EP0265909A2 - Folder for paper sheets, particularly computer print sheets - Google Patents

Folder for paper sheets, particularly computer print sheets Download PDF

Info

Publication number
EP0265909A2
EP0265909A2 EP87115775A EP87115775A EP0265909A2 EP 0265909 A2 EP0265909 A2 EP 0265909A2 EP 87115775 A EP87115775 A EP 87115775A EP 87115775 A EP87115775 A EP 87115775A EP 0265909 A2 EP0265909 A2 EP 0265909A2
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
holder
rail
folder
folder according
paper
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
EP87115775A
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP0265909A3 (en
Inventor
Manuel Ferreira-Godinho
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
FERREIRA GODINHO MANUEL
Original Assignee
FERREIRA GODINHO MANUEL
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE19863636672 priority Critical patent/DE3636672A1/en
Priority to DE3636672 priority
Application filed by FERREIRA GODINHO MANUEL filed Critical FERREIRA GODINHO MANUEL
Publication of EP0265909A2 publication Critical patent/EP0265909A2/en
Publication of EP0265909A3 publication Critical patent/EP0265909A3/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B42BOOKBINDING; ALBUMS; FILES; SPECIAL PRINTED MATTER
    • B42FSHEETS TEMPORARILY ATTACHED TOGETHER; FILING APPLIANCES; FILE CARDS; INDEXING
    • B42F13/00Filing appliances with means for engaging perforations or slots
    • B42F13/12Filing appliances with means for engaging perforations or slots with pillars, posts, rods, or tubes
    • B42F13/14Filing appliances with means for engaging perforations or slots with pillars, posts, rods, or tubes with clamping or locking means

Abstract

Es wird eine Ordnermappe für EDV-Papierbögen ange­geben, mit der eine Anpassung an unterschiedliche EDV-­Papierformate möglich ist. Dabei werden die an den seit­lichen Rändern vorhandenen Transportlöcher (15) von EDV-­Papierbögen (11) ausgenutzt. An einem festen Träger (10) ist eine Halterung (20, 26, 28) in Form einer Schiene (20) und zwei Haltern (26, 28) angebracht. In den Hal­tern (26, 28) werden U-förmige Bügel (40) zur Aufnahme und Fixierung der Papierbögen (11) lösbar befestigt. Der eine Halter (26) ist in Längsrichtung der Schiene (20) verschiebbar, während der andere Halter (26) fest mit der Schiene (20) verbunden ist.

Figure imgaf001
A folder for EDP paper sheets is specified, with which an adaptation to different EDP paper formats is possible. The transport holes (15) on the side edges of computerized paper sheets (11) are used. A holder (20, 26, 28) in the form of a rail (20) and two holders (26, 28) is attached to a fixed support (10). U-shaped brackets (40) for receiving and fixing the paper sheets (11) are detachably fastened in the holders (26, 28). One holder (26) is displaceable in the longitudinal direction of the rail (20), while the other holder (26) is firmly connected to the rail (20).
Figure imgaf001

Description

Die Erfindung betrifft eine Ordnermappe für Papierbögen, insbesondere EDV-Papierbögen, die an ihren seitlichen Rändern jeweils eine Reihe von Stanzlöchern in gleichen Abständen aufweisen, mit einem festen Träger, an dem eine Aufreihvorrichtung angebracht ist, die eine Halterung sowie in der Halterung lösbar befestigbare, U-förmige Bügel zur Aufnahme und Fixierung der Papierbögen aufweist, wobei die Halterung eine Schiene sowie einen ersten Halter und einen zweiten Halter quer zur Schiene aufweist.The invention relates to a folder for paper sheets, in particular EDP paper sheets, each of which has a row of punch holes at the same intervals on its lateral edges, with a fixed support to which a line-up device is attached, which has a holder and detachably attachable in the holder, U-shaped bracket for receiving and fixing the sheets of paper, the holder having a rail and a first holder and a second holder transverse to the rail.

Es sind bereits verschiedene Ausführungsformen von der­artigen Organisationsmitteln bekannt, die dazu dienen, beispielsweise vom Computer ausgedruckte Listen, Programme, Auswertungen oder dergleichen aufzunehmen. Dabei kann es sich um einzelne Papierbögen oder auch um Stapel von Papierbögen handeln, die gegebenenfalls eine Zickzackfaltung der Papierbögen aufweisen. Die ohnehin vorhandenen Transport­löcher an den Rändern der Papierbögen werden dabei ausgenutzt, um die Papierbögen aufzunehmen, so daß keine zusätzlichen Löcher erforderlich sind, die sonst möglicherweise im beschrifteten Bereich der Papierbögen anzubringen sind.Various embodiments of such organizational means are already known, which serve, for example, to record lists, programs, evaluations or the like printed out by the computer. It can it is a question of individual sheets of paper or also stacks of sheets of paper which may have a zigzag fold of the sheets of paper. The already existing transport holes at the edges of the paper sheets are used to receive the paper sheets, so that no additional holes are required that may otherwise have to be made in the labeled area of the paper sheets.

Bei solchen EDV-Papierbögen ergibt sich jedoch die Schwierigkeit, daß in der Praxis unterschiedliche Formate eingesetzt werden. Beispielsweise kennt man bei Querformaten solche mit einer Höhe von 203 mm und 228 mm sowie mit einer Breite von 305 mm, 315 mm und 322 mm. Um diese verschiedenen EDV-Papierformate unterzubringen, sind bereits zahlreiche Bauformen von Ordner­mappen bekannt geworden, bei denen eine Verstellbarkeit zur Anpassung an die jeweiligen EDV-Papierformate vorgesehen ist.The problem with such EDP paper sheets is that different formats are used in practice. For example, landscape formats are known to be 203 mm and 228 mm high and 305 mm, 315 mm and 322 mm wide. In order to accommodate these various EDP paper formats, numerous designs of folder folders have already become known, in which an adjustability is provided for adaptation to the respective EDP paper formats.

Es hat sich aber gezeigt, daß die bisherigen Ausführungsformen in der Praxis nicht völlig zufriedenstellend sind, denn die Ordnermappen haben aufgrund der Verstellbarkeit eine unzu­reichende Festigkeit. Aus diesem Grunde können einige Ordner­mappen nur liegend gelagert werden, da die Standfestigkeit nicht ausreicht. Auch bei liegender Lagerung ergeben sich aufgrund der keilförmigen Ausbildung Platzprobleme, da sich die keilförmigen Gebilde nur schlecht stapeln lassen, weil der schiefe Stapel sonst leicht ins Rutschen gerät. Es kommt hinzu, daß die in der Ordnermappe untergebrachten Papierbögen, insbesondere im Bereich der Stanzlöcher, durch die flexible Ausbildung der Anordnung stark beansprucht werden, so daß die Löcher auch ausreißen können.However, it has been shown that the previous embodiments are not entirely satisfactory in practice, because the folder files have an insufficient strength due to the adjustability. For this reason, some folders can only be stored horizontally, as the stability is not sufficient. Even with horizontal storage, there are space problems due to the wedge-shaped design, since the wedge-shaped structures are difficult to stack, because otherwise the crooked stack easily slips. In addition, the paper sheets accommodated in the folder, in particular in the area of the punch holes, are subjected to great stress due to the flexible design of the arrangement, so that the holes can also tear.

Bei einer Vorrichtung gemäß der DE-OS 33 27 898 sind beispielsweise zwei Halter vorgesehen, die beide in Längs­richtung der Schiene verschiebbar sind. Beide Halter haben dabei an der Unterseite ein schwalbenschwanzförmiges Profil, so daß sie von den Stirnseiten der Schiene aufgeschoben werden müssen, bevor die Anbringung von gesonderten stirn­seitigen Anschlägen erfolgen kann. Außerdem übergreifen beide Halter die Schiene und stehen zwangsläufig über die Oberseite der Schiene vor, mit der Folge, daß ein Stapel von Papierbögen, von der Seite gesehen, in der Mitte durch­hängt, was das Umblättern der einzelnen Papierbögen erschwert und eine Beschädigungsgefahr für die Papierbögen mit sich bringt. Aufgrund der Verschiebbarkeit beider Halter auf der Schiene ergibt sich eine insgesamt unstabile Anordnung geringer Standfestigkeit, so daß die Ordnermappe für Stand­betrieb ungeeignet ist.In a device according to DE-OS 33 27 898, for example, two holders are provided, both of which are displaceable in the longitudinal direction of the rail. Both holders have a dovetail-shaped profile on the underside, so that they have to be pushed onto the end faces of the rail before separate end stops can be attached. Also spread both holders of the rail and inevitably protrude above the top of the rail, with the result that a stack of sheets of paper, viewed from the side, sags in the middle, which makes it difficult to turn the individual sheets of paper and entails a risk of damage to the paper sheets . Due to the displaceability of both holders on the rail, there is an overall unstable arrangement of low stability, so that the folder is unsuitable for stand operation.

In der FR-PS 20 95 449 ist eine Ordnermappe beschrieben, die zwar eine Verstellbarkeit zur Anpassung an unterschiedliche EDV-Papierformate ermöglicht, jedoch aus anderen Gründe eine geringe Stabilität besitzt. Der Boden und der Deckel der Mappe sind nicht über einen Rücken miteinander verbunden, sondern als lose Teile ausgebildet. Durch den Boden werden flexible Stifte, nach Art von Stricknadeln, hindurchgesteckt, die durch die Stanzlöcher der Papierbögen hindurchgehen und an der Oberseite herumgelegt und eingeklemmt werden. Zu diesem Zweck trägt der Deckel Klemmhaken,unter die die Spitzen der flexiblen Aufreihstifte geklemmt werden. Die Verstellbar­keit ergibt sich dadurch, daß für den einen Aufreihstift gegenüberliegende Langlöcher vorgesehen sind. Eine derartige Ordnermappe kann lediglich horizontal gelagert werden, da sie eine äußerst geringe Standfestigkeit hat. Aufgrund der hohen Flexibilität der Ordnermappe ist erhöhte Beschädigungs­gefahr für die darin gelagerten Papierbögen gegeben. Um Papierbögen in die Ordnermappe einzuheften oder Papierbögen herauszunehmen, ist es erforderlich, die gesamte Ordnermappe auseinanderzunehmen. Weiterhin ist das Umblättern bei einer derartigen Ordnermappe problematisch, da durch die Klemmung der Papierbögen eine aufgeschlagene Ordnermappe nicht offen­bleibt, sondern die Tendenz hat, wieder zuzuklappen. Man muß daher ständig die aufgeklappte Ordnermappe festhalten, wenn man mit dem Inhalt arbeiten will.FR-PS 20 95 449 describes a folder which, although it is adjustable to adapt to different EDP paper formats, has low stability for other reasons. The bottom and the cover of the folder are not connected to each other via a back, but are designed as loose parts. Flexible pins, in the manner of knitting needles, are inserted through the bottom, which pass through the punched holes in the paper sheets and are placed around and clamped on the top. For this purpose, the cover carries clamping hooks, under which the tips of the flexible alignment pins are clamped. The adjustability results from the fact that slotted holes are provided opposite the one alignment pin. Such a folder can only be stored horizontally, since it has an extremely low stability. Due to the high flexibility of the folder, there is an increased risk of damage to the paper sheets stored therein. In order to insert sheets of paper into the folder or to remove sheets of paper, it is necessary to disassemble the entire folder. Furthermore, turning over a folder of this type is problematic because, due to the clamping of the paper sheets, an opened folder does not remain open, but rather has the tendency to close again. So you have to keep the folder folder open if you want to work with the content.

Aufgabe der Erfindung ist es daher, eine Ordnermappe der eingangs genannten Art anzugeben, die bei einfacher Bauweise eine leichte Anpassung an unterschiedliche Papierformate ermöglicht und die in sicherer und beschädigungsfreier Weise die Unterbringung und das Umblättern der Papierbögen gewähr­leistet.The object of the invention is therefore to provide a folder of the type mentioned, which allows simple adaptation to different paper formats with a simple construction and which ensures the storage and turning of the paper sheets in a safe and damage-free manner.

Die erfindungsgemäße Lösung besteht darin, eine Ordnermappe der in Rede stehenden Art so auszubilden, daß der eine Halter fest mit der Schiene verbunden ist, während der andere Halter in Längsrichtung der Schiene verschiebbar angeordnet ist, daß die Halter jeweils ein Auflageteil und ein Rastteil aufweisen, die sich quer zur Schiene in entgegengesetzte Richtungen erstrecken und die U-förmigen Bügel aufnehmen, und daß zumindest das Auflageteil und der Rastbereich der jeweiligen Halter eine mit der Oberseite der Schiene bündig in einer Ebene verlaufende Oberfläche haben.The solution according to the invention consists in designing a folder of the type in question in such a way that one holder is firmly connected to the rail, while the other holder is arranged to be displaceable in the longitudinal direction of the rail, such that the holders each have a support part and a latching part. which extend transversely to the rail in opposite directions and receive the U-shaped bracket, and that at least the support part and the locking area of the respective holder have a surface which is flush with the top of the rail in one plane.

Mit der erfindungsgemäßen Anordnung wird das Problem in zufriedenstellender und vorteilhafter Weise gelöst. Der eine Halter, zweckmäßigerweise der untere Halter, ist fest mit der Schiene verbunden, die an der Ordnermappe ange­bracht ist. Dadurch wird bei stehender Aufbewahrung der Ordnermappe die Hauptbeanspruchung durch die untergebrachten Papierbögen an dieser Stelle aufgenommen. Im Bereich des oberen, verschiebbar angeordneten Halters wirken dann weitaus geringere Kräfte, so daß die Verschiebbarkeit des anderen Halters die Festigkeit der gesamten Anordnung nicht beein­trächtigt.With the arrangement according to the invention the problem is solved in a satisfactory and advantageous manner. One holder, expediently the lower holder, is firmly connected to the rail which is attached to the folder. As a result, when the folder is kept upright, the main stress is absorbed by the paper sheets housed at this point. In the area of the upper, displaceably arranged holder, far smaller forces then act, so that the displaceability of the other holder does not impair the strength of the entire arrangement.

Ein weiterer Vorteil der erfindungsgemäßen Ordnermappe besteht darin, daß bei stabiler und formschöner Anordnung in symmetrischer Gestaltung die Schiene einerseits und die Halter andererseits in ein und derselben Ebene verlaufen und eine bündige Oberseite bilden. Dadurch wird in vorteilhafter Weise erreicht, daß der gesamte Papierstapel, unabhängig von seiner Höhe, im Bereich der Schiene und der beiden Halter auf deren Oberseite flach aufliegt, ohne daß sich dabei Falten oder Wellen ergeben, die das Umblättern der Papier­bögen beeinträchtigen könnten. Vielmehr ist das Umblättern in einfacher Weise möglich, ohne daß Beschädigungsgefahr für die einzelnen Papierbögen besteht.Another advantage of the folder folder according to the invention is that with a stable and shapely arrangement in a symmetrical design, the rail on the one hand and the holder on the other run in one and the same plane and form a flush top side. This advantageously means that the entire paper stack, regardless of its height, is in the region of the rail and the two holders lies flat on the upper side without any folds or waves which could impair the turning of the paper sheets. Rather, turning the page is possible in a simple manner without there being any risk of damage to the individual sheets of paper.

In Weiterbildung der erfindungsgemäßen Ordnermappe ist vorgesehen, daß die Schiene in ihrem einen Endbereich dünner ausgebildet ist und in Längsrichtung eine Aussparung an der Unterseite hat, in der der quer angeordnete eine Halter unter der Schiene, diese untergreifend, bei voller Ausnutzung ihrer Längenausdehnung verschiebbar läuft. Da die Schiene in diesem Endbereich, zweckmäßigerweise dem oberen Bereich, von dem verschiebbaren Halter untergriffen wird, sind auch in diesem Bereich keine vorstehenden Teile vorhanden. Damit ist auch in diesem Bereich die bündig, in einer Ebene verlaufende glatte Oberfläche der gesamten Halterung gewährleistet.In a further development of the folder according to the invention, it is provided that the rail is made thinner in one end region and has a recess in the longitudinal direction on the underside in which the transversely arranged holder runs under the rail, engaging under it, with full utilization of its length extension. Since the rail in this end region, expediently the upper region, is gripped by the displaceable holder, no protruding parts are present in this region either. In this area, the flush, smooth surface of the entire holder running in one plane is also guaranteed.

Dabei erweist es sich als zweckmäßig, wenn die Längsver­schiebung des einen Halters durch stufenförmige Absätze bzw. einen Anschlag nach oben und unten begrenzt ist und der eine verschiebbare Halter und/oder die Schiene Führungen aufweisen, mit denen der Halter unverdrehbar verschieblich geführt ist. Der begrenzte Verschiebungsbereich ist nämlich für die Praxis völlig ausreichend, die Festigkeit der Ordner­mappe wird nicht beeinträchtigt. Der Halter ist gegen Heraus­fallen gesichert, und es wird eine zuverlässige Verschieb­barkeit und Verstellbarkeit gewährleistet, ohne die Stabilität in irgendeiner Weise zu gefährden.It proves to be expedient if the longitudinal displacement of one holder is limited by step-shaped shoulders or a stop up and down and the one movable holder and / or the rail have guides with which the holder is non-rotatably guided. The limited range of displacement is completely sufficient in practice, the strength of the folder is not affected. The holder is secured against falling out, and reliable displaceability and adjustability is ensured without endangering the stability in any way.

Bei einer speziellen Ausführungsform ist vorgesehen, daß die Schiene mindestens eine in Längsrichtung verlaufende Leiste aufweist, in der eine entsprechende Nut im Halter gleitet, wobei die Schiene ein an der Unterseite offenes Hohlkastenprofil aufweist, deren Wände im oberen Bereich Führungsleisten zum Eingriff mit komplementären Nuten im verschiebbaren Halter bilden. Dadurch wird die Unverdreh­barkeit und Führung der Anordnung in zufriedenstellender Weise gewährleistet, ohne daß zusätzliche Teile erforderlich sind, um die Führung des Halters zu gewährleisten.In a special embodiment it is provided that the rail has at least one bar running in the longitudinal direction, in which a corresponding groove slides in the holder, the rail having a hollow box profile open on the underside, the walls of which have guide strips in the upper region for engagement with complementary grooves in the form movable holder. This makes the arrangement non-rotatable and guidance in a satisfactory manner Way guaranteed without additional parts are required to ensure the leadership of the holder.

Dabei ist es zweckmäßig, wenn der verschiebbare Halter an seiner Oberseite eine Aussparung aufweist, deren Breite und Tiefe in den Abmessungen in den Abmessungen der Breite der Schiene bzw. der Tiefe der Aussparung in der Schiene ent­sprechen. Es ergibt sich dadurch eine bündige und kompakte Anordnung ohne unerwünschte Zwischenräume, wobei die ineinander greifenden Teile von Schiene und Halter die Führung unterstützen.It is expedient if the displaceable holder has a recess on its upper side, the width and depth of which correspond to the dimensions in the dimensions of the width of the rail or the depth of the recess in the rail. This results in a flush and compact arrangement without undesired gaps, the intermeshing parts of the rail and holder supporting the guide.

Wenn die Schiene zumindest in ihrem einen Endbereich eine Verstärkungsrippe aufweist, die im wesentlichen gleiche Höhe wie die seitlich äußeren Führungsleisten hat und mit dem stirnseitigen oberen Anschlag sowie gegebenenfalls mit einem an der Schiene angeformten Zylinder verbunden ist, der ein Befestigungsteil für die Schiene aufnimmt, so trägt dies zur Stabilität der Schiene und damit der gesamten Anordnung bei.If the rail has, at least in one end region, a reinforcing rib which has essentially the same height as the laterally outer guide strips and is connected to the front upper stop and optionally to a cylinder integrally formed on the rail, which receives a fastening part for the rail, so this contributes to the stability of the rail and thus the overall arrangement.

In Weiterbildung der erfindungsgemäßen Ordnermappe ist vorgesehen, daß die Komponenten der Halterung aus Metall oder aus Kunststoff, insbesondere aus Spritzgußteilen aus Polyolefin, insbesondere aus Polypropylen oder Polyurethan bestehen, und daß die Schiene und der feste Halter mit dem Träger durch Schweißen, Kleben, Schrauben und/oder Nieten fest verbunden sind. Solche Bauteile lassen sich in einfacher Weise, mit guter Genauigkeit und mit formschönem Aussehen in funktioneller Form herstellen und bilden eine Anordnung ausreichender Festigkeit.In a development of the folder according to the invention it is provided that the components of the holder made of metal or plastic, in particular injection molded parts made of polyolefin, in particular of polypropylene or polyurethane, and that the rail and the fixed holder with the carrier by welding, gluing, screwing and / or rivets are firmly connected. Such components can be produced in a simple manner, with good accuracy and with an attractive appearance in a functional form and form an arrangement of sufficient strength.

Bei einer speziellen Ausführungsform ist vorgesehen, daß die Halter jeweils ein nach oben offenes Einsteckloch an einem Ende und einen am gegenüberliegenden Ende ausgebildeten, im wesentlichen symmetrischen Rastbereich mit einer mittleren Einkerbung aufweisen, in welchem der in das Einsteckloch eingesetzte Bügel durch eine Drehbewegung um seinen einen Schenkel lösbar einrastet. Auf diese Weise ist es möglich, den Bügel durch die Stanzlöcher der Papierbögen hindurch von oben in das Einsteckloch einzustecken und den Bügel dann durch eine geeignete Drehung, wahlweise nach links oder rechts, einrasten zu lassen.In a special embodiment it is provided that the holders each have an upwardly open insertion hole at one end and an essentially symmetrical latching area formed at the opposite end with a central notch, in which the bracket inserted into the insertion hole is rotated about its one Leg releasably snaps into place. In this way, it is possible to insert the bow through the punched holes in the paper sheets from above into the insertion hole and then to snap the bracket into place by a suitable rotation, optionally to the left or right.

In Weiterbildung der Erfindung ist vorgesehen, daß das Einsteckloch und die Einkerbung im Rastbereich des festen Halters in einem Abstand von der Unterkante des Trägers, insbesondere des Bodens eines standfesten Ordners angeordnet sind, der gleich dem Normabstand der Transportlöcher von EDV-Papier vom seitlichen Papierrand ist. Dadurch wird in vorteilhafter Weise erreicht, daß einerseits die volle Fläche des Trägers, insbesondere des Bodens eines stand­festen Ordners ausgenutzt und bei Unterbringung in Regalen oder dergleichen kein Platz verschwendet wird. Außerdem trägt bei dieser Anordnung der in der Ordnermappe unterge­brachte Papierstapel selbst zur Festigkeit bzw. Stabilität der Anordnung bei stehender Aufbewahrung bei, ohne daß die vom Bügel durchsetzten Transportlöcher stark beansprucht werden.In a further development of the invention it is provided that the insertion hole and the notch are arranged in the latching area of the fixed holder at a distance from the lower edge of the carrier, in particular the bottom of a stable folder, which is equal to the standard distance of the transport holes of EDP paper from the lateral paper edge . This advantageously means that on the one hand the full area of the carrier, in particular the bottom of a stable folder, is used and that no space is wasted when placed on shelves or the like. In addition, with this arrangement, the stack of paper accommodated in the folder itself contributes to the strength or stability of the arrangement when it is stored upright, without the transport holes penetrated by the bracket being heavily stressed.

Weiterhin ist es zweckmäßig, wenn der jeweilige Rastbereich am Halter einen Vorsprung bildet, der gegenüber der Unter­seite des Halters nach oben abgesetzt ist und eine, in Längsrichtung der Schiene gesehen, durchgehende Aussparung im vorgegebenen Abstand zum Träger aufweist, und die Rast­bereiche der Halter in der Draufsicht eine herzförmige Kontur haben und in der Seitenansicht flacher ausgebildet sind als die ihnen gegenüberliegenden Auflageteile. Der Rastbereich wird dann vom Bügel in einfacher Weise unter­griffen,um den Bügel im jeweiligen Halter zu arretieren, wobei die Konfiguration das Einsetzen und Lösen der Bügel erleichtert und darüber hinaus ein formschönes Aussehen hat.Furthermore, it is expedient if the respective latching area forms a projection on the holder, which is offset upwards relative to the underside of the holder and has, as seen in the longitudinal direction of the rail, a continuous recess at a predetermined distance from the carrier, and the latching areas of the holder in the Top view have a heart-shaped contour and are flatter in side view than the support parts opposite them. The latching area is then easily gripped by the bracket in order to lock the bracket in the respective holder, the configuration facilitating the insertion and loosening of the bracket and also having an elegant appearance.

In Weiterbildung der Erfindung ist vorgesehen, daß die U-förmigen Bügel einen längeren, geradlinigen Schenkel mit Schaft und einen kürzeren Schenkel aufweisen, der an seinem unteren Ende umgebogen ist und einen in Richtung des längeren Schenkels quer abstehenden Vorsprung aufweist. Dadurch sind keine zusätzlichen Arretierungsmittel erforder­lich, um den Bügel zu befestigen. Vielmehr reicht die U-förmige Ausgestaltung des einen Schenkels aus, um den Bügel in Zusammenwirkung mit dem Rastbreich lösbar zu befestigen.In a further development of the invention it is provided that the U-shaped brackets have a longer, straight leg with a shaft and a shorter leg, which on its lower end is bent over and has a protrusion projecting transversely in the direction of the longer leg. As a result, no additional locking means are required to attach the bracket. Rather, the U-shaped configuration of one leg is sufficient to releasably attach the bracket in cooperation with the locking area.

Bei einer speziellen Ausführungsform ist vorgesehen, daß der U-förmige Bügel mit Vorspannung und mit leicher Schräg­stellung seines Schenkels gegenüber dem Boden in den jeweiligen Halter einsetzbar ist. Damit wird einerseits der Bügel gegen Herausfallen gesichert, andererseits erleichtert die leichte Schrägstellung des Schenkels das Umblättern der einzelnen Papierbögen.In a special embodiment it is provided that the U-shaped bracket can be inserted into the respective holder with pretension and with a slight inclination of its leg relative to the floor. On the one hand the bracket is secured against falling out, on the other hand the slight inclination of the leg makes it easier to turn the individual sheets of paper.

Die Erfindung wird nachstehend, auch hinsichtlich weiterer Merkmale und Vorteile, anhand der Beschreibung von Aus­führungsbeispielen und unter Bezugnahme auf die beiliegende Zeichnung näher erläutert. Die Zeichnung zeigt in

  • Fig. 1 eine perspektivische Draufsicht auf eine Ordnermappe gemäß der Erfindung;
  • Fig. 2a eine perspektivische Unteransicht des oberen Bereiches der Schiene zur Aufnahme eines oberen Halters;
  • Fig. 2b eine Unteransicht des oberen Halters zum Einsetzen in den oberen Bereich der Schiene gemäß Fig. 2a;
  • Fig. 2c einen Querschnitt durch den oberen Halter ge­mäß Fig. 2b;
  • Fig. 3 eine perspektivische Darstellung des oberen Bereiches der Schiene mit oberem Halter und eingesetztem Bügel;
  • Fig. 4 eine schematische Darstellung des Bügels; und in
  • Fig. 5 eine perspektivische Darstellung des oberen Bereiches einer an einem Träger angebrachten Schiene in Funktion zur Erläuterung der Auf­nahme und Fixierung der Papierbögen in der Ordnermappe.
The invention is explained in more detail below, also with regard to further features and advantages, using the description of exemplary embodiments and with reference to the accompanying drawing. The drawing shows in
  • Figure 1 is a top perspective view of a folder according to the invention.
  • 2a shows a perspective bottom view of the upper region of the rail for receiving an upper holder;
  • FIG. 2b shows a bottom view of the upper holder for insertion into the upper region of the rail according to FIG. 2a;
  • 2c shows a cross section through the upper holder according to FIG. 2b;
  • Fig. 3 is a perspective view of the upper area of the rail with the upper holder and inserted bracket;
  • Fig. 4 is a schematic representation of the bracket; and in
  • Fig. 5 is a perspective view of the upper region of a rail attached to a carrier in function to explain the recording and fixing of the paper sheets in the folder.

In Fig. 1 ist ein Träger 10 schematisch dargestellt, bei dem es sich beispielsweise um einen Boden 12 eines Ordners handeln kann, der in üblicher Weise aus Boden, Rücken und Deckel besteht, die über dauerhaft knickfähige Falz­linien miteinander verbunden sind.In Fig. 1, a carrier 10 is shown schematically, which can be, for example, a bottom 12 of a folder, which in the usual way consists of the bottom, back and lid, which are connected to one another via permanently foldable fold lines.

In Fig. 5 ist schematisch eine Anordnung von Boden 12 und Rücken 14 angedeutet, die über eine dauerhaft knickfähige Falzlinie 13 miteinander verbunden sind.An arrangement of bottom 12 and back 14 is indicated schematically in FIG. 5, which are connected to one another via a permanently foldable fold line 13.

In Fig. 5 erkennt man ferner einen Stapel von Papierbö­gen, insbesondere EDV-Papierbögen 11, die an ihren seit­lichen Rändern Stanzlöcher,nämlich Transportlöcher 15 in gleichen genormten Abständen aufweisen, die im vorliegen­den Falle zur Fixierung der Papierbögen 11 dienen, und zwar mit U-förmigen Bügeln 40.5 also shows a stack of paper sheets, in particular EDP paper sheets 11, which have punch holes on their lateral edges, namely transport holes 15 at the same standardized intervals, which in the present case serve to fix the paper sheets 11, specifically with U- shaped brackets 40.

Wie aus Fig. 1 ersichtlich, ist auf dem Träger 10 bzw. dem Boden 12 eine Schiene 20 angebracht, die mit dem Bo­den 12 fest verbunden ist, beispielsweise mit Befestigungs­teilen 24 in Form von Schrauben oder Nieten, die durch Lö­cher 22 in der Schiene 20 hindurchgehen und in geeigneter Weise mit dem Boden 12 verbunden bzw. an diesem befe­stigt sind. Bei einer anderen, nicht dargestellten Aus­führungsform kann die Schiene 20 auch durch Schweißen oder Kleben mit dem Träger 10 bzw. dem Boden 12 verbun­den sein.As can be seen from FIG. 1, a rail 20 is attached to the carrier 10 or the floor 12 and is firmly connected to the floor 12, for example with fastening parts 24 in the form of screws or rivets, which pass through holes 22 in the rail 20 go through and are connected in a suitable manner to the floor 12 or attached to this. In another embodiment, not shown, the rail 20 can also be connected to the carrier 10 or the floor 12 by welding or gluing.

In Fig. 1 ist in der Nähe einer mit 16 bezeichneten Un­terkante des Bodens 12 ein unterer Halter 26 vorgesehen, der fest mit der Schiene 20 verbunden oder einstückig mit dieser ausgebildet ist. Am oberen Ende der Schiene 20 ist ein oberer Halter 28 in der Nähe einer mit 18 bezeich­neten Oberkante des Bodens 12 vorgesehen. Der obere Hal­ter 28 ist, wie mit den Pfeilen angedeutet, in Längsrich­tung der Schiene 20 verschiebbar.In Fig. 1, a lower holder 26 is provided in the vicinity of a lower edge of the base 12, which is denoted by 16, which is fixedly connected to the rail 20 or is integrally formed with it. At the upper end of the rail 20, an upper holder 28 is provided in the vicinity of an upper edge of the base 12, designated 18. The upper holder 28 is, as indicated by the arrows, displaceable in the longitudinal direction of the rail 20.

Die Schiene 20, der untere Halter 26 und der obere Halter 28 bilden die Halterung der Ordnermappe und die­nen zur lösbaren Aufnahme von U-förmigen Bügeln 40, die in Fig. 1 ebenfalls dargestellt sind. Die Halterung bzw. deren Teile besteht zweckmäßigerweise aus Metall oder Kunststoff, insbesondere aus Spritzgußteilen, die sich mit der gewünschten Exaktheit, Formgebung und Farbe in einfacher Weise herstellen lassen. Zweckmäßigerweise be­stehen die Komponenten der Halterung aus Polyolefin, ins­besondere aus Polypropylen oder Polyurethan. Auch der Träger 10 bzw. der Boden 12 bestehen zweckmäßigerweise aus einem derartigen Material wie Polypropylen oder Poly­urethan, da sich diese Materialien gut formen bzw. durch Spritzgießen herstellen lassen, ohne daß es später bei der Abfallbeseitigung irgendwelche Probleme gibt.The rail 20, the lower holder 26 and the upper holder 28 form the holder of the folder and serve for releasably receiving U-shaped brackets 40, which are also shown in FIG. 1. The holder or its parts expediently consists of metal or plastic, in particular of injection molded parts, which can be produced in a simple manner with the desired accuracy, shape and color. The components of the holder expediently consist of polyolefin, in particular of polypropylene or polyurethane. The carrier 10 and the base 12 are expediently made of such a material as polypropylene or polyurethane, since these materials can be shaped well or can be produced by injection molding, without there being any problems later in the disposal of waste.

Die beiden Halter 26 und 28 sind jeweils mit einem Auf­lageteil 30 bzw. 50 und einem Rastteil 32 bzw. 52 ausge­stattet, die sich auf gegenüberliegenden Seiten der quer dazu verlaufenden Schiene 20 befinden. Sie dienen zur Aufnahme der U-förmigen Bügel 40, die in Fig. 4 schema­tisch dargestellt sind. Zu diesem Zweck haben die beiden Halter 26 und 28 jeweils ein nach oben offenes Einsteck­loch 34 bzw. 54 an dem einen Ende, das sich auf der Sei­te des unterzubringenden Stapels von Papierbögen 11 be­findet. Am gegenüberliegenden Ende sind im wesentlichen symmetrisch ausgebildete Rastbereiche 36 bzw. 56 mit ei­ner mittleren Einkerbung 38 bzw. 58 vorgesehen. Dadurch kann ein in das Einsteckloch 34 bzw. 54 eingesetzter Bü­gel in einfacher Weise arretiert werden, indem man ihn um die Achse seines Schenkels 42 nach links oder rechts dreht, bis er im Rastbereich 36 bzw. 56 einrastet.The two holders 26 and 28 are each equipped with a support part 30 or 50 and a locking part 32 or 52, which are located on opposite sides of the rail 20 extending transversely thereto. They serve to receive the U-shaped bracket 40, which are shown schematically in FIG. 4. For this purpose, the two holders 26 and 28 each have an upwardly open insertion hole 34 and 54 at one end, which is located on the side of the stack of sheets of paper 11 to be accommodated. At the opposite end, essentially symmetrical locking areas 36 and 56 with a central notch 38 and 58 are provided. As a result, a bracket inserted into the insertion hole 34 or 54 can be locked in a simple manner by rotating it about the axis of its leg 42 to the left or right until it engages in the latching area 36 or 56.

Der jeweilige Rastbereich 36 bzw. 56 bildet am Halter 26 bzw. 28 einen Vorsprung, der gegenüber der Unterseite des Halters 26 bzw. 28 nach oben abgesetzt ist und eine in Längsrichtung der Schiene 20 durchgehende Aussparung im vorgegebenen Abstand D1 zum Träger 10 bzw. Boden 12 aufweist. Wie insbesondere aus Fig. 1, 2b und 3 ersicht­lich, haben die Rastbereiche 36 und 56 der Halter 26 und 28 in der Draufsicht eine herzförmige Kontur und sind in der Seitenansicht flacher ausgebildet als die gegenüber­liegenden Auflageteile 30 und 50. Dadurch können diese Rastbereiche 36 und 56 in einfacher Weise von den U-för­migen Bügeln 40 untergriffen werden. Bei einer vorteilhaf­ten Ausführungsform haben die Bügel 40 die in Fig. 4 dar­gestellte Form, wobei der eine, längere Schenkel 42 gerad­linig ausgebildet ist und in einem Schaft 48 endet, der in das jeweilige Einsteckloch 34 bzw. 54 eingesteckt wird. Der gegenüberliegende Schenkel 44 ist kürzer aus­gebildet und an seinem unteren Ende L-förmig umgebogen, so daß er einen in Richtung des längeren Schenkels 42 quer abstehenden Vorsprung 46 aufweist. Der Abstand B zwischen den beiden Schenkeln 42 und 44 des Bügels 40 entspricht dabei einem ungeradzahligen Vielfachen der ge­normten Abstände der Transportlöcher 15 in den EDV-Papier­bögen 11. Beispielsweise eignet sich der dreifache Loch­abstand von Transportlöchern 15 für die beiden Schenkel 42 und 44, die in ihrem oberen Bereich durch einen halb­kreisförmigen Bogen verbunden sind. Der U-förmige Bügel 40 bildet ein einstückiges Teil aus federnd elastischem Material, wie z.B. Metall. Die Bügel 40 haben zweckmäßi­gerweise einen kreisförmigen Querschnitt mit einem Mate­rialdurchmesser in der Größenordnung von D = 2 bis 3 mm.The respective latching area 36 and 56 forms a projection on the holder 26 and 28, which is offset upwards relative to the underside of the holder 26 and 28, and a recess in the longitudinal direction of the rail 20 at a predetermined distance D1 from the carrier 10 or floor 12 has. As can be seen in particular from FIGS. 1, 2b and 3, the latching areas 36 and 56 of the holders 26 and 28 have a heart-shaped contour in the top view and are flatter in the side view than the opposite support parts 30 and 50. This allows these latching areas 36 and 56 can be easily gripped by the U-shaped brackets 40. In an advantageous embodiment, the brackets 40 have the shape shown in FIG. 4, the one, longer leg 42 being rectilinear and ending in a shaft 48 which is inserted into the respective insertion hole 34 or 54. The opposite leg 44 is shorter and bent at its lower end in an L-shape, so that it has a projection 46 which projects transversely in the direction of the longer leg 42. The distance B between the two legs 42 and 44 of the bracket 40 corresponds to an odd multiple of the standardized spacing of the transport holes 15 in the computer paper sheets 11. For example, three times the spacing between the transport holes 15 is suitable for the two legs 42 and 44, which are in their upper region are connected by a semicircular arch. The U-shaped bracket 40 forms a one-piece part made of resilient material, such as metal. The brackets 40 expediently have a circular cross section with a material diameter in the order of magnitude of D = 2 to 3 mm.

Der Bügel 40 mit seinen unterschiedlich langen Schenkeln 42 und 44 läßt sich mit Vorspannung und mit leichter Schrägstellung seines Schenkels 42 gegenüber dem Boden 12 in den jeweiligen Halter 26 bzw. 28 einsetzen, wobei der Vorsprung 46 den Rastbereich 36 bzw. 56 untergreift. Zu diesem Zweck hat der jeweilige Rastbereich 36 bzw. 56 an seiner Unterseite eine Aussparung mit einer Höhe D1, die etwas größer ist als die Materialstärke D des Bügels 40. Dies ist für den oberen Halter 28 in Fig. 2c angedeu­tet, wo ein Absatz 57 diese Höhe D1 hat. Entsprechendes gilt für den unteren Halter 26.The bracket 40 with its legs 42 and 44 of different lengths can be inserted into the respective holder 26 or 28 with pretension and with a slight inclination of its leg 42 relative to the base 12, the projection 46 engaging under the latching area 36 or 56. For this purpose, the respective latching area 36 or 56 has a recess on its underside with a height D1 which is somewhat greater than the material thickness D of the bracket 40. This is indicated for the upper holder 28 in FIG. 2c, where a shoulder 57 has this height D1. The same applies to the lower holder 26.

In Fig. 2c ist ferner der Abstand zwischen dem Einsteck­loch 54 und der Einkerbung 58 mit B1 bezeichnet. Dieser Wert ist ungefähr gleich dem Wert des Abstandes B zwi­schen den beiden Schenkeln 42 und 44. Entsprechendes gilt für den unteren Halter 26, bei dem eine Aussparung 55 entfallen kann.2c, the distance between the insertion hole 54 and the notch 58 is also denoted by B1. This value is approximately equal to the value of the distance B between the two legs 42 and 44. The same applies to the lower holder 26, in which a recess 55 can be omitted.

Besonders zweckmäßig ist es, wenn das Einsteckloch 34 und die Einkerbung 38 im Rastbereich 36 des unteren Hal­ters 26 beide auf einer Linie in einem Abstand von der Unterkante 16 des Trägers 10, insbesondere dem Boden 12 eines standfesten Ordners angeordnet sind, wobei dieser Abstand gleich dem Normabstand der Transportlöcher 15 der EDV-Papierbögen 11 von ihrem seitlichen Papierrand ist. Ein in der Ordnermappe aufgenommener Stapel von Papierbögen hat dann eine bündig mit der Unterkante 16 verlaufende seitliche Kante, so daß sich die Anord­nung bei aufrechter Positionierung eines standfesten Ord­ners selbst abstützt, ohne daß die Papierbögen insbeson­dere im Bereich des unteren Halters 26 und dessen Bügel 40 übermäßig beansprucht werden.It is particularly expedient if the insertion hole 34 and the notch 38 in the latching area 36 of the lower holder 26 are both arranged in a line at a distance from the lower edge 16 of the carrier 10, in particular the bottom 12 of a stable folder, this distance being equal to that Standard distance of the transport holes 15 the computer paper sheets 11 is from their lateral paper edge. A stack of sheets of paper recorded in the folder then has a side edge which is flush with the lower edge 16, so that the arrangement is self-supporting when a stable folder is positioned upright, without the sheets of paper being excessive, in particular in the region of the lower holder 26 and its bracket 40 be claimed.

Wie aus Fig. 1 ersichtlich, ist der obere Halter 28 in Längsrichtung der Schiene 20 verschiebbar angeordnet. Zu diesem Zweck ist die Schiene 20 in ihrem oberen Bereich dünner ausgebildet und hat in Längsrichtung eine Ausspa­rung 60 an ihrer Unterseite, die von dem oberen Halter 28 untergriffen wird und in der der quer angeordnete obe­re Halter 28 unter der Schiene 20 verschiebbar läuft, wobei er deren Längenausdehnung vollständig ausnutzt. Es ist lediglich am oberen Ende der Schiene 20 ein stirnsei­tiger Anschlag 62 vorgesehen, der einen Absatz 65 bildet und die Bewegung des oberen Halters 28 nach oben begrenzt. Nach unten ist die Bewegung des oberen Halters 28 durch einen Absatz 66 begrenzt. Der Abstand zwischen den beiden Absätzen 65 und 66 ist so gewählt, daß der gewünschte Formatbereich von EDV-Papierbögen 11 problemlos überstri­chen werden kann.As can be seen from FIG. 1, the upper holder 28 is arranged to be displaceable in the longitudinal direction of the rail 20. For this purpose, the rail 20 is formed thinner in its upper region and has in the longitudinal direction a recess 60 on its underside which is gripped by the upper holder 28 and in which the transversely arranged upper holder 28 slidably runs under the rail 20, whereby it fully exploits their linear expansion. An end stop 62 is provided only at the upper end of the rail 20, which forms a shoulder 65 and limits the upper movement of the upper holder 28. Downward movement of the upper holder 28 is limited by a shoulder 66. The distance between the two paragraphs 65 and 66 is chosen so that the desired format range of computer paper sheets 11 can be easily covered.

Wie insbesondere aus Fig. 2a, 2b und 2c ersichtlich, sind sowohl im oberen Bereich der Schiene 20 als auch am oberen Halter 28 Führungen in Form von Stegen oder Leisten einerseits und Nuten andererseits vorgesehen, die im zusammengesetzten Zustand ineinandergreifen, die Führung des oberen Halters 28 gewährleisten und ihn zu­gleich gegen Verdrehen sichern.As can be seen in particular from FIGS. 2a, 2b and 2c, guides in the form of webs or strips on the one hand and grooves on the other hand are provided both in the upper region of the rail 20 and on the upper holder 28, which engage in one another in the assembled state, the guidance of the upper holder 28 ensure and secure it against twisting at the same time.

Wie aus Fig. 2a ersichtlich, gehen Seitenwände 59 der Schiene 20 in Führungsleisten 61 über, die eine geringe­re Höhe haben als die Seitenwände 59 im übrigen Bereich der Schiene. Diese Führungsleisten 61 gehen an den Ab­sätzen 65 bzw. 66 in die Seitenwände 59 bzw. den stirn­seitigen Anschlag 62 über. Zusätzlich ist in diesem obe­ren Bereich der Schiene 20 zweckmäßigerweise eine Ver­stärkungsrippe 63 vorgesehen, die mit dem stirnseitigen Anschlag 62 verbunden ist und sich zum gegenüberliegen­den Ende der Schiene 20 hin erstreckt; gegebenenfalls kann diese Verstärkungsrippe 63 auch mit einem Zylinder­teil 23 verbunden sein, welches ein Loch 22 zur Aufnahme eines Befestigungsteiles 24 bildet.As can be seen from FIG. 2a, side walls 59 of the rail 20 merge into guide strips 61, which have a lower height than the side walls 59 in the remaining area the rail. These guide strips 61 merge at the shoulders 65 and 66 into the side walls 59 and the end stop 62. In addition, a reinforcing rib 63 is expediently provided in this upper region of the rail 20, which is connected to the end stop 62 and extends to the opposite end of the rail 20; optionally, this reinforcing rib 63 can also be connected to a cylinder part 23, which forms a hole 22 for receiving a fastening part 24.

Wie aus Fig. 2a weiterhin ersichtlich, handelt es sich bei der Schiene 20 um ein an der Unterseite offenes Hohl­kastenprofil, das sich im Spritzgußverfahren herstellen läßt. Die verschiedenen Wände, Leisten und Rippen bilden dabei eine einstückige Anordnung. Über der Aussparung 60 sitzt ein mit 64 bezeichnetes Deckteil, welches den obe­ren Halter 28 übergreift.As can further be seen from FIG. 2a, the rail 20 is a hollow box profile which is open on the underside and which can be produced by injection molding. The various walls, strips and ribs form a one-piece arrangement. Above the recess 60 is a cover part, designated 64, which engages over the upper holder 28.

Der obere Halter 28 hat in seinem mittleren Bereich eine Aussparung 55, deren Abmessungen der Breite der Schiene 20 entsprechen. Ferner sind quer zum Halter 28 verlaufende Aussparungen in Form von Nuten 51 und 53 vorgesehen, die komplementär zu den Führungsleisten 61 und 63 ausgebildet sind und mit diesen in gleitenden Eingriff bringbar sind.The upper holder 28 has a recess 55 in its central region, the dimensions of which correspond to the width of the rail 20. Furthermore, recesses extending in the form of grooves 51 and 53 are provided which run transversely to the holder 28 and which are complementary to the guide strips 61 and 63 and can be brought into sliding engagement therewith.

Fig. 2c zeigt den oberen Halter 28 in einer Seitenansicht im Schnitt, während Fig. 3 den zusammengebauten Zustand von Schiene 20 und oberem Halter 28 zeigt, der von dem Deckteil 64 der Schiene 20 übergriffen wird. Die Tiefe der Aussparung 55 ist dabei so gewählt, daß sie gleiche Abmessungen aufweist wie die Aussparung 60 in der Schiene 20. Auf diese Weise ergibt sich eine spaltfreie, kompakte Anordnung von Schiene 20 und verschiebbarem oberen Hal­ter 28.Fig. 2c shows the upper holder 28 in a side view in section, while Fig. 3 shows the assembled state of the rail 20 and the upper holder 28, which is overlapped by the cover part 64 of the rail 20. The depth of the recess 55 is chosen so that it has the same dimensions as the recess 60 in the rail 20. This results in a gap-free, compact arrangement of rail 20 and displaceable upper holder 28.

Weiterhin ist die Anordnung, wie in Fig. 1 dargestellt, so getroffen, daß die Auflageteile 30 und 50 sowie die Rastbereiche 36 und 56 von beiden Haltern 26 und 28 so angeordnet sind, daß sie eine mit der Oberseite der Schiene 20 bündig in einer Ebene verlaufende Oberfläche bilden. Dadurch wird eine glatte Auflage der Papierbögen 11 gewährleistet und ein formschönes Aussehen der Anord­nung sichergestellt.Furthermore, the arrangement, as shown in Fig. 1, is such that the support parts 30 and 50 and the locking areas 36 and 56 of both holders 26 and 28 are arranged so that they are flush with the top of the rail 20 in one plane form a continuous surface. This ensures a smooth support of the sheets of paper 11 and ensures an attractive appearance of the arrangement.

Zur Benutzung einer derartigen Ordnermappe ist es lediglich erforderlich, die Bügel 40 durch Linksdrehung oder Rechtsdrehung aus ihren Rastbereichen 36 bzw. 56 herauszudrehen. Anschließend wird ein Stapel von EDV-­Papierbögen 11 in der in Fig. 5 dargestellten Weise in seinen Stanzlöchern bzw. Transportlöchern 15 aufgespießt, wobei der Schenkel 42 mit seinem Schaft 48 in das jewei­lige Einsteckloch 34 bzw. 54 eingesteckt wird. Dann wird der jeweilige Bügel 40 wahlweise durch Linksdrehung oder Rechtsdrehung gedreht, bis er in dem herzförmigen Rast­bereich 36 bzw. 56 einrastet, und zwar in der mittleren Einkerbung 38 bzw. 58. Diese Bewegung ist in Fig. 1 mit Doppelpfeilen angedeutet. Wenn dabei ein breiterer oder schmalerer Stapel von Papierbögen 11 unterzubringen ist, braucht lediglich der obere Halter 28 in Längsrichtung der Schiene 20 verschoben zu werden. Der Stapel von Pa­pierbögen 11 selbst sorgt dann für die Beibehaltung des gewünschten Abstandes der beiden Halter 26 und 28 mit den darin sitzenden Bügeln 40. Weitere Fixierungen sind dann nicht erforderlich.To use such a folder, it is only necessary to turn the brackets 40 out of their locking areas 36 and 56 by turning them to the left or to the right. A stack of computerized paper sheets 11 is then impaled in its punch holes or transport holes 15 in the manner shown in FIG. 5, the leg 42 with its shaft 48 being inserted into the respective insertion hole 34 or 54. Then the respective bracket 40 is rotated either by turning it to the left or to the right until it engages in the heart-shaped latching area 36 or 56, specifically in the central notch 38 or 58. This movement is indicated in FIG. 1 by double arrows. If a wider or narrower stack of sheets of paper 11 is to be accommodated, only the upper holder 28 needs to be moved in the longitudinal direction of the rail 20. The stack of sheets of paper 11 itself then ensures that the desired spacing of the two holders 26 and 28 with the brackets 40 seated therein is maintained. Further fixations are then not required.

Claims (12)

1. Ordnermappe für Papierbögen, insbesondere EDV-Papier­bögen, die an ihren seitlichen Rändern jeweils eine Reihe von Stanzlöchern (15) in gleichen Abständen aufweisen, mit einem festen Träger (10, 12), an dem eine Aufreihvor­richtung angebracht ist, die eine Halterung (20, 26, 28) sowie in der Halterung lösbar befestigbare, U-förmige Bügel (40) zur Aufnahme und Fixierung der Papierbögen (11) aufweist, wobei die Halterung (20, 26, 28) eine Schiene (20) sowie einen ersten Halter (28) und einen zweiten Halter (26) quer zur Schiene (20) aufweist,
dadurch gekennzeichnet,
daß der eine Halter (26) fest mit der Schiene (20) verbunden ist, während der andere Halter (28) in Längs­richtung der Schiene (20) verschiebbar angeordnet ist, daß die Halter (26, 28) jeweils ein Auflageteil (30, 50) und ein Rastteil (32, 52) aufweisen, die sich quer zur Schiene (20) in entgegengesetzte Richtungen erstrecken und die U-förmigen Bügel (40) aufnehmen, und daß zumindest das Auflageteil (30, 50) und der Rast­bereich (36, 56) der jeweiligen Halter (26, 28) eine mit der Oberseite der Schiene (20) bündig in einer Ebene ver­laufende Oberfläche haben.
1. Folder folder for paper sheets, in particular EDP paper sheets, each of which has a row of punched holes (15) at the same intervals on its lateral edges, with a fixed support (10, 12) on which a line-up device is attached, which has a holder ( 20, 26, 28) and U-shaped bracket (40) detachably attachable in the holder for receiving and fixing the paper sheets (11), the holder (20, 26, 28) having a rail (20) and a first holder (28) and a second holder (26) transverse to the rail (20),
characterized,
that one holder (26) is fixedly connected to the rail (20), while the other holder (28) is arranged displaceably in the longitudinal direction of the rail (20), that the holder (26, 28) each have a support part (30, 50) and a locking part (32, 52) which extend transversely to the rail (20) in opposite directions and accommodate the U-shaped bracket (40), and that at least the support part (30, 50) and the latching area (36, 56) of the respective holder (26, 28) have a surface which is flush with the upper side of the rail (20) in one plane.
2. Ordnermappe nach Anspruch 1,
dadurch gekennzeichnet,
daß die Schiene (20) in ihrem einen Endbereich dünner ausgebildet ist und in Längsrichtung eine Aussparung (60) an der Unterseite hat, in der der quer angeordnete eine Halter (28) unter der Schiene (20), diese untergreifend, bei voller Ausnutzung ihrer Längenausdehnung verschiebbar läuft.
2. folder according to claim 1,
characterized,
that the rail (20) is formed thinner in one end region and has in the longitudinal direction a recess (60) on the underside in which the transversely arranged holder (28) under the rail (20), engaging under it, with full use of it Linear expansion slidably runs.
3. Ordnermappe nach Anspruch 2,
dadurch gekennzeichnet,
daß die Längsverschiebung des einen Halters (28) durch stufenförmige Absätze (65,66) bzw. einen Anschlag (62) nach oben und unten begrenzt ist, und daß der eine verschiebbare Halter (28) und/oder die Schiene (20) Führungen (51, 53; 61, 63) aufweisen, mit denen der Halter (28) unverdrehbar verschieblich geführt ist.
3. folder according to claim 2,
characterized,
that the longitudinal displacement of one holder (28) by step-shaped shoulders (65,66) or a stop (62) is limited up and down, and that the one movable holder (28) and / or the rail (20) guides ( 51, 53; 61, 63) with which the holder (28) is non-rotatably guided.
4. Ordnermappe nach einem der Ansprüche 1 bis 3,
dadurch gekennzeichnet,
daß die Schiene (20) mindestens eine in Längsrichtung verlaufende Leiste (61, 63) aufweist, auf der eine ent­sprechende Nut (51, 53) im Halter (28) gleitet, und daß die Schiene (20) ein an der Unterseite offenes Hohl­kastenprofil aufweist, deren Wände im oberen Bereich Führungsleisten (61, 63) zum Eingriff mit komplementären Nuten (51, 53) im verschiebbaren Halter (28) bilden.
4. folder according to one of claims 1 to 3,
characterized,
that the rail (20) has at least one longitudinal bar (61, 63) on which a corresponding groove (51, 53) slides in the holder (28), and that the rail (20) has a hollow box profile open on the underside The walls of which form guide strips (61, 63) in the upper region for engagement with complementary grooves (51, 53) in the displaceable holder (28).
5. Ordnermappe nach einem der Ansprüche 1 bis 4,
dadurch gekennzeichnet,
daß der verschiebbare Halter (28) an seiner Oberseite eine Aussparung (55) aufweist, deren Breite und Tiefe in den Abmessungen der Breite der Schiene (20) bzw. der Tiefe der Aussparung (60) in der Schiene (20) entsprechen.
5. folder according to one of claims 1 to 4,
characterized,
that the displaceable holder (28) has a recess (55) on its upper side, the width and depth of which correspond to the dimensions of the width of the rail (20) or the depth of the recess (60) in the rail (20).
6. Ordnermappe nach einem der Ansprüche 1 bis 5,
dadurch gekennzeichnet,
daß die Schiene (20) zumindest in ihrem einen Endbereich eine Verstärkungsrippe (63) aufweist, die im wesentlichen gleiche Höhe wie die seitlich äußeren Führungsleisten (61) hat und mit dem stirnseitigen oberen Anschlag (62) sowie gegebenenfalls mit einem an der Schiene (20) angeformten Zylinder (23) verbunden ist, welcher ein Bestigungsteil (24) für die Schiene (20) aufnimmt.
6. folder according to one of claims 1 to 5,
characterized,
that the rail (20) has, at least in one end region, a reinforcing rib (63) which is essentially the same height as the laterally outer guide strips (61) and with the front upper stop (62) and, if appropriate, with one on the rail (20 ) molded cylinder (23) is connected, which receives a mounting part (24) for the rail (20).
7. Ordnermappe nach einem der Ansprüche 1 bis 6,
dadurch gekennzeichnet,
daß die Komponenten der Halterung (20, 26, 28) aus Metall oder aus Kunststoff, insbesondere aus Spritzgußteilen aus Polyolefin, insbesondere aus Polypropylen oder Polyurethan bestehen,
und daß die Schiene (20) und der feste Halter (26) mit dem Träger (10, 12) durch Schweißen, Kleben, Schrauben und/oder Nieten fest verbunden sind.
7. folder according to one of claims 1 to 6,
characterized,
that the components of the holder (20, 26, 28) consist of metal or plastic, in particular of injection molded parts made of polyolefin, in particular of polypropylene or polyurethane,
and that the rail (20) and the fixed holder (26) with the carrier (10, 12) are firmly connected by welding, gluing, screwing and / or riveting.
8. Ordnermappe nach einem der Ansprüche 1 bis 7,
dadurch gekennzeichnet,
daß die Halter (26, 28) jeweils ein nach oben offenes Einsteck­loch (34, 54) an einem Ende und einen am gegenüberliegenden Ende ausgebildeten, im wesentlichen symmetrischen Rastbereich (36, 56) mit einer mittleren Einkerbung (38, 58) aufweisen, in welchem der in das Einsteckloch (34, 54) eingesetzte Bügel (40) durch eine Drehbewegung um seinen einen Schenkel (42) lösbar enrastet.
8. folder according to one of claims 1 to 7,
characterized,
that the holders (26, 28) each have an upwardly open insertion hole (34, 54) at one end and an essentially symmetrical locking area (36, 56) formed at the opposite end with a central notch (38, 58) in which detachably engages the bracket (40) inserted into the insertion hole (34, 54) by rotating it around its one leg (42).
9. Ordnermappe nach Anspruch 8,
dadurch gekennzeichnet,
daß das Einsteckloch (34) und die Einkerbung (38) im Rastbereich (36) des festen Halters (26) in einem Abstand von der Unterkante (16) des Trägers (10), insbesondere des Bodens (12) eines standfesten Ordners angeordnet sind, der gleich dem Normabstand der Transportlöcher (15) von EDV-Papier (11) vom seitlichen Papierrand ist.
9. folder according to claim 8,
characterized,
that the insertion hole (34) and the notch (38) are arranged in the latching area (36) of the fixed holder (26) at a distance from the lower edge (16) of the carrier (10), in particular the bottom (12) of a stable folder, which is equal to the standard distance of the transport holes (15) of EDP paper (11) from the side paper edge.
10. Ordnermappe nach Anspruch 8 oder 9,
dadurch gekennzeichnet,
daß der jeweilige Rastbereich (36, 56) am Halter (26, 28) einen Vorsprung bildet, der gegenüber der Unterseite des Halters (26, 28) nach oben abgesetzt ist und eine, in Längsrichtung der Schiene (20) gesehen, durchgehende Aussparung im vorgegebenen Abstand (D1) zum Träger (10, 12) aufweist,
und daß die Rastbereiche (36, 56) der Halter (26, 28) in der Draufsicht eine herzförmige Kontur haben und in der Seitenansicht flacher ausgebildet sind als die ihnen gegen­überliegenden Auflageteile (30, 50).
10. folder according to claim 8 or 9,
characterized,
that the respective locking area (36, 56) on the holder (26, 28) forms a projection which is offset from the underside of the holder (26, 28) upwards and a, seen in the longitudinal direction of the rail (20), continuous recess in has a predetermined distance (D1) from the carrier (10, 12),
and that the latching areas (36, 56) of the holders (26, 28) have a heart-shaped contour in the plan view and are flatter in the side view than the support parts (30, 50) opposite them.
11. Ordnermappe nach einem der Ansprüche 1 bis 10,
dadurch gekennzeichnet,
daß die U-förmigen Bügel (40) einen längeren, geradlinigen Schenkel (42) mit Schaft (48) und einen kürzeren Schenkel (44) aufweisen, der an seinem unteren Ende umgebogen ist und einen in Richtung des längeren Schenkels (42) quer ab­stehenden Vorsprung (46) aufweist.
11. folder according to one of claims 1 to 10,
characterized,
that the U-shaped bracket (40) has a longer, straight leg (42) with shaft (48) and a shorter leg (44) which is bent over at its lower end and one which projects transversely in the direction of the longer leg (42) Has projection (46).
12. Ordnermappe nach einem der Ansprüche 1 bis 11,
dadurch gekennzeichnet,
daß der U-förmige Bügel (40) mit Vorspannung und mit leichter Schrägstellung seines Schenkels (42) gegenüber dem Boden (12) in den jeweiligen Halter (26, 28) einsetzbar ist.
12. folder according to one of claims 1 to 11,
characterized,
that the U-shaped bracket (40) with prestress and with a slight inclination of its leg (42) relative to the floor (12) can be used in the respective holder (26, 28).
EP87115775A 1986-10-28 1987-10-27 Folder for paper sheets, particularly computer print sheets Withdrawn EP0265909A3 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19863636672 DE3636672A1 (en) 1986-10-28 1986-10-28 ORGANIZING AGENTS FOR PAPER SHEETS, IN PARTICULAR EDP PAPER SHEETS
DE3636672 1986-10-28

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP0265909A2 true EP0265909A2 (en) 1988-05-04
EP0265909A3 EP0265909A3 (en) 1988-08-17

Family

ID=6312657

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP87115775A Withdrawn EP0265909A3 (en) 1986-10-28 1987-10-27 Folder for paper sheets, particularly computer print sheets

Country Status (3)

Country Link
US (1) US4842434A (en)
EP (1) EP0265909A3 (en)
DE (1) DE3636672A1 (en)

Families Citing this family (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5642954A (en) * 1996-05-15 1997-07-01 Avery Dennison Corporation Space-saving collapsible ring binder
CN100519224C (en) * 2003-03-07 2009-07-29 国际文具制造厂有限公司 Ring spring binder mechanism
DE602006021588D1 (en) * 2005-10-06 2011-06-09 Ideastream Consumer Prod Llc COLLABORABLE RING FOLDER AND USES THEREOF

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2308511A1 (en) * 1975-04-24 1976-11-19 Dejoux Andre Modular document filing unit - has files to which are fixed strips on which pin blocks slide

Family Cites Families (11)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US716232A (en) * 1902-02-27 1902-12-16 George F C Houghton Flat-opening loose-leaf ledger.
US1140360A (en) * 1914-01-26 1915-05-25 James C Dawson Shiftable-sheet binder.
US1132306A (en) * 1914-01-26 1915-03-16 James C Dawson Shiftable-sheet binder.
US2871816A (en) * 1957-11-29 1959-02-03 Mcconnell Joseph Reading guides for figures in lines and columns
US3638801A (en) * 1969-04-02 1972-02-01 Larson Co Charles O Adjustable hanger device
FR2095449A5 (en) * 1970-06-09 1972-02-11 Sermem Sa
US4055908A (en) * 1976-04-15 1977-11-01 Greene Daniel H Reading device
US4473158A (en) * 1979-08-31 1984-09-25 Datafile Limited File hangers
IE54440B1 (en) * 1982-08-23 1989-10-11 Koloman Handler Gmbh Device for holding sheets provided with perforations
US4486111A (en) * 1982-09-29 1984-12-04 Jostens, Inc. Data binder slide
US4472897A (en) * 1983-04-27 1984-09-25 Phillips Courtney G Universally adjustable paper holder apparatus

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2308511A1 (en) * 1975-04-24 1976-11-19 Dejoux Andre Modular document filing unit - has files to which are fixed strips on which pin blocks slide

Also Published As

Publication number Publication date
US4842434A (en) 1989-06-27
EP0265909A3 (en) 1988-08-17
DE3636672A1 (en) 1988-05-19

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2605876C2 (en) Filing device for holding punched sheet material together
DE2649723C2 (en) Sheet stapler made of plastic
DE2352589A1 (en) PICK-UP DEVICE FOR FILING DOCUMENTS
DE2401586A1 (en) REGISTRATION
DE2855095C2 (en) Document holder for documents
DE3934292C2 (en)
DE2302365A1 (en) STRINGING SYSTEM FOR PERFORATED PAPER STACKS OR THE LIKE. IN FOLDERS, FOLDERS AND SIMILAR REGISTRATION COLLECTORS
DE2907656C2 (en)
EP0499152B1 (en) Folder, or the like
CH619124A5 (en)
EP0906197B1 (en) File with a modular structure
DE2227625A1 (en) STAPLER FOR HIGH-SPEED STAPLER
EP0265909A2 (en) Folder for paper sheets, particularly computer print sheets
DE2556134C2 (en) Stapler with flexible stringing bars
EP0160740B1 (en) Filing device for paper sheets or the like
EP0219775A1 (en) Loose-leaf binder, particularly for EDP data sheets
DE3200142A1 (en) DRAWER FOR THE ORIGINAL STORAGE OF SMALL PARTS
DE3441050C2 (en)
DE10355767A1 (en) suspended container
DE3341175C1 (en) File for sheets of paper, especially for sheets of EDP paper
DE2558578C3 (en) Hanger for staplers
DE2740806C2 (en) Device for supporting shelves
DE2709889C3 (en) Ring binder
DE60106388T2 (en) HIDDEN DEVICE FOR FIXING A WALL ELEMENT
DE2163768A1 (en) COLLECTORS FOR STRINGING UP TABLING LISTS

Legal Events

Date Code Title Description
PUAI Public reference made under article 153(3) epc to a published international application that has entered the european phase

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009012

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A2

Designated state(s): AT BE CH DE ES FR GB GR IT LI LU NL SE

PUAL Search report despatched

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009013

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A3

Designated state(s): AT BE CH DE ES FR GB GR IT LI LU NL SE

17P Request for examination filed

Effective date: 19890210

17Q First examination report despatched

Effective date: 19900720

STAA Information on the status of an ep patent application or granted ep patent

Free format text: STATUS: THE APPLICATION IS DEEMED TO BE WITHDRAWN

18D Application deemed to be withdrawn

Effective date: 19911031