DE3906507A1 - A device for spraying a cosmetic, medical, od. Like. Fluessigkeit - Google Patents

A device for spraying a cosmetic, medical, od. Like. Fluessigkeit

Info

Publication number
DE3906507A1
DE3906507A1 DE19893906507 DE3906507A DE3906507A1 DE 3906507 A1 DE3906507 A1 DE 3906507A1 DE 19893906507 DE19893906507 DE 19893906507 DE 3906507 A DE3906507 A DE 3906507A DE 3906507 A1 DE3906507 A1 DE 3906507A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE19893906507
Other languages
German (de)
Inventor
Adalbert Geier
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Coster Technologie Speciali SpA
Original Assignee
Coster Technologie Speciali SpA
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B05SPRAYING OR ATOMISING IN GENERAL; APPLYING LIQUIDS OR OTHER FLUENT MATERIALS TO SURFACES, IN GENERAL
    • B05BSPRAYING APPARATUS; ATOMISING APPARATUS; NOZZLES
    • B05B11/00Single-unit, i.e. unitary, hand-held apparatus comprising a container and a discharge nozzle attached thereto, in which flow of liquid or other fluent material is produced by the muscular energy of the operator at the moment of use or by an equivalent manipulator independent from the apparatus
    • B05B11/30Single-unit, i.e. unitary, hand-held apparatus comprising a container and a discharge nozzle attached thereto, in which flow of liquid or other fluent material is produced by the muscular energy of the operator at the moment of use or by an equivalent manipulator independent from the apparatus the flow being effected by a pump
    • B05B11/3042Components or details
    • B05B11/3052Actuation means
    • B05B11/3056Actuation means comprising rotatable or articulated levers
    • B05B11/3057Triggers, i.e. actuation means consisting of a single lever having one end rotating or pivoting around an axis or a hinge fixedly attached to the container, and another end directly actuated by the user
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B05SPRAYING OR ATOMISING IN GENERAL; APPLYING LIQUIDS OR OTHER FLUENT MATERIALS TO SURFACES, IN GENERAL
    • B05BSPRAYING APPARATUS; ATOMISING APPARATUS; NOZZLES
    • B05B11/00Single-unit, i.e. unitary, hand-held apparatus comprising a container and a discharge nozzle attached thereto, in which flow of liquid or other fluent material is produced by the muscular energy of the operator at the moment of use or by an equivalent manipulator independent from the apparatus
    • B05B11/30Single-unit, i.e. unitary, hand-held apparatus comprising a container and a discharge nozzle attached thereto, in which flow of liquid or other fluent material is produced by the muscular energy of the operator at the moment of use or by an equivalent manipulator independent from the apparatus the flow being effected by a pump
    • B05B11/3001Piston pumps
    • B05B11/3009Piston pumps actuated by a lever
    • B05B11/3012Piston pumps actuated by a lever the pump chamber being arranged substantially coaxially to the neck of the container
    • B05B11/3014Piston pumps actuated by a lever the pump chamber being arranged substantially coaxially to the neck of the container the pump chamber being arranged substantially coaxially to the container
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B05SPRAYING OR ATOMISING IN GENERAL; APPLYING LIQUIDS OR OTHER FLUENT MATERIALS TO SURFACES, IN GENERAL
    • B05BSPRAYING APPARATUS; ATOMISING APPARATUS; NOZZLES
    • B05B11/00Single-unit, i.e. unitary, hand-held apparatus comprising a container and a discharge nozzle attached thereto, in which flow of liquid or other fluent material is produced by the muscular energy of the operator at the moment of use or by an equivalent manipulator independent from the apparatus
    • B05B11/30Single-unit, i.e. unitary, hand-held apparatus comprising a container and a discharge nozzle attached thereto, in which flow of liquid or other fluent material is produced by the muscular energy of the operator at the moment of use or by an equivalent manipulator independent from the apparatus the flow being effected by a pump
    • B05B11/3001Piston pumps
    • B05B11/3016Piston pumps the outlet valve having a valve seat located downstream a movable valve element controlled by a pressure actuated controlling element
    • B05B11/3018Piston pumps the outlet valve having a valve seat located downstream a movable valve element controlled by a pressure actuated controlling element and the controlling element cooperating with means for opening or closing the inlet valve

Description

Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung zum Zerstäuben einer kosmetischen, medizinischen, od. dgl. Flüssigkeit gemäß dem Oberbegriff des Anspruches 1. The invention relates to a device for spraying a cosmetic, medical, od. Like. Liquid according to the preamble of claim 1.

Derartige Vorrichtungen sind allgemein bekannt und dienen vornehmlich zum Zerstäuben von Parfüm, Eau de Toilette, od. dgl. Die bekannten Vorrichtungen sind dadurch gekennzeich net, daß am freien bzw. äußeren Ende des aus dem Pumpenkör per herausragenden Abgaberöhrchens die Zerstäuberkappe aufgesteckt ist derart, daß sie als Ganzes mit dem Abgabe röhrchen mitbewegt wird. Such devices are generally known and serve mainly for atomizing perfume, eau de toilette, or the like.. The known devices are characterized gekennzeich net that at the free or outer end of the is fitted the spray cap from the Pumpenkör by outstanding delivery tube such that it is moved along tubes as a whole with the discharge. Der Pumpenhub des Abgaberöhrchens sowie der aufgesteckten Zerstäuberkappe beträgt in der Praxis etwa 7 mm bis 8 mm. The pump stroke of the delivery tube and the spray cap is plugged in practice about 7 mm to 8 mm. In der Praxis läßt es sich nicht vermeiden, daß bei der axialen Bewegung des Abgaberöhrchens samt Zerstäuberkappe in den Pumpenkörper hinein, und zwar entgegen der Wirkung eines innerhalb des Pumpenkörpers ange ordneten elastischen Elements, vorzugsweise in Form einer Schraubendruckfeder, Zerstäuberkappe und damit auch das Abgaberöhrchen seitlich belastet werden, wodurch Undichtig keiten im Bereich zwischen Abgaberöhrchen und Pumpenkörper sowie gegebenenfalls auch Funktionsstörungen der Pumpe selbst auftreten, die zu dauerhaften Leckagen bis hin zur Funktionslosigkeit der Pumpe führen. In practice, it can not be avoided that the side at the axial movement of the discharge tube including the spray cap in the pump body into and against the action of a disposed within the pump body being elastic member, preferably in the form of a helical compression spring, spray cap and thus also the dispensing tube are charged, thereby Undichtig speeds in the range between dispensing tube and pump body and optionally also occur malfunctions of the pump itself, which lead to permanent leaks through to the inoperability of the pump. Des weiteren muß bei dieser Ausführungsform eine gesonderte Transportsicherung vorgesehen sein, um ein versehentliches Betätigen der Zer stäuberkappe beim Transport zu vermeiden. Furthermore must be provided a separate transport safety in this embodiment to prevent accidental actuation of the Zer stäuberkappe to avoid during transport.

Der vorliegenden Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, ausgehend von dem genannten Stand der Technik eine Vorrich tung zum Zerstäuben einer kosmetischen, od. dgl. Flüssigkeit zu schaffen, die dauerhaft leckage- und funktionssicher ist, bei der insbesondere eine seitliche Belastung des der Pumpe zugeordneten Abgabeventils beim Betätigen der Pumpe vermie den ist. The present invention is based on the object, starting from the cited prior art, a Vorrich tung for spraying a cosmetic, od. Like. To provide liquid which is permanently leakage and functionally reliable, in particular associated with a lateral loading of the pump discharge valve upon actuation of the pump is the vermie.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß durch die kennzeichnenden Merkmale des Anspruches 1 gelöst. This object is achieved by the characterizing features of claim 1.

Demnach ist bei der erfindungsgemäßen Vorrichtung die Zer stäuberkappe am Behälter fest montiert. Accordingly, in the inventive apparatus, the cerium is stäuberkappe the container firmly mounted. Die Betätigung des Abgaberöhrchens und damit der Pumpe erfolgt über ein geson dertes Betätigungsorgan, welches schwenkbar in der Zerstäu berkappe gelagert ist. The actuation of the dispensing tube and the pump via a geson engineered actuating member which is pivotally mounted in the berkappe Zerstäu. Auf diese Weise ist sichergestellt, daß das Abgaberöhrchen in vorgegebener Weise axial beauf schlagt wird. In this way it is ensured that the dispensing tube is axially beauf strike in a predetermined manner. Eine versehentliche Querbelastung ist sicher vermieden. Accidental lateral load is reliably avoided. Dementsprechend besteht bei der erfindungsgemäßen Vorrichtung auch nicht mehr die erhöhte Gefahr von Leckagen zwischen Abgaberöhrchen und Pumpenkörper. Accordingly, in the inventive device even more, the increased risk of leakage between the delivery tube and the pump body. Auch kann durch seitliche Belastung des Abgaberöhrchens die Funktion der Pumpe nicht mehr beeinträchtigt werden. The function of the pump can no longer be affected by lateral load of the discharge tube.

Vorzugsweise ist das Betätigungsorgan mit dem Austragskanal, an dessen freiem Ende die Zerstäuberdüse angeordnet ist, einstückig verbunden. Preferably, the actuator is connected to the discharge duct, the spray nozzle is arranged at the free end, connected in one piece. Austragskanal und Betätigungsorgan bilden demnach eine einheitliche Baueinheit, die innerhalb der Zerstäuberkappe plaziert wird, und zwar in vorgegebener Zuordnung zum Abgaberöhrchen der Pumpe. Accordingly, discharge channel, and actuating member form a unitary assembly which is placed inside the spray cap, in a predetermined relationship to the dispensing tube of the pump.

Weitere konstruktive Details der erfindungsgemäßen Konstruk tion sind in den Ansprüchen 3 bis 11 beschrieben, wobei die Maßnahmen nach den Ansprüchen 3 bzw. 4 und 5 eine exakte Axialführung des Austragskanals bzw. der Zerstäuberdüse innerhalb der Zerstäuberkappe entsprechend der Axialbewegung des Abgabröhrchens gewährleisten, und zwar weitgehend unab hängig davon, in welcher Richtung die dem Betätigungsorgan zugeordnete Betätigungstaste beaufschlagt wird. Further details of construction, constructional tion according to the invention are described in claims 3 to 11, wherein ensure the measures according to claims 3 or 4 and 5, an exact axial guidance of the discharge passage and the spray nozzle within the spray cap according to the axial movement of the tube gave, largely inde pendent of in which direction associated with the actuating member actuating button is applied.

Die Maßnahmen nach den Ansprüchen 6 und 7 bzw. 8 zeichnen sich nicht nur durch hohe Funktionssicherheit, sondern auch durch vereinfachte Montage der Baueinheit Betätigungsorgan/ Austragskanal/Zerstäuberdüse innerhalb der Zerstäuberkappe aus. The measures according to claims 6 and 7 or 8 characterized not only by high functional reliability, but also simplified installation of the assembly actuator / discharge passage / atomizer nozzle within the spray cap. Ähnlich verhält es sich mit den Merkmalen des Anspru ches 9. The situation is similar with the characteristics of Anspru ches. 9

Durch die Maßnahmen nach Anspruch 10 wird der Hebel des Betätigungsorgans relativ zum axial beweglichen Abgaberöhr chen vergrößert mit der Folge, daß dieses mit weniger Kraft aufwand in den Pumpenkörper bzw. Behälter hineinbewegt werden kann unter entsprechender Zerstäubung der dabei aus der Pumpenkammer herausgedrückten Flüssigkeit. By the measures according to claim 10 of the lever of the actuator is chen relative to the axially movable Abgaberöhr enlarged with the result that this effort with less force in the pump body or container can are moved by appropriate atomization of the case pressed out of the pump chamber liquid. Insbesondere ist durch diese Maßnahme eine feinere Dosierung der aus der Zerstäuberdüse austretenden Flüssigkeit möglich. In particular, a finer metering of the liquid emerging from the atomizing nozzle is possible by this measure.

Die Merkmale nach Anspruch 11 stellen eine vorteilhafte Verbindung zwischen dem Betätigungsorgan einerseits und Austragskanal samt Zerstäuberdüse andererseits dar, die zum einen einfach herzustellen und zum anderen äußerst flexibel sowie funktionssicher ist. The features of claim 11 provide an advantageous connection between the actuating member on the one hand and the discharge duct along with atomizing nozzle is on the other hand, is simple to manufacture on the one hand, and extremely flexible to another, and is reliable.

Nachstehend wird eine bevorzugte Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Vorrichtung anhand der beigefügten Zeich nung näher erläutert. Hereinafter, a preferred embodiment of a device according to the invention will be explained in voltage with reference to the accompanying drawing. Es zeigen: Show it:

Fig. 1 eine Vorrichtung zum Zerstäuben einer kosmeti schen od. dgl. Flüssigkeit einschließlich zuge ordnetem Behälter zur Aufbewahrung der zu zer stäubenden Flüssigkeit im schematischen Längs schnitt; ... 1 shows a device for atomising a liquid including Kosmeti rule or the like supplied ordnetem container for storing the liquid to zer dusting in schematic longitudinal section;

Fig. 2 die Vorrichtung gemäß Fig. 1 in Draufsicht; Fig. 2 shows the device of Figure 1 in plan view.

Fig. 3 die Vorrichtung gemäß Fig. 1 im Teil-Längsschnitt und vergrößtertem Maßstab, wobei sich das Betäti gungsorgan in Ausgangsstellung befindet; . Fig. 3 shows the apparatus of Figure 1 is in the starting position in the partial longitudinal section and vergrößtertem scale, with the Actuate the constriction means;

Fig. 4 die Vorrichtung entsprechend der Darstellung nach Fig. 3 nach Betätigung des Betätigungsorgans; Figure 4 shows the device according to the representation of Figure 3 after actuation of the actuator..; und and

Fig. 5 die Vorrichtung entsprechend Fig. 3 in Unteran sicht. Fig. 5 shows the device according to Fig. 3 in Unteran view.

Die in den Fig. 1 bis 5 dargestellte Vorrichtung zum Zerstäuben einer kosmetischen, medizinischen, od. dgl. Flüssigkeit aus einem Behälter 1 umfaßt eine Zerstäuberkappe 7 , die am freien bzw. äußeren Ende eines Abgaberöhrchens 6 montiert ist, welches als aktives Teil einer in einer Behäl teröffnung 2 montierten Pumpe 3 gegen die Wirkung eines innerhalb des Pumpenkörpers 4 angeordneten elastischen Ele ments, nämlich Schraubendruckfeder 5 axial in den Pumpenkör per 4 hineinbeweglich gelagert ist. The apparatus shown in Figs. 1 to 5 for spraying a cosmetic, medical, od. Like. Liquid from a container 1 comprises a spray cap 7, which is mounted at the free or outer end of a delivery tube 6, which as an active part of an in a Behäl teröffnung 2 mounted pump 3 against the action of a pump disposed within the body 4, elastic ele ments, namely helical compression spring 5 is mounted axially movably in the inside by Pumpenkör. 4 Die Zerstäuberkappe 7 ist an dem äußeren Ende des genannten Abgaberöhrchens 6 derart montiert, daß der Fluidkanal 8 des Abgaberöhrchens 6 in einen sich etwa quer zu diesem erstreckenden, innerhalb der Zerstäuberkappe 7 ausgebildeten Austragskanal 9 mündet, an dessen freiem Ende eine Zerstäuberdüse 10 angeordnet ist. The spray cap 7 is mounted on the outer end of said delivery tube 6 such that the fluid passage 8 of the delivery tube 6 there opens out approximately transversely to the latter extending, formed inside the spray cap 7 discharge duct 9 into a is disposed at the free end of an atomizing nozzle 10 degrees. Die Zerstäuberkappe 7 ist am Behälter 1 , nämlich am oberen Behälterrand 30 , fest montiert, und zwar unter klemmender Fixierung am oberen Behälterrand 30 aufgesteckt. The spray cap 7 is mounted on the container 1, namely, at the upper edge of the container 30, firmly mounted, under a clamping fixation at the upper container edge 30th Die Zer stäuberkappe 7 umfaßt ein Betätigungsorgan 11 , welches mit dem Austragskanal 9 einstückig verbunden ist, und zwar derart, daß bei Betätigung des Betätigungsorgans 11 das Abgaberöhrchen 6 unter entsprechender Mitnahme des Aus tragskanals 9 in den Pumpenkörper 4 hineinbewegbar ist (Pfeil 31 in Fig. 4). The cerium stäuberkappe 7 comprises an actuating member 11 which is integrally connected to the discharge path 9, and in such a way that upon actuation of the actuating member 11, the delivery tube 6 by appropriate driving of from supporting channel 9 in the pump body 4 is movable into (arrow 31 in FIG. 4).

Der erwähnte Austragskanal 9 ist an der der Zerstäuberdüse 10 zugewandten Innenseite 12 der Zerstäuberkappe 7 einer seits und an einem innenseitig an der Zerstäuberkappe 7 etwa oberhalb des Abgaberöhrchens 6 angeordneten, nämlich ange formten Vorsprung 13 andererseits axial beweglich abgestützt und geführt. The aforementioned discharge path 9 is where the spray nozzle 10 facing the inside 12 of the spray cap 7 on the one hand and on a disposed inside of the spray cap 7 approximately above the delivery tube 6, namely integrally formed projection 13 on the other hand axially movably supported and guided. Letztgenannter Vorsprung 13 wird durch zwei diametral zur Mittelachse 15 des Abgaberöhrchens 6 angeord nete Axialrippen gebildet, die an den der Zerstäuberdüse zugewandten Seiten von einem am Austragskanal 9 angeformten und im Querschnitt etwa U-förmigen Steg 16 unter Ausbildung einer Axialführung umfaßt sind. The latter projection 13 is formed by two diametrically to the central axis 15 of the delivery tube 6 angeord designated axial ribs, comprising the facing of the atomizing nozzle side by a 9 formed on the discharge duct and approximately U-shaped in cross-section web 16 to form an axial guide are. Des weiteren sind an der der Zerstäuberdüse 10 zugewandten Innenseite 12 der Zerstäuber kappe 7 im Abstand voneinander zwei sich jeweils axial er streckende Seitenführungsrippen 17 angeordnet, nämlich ange formt, zwischen denen das zerstäuberdüsenseitige Ende des Austragskanals axial verschieblich geführt ist. Furthermore, where the spray nozzle 10 facing the inside 12 of the atomizer cap 7 at a distance from each other, two respective axially he arranged elongating side guide ribs 17, namely, integrally formed, between which the zerstäuberdüsenseitige end of the discharge passage is guided axially displaceably. Um den Austritt der Behälterflüssigkeit durch die Zerstäuberdüse 10 zu gewährleisten, weist die Zerstäuberkappe 7 im Bereich der Zerstäuberdüse 10 eine sich vorzugsweise axial erstreckende Öffnung 14 auf derart, daß die Zerstäuberdüse 10 in jeder möglichen, mittels des Betätigungsorgans 11 herbeigeführten Axialstellung relativ zur festmontierten Zerstäuberkappe 7 bzw. relativ zum Behälter 1 frei zugänglich ist bzw. in jeder Axialstellung Behälterflüssigkeit durch die Zerstäu berdüse austreten kann. In order to ensure the discharge of the tank liquid through the atomizer nozzle 10, the spray cap 7 in the area of the spray nozzle 10 a preferably axially-extending opening 14 such that the atomising nozzle 10 in all possible, brought about by means of the actuator 11 the axial position relative to the fixedly mounted spray cap 7 and is relative to the container 1 or vessel freely accessible liquid can escape through the berdüse Zerstäu in any axial position. Die genannten Seitenführungsrippen 17 sind vorzugsweise zu beiden Seiten der Durchgangsöffnung 14 in der Zerstäuberkappe 7 angeordnet. Said side guide ribs 17 are preferably arranged on both sides of the through hole 14 in the spray cap. 7

Wie insbesondere die Fig. 3 und 4 gut erkennen lassen, ist das Betätigungsorgan 11 im Bereich unterhalb der Zerstäuber düse 10 an der Innenseite 12 der Zerstäuberkappe 7 ange lenkt. Such as in particular blank 3 and 4 clearly see the Fig., The actuator 11 is in the region below the atomizer nozzle 10 to the inside 12 of the atomising cup 7 hinged. Konkret weist zu diesem Zweck das Betätigungsorgan 11 ausgehend von einer Betätigungstaste 18 , die diametral zur Zerstäuberdüse 10 ausgebildet ist, zwei sich im Abstand voneinander erstreckende Seitenwangen 19 auf, deren zerstäu berdüsenseitige Enden 20 unter Ausbildung einer scharnier artigen Gelenkverbindung in komplementäre Aufnahmen 21 eingefügt sind, und zwar von unten bzw. behälterseitig her, wobei die genannten Enden 20 der Seitenwangen 19 in diesen Aufnahmen 21 durch die innerhalb des Pumpenkörpers 4 ange ordnete, das Abgaberöhrchen 6 und dementsprechend den Aus tragskanal 9 samt Betätigungsorgan 11 aus dem Pumpenkörper 4 herausdrängende Schraubendruckfeder 5 gehalten sind. Concretely, for this purpose the actuating member 11 from an actuation button 18, which is formed diametrically to the atomizing nozzle 10, two extending spaced-apart side cheeks 19, which are inserted zerstäu berdüsenseitige ends 20 to form a hinge-like articulated connection into complementary seats 21, from bottom or the container side ago, said ends 20 of the side cheeks by the attached inside the pump body 4 arranged in such receptacles 21 19, delivery tube 6, and accordingly the off discharge duct held 9 including actuator 11 herausdrängende from the pump body 4 helical compression spring 5 are. Die Seitenwangen 19 erstrecken sich entsprechend Fig. 5 zu beiden Seiten des Austragskanals 9 , und zwar etwa parallel dazu, wobei der Abstand zwischen den Seitenwangen 19 und der Mittelachse des Austragskanals 9 jeweils etwas größer ist als der Abstand zwischen der genannten Mittelachse und den sich axial erstreckenden Führungsrippen 13 an der Unterseite der Zerstäuberkappe 7 . The side walls 19 extend as shown in FIG. 5 on both sides of the discharge passage 9, approximately, in parallel with the distance between the side walls 19 and the central axis of the discharge passage 9 is in each case slightly larger than the distance between said central axis and axially extending guide ribs 13 at the bottom of the atomising cup. 7

An den zerstäuberdüsenseitigen Enden 20 der dem Betätigungs organ 11 zugeordneten Seitenwangen 19 sind jeweils sich nach unten bzw. zum Behälter 1 hin erstreckende und sich an der Innenseite der Zerstäuberkappe 7 , nämlich an dort angeform ten Anschlägen in Form von nasenartigen Vorsprüngen 29 abstützende biegeelastische Lappen 22 angeformt, die die durch die innerhalb des Pumpenkörpers 4 angeordnete Schrau bendruckfeder 5 bewirkte Rückbewegung des Betätigungsorgans 11 in seine in Fig. 1 bzw. 3 dargestellte Ausgangsstellung unterstützen sowie bei der Montage der Vorrichtung das Betätigungsorgan 11 in der genannten Ausgangsstellung halten. Are attached to the zerstäuberdüsenseitigen ends 20 of the actuating member 11 associated with side walls 19 extending downwardly and to the container 1 towards extending and located on the inside of the spray cap 7, namely, to be form-th there attacks in the form of nose-like projections supporting flexurally elastic tabs 29 22 formed that support which is arranged through the inside of the pump body 4 Schrau bendruckfeder 5 caused return movement of the actuating member 11 in its in FIGS. 1 and 3 shown initial position and stop at the assembly of the device, the actuating member 11 in the said initial position. Dementsprechend ist beim Aufstecken der Zerstäuber kappe 7 auf den Behälterrand 30 gewährleistet, daß der Aus tragskanal 9 dem oberen Ende des Abgaberöhrchens 6 exakt zugeordnet ist. Accordingly, is cap when attaching the atomizer 7 to the container rim 30 ensures that the off discharge duct 9 is associated with exactly the upper end of the delivery tube. 6 Die Verbindung zwischen dem oberen Ende des Abgaberöhrchens 6 und dem Austragskanal 9 wird dadurch her gestellt, daß das obere bzw. äußere Ende des Abgaberöhrchens 6 innerhalb einer topfförmigen Aufnahme 32 am inneren Ende des Austragskanals 9 plaziert ist, und zwar fluiddicht. The connection between the upper end of the delivery tube 6 and the discharge path 9 is provided are prepared by the upper or outer end of the delivery tube 6 is placed inside a pot-shaped receptacle 32 at the inner end of the discharge passage 9, namely a fluid-tight.

Die das Betätigungsorgan 11 in die Ausgangsstellung drängen den biegeelastischen Laschen 22 werden bei Ausübung von Druck auf die Betätigungstaste 18 des Betätigungsorgans 11 und entsprechender Bewegung des Betätigungsorgans 11 nach unten bzw. zum Behälter 1 hin entsprechend Fig. 4 verformt, und zwar unter Abstützung an den erwähnten nasenartigen Vorsprüngen 29 . The the actuator 11 to the initial position urge the flexible elastic flaps 22 are in exerting pressure on the actuating button 18 the actuating member 11 and corresponding movement of the actuating member 11 downward or to the container 1 towards corresponding to FIG. 4 is deformed, taking support on the nose-like projections 29 mentioned. Sobald das Betätigungsorgan 11 bzw. die zugeordnete Betätigungstaste 18 freigegeben wird, erfolgt eine Rückbewegung des Betätigungsorgans 11 in die Ausgangs stellung gemäß Fig. 3 zum einen durch die Rückverformung der Laschen 22 und zum anderen durch die innerhalb des Pumpen körpers 4 angeordnete Schraubendruckfeder 5 . Once the actuator 11 or the associated actuating button 18 is released, a return movement of the actuating member 11 takes place in the starting position according to FIG. 3, first, by the recovery of the tabs 22 and the other by the disposed within the pump body 4 helical compression spring 5. Die Rückbewe gung des Betätigungsorgans 11 wird entsprechend Fig. 3 durch die obere Abschlußwand 33 der Zerstäuberkappe 7 begrenzt. The Rückbewe supply of the actuator 11 of the spray cap 7 is limited as shown in FIG. 3 by the upper end wall 33. Wie die Fig. 3 und 4 sehr schön erkennen lassen, bewegt sich der Austragskanal 9 bei Betätigung des Betätigungsorgans 11 nach oben bzw. unten unter Beibehaltung seiner Richtung. Can be seen in FIGS. 3 and 4, very beautiful, the discharge path 9 is moved on actuation of the actuating member 11 upwards or downwards while maintaining its direction. Der Austragskanal 9 folgt also exakt der Axialbewegung des Abga beröhrchens 6 . Thus, the discharge path 9 precisely follows the axial movement of ABGA beröhrchens. 6

Die Aufnahmen 21 für die zerstäuberdüsenseitigen Enden 20 der dem Betätigungsorgan 11 zugeordneten Seitenwangen 19 sind an den unteren bzw. dem Behälter 1 zugewandten Seiten zweier sich etwa im Abstand der genannten Seitenwangen 19 erstreckender, an der Innenseite 12 der Zerstäuberkappe 7 angeformter Stützleisten 23 ausgebildet, und zwar in Form von Rücksprüngen. The receptacles 21 for the zerstäuberdüsenseitigen ends 20 of the actuator 11 associated with side walls 19 are at the bottom and facing the container 1 pages 19 extending, on the inside 12 of the atomising cup 7 molded support strips 23 of two is formed approximately at the distance of said side cheeks, and in the form of recesses. In diese sind sich jeweils seitlich nach außen erstreckende Zapfen 24 an den zerstäuberdüsenseitigen Enden 20 der genannten Seitenwangen 19 unter Ausbildung der scharnierartigen Gelenkverbindung einhakbar. In this itself are each laterally outwardly extending pin 24 to the zerstäuberdüsenseitigen ends 20 of the said side cheeks 19 to form the hinge-like articulated connection hooked. Selbstverständ lich ist auch eine Ausführungsform denkbar, bei der die Rücksprünge 21 durch C- oder U-förmige Aufnahmeöffnungen ersetzt sind. Selbstverständ Lich, an embodiment is conceivable in which the recesses 21 are replaced by C- or U-shaped receiving openings.

Die Mittelachse 15 des Abgaberöhrchens 6 und damit der Pumpe 3 ist aus dem Bereich der Behältermittelachse 25 heraus in Richtung zur Zerstäuberdüse 10 hin versetzt. The central axis 15 of the delivery tube 6, and thus the pump 3 is offset from the region of the container central axis 25 out towards the atomiser nozzle 10 out. Damit wird der wirksame Hebelarm zwischen Abgaberöhrchen 6 und Betätigungs taste 18 vergrößert, wodurch eine feinere Dosierung mit weniger Kraftaufwand möglich ist. Thus the effective lever arm between the delivery tube 6 and actuator button 18 is enlarged, creating a finer metering is possible with less effort.

Die Verbindung zwischen dem Betätigungsorgan 11 und dem Austragskanal 9 ist durch eine biegeelastische Verbindungs lasche 26 gebildet, die sich ausgehend vom abgaberöhrchen seitigen Ende des Austragskanals 9 schräg nach unten bzw. zum Behälter 1 hin zu einer innenseitig am Betätigungsorgan 11 , nämlich im Bereich des zerstäuberdüsenseitigen Endes der Betätigungstaste 18 angeformten Verstärkungsrippe 27 erstreckt. The connection between the actuator 11 and the discharge path 9 is formed by a flexibly elastic connection tab 26, which, starting from the delivery tube side end of the discharge passage 9 obliquely downward or to the container 1 towards an inner side on the actuating member 11, namely in the area of zerstäuberdüsenseitigen end of the actuating button 18 integrally formed reinforcing rib 27 extends. Der Anschluß der Verbindungslasche 26 an der Ver stärkungsrippe 27 erfolgt in deren unteren Bereich, wie die Fig. 1, 3 und 4 deutlich zeigen. The connection of the connecting plate 26 on the Ver reinforcing rib 27 is carried out in the lower region thereof as shown in Figs. 1, 3 and 4 show significantly. Die Verstärkungsrippe 27 erstreckt sich im Bereich unterhalb der Betätigungstaste 18 in einer Ebene, die durch die beiden Mittelachsen 15 und 25 von Abgaberöhrchen 6 sowie Behälter 1 definiert ist (siehe Fig. 5). The reinforcing rib 27 extends in the region below the operation button 18 in a plane which is defined by the two central axes 15 and 25 of delivery tube 6 and the container 1 (see Fig. 5). Entsprechend Fig. 5 sind die beiden Stützleisten 23 jeweils an den beiden Außenseiten der Seitenwangen 19 ausge bildet. According to FIG. 5, the two supporting strips are formed out 23 at each of the two outer sides of the side cheeks 19th

Bei der dargestellten Ausführungsform stellt der Behälter 1 mit der Zerstäuberkappe 7 einen etwa quaderförmigen Gegen stand dar. Genausogut ist es denkbar, den Behälter samt Zerstäuberkappe im Querschnitt bzw. in Draufsicht kreiszy lindrisch oder oval auszubilden. In the illustrated embodiment, the container 1 with the spray cap 7 has an approximately cuboid subject matter hereof. Just as well, it is conceivable, the container including spray cap in cross section and in plan view kreiszy lindrisch or oval form.

Da es sich bei der Pumpe 3 um eine herkömmliche Pumpe handelt, wird hier auf eine nähere Beschreibung derselben verzichtet. Since this is at the pump 3 to pump a conventional, will be omitted here a more detailed description thereof. Auch die Anordnung eines Steigröhrchens 28 am behälterinnenseitigen Ende des Pumpenkörpers ist bekannt. Also, the arrangement of a riser tube 28 at the container's interior side end of the pump body is known. Das gleiche gilt für die Befestigung des Pumpenkörpers 4 am Behälteröffnungsrand mittels eines gekrimpten Blechrings 34 . The same applies to the fastening of the pump body 4 to the container opening edge by means of a crimped sheet metal ring 34th

Die Bedeutung der beschriebenen Vorrichtung liegt also in der integralen Ausbildung von Austragskanal und Betätigungs organ und deren Anordnung innerhalb einer Zerstäuberkappe in exakter Zuordnung zum Abgaberöhrchen, welches aktives Pumpen-Betätigungselement ist. Thus, the importance of the described device is the integral formation of the discharge duct and actuating organ and their arrangement within a spray cap in exact association with the discharge tube, which is an active pump actuator. Die Anordnung und Ausbildung des Betätigungsorgans 11 ist so, daß auf das Abgaberöhrchen ein maximaler Hebelarm wirksam ist mit der Folge, daß mit geringem Fingerdruck eine genaue Dosierung möglich ist. The arrangement and design of the actuator 11 is such that on the dispensing tube, a maximum lever arm is effective with the result that an exact dosage is possible with little finger pressure. Auch läßt sich dadurch eine gleichmäßigere Zerstäubung erreichen. Also can thereby achieve a more uniform atomization.

Sämtliche in den Anmeldungsunterlagen offenbarten Merkmale werden als erfindungswesentlich beansprucht, soweit sie einzeln oder in Kombination gegenüber dem Stand der Technik neu sind. are all disclosed in the application documents as essential to the invention claimed, as far as they individually or in combination over the prior art are new.

Bezugszeichenliste: LIST OF REFERENCE NUMBERS

1 Behälter 1 container
2 Behälteröffnung 2 container opening
3 Pumpe 3 pump
4 Pumpenkörper 4 pump body
5 elastisches Element (Schraubendruckfeder) 5 elastic element (helical compression spring)
6 Abgaberöhrchen 6 dispensing tube
7 Zerstäuberkappe 7 spray cap
8 Fluidkanal 8 fluid channel
9 Austragskanal 9 discharge channel
10 Zerstäuberdüse 10 atomizer
11 Betätigungsorgan 11 actuator
12 Innenseite der Zerstäuberkappe 12 inside of the spray cap
13 Vorsprung 13 lead
14 Öffnung 14 opening
15 Mittelachse des Abgaberöhrchens 15 central axis of the dispensing tube
16 U-förmiger Steg 16 U-shaped web
17 Führungsrippe 17 guide rib
18 Betätigungstaste 18 actuating button
19 Seitenwange 19 side cheek
20 freies Ende der Seitenwange 20 free end of the side wall
21 Aufnahme 21 recording
22 Lappen 22 tabs
23 Stützleiste 23 supporting strip
24 Zapfen 24 pin
25 Behältermittelachse 25 container central axis
26 Verbindungslasche 26 connecting strap
27 Verstärkungsrippe 27 rib
28 Steigröhrchen 28 riser tube
29 Anschlag bzw. nasenartiger Vorsprung 29 stop or nose tab
30 Behälterrand 30 container edge
31 Pfeil 31 arrow
32 Aufnahmetopf 32 pot
33 obere Abschlußwand 33 upper end wall
34 gekrimpter Blechring 34 gekrimpter sheet metal ring

Claims (11)

  1. 1. Vorrichtung zum Zerstäuben einer kosmetischen, medizini schen od dgl. Flüssigkeit aus einem Behälter ( 1 ) unter Betätigung einer in einer Behälteröffnung ( 2 ) montierten Pumpe ( 3 ), die ein gegen die Wirkung eines elastischen Elements ( 5 ) axial in den Pumpenkörper ( 4 ) hineinbeweg bares Abgaberöhrchen ( 6 ) umfaßt, wobei am freien bzw. äußeren Ende des Abgaberöhrchens ( 6 ) eine Zerstäuberkappe ( 7 ) montiert ist, derart, daß der Fluidkanal ( 8 ) des Abgaberöhrchens ( 6 ) in einen sich etwa quer zu diesem erstreckenden, innerhalb der Zerstäuberkappe ( 7 ) ausgebildeten Austragskanal ( 9 ) mündet, an dessen freiem Ende eine Zerstäuberdüse ( 10 ) angeordnet ist, dadurch gekennzeichnet, daß die Zerstäuberkappe ( 7 ) am Behälter ( 1 ) fest montiert ist und ein schwenkbar gelagertes Betätigungsorgan ( 11 ) umfaßt, welches mit dem Austragskanal ( 9 ) derart verbun den ist, daß bei Betätigung des Betätigungsorgans ( 11 ) das Abgaberöhrchen ( 6 ) unter ents 1. A device for spraying a cosmetic, Medical Intern rule or the like. Liquid from a container (1) mounted under actuation with a in a container opening (2) pump (3) having a, against the action of an elastic element (5) axially in the pump body (4) hineinbeweg bares delivery tube (6), wherein at the free or outer end of the delivery tube (6) a spray cap (7) is mounted such that the fluid channel (8) of the delivery tube (6) to be in an approximately transversely is extending therefrom, within the spray cap (7) opens formed discharge channel (9) at its free end a spray nozzle (10) arranged, characterized in that the spray cap (7) on the container (1) is fixedly mounted, and a pivotally mounted actuator (11), which verbun with the discharge passage (9) in such a way to is that upon actuation of the actuating member (11) the dispensing tube (6) under ents prechender Mitnahme des Austragskanals ( 9 ) in den Pumpenkörper ( 4 ) hineinbewegbar ist (Pfeil 31 ). prechender entrainment of the discharge passage (9) into the pump body (4) is movable into (arrow 31).
  2. 2. Vorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das Betätigungsorgan ( 11 ) mit dem Austragskanal ( 9 ) ein stückig verbunden ist. 2. Device according to claim 1, characterized in that the actuating member (11) with the discharge passage (9) is a lumpy connected.
  3. 3. Vorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Austragskanal ( 9 ) an der der Zerstäuberdüse ( 10 ) zugewandten Innenseite ( 12 ) der Zerstäuberkappe ( 7 ) einerseits und an einem innenseitig an der Zerstäuber kappe ( 7 ) etwa oberhalb des Abgaberöhrchens ( 6 ) angeord neten, insbesondere angeformten Vorsprung ( 13 ) anderer seits axial beweglich geführt und abgestützt ist, und daß die Zerstäuberkappe ( 7 ) im Bereich der Zerstäuberdüse ( 10 ) eine sich vorzugsweise axial erstreckende Öffnung ( 14 ) aufweist, derart, daß die Zerstäuberdüse ( 10 ) in jeder möglichen, mittels des Betätigungsorgans ( 11 ) herbeigeführten Axialstellung relativ zur fest montierten Zerstäuberkappe ( 7 ) bzw. relativ zum Behälter ( 1 ) frei zugänglich ist ( Fig. 3 und 4). 3. A device according to claim 1 or 2, characterized, in that at the atomizer nozzle (10) facing the discharge channel (9) inside (12) of the spray cap (7) on the one hand and to a inside cap to the atomiser (7) approximately above the delivery tube (6) angeord Neten, in particular integrally formed projection (13) on the other is hand axially movably guided and supported, and in that the spray cap (7) in the region of the spray nozzle (10) has a preferably axially-extending opening (14), such that the spray nozzle (10) induced in each possible by means of the actuating member (11) axial position relative to the fixedly mounted spray cap (7) or relative to the container (1) is freely accessible (FIGS. 3 and 4).
  4. 4. Vorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß der innenseitig an der Zerstäuberkappe ( 7 ) angeformte Vorsprung ( 13 ) durch zwei diametral zur Mittelachse ( 15 ) des Abgaberöhrchens ( 6 ) angeordnete Axialrippen gebildet ist, die an den der Zerstäuberdüse zugewandten Seiten von einem am Austragskanal ( 9 ) angeformten und im Querschnitt etwa U-förmigen Steg ( 16 ) unter Ausbildung einer Axialführung umfaßt sind. 4. Apparatus according to claim 3, characterized in that the inside of the spray cap (7) integrally formed projection (13) by two diametrically to the central axis (15) of the delivery tube (6) arranged axial ribs is formed on the side facing the spray nozzle side of are formed on a discharge passage (9) and comprises cross-sectionally approximately U-shaped web (16) to form an axial guide.
  5. 5. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß an der der Zerstäuberdüse ( 10 ) zugewandten Innenseite ( 12 ) der Zerstäuberkappe ( 7 ) im Abstand voneinander zwei sich jeweils axial erstreckende Seitenführungsrippen ( 17 ) angeordnet, insbesondere angeformt sind, vorzugsweise zu beiden Seiten der Durchgangsöffnung ( 14 ), zwischen denen das zerstäuberdüsenseitige Ende des Austragskanals ( 9 ) axial hin- und herverschiebbar gelagert ist. 5. Device according to one of claims 1 to 4, characterized in that at which the spray nozzle (10) facing inside (12) of the spray cap (7) are arranged two respective axially extending side guide ribs (17) at a distance from one another, are in particular integrally formed, preferably on both sides of the through hole (14), between which the zerstäuberdüsenseitige end of the discharge passage (9) is axially reciprocally mounted herverschiebbar.
  6. 6. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß das Betätigungsorgan ( 11 ) im Bereich unterhalb der Zer stäuberdüse ( 10 ) an der Innenseite ( 12 ) der Zerstäuber kappe ( 7 ) angelenkt ist. 6. Device according to one of claims 1 to 5, characterized in that the actuating member (11) in the region below the cerium stäuberdüse (10) on the inside (12) of the atomizer cap (7) is hinged.
  7. 7. Vorrichtung nach Anspruch 6, dadurch gekennzeichnet, daß das Betätigungsorgan ( 11 ) ausgehend von einer Betäti gungstaste ( 18 ) zwei sich im Abstand voneinander erstreckende Seitenwangen ( 19 ) aufweist, deren zerstäuberdüsenseitige Enden ( 20 ) unter Ausbildung einer scharnierartigen Gelenkverbindung in komplementäre Aufnahmen ( 21 ) eingefügt sind, insbesondere von unten bzw. behälterseitig her, wobei die genannten Enden ( 20 ) der Seitenwangen ( 19 ) in diesen Aufnahmen ( 21 ) durch das innerhalb des Pumpenkörpers ( 4 ) angeordnete, das Abgaberöhrchen ( 6 ) und dementsprechend den Austragskanal ( 9 ) samt Betätigungsorgan ( 11 ) aus dem Pumpenkörper ( 4 ) herausdrängende elastische Element ( 5 ) gehalten sind. 7. The device according to claim 6, characterized in that the actuating member (11) has two spaced apart extending side walls (19) starting supply button of a Actuate the (18), whose zerstäuberdüsenseitige ends (20) to form a hinge-like articulated connection into complementary receptacles (21) are inserted on the container side in particular from below and forth, wherein said ends (20) of the side cheeks (19) in these housings (21) through the inside of the pump body (4) is arranged, the dispensing tube (6) and accordingly the discharge channel (9) together with the actuating member (11) from the pump body (4) herausdrängende elastic element (5) are held.
  8. 8. Vorrichtung, insbesondere nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, daß an den zerstäuberdüsenseitigen Enden ( 20 ) der dem Betäti gungsorgan ( 11 ) zugeordneten Seitenwangen ( 19 ) jeweils sich nach unten bzw. zum Behälter ( 1 ) hin erstreckende und sich an der Innenseite der Zerstäuberkappe ( 7 ) , insbesondere an einem dort angeformten Anschlag ( 29 ), abstützende biegeelastische Lappen ( 22 ) ausgebildet, insbesondere angeformt sind, die die durch das innerhalb des Pumpenkörpers ( 4 ) angeordnete elastische Element ( 5 ) bewirkte Rückbewegung des Betätigungsorgans ( 11 ) in seine Ausgangsstellung unterstützen sowie bei der Montage das Betätigungsorgan ( 11 ) in Ausgangsstellung drängend halten. 8. Device, in particular according to claim 7, characterized in that the zerstäuberdüsenseitigen ends (20) of the Actuate the associated constriction means (11) lateral cheeks (19) each extending downwardly and to the container (1) towards extending and located on the inside the spray cap (7), particularly on a molded there stop (29), supporting flexible elastic tabs (22) formed in particular integrally formed, the passing through the inside of the pump body (4) arranged elastic element (5) caused return movement of the actuating member (11 support) to its initial position as well as keep pressing in the assembly, the actuating member (11) in the starting position.
  9. 9. Vorrichtung nach Anspruch 7 oder 8, dadurch gekennzeichnet, daß die Aufnahmen ( 21 ) für die zerstäuberdüsenseitigen Enden ( 20 ) der dem Betätigungsorgan ( 11 ) zugeordneten Seiten wangen ( 19 ) an den unteren bzw. dem Behälter ( 1 ) zuge wandten Seiten zweier sich etwa im Abstand der genannten Seitenwangen ( 19 ) erstreckender, an der Innenseite ( 12 ) der Zerstäuberkappe ( 7 ) angeformter Stützleisten ( 23 ) ausgebildet sind, insbesondere jeweils in Form von Rücksprüngen, in die sich jeweils seitlich nach außen erstreckende Zapfen ( 24 ) an den zerstäuberdüsenseitigen Enden ( 20 ) der genannten Seitenwangen ( 19 ) unter Ausbil dung der scharnierartigen Gelenkverbindung einhakbar sind. 9. Apparatus according to claim 7 or 8, characterized in that the receptacles (21) for the zerstäuberdüsenseitigen ends (20) assigned to the actuating member (11) side bolsters (19) at the lower and the container (1) sides facing two at about the distance of the said side cheeks (19) extending, on the inside (12) of the spray cap (7) integrally formed support strips (23) are formed, in particular each in the form of recesses, in each of which extends laterally outwardly extending pin (24 ) to the zerstäuberdüsenseitigen ends (20) of said side walls (19) under Ausbil the hinge-like articulated connection dung are hooked.
  10. 10. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, daß die Mittelachse ( 15 ) des Abgaberöhrchens ( 6 ) und damit der Pumpe ( 3 ) aus dem Bereich der Behältermittelachse ( 25 ) heraus in Richtung zur Zerstäuberdüse ( 10 ) hin versetzt ist. 10. The device according to one of claims 1 to 9, characterized in that the central axis (15) of the delivery tube (6) and thus of the pump (3) from the region of the container middle axis (25) out towards the spray nozzle (10) offset towards is.
  11. 11. Vorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 10, dadurch gekennzeichnet, daß die Verbindung zwischen dem Betätigungsorgan ( 11 ) und dem Austragskanal ( 9 ) durch eine biegeelastische Verbin dungslasche ( 26 ) gebildet ist, die sich etwa ausgehend vom abgaberöhrchenseitigen Ende des Austragskanals ( 9 ) schräg nach unten bzw. zum Behälter ( 1 ) hin zu einer innenseitig am Betätigungsorgan ( 11 ), insbesondere im Bereich des zerstäuberdüsenseitigen Endes der Betäti gungstaste ( 18 ), angeformten Verstärkungsrippe ( 27 ) erstreckt. 11. Device according to one of claims 1 to 10, characterized in that the connection between the actuating member (11) and the discharge channel (9) by a flexurally elastic Verbin extension tab (26) is formed, extending approximately starting from the delivery tube side end of the discharge passage ( 9) diagonally downwards or to the container (1) towards an inner side (on the actuating member 11), in particular in the region of the end of the zerstäuberdüsenseitigen Actuate the supply button (18) integrally formed reinforcing rib (27).
DE19893906507 1989-03-01 1989-03-01 A device for spraying a cosmetic, medical, od. Like. Fluessigkeit Withdrawn DE3906507A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19893906507 DE3906507A1 (en) 1989-03-01 1989-03-01 A device for spraying a cosmetic, medical, od. Like. Fluessigkeit

Applications Claiming Priority (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19893906507 DE3906507A1 (en) 1989-03-01 1989-03-01 A device for spraying a cosmetic, medical, od. Like. Fluessigkeit
EP19900100858 EP0385077B1 (en) 1989-03-01 1990-01-16 Spraying device for a medicinal, cosmetic or the like fluid
DE1990506655 DE59006655D1 (en) 1989-03-01 1990-01-16 A device for spraying a cosmetic, medical, od. Like. Liquid.

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE3906507A1 true true DE3906507A1 (en) 1990-09-13

Family

ID=6375253

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19893906507 Withdrawn DE3906507A1 (en) 1989-03-01 1989-03-01 A device for spraying a cosmetic, medical, od. Like. Fluessigkeit

Country Status (2)

Country Link
EP (1) EP0385077B1 (en)
DE (1) DE3906507A1 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19859969A1 (en) * 1998-12-23 2000-06-29 Coster Tecnologie Speciali Spa Valve for the delivery of pressurized fluids in a container

Families Citing this family (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2692235B1 (en) * 1992-06-16 1996-05-15 Oreal Dispensing device for a liquid product.
FR2710034B1 (en) * 1993-09-15 1995-11-17 Oreal Device for dispensing a liquid product.
FR2715585B1 (en) * 1994-01-28 1996-03-08 Oreal Assembly for dispensing a liquid, quasi-continuously, comprising a pump and use of such an assembly for spraying a hairspray.
DE4426118A1 (en) 1994-07-22 1996-01-25 Coster Tecnologie Speciali Spa A spray cap for a container for a pressurized fluid
FR2735188B1 (en) * 1995-06-08 1997-07-11 Oreal A pump device for drawing a liquid into a container and dispensed in spray form
FR2767799B1 (en) 1997-08-27 2000-05-12 Oreal Packaging assembly of a liquid or semi-liquid product
FR2768409B1 (en) 1997-09-17 1999-10-15 Oreal Packaging and dispensing a liquid or semi-liquid product
US8881944B2 (en) 2008-06-30 2014-11-11 S.C. Johnson & Son, Inc. Overcap for and a method of actuating a volatile material dispenser
FR3031508A1 (en) * 2015-01-09 2016-07-15 Oreal Tete a distribution cap

Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2452495A1 (en) * 1974-01-10 1975-07-17 Aerosol Inventions Dev Spray head for a aerosolbehaelter
DE2612774A1 (en) * 1975-03-25 1976-10-07 Aerosol Inventions Dev Pump, in particular for spraying liquids
DE2623964A1 (en) * 1975-05-31 1976-12-02 Tetsuya Tada Pushbuttons sprayer
DE2555768A1 (en) * 1975-12-11 1977-06-16 Werner Warsawsky Kg Kunststoff Spray head for containers - uses dip tube consisting of piston pump with cylinder carrying back pressure valve and rod with channel for contents
DE2714457B2 (en) * 1976-04-06 1980-06-12 Yoshino Kogyosho Co., Ltd., Tokio
DE2645089B2 (en) * 1975-10-10 1980-12-04 Leeds And Micallef, Fort Lee, N.J. (V.St.A.)

Family Cites Families (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2495022A1 (en) * 1980-12-01 1982-06-04 Bailly Comte Ets Spray gun with moulded head - is integral with hand lever which displaces piston to lift sprung piston valve off seat and permit spray through piston cap
WO1989008506A1 (en) * 1988-03-08 1989-09-21 S.C. Johnson & Son, Inc. Trigger sprayer device and method of assembling such a device

Patent Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2452495A1 (en) * 1974-01-10 1975-07-17 Aerosol Inventions Dev Spray head for a aerosolbehaelter
DE2612774A1 (en) * 1975-03-25 1976-10-07 Aerosol Inventions Dev Pump, in particular for spraying liquids
DE2623964A1 (en) * 1975-05-31 1976-12-02 Tetsuya Tada Pushbuttons sprayer
DE2645089B2 (en) * 1975-10-10 1980-12-04 Leeds And Micallef, Fort Lee, N.J. (V.St.A.)
DE2555768A1 (en) * 1975-12-11 1977-06-16 Werner Warsawsky Kg Kunststoff Spray head for containers - uses dip tube consisting of piston pump with cylinder carrying back pressure valve and rod with channel for contents
DE2714457B2 (en) * 1976-04-06 1980-06-12 Yoshino Kogyosho Co., Ltd., Tokio

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19859969A1 (en) * 1998-12-23 2000-06-29 Coster Tecnologie Speciali Spa Valve for the delivery of pressurized fluids in a container

Also Published As

Publication number Publication date Type
EP0385077B1 (en) 1994-08-03 grant
EP0385077A3 (en) 1991-07-17 application
EP0385077A2 (en) 1990-09-05 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3911089A1 (en) Metering device
EP0340724A2 (en) Dispenser
EP0084638A1 (en) Dispenser for pasty products
DE3535986A1 (en) System for preparing an active substance/solvent mixture
EP0218840A2 (en) Fluid-dispensing device
EP1449595A1 (en) Dispenser for dispensing fluid or pasty mediums
EP0530789B1 (en) Dosing dispenser for liquid soap or similar
EP0376097A2 (en) Dispenser for pasty material
EP0171462A2 (en) Dispenser for flowing material
DE3833663A1 (en) Dispenser for disinfectant, soap cream, hand cream, skin care agents and the like.
DE3741960A1 (en) Tablet dispenser
DE4400945A1 (en) Pump container for medical or cosmetic fluids
EP0021123B1 (en) Sprayer
DE3909633A1 (en) Proportioning pump
DE4113445A1 (en) Drip-free fluid dosing valve - esp. for dispensing adhesive, paint or lacquer onto paper etc. is easy to mfr. and maintain
DE202007004662U1 (en) Multi-chamber container
EP0087016A2 (en) Bottle with dosing device
EP0394750A2 (en) Dosing pump for bottles or similar
EP0201809A1 (en) Fluid dispenser
EP0096402A1 (en) Trigger-activated dispenser cap for a pressurised container
DE10220557A1 (en) Dispenser for discharging flowable media
EP0282791B1 (en) Dispenser for viscous materials
EP0693439A1 (en) Spray cap for an aerosol container
EP0543776A1 (en) Security hook for securing a cartridge to a hand dispenser
DE102005025760A1 (en) container

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8130 Withdrawal