DE534084C - Device for sucking a viscous liquid from a storage container - Google Patents

Device for sucking a viscous liquid from a storage container

Info

Publication number
DE534084C
DE534084C DE1930534084D DE534084DD DE534084C DE 534084 C DE534084 C DE 534084C DE 1930534084 D DE1930534084 D DE 1930534084D DE 534084D D DE534084D D DE 534084DD DE 534084 C DE534084 C DE 534084C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
hood
liquid
storage container
container
tank
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE1930534084D
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Individual
Original Assignee
Individual
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Individual filed Critical Individual
Application granted granted Critical
Publication of DE534084C publication Critical patent/DE534084C/en
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F23COMBUSTION APPARATUS; COMBUSTION PROCESSES
    • F23KFEEDING FUEL TO COMBUSTION APPARATUS
    • F23K5/00Feeding or distributing other fuel to combustion apparatus
    • F23K5/02Liquid fuel
    • F23K5/14Details thereof
    • F23K5/20Preheating devices

Description

Einrichtung zum Absaugen einer zähen Flüssigkeit aus einem Vorratsbehälter In größeren Vorratsbehältern (Tanks) lagernde zähe Flüssigkeiten (Schweröl usw.) können insbesondere bei Kälte nur schwer oder überhaupt nicht diesen Behältern entnommen werden, da sie zum Abzapfen mittels einer Saugpumpe o. dgl. zu dickflüssig sind. Daher werden meist am Boden des Vorratsbehälters Heizschlangen angeordnet, mit deren Hilfe der Tankinhalt erwärmt und so dünnflüssig gemacht werden kann, daß er sich aus dem Behälter absaugen läßt. Derartige Einrichtungen haben aber den Nachteil, daß der gesamte Tankinhalt erwärmt werden muß, bevor das Absaugen beginnen kann, ein Vorgang, der bei größeren Behältern unter Umständen Tage erfordert und daher höchst unwirtschaftlich ist, wenn etwa nur eine verhältnismäßig kleine Flüssigkeitsmenge dem Tank entnommen werden soll.Device for sucking off a viscous liquid from a storage container Viscous liquids (heavy oil etc.) stored in larger storage containers (tanks) can only be removed from these containers with difficulty or not at all, especially when it is cold because they are too thick for tapping with a suction pump or the like. Therefore, heating coils are usually arranged at the bottom of the storage container, with their Help the tank contents are heated and can be made so thin that it becomes can be sucked out of the container. However, such facilities have the disadvantage that the entire contents of the tank must be heated before the suction can begin, a process that may take days for larger containers and therefore is highly uneconomical if, for example, only a relatively small amount of liquid should be removed from the tank.

Es ist daher bereits der Vorschlag gemacht worden, im Innern des Tanks einen besonderen, mit einer Heizschlange ausgerüsteten Behälter vorzusehen, der mit dem übrigen Tankraum durch verschließbare Öffnungen zum Eintritt der zäfien Vorratsflüssigkeit in Verbindung steht und in den unten das Saugrohr zum Abführen der Flüssigkeit einmündet. Bei dieser Einrichtung wird die jeweils abzuzapfende Flüssigkeitsmenge in diesen zusätzlichen Heizbehälter hineingelassen, dann werden die Eintrittsöffnungen mit Hilfe von Schiebern geschlossen, und die auf diese Weise vom Tankinhalt abgesonderte Flüssigkeit wird dann mittels der Heizrohre erwärmt und dünnflüssig gemacht. Die so behandelte Flüssigkeit kann dann mittels einer am Boden des Heizbehälters einmündenden Saugleitung abgezapft werden. Soll dem Tank mehr Flüssigkeit entnommen werden, als der Heizbehälter aufzunehmen vermag, so muß der vorgeschriebene Vorgang gegebenenfalls mehrfach wiederholt werden.The suggestion has therefore already been made, inside the tank to provide a special container equipped with a heating coil, the with the rest of the tank space through closable openings to the entrance of the zäfien Reservoir fluid is in communication and in the bottom of the suction pipe for discharge the liquid flows in. With this facility, the Amount of liquid into this additional heating container, then the inlet openings are closed with the help of slides, and in this way Liquid separated from the tank contents is then heated by means of the heating pipes and made thin. The liquid treated in this way can then by means of an am The suction line opening into the bottom of the heating container can be tapped. Should the tank more liquid is removed than the heating container can hold, so must the prescribed process can be repeated several times if necessary.

Diese Einrichtung hat wiederum den Übelstand, daß mit ihr eine kontinuierliche Entnahme von Flüssigkeit aus dem Vorratsbehälter nicht möglich- ist, denn selbst wenn man die Verbindungsöffnungen zwischen dem Heizbehälter und dem Tank ständig offen halten würde, so wäre dennoch eine fortlaufende Entnahme größerer Flüssigkeitsmengen nicht möglich, weil die im Heizbehälter erwärmte und dünnflüssig gewordene Flüssigkeitsmenge aufsteigt, d. h. sich vom Absaugstutzen entfernt, während neue Mengen zäher Flüssigkeit zum Mündungsstutzen des Saugrohrs gelangen.This facility in turn has the disadvantage that with it a continuous Removal of liquid from the storage container is not possible, because itself if you keep the connection openings between the heating vessel and the tank would keep open, there would still be a continuous withdrawal of larger amounts of liquid not possible because the amount of liquid that has been heated and has become thin in the heating container rises, d. H. away from the suction port while new amounts of viscous liquid get to the mouthpiece of the suction pipe.

Erfindungsgemäß- ist dieser Übelstand dadurch vermieden, daß in dem Vorratsbehälter eine im Innern mit Heizorganen ausgerüstete, etwa glockenartig ausgebildete Haube o. dgl. vorgesehen ist, welche die sich an den Heizorganen erwärmende, hierbei dünnflüssig werdende und aufsteigende Flüssigkeit auffängt und in deren oberen Teil das zur Flüssigkeitsentnahme dienende Absaugrohr einmündet.According to the invention, this drawback is avoided in that Reservoir is equipped with heating elements inside and is approximately bell-shaped Hood o. The like. Is provided, which is heated to the heating elements, here collects thin and rising liquid and in its upper part the suction tube used for the extraction of liquid opens.

Bei dieser Bauart wird die Tatsache vorteilhaft ausgenutzt, daß die erwärmte und hierdurch dünnflüssig gewordene Flüssigkeit nach oben steigt. Hierbei wird sie von der Haube aufgefangen und aus deren oberem Teil abgesaugt. An die Stelle der abgesaugten Flüssigkeit dringt unter der Einwirkung des übrigen Tankinhalts neue, noch zähe Flüssigkeit in die Haube und steigt in dieser nach Maßgabe der Erwärmung auf, bis sie in dünnflüssigem Zu-. stunde den Mündungsstutzen des Saugrohres erreicht. Durch diese neue Bauart ist bei wirtschaftlichstem Betriebe eine ununterbrochene Flüssigkeitsentnahme ermöglicht.In this design, the fact that the the heated liquid, which has become thin as a result, rises to the top. Here gets them off the hood collected and sucked out of their upper part. In the place of the sucked liquid penetrates under the influence of the rest Tank contents new, still viscous liquid into the hood and rises in this according to the measure the heating until it is in a thin liquid. hour the mouthpiece of the Reached the intake manifold. This new type of construction is the most economical operation enables uninterrupted fluid withdrawal.

Zweckmäßig wird die Fanghaube trichter-oder kegelförmig ausgebildet, wobei sich die im Innern der Haube angeordneten Heizorgane dieser Trichterform anpassen. Hierdurch wird erreicht, daß die Erwärmung der Flüssigkeit eine immer kräftigere wird, je mehr die Flüssigkeit sich dem in der Trichterspitze liegenden Mündungsende des Saugrohrs nähert.The safety hood is expediently designed in the shape of a funnel or cone, the heating elements arranged in the interior of the hood adapt to this funnel shape. This means that the heating of the liquid becomes more and more powerful the closer the liquid is to the mouth end located in the funnel tip approaching the intake manifold.

Gemäß der Erfindung kann die Haube ferner in ihrem oberen Teile je nach ihrer Bauart mit einer oder mit mehreren verschließbaren Öffnungen versehen sein. Bei dieser Einrichtung ist es ohne weiteres möglich, den ganzen Tankinhalt anzuwärmen bzw. ihn umzulagern, ohne dabei dem Tank Flüssigkeit entnehmen zu müssen. Die in der Haube erwärmte und aufsteigende Flüssigkeit tritt durch die unverschlossenen Öffnungen im oberen Teil der Haube hindurch und gelangt an die Oberfläche des Tankinhaltes. Entsprechend der Menge der durch die Haubenöffnungen hindurchtretenden erwärmten Flüssigkeit dringen ständig neue Mengen noch zäher Flüssigkeit unter die Haube, werden dort erwärmt und steigen gleichfalls durch die Hauben öffnungen hindurch bis in den oberen Teil des Tankinhaltes. Auf diese Weise wird ein ständiger Kreislauf des Tankinhaltes erzeugt, so daß die gesamte Vorratsflüssigkeit mit der Zeit erwärmt und in dünnflüssigen Zustand überführt wird.According to the invention, the hood can also depending on its upper parts provided with one or more closable openings according to their design be. With this facility, it is easily possible to use the entire tank content to warm up or relocate it without having to remove liquid from the tank. The liquid heated and rising in the hood passes through the unsealed ones Openings in the upper part of the hood through and reaches the surface of the tank contents. According to the amount of heated through the hood openings Liquid constantly penetrate new amounts of still viscous liquid under the hood, are heated there and also rise through the hood openings up to the upper part of the tank content. This way it becomes a constant cycle generated by the tank contents, so that the entire stock liquid is heated over time and is converted into a thin liquid state.

Weitere Merkmale der Erfindung gehen aus der nachstehenden Beschreibung der auf der Zeichnung veranschaulichten verschiedenenAusführungsformen des neuen Vorratsbehälters hervor.Further features of the invention emerge from the description below the various embodiments of the new illustrated in the drawing Storage container out.

Fig. i zeigt im Querschnitt einen mit einer Fanghaube versehenen Vorratsbehälter. Fig. 2 veranschaulicht einen Querschnitt durch die Fanghaube in größerem Maßstube. Fig. 3 zeigt die Haube im Grundriß. In Fig. 4 ist eine andere Ausführungsform der Haube dargestellt. Fig. 5 zeigt eine besondere Ausgestaltung des Behälterbodens, und in Fig. 6 ist eine weitere Ausführungsform .der Absaugeeinrichtung dargestellt: Bei der in Fig. i veranschaulichten Bauart steht auf dem Boden i des die Vorratsflüssigkeit 2 aufnehmenden Behälters oder Tanks 3 eine Fanghaube 4. Die Haube wird, wie insbesondere die Fig. z und 4 erkennen lassen, von Stützfüßen 4' getragen, so daß die im Tank 3 vorrätige Flüssigkeit ungehindert auch unter die Haube 4 dringen kann.Fig. I shows in cross section a storage container provided with a catch hood. Fig. 2 illustrates a cross section through the safety hood on a larger scale. Fig. 3 shows the hood in plan. In Fig. 4 is another embodiment of the Hood shown. Fig. 5 shows a special embodiment of the container bottom, and in Fig. 6 a further embodiment of the suction device is shown: In the type illustrated in FIG. I, the storage liquid is on the bottom i of the 2 receiving container or tank 3 a catch hood 4. The hood is, as in particular Z and 4 can be seen, carried by support feet 4 ', so that in the tank 3 liquid in stock can also penetrate unhindered under the hood 4.

Im Innern der Haube 4 sind Rohrschlangen 5 angeordnet, durch die mittels der Leitung 6 Dampf hindurchgeleitet werden kann. Zur Abführung des Dampfes bzw. des Kondensates dient die Leitung 7. An Stelle der Heizschlangen 5 können selbstverständlich auch andere Heizorgane, z. B. elektrische Heizwiderstände o. dgl., Anwendung finden. In das Innere der Haube 4 ragt die Saugleitung 8, die außerhalb des Vorratsbehälters ein Absperrorgan g aufweist und deren Saugstutzen =o im oberen Teil der Fanghaube 4 mündet.Inside the hood 4 pipe coils 5 are arranged through the means the line 6 steam can be passed through. To remove the steam or the condensate serves the line 7. Instead of the heating coils 5 can of course also other heating elements, e.g. B. electrical heating resistors o. The like. Find application. In the interior of the hood 4, the suction line 8 protrudes, the outside of the storage container has a shut-off device g and its suction nozzle = o in the upper part of the safety hood 4 opens.

Die Fanghaube wird zweckmäßig trichterförmig ausgestaltet (Fig. 9); sie kann aber selbstverständlich auch, wie in Fig. 4 veranschaulicht ist, die Form einer Glocke aufweisen. Die Haube 4 wird vorteilhaft aus einem Eisengerüst errichtet, das mit wärrneschlechtleitendem Baustoff, z. B. Holz, belegt wird. Im oberen Teil der Fanghaube ist eine Öffnung =i vorgesehen, die mittels eines von außen steuerbaren Absperrorgans =2 verschließbar ist.The safety hood is expediently designed in the shape of a funnel (FIG. 9); but it can of course also, as illustrated in FIG. 4, the shape have a bell. The hood 4 is advantageously built from an iron frame, that with heat-poor conductive building material, z. B. wood, is occupied. In the upper part the safety hood is provided with an opening = i, which can be controlled from the outside by means of a Shut-off element = 2 can be closed.

Der untere Teil der Haube wird von einem Fangwall, Überfall o. dgl. 13 im Abstand umgeben, der dafür sorgt, daß die sich am Boden des Behälters absetzenden Verunreinigungen (Ölschlamm o. dgl.) nicht mit unter die Fanghalbe und damit in die dem Behälter zu entnehmende Flüssigkeit gelangen.The lower part of the hood is covered by a trap wall, raid or the like. 13 surrounded at a distance that ensures that the settling on the bottom of the container Impurities (oil sludge or the like) are not included under the catch half and thus in get the liquid to be removed from the container.

Bei der in Fig.5 veranschaulichten Ausführungsform steht die Fanghaube ¢ in einer besonderen Vertiefung 14 des Behälterbodens i. Diese Ausführungsform hat den Vorteil, daß es möglich ist, den Vorratsbehälter bis auf einen ganz geringfügigen Rest vollständig von Flüssigkeit zu entleeren. Dies ist bei der Bauart nach den Fig. 2 und 4 nicht möglich, da die Flüssigkeit jeweils nur bis in die durch das Mündungsende des 'Saugrohrs gelegte Ebene entfernt werden kann.In the embodiment illustrated in Figure 5, the safety hood is ¢ in a special recess 14 of the container bottom i. This embodiment has the advantage that it is possible to use the reservoir except for a very small one To completely empty the rest of the liquid. This is the case with the type of construction Fig. 2 and 4 not possible, since the liquid only up to the through the Muzzle end of the 'suction pipe laid level can be removed.

Bei der Bauart nach Fig. 6 hängt die Fanghaube 4 an dem Mündungsende =o des schwenkbar im Vorratsbehälter 3 gelagerten Saugrohrs 15. Dieses Rohr kann um die Gelenkstelle 16 bewegt werden. Es wird in der jeweils gewünschten Höhenlage mittels des von außen bedienbaren Seilzuges 17 gehalten.' Die Leitungen 6 und 7 zur Zu- bzw. Abführung des Heizdampfes sind auf dem schwenkbaren Saugrohr 15 gelagert und mittels nachgiebiger Verbindungsstücke 18 und =g mit den Heizschlangen in der Fanghaube-bzw. den äußeren Anschlußstutzen verbunden. Diese Ausführungsform läßt den besonderen Vorteil erzielen, daß man die Lage der Fanghaube dem jeweiligen Füllungsgrad des Tanks a4passen und die abzuzapfende Flüssigkeit den oberen Schichten, des Tankinhaltes entnehmen kann. Die Wirkungsweise der neuen Einrichtung ist folgende Soll dem Tank Flüssigkeit entnommen werden, obwohl der Tankinhalt beispielsweise infolge starker Kälte so dick- und zähflüssig ist, daß er ohne besondere vorherige Behandlung nicht abgesaugt werden könnte, so wird Dampf in die Heizschlangen 5 geleitet. Dies hat zur Folge, daß die unter der Fanghaube q. befindliche Flüssigkeit erwärmt und allmählich dünnflüssig wird. Nach Maßgabe ihrer Erwärmung steigt die Flüssigkeit infolge der Verringerung ihres spezifischen Gewichtes im Innern- der Haube auf und gelangt in dünnflüssigem Zustande an den Mündungsstutzen xo des Saugrohrs 8, durch das die Flüssigkeit nunmehr ohne weiteres abgezogen werden kann. Der Umstand, daß die Windungen der Heizrohrscblangen 5 bei der Ausführungsform nach Fig. 2 in Richtung auf die Trichterspitze zu immer enger werden, hat zur Folge, daß die in der Haube allmählich aufsteigende Flüssigkeit immer kräftiger erwärmt wird. Hierdurch wird die Gewähr geboten, daß die im oberen Teil der Fanghaube q. eingeschlossene und den Mündungsstutzen des Saugrohrs 8 umgebende Flüssigkeit unter allen Umständen so dünnflüssig ist, daß sie ohne Schwierigkeit abgesaugt werden kann.In the design according to FIG. 6, the safety hood 4 hangs from the mouth end = o of the suction pipe 15 pivoted in the storage container 3. This pipe can be moved around the hinge point 16. It will be at the desired altitude held by means of the cable 17 which can be operated from the outside. Lines 6 and 7 for supplying and removing the heating steam are mounted on the swiveling suction pipe 15 and by means of flexible connectors 18 and = g with the heating coils in FIG Safety hood or connected to the outer connecting piece. This embodiment leaves Achieve the particular advantage that you can adjust the position of the safety hood to the respective degree of filling of the tank and the liquid to be drawn off to the upper layers of the tank contents can be found. The mode of operation of the new facility is as follows If liquid is to be withdrawn from the tank, although the contents of the tank are, for example as a result of the extreme cold is so thick and viscous that it is without any special prior art Treatment could not be sucked off, so steam is passed into the heating coils 5. This has the consequence that the under the hood q. located liquid is heated and gradually becomes thin. The liquid rises as it is heated as a result of the reduction in its specific weight inside the hood on and reaches the mouth piece xo of the suction pipe 8 in a thin liquid state that the liquid can now be easily withdrawn. The fact that the turns of the Heizrohrscblangen 5 in the embodiment of FIG. 2 in the direction on the funnel tip to become increasingly narrow, has the consequence that the in the hood gradually rising liquid is heated more and more vigorously. This will the guarantee provided that the q. included and the liquid surrounding the mouth of the suction tube 8 under all circumstances is so thin that it can be sucked off without difficulty.

An die Stelle der dem oberen Teil der Heizhaube jeweils entnommenen Flüssigkeitsmenge dringt ständig neue, noch zähe Flüssigkeit unter der Einwirkung des Druckes der Barüberliegenden Schichten unter die Fanghaube. Diese neue Flüssigkeit wird wiederum von den Heizrohren erwärmt, steigt wegen der Verringerung ihres spezifischen Gewichtes durch Wärmeausdehnung nach oben, wird von den enger werdenden Windungen der Heizschlangen in steigendem Maße erwärmt und gelangt schließlich gleichfalls in. dünnflüssigem Zustand an das Mündungsende zo des Saugrohrs 8, von wo sie ohne Schwierigkeit abgesaugt werden kann. Dieser Vorgang spielt sich ununterbrochen und so lange ab, bis der gesamte Flüssigkeitsvorrat abgesaugt bzw. die Zufuhr von Heizdampf abgestellt worden ist. Es ist daher ohne weiteres möglich, den gesamten Tankinhalt hintereinander abzusaugen, ohne daß die Einrichtung einer besonderen Wartung oder Bedienung bedarf.In place of the one taken from the upper part of the heating mantle Amount of liquid constantly penetrates new, still viscous liquid under the influence the pressure of the layers on top of the bar under the safety hood. This new liquid is in turn heated by the heating pipes, increases because of the decrease in their specific Weight due to thermal expansion upwards, is made up of the narrowing turns the heating coils are heated to an increasing extent and finally also arrives in. Thin state to the mouth end zo of the suction tube 8, from where they are without Difficulty can be sucked off. This process takes place continuously and until the entire liquid supply is sucked off or heating steam is supplied has been turned off. It is therefore easily possible to use the entire tank content suction one after the other without the need for special maintenance or Operation required.

Die neue Einrichtung kann auch dazu ausgenutzt werden, den gesamten Flüssigkeitsvorrat anzuwärmen und umzulagern, ohne hierbei Flüssigkeit entnehmen zu müssen. Zu diesem Zweck braucht nur das Absperrorgan 12 geöffnet zu werden. Bei abgesperrtem Saugrohr dringt dann die in der Fanghaube erwärmte Flüssigkeit durch die obere Haubenöffnung hindurch und steigt infolge der-Verringerung ihres spezifischen Gewichts bis an die Flüssigkeitsoberfläche im Vorratsbehälter 3. Entsprechend der Erwärmung der Flüssigkeit in der Fanghaube ¢ dringen von unten neue Mengen unter die Haube und steigen in dünnflüssigem Zustand gleichfalls durch die obere Haubenöffnung xz hindurch bis in die oberen Schichten der- Vorratsflüssigkeit. Diese Betriebsweise kann beliebig lange bzw. so lange durchgeführt werden, bis der gesamte Tankinhalt auf die gewünschte Temperatur gebracht worden ist. Der Kreislauf der Flüssigkeit bewirkt im übrigen ein Umlagern und Durchmischen der gesamten Vorratsflüssigkeit, wodurch eine gleichmäßige Beschaffenheit der Flüssigkeit an allen Stellen des Tanks erzielbar ist.The new facility can also be used for the whole To warm up and relocate the liquid supply without removing liquid to have to. For this purpose only the shut-off element 12 needs to be opened. at If the suction pipe is shut off, the heated liquid in the catch hood then penetrates the upper hood opening through and increases as a result of the decrease in its specific Weight up to the surface of the liquid in the reservoir 3. According to the If the liquid in the safety hood is heated, new quantities penetrate from below the hood and also rise through the upper hood opening in a low-viscosity state xz through to the upper layers of the storage liquid. This mode of operation can be carried out as long as desired or until the entire tank content has been brought to the desired temperature. The fluid cycle also causes a rearrangement and mixing of the entire storage liquid, This ensures that the liquid is uniform at all points in the tank is achievable.

Bei der Bauart nach Fig. 6 der Zeichnung ist noch der besondere Vorteil erreicht, daß die Fanghaube in die jeweils obersten Schichten der Vorratsflüssigkeit geschwenkt werden kann, die in der Regel dünnflüssiger sind als der übrige Inhalt des Tanks. Nach Maßgabe des Absaugens von Vorratsflüssigkeit wird die Haube bzw. das Absaugrohr 15 mittels des Seilzuges 17 gesenkt.In the design according to FIG. 6 of the drawing, there is also the particular advantage achieves that the catch hood in the respective uppermost layers of the storage liquid Can be swiveled, which are usually thinner than the rest of the content of the tank. Depending on the aspiration of the storage liquid, the hood or the suction pipe 15 is lowered by means of the cable 17.

Bei der vorbeschriebenen neuen Einrichtung wird zielbewußt der Grundsatz gewahrt, nur diejenige Ölmenge zu erwärmen, die jeweils gefördert werden soll.. Hierbei wird die physikalische Erscheinung ausgenutzt, daß erwärmte Flüssigkeit infolge der Verringerung ihres spezifischen Gewichts aufsteigt. Durch Auffangen dieser Flüssigkeit mittels einer Haube ist es ermöglicht, dem Behälter kontinuierlich Flüssigkeit zu entnehmen, was die bisher bekannten Einrichtungen nicht zuließen. Im übrigen gestattet die neue Bauart ein gründliches Reinigen des Behälters, bei dem der auf dem Boden abgesetzte Schlamm entfernt werden muß. Dies war bei den bekannten Einrichtungen, bei denen die Heizeinrichtung den Boden des Behälters bedeckte, nicht möglich. Das Anwärmen, Umlagern und Durchmischen des gesamten Tankinhaltes erfordert bei der neuen Einrichtung nur einen verhältnismäßig geringen Wärmebedarf, und zwar insbesondere auch deswegen, weil die Fanghaube aus wärmeschlechtleitendem Baustoff hergestellt ist und daher der Durchtritt der Wärme in das die Haube umgebende kalte Öl nahezu vollständig vermieden ist. Steht vor Beginn der Entnahme genügend Zeit zur Verfügung, um den gesamten Tankinhalt bei geöffneter Fanghaube umzulagern und anzuwärmen, so erleichtert und beschleunigt dies naturgemäß den Zapfvorgang.In the above-described new facility, the principle is purposefully it is ensured that only the amount of oil that is to be pumped is heated. Here, the physical phenomenon is used that heated liquid increases as a result of the decrease in their specific weight. By catching this liquid by means of a hood allows the container to flow continuously To take liquid, which the previously known devices did not allow. In addition, the new design allows a thorough cleaning of the container from which the sludge that has settled on the floor must be removed. This was with the well-known Devices in which the heating device covered the bottom of the container did not possible. The heating, repositioning and mixing of the entire tank content requires with the new facility only a relatively low heat requirement, namely in particular because the safety hood is made of a building material that does not conduct heat well is established and therefore the passage of heat into the cold surrounding the hood Oil is almost completely avoided. There is enough time before the start of the removal available to relocate the entire tank contents with the catch hood open and warming up, this naturally facilitates and accelerates the tapping process.

Im Bedarfsfall, also bei besonders starker Kälte oder ungewöhnlich zäher Beschaffenheit des Öls, kann die Heizwirkung durch Übergang zum intermittierenden Betrieb wesentlich gesteigert werden unter entsprechender Herabsetzung der Entnahmegeschwindigkeit. Der Inhalt der Haube wird bei geschlossener Entnahmeleitung dabei erst so lange erwärmt, bis der gewünschte Flüssigkeitsgrad erreicht ist. Dann wird die erwärmte Füllung abgepumpt, bis die Haube mit nachdringendem kalten Öl gefüllt ist, worauf die Entnahme eingestellt wird, und so fort.In case of need, i.e. when it is particularly cold or unusual viscous nature of the oil, the heating effect can be changed by transition to intermittent Operation can be increased significantly with a corresponding reduction in the removal speed. The content of the hood is only so long when the sampling line is closed warmed up the desired degree of fluidity has been achieved. then the heated filling is pumped out until the hood with penetrating cold oil is filled, whereupon the withdrawal is stopped, and so on.

Die neue Einrichtung läßt sich vorteilhaft nicht nur in festen Vorratstanks, sondern beispielsweise auch in Ölbunkern von Schiffen anwenden.The new device can advantageously be used not only in fixed storage tanks, but can also be used, for example, in the oil bunkers of ships.

Claims (7)

PATENTANSPRÜCHE: x. Einrichtung zum Absaugen einer zähen Flüssigkeit aus einem Vorratsbehälter, bei welcher nur ein Teil der Flüssigkeit in einem innerhalb des Vorratsbehälters abgetrennten Raum mittels. 'einer Heizvorrichtung angewärmt und dünnflüssig gemacht wird, dadurch gekennzeichnet, daß die Haube unten offen und im oberen Teil mit einem Zapfrohr versehen ist. PATENT CLAIMS: x. Device for sucking off a viscous liquid from a storage container in which only part of the liquid in one inside the storage container separated space by means of. 'warmed up by a heater and made thin, characterized in that the hood is open at the bottom and is provided with a dispensing pipe in the upper part. 2. Einrichtung nach Anspruch i, dadurch gekennzeichnet, daß die Fanghaube (4) als ein nach unten offener Trichter ausgebildet ist und sich der. Abstand einander gegenüberliegender Teile der Heizorgane (5) entsprechend der Trichterform nach dessen Spitze zu verringert (Fig. 2). 2. Device according to claim i, characterized in that the catch hood (4) as a funnel open at the bottom is trained and the. Distance between opposing parts of the heating elements (5) according to the funnel shape after its tip to be reduced (Fig. 2). 3. Einrichtung nach den Ansprüchen i und 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Fanghaube (4) aus einem wärmeschlechtleitenden Baustoff besteht. 3. Device according to Claims i and 2, characterized in that the catch hood (4) consists of a thermally poorly conductive building material. 4. Einrichtung nach den Ansprüchen = bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß im oberen Teil der Fanghaube (4) eine oder mehrere verschließbare Durchtrittsöffnungen (ii) für die aufsteigende Flüssigkeit vorgesehen sind. 4. Device according to the claims = to 3, characterized in that in the upper part of the safety hood (4) one or several closable openings (ii) for the rising liquid are provided. 5. Einrichtung nach den Ansprüchen i bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Fanghaube (4) von dem Mündungsende (io) des im Vorratsbehälter (3) schwenkbaren Absaugrohrs (i5) getragen wird (Fig. 6). 5. Device according to claims i to 4, characterized in that that the catch hood (4) from the mouth end (io) of the pivotable in the storage container (3) Suction tube (i5) is worn (Fig. 6). 6. Einrichtung nach den Ansprüchen i bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Fanghaube (4) in einer besonderen Vertiefung (i4) im Boden (i) des Vorratsbehälters (3) angeordnet ist. 6. Device according to claims i to 5, characterized in that the safety hood (4) in a special recess (i4) is arranged in the bottom (i) of the storage container (3). 7. Einrichtung nach den Ansprüchen i bis 6, dadurch gekennzeichnet, daß im Boden (i) des Vorratsbehälters (3) ein den unteren Teil der Haube (4) im Abstand umgebender Fangwall, Überfall o. dgl. (i3) angeordnet ist, der die sich am Boden des Behälters absetzenden Verunreinigungen der Vorratsflüssigkeit von der Haube fernhält.7. Establishment according to the Claims i to 6, characterized in that in the bottom (i) of the storage container (3) a trap wall surrounding the lower part of the hood (4) at a distance, raid o. The like. (i3) is arranged that the impurities settling on the bottom of the container the reservoir liquid away from the hood.
DE1930534084D 1930-10-25 1930-10-25 Device for sucking a viscous liquid from a storage container Expired DE534084C (en)

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE534084T 1930-10-25

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE534084C true DE534084C (en) 1932-01-08

Family

ID=6556312

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1930534084D Expired DE534084C (en) 1930-10-25 1930-10-25 Device for sucking a viscous liquid from a storage container

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE534084C (en)

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1033139B (en) * 1954-05-31 1958-06-26 Harold Edholm Method and device for heating oil stored on a water surface in a storage container
DE2253169A1 (en) * 1971-11-23 1973-05-24 Oemv Ag RELEASE DEVICE IN A FLOATING ROOF STORAGE CONTAINER
DE102006009501A1 (en) * 2006-02-27 2007-09-06 Uwe Rohde Method and device for storing chemical products in a tank
JP2009051552A (en) * 2007-08-28 2009-03-12 Uwe Rohde Method and apparatus for storing plurality of chemical products in one container
US7828004B2 (en) 2007-08-27 2010-11-09 Rohde Uwe Method and device for storing chemical products in a container

Cited By (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1033139B (en) * 1954-05-31 1958-06-26 Harold Edholm Method and device for heating oil stored on a water surface in a storage container
DE2253169A1 (en) * 1971-11-23 1973-05-24 Oemv Ag RELEASE DEVICE IN A FLOATING ROOF STORAGE CONTAINER
DE102006009501A1 (en) * 2006-02-27 2007-09-06 Uwe Rohde Method and device for storing chemical products in a tank
DE102006009501B4 (en) * 2006-02-27 2008-02-07 Uwe Rohde Method and device for storing chemical products in a tank
EP1826151A3 (en) * 2006-02-27 2008-05-21 Uwe Rohde Method and device for storing chemical products in a container
US7828004B2 (en) 2007-08-27 2010-11-09 Rohde Uwe Method and device for storing chemical products in a container
JP2009051552A (en) * 2007-08-28 2009-03-12 Uwe Rohde Method and apparatus for storing plurality of chemical products in one container

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE1429799B2 (en) Coffee machine with a device to prevent sewage drops from the shower head
DE534084C (en) Device for sucking a viscous liquid from a storage container
EP1959803B1 (en) Steam cooker
DE2015047C2 (en) Device for preparing and applying coating material, in particular coatings for foundry molds and cores
DE746897C (en) Device for the wet treatment of artificial silk cake
DE2416240B2 (en) HEAT TREATMENT DEVICE FOR FILAMENTS
DE1126208B (en) Device for withdrawing liquid from a container
DE596646C (en) Method and device for emptying a viscous liquid with a high freezing temperature, u. a. paraffin-containing petroleum distillation residue, containing container
DE556011C (en) Bilge water tank
DE102015115884A1 (en) cleaning system
DE588174C (en) Device for filling and emptying a liquid container, in particular in the petroleum industry
DE1295220B (en) Measuring and dispensing device for batch dosing of difficult-to-convey thermoplastics with a high proportion of suspended solids or for easily breakable bituminous emulsions and the like. ae., preferably as part of a mixing plant for the production of bituminous mixes
DE501454C (en) Method and device for filling bottles with the aid of bottle filling machines
EP3159315B1 (en) Device and method for gas injection in a sludge tank for sludge circulation
DE685883C (en) Device for supplying a liquid loaded with abrasives at regular intervals and in certain quantities to several points of a device for grinding glass surfaces
DE664864C (en) Siphon filling device
DE1429799C (en) Coffee machine with a device to prevent dripping from the shower head
AT130529B (en) Device for degassing liquids, e.g. B. of oils or other liquid isolating agents.
DE501274C (en) Countercurrent leaching device
DE555358C (en) Fluid conveyance with compressed air
DE243986C (en)
AT113077B (en) Device for heating liquids in cisterns for the purpose of emptying them.
DE244165C (en)
DE393942C (en) Electric flow heater
DE525799C (en) Fish freezer on board fishing vessels