DE1536243C - Box and insert - Google Patents

Box and insert

Info

Publication number
DE1536243C
DE1536243C DE19661536243 DE1536243A DE1536243C DE 1536243 C DE1536243 C DE 1536243C DE 19661536243 DE19661536243 DE 19661536243 DE 1536243 A DE1536243 A DE 1536243A DE 1536243 C DE1536243 C DE 1536243C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
box
insert
folding
overlapping
blank
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE19661536243
Other languages
German (de)
Other versions
DE1536243A1 (en
DE1536243B2 (en
Inventor
Klaus 6234 Hattersheim Winkler
Original Assignee
Rhein Main Wellpappe GmbH & Co KG, 6234 Hattersheim
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Rhein Main Wellpappe GmbH & Co KG, 6234 Hattersheim filed Critical Rhein Main Wellpappe GmbH & Co KG, 6234 Hattersheim
Priority to DER0044309 priority Critical
Priority to DER0044309 priority
Publication of DE1536243A1 publication Critical patent/DE1536243A1/en
Publication of DE1536243B2 publication Critical patent/DE1536243B2/en
Application granted granted Critical
Publication of DE1536243C publication Critical patent/DE1536243C/en
Expired legal-status Critical Current

Links

Description

3 43 4

noch offen sind, kann man den Seitenteil 5 a des Eine andere vorteilhafte Lösung für einen Einsatzare still open, you can use the side part 5 a of Another advantageous solution

Oberteils zwischen die offenen Enden der Schachtel mit großer Stabilität ist durch das in den F i g. 10 undUpper part between the open ends of the box with great stability is by the in F i g. 10 and

legen. 11 dargestellte Ausführungsbeispiel der Erfindunglay. 11 illustrated embodiment of the invention

Nach dieser Vorbereitung wird die Schachtel ge- gegeben. Abweichend von den vorhergehenden Beischlossen und gleichzeitig der Einsatz gegenüber der 5 spielen werden der Oberteil und der Unterteil an der Schachtel festgelegt. Zu diesem Zweck werden die Schachtel befestigt. Der Unterteil besteht aus einem offenen Enden der Schachtel mit dem zwischen die endständigen Seitenteil 10 a, einem äußeren Seitenteil Enden gelegten Seitenteil des Oberteils mittels Klam- 10 b, zwei Seitenteilen 10 c und 10 e und schließlich mern od. dgl. vereinigt. Eine der zur Verwendung aus einem Mittelteil 10 d. Der in F i g. 11 dargestellte kommenden Klammern ist in den Figuren mit dem io Oberteil 11 besteht aus dem Seitenteil 11 α und dem Bezugszeichen 12 versehen. Hauptteil Ub. Der Oberteil stützt sich mit einerAfter this preparation the box is given. Deviating from the previous inclusions and at the same time the bet against the 5 games, the upper part and the lower part are fixed on the box. For this purpose, the boxes are attached. The lower part consists of an open end of the box with the side part of the upper part placed between the end side part 10 a, an outer side part ends by means of clips 10 b, two side parts 10 c and 10 e and finally mern or the like. One of the for use from a middle part 10 d. The in F i g. 11 shown in the figures is coming brackets with the io upper part 11 is composed of the side part 11 provided α and the reference numeral 12th Main part Ub. The top is supported with a

Aus der F i g. 3 geht hervor, daß sich der Ober- Fläche und einer Kante und der Unterteil mit zweiFrom FIG. 3 shows that the upper surface and one edge and the lower part with two

teil 2 des Einsatzes mit der Seitenfläche 5 a und mit Flächen und einer Kante auf den Innenflächen derpart 2 of the insert with the side surface 5 a and with surfaces and an edge on the inner surfaces of the

der rechten Kante des Hauptteils 5 b auf entspre- Schachtel ab.the right edge of the main part 5 b on the corresponding box.

chenden Innenflächen der Schachtel abstützt. Der 15 Um einen Einsatz mit besonders großer Stabilitätcorresponding inner surfaces of the box. The 15 Um an insert with particularly great stability

Unterteil stützt sich mit den beiden Kanten der Sei- zu erhalten, kann auch der Zuschnitt des EinsatzesThe lower part is supported by the two edges of the insert, which can also be cut to size

tenteile 4 a und Ac sowie mit der Fläche des Mittel- die in Fig. 13 dargestellte Ausführungsform haben,tenteile 4 a and Ac as well as with the surface of the middle - have the embodiment shown in Fig. 13,

teils 4 b auf ensprechenden Innenflächen der Schach- Der aus einem einzigen Stück bestehende Zuschnittpartly 4 b on corresponding inner surfaces of the chess- The cut consisting of a single piece

tel ab. kann zu dem in Fig. 14 perspektivisch dargestelltentel off. can be compared to that shown in perspective in FIG

Das in den F i g. 4 bis 6 dargestellte Ausführungs- 20 Einsatz gefaltet und gesteckt werden, dessen Lage in-The in the F i g. 4 to 6 shown embodiment 20 insert are folded and plugged, the position of which is

beispiel der Erfindung weist einen Unterteil 6 mit nerhalb der Schachtel die F i g. 15 wiedergibt. UmExample of the invention has a lower part 6 with inside the box the FIG. 15 reproduces. Around

einem Mittelteil 6 c, zwei Seitenteilen 6 b und 6 d den FaIt- und Steckvorgang zu erläutern, sind die ina middle part 6 c, two side parts 6 b and 6 d to explain the folding and plugging process are in

und einem endständigen Seitenteil 6a auf. Der Un- Fig. 13 mit kleinen lateinischen Buchstaben bezeich-and a terminal side part 6a . The un- Fig. 13 with small Latin letters denotes

terteil 7 besteht nur aus dem Hauptteil 7 a. Aus neten Teile des Zuschnitts ein zweites Mal in F i g. 14part 7 consists only of the main part 7 a. From the next parts of the blank a second time in FIG. 14th

F i g. 6 geht hervor, daß sich der Oberteil mit zwei 35 mit den gleichen Buchstaben gekennzeichnet. Es istF i g. 6 it can be seen that the upper part is marked with two 35 with the same letters. It is

Kanten und der Unterteil mit zwei Flächen und einer noch zu beachten, daß der Teil h hochgeklappt wer-Edges and the lower part with two surfaces and one still to note that part h is folded up

Kante auf den Innenflächen der Schachtel abstützen. den muß, wenn man den Teil c mit den senkrechtSupport the edge on the inner surfaces of the box. the must, if you have the part c with the perpendicular

Da der Unterteil mit der Schachtel verbunden ist, ist von ihm abstehenden Seitenteilen b und d durch dieSince the lower part is connected to the box, side parts b and d protruding from it are through the

der Einsatz etwas stabiler als der in den F i g. 1 bis 3 von h freigegebene öffnung hindurchstecken will,the insert is somewhat more stable than that in FIGS. 1 to 3 of the opening released by h wants to put through,

dargestellte, bei fast gleichem Materialaufwand in 30 Nach erfolgtem Durchstecken wird der Teil h wiedershown, with almost the same amount of material in 30 After pushing through the part h is again

beiden Fällen. nach unten geklappt.both cases. folded down.

Eine Steigerung der Stabilität gegenüber den vor- Der auf diese Art hergestellte Einsatz stützt sichAn increase in stability compared to the previous The insert produced in this way is supported

hergehenden Beispielen zeigt das in den F i g. 7 bis 9 mit vier Flächen und einer Kante auf den Innenflä-The previous examples show this in FIGS. 7 to 9 with four faces and an edge on the inner faces

dargestellte Ausführungsbeispiel der Erfindung. Der chen der Schachtel ab.illustrated embodiment of the invention. Remove the box.

Unterteil besteht aus dem Mittelteil 8 c, den beiden 35 Das Bezugszeichen 12 weist in allen Figuren auf Seitenteilen 8 b und 8 d und den beiden endständigen ein Befestigungsmittel hin, das als Klammer od. dgl. Seitenteilen 8 α und 8 e. Der Oberteil weist neben bezeichnet wurde. Es kann aber auch ein nichtmetaldem Hauptteil 9b ein Seitenteil 9a auf. Die Fig. 9 lisches Befestigungsmittel, z.B. eine Klebeverbinzeigt, daß sich der an der Schachtel befestigte Ober- dung, mit oder ohne Benutzung von Klebestreifen, teil mit der Seitenfläche und mit einer Kante des 40 Verwendung finden. Abgesehen von der Ausfüh-Hauptteils auf den entsprechenden Innenflächen der rungsform der Befestigungsmittel besteht der wesent-Schachtel abstützt. Eine große Stabilität des Einsat- liehe Erfindungsgedanke darin, daß mit demselben zes wird dadurch erzielt, daß sich der Unterteil mit Befestigungsmittel gleichzeitig die Schachtel an einer drei Flächen auf den Innenwänden der Schachtel ab- Eckkante geschlossen und der Einsatz in der Schachstützt. 45 tel fixiert wird.The lower part consists of the middle part 8 c, the two 35. The reference numeral 12 in all figures indicates side parts 8 b and 8 d and the two terminal parts a fastening means, which od as a bracket. Like. Side parts 8 α and 8 e. The upper part has been labeled alongside. But it can also be a nichtmetaldem main section 9 b a side part 9a. The Fig. 9 lisches fastening means, for example an adhesive connection, shows that the upper end fastened to the box, with or without the use of adhesive strips, can be used partly with the side surface and with an edge of the 40. Apart from the main part of the execution on the corresponding inner surfaces of the approximate shape of the fastening means, the essential box is supported. A great stability of the insert loan concept of the invention is that with the same zes is achieved in that the lower part with fastening means at the same time the box is closed on one of three surfaces on the inner walls of the box and the insert is supported in the box. 45 tel is fixed.

Hierzu 1 Blatt Zeichnungen1 sheet of drawings

Claims (2)

1 2 flächen der Schachtel durch Leim oder durch andere Patentansprüche: Verbindungsmittel fixiert wird. Hiermit sind zusätz liche Arbeitsvorgänge verbunden. Außerdem können1 2 surfaces of the box by glue or by other claims: connecting means is fixed. This involves additional work processes. Also can 1. Rechteckige Faltschachtel, bei der zwei an die flächenhaften Leimverbindungen abplatzen, so einer Eckkante aufeinanderstoßende Seitenwände 5 daß der Stegeinsatz in der aufgefalteten Schachtel mittels sich überlappender, an die Seitenwand- nicht festliegt.1. Rectangular folding box with two flaking off the glue joints, see above a corner edge abutting side walls 5 that the bar insert in the folded box by means of overlapping, on the side wall is not fixed. kanten angelenkter Endstreifen verbunden sind, Der Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, sowie mit einem aus zwei Zuschnitten bestehen- eine Faltschachtel mit Stegeinsatz so auszubilden, den, durch Falten und Ineinanderstecken zusam- daß nur ein Arbeitsgang erforderlich ist, um mit den mengefügten Stegeinsatz, der den Innenwänden io üblichen Verbindungsmitteln die Schachtel an einer der Faltschachtel anliegt und an diesen befestigt Eckkante zu schließen und gleichzeitig den Einsatz ist, dadurch gekennzeichnet, daß min- im Inneren der Schachtel zu fixieren. Diese Aufgabe destens ein endständiger Teil (5 a, 6 a, 9 a, 13 a) wird dadurch gelöst, daß mindestens ein endständieines Einsatzzuschnittes (5, 6, 9, 13) zwischen ger Teil eines Einsatzzuschnittes zwischen den beiden beiden sich überlappenden, an den Seiten- 15 den sich überlappenden, an den Seitenwandkanten wandkanien angelenkten Endstreifen liegt und angelenkten Endstreifen liegt und mit diesen verbunmit diesen verbunden ist. · den ist. Gegenüber dem Bekannten garantiert die Er-edges of hinged end strips are connected, the invention is therefore based on the object, as well as with one of two blanks, to design a folding box with a bar insert so that, by folding and nesting together, only one work step is required to deal with the joined bar insert, the connecting means customary to the inner walls, the box rests against one of the folding boxes and is attached to the corner edge to close and at the same time the insert is characterized in that min- to be fixed inside the box. This object of at least one end part (5 a, 6 a, 9 a, 13 a) is achieved in that at least one end position of an insert blank (5, 6, 9, 13) between the ger part of an insert blank between the two overlapping the side 15 lies the overlapping end strips articulated on the side wall edges and articulated end strips are connected to them. · Which is. In relation to the familiar, the 2. Rechteckige Faltschachtel nach Anspruch 1, findung eine erhebliche Einsparung an Arbeitszeit dadurch gekennzeichnet, daß die endständigen und -Material, sowie einen festen Sitz des Einsatzes in Teile (10 a, lla) beider den Stegeinsatz bilden- 20 der Schachtel.2. Rectangular folding box according to claim 1, finding a significant saving in labor characterized in that the terminal and -material, as well as a tight fit of the insert in Parts (10a, 11a) of both form the bar insert - 20 of the box. der Zuschnitte (10, 11) mit den sich überlappen- In Weiterausbildung der Erfindung wird eine vor-of the blanks (10, 11) with the overlap- In a further development of the invention, a pre- den Endstreifen (2, 3) verbunden sind, wobei der teilhafte Ausführungsabwandlung vorgeschlagen, die endständige Teil (lla) des Zuschnittes (11) zwi- darin besteht, daß die endständigen Teile beider den sehen den sich überlappenden Endstreifen an- Stegeinsatz bildender Zuschnitte mit den sich übergeordnet ist, während der endständige Teil (10 a) 25 läppenden Endstreifen verbunden sind, wobei der des Zuschnitts (10) dem sich im Inneren der FaIt- endständige Teil des ersten Zuschnitts zwischen den schachtel befindlichen Endstreifen (3) anliegt. sich überlappenden Endstreifen angeordnet ist, wähthe end strips (2, 3) are connected, the partial design modification proposed, the end part (11a) of the blank (11) between is that the end parts of both see the overlapping end strips on the web insert forming blanks with the is superordinate, while the end part (10 a) 25 lapping end strips are connected, the end strip (3) of the blank (10) lying inside the end part of the first blank between the box. overlapping end strips is arranged, wäh rend der endständige Teil des zweiten Zuschnitts dem sich im Inneren der Faltschachtel befindlichen 30 Endstreifen anliegt.rend the end part of the second blank to that located inside the folding box 30 end strips are applied. Bei dieser Ausführungsform hat der Einsatz eineIn this embodiment, the insert has a große Stabilität. Die Ausführungsform eignet sich mit Vorteil dann, wenn der Stegeinsatz aus verhältnismäßig dünner Pappe besteht.great stability. The embodiment is suitable with advantage when the bar insert from relatively consists of thin cardboard. 35 Die Erfindung wird an Hand der folgenden Ausführungsbeispiele näher erläutert. Es zeigen35 The invention is explained in more detail with reference to the following exemplary embodiments. Show it Die Erfindung betrifft eine rechteckige Fait- F i g. 1 bis 3 den Zuschnitt eines Einsatzunterteils,The invention relates to a rectangular Fait- F i g. 1 to 3 the cutting of a lower part of the insert, schachtel, bei der zwei an einer Eckkante aufeinan- · den Einsatzoberteil und einen Blick von oben in die derstoßende Seitenwände mittels sich überlappender, Schachtel mit dem Stegeinsatz eines ersten Ausfühan die Seitenwandkanten angelenkter Endstreifen 40 rungsbeispiels der Erfindung;box, with two on top of each other at a corner · the upper part of the insert and a view from above into the the abutting side walls by means of overlapping, box with the web insert of a first embodiment the side wall edges of hinged end strips 40 approximately example of the invention; verbunden sind, sowie mit einem aus zwei Zuschnit- F i g. 4 bis 6 die entsprechenden Teile eines zweiten bestehenden, durch Falten und Ineinanderstek- ten Ausführungsbeispiels;are connected, as well as with one of two cuts F i g. 4 to 6 the corresponding parts of a second existing embodiment by folding and interlocking; ken zusammengefügten Stegeinsatz, der den Innen- F ig. 7 bis 9 die entsprechenden Teile eines drit-ken joined bar insert, which the inner F ig. 7 to 9 the corresponding parts of a third wänden der Faltschachtel anliegt und an diesen befe- ten Ausführungsbeispiels;
stigt ist. 45 Fig. 10 bis 12 die entsprechenden Teile eines
walls of the folding box and attached to this embodiment;
is stigt. 45 Figs. 10 to 12 show the corresponding parts of a
Es sind Faltschachteln bekannt, bei denen zwei vierten Ausführungsbeispiels undFolding boxes are known in which two fourth exemplary embodiments and an einer Eckkante aufeinanderstoßende Seitenwände Fig. 13 bis Γ5 die entsprechenden Teile eines'side walls abutting at a corner edge Fig. 13 to Γ5 the corresponding parts of a ' mittels sich überlappender, an die Seitenwandkanten fünften Ausführungsbeispiels.by means of overlapping fifth exemplary embodiment on the side wall edges. angelenkter Endstreifen verbunden sind (deutsche In allen Figuren ist die mit 1 bezeichnete FaIt-hinged end strips are connected (German In all figures, the FaIt- Gebrauchsmusterschriften 1 942 870 und 1 929 976). 50 schachtel in einer Ansicht von oben gezeichnet. Be-Zum Einsatz in jede bekannte Faltschachtel ist ein vor ein Stegeinsatz in die Schachtel eingesetzt und aus zwei Zuschnitten bestehender, durch Falten und dort befestigt wird, ist diese an ihren Enden 2 und 3 Ineinanderstecken zusammengefügter Stegeinsatz offen.Utility model documents 1 942 870 and 1 929 976). 50 box drawn in a top view. Be-To Insert in every known folding box is a front of a bar insert inserted into the box and consisting of two blanks, is fastened by folding and there, this is at its ends 2 and 3 Stitching joined bar insert open. vorgesehen, der den Innenwänden der Faltschachtel In dem in F i g. 1 bis 3 dargestellten ersten Ausanliegt und an diesen befestigt ist. 55 führungsbeispiel der Erfindung besteht der Einsatzprovided that the inner walls of the folding box In the in F i g. 1 to 3 shown first off and is attached to them. 55 exemplary embodiment of the invention is the use In vorteilhafter Weise kann eine derartige FaIt- aus einem Unterteil4 und einem Oberteils, die mit schachtel für den Versand einschließlich des Stegein- Schlitzen 4', 4", 5' und 5" versehen sind. Die in satzes flach zusammengedrückt werden. Am Füllort F i g. 1 mit 4 α und 4 c bezeichneten Seitenteile des kann man die Schachtel in einfacher Weise auseinan- Unterteils und der in Fig. 2 mit 5a bezeichnete Seiderklappen, worauf die Wände des Stegeinsatzes 60 tenteil des Oberteils werden um die in den Fig. 1 dann senkrecht zu den Wänden der Schachtel verlau- und 2 dargestellten gestrichelten Linien jeweils in fen, wie es für ein maschinelles Füllen der Schachtel Bezug auf den Mittelteil 4 b des Unterteils bzw. den mit Flaschen, Büchsen od. dgl. erforderlich ist. Einen Hauptteil 5 b des Oberteils senkrecht umgeklappt. Nachteil haben die bekannten Faltschachteln, der Im gefalteten Zustand wird unter Benutzung der darin besteht, daß der Endstreifen an einer Seiten- 65 genannten Schlitze der Oberteil in den Unterteil gewand der Schachtel befestigt werden muß und zu- steckt. Die durch Stecken miteinander zu einem Einsätzlich der Stegeinsatz mit mindestens zwei nach satz verbundenen Teile werden entsprechend F i g. 3 außen weisenden Flächen an den zugekehrten Innen- in die Schachtel eingesetzt. Da deren Enden 2 und 3Advantageously, such a fold can consist of a lower part 4 and an upper part, which are provided with boxes for shipping including the web-in slots 4 ', 4 ", 5' and 5". Which are squeezed flat in sets. At the filling point F i g. 1 with 4 α and 4 c designated side parts of the one can disassemble the box in a simple manner lower part and the silk flaps designated in Fig. 2 with 5a, whereupon the walls of the web insert 60 are part of the upper part around the in Fig. 1 then perpendicular to the walls of the box and dotted lines shown 2 each in fen, as is required for a machine filling of the box with reference to the middle part 4 b of the lower part or the one with bottles, cans or the like. A main part 5 b of the upper part folded over vertically. The known folding boxes have the disadvantage that in the folded state they are used in that the end strip has to be attached to a side slit of the upper part in the lower part of the box and is plugged. The insert of the bar insert with at least two parts connected according to the set are connected according to FIG. 3 outside facing surfaces on the facing inside inserted into the box. Since their ends 2 and 3
DE19661536243 1966-10-08 1966-10-08 Box and insert Expired DE1536243C (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DER0044309 1966-10-08
DER0044309 1966-10-08

Publications (3)

Publication Number Publication Date
DE1536243A1 DE1536243A1 (en) 1970-01-08
DE1536243B2 DE1536243B2 (en) 1973-01-18
DE1536243C true DE1536243C (en) 1973-08-16

Family

ID=

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE569833C (en) Folding box with a hinged lid
DE2824077C2 (en) Folding box
DE913158C (en) Cut for a folding box
DE653242C (en) Box base
DE1536243C (en) Box and insert
EP0331631A1 (en) Toilet seat cover
DE857625C (en) packaging
DE1536243B2 (en) CARTON AND INSERT
DE1105340B (en) Cigarette box or the like.
DE1066132B (en) Octagonal collapsible container
DE2433721A1 (en) Folding carton for glassware - with contents protected by insert of corrugated carton glued to casing
DE1536199C3 (en) Folding box
DE2940613A1 (en) Blank for carton box prodn. - has cut=out with base and cover flaps secured by bending and gluing edge strips
EP0340319A1 (en) Folding box
EP0094451A2 (en) Blank for a cigarette-case and cigarette-case obtained therewith
DE4124452A1 (en) One-piece cardboard blank - has end tabs of flat sections folded to form top and bottom of folded box
CH597044A5 (en) One-piece blank folded carton
EP0518232B1 (en) Publicity letter
CH351895A (en) Folding box
DE1030246B (en) cardboard box
AT248321B (en) Containers, in particular made of corrugated cardboard
DE1761165C (en) Display box
DE1928446U (en) LINED PACKAGING CONTAINERS.
DE2228312C3 (en) Folding box with a sliding insert inserted into a container housing
CH259280A (en) Packaging.