New! View global litigation for patent families

EP0123184A2 - Keyboard arrangement - Google Patents

Keyboard arrangement

Info

Publication number
EP0123184A2
EP0123184A2 EP19840103841 EP84103841A EP0123184A2 EP 0123184 A2 EP0123184 A2 EP 0123184A2 EP 19840103841 EP19840103841 EP 19840103841 EP 84103841 A EP84103841 A EP 84103841A EP 0123184 A2 EP0123184 A2 EP 0123184A2
Authority
EP
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
keyboard
arrangement
keyboard arrangement
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
EP19840103841
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP0123184B1 (en )
EP0123184A3 (en )
Inventor
Alain M. Bebié
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Bebie & Co
Bebie+co
Original Assignee
BEBIE+CO.
BEBIE & CO
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Images

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H13/00Switches having rectilinearly-movable operating part or parts adapted for pushing or pulling in one direction only, e.g. push-button switch
    • H01H13/70Switches having rectilinearly-movable operating part or parts adapted for pushing or pulling in one direction only, e.g. push-button switch having a plurality of operating members associated with different sets of contacts, e.g. keyboard
    • H01H13/78Switches having rectilinearly-movable operating part or parts adapted for pushing or pulling in one direction only, e.g. push-button switch having a plurality of operating members associated with different sets of contacts, e.g. keyboard characterised by the contacts or the contact sites
    • H01H13/807Switches having rectilinearly-movable operating part or parts adapted for pushing or pulling in one direction only, e.g. push-button switch having a plurality of operating members associated with different sets of contacts, e.g. keyboard characterised by the contacts or the contact sites characterised by the spatial arrangement of the contact sites, e.g. superimposed sites
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H13/00Switches having rectilinearly-movable operating part or parts adapted for pushing or pulling in one direction only, e.g. push-button switch
    • H01H13/70Switches having rectilinearly-movable operating part or parts adapted for pushing or pulling in one direction only, e.g. push-button switch having a plurality of operating members associated with different sets of contacts, e.g. keyboard
    • H01H13/702Switches having rectilinearly-movable operating part or parts adapted for pushing or pulling in one direction only, e.g. push-button switch having a plurality of operating members associated with different sets of contacts, e.g. keyboard with contacts carried by or formed from layers in a multilayer structure, e.g. membrane switches
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H13/00Switches having rectilinearly-movable operating part or parts adapted for pushing or pulling in one direction only, e.g. push-button switch
    • H01H13/70Switches having rectilinearly-movable operating part or parts adapted for pushing or pulling in one direction only, e.g. push-button switch having a plurality of operating members associated with different sets of contacts, e.g. keyboard
    • H01H13/78Switches having rectilinearly-movable operating part or parts adapted for pushing or pulling in one direction only, e.g. push-button switch having a plurality of operating members associated with different sets of contacts, e.g. keyboard characterised by the contacts or the contact sites
    • H01H13/80Switches having rectilinearly-movable operating part or parts adapted for pushing or pulling in one direction only, e.g. push-button switch having a plurality of operating members associated with different sets of contacts, e.g. keyboard characterised by the contacts or the contact sites characterised by the manner of cooperation of the contacts, e.g. with both contacts movable or with bounceless contacts
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H2201/00Contacts
    • H01H2201/006Contacts self-aligning
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H2203/00Form of contacts
    • H01H2203/02Interspersed fingers
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H2209/00Layers
    • H01H2209/014Layers composed of different layers; Lubricant in between
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H2213/00Venting
    • H01H2213/01Venting with internal pressure of other switch sites
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H2215/00Tactile feedback
    • H01H2215/004Collapsible dome or bubble
    • H01H2215/008Part of substrate or membrane
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H2217/00Facilitation of operation; Human engineering
    • H01H2217/006Different feeling for different switch sites
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H2219/00Legends
    • H01H2219/002Legends replaceable; adaptable
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H2219/00Legends
    • H01H2219/002Legends replaceable; adaptable
    • H01H2219/026Legends replaceable; adaptable with programming switches
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H2219/00Legends
    • H01H2219/036Light emitting elements
    • H01H2219/04Attachments; Connections
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H2221/00Actuators
    • H01H2221/002Actuators integral with membrane
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H2221/00Actuators
    • H01H2221/008Actuators other then push button
    • H01H2221/012Joy stick type
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H2221/00Actuators
    • H01H2221/008Actuators other then push button
    • H01H2221/016Lever; Rocker
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H2221/00Actuators
    • H01H2221/024Transmission element
    • H01H2221/026Guiding or lubricating nylon
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H2221/00Actuators
    • H01H2221/046Actuators bistable
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H2221/00Actuators
    • H01H2221/056Modular conception
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H2221/00Actuators
    • H01H2221/066Actuators replaceable
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H2223/00Casings
    • H01H2223/002Casings sealed
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H2225/00Switch site location
    • H01H2225/002Switch site location superimposed
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H2229/00Manufacturing
    • H01H2229/042Snap coupling; Snap mounting
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H2239/00Miscellaneous
    • H01H2239/022Miscellaneous with opto-electronic switch

Abstract

Um Tastaturfelder mit einer einteiligen gummielastischen Matte, auf einer Trägeranordnung mit tastenbetätigten Schaltorganen verschmutzungsunanfällig und bequem reinigbar, auszugestalten, umfasst die Anordnung als abschliessende Abdeckung derTrägeranordnung (14,16) die gummielastische Matte. To configure keypads with a one-piece rubber-elastic mat, resistant to contamination and easily cleanable on a carrier assembly with a key-operated switching members, which arrangement comprises a final cover derTrägeranordnung (14,16) the rubber-elastic mat. Dabei umfasst die Matte Tastenbereiche und Auflagebereiche (11, 15), die durch Federbrükken-Mattenpartien verbunden sind, derart dass zum Rückholen der Tasten keine zusätzlichen Federorgane vorgesehen werden müssen und/oder es sind trägeranordnungsseitig Bewegungsführungen (16) für Tastenbereiche (11) der Matte vorgesehen, um eindeutige Schaltbewegungsbahnen für die Tastenbereiche (11) festzulegen. The mat key regions and the support portions comprises (11, 15), which are connected by Federbrükken mat games, such that for returning the button, no additional spring elements have to be provided and / or there is carrier assembly side movement guides (16) for key regions (11) of the mat provided to establish clear shift trajectories for key regions (11).

Description

  • [0001]
    Die vorliegende Erfindung betrifft eine Tastaturanordnung mit einer einteiligen Matte aus gummielastischem Material auf einer Trägeranordnung, wobei Schaltorgane trägeranordnungsseitig vorgesehen sind, mit der Matte zu ihrer Betätigung zusammenwirkend. The present invention relates to a keyboard assembly with a one-piece mat of resilient material on a carrier assembly, wherein switching elements are provided side carrier assembly, cooperatively with the mat for its actuation.
  • [0002]
    Es sind Schaltmattentastaturen dieser Art bekannt, bei welchen die Matte mit den Tastenbereichen auf einer Trägeranordnung eines Gerätes angeordnet ist, wobei die Trägeranordnung so ausgebildet ist, dass sie die Matte von der Bedienungsseite her betrachtet, soweit abdeckt, dass nur die Tastenbereiche der Matte zugänglich sind. There are circuit Matt keyboards of this kind is known, in which the mat is arranged with the key regions on a carrier assembly of an appliance, wherein the support assembly is designed so that it considers the mat from the operator's side, as far as covering that only the key regions of the mat are accessible , Zur Montage wird die Matte grundsätzlich zwischen einen ersten Teil der Trägeranordnung mit entsprechend vorgesehenen Schaltorganen und einer Abdeckung als zweiten Teil und mit den entsprechenden Oeffnungen für den Tastenbereichzugriff eingeklemmt montiert. For assembly, the mat is basically mounted clamped between a first portion of the carrier assembly with correspondingly provided switching elements and a cover as a second part and with the corresponding openings for the key area access. Diese Anordnung weist den Nachteil auf, dass zwischen der Abdeckung mit den entsprechenden Oeffnungen für den Zugriff zu den Tastenbereichen und der gummielastischen Matte Hohlräume entstehen, die mit Bezug auf Schmutzansammlung und entsprechende Reinigbarkeit unerwünscht sind. This arrangement has the disadvantage that arise between the cover with the corresponding openings for access to the key regions and the rubber-elastic mat cavities, which are undesirable with respect to accumulation of dirt and corresponding cleanability.
  • [0003]
    Es sind weiter Tastaturanordnungen bekannt, bei denen die Matte die abschliessende Abdeckung der Trägeranordnung bildet. There are known keyboard arrangements further wherein the mat forming the final cover of the carrier arrangement. Dabei sind entweder zusätzliche Federorgane vorgesehen, die die Mattentasten nach Betätigung rückholen und/oder die Tastenbereiche der Matte sind bewegungsmässig nicht geführt, so dass bei ihrer Betätigung unsichere Schaltzustände entstehen. In this case either additional spring elements are provided which bring back the mat after actuation keys and / or key portions of the mat are not terms of movement performed so that arise unsafe switching states when activated.
  • [0004]
    Der Nachteil des Vorsehens zusätzlicher, den Aufwand für eine derartige Anordnung erhöhender Federorgane und der Nachteil von Anordnungen, bei denen die Matte noch zusätzlich abgedeckt wird, werden erfindungsgemäss dadurch gelöst, dass The disadvantage of providing additional, the expense of such an arrangement of increasing spring system and the disadvantage of arrangements in which the mat is additionally to be covered, according to the invention, solved in that
    • - die Matte die abschliessende Abdeckung der Trägeranordnung bildet und - the mat forms the final cover of the carrier arrangement, and
    • - die Matte Tastenbereiche und Auflagebereiche zur Auflage der Trägeranordnung umfasst, wobei die Tastenbereiche über mindestens je eine Federbrücken-mattenpartie mit den sie umgebenden Auflagebereichen verbunden sind. - the mat key regions and comprises supporting areas for supporting the carrier assembly, wherein the key regions are connected via at least one spring bridge matt partie with the surrounding pad areas.
  • [0005]
    Der Nachteil angeführter Matten-Tasten und der Nachteil von Anordnungen, bei denen die Matte noch zusätzlich abgedeckt wird, werden erfindungsgemäss dadurch gelöst, dass The disadvantage services mentioned above mats keys and the disadvantage of arrangements in which the mat is additionally to be covered, according to the invention solved in that
    • - die Matte die abschliessende Abdeckung der Trägeranordnung bildet und - the mat forms the final cover of the carrier arrangement, and
    • - Bewegungsführungen für Tastenbereiche der Matte vorgesehen sind. - motion guides are provided for key areas of the mat.
  • [0006]
    Es wird nun weiter vorgeschlagen, dass an jedem Tastenbereich mindestens ein Schalterteil zur Signalführung angebracht ist. It is now also proposed that at each key area at least one switch member is attached to the signal routing. Dadurch wirken die Tastenbereiche unmittelbar mit den daran angeordneten schaltaktiven Partien als Teile vorgesehener Schaltorgane. Thereby, the key regions act directly with the arranged thereon switching active parts as parts provided switching elements.
  • [0007]
    Sind die vorgesehenen Schaltorgane zur Schaltung elektrischer Signale vorgesehen, so wird vorgeschlagen, dass der Schalterteil aus einem leitenden Kunststoff besteht, wie aus leitendem Silikonkautschuk. Are provided for switching elements provided for switching electrical signals, it is proposed that the switch part consists of a conductive plastic, such as conductive silicone rubber.
  • [0008]
    Vorzugsweise werden dabei die Matte und der Schalterteil aus demselben Grundmaterial hergestellt, und der Schalterteil zur elektrischen Leitung behandelt. Here, the mat and the switch part of the same base material are preferably prepared, and the switch part covers for electrical conduction.
  • [0009]
    Damit wird eine äusserst einfache Schaltmatte-Schaltorgan-Kombination erzielt. For a very simple switching mat-switching device combination is achieved.
  • [0010]
    Bei Tastaturanordnungen ist es im weiteren wesentlich, dass die Bedienungsperson über ein bestimmtes Kriterium die Rückmeldung darüber erhält, ob die Betätigung einer Taste auch zum angestrebten Schalten eines Signals geführt hat oder nicht. For keyboard layouts, it is essential in the further that the operator of a particular criterion receives feedback as to whether the operation of a key has also led to the desired switching a signal or not. Dies wird nun an der oben definierten erfindungsgemässen Matte so realisiert, dass die Federbrücken-Mattenpartien so ausgebildet werden, dass bei Betätigung eines Tastenbereiches gegen die Trägeranordnung hin in Abhängigkeit des Betätigungsweges schnappend ein Betätigungsdruckmaximum durchlaufen wird. This will now be realized to the above defined inventive mat so that the spring bridges mat parts are formed so that upon actuation of a key area against the carrier assembly toward a function of the actuating travel, an actuating pressure maximum will snap through.
  • [0011]
    Damit erfolgt die Tastenbereich-Betätigung erst gegen einen mit dem Betätigungsweg zunehmenden Reaktionsdruck und bei Durchlaufen einer bestimmten Tastenbereichsposition und des ihr zugeordneten Reaktionskraftmaximums, schnappt die Taste in ihre schaltaktive Position: Das Ueberwinden des Betätigungsdruckmaximums wirkt via betätigenden Finger einer Bedienungsperson rückmeldend zurück. To prevent the keys range operation only takes place against an increasing the actuation reaction pressure and passing through a specific key range position and its associated reaction force peak, the button snaps into its switching active position: The Over winds of the operating pressure maximum acts via actuating finger of an operator back back-reporting.
  • [0012]
    Vorzugsweise ragen im weiteren die Tastenbereiche in Mattenquerschnitt auf die der Trägeranordnung abgekehrte Mattenseite auf, dh auf die Betätiguiigsseite der Matte, entweder indem die Tastenbereiche mit Bezug auf mattensenkrechte Achsen koaxial, grundsätzlich zylinder-oder kegelstumpfförmig vorspringen, oder sich auf eine Seite von den Auflagebereichen kontinuierlich oder geknickt geneigt vorheben, dh zu besagten mattensenkrechten Achsen schiefwinklig aufragen. Preferably project in the further the key portions in mesh cross-section on the facing away from the support arrangement side of the mat, ie, the Betätiguiigsseite the mat, either by the key regions with reference to matt vertical axes coaxial, generally projecting cylindrical or frustoconical, or continuously to one side of the support areas or kinked inclined SELECTED PROPERTIES, that rise at an oblique angle to said perpendicular axes matt.
  • [0013]
    Zur Realisation des obgenannten rückmeldenden Betätigungs-Schnappeffektes wird vorgeschlagen, dass die Federbrücken-Mattenpartien bezüglich einer vorgesehenen Tastenbereichs-Betätigungsrichtung, in Mattenquerschnittsrichtung betrachtet, mindestens in einer Komponente in Betätigungsrichtung ausgerichtet sind. For realizing the above-mentioned back reporting actuation snap effect, it is proposed that the spring bridges mat games considered relative to an intended key range actuation direction in mesh cross-section direction, are aligned in at least one component in the actuating direction.
  • [0014]
    Dadurch wird erreicht, dass bei Betätigung eines Tastenbereiches die Betätigungskraft mindestens in der einen Komponente in Richtung der den Tastenbereich und den umliegenden Auflagebereich verbindenden Federbereich liegt, so dass sie die Brückenpartie aus gummielastischem Material nicht nur als Biegkraft, sondern, und insbesondere als Stauchkraft beansprucht, womit der oben definierte, angestrebte Betätigungskraft/Betätigungswegverlauf realisiert wird. It is thereby achieved that, upon actuation of a key region, the operating force at least in the is a component in the direction of the key section and the surrounding support region connecting spring portion, so that it takes up the bridge section of elastomeric material not only as Biegkraft, but, and in particular as a compressive force, whereby the above-defined, desired actuating force / Betätigungswegverlauf is realized.
  • [0015]
    Dabei können vorzugsweise die Federbrücken-Mattenpartien in Mattenquerschnittsrichtung betrachtet und bei ruhendem Tastenbereich eben und geneigt die Tastenbereiche mit den Auflagebereichenverbinden, oder können zur Verstärkung des oben definierten Schnappeffektes konkav gegen die Trägerseite der Matte hin gebogen sein. The spring bridge Matt parts may preferably be considered in mesh cross-section direction and at rest button area flat and inclined the key areas with the contact area bonding, or may be concavely curved for amplifying the above-defined snap effect against the support side of the mat towards.
  • [0016]
    Zur Beeinflussung des Betätigungsdruck/-Wegverlaufes wird weiter vorgeschlagen, dass die Federbrücken-Mattenpartien in Tastenbereich-Ruheposition durch Vorspannorgane an der Trägeranordnung vorgespannt sind. In order to influence the actuating pressure / -Wegverlaufes is further proposed that the spring bridges mat parts are prestressed in the button area-rest position by biasing members to the support assembly.
  • [0017]
    Sollen die Tastenbereiche vornehmlich in Richtung einer Mattensenkrechten betätigbar sein, oder in mindestens zwei Richtungen diesbezüglich nach Wunsch abkippend, so wird vorgeschlagen, dass die Federbrücken-Mattenpartien die Tastenbereiche vollständig umschliessen. Are to be operable primarily in the direction of a vertical Matt the key regions, or this regard abkippend in at least two directions as desired, it is proposed that the spring bridges mat parts completely surround the key regions.
  • [0018]
    Ist hingegen eine Tastaturanordnung so ausgebildet, dass sich die Tastenbereiche geknickt-oder kontinuierlich aus den Auflagebereichen hervorheben, praktisch schanzenartig, so wird vorgeschlagen, dass die Federbrücken-Mattenpartien die Tastenbereiche nur teilweise umschliessen. If, however, a keypad assembly so formed that the key regions kinked or continuous stress from the contact areas, practically schanze like, it is proposed that the spring bridges mat parts surround the key regions only partially.
  • [0019]
    Vorzugsweise weisen die Tastenbereiche auf die andere Seite aufragend, dh die der Bedienungsseite entgegengesetzte, Führungsaus- und/oder Einformungen auf, und die Trägeranordnung zugeordnete Führungsflächen. Preferably, the key regions towering to the other side, ie the side opposite the operator, Führungsaus- and / or depressions, and the carrier assembly associated guide surfaces.
  • [0020]
    In diesem Sinne werden vorzugsweise die Tastenbereiche mit auf die andere Seite vorragenden kolbenartigen Führungsverlänger un gen, allenfalls mit Zentralbohrung, versehen, wobei die Trägeranordnung dann zugeordnete Zylinderführungen und/oder allenfalls Kolbenführungen aufweist. In this sense, the key portions with protruding on the other side of the piston-like Führungsverlänger un preferably gen, possibly provided with a central bore, wherein the support arrangement then associated cylinder guides and / or at most piston guides having.
  • [0021]
    Durch diese Anordnung wird eine zu mattensenkrechten Achsen koaxiale Tastenbereichsführung sichergestellt, auch wenn die tastenbereichsumgebenden Federbrücken-Mattenpartien an sich ein seitliches Abkippen der Tastenbereiche bei ihrer Betätigung zuliessen. By this arrangement, a coaxial to matt perpendicular axes button area guidance is ensured even when the key region surrounding spring bridge Matt lots permitted to a lateral tilting of the key regions when activated.
  • [0022]
    Soll nun bei solchen von Federbrückenpartien umgebenen Tastenbereichen nicht nur eine, wie definiert koaxiale Betätigung möglich sein, sondern ist es erwünscht, dass ein derartiger Tastenbereich in mindestens zwei bevorzugten Richtungen mit Bezug auf die genannte Achse abkippen kann, wie um zwei unterschiedliche Schaltfunktionen anzusteuern, so wird vorgeschlagen, dass die Tastenbereiche oder die Trägeranordnung kolbenartige Ausformungen aufweisen und die Trägeranordnung oder die Tastenbereiche Führungsflächen, wobei Abschlusspartien der kolbenartigen Ausformungen und die Führungsfläche derart gewölbt ausgebildet sind, dass bei Relativbewegung von Tastenbereich und Trägeranordnung ein seitliches, gleitendes Abkippen der kolbenartigen Ausformung mit Bezug auf die Führungsfläche erfolgt, maW ein Abkippen des Tastenbereiches auf die eine oder andere Seite, je nach Wirkungsrichtung der Betätigungskraft. If now at such of spring bridge parts surrounded key regions not only as defined coaxial actuating be possible, but it is desirable that such a key area can tilt in at least two preferred directions with respect to said axis, such as to drive two different switching functions, so it is proposed that the key regions and the support arrangement piston-like moldings have, and the carrier assembly or the key regions guide surfaces, said final parts of the piston-like formations and the guide surface are of curved design such that upon relative movement of key region and support arrangement, a lateral, sliding tilting of the piston-like shape with respect in other words, is carried out on the guide surface, a tilting of the key area to one or the other side, depending on the direction of action of the actuating force.
  • [0023]
    Werden im weiteren den Tastenbereichen in Ruheposition unterschiedlich vorgespannte Kontaktträger-Federpartien oder in Betätigungsrichtung unterschiedlich lange Kontaktträger zugeordnet, um in Funktion des Tastenbereich-Betätigungsweges sequentiell mindestens zwei Schaltfunktionen anzusteuern, so ergibt sich damit die Möglichkeit, -komplexere Schaltfunktionen, beispielsweise im Sinne der Ansteuerung eines Umschalters mit brake-before-make-Funktion zu steuern. Are allocated in the further the key regions in the rest position differently biased contact carrier spring lots or in the actuating direction different lengths of the contact carrier to sequentially driving at least two switching functions in function of the key range actuation path, so there is therefore the possibility -komplexere switching functions, for example in the sense of control of a control switch with brake-before-make feature.
  • [0024]
    Um dabei eine und dieselbe Grundmatte für unterschiedlich anzusteuernde Funktionen einsetzen zu können, wird vorgeschlagen, dass an den Tastenbereichen der Trägeranordnung zugewandt, lösbar wie steckbar, wahlweise ausgebildete Kontaktträgerpartien anbringbar sind. In order to be able to use one and the same base mat for different functions to be controlled, it is proposed that faces the key regions of the carrier assembly, such as releasably pluggable, optionally formed contact carrier parts are mounted.
  • [0025]
    Die beschriebene Anordnung weist, wie bereits erwähnt, den grossen-Vorteil auf, dass die Matte auf höchst einfache Art und Weise ausgewechselt werden kann. The arrangement described has, as already mentioned, the big advantage on the mat in the most simple way can be replaced. Werden nun beispielsweise an einer Rechner-Bedienungskonsole unterschiedliche Arbeiten an der Konsole den einzelnen Tastaturfeldern unterschiedliche Funktionen zugeordnet, so dass mit der Tastaturbeschriftung auch andere Schaltfunktionen durch eine und dieselbe Taste am Rechner auszulösen sind, so kann es ausser - ordentlich vorteilhaft sein, wenn die Matte sich bei ihrem Einsatz durch einen mattenspezifischen Schaltcode praktisch zu erkennen gibt. Are now for example on a computer control panel different works assigned different functions on the console the individual keypads, so triggering the keyboard legend, other switching functions by one and the same button on the computer, so it can except - be neat advantageous if the mat reveals itself practically in their use by a matt-specific activation code.
  • [0026]
    Dies wird dadurch erreicht, dass an der Matte nicht tastenbereichbetätigbare Schaltkontakte vorgesehen sind, zur mattenspezifischen Kontaktierung vom Ge,gen- kontakt an der Trägeranordnung. This is achieved that not tastenbereichbetätigbare switch contacts are provided on the mat, the mat specific contact from Ge, genetically-contact on the carrier assembly.
  • [0027]
    Damit werden durch Einlegen unterschiedlicher Matten unterschiedliche Schaltbrücken erstellt, unabhängig von den vorgesehenen Tastenbereichsschaltern, womit praktisch, ohne dass dies der Bedienungsperson bekannt zu sein braucht, bei Einlegen unterschiedlicher Matten, beispielsweise am Rechner, unterschiedliche Programme definiert werden. Thus different switching bridges are Loading various mats created, regardless of the intended key area switches, thus practically without this needs to be known to the operator, different programs are defined in Loading various mats, for example, on the computer.
  • [0028]
    Sind die Tastenbereiche steuerknüppelartig aufragend und kippbar ausgebildet und am trägeranordnungsseitigen Knüppelende Kontaktpartien vorgesehen, weiter an der Trägeranordnung tastenbereichspezifisch mehrere Gegenkontakte, durch selektives Tastenbereichabkippen ' selek - tiv über die Kontaktpartie verbindbar, so wird praktisch mit der genannten Matte und entsprechend daran vorgesehenen Tastenbereichen ein Zweikoordinantenschalter geschaffen, in dem je nach angesteuerter Tastenbereichabkipprichtuhg die einen oder anderen Schaltverbindungen erstellt werden. Are the key regions stick-like design towering and tiltable and provided on the support arrangement side stick end contact parts, further to the support arrangement key region specifically several counter-contacts, by selectively Tastenbereichabkippen 'selec - tively connected via the contact portion, it is practically created with said mat, and accordingly provided thereon key regions a Zweikoordinantenschalter that one or the other interconnections are created in the depending of driven Tastenbereichabkipprichtuhg.
  • [0029]
    Eine bekannte Tastaturanordnung sowie die erfindungsgemässe Anordnung werden anschliessend beispielsweise anhand von Figuren erläutert. A known keyboard arrangement and the inventive arrangement will be explained by example with reference to figures.
  • [0030]
    Es zeigen: Show it:
    • Fig, 1 einen Schnitt durch eine bekannte Tastaturanordnung, Fig, 1 shows a section through a known keypad assembly,
    • Fig. 2 einen Schnitt analog zu Fig. 1, durch einen Teil einer erfindungsgemässen Anordnung, Fig. 2 shows a section analogous to FIG. 1, through a part of an inventive arrangement,
    • Fig. 3 einen Schnitt analog zu Fig. 1, durch eine weitere Ausführungsvariante der erfindungsgemässen Anordnung, Fig. 3 shows a section analogous to FIG. 1 through a further embodiment of the inventive arrangement,
    • Fig. 4 und 5 Ausschnitte aus weiteren Ausführungsvarianten der erfindungsgemässen Anordnung gemäss Fig. 3, FIGS. 4 and 5 excerpts from further embodiments of the inventive arrangement according to FIG. 3,
    • Fig. 6 eine weitere Ausführungsvariante einer erfindungsgemässen Anordnung, in Querschnittsdarstellung, Fig. 6 shows a further embodiment of an inventive arrangement in cross-sectional representation,
    • Fig. 7 eine Aufsicht auf einen Teil einer bedruckten erfindungsgemässen Anordnung, Fig. 7 is a plan view of part of a printed inventive arrangement,
    • Fig. 8 eine Querschnittsdarstellung einer weiteren Ausführungsvariante der erfindungsgemässen Anordnung, Fig. 8 is a cross sectional view of another embodiment of the inventive arrangement,
    • Fig. 9 bis 21 Ausschnitte aus weiteren Ausführungsvarianten der erfindungsgemässen Anordnung im Querschnitt, Fig. 9 to 21 sections of further embodiments of the arrangement according to the invention in cross-section,
    • Fig. 22 ein Weg/Kraftdiagramm mit dem Verlauf der Tastenbereich-Betätigungskraft an erfindungs - gemässen Anordnungen, gemäss den Fig.2 bis 21 sowie den noch folgenden von Fig. 23 bis 29, Figure 22 is a displacement / force diagram with the course of the key region actuation force to Inventive -.. According to the arrangements according to figures 2 to 21 and the following still from 23 to 29,
    • Fig. 23 bis 29 Ausschnitte aus weiteren Varianten der erfindungsgemässen Anordnung in Querschnittsdarstellüng, Fig. 23 to 29 sections of further variants of the inventive arrangement in Querschnittsdarstellüng,
    • Fig. 30 eine Auf- und Seitensicht eines Tastenbereiches einer erfindungsgemässen Anordnung für seitliches Abkippen schanzenartig ausgebildet, Fig. 30 is a top and side view of a key portion of an inventive arrangement for tipping sideways formed ski jump-like manner,
    • Fig. 31 und 32 Querschnitte durch die Anordnung gemäss Fig. 30, bei unbetätigter resp. FIGS. 31 and 32 show cross sections through the arrangement according to Fig. 30, wherein unacknowledged resp. betätigtem Tastenbereich, actuated button area,
    • Fig. 33 eine Seitenansicht der Anordnung gemäss Fig. 30, mit mehreren Tastenbereichen, Fig. 33 is a side view of the arrangement according to FIG. 30, with a plurality of key regions,
    • F ig. F ig. 34 eine weitere Realisationsform in Schnittdarstellung, der Anordnung von Fig. 33. 34, a further realization form in section, of the arrangement of Fig. 33.
  • [0031]
    Heute sind Tastaturanordnungen bekannt, wie beispielsweise in Fig. 1 dargestellt. Today keyboard arrangements are known, as shown for example in FIG. 1. Die Anordnung umfasst eine profilierte Matte 1, aus gummielastischem Material mit Tastenbereichen 2 und Auflagebereichen 3. Die Matte 1 liegt auf einer geräteseitigen Trägerplatte 4. Die Profilierung der Matte ergibt, wie aus der Fig. ersichtlich, bezüglich einer mattensenkrechten Achse A koaxial aufragende Tastenbereiche 2, die mit Brückenstücken 5 mit den Auflagebereichen 3 verbunden sind. The arrangement comprises a profiled mat 1 made of rubber elastic material 3 with key regions 2 and bearing regions, the mat 1 is located on a device-side support plate 4. The profile of the mat results in, as shown in FIG. Visible, with respect to a matt vertical axis A coaxially upstanding key regions 2 which are connected to bridge pieces 5 with the support regions. 3 Dadurch entsteht, jedem Tastenbereich zugeordnet, ein durch Tastenbereichbetätigung komprimierbarer Hohlraum 6, worin, an der Trägerplatte 4, elektrische Kontakte 7 angeordnet sind, in Wechselwirkung mit an den Tastenbereichen 2 angeordneten Kontaktpartien 8. Die zapfenförmig aufragenden Tastenbereiche 2 sind weiter für zur Achse A koaxiale Bewegungen, in einer Struktur 9 der Trägeranordnung geführt. The result is, each key region associated with a compressible by key region actuation cavity 6, wherein, on the support plate 4, electric contacts 7 are arranged in interaction with arranged on the key regions 2 contacting portions 8. The peg-shaped upstanding key regions 2 are on for the axis A coaxial led movements in a structure 9 of the carrier assembly.
  • [0032]
    Die Struktur 9 ist mit einem Lochungsmuster versehen und über der Matte 1 aufgelegt, derart, dass die Tastenbereiche 2 durch die Lochungen 10 durchragen. The structure 9 is provided with a punch pattern and placed on the mat 1, so that the key regions 2 by protrude through the perforations 10th Auf diese Art und Weise wird sichergestellt, dass die Tastenbereiche 2 insbesondere koaxial zur Achse A beweglich sind. In this manner, the key regions 2 in particular coaxially to the axis A are movable is ensured. Die Hohlräume zwischen der Struktur 9 und der Matte 1 sind verschmutzungsanfällig, und einer Reinigung nur schlecht zugänglich. The cavities between the structure 9 and the mat 1 are susceptible to contamination, and a cleaning poorly accessible.
  • [0033]
    In Fig. 2 ist nun eine erste, noch mit gewissen Nachteilen behaftete Ausführungsvariante der erfindungsgemässen Anordnung dargestellt. In FIG. 2, a first, still afflicted with certain disadvantages embodiment of the inventive arrangement is now shown. Wie aus der Entwicklung von Fig, 1 zu Fig. 2 ersichtlich, besteht hier die Anordnung wiederum aus einer Matte 1a aus gummielastischem Material, mit Auflagebereichen 3a zur Auflage auf eine Trägerplatte 4a und mit Tastenbereichen 2a zur Betätigung. As can be seen from the development of Fig, 1 to Fig. 2, the arrangement here in turn 1a of a mat of rubber-elastic material, with contact portions 3a for resting on a support plate 4a and having key regions 2a for actuation. Wiederum sind die Auflagebereiche 3a und die Tastenbereiche 2a durch Brückenpartien 5a derart verbunden, dass zwischen den Tastenbereichen 2a und der Trägerplatte 4a Hohlräume 6a entstehen. In turn are connected by bridge parts 5a in such a manner, the support portions 3a and the key portions 2a, that between the key portions 2a and 4a of the support plate cavities 6a are formed. Darin sind am Tastenbereich 2a, und an der Trägerplatte 4a zusammenwirkende Kontakte 7a resp. This includes the key region 2a, and cooperating on the carrier plate 4a contacts 7a resp. 8a vorgesehen. 8a is provided. Diese erste Ausführungsvariante der erfindungsgemässen Anordnung weist, wie der Quervergleich von Fig. 1 und 2 zeigt, keine betätigungsseitige Struktur entsprechend 9 von Fig.- 1 auf, sondern die Matte 1a ist direkt auf der Trägerplatte 4a angeordnet. This first embodiment of the inventive arrangement, as the cross-comparison of Figs. 1 and 2 shows, no operating side structure corresponding 9 of Fig.- 1 on, but the mat 1a is disposed directly on the carrier plate 4a. Die Matte 1a deckt die Trägerplatte 4a dichtend ab und ist einer Reinigung von aussen in ihrer Ganzheit offen zugänglich. The mat 1a covers the carrier plate 4a sealingly and is a cleaning from the outside in its entirety openly accessible.
  • [0034]
    Die Matte 1a kann weiter mit geringem Aufwand ausgewechselt werden, ist sie doch beispielsweise mittels Zapfen 9a auf die Trägerplatte 4a lediglich aufsteckbar. The mat 1a may be further substituted with little effort, it is still on the carrier plate 4a only be plugged, for example by means of pins 9a. Dass der Herstellungsaufwand und damit die Kosten für eine derartige Anordnung im Vergleich zu derjenigen von Fig. 1 günstiger ist resp. That the manufacturing cost and thus the cost of such an arrangement compared to that of FIG. 1 is favorable resp. sind, ist selbstverständlich. are, of course. Zudem wird mit der Anordnung gemäss Fig. 2 der Vorteil erwirkt, dass dann, wenn gewisse, an einer Normträgerplatte 4a vorgesehene Kontakte 7a bei einer Geräteausführung nicht benötigt werden, dies dadurch berücksichtigt werden kann, dass die entsprechend zugeordneten Kontaktpartien 2a, wie bei 5b gestrichelt dargestellt, als passive Auflagebereiche vorgesehen werden. In addition, the advantage with the arrangement according to FIG. 2 obtains that when a certain, provided on a standard backing plate 4a contacts 7a are not required for a device type, this can be taken into account in that the corresponding associated contact parts 2a, as in 5b dashed shown, may be provided as a passive support areas.
  • [0035]
    Nachteilig an dieser ersten Anordnungsvariante ist, dass, wie beim linken Tastenbereich 2a dargestellt, der Freiheitsgrad der Tastenbereich-Betätigbarkeit für manche Einsatzartenzu gross ist, indem die Tastenbereiche nicht nur koaxial zur Mattensenkrechten A betätigt werden, sondern, durch entsprechend schiefen Druck auch abgekippt werden können, was zu einer unsicheren Kontaktgabe zwischen den Kontaktpartien 7a und 8a führen kann. A disadvantage of this first variant of arrangement that, as shown at the left key region 2a, the degree of freedom of the key range-operability for some is Einsatzartenzu large by the key regions are not only coaxially pressed to the mat perpendicular A but can also be tilted by appropriately oblique pressure , which can lead to an unstable contact between the contact parts 7a and 8a. Immerhin muss bereits hier betont werden, dass gerade diese Möglichkeit bei der erfindungsgemässen Anordnung dazu ausgenützt werden kann, selektiv mit einem Tastenbereich mehrere unterschiedliche Schaltfunktionen anzusteuern, durch selektives, seitliches Abkippen. After all, must already be here emphasizes that this possibility can be utilized in the inventive arrangement to drive selectively with one key area several different switching functions by selectively, tipping sideways.
  • [0036]
    In Fig. 3 und den folgenden Figuren sind nun Ausführungsvarianten der erfindungsgemässen Anordnung dargestellt, welche hinzu zu den bereits anhand von Fig.2 erläuterten Vorteilen eine eindeutige Bewegungsführung der Tastenbereiche ergeben. In Fig. 3 and the following figures, embodiments of the inventive arrangement are now illustrated, which should give to the already explained based on Fig.2 advantages, a unique motion control of the key regions. Hier sind die Tastenbereiche 11 mit gegen die Trägerplatte 14 ausragenden Führungskolben 12 versehen, welch letztere den einen Kontakt 13 eines elektrischen Schalters tragen. Here, the key portions 11 are provided with projecting towards the carrier plate 14 guide piston 12, the latter to carry a contact 13 of an electrical switch.
  • [0037]
    Die Kolben 12 sind in entsprechenden Einformungen einer Führungsstruktur 16 achsial geführt, die gleichzeitig als Unterlage für die Matte 15 dient. The pistons 12 are guided in corresponding recesses of a guide structure 16 axially, which also acts as a base for the mat 15 °. Die Matte 15 wird mittels Zapfen 18 auf die Führungsstruktur aufgesteckt.Die durch die Führungsstruktur 16 und die Kolben 12 gebildeten Gleitlager 19 weisen dabei wenig Spiel auf und,mit entsprechender Formgebung, wie bei19 dargestellt, wird eine möglichst geringe Bewegungsreibung zwischen den Tastenbereichen 11 und der Führungsstruktur 16 sichergestellt. The mat 15 is applied to the guide structure aufgesteckt.Die by means of pins 18 through the guide structure 16 and the pistons 12 slide bearing 19 formed in this case have little play on and, with corresponding shape, as shown bei19, is the smallest possible movement of friction between the key regions 11 and the management structure 16 secured. Im weiteren dürfen Hohlräume 17, in denen via Tastenbereiche 11 die Führungskolben 12 sich bewegen, untereinander nicht abgedichtet sein, da ansonsten bei deren Betätigung darin ein Druckaufbau entsteht. In further cavities 17 may, in which via key regions 11, the guide piston 12 move with each other not to be sealed, otherwise it produces a pressure build-up upon actuation thereof. Durchgänge 20 zwischen diesen Hohlräumen 17 verhindern dies. Passages 20 between the cavities 17 prevent this. Das gleiche Resultat wird erzielt, wenn nicht alle Auflagebereiche an der Struktur dichtend festgemacht sind, so dass die gesamte Mattenstruktur entstehende Ueberdrücke aufnehmen kann. The same result is achieved, if not all supporting areas are secured sealingly to the structure, so that the entire mat structure can absorb resulting overpressures. Die Tastenbereiche 11 können, insbesondere in der Aufsicht, verschiedene Formen aufweisen und werden üblicherweise beschriftet. The key regions 11 may, in particular in the plan view, have various forms and are usually labeled. Zur Sicherstellung der Dichtheit zwischen Matte 15 und den darunterliegenden Teilen, vor allem im Randbereich der Matte, kann an einem Gehäuse 21 ein die Matte 15 dichtend überragender Klemmrand vorgesehen sein, allenfalls mit einem Dichtungsprofil (nicht dargestellt) am Mattenrand oder am Klemmrand. To ensure the tightness between the mat 15 and the underlying parts, especially in the edge region of the mat, the mat can be connected to a housing 21 may be 15 sealingly superior clamping edge is provided, possibly with a sealing profile (not shown) at the edge of the mat or on the clamping edge. Auf diese Art-und Weise bildet die Matte 15 und die gehäuseseitigen Teile eine dichte Einheit. In this way and manner the mat 15 and the housing side parts forms a tight unit.
  • [0038]
    Mit dem selben Prinzip der unterseitig zur Führung verlängerten Tastenbereiche lassen sich verschiedene Konstruktionsvarianten realisieren. By the same principle the underside extended to guide key areas, various design variations can be realized.
  • [0039]
    Gemäss Fig. 4 ist auf der Unterseite eines Tastenbereiches 23 wiederum eine kolbenartige Fortsetzung vorgesehen, die jedoch nicht an ihrer Peripherie in einer Gegenstruktur geführt ist, sondern in ihrem achsialen Zentrumsbereich. According to FIG. 4 is again provided on the underside of a key area 23 a piston-like continuation, which is not led at its periphery in a counter-structure, but in their axial central region. Hierzu ist der kolbenartig verlängerte Tastenbereich 23 mit einer sich koaxial erstreckenden Einnehmung 24 versehen, in welche eine entsprechende Ausformung 25 an der Trägerplatte 14 einragt. For this purpose, the piston-like elongated key portion 23 is provided with a coaxially extending Einnehmung 24 into which a corresponding shaping 25 protrudes to the support plate fourteenth An dieser Stelle soll betont werden, dass die ganze Mattenstrukturmit den beschriebenen Führungskolben hier einteilig ausgebildet ist. should be emphasized at this point that the whole Mattenstrukturmit is the guide piston described in one piece here. Wird als Mattenmaterial beispielsweise transparenter Silicongummi verwendet, so kann, wie in Fig. 5 dargestellt, der kolbenartig verlängerte Tastenbereich 30 an der Kolbenperipherie geführt sein und eine koaxiale Einnehmung 32 aufweisen, worin eine betätigungsanzeigende Signallampe 34, wie eine Leuchtdiode,-angeordnet wird. as shown in Fig. 5 is used as a mat material, for example, transparent silicone rubber, so can shown, the piston-like extended key region can be guided to the piston periphery 30 and having a coaxial Einnehmung 32, wherein a betätigungsanzeigende signal lamp 34 as a light emitting diode, is -angeordnet. Anstelle von Kontaktpillen 13, beispielsweise in Fig. 3, können auch Noppen zur Betätigung von Folienschaltern vorgesehen sein. Instead of contact pills 13, for example in Fig. 3, also embossments may be provided for actuation of film switches. Mit den beschriebenen unterseitig verlängerten und präzise geführten Tastenbereichen können auch optische Signale, wie für optoelektrische ,Schaltsysteme, leicht geschaltet werden, indem über die Tastenbereichverlängerungen direkt optische Signale freigegeben, resp. With conditions described in each elongated and precisely guided key regions and optical signals, such as for opto-electrical, control systems can be easily switched by enabled via the key range extensions directly optical signals, respectively. unterbrochen werden, diese Verlängerungen als Masken in optischen Signalpfaden wirken. be interrupted, do these extensions as masks in optical signal paths.
  • [0040]
    Die beschriebenen Tastaturmatten sind von unten her auf ihrer Auflage fixiert. The keyboard described mats are fixed from below on its support. Ihre Tastenbereiche werden auf der Innenseite, dh der Geräteseite, geführt, so dass keine Gehäuseabdeckung notwendig ist und die Anordnung somit von aussen her eine hermetisch dichte Einheit ohne Ritzen mit dem Gehäuse bildet. Their key areas are on the inner side, ie the side of the device, performed so that no housing cover is necessary, and thus forms the assembly from the outside a hermetically sealed unit without chinks with the housing.
  • [0041]
    In Fig. 6 ist ein weiteres Ausführungsbeispiel einer solchen Anordnung dargestellt. In FIG. 6, a further embodiment of such an arrangement is shown. Sie weist Tastenbereiche 41 auf, zu ihrer Führung kolbenartig verlängert, mit Kontaktpillen 43, die auf Leiterbahnen 44 einer als gedruckte Schaltung ausgebildeten Trägerplatte 45 wirken. It has key portions 41, piston-like extended to its guide, with contact pills 43 that act on conductor tracks 44 of a formed as a printed circuit board 45th Die Fixierung der Matte erfolgt mittels Steckpillen 48, die in entsprechende Einformungen der gehäuseseitigen Führungsstruktur 51 eingesteckt werden. The fixing of the mat takes place by means of plug pills 48 that are inserted into corresponding recesses of the housing-side guide structure 51st Die kolbenartig verlängerten Tastenbereiche 41 sind in entsprechenden Oeffnungen 49 der Führungsstruktur 51 gleitend geführt und Verbindungsöffnungen 50 verhindern, wie bereits beschrieben worden ist, das Entstehen von Ueberdruck bei Tastenbereich - Betätigung. The piston-like elongated key regions 41 are guided in corresponding openings 49 of the guide structure 51 slidably and prevent communication openings 50, as has already been described, the generation of excess pressure in the button area - actuation.
  • [0042]
    In Fig. 7 ist eine beispielsweise Beschriftung der Tastenbereiche dargestellt. In Fig. 7, for example, a labeling of the buttons areas is shown. Um diese wie entsprechend einem zu ändernden Dateneingabeprogramm an einer Be- dienun g skonsole zu ändern, kann bei der beschriebenen Anordnung mit sehr geringem Aufwand die Matte ausgewechselt werden. In order to amend it as corresponding to an input program data to be changed in a loading dienun g skonsole, in the described arrangement with very little effort, the mat can be substituted.
  • [0043]
    In Fig. 8 ist ein weiteres Ausführungsbeispiel der erfindungsgemässen Anordnung dargestellt. In FIG. 8, another embodiment of the inventive arrangement. Ist ein Entfernen der dichtend abdeckend beschriebenen Matte, beispielsweise zur Reinigung oder zur Beschriftungsänderung unerwünschte so wird, wie in Fig. 8 dargestellt, über die Matte 52 eine Abdeckmatte 53, ebenfalls aus gummielastischem Material bestehend, gelegt, die in ihren dem Tastenbereich entsprechenden Bereichen 54 nun beschriftet ist. Is a removal of the mat covering described sealing, unwanted, for example, for cleaning or for labeling change so, as shown in Fig. 8, on the mat 52, a cover sheet 53, also made of rubber-elastic material consisting, laid in their corresponding the key area regions 54 is now labeled. Die Abdeckmatte 53 wird dabei entweder als reine Beschriftungsmatte lediglich auf die schaltaktive Matte 52 aufgelegt oder kann als beschriftungsspezifische Schaltmatte, wie in Fig. 8 dargestellt, wirken. The cover sheet 53 is then placed either as pure mat label only to the switching active or mat 52 can be used as labeling specific safety mat, as shown, act in Fig. 8. Zum letztgenannten Zweck weist die Abdeckmatte 53 nach unten ragende Verlängerungen 55 auf, mit Kontakten 55a, zusammenwirkend mit einer oder mehreren Leiterbahnen auf der Trägerplatte 14. Dadurch, dass bei Abdeckmatten 53, beispielsweise unterschiedlich beschriftet für unterschiedliche Einsätze, die Verlängerungen 55 an unterschiedlichen Orten vorgesehen sind, zur Kurzschliessung unterschiedlicher Leiterbahnen auf der Trägerplatte 14, wird erreicht, dass durch Auflegen verschiedener Abdeckmatten 53, beispielsweise bei Bedienungskonsolen von Rechnern, entsprechend verschiedene Programmabläufe angesteuert werden. To the latter purpose, 53, the cover sheet on downwardly projecting extensions 55, with contacts 55a, cooperatively with one or more conductor tracks on the support plate 14. Because in cover pads 53, for example, labeled differently for different inserts, the extensions 55 are provided at different locations are, for short-circuiting of different conductor tracks on the supporting plate 14, it is achieved that by applying different cover pads 53, for example, in control panels of machines that are driven according to different program sequences. Falls erwünscht, wird die Abdeckmatte 53, wie in den Randbereichen dargestellt, ebenfalls mit der darunterliegenden eigentlichen Schaltmatte und dem Gehäuse abgedichtet. If desired, the cover sheet 53 is, as shown in the edge portions, also sealed to the underlying actual switching mat and the housing. Mit den abdeckmattenspezifischen Kontakten 55a kann beispielsweise ein Datenverarbeitungssystem erkennen, welche Art Abdeckmatte 53 aufgelegt worden ist. can detect what type cover sheet has been launched 53 55a with the abdeckmattenspezifischen contacts, for example, a data processing system. Im mittleren Bereich kann die Abdeckmatte 53 durch einrastende Noppen 57 zusätzlich gehaltert werden. In the central region the cover pad 53 may be additionally supported by latching nubs 57th Die anhand von Fig. 8 dargestellten mattenspezifischen Festschalter 55, 55a können selbstverständlich auch direkt an auswechselbaren Matten, wie 15 von Fig. 3, vorgesehen sein. The matt specific fixed switch 55, 55a illustrated with reference to FIG. 8 may be provided, of course, directly interchangeable mats, such as 15 of FIG. 3.
  • [0044]
    Mit einer Abdeckmatte 53, wie in Fig. 8 dargestellt, muss die dadurch bewirkte Zunahme des Betätigungsdruckes für die Tastenbereiche berücksichtigt werden. With a cover sheet 53, as shown in Fig. 8, which caused thereby increase the actuating pressure for the key areas must be considered. Dazu kann die Abdeckmatte 53 mit Bezug auf die eigentliche Schaltmatte 52, insbesondere in den Brückenbereichen, Hohlräume 58 bildend, auf Abstand gehalten sein, .was jedoch entsprechend dem gewählten Abdeckmattenmaterial und deren Dimensionierung nicht unbedingt notwendig ist. For this, the cover sheet 53 with reference to the actual switching mat 52, especially in the bridge areas, cavities 58 may be kept at a distance forming, but .what is necessary according to the selected Abdeckmattenmaterial and their dimensioning not necessarily.
  • [0045]
    Fig. 9 zeigt ein weiteres Ausführungsbeispiel der erfindungsgemässen Anordnung. Fig. 9 shows a further embodiment of the inventive arrangement. Bei Betätigung des Tastenbereiches entfernt sich ein tastenseitiger Kontakt 59 von einer Leiterplatte 60, so dass hier durch Tastenbereichbetätigung ein Kontaktunterbruch angesteuert wird. removed during operation of the key portion, a key-side contact 59 of a printed circuit board 60 so that here a contact interruption is controlled by actuating the button area. Es kann zusätzlich dazu ein bei Tastenbereichbetätigung schliessender Kontakt 61 vorgesehen sein. It may additionally include a help key region actuation contact closure be provided 61st
  • [0046]
    In den Fig. 10 und 11 sind weitere Ausführungsbeispiele dargestellt, bei welchen schliessende und unterbrechende, durch einen Tastenbereich betätigte Kontakte nicht gleichzeitig, sondern sukzessiv während der Tastenbereichbewegung betätige werden. In Figs. 10 and 11, further embodiments are shown in which closing and interrupting, actuated by a key region contacts not simultaneously but successively actuated during the key range of movement will be. So wird bespielsweise in Fig. 10 ein erster Ruhekontakt 62 unmittelbar bei Beginn der Tastenbereich-Betätigung geöffnet, danach schliesst ein Arbeitskontakt 63, bevor endlich ein weiterer Arbeitskontakt 64 geschlossen wird. Thus, a first normally closed contact 62 is opened immediately at the beginning of the key region actuation recordable example in Fig. 10, then closes a normally open contact 63, before finally a further normally open contact 64 is closed. Bei einer derart relativ komplizierten Tastenanordnung besteht die Tastenbereich-Unterseite aus mehreren Kunststoff- oder Gummiteilen, die beispielsweise steckbar und auswechselbar sind, wie mit den Teilen BCD in Fig. 10 dargestellt. At such a relatively complicated key arrangement, the key range underside of several plastic or rubber parts, which are, for example, pluggable and exchangeable, as shown with the parts of BCD in Fig. 10.
  • [0047]
    In Fig. 1 1 ist ein Beispiel dargestellt, bei welchem erste Arbeitskontakte 67 geschlossen werden, bevor Ruhekontakte 66 öffnen. In Fig. 1 1, an example is illustrated, in which first operating contacts 67 closed before opening contacts 66 rest. In der Ruhelage des Tastenbereiches ist ein Membranprofil 65 derart vorgespannt, dass sich der zugeordnete Kontakt 66 bei Tastenbereich- betätigung nicht öffnet, bevor sich der Kontakt 67 geschlossen hat. In the rest position of the key range, a membrane profile 65 is biased so that the associated contact 66 at Tastenbereich- activity does not open before the contact has closed 67th Solche Anordnungen von zusätzlichen federnden Kontaktpartien mit allenfalls unterschiedlicher Federvorspannung in Tastenbereich-Ruhelage können auch dazu dienen, den Verlauf der Betätigungskraft für die Tastenbereiche zu beeinflussen. Such arrangements of additional resilient contact parts with possibly different preload in the button area-rest position can also be used to influence the course of the operation force for the key regions.
  • [0048]
    Das Membranprofil 65 von Fig. 11 kann dazu dienen, die notwendige Betätigungskraft zu reduzieren, das obenliegende Profil 68 die notwendige Kraft zu erhöhen. The diaphragm profile 65 of FIG. 11 can serve to reduce the necessary operating force 68 to increase the overhead profile of the necessary force. Je nach Formen und Dimensionen den Tastenbereichen zugeordneter, allenfalls federnder Organe kann die Betätigungs-Charakteristik dieser Tastenbereiche sehr vielfältig verändert werden. Depending on the shapes and dimensions of the key regions associated, possibly resilient members, the actuating characteristic of this key regions are changed very diverse. Wird das Vorsehen solcher federnder Organe, wie bereits ausgeführt, durch Steckzusammenbau einzelner derartiger Organe selektiv bei bestimmten Tastenbereichen vorgenommen, so kann dadurch auch erreicht werden, dass gewisse Tastenbereiche schwerer betätigbar sind als andere. Is the provision of such resilient bodies, as already stated, carried by plug assembly of such individual organs selectively to certain keys areas, can also be achieved by some key regions are more difficult to be actuated than others. Dies kann aus Bedienungssicherheit wünschbar sein. This may be desirable from operating safety.
  • [0049]
    In Fig. 12 ist eine weitere Ausführungsform-dargestellt. In Fig. 12 is another embodiment-shown. Ein nach oben dh gegen die Geräteaussenseite hin verlängerter Tastenbereich 69 kann in der Art eines Steuerknüppels in verschiedene Richtungen geneigt werden. An upward ie against the outside of the tool toward an extended key area 69 can be tilted in different directions in the manner of a joystick. Auf der Unterseite des Tastenbereiches 69 angeordnete Kontakte 70 werden dadurch durch ein leitendes Ende 71 des Tastenbereiches 69, zB aus leitendem Kunststoff, kurzgeschlossen. arranged on the underside of the key portion 69 contacts 70 are thereby short-circuited by a conductive end 71 of the key portion 69, for example, conductive plastic. Die Anordnung der Kontakte 70 ist in Fig. 12 oben in Aufsicht dargestellt. The arrangement of the contacts 70 is shown on top in Fig. 12 in plan view. Daraus ist ersichtlich, dass je nach Neigungsrichtung des steuerknüppelartigen Tastenbereiches 69 selektiv die leitende Partie 71 Kontakte 70 kurzschliesst. It can be seen that selectively the conductive portion 71 short-circuits contacts 70 depending on the direction of inclination of the stick-like key area 69th Um die Bewegung des Tastenbereiches 69 zu führen und zu begrenzen kann dabei zusätzlich eine Führungsschablone 72 vorgesehen sein. To guide the movement of the key area 69 and limit can additionally be provided a guide template 72nd
  • [0050]
    In Fig. 13 ist ein anderes Ausführungsbeispiel dargestellt. In Fig. 13, another embodiment is illustrated. Pro Tastenbereich sind zwei oder vier Schaltpositionen mit entsprechenden Schaltkontakten 73 an der Trägeranordnung vorgesehen. two or four switching positions are provided with respective switch contacts 73 provided on the support assembly each key area. Je nachdem wie und auf welcher Seite der Tastenbereichoberfläche die Taste betätigt wird, springt ihre unterseitige Verlängerung mit einer Kontaktpille 73a, zB aus leitendem Kunststoff, geführt durch eine Führungsfläche 75 an der Trägeranordnung, nach links, rechts, allenfalls vorn und hinten. Depending on how and on what side of the key section surface, the button is pressed, moves its lower-side extension with a contact pill 73a, for example, conductive plastic, guided by a guide surface 75 on the carrier assembly, left, right, possibly front and rear. Die für diese Schaltart charakteristische Bewegung des Tastenbereiches wird teilweise auch durch die Brückenteilprofile 74 bestimmt. The characteristic of this switching mode movement of the key range is determined in part by the bridge portion profiles 74th Bei nur zwei vorgesehenen Schaltbewegungen kann die Tastenbereichbewegung auch mit in Kulissen geführten Nocken präzisiert werden, wie beispielsweise in Fig. 16 dargestellt. With only two shift movements provided for the key range of movement can be also specified with guided in scenes cams, as shown for example in Fig. 16. In Fig. 14 ist der in Fig. 13 dargestellte Tastenbereich in eine Schaltposition gekippt, in Fig. 15 in die andere. In Fig. 14 the key area shown in Fig. 13 is tilted in a switching position, in Fig. 15 in the other.
  • [0051]
    In Fig. 16 ist ein Ausführungsbeispiel dargestellt, in welchem der Tastenbereich in eine der Kontaktpositionen 76, ähnlich wie anhand der Fig. 13 bis 15 dargestellt, gekippt wird. In Fig. 16 an embodiment is shown, in which the key area in one of the contact positions 76, similarly, is tilted with reference to FIGS. 13 to 15. Durch die Schiebebewegung von Nocken 77 unter Arretierungshaken 78 wird die Taste, wie in den Fig. 17 und 18 dargestellt, in der gewählten, abgekippten Position arretiert. By the sliding movement of cam 77 with locking hooks 78, the key is, as shown in FIGS. 17 and 18, locked in the selected, tilted position. Durch die umgekehrte Schiebebewegung mit leichtem Druck auf den Tastenbereich, wird die Arretierung wieder ausgeklinkt. By the reverse sliding motion with slight pressure on the button area, the lock is disengaged again.
  • [0052]
    Die Fig. 19 und 20 zeigen Beispiele, bei denen die ineinander einrastenden Nocken oder Rippen 79 verhindern, dass die Tastenbereiche aus der Ruheposition ausgezogen werden können. FIGS. 19 and 20 show examples in which prevent the interengaging latching cams or ribs 79, that the key areas can be moved out of the rest position.
  • [0053]
    Gemäss Fig. 21 halten Nocken 80 den Tastenbereich in einer Lage etwas unterhalb seiner eigentlichen Ruhelage, so dass das Brückenprofil 81 bereits etwas deformiert und vorgespannt ist. As shown in FIG. 21 hold cam 80 the button area in a position slightly below its proper rest position, so that the bridge profile 81 is already somewhat deformed and pre-tensioned. Auf diese Art kann die Betätigungs-Charakteristik des Tastenbereiches beeinflusst werden. In this way the Operation characteristics of the key area may be affected. Die in Fig. 21 dargestellte Ausformung des Brückenprofils 81 kann jedoch auch bereits bei der Mattenherstellung vorgesehen werden. However, the shape of the bridge section 81 shown in Fig. 21 may also be provided already during the mat manufacturing.
  • [0054]
    Wie anhand aller Ausführungsbeispiele gezeigt, sind die Tastenbereiche und Auflagebereiche verbindenden Brückenpartien als Federbrücken-Mattenpartien, dh mit der Matte einteilig, ausgebildet und sind in Mattenquerschnitt-Richtung betrachtet so angelegt, dass die Betätigungskraft mindestens in einer Komponente in Brückenlängsrichtung, dh stauchend, darauf wirkt. As shown by all embodiments, the key regions and the support spaces bridge connecting parts as a spring-bridge Matt parts, that is integrally formed and are designed so that the actuating force acting at least in a component in bridge longitudinal direction, that is compressively thereon in mesh cross-section direction viewed with the mat ,
  • [0055]
    Wie in Fig. 22 gezeigt, wird dadurch erreicht, dass zur Betätigung eines Tastenbereiches die Betätigungskraft K erst ansteigt, bis zum Erreichen einer Betätigungsposition S1, danach ein Maximum durchläuft und dann wieder abfällt. As shown in Fig. 22, is achieved in that the operating force K only rises to actuate a key region, to reach an actuation position S1, then passes through a maximum and then decreases again. Die schaltwirksame Position wird dabei vorzugsweise, wie in Fig. 22 bei S s bezeichnet, unmittelbar nach Durchlaufen des Maximums M vorgesehen oder, wie bei S , dargestellte, in einem dem Maxium M folgenden Minium. The switching operative position is preferably, as indicated in Fig. 22 at S s, provided immediately after passing through the maximum M or, as in S, represented in a following the Maxium M Minium. In Fig. 21 ist mit K die Richtung der Betätigungskraft dargestellt und in der Federbrücken-Mattenpartie 81 insbesondere die in Brückenpartie-Längsrichtung wirkende Komponente K 1 . In Fig. 21, the direction of the actuating force is represented by K and in the spring bridge Matt section 81 in particular, the force acting in the longitudinal direction Brückenpartie component K1. Insbesondere diese Komponente bewirkte beim gummielastischen Mattenmaterial den anhand von Fig. 22 dargestellten Betätigungskraftanstieg mit anschliessendem Durchlaufen des Kraftmaximums M. Daraus ist ersichtlich, dass die Formgebung der Federbrücken-Mattenpartien 81 den Verschiebungsweg/-Kraftverlauf massgeblich beeinflusst. In particular, this component caused at the rubber-elastic mat material the actuating force increase illustrated with reference to FIG. 22, followed by passing through the maximum force M. It can be seen that the shaping of the spring bridge Matt parts 81 significantly influences the displacement / -Kraftverlauf. So beispielsweise auch die Vorspannung gemäss Fig. 21 oder die entsprechende Formgebung bei der Mattenherstellung. For example, the bias voltage shown in FIG. 21 or the corresponding molding in the mat manufacturing.
  • [0056]
    Fig. 23 zeigt eine viereckige unterseitige Tastenbereichverlängerung, die in einem runden geräteseitigen Führungszylinder, wie beispielsweise anhand von Fig. 3 dargestellt wurde, läuft. Fig. 23 shows a rectangular lower side key range extension, which runs in a circular device-side guide cylinder, as shown, for example, based on FIG. 3. Dies ergibt eine geringe Reibungsfläche. This gives a low friction surface. Zusätzliche Führungsringe 85, wie im Ausführungsbeispiel gemäss Fig. 24 dargestellt, erlauben es, das Spiel zwischen trägeranordnungsseitiger Verlängerung des Tastenbereiches und Führungen an der Trägeranordnung weiter zu reduzieren, dabei die Gleitfähigkeit zu erhöhen. Additional guide rings 85, as in the embodiment according to FIGS. 24, allow to reduce the play between carrier assembly-side extension of the key area, and guides to the support assembly further, thereby increasing the lubricity. Diese Führungsringe 85 an der Tastenbereichverlängerung können an ihrer Peripherie Noppenflächen aufweisen oder ebenfalls eckig geformt sein, um ihrerseits geringe Reibungsflächen an den Führungszylindern zu bilden. These guide rings 85 on the extension key region may have at its periphery dimpled surfaces or also be formed in shape, to form turn, low friction surfaces on the guide cylinders.
  • [0057]
    Wie Fig. 24 zeigt, verhindern diese Ringe zusätzlich das Herausziehen eines Tastenbereiches. As shown in FIG. 24, these rings additionally prevent the extraction of a key area.
  • [0058]
    In Fig. 25 ergibt eine Verengung 86 in der trägeranordnungsseitigen Tastenbereichverlängerung eine gewisse Biegungsflexibilität einer Kontaktpartie 88, so dass sich diese auch bei Schräglage des Tastenbereiches und/oder der Gegenkontakte tragenden Leiterplatte 89 anpasst. In Fig. 25, a constriction 86 results in the carrier assembly side key range extension some bending flexibility of a contact portion 88, so that this bearing also in inclined position of the key area and / or the mating contacts printed circuit board 89 fits.
  • [0059]
    Zweck der Anordnung nach Fig. 26 ist es, die Matte so auszubilden, dass eine nur sehr geringe Einbautiefe erforderlich ist. Purpose of the arrangement of FIG. 26 is to configure the mat that only a very small installation depth is required. Die Tastenbereichführung erfolgt dabei nur durch die Matte selbst. Damit aber ein Tastenbereich auch bei Schräglage zuverlässig schaltend wirken kann, ist der tastenbereichseitige Kontakt 90 ringförmig und aus weichem Material gebildet. The key range management is carried out only by the mat itself. But this is a key area can work reliably even when switching angle, the key part side contact 90 is formed annular and made of soft material. Die Leiterbahnen resp. The conductor tracks respectively. Kontaktbahnen 91 auf der Leiterplatte bilden Kontakt-Sterne oder konzentrische Kreise. Contact tracks 91 on the board make contact Star or concentric circles. Die heute übliche Kontaktanordnung 91a auf der Leiterplatte würde bei schrägem Auftreffen des tastenbereichseitigen Kontaktes je nach dessen Lage keine sichere Kurzschliessung erlauben. The usual today contact arrangement 91a on the PCB would allow no safe short closing at oblique incidence of the key areas side contact depending on its location. Mit der sternförmigen oder ringförmigen Leiterbahnanordnung ist eine derartige Kurzshhliessung auf jeden Fall sichergestellt. With the star-shaped or ring-shaped interconnect arrangement such Kurzshhliessung is ensured in any case. Linkerhand ist eine prinzipielle Vergrösserung einer Partie des Kontaktsterns dargestellt, die zeigt, wie die Strahlen radial, getrennt ineinander greifen und mit der äusseren und inneren Stromzuführung verbunden sind. Left hand is a schematic enlargement of a portion of the contact star, which shows how the rays radially, separately mesh with each other and are connected to the external and internal power supply.
  • [0060]
    Ueblicherweise ist weiter der tastenbereichseitige Kontakt pillenförmig. Usually, the key part side contact is more pill-shaped.
  • [0061]
    Die in Fig. 26 dargestellte Ringform dieses Kontaktes 90 ist deshalb bedeutend, weil sich ein solcher Ring in der Schräglage wesentlich leicher deformieren lässt als eine Pille. The annular shape of this contact 90 shown in FIG. 26 is significant because, such a ring can deform significantly leicher in the inclined position as a pill. Diese Deformation bedeutet, dass sich der Ring der Fläche der darunterliegenden Leiterplatte anpasst, dass sich damit die Kontaktfläche vergrössert und der gewünschte Kurzschluss sichergestellt wird. This deformation means that the ring of the surface of the underlying PCB fits that thus increases the contact surface and the desired short circuit is ensured.
  • [0062]
    Durch die Kegelstumpf-Form der Tastenbereichunterseite 92 und die ebenfalls dort vorgesehene Höhlung 92a wird die Flexibilität des Kontaktringes 90 noch weiter erhöht. By frustum shape of the key range bottom 92 and also provided there cavity 92a flexibility of the contact ring 90 is further increased. Die Fig. 27 und 28 zeigen weitere Ausführungsbeispiele. FIGS. 27 and 28 show further embodiments. Bekannte Folienschalter bilden dann einen elektrischen Kontakt, wenn eine obere Folie auf eine untere gedrückt wird. Known sheet switch then form an electrical contact when a top sheet is pressed to a lower. Eine Noppe 93 oder ein Stift 94 mit kleinem Durchmesser an der Unterseite eines Tastenbereiches der Matte ist für die Betätigung derartiger Folienschalter vorteilhaft, da sich dadurch gegenüber einer grösseren Betätigungsfläche eine Reduktion der notwendigen Betätigungskraft ergibt. A knob 93 and a pin 94 with a small diameter at the bottom of a key area of ​​the mat is advantageous for the operation of such sheet switch, since this results in a reduction of the necessary actuating force over a larger actuating surface.
  • [0063]
    Fig. 29 zeigt ein Ausführungsbeispiel eines optischen Schalters in einem optoelektrischen System. Fig. 29 shows an embodiment of an optical switch in an opto-electrical system. Unter dem Tastenbereich sind Lichtsender 95 und Detektoren 96, zB matrixartig, plaziert, so dass die Betätigung eines Tastenbereiches die Strahlunterbrechung in der W- und/oder Y-Achse bewirkt. Under the button area light transmitter 95 and detectors 96, for example, are a matrix manner, is placed so that the actuation of a key area causes the beam interruption in the W and / or Y-axis. Die Tastenbereichverlängerung kann mit einem Hohlraum 97 versehen sein, so dass dieser Bereich weich aufsetzt, da sich die Seitenwand um den Hohlraum 97 einbiegt. The keys range extension may be provided with a cavity 97, so that this region touches soft, since the side wall around the cavity einbiegt 97th
  • [0064]
    Bei den Ausführungsbeispielen gemäss den Fig. 30 bis 33 ist die Matte derart profiliert, dass die Tastenbereiche bei ihrer Betätigung in einer bestimmten Weise abkippen, so dass keine zusätzlichen Führungen durch trägeranordnungsseitige Zusatzteile nötig sind und trotzdem eine präzise, eindeutige Beweglichkeit der Tastenbereicherealisiert wird. In the embodiments according to FIGS. 30 to 33, the mat is profiled such that the key regions tilt when actuated in a certain way, so that no additional guides are necessary by the support arrangement side attachments and nevertheless precise, unique mobility of the key portions is realized. Wie diese Figuren zeigen, besteht ein Tastenbereich hier aus einer steifen Zone 100 und den flexiblen leichter biegbaren Federbrückenpartien 101. As these figures show, there is a key region here, a rigid zone 100 and the flexible easily bendable spring bridge matches the one hundred and first
  • [0065]
    Fig. 31 zeigt eine Schnittdarstellung durch einen derartigen Tastenbereich in Ruheposition, Fig. 32 in betätigter Position. Fig. 31 shows a sectional view through such a key area in the rest position, Fig. 32 in the actuated position.
  • [0066]
    Wie Fig. 32 zeigt, deformieren sich bei Betätigung des Tastenbereiches die Brückenpartien 1ü1. As Fig. 32 shows the bridge parts deform upon actuation of the key region 1ü1. Der eigentliche Betätigungsbereich 100 bleibt dabei steif. The actual operation section 100 remains stiff. Dünnstellen wirken als Scharnierpartien zwischen der Betätigungspartie 100 und den Auflagebereichen. Thin places act as hinge sections between the operating section 100 and the contact areas. Die Steifheit des Betätigungsbereiches 100 bewirkt die gewünschte Stabilisierung der Bewegung. The stiffness of the actuating portion 100 provides the desired stabilization of the movement. Es sind auch Ausführungen möglich Embodiments are also possible
    • - bei welchen sich das Gelenk 10.2 nicht unten, sondern im mittleren oder oberen Bereich der Betätigungszone 100 befindet, - in which the hinge is not below 10.2, but in the middle or upper region of the operating zone 100 is located,
    • - bei denen der Tastenbereich nicht eine viereckige, sondern eine andere Form aufweist. - where the key area does not have a square, but a different form.
  • [0067]
    In Fig. 31 sind Kontakte eingezeichnet, wobei das Beispiel eine Fläche aus leitendem Siliconkautschuk 103 und Kontaktbahnen 104 auf einer Leiterplatte zeigt. In Fig. 31 contacts are located, the example showing an area of ​​conducting silicone rubber 103 and contact traces 104 on a circuit board. Ein anderes Schaltsystem kann analog angewendet werden. Another switching system can be applied by analogy.
  • [0068]
    I n'Fig. I n'Fig. 32 sind Zapfen oder vorstehende Rippen 106 eingezeichnet, die dazu dienen, die Matte auf ihrer Auflage zu fixieren. 32 pin or protruding ribs 106 are shown, which serve to fix the mat on its support. Die Durchgangsöffnung 107 dient dem Druckausgleich bei Betätigung eines Tastenbereiches. The through hole 107 serves to equalize the pressure on actuation of a key region.
  • [0069]
    Fig. 33 zeigt die Seitenansicht einer Matte mit entsprechend den Fig. 30 bis 32 ausgebildeten Tastenbereichen. Fig. 33 shows the side view of a mat according to Fig. 30 to 32 formed key regions. Es versteht sich dabei von selbst, dass die Oberflächen der Tastenbereiche beschriftet werden können. It goes without saying that the surfaces of the key areas may be labeled.
  • [0070]
    In Fig. 34 stützt sich der Tastenbereich 110 mit einer relativ starren Kipplagerpartie 112 am Träger 114 ab. In Fig. 34, the key portion 110 is supported by a relatively rigid Kipplagerpartie 112 from the support 114. Bei Betätigung der Taste wird die Federpartie 116 gespannt, indem die Taste in angegebener Richtung so abkippt, dass die Kontaktpille 118 die darunterliegende Schaltstrecke-schliesst. When the button is pressed, the spring portion 116 is biased by the button so tilts in the direction indicated, that the contact pellet 118, the underlying switching path-closes. Die Federpartie 120 wird dabei gestaucht und erzeugt durch Schnappeffekt die Rückmeldung an den Bediener, dass ordnungsgemäss geschaltet wurde. The spring section 120, is compressed and produced by the snap action feedback to the operator that has been switched correctly.

Claims (29)

  1. 1. Tastaturanordnung mit einer einteiligen Matte aus gummielastischem Material, auf einer Trägeranordnung, wobei Schaltorgane trägeranordnungsseitig vorgesehen sind, mit der Matte zu ihrer Betätigung zusammenwirkend, dadurch gekennzeichnet, dass 1. Keyboard arrangement having a one-piece mat made of rubber-elastic material, on a carrier assembly, wherein switching elements are provided side carrier assembly, cooperatively with the mat for its actuation, characterized in that
    - die Matte (1a) die abschliessende Abdeckung der Trägeranordnung (4a) bildet und - the mat (1a) forms the final cover of the carrier arrangement (4a) and
    - die Matte Tastenbereiche (2a) und Auflagebereiche (3a) zur Auflage auf der Trägeranordnung (4a) umfasst, wobei die Tastenbereiche (2a) über mindestens je eine Federbrücken-Mattenpartie (5a) mit den sie umgebenden Auflagebereichen (3a) verbunden sind. - the mat key regions (2a) and support regions (3a) for resting on the support arrangement (4a), wherein the key regions (2a) via at least one spring bridge Matt section (5a) with the surrounding support regions (3a) are connected.
  2. 2. Tastaturanordnung mit einer einteiligen Matte aus gummielastischem Material, auf einer Trägeranordnung, wobei Schaltorgane trägeranordnungsseitig vorgesehen sind, mit der Matte zu ihrer Betätigung zusammenwirkend, dadurch gekennzeichnet, dass 2. Keyboard arrangement having a one-piece mat made of rubber-elastic material, on a carrier assembly, wherein switching elements are provided side carrier assembly, cooperatively with the mat for its actuation, characterized in that
    - die Matte (1a) die abschliessende Abdeckung der Trägeranordnung (4a) bildet und - the mat (1a) forms the final cover of the carrier arrangement (4a) and
    - Bewegungsführungen (16, 19) für Tastenbereiche (11) der Matte vorgesehen sind. - movement guides (16, 19) for key regions (11) of the mat are provided.
  3. 3. Tastaturanordnung nach den Ansprüche 1 und 2. 3. Keyboard arrangement according to claims 1 and 2. FIG.
  4. 4. Tastaturanordnung nach einem der Ansprüche 1 - 3, dadurch gekennzeichnet, dass an jedem Tastenbereich (2a) mindestens ein Schalterteil (8a) zur Signalführung angeordnet ist. 4. Keyboard arrangement according to one of claims 1-3, characterized in that at least one switch part (8a) is arranged to carry signals at each key region (2a).
  5. 5. Tastaturanordnung nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass für elektrische Signale der Schalterteil (8a) aus leitendem Kunststoff besteht, wie leitendem Silikonkautschuk. 5. Keyboard arrangement according to claim 4, characterized in that, for electrical signals, the switch part (8a) of conductive synthetic material, such as conductive silicone rubber.
  6. 6. Tastaturanordnung nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Matte (1a) und der Schalterteil (8a) aus demselben Grundmaterial bestehen, und der Schalterteil (8a) zur elektrischen Leitung behandelt ist. 6. Keyboard arrangement according to claim 5, characterized in that the mat (1a) and the switch part (8a) consist of the same basic material and the switch part (8a) is treated for electric conduction.
  7. 7. Tastaturanordnung nach einem der Ansprüche 1, 3, 4 - 6, wenn von Anspruch 1 oder 3 direkt oder indirekt abhängig, dadurch gekennzeichnet, dass die Federbrücken-Mattenpartien (81) so ausgebildet werden, dass bei Tastenbereich-Betätigung (K) gegen die Trägeranordnung hin in Abhängigkeit des Betätigungsweges (s) schnappend ein Betätigungsdruckmaximum (M) durchlaufen wird. 7. Keyboard arrangement according to one of claims 1, 3, 4 - 6 when directly or indirectly dependent on claim 1 or 3, characterized in that the spring bridges mat sections (81) are formed so that when the button area operation (K) against the carriage assembly toward a function of the actuating path (s) will snap through an actuating pressure maximum (M).
  8. 8. Tastaturanordnung nach einem der Ansprüche 1 - 7, dadurch gekennzeichnet, dass in Mattenquerschnittsrichtung die Tastenbereiche (2a) auf die der Trägeranordnung abgekehrte Mattenseite aufragen. 8. Keyboard arrangement according to one of claims 1-7, characterized in that the key portions in mesh cross-sectional direction (2a) remote from the tower on the support arrangement side of the mat.
  9. 9. Tastaturanordnung nach einem der Ansprüche 1 - 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Tastenbereiche (2a) mit Bezug auf mattensenkrechte Achsen (A) koaxial vorspringen. 9. The keypad assembly of one of claims 1-8, characterized in that the key portions (2a) with respect to matt perpendicular axes (A) projecting coaxially.
  10. 10. Tastaturanordnung nach einem der Ansprüche 1 - 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Tastenbereiche (100) schiefwinklig zu mattensenkrechten Achsen aufragen. 10. The keypad assembly of one of claims 1-8, characterized in that the key portions (100) obliquely rise to matt perpendicular axes.
  11. 11. Tastaturanordnung nach einem der Ansprüche 1, 3 sowie 4 - 10, wenn von Anspruch 1 oder 3 direkt oder indirekt abhängig, dadurch gekennzeichnet, dass die Federbrücken-Mattenpartien (81) bezüglich einer Tastenbereichs-Betätigungsrichtung (K) in Mattenquerschnittsrichtung betrachtet, mindestens in einer Komponente in Betätigungsrichtung ausgerichtet sind. 11. The keypad assembly of one of claims 1, 3 and 4 - 10 when directly or indirectly dependent on claim 1 or 3, characterized in that the spring bridges mat sections (81) with respect to a key range actuating direction (K) considered in mesh cross-sectional direction, at least are aligned in a single component in the actuating direction.
  12. 12. Tastaturanordnung nach einem der Ansprüche 1,3 sowie 4 - 11, wenn von Anspruch 1 oder 3 direkt oder indirekt abhängig, dadurch gekennzeichnet, dass die Federbrücken-Mattenpartien (5a), in Mattenquerschnittsrichtung betrachtet und bei ruhendem Tastenbereich (2a), eben und geneigt die Tastenbereiche (2a) mit den Auflagebereichen (3a) verbinden. 12. The keypad assembly of any one of claims 1,3 and 4 to 11 when directly or indirectly dependent on claim 1 or 3, characterized in that the spring bridges mat sections (5a), viewed in the mesh cross-section direction and at rest key region (2a), just and the inclined key regions (2a) with the contact areas (3a) connect.
  13. 13. Tastaturanordnung nach einem der Ansprüche 1, 3 sowie 4 - 12, wenn von Anspruch 1 oder 3 direkt oder indirekt abhängig, dadurch gekennzeichnet, dass die Federbrücken-Mattenpartien (81) konkav gegen die Trägerseite gebogen sind. 13. The keypad assembly of one of claims 1, 3 and 4-12 when directly or indirectly dependent on claim 1 or 3, characterized in that the spring bridges mat sections (81) are curved concavely against the support side.
  14. 14. Tastaturanordnung-nach einem der Ansprüche 1, 3 sowie 4 - 13, wenn von Anspruch 1 oder 3 direkt oder indirekt abhängig, dadurch gekennzeichnet, dass zur Beeinflussung des Betätigungsdruck/-Wegverlaufes die F ederbrücken-Matten p artien (81) in Tastenbereich-Ruheposition durch Vorspannorgane (80) an der Trägeranordnung vorgespannt sind. 14. A keypad assembly-according to one of claims 1, 3 and 4-13 when directly or indirectly dependent on claim 1 or 3, characterized in that to influence the actuating pressure / -Wegverlaufes the F Eder bridge mats p ames (81) in the button area -Ruheposition are biased by biasing members (80) on the carrier assembly.
  15. 15. Tastaturanordnung nach einem der Ansprüche 1, 3 sowie 4 - 14, wenn von Anspruch 1 oder 3 direkt oder indirekt abhängig, dadurch gekennzeichnet, dass die Federbrücken-Mattenpartien (5a) die Tastenbereiche (2a) vollständig umschliessen. 15. The keypad assembly of one of claims 1, 3 and 4-14 when directly or indirectly dependent on claim 1 or 3, characterized in that the spring bridges mat portions (5a) completely surround the key regions (2a).
  16. 16. Tastaturanordnung nach einem der Ansprüche 1, 3 sowie 4 - 15, wenn von Anspruch 1 oder 3 direkt oder indirekt abhängig, dadurch gekennzeichnet, dass die Federbrücken-Mattenpartien (101) die Tastenbereiche (100) teilweise umschliessen. 16. The keypad assembly of one of claims 1, 3 and 4-15 when directly or indirectly dependent on claim 1 or 3, characterized in that the spring bridges mat portions (101) partially surround the key regions (100).
  17. 17. Tastaturanordnung nach einem der Ansprüche 2, 3 sowie 4 - 16, wenn von Anspruch 2 oder 3 direkt oder indirekt abhängig, dadurch gekennzeichnet, dass die T astenbereiche (11, 23) auf die andere Seite aufragend, Führungsaus- (12) und/oder Einformungen (24) und die Trägeranordnung (14) zugeordnete Führungsflächen (25, 19) aufweist. 17. The keypad assembly of one of claims 2, 3 and 4 - 16 when directly or indirectly dependent on claim 2 or 3, characterized in that the T asten regions (11, 23) towering up to the other side, Führungsaus- (12) and / or indentations (24) and the support arrangement (14) associated with the guide surfaces (25, 19).
  18. 18. Tastaturanordnung nach einem der Ansprüche 2, 3 sowie 4 - 17, wenn von Anspruch 2 oder 3 direkt oder indirekt abhängig, dadurch gekennzeichnet, dass die Tastenbereiche (11, 23) auf die andere Seite vorragende, kolbenartige Führungsverlängerungen (12), allenfalls mit Zentralbohrung (24) aufweisen, wobei die Trägeranordnung (14) zugeordnete Zylinderführungen (19) und/oder allenfalls Kolbenführungen (25) aufweist. 18. The keypad assembly of one of claims 2, 3 and 4-17 when directly or indirectly dependent on claim 2 or 3, characterized in that the key portions (11, 23) projecting to the other side, piston-like guiding extensions (12), if necessary with a central bore (24), wherein the support assembly (14) associated cylinder guides (19) and / or at most piston guides (25).
  19. 19. Tastaturanordnung nach einem der Ansprüche 2,3 sowie 4 - 18, wenn von Anspruch 2 oder 3 direkt oder indirekt abhängig, dadurch gekennzeichnet, dass die Tastenbereiche und/oder die Trägeranordnung kolbenartige Ausformungen aufweisen und die Trägeranordnung und/oder die Tastenbereiche Führungsflächen, wobei Abschlusspartien der kolbenartigen Ausformungen (73a) und die Führungsfläche (75) derart gewölbt ausgebildet sind, dass bei Relativbewegung von Tastenbereich und Trägeranordnung ein seitliches gleitendes Abkippen der kolbenartigen Ausformung mit Bezug auf die Führungsfläche (75) erfolgt. 19. The keypad assembly of any one of claims 2,3 and 4 to 18 when directly or indirectly dependent on claim 2 or 3, characterized in that the key regions and / or the carrier arrangement piston-like moldings have, and the carrier assembly and / or the key regions guide surfaces, said final parts of the piston-like formations (73a) and the guide surface (75) are designed curved in such a manner that upon relative movement of key region and support arrangement, a lateral sliding tilting of the piston-like shape with respect to the guide surface (75) is carried out.
  20. 20. Tastaturanordnung nach einem der Ansprüche 1 - 19, dadurch gekennzeichnet, dass an den Tastenbereichen und der Trägeranordnung tastenbereichspezifisch mindestens zwei Schalter zugeordnet sind, mit unterschiedlichen Schaltwegen, wobei der Schaltweg dem Betätigungsweg des Tastenbereiches entspricht. 20. The keypad assembly of any of claims 1-19, characterized in that associated with the key regions and the support arrangement, key area specifically at least two switches, with different switching paths, the switching path corresponding to the actuating path of the key region.
  21. 21. Tastaturanordnung nach einem der Ansprüche 1 - 20, dadurch gekennzeichnet, dass am Tastenbereich, der Trägeranordnung zugewandt, lösbar, wie steckbar, wahlweise ausgebildet Kontaktträgerpartien anbringbar sind. 21. The keypad assembly of one of claims 1 - 20, characterized in that facing the keypad area of ​​the carrier assembly, releasable, such as plug-in, optionally contact carrier parts are formed attachable.
  22. 22. Tastaturanordnung nach einem der Ansprüche 1 - 21, dadurch gekennzeichnet, dass an der Matte nicht tastenbereichbetätigbare Schaltkontakte (55a) vorgesehen sind, zur statischen Schaltung mattenspezifischer Funktionen. 22. The keypad assembly of any of claims 1-21, characterized in that on the mat is not tastenbereichbetätigbare switch contacts (55a) are provided for static circuit matt specific functions.
  23. 23. Tastaturanordnung nach einem der Ansprüche 1 - 22, dadurch gekennzeichnet, dass die Tastenbereiche steuerknüppelartig (69) aufragend und kippbar ausgebildet sind, dass am trägeranordnungsseitigen Knüppelende mindestens eine Kontaktpartie (71) vorgesehen ist und an der Trägeranordnung mehrere Gegenkontakte (70), durch selektives Tastenbereichabkippen selektiv über die Kontaktpartie (71) verbindbar. 23. The keypad assembly of one of claims 1 - 22 and characterized in that the key regions stick-like (69) are formed towering and tiltable, that at least one contact portion (71) is provided on the support arrangement side stick end and a plurality of mating contacts on the carrier assembly (70), by selectively Tastenbereichabkippen selectively via the contact part (71) connectable.
  24. 24. Tastaturanordnung nach einem der Ansprüche 1 - 23, dadurch gekennzeichnet, dass die Kontaktpartien an den Tastenbereichen elastisch sind. 24. The keypad assembly of any of claims 1-23, characterized in that the contacting portions are elastically to the key regions.
  25. 25. Tastaturanordnung nach einem der Ansprüche 1 - 24, dadurch gekennzeichnet, dass die Kontaktpartien an den Tastenbereichen zu mattensenkrechten Achsen koaxiale Ringe sind. 25. The keypad assembly of any of claims 1-24, characterized in that the contact parts are coaxial rings on the key regions to matt perpendicular axes.
  26. 26. Tastaturanordnung nach einem der Ansprüche 1 - 25, dadurch gekennzeichnet, dass die Kontaktpartien an der Trägeranordnung sternförmig sind. 26. The keypad assembly of one of claims 1 - 25, characterized in that the contact parts are star-shaped at the carrier assembly.
  27. 27. Tastaturanordnung nach einem der Ansprüche 1 - 26, dadurch gekennzeichnet, dass die Tastenbereiche in betätigter Position lösbar arretiert sind. 27. The keypad assembly of any of claims 1-26, characterized in that the key regions are releasably locked in the actuated position.
  28. 28. Tastaturanordnung nach einem der Ansprüche 16 - 27, dadurch gekennzeichnet, dass die Tastenbereiche auf einer i Seite versteift sind, zur Bildung eines scharnierartigen Uebergangs zum Auflagebereich (Fig. 32, 33). 28. The keypad assembly of any of claims 16-27, characterized in that the key regions are stiffened on a page i to form a hinge-like transition zone to the support region (Figure 32, 33.).
  29. 29. T astaturanordnung nach einem der Ansprüche 1 - 28, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen Tastenbereich und Trägeranordnung eine zur Tastenbereichzentralachse exzentrische Punkt- oder Linienauflage vorgesehen ist, als Kipplager für den Tastenbereich ( F ig. 34). 29 T astaturanordnung according to any one of claims 1 - 28, characterized in that between key region and support arrangement is provided for a key section central axis eccentric bearing point or line, as a tilting bearing for the key region (F ig. 34).
EP19840103841 1983-04-20 1984-04-06 Keyboard arrangement Expired - Lifetime EP0123184B1 (en)

Priority Applications (6)

Application Number Priority Date Filing Date Title
CH210583 1983-04-20
CH2105/83 1983-04-20
CH552183 1983-10-11
CH5521/83 1983-10-11
CH610083 1983-11-14
CH6100/83 1983-11-14

Publications (3)

Publication Number Publication Date
EP0123184A2 true true EP0123184A2 (en) 1984-10-31
EP0123184A3 true EP0123184A3 (en) 1986-10-01
EP0123184B1 EP0123184B1 (en) 1990-03-14

Family

ID=27173451

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP19840103841 Expired - Lifetime EP0123184B1 (en) 1983-04-20 1984-04-06 Keyboard arrangement

Country Status (3)

Country Link
US (1) US4536625A (en)
EP (1) EP0123184B1 (en)
DE (1) DE3481670D1 (en)

Cited By (14)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1985003595A1 (en) * 1984-02-03 1985-08-15 Npm International Improvements in switches and keyboards
FR2602608A1 (en) * 1986-08-07 1988-02-12 Campo Herve Keyboard with removable indexed plate identifying the functions of the keys and the programmings to be used
EP0313952A2 (en) * 1987-10-26 1989-05-03 Preh-Werke GmbH & Co. KG Push-button for keyboard
EP0337045A1 (en) * 1988-04-12 1989-10-18 Murakami Kaimeido Co., Ltd Multi-position electrical switch
FR2647588A1 (en) * 1989-05-23 1990-11-30 Moulinex Sa keyboard switch for control panel of an electrical appliance
EP0486388A1 (en) * 1990-11-16 1992-05-20 Syrelec Switch structure for making keyboards and keyboards using such a structure
WO1995015000A1 (en) * 1993-11-26 1995-06-01 Bausch & Lomb Incorporated Multiple position manual switch
GB2301794A (en) * 1995-06-06 1996-12-18 Nec Corp Composite moulded product and method of manufacturing the same
EP0729163A3 (en) * 1995-02-24 1998-03-18 Preh-Werke GmbH & Co. KG Keyboard for cash registers
DE19757515C1 (en) * 1997-12-23 1999-06-17 Kostal Leopold Gmbh & Co Kg Multiple step electric switch
EP2261773A1 (en) * 2009-06-09 2010-12-15 Research In Motion Limited Directional clickable trackball
EP1430495B1 (en) * 2001-09-27 2011-11-16 Phonak Ag Electromechanical switch
DE10237719B4 (en) * 2002-08-17 2011-12-15 Robert Bosch Gmbh Switching means having a switching element and methods of making such a switching device
EP2732753A4 (en) * 2012-04-11 2015-09-30 Olympus Medical Systems Corp Switch cover, switch device, and endoscope

Families Citing this family (52)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE3615742A1 (en) * 1986-05-09 1987-11-12 Schoeller & Co Elektrotech Push-button film switch
US4814566A (en) * 1987-10-20 1989-03-21 Sigl Edward D Push-button keyboard assembly with EMI and RFI-shielded multiple individually-replaceable switch modules
GB8800370D0 (en) * 1988-01-08 1988-02-10 Marconi Electronic Devices Push-button keyswitches
JP2694913B2 (en) * 1990-02-21 1997-12-24 シャープ株式会社 Switch device
US5153590A (en) * 1991-02-04 1992-10-06 Motorola, Inc. Keypad apparatus
US5311656A (en) * 1991-03-12 1994-05-17 Mitel Corporation Keypad method of manufacture
CA2090001A1 (en) * 1992-02-22 1993-08-23 William W. Kidston Key button switches
US5163765A (en) * 1992-03-04 1992-11-17 Apple Computer, Inc. Collapsible keyboard
EP0565959B1 (en) * 1992-04-14 1996-08-28 MOTOROLA GmbH A keypad
US5412169A (en) * 1992-05-12 1995-05-02 Molex Incorporated Rocker switch with improved rocker actuator
US5475192A (en) * 1993-03-15 1995-12-12 Teikoku Tsushin Kogyo Co., Ltd. Keytop sheet for push-button switches
EP0685860A1 (en) * 1994-06-03 1995-12-06 Hewlett-Packard Company Full travel, sealed, fully backlighted keyboard
US5508479A (en) * 1994-11-17 1996-04-16 Schooley; John L. Elastomeric rocker switch assembly
US5681515A (en) * 1996-04-12 1997-10-28 Motorola, Inc. Method of fabricating an elastomeric keypad
US5739486A (en) * 1996-08-07 1998-04-14 Ford Motor Company Push-button system for control panels
US5783787A (en) * 1996-11-12 1998-07-21 Molex Incorporated Electrical switch assembly
DE19718677A1 (en) * 1997-05-02 1998-11-05 Kontron Elektronik Keyboard for waterproof and dirt-resistant computer keyboards
DE29716198U1 (en) * 1997-09-09 1997-10-30 Giersiepen Gira Gmbh Electrical installation device, in particular button or switch Seller
US6184866B1 (en) 1997-09-29 2001-02-06 Varatouch Technology Incorporated Pointing device
WO1999017180A1 (en) * 1997-09-29 1999-04-08 Varatouch Technology Incorporated Pointing device with integrated switch
GB9807702D0 (en) * 1998-04-14 1998-06-10 Ford Motor Co Button carrier and display backlight
GB2346739B (en) 1999-02-12 2002-12-18 Nokia Mobile Phones Ltd Keypad structure
DE19957643A1 (en) * 1999-11-30 2001-05-31 Ticona Gmbh Unit of thrust keys comprises connector pieces which take the form of tapering film hinges which are located between adjacent keys, and ensure that operation of any key does not disturb any other key of the unit
GB2367346B (en) * 2000-09-28 2004-07-14 Nokia Mobile Phones Ltd Control device
DE10140337B4 (en) * 2001-08-16 2005-02-24 Siemens Ag electronic terminal
US6818845B2 (en) * 2001-09-27 2004-11-16 Phonak Ag Electromechanical switch
US7355590B2 (en) 2002-04-30 2008-04-08 Nokia Corporation Keymat
JP4147839B2 (en) * 2002-06-26 2008-09-10 ポリマテック株式会社 Slide-type multi-directional input key
US20040222979A1 (en) * 2003-05-08 2004-11-11 Knighton Mark S. Multifunction floating button
US7131780B2 (en) * 2003-08-29 2006-11-07 Hirsch Steven B Keyboard
US8734036B2 (en) * 2003-08-29 2014-05-27 Steven B. Hirsch Keyboard and keys
US20100040400A1 (en) * 2003-08-29 2010-02-18 Hirsch Steven B Keyboard and keys
US7087847B2 (en) * 2003-11-20 2006-08-08 White Electronic Designs Corporation Elastomer keypad and bezel
US7030329B1 (en) * 2004-10-22 2006-04-18 Solectron Invotronics Switch contact
US6982392B1 (en) * 2005-05-06 2006-01-03 Burger & Brown Engineering, Inc. Water resistant actuating mechanism for plunger type switches
US7855715B1 (en) * 2005-07-27 2010-12-21 James Harrison Bowen Switch with depth and lateral articulation detection using optical beam
US20080031673A1 (en) * 2006-08-02 2008-02-07 Darfon Electronics Corp. Keyboard structure
US7823780B2 (en) * 2006-12-18 2010-11-02 Harrow Products Llc Data interface assembly for electronic locks and readers
US7982149B2 (en) * 2008-09-29 2011-07-19 Microsoft Corporation Mechanical architecture for display keyboard keys
US20100214135A1 (en) * 2009-02-26 2010-08-26 Microsoft Corporation Dynamic rear-projected user interface
US20100309129A1 (en) * 2009-06-09 2010-12-09 Research In Motion Limited Directional clickable trackball
US8183478B2 (en) * 2009-10-26 2012-05-22 Research In Motion Limited Key assembly for an electronic device having a connected keycap
DE102010024900B3 (en) * 2010-06-24 2011-05-26 Sick Ag A method for producing an optoelectronic sensor with an operating element and optoelectronic sensor with an operating element
US8284079B2 (en) * 2010-08-31 2012-10-09 Giga-Byte Technology Co., Ltd. Keyboard module
CN202258938U (en) * 2011-03-08 2012-05-30 巍世科技有限公司 Portable electric appliance button module structure
US8647203B2 (en) * 2011-11-04 2014-02-11 Target Brands, Inc. Transaction product with selectively illuminated buttons
US8896539B2 (en) 2012-02-03 2014-11-25 Synerdyne Corporation Touch-type keyboard with character selection through finger location on multifunction keys
US8686948B2 (en) 2012-02-03 2014-04-01 Synerdyne Corporation Highly mobile keyboard in separable components
US8414207B1 (en) 2012-02-03 2013-04-09 Synerdyne Corporation Ultra-compact mobile touch-type keyboard
US8629362B1 (en) 2012-07-11 2014-01-14 Synerdyne Corporation Keyswitch using magnetic force
US9235270B2 (en) 2013-02-26 2016-01-12 Synerdyne Corporation Multi-touch mechanical-capacitive hybrid keyboard
JP5933859B2 (en) * 2014-04-22 2016-06-15 オリンパス株式会社 Endoscope operation portion and the endoscope

Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3728509A (en) * 1970-09-26 1973-04-17 Alps Electric Co Ltd Push-button switch with resilient conductive contact member with downwardly projecting ridges
DE2309041A1 (en) * 1972-03-04 1973-09-06 Philips Nv Pushbutton actuator with bullet clutch
DE2540011A1 (en) * 1974-09-09 1976-03-25 Sharp Kk Key arrangement for electronic desktop calculator
US4289940A (en) * 1978-11-24 1981-09-15 Shin-Etsu Polymer Company, Ltd. Keyboard switch covering pads
GB2081512A (en) * 1980-07-02 1982-02-17 Schoeller & Co Elektrotech Switch
EP0051749A1 (en) * 1980-11-06 1982-05-19 PREH, Elektrofeinmechanische Werke Jakob Preh Nachf. GmbH & Co. Keyboard
DE3044414A1 (en) * 1980-11-26 1982-06-24 Licentia Gmbh Electrical switch operated by key pressure - consists of embossed dome bulging from parent plastics sheet

Family Cites Families (16)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB1259356A (en) * 1969-04-16 1972-01-05
US3760137A (en) * 1970-10-05 1973-09-18 Alps Electric Co Ltd Matrix push-button switch
FR2196515B1 (en) * 1972-08-18 1977-09-16 Matsushita Electric Ind Co Ltd
JPS5329226B2 (en) * 1973-08-23 1978-08-19
US3932722A (en) * 1974-04-16 1976-01-13 Nippo Communication Industrial Co., Ltd. Push button body for a push-button switch providing snap-action of the switch
US3930083A (en) * 1974-07-26 1975-12-30 Litton Systems Inc Keyboard panel for an electric switch contact
US4066860A (en) * 1974-09-26 1978-01-03 Sharp Kabushiki Kaisha Pushbutton switch key arrangement for keyboards having indicia
US4109118A (en) * 1976-09-01 1978-08-22 Victor Kley Keyswitch pad
US4127758A (en) * 1977-10-13 1978-11-28 Sheldahl, Inc. Tactile layer having hinged dome
JPS54101176A (en) * 1978-01-26 1979-08-09 Shinetsu Polymer Co Contact member for push switch
US4216968A (en) * 1978-10-11 1980-08-12 David Yeeda Self-scoring multiple function dart game
FR2442502B1 (en) * 1978-11-24 1982-09-03 Orega Cifte
JPS5624718A (en) * 1979-08-06 1981-03-09 Shinetsu Polymer Co Pushhbutton switch
JPS5850606Y2 (en) * 1979-08-24 1983-11-17
US4376238A (en) * 1980-03-12 1983-03-08 International Computers Limited Electrical devices
US4408103A (en) * 1982-01-06 1983-10-04 Smith Engineering Joystick operated multiple position switch

Patent Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3728509A (en) * 1970-09-26 1973-04-17 Alps Electric Co Ltd Push-button switch with resilient conductive contact member with downwardly projecting ridges
DE2309041A1 (en) * 1972-03-04 1973-09-06 Philips Nv Pushbutton actuator with bullet clutch
DE2540011A1 (en) * 1974-09-09 1976-03-25 Sharp Kk Key arrangement for electronic desktop calculator
US4289940A (en) * 1978-11-24 1981-09-15 Shin-Etsu Polymer Company, Ltd. Keyboard switch covering pads
GB2081512A (en) * 1980-07-02 1982-02-17 Schoeller & Co Elektrotech Switch
EP0051749A1 (en) * 1980-11-06 1982-05-19 PREH, Elektrofeinmechanische Werke Jakob Preh Nachf. GmbH & Co. Keyboard
DE3044414A1 (en) * 1980-11-26 1982-06-24 Licentia Gmbh Electrical switch operated by key pressure - consists of embossed dome bulging from parent plastics sheet

Non-Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
IBM TECHNICAL DISCLOSURE BULLETIN, Band 7, Nr. 12, Mai 1965, Seite 1170, New York, US; H.C. KUNTZLEMAN: "Keyboard transducer" *

Cited By (21)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1985003595A1 (en) * 1984-02-03 1985-08-15 Npm International Improvements in switches and keyboards
US4839474A (en) * 1984-02-03 1989-06-13 Key Innovations Limited Switches and keyboards
FR2602608A1 (en) * 1986-08-07 1988-02-12 Campo Herve Keyboard with removable indexed plate identifying the functions of the keys and the programmings to be used
EP0313952A2 (en) * 1987-10-26 1989-05-03 Preh-Werke GmbH & Co. KG Push-button for keyboard
EP0313952A3 (en) * 1987-10-26 1990-09-26 Preh-Werke Gmbh & Co. Kg Push-button for keyboard
EP0337045A1 (en) * 1988-04-12 1989-10-18 Murakami Kaimeido Co., Ltd Multi-position electrical switch
FR2647588A1 (en) * 1989-05-23 1990-11-30 Moulinex Sa keyboard switch for control panel of an electrical appliance
EP0486388A1 (en) * 1990-11-16 1992-05-20 Syrelec Switch structure for making keyboards and keyboards using such a structure
FR2669462A1 (en) * 1990-11-16 1992-05-22 Syrelec Structure operable switch for the realization of keyboards, and keypads using such a structure.
WO1995015000A1 (en) * 1993-11-26 1995-06-01 Bausch & Lomb Incorporated Multiple position manual switch
US5516991A (en) * 1993-11-26 1996-05-14 Bausch & Lomb Incorporated Multiple position manual switch
EP0729163A3 (en) * 1995-02-24 1998-03-18 Preh-Werke GmbH & Co. KG Keyboard for cash registers
GB2301794A (en) * 1995-06-06 1996-12-18 Nec Corp Composite moulded product and method of manufacturing the same
GB2301794B (en) * 1995-06-06 1998-04-08 Nec Corp Composite molded product and method of manufacturing the same
US5779230A (en) * 1995-06-06 1998-07-14 Nec Corporation Method of making a composite button of an electrical device
US6238771B1 (en) 1995-06-06 2001-05-29 Nec Corporation Composite molded product for use as a button for electric devices and method of manufacturing the same
DE19757515C1 (en) * 1997-12-23 1999-06-17 Kostal Leopold Gmbh & Co Kg Multiple step electric switch
EP1430495B1 (en) * 2001-09-27 2011-11-16 Phonak Ag Electromechanical switch
DE10237719B4 (en) * 2002-08-17 2011-12-15 Robert Bosch Gmbh Switching means having a switching element and methods of making such a switching device
EP2261773A1 (en) * 2009-06-09 2010-12-15 Research In Motion Limited Directional clickable trackball
EP2732753A4 (en) * 2012-04-11 2015-09-30 Olympus Medical Systems Corp Switch cover, switch device, and endoscope

Also Published As

Publication number Publication date Type
DE3481670D1 (en) 1990-04-19 grant
EP0123184B1 (en) 1990-03-14 grant
EP0123184A3 (en) 1986-10-01 application
US4536625A (en) 1985-08-20 grant

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE4104572C2 (en)
DE19704253A1 (en) Operating unit for motor vehicle component
DE10241869A1 (en) Electrical joystick type switch for cursor control, especially for use as a motor vehicle control element, has a compact space saving design and is easy to use
DE102004040395A1 (en) Electrical switch used as short-stroke key for keyboard or operating field has housing base provided with recess on its underside receiving projections of housing cover side edge
DE3719793A1 (en) Electrical apparatus having a rocker key (tumbler key)
DE3843650A1 (en) Electrical switch arrangement with a rubber switch
EP1176619A2 (en) Electronic control unit
EP0051749A1 (en) Keyboard
EP0407754A2 (en) Keyboard
EP0974843A1 (en) Rotary encoder
DE19634051C1 (en) Pushbutton switch arrangement mounted on a circuit board
DE19645675A1 (en) Switching unit e.g. for radio in motor vehicle
DE19817369A1 (en) Switch for washing machine, etc.
DE4139554A1 (en) electrical key switch
DE3905769A1 (en) Electric driving switch
EP0478991A2 (en) Holder for keys of a keyboard for electrical apparatus
DE19636643C1 (en) Knob shell
DE19544467C1 (en) Manually actuated electrical signal generator for such mirror control on motor vehicle
DE102004035321A1 (en) button
DE4401314A1 (en) Multi-stage switch
DE19738666C1 (en) Operating controls for automobile air-conditioning device
DE4016122A1 (en) Switch keypad for the control panel of an electrical appliance
DE3716379A1 (en) Electronic apparatus having a keyboard
DE19511878A1 (en) electrical key switch
DE3811737A1 (en) Push-button arrangement

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states:

Designated state(s): AT BE CH DE FR GB IT LI LU NL SE

17P Request for examination filed

Effective date: 19850419

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A3

Designated state(s): AT BE CH DE FR GB IT LI LU NL SE

17Q First examination report

Effective date: 19870317

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): AT BE CH DE FR GB IT LI LU NL SE

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: GB

Effective date: 19900314

Ref country code: FR

Effective date: 19900314

Ref country code: IT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 19900314

Ref country code: NL

Effective date: 19900314

Ref country code: SE

Effective date: 19900314

Ref country code: BE

Effective date: 19900314

REF Corresponds to:

Ref document number: 51107

Country of ref document: AT

Date of ref document: 19900315

Kind code of ref document: T

Format of ref document f/p: P

REF Corresponds to:

Ref document number: 3481670

Country of ref document: DE

Date of ref document: 19900419

Format of ref document f/p: P

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: LU

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 19900430

EN Fr: translation not filed
NLV1 Nl: lapsed or annulled due to failure to fulfill the requirements of art. 29p and 29m of the patents act
GBV Gb: ep patent (uk) treated as always having been void in accordance with gb section 77(7)/1977
26N No opposition filed
PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: AT

Payment date: 19910426

Year of fee payment: 08

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: AT

Effective date: 19920406

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: DE

Payment date: 19920625

Year of fee payment: 09

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: DE

Effective date: 19940101

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: CH

Payment date: 19940624

Year of fee payment: 11

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: CH

Effective date: 19950430

Ref country code: LI

Effective date: 19950430

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PL