DE102009037414A1 - Labeling arrangement operating method, involves forming low-pressure in region of supporting layer, so that label is provided relative to supporting layer, where label is formed in region of label during low-pressure - Google Patents

Labeling arrangement operating method, involves forming low-pressure in region of supporting layer, so that label is provided relative to supporting layer, where label is formed in region of label during low-pressure Download PDF

Info

Publication number
DE102009037414A1
DE102009037414A1 DE200910037414 DE102009037414A DE102009037414A1 DE 102009037414 A1 DE102009037414 A1 DE 102009037414A1 DE 200910037414 DE200910037414 DE 200910037414 DE 102009037414 A DE102009037414 A DE 102009037414A DE 102009037414 A1 DE102009037414 A1 DE 102009037414A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
label
carrier layer
area
region
ink
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE200910037414
Other languages
German (de)
Inventor
Peter Seidl
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Schreiner Group GmbH and Co KG
Original Assignee
Schreiner Group GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Schreiner Group GmbH and Co KG filed Critical Schreiner Group GmbH and Co KG
Priority to DE200910037414 priority Critical patent/DE102009037414A1/en
Publication of DE102009037414A1 publication Critical patent/DE102009037414A1/en
Ceased legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41JTYPEWRITERS; SELECTIVE PRINTING MECHANISMS, i.e. MECHANISMS PRINTING OTHERWISE THAN FROM A FORME; CORRECTION OF TYPOGRAPHICAL ERRORS
    • B41J11/00Devices or arrangements  of selective printing mechanisms, e.g. ink-jet printers or thermal printers, for supporting or handling copy material in sheet or web form
    • B41J11/0085Using suction for maintaining printing material flat
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41JTYPEWRITERS; SELECTIVE PRINTING MECHANISMS, i.e. MECHANISMS PRINTING OTHERWISE THAN FROM A FORME; CORRECTION OF TYPOGRAPHICAL ERRORS
    • B41J3/00Typewriters or selective printing or marking mechanisms characterised by the purpose for which they are constructed
    • B41J3/407Typewriters or selective printing or marking mechanisms characterised by the purpose for which they are constructed for marking on special material
    • B41J3/4075Tape printers; Label printers
    • GPHYSICS
    • G09EDUCATION; CRYPTOGRAPHY; DISPLAY; ADVERTISING; SEALS
    • G09FDISPLAYING; ADVERTISING; SIGNS; LABELS OR NAME-PLATES; SEALS
    • G09F3/00Labels, tag tickets, or similar identification or indication means; Seals; Postage or like stamps
    • G09F3/02Forms or constructions
    • GPHYSICS
    • G09EDUCATION; CRYPTOGRAPHY; DISPLAY; ADVERTISING; SEALS
    • G09FDISPLAYING; ADVERTISING; SIGNS; LABELS OR NAME-PLATES; SEALS
    • G09F3/00Labels, tag tickets, or similar identification or indication means; Seals; Postage or like stamps
    • G09F3/08Fastening or securing by means not forming part of the material of the label itself
    • G09F3/10Fastening or securing by means not forming part of the material of the label itself by an adhesive layer

Abstract

The method involves supplying a label (101) on a supporting layer (102), where the label includes two regions (103, 105). The label is detachably coupled with the supporting layer in one of the regions (103) through an adhesive joint, where the supporting layer is a recess (106) in a region (121) of the supporting layer corresponding to another region of the label. Low-pressure is formed in the region of the supporting layer, so that the label is provided relative to the supporting layer. The label is formed in the lateral region during low-pressure. An independent claim is also included for a labeling arrangement comprising a supporting layer.

Description

Die Erfindung betrifft ein Verfahren zum Bearbeiten einer Etikettenanordnung und eine entsprechende Anordnung.The The invention relates to a method for processing a label arrangement and a corresponding arrangement.

Etiketten können mit verschiedenen Verfahren bedruckt werden. Bei Thermotransferdruckern wird Farbe mit Hilfe von Druck und Hitze von mit Farbe beschichteten Thermotransfer-Folien auf das Etikett übertragen. Bei Tintenstrahldruckern wird ein Tintenstrahl beziehungsweise Tintentropfen aus einer Düse aus dem Druckkopf ausgestoßen. Mit Tintenstrahldruckern können Etiketten vergleichsweise einfach mehrfarbig bedruckt werden. Zum Bedrucken wird, um den Abstand zwischen Etikett und Druckkopf gleich bleibend zu halten, auf der Unterseite des Trägermaterials mittels Vakuum ein Unterdruck erzeugt. Wenn allerdings der Abstand von Etikett zum Druckkopf während des Druckens schwankt, was insbesondere dann eintritt, wenn dieses Etikett ungummierte Partien aufweist und sich die Trägerlage von dem Etikett in diesem Bereich löst, wird die Qualität des Druckbilds beeinträchtigt, zum Beispiel bezüglich der Auflösung des Druckbilds.labels can be printed with different methods. For thermal transfer printers Color with the help of pressure and heat of paint-coated Transfer thermal transfer foils to the label. For inkjet printers becomes an ink jet or ink droplet from a nozzle of the Printhead ejected. With inkjet printers can Labels are relatively easy to print in multiple colors. To the Printing is equal to the distance between label and printhead To keep lasting, on the underside of the substrate by means of vacuum generates a negative pressure. If, however, the distance from label to the printhead during of printing fluctuates, which occurs especially when this Label has ungummed games and the carrier layer of solves the label in this area, will the quality affected by the printed image, for example the resolution of the printed image.

Es ist wünschenswert ein Verfahren zum Bearbeiten einer Etikettenanordnung sowie eine Etikettenanordnung anzugeben, um Etiketten kostengünstig und in möglichst guter Qualität zu bedrucken.It is desirable a method for editing a label assembly and a Labeling order to make labels cost effective and in as possible good quality to print.

Dies wird gelöst durch ein Verfahren mit den Merkmalen des Anspruchs 1 beziehungsweise einer Anordnung mit den Merkmalen des Anspruchs 11.This will be solved by a method having the features of claim 1 respectively an arrangement with the features of claim 11.

Ein Verfahren zum Bearbeiten einer Etikettenanordnung umfasst ein Bereitstellen mindestens eines Etiketts auf einer Trägerlage. Das Etikett weist einen ersten und einen zweiten Bereich auf. Das Etikett ist in dem ersten Bereich mit der Trägerlage durch eine Klebeverbindung lösbar gekoppelt. Die Trägerlage weist in einem mit dem zweiten Bereich korrespondierenden Bereich mindestens eine Ausnehmung auf. Zumindest in dem zweiten Bereich der Trägerlage wird ein Unterdruck ausgebildet, so dass das Etikett relativ zu der Trägerlage gehalten wird. Das Etikett wird zumindest in dem zweiten Bereich der Trägerlage bedruckt, während der Unterdruck ausgebildet ist.One A method of processing a label assembly includes providing at least one label on a carrier layer. The label has a first and a second area. The label is in the first one Area with the carrier layer through an adhesive connection solvable coupled. The carrier layer points in an area corresponding to the second area at least one recess. At least in the second area the carrier layer A vacuum is formed so that the label is relative to the carrier layer is held. The label is at least in the second area of the support layer printed while the negative pressure is formed.

Durch das Halten des Etiketts relativ zu der Trägerlage kann das Etikett mit einer möglichst guten Qualität bedruckt werden.By the holding of the label relative to the carrier layer can with the label one possible good quality be printed.

In einer Ausführungsform umfasst das Bereitstellen des Etiketts auf der Trägerlage ein Stanzen der mindestens einen Ausnehmung in die Trägerlage.In an embodiment includes providing the label on the carrier sheet a punching of the at least one recess in the carrier layer.

Der erste Bereich kann von dem zweiten Bereich verschieden sein. Der zweite Bereich des Etiketts kann auf der der Trägerlage zugewandten Seite klebstofffrei sein.Of the first area may be different from the second area. Of the second area of the label can on the side facing the carrier layer without adhesive be.

Das Verfahren umfasst in einer Ausführungsform ein Bewegen einer Druckvorrichtung relativ zu dem Etikett quer zur Längsrichtung des Etiketts. Eine Tinte kann berührungslos auf das Etikett aufgebracht werden. Das Verfahren umfasst in einem Ausführungsbeispiel ein Tintenstrahlaufbringen der Tinten auf das Etikett.The Method comprises in one embodiment moving a printing device relative to the label across longitudinal direction of the label. An ink can be applied to the label without contact. The method in one embodiment includes ink jet deposition the inks on the label.

Mindestens eine weitere Tinte kann auf das Etikett zumindest in dem zweiten Bereich aufgebracht werden, während der Unterdruck ausgebildet ist, wobei die Tinte eine Farbe aufweist und die weitere Tinte eine weitere Farbe aufweist.At least another ink may be applied to the label at least in the second one Area to be applied while the negative pressure is formed, wherein the ink has a color and the other ink has another color.

Der Unterdruck kann an einer dem Etikett abgewandten Seite des Trägerelements ausgebildet werden. Der Unterdruck kann so ausgebildet werden, dass das Etikett relativ zu der Trägerlage ortsfest gehalten wird.Of the Vacuum may be on a side facing away from the label of the support element be formed. The negative pressure can be formed so that the label relative to the carrier layer is held stationary.

Eine Anordnung umfasst eine Trägerlage und mindestens ein Etikett. Das mindestens eine Etikett und die Trägerlage sind gestapelt angeordnet. Das mindestens eine Etikett ist in eifern ersten Bereich mit der Trägerlage durch eine Klebeverbindung lösbar gekoppelt. Die Trägerlage weist in einem zweiten Bereich mindestens eine Ausnehmung auf.A Arrangement comprises a carrier layer and at least one label. The at least one label and the carrier layer are stacked. The at least one label is in jealousy first area with the carrier layer detachable by an adhesive bond coupled. The carrier layer has at least one recess in a second area.

Das mindestens eine Etikett kann ein Material umfassen, das mit Wasser basierter Tinte bedruckbar ist.The At least one label may include a material that is water based ink is printable.

Der erste Bereich und der zweite Bereich können verschieden sein. Der zweite Bereich des Etiketts kann auf der der Trägerlage zugewandten Seite klebstofffrei sein. Das mindestens eine Etikett und die Trägerlage können sich an dem zweiten Bereich und dem Bereich der Trägerlage berühren.Of the The first area and the second area may be different. Of the second area of the label can on the side facing the carrier layer without adhesive be. The at least one label and the backing layer may be at the second region and the area of the backing layer touch.

In einem Ausführungsbeispiel ist das mindestens eine Etikett in dem ersten Bereich mit der Trägerlage gekoppelt. Das Etikett ist in Längsrichtung der Anordnung neben dem ersten Bereich in dem zweiten Bereich der Trägerlage lose zu der Trägerlage angeordnet, wobei sich das Etikett über die mindestens eine Ausnehmung erstreckt.In an embodiment this is the at least one label in the first area with the carrier layer coupled. The label is longitudinal the arrangement adjacent to the first region in the second region of support layer Loose to the carrier layer arranged, wherein the label on the at least one recess extends.

Die Anordnung kann einen dritten Bereich umfassen, in dem das mindestens eine Etikett mit der Trägerlage durch eine Klebeverbindung lösbar gekoppelt ist. Der der dritte Bereich ist in Längsrichtung der Anordnung neben dem zweiten Bereich angeordnet. Die Anordnung kann auch einen vierten Bereich umfassen, der in Längsrichtung der Anordnung neben dem dritten Bereich angeordnet ist. Die Trägerlage weist in dem vierten Bereich mindestens eine weitere Ausnehmung auf und das Etikett ist in dem vierten Bereich lose zu der Trägerlage angeordnet ist.The assembly may comprise a third region in which the at least one label is releasably coupled to the carrier layer by an adhesive bond. The third region is arranged in the longitudinal direction of the arrangement adjacent to the second region. The assembly may also include a fourth region disposed longitudinally of the assembly adjacent the third region. The carrier layer has in the fourth region at least one white tere recess on and the label is arranged in the fourth area loosely to the carrier layer.

Weitere Vorteile, Merkmale und Weiterbildungen ergeben sich aus den nachfolgenden in Verbindung mit den 1 bis 5 erläuterten Beispielen.Further advantages, features and developments will become apparent from the following in connection with the 1 to 5 explained examples.

Es zeigen:It demonstrate:

1 eine schematische Darstellung einer Aufsicht auf eine Anordnung gemäß einer Ausführungsform, 1 1 is a schematic representation of a plan view of an arrangement according to an embodiment,

2 einen schematischen Darstellung eines Querschnitt entlang der Linie A-A' der Anordnung der 1, 2 a schematic representation of a cross section along the line AA 'of the arrangement of 1 .

3 eine schematische Darstellung einer Aufsicht auf eine Anordnung gemäß einer Ausführungsform, 3 1 is a schematic representation of a plan view of an arrangement according to an embodiment,

4 eine schematische Darstellung einer Druckvorrichtung gemäß einer Ausführungsform, 4 a schematic representation of a printing device according to an embodiment,

5 ein Flussdiagramm eines Verfahrens gemäß einer Ausführungsform. 5 a flowchart of a method according to an embodiment.

Gleiche, gleichartige und gleich wirkende Elemente sind in den Figuren mit den gleichen Bezugszeichen versehen.Same, similar and equally acting elements are in the figures with provide the same reference numerals.

1 zeigt ein Etikett 101, das auf einer Trägerlage 102 angeordnet ist. Das Etikett ist in einem ersten Bereich 103 mit der Trägerlage 102 gekoppelt. Das Etikett 101 weist im Bereich 103 eine Klebstoffschicht 104 (2) auf. Das Etikett 101 ist mit der Klebstoffschicht 104 auf die Trägerlage 102 geklebt. Das Etikett 101 kann gemeinsam mit der Klebstoffschicht 104 von der Trägerlage 102 abgelöst werden und auf einen weiteren Gegenstand aufgeklebt werden. Die Trägerlage 102 ist insbesondere ein mit Silikon beschichtetes Material, beispielsweise ein mit Silikon beschichtetes Papier. 1 shows a label 101 on a backing 102 is arranged. The label is in a first area 103 with the carrier layer 102 coupled. The label 101 points in the area 103 an adhesive layer 104 ( 2 ) on. The label 101 is with the adhesive layer 104 on the carrier layer 102 glued. The label 101 can work together with the adhesive layer 104 from the carrier layer 102 be detached and glued on another object. The carrier layer 102 is in particular a silicone-coated material, for example a silicone-coated paper.

Durch das Silikon ist das Etikett 101 mit der Klebstoffschicht 104 von der Trägerlage 102 ablösbar und kann auf ein weiteres Objekt aufgeklebt werden Wenn das Etikett 101 auf das weitere Objekt aufgeklebt ist, ist es an dem ersten Bereich 103 über die Klebstoffschicht 104 mit dem weiteren Objekt gekoppelt. Ein zweiter Bereich 105 des Etiketts 101, in dem das Etikett auf der dem Objekt zugewandten Seite keine Klebstoffschicht aufweist, ist nur mittelbar mit weiteren Objekt gekoppelt und weist keine weitere Klebeverbindung zwischen dem Etikett 101 und dem weiteren Objekt auf. Dieser zweite Bereich des Etiketts kann beispielsweise gefaltet werden, so dass die Bedruckung des Etiketts in dem zweiten Bereich erst vollständig sichtbar ist, wenn das Etikett auseinandergefaltet ist.Through the silicone is the label 101 with the adhesive layer 104 from the carrier layer 102 removable and can be glued on another object If the label 101 is glued to the other object, it is at the first area 103 over the adhesive layer 104 coupled with the other object. A second area 105 of the label 101 in that the label has no adhesive layer on the side facing the object, is only indirectly coupled to another object and has no further adhesive bond between the label 101 and the other object. This second area of the label can be folded, for example, so that the printing of the label in the second area is only fully visible when the label is unfolded.

In einem Bereich 121 der Tägerlage 102, der in Längsrichtung der Anordnung neben dem ersten Bereich 103 angeordnet ist, ist das Etikett nicht auf die Trägerlage 102 gekoppelt. Der Bereich 121 der Trägerlage korrespondiert mit dem zweiten Be reich 105 des Etiketts 101. In Z-Richtung (2) sind der zweite Bereich 105 und der Bereich 151 der Trägerlage 121 übereinander angeordnet. Das Etikett 101 und die Trägerlage 102 können sich an dem zweiten Bereich 105 und dem Bereich 121 der Trägerlage 102 berühren. Die Längsrichtung der Anordnung entspricht der Y-Richtung der 1. In dem zweiten Bereich 105 ist das Etikett an der der Trägerlage 102 zugewandten Seite 118 (2) klebstofffrei. Das Etikett 101 erstreckt sich mit dem zweiten Bereich 105 über den Bereich 121 der Trägerlage 102. Das Etikett 101 ist im ersten Bereich 103 mit der Trägerlage 102 gekoppelt und in dem zweiten Bereich 105 liegt das Etikett lose auf der Trägerlage 102 auf. Das Etikett 101 weist insbesondere im zweiten Bereich 105 eine durchgängige Oberfläche auf. Das Etikett 101 und die Trägerlage 102 können sich im zweiten Bereich 105 des Etiketts 101 und im Bereich 121 der Trägerlage 102 berühren.In one area 121 the Tägerlage 102 placed in the longitudinal direction of the arrangement next to the first area 103 is arranged, the label is not on the carrier layer 102 coupled. The area 121 the carrier layer corresponds to the second Be rich 105 of the label 101 , In the Z direction ( 2 ) are the second area 105 and the area 151 the carrier layer 121 arranged one above the other. The label 101 and the carrier layer 102 can be at the second area 105 and the area 121 the carrier layer 102 touch. The longitudinal direction of the arrangement corresponds to the Y direction of 1 , In the second area 105 the label is on the carrier layer 102 facing side 118 ( 2 ) adhesive-free. The label 101 extends to the second area 105 over the area 121 the carrier layer 102 , The label 101 is in the first area 103 with the carrier layer 102 coupled and in the second area 105 The label is loosely on the carrier layer 102 on. The label 101 especially in the second area 105 a continuous surface. The label 101 and the carrier layer 102 can be in the second area 105 of the label 101 and in the area 121 the carrier layer 102 touch.

Die Trägerlage 102 weist eine Mehrzahl von Ausnehmungen 106 auf. Die Mehrzahl von Ausnehmungen 106 ist im Bereich 121 der Trägerlage 102 angeordnet. Die Mehrzahl von Ausnehmungen 106 ist sind dort in der Trägerlage angeordnet, wo das Etikett 101 und die Trägerlage lose gekoppelt sind, insbesondere wo die Trägerlage nicht von einer Klebstoffschicht bedeckt ist. Im gezeigten Ausführungsbeispiel sind die Ausnehmungen kreisförmig. Die Ausnehmungen können auch andere Formen aufweisen, beispielsweise oval oder eckig, insbesondere quadratisch oder rechteckig. Es kann auch lediglich eine Ausnehmung 106 in die Trägerlage 102 eingebracht sein. Die Ausnehmungen 106 sind beispielsweise in die Trägerlage 102 eingestanzt. Die Ausnehmungen können auch durch andere Verfahren in die Trägerlage 102 eingebracht sein, beispielsweise durch ein Ausschneiden. Die Ausnehmungen 106 sind frei von dem Material der Trägerlage 102.The carrier layer 102 has a plurality of recesses 106 on. The majority of recesses 106 is in the area 121 the carrier layer 102 arranged. The majority of recesses 106 is there in the carrier layer where the label 101 and the carrier layer are loosely coupled, in particular where the carrier layer is not covered by an adhesive layer. In the embodiment shown, the recesses are circular. The recesses may also have other shapes, for example oval or angular, in particular square or rectangular. It can also only a recess 106 in the carrier layer 102 be introduced. The recesses 106 are for example in the carrier layer 102 stamped. The recesses can also by other methods in the carrier layer 102 be incorporated, for example by cutting. The recesses 106 are free of the material of the carrier layer 102 ,

Auf das Etikett 101 ist eine Bedruckung 117 aufgebracht. Die Bedruckung 117 ist insbesondere im zweiten Bereich 105 aufgebracht. Die Bedruckung umfasst Buchstaben, Zahlen und/oder Bilder. Beispielsweise sind auf das Etikett Produktnamen und/oder Benutzerinformationen aufgedruckt. Die Bedruckung 117 kann einfarbig ausgeführt sein. Die Bedruckung 117 kann auch mehrfarbig ausgeführt sein. Die Bedruckung kann beispielsweise schwarz oder weiß umfassen.On the label 101 is a print 117 applied. The printing 117 is especially in the second area 105 applied. The imprint includes letters, numbers and / or pictures. For example, product names and / or user information are printed on the label. The printing 117 can be executed in one color. The printing 117 can also be multicolored. The printing may include, for example, black or white.

Die Bedruckung 117 ist mit einem Tintenstrahldrucker auf das Etikett 101 aufgebracht. Insbesondere kann die Bedruckung 117 mit einem einzigen Mehrfarben-Tintenstrahldrucker auf das Etikett 101 aufgebracht sein. Zum Aufbringen der Bedruckung wird eine Tinte 120, insbesondere Wasser basierte Tinte, auf das Etikett aufgebracht.The printing 117 is with an inkjet printer on the label 101 applied. in particular especially the printing 117 with a single multi-color inkjet printer on the label 101 be upset. To apply the print becomes an ink 120 , especially water based ink, applied to the label.

Das Etikett 101 weist ein Material auf, dass mit Wasser basierter Tinte bedruckbar ist. Das Etikett 101 weist beispielsweise Papier auf oder eine Kunststofffolie, die mit flüssiger Tinte relativ hoch auflösend bedruckbar ist.The label 101 has a material that is printable with water-based ink. The label 101 For example, has paper or a plastic film that is printable with liquid ink relatively high resolution.

Während das Etikett 101 bedruckt wird, wird an der dem Etikett abgewandten Seite 107 (2) der Trägerlage 102 ein Unterdruck erzeugt. Der Unterdruck erstreckt sich durch die Ausnehmungen 106 und zieht das Etikett 101 an die Trägerlage 102. Das Etikett 101 überdeckt die Ausnehmungen 106 der Trägerlage 102. Durch den Unterdruck wird das Etikett 101 fest an der Trägerlage 102 gehalten und dadurch ein Tintenstrahlaufbringen der Tinte 120 gut ermöglicht. Dadurch, dass das Etikett 101 durch den Unterdruck auf die Trägerlage 102 gesaugt wird, liegt das Etikett 101 plan auf der Trägerlage 102 auf. Das Etikett liegt insbesondere an dem zweiten Bereich 105, an dem das Etikett 101 nicht mit der Trägerlage 102 verklebt ist, plan auf der Trägerlage 102 auf.While the label 101 is printed on the side facing away from the label 107 ( 2 ) of the carrier layer 102 generates a negative pressure. The negative pressure extends through the recesses 106 and pull the label 101 to the carrier layer 102 , The label 101 covers the recesses 106 the carrier layer 102 , The negative pressure turns the label 101 firmly on the carrier layer 102 and thereby ink-jet the ink 120 well possible. By doing that, the label 101 by the negative pressure on the carrier layer 102 is sucked, lies the label 101 plan on the carrier layer 102 on. The label is in particular at the second area 105 on which the label 101 not with the carrier layer 102 is glued, plan on the support layer 102 on.

Durch das halten des Etiketts durch den Unterdruck, wird ein Tintenstrahldrucken in relativ guter Qualität ermöglicht, da der Abstand der zu bedruckenden Oberfläche des Etiketts 101 zu den Austrittsöffnungen der Tinte des Tintenstrahldruckers keinen beziehungsweise nur sehr geringen Schwankungen unterliegt. Schwankungen des Abstand der zu bedruckenden Oberfläche des Etiketts 101 zu den Austrittsöffnungen der Tinte 120 des Tintenstrahldruckers, die dadurch entstehen, dass sich das Etikett 101 im zweiten Bereich 105 von der Trägerlage ablöst, werden verringert. Durch das Ansaugen des Etiketts 101 an die Trägerlage 102 durch den Unterdruck, der sich über die Ausnehmungen 106 auf die der Trägerlage 102 zugewandte Seite des Etiketts 101 überträgt, kann das Risiko verringert werden, dass das Etikett 101 im Bereich 105 von der Trägerlage 102 abgelöst wird.By keeping the label by the negative pressure, ink jet printing is made possible in a relatively good quality, since the distance of the surface to be printed on the label 101 is subject to the orifices of the ink of the ink jet printer no or only very small fluctuations. Fluctuations in the distance of the surface to be printed on the label 101 to the outlets of the ink 120 of the inkjet printer, which are caused by the fact that the label 101 in the second area 105 detached from the carrier layer are reduced. By sucking the label 101 to the carrier layer 102 by the negative pressure, which is above the recesses 106 on the carrier layer 102 facing side of the label 101 transfers, the risk can be reduced that the label 101 in the area 105 from the carrier layer 102 is replaced.

Wenn sich das Etikett 101 während des Druckens von der Trägerlage 102 löst, kann sich der Druckkopf des Tintenstrahldruckers an dem abstehenden Etikett verhaken. Zudem hat ein Etikett, das von der Trägerlage 102 absteht, einen undefinierten Abstand zu dem Druckkopf. Dadurch wären keine zufriedenstellenden Druckergebnisse, insbesondere in Bezug auf die Auflösung des Druckbildes, möglich. Durch das Ansaugen des Etiketts 101 auf die Trägerlage 102 wird ermöglicht, dass das Etikett 101 plan auf der Trägerlage 102 aufliegt und einen relativ gut definierten Abstand zu den Tintenaustrittsöffnungen des Tintenstrahldruckers hat.If the label 101 during printing from the backing sheet 102 solves, the printhead of the inkjet printer can get caught on the protruding label. In addition, a label that has the backing layer 102 protrudes, an undefined distance to the printhead. This would not be satisfactory printing results, especially in relation to the resolution of the printed image, possible. By sucking the label 101 on the carrier layer 102 will allow the label 101 plan on the carrier layer 102 rests and has a relatively well-defined distance to the ink outlet openings of the inkjet printer.

2 zeigt einen Querschnitt durch eine Anordnung gemäß der 1 entlang der Linie A-A'. Das Etikett 101 ist mit der Klebstoffschicht 104 mit der Trägerlage 102 gekoppelt. Das Etikett 101 ist in dem ersten Bereich 103 mit der Trägerlage 102 gekoppelt. In dem Bereich 121 der Trägerlage 102, in dem sich die Ausnehmung 106 befindet, ist das Etikett 101 lose über der Trägerlage 102 angeordnet. Das Etikett 101 ist auf der der Trägerlage 102 zugewandten Seite 118 im zweiten Bereich 105 frei von Klebstoff, der das Etikett 101 mit der Trägerlage 102 koppeln würde. An der dem Etikett abgewandten Seite 107 wird der Unterdruck ausgebildet, mit dessen Hilfe das Etikett 101 während des Aufbringens der Tinte auf der Trägerlage 102 gehalten wird. 2 shows a cross section through an arrangement according to the 1 along the line A-A '. The label 101 is with the adhesive layer 104 with the carrier layer 102 coupled. The label 101 is in the first area 103 with the carrier layer 102 coupled. In that area 121 the carrier layer 102 in which the recess 106 is the label 101 loosely over the carrier layer 102 arranged. The label 101 is on the carrier layer 102 facing side 118 in the second area 105 free of adhesive, the label 101 with the carrier layer 102 would couple. At the side facing away from the label 107 the vacuum is formed, with the help of which the label 101 during the application of the ink to the carrier layer 102 is held.

3 zeigt ein weiteres Ausführungsbeispiel einer Etikettenanordnung. Das Etikett gemäß der 3 entspricht im Wesentlichen der Ausführungsform wie in Verbindung mit 1 beschrieben. Zusätzlich zu der Anordnung, die in Verbindung mit 1 beschrieben wurde, weist die Anordnung einen dritten Bereich 109 und einen vierten Bereich 110 auf. Weiterhin weist das Etikett 101 Perforationen 111 auf. Das Etikett 101 gemäß 3 kann entlang der Perforationen 111 in mehrere Teile vereinzelt werden. Anders als in 1 gezeigt, sind die Ausnehmungen 106 der Trägerlage 102 in dem Ausführungsbeispiel gemäß der 3 rechteckig. 3 shows a further embodiment of a label assembly. The label according to the 3 corresponds substantially to the embodiment as in connection with 1 described. In addition to the arrangement used in conjunction with 1 has been described, the arrangement has a third area 109 and a fourth area 110 on. Furthermore, the label indicates 101 perforations 111 on. The label 101 according to 3 can along the perforations 111 be separated into several parts. Unlike in 1 shown are the recesses 106 the carrier layer 102 in the embodiment according to the 3 rectangular.

Das Etikett 101 ist in dem dritten Bereich 109, der sich in Längsrichtung (Y-Richtung) des Etiketts 101 an den zweiten Bereich 105 anschließt, über eine weitere Klebstoffschicht (nicht explizit gezeigt) mit der Trägerlage 102 gekoppelt. In dem vierten Bereich 110, der in Längsrichtung des Etiketts 101 an den dritten Bereich 109 anschließt, weist die Trägerlage 102 weitere Ausnehmungen 106 auf.The label 101 is in the third area 109 extending in the longitudinal direction (Y direction) of the label 101 to the second area 105 connects, via a further adhesive layer (not explicitly shown) with the carrier layer 102 coupled. In the fourth area 110 in the longitudinal direction of the label 101 to the third area 109 connects, points the carrier layer 102 further recesses 106 on.

Die Trägerlage 102 ist im vierten Bereich 110 vergleichbar mit dem zweiten Bereich 105 auf der dem Etikett 101 zugewandten Seite klebstofffrei. Das Etikett 101 liegt im vierten Bereich 110 vergleichbar zu dem zweiten Bereich 105 lose auf der Trägerlage 102 auf, wenn kein Unterdruck erzeugt wird.The carrier layer 102 is in the fourth area 110 comparable to the second area 105 on the label 101 facing side glue-free. The label 101 is in the fourth area 110 comparable to the second area 105 Loose on the carrier layer 102 when no negative pressure is generated.

Die Anordnung kann weitere Bereiche aufweisen, an denen das Etikett 101 über eine Klebstoffschicht mit der Trägerlage 102 gekoppelt ist. Beispielsweise weist die Anordnung drei oder mehr Bereiche auf, an denen das Etikett 101 mit der Trägerlage 102 über eine Klebstoffschicht gekoppelt ist. Die Anordnung kann weitere Bereiche aufweisen, an denen das Etikett an der der Trägerlage zugewandten Seite klebstofffrei ist. Beispielsweise weist die Trägerlage 102 drei oder mehr solcher Bereiche auf.The assembly may have additional areas where the label 101 via an adhesive layer with the carrier layer 102 is coupled. For example, the arrangement has three or more areas where the label 101 with the carrier layer 102 is coupled via an adhesive layer. The arrangement may have further areas at which the label is free of adhesive on the side facing the carrier layer. For example, the carrier layer 102 three or more of such areas.

Die Anordnung kann gleich viele Bereiche mit Klebstoff und ohne Klebstoff aufweisen, beispielsweise jeweils zwei solcher Bereiche. Die Anzahl der Bereiche mit Klebstoff und ohne Klebstoff kann verschieden sein, beispielsweise zwei Bereiche, an denen das Etikett über eine Klebstoffschicht mit der Trägerlage 102 gekoppelt ist, und ein Bereich, an dem das Etikett an der der Trägerlage zugewandten Seite klebstofffrei ist. An den klebstofffreien Bereichen kann die Trägerlage jeweils eine oder mehrere Ausnehmungen aufweisen, über die ein Unterdruck auf das Etikett übertragbar ist, sodass das Etikett auf der Trägerlage gehalten werden kann. Mehrere Etiketten 101, beispielsweise zwei oder mehr Etiketten, können aufeinanderfolgend auf einer einzigen Trägerlagenbahn angeordnet sein. Es kann auch lediglich je ein Etikett auf je einer einzigen Trägerlage 102 angeordnet sein.The arrangement may have the same number of areas with adhesive and no adhesive, for example, two such areas. The number of Adhesive and adhesive-free areas may be different, for example, two areas where the label has an adhesive layer with the backing layer 102 coupled, and an area where the label is free of adhesive on the side facing the carrier layer. At the adhesive-free areas, the carrier layer may each have one or more recesses, via which a negative pressure on the label is transferable, so that the label can be held on the carrier layer. Several labels 101 For example, two or more labels may be sequentially arranged on a single carrier web. It can also only ever a label on a single carrier layer 102 be arranged.

4 zeigt das Etikett 101 und die Trägerlage 102 sowie Teile eines Druckeranordnung zum Aufbringen von Tinte auf das Etikett 101. Die Trägerlage 102 ist mit der dem Etikett abgewandten Seite 107 auf eine Unterlage 114 aufgelegt. Die Unterlage 114 weist eine Mehrzahl von Ausnehmungen 115 auf. Ein Rohr 116 ist mit den Ausnehmungen 115 gekoppelt, sodass sich ein Unterdruck aus dem Rohr 116 auf die Ausnehmungen 115 übertragen kann. Das Rohr 116 ist mit einer Vorrichtung 119 zum Erzeugen von Unterdruck gekoppelt, so dass sich ein Unterdruck aus der Vorrichtung 119 zum Erzeugen von Unterdruck auf das Rohr 116 übertragen kann. 4 shows the label 101 and the carrier layer 102 and parts of a printer assembly for applying ink to the label 101 , The carrier layer 102 is with the side facing away from the label 107 on a pad 114 hung up. The underlay 114 has a plurality of recesses 115 on. A pipe 116 is with the recesses 115 coupled, so that a negative pressure from the pipe 116 on the recesses 115 can transfer. The pipe 116 is with a device 119 coupled to generate negative pressure, so that a negative pressure from the device 119 for generating negative pressure on the pipe 116 can transfer.

Der Unterdruck in den Ausnehmungen 115 und dem Rohr 116 bewirkt, dass die Trägerlage 102 möglichst plan auf der Unterlage 114 aufliegt. Im Bereich der Ausnehmung 106 der Trägerlage 102 wirkt das Vakuum auf das Etikett 101 und bewirkt, dass das Etikett 101 in dem zweiten Bereich 105 möglichst plan und fest auf der Trägerlage 102 aufliegt.The negative pressure in the recesses 115 and the tube 116 causes the backing layer 102 as plan as possible on the surface 114 rests. In the area of the recess 106 the carrier layer 102 the vacuum acts on the label 101 and causes the label 101 in the second area 105 as plan as possible and firmly on the carrier layer 102 rests.

Auf einer der Trägerlage 102 abgewandten Oberfläche 112 des Etiketts 101 kann das Etikett 101 bedruckt werden. Dazu weist die Druckeranordnung eine Druckvorrichtung 108 auf. Die Druckvorrichtung 108 ist in einem Abstand 113 von der Oberfläche 112 angeordnet, die relativ zu dem Etikett 101 beweglich ist. Die Druckvorrichtung 101 ist eingerichtet, Tinte über einen Tintenstrahlprozess auf das Etikett 106 aufzubringen. Die einzige Druckvorrichtung 108 kann auch zwei oder mehr verschiedenfarbige Tinten auf das Etikett 101 aufbringen. Das Etikett wird zum Bedrucken in Längsrichtung (Y-Richtung, 1 beziehungsweise 3) relativ zu der Druckvorrichtung 108 bewegt. Die Druckvorrichtung 108 wird während des Druckens relativ zum Etikett 101 quer (X- Richtung, 1 beziehungsweise 3) zur Längsrichtung des Etiketts 101 bewegt.On one of the carrier layer 102 remote surface 112 of the label 101 can the label 101 be printed. For this purpose, the printer arrangement has a printing device 108 on. The printing device 108 is at a distance 113 from the surface 112 arranged relative to the label 101 is mobile. The printing device 101 is set up, ink over an inkjet process on the label 106 applied. The only printing device 108 can also have two or more different colored inks on the label 101 muster. The label is used for longitudinal printing (Y direction, 1 respectively 3 ) relative to the printing device 108 emotional. The printing device 108 becomes relative to the label during printing 101 transverse (X direction, 1 respectively 3 ) to the longitudinal direction of the label 101 emotional.

Durch das Ausbilden des Unterdrucks an der Seite 107 der Trägerlage 102 und das Auswirken des Unterdrucks durch die Ausnehmungen 106 auf das Etikett 101 wird die Oberfläche 112 des Etiketts 101 während den Relativbewegungen zu der Druckvorrichtung 108 in einem möglichst konstanten Abstand 113 zu der Druckvorrichtung 108 gehalten. Durch das Ausbilden des Unterdrucks an der Seite 107 der Trägerlage 102 und das Auswirken des Unterdrucks durch die Ausnehmungen 106 auf das Etikett 101 wird die Trägerlage 102 und das Etikett 101 möglichst plan auf der Unterlage 114 sowohl in dem ersten Bereich 103 als auch in dem zweiten Bereich 105 ausgerichtet.By forming the negative pressure on the side 107 the carrier layer 102 and the effect of the negative pressure through the recesses 106 on the label 101 becomes the surface 112 of the label 101 during the relative movements to the printing device 108 in as constant a distance as possible 113 to the printing device 108 held. By forming the negative pressure on the side 107 the carrier layer 102 and the effect of the negative pressure through the recesses 106 on the label 101 becomes the carrier layer 102 and the label 101 as plan as possible on the surface 114 both in the first area 103 as well as in the second area 105 aligned.

In dem zweiten Bereich 105, in dem das Etikett 101 lose auf der Trägerlage 102 aufliegt, wird das Etikett 101 durch den Unterdruck während des Tintenstrahlaufbringens ortsfest relativ zu der Trägerlage 102 gehalten. Dadurch wird der Abstand 113 der Oberfläche 112 des Etiketts 101 zu der Druckvorrichtung 108 möglichst konstant gehalten. Ein Abheben des Etiketts 101 von der Trägerlage 102 in dem zweiten Bereich 105 wird möglichst gut verhindert.In the second area 105 in which the label 101 Loose on the carrier layer 102 rests, the label becomes 101 by the negative pressure during the ink jet application stationary relative to the support layer 102 held. This will change the distance 113 the surface 112 of the label 101 to the printing device 108 kept as constant as possible. A lift off the label 101 from the carrier layer 102 in the second area 105 is prevented as well as possible.

5 zeigt ein Flussdiagramm eines Verfahrens zum Bearbeiten einer Etikettenanordnung. In einem ersten Schritt 202 wird ein einziges Etikett 101 oder eine Mehrzahl von Etiketten 101 auf der Trägerlage 102 bereitgestellt. Das Etikett 101 und die Trägerlage 102 sind in dem ersten Bereich 103 durch die Klebstoffschicht 104 gekoppelt und in dem zweiten Bereich 105, der in Längsrichtung benachbart neben dem ersten Bereich 103 angeordnet ist, sind das Etikett 101 und die Trägerlage 102 lose zueinander angeordnet. 5 shows a flowchart of a method for editing a label assembly. In a first step 202 becomes a single label 101 or a plurality of labels 101 on the carrier layer 102 provided. The label 101 and the carrier layer 102 are in the first area 103 through the adhesive layer 104 coupled and in the second area 105 which is adjacent longitudinally adjacent to the first area 103 is arranged, are the label 101 and the carrier layer 102 arranged loosely to each other.

In dem Verfahrensschritt 202 wird ein Unterdruck auf der dem Etikett 101 abgewandten Seite 107 der Trägerlage 102 ausgebildet, sodass das Etikett 101 auch in dem zweiten Bereich 105 auf der Trägerlage 102 gehalten wird.In the process step 202 will be a negative pressure on the label 101 opposite side 107 the carrier layer 102 designed so that the label 101 also in the second area 105 on the carrier layer 102 is held.

In einem Verfahrensschritt 203 wird das Etikett 101 bedruckt. Das Etikett 101 wird zumindest in dem zweiten Bereich 105 bedruckt, während der Unterdruck an der Seite 107 der Trägerlage 102 ausgebildet ist. Das Etikett 101 kann auch in dem ersten Bereich 103 bedruckt werden, insbesondere während der Unterdruck an der Seite 107 der Trägerlage 102 ausgebildet ist. Insbesondere wird das Etikett 101 durch ein Aufbringen von Wasser basierter Tinte mittels eines Tintenstrahlaufbringprozesses bedruckt. Bei dem Tintenstrahlaufbringprozesses wird die Druckvorrichtung 108 relativ zu dem Etikett 101 quer zur Längsrichtung des Etiketts 101 bewegt und die Tinte berührungslos auf das Etikett 101 aufgebracht.In one process step 203 becomes the label 101 printed. The label 101 will be at least in the second area 105 printed while the negative pressure on the side 107 the carrier layer 102 is trained. The label 101 can also be in the first area 103 be printed, especially during the negative pressure on the side 107 the carrier layer 102 is trained. In particular, the label 101 printed by applying water-based ink by means of an ink-jet application process. In the ink-jet application process, the printing apparatus becomes 108 relative to the label 101 transverse to the longitudinal direction of the label 101 moves and the ink touchless on the label 101 applied.

Es kann auch eine weitere Tinte oder mehrere weitere Tinten auf das Etikett 101 aufgebracht werden. Insbesondere können zwei oder mehr Tinten während einer Relativbewegung der Druckvorrichtung zu dem Etikett 101 quer zur Längsrichtung auf das Etikett 101 aufgebracht werden.It may also contain another ink or more inks on the label 101 be applied. In particular, two or more inks may be added to the label during a relative movement of the printing device 101 transverse to the longitudinal direction the label 101 be applied.

101101
Etikettlabel
102102
Trägerlagesupport layer
103103
erster Bereichfirst Area
104104
KlebestoffschichtAdhesive layer
105105
zweiter Bereichsecond Area
106106
Ausnehmungrecess
107107
Seitepage
108108
Druckvorrichtungprinting device
109109
dritter Bereichthird Area
110110
vierter Bereichfourth Area
111111
Perforationperforation
112112
Oberflächesurface
113113
Abstanddistance
114114
Unterlagedocument
115115
Ausnehmungrecess
116116
Rohrpipe
117117
BedruckungOppression
118118
Seitepage
119119
Vorrichtung zum Erzeugen von Unterdruckcontraption for generating negative pressure
120120
Tinteink
121121
BereichArea
201, 202, 203201 202, 203
Verfahrensschritte eins bis dreisteps one to three

Claims (18)

Verfahren zum Bearbeiten einer Etikettenanordnung, umfassend: – Bereitstellen mindestens eines Etiketts (101) auf einer Trägerlage (102), wobei das Etikett (101) einen ersten (103) und einen zweiten (105) Bereich aufweist, wobei das Etikett in dem ersten Bereich (103) mit der Trägerlage (102) durch eine Klebeverbindung (104) lösbar gekoppelt ist und die Trägerlage (102) in einem mit dem zweiten Bereich (105) korrespondierenden Bereich (121) mindestens eine Ausnehmung (106) aufweist, – Ausbilden eines Unterdrucks zumindest in dem Bereich (121) der Trägerlage (102), so dass das Etikett (101) relativ zu der Trägerlage (102) gehalten wird, – Bedrucken des Etiketts (101) zumindest in dem zweiten Bereich (105), während der Unterdruck ausgebildet ist.A method of processing a label assembly comprising: - providing at least one label ( 101 ) on a carrier layer ( 102 ), the label ( 101 ) a first ( 103 ) and a second ( 105 ) Area, the label in the first area ( 103 ) with the carrier layer ( 102 ) by an adhesive connection ( 104 ) is releasably coupled and the carrier layer ( 102 ) in one with the second area ( 105 ) corresponding area ( 121 ) at least one recess ( 106 ), - forming a negative pressure at least in the region ( 121 ) the carrier layer ( 102 ), so that the label ( 101 ) relative to the carrier layer ( 102 ), - printing the label ( 101 ) at least in the second area ( 105 ), while the negative pressure is formed. Verfahren nach Anspruch 1, bei dem das Bereitstellen des Etiketts (101) auf der Trägerlage (102) umfasst: – Stanzen der mindestens einen Ausnehmung (106) in die Trägerlage (102).The method of claim 1, wherein providing the label ( 101 ) on the carrier layer ( 102 ) comprises: - punching the at least one recess ( 106 ) in the carrier layer ( 102 ). Verfahren nach Anspruch 1 oder 2, wobei der ersten Bereich (103) und der zweite Bereich (105) verschieden sind.Method according to claim 1 or 2, wherein the first region ( 103 ) and the second area ( 105 ) are different. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 3, wobei der zweite Bereich (105) des Etiketts (101) auf der der Trägerlage (102) zugewandten Seite klebstofffrei ist.Method according to one of claims 1 to 3, wherein the second area ( 105 ) of the label ( 101 ) on the carrier layer ( 102 ) facing side is adhesive-free. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 4, umfassend: – Bewegen einer Druckvorrichtung (108) relativ zu dem Etikett (101) quer zur Längsrichtung des Etiketts (101).Method according to one of claims 1 to 4, comprising: - moving a printing device ( 108 ) relative to the label ( 101 ) transverse to the longitudinal direction of the label ( 101 ). Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 5, umfassend: – berührungsloses Aufbringen einer Tinte auf das Etikett (101).Method according to one of claims 1 to 5, comprising: - contactless application of an ink to the label ( 101 ). Verfahren nach Anspruch 6, umfassend: – Tintenstrahlaufbringen der Tinte auf das Etikett (101).A method according to claim 6, comprising: ink-jet-applying the ink to the label ( 101 ). Verfahren nach Anspruch 6 oder 7, umfassend: – Aufbringen mindestens einer weiteren Tinte auf das Etikett (101) zumindest in dem zweiten Bereich (105), während der Unterdruck ausgebildet ist, wobei die Tinte eine Farbe aufweist und die weitere Tinte eine weitere Farbe aufweist.A method according to claim 6 or 7, comprising: - applying at least one further ink to the label ( 101 ) at least in the second area ( 105 ), while the negative pressure is formed, wherein the ink has one color and the other ink has another color. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 8, wobei der Unterdruck an einer dem Etikett (101) abgewandten Seite (107) des Trägerelements (102) ausgebildet wird.Method according to one of claims 1 to 8, wherein the negative pressure at a the label ( 101 ) facing away ( 107 ) of the carrier element ( 102 ) is formed. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 9, bei dem der Unterdruck ausgebildet wird, so dass das Etikett (101) relativ zu der Trägerlage (102) ortsfest gehalten wird.Method according to one of claims 1 to 9, wherein the negative pressure is formed, so that the label ( 101 ) relative to the carrier layer ( 102 ) is held stationary. Anordnung, umfassend: – eine Trägerlage (102), – mindestens ein Etikett (101), wobei – das mindestens eine Etikett (101) und die Trägerlage (102) gestapelt angeordnet sind, und – das Etikett (101) einen ersten (103) und einen zweiten (105) Bereich aufweist, wobei das Etikett in dem ersten Bereich (103) mit der Trägerlage (102) durch eine Klebeverbindung (104) lösbar gekoppelt ist und die Trägerlage (102) in einem mit dem zweiten Bereich (105) korrespondierenden Bereich (121) mindestens eine Ausnehmung (106) aufweist.Arrangement comprising: - a carrier layer ( 102 ), - at least one label ( 101 ), where - the at least one label ( 101 ) and the carrier layer ( 102 ) are stacked, and - the label ( 101 ) a first ( 103 ) and a second ( 105 ) Area, the label in the first area ( 103 ) with the carrier layer ( 102 ) by an adhesive connection ( 104 ) is releasably coupled and the carrier layer ( 102 ) in one with the second area ( 105 ) corresponding area ( 121 ) at least one recess ( 106 ) having. Anordnung nach Anspruch 11, wobei das mindestens eine Etikett (101) ein Material umfasst, das mit Wasser basierter Tinte bedruckbar ist.Arrangement according to claim 11, wherein the at least one label ( 101 ) comprises a material that is printable with water based ink. Anordnung nach Anspruch 11 oder 12, wobei der ersten Bereich (103) und der zweite Bereich (105) verschieden sind.Arrangement according to claim 11 or 12, wherein the first region ( 103 ) and the second area ( 105 ) are different. Anordnung nach einem der Ansprüche 11 bis 13, wobei der zweite Bereich (105) des Etiketts (101) auf der der Trägerlage (102) zugewandten Seite klebstofffrei ist.Arrangement according to one of claims 11 to 13, wherein the second region ( 105 ) of the label ( 101 ) on the carrier layer ( 102 ) facing side is adhesive-free. Anordnung nach einem der Ansprüche 11 bis 14, wobei sich das mindestens eine Etikett (101) und die Trägerlage (102) an dem zweiten Bereich (105) und dem Bereich (121) der Trägerlage (102) berühren.Arrangement according to one of claims 11 to 14, wherein the at least one label ( 101 ) and the carrier layer ( 102 ) at the second area ( 105 ) and the area ( 121 ) the carrier layer ( 102 ) touch. Anordnung nach einem der Ansprüche 11 bis 15, bei der – das mindestens eine Etikett (101) in dem ersten Bereich (103) mit der Trägerlage (102) gekoppelt ist, – das Etikett (101) in Längsrichtung der Anordnung neben dem ersten Bereich (103) in dem zweiten Bereich (105) lose zu der Trägerlage (102) angeordnet ist, wobei sich das Etikett (101) über die mindestens eine Ausnehmung (106) erstreckt.Arrangement according to one of claims 11 to 15, in which - the at least one label ( 101 ) in the first area ( 103 ) with the carrier layer ( 102 ), - the label ( 101 ) in the longitudinal direction of the arrangement next to the first area ( 103 ) in the second area ( 105 ) loosely to the carrier layer ( 102 ), whereby the label ( 101 ) via the at least one recess ( 106 ). Anordnung nach einem der Ansprüche 11 bis 16, umfassend: – einen dritten Bereich (109), in dem das mindestens eine Etikett (101) mit der Trägerlage (102) durch eine Klebeverbindung lösbar gekoppelt ist, wobei der dritte Bereich (109) in Längsrichtung der Anordnung neben dem zweiten Bereich (103) angeordnet ist.Arrangement according to one of claims 11 to 16, comprising: - a third area ( 109 ), in which the at least one label ( 101 ) with the carrier layer ( 102 ) is releasably coupled by an adhesive bond, the third region ( 109 ) in the longitudinal direction of the arrangement next to the second area ( 103 ) is arranged. Anordnung nach Anspruch 17, umfassend: – einen vierten Bereich (110), in dem die Trägerlage (102) mindestens eine weitere Ausnehmung aufweist und in der das Etikett (101) lose zu der Trägerlage (102) angeordnet ist, wobei der vierte Bereich (109) in Längsrichtung der Anordnung neben dem dritten Bereich (103) angeordnet ist.Arrangement according to claim 17, comprising: - a fourth area ( 110 ), in which the carrier layer ( 102 ) has at least one further recess and in which the label ( 101 ) loosely to the carrier layer ( 102 ), the fourth region ( 109 ) in the longitudinal direction of the arrangement next to the third area ( 103 ) is arranged.
DE200910037414 2009-08-13 2009-08-13 Labeling arrangement operating method, involves forming low-pressure in region of supporting layer, so that label is provided relative to supporting layer, where label is formed in region of label during low-pressure Ceased DE102009037414A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200910037414 DE102009037414A1 (en) 2009-08-13 2009-08-13 Labeling arrangement operating method, involves forming low-pressure in region of supporting layer, so that label is provided relative to supporting layer, where label is formed in region of label during low-pressure

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200910037414 DE102009037414A1 (en) 2009-08-13 2009-08-13 Labeling arrangement operating method, involves forming low-pressure in region of supporting layer, so that label is provided relative to supporting layer, where label is formed in region of label during low-pressure

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102009037414A1 true DE102009037414A1 (en) 2010-12-23

Family

ID=43123104

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200910037414 Ceased DE102009037414A1 (en) 2009-08-13 2009-08-13 Labeling arrangement operating method, involves forming low-pressure in region of supporting layer, so that label is provided relative to supporting layer, where label is formed in region of label during low-pressure

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102009037414A1 (en)

Citations (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CH542058A (en) * 1971-08-16 1973-09-30 Zellweger Uster Ag Process and device for the production of electrostatically printed labels, product of the process and use of the product of the process
GB2045718A (en) * 1979-01-26 1980-11-05 Label Form Ltd Labels
DE3205261A1 (en) * 1981-02-20 1982-12-09 Monarch Marking Systems, Inc., 45401 Dayton, Ohio Composite labelling tape, price tag/price change label combination, and method of recording and changing prices
IT1115023B (en) * 1978-09-11 1986-02-03 Vidac PAPER TAPE FOR LABELS WITH PIN FEED FOR TRANSMISSION FEED MECHANISMS AND METHOD FOR ITS REALIZATION
US5103583A (en) * 1990-07-02 1992-04-14 Ccl Product Identification, Inc. Protected print label
US5793397A (en) * 1995-11-03 1998-08-11 Accent Color Sciences, Inc. Printer assembly
CA2369937A1 (en) * 2001-02-05 2002-08-05 Kunihiko Matsuhashi Printing method and printing apparatus for printing on a continuous sheet
US6572292B2 (en) * 2001-05-04 2003-06-03 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Apparatus and method for transporting print media through a printzone of a printing device
US6921222B2 (en) * 2001-09-07 2005-07-26 Venture Manufacturing (Singapore) Ltd. Overall system design and layout of an on-demand label/tag printer using inkjet technology
GB2420548B (en) * 2004-11-24 2006-12-06 Ditac Ltd Labels and a method of manufacturing labels

Patent Citations (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CH542058A (en) * 1971-08-16 1973-09-30 Zellweger Uster Ag Process and device for the production of electrostatically printed labels, product of the process and use of the product of the process
IT1115023B (en) * 1978-09-11 1986-02-03 Vidac PAPER TAPE FOR LABELS WITH PIN FEED FOR TRANSMISSION FEED MECHANISMS AND METHOD FOR ITS REALIZATION
GB2045718A (en) * 1979-01-26 1980-11-05 Label Form Ltd Labels
DE3205261A1 (en) * 1981-02-20 1982-12-09 Monarch Marking Systems, Inc., 45401 Dayton, Ohio Composite labelling tape, price tag/price change label combination, and method of recording and changing prices
US5103583A (en) * 1990-07-02 1992-04-14 Ccl Product Identification, Inc. Protected print label
US5793397A (en) * 1995-11-03 1998-08-11 Accent Color Sciences, Inc. Printer assembly
CA2369937A1 (en) * 2001-02-05 2002-08-05 Kunihiko Matsuhashi Printing method and printing apparatus for printing on a continuous sheet
US6572292B2 (en) * 2001-05-04 2003-06-03 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Apparatus and method for transporting print media through a printzone of a printing device
US6921222B2 (en) * 2001-09-07 2005-07-26 Venture Manufacturing (Singapore) Ltd. Overall system design and layout of an on-demand label/tag printer using inkjet technology
GB2420548B (en) * 2004-11-24 2006-12-06 Ditac Ltd Labels and a method of manufacturing labels

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0578706B1 (en) Film printing process and film transfer machine
DE69531708T2 (en) LABEL FOR LEVER AND RING FOLDER
DE60037223T2 (en) label film
DE112005002162B4 (en) Adhesive cover systems for articles
WO1985004368A1 (en) Process for producing leaves or sheets with detachable self-adhesive label
DE4240825C2 (en) Print carrier and method for producing a print carrier
EP1683826A2 (en) Process for manufacturing a defined three-dimensional relief-like structure on the surface of a support, layered composite for preparation of such process and use of a structure prepared by such process
DE102014201050A1 (en) Method and apparatus for printing with magnetic inks
DE102009037414A1 (en) Labeling arrangement operating method, involves forming low-pressure in region of supporting layer, so that label is provided relative to supporting layer, where label is formed in region of label during low-pressure
WO2017042229A1 (en) Assembly for a label, method for producing a label, and method for processing a label
DE102018110256A1 (en) Method and printing device for producing a printed and varnished folding template
DE3236258A1 (en) METHOD FOR THE CONTINUOUS PRODUCTION OF PRINTED ORIGINAL OR. TEMPLATE SHEETS
DE102005051968B4 (en) Conveyor belt at cash registers in hypermarkets and fitness studios with advertising print
DE102012217654B4 (en) Printing device for producing an electronic component and printing method therefor
AT406340B (en) METHOD FOR DECORATING SKIS OR THE LIKE.
AT519692B1 (en) Stamp plate holder
DE102008032563A1 (en) Composite body for a value and / or security document with a writable paper field and method and apparatus for producing such a composite body
DE102019219192A1 (en) Process for creating a stack of papers held together with cut finishing and concealed printing
DE102016202615B4 (en) printing plate
DE2628306A1 (en) METHOD OF APPLYING VISIBLE MATERIAL TO AT LEAST ONE SIDE SURFACE OF A BLOCK AND BLOCK
DE102018115748A1 (en) Process and device for print finishing
US20100294425A1 (en) Method Of Fabricating Ink Jet Label Stock
WO2007065410A1 (en) Multi-layered construction for escalator handrail
DE102017107619A1 (en) Method for producing a large number of aluminum caps, and use of printed parts of an aluminum cap
DE4411581C2 (en) PSA roll

Legal Events

Date Code Title Description
OAV Applicant agreed to the publication of the unexamined application as to paragraph 31 lit. 2 z1
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
R002 Refusal decision in examination/registration proceedings
8131 Rejection
R003 Refusal decision now final

Effective date: 20110309