DE149577C - - Google Patents

Info

Publication number
DE149577C
DE149577C DENDAT149577D DE149577DA DE149577C DE 149577 C DE149577 C DE 149577C DE NDAT149577 D DENDAT149577 D DE NDAT149577D DE 149577D A DE149577D A DE 149577DA DE 149577 C DE149577 C DE 149577C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
lactic acid
acid
alkali
parts
solution
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DENDAT149577D
Other languages
German (de)
Publication of DE149577C publication Critical patent/DE149577C/de
Active legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C07ORGANIC CHEMISTRY
    • C07CACYCLIC OR CARBOCYCLIC COMPOUNDS
    • C07C59/00Compounds having carboxyl groups bound to acyclic carbon atoms and containing any of the groups OH, O—metal, —CHO, keto, ether, groups, groups, or groups
    • C07C59/01Saturated compounds having only one carboxyl group and containing hydroxy or O-metal groups
    • C07C59/08Lactic acid

Description

KAISERLICHESIMPERIAL

PATENTAMT.PATENT OFFICE.

M 149577 KLASSE 12 ο. M 149577 CLASS 12 ο.

In der Beschreibung zum Patent 136009, Kl. 12°, wurde gezeigt, daß Titansäure in Milchsäure viel schwerer löslich ist als in Oxalsäure oder Salzsäure und daß zur direkten Lösung von selbst frisch gefälltem Titansäurehydrat (Ti (OH)J in Milchsäure weit mehr Milchsäure erforderlich ist als molekular den erforderlichen Mengen Oxalsäure und Salzsäure entsprechen würde.In the description of patent 136009, cl. 12 °, it was shown that titanic acid is much more difficult to dissolve in lactic acid than in oxalic acid or hydrochloric acid and that far more lactic acid is required for the direct dissolution of even freshly precipitated titanic acid hydrate (Ti (OH) J in lactic acid is as molecular would correspond to the required amounts of oxalic acid and hydrochloric acid.

ίο Es wurde ferner gezeigt, daß sich auf indirektem Wege viel leichter Lösungen in Milchsäure herstellen lassen, und zwar in der Menge Milchsäure, wie sie den zur Lösung erforderlichen Mengen der anderen Säuren entspricht, also in 4 Mol. Milchsäure auf je ι Mol. Titansäure^ indem man nämlich erst salzsaure oder oxalsäure Lösungen der Titansäure herstellt und dann diese mit Milchsäure bezw. milchsauren Salzen umsetzt. ίο It has also been shown that indirect solutions can be found in Let lactic acid be produced in the same amount of lactic acid as it is used for Solution corresponds to the required amounts of the other acids, i.e. in 4 mol. Lactic acid to every 1 mole of titanic acid, namely by first adding hydrochloric acid or oxalic acid solutions the titanic acid produces and then these BEZW with lactic acid. lactic acid salts.

In der Folge ist weiter beschrieben, daß sich die so erhaltenen schwach sauer reagierenden Lösungen durch Neutralisation mit Alkalien, Alkalikarbonaten, Erdalkalien oder Erdalkalikarbonaten in vollkommen neutrale Lösungen der Titansäure überführen lassen.It is further described below that the weakly acidic reactants obtained in this way Solutions by neutralization with alkalis, alkali carbonates, alkaline earths or Let alkaline earth carbonates be converted into completely neutral solutions of the titanic acid.

Es wurde nun weiter gefunden, daß in Gegenwart von Alkalilaktaten oder Erdalkälilaktaten die Lösung des frisch gefällten Titansäurehydfats in Milchsäure etwas leichter vor sich geht. Die Gegenwart von löslichen Oxalaten, Fluoraten oder Tartraten (vergl. die britische Patentschrift 5712/1896, S. 3, Zeile 15 bis 19) ist beim Lösen mit Milchsäure ohne Einfluß.It has now been further found that in the present of alkali lactates or alkaline earth lactates, the solution of the freshly precipitated titanium acid hydrate goes a little easier in lactic acid. The presence of soluble oxalates, Fluorates or tartrates (see British patent 5712/1896, p. 3, lines 15 to 19) has no effect when dissolving with lactic acid.

Es wurde ferner festgestellt, daß klare Lösung von selbst frisch gefälltem Titansäurehydrat in Milchsäure auch in Gegenwart von milchsauren Salzen nicht entsteht, wenn nur die Menge Milchsäure und milchsaures Alkali- oder Erdalkali aufgewendet wird, wie sie der Menge Oxalsäure in den bekannten Titansäurealkalioxalaten entspricht, also mit 2 Mol. Milchsäure und 2 Mol. Milchsäure als milchsaures Alkali oder milchsaures Erdalkali, solange in verdünnter Lösung gearbeitet wird, sondern daß zur vollkommen klaren direkten Lösung der Titansäure mit verdünnten Lösungen der Milchsäure und milchsauren Salzen annähernd das Doppelte an Milchsäure und. milchsauren Salzen erforderlich ist.It was also found that a clear solution of even freshly precipitated titanium acid hydrate in lactic acid even in the presence of lactic acid salts does not arise, if only the amount of lactic acid and lactic acid alkali or alkaline earth is used, such as it corresponds to the amount of oxalic acid in the known titanic acid alkali oxalates, i.e. with 2 mol. Lactic acid and 2 mol. Lactic acid as lactic acid alkali or lactic acid alkaline earth metal, as long as you work in dilute solution, but that for a completely clear direct solution of the titanic acid with dilute solutions of lactic acid and lactic acid salts almost twice as much of lactic acid and. lactic acid salts is required.

Man gebraucht z. B. zur vollkommenen Lösung von 232 Teilen Titansäurehydrat Paste 50 prozentig-, 750 Teile Milchsäure 50 prozentig und 750 Teile Milchsäure 50 prozentig neutralisiert mit einem Alkali oder Alkalikarbonat, oder auch zum Lösen derselben Menge Titansäure 750 Teile Milchsäure 50 prozentig und 650 Teile milchsauren Kalk (kristallisiert) oder die molekular entsprechende Menge an milchsaurem Barium, Strontium oder Magnesium, wenn verdünnt,One uses z. B. to completely dissolve 232 parts of titanic acid hydrate paste 50 percent, 750 parts 50 percent lactic acid and 750 parts 50 percent lactic acid neutralized with an alkali or alkali carbonate, or to dissolve them Amount of titanic acid 750 parts lactic acid 50 percent and 650 parts lactic acid lime (crystallized) or the molecular equivalent Amount of lactic acid barium, strontium or magnesium, if diluted,

ζ. B. das Ganze in 5000 Teilen Wasser gelöst, gearbeitet wird.ζ. B. the whole thing dissolved in 5000 parts of water, is worked.

Es wurde nun, wie erwähnt, gefunden, daß man klare und ohne Rückstand wasserlösliche Verbindungen der Titansäure in Milchsäure mit dem Oxalsäuregehalt der bekannten Oxalate entsprechender Menge an Milchsäure bezw. milchsauren Salzen erhält, wenn man auf frisch gefälltes Titansäurehydrat Milchsäure und milchsaure Salze in ganz konzentrierter Form einwirken läßt. Die trüben verdünnten Lösungen werden nämlich beim Eindampfen zur Sirupdicke und weiterem Erwärmen in diesem konzentrierten Zustande klar.It has now been found, as mentioned, that clear and water-soluble ones without residue Compounds of titanic acid in lactic acid with the oxalic acid content of the known oxalates corresponding to the amount of lactic acid respectively lactic acid salts are obtained when lactic acid is added to freshly precipitated titanium acid hydrate and lactic acid salts in a very concentrated form. The tarnish That is to say, dilute solutions become syrup thick on evaporation and further heating in this concentrated state clear.

Zur Ausführung des Verfahrens preßt man am besten frisch gefällte Titansäure von dem größten Überschuß an Wasser aus, teigt die Paste, z. B. 232 Teile, enthaltend 80 Teile Titansäureanhydrid (Ti O2), an:To carry out the process, it is best to squeeze freshly precipitated titanic acid from the largest excess of water. B. 232 parts, containing 80 parts of titanium acid anhydride (Ti O 2 ), to:

1. für die Darstellung von Titansäurealkalüaktat mit 360 Teilen Milchsäure 50 prozentig und 360 Teilen Milchsäure 50 prozentig, zuvor mit Natronlauge neutralisiert, 1. for the representation of titanium acid alkali lactate with 360 parts lactic acid 50 percent and 360 parts lactic acid 50 percent, previously neutralized with sodium hydroxide solution,

2. für die Darstellung von Ti tan säureerdalkalilaktat mit 360Teilen Milchsäure 50 prozentig, worin man warm 308 Teile milchsauren Kalk (kristallisiert)2. for the representation of titanium acid alkaline earth lactate with 360 parts lactic acid 50 percent, in which 308 parts lactic acid lime (crystallized)

(C, H1 OJ2 Ca + 5 H, O (C, H 1 OJ 2 Ca + 5 H, O

löste.solved.

Die trüben Mischungen werden unter Rühren bis zur Sirupdicke eingedampft und noch weiter erwärmt, bis die Masse klar und vollkommen wasserlöslich geworden ist.The cloudy mixtures are evaporated to the syrup thickness with stirring and still further heated until the mass has become clear and completely soluble in water.

Diese sauer reagierenden Produkte sind sehr hygroskopisch und es gelang nicht, durch Analyse ihre Zusammensetzung zu bestimmen; da man aber zur Lösung von 1 Mol. Titansäurehydrat genau je 2 Mol. Milchsäure und 2 Mol. Alkalilaktat oder 1 Mol. Erdalkalilaktat braucht, so kann man mit aller Wahrscheinlichkeit darauf schließen, daß sich den bekannten Alkalititanoxalaten analog zusammengesetzte Alkalititanlaktate gebildet haben von der allgemeinen FormelThese acidic reacting products are very hygroscopic and did not succeed Analysis to determine its composition; but since you have to dissolve 1 mole of titanic acid hydrate exactly 2 mol. of lactic acid and 2 mol. of alkali lactate or 1 mol. of alkaline earth lactate needs, one can in all probability conclude that the known alkali titanium oxalates formed analogously composed alkali titanium lactates have from the general formula

Ti O2, (C, H6 O3J2 - (C, H5 OJ2 - M2, Ti O 2 , (C, H 6 O 3 J 2 - (C, H 5 OJ 2 - M 2 ,

worin M2 2 Atome eines einwertigen Alkalimetalles oder ι Atom eines zweiwertigen Erdälkalimetalles darstellt.wherein M 2 represents 2 atoms of a monovalent alkali metal or ι atom of a divalent alkaline earth metal.

In den gemäß Haupt-Patent 136009 erhaltenen Produkten sind, da ebenfalls auf je ι Mol. Titansäure je 4 Mol. Milchsäure in Anwendung kommen, den obigen Produkten ganz analog zusammengesetzte Titanlaktate enthalten,· nur daß in diesen Produkten kein Wasserstoff der Milchsäure durch Metall ersetzt ist; die auf beide Weisen erhaltenen Produkte lassen sich ohne Ausfällung von Titansäure mit Alkalien, Alkalikarbonaten, Erdalkalien oder Erdalkalikarbonaten neutralisieren' und in den Endprodukten sind jedenfalls dieselben neutralen Titanlaktate vorhanden.In those obtained according to main patent 136009 Products are, since every ι mol. Of titanic acid per 4 mol. Of lactic acid in Titanium lactates, which are composed in a manner analogous to the above products, are used only that in these products no hydrogen in lactic acid is replaced by metal is; the products obtained in both ways can be obtained without precipitation of titanic acid neutralize with alkalis, alkali carbonates, alkaline earths or alkaline earth carbonates' and in any case, the same neutral titanium lactates are present in the end products.

Eine analoge Herstellung der entsprechenden Acetate oder Formiate der Titansäure gelingt nicht; die Titansäure bleibt in jedem Fall ungelöst.An analogous production of the corresponding acetates or formates of titanic acid does not succeed; the titanic acid remains undissolved in any case.

Zur Herstellung der neutralen Laktate aus den sauren Laktaten wurde z. B. wie folgt verfahren. .To produce the neutral lactates from the acidic lactates, z. B. as follows procedure. .

3. Neutralisation des nach Beispiel 1 erhaltenen sauren Titannatriumlaktats mit Natronlauge. Das aus 232 Teilen Titansäurepaste, enthaltend 80 Teile Titansäureanhydrid (Ti O2), 360 Teilen Milchsäure 50 prozentig und 360 Teilen Milchsäure 50 prozentig als milchsaures Natron, wie beschrieben, erhaltene Produkt wurde in Wasser gelöst und dann langsam unter Rühren eine ioprozentige Natronlauge einlaufen gelassen, bis die Lösung gegen Lackmus neutral reagierte. Es wurden bis zu diesem Punkte 410 Teile Lauge oder 41 Teile Na OH gebraucht, also fast genau so viel als nötig ist, um die Hälfte der vorhandenen freien Milchsäure zu sättigen.3. Neutralization of the acidic titanium sodium lactate obtained according to Example 1 with sodium hydroxide solution. The product obtained from 232 parts of titanium acid paste containing 80 parts of titanium anhydride (Ti O 2 ), 360 parts of 50 percent lactic acid and 360 parts of 50 percent lactic acid as sodium hydroxide, as described, was dissolved in water and then slowly run in with an 10 percent sodium hydroxide solution until the solution was neutral to litmus. Up to this point 410 parts of lye or 41 parts of NaOH were used, almost exactly as much as is necessary to saturate half of the free lactic acid present.

Es dürfte in der Lösung sich also ein Laktat von der Formel befinden -So there should be a lactate from the formula in the solution -

Ti O2(C, H6 OJ (C3 H0 OJ3 M3.Ti O 2 (C, H 6 OJ (C 3 H 0 OJ 3 M 3 .

Die Lösung wurde wieder eingedampft bis zur Sirupdicke; das erhaltene Produkt reagierte nun aber wieder sauer. Es wurde nun wieder in Wasser gelöst, nochmals 3o,oTeileNatronlauge 10 prozentig entsprechend 39 Teilen Na OH zugesetzt, also im,ganzen nun so viel, als nach der Berechnung zur vollkommenen Neutralisation der angewendeten Milchsäure mit Natronlauge nötig wäre. Die Lösung wurde auf Zusatz von etwa ein Drittel dieser Laugenmenge alkalisch und trübte sich von ausgeschiedener Titansäure; beim Eindampfen der Lösung und Erwärmen in dieser konzentrierten Form wurde die Masse aber wieder klar. Es wurde schließlich eine neutral reagierende, in Wasser leicht lösliche, sirupöse Masse erhalten, deren Lösung auf Zusatz von weiterem Alkali die Titansäure aber in großer Menge ausfallen läßt, welche Ausscheidung auch beim Wiedereindampfen nicht mehr sich löst.The solution was evaporated again to the syrup thickness; the product obtained reacted acidic again. It was then redissolved in water, and a further 30.0 parts of sodium hydroxide solution 10 percent, corresponding to 39 parts of Na OH, was added, so all in all as much as would be necessary according to the calculation to completely neutralize the lactic acid used with sodium hydroxide solution. The solution became alkaline on the addition of about a third of this amount of lye and became cloudy from the precipitated titanic acid; but when the solution was evaporated and heated in this concentrated form, the mass became clear again. Finally, a syrupy mass which reacts neutrally and is easily soluble in water was obtained, the solution of which, when further alkali is added, precipitates the titanic acid in large quantities, which precipitate no longer dissolves even on re-evaporation.

Nach der Menge der verbrauchten Substanzen zu schließen, liegt ein Laktat von der FormelJudging by the amount of substances consumed, there is a lactate of the formula

Ti O2- (C3 H, OJ, M, Ti O 2 - (C 3 H, OJ, M,

vor. Eine direkte Bestimmung der Zusammensetzung durch Analyse der nicht kristallisierbaren dickflüssigen Substanz gelang nicht.
Zur Herstellung eines neutralen Produktes
before. A direct determination of the composition by analyzing the non-crystallizable viscous substance was not successful.
To produce a neutral product

rt ... .„ a rt .... " a

aus dem nach Beispiel 2 erhaltenen sauren Titancalciumlaktat wurde die Lösung mit verdünnter Natronlauge versetzt, bis sie neutral reagierte, und dann die Lösung eingedampft. Die Reaktion blieb neutral.from the acidic titanium calcium lactate obtained according to Example 2, the solution was diluted with Sodium hydroxide solution was added until it reacted neutrally, and then the solution was evaporated. The reaction remained neutral.

Es wurden bei den verschiedenen Versuchen an Natron immer verschiedene Mengen gebraucht, in jedem Falle aber immer weniger als nötig gewesen wäre, um, wie bei Beispiel 3, die ganze Milchsäure zu neutralisieren; die Erdalkalilaktate scheinen sich also nicht so glatt wie die Alkalilaktate mit Alkali in vollkommen mit Metall gesättigte Laktate überführen zu lassen.Different amounts of baking soda were used in the various experiments used, but in any case always less than would have been necessary to, as in example 3, to neutralize all lactic acid; the alkaline earth lactates do not seem so As smoothly as the alkali lactates convert with alkali into lactates completely saturated with metal allow.

Zur Neutralisation'des nach Beispiel 2 gewonnenen Produktes mit einem Erdalkali wurde die sauer reagierende Lösung so lange mit verdünnter Kalkmilch versetzt, bis neutrale Reaktion eintrat, und dann die Lösung eingedampft. Sie erstarrte zu einem sehr hygroskopischen Kristallbrei.To neutralize the product obtained according to Example 2 with an alkaline earth metal diluted milk of lime was added to the acidic solution until it became neutral Reaction occurred and then the solution evaporated. It froze to a very hygroscopic crystal pulp.

Die Analysen der vorstehenden neutralen Titanlaktate ergaben keine genügend genauen Zahlen, daß dadurch auf deren Zusammensetzung genau geschlossen werden konnte; die Substanzen sind sehr hygroskopisch und gar nicht oder jedenfalls nicht gut kristallisiert zu erhalten.The analyzes of the above neutral titanium lactates were not sufficiently accurate Numbers that this made it possible to precisely deduce their composition; the substances are very hygroscopic and not to get crystallized at all or at least not well.

Nach dem Verbrauch an Alkali für die Neutralisation zu schließen, sind aber sowohl neutrale Salze erhältlich, bei denen die Milchsäure nur drei Viertel neutralisiert ist, und ferner wenigstens bei den reinen Alkalilaktaten auch neutrale Salze darstellbar, die alle Milchsäure als Alkalisalz derselben enthalten.After the consumption of alkali for neutralization close, but are both neutral salts available in which the lactic acid is only three quarters neutralized, and furthermore, at least in the case of the pure alkali lactates, neutral salts can also be prepared, all of which are lactic acid contained as the alkali salt thereof.

Die letzteren zeigten aber kein merklich besseres Färbevermögen als die entsprechenden nur einmal neutralisierten Salze.The latter, however, did not show any noticeably better coloring power than the corresponding ones Salts neutralized only once.

Claims (2)

Patent-Ansprüche:Patent Claims: 1. Abänderung des durch Patent 136009 geschützten Verfahrens zur Darstellung von Lösungen bezw. Salzen aus Titansäure und Milchsäure, gekennzeichnet durch die direkte Einwirkung von Milchsäure auf frisch gefälltes Titansäurehydrat in Gegenwart von Alkali- oder Erdalkalilaktaten. 1. Modification of the method of representation protected by patent 136009 of solutions resp. Salts of titanic acid and lactic acid, characterized by the direct action of lactic acid on freshly precipitated titanium acid hydrate in the presence of alkali or alkaline earth lactates. 2. Abänderung des durch Anspruch 1 geschützten Verfahrens, dadurch gekennzeichnet, daß zwecks Gewinnung von neutralen Lösungen' bezw. neutralen Salzen die gemäß Anspruch 1 hergestellten Produkte mit Alkalien, Alkalikarbonaten, Erdalkalien oder Erdalkalikarbonaten neutralisiert werden.2. Modification of the method protected by claim 1, characterized in that that for the purpose of obtaining neutral solutions' respectively. neutral salts, the products prepared according to claim 1 neutralized with alkalis, alkali carbonates, alkaline earths or alkaline earth carbonates will.
DENDAT149577D Active DE149577C (en)

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE149577C true DE149577C (en)

Family

ID=416574

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DENDAT149577D Active DE149577C (en)

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE149577C (en)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2164383A1 (en) Agents with the demineralization of tooth enamel inhibiting or the mineralization of tooth enamel promoting effect and process for the production of this agent
DE149577C (en)
DE136009C (en)
DE84378C (en)
DE398406C (en) Process for the production of aluminum formate solutions
DE180529C (en)
DE171372C (en)
DE624695C (en) Process for the production of potassium tetraoxalate
DE491405C (en) Process for the preparation of concentrated solutions of Trimercuri-diacetone hydrate
CH148102A (en) Process for the preparation of a water-soluble antimony salt.
DE455099C (en) Process for obtaining sugar from molasses
DE687563C (en) Process for the production of durable solutions of calcium salts
DE716436C (en) Process for the preparation of water-soluble complex metal alkali humates
DE540326C (en) Process for the production of complex aluminum compounds
DE244816C (en)
DE295736C (en)
AT120594B (en) Process for the preparation of clearly soluble, durable alumina preparations.
DE118451C (en) Method of cleaning Soole
DE469516C (en) Process for the production of stable aqueous bismuth lactate solutions
DE263455C (en)
DE702185C (en) hen calcium double salts of ascorbic acid
DE98939C (en)
DE558752C (en) Process for the production of neutral complex antimony salts
DE244941C (en)
DE831882C (en) Process for the production of concentrated, injectable and undecomposed sterilizable solutions of iron (3) polyoxycarboxylic acid complex compounds