EP0273989A1 - Floating body or board for aquatic sports - Google Patents

Floating body or board for aquatic sports Download PDF

Info

Publication number
EP0273989A1
EP0273989A1 EP19860117413 EP86117413A EP0273989A1 EP 0273989 A1 EP0273989 A1 EP 0273989A1 EP 19860117413 EP19860117413 EP 19860117413 EP 86117413 A EP86117413 A EP 86117413A EP 0273989 A1 EP0273989 A1 EP 0273989A1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
hull
characterized
portion
rod
deflectable panel
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
EP19860117413
Other languages
German (de)
French (fr)
Inventor
Mike Tinkler
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Tinkler Tail Inc
Original Assignee
TINKLER TAIL INC
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to US06/719,988 priority Critical patent/US4649847A/en
Application filed by TINKLER TAIL INC filed Critical TINKLER TAIL INC
Publication of EP0273989A1 publication Critical patent/EP0273989A1/en
Application status is Withdrawn legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B63SHIPS OR OTHER WATERBORNE VESSELS; RELATED EQUIPMENT
    • B63BSHIPS OR OTHER WATERBORNE VESSELS; EQUIPMENT FOR SHIPPING
    • B63B35/00Vessels or like floating structures adapted for special purposes
    • B63B35/73Other vessels or like floating structures for pleasure or sport
    • B63B35/79Surf-boards, e.g. sailboards
    • B63B35/7906Construction or shape of the boards
    • B63B35/7926Fins, keels or steering devices acting on water
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B63SHIPS OR OTHER WATERBORNE VESSELS; RELATED EQUIPMENT
    • B63BSHIPS OR OTHER WATERBORNE VESSELS; EQUIPMENT FOR SHIPPING
    • B63B39/00Equipment to decrease pitch, roll, or like unwanted vessel movements; Apparatus for indicating vessel attitude
    • B63B39/06Equipment to decrease pitch, roll, or like unwanted vessel movements; Apparatus for indicating vessel attitude to decrease vessel movements by using foils acting on ambient water
    • B63B39/061Equipment to decrease pitch, roll, or like unwanted vessel movements; Apparatus for indicating vessel attitude to decrease vessel movements by using foils acting on ambient water by using trimflaps, i.e. flaps mounted on the rear of a boat, e.g. speed boat
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B63SHIPS OR OTHER WATERBORNE VESSELS; RELATED EQUIPMENT
    • B63BSHIPS OR OTHER WATERBORNE VESSELS; EQUIPMENT FOR SHIPPING
    • B63B35/00Vessels or like floating structures adapted for special purposes
    • B63B2035/009Wind propelled vessels comprising arrangements, installations or devices specially adapted therefor, other than wind propulsion arrangements, installations, or devices, such as sails, running rigging, or the like, and other than sailboards or the like or related equipment

Abstract

Die Erfindung betrifft einen Rumpf (20) für den Wassersport. The invention relates to a hull (20) for water. Das Hinterende eines blockartigen Rumpfes derjenigen Art, wie er für Segelbretter oder anstelle eines Slalomskis beim Wasserskilaufen verwendet werden kann, ist in horizontaler Ebene gegabelt ausgebildet, um dadurch einen starren oberen Decksabschnitt (32) und ein flexibles, auslenkbares Paneel (34) zu definieren, welches sich darunter erstreckt und im Abstand von dem oberen hinteren Decksabschnitt (32) steht. The rear end of a block-like body of the type as may be used for sailing boards or instead of a slalom ski when water-skiing, is bifurcated in the horizontal plane, thereby to define a rigid upper deck portion (32) and a flexible, deflectable panel (34), extending below and spaced from the upper rear deck portion (32). Das auslenkbare Paneel (34) kann nach oben unabhängig von dem oberen starren hinteren Decksabschnitt (32) ausgelenkt werden. The deflectable panel (34) can be deflected independently of the upper rigid rear deck portion (32) upwards. Obwohl die Auslenkung des auslenkbaren Paneels (34) unterhalb des oberen hinteren Deckabschnitts (32) ohne weitere Steuerung oder Modifikationen funktionsfähig ist, sieht man von der unabhängigen Auslenkbarkeit des auslenkbaren Paneels (34) selbst bezüglich des darüberliegenden hinteren oberen Deckabschnitts (32) ab, werden seine Eigenschaften dadurch verbessert, daß bestimmte Steuermerkmale (40) Verwendung finden, die beispielsweise als Sperrelement (50,52) ausgebildet sind, durch welches die Wölbung des auslenkbaren Paneels (34) festgelegt wird u. Although the deflection of the deflectable panel (34) below the upper rear deck portion (32) without further control or modifications is functional, can be seen from the independent displaceability of the deflectable panel (34) itself with respect to the overlying rear upper deck portion (32) that is used to its properties improved by certain control features (40) are used, for example, as a blocking element (50,52) are formed through which the curvature of deflectable panel (34) is defined u. ein oder mehrere Anschläge (42), welche vorzugsweise federbelastet sind und welche die oberste Auslenkung eines bestimmten Abschnittes oder bestimmter Abschnitte des auslenkbaren Paneels bestimmen. one or more stops (42), which are preferably spring-loaded and which determine the highest deflection of a certain section or certain sections of the deflectable panel. Wenn der Rumpf bei einem Segelbrett oder anstelle eines Slalomskis verwendet wird, werden hierdurch erheblich bestimmte Eigenschaften des Rumpfs verbessert. When the hull is used in a sailboard or instead of a slalom skis, thus significantly certain characteristics of the hull are improved.

Description

  • Die Erfin dung betrifft einen Schwimmkörper oder Rumpf für den Wassersport, insbesondere den Wassersport des Windsurfens und des Wasserskilaufens mit besonderem Schwerpunkt auf Monoski oder Slalomski. The dung OF INVENTION relates to a float or hull for water sports, especially water sports of windsurfing and waterskiing with special emphasis on mono-ski or slalom.
  • Der Windsurfsport hat sich lediglich vor etwa 15 Jahren entwickelt und ist im Laufe dieser Zeit extrem populär, insbesondere in Europa, geworden. The windsurfing has developed only about 15 years ago and during this time extremely popular, especially in Europe, has become. Windsurfregatten, die verschiedenen Wettkämpfe, Klassen oder lediglich als Sportart sind in den Vereinigten Staaten populär und haben Europa sturmartig erobert. Windsurfing regattas, various competitions, classes, or merely as a sport is popular in the United States and Europe have storm like conquered.
  • Bei den fortschrittlicheren Wettkämpfen und der Zunahme der Fähigkeiten der Verwender von Segelbrettern im Zusammenhang mit den steigenden Preisgeldern für Gewinner wurden die Segelbretter zunehmend komplizierter, schneller und in der Verwendung flexibler und sind auf dem Markt in den verschiedensten Formen und Größen erhältlich, um den unterschiedlichen Gewichtsklassen der Benutzer, wie auch den verschiedensten Bedingungen und den verschiedensten Anwendungsfällen gerecht zu werden. In the more advanced competitions and increase the capabilities of the users of sailboards in connection with the rising prize money for winners sail boards have become increasingly complicated, faster and more flexible to use and are available on the market in a variety of shapes and sizes to meet the different weight classes the user to be as well as a variety of conditions and a wide variety of applications needs. Abgesehen davon sind für sämtliche Segelbretter, wie sie zur Zeit auf dem Markt erhältlich sind, sieht man von der unwahrscheinlichen Ausnahme ab, daß das Segelbrett lediglich bei speziellen Wetterarten und für einen speziellen Kurs im glei chen Winkel zum Wind verwendet wird, Komprisse geschlossen worden zwischen den verschiedensten Arten, bei denen das Brett Verwendung finden kann. Apart from this, for all sailboards, as they are currently available on the market, apart from the unlikely except that the sailboard is used only under special weather types and a special course in moving chen angle to the wind, has been closed Komprisse between a variety of species in which the board can be used.
  • Beispielsweise ist bei einem typischen Rennen im Dreieckskurs die Konfiguration des Rumpfes optimal, wenn sie von Bug zu Heck etwas konkav ist, insbesondere im hinteren Abschnitt. For example, in a typical race in triangular course, the configuration of the hull is optimal when it is slightly concave from bow to stern, especially in the rear section. Das nach unten geneigte Hinterende zeigt die Neigung, den Bug im Wasser nach unten gegen die Kraft des anströmenden Windes zu halten, welcher versucht, den Rumpf nach hinten zu rollen und das Heck in das Wasser zu drücken. The downwardly inclined rear end has a tendency to hold the bow in the water downward against the force of the oncoming wind, which is trying to roll the fuselage to the rear and to press the stern into the water. Diese Wirkung tritt hart am Wind auf. This effect is hard on the wind. Wenn jedoch mit halbem Wind oder Vorwind gefahren wird, führt eine konkave Rumpfkontur dazu, daß der But oder die Bugspitze unterschneidet und in das Wasser hineingedrückt wird, so daß es unmöglich wird, hohe Geschwindigkeiten zu erreichen. However, when driven with half the wind or downwind, a concave hull contour causes the BUT or the nose cone intersects with and is pressed into the water so that it is impossible to reach high speeds. Aus diesem Grund ist eine konveze Kontur des Unterwasserschiffs des Rumpfes für Halbwindkurse oder Vorwindkurse ideal, so daß der Bug oder die Bugspitze niemals unterschneidet. For this reason, konveze contour of the underwater hull of the fuselage for half wind courses or downwind is ideal so that the bow or the nose cone never undercuts. Es ist offensichtlich, daß bei einem starren Rumpf ein Kompromiß erreicht werden muß, welcher zu einem Rumpf führt, der weder hart am Wind noch bei Vorwindkursen optimal ist, der jedoch trotzdem ausreichend unter beiden Bedingungen verwendet werden kann. It is obvious that a compromise must be reached with a rigid hull, which results in a hull that is optimal neither close to the wind even when downwind, but it can be still used sufficiently under both conditions.
  • Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, einen Rumpf der oben angegebenen Art zu schaffen, welcher in jeweils optimaler Weise den vorhandenen Bedingungen Rechnung trägt. The invention has for its object to provide a hull of the type mentioned above, which supports the existing conditions into account in each case optimally.
  • Diese Aufgabe wird durch einen Rumpf gelöst, welcher einen hinteren Bodenabschnitt aufweist, der aus einem auslenkbaren Paneel besteht, welches es ermöglicht, daß die wirksame Kontur des Bodens des Rumpfes geändert wird. This object is achieved by a fuselage having a rear bottom portion, which consists of a deflectable panel which enables the effective contour of the bottom of the hull is changed. Dies ist vorteilhaft mit oder ohne irgendwelcher der weiter unten angegebenen Merkmale, mittels derer der Winkel des auslenkbaren Paneels festgelegt wird. This is advantageous with or without any of the specified below characteristics, by means of which the angle of the deflectable panel is defined. Das heißt, das auslenkbare Paneel allein ohne irgendwelcher weiterer Bauteile gibt dem Rumpf vorteilhafte Eigenschaften, die bei einem star ren Rumpf nicht erreichbar sind. That is, the deflectable panel alone, without any other components are the hull advantageous properties that are not attainable with a star ren hull. Beispielsweise führt der vergleichsweise hohe Wasserdruck auf das auslenkbare Paneel beim Umfahren einer Wendemarke dazu, daß dieses nach oben gebogen wird, so daß hierdurch eine relativ konvexe Form des Bodens des Riggs erreicht wird, wodurch eine sehr viel engere Wendung gefahren wird als bei einem Rumpf mit geradem Boden. For example, the relatively high water pressure to the deflectable panel when traveling around a turning point results in that the latter is bent upwards, so that hereby a relatively convex shape of the bottom of the rig is achieved, whereby a much closer turn is driven than that of a hull with flat bottom.
  • Wenn das auslenkbare Paneel mit einer verstellbaren Einrichtung versehen ist, um dieses in einem speziellen Grad der Auslenkung festzulegen, kann das auslenkbare Paneel in dem optimalen Winkel für das jeweilige durchzuführende Manöver festgelegt werden. When the deflectable panel is provided with an adjustable device to set this in a special degree of deflection, the deflectable panel in the optimum angle for the respective maneuvers to be performed can be set. Beispielsweise kann das auslenkbare Paneel ganz nach unten gedrückt werden, so daß dem Boden des Rumpfes zwangsweise eine konkave Kontur gegeben wird, beispielsweise hart am Wind, dh wenn auf die erste Wendemarke in einer üblichen Regatta entweder hart am Wind oder auf der Kreuz gefahren wird. For example, the deflectable panel can be pressed all the way down, so that a concave contour is the bottom of the hull forcibly given, for example, close to the wind, that is, when being driven hard against the wind or on the cross on the first mark in a conventional racing either. Nachdem die erste Wendemarke erreicht ist und der Windsurfer auf einen Halbwindkurs gehalst hat, kann das auslenkbare Paneel in einer mittleren Position eingestellt werden, so daß der Boden des Rumpfes weder sehr konkav noch sehr konvex ist. After the first turning point is reached and the windsurfer has jibe onto a half wind course, the deflectable panel in an intermediate position can be set so that the bottom of the hull is not very concave still convex.
  • Beim Runden der zweiten Boje, wenn es vorwind auf die Ziellinie zugeht, kann das auslenkbare Paneel gelöst werden oder zugelassen werden, daß es sich in seine oberste Position bewegt, wodurch die maximale Konvexität des Bodens des Rumpfes erreicht wird, um das Unterschneiden zu verhindern. When rounding the second buoy when things downwind to the finish line, the deflectable panel can be dissolved or be admitted that it is moved to its uppermost position, whereby the maximum convexity of the bottom of the hull is achieved in order to prevent undercutting.
  • Dieses gleiche Grundprinzip wurde bei einem Slalomski für das Wasserskifahren angewandt, welcher sich von jedem bekannten Slalomski auf dem Markt unterscheidet. This same principle was applied to a slalom ski for water skiing, which is different from any known slalom ski on the market. Der Slalomski nach vorliegender Erfindung unter Verwendung eines Hinterabschnitts der oben beschriebenen Art besteht aus einer Schaumstoffkonstruktion und ist breit und dick genug, um sehr viel mehr Auftrieb als ein üblicher Slalomski zu ergeben, welcher normalerweise kaum genug Auftrieb hat, um selbst zu schwimmen, geschweige denn einen Benutzer zu tragen. The slalom ski according to the present invention using a rear portion of the type described above consists of a foam construction and is wide and thick enough to give a lot more lift than a standard slalom, which normally has barely enough buoyancy to float itself, let alone to carry a user. Die Kombination des breiteren und dickeren Skis aus dem leichtgewichtigen Baustoff mit dem auslenkbaren Paneel führt zu einer vollständig anderen Fahrweise. The combination of the wider and thicker skis from the lightweight building material with the deflectable panel leads to an entirely different mode of operation. Ein Verwender kann tatsächlich auf dem Ski knien und dadurch zumindest teilweise schwimmen, anstelle den Wasserstart aus tiefem Wasser auszuführen oder vom Ufer aus zu starten, wie dies bei üblichen Slalomskis der Fall ist. A user can actually kneel on the ski and thereby at least partially float to execute or instead of the water starts from deep water to start from the bank, as is the case with ordinary slalom ski.
  • Beim Fahren wird das auslenkabre Paneel als Kissen oder Dämpfer wirksam, wenn auf dem Wasser aus einem Sprung gelandet wird, und wirkt ebenso als Feder, welches es dem Benutzer ermöglicht, von der Heckwelle des Zugboots abzuspringen. When driving the panel auslenkabre as a cushion or damper is effective when landed on water from a jump, and also acts as a spring, which allows the user to jump from the rear shaft of the Zugboots.
  • Bei beiden Ausführungsformen nach der Erfindung können variable Anschläge verwendet werden, welche die Obergrenzen der Auslenkung des auslenkbaren Paneels begrenzen und welche entweder in der Mitte oder an gegenüberliegenden Seiten der Mittellinie des Rumpfes angeordnet sein können. In both embodiments of the invention, variable stops can be used, which define the upper limits of the deflection of the deflectable panel and which may be arranged either in the center or on opposite sides of the centerline of the hull. Die Verstellbarkeit der Anschläge oder des einen Anschlags im Falle von Slalombrettern ermöglichen es, daß ein und derselbe Rumpf von Benutzern unterschiedlicher Gewichte verwendet werden können. The adjustability of the stops or of one stop in the case of Slalom boards allow one and the same hull of users of different weights can be used. Die Federn, welche die Anschlagsstangen umgeben, können ferner gegen Federn größerer oder geringerer Festigkeit austauschbar sein, um dadurch den verschiedenen Gewichten der Benutzer Rechnung zu tragen. The springs, which surround the stopper bars, may also be interchangeable with springs of greater or lesser strength, thereby to take account of the different weights of users.
  • Im folgenden wird die Erfindung anhand von in den Zeichnungen beispielhaft veranschaulichten Ausführungsformen näher erläutert. In the following the invention is explained in detail with reference to an example illustrated in the drawings embodiments. Es zeigt: It shows:
    • Fig. 1 eine Seitenansicht des Rumpfes bei Verwendung als Segelbrett; Figure 1 is a side view of the hull when used as a sailboard.
    • Fig. 2 eine Draufsicht des Rumpfes gemäß Fig. 1; Fig. 2 is a plan view of the hull of FIG. 1;
    • Fig. 3 eine teilweise Draufsicht des Hinterendes des Rumpfes; Fig. 3 is a partial plan view of the rear end of the fuselage;
    • Fig. 4 eine Teilansicht des Hinterendes eines Rumpfes derjenigen Art, wie er typischerweise als Slalomski verwendbar wäre; Figure 4 is a partial view of the rear end of a hull of the type as it would typically be used as a slalom.
    • Fig. 5 eine teilweise geschnittene Seitenansicht des Hinterendes des Rumpfes gemäß Fig. 1 und 2 längs der Linie 5 - 5 in Fig. 2; Figure 5 is a partially sectioned side view of the rear end of the fuselage shown in Figure 1 and 2 taken along the line 5-5 in Figure 2...;
    • Fig. 6 eine Schnittansicht durch die Anschlagseinrichtung längs der Linie 6 - 6 von Fig. 2; Fig. 6 is a sectional view through the stop means along the line 6 - 6 of Fig. 2;
    • Fig. 7 eine teilweise geschnittene Einzelansicht, welche ein motorgetriebenes System zum Ändern der Auslenkung veranschaulicht; Fig. 7 is a partially sectional detail view, illustrating a motor-driven system for changing the deflection;
    • Fig. 8 eine Hinteransicht längs der Linie 8 - 8 gemäß Fig. 2, welche in gestrichelten Linien die Art und Weise zeigt, in der sich das auslenkbare Paneel um seine Längsachse verbindet; Fig. 8 is a rear view along the line 8 - 8 of Figure 2, showing in dashed lines the manner in which the deflectable panel connects to its longitudinal axis;.
    • Fig. 9 eine Schnittansicht längs der Linie 9 - 9 in Fig. 3, welche die Auslenkung des auslenkbaren Paneels unter Verwendung von zwei federunterstützten Anschlägen veranschaulicht; 9 is a sectional view taken along line 9 - 9 in Figure 3, which illustrates the deflection of the deflectable panel using two spring-loaded stops..;
    • Fig.10 eine Schnittansicht längs der Linie 10 - 10, welche in gestrichelten Linien die Auslenkung des auslenkbaren Paneels unter Verwendung eines einzigen mittigen Anschlags zeigt; 10 is a sectional view taken along line 10-10, showing the deflection of the deflectable panel using a single central stop in phantom lines;
    • Fig.11 eine Schnittansicht einer Einzelheit einer typischen federunterstützten Anschlagseinrichtung, welche einen Kragen in seinen konstruktiven Einzelheiten und in seiner Einbaulage im oberen hinteren Deckbereich des Rumpfes zeigt; 11 is a sectional view of a detail of a typical spring-assisted stop device, showing a collar in its details of construction and in its installed position in the upper rear region of the fuselage deck;
    • Fig. 12 eine Draufsicht längs der Linie 12 - 12 von Fig. 11, welche die Oberseite des Anschlags mit eingebetteten Abschnitten des Anschlags in gestrichelten Linien veranschaulicht zeigt; Figure 12 is a plan view taken along line 12 - 12 of Figure 11, which shows illustrates the top of the stopper with embedded portions of the stopper in dashed lines..;
    • Fig. 13 eine Draufsicht eines typischen Slalomskis; FIG. 13 is a plan view of a typical slalom ski; und and
    • Fig. 14 eine typische Schnittansicht längs der Linie 14 - 14 von Fig. 13. Figure 14 is a typical sectional view taken along line 14 -. 14 of Fig. 13.
  • Fig. 1 zeigt einen typischen Segelbrettrumpf 20 mit einem zentralen Schwert 22 und einer hinteren Finne 24. Der Rumpf weist eine Decksfläche 26, einen Boden 28 und Seitenkanten 30 auf, welche allgemein als "rails" bezeichnet werden. Fig. 1 shows a typical sailboard hull 20 having a central sword 22 and a rear fin 24. The body has a top surface 26, a bottom 28 and side edges 30 which are generally referred to as "rails". Das Deck verjüngt sich nach hinten zu einem oberen hinteren Deckabschnitt 32, welcher von dem hinteren Ende des Bodens des Rumpfes getrennt ist, welches ein auslenkbares Paneel 34 bildet. The deck is tapered rearwardly to a rear upper cover section 32, which is separated from the rear end of the bottom of the fuselage which forms a deflectable panel 34th Ein keilförmiger offener Raum 36 ist zwischen dem allgemein starren oberen hinteren Deckabschnitt 32 und em darunterliegenden, auslenkbaren Paneel ausgebildet. A wedge-shaped open space 36 is formed between the generally rigid upper rear deck portion 32 and em underlying deflectable panel. Ein federnder flexibler Schaumstoffeinsatz 38 kann eingesetzt werden, um die Kontur der Oberfläche des Rumpfes fortzusetzen, wobei es sich hierbei um eine sozusagen kosmetische Maßnahme handelt. A resilient flexible foam insert 38 can be used to continue the contour of the surface of the hull, where this is so to speak a cosmetic action.
  • Wie bereits oben beschrieben, bietet die Verwendung des auslenkbaren Paneels ohne weitere Einzelheiten und Bauteile bestimmte definierte Vorteile im Vergleich zu einem vollständig starren Rumpf. As described above, provides the use of the deflectable panel without giving further details and components defined certain advantages over a fully rigid hull. Ein Verwinden des auslenkbaren Paneels in Kurven ermöglicht es, engere Wendungen zu fahren und die Flexibilität gibt dem Benutzer eine zusätzliche Möglichkeit, seine Kreativität zu entfalten, wenn es zu Sprüngen und Landungen kommt. Twisting the deflectable panel in turns makes it possible to drive closer twists and flexibility gives the user an additional opportunity to develop his creativity when it comes to jumps and landings. Die federnden Eigenschaften des Rumpfes beim Landen ermöglichen es einem Windsurfer, welcher sonst beim Landen aus einem hohen Sprung aufprallen würde, weich zu landen und mit im wesentlichen gleicher Geschwindigkeit weiterzufahren. The resilient properties of the hull during landing allow a windsurfer who would otherwise bounce from a high jump during landing, soft landing and continue on with substantially the same speed. Die Verwendung des Rumpfes in der Ausführungsform als Slalomski führt zu ähnlichen Vorteilen. The use of the hull in the embodiment as a slalom results in similar advantages.
  • Wesentlich größere Vorteile werden jedoch durch Verwendung einer Einrichtung erreicht, um das auslenkbare Paneel in einem gewählten Grad der Auslenkung festzulegen. Much larger advantages are however achieved by using a means to determine the deflectable panel in a selected degree of deflection. In Fig. 5 ist eine Ausführungsform einer Einrichtung zum Einstellen des gewünschten Grades der Auslenkung des Paneels 34 bei 40 veranschaulicht. In Fig. 5, an embodiment of a device for adjusting the desired degree of deflection of the panel 34 at 40 is illustrated. Bei dieser Ausführungsform wird ein Hauptlängenabschnitt einer Stange 42 verwendet, welcher an dem oberen hinteren Decksabschnitt bei 44 angelenkt ist, und welcher mittels einer Feder 46 nach oben federvorgespannt ist. In this embodiment, a main length portion of a rod 42 is used, which is hinged to the upper rear cover section at 44, and which is spring-biased by a spring 46 upward. Am Hinterende dieses Längenabschnitts ist ein Schwenkgelenk 48 vorgesehen, welches sowohl am Hinterende des Hauptlängenabschnitts 42 als auch an dem auslenkbaren Paneel angelenkt ist. At the rear end of the longitudinal section of a swivel joint 48 is provided, which is articulated both on the rear end of the major length portion 42 and to the deflectable panel. Der Schwenkhebel 48 gleicht die verschiedenen Gesamtlängen der Feststelleinrichtung des Paneels aus, was vorgesehen sein muß, um die unterschiedlichen Abstände zwischen den zwei Gelenkpunkten am hinteren oberen Decksabschnitt und am auslenkbaren Paneel auszugleichen, wenn unterschiedliche Grade der Auslenkung eingestellt werden. The pivot lever 48 compensates for the different overall lengths of the securement device of the panel, which must be provided to compensate for the different distances between the two pivot points at the rear upper deck portion and the deflectable panel when different degrees of deflection are set. Um das auslenkbare Paneel in einer bestimmten Lage von verschiedenen Graden der Auslenkung, die möglich sind, zu halten, ist bei der veranschulichten Ausführungsform eine Ratschenstange 50 in Verbindung mit einer Klaue 52 vorgesehen, wobei letztere lediglich aus einem Flansch bestehen kann, welcher, wie in Fig. 5 veranschaulicht, in dem oberen hinteren Decksabschnitt montiert ist. In order to keep the deflectable panel in a certain position of different degrees of deflection are possible, in which induce schu clear embodiment, a ratchet bar is provided in conjunction with a pawl 52 50, the latter may only consist of a flange which, as shown in Fig. 5 illustrates, is mounted in the upper rear cover section.
  • Die Ratschenstange bei der Ausführungsform gemäß Fig. 5 weist ein Fußpolster 54 am Oberende auf und ist in die mit der Klaue in Eingriff stehende Stellung mittels einer Feder 56 vorgespannt. The ratchet rod in the embodiment of FIG. 5 has a foot pad 54 at the upper end and is biased in the engaged position with the claw by means of a spring 56. Folglich kann der Benutzer, welcher auf dem Rumpf steht, das Fußpolster nach hinten und nach unten schieben, um dadurch die maximale Auslenkung des auslenkbaren Paneels einzustellen oder er kann alternativ das Fußpolster außer Eingriff mit der Klaue drücken und einen Teil des Drucks auf dem auslenkbaren Paneel entla sten, so daß dies nach oben in eine der oberen Stellungen, wie sie in Fig. 5 in gestrichelten Linien veranschaulicht sind, schwenkt. Consequently, the user who stands on the hull can move the foot pad rearwardly and downwardly, thereby setting the maximum deflection of the deflectable panel or it may alternatively press the foot cushion out of engagement with the claw and some of the pressure on the deflectable panel Entla most, so that it upwardly into one of the upper positions as illustrated in Fig. 5 in dashed lines, pivots. Folglich wird die wirksame Konfiguration des Bodens des Rumpfes oder zumindest des Hinterabschnittes des Rumpfes leicht zwischen Konvexität und Konkavität verstellbar. Consequently, the effective configuration of the bottom of the fuselage or at least the rear portion of the hull is easily between convexity and concavity adjustable.
  • Es wird darauf hingewiesen, daß, nachdem einmal das auslenkbare Paneel mittels der Feststelleinrichtung 40 festgelegt ist, dieses in dieser Stellung unabhängig davon verbleibt, welche Position der Windsurfer auf dem Segelbrett einnimmt. It is noted that, after once the deflectable panel by means of the locking device is set 40, this in this position regardless of which remains, which occupies position of the windsurfer on the sailboard. Mit anderen Worten, hat dieser eine vollständige Bewegungsfreiheit, wie sie bei einem Rennen oder einem anderen Wettkampf erforderlich ist, mit der einzigen Ausnahme, wenn tatsächlich eine Umschaltung von einer Konfiguration zu einer anderen des auslenkbaren Paneels vorgenommen wird. In other words, this is a complete freedom of movement, as is required in a race or other competition, with the only exception, when in fact a switch from one configuration to another of the deflectable panel is made.
  • Um einem Benutzer noch größere Freiheit bei Änderung und Umstellung des auslenkbaren Paneels zu geben, kann, wie in Fig. 7 veranschaulicht, eine Ausführungsform Verwendung finden, bei welcher ein kleiner, möglicherweise batteriegetriebener Motor 58 vorgesehen ist, welcher eine Schnekkenwelle 60 antreibt, die sich in einem mit einem Innengewinde versehenen Kragen 62 um die vertikale Achse dreht. To give a user even more freedom in modification and conversion of the deflectable panel, as shown in FIG. 7 illustrates find one embodiment of use in which a small, possibly battery-driven motor 58 is provided which drives a worm shaft 60 extending in a vessel equipped with an internal threaded collar 62 rotates about the vertical axis. Hierdurch wird die Gewindewelle 64 nach oben und nach unten bewegt, um den Hauptlängenabschnitt 40 der Feststelleinrichtung des Paneels zu bewegen. Hereby, the threaded shaft 64 is moved up and down to move the main longitudinal portion 40 of the locking device of the panel. Der Vorteil der Verwendung eines Elektromotors dieser Art besteht darin, daß dieser von jeder Stelle des Segelbretts aus gesteuert werden kann, beispielsweise durch ein oder mehrere Schalter 66, die an dem Gabelbaum 69 des Segelbretts montiert sein können. The advantage of using an electric motor of this type is that it can be controlled from any position of the sailboard from, for example, by one or more switches 66, which may be mounted on the boom 69 of the sailboard. Der Benutzer muß ohnehin seine Hände an dem Gabelbaum haben, um das Segelbrett zu steuern, so daß es sehr einfach ist, die Einstellung des auslenkbaren Paneels vorzunehmen oder Neueinstellungen durchzuführen, und zwar während eines Rennens, ohne daß hierbei die Körperposition im geringsten geändert werden muß. The user must already have his hands on the boom to control the sail board, so it is very easy to make the adjustment of the deflectable panel or to new hires, during a race without this body position needs to be changed in the least ,
  • Zusätzlich zu den Feststelleinrichtungen für die Auslenkung sind Anschlagsvorrichtungen gezeigt, welche tatsächlich nicht genau die Position des auslenkbaren Paneels steuern, sondern lediglich dessen Position bei maximaler oberer Auslenkung definieren. In addition to the locking means for the deflection stop devices are shown which actually does not accurately control the position of the deflectable panel but merely define its position at maximum upper deflection. Zusätzlich dient eine Schraubenfeder um den Anschlag für maximale Auslenkung dazu, einen zunehmenden Widerstand zu erzeugen, wenn das auslenkbare Paneel oder ein Abschnitt desselben sich dem positiven Anschlagen am Boden der Anschlagstange nähert. In addition, a coil spring to the stop for maximum deflection is used to generate an increasing resistance when the deflectable panel or a portion thereof approaches the positive abutment at the bottom of the anvil rod. Ein typischer Anschlag ist in Einzelheiten in Fig. 11 gezeigt. A typical plot is shown in detail in Fig. 11. Er besteht aus einem Kragen 70, welcher in dem Schaum und er Glasmatte des oberen hinteren Decksabschnitts eingebettet ist. It consists of a collar 70 that it is embedded in the foam and glass mat of the upper rear cover section. Der Kragen weist einen nach außen weisenden unbeweglichen Abschnitt 72 auf, welcher mit einem Innengewinde versehen ist, und einen inneren Abschnitt 74, welcher in den mit Gewinde versehenen äußeren Abschnitt eingeschraubt ist und hier quasi ständig verbleibt. The collar has an outwardly facing fixed portion 72, which is provided with an internal thread, and an inner portion 74 which is screwed into the threaded outer portion and here quasi kept constantly.
  • Die Innenseite des Innenabschnitts ist ebenfalls mit einem Gewinde versehen und nimmt die ein gleiches Gewinde tragende Anschlagstange 76 auf. The inside of the inner portion is also provided with a thread and takes a similar threaded bearing stop rod 76. Die Anschlagstange bewegt sich nach oben und nach unten in dem Kragen, wenn dieser in einer der beiden Richtungen gedreht wird. The stop rod moves upwardly and downwardly in the collar when the latter is rotated in either direction. Die Drehung erfolgt mittels der axialen Bohrung 80 in der Anschlagstange, welche nicht kreisförmig ist. The rotation is effected by means of the axial bore 80 in the stopper rod, which is non-circular. Bei der veranschauö lichten Ausführungsform ist sie, wie in Fig. 12 bei 80 gezeigt, sechseckig ausgebildet. In the veranschauö clear embodiment, it is as shown in Fig. 12 at 80, formed hexagonal. Eine sechseckige Welle 82 weist einen einstückigen Knauf 84 auf, welcher in den Kragen einschnappt, so daß die Welle und der Knauf frei drehbar sind, sich jedoch axial nicht bewegen können. A hexagonal shaft 82 has an integral handle 84, which snaps into the collar, so that the shaft and the knob can rotate freely but can not move axially.
  • Wenn der Knauf gedreht wird, dreht dieser die sechseckige Welle, welche die Stange 76 dreht, so daß diese nach oben oder unten bewegt wird. If the knob is rotated, it rotates the hexagonal shaft which rotates the rod 76 so that it is moved up or down. Die Stange 76 ist die Anschlagstange, so daß der wirksame Anschlagspunkt, welcher für einen bestimmten Teil des auslenkbaren Paneels definiert ist, somit verstellbar ist. The rod 76 is the stop bar, so that the effective attachment point which is defined for a specific part of the deflectable panel, thus is adjustable. Der Grad, in dem die Anschlag stange verstellt wird, kann festgelegt werden, falls ein Schaltsystem verwendet wird, wie dies in Fig. 12 veranschaulicht ist, wobei hier eine Draufsicht des Anschlages gemäß Fig. 11 gezeigt ist. The degree to which the stopper rod is moved if a switching system is used, as is illustrated in Fig. 12 can be set, wherein a plan view of the stopper shown in FIG. 11 is shown here. Der Knauf 84 weist einen Zeiger 86 auf, welcher mit den verschiedensten Rippen, Zahlen oder anderen Anzeigen auf der flachen umgebenden Fläche des Kragens zur Deckung gebracht wird. The knob 84 has a pointer 86 which is associated with a variety of ribs, numbers, or other indicators on the flat surrounding surface of the collar to cover. Dieses Merkmal ist insofern von Bedeutung, indem hierdurch der Benutzer von oben feststellen kann, wie weit nach unten die Anschlagstange eingestellt ist. This feature is important because, by this way the user can determine from above, the stop bar is set as far down. Normalerweise ist es nicht möglich, daß ein Benutzer unter den oberen hinteren Decksabschnitt herumsehen kann, um festzustellen, wie weit nach unten sich die Anschlagstange erstreckt. Normally it is not possible that a user can see around among the top rear deck section to determine how far down the stop rod extends.
  • Diese Anschläge können in seitlichen Abständen auf einander gegenüberliegenden Seiten der Mittellinie des Rumpfes vorgesehen sein, und zwar in Verbindung mit den Feststelleinrichtungen des Auslenkbaren Paneels, wie dies in Fig. 2 bei 88 veranschaulicht ist. These stops can be provided in lateral distances on opposite sides of the centerline of the fuselage, taken in conjunction with the locking means of the deflectable panel, as illustrated in Fig. 2 at 88. Gleichfalls können diese ohne die in der Mitte angeordnete Vorrichtung, wie in Fig. 3 veranschaulicht, verwendet werden. Likewise, they can without arranged in the center device, as illustrated in Fig. 3 was used. Die Anschläge selbst erzeugen ein gewisses Maß der Steuerung, welche für den Benutzer vorteilhaft ist. The stops itself generate a certain amount of control, which is advantageous for the user.
  • In Fig. 4 ist ein einzelner mittlerer Anschlag gezeigt, wobei diese Figur der Zeichnungen beispielsweise das Heck eines Slalomskis zeigt, wobei jedoch diese Ausführungsform auch bei Segelbrettern durch die mögliche Verwindung trotz voreingestellter Auslenkung von Vorteil ist. In FIG. 4, a single medium stop is shown, this figure of the drawings shows the stern of a slalom skis, for example, but this embodiment is also at sailboards by the possible twisting despite preset deflection of advantage. Dieses Heck ist schmäler als beim Rumpf eines Segelbretts und ist in seiner Gesamtansicht in Fig. 13 gezeigt. This tail is narrower than in the hull of a surfboard and is shown in its overall view in Fig. 13. Wie oben erwähnt, kann ein einziger Anschlag mit der Möglichkeit zur Veränderung der nach oben gerichteten Auslenkung des auslenkbaren Paneels Verwendung finden, um verschiedenen Bedingungen beim Wellenreiten und verschiedenen Gewichten der Benutzer Rechnung zu tragen. As mentioned above, a single stop with the ability to change the upward deflection of the deflectable panel can be used to accommodate different conditions in surfing and different weights of users. Durch Ersetzen der Feder 88, welche die Anschlagstange umgibt und nach oben gegen den Unterteil des Kragens 70 drückt, können in einfacher Weise verschiedene Gewichte von Benutzern berücksichtigt werden. By replacing the spring 88 which surrounds the stopper rod and presses against the lower part of the collar 70 upward, different weights of users can be taken into account in a simple manner.
  • Wie in Fig. 14 angedeutet, unterscheidet sich die Bauart der in Fig. 13 und 14 veranschaulichten Ausführungsform von einem typischen Slalombrett dahingehend, daß hier eine definierte Dicke des Brettes vorliegt, welche für eine Schwimmfähigkeit sorgt, und daß, wie bei 90 angedeutet, die Unterseite doppelt konkav ist. As indicated in Fig. 14, the construction of the embodiment illustrated in FIGS. 13 and 14 embodiment of a typical slalom board differs in that there is present a defined thickness of the board, which provides for buoyancy, and that, as indicated at 90, which bottom is double concave. Die Dicke, der Auftrieb und das auslenkbare Paneel werden zusammen wirksam, um etwas zu schaffen, was letztlich zu einem neuen Gerät für einen neuen Sport führt. The thickness of the lift and the deflectable panel together effectively to create something that will ultimately lead to a new device for a new sport. Das Fahren des für den Slalom geeigneten Rumpfs unterscheidet sich wesentlich und führt zu einem vollständig unterschiedlichen Gefühl im Vergleich zum Fahren mit dem üblichen dünnen, aus Holz bestehenden Slalomski. Driving the suitable for the slalom hull differs substantially, leading to a completely different feeling compared to driving with the usual thin, made of wood slalom. Zusätzlich zu dem vorgesehen Auftrieb, ist dieser Ski beim Landen weicher, weist eine höhere Sprungfähigkeit beim Springen auf und ist im allgemeinen leichter zu verwenden als ein normaler Slalomski, wobei die dem Sportler an Hand gegebenen Möglichkeiten sehr viel größer sind. In addition to the provided buoyancy, this ski is softer on landing, has a higher jump jumping ability and is easier to use in general than a normal slalom, where the opportunities given to the athletes on hand are much larger.
  • Zusammenfasend kann festgestellt werden, daß bei sämtlichen Ausführungsformen mit oder ohne den Feststelleinrichtungen für das auslenkbare Paneel oder die mittleren oder seitlichen federbelasteten Anschläge die Anwendung des Auslenkbaren Paneels beim Segelbrett oder beim Slalomski beim Segelbrett zu einer Manövrierfähigkeit bei hohen Geschwindigkeiten und Vorteilen beim Springen führt und beim Slalomski zu einer leichteren Fahrweise und einer hohen Flexibilität bei Manövern, welche bei beiden Sportarten bisher nicht erreichbar war. Zusammenfasend can be stated that in all embodiments, the application of the deflectable panel in the sail board or in a slalom at sailboard leads with or without the locking means for the deflectable panel or the medium or lateral spring-loaded stops to a maneuverability at high speeds and advantages when jumping and in slalom to easier driving and a high flexibility in maneuvers which previously could not be reached for both sports. Wenn dieEinrichtungen zum Feststellen der Auslenkung oder die Anschläge hinzugefügt werden, kann zusätzlich eine noch genauere Kontrolle für den Benutzer erreicht werden, indem die oben erwähnten Vorteile dadurch ergänzt werden, daß eine noch größere Wendigkeit, Geschwindigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Spannung erreicht wird als ohne diese Merkmale. If dieEinrichtungen are added for detecting the deflection or bills, an even more precise control for the user can be achieved in addition by the above-mentioned advantages are complemented by the fact that an even greater maneuverability, speed, competitiveness and voltage is reached as without these features , In beiden Ausführungsformen ist die Erfindung von Bedeutung und stellt ein meßbares Abweichen von üblichen Lösungen bei der Entwicklung von Rümpfen dar, selbst wenn man die hochtechnische Natur von Lösungsvorschlägen und Ausführungsformen bekannter Rümpfe berücksichtigt. In both embodiments, the invention is significant and represents a measurable departure from conventional solutions in the development of hulls, even taking into account the highly technical nature of solutions and embodiments known hulls.

Claims (19)

1. Rumpf für den Wassersport, insbesondere Segelbrettrumpf oder Wasserski mit einem vorderen Abschnitt mit einem Deck, einem Boden und Seitenkanten (rails) und einem hinteren Rumpfabschnitt, gekennzeichnet durch folgende Bestandteile: 1. Hull for water, especially sailboard hull or water with a front portion with a top, a bottom and side edges (rails) and a rear body portion, characterized by the following components:
a) Einen starren oberen hinteren Decksabschnitt, welcher eine hintere Fortsetzung des Decks des Vorderabschnittes bildet und im wesentlichen starr ausgebildet ist; a) a rigid upper back cover portion which forms a continuation of the rear decks of the front portion and is substantially rigid;
b) ein auslenkbares, federndes Bodenpaneel, welches eine Fortsetzung des Bodens des Vorderabschnittes bildet und welches sich unterhalb des hinteren Decksabschnittes erstreckt und nach oben unabhängig von dem hinteren Decksabschnitt derart auslenkbar ist, daß ein zunehmender Wasserdruck gegen den Boden des auslenkbaren Paneels zunehmend das Paneel in eine gekrümmte Konfiguration drückt, um die wirksame Kontur der Bodenfläche des Rumpfes zu ändern. b) a deflectable, resilient floor panel forming a continuation of the bottom of the front portion and which extends beneath the rear cover portion and the top independently of the rear deck portion being deflected that an increasing water pressure against the bottom of the deflectable panel increasingly the panel in a curved configuration pressed to change the effective contour of the bottom surface of the hull.
2. Rumpf nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß Einrichtungen vorgesehen sind, um im wesentlichen einen Teil des auslenkbaren Paneels gegen eine Auslenkung und in einem wählbaren Grad der Auslenkung festzulegen. 2. A hull according to claim 1, characterized in that means are provided to define a portion of the deflectable panel against a deflection and a selectable degree of deflection substantially.
3. Rumpf nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Einrichtungen zum Feststellen verstellbar sind, um zumindest einen Teil des auslenkbaren Paneels in einem wählbaren von einer Vielzahl unterschiedlicher Grade der Auslenkung festzulegen. 3. A hull according to claim 2, characterized in that the means are adjustable for determining at least define a portion of the deflectable panel in a selectable from a plurality of different degrees of deflection.
4. Rumpf nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Einrichtung zum Festlegen einen Verbindungsarm aufweist, welcher an beiden Enden verschwenkbar zwischen dem oberen hinteren Decksabschnitt und dem auslenkbaren Paneel gelagert ist. 4. A hull according to claim 3, characterized in that the means for setting comprises a link arm which is pivotally supported at both ends between the upper rear deck portion and the deflectable panel.
5. Rumpf nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß der Verbindungsarm einen Hauptlängenabschnitt und ein verschwenkbares Verbindungsglied aufweist, und daß das verschwenkbare Verbindungsglied zwischen dem Hauptlängenabschnitt und dem auslenkbaren Paneel gelenkig gelagert ist. 5. A hull according to claim 4, characterized in that the connecting arm comprises a main length portion and a pivotable link, and in that the pivotable link between the main length portion and the deflectable panel is articulated.
6. Rumpf nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß Rasteinrichtungen zum Festlegen des Arms in einer gewählten Winkelstellung zwischen dem oberen hinteren Decksabschnitt und dem auslenkbaren Paneel vorgesehen sind, um wählbar die Auslenkung zu ändern. 6. A hull according to claim 5, characterized in that latching means are provided for securing the arm in a selected angular position between the upper rear deck portion and the deflectable panel to change the selectable deflection.
7. Rumpf nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, daß die Rasteinrichtung eine Ratschenstange und eine Klaue aufweist, um wahlweise in Ratschenstange in verschiedenen Positionen einzurasten, wobei eines dieser Elemente an dem hinteren oberen Decksabschnitt und das andere dieser Elemente an dem auslenkbaren Paneel montiert ist. 7. A hull according to claim 6, characterized in that the locking means comprises a ratchet bar and a claw to engage selectively in ratchet rod in various positions, one of these elements to the rear upper deck portion and the other of these elements is mounted to the deflectable panel.
8. Rumpf nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Klaue an dem oberen hinteren Decksabschnitt und die Ratschenstange gelenkig an dem auslenkbaren Paneel montiert ist und sich nach oben durch den hinteren oberen Decksabschnitt erstreckt und dadurch durch eine Person, die auf dem Rumpf steht, einstellbar ist, um den Grad der Auslenkung des auslenkbaren Paneels zu verändern. 8. A hull according to claim 7, characterized in that the claw is mounted to the upper rear deck portion, and the ratchet rod articulated to the deflectable panel and extending upwardly through the rear upper cover portion and characterized by a person standing on the hull is adjustable to vary the degree of deflection of the deflectable panel.
9. Rumpf nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, daß die Ratschenstange in Richtung der Klaue federvorgespannt ist und ein Fußpolster oberhalb des oberen hinteren Decksabschnitts aufweist, so daß ein Benutzer auf dem Rumpf mit dem Fuß das Fußpolster drücken kann, um die Ratschenstange außer Eingriff von der Klaue zu bringen und um in einer wählbaren Position die Ratschenstange wieder mit der Klaue in Eingriff zu bringen. 9. A hull according to claim 8, characterized in that the ratchet rod is spring biased towards the claw and comprising a foot pad above the upper back cover portion, so that a user on the hull with the foot, the foot pads can push the ratchet rod disengaged from of the pawl and to bring to be brought into a selectable position, the ratchet rod into engagement again with the pawl.
10. Rumpf nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Einrichtung zum Feststellen elektrisch angetrieben ist und durch ein Betätigungsorgan betätigt wird, welches für einen Benutzer auf dem Rumpf leicht zugänglich ist. 10. A hull according to any one of the preceding claims, characterized in that the means for determining is electrically driven and is actuated by an actuator which is readily accessible to a user on the fuselage.
11. Rumpf nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß der Rumpf als Rumpf eines Segelbrettes ausgebildet ist, welches einen Gabelbaum aufweist, und daß das Betätigungsorgan mindestens einen Schalter enthält, welcher betriebsmäßig mit der Feststelleinrichtung verbunden ist und welcher auf dem Gabelbaum montiert ist. 11. A hull according to claim 10, characterized in that the hull is formed as a hull of a sailboard having a boom, and that the actuating member includes at least one switch, which is operatively connected to the locking device and which is mounted on the boom.
12. Rumpf nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Feststelleinrichtung eine senkrechte verstellbare Stange aufweist, welche nach unten von dem starren Deck vorsteht und als Anschlag für mindestens einen Teil des auslenkbaren Paneels wirksam ist. 12. A hull according to any of the preceding claims, characterized in that the locking means comprises a vertical adjustable rod which projects downwardly from the rigid cover and is effective as a stop for at least a portion of the deflectable panel.
13. Rumpf nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, daß die Stange mit einem Gewindekragen in gewindemäßigem Eingriff steht, der in dem oberen hinteren Decksabschnitt montiert ist, und daß die Stange von Hand in dem Kragen drehbar ist, um dadurch die senkrechte Einstellung der Stange in dem Kragen durchzuführen. 13. A hull according to claim 12, characterized in that the rod with a threaded collar is threadably engaged, which is mounted in the upper rear deck portion, and that the rod is manually rotatable in the collar, thereby the vertical adjustment of the rod in perform the collar.
14. Rumpf nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, daß die Stange umgebend eine Schraubenfeder vorgesehen ist, welche an ihrem Oberende an dem Kragen anliegt und nach unten vorsteht, um den Anschlag des auslenkbaren Paneels beim Auslenken nach oben in Berührung mit dem Anschlag abzufedern. 14. A hull according to claim 13, characterized in that the rod, a coil spring is provided surrounding, which abuts at its upper end to the collar and projecting downwardly in order to cushion the stop of the deflectable panel when it is deflected upwards into contact with the stopper.
15. Rumpf nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, daß die Stange eine nicht kreisförmige, im wesentlichen axiale Boh rung aufweist und eine Welle von im wesentlichen gleichem Quershcnitt wie die Bohrung enthält und in diese eingepaßt ist, daß die Welle Einrichtung aufweist, um eine Axialbewegung zu verhindern und eine die Drehbewegung bewirkende Einrichtung an ihrem Oberende aufweist, derart, daß die Welle von Hand drehbar ist, um dadurch die axiale Verstellung der Stange zu bewirken, ohne daß sich die Welle axial bewegt. 15. A hull according to claim 13, characterized in that the rod has a non-circular axial substantially Boh tion and includes a shaft of substantially the same Quershcnitt as the bore and is fitted in this, that the shaft has means for axial movement to prevent and having the rotation-causing means at its upper end, such that the shaft is manually rotated to thereby cause the axial displacement of the rod without the shaft moves axially.
16. Rumpf nach Anspruch 15, dadurch gekennzeichnet, daß die Einrichtung zum Hervorrufen der Drehbewegung einen gerändelten Knauf am Oberende der Welle aufweist. 16. A hull according to claim 15, characterized in that the means for causing the rotational movement comprises a knurled knob at the upper end of the shaft.
17. Rumpf nach Anspruch 16, dadurch gekennzeichnet, daß der Kragen nicht drehbare Flächenbereiche um den Knauf aufweist, und daß die nicht drehbaren Flächenbbereiche und der drehbare Knauf zusammen eine Anzeigevorrichtung bilden, welche die unterschiedlichen Grade relativer Drehung zwischen Knauf und Kragen anzeigt. 17. A hull according to claim 16, characterized in that the collar does not have rotatable surface areas around the knob, and in that the non-rotatable Flächenbbereiche and the rotatable knob together form a display device which displays the varying degrees of relative rotation between the knob and collar.
18. Rumpf nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, daß die Stange einzeln vorgesehen ist und im wesentlichen auf der Axialmittellinie des Rumpfes angeordnet ist. 18. A hull according to claim 13, characterized in that the rod is provided individually, and is located substantially on the axial centerline of the hull.
19. Rumpf nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, daß die Stange doppelt vorgesehen ist und im seitlichen Abstand im wesentlichen symmetrisch zur Längsmittellinie des Rumpfes angeordnet ist. 19. A hull according to claim 13, characterized in that the rod is provided in duplicate and is arranged at a lateral distance substantially symmetrical to the longitudinal centerline of the hull.
EP19860117413 1985-04-04 1986-12-15 Floating body or board for aquatic sports Withdrawn EP0273989A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
US06/719,988 US4649847A (en) 1985-04-04 1985-04-04 Hull construction

Publications (1)

Publication Number Publication Date
EP0273989A1 true EP0273989A1 (en) 1988-07-13

Family

ID=24892210

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP19860117413 Withdrawn EP0273989A1 (en) 1985-04-04 1986-12-15 Floating body or board for aquatic sports

Country Status (2)

Country Link
US (1) US4649847A (en)
EP (1) EP0273989A1 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US6428376B1 (en) 2001-04-20 2002-08-06 Thorpe Reeder Aquatic body board

Families Citing this family (23)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2607463B1 (en) * 1986-11-28 1989-02-17 Moulin Olivier watercraft hull
FR2613317A1 (en) * 1987-04-02 1988-10-07 Frelat Eric Articulated rudder or fin well, accessory to nautical craft
FR2614868B1 (en) * 1987-04-25 1993-03-26 Mistral Windsurfing Ag surfboard or windsurfing
CH674826A5 (en) * 1988-07-14 1990-07-31 Jean Bouldoires
US4945846A (en) * 1989-02-27 1990-08-07 Miley Bradford A Shock absorber unit for sailboards
EP0491768B1 (en) * 1989-09-13 1995-07-05 KEYS, Gary Surf craft
FR2659057B1 (en) * 1990-03-02 1995-04-14 Philippe Bourrieres
US5868595A (en) * 1990-09-21 1999-02-09 Lopes; Timothy Michael Water ski
FR2668747B1 (en) * 1991-07-23 1993-04-09 Moulin Olivier Modulation of the water outlets.
US5195444A (en) * 1991-08-29 1993-03-23 Daniels John J Sailboard
EP0783429B1 (en) * 1993-08-27 2000-12-13 James Richardson Improved water sports board
US5425321A (en) * 1993-12-01 1995-06-20 Tinkler; Robert C. Sailboard and the like
US5816179A (en) * 1998-01-30 1998-10-06 Winner; William K. Anti-ventilation device for sailboards
US7845302B2 (en) * 2005-12-06 2010-12-07 Navatek, Ltd. Ventilated flow interrupter stepped hull
US7845301B2 (en) * 2005-12-06 2010-12-07 Navatek, Ltd. Ventilated aft swept flow interrupter hull
US7311059B2 (en) * 2004-12-27 2007-12-25 Navatek, Ltd. Watercraft hull with entrapment tunnel
US7338336B2 (en) * 2004-12-27 2008-03-04 Navatek, Ltd. Watercraft hull with adjustable keel
US7121909B1 (en) 2005-04-29 2006-10-17 Thomas Meyerhoffer System of interchangeable components for creating a customized waterboard
US8123580B1 (en) 2009-07-15 2012-02-28 Thomas Erik Meyerhoffer Interface system for segmented surfboard
CA2850949A1 (en) * 2011-10-04 2013-04-11 Marine Dynamics, Inc. Adjustable skeg
US20140227922A1 (en) * 2013-02-11 2014-08-14 William C. Bush Ski bender
US10196118B2 (en) * 2015-07-17 2019-02-05 Wayne H. Strak Propellable aquatic board
WO2017017535A1 (en) * 2015-07-27 2017-02-02 Windtech Variable rocker trim system

Citations (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3200782A (en) * 1964-11-06 1965-08-17 Samuel L Walden Power boat attachment
US3317937A (en) * 1965-06-15 1967-05-09 John P Gallagher Surfboard
US3456610A (en) * 1967-10-11 1969-07-22 Eugene C Beals Boat trimmer
US3565030A (en) * 1969-01-22 1971-02-23 Gerald J Curtis Adjustable stabilizer for boats
US3902207A (en) * 1973-07-05 1975-09-02 Robert C Tinkler Surfboard
US3988794A (en) * 1975-06-02 1976-11-02 Tinkler Robert C Surfboard with resilient tail
DE2834291A1 (en) * 1978-08-04 1980-02-28 Hannes Marker Sailing surfboard with trim adjustment device - has horizontal fin under deck-plate at stern, tiltable and movable lengthwise by actuator projecting through deck
DE3425912A1 (en) * 1983-07-13 1985-02-14 Amiram Steinberg Hydrofoil watercraft arrangement

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3371642A (en) * 1965-10-15 1968-03-05 William M. Joy Trim control device for boats
DE2753031A1 (en) * 1977-11-28 1979-05-31 Marker Hannes Variable profile wind-surfer board - has front and rear sections pivoted about horizontal axes and located by ratchets
DE2828859A1 (en) * 1978-06-30 1980-01-10 Hannes Marker Steering and control fin for surfboard underside - has sector shape pivoted by lever and holding ratchet mechanism which can be built within board
JPS5730680A (en) * 1980-07-29 1982-02-18 Yamaha Motor Co Ltd Sailing device

Patent Citations (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3200782A (en) * 1964-11-06 1965-08-17 Samuel L Walden Power boat attachment
US3317937A (en) * 1965-06-15 1967-05-09 John P Gallagher Surfboard
US3456610A (en) * 1967-10-11 1969-07-22 Eugene C Beals Boat trimmer
US3565030A (en) * 1969-01-22 1971-02-23 Gerald J Curtis Adjustable stabilizer for boats
US3902207A (en) * 1973-07-05 1975-09-02 Robert C Tinkler Surfboard
US3988794A (en) * 1975-06-02 1976-11-02 Tinkler Robert C Surfboard with resilient tail
DE2834291A1 (en) * 1978-08-04 1980-02-28 Hannes Marker Sailing surfboard with trim adjustment device - has horizontal fin under deck-plate at stern, tiltable and movable lengthwise by actuator projecting through deck
DE3425912A1 (en) * 1983-07-13 1985-02-14 Amiram Steinberg Hydrofoil watercraft arrangement

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US6428376B1 (en) 2001-04-20 2002-08-06 Thorpe Reeder Aquatic body board

Also Published As

Publication number Publication date
US4649847A (en) 1987-03-17

Similar Documents

Publication Publication Date Title
AT361350B (en) Ski safety
AT407710B (en) System for preventing the side facing the toe edge shift of a highback
DE69724888T2 (en) Boot binding device for a sliding board
DE3742918A1 (en) Alpine ski boot
EP0284014B1 (en) Construction system for heeling the mast of sailing boats to windward
EP2060484A1 (en) Rudder for ships
DE2711930C2 (en)
EP0155012A1 (en) Flexible wing sail with batten
DE69934721T2 (en) Adjustment of stiffness and flexibility in sports equipment
DE3610622A1 (en) With a hand-detectable dumbbell
AT410518B (en) Core for a sliding board
DE69936942T2 (en) skateboard
DE60009857T2 (en) Core for sliding board
CH615631A5 (en)
DE4202521C2 (en) Bow handle
EP0880381B1 (en) Divisible snowboard with binding and joining system
EP0278964B1 (en) Ski with compensating elements and pressure members
EP0185274A1 (en) Sailing vehicle
DE202004006453U1 (en) Rudder for ships
EP1430937A1 (en) Spacer
DE3527996A1 (en) Ski with balancing elements
EP0062190B1 (en) Surfboard, especially windsurf board, and method for its production
EP0032573B1 (en) Wind direction indicator
DE19712569A1 (en) Sports board, such as snow board
DE60106387T2 (en) Pipe having a plurality of chambers

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE CH DE ES FR GB GR IT LI LU NL SE

16A New documents discovered after completion of the ep-search report
17P Request for examination filed

Effective date: 19881227

17Q First examination report

Effective date: 19891113

18D Deemed to be withdrawn

Effective date: 19910627

RIN1 Inventor (correction)

Inventor name: TINKLER, MIKE