DE10123896A1 - Vibration damper has sleeve into which working cylinder with foot valve fits which is held in place by clip, transition between sleeve and clamping zone being made up of beveled sections - Google Patents

Vibration damper has sleeve into which working cylinder with foot valve fits which is held in place by clip, transition between sleeve and clamping zone being made up of beveled sections

Info

Publication number
DE10123896A1
DE10123896A1 DE2001123896 DE10123896A DE10123896A1 DE 10123896 A1 DE10123896 A1 DE 10123896A1 DE 2001123896 DE2001123896 DE 2001123896 DE 10123896 A DE10123896 A DE 10123896A DE 10123896 A1 DE10123896 A1 DE 10123896A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
container tube
vibration damper
sleeve
conical
fastening
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE2001123896
Other languages
German (de)
Inventor
Matthias Molitor
Steffen Werner
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
ZF Sachs AG
Original Assignee
ZF Sachs AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by ZF Sachs AG filed Critical ZF Sachs AG
Priority to DE2001123896 priority Critical patent/DE10123896A1/en
Publication of DE10123896A1 publication Critical patent/DE10123896A1/en
Ceased legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16FSPRINGS; SHOCK-ABSORBERS; MEANS FOR DAMPING VIBRATION
    • F16F9/00Springs, vibration-dampers, shock-absorbers, or similarly-constructed movement-dampers using a fluid or the equivalent as damping medium
    • F16F9/32Details
    • F16F9/3207Constructional features
    • F16F9/3235Constructional features of cylinders
    • F16F9/3242Constructional features of cylinders of cylinder ends, e.g. caps

Abstract

The vibration damper has a sleeve (1) into which a working cylinder (2) with foot valve (3) fits. This is held in place by a clip (9). The transition between the sleeve and clamping zone is made up of beveled sections (4, 5), each of which is made up of two sections (6, 7) of different slopes.

Description

Die Erfindung bezieht sich auf einen Schwingungsdämpfer mit einem Behälterrohr zur Aufnahme eines Arbeitszylinders mit einem Bodenventil, wobei das Behälterrohr mit einem Befestigungselement verbindbar ist, wobei zwischen der Stelle der Befestigung des Befestigungselementes am Behälterrohr und dem Behälterrohr selbst ein Übergangsbereich angeordnet ist, der aus kegelförmigen Schrägen bestehen kann.The invention relates to a vibration damper with a container tube for receiving a working cylinder with a bottom valve, the container tube is connectable with a fastener, between the point of Attachment of the fastening element to the container tube and the container tube even a transition area is arranged, which consists of conical bevels can exist.
Es sind bereits Schwingungsdämpfer bekannt (Reimpell, Fahrwerktechnik 1974, Seite 42), bei denen das Behälterrohr auf einem Einschweißboden abgestützt ist und wobei innerhalb des Behälterrohres ein Bodenventil angeordnet ist, auf dem wiederum der Arbeitszylinder gehalten ist, so dass zwischen dem Arbeitszylinder und dem Behälterrohr ein Ausgleichsraum entsteht. Bei diesen Ausführungsformen werden Einschweißböden verwendet, deren Wandstärke im Gegensatz zum Arbeitszylinder und Behälterrohr eine stärkere Materialdicke aufweisen. Auf diese Art und Weise wird das notwendige Widerstandsmoment in Axialrichtung erzielt.Vibration dampers are already known (Reimpell, Fahrwerktechnik 1974 , page 42), in which the container tube is supported on a weld-in base, and a bottom valve is arranged inside the container tube, on which the working cylinder is held, so that between the working cylinder and the container tube a compensation room is created. In these embodiments, welded-in shelves are used, the wall thickness of which, in contrast to the working cylinder and container tube, is thicker. The necessary section modulus in the axial direction is achieved in this way.
Darüber hinaus sind Schwingungsdämpfer bekannt (z. B. DE-GM 92 08 620, GB-PS 704.671), bei denen jeweils ein Einrohr-Stoßdämpfer ohne Bodenventil dargestellt ist. Die Rohrenden sind dabei jeweils kugelförmig eingezogen, so dass ein kleinerer Rohrinnendurchmesser erzielt werden kann, indem einerseits ein Boden eingeschweißt wird bzw. die Schweißfläche entsprechend verringert wird, um so die beim Schweißen entstehende Wärme möglichst gering zu haften. Das Problem der Auflage für einen Ventilboden hat bei diesen Ausführungsformen nicht bestanden.Vibration dampers are also known (e.g. DE-GM 92 08 620, GB-PS 704.671), where a single-tube shock absorber is shown without a bottom valve is. The tube ends are drawn in spherically, so that a smaller one Inner pipe diameter can be achieved by using a bottom is welded or the welding area is reduced accordingly, so that  to adhere to the heat generated during welding as little as possible. The problem of Support for a valve base has not existed in these embodiments.
Die Erfindung hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen Schwingungsdämpfer mit einem Behälterrohr so auszubilden, dass ein Übergangsbereich zwischen einem zylindrischen Teil des Behälterrohres und einem Befestigungselement ein Widerstandsmoment aufweist, welches die Bruchgefahr dieses Übergangsbereiches auf ein Minimum reduziert.The invention has set itself the task of having a vibration damper a container tube so that a transition area between a cylindrical part of the container tube and a fastener Resistance moment, which the risk of breakage of this transition area reduced to a minimum.
Zur Lösung dieser Aufgabe ist vorgesehen, dass der Übergangsbereich von einem Boden auf den zylindrisch verlaufenden Teil des Behälterrohres aus mehreren Stufen besteht, von denen jede eine erste kegelförmige Schräge und eine zweite kegelförmige Schräge aufweist. Die Stufen verlaufen treppenförmig und gehen von einem Punkt am Boden des Behälterrohres aus und setzen sich nach radial außen konzentrisch fort, wobei die Durchmesser der jeweiligen Schrägen sich so lange vergrößern, bis sie einen Durchmesser erreichen, der dem Durchmesser des Behälterrohres entspricht.To solve this problem it is provided that the transition area from one Bottom on the cylindrical part of the container tube from several stages each of which has a first conical slope and a second has a conical bevel. The steps run in steps and go from a point at the bottom of the container tube and sit radially outwards concentrically continued, the diameters of the respective slopes being so long enlarge until they reach a diameter that corresponds to the diameter of the Corresponds to the container tube.
Die Aufteilung des Übergangsbereiches in mehrere Stufen hat den Vorteil, dass die vom Befestigungselement ausgehenden hohen Biege- und Druckkräfte nicht über größere Ringflächen von kegelförmigen Schrägen aufgefangen werden müssen, sondern dass nach Einleitung der hohen Kräfte in die erste tellerförmig nach radial außen verlaufende Schräge der ersten Stufe sofort von der zweiten im wesentlichen in axialer Richtung des Behälterrohres verlaufenden zweiten Schräge abgeleitet wird und von dieser nur zu einem Bruchteil in die Schrägen der zweiten Stufe weitergegeben wird. Aus diesem Grunde kommen zwar die gleichen Druck- und Biegekräfte im Behälterrohr an, sie werden aber unter Inanspruchnahme der besonderen Elastizität der vorgeschlagenen Konstruktion in jeweils einzelne Teilkräfte zerlegt und auf diesem Wege weniger gefährlich für eine Bruchgefahr an dieser Stelle gemacht.The division of the transition area into several stages has the advantage that the high bending and compressive forces emanating from the fastening element do not have larger ring areas must be caught by conical bevels, but that after the introduction of the high forces into the first plate-shaped radial outside slope of the first stage immediately from the second essentially second slope extending in the axial direction of the container tube is derived and only a fraction of this into the slopes of the second stage is passed on. For this reason, the same printing and Bending forces in the container tube, but they are used under the special elasticity of the proposed construction in each individual  Partial forces disassembled and in this way less dangerous to breakage made this point.
Die tellerförmig nach radial außen verlaufenden kegelförmigen Schrägen weisen gegenüber einer Mittelachse des Behälterrohres vorzugsweise eine Neigung zwischen 20 und 70 Winkelgraden auf, während die im wesentlichen parallel zur Mittelachse verlaufenden zweiten Schrägen der jeweiligen Stufen zu dieser Mittelachse eine Neigung zwischen 10 und 20 Winkelgraden aufweisen.The conical bevels that extend radially outwards in a plate shape preferably an inclination with respect to a central axis of the container tube between 20 and 70 degrees, while being substantially parallel to Central axis extending second slopes of the respective steps to this Center axis have an inclination between 10 and 20 degrees.
Eine in diesem Zusammenhang erwähnenswerte Alternative zur Befestigung eines Befestigungselementes an einem Behälterrohr weist einen Übergangsbereich auf, der zwischen der Stelle der Befestigung des Befestigungselementes und dem zylindrisch verlaufenden Teil des Behälterrohres für den Fall eines größeren Abstandes der Stelle der Befestigung vom zylindrischen Teil des Behälterrohres aus einem langgestreckten Einzug besteht, dessen Kontur mindestens eine Stufe enthält, wobei die dem Befestigungselement zugewandte Seite des Einzuges eine Aufweitung aufweist. Eine solche Aufweitung lässt den Übergangsbereich leicht und schlank erscheinen, wobei die Festigkeit dieses Übergangsbereiches unter Inanspruchnahme einer hohen Elastizität ein hohes Maß erreicht und an der Stelle der Befestigung des Befestigungselementes eine ausreichend große und daher sichere Auflage bietet. Es ergibt sich aus der vorgeschlagenen Konstruktion die Möglichkeit, im Innern des Behälterrohres durch die Ausgestaltung insbesondere der ersten Stufe einen Sitz zu realisieren, der den Arbeitszylinder zentrieren und aufnehmen kann, wobei durch die Anordnung des Bundes bis zum Boden ausreichend Platz für die Funktion eines Bodenventils besteht.In this context, an alternative to attaching a Fastening element on a container tube has a transition area, the between the point of attachment of the fastener and the cylindrical part of the container tube for the case of a larger one Distance of the place of attachment from the cylindrical part of the container tube there is an elongated indent whose contour contains at least one step, wherein the fastener facing side of the feeder Has widening. Such an expansion leaves the transition area easy and appear slim, with the strength of this transition area under Utilizing high elasticity achieved a high level and in place the fastening of the fastener is sufficiently large and therefore offers secure circulation. It follows from the proposed construction Possibility, in particular inside the container tube by the design first stage to realize a seat that center the cylinder and can accommodate, by the order of the federal government to the ground there is sufficient space for the function of a bottom valve.
Anhand von Ausführungsbeispielen wird ein Schwingungsdämpfer mit einem Arbeitszylinder erläutert. Based on exemplary embodiments, a vibration damper with a Working cylinder explained.  
Es zeigen:Show it:
Fig. 1 einen Schwingungsdämpfer, umfassend ein Behälterrohr mit zwei Stufen und einem Boden sowie einem darin angeordneten Arbeitszylinder mit einem Bodenventil im Teilschnitt Fig. 1 shows a vibration damper, comprising a container tube with two stages and a bottom and a working cylinder arranged therein with a bottom valve in partial section
Fig. 2 ein Behälterrohr mit einem Übergangsbereich zwischen einem Befestigungselement und dem zylindrischen Teil des Behälterrohres für den Fall eines größeren Abstandes der Stelle der Befestigung des Befestigungselementes vom zylindrischen Teil des Behälterrohres. Fig. 2 shows a container tube with a transition region between a fastening element and the cylindrical part of the container tube for the case of a greater distance from the point of attachment of the fastening element to the cylindrical part of the container tube.
Wird mit 1 ein Behälterrohr bezeichnet, so weist dieses zwischen seinem zylindrischen Teil und einem Boden 8 zwei Stufen 4 und 5 auf, die jeweils aus einer ersten kegelförmigen Schräge 6 und einer zweiten kegelförmigen Schräge 7 bestehen. Mittels einer Verschweißung 10 ist ein Befestigungselement 9 mit dem Boden 8 verbindbar, wobei der Boden 8 mit der ersten kegelförmigen Schräge 6 der ersten Stufe 4 über einen Bund 11 in Verbindung steht. Die Stufen 4 und 5 laufen also vom im Durchmesser kleineren Boden 8 treppenförmig nach radial außen, bis die zweite kegelförmige Schräge 7 der zweiten Stufe 5 den zylindrischen Teil des Behälterrohres 1 erreicht hat. Die ersten kegelförmigen Schrägen 6 weisen zur Erzielung einer minimalen Bruchgefahr einen ersten Winkel 12 auf, der gegenüber einer Mittelachse 14 des Schwingungsdämpfers zwischen 60 und 70 Winkelgraden beträgt. Die an die ersten kegelförmigen Schrägen jeweils anschließenden zweiten kegelförmigen Schrägen weisen dem gegenüber zur Mittelachse 14 einen zweiten Winkel 13 auf, der zwischen 10 und 20 Winkelgraden beträgt. Gemäß Fig. 1 weist das Behälterrohr in seinem Innern einen Arbeitszylinder 2 mit einem Bodenventil 3 auf, wobei der Arbeitszylinder 2 sich in einem Sitz 15 abstützt, der an die Stelle der Verbindung der ersten kegelförmigen Schräge 6 mit der zweiten kegelförmigen Schräge 7 angeprägt sein kann. If 1 denotes a container tube, it has between its cylindrical part and a base 8 two steps 4 and 5 , each consisting of a first conical bevel 6 and a second conical bevel 7 . A fastening element 9 can be connected to the base 8 by means of a weld 10 , the base 8 being connected to the first conical bevel 6 of the first step 4 via a collar 11 . Steps 4 and 5 thus run from the bottom 8 , which is smaller in diameter, to the outside radially until the second conical bevel 7 of the second step 5 has reached the cylindrical part of the container tube 1 . To achieve a minimal risk of breakage, the first conical bevels 6 have a first angle 12 which is between 60 and 70 degrees of angle with respect to a central axis 14 of the vibration damper. The second conical bevels adjoining the first conical bevels each have a second angle 13 with respect to the central axis 14 , which is between 10 and 20 degrees. Referring to FIG. 1, the container tube in its interior a working cylinder 2 having a bottom valve 3, whereby the working cylinder 2 is supported in a seat 15 which can be stamped on the place of connection of the first conical bevel 6 with the second conical bevel 7 ,
Gemäß Fig. 2 ist ein Behälterrohr 21 dargestellt, welches zwischen seinem zylindrischen Ende und einem Befestigungselement 9 einen relativ fangen Übergangsbereich aufweist, der als Einzug 20 ausgeführt ist und wieder eine erste Stufe 24 und eine zweite Stufe 25 aufweist, die die vorbeschriebenen Verbesserungen hinsichtlich der gefürchteten Bruchgefahr mit sich bringen. Der Einzug weist an seinem Ende zum Befestigungselement 9 hin eine Aufweitung 23 auf, die es ermöglicht, einmal die Schweißung 10 auf eine breitere Basis zu stellen und zum anderen die hohen anfallenden Kräfte auf die vorbeschriebenen Stufen 24 und 25 zu feiten, wobei der Einzug 20 eine günstige Konstruktion hinsichtlich seiner Elastizität im hookschen Bereich aufweist.Referring to FIG. 2, a reservoir tube 21 is illustrated, which has a relatively catch the transition region between its cylindrical end, and a fastener 9, which is designed as a feeder 20 and then a first stage 24 and a second stage 25 having the above-described improvements in the bring with them the fear of breakage. The indentation at its end toward the fastening element 9 has a widening 23 , which makes it possible to place the weld 10 on a broader base on the one hand and, on the other hand, to spread the high forces to the steps 24 and 25 described above, the indentation 20 has a favorable construction in terms of its elasticity in the hook area.
Der Vorteil der Erfindung liegt in der jeweils durch die Stufen 3, 4 sowie 24, 25 herbeigeführten Verlegung der Druck- und Biegekräfte, die vom Befestigungselement 9 ausgehen und auf das Behälterrohr 2, 21 geleitet werden. Die Konstruktion ermöglicht daher eine entscheidende Verbesserung der Bruchgefahr an den Stellen der Befestigung des Befestigungselementes 9 am Behälterrohr 1, 21, wobei auf eine Erhöhung der Wandstärke an allen Querschnitten verzichtet werden kann. The advantage of the invention lies in the laying of the pressure and bending forces, which are brought about by stages 3 , 4 and 24 , 25 , which emanate from the fastening element 9 and are passed onto the container tube 2 , 21 . The design therefore enables a decisive improvement in the risk of breakage at the points in which the fastening element 9 is fastened to the container tube 1 , 21 , it being possible to dispense with increasing the wall thickness on all cross sections.
BezugszeichenlisteLIST OF REFERENCE NUMBERS
11
Behälterrohr
container tube
22
Arbeitszylinder
working cylinder
33
Bodenventil
bottom valve
44
erste Stufe
first stage
55
zweite Stufe
second step
66
erste kegelförmige Schräge
first conical bevel
77
zweite kegelförmige Schräge
second conical bevel
88th
Boden
ground
99
Befestigungselement
fastener
1010
Verschweißung
welding
1111
Bund
Federation
1212
erster Winkel
first angle
1313
zweiter Winkel
second angle
1414
Mittelachse
central axis
1515
Sitz
Seat
2020
Einzug
Indent
2121
Behälterrohr
container tube
2222
Stufe
step
2323
Aufweitung
widening
2424
erste Stufe
first stage
2525
zweite Stufe
second step

Claims (7)

1. Schwingungsdämpfer mit einem Behälterrohr zur Aufnahme eines Arbeits­ zylinders mit einem Bodenventil, wobei das Behälterrohr mit einem Be­ festigungselement verbindbar ist, wobei zwischen der Stelle der Befestigung des Befestigungselementes am Behälterrohr und dem Behälterrohr selbst ein Übergangsbereich angeordnet ist, der aus kegelförmigen Schrägen bestehen kann, dadurch gekennzeichnet, dass der Übergangsbereich von einem Boden (8) auf den zylindrisch ver­ laufenden Teil des Behälterrohres (1) aus mehreren Stufen (4, 5) besteht, von denen jede eine erste kegelförmige Schräge (6) und eine zweite kegelförmige Schräge (7) aufweist.1. Vibration damper with a container tube for receiving a working cylinder with a bottom valve, the container tube being connectable with a fastening element, a transition area being arranged between the location of the fastening element on the container tube and the container tube itself, which may consist of conical bevels , characterized in that the transition area from a base ( 8 ) to the cylindrical part of the container tube ( 1 ) consists of several steps ( 4 , 5 ), each of which has a first conical bevel ( 6 ) and a second conical bevel ( 7 ).
2. Schwingungsdämpfer nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Boden (8) von einem Bund (11) begrenzt wird, der konzentrisch zum Behälterrohr (1) verläuft und in die erste kegelförmige Schräge (6) mündet, welche tellerförmig nach radial außen verläuft und mit der daran anschließenden im wesentlichen konzentrisch zum Behälterrohr (1) verlaufen­ den zweiten kegelförmigen Schräge (7) die erste Stufe (4) bildet. 2. Vibration damper according to claim 1, characterized in that the bottom ( 8 ) is delimited by a collar ( 11 ) which runs concentrically to the container tube ( 1 ) and opens into the first conical bevel ( 6 ) which extends in a plate shape radially outwards and with the adjoining one essentially concentric to the container tube ( 1 ), the second conical slope ( 7 ) forms the first step ( 4 ).
3. Schwingungsdämpfer nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass ein erster Winkel (12), den die erste kegelförmige Schräge (6) zu einer Mittelachse (14) des Schwingungsdämpfers bildet, zwischen 60 und 70 Win­ kelgraden beträgt.3. Vibration damper according to one of claims 1 to 3, characterized in that a first angle ( 12 ), which forms the first conical bevel ( 6 ) to a central axis ( 14 ) of the vibration damper, is between 60 and 70 degrees.
4. Schwingungsdämpfer nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen der ersten Stufe (4) und dem Behälterrohr (1) noch mindestens eine zweite Stufe (5) angeordnet ist.4. Vibration damper according to claim 1 or 2, characterized in that between the first stage ( 4 ) and the container tube ( 1 ) at least one second stage ( 5 ) is arranged.
5. Schwingungsdämpfer nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass ein zweiter Winkel (13) den die zweite kegelförmige Schräge (7) zu der Mittelachse (14) bildet, zwischen 10 und 20 Winkelgraden beträgt.5. Vibration damper according to one of the preceding claims, characterized in that a second angle ( 13 ) which the second conical bevel ( 7 ) to the central axis ( 14 ) forms, is between 10 and 20 degrees.
6. Schwingungsdämpfer nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass eine der Stufen (4) im Innern des Behälterrohres (1) einen Sitz (15) für den Arbeitszylinder (2) zwischen der ersten kegelförmigen Schräge (6) und der zweiten kegelförmigen Schräge (7) aufweist.6. Vibration damper according to claim 1, characterized in that one of the steps ( 4 ) inside the container tube ( 1 ) has a seat ( 15 ) for the working cylinder ( 2 ) between the first conical bevel ( 6 ) and the second conical bevel ( 7 ) having.
7. Schwingungsdämpfer mit einem Behälterrohr zur Aufnahme eines Arbeits­ zylinders mit einem Bodenventil, wobei das Behälterrohr mit einem Be­ festigungselement verbindbar ist, wobei zwischen der Stelle der Befestigung des Befestigungselementes am Behälterrohr und dem Behälterrohr selbst ein Übergangsbereich angeordnet ist, der aus kegelförmigen Schrägen bestehen kann, dadurch gekennzeichnet, dass der Übergangsbereich zwischen der Stelle der Befestigung des Be­ festigungselements (9) und dem zylindrisch verlaufenden Teils des Behälter­ rohres (21) für den Fall eines größeren Abstandes der Stelle der Befestigung vom zylindrischen Teil des Behälterrohres (21) aus einem Einzug (20) besteht, dessen Kontur mindestens eine Stufe (22) enthält, wobei die dem Be­ festigungselement zugewandte Seite des Einzugs (20) eine Aufweitung (23) aufweist.7. Vibration damper with a container tube for receiving a working cylinder with a bottom valve, the container tube being connectable to a fastening element, a transition area being arranged between the location of the fastening element on the container tube and the container tube itself, which may consist of conical bevels , characterized in that the transition region between the point of attachment of the fastening element ( 9 ) and the cylindrical part of the container tube ( 21 ) in the event of a greater distance of the point of attachment from the cylindrical part of the container tube ( 21 ) from a feeder ( 20 ), the contour of which contains at least one step ( 22 ), the side of the feeder ( 20 ) facing the fastening element having an expansion ( 23 ).
DE2001123896 2001-05-16 2001-05-16 Vibration damper has sleeve into which working cylinder with foot valve fits which is held in place by clip, transition between sleeve and clamping zone being made up of beveled sections Ceased DE10123896A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2001123896 DE10123896A1 (en) 2001-05-16 2001-05-16 Vibration damper has sleeve into which working cylinder with foot valve fits which is held in place by clip, transition between sleeve and clamping zone being made up of beveled sections

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2001123896 DE10123896A1 (en) 2001-05-16 2001-05-16 Vibration damper has sleeve into which working cylinder with foot valve fits which is held in place by clip, transition between sleeve and clamping zone being made up of beveled sections

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE10123896A1 true DE10123896A1 (en) 2002-12-05

Family

ID=7685041

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2001123896 Ceased DE10123896A1 (en) 2001-05-16 2001-05-16 Vibration damper has sleeve into which working cylinder with foot valve fits which is held in place by clip, transition between sleeve and clamping zone being made up of beveled sections

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE10123896A1 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102004024898A1 (en) * 2004-05-19 2005-12-15 Volkswagen Aktiengesellschaft Container tube for an oscillating damper in vehicles comprises a pipe end section which has a wall thickness which is larger than the wall thickness in the middle section between the pipe end section and a further pipe end section
DE102008032659A1 (en) * 2008-07-10 2010-01-14 Volkswagen Ag Vibration damper for wheel suspension of motor vehicle, has container base and bearing lug e.g. longitudinally slotted sheet metal sleeve, integrated in sheet metal molded part, which consists of single piece

Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB704671A (en) * 1950-10-21 1954-02-24 Armstrong S Patents Company Lt Improvements in or relating to the manufacture of telescopic shock absorbers
DE1748843U (en) * 1957-05-02 1957-07-18 Hemscheidt Maschf Hermann CONNECTION BETWEEN THE OUTER SHOCK ABSORBER PIPE AND THE SHOCK ABSORBER FASTENING PIECE FOR HYDRAULIC TELESCOPIC SHOCK ABSORBERS.
DE1034489B (en) * 1955-10-11 1958-07-17 S E B A C S R L Societa Emilia Telescopic vibration damper, especially for motor vehicles
CH463202A (en) * 1967-07-26 1968-09-30 Reiche & Co Outer tube for shock absorbers and other hydraulic or pneumatic units
DE9208620U1 (en) * 1992-06-26 1992-09-03 Fichtel & Sachs Ag, 8720 Schweinfurt, De
DE19501311A1 (en) * 1995-01-18 1996-08-08 Fichtel & Sachs Ag Shock absorber with container tube
DE19516412C2 (en) * 1995-05-04 2000-11-30 Krupp Bilstein Gmbh Damper cylinder for a vibration damper

Patent Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB704671A (en) * 1950-10-21 1954-02-24 Armstrong S Patents Company Lt Improvements in or relating to the manufacture of telescopic shock absorbers
DE1034489B (en) * 1955-10-11 1958-07-17 S E B A C S R L Societa Emilia Telescopic vibration damper, especially for motor vehicles
DE1748843U (en) * 1957-05-02 1957-07-18 Hemscheidt Maschf Hermann CONNECTION BETWEEN THE OUTER SHOCK ABSORBER PIPE AND THE SHOCK ABSORBER FASTENING PIECE FOR HYDRAULIC TELESCOPIC SHOCK ABSORBERS.
CH463202A (en) * 1967-07-26 1968-09-30 Reiche & Co Outer tube for shock absorbers and other hydraulic or pneumatic units
DE9208620U1 (en) * 1992-06-26 1992-09-03 Fichtel & Sachs Ag, 8720 Schweinfurt, De
DE19501311A1 (en) * 1995-01-18 1996-08-08 Fichtel & Sachs Ag Shock absorber with container tube
DE19516412C2 (en) * 1995-05-04 2000-11-30 Krupp Bilstein Gmbh Damper cylinder for a vibration damper

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102004024898A1 (en) * 2004-05-19 2005-12-15 Volkswagen Aktiengesellschaft Container tube for an oscillating damper in vehicles comprises a pipe end section which has a wall thickness which is larger than the wall thickness in the middle section between the pipe end section and a further pipe end section
DE102004024898B4 (en) * 2004-05-19 2016-04-28 Volkswagen Aktiengesellschaft Container tube for a vibration damper
DE102008032659A1 (en) * 2008-07-10 2010-01-14 Volkswagen Ag Vibration damper for wheel suspension of motor vehicle, has container base and bearing lug e.g. longitudinally slotted sheet metal sleeve, integrated in sheet metal molded part, which consists of single piece

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1358087B2 (en) Fitting for a vehicle seat
DE69920788T2 (en) Fastening of assemblies on a load-bearing element
EP0706338B1 (en) Adjusting device arranged in a seat for a lumbar and/or lordotic region support arranged in a back-rest connectable to the seat and having a connecting bowden cable arrangement
EP0726401B1 (en) Connection between a support and a panel
EP0505719B1 (en) Ball joint
EP0610726B1 (en) Holding device
DE2934671C2 (en)
EP1869334B1 (en) Slide bearing, slide bearing system and assembly of a slide bearing system
DE60127008T2 (en) Universal joint
DE3105170C2 (en)
EP2527564B1 (en) Scaffolding post
DE69917091T2 (en) Training of a steering column bracket for a vehicle
DE2938927C2 (en)
DE102013217028B4 (en) Vibration damper for a motor vehicle
DE19710849B4 (en) Air spring for air suspension axles
EP1258374A2 (en) Adjustable suspension strut for motor vehicles
EP0108217A2 (en) Oscillating supporting structure for drum-type washing machines
EP1971793B1 (en) Vibration damper comprising a protection against stones
DE102006008252B4 (en) Ball joint and assembly formed from ball joint and carrier part
DE19529897A1 (en) Holding element made of plastic
DE19628651A1 (en) Cylindrical elastic shock-absorbing connector
DE69908502T2 (en) The vehicle suspension
DE60301941T2 (en) Hydraulic, anti-vibration bearing
DE19960699A1 (en) Suspension strut mounting
DE102004014395B4 (en) Vibration damper with a piston rod side bypass channel

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8131 Rejection