DE3837726A1 - Process for the loading of heavy cargo by means of a heavy-cargo loading bridge having more than one raising and lowering device - Google Patents

Process for the loading of heavy cargo by means of a heavy-cargo loading bridge having more than one raising and lowering device

Info

Publication number
DE3837726A1
DE3837726A1 DE19883837726 DE3837726A DE3837726A1 DE 3837726 A1 DE3837726 A1 DE 3837726A1 DE 19883837726 DE19883837726 DE 19883837726 DE 3837726 A DE3837726 A DE 3837726A DE 3837726 A1 DE3837726 A1 DE 3837726A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
loading
lifting
lowering
heavy
raising
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE19883837726
Other languages
German (de)
Inventor
Des Erfinders Auf Nennung Verzicht
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
TECHNOLOGIEPARK CLAUSTHAL GMBH, 3392 CLAUSTHAL-ZEL
Original Assignee
TRANS TECH TEAM IMMOBILIEN GMB
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by TRANS TECH TEAM IMMOBILIEN GMB filed Critical TRANS TECH TEAM IMMOBILIEN GMB
Priority to DE19883837726 priority Critical patent/DE3837726A1/en
Publication of DE3837726A1 publication Critical patent/DE3837726A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B66HOISTING; LIFTING; HAULING
    • B66CCRANES; LOAD-ENGAGING ELEMENTS OR DEVICES FOR CRANES, CAPSTANS, WINCHES, OR TACKLES
    • B66C19/00Cranes comprising trolleys or crabs running on fixed or movable bridges or gantries
    • B66C19/002Container cranes

Abstract

The process, for which a patent is applied, for the loading of heavy cargo by means of a heavy-cargo loading bridge is characterised in that, in a loading bridge, by means of two or more raising devices working independently of one another, the raising and lowering cycles during the transfer of cargo to be raised, especially of containers during loading and unloading, can be shortened and the horizontal transport of the load can be carried out separately from the raising and lowering operations. The apparatus for carrying out the process allows a further shortening of the work cycles during the loading and unloading of heavy loads, in that one or more transport vehicles for the horizontal load movement can convey the heavy load independently of the raising and lowering devices. A further shortening of the work cycles becomes possible in that the further raising devices or transport vehicles, impeding the travel route of a raising device or of a transport vehicle, can be moved away and, after the vehicle having priority has passed, can be returned to the travel route.

Description

Die vorliegende Erfindung bezieht sich auf ein Verfahren zum Verladen von Schwergut mit einer Schwergut-Verladebrücke. Derartige Verladebrücken werden auch bei der Be- und Entla­ dung von Containern in Häfen eingesetzt. Aufgrund der unter­ schiedlichen Abmessungen der zu be- oder entladenden Schiffe haben die Verladebrücken hohe Tragstützen. Hierdurch ergeben sich bei der Be- und Entladung von Containern aus Schiffen auch große Hubhöhen.The present invention relates to a method for Loading heavy goods with a heavy goods loading bridge. Such loading bridges are also used for loading and unloading container used in ports. Because of the below different dimensions of the ships to be loaded or unloaded the loading bridges have high supports. Resulting from this themselves when loading and unloading containers from ships also large lifting heights.
Die Hubhöhen werden auch dadurch beeinflußt, daß bei einem Umschlag von Schwergut aus Schiffen sich Ebbe und Flut be­ merkbar machen können.The lifting heights are also influenced by the fact that one Transhipment of heavy goods from ships at low and high tide can make it noticeable.
Die Schwergut-Verladebrücken arbeiten mit einer Hebe- und Senkvorrichtung, welche alle für den Umschlag erforderlichen Arbeitsgänge nacheinander vollzieht. Diese sind:The heavy goods loading bridges work with a lifting and Lowering device, all of which are required for handling Performs operations one after the other. These are:
  • 1. Ankopplung eines Containers vom Zubringerfahrzeug1. Coupling a container from the feeder vehicle
  • 2. Anheben des Containers auf die Transporthöhe2. Lift the container to the transport height
  • 3. Verfahren der gesamten Hebe- und Senkvorrichtung mit an­ gehängtem Container über das zu beladende Schiff3. Move the entire lifting and lowering device with hanged container over the ship to be loaded
  • 4. Absenken des Containers und Ausrichten auf den Stapel­ platz4. Lower the container and align it with the stack space
  • 5. Aufsetzen des Containers5. Put on the container
  • 6. Entriegeln des Containers6. Unlock the container
  • 7. Heben der leeren Tragevorrichtung, genannt Spreader, der Hebe- und Senkvorrichtung auf die Transporthöhe7. Lift the empty carrying device called the spreader Lifting and lowering device to the transport height
  • 8. Leerfahrt der gesamten Hebe- und Senkvorrichtung mit dem Spreader über ein Zubringerfahrzeug8. Empty travel of the entire lifting and lowering device with the Spreader over a feeder vehicle
  • 9. Absenken des Spreaders und Ausrichten über einen umzuset­ zenden Container9. Lower the spreader and align using one to move container
  • 10. Ankopplung des Containers z.B. auf dem Zubringerfahrzeug10. Coupling the container e.g. on the feeder vehicle
Das Verfahren wird beim Entladen von Schiffen entsprechend angewandt. The procedure is the same when unloading ships applied.  
Die Fahrer der Hebe- und Senkvorrichtungen auf Schwergut- Verladebrücken sind bemüht, die Umschlagszeiten für eine Schwerlast, z.B. einen Container dadurch zu senken, daß sie bereits während des Hebens und Senkens die Horizontalfahrt vom Punkt der Lastaufnahme zum Absetzpunkt, bzw. umgekehrt, einleiten. Hierdurch kann jedoch die Last insbesondere bei Wind ins Schwanken geraten, sodaß die genaue Übergabestelle oder Aufnahmestelle für einen Container durch Auspendeln mit dem dazugehörigen Zeitverlust angepeilt werden muß.The drivers of lifting and lowering devices on heavy goods Loading bridges are trying to change the handling times for one Heavy load, e.g. to lower a container by: Horizontal travel already during lifting and lowering from the point of lifting to the drop point, or vice versa, initiate. As a result, however, the load in particular can Wind swaying, leaving the exact handover point or receiving point for a container by swinging out with the associated loss of time must be targeted.
Ein weiterer Nachteil dieser Umschlagmethode mit den heute eingesetzten Schwerlast-Verladebrücken ist dadurch gegeben, daß immer die gesamte Hebe- und Senkvorrichtung mit der an­ gehängten Last horizontal transportiert werden muß. Dadurch nimmt man kleinere Fahrgeschwindigkeiten, höhere Energiever­ luste für das Beschleunigen und Verzögern der belasteten He­ be- und Senkvorrichtung und damit einen größeren Verschleiß in Kauf. Außerdem ist die Arbeitsbelastung des Fahrers der Hebe- und Senkvorrichtung bei dieser Arbeitsmethode im Ver­ gleich sehr groß.Another disadvantage of this handling method with today's heavy-duty loading bridges are that the entire lifting and lowering device with the suspended load must be transported horizontally. Thereby you take lower driving speeds, higher energy consumption luste for accelerating and decelerating the loaded He loading and lowering device and thus greater wear in purchase. In addition, the driver's workload is the Lifting and lowering device with this working method in the Ver same very large.
Die beschriebenen Nachteile können mit dem nun vorgestellten Verfahren zum Verladen von Schwergut mit einer Schwergut- Verladebrücke mit zwei oder mehreren unabhängig voneinander arbeitenden Hebe- und Senkvorrichtungen in einer Verlade­ brücke behoben werden, weil der horizontale Transport der Last vom Aufnahme- zum Übergabepunkt dann getrennt von den Hebe- und Senkvorgängen erfolgen kann.The disadvantages described can be with the now presented Method for loading heavy goods with a heavy goods Loading bridge with two or more independently of each other working lifting and lowering devices in a loading area bridge must be fixed because the horizontal transport of the The load from the pick-up point to the transfer point is then separated from the Lifting and lowering can take place.
Dieses Verfahren erlaubt eine weitgehende Entkopplung der beim Umschlag von Containern durchzuführenden Arbeitsgänge Heben, Transportieren und Senken dann, wenn man sich zum horizontalen Transport unabhängig arbeitender Transportmit­ tel bedient.This procedure allows a large decoupling of the operations to be carried out when handling containers Lifting, transporting and lowering when you go to the horizontal transport independent transport with tel operated.
Der beschriebenen Erfindung liegt daher als Aufgabe zu Grun­ de, die aufgezeigten Nachteile einer bekannten Verladebrücke für Schwergut, insbesondere Container, zu beheben sowie die Umschlagsleistung und Zuverlässigkeit einer Verladebrücke wesentlich zu steigern. Erfindungsgemäß wurde die Aufgabe dadurch gelöst, daß die für einen Umschlag erforderlichen Arbeitsschritte weitgehend entkoppelt und daher auch durch den Einsatz der elektronischen Datenverarbeitung besser teilautomatisierbar werden.The described invention is therefore based on the task de, the disadvantages of a known loading bridge for heavy goods, in particular containers, as well as the Handling performance and reliability of a loading bridge  to increase significantly. According to the invention, the task solved in that the necessary for an envelope Work steps largely decoupled and therefore also through the use of electronic data processing better become partially automated.
Die Entkopplung der für einen Umschlag von Schwergut erfor­ derlichen Arbeitsschritte ist erfindungsgemäß dadurch gelöst worden, daß auf einer Schwergut-Verladebrücke mehr als eine Hebe- und Senkvorrichtung gleichzeitig eingesetzt werden kann. Der Vorteil einer solchen Lösung liegt darin, daß par­ allel zum Hebezyklus ein Senkzyklus durchgeführt werden kann, wodurch sich zunächst bei vergleichbaren Arbeitshöhen und -geschwindigkeiten eine Verdoppelung der Förderleistung beim Heben und Senken ergibt. Da die Aufgabe der einzelnen Hebe- und Senkvorrichtung nicht mehr auch der Horizontal­ transport ist, ist mit einer Verkürzung der Zeit für das Ausrichten bei der Lastaufnahme und bei der Lastaufgabe zu rechnen, weil die Hebe- und Senkeinrichtungen ausgerichtet bleiben. Weil auch kein Aufpendeln der Tragelast durch hori­ zontale Beschleunigungen und Verzögerungen der gesamten He­ be- und Senkvorrichtung erfolgen kann, ist auch hierdurch eine Verbesserung der Umschlagzeit zu erwarten.The decoupling of the required for the handling of heavy goods Such steps are solved according to the invention that more than one on a heavy lift dock Lifting and lowering device can be used simultaneously can. The advantage of such a solution is that par a lowering cycle can be carried out all the time during the lifting cycle can, which initially results in comparable working heights and speeds double the delivery rate when lifting and lowering. Because the job of each The lifting and lowering device no longer also the horizontal transportation is with a shortening of the time for that Align when lifting and when loading count because the lifting and lowering devices are aligned stay. Because there is no swinging of the load by hori zonal acceleration and deceleration of the entire He loading and lowering device can also be done by this expect an improvement in turnaround times.
Einen weiteren Vorteil bei der Verwendung von mehr als einer Hebe- und Senkvorrichtung in einer Schwergut-Verladebrücke kann man dadurch erwarten, daß der Verschleiß in den Anlage­ bauteilen verringert werden kann, weil die dynamischen Kräf­ te maßgeblich verringert werden.Another advantage of using more than one Lifting and lowering device in a heavy goods loading bridge can be expected that the wear in the system components can be reduced because of the dynamic force te significantly reduced.
In der Regel sind bei einem Umschlag von Schwerlasten im Ha­ fen die Arbeitshöhen von Lastaufnahmeseite und Lastabsetz­ seite unterschiedlich groß. Der beschriebenen Erfindung lag deshalb auch die Aufgabe zu Grunde, die unterschiedlichen Zeiten der Arbeitszyklen auf der Lastaufnahmeseite und auf der Lastabsetzseite durch einen unabhängig durchführbaren Horizontaltransport der Last auszugleichen. Erfindungsgemäß wurde die Aufgabe dadurch gelöst, daß ein oder mehrere Transportfahrzeuge zur horizontalen Lastbewegung unabhängig von den Hebe- und Senkvorrichtungen die Schwerlast zwischen dem Aufnahmepunkt und dem Absetzpunkt transportieren können. Da diese Transportfahrzeuge auch ohne Spreader und Vorrich­ tung zum Heben und Senken von Lasten ausgerüstet sein kön­ nen, sind sie vergleichsweise leicht. Dadurch ist auch das Gesamtgewicht bei Beladung viel kleiner als beim Transport eines Containers mit einer bemannten Hebe- und Senkvorrich­ tung. Hierdurch sind bei geringerem Energieaufwand für den horizontalen Transport als weiterer Vorteil auch kürzere Verfahrzeiten erreichbar. Demnach wird auch der Verschleiß an Fahrweg und Tragwerk vergleichsweise geringer werden. Als ein weiterer Vorteil ist bei der Verwendung unabhängiger Transportfahrzeuge nach der erfindungsgemäßen Lösung er­ reichbar, daß der Horizontaltransport unbemannt und voll automatisierbar aufgebaut werden kann.As a rule, when handling heavy loads in the ha the working heights of the load-receiving side and load deposit page of different sizes. The described invention was hence the underlying task, the different Times of the work cycles on the load side and on the load drop side by an independently executable Compensate for horizontal transport of the load. According to the invention the object was achieved in that one or more  Transport vehicles for horizontal load movement independently of the lifting and lowering devices the heavy load between can transport the pick-up point and the drop point. Since these transport vehicles also without spreader and device device for lifting and lowering loads they are comparatively light. This is also the reason Total weight when loaded is much smaller than during transport of a container with a manned lifting and lowering device tung. As a result, the energy consumption for the horizontal transport as a further advantage also shorter Travel times attainable. Accordingly, the wear on the track and structure become comparatively smaller. As Another advantage is when using independent Transport vehicles according to the solution according to the invention available that the horizontal transport unmanned and full can be automated.
Eine weitere erfindungsgemäße Lösung sieht vor, die Fahrzeu­ ge für den Schwerlast-Horizontaltransport so auszubilden, daß die übernommene Schwerlast aufsteht und nicht hängt. In einer solchen Lösung wird erreicht, daß die Last nicht durch den Einfluß der Fahrbeschleunigungen und durch Wind ins Pen­ deln geraten kann, was sich als weiterer Vorteil für die Ar­ beitssicherheit und zur Verkürzung der Horizontalfahrzeiten anführen läßt.Another solution according to the invention provides the vehicle to train ge for heavy-duty horizontal transport that the heavy load taken over stands up and does not hang. In Such a solution ensures that the load is not through the influence of acceleration and wind in the pen deln what can be another advantage for the Ar safety and to shorten the horizontal travel times can be cited.
Ein Ausführungsbeispiel der Erfindung ist in den Zeichnungen und in einer beigefügten Modellfotografie abgebildet und wird im folgenden näher beschrieben.An embodiment of the invention is in the drawings and shown in an attached model photograph and is described in more detail below.
Es zeigen:Show it:
Fig. 1 die Seitenansicht einer Schwergut-Verladeeinrich­ tung für das erfindungsgemäße Verfahren, Fig. 1 is a side view of a heavy-Verladeeinrich processing for the inventive method,
Fig. 2 die Anordnung gemäß Fig. 1 in Aufsicht und Fig. 2 shows the arrangement of FIG. 1 in supervision and
Fig. 3 eine Modellfotografie der Anordnung gemäß der Fig. 1 mit zwei funktionierenden Hebe- und Senk­ vorrichtungen und einem sich unabhängig bewegenden Transportfahrzeug. Fig. 3 is a model photograph of the arrangement according to FIG. 1 with two functioning lifting and lowering devices and an independently moving transport vehicle.
Eine erfindungsgemäße Lösung für das Verfahren zum Verladen von Schwergut mit einer Schwergut-Verladebrücke, insbeson­ dere von Containern wird durch den Aufbau der Verladebrüc­ ke-Tragkonstruktion 1 auf Schienenfahrwerke 2, welche durch die Laufräder 3 auf einem Schienenfahrweg 4 die gesamte Ver­ ladebrücke verfahrbar werden lassen, erreicht. Die Tragkon­ struktion der Schwergut-Verladebrücke stützt einen Verlade­ ausleger 5 ab, welcher im Hauptauslegerbereich 6 nach oben hin abgewinkelt werden kann, um für Schiffsbe- und Entladun­ gen auch Schiffe unterschiedlich großer Bauhöhen passieren lassen zu können. In der einen vorgestellten, erfindungsge­ mäßen Lösung besitzt der Verladeausleger zwei Schienenfahr­ wege 7 und 8. Auf dem Schienenfahrweg 7 befinden sich in der vorgestellten Lösung zwei Hebe- und Senkvorrichtungen 9 und 10 für Schwerlasten. Die Hebe- und Senkvorrichtung 9 arbei­ tet in der vorgestellten Lösung landseitig, während die Vor­ richtung 10 wasserseitig angeordnet ist.A solution according to the invention for the method for loading heavy goods with a heavy goods loading bridge, in particular containers, is due to the structure of the loading bridge supporting structure 1 on rail carriages 2 , which can be moved by the wheels 3 on a rail track 4, the entire loading bridge Ver , reached. The Tragkon construction of the heavy goods loading bridge supports a loading boom 5 , which can be angled upwards in the main boom area 6 in order to allow ships of different heights to pass through for ship loading and unloading. In the one presented solution according to the invention, the loading boom has two rail travel routes 7 and 8 . On the rail track 7 there are two lifting and lowering devices 9 and 10 for heavy loads in the solution presented. The lifting and lowering device 9 works in the presented solution on the land side, while the device 10 is arranged on the water side.
Die Bauausführung einer Hebe- und Senkvorrichtung entspricht den bereits bekannten Konstruktionen. Hierdurch ist zunächst gewährleistet, daß vorhandene Konstruktionsunterlagen, Bau­ teile und Ersatzteile Verwendung finden können. Ein Vorteil bei einem Aufbau einer Schwergut-Verladebrücke mit Einbezug bekannter Hebe- und Senkvorrichtungen ist es auch, daß diese auch konventionell genutzt werden können, wenn dieses zum Beispiel bei Reparaturarbeiten an einer Vorrichtung oder am Transportfahrzeug erforderlich wäre. Es ist jedoch nach der weiteren erfindungsgemäßen Lösung denkbar, kostengünstigere Konstruktionen für die Hebe- und Senkvorrichtungen auf Grund geringerer Beanspruchungen im Betrieb zu entwickeln.The construction of a lifting and lowering device corresponds the already known constructions. This is first ensures that existing design documents, construction parts and spare parts can be used. An advantage when building a heavy goods loading bridge with inclusion Known lifting and lowering devices, it is also that these can also be used conventionally if this is for Example for repair work on a device or on Transport vehicle would be required. However, it is after the Another solution according to the invention conceivable, cheaper Constructions for lifting and lowering devices on the ground to develop less stress in the company.
Die Hebe- und Senkvorrichtungen 9 und 10 tragen die Antriebe und maschinellen Ausrüstungen für das Heben und Senken von Containern. Zum Ankoppeln der Container an die Hebe- und Senkvorrichtungen dienen die sogenannten Spreader 11 und 12. Auch die Spreader sind in den bekannten Konstruktionsformen einsetzbar und können auch an unterschiedliche Container­ größen angepaßt werden. The lifting and lowering devices 9 and 10 carry the drives and mechanical equipment for lifting and lowering containers. The so-called spreaders 11 and 12 are used to couple the containers to the lifting and lowering devices. The spreaders can be used in the known construction forms and can also be adapted to different container sizes.
Der Schienenfahrweg 8 ist in der vorgestellten erfindungs­ gemäßen Lösung für ein oder mehrere Horizontaltransport­ fahrzeuge 13 vorgesehen. Ein Horizontalfahrzeug übernimmt von einer Hebe- und Senkvorrichtung einen Container und be­ fördert diesen über den Verladeausleger 5 zu einer weiteren Hebe- und Senkvorrichtung, welche den so zugeführten Contai­ ner übernimmt und auf den Entladepunkt zum Beispiel in einem Schiff 14 absenkt. Bereits während des horizontalen Trans­ portes des Containers kann die landseitige Hebe- und Senk­ vorrichtung 9 ihren Spreader erneut absenken, um vom Last­ aufnahmepunkt, zum Beispiel einem unter die Hebe- und Senk­ vorrichtung 9 geführten, mit einem Container beladenen Schienenfahrzeug 15, einen weiteren Container aufzuladen. The rail track 8 is provided in the solution according to the Invention for one or more horizontal transport vehicles 13 . A horizontal vehicle takes a container from a lifting and lowering device and conveys it via the loading arm 5 to a further lifting and lowering device, which takes over the container supplied in this way and lowers it to the unloading point, for example in a ship 14 . Already during the horizontal transport of the container, the onshore lifting and lowering device 9 can lower its spreader again in order to pick up another container from the load pick-up point, for example a rail vehicle 15 guided under the lifting and lowering device 9 , loaded with a container charge.
Bezugszeichenliste:Reference symbol list:
 1 Verladebrücken-Tragkonstruktion
 2 Schienenfahrwerke
 3 Laufräder
 4 Schienenfahrweg
 5 Verladeausleger
 6 Hauptauslegerbereich
 7 Schienenfahrweg für Hebe- und Senkvorrichtungen
 8 Schienenfahrweg für Horizontal-Transportfahrzeug
 9 Landseitige Hebe- und Senkvorrichtung
10 Wasserseitige Hebe- und Senkvorrichtung
11 Spreader an landseitiger Hebe- und Senkvorrichtung
12 Spreader an wasserseitiger Hebe- und Senkvorrichtung
13 Horizontal-Transportfahrzeug
14 Lastaufgabepunkt Schiff
15 Lastaufnahmepunkt Schienenfahrzeug
1 loading bridge support structure
2 rail bogies
3 wheels
4 rail track
5 loading arms
6 main boom area
7 Rail travel path for lifting and lowering devices
8 rail track for horizontal transport vehicle
9 Land-side lifting and lowering device
10 water-side lifting and lowering device
11 spreader on lifting and lowering device on land
12 spreaders on the water-side lifting and lowering device
13 Horizontal transport vehicle
14 Ship load point
15 Rail vehicle load suspension point

Claims (3)

1. Verfahren zum Verladen von Schwergut mit einer Schwergut- Verladebrücke, dadurch gekennzeich­ net, daß durch zwei oder mehrere unabhängig vonein­ ander arbeitende Hebevorrichtungen in einer Verladebrücke die Heb- und Senkzyklen beim Umschlag von Hebegut, insbe­ sondere von Containern bei der Be- und Entladung, ver­ kürzt werden können und der horizontale Lasttransport ge­ trennt von den Heb- und Senkvorgängen durchgeführt werden kann.1. A method for loading heavy goods with a heavy goods loading bridge, characterized in that the lifting and lowering cycles when handling lifting goods, in particular special containers during loading and unloading , by two or more lifting devices working independently of one another in a loading bridge , can be shortened and the horizontal load transport can be carried out separately from the lifting and lowering processes.
2. Schwergut-Verladebrücke gemäß dem Verfahren nach An­ spruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß ein oder mehrere Transportfahrzeuge zur horizontalen Lastbewegung die Schwerlast unabhängig von den Heb- und Senkvorrichtungen transportieren können.2. Heavy goods loading bridge according to the procedure according to An saying 1, characterized, that one or more transport vehicles for horizontal Load movement the heavy load regardless of the lifting and Can transport sinkers.
3. Schwergut-Verladebrücke gemäß den Ansprüchen 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, daß die den Fahrweg eines Transportfahrzeuges oder einer Hebevorrich­ tung behindernden weiteren Transportfahrzeuge oder Hebe­ vorrichtungen aus dem Fahrweg entfernt werden können und nach dem Passieren des Fahrzeuges mit Vorrang wieder auf den Fahrweg gebracht werden können.3. heavy goods loading bridge according to claims 1 and 2, characterized in that the Track of a transport vehicle or a lifting device other transport vehicles or lifting devices can be removed from the driveway and after passing the vehicle with priority again the road can be brought.
DE19883837726 1988-11-07 1988-11-07 Process for the loading of heavy cargo by means of a heavy-cargo loading bridge having more than one raising and lowering device Withdrawn DE3837726A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19883837726 DE3837726A1 (en) 1988-11-07 1988-11-07 Process for the loading of heavy cargo by means of a heavy-cargo loading bridge having more than one raising and lowering device

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19883837726 DE3837726A1 (en) 1988-11-07 1988-11-07 Process for the loading of heavy cargo by means of a heavy-cargo loading bridge having more than one raising and lowering device

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE3837726A1 true DE3837726A1 (en) 1990-05-10

Family

ID=6366647

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19883837726 Withdrawn DE3837726A1 (en) 1988-11-07 1988-11-07 Process for the loading of heavy cargo by means of a heavy-cargo loading bridge having more than one raising and lowering device

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE3837726A1 (en)

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1994020404A1 (en) * 1993-03-08 1994-09-15 Tax Ingenieurgesellschaft M.B.H. Loading/unloading crane
WO1995032146A1 (en) * 1994-05-20 1995-11-30 Tax Ingenieurgesellschaft Mbh Loading crane
WO1998030485A1 (en) * 1997-01-14 1998-07-16 Philip Henry Bacon Crane
DE19703284A1 (en) * 1997-01-30 1998-08-06 Estebanez Eva Garcia Container loading bridge crane with multiple travelling hoist system at single level
DE19703286A1 (en) * 1997-01-30 1998-08-06 Estebanez Eva Garcia Ship-to-shore container crane
WO1998035905A2 (en) * 1997-02-14 1998-08-20 Noell Stahl- Und Maschinenbau Gmbh Transporter container-loading bridge
DE19713489A1 (en) * 1997-03-19 1998-09-24 Ke Kranbau Eberswalde Gmbh Travelling bridge for transfer of goods
DE19731049A1 (en) * 1997-07-21 1999-02-11 Estebanez Eva Garcia Active levelling system for hinged jib of container loading crane

Cited By (13)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5931625A (en) * 1993-03-08 1999-08-03 Tax Ingeniewigesellschaft M.B.H. Freight loading/unloading crane
WO1994020404A1 (en) * 1993-03-08 1994-09-15 Tax Ingenieurgesellschaft M.B.H. Loading/unloading crane
WO1995032146A1 (en) * 1994-05-20 1995-11-30 Tax Ingenieurgesellschaft Mbh Loading crane
US5775866A (en) * 1994-05-20 1998-07-07 Tax Ingenieurgesellschaft Mbh Cargo loading crane
WO1998030485A1 (en) * 1997-01-14 1998-07-16 Philip Henry Bacon Crane
DE19703284A1 (en) * 1997-01-30 1998-08-06 Estebanez Eva Garcia Container loading bridge crane with multiple travelling hoist system at single level
DE19703286A1 (en) * 1997-01-30 1998-08-06 Estebanez Eva Garcia Ship-to-shore container crane
WO1998035905A2 (en) * 1997-02-14 1998-08-20 Noell Stahl- Und Maschinenbau Gmbh Transporter container-loading bridge
WO1998035905A3 (en) * 1997-02-14 1998-12-10 Noell Stahl Und Maschinenbau G Transporter container-loading bridge
DE19713489A1 (en) * 1997-03-19 1998-09-24 Ke Kranbau Eberswalde Gmbh Travelling bridge for transfer of goods
DE19713489C2 (en) * 1997-03-19 1999-09-09 Ke Kranbau Eberswalde Gmbh Process for handling goods, especially at ship berths
DE19731049A1 (en) * 1997-07-21 1999-02-11 Estebanez Eva Garcia Active levelling system for hinged jib of container loading crane
DE19731049B4 (en) * 1997-07-21 2013-04-11 Abcranessolutions Gmbh Crane with bridge jib

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP3013713B1 (en) Storage and picking system and method for picking with autonomously moving shelf-serving devices
DE602004009361T2 (en) PALETTE FOR AIR FREIGHT
DE60205980T2 (en) Loading bridge for loading air freight
DE202014011468U1 (en) Load handling device for removing units from a storage system
DE60109721T2 (en) Device and method for loading and unloading articles in and from a container
EP0201913B1 (en) Multi-hulled watercraft
EP0726866B1 (en) Large-capacity transport container
DE202013012880U1 (en) Handling device for lifting a container from a stack and storage system comprising a handling device
EP1453754B1 (en) Device and method for the contactless load control of crane systems
EP1446353B1 (en) Load suspension means for use in a system for handling storage units
EP2440488B1 (en) System for replacing a battery of a ground transportation vehicle, particularly of an unmanned heavy-duty transportation vehicle for iso containers
EP1293469B1 (en) Loading device for ISO-containers
DE602005003265T2 (en) Large format automated warehouse system for port service
EP2151403B1 (en) Logistics system
EP0389516B1 (en) Storage system with conveyor device, in particular parking system for vehicles
EP2709933B1 (en) Rack store system
KR100970818B1 (en) Buffer straddle crane
EP1178942B1 (en) Loading and unloading installation for general cargo, especially for iso containers
EP1585690B1 (en) Device for automatically mounting or removing twistlocks
JP2008511481A (en) Twist lock handling system
EP1531135B1 (en) Rail transport system for containers
EP2048106B1 (en) Straddle carrier with two spreaders arranged next to each other
EP1422169B1 (en) Warehouse with rail trolleys for storing and retrieving goods
EP1606210B1 (en) Multi-trolley container crane
EP0759885B1 (en) Loading crane

Legal Events

Date Code Title Description
8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: TECHNOLOGIEPARK CLAUSTHAL GMBH, 3392 CLAUSTHAL-ZEL

8110 Request for examination paragraph 44
8139 Disposal/non-payment of the annual fee