New! View global litigation for patent families

DE19822627A1 - Production of continuous chipboard material - Google Patents

Production of continuous chipboard material

Info

Publication number
DE19822627A1
DE19822627A1 DE1998122627 DE19822627A DE19822627A1 DE 19822627 A1 DE19822627 A1 DE 19822627A1 DE 1998122627 DE1998122627 DE 1998122627 DE 19822627 A DE19822627 A DE 19822627A DE 19822627 A1 DE19822627 A1 DE 19822627A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
board
embossing
press
material
surface
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE1998122627
Other languages
German (de)
Other versions
DE19822627C2 (en )
Inventor
Bernd Heimes
Peter Wolff
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Kusters Eduard Maschinenfabrik GmbH and Co KG
Original Assignee
Kusters Eduard Maschinenfabrik GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B27WORKING OR PRESERVING WOOD OR SIMILAR MATERIAL; NAILING OR STAPLING MACHINES IN GENERAL
    • B27NMANUFACTURE BY DRY PROCESSES OF ARTICLES, WITH OR WITHOUT ORGANIC BINDING AGENTS, MADE FROM PARTICLES OR FIBRES CONSISTING OF WOOD OR OTHER LIGNOCELLULOSIC OR LIKE ORGANIC MATERIAL
    • B27N7/00After-treatment, e.g. reducing swelling or shrinkage, surfacing; Protecting the edges of boards against access of humidity
    • B27N7/005Coating boards, e.g. with a finishing or decorating layer
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B27WORKING OR PRESERVING WOOD OR SIMILAR MATERIAL; NAILING OR STAPLING MACHINES IN GENERAL
    • B27NMANUFACTURE BY DRY PROCESSES OF ARTICLES, WITH OR WITHOUT ORGANIC BINDING AGENTS, MADE FROM PARTICLES OR FIBRES CONSISTING OF WOOD OR OTHER LIGNOCELLULOSIC OR LIKE ORGANIC MATERIAL
    • B27N3/00Manufacture of substantially flat articles, e.g. boards, from particles or fibres
    • B27N3/08Moulding or pressing

Abstract

In the production of chipboards, after the board material leaves the press (5), at least one surface is embossed while the board is still warm from the press. Where the board material is composed of wood particles, the surface temp. is 70-160 deg C. The embossing die is heated, and the embossed board material is wetted at least in zones. Any particles clinging to the embossed surface are removed. Before embossing, a thin material can be placed over the board surface to be laminated to it by the embossing action. The embossing is applied locally, to give a patterned surface appearance. The board material is produced continuously in a double belt press, with the embossing effected in a following roller assembly with embossing rollers. An Independent claim is included for an assembly with a double belt press followed by a surface embossing station. The board material is still warm from the press when it enters the embossing station. Preferred Features: A unit (18) applies moisture, as water or steam, at least locally to the surface of the embossed board (10). A station (16,17) removes loose particles from the board (10) surface. A thin material (21) can be laid (23) on the board material, between the press and the embossing station. The press is a double-belt press (50) for the continuous production of board (10). An embossing station, with at least one pair of embossing rollers (14,15), is at a short gap from the press outlet.

Description

Die Erfindung bezieht sich auf ein Verfahren der dem Ober begriff des Anspruchs 1 entsprechenden Art und eine zu seiner Durchführung geeignete Anlage. The invention relates to a method of the preamble of claim 1 corresponding kind and a suitable for its implementation complex.

Den Plattenwerkstoffen ist gemeinsam, daß sie aus klein teiligen Partikeln bestehen die, gegebenenfalls unter Hinzufügung eines geeigneten Bindemittels, unter Druck und Wärme zu einem kompakten Werkstoff verpreßt sind. The plate materials have in common that they pass, possibly with the addition of a suitable binder tightly divided particles are compressed under pressure and heat to form a compact material. Die Partikel können, wenn es sich um einen Holzwerkstoff han delt, als Späne, Schnitzel, Sägemehl, Schleifmehl oder dergleichen ausgebildet sein. The particles may, when it is punched by a wood material han, be formed as shavings, chips, sawdust, sanding powder, or the like. Die Partikel müssen aber nicht oder nicht vollständig aus Holz bestehen, sondern es kommen auch Kunststoffpartikel, zerkleinerte Teppichreste aus thermoplastischen Fasern und ähnliches in Betracht. However, the particles do not have or do not consist entirely of wood, but there are also plastic particles, shredded carpet remnants of thermoplastic fibers and the like into consideration. Gemeinsam ist den für die Erfindung geeigneten Partikeln, daß sie unter dem Einfluß von Druck und Wärme zumindest teilweise thermoplastische Eigenschaften an den Tag legen. Common to the invention are suitable for the particles that they place under the influence of pressure and heat, at least partly thermoplastic properties of the day. Sie müssen nicht vollständig thermoplastisch sein, wie es bei einer Partikel aus einem massiven thermoplastischen Kunststoff der Fall wäre, sondern es reicht, wenn gewisse Anteile von Thermoplastizität gegeben sind, wie es eben bei dem Holz der Fall ist, welches bei der Verformung auch noch gewisse elastische Eigenschaften zeigt. You do not have to be completely thermoplastic, as would be the case with a particle from a solid thermoplastic, but it is sufficient if certain parts are given by thermoplasticity as specified when the wood of the case, which in the deformation also certain elastic properties shows.

Die Partikel werden in Form einer Schüttung in die Presse eingebracht und dort je nach dem Preßverfahren zwischen Preßblechen oder Preßbändern zu dem glatten Werkstoff zusammengepreßt. The particles are introduced in the form of a bed in the press, and there compressed according to the compression process between the press plates or press bands to the smooth material. Nach dem Verlassen einer solchen Presse ist der fertige Plattenwerkstoff auf seinen Flachseiten glatt. After leaving such a press of the finished board material is smooth on its flat sides.

Es besteht nun ein Bedarf nach derartigen Plattenwerkstof fen, deren Flachseiten zumindest auf einer Seite nicht völlig glatt sind, sondern ein gewisses niedriges Ober flächenrelief aufweisen, sei es zu dekorativen Zwecken, sei es in Gestalt einer Aufrauhung zur Verbesserung der Haftung bei Weiterverarbeitungsvorgängen. There is now a need for such Plattenwerkstof fen whose flat sides are at least on one side not entirely smooth, but some low upper surface relief have, be it for decorative purposes, whether in the form of a roughening to improve adhesion during further processing operations.

Ein solches Oberflächenrelief läßt sich in der eigentli chen Presse nicht anbringen, weil die Formbänder aus Fe stigkeitsgründen kein Relief aufweisen dürfen, sondern einen gleichmäßigen Querschnitt aufweisen müssen. Such a surface relief may be in the eigentli chen press not install because the shape ribbons of Fe stigkeitsgründen must have no relief, but must have a uniform cross-section. Auch wäre die Fertigung eines mit Relief versehenen Formbandes viel zu kostspielig. The production of a relief shape provided with tape would be far too costly.

Ebenso ist es nicht durchführbar, ein solches Oberflächen relief nachträglich an der bereits auf Umgebungstemperatur erkalteten Platte anzubringen, weil dies mit der Zerstö rung der harten Oberfläche der Platte und damit der für die mechanischen Eigenschaften des Plattenwerkstoffs we sentlichen Schichten desselben einherginge. Likewise, it is not feasible, such a surface relief in arrears to the cooled already to ambient temperature plate to install because it tion with the destruc the hard surface of the plate and, consequently would same the we for the mechanical properties of the plate material sentlichen layers. Selbst eine oberflächliche Wiederaufheizung einer schon erkalteten Platte die wirtschaftlich kaum vertretbar wäre, würde dennoch nicht den rechten Erfolg bringen, weil die Plasti zität einer aus der Preßwärme kommenden Plattenbahn außer auf der Temperatur und der Feuchte auch auf einen Anteil an noch nicht zustandegekommenen Bindungen beruht der bei einer ausgelagerten Platte nicht mehr vorhanden ist, was die Prägung einer solchen Platte erheblich erschwert. Even a cursory reheating of an already cooled plate, the economically would hardly be feasible, would still not bring the real success because the Plasti capacity one from the Preßwärme coming Platte Bahn except on the temperature and the humidity is also based on a share of not yet concluded-down bonds of is present in an outsourced disk stops, which significantly complicates the issue such a plate.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, an Plattenwerk stoffen der in Rede stehenden Art ohne Beeinträchtigung ihrer mechanischen Eigenschaften ein Oberflächenrelief zu erzeugen. The invention is based on the object of Plattenwerk materials of the type in question without impairing their mechanical properties to generate a surface relief.

Diese Aufgabe wird in ihrem verfahrenmäßigen Aspekt durch die in Anspruch 1 wiedergegebene Erfindung, in ihrem appa rativen Aspekt durch die in Anspruch 9 wiedergegebene Erfindung gelöst. This object is achieved in its method aspect, by reproduced in Claim 1 invention, in its aspect appa rative by reproduced in claim 9 invention.

Der Gedanke hierbei ist, die Oberflächenprägung nicht nachträglich an dem fertigen und schon abgekühlten Plat tenwerkstoff vorzunehmen, sondern gewissermaßen im Zuge seiner Herstellung unter Ausnutzung der in dem die Presse verlassenden Plattenwerkstoff noch vorhandenen Temperatu ren desselben. The idea here is not subsequently make the surface embossing on the finished and already cooled Plat tenwerkstoff, but as it were in the course of its production using the in which the press plate leaving material remaining tempera ren same. Diese Temperatur kann bei Holzwerkstoff platten in der Größenordnung von 70-160°C liegen (An spruch 2). This temperature can be wood-based panels in the order of 70-160 ° C (An entitlement 2). Meist liegt die Temperatur zwischen 100 und 150°C. Usually the temperature is between 100 and 150 ° C. Bei derartigen Temperaturen hat ein Holzwerkstoff eine gewisse Plastizität, die eine dem Relief entsprechen de Verformung ohne Zerstörung einer unnachgiebigen Ober flächenstruktur und ohne die Notwendigkeit der Ausübung sehr hoher Drücke ermöglicht. At such temperatures, a wood material has a certain plasticity, which allows the relief correspond de deformation without destroying an unyielding surface structure and without the need to exercise very high pressures.

Ein anderer Aspekt ist der der Wirtschaftlichkeit, inso fern die ohnehin am Ausgang der Presse vorhandene Tempera tur genutzt wird und es insofern keines zusätzlichen Ener gieaufwandes bedarf. Another aspect is the cost-effectiveness, in so far the already existing tempera ture is used at the output of the press and requires no additional insofar Ener gieaufwandes.

Um die temperaturbedingte Plastizität der Oberfläche des Plattenwerkstoffs beim Prägevorgang voll auszunutzen, empfiehlt es sich, daß auch das Prägewerkzeug beheizt ist (Anspruch 3). To take full advantage of the temperature-induced plasticity of the surface of the board material during the embossing process, it is recommended that even the embossing tool is heated (claim 3).

Insbesondere bei einer nur einseitigen oder bereichsweisen Prägung kann es durch die ungleichmäßige Oberflächenaus bildung zu Spannungen in dem Plattenwerkstoff und entspre chendem Verzug kommen. In particular, with only a one-sided or area-wise embossing may formation of tension in the board material and entspre chendem delay coming through the uneven Oberflächenaus. Um dem entgegenzuwirken, kann es sich gemäß Anspruch 4 empfehlen, den geprägten Platten werkstoff zumindest bereichsweise zu befeuchten. To counteract this, it may be advisable in accordance with claim 4, material at least to wet the embossed plates in regions.

Je nach Art des Plattenwerkstoffs kann es vorkommen, daß nach der Prägung Partikel lose an der Oberfläche anhaften, die nicht in den eigentlichen Plattenwerkstoff integriert sind. Depending on the type of board material, it may happen that after the embossing particles loosely adhere to the surface that are not integrated into the actual board material. Vorteilhaft werden gemäß Anspruch 5 solche Partikel von der Oberfläche des Plattenwerkstoffs entfernt, bei spielsweise durch Abbürsten der Oberfläche des Platten werkstoffs und Absaugen der abgebürsteten Partikel. Advantageously, such particles are removed from the surface of the plate material according to claim 5, wherein the pitch material by brushing the surface of the plates and aspirating the brushed-off particles.

Die Prägung des Plattenwerkstoffs kann in der eigentlichen freiliegenden Werkstoffoberfläche vorhanden sein. The embossing of the plate material can be present in the actual exposed surface of the material. Es ist aber auch möglich, die Prägung vorzunehmen, nachdem auf die Oberfläche des noch warmen Plattenwerkstoffs ein dün nes Flächengebilde in Gestalt eines Dekorpapiers, einer Kunststoffolie, einer Metallplatte oder dergleichen aufge bracht worden ist (Anspruch 6). It is also possible to perform the embossing, after the surface of the still hot plate material a dün nes sheet in the form of a decorative paper, a plastic film, a metal plate or the like has been introduced (claim 6).

Eine weitere Ausgestaltung besteht darin (Anspruch 7), den Plattenwerkstoff nicht voll flächig mit einem gleichmäßigen Oberflächenrelief zu versehen, sondern die Oberflächen prägung nur mustermäßig in bestimmten Bereichen der Flach seiten des Plattenwerkstoffs vorzunehmen, so daß also ungeprägte und geprägte Bereiche nebeneinander vorhanden sind. A further embodiment is (claim 7), not to provide the plate material over the entire surface with a uniform surface relief, but the surfaces of embossing pattern just on specific areas of the flat to make the board material sides so that so-embossed and embossed regions coexist. Man könnte also zum Beispiel auf dem Plattenwerk stoff streifenförmige Prägezonen anbringen. One could, for example on the board plant material attaching strip-like embossing zones. Auch könnten verschiedene geprägte Bereiche unterschiedliche Muster zeigen. Various embossed areas may show different patterns.

Die vorstehend erörterten Merkmale der Erfindung sind vom Herstellungsverfahren unabhängig. The above-discussed features of the invention are independent of the manufacturing process. Die Prägung kann sowohl bei intermittierend in Ein- oder Mehretagenpressen herge stellten Plattenwerkstoffen aus der Fertigungshitze vor genommen werden, als auch bei kontinuierlich in einer entsprechenden Bandpresse hergestellten Plattenwerkstof fen. The embossing can be both intermittently in single or multi-stage presses manufactured in, board materials from the manufacture prior to heat be taken, as well as continuously manufactured in a corresponding band press Plattenwerkstof fen.

Letzteres entspricht indes dem bevorzugten Ausführungsbei spiel der Erfindung, bei welchem die Herstellung gemäß Anspruch 8 in einer Doppelbandpresse und die Prägung in einer nachgeschalteten Walzvorrichtung mit Prägewalzen erfolgen. The latter corresponds, however, the preferred Ausführungsbei game carried out the invention, in which the preparation according to claim 8 in a double belt press, and embossing in a downstream rolling device with embossing rollers.

Die Ansprüche 10 bis 15 sind auf die apparative Ausbildung einer Anlage gerichtet, auf der die vorstehend erörterten Verfahrensmerkmale durchgeführt werden können. The claims 10 to 15 are directed to the formation of a system of apparatus on which the method features discussed above can be performed.

In der Zeichnung sind Ausführungsbeispiele der Erfindung schematisch dargestellt; In the drawing embodiments of the invention are schematically illustrated;

Fig. 1 zeigt eine Seitenansicht einer Anlage zur Her stellung von geprägten Plattenwerkstoffen; Fig. 1 shows a side view of a plant for the manufacture of embossed disk position materials;

Fig. 2 zeigt einen Querschnitt durch einen Bereich ei nes Plattenwerkstoffs; Fig. 2 shows a cross section through a region ei nes plate material;

Fig. 3 zeigt eine Ansicht von Oberflächenbereichen ver schieden geprägter Plattenwerkstoffe. Fig. 3 shows a view of surface areas ver secreted embossed board materials.

Die in Fig. 1 als Ganzes mit 100 bezeichnete Anlage dient zur Herstellung von Holzwerkstoffplatten in kontinuierli chem Durchlauf. In Fig. 1 as a whole by reference 100 system is used for production of wood based panels in kontinuierli chem run. Die Anlage 100 umfaßt eine Doppelbandpres se 50 mit übereinander angeordneten Formbändern 1 , 2 , die in einer vertikalen Ebene endlos derart umlaufen, daß in einer Preßstrecke 3 , von der in Fig. 1 nur der letzte Abschnitt sichtbar ist, die einander zugewandten Trume der Formbänder 1 , 2 in einem der Plattendicke entsprechenden Abstand übereinanderliegen und im Sinne des Pfeiles 4 gleichlaufend vorlaufen. The system 100 includes a Doppelbandpres se 50 with superposed form tapes 1, 2 which rotate in a vertical plane endlessly in such a manner that, in a pressing section 3, only the last segment is visible from the in Fig. 1, the facing runs of the forming belts 1, 2 in one of the plate thickness superposed on each other a distance corresponding and pre-run concurrently in the sense of the arrow. 4 Die Formbänder 1 , 2 werden über Umlenkrollen umgelenkt und angetrieben, von denen nur das am Pressenende gelegene Paar 5 , 6 wiedergegeben ist. The forming belts 1, 2 are deflected over deflection rollers and driven, of which only the preferred press end pair 5, is reproduced. 6 Die Umlenktrommeln 5 , 6 sind in einem als Ganzes mit 7 be zeichneten Gestell in horizontalen Führungen 8 , 9 hori zontal verlagerbar angeordnet und können von hydraulischen Kolbenzylindereinheiten 11 , 12 gemäß Fig. 1 nach rechts gezogen werden, um die Formbänder 1 , 2 gespannt zu halten. The deflection drums 5, 6 are in a whole with 7 be recorded frame in horizontal guides 8, 9 hori zontal displaceably arranged and can be pulled to the right by hydraulic piston-cylinder units 11, 12 according to Fig. 1, the forming belts 1, 2 clamped to hold. Der horizontale Abstand zwischen den Umlenktrommeln 5 , 6 und den am nicht dargestellten Eingang der Presse gelege nen beiden anderen Umlenktrommeln kann 15 bis 50 Meter be tragen. The horizontal distance between the guide drums 5, 6 and the scrim at the not shown input of the press NEN other two deflection drums can carry 15 to 50 meters be. Entsprechend lang ist auch die Preßstrecke 3 . Correspondingly long pressing zone is also the third Die Formbänder 1 , 2 bestehen aus Stahlblech von 2 bis 3 mm Stärke. The forming belts 1, 2 are made of steel sheet 2 to 3 mm thickness.

In der Preßstrecke 3 werden das untere Formband 1 von unten und das obere Formband 2 von oben über mitlaufende Rollenkettenfelder an nicht dargestellten Stützkonstruk tionen abgestützt, die den Druck und die Wärme auf die Formbänder 1 , 2 und von dort in die dazwischen im Sinne des Pfeiles 4 vorlaufende Plattenwerkstoffbahn 10 über tragen, die in dem in Fig. 1 dargestellten Ausschnitt der Presse praktisch schon fertig ausgehärtet ist, aber un mittelbar nach dem Verlassen des Auslaufs 13 der Doppel bandpresse 50 noch eine Temperatur im Bereich von 70- 160°C aufweist. In the pressing section 3, the lower forming belt 1 from below and the upper mold tape 2 from above over idler roller chain fields not shown Stützkonstruk be supported functions, the pressure and heat to the forming belts 1, 2 and from there into the intervening in the direction of the arrow 4 leading plate material web 10 is transmitted which is already cured in the case shown in FIG. 1, detail of the press virtually finished, but un indirectly after leaving the outlet 13 of the double or belt press 50 to a temperature in the range of 70- 160 ° C.

Die Plattenwerkstoffbahn 10 läuft mit dieser Temperatur in einen Prägekalander 20 ein, der ein Paar zusammenwirkender Walzen 14 , 15 aufweist, die quer zu der Plattenwerkstoff bahn 10 über deren Breite angeordnet sind und von denen mindestens eine Walze eine Prägewalze mit einem an ihrer Oberfläche ausgebildeten Relief ist. The plate material web 10 runs at this temperature in an embossing calender 20 which comprises a pair of cooperating rollers 14, 15, the web transverse to the plate material 10 are arranged across the width thereof and of which at least one roll having an embossing roller having formed on its surface relief is. Zumindest diese Prä gewalze des Walzenpaars 14 , 15 ist auf Temperaturen be heizbar, die mindestens der an der zu prägenden Flachseite der Plattenwerkstoffbahn 10 vorliegenden Oberflächentempe ratur entspricht. At least these pre gewalze of the roller pair 14, 15 is be heated to temperatures that corresponds at least to the present at the flat side of the plate to be embossed material web 10 surface Tempera ture.

Da die gerade aus der Preßstrecke ausgetretene Platten werkstoffbahn 10 durch die erhöhte Temperatur an der Ober fläche und die noch nicht 100%ige Aushärtung des Binde mittels des Plattenwerkstoffs noch gewisse plastische Eigenschaften aufweist, ist eine Prägung der Plattenwerk stoffbahn ohne Zerstörung der Oberflächenstruktur und ohne die Notwendigkeit der Ausübung sehr hoher Drücke möglich. Since the leaked just out of the pressing zone plates material web 10 surface by the increased temperature at the top and the still not 100% curing of the binder by means of the board material still has certain plastic properties, is an embossing of the plate material web without destroying the texture and without the need to exercise very high pressures possible.

Die durch die Prägung erzeugten Muster sind beliebig. The patterns produced by the embossing are arbitrary. In den Fig. 2 und 3 ist als Beispiel eine Art Waffelmuster dargestellt, welches durch unmittelbar nebeneinanderlie gende pyramidenförmige Eindrücke von quadratischem Grund riß gebildet ist. In FIGS. 2 and 3, a waffle pattern type is shown as an example, which has broken down immediately nebeneinanderlie constricting pyramidal impressions of square base is formed.

Nach der Prägung im Prägekalander 20 können an der Ober fläche lose, in den Plattenwerkstoff nicht richtig inte grierte Holzpartikel hängenbleiben. After embossing the embossing calender 20 area loose, not properly inte grated into the panel material wood particles can get stuck at the top. Diese Partikel werden mittels einer quer über die Bahnbreite reichenden rotie renden Bürste 16 abgebürstet, wobei der abgebürstete Staub durch eine Saugvorrichtung im Sinne des Pfeiles 17 abge saugt wird. These particles are brushed off by means of a transversely over the web width ranging Rotie in power brush 16, the brushed-off dust is sucked by a suction device abge the direction of arrow 17th

In dem dargestellten Ausführungsbeispiel ist - in der Richtung des Pfeiles 4 gesehen - hinter der Bürste 16 eine Einrichtung 18 dargestellt, mittels der die obere Ober fläche der Plattenwirkstoffbahn 10 zumindest bereichsweise mit Wasser oder Wasserdampf 19 befeuchtet werden kann, um einem eventuellen Verzug der Plattenwerkstoffbahn 10 auf grund bei dem Prägevorgang in den Prägekalander 20 in die Plattenwerkstoffbahn 10 eingebrachter innerer Spannungen entgegenzuwirken. In the illustrated embodiment, is - seen in the direction of arrow 4 - shown behind the brush 16, a device 18, by means of which the upper upper surface of the plate drug web 10 at least in regions may be moistened with water or water vapor 19 to a possible warpage of the plate material web 10 counteract due be applied at the embossing process in the embossing calender 20 in the plate material web 10 of internal stresses. Eine Befeuchtungseinrichtung kann auch für die Unterseite der Plattenwerkstoffbahn 10 oder für beide Seiten derselben vorgesehen sein. A humidifying device may also be provided for the underside of the plate material web 10 or to both sides thereof.

Die Prägung kann unmittelbar in der eigentlichen Oberflä che des Holzwerkstoffs vorliegen, so daß dieser freiliegt. The embossing can directly in the actual Oberflä che presence of the wood material, so that this is exposed. Es ist aber auch möglich, an einer - in Richtung des Pfei les 4 gesehen - vor dem Prägekalander 20 gelegenen Stelle ein dünnes Flächengebilde 21 im Sinne des Pfeiles 22 zu laufen zu lassen, welches mittels einer Umlenkrolle 23 auf die Plattenwerkstoffbahn 10 aufgelegt wird. It is also possible, in a - as seen in the direction of Pfeiffer les 4 - before the embossing calender 20 located point a thin sheet 21 in the direction of the arrow to allow 22 to run, which is placed on the plate material web 10 by means of a deflection roller 23rd Die Prägung in dem Prägekalander 20 erfolgt dann zumindest auch auf der Seite des Flächengebildes 21 , welches also in dem Prägeka lander mitgeprägt und dabei gleichzeitig mit der Platten werkstoffbahn 10 verbunden wird, wobei ein vorher auf das Flächengebilde 21 oder die Plattenwerkstoffbahn 10 aufge tragener Kleber behilflich sein kann. The embossing in the embossing calender 20 is then carried out at least also on the side of the sheet 21, which thus lander influenced in the Prägeka and at the same web of material with the plates 10 is connected, with a previously recorded on the sheet 21 or the sheet material web 10 transferred adhesive assist can be. Im Fall der Aufbrin gung des Flächengebildes 21 wird sich die Befeuchtung mit der Einrichtung 18 im allgemeinen erübrigen. In the case of Aufbrin of the sheet supply 21, the humidification is unnecessary with the device 18 in general.

In Fig. 2 ist ein Teilquerschnitt durch die Plattenwerk stoffbahn 10 dargestellt. In FIG. 2, a partial cross section through the plate web of material 10 is shown. In dem Ausführungsbeispiel ist die Rückseite 24 der Plattenwerkstoffbahn 10 glatt, wäh rend die Vorderseite 28 das bereits erwähnte Relief 25 nach Art eines Waffelmusters trägt. In the embodiment, the rear plate 24 of the web of material 10 is smooth, currency rend the front 28 25 carrying the already mentioned relief manner of a waffle pattern.

Das Relief 25 kann über die ganze Oberfläche der geprägten Flachseite der Plattenwerkstoffbahn 10 gleichmäßig vorhan den sein, wie es in der linken Hälfte der Fig. 2 angedeu tet ist. The relief 25 may be over the whole surface of the embossed flat side of the plate web of material 10 evenly EXISTING as angedeu tet in the left half of FIG. 2.

Es ist aber auch möglich, die Prägung auf gewisse Ober flächenbereiche zu beschränken, wie es in der rechten Hälfte der Fig. 2 dargestellt ist, wo einmal ein über die Länge durchgehender Streifen 26 angedeutet ist, von dem über die Breite der Plattenwerkstoffbahn 10 mehrere neben einander vorhanden sein können. However, it is also possible to limit the embossing on certain upper surface regions, as shown in the right half of Fig. 2, where a is indicated along the length of continuous strip 26 once from which the width of the plate material web 10 a plurality of side the other can be provided. Es können aber die Muster felder auch in Längsrichtung unterbrochen sein, wie es bei den Feldern 27 angedeutet ist. But it may be interrupted fields and in the longitudinal direction, the pattern as indicated in the fields 27th Diese Musterfelder 27 zei gen natürlich einen von dem Prägekalander 20 abhängigen Rapport. This pattern fields 27 zei course gen one dependent on the embossing calender 20 Rapport. Die streifen - oder rechteckförmige Ausbildung der Musterfelder 26 , 27 ist nur ein Beispiel. The strip - or rectangular configuration of the patterned areas 26, 27 is only one example.

Claims (16)

1. Verfahren zur Herstellung von Holzspanplatten oder ähnlichen, aus kleinteiligen unter Druck und Wärme in einer Presse zusammengepreßten Partikeln bestehenden Plattenwerkstoffen, dadurch gekennzeichnet , daß der Plattenwerkstoff nach dem Verlassen der Pres se ( 50 ) in noch preßwarmem Zustand auf mindestens einer Flachseite mit einer Oberflächenprägung ver sehen wird. 1. A process for the production of chipboard or the like, consisting of small-scale compressed in a press under pressure and heat particles panel materials, characterized in that the plate material se after leaving the Pres (50) in still preßwarmem state on at least one flat side with a surface embossing will see ver.
2. Verfahren nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß bei Plattenwerkstoffen mit Holzpartikeln die Temperatur an der Oberfläche des Plattenwerkstoffs 70-160°C beträgt. 2. The method according to claim 1, characterized in that at panel materials with wood particles, the temperature at the surface of the board material is 70-160 ° C.
3. Verfahren nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekenn zeichnet, daß das Prägewerkzeug beheizt wird. 3. The method of claim 1 or 2, characterized in that the embossing tool is heated.
4. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß der geprägte Plattenwerkstoff zumindest bereichsweise befeuchtet wird. 4. The method according to any one of claims 1 to 3, characterized in that the embossed plate material is wetted at least in regions.
5. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß dem geprägten Plattenwerkstoff oberflächlich anhaftende Partikel von der Oberfläche des Plattenwerkstoffs entfernt werden. 5. The method according to any one of claims 1 to 4, characterized in that the embossed sheet material adhering to the surface particles are removed from the surface of the board material.
6. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß auf mindestens eine Flachseite des Plattenwerkstoffs vor dem Prägen ein dünnes Flä chengebilde aufgebracht und gleichzeitig mit dem Prägen auf den Plattenwerkstoff laminiert wird. 6. A method according to any one of claims 1 to 5, characterized in that is applied to at least one flat side of the board material before the embossing a thin FLAE chengebilde and laminated simultaneously with embossing of the plate material.
7. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß die Oberflächenprägung nicht vollflächig, sondern nur in mustermäßig ausgebildeten und angeordneten Oberflächenbereichen des Platten werkstoffs erfolgt. 7. Device according to one of claims 1 to 6, characterized in that the surface embossing is not the whole area, but the material is only in pattern-wise formed and disposed surface areas of the plates.
8. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Herstellung des Plattenwerk stoffs kontinuierlich in der Doppelbandpresse und die Prägung in einer der Doppelbandpresse nachgeschalte ten Walzvorrichtung mit Prägewalzen erfolgen. 8. A method according to any one of claims 1 to 7, characterized in that the manufacture of the board material continuously into the double belt press, and embossing in one of the double belt press nachgeschalte th rolling device comprising embossing rolls take place.
9. Anlage zur Herstellung von Holzspanplatten und ähn lichen aus kleinteiligen unter Druck und Wärme zu sammengepreßten Partikeln bestehenden Plattenwerk stoffen, mit einer Presse zur Ausübung des Drucks auf die Partikelmasse unter Wärmezufuhr, dadurch gekenn zeichnet, daß der Presse eine Prägeeinrichtung nach geschaltet ist, in die der Plattenwerkstoff nach dem Verlassen der Presse im noch preßwarmen Zustand über führbar ist und in der ihm auf mindestens einer Flachseite eine Oberflächenprägung erteilbar ist. materials 9. plant for the production of wood particle boards and similarity union of small particle under heat and pressure existing at sammengepreßten particles disk drive, with a press for application of the pressure on the particle mass with input of heat, characterized characterized marked in that the press is connected an embossing device as claimed in that of the plate material can be transferred after leaving the press in yet preßwarmen state and in which a surface embossing is imparted to it on at least one flat side.
10. Anlage nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, daß das Werkzeug oder die Werkzeuge der Prägeeinrichtung beheizt sind. 10. Plant according to claim 9, characterized in that the tool or tools of the stamping means are heated.
11. Anlage nach Anspruch 9 oder 10, dadurch gekennzeich net, daß eine Einrichtung ( 18 ) zur mindestens be reichsweisen Befeuchtung der Oberfläche des geprägten Plattenwerkstoffs ( 10 ) vorgesehen ist. 11. Plant according to claim 9 or 10, characterized in that a device (18) for at least be rich exhibit wetting of the surface of the embossed sheet material (10) is provided.
12. Anlage nach Anspruch 11, dadurch gekennzeichnet, daß die Einrichtung ( 18 ) eine Sprüheinrichtung für Wasser oder Wasserdampf umfaßt. 12. Plant according to claim 11, characterized in that the means (18) comprises a spray device for water or water vapor.
13. Anlage nach einem der Ansprüche 9 bis 12, dadurch gekennzeichnet, daß eine Einrichtung ( 16 , 17 ) zum Entfernen von nach dem Prägen an der Oberfläche des Plattenwerkstoffs ( 10 ) lose anhaftenden Partikeln vorgesehen ist. 13. Installation according to one of claims 9 to 12, characterized in that means (16, 17) for removing after embossing on the surface of the plate material (10) is provided loosely adhering particles.
14. Anlage nach einem der Ansprüche 9 bis 13, dadurch gekennzeichnet, daß eine zwischen die Presse und die Prägeeinrichtung eingeschaltete Einrichtung ( 23 ) zum Aufbringen eines dünnen Flächengebildes ( 21 ) auf mindestens eine Flachseite des Plattenwerkstoffs vorgesehen ist. 14. Installation according to one of claims 9 to 13, characterized in that a powered-on means between the press and the embossing device (23) for applying a thin sheet (21) provided on at least one flat side of the plate material.
15. Anlage nach einem der Ansprüche 9 bis 14, dadurch gekennzeichnet, daß die Prägeeinrichtung zur Erzeu gung eines nicht vollflächigen, sondern nur in mu stermäßig ausgebildeten und angeordneten Oberflächen bereichen des Plattenwerkstoffs vorliegenden Ober flächenreliefs des Plattenwerkstoffs ( 10 ) ausgebildet ist. 15. plant is designed according to one of claims 9 to 14, characterized in that the embossing device for the generation restriction of a non-all-over, but stermäßig formed only mu and disposed surfaces areas of said board material present upper surface reliefs of the board material (10).
16. Anlage nach einem der Ansprüche 9 bis 15, dadurch gekennzeichnet, daß die Presse eine Doppelbandpresse ( 50 ) zur kontinuierlichen Herstellung einer Platten werkstoffbahn ( 10 ) ist und der Doppelbandpresse ( 50 ) in geringem Abstand mindestens ein Prägewalzenpaar ( 14 , 15 ) nachgeschaltet ist. 16. Appendix 9 to 15, characterized in that the press web of material a double belt press (50) for the continuous production of a plate (10) according to one of claims and the double band press (50) at a small distance, at least one pair of embossing rollers (14, 15) downstream of is.
DE1998122627 1998-05-20 1998-05-20 Process and apparatus for the production of chipboards and similar board materials Expired - Fee Related DE19822627C2 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1998122627 DE19822627C2 (en) 1998-05-20 1998-05-20 Process and apparatus for the production of chipboards and similar board materials

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1998122627 DE19822627C2 (en) 1998-05-20 1998-05-20 Process and apparatus for the production of chipboards and similar board materials
PCT/EP1999/003259 WO1999059787A1 (en) 1998-05-20 1999-05-12 Method and installation for improving the usability of panel materials

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE19822627A1 true true DE19822627A1 (en) 1999-11-25
DE19822627C2 DE19822627C2 (en) 2000-05-18

Family

ID=7868402

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1998122627 Expired - Fee Related DE19822627C2 (en) 1998-05-20 1998-05-20 Process and apparatus for the production of chipboards and similar board materials

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE19822627C2 (en)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10017581C1 (en) * 2000-04-08 2001-10-18 Valmet Corp Process and apparatus for the production of wood particle boards and similar board materials
DE102006001511A1 (en) * 2005-10-14 2007-04-19 Nien, Leslie, Fu Hsing A process for the production of bar stock and plate products
US9365028B2 (en) * 2006-02-21 2016-06-14 Flooring Technologies Ltd. Method for finishing a building board and building board

Families Citing this family (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10326181B4 (en) * 2003-06-06 2008-04-30 Cvp Clean Value Plastics Gmbh Wood material board and process for its preparation
EP1644170B1 (en) 2003-07-07 2011-03-23 CVP Clean Value Plastics GmbH Method for producing a fibrous material
DE10330756B4 (en) * 2003-07-07 2005-11-17 Jupiter Gmbh A process for producing a fibrous material
DE10334934B4 (en) * 2003-07-31 2008-06-05 Cvp Clean Value Plastics Gmbh Plate-shaped element for covering roofs or facades and methods for preparing

Family Cites Families (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4306559C2 (en) * 1993-03-03 1997-09-04 Siempelkamp Gmbh & Co A method for the continuous coating of wood-based panels

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE10017581C1 (en) * 2000-04-08 2001-10-18 Valmet Corp Process and apparatus for the production of wood particle boards and similar board materials
DE102006001511A1 (en) * 2005-10-14 2007-04-19 Nien, Leslie, Fu Hsing A process for the production of bar stock and plate products
US9365028B2 (en) * 2006-02-21 2016-06-14 Flooring Technologies Ltd. Method for finishing a building board and building board

Also Published As

Publication number Publication date Type
DE19822627C2 (en) 2000-05-18 grant

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US5063010A (en) Making pressed board
DE19518879A1 (en) Mfr of chipboard etc. by stepped pressing between steel strips
EP0277500A2 (en) Method for continuously manufacturing a fibrous insulation web, and apparatus for carrying out the method
DE4434876A1 (en) Method for continuous manufacture of multilayer board
DE4243917C1 (en) Continuous mfg. plant for compacted fibrous sheets - uses press roller with setting devices spaced along length of roller mantle adjusted to control thickness of obtained sheet material
EP0267516A2 (en) Method and device for producing fibre boards
DE10320741A1 (en) Continually operated chipboard press for thin panels has upper frame and lower frame with a layer of laterally transposed insulation panels
DE19615879A1 (en) Process for finishing chipboard or laminated board with cover foils
DE4441017A1 (en) Process for continuous mfr. of sheets of wood esp. plywood or chipboard
DE3914105A1 (en) Press plant for continuous pressing of pressgutbahnen
DE202005009342U1 (en) Method for applying moisture to fibre board before pressing has hinged slats pressing onto the board and applying water spray immediately before entering the press process
DE19718771A1 (en) Procedure for manufacture of derived timber product board, such as chip board and fibre board
DE10228936A1 (en) Method for continuous production of wood chipboard and similar building materials on a double-belt press involves removal by suction of substances emitted by the chipboard material
DE3801486A1 (en) Method of producing a furniture front panel
DE4431755A1 (en) Sandwich panel starch foam
DE4030774A1 (en) Producing laminar wood type sheet - by gluing sides of continuous core of glued wooden strips, applying fabric to each side and pressing in double band press
EP0695609A2 (en) Method of preheating a loose material to a set temperature for the manufacture of fibreboards
DE10207573C1 (en) Machine for manufacture of chipboard has steam plate and vacuum plate prior to press rollers to aid compaction of fibre mat
DE19704643A1 (en) Wooden board producing plant, particularly for oriented strand board
EP1435281A1 (en) Method and press for continuous manufacturing of fiberboards from wood
DE19941300A1 (en) Heißverformbare laminated sheet
DE3540389C1 (en) Apparatus for producing thermoplastic glasmattenverstaerkten
EP0113823A1 (en) Process for manufacturing by pressing laminated products with a textured surface, and device for carrying out said process
EP0323565A1 (en) Press apparatus for sheet products
DE4316441C1 (en) Continuous press for wooden or laminated panels - comprises upper and lower press sections each with continuous pressure band, rolling bars and heater plates divided into section with interlocking joints

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
D2 Grant after examination
8363 Opposition against the patent
8339 Ceased/non-payment of the annual fee