EP1564499A1 - Door - Google Patents

Door Download PDF

Info

Publication number
EP1564499A1
EP1564499A1 EP05100935A EP05100935A EP1564499A1 EP 1564499 A1 EP1564499 A1 EP 1564499A1 EP 05100935 A EP05100935 A EP 05100935A EP 05100935 A EP05100935 A EP 05100935A EP 1564499 A1 EP1564499 A1 EP 1564499A1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
door
handle unit
opening
flap
engagement recess
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
EP05100935A
Other languages
German (de)
French (fr)
Inventor
Jochen Herbolsheimer
Bernhard Götz
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
BSH Hausgeraete GmbH
Original Assignee
BSH Bosch und Siemens Hausgeraete GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE200410006764 priority Critical patent/DE102004006764A1/en
Priority to DE102004006764 priority
Application filed by BSH Bosch und Siemens Hausgeraete GmbH filed Critical BSH Bosch und Siemens Hausgeraete GmbH
Publication of EP1564499A1 publication Critical patent/EP1564499A1/en
Ceased legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F24HEATING; RANGES; VENTILATING
    • F24CDOMESTIC STOVES OR RANGES ; DETAILS OF DOMESTIC STOVES OR RANGES, OF GENERAL APPLICATION
    • F24C15/00Details
    • F24C15/02Doors specially adapted for stoves or ranges
    • F24C15/022Latches
    • F24C15/024Handles
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E05LOCKS; KEYS; WINDOW OR DOOR FITTINGS; SAFES
    • E05BLOCKS; ACCESSORIES THEREFOR; HANDCUFFS
    • E05B7/00Handles pivoted about an axis parallel to the wing
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T16/00Miscellaneous hardware [e.g., bushing, carpet fastener, caster, door closer, panel hanger, attachable or adjunct handle, hinge, window sash balance, etc.]
    • Y10T16/44Handle, handle component, or handle adjunct
    • Y10T16/458Door handle

Abstract

The oven door, at a domestic appliance, has a hand grip (12) on a swing axis (25) with at least one grip recess (15) open to the visible side. A gearing (13) holds the hand grip position in relation to the oven door according to its setting in relation to the oven opening, and the grip can be moved against a spring (18).

Description

Die Erfindung geht aus von einer Tür nach dem Oberbegriff des Anspruchs 1.The invention relates to a door according to the preamble of claim 1.
Aus der DE 43 44 337 A1 ist eine Tür mit einer Türklappe zum Verschließen einer Türöffnung bekannt. Die Tür umfasst eine um eine horizontale Achse drehbar an der Türklappe gelagerte Griffeinheit mit einer Griffleiste, die von einer Außenfront der Türklappe absteht. Durch die bewegliche Lagerung passt sich die Griffeinheit ergonomisch vorteilhaft an eine Bedienungshandbewegung an, beispielsweise beim Öffnen oder Schließen der Tür. Zudem ist die Türklappe selbst um eine horizontal verlaufende Achse schwenkbar. Eine Getriebevorrichtung, die als Zug-Schubvorrichtung ausgebildet ist, bestimmt eine Lage der Griffeinheit relativ zur Türklappe abhängig von einer Stellung der Türklappe relativ zur Türöffnung in der Art, dass beim Öffnen und beim Schließen der Tür eine Raumausrichtung bzw. eine Lage der Grifffeinheit im Raum zumindest im Wesentlichen unabhängig von der Stellung der Türklappe beibehalten wird.From DE 43 44 337 A1 discloses a door with a door flap for closing a door opening known. The door includes a door pivotally rotatable about a horizontal axis mounted handle unit with a handle bar, which protrudes from an outer front of the door flap. Due to the movable storage, the handle unit fits ergonomically advantageous to a Operating hand movement, for example, when opening or closing the door. moreover the door flap itself is pivotable about a horizontal axis. A transmission device, which is designed as a train-pushing device determines a position of Handle unit relative to the door flap depending on a position of the door flap relative to Door opening in such a way that when opening and closing the door, a room orientation or a position of Grffffeinheit in space at least substantially independent is maintained by the position of the door flap.
Die Aufgabe der Erfindung besteht insbesondere darin, eine gattungsgemäße Tür mit einer leicht handhabbaren Griffeinheit bereitzustellen, die besonders kostengünstig und stabil ist.The object of the invention is, in particular, a generic door with an easily manageable handle unit to provide the most cost-effective and is stable.
Die Aufgabe wird erfindungsgemäß durch die Merkmale des Patentanspruchs 1 gelöst, während vorteilhafte Ausgestaltungen und Weiterbildungen der Erfindung den Unteransprüchen entnommen werden können.The object is achieved by the features of claim 1, while advantageous embodiments and modifications of the invention the dependent claims can be removed.
Die Erfindung geht aus von einer Tür mit einer Türklappe zum Verschließen einer Türöffnung, insbesondere einer Gargerätetüröffnung, mit einer zur Anpassung an eine Bedienungshandbewegung beweglich an der Türklappe gelagerten Griffeinheit.The invention relates to a door with a door flap for closing a door opening, in particular a cooking appliance door opening, with one for adaptation to an operating hand movement movably mounted on the door flap handle unit.
Es wird vorgeschlagen, dass die Griffeinheit wenigstens eine sich zu einer Sichtseite hin öffnende Eingriffsmulde aufweist. Dadurch kann erreicht werden, dass ein Eingriff in die Griffeinheit leicht und sicher möglich ist, ohne dass dazu zusätzliche Griffteile, beispielsweise Griffleisten, notwendig wären. Zudem kann die Außenfront der Türklappe mit einer Außenfläche der Griffeinheit eine ebene Türfront bilden, und zwar insbesondere auch ohne aus der Ebene der Türfront hervorstehende Teile der Griffeinheit. Stöße gegen die hervorstehenden Teile der Griffeinheit können vorteilhaft vermieden werden, wodurch eine Verletzungsgefahr eines Benutzers und eine Stoßbelastung der Griffeinheit und der Getriebevorrichtung verringert werden können. Daraus können sich Vorteile hinsichtlich einer Stabilität und Langlebigkeit ergeben. Zudem können durch das Vermeiden der zusätzlichen Griffteile Bauteile eingespart werden, und ein Montageaufwand kann vorteilhaft verringert werden, wodurch eine besonders kostengünstige Tür erreichbar ist. Dabei kann die Griffeinheit eine oder mehrere Eingriffsmulden aufweisen, wobei im ersten Fall die Eingriffsmulde vorteilhaft mittig angeordnet ist. Weist die Griffeinheit zwei Eingriffsmulden auf, können diese vorteilhaft zum komfortablen Bedienen mit der rechten und/oder der linken Hand an verschiedenen Seiten der Tür angeordnet sein.It is proposed that the handle unit at least one towards a visible side having opening engagement recess. This can be achieved by interfering with the Handle unit is easily and safely possible, without requiring additional handle parts, for example Handle rails, would be necessary. In addition, the outer front of the door can with a Form outside surface of the handle unit a flat door front, and in particular also without protruding from the plane of the door front parts of the handle unit. Bumps against the protruding parts of the handle unit can be advantageously avoided, thereby a risk of injury to a user and a shock load of the handle unit and the Transmission device can be reduced. This can have advantages in terms of a stability and longevity result. In addition, by avoiding the extra Gripping parts components can be saved, and an assembly effort can be advantageous be reduced, whereby a particularly inexpensive door is accessible. It can the handle unit have one or more engagement recesses, wherein in the first case the Engagement recess is advantageously arranged centrally. Does the handle unit two engagement recesses These can be advantageous for comfortable operation with the right and / or the left hand to be arranged on different sides of the door.
Unter "vorgesehen" soll in diesem Zusammenhang auch "ausgelegt" und "ausgestattet" verstanden werden. Als Sichtseite der Griffeinheit soll in diesem Zusammenhang eine Seite bezeichnet werden, die zumindest in einer Stellung der Türklappe einem Bediener während eines Öffnens und/oder Schließens der Tür voraussichtlich zugewandt ist. Eine Eingriffsmulde ist vorteilhaft in wenigstens einer Richtung konvex. Es sind Ausgestaltungen der Erfindung mit einer griffmuschelförmigen Eingriffsmulde oder mit einer als zur Sichtseite hin offenes Profilteil ausgebildeten Eingriffsmulde denkbar. Als Bedienungshandbewegung soll eine typische, vom Bediener während eines Bedienens, insbesondere eines Öffnens oder Schließens der Tür, ausgeführte Bewegung verstanden werden.In this context, "planned" should also be interpreted and equipped. be understood. As the visible side of the handle unit should in this context a Side are called, at least in a position of the door flap an operator is likely to face during opening and / or closing of the door. A An engagement recess is advantageously convex in at least one direction. These are designs the invention with a handle shell-shaped engagement recess or with a than for Visible side open profile part trained engagement recess conceivable. As an operating hand movement should be a typical, by the operator during an operation, in particular opening or closing the door, executed movement understood.
Besondere Vorteile ergeben sich für gattungsgemäße Türen, wenn sie als Gargerätetüren ausgebildet sind. Generell sind gattungsgemäße und insbesondere erfindungsgemäße Türen besonders vorteilhaft als Türen ausgebildet, die in eine in einer Türebene verlaufende Richtung in ein Staufach einschiebbar sind.Special advantages arise for generic doors when they are used as cooking appliance doors are formed. In general, generic and in particular according to the invention Doors particularly advantageous as doors formed in a running in a door level Direction in a storage compartment are inserted.
In einer Ausgestaltung der Erfindung wird vorgeschlagen, dass die Tür wenigstens eine Getriebevorrichtung umfasst, die eine Lage der Griffeinheit relativ zur Türklappe abhängig von einer Stellung der Türklappe relativ zur Türöffnung bestimmt. Dadurch kann insbesondere erreicht werden, dass die Griffeinheit mit der Eingriffsmulde in einer wohldefinierten Weise selbsttätig und angepasst mit einer zu erwartenden Bedienungshandbewegung ergonomisch vorteilhaft mitgeführt wird. In one embodiment of the invention, it is proposed that the door has at least one Transmission device includes, which depends on a position of the handle unit relative to the door flap determined by a position of the door flap relative to the door opening. This can in particular be achieved that the handle unit with the engagement recess in a well-defined Automatically and adapted with an expected operating hand movement ergonomically advantageous is carried.
Ist die Getriebevorrichtung dazu vorgesehen, die Griffeinheit beim Öffnen der Türklappe mit einer zumindest im Wesentlichen konstanten Drehlage im Raum zu führen, kann vorteilhaft erreicht werden, dass eine Ausrichtung der Griffeinheit relativ zum Bediener weitgehend unverändert bleibt und ein Eingreifen in die Griffeinheit in jeder Stellung der Tür komfortabel möglich ist. Ein Objekt wird während einer Schwerpunktsbewegung mit einer konstanten Drehlage im Raum geführt, wenn wenigstens ein Winkel bezüglich eines mit der Schwerpunktsbewegung bewegten Koordinatensystems konstant gehalten wird. Es sind jedoch auch Ausgestaltungen der Erfindung denkbar, in denen die Getriebevorrichtung die Griffeinheit während des Öffnens und Schließens der Tür nach ergonomischen Gesichtspunkten in ihrer Drehlage im Raum bewegt.If the transmission device is provided for the handle unit when opening the door flap can lead with an at least substantially constant rotational position in the room, can be advantageous be achieved that an orientation of the handle unit relative to the operator largely remains unchanged and an intervention in the handle unit in each position of the door is comfortably possible. An object is moved during a gravity movement with a constant rotational position in the room, if at least one angle with respect to a the center of gravity moving coordinate system is kept constant. It However, embodiments of the invention are also conceivable in which the transmission device the handle unit during the opening and closing of the door after ergonomic Points of view in their rotational position in the room moves.
Ist die Griffeinheit gegen eine Federkraft aus ihrer durch die Getriebevorrichtung bestimmten Lage auslenkbar, kann eine Griffeinheit erreicht werden, die hinsichtlich ihrer Lage besonders anpassungsfähig ist, und zwar insbesondere an individuelle ergonomische Anforderungen des Bedieners. Zudem kann vermieden werden, dass stoßartige Belastungen unabgefedert von der Griffeinheit auf die Getriebevorrichtung übertragen werden können.Is the handle unit against a spring force from its determined by the transmission device Position deflectable, a handle unit can be achieved in terms of their location is particularly adaptable, and in particular to individual ergonomic Requirements of the operator. In addition, it can be avoided that jerky loads be transferred from the handle unit on the transmission device unsupported can.
Eine besonders platzsparende Griffeinheit kann erreicht werden, wenn die Eingriffsmulde wenigstens in einer Stellung der Türklappe zumindest teilweise hinter eine Außenfront der Türklappe zurücktritt.A particularly space-saving handle unit can be achieved if the engagement recess at least in one position of the door flap at least partially behind an outer front of the Door flap recedes.
Ein Abrutschen einer Hand des Bedieners aus der Eingriffsmulde kann vermieden werden, wenn die Eingriffsmulde eine Innenfläche aufweist, die einer Öffnungsrichtung der Türklappe bzw. der Tür abgewandt ist, d. h. dass eine Flächennormale der Innenfläche zumindest eine der Öffnungsrichtung entgegengesetzte Komponente aufweist. Dabei ist eine solche Ausgestaltung der Erfindung insbesondere dann vorteilhaft, wenn die Tür einen Federmechanismus umfasst, der die Tür in wenigstens einer Stellung selbsttätig in einer der Öffnungsrichtung entgegengesetzten Richtung bewegt.A slipping of a hand of the operator from the engagement recess can be avoided when the engagement recess has an inner surface which corresponds to an opening direction of Door hatch or the door is turned away, d. H. that is a surface normal of the inner surface has at least one of the opening direction opposite component. It is Such an embodiment of the invention is particularly advantageous if the door a Spring mechanism comprising the door in at least one position automatically in one of the opening direction opposite direction moves.
Ist die Türklappe dazu vorgesehen, um eine horizontale Schwenkachse schwenkbar vor einer Türöffnung gelagert zu sein, kann durch eine erfindungsgemäße Griffeinheit erreicht werden, dass die Tür in einer horizontalen Konfiguration höchstens unwesentlich durch die Griffeinheit verlängert wird. If the door flap is intended to be pivotable about a horizontal pivot axis a door opening to be stored, can be achieved by a handle unit according to the invention be that the door in a horizontal configuration at most insignificant by the handle unit is extended.
Umfasst die Getriebevorrichtung zumindest einen Seilzug, kann ein besonders kostengünstiger und leicht bauender Kraftübertragungsmechanismus erreicht werden, beispielsweise zur Kraftübertragung zwischen einer Scharniereinheit der Tür und der Griffeinheit. Dabei kann der Seilzug besonders vorteilhaft durch die gleiche Federkraft vorgespannt sein, gegen die die Griffeinheit auslenkbar ist.If the transmission device comprises at least one cable pull, it can be particularly cost-effective and easy-build power transmission mechanism can be achieved, for example for power transmission between a hinge unit of the door and the handle unit. In this case, the cable can be biased particularly advantageous by the same spring force be, against which the handle unit is deflected.
Umfasst die Tür zumindest ein Anschlagelement zum Begrenzen eines Bewegungsspielraums der Griffeinheit, kann vorteilhaft vermieden werden, dass unzulässige Drehwinkel auftreten können - beispielsweise solche, in denen die Eingriffsmulde für den Benutzer höchstens unkomfortabel erreichbar ist oder solche, in denen eine Gefahr bestehen könnte, dass sich der Benutzer seine Finger einklemmt. Insbesondere dann, wenn die Griffeinheit gegen die Federkraft auslenkbar ist, definiert der Anschlag eine drehlagenabhängige Maximalkraft auf die Feder, so dass eine Begrenzung einer auf die Getriebevorrichtung ausgeübten Kraft ermöglicht wird. Dabei kann eine überschüssige Kraft, beispielsweise dann, wenn ein die Tür umfassendes Hausgerät an der Griffeinheit getragen wird, vom Anschlagelement abgestützt werden.Does the door at least one stop element to limit a range of motion the handle unit, can be advantageously avoided that impermissible angle of rotation may occur - for example, those in which the engaging recess for the user can be reached at most uncomfortably or those in which there could be a danger, that the user pinches his fingers. In particular, when the handle unit is deflectable against the spring force, the stop defines a rotational position-dependent Maximum force on the spring, leaving a limit on the transmission device force exerted. This can be an excess force, for example when a household appliance comprising the door is carried on the handle unit, from Stop element are supported.
Besteht bei geschlossener Türklappe ein Spalt zwischen der Griffeinheit und der Türklappe, kann vorteilhaft eine zumindest weitgehende thermische Abkopplung der Griffeinheit von der Türklappe erreicht werden.If there is a gap between the handle unit and the door flap when the door is closed, can advantageously at least extensive thermal decoupling of the handle unit be reached from the door flap.
Weitere Vorteile ergeben sich aus der folgenden Zeichnungsbeschreibung. In der Zeichnung ist ein Ausführungsbeispiel der Erfindung dargestellt. Die Zeichnung, die Beschreibung und die Ansprüche enthalten zahlreiche Merkmale in Kombination. Der Fachmann wird die Merkmale zweckmäßigerweise auch einzeln betrachten und zu sinnvollen weiteren Kombinationen zusammenfassen.Further advantages emerge from the following description of the drawing. In the drawing an embodiment of the invention is shown. The drawing, the description and the claims include numerous features in combination. The expert The features will expediently consider individually and to meaningful further Combine combinations.
Es zeigen:
Fig. 1
einen Ausschnitt eines Gargeräts mit einer Tür, die eine Türklappe zum Verschließen einer Gargerätetüröffnung umfasst,
Fig. 2
einen Vertikalschnitt durch die Tür aus Figur 1,
Fig. 3
einen oberen Ausschnitt der Tür aus den Figuren 1 und 2,
Fig. 4
einen Vertikalschnitt der Tür aus den Figuren 1-3 im Bereich einer Eingriffsmulde und
Fig. 5
einen Vertikalschnitt der Tür aus den Figuren 1-3 im Bereich von Anschlagelementen.
Show it:
Fig. 1
a detail of a cooking appliance with a door comprising a door flap for closing a Gargerätetüröffnung,
Fig. 2
a vertical section through the door of Figure 1,
Fig. 3
an upper section of the door of Figures 1 and 2,
Fig. 4
a vertical section of the door from Figures 1-3 in the region of an engagement trough and
Fig. 5
a vertical section of the door of Figures 1-3 in the region of stop elements.
Figur 1 zeigt ein Gargerät 24 mit einer Tür, die eine Türklappe 10 zum Verschließen einer in der Darstellung von der Türklappe 10 verdeckten Gargerätetüröffnung 11 und eine im Bereich des oberen Rands der Türklappe 10 angeordnete Griffeinheit 12 zum manuellen Bewegen der Türklappe 10 umfasst. Die Griffeinheit 12 ist zur ergonomischen Anpassung an eine Bedienungshandbewegung beim Öffnen und Schließen um eine horizontale Achse 25 drehbar an der Türklappe 10 gelagert. Eine Getriebevorrichtung 13, die neben einem Seilzug 19 insgesamt vier Umlenkrollen 26-29 und eine Feder 30 umfasst, ist dazu vorgesehen, eine Lage  der Griffeinheit 12 relativ zur Türklappe 10 abhängig von einer Stellung α der Türklappe 10 relativ zur Gargerätetüröffnung 11 bzw. zum Gargerät 24 zu bestimmen. Um ein manuelles Öffnen der Tür zu erleichtern, ist in die aus einem Kunststoff gefertigte Griffeinheit 12 eine sich zu einer Sichtseite der Griffeinheit 12 hin öffnende Eingriffsmulde 15 eingeformt, die hinter eine von einer Außenscheibe 31 der Tür gebildete und von einer Lagereinheit 32 der Griffeinheit 12 fortgesetzte Außenfront 14 der Türklappe 10 zurücktritt, d.h. dass ein wesentlicher Teil der Eingriffsmulde 15 bei geschlossener Tür von einer von der Außenfront 14 erzeugten Ebene aus in Richtung der Gargerätetüröffnung 11 angeordnet ist.FIG. 1 shows a cooking device 24 with a door which has a door flap 10 for closing a door in the representation of the door flap 10 hidden cooking appliance door opening 11 and a in Manual control of the upper edge of the door flap 10 arranged handle unit 12 Moving the door flap 10 includes. The handle unit 12 is for ergonomic adaptation to an operating hand movement when opening and closing about a horizontal axis 25 rotatably mounted on the door flap 10. A transmission device 13, in addition to a Cable 19 comprises a total of four pulleys 26-29 and a spring 30 is to provided, a position  of the handle unit 12 relative to the door flap 10 depending on a Position α of the door flap 10 relative to the cooking appliance door opening 11 and the cooking appliance 24 to determine. In order to facilitate a manual opening of the door, is made of a plastic manufactured handle unit 12 a opening to a visible side of the handle unit 12 towards Enclosed trough 15 formed behind a formed by an outer pane 31 of the door and from a storage unit 32 of the handle unit 12 continued outer front 14 of the door flap 10 resigns, i. that a substantial part of the engagement recess 15 when closed Door from a generated by the outer front 14 level in the direction of the Gargerätetüröffnung 11 is arranged.
Figur 2 zeigt Teile der Getriebevorrichtung 13 in einem Vertikalschnitt. Der Seilzug 19 ist an einem Hebel 33 einer Scharniereinheit 34 befestigt. Die Scharniereinheit 34 ist dazu vorgesehen, die Tür um eine horizontale Schwenkachse 17 schwenkbar mit einer Muffel 36 des Gargeräts 24 zu verbinden, die einen Garraum umschließt und deren vorderer Rand die Gargerätetüröffnung 11 bildet. Bei einer Montage der Tür an der Muffel 36 wird die Scharniereinheit 34 mit einem Schenkel 37 in eine Ausnehmung der Muffel 36 eingerastet. Wird die Stellung α der Tür relativ zur Gargerätetüröffnung 11 bei einem Öffnungsvorgang der Tür verändert, verschiebt sich der über eine Feder 38 mit einem Gewichtskompensationsmechanismus der Tür verbundene Hebel 33 in einer vertikalen Richtung 39 nach unten und zieht den Seilzug 19 mit sich, und zwar verschiebt sich bei einer Veränderung der als Öffnungswinkel dargestellten Stellung α der Tür um 90° der Hebel 33 um etwa 10 mm nach unten, was einem Viertel des Umfangs der Umlenkrollen 26 und 28 entspricht. Dabei ist der Hebel 33 seitlich geführt und kann vertikal bzw. in Richtung der Griffeinheit 12 gegen eine Kraft der Feder 38 aus seiner durch den Gewichtkompensationsmechanismus, die Feder 38 und durch eine Spannung des Seilzugs 19 bestimmten Ruhelage ausgelenkt werden.FIG. 2 shows parts of the transmission device 13 in a vertical section. The cable 19 is attached to a lever 33 of a hinge unit 34. The hinge unit 34 is to provided, the door about a horizontal pivot axis 17 pivotally with a muffle 36 of the cooking appliance 24, which encloses a cooking chamber and the front Edge the Gargerätetüröffnung 11 forms. When mounting the door to the muffle 36 is the hinge unit 34 is engaged with a leg 37 in a recess of the muffle 36. If the position α of the door relative to the cooking appliance door opening 11 during an opening operation the door changes, the shifts via a spring 38 with a weight compensation mechanism the door connected lever 33 in a vertical direction 39 down and pulls the cable 19 with him, and shifts in a change the position shown as the opening angle α of the door by 90 ° of the lever 33rd by about 10 mm down, which is one quarter of the circumference of the pulleys 26 and 28 equivalent. In this case, the lever 33 is guided laterally and can be vertical or in the direction of Handle unit 12 against a force of the spring 38 from its by the weight compensation mechanism, the spring 38 and determined by a voltage of the cable 19 Resting be deflected.
An den Umlenkrollen 26, 27 ist der Seilzug 19 mit einem Haltemittel 40 rutschfest gehalten, so dass sich die Umlenkrollen 26, 28 und die mit diesen starr verbundene Griffeinheit 12 bei einem vollständigen Aufklappen der Tür, d. h. bei einer Veränderung der Stellung α um 90° ebenfalls um 90° drehen. Dabei sind die Änderung der Lage  und die Änderung der Stellung α betragsgleich und entgegengesetzt. Dadurch wird die Griffeinheit 12 beim Öffnen und Schließen der Türklappe 10 von der Getriebevorrichtung 13 mit einer konstanten Drehlage im Raum geführt, und zwar derart, dass sich die Eingriffsmulde 15 in jeder Stellung α der Türklappe 10 in horizontaler, der Muffel 36 abgewandter Richtung öffnet.At the pulleys 26, 27 of the cable 19 is held non-slip with a holding means 40, so that the pulleys 26, 28 and the handle unit rigidly connected thereto 12 at a full opening the door, d. H. when changing the position α also turn 90 ° 90 °. Here are the change of the situation  and the change the position α equal and opposite. As a result, the handle unit 12 during Opening and closing the door flap 10 of the transmission device 13 with a constant Drehlage out in space, in such a way that the engagement recess 15 in each Position α of the door flap 10 opens in a horizontal direction away from the muffle 36.
Neben der Umlenkrolle 26 ist der Seilzug 19 über die Umlenkrolle 27 geführt, die ihn aus einer vertikalen in eine horizontale Richtung umlenkt. Dabei verläuft der Seilzug 19 stets zwischen der Außenscheibe 31 und einer Innenscheibe 41 der Tür. Der Seilzug 19 greift in horizontaler Richtung an einem ersten Ende einer Feder 30 an, an deren zweitem Ende ein zweiter Seilzug 19' eines weiteren, zum oben beschriebenen Teil spiegelsymmetrischen Teils der Getriebevorrichtung 13 angreift (Figur 3). Der zweite Teil umfasst zudem die zu den Umlenkrollen 26 und 27 analogen Umlenkrollen 28 und 29 und greift an einer zweiten, zu der Scharniereinheit 34 spiegelsymmetrischen Scharniereinheit an. Die Seilzüge 19, 19' halten die Feder 30 unter einer Vorspannung in der Schwebe.In addition to the deflection roller 26, the cable 19 is guided over the deflection roller 27, which turns it off a vertical in a horizontal direction deflects. The cable 19 always runs between the outer pane 31 and an inner pane 41 of the door. The cable 19 attacks in the horizontal direction at a first end of a spring 30, at the second end thereof a second cable 19 'of another, mirror-symmetrical to the part described above Part of the transmission device 13 attacks (Figure 3). The second part also includes to the pulleys 26 and 27 analog pulleys 28 and 29 and engages a second, to the hinge unit 34 mirror-symmetrical hinge unit. The cables 19, 19 'hold the spring 30 under a bias in the balance.
Der in Figur 4 dargestellte Vertikalschnitt zeigt die Eingriffsmulde 15 in einer Seitenansicht. Die Griffeinheit 12 ist im Wesentlichen walzenförmig mit einer Abflachung 42, die dazu vorgesehen ist, in eine Richtung des Bedieners zu weisen und weist einen ansonsten im Wesentlichen kreisförmigen Querschnitt auf, in dessen Zentrum die Achse 25 verläuft. In einer Vorderansicht der Tür mittig ist die Eingriffsmulde 15 eingeformt, die mit ihrer Innenseite im Wesentlichen eine Muschelform bildet. Eine obere Innenfläche 16 der Eingriffsmulde 15 ist schräg nach unten in Richtung der Gargerätetüröffnung 11 und damit einer Öffnungsrichtung 35 entgegengesetzt ausgerichtet. Die Scharniereinheit 34 und die zu dieser spiegelsymmetrische zweite Scharniereinheit umfassen einen Federmechanismus, der auf die Tür eine Kraft in einer der Öffnungsrichtung 35 entgegengesetzten Schließrichtung ausübt und dadurch ein selbsttätiges Öffnen der Tür verhindert. Beim Öffnen der Tür muss diese Kraft überwunden werden. Die dazu notwendige Kraft kann der Benutzer komfortabel durch ein Einhaken seiner Finger in der Eingriffsmulde 15 über die Innenfläche 16 auf die Tür übertragen. Zieht der Benutzer an einer Vorderkante der Innenfläche 16 der Eingriffsmulde 15 diese nach oben, beispielsweise beim Tragen des Gargeräts 24, dreht sich die Griffeinheit 12 um die Achse 25 und wird gegen eine Federkraft 18 der Feder 30 ausgelenkt. Dabei ist die maximale Auslenkung durch ein Anschlagelement 21 an der Lagereinheit 32 und durch eine korrespondierende Anschlagfläche 22 bestimmt (Figur 5). Dabei sind das Anschlagelement 21 und die Anschlagfläche 22 so gewählt, dass sie bei vollständig geöffneter Tür, wenn die Eingriffsmulde 15 sich in einer in der Türebene liegenden Richtung öffnet, zur Anlage kommen. Ein analoges Anschlagelement 20 und eine Anschlagfläche 23, die bei vollständig geschlossener Tür zur Anlage kommen, begrenzen einen Bewegungsspielraum der Griffeinheit 12 aus ihrer von der Getriebevorrichtung 13 bestimmten Lage  bzw. Ruhelage der Griffeinheit 12 in die andere Richtung. The vertical section shown in Figure 4 shows the engagement recess 15 in a side view. The handle unit 12 is substantially cylindrical with a flat 42, the is intended to point in a direction of the operator and has an otherwise in a substantially circular cross-section, in the center of which the axis 25 extends. In a front view of the door in the middle of the engagement recess 15 is formed, which with their inside substantially forms a shell shape. An upper inner surface 16 of the Engaging trough 15 is inclined downwards in the direction of the cooking appliance door opening 11 and thus an opening direction 35 aligned opposite. The hinge unit 34 and the to this mirror-symmetrical second hinge unit comprise a spring mechanism, the on the door a force in one of the opening direction 35 opposite Closing direction exerts and thereby prevents an automatic opening of the door. At the Opening the door must overcome this force. The necessary force can the user comfortable by hooking his fingers in the recessed grip 15 via the inner surface 16 transferred to the door. If the user pulls on a front edge of the Inner surface 16 of the engagement recess 15 this upward, for example when wearing the Cooking device 24, the handle unit 12 rotates about the axis 25 and is against a spring force 18 of the spring 30 deflected. Here is the maximum deflection by a stop element 21 on the bearing unit 32 and by a corresponding stop surface 22nd determined (Figure 5). In this case, the stop element 21 and the stop surface 22 are so chosen that when fully open door, when the engagement recess 15 in a opens in the door plane direction, come to the plant. An analog stop element 20 and a stop surface 23, the system is fully closed with the door come to limit a range of motion of the handle unit 12 from its from the transmission device 13 certain position  or rest position of the handle unit 12 in the other Direction.
Bezugszeichenreference numeral
1010
Türklappedoor flap
1111
GargerätetüröffnungGargerätetüröffnung
1212
Griffeinheithandle unit
1313
Getriebevorrichtungtransmission device
1414
Außenfrontoutside front
1515
Eingriffsmuldeengagement trough
1616
Innenflächepalm
1717
Schwenkachseswivel axis
1818
Federkraftspring force
1919
Seilzugcable
2020
Anschlagelementstop element
2121
Anschlagelementstop element
2222
Anschlagflächestop surface
2323
Anschlagflächestop surface
2424
GargerätCooking appliance
2525
Achseaxis
2626
Umlenkrolleidler pulley
2727
Umlenkrolleidler pulley
2828
Umlenkrolleidler pulley
2929
Umlenkrolleidler pulley
3030
Federfeather
3131
Außenscheibeouter pane
3232
Lagereinheitstorage unit
3333
Hebellever
3434
Scharniereinheithinge unit
3535
Öffnungsrichtungopening direction
3636
Muffelmuffle
3737
Schenkelleg
3838
Federfeather
3939
Richtungdirection
4040
Haltemittelholding means
4141
Innenscheibeinner pane
4242
Abflachungflattening
Lagelocation
αα
Stellungposition

Claims (10)

  1. Tür mit einer Türklappe (10) zum Verschließen einer Türöffnung (11), insbesondere einer Gargerätetüröffnung, mit einer zur Anpassung an eine Bedienungshandbewegung beweglich an der Türklappe (10) gelagerten Griffeinheit (12), dadurch gekennzeichnet, dass die Griffeinheit (12) wenigstens eine sich zu einer Sichtseite hin öffnende Eingriffsmulde (15) aufweist.Door with a door flap (10) for closing a door opening (11), in particular a cooking appliance door opening, with a handle unit (12) movably mounted on the door flap (10) for adaptation to an operating hand movement, characterized in that the handle unit (12) has at least one has engaging recess (15) opening to a visible side.
  2. Tür nach Anspruch 1, gekennzeichnet durch wenigstens eine Getriebevorrichtung (13), die dazu vorgesehen ist, eine Lage () der Griffeinheit (12) relativ zur Türklappe (10) abhängig von einer Stellung (α) der Türklappe (10) relativ zur Türöffnung (11) zu bestimmen.Door according to claim 1, characterized by at least one gear device (13), which is provided, a position () of the handle unit (12) relative to the door flap (10) depending on a position (α) of the door flap (10) relative to the door opening (11) to determine.
  3. Tür nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Getriebevorrichtung (13) dazu vorgesehen ist, die Griffeinheit (12) beim Öffnen der Türklappe (10) mit einer zumindest im Wesentlichen konstanten Drehlage im Raum zu führen.Door according to claim 2, characterized in that the gear device (13) is provided to guide the handle unit (12) when opening the door flap (10) with an at least substantially constant rotational position in space.
  4. Tür nach Anspruch 2 oder 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Griffeinheit (12) gegen eine Federkraft (18) aus ihrer durch die Getriebevorrichtung (13) bestimmten Lage  auslenkbar ist.Door according to claim 2 or 3, characterized in that the handle unit (12) against a spring force (18) from its by the transmission device (13) certain position  is deflected.
  5. Tür nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Eingriffsmulde (15) wenigstens in einer Stellung (α) der Türklappe (10) zumindest teilweise hinter eine Außenfront (14) der Türklappe (10) zurücktritt.Door according to one of the preceding claims, characterized in that the engagement recess (15) at least in one position (α) of the door flap (10) at least partially behind an outer front (14) of the door flap (10) recedes.
  6. Tür nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Eingriffsmulde (15) eine Innenfläche (16) aufweist, die einer Öffnungsrichtung (35) der Türklappe (10) abgewandt ist.Door according to one of the preceding claims, characterized in that the engagement recess (15) has an inner surface (16) facing away from an opening direction (35) of the door flap (10).
  7. Tür nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Türklappe (10) dazu vorgesehen ist, um eine horizontale Schwenkachse (17) schwenkbar vor einer Türöffnung (11) gelagert zu werden. Door according to one of the preceding claims, characterized in that the door flap (10) is provided to be pivotally mounted about a horizontal pivot axis (17) in front of a door opening (11).
  8. Tür nach einem der vorhergehenden Ansprüche, gekennzeichnet durch zumindest ein Anschlagelement (20, 21) zum Begrenzen eines Bewegungsspielraums der Griffeinheit (12).Door according to one of the preceding claims, characterized by at least one stop element (20, 21) for limiting a movement of the handle unit (12).
  9. Griffeinheit (12) für eine Tür nach einem der vorhergehenden Ansprüche.Handle unit (12) for a door according to one of the preceding claims.
  10. Haushaltsgerät, insbesondere Gargerät (24), mit einer Tür nach einem der vorhergehenden Ansprüche.Domestic appliance, in particular cooking appliance (24), with a door according to one of the preceding Claims.
EP05100935A 2004-02-11 2005-02-10 Door Ceased EP1564499A1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200410006764 DE102004006764A1 (en) 2004-02-11 2004-02-11 door
DE102004006764 2004-02-11

Publications (1)

Publication Number Publication Date
EP1564499A1 true EP1564499A1 (en) 2005-08-17

Family

ID=34684007

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP04731918.1A Active EP1716368B1 (en) 2004-02-11 2004-05-10 Device comprising a gripping element
EP05100935A Ceased EP1564499A1 (en) 2004-02-11 2005-02-10 Door

Family Applications Before (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP04731918.1A Active EP1716368B1 (en) 2004-02-11 2004-05-10 Device comprising a gripping element

Country Status (6)

Country Link
US (1) US20080282504A1 (en)
EP (2) EP1716368B1 (en)
DE (1) DE102004006764A1 (en)
ES (1) ES2656780T3 (en)
PL (1) PL1716368T3 (en)
WO (1) WO2005083330A1 (en)

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2093492A2 (en) * 2008-02-22 2009-08-26 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Household device
DE102008011649A1 (en) * 2008-02-28 2009-09-10 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Appliance door and method of operating the appliance door
EP2317229A1 (en) * 2009-10-30 2011-05-04 Miele & Cie. KG Household device
EP2096360A3 (en) * 2008-02-28 2014-07-23 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Household device door and method for operating same
EP2466234A3 (en) * 2010-12-15 2015-01-21 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH A cooling device having a door arm with safety arrangement
CN112664055A (en) * 2020-12-23 2021-04-16 珠海格力电器股份有限公司 Rotary handle on refrigerator door, control method of rotary handle, refrigerator door structure and refrigerator

Families Citing this family (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102006001249B4 (en) * 2006-01-10 2016-02-11 BSH Hausgeräte GmbH Appliance door and household appliance with the appliance door
US20090039068A1 (en) * 2007-08-10 2009-02-12 Electrolux Home Products, Inc. Electric current conduction system for appliance
US9745788B2 (en) 2009-10-02 2017-08-29 BSH Hausgeräte GmbH Door device for a household appliance, household appliance comprising such a door device and method for actuating a door device for a household appliance
DE102010001590A1 (en) * 2010-02-04 2011-08-04 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH, 81739 Domestic appliance device
DE102010001586A1 (en) * 2010-02-04 2011-08-04 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH, 81739 Domestic appliance device
DE102014018900A1 (en) * 2014-03-14 2015-09-17 Gronbach Vertriebs GmbH Turntable for a device or furniture
DE102014215613A1 (en) 2014-08-07 2016-02-11 BSH Hausgeräte GmbH Door for a household appliance, household appliance with a door
US9888828B2 (en) * 2015-08-20 2018-02-13 Whirlpool Corporation Dishwasher with pivoting handle
DE102016215652A1 (en) * 2016-08-19 2018-02-22 BSH Hausgeräte GmbH Door for a household appliance with magnetically held plate-like handle, as well as household appliance with a corresponding door
US10563903B2 (en) * 2017-12-15 2020-02-18 Midea Group Co., Ltd. Appliance with transitioning door handles

Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB2183152A (en) * 1985-11-01 1987-06-03 Laidlaw Thomson Group Plc Door handle
DE4344337A1 (en) 1993-12-23 1995-06-29 Bosch Siemens Hausgeraete Swing-mounted door, especially for household appliances
EP1211465A2 (en) * 2000-11-29 2002-06-05 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Household appliance
US20030030288A1 (en) * 2001-08-09 2003-02-13 Miller Gregory Owen Methods and apparatus for securing a dishwasher door
US20030090187A1 (en) * 1998-08-04 2003-05-15 Tadahiro Kawamura Refrigerator door opener
WO2003072897A1 (en) 2002-02-27 2003-09-04 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Door for domestic appliances and corresponding domestic appliance

Family Cites Families (14)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2740462A1 (en) * 1977-09-08 1979-03-22 Adelberger Oven door handle - arranged in cool parts for safe handling
IT1207637B (en) * 1987-03-18 1989-05-25 Giesse Spa Handle for fixtures such as doors and doors of considerable size or weight
DE3819383A1 (en) * 1988-06-07 1989-12-14 Trumpf Schloss & Beschlag LOCKING DEVICE FOR A HOT DEVICE DOOR
DE3935803C2 (en) * 1989-10-27 1993-01-14 Licentia Patent-Verwaltungs-Gmbh, 6000 Frankfurt, De
DE4343976C2 (en) * 1993-12-22 1998-02-12 Bosch Siemens Hausgeraete Retractable door handle
US6296337B1 (en) * 1994-08-24 2001-10-02 Sugatsune Industrial Co., Ltd. Overhead doors
DE19626704A1 (en) * 1996-07-03 1998-01-08 Scharwaechter Gmbh Co Kg Motor vehicle door arrester
US5953844A (en) * 1998-12-01 1999-09-21 Quantum Leap Research Inc. Automatic firearm user identification and safety module
US6317930B1 (en) * 1999-06-24 2001-11-20 Mvp (H.K.) Industries Limited Pivotal device of a handle
DE10208496A1 (en) * 2002-02-27 2003-10-16 Bsh Bosch Siemens Hausgeraete Household appliance and appliance door
DE10208490A1 (en) * 2002-02-27 2004-02-05 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH household appliance
DE10208457A1 (en) * 2002-02-27 2003-09-04 Bsh Bosch Siemens Hausgeraete Household appliance and appliance door
KR100555804B1 (en) * 2004-08-11 2006-03-03 엘지전자 주식회사 Door handle for refrigerator
US7373693B2 (en) * 2004-12-01 2008-05-20 Illinois Tool Works Inc. Hinge assembly

Patent Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB2183152A (en) * 1985-11-01 1987-06-03 Laidlaw Thomson Group Plc Door handle
DE4344337A1 (en) 1993-12-23 1995-06-29 Bosch Siemens Hausgeraete Swing-mounted door, especially for household appliances
US20030090187A1 (en) * 1998-08-04 2003-05-15 Tadahiro Kawamura Refrigerator door opener
EP1211465A2 (en) * 2000-11-29 2002-06-05 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Household appliance
US20030030288A1 (en) * 2001-08-09 2003-02-13 Miller Gregory Owen Methods and apparatus for securing a dishwasher door
WO2003072897A1 (en) 2002-02-27 2003-09-04 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Door for domestic appliances and corresponding domestic appliance

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2093492A2 (en) * 2008-02-22 2009-08-26 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Household device
EP2093492A3 (en) * 2008-02-22 2014-04-02 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Household device
DE102008011649A1 (en) * 2008-02-28 2009-09-10 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Appliance door and method of operating the appliance door
DE102008011649B4 (en) * 2008-02-28 2011-05-05 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Appliance door and method of operating the appliance door
EP2096360A3 (en) * 2008-02-28 2014-07-23 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Household device door and method for operating same
EP2317229A1 (en) * 2009-10-30 2011-05-04 Miele & Cie. KG Household device
EP2466234A3 (en) * 2010-12-15 2015-01-21 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH A cooling device having a door arm with safety arrangement
CN112664055A (en) * 2020-12-23 2021-04-16 珠海格力电器股份有限公司 Rotary handle on refrigerator door, control method of rotary handle, refrigerator door structure and refrigerator

Also Published As

Publication number Publication date
WO2005083330A1 (en) 2005-09-09
EP1716368B1 (en) 2017-11-22
DE102004006764A1 (en) 2005-09-08
PL1716368T3 (en) 2018-05-30
US20080282504A1 (en) 2008-11-20
EP1716368A1 (en) 2006-11-02
ES2656780T3 (en) 2018-02-28

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1564499A1 (en) Door
EP1481141B1 (en) Household appliance and household appliance door
EP1481198B1 (en) Household device
DE102007025318B3 (en) vehicle seat
DE10329959A1 (en) Holder for a beverage container
EP2189725A2 (en) Household device
DE102012112490B4 (en) Connecting structure of a linear center rail of a sliding door of a vehicle
DE202010017933U1 (en) Fitting for corner cabinets
EP1356238B1 (en) Device comprising a door, particularly a cooking appliance door
DE102008025265A1 (en) folding cover
DE102008011650A1 (en) Appliance door and method of operating the appliance door
EP2362050A2 (en) Hinge device, domestic appliance with a door and method for retrofitting a damper
WO2016131778A1 (en) Sliding/pivoting mechanism of a shelf of a piece of furniture, and piece of furniture
EP0659960B1 (en) Pivotally mounted door, in particular for household appliance
EP2362044B1 (en) Domestic appliance, in particular cooking oven and method for displacing a door
DE10014783B4 (en) Can be installed in a motor vehicle, provided with a lid storage compartment
DE102004039622A1 (en) Pull cord actuation for motor vehicle devices has rest surface that interacts with support element to define axis about which grip element can be pivoted from non-access position to access position
EP3124729A1 (en) Holding element for adjusting a cover of a piece of furniture
DE10064133A1 (en) Vehicle, with sliding door and filler cap, has locking pawl, stop-piece, guide rail, spring and locking arm, and closure element
DE102016101426A1 (en) scissors
EP2865832A1 (en) Device for moving a furniture flap
DE102019121011A1 (en) Holding and opening mechanism
DE10204744B4 (en) Closure on a wing of a window, a door od. Like. With a folding handle
DE102008011649B4 (en) Appliance door and method of operating the appliance door
DE102018132802A1 (en) Sliding tilt mechanism of a storage of a piece of furniture or household appliance and furniture or household appliance

Legal Events

Date Code Title Description
PUAI Public reference made under article 153(3) epc to a published international application that has entered the european phase

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009012

AX Request for extension of the european patent

Extension state: AL BA HR LV MK YU

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IS IT LI LT LU MC NL PL PT RO SE SI SK TR

17P Request for examination filed

Effective date: 20060217

AKX Designation fees paid

Designated state(s): AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HU IE IS IT LI LT LU MC NL PL PT RO SE SI SK TR

17Q First examination report despatched

Effective date: 20080520

STAA Information on the status of an ep patent application or granted ep patent

Free format text: STATUS: THE APPLICATION HAS BEEN REFUSED

18R Application refused

Effective date: 20090515