DE102021115128B4 - Vehicle with modified interior - Google Patents

Vehicle with modified interior Download PDF

Info

Publication number
DE102021115128B4
DE102021115128B4 DE102021115128.7A DE102021115128A DE102021115128B4 DE 102021115128 B4 DE102021115128 B4 DE 102021115128B4 DE 102021115128 A DE102021115128 A DE 102021115128A DE 102021115128 B4 DE102021115128 B4 DE 102021115128B4
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
vehicle
bed frame
interior
door
seat
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE102021115128.7A
Other languages
German (de)
Other versions
DE102021115128A1 (en
Inventor
Maximilian Postel
Alexander Postel
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Bon Voyage Kfz Handel & Co KG GmbH
Bon Voyage Kfz Handel & CoKg GmbH
Original Assignee
Bon Voyage Kfz Handel & Co KG GmbH
Bon Voyage Kfz Handel & CoKg GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority claimed from DE202020103403.0 external-priority
Application filed by Bon Voyage Kfz Handel & Co KG GmbH, Bon Voyage Kfz Handel & CoKg GmbH filed Critical Bon Voyage Kfz Handel & Co KG GmbH
Publication of DE102021115128A1 publication Critical patent/DE102021115128A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE102021115128B4 publication Critical patent/DE102021115128B4/en
Active legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60PVEHICLES ADAPTED FOR LOAD TRANSPORTATION OR TO TRANSPORT, TO CARRY, OR TO COMPRISE SPECIAL LOADS OR OBJECTS
    • B60P3/00Vehicles adapted to transport, to carry or to comprise special loads or objects
    • B60P3/32Vehicles adapted to transport, to carry or to comprise special loads or objects comprising living accommodation for people, e.g. caravans, camping, or like vehicles
    • B60P3/36Auxiliary arrangements; Arrangements of living accommodation; Details
    • B60P3/38Sleeping arrangements, e.g. living or sleeping accommodation on the roof of the vehicle
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60NSEATS SPECIALLY ADAPTED FOR VEHICLES; VEHICLE PASSENGER ACCOMMODATION NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B60N3/00Arrangements or adaptations of other passenger fittings, not otherwise provided for
    • B60N3/008Arrangements or adaptations of other passenger fittings, not otherwise provided for of beds

Abstract

Fahrzeug (10), dessen Innenraum (22) zu einem Wohn-Schlafraum umgebaut ist, der über mindestens eine Tür (28) zugänglich ist, dadurch gekennzeichnet, dass im Innenraum (22) des Fahrzeugs (10) ein Bettgestell (72) aufgenommen ist, welches aus einer Stauposition (71), welche das Bettgestell (72) während der Fahrt annimmt in eine auseinandergezogene Position (76) in einem einbautenfreien Bereich (32) des Innenraums (22) bewegbar ist, das Bettgestell (72) an Lehnenteilen (68) einer Sitzbank (56, 58) oder von Einzelsitzen (56) aufgenommen ist, die von einer aufgestellten Position (60) in eine geklappte Position (62) verstellbar sind und umgekehrt, das Bettgestell (72) zumindest zweiteilig ausgeführt ist und in der geklappten Position (62) der Lehnenteile (68) der Sitzbank (56, 58) oder der Einzelsitze (56) von einer zusammengeschobenen Position (74) in eine auseinandergezogene Position (76) überführbar ist und das Bettgestell (72) im zusammengeschobenen Zustand (74) an einem Lehnenteil (68) eine geschlossene Rückwand (70) bildet.Vehicle (10) whose interior (22) has been converted into a living/sleeping area which is accessible via at least one door (28), characterized in that a bed frame (72) is accommodated in the interior (22) of the vehicle (10). , which can be moved from a stowed position (71), which the bed frame (72) assumes while driving, into an extended position (76) in an area (32) of the interior (22) that is free of built-in components, the bed frame (72) on backrest parts (68 ) a bench seat (56, 58) or individual seats (56) that can be adjusted from an upright position (60) to a folded position (62) and vice versa, the bed frame (72) is designed at least in two parts and in the folded position Position (62) of the backrest parts (68) of the seat bench (56, 58) or the individual seats (56) can be transferred from a pushed together position (74) into an extended position (76) and the bed frame (72) in the pushed together state (74) on a backrest part (68) forms a closed rear wall (70).

Description

Technisches Gebiettechnical field

Die Erfindung bezieht sich auf ein Fahrzeug, dessen Innenraum zu einem Wohn-/Schlafraum umgebaut ist, der über mindestens eine Tür zugänglich ist und mindestens eine Sitzbank aufweist, deren Lehnenteil zwischen einer aufgestellten Position und einer geklappten Position verstellbar ist.The invention relates to a vehicle whose interior has been converted into a living room/bedroom that is accessible via at least one door and has at least one bench seat whose backrest part can be adjusted between an upright position and a folded position.

Stand der TechnikState of the art

Im Freizeit- und Tourismusbereich ist eine konstant steigende Nachfrage nach Wohnmobilen, Wohnwagen und dergleichen festzustellen. Bei derartigen Wohnmobilen handelt es sich um Fahrzeuge, die in der Regel mindestens eine Schlafmöglichkeit, entweder in Alkoven oder in Doppelbetten aufweisen, mindestens eine Kochgelegenheit aufweisen, Tisch und Sitzgelegenheiten haben, ferner Einrichtungen zur Unterbringung von Gepäck und sonstigen Gegenständen aufweisen. Die mindestens eine Schlafgelegenheit kann zum Beispiel tagsüber auch als Sitzgelegenheit dienen.In the leisure and tourism sector, there is a constantly increasing demand for mobile homes, caravans and the like. Mobile homes of this type are vehicles that usually have at least one place to sleep, either in alcoves or in double beds, have at least one cooking facility, have a table and seating, and also have facilities for storing luggage and other items. The at least one bed can also serve as a seat during the day, for example.

DE 10 2016 011 622 A1 bezieht sich auf eine Bettanordnung mit veränderlicher Größe. Die Bettanordnung umfasst einen Matratzenkern und eine Basis, wobei die Basis eingerichtet ist zum Abstützen von zumindest einem Teil des Matratzenkerns. Die Bettanordnung hat eine Decklage zur Abdeckung des Matratzenkerns. Die Bettanordnung ist einstellbar zwischen einem auseinandergezogenen Zustand und einem zusammengezogenen Zustand. Sie weist eine Einrichtung auf zum Positionieren der Decklage so, dass der Matratzenkern sowohl im auseinandergezogenen Zustand als auch im zusammengezogenen Zustand der Bettanordnung abgedeckt ist. DE 10 2016 011 622 A1 refers to a variable size bed arrangement. The bed assembly includes a mattress core and a base, wherein the base is configured to support at least a portion of the mattress core. The bed assembly has a top sheet to cover the mattress core. The bed assembly is adjustable between an extended condition and a contracted condition. It includes means for positioning the topsheet to cover the mattress core in both the expanded and collapsed states of the bed assembly.

EP 2 203 091 B1 bezieht sich auf ein Bett mit variabler Größe. Das Bett umfasst einen Matratzenkern und eine Grundplatte, wobei die Grundplatte dafür eingerichtet ist, mindestens einen Abschnitt des Matratzenkerns zu tragen, wobei der Matratzenkern und die Grundplatte einstellbare Breiten oder Längen aufweisen und der Matratzenkern und die Grundplatte jeweils zwischen einem ausgezogenen Zustand und einem eingezogenen Zustand in Entsprechung zu einem ausgezogenen Zustand beziehungsweise einem eingezogenen Zustand des Bettes veränderbar sind. Das Bett umfasst ferner ein Abdeckmittel, das dafür eingerichtet ist, sowohl in ausgezogenem Zustand als auch in eingezogenem Zustand des Bettes eine Abdeckung über den Matratzenkern bereitzustellen. EP 2 203 091 B1 refers to a variable size bed. The bed includes a mattress core and a base, wherein the base is configured to support at least a portion of the mattress core, the mattress core and base having adjustable widths or lengths, and the mattress core and base each between an extended state and a retracted state are changeable in accordance with an extended state and a retracted state of the bed respectively. The bed further comprises a cover means adapted to provide a cover over the mattress core in both the extended and retracted states of the bed.

DE 20 2009 007 234 U1 bezieht sich auf ein Untergestell für ein Campingbett. Das Untergestell für ein Campingbett dient zur Aufnahme in einem Fahrzeug mit Sitzbank und umklappbarem Rückenlehnenteil, insbesondere in einem Kraftfahrzeug, einem Wasserfahrzeug oder einem Luftfahrzeug. Das Untergestell weist eine aus wenigstens einem Segment zusammengesetzte Liegefläche auf. Wenigstens ein erstes Segment der Liegefläche weist Befestigungsmittel zum Befestigen dieses Segments an der umklappbaren Rückenlehne der Sitzbank eines Kraftfahrzeugs auf. DE 20 2009 007 234 U1 refers to a base for a camping bed. The subframe for a camping bed is used to be accommodated in a vehicle with a bench seat and a backrest part that can be folded down, in particular in a motor vehicle, a watercraft or an aircraft. The underframe has a lying surface composed of at least one segment. At least a first segment of the lying surface has fastening means for fastening this segment to the foldable backrest of the seat of a motor vehicle.

DE 20 2011 003 731 U1 bezieht sich auf ein Wohnmobil mit Sitzgruppe, Schlafgelegenheit und einer Garage im Fahrzeugheck. Die Sitzgruppe schließt sich an die Heckgarage des Wohnmobils an, wobei die Schlafgelegenheit in einer derartigen Höhe angeordnet ist, dass die Schlafgelegenheit zumindest teilweise über der Heckgarage angeordnet ist. DE 20 2011 003 731 U1 refers to a mobile home with a seating area, sleeping accommodation and a garage in the rear of the vehicle. The seating group connects to the rear garage of the mobile home, the sleeping accommodation being arranged at such a height that the sleeping accommodation is at least partially arranged above the rear garage.

DE 82 10 028 U1 hat ein Kastenfahrzeug mit einer Bettenanordnung zum Gegenstand. Es wird eine Bettenanordnung vorgeschlagen, die Bettenbodenplatten für den Tagesbetrieb in Abstand über der hinteren Ladefläche des Fahrzeugs übereinanderliegend aufweist. Auf der oberen Bodenplatte sind übereinanderliegend die Matratzen abgelegt. Die Bettenbodenplatten sind für die Schlafstellung auseinanderziehbar und die Matratzen können auf die auseinandergezogenen Bodenplatten verteilt werden, derart, dass die Matratzen zum Ausgleich unterschiedlicher Höhenniveaus der auseinandergezogenen Bodenplatten in unterschiedlicher Dicke ausgebildet sind. DE 82 10 028 U1 relates to a box vehicle with a bed arrangement. A bed arrangement is proposed which has bed floor panels superimposed at a distance above the rear bed of the vehicle for daytime use. The mattresses are placed one on top of the other on the upper floor panel. The bed base panels can be pulled apart for the sleeping position and the mattresses can be distributed over the expanded base panels in such a way that the mattresses are designed with different thicknesses to compensate for different heights of the expanded base panels.

Wohnmobile, die als Neufahrzeuge verkauft werden, stellen eine erhebliche Investition dar, die nicht von jedem getragen werden kann. Daher werden Wohnmobile aus Gebrauchtfahrzeugen hergerichtet. Grundlage für derartige, umgebaute Wohnmobile sind Nutzfahrzeuge, die hinter der Fahrerkabine einen durchgängigen, entweder fensterlosen Raum oder einen verglasten Innenraum aufweisen, der im Allgemeinen über eine Heckklappe oder zwei Flügeltüren im Heckbereich des Fahrzeugs und/oder eine oder mehrere Schiebetüren von der Fahrer- und Beifahrerseite zugänglich ist. Derartige Laderäume, zB. vonvon Kastenwagen weisen keine weiteren Einbauten auf und haben eine durchgängige Innenraumfläche, die lediglich durch die Radkästen für die Räder der Hinterachse des Kastenwagens unterbrochen ist. In einem Kombifahrzeug (7-Sitzer oder 9-Sitzer) sind die Seitenflächen und Türen/Schiebetüren mit Fenstern versehen. Im Innenraum eines derartigen Kombifahrzeugs befinden sich dementsprechend die Sitzbänke.RVs sold new represent a significant investment that not everyone can afford. Therefore, mobile homes are prepared from used vehicles. The basis for such converted mobile homes are commercial vehicles that have a continuous, either windowless space or a glazed interior behind the driver's cabin, which generally has a tailgate or two wing doors in the rear of the vehicle and/or one or more sliding doors from the driver and passenger side is accessible. Such holds, eg. vonvon panel vans have no other built-in components and have a continuous interior space, which is only interrupted by the wheel housings for the wheels on the rear axle of the panel van. In a station wagon (7-seater or 9-seater), the side surfaces and doors/sliding doors are provided with windows. Accordingly, the bench seats are located in the interior of such a station wagon.

Derartige Fahrzeuge dienen als Gebrauchtfahrzeuge mit einer möglichst geringen Kilometerlaufleistung und in optisch ansprechendem Zustand als Grundlage für den Umbau zu Wohnmobilen. Beim Umbau zu Wohnmobilen wird der im Vergleich zu als Neufahrzeugen verkauften Wohnmobilen begrenzte Innenraum in optimaler Weise genutzt, damit eine Küchenzeile, Sitzplätze sowie Schlafstätten auf der begrenzten Grundfläche des Innenraums des Fahrzeugs untergebracht werden können.Such vehicles serve as used vehicles with the lowest possible kilometers mileage and in a visually appealing condition as a basis for conversion to mobile homes. RV conversions make optimal use of the limited interior space compared to RVs sold new, allowing for a kitchenette, seating and sleeping quarters to be accommodated in the limited interior space of the vehicle.

Darstellung der ErfindungPresentation of the invention

Erfindungsgemäß wird ein Fahrzeug vorgeschlagen, dessen Innenraum zu einem Wohn-Schlafraum umgebaut ist, der über mindestens eine Tür zugänglich ist. Im Innenraum des Fahrzeugs ist ein Bettgestell aufgenommen, welches aus einer Stauposition, die das Bettgestell während der Fahrt einnimmt, in eine auseinandergezogene Position in einen einbautenfreien Bereich des Innenraums bewegbar ist.According to the invention, a vehicle is proposed whose interior has been converted into a living/sleeping area that is accessible via at least one door. A bedstead is accommodated in the interior of the vehicle, which can be moved from a stowed position, which the bedstead assumes while driving, into an extended position in an area of the interior free of built-in components.

Durch die erfindungsgemäß vorgeschlagene Lösung kann der Innenraum, der zu einem Wohn-Schlafraum umgebaut ist, hinsichtlich des dort vorhandenen einbautenfreien Bereichs in optimaler Weise zum Vorsehen von mindestens zwei Schlafplätzen genutzt werden. Befindet sich das Bettgestell im zusammengeschobenen Zustand zum Beispiel an der Rückseite des Lehnenteils der Sitzbank oder der Lehnenteile der Einzelsitze, bildet das Bettgestell im hochgeklappten Zustand des Lehnenteils der Sitzbank, die als Zweiersitzbank oder als Dreiersitzbank ausgebildet sein kann, im zusammengeschobenen Zustand in seiner Stauposition eine im Wesentlichen geschlossene Fläche an der Rückwand des Lehnenteils. Diese begrenzt in der hochgeklappten Position des Lehnenteils der Sitzbank einen Kofferraum des zu einem Wohnmobil umgebauten Fahrzeugs, der durch eine Heckklappe oder eine Doppelflügeltür im Heckbereich des Fahrzeugs zugänglich ist. Analoges gilt für den Fall, dass das Bettgestell an den klappbaren Lehnenteilen von Einzelsitzen aufgenommen ist.With the solution proposed according to the invention, the interior space, which has been converted into a living/sleeping area, can be optimally used to provide at least two sleeping places with regard to the area that is free of fixtures. If the bed frame is in the collapsed state, for example, on the back of the backrest part of the bench seat or the backrest parts of the individual seats, the bed frame forms a folded-up state of the backrest part of the bench seat, which can be designed as a two-seater bench seat or as a three-seater bench seat, in its stowed position when it is pushed together essentially closed surface on the rear wall of the backrest part. In the folded-up position of the backrest part of the seat, this delimits a trunk of the vehicle that has been converted into a mobile home, which is accessible through a tailgate or a double-wing door in the rear area of the vehicle. The same applies if the bed frame is accommodated on the foldable backrest parts of individual seats.

In weiterer vorteilhafter Ausgestaltung der erfindungsgemäß vorgeschlagenen Lösung handelt es sich bei der Tür, über welche der zu einem Wohn-Schlafraum umgebaute Innenraum des Fahrzeugs zugänglich ist, um eine Schiebetür. Dadurch entfällt in platzsparender Weise das Hineinschwingen einer Tür in den Innenraum, da die Schiebetür an der Außenseite des Fahrzeugs, entweder auf der Beifahrerseite oder auf der Fahrerseite, entlanggeführt ist.In a further advantageous embodiment of the solution proposed according to the invention, the door via which the interior of the vehicle, which has been converted into a living/sleeping area, is accessible is a sliding door. This eliminates the need for a door to swing into the interior in a space-saving manner, since the sliding door is guided along the outside of the vehicle, either on the passenger side or on the driver's side.

In weiterer vorteilhafter Ausgestaltung der erfindungsgemäß vorgeschlagenen Lösung befindet sich die insbesondere als Schiebetür beschaffene Tür auf der Fahrerseite oder auf der Beifahrerseite des Fahrzeugs.In a further advantageous embodiment of the solution proposed according to the invention, the door, which is designed in particular as a sliding door, is located on the driver's side or on the passenger side of the vehicle.

In Weiterbildung der erfindungsgemäß vorgeschlagenen Lösung ist der zu einem Wohn-Schlafraum umgebaute Innenraum des Fahrzeugs derart beschaffen, dass sich der erwähnte einbautenfreie Bereich des Wohn-Schlafraums unmittelbar hinter der Tür befindet, welche insbesondere als Schiebetür beschaffen ist. Dies erleichtert in vorteilhafter Weise den Zugang zum Innenraum, der zu einem Wohn-Schlafraum umgebaut ist.In a further development of the solution proposed according to the invention, the interior of the vehicle that has been converted into a living/sleeping area is designed in such a way that the aforementioned area of the living/sleeping area that is free of built-in components is located directly behind the door, which is designed in particular as a sliding door. This advantageously facilitates access to the interior, which has been converted into a living/sleeping area.

Das Bettgestell ist an Lehnenteilen einer Sitzbank oder von Einzelsitzen aufgenommen, die von einer aufgestellten Position in eine geklappte Position verstellbar sind und umgekehrt.The bed frame is added to the backrest parts of a bench seat or individual seats that can be adjusted from a raised position to a folded position and vice versa.

Darüber hinaus ist bei der erfindungsgemäß vorgeschlagenen Lösung in vorteilhafter Weise vorgesehen, dass das Bettgestellt zumindest zweiteilig ausgeführt ist und in der geklappten Position der Lehnenteile der Sitzbank oder der Einzelsitze von einer zusammengeschobenen Position in eine auseinandergezogene Position überführbar ist.In addition, the solution proposed according to the invention advantageously provides that the bed frame is made in at least two parts and can be transferred from a pushed together position to an extended position in the folded position of the backrest parts of the bench seat or the individual seats.

Der erfindungsgemäß vorgeschlagenen Lösung folgend kann das Bettgestell in seinem zusammengeschobenen Zustand am Lehnenteil oder den Lehnenteilen so positioniert sein, dass es dort in seiner Stauposition eine geschlossene Fläche bildet. Das Bettgestell bildet im zusammengeschobenen Zustand bei aufgestellter Position des Lehnenteils der Sitzbank oder der Lehnenteile im Falle von Einzelsitzen eine geschlossene Rückwand, die in vorteilhafter Weise beispielsweise einen Kofferraum des Fahrzeugs begrenzt.According to the solution proposed according to the invention, the bed frame can be positioned in its collapsed state on the backrest part or the backrest parts in such a way that it forms a closed surface there in its stowed position. In the collapsed state, with the backrest part of the bench seat or the backrest parts in the case of individual seats in the raised position, the bed frame forms a closed rear wall which advantageously delimits a trunk of the vehicle, for example.

In Weiterbildung der erfindungsgemäß vorgeschlagenen Lösung ist die Zweier- oder Dreier-Sitzbank oder sind die Einzelsitze im Innenraum, der zu einem Wohn-Schlafraum umgebaut ist, auf einer Aufstellfläche positioniert, die sich im Wesentlichen zwischen den Radkästen erstreckt. Dadurch kann erreicht werden, dass im umgeklappten Zustand des Lehnenteils der Sitzbank oder der Lehnenteile der Einzelsitze, beispielsweise ein an deren Rückseite befestigtes Bettgestell eine Ebene mit der Sitzfläche bildet, die sich in den einbautenfreien Bereich des Innenraums erstreckt, und zwar dergestalt, dass das Bettgestell im auseinandergeschobenen Zustand oberhalb der Radkästen positioniert ist und sich eine durchgehende Liegefläche ergibt, die nicht unterbrochen ist, was dem Schlafkomfort zuträglich ist.In a further development of the solution proposed according to the invention, the two-seater or three-seater bench seat or the individual seats in the interior, which has been converted into a living/sleeping area, are positioned on a set-up surface which essentially extends between the wheel housings. In this way it can be achieved that when the backrest part of the bench seat or the backrest parts of the individual seats are folded down, for example a bed frame fastened to the rear side forms a plane with the seat surface, which extends into the area of the interior that is free of built-in components, in such a way that the bed frame is positioned in the extended state above the wheel arches and results in a continuous bed surface that is not interrupted, which is beneficial to sleeping comfort.

Bei der erfindungsgemäß vorgeschlagenen Lösung kann die Sitzbank als eine Zweiersitzbank oder als Dreiersitzbank ausgeführt sein und ist bevorzugt auf einer Aufstellfläche positioniert, die sich zwischen den beiden Radkästen der Hinterachse des zu einem Wohnmobil umgebauten Fahrzeugs befindet. Anstelle einer Zweier- oder Dreiersitzbank können auch zwei oder mehrere Einzelsitze mit klappbaren Lehnenteile nebeneinander eingesetzt werden.In the solution proposed according to the invention, the bench seat can be designed as a two-seater bench seat or as a three-seater bench seat and is preferably positioned on a set-up surface that is located between the two wheel housings of the rear axle of the vehicle that has been converted into a mobile home. Instead of a two or three bench seat, two or more individual seats with folding backrest parts can also be used next to each other.

Bei der erfindungsgemäß vorgeschlagenen Lösung weist das Bettgestell eine äußerst platzsparende Bauweise auf, die dadurch erreicht wird, dass das Bettgestell beispielsweise im Wesentlichen als eine kammartige Struktur ausgebildet ist. Dazu fahren Einzellatten eines Teils des Bettgestells in Freiräume des anderen Teils des Bettgestells ein beziehungsweise aus, so dass im zusammengeschobenen Zustand der Teile des Bettgestells eine geschlossene Fläche gebildet ist, während im auseinandergezogenen Zustand beider Teile des Bettgestells eine lattenrostartige Struktur entsteht, auf welche anschließend Matratzen und dergleichen aufgelegt werden können. Da sich im auseinandergezogenen Zustand des Bettgestells eine durchgehende Liegefläche ergibt, lässt sich ein relativ hoher Schlafkomfort erreichen.In the solution proposed according to the invention, the bed frame has an extremely space-saving design, which is achieved in that the bed frame is designed, for example, essentially as a comb-like structure. For this purpose, individual slats of one part of the bed frame move in and out of free spaces in the other part of the bed frame, so that when the parts of the bed frame are pushed together, a closed surface is formed, while when both parts of the bed frame are pulled apart, a slatted frame-like structure is created on which mattresses are then placed and the like can be placed. Since there is a continuous lying surface when the bed frame is pulled apart, a relatively high level of sleeping comfort can be achieved.

Bei der erfindungsgemäß vorgeschlagen Lösung ist weiterhin hervorzuheben, dass der einbautenfreie Bereich des zu einem Wohn-Schlafraum umgebauten Innenraums des Fahrzeugs zur Aufnahme des Bettgestells dient. Eine sich an einer Seitenwand des Innenraums erstreckende Küchenzeile mit Schränken und dergleichen, einer Kochstelle wird durch das auseinandergezogene Bettgestell nicht tangiert.In the solution proposed according to the invention, it should also be emphasized that the area of the interior of the vehicle that has been converted into a living/sleeping area and is free of built-in components serves to accommodate the bed frame. A kitchen unit with cupboards and the like, which extends along a side wall of the interior, and a cooking area is not affected by the bed frame being pulled apart.

Vorteile der ErfindungAdvantages of the Invention

Durch die erfindungsgemäß vorgeschlagene Lösung lässt sich im Bereich von Wohnmobilen, die aus Gebrauchtfahrzeugen umgebaut werden, eine äußerst kostengünstige Lösung erreichen, bei der ein Innenraum eines Fahrzeugs, der als Grundlage für den Wohnmobilumbau dient, in optimaler Weise ausgenutzt wird. Durch die erfindungsgemäß vorgeschlagene Lösung können eine Sitzbank oder mehrere, nebeneinander positionierte Einzelsitze dazu genutzt werden, das Bettgestell für mindestens zwei Schlafplätze aufzunehmen. Ist dieses an klappbar ausgeführten Lehnenteilen einer Sitzbank oder von Einzelsitzen aufgenommen und werden diese in eine waagerechte Position geklappt, kann das Bettgestell aus seiner zusammengeschobenen Position in eine auseinandergezogene Position überführt werden, wodurch sich eine durchgängige Liegefläche ergibt. Da sich das Bettgestell in seiner auseinandergeschobenen Position in den einbautenfreien Bereich des zu einem Wohn-Schlafraum umgebauten Innenraums des Fahrzeugs beziehungsweise des Wohnmobils erstreckt, kann die Fläche in optimaler Weise genutzt werden.With the solution proposed according to the invention, an extremely cost-effective solution can be achieved in the field of mobile homes that are converted from used vehicles, in which the interior of a vehicle, which serves as the basis for the mobile home conversion, is optimally utilized. With the solution proposed according to the invention, a bench seat or several individual seats positioned next to one another can be used to accommodate the bed frame for at least two sleeping places. If this is taken up by foldable backrest parts of a bench seat or individual seats and these are folded into a horizontal position, the bed frame can be moved from its collapsed position into an expanded position, resulting in a continuous bed surface. Since the bed frame, in its pushed-apart position, extends into the built-in area of the interior of the vehicle or mobile home that has been converted into a living/sleeping area, the area can be used in an optimal manner.

Beim Aufbau des Bettgestells sind gemäß der erfindungsgemäß vorgeschlagenen Lösung keine weiteren Umbaumaßnahmen - abgesehen vom Überführen des Lehnenteils der Sitzbank oder der Lehnenteile nebeneinander liegender Einzelsitze von seiner/ihrer aufgestellten Position in seine/ihre geklappte Position und Auslegen einer Matratze - erforderlich, da der einbautenfreie Bereich im Innenraum zur Aufnahme des Bettuntergestells in seiner auseinandergezogenen Position dient.When assembling the bed frame, according to the solution proposed according to the invention, no further conversion measures - apart from transferring the backrest part of the bench seat or the backrest parts of individual seats lying next to each other from its erected position to its folded position and laying out a mattress - are required, since the area free of built-in components used in the interior to accommodate the bed base in its extended position.

In vorteilhafter Weise befindet sich bei der erfindungsgemäß vorgeschlagenen Lösung der einbautenfreie Bereich unmittelbar hinter der Tür, über welche der zu einem Wohn-Schlafraum umgebaute Innenraum des Fahrzeugs zugänglich ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich die vorzugsweise als Schiebetür beschaffene Tür auf der Beifahrerseite oder auf der Fahrerseite des Fahrzeugs befindet.Advantageously, in the solution proposed according to the invention, the installation-free area is located directly behind the door through which the interior of the vehicle, which has been converted into a living/sleeping area, is accessible. It does not matter whether the door, which is preferably designed as a sliding door, is on the passenger side or on the driver's side of the vehicle.

Figurenlistecharacter list

Anhand der Zeichnungen wird die Erfindung nachstehend eingehender beschrieben.The invention is described in more detail below with reference to the drawings.

Es zeigegen:

  • 1 eine schematische Draufsicht auf einen zu einem Wohn-Schlafraum umgebauten Innenraum eines Fahrzeugs,
  • 2 die Ansicht eines Innenraumbodens eines Innenraums eines Fahrzeugs mit seitlich vorgesehener geöffneter Schiebetür,
  • 3 eine Aufstellposition einer Sitzbank mit aufgestelltem Lehnenteil,
  • 4 durch die geöffnete Heckklappe des Fahrzeugs gesehen die montierte Sitzbank mit waagerecht geklapptem Lehnenteil und daran befestigtem Bettgestell,
  • 5 die Sitzbank mit Lehnenteil in aufgestellter Position und daran befestigtem Bettgestell als geschlossene Fläche und
  • 6 das Bettgestell in auseinandergeschobener Position im einbautenfreien Bereich des Innenraums und bei geöffneter Heckklappe.
It shows:
  • 1 a schematic plan view of an interior of a vehicle that has been converted into a living/sleeping area,
  • 2 the view of an interior floor of an interior of a vehicle with laterally provided open sliding door,
  • 3 a set-up position of a bench seat with the backrest part set up,
  • 4 seen through the open tailgate of the vehicle, the mounted seat bench with horizontally folded backrest and bed frame attached to it,
  • 5 the bench seat with the backrest in the upright position and the bed frame attached to it as a closed surface and
  • 6 the bed frame in a pushed-apart position in the built-in area of the interior and with the tailgate open.

Ausführungsvariantendesign variants

Der Darstellung gemäß 1 ist in schematischer Weise ein zu einem Wohnmobil umgebautes Fahrzeug mit einem Innenraum zu entnehmen, der zu einem Wohn-Schlafraum umgebaut ist.According to the illustration 1 shows a vehicle that has been converted into a mobile home with an interior that has been converted into a living/sleeping area in a schematic manner.

1 zeigt einen Fahrzeug 10, dessen Fahrerseite mit Bezugszeichen 12 bezeichnet ist, und dessen Beifahrerseite durch Bezugszeichen 16 identifiziert ist. Auf der Fahrerseite 12 des Fahrzeugs 10 befindet sich ein Fahrersitz 14, neben dem ein Beifahrersitz oder eine Beifahrersitzbank mit zwei Sitzplätzen 18 vorgesehen sein kann. Hinter dem Fahrersitz 14 beziehungsweise dem Beifahrersitz 18 erstreckt sich ein Innenraum 22 Beifahrerseitig kann auch eine Beifahrersitzbank 18 vorgesehen sein. Das Fahrzeug 10 umfasst einen Innenraum 22, der einen Innenraumboden 24 aufweist. Das Fahrzeug 10 ist zu einem Wohnmobil umgebaut, dessen Innenraum 22 zu einem Wohn-Schlafraum umgestaltet ist. 1 12 shows a vehicle 10, the driver's side of which is identified by reference numeral 12 and the passenger's side of which is identified by reference numeral 16. FIG. On the driver's side 12 of the vehicle 10 is a driver's seat 14, next to which a passenger seat or a passenger bench seat with two seats 18 can be provided. Behind the Fah rersitz 14 or the passenger seat 18 extends an interior space 22 on the passenger side, a passenger seat bench 18 can also be provided. The vehicle 10 includes an interior 22 having an interior floor 24 . The vehicle 10 has been converted into a mobile home, the interior 22 of which has been converted into a living/sleeping area.

Ein zum Wohn-Schlafraum umgebauter Innenraum 22 des Fahrzeugs 10 ist durch eine hier an der Beifahrerseite 16 angeordnete Tür 28 zugänglich. Bei der Tür 28 handelt es sich vorzugsweise um eine Schiebetür 30, die an der Außenseite der Beifahrerseite 16 vorbeigleitet und den Zugang zum Innenraum 22 freigibt oder diesen verschließt.An interior 22 of the vehicle 10 that has been converted into a living/sleeping area is accessible through a door 28 arranged here on the passenger side 16 . The door 28 is preferably a sliding door 30 that slides past the outside of the passenger side 16 and opens or closes access to the interior 22 .

Hinter der in 1 in der geschlossenen Position dargestellten Tür 28, die als Schiebetür 30 ausgebildet ist, befindet sich ein einbautenfreier Bereich 32 des Innenraums 22. Auf der der Tür 28 gegenüberliegenden Seite des Innenraums 22 ist eine Küchenzeile 90 angeordnet, welche Schränke sowie eine Kochstelle umfassen kann.Behind the in 1 In the closed position shown door 28, which is designed as a sliding door 30, there is an installation-free area 32 of the interior 22. On the opposite side of the door 28 of the interior 22 is a kitchenette 90, which can include cupboards and a cooking area.

Außer der Tür 28, die bevorzugt als Schiebetür 30 ausgebildet ist, sind am Fahrzeug 10 zumindest eine Fahrertür 34 sowie eine Beifahrertür 36 sowie eine nicht näher dargestellte Heckklappe oder eine Heckdoppelflügeltür vorgesehen, über welche der Innenraum 22 des zum Wohnmobil umgebauten Fahrzeugs 10 zugänglich ist.In addition to door 28, which is preferably embodied as a sliding door 30, vehicle 10 has at least one driver's door 34 and one passenger's door 36, as well as a tailgate (not shown in detail) or a rear double-wing door, via which interior 22 of vehicle 10 that has been converted into a mobile home is accessible.

Wie aus der Draufsicht gemäß 1 hervorgeht, ist der Innenraumboden 24 durch einen Radkasten 38 hinten links sowie einen Radkasten 40 hinten rechts unterbrochen, welche jeweils die Hinterräder des Fahrzeugs 10 überdecken.As per the plan view 1 As can be seen, the interior floor 24 is interrupted by a wheel well 38 at the rear left and a wheel well 40 at the rear right, each of which covers the rear wheels of the vehicle 10 .

Aus der Draufsicht gemäß 1 geht ferner eine erste Breite 42 hervor, durch welche die Breite des Innenraums 22 zwischen den diesen begrenzenden Seitenwänden des Fahrzeugs 10 identifiziert ist. Position 44 markiert eine Einbauposition einer Sitzbank 56. Eine zweite Breite 46 identifiziert die Breite zwischen den Radkästen 38, 40. Eine erste Länge 48 bezeichnet die Länge des Innenraums ausgehend von Fahrer- und Beifahrersitz 14, 18 bis zum Ende des Innenraums 22, der durch eine nicht näher dargestellte Heckklappe oder eine Doppelflügeltür oder dergleichen begrenzt ist. Eine zweite Länge 50 bezeichnet den Bereich zwischen den hinteren Enden der Radkästen 38, 40 und der Innenseite der den Innenraum 22 verschließenden Heckklappe oder Doppelflügeltür am Heck des Fahrzeugs 10. Aus der Draufsicht gemäß 1 geht des Weiteren hervor, dass an der Einbauposition 44 eine Sitzbank 56 mittels einer Anzahl von Befestigungsstellen 54 auf dem Innenraumboden 24 angebracht ist. Die Sitzbank 56 ist gestrichelt dargestellt, ebenso wie die Darstellung einer geschlossenen Rückwand 70, die sich an der Sitzbank 56, insbesondere an dem in 1 in geklappter Position 62 befindlichen Lehnenteil 68 der Sitzbank 56, befindet. Nimmt das gestrichelt dargestellte Bettgestell 72 eine auseinandergezogene Position 76 ein, so ragt das aufgeklappte Bettgestell 72 in den einbautenfreien Bereich 32 des Innenraums 22 hinein. Der einbautenfreie Innenraum 22 ist durch eine in 1 gepunktet dargestellte Linienführung identifiziert.According to the top view 1 a first width 42 also emerges, through which the width of the interior space 22 between the side walls of the vehicle 10 delimiting it is identified. Position 44 marks an installation position of a bench seat 56. A second width 46 identifies the width between the wheel housings 38, 40. A first length 48 denotes the length of the interior starting from the driver and front passenger seats 14, 18 to the end of the interior 22, which extends through a tailgate, not shown, or a double wing door or the like is limited. A second length 50 designates the area between the rear ends of the wheel housings 38, 40 and the inside of the tailgate or double wing door closing the interior 22 at the rear of the vehicle 10. From the plan view according to FIG 1 FIG. 1 also shows that a bench seat 56 is attached to the interior floor 24 at the installation position 44 by means of a number of attachment points 54 . The bench seat 56 is shown in dashed lines, as is the representation of a closed rear wall 70, which is attached to the bench seat 56, in particular to the 1 in the folded position 62 located backrest part 68 of the seat 56 is located. If the bed frame 72 shown in dashed lines assumes an extended position 76 , the unfolded bed frame 72 protrudes into the area 32 of the interior 22 that is free of built-in components. The interior space 22, which has no built-in components, is defined by an in 1 dotted linework identified.

2 zeigt die Ansicht des Innenraums 22 des Fahrzeugs 10, insbesondere die dort eingetragene Einbauposition 44 der Sitzbank 56. 2 shows the view of the interior 22 of the vehicle 10, in particular the installation position 44 of the bench seat 56 entered there.

Die Darstellung gemäß 2 zeigt den Innenraum 22 bei geöffneter Heckklappe des Fahrzeugs 10.The representation according to 2 shows the interior 22 with the tailgate of the vehicle 10 open.

Die Einbauposition 44 umfasst eine Anzahl von Befestigungsstellen 54, an denen die Sitzbank 56 mit dem Innenraumboden 24 des zum Wohnmobil umgebauten Fahrzeugs 10 verbunden wird. Aus 2 geht hervor, dass die Einbauposition 44 der Sitzbank 56 sich im Wesentlichen zwischen dem Radkasten 38 hinten links und dem Radkasten 40 hinten rechts befindet und in der Ausführungsvariante gemäß 2 in Richtung auf den Radkasten 40 hinten rechts verschoben ist. Der Innenraum 22 ist in der Darstellung gemäß 2 durch die geöffnete Tür 28 zugänglich.The installation position 44 includes a number of attachment points 54 at which the bench seat 56 is connected to the interior floor 24 of the vehicle 10 that has been converted into a mobile home. Out of 2 shows that the installation position 44 of the bench seat 56 is essentially between the wheel housing 38 at the rear left and the wheel housing 40 at the rear right and in the variant according to FIG 2 is shifted towards the wheel well 40 at the rear right. The interior 22 is shown in accordance with FIG 2 accessible through the opened door 28.

Der Darstellung gemäß 3 ist zu entnehmen, dass die Sitzbank 56 in der in 2 dargestellten Einbauposition 44 mittels einer Anzahl von Befestigungsstellen 54 auf dem Innenraumboden 24 montiert ist. 3 zeigt, dass in dieser Ausführungsvariante die Sitzbank 56 als Zweiersitzbank 58 ausgeführt ist, d. h. für zwei Personen Platz bietet. Es kann auch eine Sitzbank 56 für drei Personen eingesetzt werden, d. h. eine Dreiersitzbank. Die Sitzbank 56 umfasst ein Lehnenteil 68 sowie eine Sitzfläche 66. Darüber hinaus sind am oberen Ende des Lehnenteils 68 Kopfstützen 64 angeordnet. In der Darstellung gemäß 3 nimmt das Lehnenteil 68 der Sitzbank 56 seine aufgestellte Position 60 ein. Aus der Darstellung gemäß 3 geht weiterhin hervor, dass an der Rückseite des in der aufgestellten Position 60 befindlichen Lehnenteils 68 der Sitzbank 56 das Bettgestell 72 in seiner Stauposition 71 eine geschlossene Rückwand 70 bildet (vgl. auch 5).According to the illustration 3 it can be seen that the seat 56 in the in 2 shown installation position 44 is mounted by means of a number of attachment points 54 on the interior floor 24. 3 shows that in this embodiment variant the bench seat 56 is designed as a two-seater bench seat 58, ie offers space for two people. A bench seat 56 for three people can also be used, ie a three-person bench seat. The bench seat 56 includes a backrest part 68 and a seat 66. In addition, 68 headrests 64 are arranged at the upper end of the backrest part. In the representation according to 3 the backrest part 68 of the bench seat 56 takes its raised position 60 . According to the illustration 3 also shows that on the back of the backrest part 68 of the bench seat 56, which is in the raised position 60, the bed frame 72 forms a closed rear wall 70 in its stowed position 71 (cf. also 5 ).

Aus der Darstellung gemäß 3 geht darüber hinaus hervor, dass anstelle der Sitzbank 56 zwei nebeneinanderliegende Einzelsitze 56 eingebaut sein können. Analog zu einer durchgängigen Zweier-Sitzbank 58 könnten auch zwei nebeneinander positionierte Einzelsitze 56 eingesetzt werden. Diese umfassen jeweils klappbar ausgebildete Lehnenteile 68, die sich ebenfalls in der aufgestellten Position 60 befinden. An den Rückseiten der Lehnenteile 68 der Einzelsitze 56 könnte in analoger Weise das Bettgestell 72 aufgenommen sein, hier in der Stauposition 71 angedeutet.According to the illustration 3 also shows that instead of the bench seat 56, two adjacent individual seats 56 can be installed. Analogously to a continuous two-seater bench seat 58, two individual seats 56 positioned next to one another could also be used. These each comprise foldable backrest parts 68 which are also in the raised position 60 . On the backs of the arms The bed frame 72 could be accommodated in a similar manner in parts 68 of the individual seats 56, indicated here in the stowed position 71.

Es besteht mithin eine größtmögliche Varianz dahingehend, das Fahrzeug 10 so umzubauen, dass anstelle einer Sitzbank 56, die als Zweier-Sitzbank 58 ausgebildet ist, diese auch als Dreier-Sitzbank ausgebildet sein kann oder anstelle einer Sitzbank mit einer durchgängigen Sitzfläche 66 mehrere Einzelsitze im Innenraum 22 des umgebauten Fahrzeugs 10 eingesetzt werden können. In der Darstellung gemäß 3 sind in Bezug auf die Einzelsitze 56, die alternativ zur Sitzbank 56 eingesetzt werden können, die Befestigungsstellen 54 in gestrichelter, hier nur schematisch wiedergegebener Weise dargestellt.There is therefore the greatest possible variance in converting the vehicle 10 in such a way that instead of a bench seat 56, which is designed as a two-seater bench seat 58, this can also be designed as a three-seater bench seat or, instead of a bench seat with a continuous seat surface 66, several individual seats in the Interior 22 of the converted vehicle 10 can be used. In the representation according to 3 In relation to the individual seats 56, which can be used as an alternative to the bench seat 56, the attachment points 54 are shown in dashed lines, only shown schematically here.

Aus der Darstellung gemäß 3 ergibt sich ferner, dass die Sitzbank 56 oder die Einzelsitze 56 beziehungsweise deren Aufstellfläche 52 auf dem Innenraumboden 24 des Innenraums 22 seitlich an den Radkasten 40 hinten rechts verschoben ist und am Radkasten 38 hinten links ein Einbaubereich für eine Möbelzeile verbleibt.According to the illustration 3 it also follows that the bench seat 56 or the individual seats 56 or their installation surface 52 on the interior floor 24 of the interior 22 is shifted laterally to the wheel housing 40 at the rear right and an installation area for a row of furniture remains at the wheel housing 38 at the rear left.

4 zeigt eine Darstellung des Innenraums 22 des zum Wohnmobil umgebauten Fahrzeugs 10 bei geöffneter Heckklappe. 4 shows an illustration of the interior 22 of the vehicle 10 converted into a mobile home with the tailgate open.

4 ist zu entnehmen, dass in diesem Ausführungsbeispiel an der Sitzbank 56 das Bettgestell 72 am Lehnenteil 68 aufgenommen ist, das in einer geklappten Position 62 dargestellt ist. In diesem Zustand bildet das Bettgestell 72 eine geschlossene Fläche. Die Sitzbank 56, beispielsweise als Zweiersitzbank 58 ausgeführt, ist über die Befestigungsstellen 54 mit dem Innenraumboden 24 des Innenraums 22 verbunden. Die Sitzfläche 66 der Sitzbank 56 ist durch das Lehnenteil 68, das in seine geklappte Position 62 überführt ist, überdeckt. Die Tür 28, über welche der Innenraum 22 zugänglich ist, steht offen; das hier eine geschlossene Fläche bildende Bettgestell 72 in seiner zusammengeschobenen Position 74 überdeckt den Radkasten 40 hinten rechts. 4 it can be seen that in this exemplary embodiment on the seat bench 56 the bed frame 72 is accommodated on the backrest part 68 which is shown in a folded position 62 . In this state, the bed frame 72 forms a closed surface. The bench seat 56 , designed for example as a two-seater bench seat 58 , is connected to the interior floor 24 of the interior 22 via the attachment points 54 . The seat surface 66 of the bench seat 56 is covered by the backrest part 68, which is transferred to its folded position 62. The door 28 through which the interior 22 is accessible is open; the bed frame 72 forming a closed surface here in its collapsed position 74 covers the wheel housing 40 at the rear right.

Aus der Ansicht gemäß 4 ergibt sich ferner, dass neben dem Fahrersitz 14 in dieser Ausführungsvariante eine Beifahrersitzbank 18 angeordnet ist, die zwei Beifahrern Platz bietet. Sowohl die Fahrertür 34 auf der Fahrerseite 12 als auch die Beifahrertür 36 auf der Beifahrerseite 16 sind geschlossen, wohingegen die als Schiebetür 30 ausgebildete Tür 28 offensteht.According to the view 4 it also follows that next to the driver's seat 14 in this embodiment variant a passenger bench seat 18 is arranged, which offers space for two passengers. Both the driver's door 34 on the driver's side 12 and the passenger's door 36 on the passenger's side 16 are closed, whereas the door 28 designed as a sliding door 30 is open.

5 zeigt die geschlossene Rückwand 70, die durch das an der Rückseite des Lehnenteils 68 der Sitzbank 56 in seiner zusammengeschobenen Position 74 befindliche Bettgestell 72 gebildet ist. Das Bettgestell 72 in seiner zusammengeschobenen Position 74 umfasst Einzellatten 58, die in beiden Hälften des Bettgestells 72 untergebracht sind und jeweils in alternierende Freiräume auf der gegenüberliegenden Seite des Bettgestells 72 eingeschoben sind. Des Weiteren sind am hier zweiteilig ausgeführten Bettgestell 72, in einer anliegenden Position 86 dargestellt, eine erste verschwenkbare Stütze 82 sowie eine zweite verschwenkbare Stütze 84 dargestellt. In aufgestellter Position 60 des Lehnenteils 68 gemäß der Darstellung gemäß 4 bildet das Bettgestell 72 in seiner zusammengeschobenen Position 74 die geschlossene Rückwand 70. Während der Fahrt des Fahrzeugs 10 befindet sich das gemäß diesem Ausführungsbeispiel am Lehnenteil 68 montierte Bettgestell 70 in seiner Stauposition 71. Zwischen der geschlossenen Rückwand 70 in Gestalt des Bettgestells 72 in seiner zusammengeschobenen Position 74 und dem Radkasten 38 hinten links verbleibt ein Einbauraum, z. B. für eine Möbelzeile. 5 shows the closed rear wall 70, which is formed by the bed frame 72 located on the back of the backrest part 68 of the bench seat 56 in its pushed-together position 74. The bed frame 72 in its collapsed position 74 includes single slats 58 which are housed in both halves of the bed frame 72 and are each nested in alternate voids on opposite sides of the bed frame 72 . Furthermore, a first pivotable support 82 and a second pivotable support 84 are shown on the bed frame 72 , which is designed here in two parts, and shown in an adjacent position 86 . In the raised position 60 of the backrest part 68 as shown in FIG 4 the bed frame 72 forms the closed rear wall 70 in its collapsed position 74. While the vehicle 10 is moving, the bed frame 70 mounted on the backrest part 68 according to this exemplary embodiment is in its stowed position 71. Between the closed rear wall 70 in the form of the bed frame 72 in its collapsed position Position 74 and the wheelhouse 38 left at the rear is an installation space, z. B. for a furniture line.

6 zeigt die Ansicht des Innenraums 22 durch die geöffnete Tür 28, die sich auf der Beifahrerseite 16 befindet. Das Bettgestell 72 ist in seine auseinandergezogene Position 76 bewegt. Das Bettgestell 72 ist als eine im Wesentlichen kammartige Struktur beschaffen, wobei die Teile oder Hälften des Bettgestells 72 jeweils Einzellatten 78 und zwischen diesen in alternierender Abfolge angeordnete Freiräume 80 umfassen. Die Größe der Freiräume 80 und die Größe der Einzellatten 78 am Bettgestell 72 entsprechen einander. In der in 6 dargestellten auseinandergezogenen Position 76 des Bettgestells 72 nimmt das Lehnenteil 68 der Sitzbank 56 seine geklappte, im Wesentlichen waagerechte Position 62 ein, so dass das Bettgestell 72 in seine auseinandergezogene Position 76 überführt werden kann. Das Bettgestell 72 ragt in seiner auseinandergezogenen Position 76 in den einbautenfreien Bereich 32 des Innenraums 22 des zum Wohnmobil umgebauten Fahrzeugs 10 hinein. 6 zeigt des Weiteren, dass in der dort dargestellten Position, d. h. der auseinandergezogenen Position 76, des Bettgestells 72 die zweite Stütze 84 ihre aufgestellte Position 88 annimmt. In der auseinandergezogenen Position 76 des Bettgestells 72 ergibt sich eine ununterbrochene Liegefläche. Die auseinandergezogene Position 76 des Bettgestells 72 ist derart beschaffen, dass in der auseinandergezogenen Position 76 der unterhalb des Bettgestells 72 liegende Radkasten 40 hinten rechts überdeckt wird, so dass sich dort eine teilweise unterbrochene Liegefläche ergibt. 6 shows the view of the interior 22 through the open door 28, which is located on the passenger side 16. The bed frame 72 is moved to its extended position 76 . The bed frame 72 is configured as a generally comb-like structure, with the parts or halves of the bed frame 72 each comprising individual slats 78 and spaces 80 arranged therebetween in an alternating sequence. The size of the free spaces 80 and the size of the individual slats 78 on the bed frame 72 correspond to one another. in the in 6 In the illustrated expanded position 76 of the bed frame 72, the backrest part 68 of the bench seat 56 assumes its folded, substantially horizontal position 62, so that the bed frame 72 can be converted into its expanded position 76. In its extended position 76, the bed frame 72 protrudes into the area 32 of the interior 22 of the vehicle 10 that has been converted into a mobile home and is free of built-in components. 6 also shows that in the position shown there, ie the extended position 76, of the bed frame 72, the second support 84 assumes its raised position 88. In the extended position 76 of the bed frame 72 there is an uninterrupted lying surface. The extended position 76 of the bed frame 72 is such that in the extended position 76 the wheel housing 40 located below the bed frame 72 is covered at the rear right, resulting in a partially interrupted lying surface.

Die Sitzbank 56 beziehungsweise deren Sitzfläche 66 bildet die Auflagefläche für das Lehnenteil 68 in dessen geklappter Position 62 und stützt das Bettgestell 72 in seiner auseinandergezogenen Position 76 auf einer Seite ab, während das Bettgestell 72 in seiner auseinandergezogenen Position 76 auf seiner gegenüberliegenden Seite durch die Stützen 82, 84 in ihrer jeweils aufgestellten Position 88 abgestützt ist.The bench seat 56 or its seat surface 66 forms the support surface for the backrest part 68 in its folded position 62 and supports the bed frame 72 in its extended position 76 on one side, while the bed frame 72 is open in its extended position 76 ner opposite side is supported by the supports 82, 84 in their respective erected position 88.

Durch die erfindungsgemäß vorgeschlagene Lösung des vorteilhafterweise an einem klappbaren Lehnenteil 68 montierten Bettgestells 72 kann mit wenigen Handgriffen eine Schlafstatt im zum Wohn-Schlafraum umgestalteten Innenraum 22 geschaffen werden. In der auseinandergezogenen Position 76 ragt das Bettgestell 72 in den einbautenfrei gehaltenen Bereich 32 des Innenraums 22 hinein. Die in 1 schematisch dargestellte, sich an einer Seitenwand des Innenraums 22 befindliche, Küchenzeile 90 tangiert den Umbau des Innenraums 22 beziehungsweise die Überführung des Bettgestells 72 in seine auseinanderge Position 76 nicht.The solution proposed according to the invention of the bed frame 72, which is advantageously mounted on a foldable backrest part 68, can be used to create a place to sleep in the interior space 22, which has been converted into a living/sleeping area, in just a few simple steps. In the extended position 76, the bed frame 72 protrudes into the area 32 of the interior 22 that is kept free of built-in components. In the 1 The kitchen unit 90 shown schematically and located on a side wall of the interior 22 does not affect the conversion of the interior 22 or the transfer of the bed frame 72 into its apart position 76 .

BezugszeichenlisteReference List

1010
Fahrzeugvehicle
1212
Fahrerseitedriver's side
1414
Fahrersitzdriver's seat
1616
Beifahrerseitepassenger side
1818
Beifahrersitz/-bankpassenger seat/bench
2222
Innenrauminner space
2424
Innenraumbodeninterior floor
2828
Türdoor
3030
Schiebetürsliding door
3232
Einbautenfreier BereichInstallation-free area
3434
FahrertürDrivers door
3636
Beifahrertürpassenger door
3838
Radkasten (HL)wheel housing (HL)
4040
Radkasten (HR)wheel arch (rear)
4242
Erste Breite zwischen den SeitenwändenFirst width between the side walls
4444
Einbauposition SitzbankSeat installation position
4646
Zweite Breite (zwischen den Radkästen)Second width (between the wheel arches)
4848
Erste LängeFirst length
5050
Zweite Länge (Ende Radkasten bis Heckklappe)Second length (wheel arch end to tailgate)
5252
Aufstellflächefootprint
5454
Befestigungsstellenattachment points
5656
Sitzbank, EinzelsitzBench, single seat
5858
Zweiersitzbanktwo-seater bench
6060
Aufgestellte Positionposted position
6262
Geklappte Positionfolded position
6464
Kopfstützeheadrest
6666
Sitzflächeseat
6868
Lehnenteil Sitzbank, Lehnenteil EinzelsitzSeat bench backrest part, single seat backrest part
7070
Geschlossene RückwandClosed back wall
7171
Staupositionstowed position
7272
Bettgestellbedstead
7474
Zusammengeschobene PositionCollapsed position
7676
Auseinandergezogene PositionPulled apart position
7878
Einzellattesingle batten
8080
Freiraumfree space
8282
Erste StützeFirst support
8484
Zweite StützeSecond support
8686
Anliegende PositionAbutting position
8888
Aufgestellte Positionposted position
9090
Küchenzeile/SchränkeKitchenette/cupboards

Claims (9)

Fahrzeug (10), dessen Innenraum (22) zu einem Wohn-Schlafraum umgebaut ist, der über mindestens eine Tür (28) zugänglich ist, dadurch gekennzeichnet, dass im Innenraum (22) des Fahrzeugs (10) ein Bettgestell (72) aufgenommen ist, welches aus einer Stauposition (71), welche das Bettgestell (72) während der Fahrt annimmt in eine auseinandergezogene Position (76) in einem einbautenfreien Bereich (32) des Innenraums (22) bewegbar ist, das Bettgestell (72) an Lehnenteilen (68) einer Sitzbank (56, 58) oder von Einzelsitzen (56) aufgenommen ist, die von einer aufgestellten Position (60) in eine geklappte Position (62) verstellbar sind und umgekehrt, das Bettgestell (72) zumindest zweiteilig ausgeführt ist und in der geklappten Position (62) der Lehnenteile (68) der Sitzbank (56, 58) oder der Einzelsitze (56) von einer zusammengeschobenen Position (74) in eine auseinandergezogene Position (76) überführbar ist und das Bettgestell (72) im zusammengeschobenen Zustand (74) an einem Lehnenteil (68) eine geschlossene Rückwand (70) bildet.Vehicle (10) whose interior (22) has been converted into a living/sleeping area which is accessible via at least one door (28), characterized in that a bed frame (72) is accommodated in the interior (22) of the vehicle (10). , which can be moved from a stowed position (71), which the bed frame (72) assumes while driving, into an extended position (76) in an area (32) of the interior (22) that is free of built-in components, the bed frame (72) on backrest parts (68 ) a bench seat (56, 58) or individual seats (56) that can be adjusted from an upright position (60) to a folded position (62) and vice versa, the bed frame (72) is designed at least in two parts and in the folded position Position (62) of the backrest parts (68) of the seat bench (56, 58) or the individual seats (56) can be transferred from a pushed together position (74) into an extended position (76) and the bed frame (72) in the pushed together state (74) on a backrest part (68 ) forms a closed rear wall (70). Fahrzeug (10) gemäß Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Tür (28) als Schiebetür (30) ausgeführt ist.Vehicle (10) according to claim 1 , characterized in that the door (28) is designed as a sliding door (30). Fahrzeug (10) gemäß Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Tür (28) entweder auf einer Fahrerseite (12) oder einer Beifahrerseite (16) des Fahrzeugs (10) angeordnet ist.Vehicle (10) according to claim 1 , characterized in that the door (28) is arranged on either a driver's side (12) or a passenger's side (16) of the vehicle (10). Fahrzeug (10) gemäß den Ansprüchen 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass der einbautenfreie Bereich (32) des Innenraums (22) durch die Tür (28) zugänglich ist.Vehicle (10) according to claims 1 until 3 , characterized in that the installation-free area (32) of the interior (22) is accessible through the door (28). Fahrzeug (10) gemäß den Ansprüchen 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass das Bettgestell (72) im zusammengeschobenen Zustand (74) am Lehnenteil beziehungsweise an den Lehnenteilen (68) in dessen/deren aufgestellter Position (60) eine geschlossene Rückwand (70) bildet.Vehicle (10) according to claims 1 until 4 , characterized in that the bed frame (72) in the collapsed state (74) forms a closed rear wall (70) on the backrest part or on the backrest parts (68) in its/their erected position (60). Fahrzeug (10) gemäß den Ansprüchen 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Sitzbank (56, 58) oder die Einzelsitze (56) im Innenraum (22) innerhalb einer Aufstellfläche (52) angeordnet ist, die sich im Wesentlichen zwischen den Radkästen (38, 40) erstreckt.Vehicle (10) according to claims 1 until 5 , characterized in that the bench seat (56, 58) or the individual seats (56) is arranged in the interior (22) within a set-up area (52) which extends essentially between the wheel housings (38, 40). Fahrzeug (10) gemäß den Ansprüchen 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Sitzbank (56) als Zweiersitzbank (58) oder als Dreiersitzbank ausgeführt ist.Vehicle (10) according to claims 1 until 6 , characterized in that the bench seat (56) is designed as a two-seater bench seat (58) or as a three-seater bench seat. Fahrzeug (10) gemäß den Ansprüchen 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass das Bettgestell (72) eine kammartige Struktur aus Einzellatten (58) und Freiräumen (80) in alternierender Abfolge aufweist.Vehicle (10) according to claims 1 until 5 , characterized in that the bed frame (72) has a comb-like structure of individual slats (58) and free spaces (80) in an alternating sequence. Fahrzeug (10) gemäß den Ansprüchen 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass mindestens zwei Einzelsitze (56) im Innenraum (22) nebeneinander angeordnet sind, an deren klappbaren Lehnenteilen (68) das Bettgestell (72) aufgenommen ist.Vehicle (10) according to claims 1 until 4 , characterized in that at least two individual seats (56) are arranged next to one another in the interior (22), on whose foldable backrest parts (68) the bed frame (72) is accommodated.
DE102021115128.7A 2020-06-15 2021-06-11 Vehicle with modified interior Active DE102021115128B4 (en)

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE202020103403.0 2020-06-15
DE202020103403.0U DE202020103403U1 (en) 2020-06-15 2020-06-15 Vehicle with a modified interior

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE102021115128A1 DE102021115128A1 (en) 2021-12-16
DE102021115128B4 true DE102021115128B4 (en) 2022-11-17

Family

ID=71738851

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE202020103403.0U Active DE202020103403U1 (en) 2020-06-15 2020-06-15 Vehicle with a modified interior
DE102021115128.7A Active DE102021115128B4 (en) 2020-06-15 2021-06-11 Vehicle with modified interior

Family Applications Before (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE202020103403.0U Active DE202020103403U1 (en) 2020-06-15 2020-06-15 Vehicle with a modified interior

Country Status (1)

Country Link
DE (2) DE202020103403U1 (en)

Families Citing this family (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102021132773A1 (en) * 2021-12-11 2023-06-15 Erwin Hymer Group Se Recreational vehicle, in particular a mobile home or caravan, with an arrangement

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE8210028U1 (en) 1982-04-07 1982-09-30 Wagner, Siegfried, 7951 Warthausen Box vehicle with a bed arrangement
DE202009007234U1 (en) 2009-05-20 2009-10-08 Vollert, Hubert Base for a camping bed
EP2203091B1 (en) 2007-10-23 2012-06-06 Stjernfjädrar AB Variable-size bed
DE202011003731U1 (en) 2011-03-17 2012-06-26 Adalbert Bandemer Mobile home with seating, sleeping accommodation and garage in the rear of the vehicle
DE102016011622A1 (en) 2015-10-12 2017-04-13 Scania Cv Ab Bed arrangement with variable size

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE8210028U1 (en) 1982-04-07 1982-09-30 Wagner, Siegfried, 7951 Warthausen Box vehicle with a bed arrangement
EP2203091B1 (en) 2007-10-23 2012-06-06 Stjernfjädrar AB Variable-size bed
DE202009007234U1 (en) 2009-05-20 2009-10-08 Vollert, Hubert Base for a camping bed
DE202011003731U1 (en) 2011-03-17 2012-06-26 Adalbert Bandemer Mobile home with seating, sleeping accommodation and garage in the rear of the vehicle
DE102016011622A1 (en) 2015-10-12 2017-04-13 Scania Cv Ab Bed arrangement with variable size

Also Published As

Publication number Publication date
DE202020103403U1 (en) 2020-07-08
DE102021115128A1 (en) 2021-12-16

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3742905A1 (en) ARRANGEMENT FOR PASSENGERS IN MOBILE UNITS
DE10243836A1 (en) Car seat has storage compartments in its head rest and back rest closed by flaps which can be lowered to horizontal position so that their upper surfaces can be used as tables
DE102021115128B4 (en) Vehicle with modified interior
DE202011003731U1 (en) Mobile home with seating, sleeping accommodation and garage in the rear of the vehicle
DE202013012406U1 (en) Motor vehicle with an interior to form a living and / or sleeping
DE202013008497U1 (en) Arrangement of a variable seating group with table over a fixed bed or permanently installed beds, especially in the areas of caravans, camper vans, camper van and Absetzkabine
DE102010054334A1 (en) Upper bed for cab, is brought from folded-down use position to folded-up stowage position, where the exchange of bed between use position and stowage position takes place by mechanical sliding structure
DE102015216171A1 (en) Seat attachment system for a vehicle
EP1516780B1 (en) Day bed for a truck cabin
DE102017211229A1 (en) Table device for the interior of a motor vehicle
EP1288113B1 (en) Cabin for a utility vehicule
DE19756134A1 (en) Modular transporting and sleeping system for multi-purpose vehicles and large capacity limousines
DE2624607A1 (en) Van convertible for sleeping accommodation - has rear door which folds upwards and floor section which pulls out to form extended platform for air mattresses housed in front seat backs
DE2827876A1 (en) Short term sleeping arrangement for lorry cab - uses recess on cab rear window to house folded double bed
DE8104005U1 (en) Camper
EP3964393B1 (en) Lifting bed for a recreational vehicle
DE3837234A1 (en) Motor vehicle having a closed box body which is accessible through doors
DE2055767C2 (en) Omnibus for travel and city transport
DE102018206774B4 (en) Collapsible bed for use in an interior of a motor vehicle
DE102016206901A1 (en) Cabinet furniture and vehicle with such a cabinet furniture
DE4132278A1 (en) Fold up bench as seat or recliner for camper van - is in three sections, on base frame with eccentric flap and with head rest and support bracket
EP2463143A1 (en) Seat in a bench
DE102004023404A1 (en) Seat bench for campers or the like
DE7737061U1 (en) Motor vehicle with box or combi body and living facilities
DE4132280A1 (en) Fold-down bench seat for caravans etc. - consists of independently foldable backrest and seat, hinged to frame

Legal Events

Date Code Title Description
R012 Request for examination validly filed
R016 Response to examination communication
R018 Grant decision by examination section/examining division