DE19646998A1 - Magnetic ratchet mechanism for electric or electronic switch - Google Patents

Magnetic ratchet mechanism for electric or electronic switch

Info

Publication number
DE19646998A1
DE19646998A1 DE1996146998 DE19646998A DE19646998A1 DE 19646998 A1 DE19646998 A1 DE 19646998A1 DE 1996146998 DE1996146998 DE 1996146998 DE 19646998 A DE19646998 A DE 19646998A DE 19646998 A1 DE19646998 A1 DE 19646998A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
ratchet
arrangement
wheel
counter
mechanism
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE1996146998
Other languages
German (de)
Inventor
Knut Tornack
Eberhard Straub
Horst Koenig
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Ebe Elektro-Bau-Elemente 70771 Leinfelden-Echterdingen De GmbH
EBE ELEKTRO BAU ELEMENTE GmbH
Original Assignee
Ebe Elektro-Bau-Elemente 70771 Leinfelden-Echterdingen De GmbH
EBE ELEKTRO BAU ELEMENTE GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H5/00Snap-action arrangements, i.e. in which during a single opening operation or a single closing operation energy is first stored and then released to produce or assist the contact movement
    • H01H5/02Energy stored by the attraction or repulsion of magnetic parts
    • HELECTRICITY
    • H03BASIC ELECTRONIC CIRCUITRY
    • H03KPULSE TECHNIQUE
    • H03K17/00Electronic switching or gating, i.e. not by contact-making or -braking
    • H03K17/94Electronic switching or gating, i.e. not by contact-making or -braking characterised by the way in which the control signal is generated
    • H03K17/941Electronic switching or gating, i.e. not by contact-making or -braking characterised by the way in which the control signal is generated using an optical detector
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H19/00Switches operated by an operating part which is rotatable about a longitudinal axis thereof and which is acted upon directly by a solid external to the switch, e.g. by a hand
    • H01H19/005Electromechanical pulse generators
    • HELECTRICITY
    • H01BASIC ELECTRIC ELEMENTS
    • H01HELECTRIC SWITCHES; RELAYS; SELECTORS; EMERGENCY PROTECTIVE DEVICES
    • H01H3/00Mechanisms for operating contacts
    • H01H3/32Driving mechanisms, i.e. for transmitting driving force to the contacts
    • H01H3/50Driving mechanisms, i.e. for transmitting driving force to the contacts with indexing or locating means, e.g. indexing by ball and spring
    • H01H2003/506Driving mechanisms, i.e. for transmitting driving force to the contacts with indexing or locating means, e.g. indexing by ball and spring making use of permanent magnets

Abstract

The ratchet mechanism uses a rotatable ratchet wheel (9-12) with a permanent magnet arrangement (10) and a cooperating stationary counter-ratchet arrangement (4), separated from the ratchet wheel by an airgap. The magnet arrangement provides a magnetisation parallel to the axis of the ratchet wheel. The magnetic poles are covered by a magnetisable disc (9) with toothed projections (9'). The counter-ratchet arrangement has a corresponding projection (4') adjacent the edge of the disc.

Description

Die Erfindung betrifft ein Rastwerk, insbesondere für elek trische bzw. elektronische Schalter, mit berührungsfrei wirksamer magnetischer Verrastung, welche ein drehbares Rastrad mit Permanentmagnetanordnung und eine damit magne tisch zusammenwirkende stationäre Gegenrastanordnung auf weist, die mit dem Rastrad über einen Luftspalt mit sich bei Drehung des Rastrades änderndem Magnetfeld zusammenwirkt. The invention relates to a latching mechanism, in particular for electric trical and electronic switches with non-contact effective magnetic latching, which has a rotatable ratchet wheel with permanent magnet arrangement and a so magne table cooperating stationary counter-locking assembly of the ratchet wheel via an air gap with it in rotation ratchet wheel changing magnetic field interacts.

Rastwerke mit berührungsfrei wirksamer magnetischer Ver rastung sind grundsätzlich bekannt. Rest works with contactless effective magnetic Ver are latching basically known. Bei einem aus der DE 40 35 011 A1 bekannten derartigen Rastwerk ist die Perma nentmagnetanordnung des Rastrades als Magnetring mit in Um fangsrichtung abwechselnd aufeinander folgenden magnetischen N- und S-Polen ausgebildet, die in Umfangsrichtung unterein ander gleiche Abstände aufweisen. In one known from DE 40 35 011 A1 such a detent mechanism is formed, the Perma nentmagnetanordnung of the ratchet wheel as the magnet ring with circumferential direction in order to alternately successive magnetic N and S poles which have in circumferential direction unterein other at equal distances. Dieser Magnetring wird be rührungsfrei von einem stationären Weicheisenring umschlos sen, welcher nach radial innen weisende Fortsätze besitzt, die in gleicher Anzahl wie die magnetischen N- und S-Pole des Magnetringes mit untereinander gleichen Abständen ange ordnet sind. This magnet ring is umschlos sen be contact free from a stationary soft iron ring which radially inwardly directed projections having that is the same number as the magnetic poles N and S of the magnet ring with mutually equal intervals are arranged. Bei Drehung des Magnetringes erfolgt dement sprechend jeweils eine magnetische Verrastung, sobald die magnetischen N- und S-Pole des Magnetringes den Fortsätzen des Weicheisenringes radial gegenüberstehen. Upon rotation of the magnetic ring accordingly each have a magnetic locking occurs when the magnetic N and S poles of the magnet ring facing radially the extensions of the soft-iron ring.

Ein weiteres Rastwerk mit magnetischer Verrastung ist aus der DE 32 24 386 C2 bekannt. Another detent mechanism with magnetic latching is known from DE 32 24 386 C2. Nach dieser Druckschrift sind stationär angeordnete Permanentmagnete vorgesehen, welche an ihren magnetischen Polen mit Polschuhen nach Art einer U-Struktur verbunden sind, deren U-Schenkel durch die Pol schuhe gebildet werden. According to this document stationarily arranged permanent magnets are provided, which are connected at their magnetic poles with pole shoes in the manner of a U-structure, whose U-legs are formed by the pole shoes. Die freien Enden der Polschuhe sind kammartig ausgebildet und überlappen beide Stirnseiten einer drehbar angeordneten Weicheisenscheibe mit kammartig ausge bildetem Umfang. The free ends of the pole pieces are formed like a comb and overlap both end sides of a rotatably arranged disc of soft iron with comb-out bildetem screen. Immer wenn die Zähne der drehbaren Scheibe in Achsansicht mit den Zähnen der Polschuhe fluchten, liegt eine magnetisch verrastete Lage vor. Whenever the teeth of the rotary disc are aligned in the axial view of the pole with the teeth, there is a magnetically latched position.

Aufgabe der Erfindung ist es nun, eine neue vorteilhafte Konstruktion für ein Rastwerk der eingangs angegebenen Art aufzuzeigen. The object of the invention is thus to provide a novel advantageous construction for a detent mechanism of the aforementioned kind.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß dadurch gelöst, daß die Permanentmagnetanordnung eine (etwa) parallel zur Achse des Rastrades ausgerichtete Magnetisierung aufweist, daß auf dem einen Magnetpol bzw. den einen Magnetpolen der Permanent magnetanordnung eine als Teil des Rastrades ausgebildete, umfangsseitig verzahnte bzw. mit zahnartigen Fortsätzen ver sehene erste Scheibe aus magnetisierbarem Material und auf dem anderen Magnetpol bzw. den anderen Magnetpolen der Per manentmagnetanordnung eine als Teil des Rastrades ausgebil dete zweite Scheibe aus magnetisierbarem Material angeordnet ist, und daß die Gegenrastanordnung zumindest einen von ver zahnten Umfangsrand der ersten Scheibe zum axial benachbar ten Rand der zweiten Scheibe erstreckten magnetisierbaren Bereich aufweist, der nahe der ersten Scheibe mit deren Zäh nen bzw. Fortsätzen magnetisch über den Luftspalt zusammen wirkende Vorsprünge besitzt. This object is inventively achieved in that the permanent magnet arrangement comprises a (about) parallel to the axis of the ratchet wheel aligned magnetization, that on the magnet assembly includes a magnetic pole and the one magnetic poles of the permanent one, as part of the ratchet wheel formed, peripherally toothed or with tooth-like projections ver provided first disk of magnetic material and on the other magnetic pole and the other magnetic poles of the Per manentmagnetanordnung a part of the ratchet wheel ausgebil finished second disc of magnetizable material is arranged, and in that the counter-locking assembly comprises at least one of ver toothed peripheral edge of the first disc to axially benachbar th edge of the second disc extending magnetizable area which has the magnetically close to the first disc with the Zäh NEN or projections across the air gap cooperating projections.

Die Erfindung beruht auf dem allgemeinen Gedanken, an einem Rastrad magnetisch entgegengesetzt gepolte Stirnscheiben zu schaffen, die an axial miteinander benachbarten Rändern über eine stationäre, den magnetischen Fluß bündelnde Gegen rastanordnung magnetisch gekoppelt sind, derart, daß durch benachbart angeordnete Verzahnungen am Rand zumindest einer Stirnscheibe und am Nachbarbereich der Gegenrastanordnung eine magnetische Verrastung ausgewählter Lagen ermöglicht wird. The invention is based on the general idea is to provide to a ratchet wheel magnetically oppositely polarized end disks, which are magnetically coupled at axially mutually adjacent edges by a stationary magnetic flux converging mating latching arrangement, such that by adjacently arranged teeth on the edge of at least one end disc and a magnetic latching of selected locations is made possible at the neighboring area of ​​the counter-locking assembly.

Gemäß einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung ist die Gegenrastanordnung als zylinderähnliches Ringteil mit einem verzahnten Rand im Bereich der ersten Scheibe und ei nem kreisförmigen Rand im Bereich der zweiten Scheibe ausge bildet. According to a preferred embodiment of the invention, the counter-locking arrangement is formed as a cylinder-like annular member with a toothed edge in the region of the first disc and being ei nem circular edge in the region of the second disc. Bei dieser Ausführungsform ist vorteilhaft, daß in den Rastlagen jeweils viele, im Grenzfall alle Zähne bzw. Fortsätze der ersten Scheibe wirksam mit entsprechenden Zäh nen der Gegenrastanordnung zusammenwirken können. In this embodiment, it is advantageous that can each cooperate many nen in the limit of all the teeth or projections of the first disk operatively connected to corresponding Zäh the counter-locking arrangement in the locking positions.

Bei der zweiten Scheibe sowie dem damit zusammenwirkenden Bereich der Gegenrastanordnung wird vorzugsweise von einer Anordnung von Zähnen bzw. Fortsätzen abgesehen, so daß zwi schen der zweiten Scheibe und der Gegenrastanordnung unab hängig von der Drehlage bzw. Drehung der zweiten Scheibe re lativ zur Gegenrastanordnung gleichbleibende magnetische Kräfte auftreten, die ohne Rastwirkung bleiben. In the second disc and the cooperating region of the counter-locking assembly is preferably apart from an array of teeth or projections, so that interim the second disc and the counter-locking arrangement rule inde pendent re from the rotational position or rotation of the second disc tively constant to the counter-catch arrangement magnetic forces occur which remain without detent action. Dadurch er übrigt es sich, die zweite Scheibe relativ zur ersten Schei be bezüglich ihrer Drehstellung zu justieren. This he übrigt itself, the second disc relative to the first Schei be relative to adjust its rotational position.

Gemäß einer besonders bevorzugten Ausführungsform der Erfin dung ist lediglich die verzahnte bzw. mit den zahnartigen Fortsätzen versehene erste Scheibe mit einer Welle des Rast werkes drehfest verbunden, während der mechanische Zusammen halt dieser Scheibe mit der Permanentmagnetanordnung sowie der zweiten Scheibe allein durch die magnetischen Kräfte der Permanentmagnetanordnung erfolgt. dung According to a particularly preferred embodiment of the OF INVENTION only the toothed or provided with the tooth-like projections first disc with a shaft of the catch is work-rotatably connected, while the mechanical cohesion of this disc with the permanent magnet assembly and the second disc only by the magnetic forces of the permanent magnet assembly takes place.

Durch diese "magnetische Verklebung" wird eine besonders einfache Konstruktion erreicht, die zu geringen Herstel lungskosten führt. Through this "magnetic bond" a particularly simple construction is achieved, which leads to low development costs herstel.

Im übrigen wird hinsichtlich bevorzugter Merkmale der Erfin dung auf die Ansprüche sowie die nachfolgende Erläuterung der Zeichnung verwiesen, anhand der besonders bevorzugte Ausführungsformen beschrieben werden. Incidentally, dung, reference is made to the claims and the following explanation of the drawing in terms of preferred features of the OF INVENTION be described with reference to particularly preferred embodiments.

Dabei zeigt Here shows

Fig. 1 einen Axialschnitt des erfindungsgemäßen Rast werkes und Fig. 1 shows an axial section of the catch plant according to the invention and

Fig. 2 eine Darstellung des Randes des Rastrades ent sprechend dem Pfeil II in Fig. 1, wobei der abge bildete Rand in Form einer Abwicklung dargestellt ist. Fig. 2 is an illustration of the rim of the ratchet wheel accordingly to the arrow II in Fig. 1, wherein the abge formed edge is represented in the form of a development.

Gemäß Fig. 1 besitzt ein napfartiges Gehäuse 1 , welches aus einem nicht magnetisierbaren Material, beispielsweise einem Nicht-Eisen-Metall, besteht und einen kreisförmigen Quer schnitt aufweist, ein aus ähnlichem Material bestehendes massives Bodenteil 2 mit einer in einer Zentralbohrung ange ordneten Lagerhülse 3 , die ebenfalls nicht magnetisierbar ist. According to Fig. 1 has a cup-like casing 1, which consists of a non-magnetizable material, for example a non-ferrous metal and cut a circular cross-comprises a composed of similar material solid bottom part 2 with a in a central bore arranged bearing sleeve 3 which is also not magnetic.

Axial anschließend an das Bodenteil 2 ist am Innenumfang des Gehäuses 1 eine Ringhülse 4 aus Weicheisen oder einem ähnli chen magnetisierbaren Material angeordnet. Axially adjoining the bottom part 2, a ring sleeve 4 made of soft iron or a magnetizable material ähnli chen is arranged on the inner circumference of the housing. 1 Diese Ringhülse 4 besitzt an ihrem vom Bodenteil 2 abgewandten Ende eine Stirnverzahnung 4 ', deren Zähne und Zahnlücken beispielswei se rechteckförmig bzw. kammartig ausgebildet sein können. These ring sleeve 4 has an end toothing 4 ', the teeth and tooth gaps beispielswei se may be formed in a rectangular-shaped or comb-like manner at its end facing away from the bottom part 2 end.

Mit axialem Abstand von der Ringhülse 4 ist im Gehäuse 1 ein Schaltungsplatine 5 angeordnet, welche zumindest einen Lichtemitter 6 sowie ein damit in weiter unten dargestellter Weise nach Art einer Lichtschranke zusammenwirkendes licht empfindliches Element 7 trägt. Axially spaced from the annular sleeve 4 in the housing 1, a circuit board 5 is arranged, which carries at least one light emitter 6, and a so-sensitive shown below in the manner of a light barrier co-operating light element. 7

In der Lagerhülse 3 ist eine aus nichtmagnetisierbarem Mate rial bestehende Welle 8 drehgelagert, die an ihrem in das Gehäuse 1 hereinragenden Ende mit einem Ringflansch 8 ' ver sehen ist. In the bearing sleeve 3 of non-magnetizable an existing mate rial shaft is rotatably supported 8, which is seen at its beginning projecting into the casing 1 end with a ring flange 8 'ver. Auf der vom Bodenteil 2 abgewandten Stirnseite des Ringflansches 8 ' ist eine aus Weicheisen bestehende Scheibe 9 relativ zur Welle 8 drehfest angeordnet. On the side remote from the bottom part 2 end face of the annular flange 8 '9 is arranged relative to the shaft 8 nonrotatably an existing soft iron disc. Diese Scheibe 9 besitzt an ihrem Außenumfang eine kammartige Ver zahnung 9 ', deren Zahnabstände der Stirnverzahnung 4 ' der Ringhülse 4 entsprechen, so daß alle Zähne der Verzahnung 9 ' bei Drehung der Scheibe 9 in gleichartiger Weise den Zähnen der Stirnverzahnung 4 ' angenähert bzw. von den Zähnen der Stirnverzahnung 4 ' entfernt werden. This disk 9 has on its outer periphery a comb-like serration 9 ', which tooth spaces of the spur toothing 4' of the annular sleeve 4 correspond, so that all the teeth of the toothing 9 approximated 'upon rotation of the disc 9 in a similar manner, the teeth of the spur toothing 4' or 'are removed from the teeth of the spur toothing. 4

Auf der dem Bodenteil 2 zugewandten Stirnseite der Scheibe 9 ist ein permanentmagnetisierter Ring 10 mit zur Achse der Welle 8 paralleler Magnetisierung angeordnet, dh die eine Stirnseite des Ringes 10 bildet den magnetischen N-Pol und die andere Stirnseite den magnetischen S-Pol. On the bottom part 2 facing end side of the disk 9 8 is arranged parallel magnetization, a permanentmagnetisierter ring 10 with respect to the axis of the shaft, that one end face of the ring 10 forming the magnetic N-pole and the other end face of the magnetic S-pole. Radial wird der Ring 10 auf dem Außenumfang des Ringflansches 8 durch einen Kunststoffring 11 gehaltert, der mit dem Ring 10 fest vereinigt sein kann. Radial ring 10 is held on the outer periphery of the annular flange 8 by a plastic ring 11, which can be firmly united with the ring 10th Die axiale Dicke des Ringes 10 ent spricht der Axialabmessung des Ringflansches 8 . The axial thickness of the ring 10 ent speaks to the axial dimension of the annular flange. 8

Auf der dem Bodenteil 2 zugewandten Seite des Ringes 10 bzw. der entsprechenden Seite des Ringflansches 8 ' ist eine wei tere Scheibe 12 aus Weicheisen angeordnet, die auf der Welle 8 mittels einer Zentralbohrung radial gelagert ist und auf grund der magnetischen Kräfte des Ringes 10 am Ring 10 axial festgehalten wird, der seinerseits durch die magnetischen Kräfte an der Scheibe 9 axial gehaltert ist. On the side facing the bottom part 2 of the ring 10 and the corresponding side of the annular flange 8 'is a white tere disc 12 arranged made of soft iron, which is mounted on the shaft 8 by means of a central bore radially, and due to the magnetic forces of the ring 10 at the ring is axially retained 10 which is in turn supported axially by the magnetic forces to the disc. 9

Die Scheibe 12 überragt den Magnetring 10 wie die Scheibe 9 nach radial außen. The wheel 12 projects beyond the magnet ring 10 as the disc 9 radially outward. Dabei erstreckt sich die Scheibe 12 bis in unmittelbare Nähe des unteren axialen Endes der Ringhülse 4 , die vom Außenrand der Scheibe 12 lediglich durch einen sehr schmalen Luftspalt beabstandet ist. Here the disk 12 of the annular sleeve 4, which is only spaced from the outer edge of the disk 12 by a very narrow air gap extends up to the immediate proximity of the lower axial end.

Der magnetische Fluß des Magnetringes 10 verläuft von einer Stirnseite des Magnetringes 10 durch die benachbarte Scheibe 9 oder 12 nach radial außen zu dem der jeweiligen Scheibe 9 oder 12 benachbarten axialen Ende der Ringhülse 4 , die dann vom magnetischen Fluß axial durchsetzt wird, so daß der magnetische Fluß am anderen axialen Ende der Ringhülse 4 in die jeweils andere Scheibe 12 oder 9 übergeht und radial nach innen zur anderen Stirnseite des Magnetringes 10 ver läuft. The magnetic flux of the magnet ring 10 extends from one end face of the magnet ring 10 through the adjacent disc 9 or 12 radially outward to the respective disc 9 or 12 adjacent axial end of the annular sleeve 4, which is then penetrated by the magnetic flux axially, so that the magnetic flux at the other axial end of the annular sleeve 4 merges into the respective other disc 12 or 9 and radially inward toward the other end face of the magnet ring 10 passes ver.

Während der zwischen der Scheibe 12 und dem in Fig. 1 unte ren axialen Ende der Ringhülse 4 verbleibende Luftspalt bei Drehung der Scheibe 12 relativ zur Ringhülse 4 geometrisch unverändert bleibt, ändert der Luftspalt zwischen der Stirn verzahnung 4 ' der Ringhülse 4 und der Außenverzahnung 9 ' der Scheibe 9 seine Form, wenn sich die Scheibe 9 und die Ring hülse 4 relativ zueinander drehen. During between the disc 12 and the unte in Fig. 1 ren axial end of the annular sleeve 4 remaining air gap during rotation of the disk 12 remains geometrically unchanged relative to the annular sleeve 4, the air gap between the end changes toothing 4 'of the ferrule 4 and the outer teeth 9 'when rotating the disc 9 its shape the disc 9 and the annular sleeve 4 relative to each other. Dies hat zur Folge, daß die Scheibe 9 relativ zur Ringhülse 4 magnetisch verrastet wird, wenn die Zähne der Verzahnung 9 ' und die Zähne der Stirnverzahnung 4 ' der Ringhülse 4 jeweils aufeinander aus gerichtet sind. This has the consequence that the disk 9 is locked relative to the annular sleeve 4 magnetically when the teeth of the toothing 9 'and the teeth of the spur toothing 4' of the annular sleeve 4 from each other are each directed. Dies ist gleichbedeutend damit, daß eine la bile Drehlage der Scheibe 9 relativ zur Ringhülse 4 auf tritt, wenn die Zähne der Verzahnung 9 ' jeweils in Achsan sicht der Scheibe 9 zwischen benachbarten Zähnen der Stirn verzahnung 4 ' der Ringhülse 4 positioniert sind. This is equivalent to saying that a la bile rotational position of the disc 9 occurs relative to the annular sleeve 4 when the teeth of the toothing 9 'respectively in Achsan view of the disc 9 toothing between adjacent teeth of the end 4' of the annular sleeve 4 are positioned.

Funktionsmäßig bilden also der Magnetring 10 , der Kunst stoffring 11 sowie die Scheiben 9 und 12 ein Rastrad, wel ches mit einer durch die Ringhülse 4 gebildeten Gegen rastanordnung zusammenwirkt. Thus operatively form the magnetic ring 10, the plastic ring 11 and the discs 9 and 12, a ratchet wheel, wel ches with a ring formed by the sleeve 4 co-operating counter-latching arrangement.

Die Drehungen bzw. Drehstellungen des Rastrades 9 bis 12 werden gemäß Fig. 2 mittels des Lichtemitters 6 sowie des lichtempfindlichen Elementes 7 erfaßt. The rotations or rotational positions of the ratchet wheel 9 to 12 are detected as shown in FIG. 2 by means of the light emitter 6 and the light-sensitive element 7. Bei entsprechender Drehlage der Scheibe 9 bzw. der Verzahnung 9 ' relativ zum Lichtemitter 6 sowie zum Element 7 geht ein Lichtstrahl des Lichtemitters 6 zwischen benachbarten Zähnen der Verzahnung 9 ' hindurch und wird von der dieser Verzahnung 9 ' zugewandten Stirnseite der Scheibe 12 oder einer darauf angeordneten lichtreflektierenden Folie 13 zum lichtempfindlichen Element 7 hin reflektiert, wobei der reflektierte Lichtstrahl wie derum zwischen benachbarten Zähnen der Verzahnung 9 ' hin durchgeht. With an appropriate rotational position of the disc 9 and the teeth 9 'relative to the light emitter 6 and to the element 7 is a light beam of the light emitter 6 between adjacent teeth of the teeth 9' and is discharged from the these teeth 9 'facing end side of the disc 12 or it arranged light-reflecting film 13 is reflected to the photosensitive member 7 out the reflected light beam as derum passes 9 'toward between adjacent teeth of the toothing.

Wird die Scheibe 9 gedreht, wird der Lichtweg vom Lichtemit ter 6 zum lichtempfindlichen Element 7 alternierend unter brochen und freigegeben, so daß die Zahl der Unterbrechungen bzw. Freigaben des Lichtweges mittels einer elektronischen Auswerteschaltung (nicht dargestellt), die auf der Platine 5 angeordnet sein kann, gezählt werden kann. When the disc 9 is rotated, the light path is ter from Lichtemit 6 to the photosensitive member 7 alternately released interrupted and so that the number of interruptions or sharing of the light path by means of an electronic evaluation circuit (not shown) may be arranged on the board 5 can be counted. Vorzugsweise sind Lichtemitter 6 und lichtempfindliches Element 7 jeweils dop pelt angeordnet, so daß zwei Lichtschrankenanordnungen ge bildet werden. Preferably, light emitter 6 and photosensitive member 7 are respectively disposed dop pelt, so that two light barrier arrangements are ge forms. Dabei ist vorgesehen, eine Lichtschrankenan ordnung relativ zur anderen Lichtschrankenanordnung in Um fangsrichtung der Scheibe 9 versetzt anzubringen, derart, daß zwischen den Unterbrechungen bzw. Freigaben der Lichtwe ge der beiden Lichtschranken eine drehrichtungsabhängige Phasenverschiebung auftritt. It is provided a Lichtschrankenan order to attach offset relative to the other light barrier arrangement in order circumferential direction of the disk 9, so that a rotation direction-dependent phase shift occurs between the interruptions or releases of Lichtwe ge of the two light barriers.

Damit kann die vorgenannte Auswerteschaltung die jeweilige Drehrichtung erkennen und durch Zählung der Lichtunterbre chungen bzw. Freigaben der Lichtwege die jeweilige Stellung des Rastrades 9 bis 12 erkennen. In order for the aforementioned evaluation circuit can detect the respective rotational direction and by counting the Lichtunterbre or releases of the light paths deviations the respective position of the ratchet wheel 9 to 12 detect.

Gemäß einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung wird der Öffnungswinkel des aus dem Lichtemitter 6 austretenden Lichtstrahles durch einen an der Lichtaustrittsseite des Lichtemitters 6 angeordneten Tubus 14 begrenzt. According to a preferred embodiment of the invention the opening angle of light emerging from the light emitter 6 is limited by a light beam which is arranged on the light exit side of the light emitter tube 6 fourteenth Dadurch kann in einfacher Weise gewährleistet werden, daß parasitäre Lichtstreuung an der Verzahnung 9 ' nicht zu fehlerhaften Signalen des jeweiligen lichtempfindlichen Elementes 7 füh ren kann. Thereby it can be ensured in a simple manner that parasitic light scattering from the toothing 9 'not füh erroneous signals of the respective light-sensitive element 7 can ren.

Gegebenenfalls kann die Lichteintrittsseite des lichtem pfindlichen Elementes 7 mit einem entsprechenden Tubus ver sehen sein. Optionally, the light entrance side of the sparse pfindlichen element 7 can be seen with a corresponding tube ver.

Im übrigen ist es vorteilhaft, wenn die Oberfläche der Ver zahnung 9 ' eine das Licht schlecht reflektierende dunkle Färbung und/oder eine rauhe Oberfläche aufweist, die zu dif fuser Lichtstreuung führt. Incidentally, it is advantageous if the surface of the serration 9 'a the light having poorly reflecting dark color and / or a rough surface that leads to dif fuser light scattering.

Abweichend von der Darstellung der Fig. 1 kann vorgesehen sein, an dem der Scheibe 9 benachbarten Ende der Ringhülse 4 eine radial nach innen gerichtete Verzahnung axial dicht oberhalb oder unterhalb der Verzahnung 9 ' der Scheibe 9 vor zusehen, dh die Verzahnung an der Ringhülse 4 ist in ra dialer Überlappung mit der Verzahnung 9 ' angeordnet. Differing from the illustration of FIG. 1 may be provided, on which the disc 9 adjacent end of the ferrule 4 is a radially inwardly directed teeth axially closely above or before watching below the teeth 9 'of the disc 9, that the toothing on the annular sleeve 4 is arranged in ra dialer overlap with the teeth 9 '.

Des weiteren kann vorgesehen sein, daß die Scheibe 12 die Ringhülse 4 an deren einem Ende radial überlappt bzw. in ei ne Ringnut der Ringhülse 4 hineinragt. Furthermore, it can be provided that the disc 12, the annular sleeve 4 radially overlaps at its one end and projects into ei ne annular groove of the annular sleeve. 4

Anstelle des Magnetringes 10 können mehrere magnetisch gleichgerichtete Einzelmagnete, insbesondere in ringförmiger Anordnung, vorgesehen sein. Instead of the magnetic ring 10 can be provided more magnetically rectified individual magnets, in particular in an annular arrangement. Gegebenenfalls könnte auch ein einziger zentraler Magnet angeordnet sein. Optionally, a single central magnet could be located. Die Anordnung des Magnetringes 10 ist insofern vorteilhaft, weil der Ring ein relativ großes Volumen aufweist, so daß ein gewünschter magnetischer Gesamtfluß mit relativ schwach magnetisiertem und damit (derzeit) besonders preiswertem Material erreich bar ist. The arrangement of the magnet ring 10 is advantageous in that the ring has a relatively large volume, so that a desired total flow with relatively weak magnetic magnetized and thus (at present) is very inexpensive material Reach bar.

Schließlich kann vorgesehen sein, Lichtemitter 6 und licht empfindliche Elemente 7 unmittelbar an der Ringhülse 4 zu haltern. Finally, provision can be made light emitter 6 and 7 for supporting photosensitive elements directly on the annular sleeve. 4

Schließlich ist es auch möglich, die Welle 8 durch eine Zen tralöffnung des Bodens des Gehäuses 1 hindurchzuführen, wo bei das Bodenteil 2 gegebenenfalls lediglich ein Axiallager der Welle 8 bilden bzw. haltern kann. Finally, it is also possible for the shaft 8 by a Zen tralöffnung the bottom of the housing 1 pass therethrough, which may optionally only constitute or support a thrust bearing of the shaft 8 in the bottom part. 2

Claims (7)

  1. 1. Rastwerk, insbesondere für elektrische bzw. elektronische Schalter, mit berührungsfrei wirksamer magnetischer Ver rastung, welche ein drehbares Rastrad mit Permanentmag netanordnung und eine damit magnetisch zusammenwirkende sta tionäre Gegenrastanordnung aufweist, die mit dem Rastrad über einen Luftspalt mit sich bei Drehung des Rastrades än derndem Magnetfeld zusammenwirkt, dadurch gekennzeichnet , 1. latching mechanism, in particular for electrical or electronic switch, detent with contact-free effective magnetic Ver which netanordnung a rotatable ratchet wheel with Permanentmag and having a so magnetically cooperating sta tionary counter-locking arrangement with the ratchet wheel via an air gap with it upon rotation of the ratchet wheel än cooperates derndem magnetic field, characterized in that
    daß die Permanentmagnetanordnung ( 10 ) eine (etwa) parallel zur Achse des Rastrades ( 9 bis 12 ) ausgerichtete Magnetisie rung aufweist, that the permanent magnet arrangement (10) (approximately) parallel to the axis of the ratchet wheel (9 to 12) aligned magnetization tion,
    daß auf dem einen Magnetpol bzw. den einen Magnetpolen der Permanentmagnetanordnung ( 10 ) eine als Teil des Rastrades ausgebildete, umfangsseitig verzahnte bzw. mit zahnartigen Fortsätzen ( 9 ') versehene erste Scheibe ( 9 ) aus magnetisier barem Material und auf dem anderen Magnetpol bzw. den ande ren Magnetpolen der Permanentmagnetanordnung ( 10 ) eine als Teil des Rastrades ausgebildete zweite Scheibe ( 12 ) aus magnetisierbarem Material angeordnet ist, und that on the one magnetic pole and the one magnetic poles of the permanent magnet arrangement (10) as part of the ratchet wheel formed, peripherally toothed or with tooth-like projections (9 ') provided with first disc (9) made of magnetizable Barem material and on the other magnetic pole or the walls ren magnetic poles of the permanent magnet arrangement (10) designed as a part of the ratchet wheel second disc (12) of magnetizable material, and
    daß die Gegenrastanordnung ( 4 ) zumindest einen vom verzahn ten Umfangsrand ( 9 ') der ersten Scheibe ( 9 ) zum axial be nachbarten Rand der zweiten Scheibe ( 12 ) erstreckten magne tisierbaren Bereich aufweist, der nahe der ersten Scheibe ( 9 ) mit deren Zähnen bzw. Fortsätzen magnetisch über den Luftspalt zusammenwirkende Vorsprünge ( 4 ') besitzt. that the counter-locking arrangement (4) at least one of verzahn th peripheral edge (9 ') of the first disc (9) for axially be adjacent edge of the second disc (12) extending magne tisierbaren region has, the close to the first disc (9) with their teeth or extensions magnetically across the air gap cooperating projections (4 ') has.
  2. 2. Rastwerk nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Gegenrastanordnung als zylindrisches Ringteil ( 4 ) mit einem verzahnten Rand ( 4 ') im Bereich der ersten Scheibe ( 9 ) und einem kreisförmigen Rand im Bereich der zweiten Scheibe ( 12 ) ausgebildet ist. 2. latching mechanism according to claim 1, characterized in that the counter-locking assembly as a cylindrical ring portion (4) with a toothed edge (4 ') in the region of the first disc (9) and a circular edge in the region of the second disc (12).
  3. 3. Rastwerk nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Scheiben ( 9 , 12 ) die Permanentmagnetanordnung ( 10 ) nach radial außen überragen. 3. latching mechanism according to claim 1 or 2, characterized in that the discs (9, 12) extend beyond the permanent magnet arrangement (10) radially outwardly.
  4. 4. Rastwerk nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Permanentmagnetanordnung als axial permanentmagneti sierter Ring ( 10 ) ausgebildet ist. 4. latching mechanism according to one of claims 1 to 3, characterized in that the permanent magnet arrangement as an axially permanentmagneti lized ring (10) is formed.
  5. 5. Rastwerk nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Permanentmagnetanordnung ( 10 ) aus ringförmig ange ordneten, parallel zur Ringachse permanentmagnetisierten Einzelmagneten besteht. 5. latching mechanism according to one of claims 1 to 3, characterized in that the permanent magnet arrangement (10) arranged in annular manner, is parallel to the ring axis permanently magnetized individual magnets.
  6. 6. Rastwerk nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die erste Scheibe ( 9 ) drehfest an einer Achse ( 8 ) des Rastrades ( 9 bis 12 ) angeordnet ist und die Permanentmag netanordnung ( 10 ) sowie die andere Scheibe ( 12 ) durch Ma gnetkräfte gehaltert sind. 6. latching mechanism according to one of claims 1 to 5, characterized in that the first disc (9) rotationally fixed on an axle (8) of the ratchet wheel (9 to 12) is arranged and the Permanentmag netanordnung (10) and the other disc (12 ) are supported by Ma gnetkräfte.
  7. 7. Rastwerk nach einem der Ansprüche 1 bis 6, gekennzeichnet durch eine Lichtschrankenanordnung mit einem durch die Zähne bzw. Fortsätze ( 9 ') der ersten Scheibe ( 9 ) unterbrechbaren Lichtweg, welcher von einem Licht- bzw. Lichtemitterelement ( 6 ) stirnseitig der ersten Scheibe ( 9 ) zu einer Reflexionsfläche auf der zweiten Scheibe ( 12 ) und von dort zu einem lichtempfindlichen Element ( 7 ) führt, welches auf der glei chen Stirnseite wie das Licht- bzw. Lichtemitterelement ( 6 ) angeordnet ist. 7. latching mechanism according to one of claims 1 to 6, characterized by a light barrier arrangement with a through his teeth or projections (9 ') of the first disc (9) interruptable light path, which by a light or light-emitting element (6) end face of the first disc (9) to a reflective surface on the second disc (12) and from there to a light-sensitive element (7) lead, which is arranged on the moving end surfaces side as the light or light-emitting element (6).
DE1996146998 1996-11-14 1996-11-14 Magnetic ratchet mechanism for electric or electronic switch Withdrawn DE19646998A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1996146998 DE19646998A1 (en) 1996-11-14 1996-11-14 Magnetic ratchet mechanism for electric or electronic switch

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE1996146998 DE19646998A1 (en) 1996-11-14 1996-11-14 Magnetic ratchet mechanism for electric or electronic switch

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE19646998A1 true true DE19646998A1 (en) 1998-05-20

Family

ID=7811607

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE1996146998 Withdrawn DE19646998A1 (en) 1996-11-14 1996-11-14 Magnetic ratchet mechanism for electric or electronic switch

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE19646998A1 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1028444A2 (en) * 1999-02-12 2000-08-16 Matsushita Electric Industrial Co., Ltd. Portable terminal device
EP1347481A1 (en) * 2002-03-22 2003-09-24 Matsushita Electric Industrial Co., Ltd. Rotary manipulation type input device and electronic apparatus using the same

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1028444A2 (en) * 1999-02-12 2000-08-16 Matsushita Electric Industrial Co., Ltd. Portable terminal device
EP1028444A3 (en) * 1999-02-12 2001-11-14 Matsushita Electric Industrial Co., Ltd. Portable terminal device
US6567650B1 (en) 1999-02-12 2003-05-20 Matsushita Electric Industrial Co., Ltd. Portable terminal device
EP1347481A1 (en) * 2002-03-22 2003-09-24 Matsushita Electric Industrial Co., Ltd. Rotary manipulation type input device and electronic apparatus using the same
US6864679B2 (en) 2002-03-22 2005-03-08 Matsushita Electric Industrial Co., Ltd. Rotary manipulation type input device and electronic apparatus using the same

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE19922638A1 (en) Input device for a controller such as a hand-operated position transmitter includes a removable transmitter element with a number of permanent magnets to set spacing for a catch.
DE10060287A1 (en) Determination of the angle, angular velocity, and or torque of a rotating body, especially a motor vehicle steering wheel shaft by use of optical code traces on the rotating body and optical sensors for reading a code offset
DE60200499T2 (en) Position sensor, particularly for detecting rotation of a steering column
DE4400616C2 (en) Magnetic position sensor, in particular for motor vehicles
DE102007039051A1 (en) Absolute fine-resolution segment or revolution counter
EP1607720A2 (en) Steering angle sensor
DE102005038516A1 (en) Device for detection of rotations of a steering shaft
DE19834374A1 (en) Knob of a control unit
DE4307544A1 (en) Arrangement for detecting the rotary position of a solid of revolution
DE3628585A1 (en) Pulsed tachometer
EP0954085A1 (en) Vertical hall sensor and brushless electric motor with a vertical hall sensor
EP1876422A1 (en) Device for measuring rotational and translatory movements
DE4318554A1 (en) Multiple-pointer display instrument for at least two display functions
DE4327217A1 (en) Electric motor having a device for detecting the rotor position, the speed of revolution and/or the rotation direction
EP1309066A2 (en) Permanent-magnet excited rotor for a synchronous machine
DE19719019A1 (en) Contactless magnetic sensor for measuring angular displacement
DE19860396A1 (en) Electric motor with electromagnetic brake
DE4231646A1 (en) Measurement system for determining torsion, torsion moment and rotation angle of shaft - has two ring shaped bodies of soft magnetic material on shaft, exposes to electromagnetic field and measures changes in inductance caused by airgap variation
DE10316124A1 (en) Means for determining a torque exerted on a shaft
DE19753775A1 (en) Measurement device for contactless detection of angle of rotation
DE4120023C1 (en)
DE19947529A1 (en) Incremental optical encoder has pushbutton mounted on front panel to enable it to move parallel to rotation axis to expose 2 optical forks
DE3719973A1 (en) Device for movement conversion
DE4213977A1 (en) A device for measuring rotary movements
DE19825433A1 (en) Magnetic position sensor

Legal Events

Date Code Title Description
8139 Disposal/non-payment of the annual fee