DE102004052757A1 - Operating machine e.g. industrial truck, has peripheral sided closed protection device for preventing unintentional operation of operating parts, and height adjustment operated by operating units - Google Patents

Operating machine e.g. industrial truck, has peripheral sided closed protection device for preventing unintentional operation of operating parts, and height adjustment operated by operating units Download PDF

Info

Publication number
DE102004052757A1
DE102004052757A1 DE102004052757A DE102004052757A DE102004052757A1 DE 102004052757 A1 DE102004052757 A1 DE 102004052757A1 DE 102004052757 A DE102004052757 A DE 102004052757A DE 102004052757 A DE102004052757 A DE 102004052757A DE 102004052757 A1 DE102004052757 A1 DE 102004052757A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
armrest
machine according
operating
work machine
protective device
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE102004052757A
Other languages
German (de)
Inventor
Theodor Abels
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Linde GmbH
Original Assignee
Linde GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Linde GmbH filed Critical Linde GmbH
Priority to DE102004052757A priority Critical patent/DE102004052757A1/en
Publication of DE102004052757A1 publication Critical patent/DE102004052757A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • GPHYSICS
    • G05CONTROLLING; REGULATING
    • G05GCONTROL DEVICES OR SYSTEMS INSOFAR AS CHARACTERISED BY MECHANICAL FEATURES ONLY
    • G05G1/00Controlling members, e.g. knobs or handles; Assemblies or arrangements thereof; Indicating position of controlling members
    • G05G1/58Rests or guides for relevant parts of the operator's body
    • G05G1/62Arm rests
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60N2/00Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles
    • B60N2/75Arm-rests
    • B60N2/763Arm-rests adjustable
    • B60N2/773Longitudinal adjustment
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60N2/00Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles
    • B60N2/75Arm-rests
    • B60N2/763Arm-rests adjustable
    • B60N2/777Transversal adjustment
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60N2/00Seats specially adapted for vehicles; Arrangement or mounting of seats in vehicles
    • B60N2/75Arm-rests
    • B60N2/79Adaptations for additional use of the arm-rests
    • B60N2/797Adaptations for additional use of the arm-rests for use as electrical control means, e.g. switches
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B66HOISTING; LIFTING; HAULING
    • B66FHOISTING, LIFTING, HAULING OR PUSHING, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR, e.g. DEVICES WHICH APPLY A LIFTING OR PUSHING FORCE DIRECTLY TO THE SURFACE OF A LOAD
    • B66F9/00Devices for lifting or lowering bulky or heavy goods for loading or unloading purposes
    • B66F9/06Devices for lifting or lowering bulky or heavy goods for loading or unloading purposes movable, with their loads, on wheels or the like, e.g. fork-lift trucks
    • B66F9/075Constructional features or details
    • B66F9/20Means for actuating or controlling masts, platforms, or forks
    • GPHYSICS
    • G05CONTROLLING; REGULATING
    • G05GCONTROL DEVICES OR SYSTEMS INSOFAR AS CHARACTERISED BY MECHANICAL FEATURES ONLY
    • G05G5/00Means for preventing, limiting or returning the movements of parts of a control mechanism, e.g. locking controlling member
    • G05G5/005Means for preventing, limiting or returning the movements of parts of a control mechanism, e.g. locking controlling member for preventing unintentional use of a control mechanism
    • GPHYSICS
    • G05CONTROLLING; REGULATING
    • G05GCONTROL DEVICES OR SYSTEMS INSOFAR AS CHARACTERISED BY MECHANICAL FEATURES ONLY
    • G05G9/00Manually-actuated control mechanisms provided with one single controlling member co-operating with two or more controlled members, e.g. selectively, simultaneously
    • G05G9/02Manually-actuated control mechanisms provided with one single controlling member co-operating with two or more controlled members, e.g. selectively, simultaneously the controlling member being movable in different independent ways, movement in each individual way actuating one controlled member only
    • G05G9/04Manually-actuated control mechanisms provided with one single controlling member co-operating with two or more controlled members, e.g. selectively, simultaneously the controlling member being movable in different independent ways, movement in each individual way actuating one controlled member only in which movement in two or more ways can occur simultaneously
    • G05G9/047Manually-actuated control mechanisms provided with one single controlling member co-operating with two or more controlled members, e.g. selectively, simultaneously the controlling member being movable in different independent ways, movement in each individual way actuating one controlled member only in which movement in two or more ways can occur simultaneously the controlling member being movable by hand about orthogonal axes, e.g. joysticks

Landscapes

  • Engineering & Computer Science (AREA)
  • Transportation (AREA)
  • Mechanical Engineering (AREA)
  • Aviation & Aerospace Engineering (AREA)
  • Physics & Mathematics (AREA)
  • General Physics & Mathematics (AREA)
  • Automation & Control Theory (AREA)
  • Structural Engineering (AREA)
  • Combustion & Propulsion (AREA)
  • Civil Engineering (AREA)
  • Chemical & Material Sciences (AREA)
  • Life Sciences & Earth Sciences (AREA)
  • Geology (AREA)
  • Mechanical Control Devices (AREA)
  • Seats For Vehicles (AREA)
  • Component Parts Of Construction Machinery (AREA)

Abstract

The machine has a driver`s seat (4) and operating parts (6a, 6b) e.g. operating levers, that are arranged at an armrest (5). A peripheral sided closed protection device is arranged for preventing unintentional operation of the operating parts, where an automatic height adjustment (15) provided for the armrest is operated by the operating units (17). A laterally adjustable arm support (20) is arranged at the armrest.

Description

Die Erfindung betrifft eine Arbeitsmaschine, insbesondere Flurförderzeug, mit einem Fahrersitz und einer Armlehne, wobei an der Armlehne zumindest ein Bedienorgan, insbesondere ein Bedienhebel, angeordnet ist.The Invention relates to a working machine, in particular industrial truck, with a driver's seat and an armrest, with the armrest at least an operating element, in particular an operating lever, is arranged.

Bei Arbeitsmaschinen, insbesondere Flurförderzeugen, werden zunehmend die Arbeitsfunktionen der Arbeitsmaschine, beispielsweise einer Arbeitshydraulik eines Flurförderzeugs, mittels eines an der Oberseite einer Armlehne angeordneten Bedienorgans oder mehrerer an der Oberseite einer Armlehne angeordneter Bedienorgane, beispielsweise als Joysticks ausgebildeter Bedienhebel, gesteuert. Die Armlehne kann hierbei am Fahrersitz angeordnet sein oder als separates Bauteil neben dem Fahrersitz angeordnet werden. Um die Position der Bedienorgane und somit die Position der Armlehne an die jeweiligen individuellen Körpermaße der Bedienperson anpassen zu können, ist eine Höhenverstellung für die Armlehne erforderlich. Bekannte Höhenverstellungen bestehen aus einer von Langlöchern gebildeten Kulissenführung für die Armlehne, die mittels einer Klemmverbindung, beispielsweise einer Klemmschraube, zum Verstellen der Armlehne und somit zum Anpassen der Bedienorgane an die jeweilige individuellen Körpermaße der Bedienperson lösbar ist. Eine derartige Höhenverstellung ist jedoch in der Einstellung aufwändig zu bedienen, wodurch die Armlehne von manchen Bedienperson nicht oder nicht optimal an die individuellen Körpermaße angepasst und somit in die ergonomisch günstigste Position verstellt wird und sich somit eine ungünstige Ergonomie der Bedienorgane für die Bedienperson ergibt.at Work machines, especially industrial trucks, are increasing the working functions of the working machine, such as a Working hydraulics of a truck, by means of a arranged at the top of an armrest operating member or several control elements arranged on the upper side of an armrest, For example, designed as a joystick control lever, controlled. The armrest can be arranged on the driver's seat or as separate component can be arranged next to the driver's seat. To the Position of the controls and thus the position of the armrest adjust the individual body dimensions of the operator to be able to is a height adjustment for the Armrest required. Known height adjustments consist of one of oblong holes formed link guide for the Armrest, by means of a clamping connection, for example a Clamping screw, for adjusting the armrest and thus for adjustment the operating elements to the respective individual body dimensions of the operator solvable is. Such a height adjustment However, in the setting is complicated to use, causing the Armrest of some operator or not optimal to the adapted to individual body measurements and thus in the most ergonomically favorable Position is adjusted and thus unfavorable ergonomics of the controls for the Operator results.

Bei Arbeitsmaschinen, bei denen an der Armlehne mehrere Bedienorgane seitlich nebeneinander oder auf einem Kreisbogen angeordnet sind, wird von der Bedienperson der Arm zur Betätigung der nebeneinander angeordneten Bedienorgane auf der Armlehne verschoben bzw. verschwenkt. Hierbei kann es erforderlich sein, dass die Bedienperson beim Wechsel der Position von einem Bedienorgan zu einem weiteren Bedienorgan den Arm vollständig oder teilweise von der Armlehne anheben muss, um diesen in einer neuen Position zur Betätigung des weiteren Bedienorgans wieder abzulegen. Zudem sind bekannte Armlehnen hierbei entsprechend breit ausgeführt, um eine Ablage des Arms auf der Armlehne bei verschwenkter oder verschobener Lage des Armes zur Betätigung der Bedienorgane sicherzustellen. Hierdurch ergibt sich jedoch ein hoher Bauraumbedarf für die Armlehne und ein hohes Gewicht der Armlehne, das einer einfachen und leichten Höhenverstellung der Armlehne entgegensteht, wodurch sich wiederum durch eine ungenügende Anpassung der Armlehne an die jeweiligen individuellen Körpermaße der Bedienpersonen eine ungünstige Ergonomie ergeben kann.at Work machines in which on the armrest several operating elements are arranged side by side or on a circular arc, is from the operator of the arm to operate side by side Controls on the armrest moved or pivoted. Here can It may be necessary for the operator to change the position from one operating element to another operating element the arm completely or partly from the armrest needs to raise this in a new Position for operation of the other operating organ again store. In addition, are known Armrests hereby made correspondingly wide to a filing of the arm on the armrest with swiveled or shifted position of the arm for operation to ensure the operating elements. However, this results in a high space requirement for the armrest and a heavy weight of the armrest, that of a simple and easy height adjustment the armrest precludes, which in turn is due to an insufficient adjustment the armrest to the respective individual body dimensions of the operators unfavorable ergonomics can result.

Zudem kann es vorkommen, dass durch eine versehentliche Armbewegung der Bedienperson oder durch eine unbeabsichtigte Betätigung durch Dritte eine ungewollte Betätigung des Bedienorgans auftritt. Von der Bedienperson ist somit ein erhöhter Konzentrationsbedarf erforderlich, um eine derartige unbeabsichtigte Betätigung der Bedienorgane zu vermeiden. Hierdurch kann es zu einem schnellen Ermüden der Bedienperson kommen, wodurch sich ebenfalls eine ungünstige Ergonomie ergibt.moreover It can happen that by an accidental arm movement of the Operator or by unintentional operation by third parties an unwanted activity of the operating organ occurs. From the operator is thus an increased concentration required to prevent such unintentional actuation of To avoid operating elements. This can lead to a quick fatigue of the Come operator, which is also an unfavorable ergonomics results.

Zum Schutz der Bedienorgane vor einer unbeabsichtigten Betätigung durch eine versehentliche Armbewegung der Bedienperson oder durch eine unbeabsichtigte Betätigung durch Dritte ist bereist eine Schutzeinrichtung bekannt, die von einem an der Armlehne angeordneten Bügel, beispielsweise einem Drahtbügel, gebildet ist, der um den Bereich der Armlehne, in dem die Bedienorgane angeordnet sind, geführt ist. Ein derartiger Bügel erfordert jedoch ein separates und zusätzliches Bauteil und verursacht somit einen zusätzlichen Bauaufwand. Zudem sind bei einer derartigen von einem Bügel gebildeten Schutzeinrichtung zwischen der Armlehne und dem Drahtbügel an der Umfangsseite frei zugängliche Zwischenräume ausgebildet. Hierdurch kann nicht sichergestellt werden, dass durch ein versehentliches und unbeabsichtigtes Hineinlagen von der Bedienperson oder einem Dritten in den zwischen der Armlehne und dem Drahtbügel gebildeten Zwischenraum eine Betätigung der Bedienorgane sicher vermieden wird.To the Protection of the controls against accidental operation by an accidental arm movement of the operator or by a unintentional operation A third party is already known to have a protective device that is used by formed on the armrest bracket, such as a wire hanger formed which is around the area of the armrest in which the operating elements are arranged, guided is. Such a temple however, requires a separate and additional component and causes thus an additional Construction costs. In addition, in such a guard formed by a bracket between the armrest and the wire bow on the peripheral side free accessible spaces formed. This does not ensure that by accidental and unintentional insertion by the operator or a third party in the intermediate space formed between the armrest and the wire hanger activity the operating elements is safely avoided.

Der vorliegenden Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Arbeitsmaschine der eingangs genannten Gattung zur Verfügung zu stellen, die hinsichtlich der Ergonomie bei der Betätigung des Bedienorgans für die Bedienperson verbessert ist.Of the present invention is based on the object, a working machine to provide the type mentioned above, in terms of Ergonomics during operation of the operating organ for the operator is improved.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß dadurch gelöst, dass an der Armlehne eine umfangsseitig im wesentlichen geschlossene Schutzeinrichtung zur Verhinderung einer unbeabsichtigten Betätigung des Bedienorgans angeordnet ist und/oder eine automatische, mittels eines Bedienelements, insbesondere eines Hebels, bedienbare Höhenverstellung für die Armlehne vorgesehen ist und/oder an der Armlehne eine seitlich verstellbare Armauflage angeordnet ist.These Task is inventively characterized solved, that on the armrest a circumferentially substantially closed Protective device for preventing inadvertent actuation of the Operating organ is arranged and / or automatic, by means of an operating element, in particular a lever, operable height adjustment for the Armrest is provided and / or on the armrest laterally adjustable Armrest is arranged.

Durch die erfindungsgemäße, an der Armlehne angeordnete und umfangsseitig im wesentlichen geschlossene Schutzeinrichtung kann mit geringem Bauaufwand eine unbeabsichtigte Betätigung des Bedienorgans durch eine versehentliche Armbewegung der Bedienperson oder eine unbeabsichtigte Betätigung durch einen Dritten sicher verhindert werden, und somit auf einfache Weise eine verbesserte Ergonomie für die Bedienperson durch einen verringerten Konzentrationsbedarf bei der Bedienung der Arbeitsmaschine erzielt werden. Die umfangsseitig vollständig oder im wesentlich geschlossene Schutzeinrichtung weist hierbei keine frei zugänglichen Zwischenräume auf, wodurch eine Betätigung des Bedienorgans durch ein versehentliches Hineinlagen von der Bedienperson oder von einem Dritten in den Zwischenraum sicher vermieden werden kann.By means of the protective device according to the invention arranged on the armrest and peripherally substantially closed, inadvertent actuation can be carried out with a low construction cost the operating member by an accidental arm movement of the operator or unintentional operation by a third party can be reliably prevented, and thus improved ergonomics for the operator by a reduced concentration requirement in the operation of the machine can be achieved in a simple manner. The circumferentially completely or substantially closed protective device in this case has no freely accessible spaces, whereby an operation of the operating element can be safely avoided by accidental insertions by the operator or by a third party in the gap.

Die erfindungsgemäße, automatische und mittels eines vorzugsweise als Hebel ausgebildeten Bedienelements bedienbare Höhenverstellung für die Armlehne ermöglich der Bedienperson eine einfache Höhenverstellung der Armlehne und somit eine einfache Anpassung des Bedienorgans an die individuellen Körpermaße. Durch die automatische Höhenverstellung der Armlehne, die durch Betätigen eines als Hebel ausgebildeten Bedienelements bedienbar ist, kann somit von der Bedienperson die Armlehne mit dem darauf angeordneten Bedienorgan auf einfache Weise in eine ergonomisch günstige Position verstellt werden.The according to the invention, automatic and by means of a preferably designed as a lever operating element operable height adjustment for the Armrest possible the operator a simple height adjustment the armrest and thus a simple adjustment of the operating element to the individual body measurements. By the automatic height adjustment the armrest, which by pressing a trained as a lever operating element can be operated thus by the operator, the armrest with the arranged thereon Control element in a simple manner in an ergonomic position be adjusted.

Mit der erfindungsgemäßen an der Armlehne seitlich verstellbar angeordneten Armauflage wird auf einfache Weise erzielt, dass der auf der Armauflage aufliegende Arm der Bedienperson zur Bedienung mehrerer nebeneinander angeordneter Bedienorgane leicht und somit ergonomisch günstig verschwenkt oder verschoben werden kann. Die Armlehne kann hierbei durch die seitlich verstellbare Armauflage in der Breite reduziert werden, wodurch sich ein verringerter Bauraum und ein verringertes Gewicht der Armlehen und somit eine leichte Höhenverstellbarkeit der Armlehne erzielen lässt. Der Arm der Bedienperson kann hierbei beim Wechsel der Position von einem Bedienorgan zu einem weiteren Bedienorgan auf der seitlich verstellbaren Armauflage abgelegt bleiben, wodurch sich eine weiter verbesserte Ergonomie ergibt.With the invention of the Armrest laterally adjustable arranged armrest becomes simple Achieves that resting on the armrest arm of the operator to operate several juxtaposed controls easily and thus ergonomically favorable can be pivoted or moved. The armrest can do this reduced in width by the laterally adjustable armrest be, resulting in a reduced space and a reduced weight the armrest and thus a slight height adjustment of the armrest achieve. The arm of the operator can in this case when changing the position from an operating element to another operating element on the laterally adjustable Arm rest stored, resulting in a further improved Ergonomics results.

Gemäß einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung, bei der das Bedienorgan im vorderen Bereich der Armlehne angeordnet ist, ergeben sich besondere Vorteile, wenn sich die Schutzeinrichtung von einer vorderen Innenseite über eine Vorderseite zu einer vorderen Außenseite der Armlehne erstreckt. Hierdurch kann auf einfache Weise erzielt werden, dass das im vorderen Bereich der Armlehen angeordnete Bedienorgan von Vorne, von der Innenseite sowie von der Außenseite durch die umfangsseitig im wesentlichen geschlossene Schutzeinrichtung abgedeckt ist und somit das Bedienorgan vor einer unbeabsichtigten Betätigung durch eine versehentliche Armbewegung der Bedienperson oder durch einen unbeabsichtigte Betätigung durch einen Dritten geschützt ist.According to one preferred embodiment of Invention in which the operating element in the front region of the armrest is arranged, there are particular advantages when the protective device of a front inside over a front side extends to a front outside of the armrest. This can be achieved in a simple manner that in the front Area of the armrest arranged operating element from the front, from the Inside as well as from the outside by the circumferentially substantially closed protective device is covered and thus the operator of an unintentional activity by an accidental arm movement of the operator or by an unintentional operation protected by a third party is.

Zweckmäßigerweise entspricht die Höhe der Schutzeinrichtung gemäß einer Ausführungsform der Erfindung zumindest der Höhe des Bedienorgans, wodurch eine unbeabsichtigte Betätigung des Bedienorgans sicher vermieden werden kann.Conveniently, corresponds to the height the protective device according to a embodiment the invention at least the height of the operating element, whereby an unintentional actuation of the Control element can be safely avoided.

Die geschlossene Schutzeinrichtung kann als separates Bauteil ausgeführt werden, das am vorderen Bereich der Armlehne befestigt ist. Sofern die Schutzeinrichtung gemäß einer bevorzugten Weiterbildung der Erfindung an der Armlehne angeformt ist, ergibt sich ein geringer Bauaufwand für die Schutzeinrichtung ohne separate und zusätzliche Bauteile.The closed safety guard can be designed as a separate component, which is attached to the front of the armrest. If the protective device according to a preferred embodiment of the invention integrally formed on the armrest is, results in a low construction cost for the protective device without separate and additional Components.

Mit besonderem Vorteil ist die Schutzeinrichtung gemäß einer bevorzugten Ausgestaltungsform der Erfindung als hochgezogener Rand der Armlehne ausgebildet. Die Schutzeinrichtung für das Bedienorgan kann durch den im Bereich der Vorderseite, der vorderen Innenseite sowie der vorderen Außenseite hochgezogenen Rand der Armlehen mit geringem zusätzlichen Bauaufwand an der Armlehne angeformt und somit auf einfache Weise hergestellt werden.With Particular advantage is the protective device according to a preferred embodiment of Invention designed as a raised edge of the armrest. The protective device for the Control element can by the front side, the front Inside as well as the front outside raised edge the armrest with little extra Construction costs formed on the armrest and thus in a simple manner getting produced.

Das zur Betätigung der automatischen Höhenverstellung vorgesehene Bedienelement ist gemäß einer vorteilhaften Ausführungsform der Erfindung an der Unterseite im Bereich einer Seite der Armlehne, insbesondere der vorderen Außenseite, angeordnet ist. Hierdurch wird eine ergonomische Betätigung des Bedienelements erzielt, da das Bedienelement zur Höhenverstellung der Armlehne bei auf der Armlehne abgelegtem Arm durch einen Fingergriff unter die Armlehne auf ergonomische Weise betätigbar ist.The for operation the automatic height adjustment provided operating element is according to an advantageous embodiment the invention at the bottom in the region of one side of the armrest, especially the front outside, arranged is. As a result, an ergonomic operation of the operating element is achieved because the control element for height adjustment the armrest with arm resting on the armrest by a finger grip under the armrest is ergonomically actuated.

Zweckmäßigerweise weist die Höhenverstellung ein unter einer Vorspannung, insbesondere einer Gasvorspannung, stehendes Betätigungsmittel auf, wobei die Armlehne nach Betätigen des Bedienelements verstellbar ist. Mit einem derartigen Betätigungsmittel kann auf einfache Weise nach Betätigen des Bedienelements eine automatische Höhenverstellung der Armlehne erzielt werden.Conveniently, indicates the height adjustment one under a bias, in particular a gas bias, standing actuator, the armrest after pressing the operating element is adjustable. With such an actuating means can be easily pressed after the control element an automatic height adjustment of the armrest be achieved.

Die erfindungsgemäße, seitlich verstellbare Armauflage ist gemäß einer bevorzugten Ausführungsform in seitlicher Richtung verschiebbar an der Armlehne angeordnet. Hierdurch kann auf einfache und ergonomische Weise durch eine seitliche Verstellung der Armauflage bei einer Verschiebung des Armes der Bedienperson die Betätigung mehrere nebeneinander angeordneter Bedienorgane erfolgen.The according to the invention, laterally adjustable armrest is in accordance with a preferred embodiment slidably disposed on the armrest in the lateral direction. This can be done in a simple and ergonomic way by a lateral Adjustment of the armrest with a displacement of the arm of Operator the operation several juxtaposed controls done.

Sofern die Armauflage gemäß einer vorteilhaften weiteren Ausführungsform der Erfindung um eine vertikale Drehachse verschwenkbar an der Armlehne angeordnet ist, kann durch eine ergonomisch günstige seitliche Verstellung der Armauflage ein leichtes Verschwenken des Armes der Bedienperson bei der Bedienung mehrerer nebeneinander oder auf einem Kreisbogen angeordneter Bedienorgane erzielt werden.If the armrest according to an advantageous further embodiment of the invention to a vertical axis of rotation is pivotally mounted on the armrest can be achieved by an ergonomically favorable lateral adjustment of the armrest a slight pivoting of the arm of the operator in the operation of several side by side or arranged on a circular arc controls.

Mit besonderem Vorteil ist hierbei die vertikale Drehachse der Armauflage im hinteren Bereich der Armlehne angeordnet ist. Die vertikale Drehachse der Armauflage ist somit im Bereich des Ellenbogens der Bedienperson angeordnet, um den das Verschwenken des Armes zur Betätigung mehrerer nebeneinander angeordneter Bedienorgane erfolgt. Durch diese Anordnung der vertikalen Drehachse der Armauflage wird eine günstige Ergonomie und ein leichtes Verschwenken des Armes der Bedienperson sichergestellt.With A particular advantage here is the vertical axis of rotation of the armrest is arranged in the rear area of the armrest. The vertical axis of rotation of Armrest is thus in the range of the elbow of the operator arranged to pivot the arm to actuate several juxtaposed controls takes place. By this arrangement The vertical axis of rotation of the armrest is a favorable ergonomics and ensured a slight pivoting of the arm of the operator.

Besondere Vorteile ergeben sich, wenn gemäß einer Weiterbildung der Erfindung die Armauflage in Längsrichtung verschiebbar angeordnet ist. Hierdurch kann bei Bedienorganen mit einer in Längsrichtung liegenden Betätigungsrichtung erzielt werden, dass die Armauflage der Armbewegung bei der Betätigung der Bedienorgane folgen kann, wodurch die Betätigung der Bedienorgane in der in Längsrichtung liegenden Betätigungsrichtung erleichtert und somit eine verbesserte Ergonomie erzielt wird.Special Benefits arise when, according to a Development of the invention, the armrest slidably disposed in the longitudinal direction is. As a result, in the case of operating organs with a longitudinal direction lying actuation direction be achieved that the armrest of the arm movement in the operation of the Control elements can follow, causing the operation of the controls in the longitudinal operating direction facilitated and thus improved ergonomics is achieved.

Zweckmäßigerweise weist die Armauflage eine federzentrierte Position auf. Durch eine federzentrierte seitliche Verstellung und/oder eine federzentrierte Verschiebbarkeit der Armauflage in Längsrichtung wird erzielt, dass die Armauflage nach dem Anheben des Armes der Bedienperson in eine definierte Position zurückkehrt, wodurch die Bedienperson den Arm auf einfache Weise wieder in die Armauflage ablegen kann.Conveniently, The armrest has a spring-centered position. By a spring-centered lateral adjustment and / or a spring-centered Displacement of the armrest in the longitudinal direction is achieved that the armrest after lifting the arm of the operator in a defined position returns, whereby the operator easily returns the arm to the Can put down the armrest.

Eine besonders günstige Ergonomie lässt sich erzielen, wenn die Armauflage gemäß einer bevorzugten Ausgestaltungsform der Erfindung eine gewölbte Oberseite, insbesondere eine nach unten gewölbte Oberseite, aufweist. Hierdurch lässt sich auf einfache Weise erzielen, dass der Arm in der Armauflage zwischen hochgezogenen seitlichen Rändern liegt und die Armauflage sicher und auf einfache Weise der Armbewegung bei der Betätigung der Bedienorgane in seitlicher Richtung und Längsrichtung folgen kann.A especially cheap Ergonomics can be achieve when the armrest according to a preferred embodiment the invention is a curved Upper side, in particular a downwardly curved upper side. hereby lets up easy way of achieving that arm in the armrest between raised side edges lies and the armrest safely and easily the arm movement when operating the Control elements in the lateral direction and longitudinal direction can follow.

Die Einstellbarkeit der Armlehne mit dem auf der Armlehne angeordneten Bedienorgan lässt sich weiter verbessern, wenn gemäß einer vorteilhaften Weiterbildung der Erfindung die Armlehne bezüglich des Fahrersitzes seitlich verstellbar angeordnet ist. Durch eine seitlich verschiebbar oder seitlich verschwenkbare Armlehne lässt sich somit eine weiter verbesserte Ergonomie durch eine verbesserte Anpassbarkeit der Armlehne und somit der Bedienorgane an die individuellen Körpermaße der Bedienperson erzielen.The Adjustability of the armrest with that arranged on the armrest Control panel leaves continue to improve if, according to a advantageous development of the invention, the armrest with respect to Driver's seat is arranged laterally adjustable. By a side slidable or laterally pivoting armrest can be thus a further improved ergonomics through improved adaptability the armrest and thus the controls to the individual body dimensions of the operator achieve.

Weitere Vorteile und Einzelheiten der Erfindung werden anhand der in den schematischen Figuren dargestellten Ausführungsbeispiele näher erläutert. Hierbei zeigtFurther Advantages and details of the invention will be apparent from the in the Schematically illustrated embodiments illustrated embodiments. in this connection shows

1 ein Flurförderzeug des Standes der Technik, 1 a truck of the prior art,

2a eine erste Ausführungsform der Erfindung in einer Seitenansicht, 2a A first embodiment of the invention in a side view,

2b eine Draufsicht der 2a, 2 B a top view of 2a .

3a eine zweite Ausführungsform der Erfindung in einer Seitenansicht, 3a A second embodiment of the invention in a side view,

3b einen Schnitt entlang der Linie A-A in 3a und 3b a section along the line AA in 3a and

3c eine Draufsicht der 3a. 3c a top view of 3a ,

In der 1 ist ein als Gegengewichtsgabelstapler ausgebildetes Flurförderzeug 1 als Beispiel für eine gattungsgemäße Arbeitsmaschine dargestellt. Innerhalb eines Fahrerschutzdaches 2 ist ein Arbeitsplatz 3 für eine Bedienperson ausgebildet. Der Arbeitsplatz 3 umfasst einen Fahrersitz 4 mit einer am Fahrersitz 4 angeordneten Armlehne 5. An der Armlehen 5 sind im vorderen Bereich zwei seitlich nebeneinander angeordnete Bedienorgane 6a, 6b vorgesehen, die beispielsweise von als Joysticks ausgebildeten Bedienhebeln gebildet werden.In the 1 is designed as a counterbalanced forklift truck 1 shown as an example of a generic machine. Inside a driver's shelter roof 2 is a job 3 trained for an operator. The workplace 3 includes a driver's seat 4 with one at the driver's seat 4 arranged armrest 5 , At the armchair 5 are in the front area two side by side arranged controls 6a . 6b provided, which are formed for example by trained as joysticks operating levers.

Mittels der Bedienorgane 6a, 6b ist die Arbeitshydraulik des Flurförderzeugs 1 betätigbar, die in der Regel einen Hubantrieb zum Anheben und Absenken eines in einem Hubmast 7 angeordneten, als Hubschlitten ausgebildeten Lastaufnahmemittels 8, einen Neigeantrieb zum Neigen des Hubmastes 7 und einen oder mehrere Zusatzverbraucher umfasst, beispielsweise einen Seitenschieber, mittels dem an dem Lastaufnahmemittel 8 angeordnete Gabelzinken 9 in seitlicher Richtung verstellbar sind.By means of the operating organs 6a . 6b is the working hydraulics of the truck 1 operable, which is usually a lifting drive for raising and lowering one in a mast 7 arranged, designed as a lifting load handling device 8th , a tilt drive for tilting the mast 7 and one or more additional consumers, for example, a side shifter, by means of which on the load-carrying means 8th arranged forks 9 are adjustable in the lateral direction.

In den 2a, 2b ist eine erste Ausführungsform einer erfindungsgemäßen, an dem Fahrersitz 4 angeordneter Armlehne 5 dargestellt.In the 2a . 2 B is a first embodiment of an inventive, on the driver's seat 4 arranged armrest 5 shown.

Mittels einer umfangsseitig vollständig geschlossenen Schutzeinrichtung 10 sind die Bedienorgane 6a, 6b vor einer unbeabsichtigten Betätigung durch eine ungewollte Bewegung des Armes der Bedienperson oder vor einer versehentlichen Betätigung durch einen Dritten geschützt.By means of a peripherally completely closed protective device 10 are the controls 6a . 6b against unintentional actuation by an unwanted movement of the arm of the Be or protected against accidental operation by a third party.

Die Schutzeinrichtung 10 erstreckt sich hierbei von der vorderen Innenseite 5a, über die Vorderseite 5b zur vorderen Außenseite 5c der Armlehne 5, um die im vorderen Bereich der Armlehne 5 angeordneten Bedienorgane 6a, 6b vor einem Zugriff von den Seiten oder von Vorne zu schützen. Die Höhe der Schützeinrichtung 10 entspricht hierbei der Höhe der Bedienorgane 6a, 6b. Die Schutzeinrichtung 10 ist von dem hochgezogenen äußeren Rand der Armlehne 5 gebildet und somit an der Armlehen 5 angeformt.The protective device 10 extends here from the front inside 5a , over the front 5b to the front outside 5c the armrest 5 to the front of the armrest 5 arranged operating elements 6a . 6b to protect against access from the sides or from the front. The height of the contactor 10 corresponds to the height of the controls 6a . 6b , The protective device 10 is from the raised outer edge of the armrest 5 formed and thus at the Armlehen 5 formed.

Zur Höhenverstellung der Armlehne 5 in Richtung des Pfeiles H in 2a ist eine automatische Höhenverstellung vorgesehen, die ein unter einer Gasvorspannung stehenden Betätigungsmittel 15 aufweist, das in einer seitlichen Halterung 16 für die Armlehne 5 an dem Fahrersitz 4 angeordnet ist. Zur Betätigung der Höhenverstellung ist ein als Hebel ausgebildetes Bedienelement 17 vorgesehen. Das Bedienelement 17 ist hierbei an der Unterseite der Armlehne 5 im Bereich der vorderen Außenseite 5c der Armlehne 5 derart angeordnet, dass bei auf der Armlehne 5 abgelegtem Arm der Bedienperson das Bedienelement 17 mit einem Fingergriff auf die Unterseite der Armlehne 5 betätigt werden kann und somit die Armlehne 5 in der Höhe durch das Betätigungsmittel 15 eingestellt werden kann.For height adjustment of the armrest 5 in the direction of the arrow H in 2a an automatic height adjustment is provided, which is a standing under a gas bias actuator 15 having, in a lateral support 16 for the armrest 5 at the driver's seat 4 is arranged. For actuating the height adjustment is designed as a lever operating element 17 intended. The operating element 17 is here at the bottom of the armrest 5 in the area of the front outside 5c the armrest 5 arranged so that when on the armrest 5 the operator's arm the operating element 17 with a finger grip on the underside of the armrest 5 can be operated and thus the armrest 5 in height by the actuating means 15 can be adjusted.

Zudem kann eine nicht mehr dargestellte seitliche Verstellung der Armlehne 5 in Richtung des Pfeiles S in der 2b vorgesehen werden, mittels der die Armlehen 5 bezüglich des Fahrersitzes 4 seitlich einstellbar ist.In addition, a no longer shown lateral adjustment of the armrest 5 in the direction of the arrow S in the 2 B be provided by means of the armrest 5 concerning the driver's seat 4 is laterally adjustable.

In den 3a bis 3c ist eine zweite Ausführungsform einer erfindungsgemäßen, an dem Fahrersitz 4 angeordneter Armlehne 5 dargestellt. Die Armlehne 5 gemäß den 3a bis 3c unterscheidet sich von der Armlehne 5 gemäß den 2a und 2b durch eine an der Oberseite der Armlehne 5 angeordnete Armauflage 20, die in Richtung des Pfeiles V in 3c seitlich verstellbar ist.In the 3a to 3c is a second embodiment of an inventive, on the driver's seat 4 arranged armrest 5 shown. The armrest 5 according to the 3a to 3c is different from the armrest 5 according to the 2a and 2 B through one at the top of the armrest 5 arranged armrest 20 pointing in the direction of the arrow V in 3c is laterally adjustable.

Die Armauflage 20 ist hierbei um eine vertikale Drehachse D, die im hinteren Bereich der Armlehne 5 angeordnet ist, verschwenkbar an der Armlehne 5 angeordnet. Die Armauflage 20 ist hierdurch zwischen einer in 3c dargestellten inneren Endlage 20a und einer in 3c gestrichelt dargestellten äußeren Endlage 20b um die Drehachse D verschwenkbar. In der inneren Endlage 20a kann hierbei die Bedienperson mit dem auf der Armauflage 20 angeordneten Arm das Bedienorgan 6a betätigen. Die äußere Endlage 20b ist nach dem Verschwenken des in der Armauflage angeordneten Arms der Bedienperson zur Betätigung des Bedienorgans 6b vorgesehen.The armrest 20 is here about a vertical axis of rotation D, in the rear of the armrest 5 is arranged, pivotable on the armrest 5 arranged. The armrest 20 is thus between a in 3c shown inner end position 20a and one in 3c dashed lines shown outer end position 20b pivotable about the axis of rotation D. In the inner end position 20a Here, the operator with the on the armrest 20 arranged arm the operating element 6a actuate. The outer end position 20b is after pivoting of the arranged in the armrest arm of the operator to operate the operating element 6b intended.

Zudem kann die Armauflage 20 – wie in der 3a mit dem Pfeil L dargestellt – in Längsrichtung zwischen einer hinteren Endlage 20c und einer vorderen Endlage 20d verschiebbar angeordnet sein. Hierdurch kann die Armauflage 20 der Armbewegung bei einer Betätigung der Bedienorgane 6a, 6b in Längsrichtung folgen.In addition, the armrest 20 - like in the 3a represented by the arrow L - in the longitudinal direction between a rear end position 20c and a front end position 20d be arranged slidably. This allows the armrest 20 the arm movement when operating the controls 6a . 6b follow in the longitudinal direction.

Die seitliche Verstellbarkeit der Armauflage 20 in Richtung des Pfeiles V und die Längsverstellbarkeit in Richtung des Pfeiles L der Armauflage 20 ist jeweils federzentriert, wodurch sich eine federzentrierte Position ergibt, die bevorzugt von der inneren Endlage 20a für die seitliche Verstellbarkeit und der hinteren Endlage 20c für die Längsverstellbarkeit der Armauflage 20 ergibt.The lateral adjustability of the armrest 20 in the direction of the arrow V and the longitudinal adjustability in the direction of the arrow L of the armrest 20 is each spring-centered, resulting in a spring-centered position, preferably from the inner end position 20a for the lateral adjustability and the rear end position 20c for the longitudinal adjustability of the armrest 20 results.

Die Armauflage 20 weist hierbei – wie aus 3b ersichtlich ist – eine nach Unten gewölbte Oberseite 21 auf, wodurch sich seitliche Ränder 21a, 21b der Armauflage 20 ergeben, zwischen denen der Arm der Bedienperson angeordnet ist.The armrest 20 points out - as if 3b is visible - a downwardly curved top 21 on, causing lateral edges 21a . 21b the armrest 20 arise, between which the arm of the operator is arranged.

Anstelle einer umfangsseitig vollständig geschlossenen Schutzeinrichtung 10 gemäß den 2a, 2b sowie den 3a bis 3c kann die Schutzeinrichtung 10 umfangsseitig im wesentlichen geschlossen sein und somit mit umfangsseitigen Öffnungen versehen sein, wobei die Öffnungen jedoch derart dimensioniert sind, dass ein Hineinlagen von der Bedienperson oder von einem Dritten in die Öffnungen ausgeschlossen ist, wodurch eine Betätigung des Bedienorgans 6a, 6b durch ein versehentliches Hineinlagen in die Öffnungen der Schutzeinrichtung 10 sicher vermieden werden kann.Instead of a peripherally completely closed protective device 10 according to the 2a . 2 B as well as the 3a to 3c can the protection device 10 be circumferentially substantially closed and thus be provided with peripheral openings, but the openings are dimensioned such that a Hineinlagen is excluded by the operator or by a third party in the openings, whereby an operation of the operating element 6a . 6b by accidental insertion into the openings of the protective device 10 can be safely avoided.

Claims (14)

Arbeitsmaschine, insbesondere Flurförderzeug, mit einem Fahrersitz und einer Armlehne, wobei an der Armlehne zumindest ein Bedienorgan, insbesondere ein Bedienhebel, angeordnet ist, dadurch gekennzeichnet, dass an der Armlehne (5) eine umfangsseitig im wesentlichen geschlossene Schutzeinrichtung (10) zur Verhinderung einer unbeabsichtigten Betätigung des Bedienorgans (6a; 6b) angeordnet ist und/oder eine automatische, mittels eines Bedienelements (17), insbesondere eines Hebels, bedienbare Höhenverstellung (15) für die Armlehne (5) vorgesehen ist und/oder an der Armlehne (5) eine seitlich verstellbare Armauflage (20) angeordnet ist.Work machine, in particular industrial truck, with a driver's seat and an armrest, wherein at least one operating element, in particular a control lever, is arranged on the armrest, characterized in that on the armrest ( 5 ) a peripherally substantially closed protective device ( 10 ) to prevent inadvertent operation of the operating organ ( 6a ; 6b ) is arranged and / or an automatic, by means of a control element ( 17 ), in particular a lever, operable height adjustment ( 15 ) for the armrest ( 5 ) is provided and / or on the armrest ( 5 ) a laterally adjustable armrest ( 20 ) is arranged. Arbeitsmaschine nach Anspruch 1, wobei das Bedienorgan (6a; 6b) im vorderen Bereich der Armlehne (5) angeordnet ist, dadurch gekennzeichnet, dass sich die Schutzeinrichtung (10) von einer vorderen Innenseite (5a) über eine Vorderseite (5b) zur einer vorderen Außenseite (5c) der Armlehne (5) erstreckt.Work machine according to claim 1, wherein the operating element ( 6a ; 6b ) in the front area of the armrest ( 5 ), characterized in that the protective device ( 10 ) from a front inside ( 5a ) over a front side ( 5b ) to a front outside ( 5c ) of the armrest ( 5 ) he stretches. Arbeitsmaschine nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Höhe der Schutzeinrichtung (5) zumindest der Höhe des Bedienorgans (6a; 6b) entspricht.Work machine according to claim 1 or 2, characterized in that the height of the protective device ( 5 ) at least the height of the operating element ( 6a ; 6b ) corresponds. Arbeitsmaschine nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Schutzeinrichtung (10) an der Armlehne (5) angeformt ist.Work machine according to one of claims 1 to 3, characterized in that the protective device ( 10 ) on the armrest ( 5 ) is formed. Arbeitsmaschine nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Schutzeinrichtung (10) als hochgezogener Rand der Armlehne (5) ausgebildet ist.Work machine according to claim 4, characterized in that the protective device ( 10 ) as raised edge of the armrest ( 5 ) is trained. Arbeitsmaschine nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass das Bedienelement (17) an der Unterseite im Bereich einer Seite (5a; 5c) der Armlehne (5), insbesondere im Bereich der vorderen Außenseite (5c), angeordnet ist.Work machine according to one of claims 1 to 5, characterized in that the operating element ( 17 ) at the bottom in the area of one side ( 5a ; 5c ) of the armrest ( 5 ), in particular in the area of the front outer side ( 5c ) is arranged. Arbeitsmaschine nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Höhenverstellung ein unter einer Vorspannung, insbesondere Gasvorspannung, stehendes Betätigungsmittel (15) aufweist, wobei die Armlehne nach Betätigen des Bedienelements (17) verstellbar ist.Working machine according to one of claims 1 to 6, characterized in that the height adjustment under a bias voltage, in particular gas bias, standing actuating means ( 15 ), wherein the armrest after actuation of the operating element ( 17 ) is adjustable. Arbeitsmaschine nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Armauflage (20) in seitlicher Richtung verschiebbar an der Armlehne (5) angeordnet ist.Working machine according to one of claims 1 to 7, characterized in that the armrest ( 20 ) in the lateral direction displaceable on the armrest ( 5 ) is arranged. Arbeitsmaschine nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Armauflage (20) um eine vertikale Drehachse (D) verschwenkbar an der Armlehne (5) angeordnet ist.Work machine according to one of the claims 1 to 7 , characterized in that the armrest ( 20 ) about a vertical axis of rotation (D) pivotable on the armrest ( 5 ) is arranged. Arbeitsmaschine nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, dass die vertikale Drehachse (D) der Armauflage (20) im hinteren Bereich der Armlehne (5) angeordnet ist.Work machine according to claim 9, characterized in that the vertical axis of rotation (D) of the armrest ( 20 ) in the rear area of the armrest ( 5 ) is arranged. Arbeitsmaschine nach einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, dass die Armauflage (20) in Längsrichtung verschiebbar angeordnet ist.Work machine according to one of claims 1 to 10, characterized in that the armrest ( 20 ) Is arranged displaceably in the longitudinal direction. Arbeitsmaschine nach einem der Ansprüche 1 bis 11, dadurch gekennzeichnet, dass die Armauflage (20) eine federzentrierte Position (20a, 20c) aufweist.Work machine according to one of claims 1 to 11, characterized in that the armrest ( 20 ) a spring-centered position ( 20a . 20c ) having. Arbeitsmaschine nach einem der Ansprüche 1 bis 12, dadurch gekennzeichnet, dass die Armauflage (20) eine gewölbte Oberseite (21), insbesondere eine nach unten gewölbte Oberseite, aufweist.Work machine according to one of claims 1 to 12, characterized in that the armrest ( 20 ) a curved top ( 21 ), in particular a downwardly curved upper side. Arbeitsmaschine nach einem der vorangegangenen Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Armlehne (5) bezüglich des Fahrersitzes (4) seitlich verstellbar angeordnet ist.Work machine according to one of the preceding claims, characterized in that the armrest ( 5 ) with respect to the driver's seat ( 4 ) is arranged laterally adjustable.
DE102004052757A 2004-10-30 2004-10-30 Operating machine e.g. industrial truck, has peripheral sided closed protection device for preventing unintentional operation of operating parts, and height adjustment operated by operating units Withdrawn DE102004052757A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102004052757A DE102004052757A1 (en) 2004-10-30 2004-10-30 Operating machine e.g. industrial truck, has peripheral sided closed protection device for preventing unintentional operation of operating parts, and height adjustment operated by operating units

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102004052757A DE102004052757A1 (en) 2004-10-30 2004-10-30 Operating machine e.g. industrial truck, has peripheral sided closed protection device for preventing unintentional operation of operating parts, and height adjustment operated by operating units

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102004052757A1 true DE102004052757A1 (en) 2006-05-04

Family

ID=36201783

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102004052757A Withdrawn DE102004052757A1 (en) 2004-10-30 2004-10-30 Operating machine e.g. industrial truck, has peripheral sided closed protection device for preventing unintentional operation of operating parts, and height adjustment operated by operating units

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102004052757A1 (en)

Cited By (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1748026A1 (en) * 2005-07-28 2007-01-31 Still Gmbh Operating arrangement for an industrial truck
EP1944675A1 (en) 2007-01-15 2008-07-16 Rheinmetall Landsysteme GmbH Bracket for an operating device or control bar, in particular for a remote controlled arms system in an armoured vehicle
CN102211536A (en) * 2010-04-09 2011-10-12 宝马格有限公司 Armrest and operating workplace with such an armrest
DE102010015639A1 (en) * 2010-04-20 2011-10-20 Spohn+Burkhardt Gmbh & Co. Ergonomic adjusting part for use in installation surface, has control lever attached on rotary unit, armrest firmly connected to rotary unit, and forearm placed on armrest by operator during actuation of control lever
US10053346B2 (en) 2015-01-29 2018-08-21 Crown Equipment Corporation Control module and palm rest for a materials handling vehicle
FR3073462A1 (en) * 2017-11-14 2019-05-17 Faurecia Sieges D'automobile SEAT FOR VEHICLE COMPRISING A SEAT AND ARMREST
FR3092797A1 (en) * 2019-02-19 2020-08-21 Faurecia Interieur Industrie Adjustable armrest and assembly comprising such an armrest
US20200317279A1 (en) * 2019-04-04 2020-10-08 Jlg Industries, Inc. Control station for compact vehicles
EP4080318A1 (en) * 2021-04-21 2022-10-26 Dassault Aviation Device for controlling an assembly for reducing mechanical energy of an aircraft and associated method
EP4159586A1 (en) * 2021-09-30 2023-04-05 Grammer Ag Device for vehicles for carrying out a steering movement
US11661325B2 (en) 2016-02-05 2023-05-30 Crown Equipment Corporation Control elements for materials handling vehicles

Cited By (19)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1748026A1 (en) * 2005-07-28 2007-01-31 Still Gmbh Operating arrangement for an industrial truck
EP1944675A1 (en) 2007-01-15 2008-07-16 Rheinmetall Landsysteme GmbH Bracket for an operating device or control bar, in particular for a remote controlled arms system in an armoured vehicle
DE102007002870A1 (en) 2007-01-15 2008-07-17 Rheinmetall Landsysteme Gmbh Holder for a control or directional handle, in particular a remote-controlled weapon system in a combat vehicle
DE202007018921U1 (en) 2007-01-15 2009-10-15 Rheinmetall Landsysteme Gmbh Holder for a control or directional handle, in particular a remote-controlled weapon system in a combat vehicle
EP2374657A3 (en) * 2010-04-09 2013-12-25 BOMAG GmbH Armrest and operating workplace with such an armrest
US8596722B2 (en) 2010-04-09 2013-12-03 Bomag Gmbh Armrest and operator workplace having such an armrest
CN102211536A (en) * 2010-04-09 2011-10-12 宝马格有限公司 Armrest and operating workplace with such an armrest
DE102010014348A1 (en) * 2010-04-09 2011-10-13 Bomag Gmbh Armrest and operator workstation with such an armrest
DE102010015639A1 (en) * 2010-04-20 2011-10-20 Spohn+Burkhardt Gmbh & Co. Ergonomic adjusting part for use in installation surface, has control lever attached on rotary unit, armrest firmly connected to rotary unit, and forearm placed on armrest by operator during actuation of control lever
US10053346B2 (en) 2015-01-29 2018-08-21 Crown Equipment Corporation Control module and palm rest for a materials handling vehicle
US11661325B2 (en) 2016-02-05 2023-05-30 Crown Equipment Corporation Control elements for materials handling vehicles
FR3073462A1 (en) * 2017-11-14 2019-05-17 Faurecia Sieges D'automobile SEAT FOR VEHICLE COMPRISING A SEAT AND ARMREST
FR3092797A1 (en) * 2019-02-19 2020-08-21 Faurecia Interieur Industrie Adjustable armrest and assembly comprising such an armrest
WO2020206239A1 (en) * 2019-04-04 2020-10-08 Jlg Industries, Inc. Control station for compact vehicles
US11597452B2 (en) 2019-04-04 2023-03-07 Jlg Industries, Inc. Control station for compact vehicles
US20200317279A1 (en) * 2019-04-04 2020-10-08 Jlg Industries, Inc. Control station for compact vehicles
EP4080318A1 (en) * 2021-04-21 2022-10-26 Dassault Aviation Device for controlling an assembly for reducing mechanical energy of an aircraft and associated method
FR3122162A1 (en) * 2021-04-21 2022-10-28 Dassault Aviation CONTROL DEVICE FOR AN AIRCRAFT MECHANICAL ENERGY REDUCTION ASSEMBLY AND ASSOCIATED METHOD
EP4159586A1 (en) * 2021-09-30 2023-04-05 Grammer Ag Device for vehicles for carrying out a steering movement

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0950634B1 (en) Industrial truck with a multifunction lever
EP1953618B1 (en) Operating device for a vehicle
EP1288763B1 (en) Apparatus for controlling an agricultural vehicle
EP0712062B1 (en) Manually-actuated control device for an operator stand or seat
DE102004052757A1 (en) Operating machine e.g. industrial truck, has peripheral sided closed protection device for preventing unintentional operation of operating parts, and height adjustment operated by operating units
EP2650197A1 (en) Road finisher and seat console
WO2001029428A2 (en) Pilot device
EP2511224B1 (en) High-rack industrial truck, in particular picking truck, with a driver's seat and side armrests
EP2832583B1 (en) Agricultural vehicle
DE9417838U1 (en) Manually operated control device for a control station or seat
EP2168905B1 (en) Industrial truck with display and operating device
EP2272789B1 (en) Control device and control device system for industrial truck
EP1748026B1 (en) Operating arrangement for an industrial truck
EP1775254B1 (en) Control panel with a thumb controlled joystick for an industrial truck
DE60011786T2 (en) Actuating device for working vehicles
DE102005035389A1 (en) Control unit with mini levers
DE29502639U1 (en) Forklift
EP2944602B1 (en) Industrial truck with a pivotable backrest
DE102018117044A1 (en) Driver's seat for a mobile machine, in particular industrial truck
DE102006051263B4 (en) Driver's seat of an industrial truck
DE102020115260A1 (en) Procedure for operating an industrial truck and industrial truck
EP4092200A1 (en) Agricultural machine
DE10012164A1 (en) Assembly of pedals for e.g. fork lift vehicle, suiting persons of varied stature, is bodily adjustable
DE1930786U (en) CONTROL LEVER FOR CONTROLLING THE MOVEMENT DEVICES OF FORKLIFTS.
DE29714284U1 (en) Manually operated control device for the operating position or seat of a reach truck

Legal Events

Date Code Title Description
8139 Disposal/non-payment of the annual fee