AT151114B - Rechenbehelf in Uhrform. - Google Patents

Rechenbehelf in Uhrform.

Info

Publication number
AT151114B
AT151114B AT151114DA AT151114B AT 151114 B AT151114 B AT 151114B AT 151114D A AT151114D A AT 151114DA AT 151114 B AT151114 B AT 151114B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
aid
drive
calculation
housing
clock
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
Norbert Leschetizky
Original Assignee
Norbert Leschetizky
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Norbert Leschetizky filed Critical Norbert Leschetizky
Priority to AT151114T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT151114B publication Critical patent/AT151114B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Rechenbehelf in Uhrform. 
 EMI1.1 
 
Rechenmaschinen, namentlich mit Zeigern und Systemen mehrerer Scheiben und Skalen, bekannt- geworden. Diesen haften vor allem die Nachteile der Kompliziertheit der Handhabung, die gewisse
Vorkenntnisse bedingt, jenen die leichte Zerstörbarkeit und beiden die unhandlichen Ausmasse an. 



   Eine Form von solchen Rechenbehelfen, die die geschilderten Nachteile vermeidet und dazu wegen der Einfachheit der Ausstattung billig herzustellen ist, ist Gegenstand der Erfindung. Die Form der Armbanduhr erlaubt es dem Benutzer, ohne dass er beim schriftlichen Rechnen den Bleistift oder die Feder aus der Hand zu legen braucht, einfach durch Drehen des Rädchens der um das linke Hand- gelenk zu legenden Rechenuhr z. B. die Vielfachen einer Zahl rasch abzulesen, und die Anordnung der Ziffern, die den ganzen Rechenvorgang zum Erscheinen bringt, gestattet jedem Ungeübten sofort die richtige Ablesung (z. B. 2 x 2 = 4).

   Durch Anordnen der Resultatenreihe in zwei Hälften in
Sternform ohne konzentrische Zwischenräume können auch die entsprechenden   Schauöffnungen   ohne Zwischenstege ausgeführt sein, was im Verein mit der Weglassung der selbstverständlichen Resultate für 1 und 10 zur Verkleinerung des notwendigen Durchmessers der Reehenuhr und damit zur besseren Handlichkeit führt. Verbilligend wirkt auch die Herstellung der Ösen des Armbandes und der Lagerung der Spindel in einem   Stück   mit dem Gehäuse und die des   Antriebsrädehens   E aus einem Stück mit der beweglichen Scheibe. Die Zeichnung stellt eine beispielsweise Ausführungsform der Erfindung dar. 



   In Fig. 1 stellt   A   das Gehäuse mit den Bandösen, B die bewegliche Scheibe mit den Produktenreihen und dem Multiplikator, C die feste Scheibe mit den Schauöffnungen D und F und dem aufgezeichneten Rechnungsvorgang, E die Antriebsrädchen, von welchen eines aus Ausnehmungen der beweglichen Scheibe B entstanden ist, dar. Die bewegliche Scheibe B ist leicht bombiert, damit die Reibung bei den Scheiben nicht die Ziffern verkratzen kann. Bei Betätigung der Antriebsvorrichtung erscheint hier der Faktor"2"in der Öffnung F und die Produkte in der Öffnung D, so dass nun der ganze Rechnungsvorgang abgelesen werden kann. Der Rechenbehelf kann für alle Multiplikationen, Additionen und Subtraktionen mit entsprechender beweglicher Scheibe und Aufschrift gebaut werden. 



  Als Taschenuhr in grösserer Ausführung zeigt ihn die Fig. 2, sie kann auch als Standuhr oder zum Einbau in Schreibzeuge od. dgl. gebaut werden, doch wird, namentlich zum Gebrauch für Kinder, die Armbandform wegen ihrer Beliebtheit auch als Spielzeug vorgezogen werden. 



   PATENT-ANSPRÜCHE :
1. Rechenbehelf für   Rechnungsoperationen   mit ganzen Zahlen, dadurch gekennzeichnet, dass eine bewegliche Scheibe in radialen Reihen die Resultate für die Zahlen 2-5 in einem und für 6-9 im zweiten Halbkreis und die jeweilig aktive Zahl an geeigneter Stelle enthält, so dass in Aussparungen einer festen Scheibe sowohl die aktiven Zahlen und die entsprechenden Resultate erscheinen, wobei auf der festen Scheibe der ganze   Rechnungsvorgang   dadurch aufscheint und ablesbar ist, dass ent-   sprechend Zeichen für die Rechnungsart (z. B. x, +,-, = od. dgl. ) und die aktiven Zahlen an ent-   sprechender Stelle neben den Öffnungen stehen, wobei das ganze System in ein Gehäuse eingebaut ist, das in Form und Grösse einer Armbanduhr ähnelt. 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. 2. Rechenbehelf nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Lagerung der Spindeln für den Antriebsmechanismus aus Ausnehmungen des Gehäuses besteht. <Desc/Clms Page number 2>
    3. Rechenbehelf nach den Ansprüchen 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Haltebügel für das Band eines Armbandgehäuses aus einem Stück mit einem Teil des Gehäuses besteht.
    4. RechenbeheU nach den Ansprüchen 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass der Gegentrieb zum Antriebsritzel aus Ausnehmungen der dem Antrieb zunächst liegenden Scheibe hergestellt ist.
    5. Rechenbehelf nach den Ansprüchen 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass zur Verhinderung der gegenseitigen Reibung eine der Scheiben bombiert ist. EMI2.1
AT151114D 1937-01-25 1937-01-25 Rechenbehelf in Uhrform. AT151114B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT151114T 1937-01-25

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT151114B true AT151114B (de) 1937-10-25

Family

ID=3646487

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT151114D AT151114B (de) 1937-01-25 1937-01-25 Rechenbehelf in Uhrform.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT151114B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT151373B (de) Rucksackstütze für Fahrräder.
AT152863B (de) Regeneriervorrichtung für Metallblätter.
AT151715B (de) Vorrichtung für Radfahrer zum Verstärken der Stemmkraft der Beine.
AT153610B (de) Vergrößerungseinrichtung.
AT156662B (de) Gerät für Röntgenuntersuchungen, insbesondere zur Beobachtung von operativen Eingriffen.
AT156908B (de) Schallplattenmusikschrank.
AT151559B (de) Dichtung für Muffenrohre mit Stopfbüchse.
AT151710B (de) Abfederung für Gepäckträger oder Soziussitze an Straßenfahrzeugen, insbesondere für Fahrräder, Motorräder u. dgl.
AT151688B (de) Zündholzteiler.
AT151687B (de) Tabakpfeife.
AT151686B (de) Rollstempel.
AT151749B (de) Kurzsocken.
AT151626B (de) Keilverbindung, insbesondere für Möbel.
AT151623B (de) Vorrichtung zum Zusammenhalten einer geköpften und gefüllten Paprikaschote od. dgl.
AT151595B (de) Schnelldrehschalter.
AT151564B (de) Mehrstufiger, insbesondere zweistufiger Motorverdichter oder -treibgaserzeuger mit Freiflugkolben.
AT151562B (de) Doppelmetall-Stehbolzen.
AT151709B (de) Tischtennisschläger.
AT151558B (de) Schwingwellenpumpe.
AT151537B (de) Vorrichtung zum Aufkleben von Etiketten.
AT151521B (de) Fahrradnabe mit im Innern eingebauter Lichtmaschine und Bremse.
AT151411B (de) Bockleiterband.
AT151450B (de) Verfahren zur Herstellung von Faserzementplatten auf der Pappenmaschine.
AT151414B (de) Dose für Salben u. dgl.
AT160808B (de) Einrichtung mit einer Verstärkerröhre mit geradliniger Kurzschlußkennlinie.