DE19926863A1 - Using partially oxidized polyethylene as an ironing aid in aqueous liquid fabric softeners - Google Patents

Using partially oxidized polyethylene as an ironing aid in aqueous liquid fabric softeners

Info

Publication number
DE19926863A1
DE19926863A1 DE1999126863 DE19926863A DE19926863A1 DE 19926863 A1 DE19926863 A1 DE 19926863A1 DE 1999126863 DE1999126863 DE 1999126863 DE 19926863 A DE19926863 A DE 19926863A DE 19926863 A1 DE19926863 A1 DE 19926863A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
wt
characterized
use according
compositions
partially oxidized
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE1999126863
Other languages
German (de)
Inventor
Rainer Jeschke
Karl-Heinz Scheffler
Wolf Eisfeld
Thomas Vienenkoetter
Jacques Breyer
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Henkel AG and Co KGaA
Original Assignee
Henkel AG and Co KGaA
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C11ANIMAL AND VEGETABLE OILS, FATS, FATTY SUBSTANCES AND WAXES; FATTY ACIDS THEREFROM; DETERGENTS; CANDLES
    • C11DDETERGENT COMPOSITIONS; USE OF SINGLE SUBSTANCES AS DETERGENTS; SOAP OR SOAP-MAKING; RESIN SOAPS; RECOVERY OF GLYCEROL
    • C11D3/00Other compounding ingredients of detergent compositions covered in group C11D1/00
    • C11D3/0005Other compounding ingredients characterised by their effect
    • C11D3/001Softening compositions
    • C11D3/0015Softening compositions liquid
    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C11ANIMAL AND VEGETABLE OILS, FATS, FATTY SUBSTANCES AND WAXES; FATTY ACIDS THEREFROM; DETERGENTS; CANDLES
    • C11DDETERGENT COMPOSITIONS; USE OF SINGLE SUBSTANCES AS DETERGENTS; SOAP OR SOAP-MAKING; RESIN SOAPS; RECOVERY OF GLYCEROL
    • C11D1/00Detergent compositions based essentially on surface-active compounds; Use of these compounds as a detergent
    • C11D1/66Non-ionic compounds
    • C11D1/835Mixtures of non-ionic with cationic compounds
    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C11ANIMAL AND VEGETABLE OILS, FATS, FATTY SUBSTANCES AND WAXES; FATTY ACIDS THEREFROM; DETERGENTS; CANDLES
    • C11DDETERGENT COMPOSITIONS; USE OF SINGLE SUBSTANCES AS DETERGENTS; SOAP OR SOAP-MAKING; RESIN SOAPS; RECOVERY OF GLYCEROL
    • C11D3/00Other compounding ingredients of detergent compositions covered in group C11D1/00
    • C11D3/16Organic compounds
    • C11D3/37Polymers
    • C11D3/3746Macromolecular compounds obtained by reactions only involving carbon-to-carbon unsaturated bonds
    • C11D3/3749Polyolefins; Halogenated polyolefins; Natural or synthetic rubber; Polyarylolefins; Halogenated polyarylolefins
    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C11ANIMAL AND VEGETABLE OILS, FATS, FATTY SUBSTANCES AND WAXES; FATTY ACIDS THEREFROM; DETERGENTS; CANDLES
    • C11DDETERGENT COMPOSITIONS; USE OF SINGLE SUBSTANCES AS DETERGENTS; SOAP OR SOAP-MAKING; RESIN SOAPS; RECOVERY OF GLYCEROL
    • C11D3/00Other compounding ingredients of detergent compositions covered in group C11D1/00
    • C11D3/16Organic compounds
    • C11D3/37Polymers
    • C11D3/3746Macromolecular compounds obtained by reactions only involving carbon-to-carbon unsaturated bonds
    • C11D3/3757(Co)polymerised carboxylic acids, -anhydrides, -esters in solid and liquid compositions
    • C11D3/3765(Co)polymerised carboxylic acids, -anhydrides, -esters in solid and liquid compositions in liquid compositions
    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C11ANIMAL AND VEGETABLE OILS, FATS, FATTY SUBSTANCES AND WAXES; FATTY ACIDS THEREFROM; DETERGENTS; CANDLES
    • C11DDETERGENT COMPOSITIONS; USE OF SINGLE SUBSTANCES AS DETERGENTS; SOAP OR SOAP-MAKING; RESIN SOAPS; RECOVERY OF GLYCEROL
    • C11D1/00Detergent compositions based essentially on surface-active compounds; Use of these compounds as a detergent
    • C11D1/38Cationic compounds
    • C11D1/62Quaternary ammonium compounds
    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C11ANIMAL AND VEGETABLE OILS, FATS, FATTY SUBSTANCES AND WAXES; FATTY ACIDS THEREFROM; DETERGENTS; CANDLES
    • C11DDETERGENT COMPOSITIONS; USE OF SINGLE SUBSTANCES AS DETERGENTS; SOAP OR SOAP-MAKING; RESIN SOAPS; RECOVERY OF GLYCEROL
    • C11D1/00Detergent compositions based essentially on surface-active compounds; Use of these compounds as a detergent
    • C11D1/66Non-ionic compounds

Abstract

The invention relates to the use of partially oxidized polyethylene in liquid aqueous fabric softener formulations containing 0.1 to 80 wt. % of cationic and/or non-ionic fabric softeners for significantly improving the sliding properties of the iron when ironing the laundered items that are treated with the fabric softener compositions.

Description

Die Erfindung betrifft die Verwendung von partiell oxidiertem Polyethylen in flüssigen wäßrigen Weichspülerformulierungen, enthaltend 0,1 bis 80 Gew.-% kationischen und/oder nichtionischen Textilweichmachern, zur signifikanten Verbesserung der Gleit eigenschaften des Bügeleisens beim Bügeln der mit den Textilweichmacherzusammenset zungen behandelten Wäschestücke. The invention relates to the use of partially oxidized polyethylene in liquid aqueous fabric softener formulations containing 0.1 to 80 wt .-% cationic and / or nonionic fabric softeners, to significantly improve the sliding properties of the iron during ironing of the Textilweichmacherzusammenset tongues treated laundry.

Beim Bügeln von Textilien besteht der allgemeine Wunsch, die zum Bügeln aufzuwen dende Kraft zu minimieren. When ironing fabrics there is a general desire to minimize the aufzuwen ironing Dende force. Daher ist die Bereitstellung von Verbindungen erwünscht, die die Reibung des Bügeleisens auf dem zu bügelnden Textil vermindern und somit die Gleiteigenschaften des Bügeleisens verbessern. Therefore, the provision of compounds is desired, reduce the friction of the iron on the fabric to be ironed, thereby improving the sliding properties of the iron. Ferner besteht der Wunsch, dies durch ein Mittel zu erreichen, mit dem man die Textilien bereits in der Waschmaschine oder bei der Handwäsche behandelt und mit dem den Textilien zusätzlich angenehm weicher Griff verliehen wird. Furthermore, the desire to achieve this through a means by which to treat the fabrics already in the washing machine or for hand washing and by the textiles additionally pleasantly soft hand is awarded there.

Aus der sowjetischen Patentanmeldung SU-A-912 795 ist bekannt, daß oxidiertes Poly ethylenwachs in Mengen von 0,05 bis 0,5 Gew.-% in Formulierungen, die außerdem Po lyethylenglycol in Mengen mit einem Molekulargewicht zwischen 1470 und 1600 in Mengen von 0,5 bis 2 Gew.-%, Natriumhydrogencarbonat, 0,1 bis 0,3 Gew.-% Formalin, 0,1 bis 0,2 Gew.-% Parfüm, 0,05 bis 0,1 Gew.-% eines Gemischs von Polyethylenglycol ethern höherer Fettalkohole und Wasser enthält, als Bügelhilfe für Baumwoll- und Flachsmaterialien dient. From the Soviet Patent Application SU-A-912 795 it is known that oxidized poly ethylene wax in amounts of from 0.05 to 0.5 wt .-% in formulations which also Po lyethylenglycol in amounts having a molecular weight from 1470 to 1600 in quantities of 0.5 to 2 wt .-%, sodium bicarbonate, 0.1 to 0.3 wt .-% formalin, 0.1 to 0.2 wt .-% fragrance, 0.05 to 0.1 wt .-% of a mixture of polyethylene glycol ethers of higher fatty alcohols, and water, is used as an ironing aid for cotton and flax materials. Die Zusammensetzung wird nach dem Waschen, Trocknen und gegebenenfalls Stärken auf die Textilien gesprüht. The composition is sprayed onto the textiles after washing, drying and optionally strengths. Der Nachteil hierbei ist jedoch, daß das Aufsprühen der Zusammensetzung in einem dem Waschen und Trocknen nachgeordneten Schritt separat erfolgen muß, wofür zusätzliche Zeit und Aufwand nötig ist. However, the disadvantage here is that the spraying of the composition must be carried out in a washing and drying step downstream separately, for which additional time and effort is required.

Das US-amerikanische Patent US-A-3,992,332 offenbart eine wasserlösliche Zusammen setzung zur Textilbehandlung, die mindestens 1 Gew.-% wasserlösliches Silicon-Glycol- Copolymer, mindestens 5 Gew.-% Antistatikum enthaltend ein Phosphatderivat, z. The US Patent US-A-3,992,332 discloses a water-soluble co-reduction for textile treatment, the least 1 wt .-% water-soluble silicone-glycol copolymer, at least 5 wt .-% antistatic agent comprising a phosphate derivative such. B. Alkylphosphatester, und mindestens 70 Gew.-% Wasser enthält. As alkyl phosphate, and at least 70 wt .-% water contains. Diese Zusammensetzung wird als Konditionierer verwendet, der Wasch- und Bleichkraft von Waschmitteln verbes sert, die Textilien weich macht und unter anderem das Bügeln erleichtert. This composition is used as a conditioner, the washing and bleaching power of detergents verbes sert, makes the fabrics soft and facilitates inter alia, ironing. Hierdurch wür de jedoch dem Wunsch des heutigen Verbrauchers nach umweltfreundlichen phosphat freien Mitteln nicht entsprochen. Thereby Wür de not complied with the request of today's consumer for environmentally friendly phosphate-free products.

Als Gleitmittel ist Polyethylenwachs aus dem US-amerikanischen Patent US-A-4,556,498 bekannt. As lubricants polyethylene wax is known US Patent No. 4,556,498 from the US Patent. Hierin wird es als Filmmittel zum kombinierten Bemalen und Überbügeln von Metallsubstraten, wie beispielsweise bei der Herstellung von hohlzylindrischen Gefäßen mit Boden, hier z. Herein, it is as a film means for combined painting and ironed metal substrates, such as in the production of hollow cylindrical tubes with bottom, here z. B. Nahrungsmitteldosen, verwendet. B. Food cans used.

Ebenso ist Polyethylen als Überzug auf Stahlplatten wie Bügeleisenplatten als Antikratz beschichtung aus dem US-amerikanischen Patent US-A-4,027,070 bekannt. Likewise, polyethylene is as a coating on steel plates such as iron plates as anti-scratch coating from the US Patent US-A-4,027,070 is known.

Das US-amerikanische Patent US-A-3,536,643 beschreibt ein Verfahren zur Herstellung wäßriger Polyethylendispersionen, wobei das Polymerisat zunächst bei entsprechenden Temperaturen und Drücken in Gegenwart von Persulfat-Initiator und einem Perfluorofett säuresalz mit mindestens 6 Kohlenstoffatomen pro Molekül hergestellt wird. The US Patent US-A-3,536,643 describes a process for preparing aqueous polyethylene dispersions, the polymer initially at appropriate temperatures and pressures in the presence of persulfate initiator and a Perfluorofett acid salt having at least 6 carbon atoms per molecule is prepared. Anschlie ßend wird ein nichtionischer Emulgator zugegeben, der die Dispersion auch in Abwesen heit des Perfluorofettsäuresalzes stabilisiert. Subsequently ßend a nonionic emulsifier is added which stabilizes the dispersion even in absentia standardize the Perfluorofettsäuresalzes. Nach Behandlung der Dispersion in einem Ionenaustauscher wird schließlich eine stabile wäßrige Polyethylendispersion erhalten, die frei von besagtem Perfluorofettsäuresalz ist. After treating the dispersion in an ion exchanger a stable aqueous polyethylene dispersion finally obtained which is free from said Perfluorofettsäuresalz. Die resultierenden wäßrigen Polyethylendis persionen sind nützlich zur Größeneinstellung oder zum Füllen von Papier sowie bei der Herstellung einer Bügelhilfe, wobei die Schmelzresistenz des Polymers ein Polymer wachstum verhindert. The resulting aqueous dispersions Polyethylendis are useful for sizing or for filling paper and in the production of an ironing aid, the melt resistance of the polymer prevents polymer growth. Daneben werden die Dispersionen zur Opazitätsregulierung in Farbstoffanwendungen eingesetzt. In addition, the dispersions are used to Opazitätsregulierung in dye applications. Eine Lehre zum Einsatz dieser Polyethylendispersio nen oder zur Anwendung in Textilweichmacherzusammensetzungen, wodurch eine Ver besserung der Gleiteigenschaften des Bügeleisens auf mit diesen Zusammensetzungen behandelten Wäschestücken bewirkt wird, wird hierbei jedoch nicht gegeben. NEN a teaching to use these Polyethylendispersio or for use in fabric softening compositions, whereby Ver improving the sliding properties of the iron in patients treated with these compositions, laundry pieces is effected, but this is not given.

Weiterhin werden Polyethylendispersionen bei der Fertigung von Garnen und Textilfasern zu deren Präparation und Nachbehandlung eingesetzt, um bei der Verarbeitung mit den entsprechenden Apparaturen eine erhöhte Schmierwirkung hervorzurufen und Beschädi gungen der Fasern zu verhindern. Furthermore, polyethylene dispersions in the production of yarns and textile fibers are used for their preparation and post-treatment to cause the processing to the corresponding apparatus an increased lubricating effect and Beschädi conditions of the fibers to prevent. Dieser Einsatz von Polyethylendispersionen ist aus den Patentanmeldungen DE-A-37 34 931, DE-A-38 76 210, DE-A-42 06 714, EP-A- 0 416 917, WO-A-92/07132 sowie aus der US-amerikanischen Patentschrift US-A- 4,960,431 bekannt. This use of polyethylene dispersions is known from patent applications DE-A-37 34 931, DE-A-38 76 210, DE-A-42 06 714, EP-A-0416917, WO-A-92/07132 and from the US Patent US Patent 4,960,431 known. Weiterhin werden organische Polymere wie Polyethylen zur Verkap selung von Feststoffpartikeln bzw. Flüssigkeitströpfchen verwendet, wie sie beispielswei se auch in Waschmitteln und Weichspülern eingesetzt werden. Furthermore, organic polymers such as polyethylene are used for Verkap Selung of solid particles or liquid droplets used as beispielswei se also be used in detergents and fabric softeners. Ein Verfahren zur Verkap selung wasserlöslicher oder wasserempfindlicher Stoffe mit Polyethylen als Verkapse lungsmaterial ist beispielsweise in der europäischen Patentanmeldung EP-A-0 382 464 beschrieben. A method for Verkap Selung water or water-sensitive substances with polyethylene as Verkapse is described for example in the European patent application EP-A-0382464 lung material.

Daneben sind Weichspülerformulierungen bekannt, die Polyethylen enthalten. In addition, fabric softener formulations are known which contain polyethylene. In all die sen Weichspülerformulierungen hat Polyethylen jedoch lediglich entweder einen die Avi vagewirkung des Weichmachers verstärkenden Effekt oder dient zur Viskositätseinstel lung der Zusammensetzungen. In all the sen softener formulations, however, polyethylene only has either the Avi vague effect of the plasticizer or reinforcing effect is used for Viskositätseinstel development of the compositions.

So beschreibt die britische Patentanmeldung GB-A-2,281,316 ein Textilbehandlungsmit tel mit mindestens einem Weichmacher und einem Wachs. Thus, the British Patent Application GB-A-2,281,316 describes a Textilbehandlungsmit tel with at least a plasticizer and a wax. Dem Wachs, das vorzugsweise oxidiert ist, Polyethylenwachs sein kann und bevorzugt in Form einer Emulsion oder Dis persion zusammen mit einem Tensid, Säure oder Alkali und einem Dispersionsmittel in die Weichmacher enthaltende Formulierung gegeben wird, wird keine explizite Aufgabe oder Wirkung zugeschrieben. The wax, which is preferably oxidized, may be polyethylene wax, and preferably in the form of an emulsion or Dis persion together with a surfactant, acid or alkali and a dispersant containing in the softener formulation is given no explicit task or action is ascribed. Lediglich werden als Effekte des Weichmachers weicher Griff, Wasserabsorption, Verringerung des Kratzens der Textilien, Flauschigkeit und anti statische Wirkung genannt. Only be mentioned as effects of the plasticizer soft touch, water absorption, reduction of scratching of textiles, fluffiness and antistatic effect.

In der Patentanmeldung WO 97/46654 sind Textilweichmacherzusammensetzungen mit mindestens einem kationischen Textilweichmacher mit mindestens zwei langen Ketten, mindestens einem dispergierbaren Polyolefin und mindestens einer kationischen Farbfi xiersubstanz beschrieben. In the patent application WO 97/46654 fabric softening compositions are described comprising at least one cationic fabric softener having at least two long chains, at least one dispersible polyolefin and at least one cationic Farbfi xiersubstanz. Das Polyolefin erlaubt hierbei den Einsatz geringerer Mengen an Farbfixierer. The polyolefin this allows the use of smaller amounts of dye fixing agent.

Flüssige Textilweichmacherzusammensetzungen für den Spülgang beschreibt die Pa tentanmeldung WO 97/28239. A liquid fabric softener compositions for the rinse cycle describes the Pa tentanmeldung WO 97/28239. Die Zusammensetzungen enthalten einen Textilweichma cher, z. The compositions contain a Textilweichma cher, z. B. quartäre Ammoniumverbindung oder Aminvorläufer, und ein dispergierbares Polyolefin wie Polyethylen bzw. oxidiertes Polyethylen. B. quaternary ammonium compound or amine precursor, and a dispersible polyolefin such as polyethylene or oxidized polyethylene. Zusätzlich ist eine flüssige Trä gersubstanz wie Wasser, einwertige C 1 -C 4 -Alkohole, mehrwertige C 2 -C 6 -Alkohole, Pro pylencarbonat, flüssige Polyethylenglycole bzw. Mischungen hieraus enthalten. In addition, a liquid Trä is gersubstanz such as water, C 1 -C 4 monohydric alcohols, C 2 -C 6 polyhydric alcohols, Pro pylencarbonat containing liquid polyethylene glycols or mixtures thereof. Zudem liegt der Gehalt an amphoteren Tenside unter 1 Gew.-%. In addition, the content of amphoteric surfactants is less than 1 wt .-%. Optional kann die Zusammen setzung 0 bis 30 Gew.-% eines Dispergierbarkeitsmodifikators enthalten. Optionally, the co-reduction can contain 0 to 30 wt .-% of a Dispergierbarkeitsmodifikators. Die Zusammen setzung bewirkt Verhinderung von Faltenwurf, antistatische Eigenschaften, verbesserte Farberscheinung, Wasserabsorbanz und weichen Griff. The combination causes reduction preventing drape, antistatic properties, improved color appearance, Wasserabsorbanz and soft feel.

Das US-amerikanische Patent US-A-4,115,281 offenbart eine stabile flüssige Textil weichmacherzusammensetzung mit 0,5 bis 25 Gew.-% Fettsäureamid als Weichmacher, 3 bis 50 Gew.-% Säuerungsmittel und 25 bis 96,5 Gew.-% Wasser. The US Patent US-A-4,115,281 discloses a stable liquid fabric softening composition with 0.5 to 25 wt .-% fatty acid amide as a plasticizer, 3 to 50 wt .-% acidifying agent and 25 to 96.5 percent .-% water. Daneben wird ein Verfahren zur Herstellung solcher flüssiger Zusammensetzungen beschrieben, wobei Er wähnung findet, daß der als Weichmacher auch partiell oxidiertes Polyethylen eingesetzt werden kann. In addition, a process for preparing such liquid compositions is described, wherein wähnung He finds that the plasticizer as well as partially oxidized polyethylene may be used.

Die deutsche Patentanmeldung DE-A-38 42 571 beschreibt hydrophile Weichgriffmittel für Faserstoffe, die neben üblichen Inhaltsstoffen ein wasserlösliches Ammoniumsalz mit mindestens einem Fettsäurerest, eine von dieser ersten Verbindung verschiedene quartäre Ammoniumverbindung mit mindestens einem langkettigen Alkylrest und dispergiertem Polyethylenwachs, das vorzugsweise oxidiert ist. The German patent application DE-A-38 42 571 describes hydrophilic softeners for fiber materials, in addition to customary ingredients, a water-soluble ammonium salt with at least one fatty acid residue different from said first compound, quaternary ammonium compound having at least one long-chain alkyl radical, and dispersed polyethylene wax, which is preferably oxidized.

In der deutschen Patentanmeldung DE-A-44 35 386 sind schließlich wäßrige Weichspü lerdispersionen offenbart, die Esterquats und Polyolefinwachse zur Viskositätseinstellung sowie gegebenenfalls weitere Tenside und/oder Hilfs- und Zusatzstoffe enthalten. In the German patent application DE-A-44 35 386 discloses aqueous Weichspü finally are open lerdispersionen containing esterquats and polyolefin waxes to adjust the viscosity, and optionally further surfactants and / or auxiliaries and additives. Unter der Bezeichnung Esterquats werden dort quaternierte Fettsäuretriethanolaminestersalze verstanden. Under the name esterquats quaternized fatty acid be understood there. Die Polyolefinwachse sind überwiegend lineare Polyolefine mit wachsartigem Charakter, z. The polyolefin waxes are predominantly linear polyolefins having wax-like character, z. B. Polypropylen- und insbesondere Polyethylenwachse mit relativ niedrigen Molmassen im Bereich von 500 bis 20 000. Modifizierte Polyolefinwachse können durch Copolymerisation von Ethylen mit geeigneten anderen Monomeren wie beispielsweise Vinylacetat oder Acrylsäure hergestellt werden. B. polypropylene and especially polyethylene waxes with relatively low molecular weights in the range from 500 to 20 000. The modified polyolefin can be prepared with suitable other monomers such as vinyl acetate or acrylic acid by copolymerization of ethylene. Schließlich kann die Dispergierbarkeit von Polyolefinen durch oxidative Oberflächenbehandlung verbessert werden. Finally, the dispersibility of polyolefins can be improved by oxidative surface treatment.

Weiterhin offenbart die Patentanmeldung WO 98/04772 Textilpflegezusammensetzungen, die das Knittern von Textilien beim Tragen und beim anschließenden Waschen vermin dern. Furthermore, the patent application WO 98/04772 discloses fabric care compositions, the countries wrinkling of fabrics during wear and in the subsequent washing vermin. Dabei werden die Abnahme von Falten, Noppen und Pill und die Dauerhaftigkeit der Farben begünstigt. The decrease of wrinkles, pimples and Pill and durability of colors are favored. Dies wird durch ein Verfahren erreicht, bei dem eine Zusammen setzung, die eine Polycarbonsäure oder deren Derivat enthält, auf das Textil aufgebracht wird und diese mit einem Haushaltsverfahren konserviert wird. This is achieved by a method in which a composition ratio, which contains a polycarboxylic acid or a derivative thereof, is applied to the fabric and it is preserved with a domestic process. Diese Zusammensetzung kann einem Textilkonditionierer für den Spülgang einer Haushaltswaschmaschine oder einer Bügelhilfenzusammensetzung zugesetzt werden und kann durch Aufsprühen auf die Textilien gebracht werden. This composition can be added to a fabric conditioner in the rinse cycle of a domestic washing machine or ironing aid composition and can be brought by spraying onto the fabrics. Es wird vermutet, daß das Knittern von Textilien dadurch re duziert wird, daß eine Esterbindung zwischen den Carbonsäureresten aufgebaut wird, wo bei der Zusatz von Katalysatoren die Bildung solcher Esterbindungen begünstigt. It is believed that the wrinkling of fabrics re duced is characterized in that a Esterbindung between the carboxylic acid radicals is built up which favors the formation of such Esterbindungen with the addition of catalysts. Textil konditioniererzusammensetzungen, in die besagte Polycarbonsäuren eingebaut werden, enthalten kationische und/oder nichtionische Weichmacher sowie optional Polyethylene, Paraffinwachse oder Silicone, die die erfindungsgemäße Wirkung verstärken. Fabric conditioner compositions, are incorporated into the said polycarboxylic acids contain cationic and / or nonionic softening and optional polyethylenes, paraffin waxes or silicones, which enhance the effect of the invention. Die Kon servierung der Textilien kann durch kurze, nicht zu starke Wärmeeinwirkung wie z. The Kon Serving the textiles can by short, not too extreme heat such. B. durch einen Tumbler oder ein Bügeleisen erfolgen. Example, by a tumbler or an iron.

Die Aufgabe der Erfindung bestand nun darin, einen Weichspüler zur Verfügung zu stel len, wodurch hiermit behandelte Wäschestücke beim Bügeln eine signifikante Verbesse rung der Gleiteigenschaften des Bügeleisens und eine Herabsetzung der zum Bügeln er forderlichen Kraft bewirkt. The object of the invention, then, a fabric softener available to Set ting, which hereby treated garments while ironing a significant IMPROVE tion slip properties of the iron and a reduction of it causes ford variable force for ironing.

Es wurde nun gefunden, daß der Zusatz von partiell oxidiertem Polyethylen zu Weich spülerformulierungen mit kationischen und/oder nichtionischen Textilweichmachern eine signifikante Verbesserung der Gleiteigenschaften des Bügeleisens beim Bügeln der mit diesen Weichspülern behandelten Textilien bewirkt, wodurch ein Arbeitsschritt zum Auf bringen der Bügelhilfe nach dem Entnehmen der Textilien aus der Waschmaschine ent fällt. It has now been found that the addition of partially oxidized polyethylene to soft spülerformulierungen with cationic and / or nonionic fabric softening agents, a significant improvement of the sliding properties of the iron during ironing of the treated using this fabric softeners textiles effected, whereby a step for to bring the ironing aid after removal the textile is ent from the washing machine. Ein erhöhter Anteil an kationischen und/oder nichtionischen Textilweichmachern sorgt zudem für weichen Griff der Textilien. An increased proportion of cationic and / or nonionic fabric softeners also ensures soft handle of textiles.

Gegenstand der Erfindung ist daher die Verwendung von partiell oxidiertem Polyethylen in flüssigen wäßrigen Textilweichmacherzusammensetzungen, die 0,1 bis 80 Gew.-% kationische und/oder nichtionische Textilweichmacher sowie gegebenenfalls weitere In haltsstoffe enthalten, zur Verbesserung der Gleiteigenschaften des Bügeleisens beim Bü geln der mit den Textilweichmacherzusammensetzungen behandelten Wäschestücke. The invention is therefore the use of partially oxidized polyethylene in liquid aqueous fabric softening compositions comprising 0.1 to 80 wt .-% of cationic and / or nonionic fabric softener, and optionally further in retaining substances to improve the sliding properties of the iron when Bü rules of with the fabric softening compositions treated laundry.

Unter partiell oxidiertem Polyethylen sind überwiegend lineare Polyethylenwachse zu verstehen, bei denen es sich um Produkte mit relativ niedrigen Molmassen im Bereich von 500 bis 50 000 handelt. Among partially oxidized polyethylene waxes are predominantly linear polyethylene to understand where they are products with relatively low molecular weights in the range from 500 to 50,000. Die Herstellung der Polyethylenwachse erfolgt in der Regel durch direkte Niederdruckpolymerisation oder, bevorzugt, Hochdruckpolymerisation der Monomere oder durch gezielte Depolymerisation von Produkten höherer Molmassen. The polyethylene waxes is usually done by direct low-pressure polymerization or, preferably, high-pressure polymerization of monomers or by targeted depolymerization of products with higher molecular weights. Die hier eingesetzten modifizierten Polyethylenwachse können durch Polymerisation von Ethylen, vorzugsweise in Abwesenheit eines Katalysators unter frühzeitigem Polymerisa tionsabbruch, und anschließende Oxidation, z. The modified polyethylene waxes employed herein can be prepared by polymerization of ethylene, preferably in the absence of a catalyst under premature polymerisation tion crash, and subsequent oxidation, such. B. durch Einleiten von Luft, oder durch Copolymerisation von Ethylen mit geeigneten anderen Monomeren wie beispielsweise Acrylsäure hergestellt werden, wobei der Anteil der Acrylsäureeinheiten vorzugsweise 20%, insbesondere 10% nicht übersteigt. Example, be produced by introducing air, or by copolymerization of ethylene with other suitable monomers such as acrylic acid, wherein the proportion of the acrylic acid units preferably does not exceed 20%, especially 10%. Schließlich ist es möglich, die Dispergierbar keit von Polyolefinen durch oxidative Oberflächenbehandlung zu verbessern. Finally, it is possible to improve the speed of Dispersible polyolefins by oxidative surface treatment. Übersichten zu diesem Thema finden sich beispielsweise in Ullmanns Enzyklopädie der technischen Chemie, 4. Aufl., 24, 36 sowie in Encycl. Overviews of this subject can be found for example in Ullmann's Encyclopedia of Industrial Chemistry, 4th Ed., 24, 36 and in encycl. Polym. Polym. Sci. Sci. Eng. Closely. 17, 792f. 17, 792f.

Im Sinne der erfindungsgemäßen Verwendung ist der Einsatz von oxidiertem High- density-Polyethylenwachs mit einem mittleren Molekulargewicht im Bereich von 500 bis 50 000 und insbesondere 2000 bis 10 000 bevorzugt. For the purposes of the use according to the invention, the use of oxidized high-density polyethylene wax having an average molecular weight in the range from 500 to 50000 and particularly preferably 2000 to 10 000th Üblicherweise gelangen die Poly ethylenwachse als wäßrige Dispersionen in den Handel und weisen einen Feststoffgehalt bis 45 Gew.-%, vorzugsweise bis 25 Gew.-% auf. Usually reach the poly ethylene waxes as aqueous dispersions in the trade and have a solids content of to 45 wt .-%, preferably to 25 wt .-% to.

Bevorzugte Textilweichmacherzusammensetzungen enthalten partiell oxidiertes Poly ethylen in Mengen von 0,01 bis 20 Gew.-%, vorzugsweise 0,05 bis 10 Gew.-%, insbeson dere 0,1 bis 5 Gew.-% aktive Substanz. Preferred fabric softening compositions contain partially oxidized poly ethylene in amounts of from 0.01 to 20 wt .-%, preferably 0.05 to 10 wt .-%, in particular 0.1 to 5 wt .-% of active substance.

In einer weiteren Ausführungsform kann das partiell oxidierte Polyethylen im wesentli chen ein Copolymerisat aus Ethyleneinheiten und Acrylsäureeinheiten sein, wobei das partiell oxidierte Polyethylen vorzugsweise einen molaren Anteil an Acrylsäureeinheiten von höchstens 20%, insbesondere höchstens 10% aufweist. In a further embodiment, the partially oxidized polyethylene may be in wesentli chen a copolymer of ethylene units and acrylic acid units, wherein the partially oxidized polyethylene preferably has a molar proportion of acrylic acid units of more than 20%, especially at most 10%.

Als Textilweichmacher werden kationische und/oder nichtionische Textilweichmacher eingesetzt, wobei als kationische Weichmacher Stoffe verwendet werden, bei denen der die Oberflächenaktivität bedingende hochmolekulare hydrophobe Rest sich bei der Disso ziation in wäßriger Lösung im Kation befindet. As a fabric softener cationic and / or nonionic fabric softening agents are used, with the cationic softener materials are used in which the surface activity conditional high molecular weight hydrophobic group is located at the disso ziation in aqueous solution in the cation. Wichtigste Vertreter der kationischen Weichmacher sind quartäre Ammoniumverbindungen der allgemeinen Formel (R 4 N + ) X - . The most important representatives of the cationic softeners are quaternary ammonium compounds of the general formula (R 4 N +) X -. Kationische Weichmacher verleihen der Faser im allgemeinen eine positive Ladung. Cationic softeners impart the fiber generally has a positive charge. Die ses Verhalten wird zum Aufziehen der kationischen Weichmacher vor allem auf Naturfa sern genutzt, worauf sich ihre avivierende Wirkung gründet. The ses behavior is used to wind the cationic softener primarily on Naturfa fibers on which they have based their revitalizing effect. Bevorzugte kationische Weichmacher sind Verbindungen der Formeln Preferred cationic softening agents are compounds of the formulas

worin jede Gruppe R 1 unabhängig voneinander ausgewählt ist aus C 1-6 -Alkyl-, -Alkenyl- oder -Hydroxyalkylgruppen; wherein each R 1 group is independently selected from C 1-6 alkyl, alkenyl or hydroxyalkyl groups; jede Gruppe R 2 unabhängig voneinander ausgewählt ist aus C 8 -C 28 -Alkyl- oder -Alkenylgruppen; each R 2 group is independently selected from C 8 -C 28 alkyl or alkenyl groups; R 3 = R 1 oder (CH 2 ) n -TR 2 ; R 3 = R 1 or (CH 2) n -TR 2; R 4 = R 1 oder R 2 oder (CH 2 ) n -TR 2 ; R 4 = R 1 or R 2 or (CH 2) n -TR 2; T = -CH 2 -, -O-CO-, -CO-O-, -NH-, -NH-CO- oder -CO-NH- und n eine ganze Zahl von 0 bis 5 ist. T = -CH 2 -, -O-CO-, -CO-O-, -NH-, -NH-CO- or -CO-NH- and n is an integer from 0 to 5. In einer bevorzugten Ausführungsform werden als katio nische Weichmacher Alkylamidoammoniumverbindungen eingesetzt. In a preferred embodiment be used as a plasticizer katio African Alkylamidoammoniumverbindungen.

Besondere Bedeutung haben kationische Weichmacher, bei denen das zentrale Stickstoff atom des Kations mit zwei langen und zwei kurzen Resten substituiert ist. Of particular importance are cationic softener wherein the central nitrogen atom is the cation with two long and two short residues substituted. Sie zeigen aus geprägtes Netz-, Emulgier- und Dispergiervermögen. They show from embossed wetting, emulsifying and dispersing. Besonders bevorzugte Vertreter sind Ammoniumdiesterverbindungen. Particularly preferred representatives are Ammoniumdiesterverbindungen.

In einer bevorzugten Ausführungsform enthalten die Zusammensetzungen als Textil weichmacher quartäre Ammoniumdiesterverbindungen und/oder quartäre Alkylamido ammoniumverbindungen. In a preferred embodiment, the compositions contain quaternary ammonium compounds plasticizer Ammoniumdiesterverbindungen and / or quaternary alkylamido as a textile. Da sich gezeigt hat, daß eine Verbesserung der Gleiteigen schaften des Bügeleisens durch eine Kombination von quartären Ammoniumverbindun gen zusätzlich begünstigt wird, enthalten die Zusammensetzungen in einer besonders be vorzugten Ausführungsform als Textilweichmacher mindestens zwei quartäre Ammoni umverbindungen, von denen eine ein quaterniertes di-C 8 -C 28 -acylsubstituiertes Trietha nolamin ist. Since it has been shown that an improvement of the sliding doughs properties of the iron by a combination of quaternary Ammoniumverbindun gene is additionally promoted, the compositions comprise, in a particularly be vorzugten embodiment as fabric softening compounds existed, one of which is a quaternized di-C 8 least two quaternary Ammoni -C 28 -acylsubstituiertes Trietha is ethanolamine. Die weiteren quartären Ammoniumverbindungen können z. The other quaternary ammonium compounds such can. B. eine Alkyl amidoammoniumverbindung umfassen. B. include an alkyl amidoammoniumverbindung.

Als nichtionische Weichmacher eignen sich vor allem nichtionische alkoxylierte Alkyl- und/oder Alkylarylverbindungen. As non-ionic softeners primarily nonionic alkoxylated alkyl and / or alkyl aryl compounds are suitable.

Vorzugsweise werden alkoxylierte, vorteilhafterweise ethoxylierte, insbesondere primäre Alkohole mit vorzugsweise 8 bis 18 C-Atomen und durchschnittlich 1 bis 12 Mol Ethy lenoxid (EO) pro Mol Alkohol, besonders bevorzugt 1 bis 6 EO, insbesondere 1 bis 3 EO eingesetzt, in denen der Alkoholrest linear oder bevorzugt in 2-Stellung methylverzweigt sein kann bzw. lineare und methylverzweigte Reste im Gemisch enthalten kann, so wie sie üblicherweise in Oxoalkoholresten vorliegen. Preferably alkoxylated, advantageously ethoxylated, more especially primary alcohols preferably containing 8 to 18 carbon atoms and on average 1 to 12 moles of ethylene are oxide (EO) per mole of alcohol, particularly preferably 1 to 6 EO, in particular 1 to 3 EO used in which the may be may contain alcohol radical may be linear or, preferably, methyl-branched in the 2-position or linear and methyl-branched residues in the mixture, as are typically present in oxoalcohol radicals. In weiteren Ausführungsformen sind Alkoholethoxylate mit linearen Resten aus Alkoholen nativen Ursprungs mit 12 bis 18 C-Atomen, z. In further embodiments, alcohol ethoxylates containing linear radicals of alcohols of native origin with 12 to 18 carbon atoms, z. B. aus Kokos-, Palm-, Palmkern-, Talgfett- oder Oleylalkohol, und durchschnittlich 2 bis 8 EO pro Mol Alkohol bevorzugt. Example from coconut, palm, palm kernel, tallow fatty or oleyl alcohol, and on average 2 to 8 EO per mole of alcohol. Zu den bevorzugten ethoxylier ten Alkoholen gehören beispielsweise C 12 -C 14 -Alkohole mit 3 EO oder 4 EO, C 9 -C 11 - Alkohole mit 7 EO, C 13 -C 15 -Alkohole mit 3 EO, 5 EO, 7 EO oder 8 EO, C 12 -C 18 - Alkohole mit 3 EO, 5 EO oder 7 EO und Mischungen aus diesen, wie Mischungen aus C 12 -C 14 -Alkohol mit 3 EO und C 12 -C 18 -Alkohol mit 7 EO. Preferred ethoxylier th alcohols, for example C 12 -C 14 alcohols with 3 EO or 4 EO, C 9 -C 11 - alcohol with 7 EO, C 13 -C 15 alcohols with 3 EO, 5 EO, 7 EO or 8 EO, C 12 -C 18 - alcohols containing 3 EO, 5 EO or 7 EO and mixtures thereof, such as mixtures of C 12 -C 14 alcohol with 3 EO and C 12 -C 18 alcohol with 7 EO. Die angegebenen Ethoxylie rungsgrade stellen statistische Mittelwerte dar, die für ein spezielles Produkt eine ganze oder eine gebrochene Zahl sein können. The specified ethoxylation approximately grade are statistical averages which may be an integer or a fractional number for a specific product. Bevorzugte Alkoholethoxylate weisen eine ein geengte Homologenverteilung auf (narrow range ethoxylates, NRE). Preferred alcohol ethoxylates have a geengte a homolog distribution (narrow range ethoxylates, NRE). Zusätzlich zu diesen nichtionischen Tensiden können auch Fettalkohole mit mehr als 12 EO eingesetzt werden. In addition to these nonionic surfactants, fatty alcohols containing more than 12 EO may also be used. Beispiele hierfür sind (Talg-) Fettalkohole mit 14 EO, 16 EO, 20 EO, 25 EO, 30 EO oder 40 EO. Examples thereof are (tallow) fatty alcohols containing 14 EO, 16 EO, 20 EO, 25 EO, 30 EO or 40 EO.

Außerdem können als weitere nichtionische Weichmacher auch Alkylglycoside der all gemeinen Formel RO(G) x eingesetzt werden, in der R einen primären geradkettigen oder methylverzweigten, insbesondere in 2-Stellung methylverzweigten aliphatischen Rest mit 8 bis 22, vorzugsweise 12 bis 18 C-Atomen bedeutet und G das Symbol ist, das für eine Glycoseeinheit mit 5 oder 6 C-Atomen, vorzugsweise für Glucose, steht. In addition, alkyl glycosides can of all common formula RO (G) x used as further nonionic plasticizer, in which R is a primary linear or methyl-branched, more particularly 2-methyl-branched aliphatic radical containing 8 to 22, preferably 12 to 18 carbon atoms and G is the symbol which stands for a glycose unit with 5 or 6 C atoms, preferably glucose. Der Oligo merisierungsgrad x, der die Verteilung von Monoglycosiden und Oligoglycosiden angibt, ist eine beliebige Zahl zwischen 1 und 10; The oligo merisierungsgrad x, which indicates the distribution of monoglycosides and oligoglycosides, is any number between 1 and 10; vorzugsweise liegt x bei 1,1 bis 1,4. x is preferably 1.1 to 1.4.

Eine weitere Klasse bevorzugt eingesetzter nichtionischer Weichmacher, die entweder als alleiniger nichtionischer Weichmacher oder in Kombination mit anderen nichtionischen Weichmachern, insbesondere zusammen mit alkoxylierten Fettalkoholen und/oder Alkyl glycosiden, eingesetzt werden, sind alkoxylierte, vorzugsweise ethoxylierte oder ethoxy lierte und propoxylierte Fettsäurealkylester, vorzugsweise mit 1 bis 4 Kohlenstoffatomen in der Alkylkette, insbesondere Fettsäuremethylester, wie sie beispielsweise in der japani schen Patentanmeldung JP 58/217 598 beschrieben sind oder die vorzugsweise nach dem in der internationalen Patentanmeldung WO-A-90/13533 beschriebenen Verfahren herge stellt werden. Another class of preferred nonionic softeners, the glycosides as sole nonionic softeners or in combination with other nonionic softeners, in particular together with alkoxylated fatty alcohols and / or alkyl either be employed are alkoxylated, preferably ethoxylated or ethoxy profiled and propoxylated fatty acid alkyl ester, preferably with 1 to 4 carbon atoms in the alkyl chain, especially fatty acid methyl ester, as described for example, in Japanese's patent application JP 58/217 598 or which are preferably prepared according to the process described in international patent application WO-A-90/13533 method Herge. Besonders bevorzugt sind C 12 -C 18 -Fettsäuremethylester mit durchschnittlich 3 bis 15 EO, insbesondere mit durchschnittlich 5 bis 12 EO. Particularly preferred are C 12 -C 18 fatty acid methyl esters with an average of 3 to 15 EO, in particular with an average of 5 to 12 EO.

Weiterhin können als nichtionische Weichmacher Fettstoffe wie z. Furthermore, as nonionic softeners fats such. B. Ester, Glyceride, Säuren, Alkohole etc. eingesetzt werden. For example, esters, glycerides, acids, alcohols, etc. can be used.

Bevorzugte Mittel enthalten kationische und/oder nichtionische Textilweichmacher in Mengen von 3 bis 50 Gew.-%, vorzugsweise 5 bis 40 Gew.-%, insbesondere 10 bis 30 Gew.-%. Preferred compositions comprise cationic and / or nonionic fabric softeners in quantities of 3 to 50 wt .-%, preferably 5 to 40 wt .-%, in particular 10 to 30 wt .-%.

Daneben können weitere Inhaltsstoffe wie Tenside und andere Hilfs- und Zusatzstoffe enthalten sein. In addition, other ingredients such as surfactants and other auxiliaries and additives may be included.

Als Tenside können die Zusammensetzungen anionische, kationische, nichtionische und/oder amphotere bzw. zwitterionische Tenside enthalten. As surfactants, the compositions may contain anionic, cationic, nonionic and / or amphoteric or zwitterionic surfactants.

Typische Beispiele für anionische Tenside sind Alkylbenzolsulfonate, Alkansulfonate, Olefinsulfonate, Alkylethersulfonate, Glycerinethersulfonate, α-Methylestersulfonate, Sulfofettsäuren, Fettalkoholethersulfate, Glycerinethersulfate, Hydroxymischethersulfate, Monoglycerid(ether)sulfate, Fettsäureamid(ether)sulfate, Mono- und Dialkylsulfo succinate, Mono- und Dialkylsulfosuccinamate, Sulfotriclyceride, Amidseifen, Ethercar bonsäuren und deren Salze, Fettsäureisethionate, Fettsäuresarcosinate, Fettsäuretauride, Acyllactylate, Acylglutamate, Acyltartrate, Alkyloligoglucosidsulfate und Al kyl(ether)phosphate. Typical examples of anionic surfactants are alkylbenzenesulfonates, alkanesulfonates, olefin sulfonates, alkyl ether sulfonates, glycerol ether, α-methyl ester sulfonates, sulfofatty acids, fatty alcohol ether sulfates, Glycerol ether, Hydroxymischethersulfate, monoglyceride (ether) sulfates, fatty acid amide (ether) sulfates, mono- and Dialkylsulfo succinate, mono- and dialkyl sulfosuccinamates , Sulfotriclyceride, amide soaps, Ethercar acids and salts thereof, fatty acid taurides, acyl lactylates, acyl glutamates, acyl tartrates, alkyl oligoglucoside sulfates and Al alkyl (ether) phosphates. Sofern die anionischen Tenside Polyglycoletherketten enthalten, können sie eine konventionelle, vorzugsweise jedoch eine eingeengte Homologenvertei lung aufweisen. Provided that the anionic surfactants contain polyglycol ether, they may have a conventional, but preferably have a narrowed Homologenvertei lung.

Typische Beispiele für nichtionische Tenside sind Fettalkoholpolyglycolether, Alkylphe nolpolyglycolether, Fettsäurepolyglycolester, Fettsäureamidpolygylcolether, Fettaminpo lyglycolether, alkoxylierte Triglyceride, Mischether, Alk(en)yloligoglykoside, Fettsäure- N-alkylglucamide, Polyolfettsäureester, Zuckerester, Sorbitanester und Polysorbate. Typical examples of nonionic surfactants are fatty alcohol polyglycol ethers, Alkylphe nolpolyglycolether, fatty acid, Fettsäureamidpolygylcolether, Fettaminpo lyglycolether, alkoxylated triglycerides, mixed ethers, alk (en) yl oligoglycosides, fatty acid N-alkyl glucamides, polyol fatty acid esters, Zuckerester, sorbitan esters and polysorbates. So fern die nichtionischen Tenside Polyglycoletherketten enthalten, können sie eine konven tionelle, vorzugsweise jedoch eine eingeengte Homologenverteilung aufweisen. Thus, the nonionic surfactants contain polyglycol ether chains away, they can be a conven tional, but preferably have a narrowed homolog distribution.

Typische Beispiele für weitere kationische Tenside sind quartäre Ammoniumverbindun gen. Typical examples of other cationic surfactants are quaternary gen Ammoniumverbindun.

Typische Beispiele für amphotere bzw. zwitterionische Tenside sind Alkylbetaine, Alkyl amidobetaine, Aminopropionate, Aminoglycinate, Imidazoliniumbetaine und Sulfobetai ne. Typical examples of amphoteric or zwitterionic surfactants are alkyl betaines, alkyl amidobetaines, aminopropionates, aminoglycinates, imidazolinium betaines and Sulfobetai ne.

Bei den genannten Tensiden handelt es sich ausschließlich um bekannte Verbindungen. The surfactants mentioned are all known compounds. Hinsichtlich Struktur und Herstellung dieser Stoffe sei auf einschlägige Übersichtsarbei ten beispielsweise J. Falbe (Hrsg.), "Surfactants in Consumer Products", Berlin, Springer Verlag, 1987, S. 54-124 oder J. Falbe (Hrsg.), "Katalysatoren, Tenside und Mineralölad ditive", Stuttgart, Thieme Verlag, 1978, S. 123-217 verwiesen. Their structure and production can be found in relevant synoptic elaboration J. Falbe Springer Verlag, 1987, pp 54-124 or J. Falbe th example (ed.), "Surfactants in Consumer Products", Berlin, (ed.), "Catalysts referred surfactants and Mineralölad -propellant additives ", Stuttgart, Thieme Verlag, 1978, pp 123-217.

In einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung können die Mittel anionische Ten side vom Typ der Alkyl- und/oder Alkenylsulfate enthalten. In a preferred embodiment of the invention, the means may be anionic Ten side of the alkyl and / or alkenyl sulfates. Unter diesen Aniontensiden sind die Sulfatierungsprodukte primärer Alkohole zu verstehen, die der Formel (IV) fol gen, Among these anionic surfactants, the sulfation products of primary alcohols are understood to be those of the formula (IV) fol gene

[R 5 -O-SO 3 - ] m Y m+ (IV) [R 5 -O-SO 3 -] m + Y m (IV)

in der m für 1 oder 2 und R 5 für einen linearen oder verzweigten, aliphatischen Alkyl- und/oder Alkenylrest mit 6 bis 22, vorzugsweise 12 bis 18 Kohlenstoffatomen und Y für ein Alkali- und/oder Erdalkalimetall, Ammonium, Alkylammonium, Alkanolammonium oder Glucammonium steht. in which m is 1 or 2 and R 5 is a linear or branched, aliphatic alkyl and / or alkenyl group containing 6 to 22, preferably 12 to 18 carbon atoms and Y is an alkali metal and / or alkaline earth metal, ammonium, alkylammonium, alkanolammonium or glucammonium.

Typische Beispiele für Alkylsulfate, die im Sinne der Erfindung Anwendung finden kön nen, sind die Sulfatierungsprodukte von Capronalkohol, Caprylalkohol, Caprinalkohol, 2-Ethylhexylalkohol, Laurylalkohol, Myristylalkohol, Cetylalkohol, Palmoleylalkohol, Stearylalkohol, Isostearylalkohol, Oleylalkohol, Elaidylalkohol, Petroselinylalkohol, Arachylalkohol, Gadoleylalkohol, Behenylalkohol und Erucylalkohol sowie deren techni schen Gemischen, die durch Hochdruckhydrierung technischer Methylesterfraktionen oder Aldehyden aus der Roelenschen Oxosynthese erhalten werden. Typical examples of alkyl sulfates which Kgs find application in the context of the invention NEN are the sulfation of caproic alcohol, caprylic alcohol, capric alcohol, 2-ethylhexyl alcohol, lauryl alcohol, myristyl alcohol, cetyl alcohol, palmoleyl alcohol, stearyl alcohol, isostearyl alcohol, oleyl alcohol, elaidyl alcohol, petroselinyl alcohol, arachyl alcohol, gadoleyl , behenyl alcohol and erucyl alcohol and the technical rule mixtures, which are obtained by high-pressure hydrogenation of technical Methylesterfraktionen or aldehydes from Roelen's oxo synthesis. Die Sulfatierungs produkte können vorzugsweise in Form ihrer Alkalisalze, und insbesondere ihrer Natri umsalze eingesetzt werden. The sulfation products may preferably be in the form of their alkali metal salts, and are used in particular their Natri umsalze. Besonders bevorzugt sind Alkylsulfate auf Basis von C 16 /C 18 - Talgfettalkoholen bzw. pflanzlicher Fettalkohole vergleichbarer C-Kettenverteilung in Form ihrer Natriumsalze. Particularly preferred are alkyl sulfates based on C 16 / C 18 - tallow or vegetable fatty alcohols of comparable carbon chain distribution in the form of their sodium salts.

Die erfindungsgemäßen Mittel können übliche Hilfs- und Zusatzstoffe, wie beispielsweise Parfümöle, Farbstoffe und Konservierungsmittel enthalten. The compositions of the invention may contain customary auxiliaries and additives, such as perfume oils, dyes and preservatives. Vorzugsweise kommen als Zusatzstoffe schmutzablösende Polymere in Betracht. Preferably schmutzablösende as additives are polymers. Bei diesen sogenannten "Soil re pellents" handelt es sich um Polymere, die vorzugsweise Ethylenterephthalat- und/oder Polyethylenglycolterephthalatgruppen enthalten, wobei das Molverhältnis Ethylen terephthalat zu Polyethylenglycolterephthalat im Bereich von 50 : 50 bis 90 : 10 liegen kann. These so-called "Soil re pellents" are polymers which preferably ethylene terephthalate and / or polyethylene glycol terephthalate contained, the molar ratio of ethylene terephthalate to polyethylene glycol terephthalate in the range of 50: may be 10: 50 to 90th Das Molekulargewicht der verknüpfenden Polyethylenglycoleinheiten liegt vor zugsweise im Bereich von 750 bis 5000, dh, der Ethoxylierungsgrad der polyethy lenglycolgruppenhaltigen Polymere kann ca. 15 bis 100 betragen. The molecular weight of the linking polyethylene glycol units is present preferably in the range from 750 to 5000, that is, the degree of ethoxylation of the polyethylene lenglycolgruppenhaltigen polymer can be about 15 to 100th Die Polymeren zeich nen sich durch ein durchschnittliches Molekulargewicht von etwa 5000 bis 200 000 aus und können eine Block-, vorzugsweise aber eine Random-Struktur aufweisen. The polymers drawing NEN by an average molecular weight of about 5000 to 200,000 and may have a block structure, but preferably have a random structure.

Bevorzugte Polymere sind solche mit Molverhältnissen Ethylenterephthalat/Polyethy lenglycolterephthalat von etwa 65 : 35 bis etwa 90 : 10, vorzugsweise von etwa 70 : 30 bis 80 : 20. Weiterhin bevorzugt sind solche Polymeren, die verknüpfende Polyethy lenglycoleinheiten mit einem Molekulargewicht von 750 bis 5000, vorzugsweise von 1000 bis etwa 3000 und ein Molekulargewicht des Polymeren von etwa 10 000 bis etwa 50 000 aufweisen. Preferred polymers are those with molar ratios of ethylene terephthalate / polyethylene lenglycolterephthalat of about 65: 35 to about 90: 10, preferably from about 70: 30 to 80: 20. Further preferred are such polymers which have linking polyethylene lenglycoleinheiten having a molecular weight of 750 to 5000, have preferably from 1000 to about 3000 and a molecular weight of the polymer of from about 10 000 to about 50 000th Beispiele für handelsübliche Polymere sind die Produkte Milea se TM T (ICI) oder Repelotex TM SRP 3 (Rhône-Poulenc). Examples of commercially available polymers are the products Milea se TM T (ICI) or Repelotex TM SRP 3 (Rhône-Poulenc). Ferner kommen auch sulfo nierte Typen der BASF in Frage. Also suitable sulfo-defined types of BASF in question. In einer bevorzugten Ausführungsform werden modifi zierte Polyethylenglycole, insbesondere butyldiglycolmodifizierte Polyethylenglycole eingesetzt. In a preferred embodiment be modifi ed polyethylene glycols, used in particular butyldiglycolmodifizierte polyethylene glycols.

Beim Einsatz in maschinellen Waschverfahren kann es von Vorteil sein, den Mitteln übli che Schauminhibitoren zuzusetzen. When used in washing machines, it may be advantageous to add the resources übli che foam inhibitors. Als Schauminhibitoren eignen sich beispielsweise Seifen natürlicher oder synthetischer Herkunft, die einen hohen Anteil an C 18 -C 24 - Fettsäuren aufweisen. Fatty acids have - as foam inhibitors are, for example, soaps of natural or synthetic origin with a high proportion of C 18 -C 24 are suitable. Geeignete nichttensidartige Schauminhibitoren sind beispielsweise Organopolysiloxane und deren Gemische mit mikrofeiner, ggf. silanierter Kieselsäure sowie Paraffine, Wachse, Mikrokristallinwachse und deren Gemische mit silanierter Kie selsäure oder Bistearylethylendiamid. Suitable non-foam inhibitors organopolysiloxanes and mixtures thereof with microfine, optionally silanized silica and also paraffins, waxes, microcrystalline waxes and mixtures thereof are, for example selsäure with silanized Kie or bis-stearyl ethylenediamide. Mit Vorteilen werden auch Gemische aus verschie denen Schauminhibitoren verwendet, z. With advantages also mixtures of various foam inhibitors which are used for. B. solche aus Siliconen, Paraffinen oder Wach sen. For example, those of silicones, paraffin or wax sen. Vorzugsweise sind die Schauminhibitoren, insbesondere silicon- und/oder paraffin haltige Schauminhibitoren, an eine granulare, in Wasser lösliche bzw. dispergierbare Trä gersubstanz gebunden; Preferably, the foam inhibitors, more particularly silicone- and / or paraffin-containing foam inhibitors, are bound to a granular water-soluble or water-dispersible Trä gersubstanz; bevorzugt sind dabei Emulsionen von polymerisiertem modifi ziertem Siloxan, insbesondere Polydimethylsiloxan-Emulsionen, die vorteilhafterweise in Mengen von 0,001 bis etwa 0,5 Gew.-% eingesetzt werden. preferred are emulsions of polymerized modifi ed siloxane, in particular polydimethylsiloxane emulsions which are advantageously used in amounts of 0.001 to about 0.5 wt .-% are.

Falls die wäßrigen Textilweichmacher-Dispersionen nicht schon ohnehin eine geringe Ausgangsviskosität haben, beispielsweise durch die Verwendung von quartären Ammoni umverbindungen mit einem hohen cis-/trans-Verhältnis, ist es zweckmäßig, eine niedrige Viskosität durch den Zusatz eines Elektrolyten einzustellen. If the aqueous fabric softener dispersions as already anyway do not have a low initial viscosity, for example by the use of quaternary compounds existed Ammoni with a high cis / trans ratio, it is desirable to adjust a low viscosity by the addition of an electrolyte. Geeignete Elektrolyten sind beispielsweise Natriumchlorid, Natriumacetat, Magnesiumsulfat oder Calciumchlorid und insbesondere Magnesiumchlorid. Suitable electrolytes are for example sodium chloride, sodium acetate, magnesium sulfate or calcium chloride and magnesium chloride in particular. Zur Einstellung einer niedrigen Ausgangsviskosität durch Zusatz eines Elektrolyts reichen ebenfalls geringe Mengen aus. To output a low viscosity adjustment by adding an electrolyte also small amounts sufficient. Der Elektrolyt liegt beispielsweise in Konzentrationen von 0,001 bis 3 Gew.-%, bezogen auf die fertige Dis persion, in der Dispersion vor. The electrolyte is, for example in concentrations of 0.001 to 3 wt .-%, based on the finished Dis persion, in the dispersion.

Der Anteil der Gesamtheit der weiteren Tenside, Hilfs- und/oder Zusatzstoffe macht vor zugsweise, bezogen auf das Mittel, 0,1 bis 10, insbesondere 0,5 bis 5 Gew.-% aus. The proportion of the total of the other surfactants, auxiliaries and / or additives before making extracts, based on the composition, 0.1 to 10, especially 0.5 to 5 wt .-% of.

Die erfindungsgemäßen Mittel sind lagerstabil und eignen sich zur Avivage von Fasern, Garnen und textilen Flächengebilden im allgemeinen und Wäsche im besonderen. The compositions of the invention are stable and are suitable for finishing agent of fibers, yarns and fabrics in general and linen in particular. Die Vorteile der Erfindung liegen in einer deutlich verringerten aufzuwendenden Bügelkraft und im Wegfall eines nach dem Entnehmen der Textilien aus der Waschmaschine nötigen separaten Schritts der Textilbehandlung, mit dem diese Bügelerleichterung erreicht wird. The advantages of the invention lie in a significantly reduced force expended bracket and in the absence of a necessary after removing the fabrics from the washing machine separate step, the textile treatment by which this is achieved easier ironing.

Beispiele Examples

Tabelle 1 gibt Rezepturen von Weichspülmitteln wieder. Table 1 gives formulations of fabric softeners again. Beispiel 3 war dabei ein erfin dungsgemäßes Mittel, die Beispiele 1 und 2 waren Vergleichsbeispiele. Example 3 was a case OF INVENTION dung agent according to Examples 1 and 2 were comparative examples.

Tabelle 1 Table 1

Rezepturen für Weichspüler ohne und mit Bügelhilfe, Mengenangaben in Gew.-% Formulations for fabric softener without and with an ironing aid, amounts in wt .-%

Das Gewicht von 4295 g wurde dadurch eingestellt, daß das Bügeleisen, das ein Eigen gewicht von 1700 g aufwies, mit einem Auflagegewicht von 2595 g beaufschlagt wurde, um den Druck, der normalerweise beim Bügeln auf das Bügeleisen ausgeübt wird, zu si mulieren. The weight of 4295 g was adjusted by the iron, the weight of a self having of 1700 g, was charged with a load of 2595 g, in order formulate the pressure which is normally applied when ironing the iron to Si.

Als Gewebe wurde ein derbes Baumwollgewebe genommen, welches unter dem Namen Bleichnessel bekannt ist und für Tisch- und Bettwäsche verwendet wird. As a coarse weave cotton fabric was taken, which is known as bleached cotton and is used for table and bed linen. Die Gewebe stücke wurden jeweils nach der Entappretierung mit den entsprechenden Weichspülmit teln in einer Dosierung von 10,3 g/kg Trockenwäsche ausgerüstet. The tissue pieces were each after Entappretierung with the corresponding Weichspülmit stuffs equipped in a dosage of 10.3 g / kg dry laundry.

Die so ausgerüsteten Wäschestücke wurden mit einer selbst entwickelten, exakten Meß apparatur gebügelt. The thus finished garments were developed with a self apparatus ironed exact measurement. Dabei wurde das Bügeleisen der Firma Rowenta (Typ Rowenta pro fessional DE-811 inox Dampfbügler), das auf Stufe III eingestellt war, mit konstanter Geschwindigkeit von 800 mm/min über eine Strecke von 670 mm über das zu prüfende Gewebe gezogen. It was the iron from Rowenta (type Rowenta per sional DE-811 inox steam iron), which was set at level III, drawn at a constant speed of 800 mm / min over a distance of 670 mm over the tested tissue. Hierbei wurden die nötigen Kräfte mittels einer Universal- Prüfmaschine der Firma Zwick (Typ 2,5/TN1P) ermittelt. Here, the necessary forces by means of a universal testing machine were determined from Zwick (type 2,5 / TN1P).

An den Beispielen ist der Effekt der Bügelerleichterung durch die Polyethylen-Dispersion zu erkennen. Examples of the effect of easier ironing can be seen through the polyethylene dispersion. Eine Erhöhung der Menge an Esterquat von 18,0 Gew.-% in Beispiel 1 auf 26,6 Gew.-% in Beispiel 2 hatte mit einer Verringerung der Bügelkraft um 0,15 N (4,5%) einen relativ geringen Effekt. An increase in the amount of ester quat of 18.0 wt .-% in Example 1 to 26.6 wt .-% in Example 2 had a reduction in the force strap to 0.15 N (4.5%), a relatively small effect. Wurde die Menge an Esterquat von Beispiel 1 auf Bei spiel 3 lediglich auf 24,4 Gew.-% erhöht, hierzu jedoch zusätzlich 0,6 Gew.-% partiell oxidiertes Polyethylen (reine Substanz) gegeben, so verringerte sich die aufzuwendende Bügelkraft um 0,40 N (12%). If the amount of ester quat of Example 1. In game 3 is increased only to 24.4 wt .-%, but this also gave 0.6 wt .-% partially oxidized polyethylene (pure substance), then the expended strap force decreased to 0 , 40 N (12%).

Partiell oxidiertes Polyethylen bewirkte daher eine deutliche Verringerung der Bügelkraft und brachte somit eine signifikante Verbesserung der Gleiteigenschaften des Bügeleisens. Therefore, partially oxidized polyethylene resulted in a significant reduction of the ironing force and thus brought about a significant improvement in the sliding properties of the iron.

Claims (9)

  1. 1. Verwendung von partiell oxidiertem Polyethylen in flüssigen wäßrigen Textil weichmacherzusammensetzungen, die 0,1 bis 80 Gew.-% kationische und/oder nicht ionische Textilweichmacher sowie gegebenenfalls weitere Inhaltsstoffe enthalten, zur Verbesserung der Gleiteigenschaften des Bügeleisens beim Bügeln der mit den Textilweichmacherzusammensetzungen behandelten Wäschestücke. softener compositions 1. Use of partially oxidized polyethylene in liquid aqueous fabric containing 0.1 to 80 wt .-% of cationic and / or nonionic fabric softener, and optionally contain further ingredients to improve the sliding properties of the iron during ironing of the treated with the fabric softener compositions of laundry ,
  2. 2. Verwendung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Zusammenset zungen partiell oxidiertes Polyethylen in Mengen von 0,01 bis 20 Gew.-%, vorzugs weise 0,05 bis 10 Gew.-%, insbesondere 0,1 bis 5 Gew.-% aktive Substanz enthalten. 2. Use according to claim 1, characterized in that the tongues Zusammenset partially oxidized polyethylene in amounts of 0.01 to 20 wt .-%, preferably 0.05 to 10 wt .-%, in particular 0.1 to fifth - contain% active substance.
  3. 3. Verwendung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß das partiell oxidierte Polyethylen ein Molekulargewicht von 500 bis 50 000, insbesondere von 2000 bis 10 000 aufweist. 3. Use according to claim 1 or 2, characterized in that the partially oxidized polyethylene having a molecular weight from 500 to 50,000, especially from 2000 to 10,000.
  4. 4. Verwendung nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß das partiell oxidierte Polyethylen im wesentlichen ein Copolymerisat aus Ethyleneinhei ten und Acrylsäureeinheiten ist. 4. Use according to any one of claims 1 to 3, characterized in that the partially oxidized polyethylene is substantially a copolymer of th Ethyleneinhei and acrylic acid units.
  5. 5. Verwendung nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß das partiell oxidierte Polyethylen einen molaren Anteil an Acrylsäureeinheiten von höch stens 20%, insbesondere höchstens 10% aufweist. 5. Use according to any one of claims 1 to 4, characterized in that the partially oxidized polyethylene having a molar proportion of units of acrylic acid Hoch least 20%, especially at most 10%.
  6. 6. Verwendung nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Zusammensetzungen kationische und/oder nichtionische Textilweichmacher in Men gen von 3 bis 50 Gew.-%, vorzugsweise 5 bis 40 Gew.-%, insbesondere 10 bis 30 Gew.-% enthalten. 6. Use according to one of claims 1 to 5, characterized in that the compositions of cationic and / or nonionic fabric softener in Men gene of 3 to 50 wt .-%, preferably 5 to 40 wt .-% wt, especially 10 to 30th -% contain.
  7. 7. Verwendung nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß die Zusammensetzungen als Textilweichmacher kationische Textilweichmacher enthält, vorzugsweise Verbindungen der Formeln 7. Use according to one of claims 1 to 6, characterized in that the compositions contains as fabric softening cationic fabric softener, preferably compounds of the formulas
    enthalten, worin jede Gruppe R 1 unabhängig voneinander ausgewählt ist aus Alkyl-, -Alkenyl- oder -Hydroxyalkylgruppen; included, wherein each R 1 group is independently selected from alkyl, alkenyl or hydroxyalkyl groups; jede Gruppe R 2 unabhängig vonein ander ausgewählt ist aus C 8 -C 28 -Alkyl- oder -Alkenylgruppen; each group R 2 independently of the other selected from C 8 -C 28 alkyl or alkenyl groups; R 3 = R 1 oder (CH 2 ) n - TR 2 ; R 3 = R 1 or (CH 2) n - TR 2; R 4 = R 1 oder R 2 oder (CH 2 ) n -TR 2 ; R 4 = R 1 or R 2 or (CH 2) n -TR 2; T = -CH 2 -, -O-CO-, -CO-O-, NH-, -NH-CO- oder -CO-NH- und n eine ganze Zahl von 0 bis 5 ist. T = -CH 2 -, -O-CO-, -CO-O-, NH-, -NH-CO- or -CO-NH- and n is an integer from 0 to 5.
  8. 8. Verwendung nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Zusammensetzungen als Textilweichmacher quartäre Ammoniumdiesterverbindun gen und/oder quartäre Alkylamidoammoniumverbindungen enthalten. 8. Use according to one of claims 1 to 7, characterized in that the compositions gene as a fabric softening quaternary Ammoniumdiesterverbindun and / or quaternary Alkylamidoammoniumverbindungen.
  9. 9. Verwendung nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß die Zusammensetzungen als Textilweichmacher mindestens zwei quartäre Ammonium verbindungen enthalten, von denen eine ein quaterniertes di-C 8 -C 28 -acylsubstituiertes Triethanolamin ist. 9. Use according to any one of claims 1 to 8, characterized in that the compositions compounds as fabric softeners at least two quaternary ammonium included, one of which is a quaternized di-C 8 -C 28 -acylsubstituiertes triethanolamine.
DE1999126863 1999-06-12 1999-06-12 Using partially oxidized polyethylene as an ironing aid in aqueous liquid fabric softeners Withdrawn DE19926863A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1999126863 DE19926863A1 (en) 1999-06-12 1999-06-12 Using partially oxidized polyethylene as an ironing aid in aqueous liquid fabric softeners

Applications Claiming Priority (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1999126863 DE19926863A1 (en) 1999-06-12 1999-06-12 Using partially oxidized polyethylene as an ironing aid in aqueous liquid fabric softeners
PCT/EP2000/005080 WO2000077134A3 (en) 1999-06-12 2000-06-03 Use of partially oxidized polyethylene as an ironing aid in liquid aqueous fabric softeners
AU5219400A AU5219400A (en) 1999-06-12 2000-06-03 Use of partially oxidized polyethylene as an ironing aid in liquid aqueous fabric softeners
CA 2311176 CA2311176A1 (en) 1999-06-12 2000-06-12 Use of partly oxidized polyethylene as an ironing aid in liquid water-containing fabric softeners

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE19926863A1 true true DE19926863A1 (en) 2000-12-14

Family

ID=7911048

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1999126863 Withdrawn DE19926863A1 (en) 1999-06-12 1999-06-12 Using partially oxidized polyethylene as an ironing aid in aqueous liquid fabric softeners

Country Status (3)

Country Link
CA (1) CA2311176A1 (en)
DE (1) DE19926863A1 (en)
WO (1) WO2000077134A3 (en)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2004022685A1 (en) * 2002-09-09 2004-03-18 The Procter & Gamble Company Using cationic celluloses to enhance delivery of fabric care benefit agents
US7056880B2 (en) 2002-02-28 2006-06-06 The Procter & Gamble Company Using cationic celluloses to enhance delivery of fabric care benefit agents
US7056879B2 (en) 2002-02-28 2006-06-06 The Procter & Gamble Company Using cationic celluloses to enhance delivery of fabric care benefit agents

Families Citing this family (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US6897190B2 (en) 2002-02-28 2005-05-24 The Procter & Gamble Company Detergent compositions including dispersible polyolefin wax and method for using same
DE102004021732A1 (en) 2004-04-30 2005-11-24 Henkel Kgaa Textilplegemittel with amingruppenhaltigem cellulose ethers
DE102007023805A1 (en) 2007-05-21 2008-11-27 Henkel Ag & Co. Kgaa Textile care agent comprises polycarbonate, polyurethane and/or polyurea polyorganosiloxane compounds comprising carbonyl structural element
DE102007036394A1 (en) 2007-07-31 2009-02-05 Henkel Ag & Co. Kgaa Textile Care with amingruppenhaltigem cellulose ethers
DE102007038457A1 (en) 2007-08-14 2009-02-19 Henkel Ag & Co. Kgaa Textile care agent comprises polycarbonate, polyurethane and/or polyurea polyorganosiloxane compounds comprising carbonyl structural element
DE102012220466A1 (en) 2012-11-09 2014-05-15 Henkel Ag & Co. Kgaa Textile Care

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3536643A (en) * 1967-09-01 1970-10-27 Cosden Oil & Chem Co Polyethylene emulsion process
DE4224067A1 (en) * 1992-07-21 1994-01-27 Henkel Kgaa Tumblerhilfsmittel
US5830843A (en) * 1996-01-31 1998-11-03 The Procter & Gamble Company Fabric care compositions including dispersible polyolefin and method for using same
GB9615613D0 (en) * 1996-07-25 1996-09-04 Unilever Plc Fabric treatment composition

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US7056880B2 (en) 2002-02-28 2006-06-06 The Procter & Gamble Company Using cationic celluloses to enhance delivery of fabric care benefit agents
US7056879B2 (en) 2002-02-28 2006-06-06 The Procter & Gamble Company Using cationic celluloses to enhance delivery of fabric care benefit agents
WO2004022685A1 (en) * 2002-09-09 2004-03-18 The Procter & Gamble Company Using cationic celluloses to enhance delivery of fabric care benefit agents

Also Published As

Publication number Publication date Type
WO2000077134A2 (en) 2000-12-21 application
CA2311176A1 (en) 2000-12-12 application
WO2000077134A3 (en) 2001-04-05 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US4340382A (en) Method for treating and processing textile materials
EP0829531A1 (en) Fabric conditioning composition
US6271192B1 (en) Associative thickener for aqueous fabric softener
EP0013028A1 (en) Detergent with a polydimethyl-siloxane content possessing an anti-foaming activity, and process for its production
DE4021265A1 (en) Use of satd. sec. branched alcohol - as additive in washing compsn. to reduce foaming
JPH11131091A (en) Scouring agent composition for fiber
DE19811386A1 (en) Aqueous multiphase detergent forming temporary emulsion on shaking and used on hard surfaces
JP2003226892A (en) Nonionic surfactant
DE19953796A1 (en) Fixed washing, rinsing and cleaning agents
EP0813862A2 (en) Perfume oil concentrates in the form of transparent aqueous microemulsions
EP0696661A1 (en) Multifunctionnal textile agents compositions
DE102010060126A1 (en) Damp cloth detergent
EP1029911A1 (en) Toilet cleaning gel
US20060258558A1 (en) Textile finishing agents
DE19853845A1 (en) Viscous liquid aqueous bleach or laundry detergent concentrate containing hydrogen peroxide and surfactant is thickened with magnesium salt of mineral acid
EP1225269A1 (en) Composition for the treatment of fibre materials
DE3603471A1 (en) Low-phosphorus or phosphorus-free detergent and/or cleaner
EP0355551A2 (en) Pasty washing and cleaning agent, and method for its preparation
EP0272574A2 (en) Mixtures of liquid non-ionic surfactants
GB1601652A (en) Liquid detergents comprising nonionic surfactants
DE19647060A1 (en) Use of anionic gemini surfactants in formulations for washing, cleaning and personal care products
EP0523681A2 (en) Automatic dishwashing detergent composition and method for producing the same
JP3886310B2 (en) Fabric softener
EP0498050A2 (en) Aqueous emulsions comprising fatty acid esters of N-methyl-N,N,N-trihydroxyethyl-ammonium-methyl-sulfate
EP1167499A1 (en) Liquid detergent compositions comprising mixed hydroxyethers

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8139 Disposal/non-payment of the annual fee