsprechende Auslegung der dunklen Sichtfläche bzw. des zugehörigen Ablaufteils beeinflusst werden. In anderen Worten stört der Ablaufschlitz das Erscheinungsbild dadurch viel weniger, dass er in dem angrenzenden ersten Ablaufteil mit der dunkleren Sichtfläche „aufgeht”.If the user casually looks at the water drain, he will therefore not perceive the drain slit separately from the dark visible surface, so to speak, as it were in the visual perception of the dark visible surface. Thus, the appearance of the water drain is determined by the contrast between the dark and the brighter visible surface and can therefore be influenced by a corresponding design of the dark visible surface or the associated expiration part. In other words, the drainage slot much less disturbs the appearance by "rising" in the adjacent first drainage portion with the darker visible surface.
  • Damit bestehen bei der Konstruktion des Wasserablaufs unter den gegebenen gestalterischen Rahmenbedingungen wesentlich größere Freiheiten und kann der Ablaufschlitz oder können eine Mehrzahl Ablaufschlitze nach technischen Kriterien, also im Hinblick auf die Ablaufleistung, die Einfachheit oder Robustheit der Konstruktion oder andere Kriterien, gewählt werden. Dieser Umstand ist relevant, weil bei Wasserabläufen in aller Regel relativ helle Sichtflächen auftreten, also zum Beispiel in einem Sanitärweiß oder einem stahlfarbenen oder messingfarbenen Metallton. Gleichzeitig wird von Wasserabläufen ein nach Designkriterien optimiertes, in der Regel „ruhiges” und in große Flächen gegliedertes Erscheinungsbild verlangt. Dementsprechend besteht Veranlassung, Ablaufschlitze möglichst versteckt und möglichst klein zu gestalten, was im Hinblick auf die Ablaufleistung und/oder die Verschmutzungsneigung nicht optimal ist. Die Erfindung erlaubt also im Rahmen der geltenden ästhetischen Vorgaben eine technisch vorteilhafte Gestaltung des Wasserablaufs.Thus, in the design of the water drain under the given design conditions significantly greater freedom and can the drain slot or a plurality of drainage slots according to technical criteria, ie in terms of drainage performance, the simplicity or robustness of the construction or other criteria can be selected. This circumstance is relevant, because with water drains generally relatively bright visible surfaces occur, so for example in a sanitary white or a steel-colored or brass-colored metal tone. At the same time, water drains require a design that is optimized according to design criteria, usually "quiet" and structured into large surfaces. Accordingly, there is reason to make drainage slots as hidden as possible and as small as possible, which in terms of Drain performance and / or the tendency to fouling is not optimal. The invention thus allows within the framework of the current aesthetic specifications, a technically advantageous design of the water drainage.
  • Bei einer bevorzugten Ausgestaltung besteht das zweite Ablaufteil in einer Abdeckplatte zur Abdeckung einer Einlauföffnung in dem Wasserablauf. Diese Abdeckplatte lässt den Ablaufschlitz oder derer mehrere frei und grenzt dementsprechend an den oder die Ablaufschlitze an. Beim Ausführungsbeispiel handelt es sich um eine gebürstete Edelstahlplatte.In a preferred embodiment, the second drain part in a cover plate for covering an inlet opening in the water outlet. This cover plate leaves the drainage slot or more free and accordingly adjoins the drainage slot (s). The embodiment is a brushed stainless steel plate.
  • Ferner sind vorzugsweise von außen noch sichtbare Teile unterhalb des Ablaufschlitzes (im Sinne von in dem Ablaufschlitz) ebenfalls dunkel und vorzugsweise mit einer der Sichtfläche des ersten Ablaufteils entsprechenden Oberfläche gehalten. Damit kann vermieden werden, dass zwischen dem Ablaufschlitz und der dunklen Sichtfläche unnötige Kontraste auftreten bzw. der Ablaufschlitz durch eine „Tiefenwirkung” unnötig deutlich als solcher erkennbar wird.Furthermore, parts which are still visible from the outside below the discharge slot (in the sense of being in the discharge slot) are preferably also dark and preferably held with a surface corresponding to the visible surface of the first discharge part. This can avoid that between the drain slot and the dark viewing surface unnecessary contrasts occur or the drain slot is unnecessarily clearly recognizable as such by a "depth effect".
  • Die „Integrationswirkung” der dunklen Sichtfläche des ersten Ablaufteils bezüglich des Ablaufschlitzes kann besonders ausgeprägt dann auftreten, wenn beide gemeinsam eine für den Betrachter unmittelbar erfassbare Form bilden, und zwar vorzugsweise ein Rechteck, Dreieck oder ein anderes (bevorzugt regelmäßiges) Polygon, einen Kreis oder ein Oval einschließlich „hohler” Varianten dieser Grundformen, also z. B. rechteckiger, runder oder ovaler Rahmen. Diese Formen beziehen sich natürlich auf eine horizontale Projektion und implizieren nicht zwingend eine vollständig flache Gestaltung. Wenn in dieser Weise der Ablaufschlitz in der horizontalen Projektion integriert ist, zum Beispiel in ein Rechteck, dessen übriger Flächeninhalt von der dunklen Sichtfläche (und eventuell einem oder einer Mehrzahl weiterer Ablaufschlitze) gebildet ist, wird der Betrachter noch stärker dazu neigen, den Ablaufschlitz nicht mehr als separates Flächenelement wahrzunehmen. Beim ersten Ausführungsbeispiel sind dementsprechend zwei Ablaufschlitze jeweils in ein sehr schmales langgestrecktes Rechteck integriert.The "integration effect" of the dark visible surface of the first drainage part with respect to the drainage slot can be particularly pronounced when both together form a directly detectable form for the viewer, preferably a rectangle, triangle or other (preferably regular) polygon, a circle or an oval including "hollow" variants of these basic forms, so z. B. rectangular, round or oval frame. Of course, these shapes refer to a horizontal projection and do not necessarily imply a completely flat design. In this way, if the drainage slot is integrated in the horizontal projection, for example into a rectangle whose remaining surface area is formed by the dark viewing area (and possibly one or a plurality of further drainage slots), the observer will be even more inclined to the drainage slot to perceive more than a separate area element. Accordingly, in the first embodiment, two drainage slots each are integrated into a very narrow elongate rectangle.
  • Die dunkle Sichtfläche kann an eine Stirnseite des Ablaufschlitzes angrenzen, dann vorzugsweise an die gesamte Stirnfläche, und/oder an eine Längsseite. Im Fall der Längsseite ist ebenfalls bevorzugt, dass diese unmittelbare Nachbarschaft die gesamte Längsseite betrifft. Allerdings lassen sich infolge der deutlich größeren Länge auch bei einer Teilerfassung gute Wirkungen erzielen, zum Beispiel wenn der übrige Teil der Längserstreckung des Ablaufschlitzes an eine andere dunkle Sichtfläche einschließlich einer zu der anderen Seite des Ablaufschlitzes grenzt.The dark visible surface may be adjacent to an end face of the drainage slot, then preferably to the entire end face, and / or to a longitudinal side. In the case of the longitudinal side, it is also preferred that this immediate neighborhood concerns the entire longitudinal side. However, due to the significantly greater length, good effects can also be achieved with partial detection, for example if the remaining part of the longitudinal extension of the drainage slot borders on another dark visible surface, including one to the other side of the drainage slot.
  • Vorzugsweise kann die Sichtfläche des ersten Ablaufteils eine den Ablaufschlitz gewissermaßen aufgreifende langgestreckte Form in entsprechender Richtung haben, wozu auf das erste Ausführungsbeispiel verwiesen wird. Weder die Form des Ablaufschlitzes noch die der dunklen Sichtfläche sind dabei zwingend gerade, das ist allerdings bevorzugt.Preferably, the visible surface of the first drainage part can have an elongated shape which in some sense engages the drainage slot in the corresponding direction, to which reference is made to the first exemplary embodiment. Neither the shape of the drainage slot nor the dark visible surface are necessarily straight, but this is preferred.
  • Weiterhin existiert zwischen den beiden Sichtflächen (des ersten und des zweiten Ablaufteils) dort, wo sie sich am nächsten kommen, vorzugsweise kein wesentlicher Höhenunterschied. In anderen Worten schließen die Sichtflächen in der vertikalen Richtung aneinander an (können dabei aber durch den Ablaufschlitz getrennt sein).Furthermore, there is preferably no significant height difference between the two visible surfaces (of the first and the second expiry part) where they come closest to each other. In other words, the viewing surfaces are adjacent to each other in the vertical direction (but may be separated by the drainage slot).
  • Der Ablaufschlitz selbst ist, wie bereits erläutert, schon definitionsgemäß deutlich schmaler als lang, und zwar vorzugsweise mindestens dreimal, fünfmal, zehnmal so lang wie breit. Bevorzugte Obergrenzen für die Breite liegen bei 10 mm, 9 mm, 8 mm, 7 mm. Bei den Ausführungsbeispielen gibt es Schlitzbreiten zwischen 4,5 mm und 6 mm, je nach Variante. Werte unter etwa 1 mm sind praktisch wenig relevant.The drainage slot itself, as already explained, is by definition considerably narrower than it is long, preferably at least three times, five times, ten times as long as it is wide. Preferred upper limits for the width are 10 mm, 9 mm, 8 mm, 7 mm. In the embodiments, there are slot widths between 4.5 mm and 6 mm, depending on the variant. Values below about 1 mm are practically of little relevance.
  • Wie bereits erwähnt, sind metallische Sichtflächen des zweiten Ablaufteils bevorzugt. Dabei kann es sich insbesondere um eine gebürstete, eine geschliffene oder eine polierte Oberfläche handeln. Entscheidend ist hier, dass durch den (auch bei geschliffenen und gebürsteten Oberflächen) metalltypischen Glanz besonders starke Kontraste zu einem dunklen Ablaufschlitz entstehen.As already mentioned, metallic visible surfaces of the second drain part are preferred. This may in particular be a brushed, a ground or a polished surface. Decisive here is that the (also with sanded and brushed surfaces) metal-typical glosses create particularly strong contrasts to a dark drainage slot.
  • Die dunkle Sichtfläche des ersten Ablaufteils wiederum ist vorzugsweise schwarz oder anthrazitfarben (also dunkelgrau). Dabei oder auch bei einer „farbigen” Gestaltung kann „dunkel” vorzugsweise einen Absorptionsgrad von mindestens 80% und zunehmend bevorzugt 82%, 84%, 86% bedeuten (intensitätsbezogen und bei Sonnenlicht).The dark visible surface of the first drain part in turn is preferably black or anthracite (ie dark gray). In this case, or even in the case of a "colored" design, "dark" may preferably mean an absorption degree of at least 80% and increasingly preferably 82%, 84%, 86% (intensity-related and in sunlight).
  • Im Unterschied dazu soll die hellere Sichtfläche vorzugsweise einen Absorptionsgrad von höchstens 60% haben, insbesondere wenn sie nicht metallisch ist und damit nicht metalltypisch glänzt.In contrast, the brighter visible surface should preferably have an absorptivity of at most 60%, especially if it is not metallic and thus does not shine typical of metals.
  • Die dunkle Sichtfläche kann in an sich bekannter Weise durch Lackierungen, Pulverbeschichtungen oder auch durch Lasern erreicht werden.The dark visible surface can be achieved in a conventional manner by coatings, powder coatings or by lasers.
  • Eine weitere bevorzugte Herstellungsmöglichkeit besteht darin, einen erhabenen Teil einer zuvor insgesamt dunkel gefärbten Oberfläche abzuschleifen oder in anderer Weise dort die dunkle Farbe abzutragen. Dadurch bildet sich ein gewünschter Hell-Dunkel-Kontrast. Diese Variante eignet sich besonders dafür, dass die beiden Ablaufteile einstückig sind.Another preferred manufacturing option is to abrade a raised portion of a previously entirely dark colored surface or otherwise remove the dark color there. This creates a desired light-dark contrast. This variant is particularly suitable for the fact that the two drainage parts are in one piece.
  • Die konkrete Ausgestaltung des ersten Ausführungsbeispiels besteht in einem Duschrinnenablauf, wobei ein dunkler Rand an einer Außenseite und im Fall des Ausführungsbeispiels an zwei Längsaußenseiten der Duschrinne entlangläuft. Entlang des Randes und im Ausführungsbeispiel zwischen den beiden Rändern läuft eine horizontale Rinnenfläche, die in eine horizontale Abdeckplatte als zweites Ablaufteil übergeht. Beim Ausführungsbeispiel liegt die Abdeckplatte zwischen zwei horizontalen Rinnenflächen zentrisch. Der dunkle Rand wiederum läuft durch und damit auch entlang der Abdeckplatte, wobei er dort durch den (beim Ausführungsbeispiel beidseits durch je einen) Ablaufschlitz von der Abdeckplatte getrennt ist und entsprechend schmaler ausgestaltet ist. Diese Variante zeigt einen sehr einfachen und preisgünstig realisierbaren Aufbau mit einem sehr geschlossenen und vorteilhaften Erscheinungsbild.The specific embodiment of the first embodiment consists in a Shower channel drain, wherein a dark edge on an outside and in the case of the embodiment along two longitudinal outer sides of the shower channel along. Along the edge and in the embodiment between the two edges runs a horizontal gutter surface, which merges into a horizontal cover plate as a second drain part. In the embodiment, the cover plate is centrally between two horizontal gutter surfaces. The dark edge in turn passes through and thus along the cover plate, where it is separated there by the (in the embodiment on both sides by a respective) drain slot of the cover plate and is designed correspondingly narrower. This variant shows a very simple and inexpensive realizable structure with a very closed and advantageous appearance.
  • Die übrigen Ausführungsbeispiele betreffen „zentralere” Bodenabläufe, also keine langgestreckte Rinnenform. In diesem Sinn kann auch ein Länge-Breite-Verhältnis bezüglich der horizontalen Richtungen von höchstens 1:2 bevorzugt sein. Dabei kann die hellere Sichtfläche des zweiten Ablaufteils die gesamte sichtbare Fläche des Ablaufs dominieren und durch den Ablaufschlitz in solcher Weise aufgeteilt sein, dass ein Teil der helleren Sichtfläche vom Rest durch den Ablaufschlitz durch Umschließung getrennt ist. Zwischen diesen beiden Teilen können dunkle Stege als erstes Ablaufteil vorgesehen sein, die also gewissermaßen in dem oder durch den Ablaufschlitz laufen und dementsprechend wenig auffallen. Dazu kann eine Absenkung der Stege gegenüber der helleren Sichtfläche beitragen.The other embodiments relate to "more central" floor drains, so no elongated channel shape. In this sense, a length-to-width ratio with respect to the horizontal directions of at most 1: 2 may be preferable. In this case, the brighter visible surface of the second drain part may dominate the entire visible surface of the drain and be divided by the drain slot in such a way that a part of the brighter visible surface is separated from the rest by the drain slot by enclosure. Between these two parts, dark webs may be provided as the first expiration part, which thus, so to speak, run in or through the discharge slot and accordingly attract little attention. This can contribute to a lowering of the webs against the brighter visible surface.
  • Insgesamt richtet sich die Erfindung auf einen Wasserablauf im Allgemeinen zur Anwendung bei der Entwässerung eines Bodens oder eines Beckens. Bevorzugt sind aber Sanitäranwendungen, also Abläufe in Sanitärgegenständen wie Duschen, Badewannen oder Waschbecken, oder zur Entwässerung des Bodens eines Sanitärraums wie etwas eines Bades, eines WC-Raums oder eines Duschbereichs darin.Overall, the invention is directed to a drainage in general for use in the drainage of a floor or a basin. But are preferably sanitary applications, ie processes in sanitary objects such as showers, baths or sinks, or for draining the floor of a sanitary room as something of a bathroom, a toilet room or a shower area therein.
  • Die Erfindung wird im Folgenden anhand eines Ausführungsbeispiels näher erläutert, wobei die einzelnen Merkmale im Rahmen des Anspruchs 1 auch in anderen Kombinationen erfindungswesentlich sein können. Im Einzelnen zeigt:The invention will be explained in more detail below with reference to an embodiment, wherein the individual features in the scope of claim 1 may be essential to the invention in other combinations. In detail shows:
  • 1 eine explosionsartige perspektivische Darstellung eines erfindungsgemäßen Bodenablaufs in Rinnenform, allerdings ohne Aufnahmerohr, Flansch und Dichtungsmatte; rechts ist eine Vergrößerung des rechten Endes mit Andeutung der Färbung ergänzt; 1 an exploded perspective view of a floor drain according to the invention in channel shape, but without receiving tube, flange and sealing mat; on the right, an enlargement of the right end is supplemented with an indication of the coloring;
  • 2 eine 1 entsprechende perspektivische Darstellung des Bodenablaufs in zusammengesetzter Form und zusammen mit Aufnahmerohr, Flansch und Dichtungsmatte; 2 a 1 corresponding perspective view of the floor drain in assembled form and together with receiving tube, flange and sealing mat;
  • 3 eine perspektivische Ansicht des oberen Bereichs eines weiteren Ausführungsbeipiels; 3 a perspective view of the upper portion of another Ausführungsbeipiels;
  • 4 eine 3 weitgehend entsprechende perspektivische Ansicht eines letzten Ausführungsbeispiels; 4 a 3 largely corresponding perspective view of a final embodiment;
  • 5 ein letztes Ausführungsbeispiel ähnlich dem aus den 1 und 2 in einer 1 entsprechenden Darstellung; rechts ist eine Vergrößerung des rechten Endes mit Andeutung der Färbung ergänzt. 5 a final embodiment similar to that of the 1 and 2 in a 1 corresponding representation; on the right, an enlargement of the right end is supplemented with an indication of the coloring.
  • 1 zeigt einen erfindungsgemäßen Bodenablauf in Rinnenform. Dabei ist mit dem Bezugszeichen 1 ein Einlauftrichter bezeichnet, der unterseitig einen Rohrstutzen 2 und darüber einen erweiterten oberen Teil 3 aufweist. Der Rohrstutzen 2 hat eine nach vorn links abgeflachte Querschnittsprofilform, die anhand der 4 und 5 noch näher erläutert wird. Darunter ist ein Fixierring 4 gezeichnet, der an diese Profilform angepasst und auf den Rohrstutzen 2 dichtend aufschiebbar ist. 1 shows a floor drain according to the invention in channel shape. It is denoted by the reference numeral 1 designates an inlet funnel, the underside of a pipe socket 2 and above that an extended upper part 3 having. The pipe socket 2 has a front left flattened cross-sectional profile shape, based on the 4 and 5 will be explained in more detail. Underneath is a fixing ring 4 drawn, adapted to this profile shape and the pipe socket 2 is pushed on sealing.
  • Über dem Rohrstutzen 2 ragt der erweiterte obere Teil 3 des Einlauftrichters 1 nach vorne rechts und nach hinten links über den Rohrstutzen hinaus und bildet dabei eine wannenartige Form mit rechteckigem Grundriss. An diesen oberen Teil 3 schließt sich nach hinten links unten nach vorne rechts eine nach oben offene und aus einem Blechprofil bestehende Rinne 5 an; der obere Teil 3 des Ablauftrichters 1 ist in der Längsrichtung dieser Rinne 5 im Wesentlichen auf den Bereich begrenzt, in dem die Profilform der Rinne 5 unterbrochen dargestellt ist. In dem Rinnenprofil 5 sind zwei rechteckige Blechstreifen 6 vorgesehen. An den äußeren Enden des Rinnenprofils 5 finden sich zwei Kunststoffabschlussstücke 7 dafür.Above the pipe socket 2 protrudes the extended upper part 3 of the inlet funnel 1 to the front right and to the rear left beyond the pipe socket and forms a trough-like shape with a rectangular floor plan. At this upper part 3 closes to the rear left down to the front right an upwardly open and consisting of a sheet profile groove 5 at; the upper part 3 the funnel 1 is in the longitudinal direction of this groove 5 essentially limited to the area in which the profile shape of the gutter 5 is shown interrupted. In the gutter profile 5 are two rectangular metal strips 6 intended. At the outer ends of the gutter profile 5 you will find two plastic end pieces 7 for this.
  • Die beiden Rinnenprofilteile 5 sind dabei tatsächlich einstückig zusammenhängend, nämlich in der Mitte durch die durchlaufenden, entlang den Längsseiten äußeren Blechteile verbunden, wobei nur ein rechteckiges Mittelstück zur Aufnahme des Einlauftrichters 1, konkret dessen oberen Teils 3, ausgestanzt ist. Die durchgehenden Blechteile weisen rechteckige Rastöffnungen auf, in die entsprechende Rastnasen an dem oberen Teil 3 des Einlauftrichters 1 eingreifen können, was in 1 angedeutet ist.The two gutter profile parts 5 are actually integrally connected, namely in the middle by the continuous, along the longitudinal sides of outer sheet metal parts connected, with only a rectangular centerpiece for receiving the inlet funnel 1 , specifically its upper part 3 , is punched out. The continuous sheet metal parts have rectangular detent openings in the corresponding locking lugs on the upper part 3 of the inlet funnel 1 can intervene in what 1 is indicated.
  • Man kann sich leicht vorstellen, dass die Rinnenprofilstücke 5 im zusammengesetzten und eingebauten Zustand des Bodenablaufs Wasser von einer begehbaren Bodenfläche sammeln, die ungefähr bündig an die Oberseiten der Längsrandkanten des Rinnenprofils 5 anschließen. Dieses Wasser fließt wegen in der Figur nicht eingezeichneter kleiner Anstellwinkel in die Mitte in den oberen Teil 3 des Einlauftrichters 1 und wird durch dessen Wannenform in den Rohrstutzen 2 geführt.One can easily imagine that the gutter profile pieces 5 in the assembled and installed state of the floor drain, collect water from a walk-on floor surface that is approximately flush with the tops of the longitudinal edge edges of the gutter profile 5 connect. This water flows because not shown in the figure small angle of attack in the middle in the upper part 3 of the inlet funnel 1 and is by the trough shape in the pipe socket 2 guided.
  • Im mittleren Bereich ist über dem Einlauftrichter 1 eine Abdeckplatte 8 aus dem gleichen Material wie die Blechstreifen 6 dargestellt, die allerdings nach unten durch eine Rippenstruktur verstärkt ist, an die ein nach unten weisender Recheneinsatz 9 zum Ausfiltern von Haaren und anderen Verschmutzungen angesteckt ist.In the middle area is above the inlet funnel 1 a cover plate 8th made of the same material as the metal strips 6 shown, however, which is reinforced at the bottom by a rib structure to which a downwardly facing computing insert 9 to filter out hair and other contaminants.
  • In 2 sind die in 1 dargestellten Teile zusammengesetzt und ist zusätzlich der Rohrstutzen 2 (bei aufgeschobenem Fixierring 4) in ein Aufnahmerohr 11 eingeschoben, an dessen oberem Ende ein Flansch 12 horizontal absteht. Dieser Flansch 12 hat ähnlich wie der obere Teil 3 des Einlauftrichters 1 eine rechteckiglängliche und dabei leicht wannenartige Struktur und nimmt diesen oberen Teil 3 bei vollständigem Einstecken des Rohrstutzens 2 teilweise auf.In 2 are the in 1 shown parts assembled and is also the pipe socket 2 (with the fixing ring pushed on 4 ) in a receiving tube 11 inserted, at its upper end a flange 12 protrudes horizontally. This flange 12 has similar to the upper part 3 of the inlet funnel 1 a rectangular and slightly trough-like structure and takes this upper part 3 with complete insertion of the pipe socket 2 partly on.
  • Am Außenrand des Flansches 12 ist eine Dichtmatte 13 vorgesehen, die an das Spritzgussteil aus Aufnahmerohr 11 und Flansch 12 angespritzt ist. Sie ragt nach allen horizontalen Seiten deutlich über den Flansch 12 hinaus und ist mit einer im Duschbereich ohnehin vorhandenen Dichtungslage zu verbinden, die typischerweise unter den Fliesen angebracht ist. Die unterhalb des Aufnahmerohres 11 folgenden Bauteile, nämlich ein Siphon-Geruchsverschluss mit Montageeinrichtungen und Geräuschdämmung, sind nicht gezeigt.At the outer edge of the flange 12 is a sealing mat 13 provided to the injection molded part from receiving tube 11 and flange 12 is injected. It projects clearly over the flange on all horizontal sides 12 and is to be combined with a gasket layer already present in the shower area, which is typically installed under the tiles. The below the receiving tube 11 The following components, namely a siphon trap with mounting devices and noise insulation, are not shown.
  • Man kann sich damit leicht vorstellen, dass nach dem Einbau nur noch die Oberseite der in 2 dargestellten Gesamtstruktur zu sehen ist, wobei die Dichtungsmatte 13 und die übrigen tiefer liegenden Teile von seitlich an die Duschrinne anschließenden und mit ihrer Oberkante bündigen Fliesen abgedeckt ist. Unterhalb der Dichtungsmatte 13 befindet sich der Estrich.It is easy to imagine that after installation only the top of the in 2 shown overall structure, wherein the sealing mat 13 and the other lower-lying parts of laterally adjoining the shower channel and is covered with its upper edge flush tiles. Below the sealing mat 13 is the screed.
  • Der Blechstreifen 6 und die Abdeckplatte 8 bestehen aus Edelstahl (korrosionsfester Stahl) mit gebürsteter Oberfläche, könnten aber auch eine polierte Oberfläche oder zum Beispiel eine weiße Lackierung haben. Dabei liegt der Absorptionsgrad deutlich unter 50%, je nach Oberflächenstruktur. Die Blechprofilrinne 5 ist hingegen schwarz pulverbeschichtet, und zwar insbesondere an allen sichtbaren Teilen. Hier ist von einem Absorptionsgrad von mindesten 90% auszugehen. Auch die Kunststoffabschlussstücke 7 sind schwarz. Ferner ist der Einlauftrichter 1 dunkel, vorliegend aus anthrazitfarbenem Kunststoff-Spritzguss.The metal strip 6 and the cover plate 8th Made of stainless steel (corrosion resistant steel) with a brushed surface, but could also have a polished finish or, for example, a white finish. The degree of absorption is well below 50%, depending on the surface structure. The sheet profile trough 5 on the other hand is black powder-coated, especially on all visible parts. Here, an absorption of at least 90% is assumed. Also the plastic end pieces 7 are black. Furthermore, the inlet funnel 1 dark, in this case of anthracite-colored plastic injection molding.
  • In den Figuren erkennt man, dass vorne links und rechts hinten entlang der Längsseite der Abdeckplatte 8 je ein Ablaufschlitz ausgebildet ist, wobei die Abdeckplatte 8 die gleiche Breite wie die Blechstreifen 6 aufweist. Der schräg verlaufende oberseitige Rand des Blechprofils 5 schließt dabei praktisch bündig an die Edelstahlblechstreifen 6 an.In the figures it can be seen that front left and right rear along the long side of the cover plate 8th each a drain slot is formed, wherein the cover plate 8th the same width as the metal strips 6 having. The oblique top edge of the sheet metal profile 5 closes practically flush with the stainless steel strips 6 at.
  • Dieser Rand ist aber im mittleren Bereich neben der Abdeckplatte 8 steiler ausgebildet.But this edge is in the middle area next to the cover plate 8th Steep trained.
  • Hier verläuft der Rand praktisch vertikal, sodass etwa 4 bis 6 mm breite Ablaufschlitze entstehen, die in den oberen Teil 3 des Einlauftrichters 1 hineinführen.Here, the edge is practically vertical, creating about 4 to 6 mm wide drainage slots, which in the upper part 3 of the inlet funnel 1 usher.
  • Durch die dunkle Ausgestaltung des Einlauftrichters 1 sind die Ablaufschlitze dunkel und verschattet und in der Tiefe strukturlos. Bei flüchtigem Blick erscheinen sie wie eine gradlinige und stufenlose Fortsetzung des im Bereich der Blechstreifen 6 gebildeten schwarzen Randes, der im Übrigen infolge der Abschlussstücke 7 umlaufend ausgestaltet ist. Der Rahmen bildet also entlang den Längsseiten schmal langgestreckte Rechtecke und unter Einschluss der Abschlussstücke 7 einen schmalen rechteckigen geschlossenen Rahmen.Due to the dark design of the inlet funnel 1 the drainage slots are dark and shadowed and structureless in depth. At a glance, they appear like a straight and stepless continuation of the area of the metal strips 6 formed black border, incidentally, as a result of the end caps 7 is designed circumferentially. The frame thus forms along the long sides narrow elongated rectangles and including the end pieces 7 a narrow rectangular closed frame.
  • Die 3 und 4 zeigen zwei weitere Ausführungsbeispiele. Dort sind keine Rinnenabläufe dargestellt, sondern Bodenabläufe für eine Dusche mit quadratischem (also kompakterem) Grundriss. In beiden Fällen ist vereinfachenderweise nur eine oberseitige Abdeckung zu sehen, die durch einen runden bzw. einen quadratischen Ablaufschlitz unterteilt ist. In dem Ablaufschlitz sind dunkel gefärbte Stege 14 vorhanden, deren Oberseite gegenüber der übrigen Oberseite der dargestellten Abdeckung abgesenkt ist. Zur besseren Erkennbarkeit sind die vertikalen Seitenflächen dieser Stege 14 hell gezeichnet, sie können aber ebenfalls dunkel gefärbt sein. Das gilt optional auch für die vertikalen Seitenflächen der übrigen Abdeckung in dem jeweiligen Schlitz.The 3 and 4 show two further embodiments. There are no gutter drains shown, but floor drains for a shower with a square (ie more compact) floor plan. In both cases, for simplicity, only a top cover to see, which is divided by a round or a square drain slot. In the drainage slot are dark colored bars 14 present, whose top is lowered relative to the remaining upper side of the illustrated cover. For better visibility, the vertical side surfaces of these webs 14 brightly drawn, but they can also be dark colored. This also applies to the vertical side surfaces of the rest of the cover in the respective slot.
  • Abgesehen von den Stegen 14 sind die beiden Ablaufschlitze geschlossen und unterteilen damit die quadratische Grundfläche in einen inneren Kreis bzw. ein inneres Quadrat einerseits und den Rest außen andererseits. Daher sind zur Verbindung Stege 14 nötig. Im Übrigen gelten die Ausführungen zu dem vorherigen Ausführungsbeispiel sinngemäß auch hier.Apart from the jetties 14 the two drainage slots are closed and thus divide the square base into an inner circle or an inner square on the one hand and the rest on the other. Therefore, the connection to webs 14 necessary. Incidentally, the comments on the previous embodiment apply mutatis mutandis here.
  • Schließlich zeigt die 5 eine weitgehend 1 entsprechende Darstellung eines letzten Ausführungsbeispiels, wobei rechts daneben das rechte Ende der Duschrinne vergrößert dargestellt ist. Man erkennt hier, dass die Duschrinne aus einem einzigen profilgefrästen Metallstreifen besteht. Dieser wird bei der Herstellung zunächst komplett dunkel eingefärbt (jedenfalls auf der Oberseite) und dann abgeschliffen. Somit sind alle erhabenen Teile metallisch blank und der Rest ist dunkel. Ansonsten gelten die Erläuterungen zu 1 und 2, weswegen hier keine weiteren Bezugszeichen eingetragen sind.Finally, the shows 5 a largely 1 corresponding representation of a last embodiment, wherein right next to the right end of the shower channel is shown enlarged. It can be seen here that the shower channel consists of a single profile-milled metal strip. This is first dyed completely dark (at least on the top) during manufacture and then sanded off. Thus, all raised parts are shiny metallic and the rest is dark. Otherwise, the explanatory notes to 1 and 2 , which is why no further reference numbers are entered here.

Claims (19)

  1. Wasserablauf zum Abführen von Wasser von einem Boden oder aus einem Becken in eine Abwasserleitung, welcher Wasserablauf aufweist: eine Ablauföffnung in Form eines Ablaufschlitzes, ein erstes Ablaufteil (5, 14) mit einer dunklen Sichtfläche, welche Sichtfläche an den Ablaufschlitz angrenzend angeordnet ist, und ein zweites Ablaufteil (8) mit einer weiteren Sichtfläche, die heller als die dunkle Sichtfläche des ersten Ablaufteils ist und an eine Längsseite des Ablaufschlitzes angrenzt.Water outlet for discharging water from a floor or from a basin into a sewage pipe, which has a water outlet: an outlet opening in the form of a drainage slot, a first outlet section (FIG. 5 . 14 ) having a dark visible surface, which viewing surface is disposed adjacent to the drainage slot, and a second drainage portion (10). 8th ) with a further visible surface, which is lighter than the dark visible surface of the first drain part and adjacent to a longitudinal side of the drain slot.
  2. Wasserablauf nach Anspruch 1, bei dem das zweite Ablaufteil (8) eine Abdeckplatte ist, die eine Einlauföffnung bis auf den Ablaufschlitz abdeckt.Water drain according to claim 1, wherein the second drain part ( 8th ) is a cover plate which covers an inlet opening except for the drainage slot.
  3. Wasserablauf nach Anspruch 1 oder 2, bei dem von außen sichtbare Teile unterhalb des Ablaufschlitzes ebenfalls dunkel sind.Water drain according to claim 1 or 2, wherein the externally visible parts below the drainage slot are also dark.
  4. Wasserablauf nach einem der vorstehenden Ansprüche, bei dem die dunkle Sichtfläche des ersten Ablaufteils (5, 14) und der Ablaufschlitz gemeinsam in einer horizontalen Projektion ein Rechteck, Dreieck, regelmäßiges Polygon, einen Kreis, ein Oval oder eine Hohlform dazu bilden, in dem/der der Ablaufschlitz integriert ist.Water drain according to one of the preceding claims, wherein the dark visible surface of the first drain part ( 5 . 14 ) and the drainage slot together in a horizontal projection form a rectangle, triangle, regular polygon, circle, oval, or mold to which the drainage slot is integrated.
  5. Wasserablauf nach einem der vorstehenden Ansprüche, bei dem das erste Ablaufteil (5, 14) an eine Stirnseite des Ablaufschlitzes angrenzt.Water drain according to one of the preceding claims, wherein the first drain part ( 5 . 14 ) is adjacent to an end face of the drainage slot.
  6. Wasserablauf nach einem der vorstehenden Ansprüche, bei dem das erste Ablaufteil (5) an eine Längsseite des Ablaufschlitzes angrenzt.Water drain according to one of the preceding claims, wherein the first drain part ( 5 ) is adjacent to a longitudinal side of the drain slot.
  7. Wasserablauf nach einem der vorstehenden Ansprüche, bei dem die Sichtfläche des ersten Ablaufteils (5) eine langgestreckte Form mit einer der Längserstreckung des Ablaufschlitzes entsprechenden Richtung aufweist.Water drain according to one of the preceding claims, wherein the visible surface of the first drain part ( 5 ) has an elongate shape with a direction corresponding to the longitudinal extent of the drainage slot.
  8. Wasserablauf nach einem der vorstehenden Ansprüche, bei dem die Sichtflächen des ersten Ablaufteils (5) und des zweiten Ablaufteils (8) in einer vertikalen Höhenrichtung bündig aneinander anschließen.Water drain according to one of the preceding claims, wherein the visible surfaces of the first drain part ( 5 ) and the second expiration part ( 8th ) in a vertical height direction flush with each other.
  9. Wasserablauf nach einem der vorstehenden Ansprüche, bei dem der Ablaufschlitz eine Schlitzbreite von höchstens 10 mm aufweist.Water drain according to one of the preceding claims, in which the drainage slot has a slot width of at most 10 mm.
  10. Wasserablauf nach einem der vorstehenden Ansprüche, bei dem die hellere Sichtfläche des zweiten Ablaufteils (8) eine metallische Sichtoberfläche ist, insbesondere eine gebürstete, geschliffene oder polierte Oberfläche.Water drain according to one of the preceding claims, wherein the brighter visible surface of the second drain part ( 8th ) is a metallic viewing surface, in particular a brushed, ground or polished surface.
  11. Wasserablauf nach einem der vorstehenden Ansprüche, bei dem die dunkle Sichtfläche schwarz oder anthrazitfarben ist.Water drain according to one of the preceding claims, wherein the dark visible surface is black or anthracite.
  12. Wasserablauf nach einem der vorstehenden Ansprüche, bei dem die dunkle Sichtfläche einen Absorptionsgrad im sichtbaren Bereich von mindestens 80% hat.A water drain as claimed in any one of the preceding claims, wherein the dark visible surface has a visible absorption of at least 80%.
  13. Wasserablauf nach einem der vorstehenden Ansprüche, bei dem die hellere Sichtfläche des zweiten Ablaufteils einen Absorptionsgrad im sichtbaren Bereich von höchstens 60% hat.Water drain according to one of the preceding claims, wherein the brighter visible surface of the second drain part has a visible absorption of at most 60%.
  14. Wasserablauf nach einem der vorstehenden Ansprüche, bei dem die dunkle Sichtfläche des ersten Ablaufteils (8) beschichtet ist, insbesondere lackiert oder pulverbeschichtet oder gelasert.Water drain according to one of the preceding claims, wherein the dark visible surface of the first drain part ( 8th ) is coated, in particular painted or powder-coated or lasered.
  15. Wasserablauf nach einem der vorstehenden Ansprüche, bei dem das erste (5, 14) und das zweite Ablaufteil (8) einstückig sind und die beiden Sichtflächen durch Abschleifen erhabener Teile einer zunächst insgesamt dunklen Fläche hergestellt sind.Water drain according to one of the preceding claims, in which the first ( 5 . 14 ) and the second expiration part ( 8th ) are integral and the two visible surfaces are made by grinding raised parts of an initially total dark surface.
  16. Wasserablauf nach einem der vorstehenden Ansprüche, der als nach oben offener Duschrinnenablauf ausgestaltet ist und bei dem das erste Ablaufteil (5) ein längs und an einer Außenseite der Duschrinne verlaufender dunkler Rand ist, entlang des Randes eine horizontale Rinnenfläche (6) vorgesehen ist, die in eine horizontale Abdeckplatte (8) als zweites Ablaufteil übergeht, und bei dem der dunkle Rand entlang der Abdeckplatte (8) verläuft, von dieser dabei aber durch den Ablaufschlitz getrennt und entsprechend der Breite des Ablaufschlitzes schmaler ausgestaltet ist als in seinem Bereich entlang der horizontalen Rinnenfläche.Water drainage according to one of the preceding claims, which is configured as an upwardly open shower channel drain and in which the first drain part ( 5 ) is a longitudinal and extending on an outer side of the shower channel dark edge, along the edge of a horizontal gutter surface ( 6 ) provided in a horizontal cover plate ( 8th ) passes as a second expiration part, and in which the dark edge along the cover plate ( 8th ), but separated therefrom by the discharge slot and narrower according to the width of the discharge slot than in its area along the horizontal gutter surface.
  17. Wasserablauf nach einem der Ansprüche 1 bis 3 als Bodenablauf mit einem Länge-Breite-Verhältnis in einer horizontalen Ebene von höchstens 1:2 und mit einer durch den Ablaufschlitz unterbrochenen Sichtfläche des zweiten Ablaufteils, welche Sichtfläche mindestens 70% der gesamten sichtbaren Fläche des Wasserablaufs beträgt und ein Teil der Sichtfläche von dem Ablaufschlitz umschlossen ist, wobei das erste Ablaufteil (14) durch dunkle Stege gebildet ist, die den umschlossenen Teil der Sichtfläche des zweiten Ablaufteils mit einem nicht umschlossenen Teil der Sichtfläche des zweiten Ablaufteils verbinden.Water drain according to one of claims 1 to 3 as a floor drain with a length-width ratio in a horizontal plane of at most 1: 2 and with an interrupted by the discharge slot visible surface of the second drain part, which visible surface is at least 70% of the total visible surface of the water outlet and a part of the visible surface is enclosed by the discharge slot, the first discharge part ( 14 ) is formed by dark webs which connect the enclosed part of the visible surface of the second drain part with an unenclosed part of the visible surface of the second drain part.
  18. Wasserablauf nach Anspruch 17, bei dem die Stege (14) gegenüber der Sichtfläche des zweiten Ablaufteils abgesenkt sind.Water drain according to claim 17, in which the webs ( 14 ) are lowered relative to the visible surface of the second expiration part.
  19. Verwendung eines Wasserablaufs nach einem der vorstehenden Ansprüche in einem Sanitärgegenstand oder Sanitärraum, insbesondere einem Bad, WC-Raum, einer Dusche, einer Badewanne oder einem Waschbecken. Use of a water drain according to one of the preceding claims in a sanitary object or sanitary room, in particular a bathroom, toilet room, a shower, a bath or a washbasin.
DE202014007393.7U 2014-09-10 2014-09-10 Water drain with drainage slot Active DE202014007393U1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE202014007393.7U DE202014007393U1 (en) 2014-09-10 2014-09-10 Water drain with drainage slot

Applications Claiming Priority (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE202014007393.7U DE202014007393U1 (en) 2014-09-10 2014-09-10 Water drain with drainage slot
CN201510573783.7A CN105401635A (en) 2014-09-10 2015-09-10 Drainage device with drainage channel
CN201520698629.8U CN205171640U (en) 2014-09-10 2015-09-10 Drainage device with water drainage tank

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202014007393U1 true DE202014007393U1 (en) 2014-12-17

Family

ID=52274307

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE202014007393.7U Active DE202014007393U1 (en) 2014-09-10 2014-09-10 Water drain with drainage slot

Country Status (2)

Country Link
CN (2) CN205171640U (en)
DE (1) DE202014007393U1 (en)

Families Citing this family (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE202014007393U1 (en) * 2014-09-10 2014-12-17 Geberit International Ag Water drain with drainage slot

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE29722117U1 (en) * 1997-12-17 1998-02-19 Schlueter Systems Gmbh Floor drain
CN201598720U (en) * 2010-01-08 2010-10-06 周赐平 Floor drain
CN201738434U (en) * 2010-08-10 2011-02-09 宁波翔龙金属制品有限公司 Floor drain
DE202014007393U1 (en) * 2014-09-10 2014-12-17 Geberit International Ag Water drain with drainage slot

Also Published As

Publication number Publication date
CN205171640U (en) 2016-04-20
CN105401635A (en) 2016-03-16

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP2584107B1 (en) Sanitary assembly
DE112014000722B4 (en) Sanitary system
DE102004012995A1 (en) Washbasin for use in e.g. government department, has basin cavity including floor spaces that are inclined to lower edge of cavity, slot arranged in front of lower edge, and outlet arranged behind slot in direction of flow
DE202012105045U1 (en) Shower tray with a sloping floor surface
DE202011105715U1 (en) Cover for a surface dewatering device, surface dewatering device and use of a surface dewatering device
EP3366852A1 (en) Device for floor drain in the floor of a room
DE4305404A1 (en) Basin plug design for high speed opening and closing - incorporates piece plastics body with domed head for receiving cap and lever operated to raise and lower it
EP2299015B1 (en) Runoff gutter with a cover
DE202014007393U1 (en) Water drain with drainage slot
DE102014104500A1 (en) Toilet bowl for toilet, has manifold apron that is arranged in front of inflow aperture of bowl edge to form baffle plate, and first and second walls are set with laterally and downwardly open hollow channel to limit water flow
DE202010002712U1 (en) Profile system for a door system and door system made therefrom
EP2581507A1 (en) Shower and profile element for same
DE202014007391U1 (en) Floor drain with inlet funnel
DE202012103906U1 (en) Shower tray arrangement, especially floor-level shower
DE10204683B4 (en) pool
DE202014010972U1 (en) Apparatus for a floor drain arranged at a distance from a wall in the floor of a room
DE102004012994B4 (en) sink
EP2995730B1 (en) Floor drain with inlet funnel
DE202014100552U1 (en) draining device
DE202014007356U1 (en) Water drain with insert
DE602004007989T2 (en) Public sanitary device with a floor cleaning device
DE102017114352A1 (en) Awning with water drain
DE102004007817A1 (en) Installation module for a kitchen worktop
DE102013102379A1 (en) drain arrangement
DE202017104903U1 (en) Grate cover for gutter

Legal Events

Date Code Title Description
R207 Utility model specification

Effective date: 20150129

R150 Utility model maintained after payment of first maintenance fee after three years
R151 Utility model maintained after payment of second maintenance fee after six years