DE102015108558A1 - air filter - Google Patents

air filter Download PDF

Info

Publication number
DE102015108558A1
DE102015108558A1 DE102015108558.5A DE102015108558A DE102015108558A1 DE 102015108558 A1 DE102015108558 A1 DE 102015108558A1 DE 102015108558 A DE102015108558 A DE 102015108558A DE 102015108558 A1 DE102015108558 A1 DE 102015108558A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
filter
air
suction
active
clean
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DE102015108558.5A
Other languages
German (de)
Inventor
Miron Sernecki
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Vorwerk and Co Interholding GmbH
Original Assignee
Vorwerk and Co Interholding GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Vorwerk and Co Interholding GmbH filed Critical Vorwerk and Co Interholding GmbH
Priority to DE102015108558.5A priority Critical patent/DE102015108558A1/en
Publication of DE102015108558A1 publication Critical patent/DE102015108558A1/en
Pending legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47LDOMESTIC WASHING OR CLEANING; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47L9/00Details or accessories of suction cleaners, e.g. mechanical means for controlling the suction or for effecting pulsating action; Storing devices specially adapted to suction cleaners or parts thereof; Carrying-vehicles specially adapted for suction cleaners
    • A47L9/10Filters; Dust separators; Dust removal; Automatic exchange of filters
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47LDOMESTIC WASHING OR CLEANING; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47L9/00Details or accessories of suction cleaners, e.g. mechanical means for controlling the suction or for effecting pulsating action; Storing devices specially adapted to suction cleaners or parts thereof; Carrying-vehicles specially adapted for suction cleaners
    • A47L9/20Means for cleaning filters

Abstract

Die Erfindung betrifft zunächst einen Luftfilter (2), insbesondere für einen Haushaltsstaubsauger (1), mit einem einen Reinluftraum (3) von einem Sauggutraum (4) trennenden Filterelement (5), welches in einem Filterbetrieb von zu reinigender Luft aus Richtung des Sauggutraumes (4) in Richtung des Reinluftraumes (3) durchströmt wird und mit einem zur Einwirkung auf das Filterelement (5) auf der Reinluftseite ausgebildeten Einwirkelement (6). Um einen Luftfilter (2) zu schaffen, welcher einen zeitlich längeren Filterbetrieb ermöglicht und dessen Funktion nicht durch angelagertes Sauggut behindert wird, wird vorgeschlagen, dass das Einwirkelement (6) bei beibehaltener Durchströmung des Filterelementes (5) von dem Sauggutraum (4) zu dem Reinluftraum (3) aufgrund einer unterdruckgesteuert auslösbaren, das Einwirkelement (6) beaufschlagenden Luftströmung zur zumindest partiell abreinigenden Einwirkung auf das Filterelement (5) aktivierbar ist. Weiter betrifft die Erfindung einen Staubsauger mit einem solchen Luftfilter (2) sowie ein Verfahren zum Betrieb eines Luftfilters (2).The invention relates firstly to an air filter (2), in particular for a household vacuum cleaner (1), with a filter element (5) separating a clean air space (3) from a suction chamber (4), which in a filter operation of air to be cleaned from the direction of the suction chamber ( 4) in the direction of the clean air space (3) is flowed through and with an action on the filter element (5) formed on the clean air side of the action element (6). In order to create an air filter (2), which allows a longer time filter operation and its function is not hindered by attached suction material, it is proposed that the active element (6) with maintained flow through the filter element (5) from the suction chamber (4) to the Clean air space (3) due to a triggerable under pressure, the acting element (6) acting on the air flow for at least partially cleaning action on the filter element (5) can be activated. Furthermore, the invention relates to a vacuum cleaner with such an air filter (2) and a method for operating an air filter (2).

Description

  • Gebiet der TechnikField of engineering
  • Die Erfindung betrifft einen Luftfilter, insbesondere für einen Haushaltsstaubsauger, mit einem einen Reinluftraum von einem Sauggutraum trennenden Filterelement, welches in einem Filterbetrieb von zu reinigender Luft aus Richtung des Sauggutraumes in Richtung des Reinluftraumes durchströmt wird und mit einem zur Einwirkung auf das Filterelement auf der Reinluftseite ausgebildeten Einwirkelement.The invention relates to an air filter, in particular for a household vacuum cleaner, with a clean air space of a suction chamber separating filter element which is traversed in a filter operation of air to be cleaned from the direction of the suction chamber in the direction of the clean air space and with a to act on the filter element on the clean air side trained action element.
  • Stand der TechnikState of the art
  • Luftfilter der vorgenannten Art sind bekannt. Diese werden üblicherweise verwendet, um mit Sauggut belastete Saugluft zu reinigen. Im Zusammenhang mit Staubsaugern werden diese verwendet, um das Gebläse des Staubsaugers vor einer Belegung mit aufgesaugtem Sauggut zu schützen. Durch den Filterbetrieb kommt es regelmäßig zu einer fortschreitenden Belegung des Filtermaterials mit Sauggut, so dass in Abhängigkeit von der Betriebsdauer ein Entfernen des Sauggutes erforderlich ist.Air filters of the aforementioned type are known. These are commonly used to clean sucked air loaded with suction material. In connection with vacuum cleaners, these are used to protect the blower of the vacuum cleaner from occupying with sucked-up suction material. By the filter operation, there is regularly a progressive occupancy of the filter material with suction material, so that removal of the suction material is required depending on the operating time.
  • Die Druckschrift DE 195 17 197 A1 beschreibt beispielsweise einen rückspülbaren Luftfilter für einen Staubsauger, welcher ein Filterelement und ein Einwirkelement zur Rückspülung des während des Filterbetriebes mit Sauggut belegten Filterelementes aufweist. Das Einwirkelement weist einen in das Filterelement hineinragenden Teilbereich auf, welcher während eines Rückspülbetriebes innerhalb des Filterelementes rotiert und dieses von innen mit Luft beaufschlagt, so dass von außen an dem Filterelement angelagertes Sauggut gelöst werden kann.The publication DE 195 17 197 A1 describes, for example, a backwashable air filter for a vacuum cleaner, which has a filter element and an active element for backwashing the occupied during filter operation with suction filter element. The action element has a part region projecting into the filter element, which part rotates within a backwash operation within the filter element and this is acted upon from the inside with air so that suction material deposited from outside on the filter element can be released.
  • Während des Filterbetriebes kann es in nachteiliger Art und Weise zu einer vollständigen Belegung des Filterelementes mit Sauggut kommen, obwohl eine zur Aufnahme des eingesaugten Sauggutes ausgebildete Filterkammer noch nicht vollständig gefüllt ist und grundsätzlich noch weiteres Sauggut aufnehmen könnte. Problematisch ist somit, dass der Filterbetrieb trotz weiterhin vorhandener Aufnahmekapazität der Filterkammer zum Stillstand kommt oder zumindest behindert wird.During the filter operation, it may lead to a complete occupancy of the filter element with suction material in a disadvantageous manner, although a trained for receiving the sucked suction filter chamber is not completely filled and could basically take more suction. The problem is thus that the filter operation comes to a standstill despite at least existing capacity of the filter chamber or at least hampered.
  • Zusammenfassung der ErfindungSummary of the invention
  • Es ist daher Aufgabe der Erfindung, einen Luftfilter zu schaffen, welcher einen zeitlich längeren Filterbetrieb ermöglicht und dessen Funktion nicht durch angelagertes Sauggut behindert wird. Die Erfindung soll dabei gleichermaßen für rückspülbare Luftfilter und für austauschbare Luftfilter, z. B. Filterbeutel, geeignet sein.It is therefore an object of the invention to provide an air filter which allows a longer time filter operation and its function is not hindered by attached suction material. The invention is intended equally for backwashable air filters and replaceable air filters, z. B. filter bag, be suitable.
  • Zur Lösung schlägt die Erfindung einen rückspülbaren Luftfilter vor, bei welchem das Einwirkelement bei beibehaltener Durchströmung des Filterelementes von dem Sauggutraum zu dem Reinluftraum aufgrund einer unterdruckgesteuert auslösbaren, das Einwirkelement beaufschlagenden Luftströmung zur zumindest partiell abreinigenden Einwirkung auf das Filterelement aktivierbar ist.To solve the invention proposes a backwashable air filter, in which the active element is activated with maintained flow through the filter element from the suction chamber to the clean air chamber due to a vacuum controlled triggerable, the acting element acting air flow to at least partially cleaning action on the filter element.
  • Durch diese Ausgestaltung wird während des üblichen Filterbetriebes des Luftfilters eine Reinigung des Filterelementes ermöglicht. Dabei kann das Filtermaterial des Filterelementes nicht nur durch eine Umkehr der Luftströmungsrichtung, beispielsweise während eines Rückspülbetriebes (beim Entleeren der Filterkammer des Staubsaugers), gereinigt werden, sondern auch durch einen Nebenluftstrom während des üblichen Filterbetriebes. Bei einer zunehmenden Anlagerung von Sauggut an dem Filterelement während des Filterbetriebes steigt der Unterdruck auf der Reinluftseite des Filterelementes an, woraufhin die dadurch aktivierte Luftströmung das Einwirkelement beaufschlagt und eine zumindest partielle Reinigung des Filterelementes herbeiführt. Insbesondere kann das Einwirkelement eine Nebenluftöffnung aufweisen, welche in Abhängigkeit von einem aufgrund angelagerten Sauggutes ansteigenden Unterdruck auf der Reinluftseite des Filterelementes öffenbar ist, so dass während des Filterbetriebes Nebenluft durch das Einwirkelement strömt und das Filterelement aus Richtung des Reinluftraumes in Richtung des Sauggutraumes beaufschlagt. Dabei wird die Nebenluftöffnung bei Erreichen eines Unterdruck-Grenzwertes geöffnet und so ein Nebenluftstrom in das Einwirkelement eingelassen, der das Filterelement in zu dem Filterbetrieb entgegengesetzter Richtung mit Nebenluft beaufschlagt. Beim Austritt aus dem Einwirkelement unterliegt die Nebenluft zwar grundsätzlich der Wirkung der aus Richtung des Sauggutraumes in Richtung des Reinluftraumes strömenden Saugluft, d. h. einer von dem Filterelement weg gerichteten Strömung, jedoch beaufschlagt zumindest eine Teilmenge der Nebenluft das Filterelement aufgrund der Ausströmgeschwindigkeit der Nebenluft aus dem Einwirkelement, so dass sich an der dem Sauggutraum zugewandten Seite des Filterelementes angelagertes Sauggut löst und insgesamt eine Umlagerung des Sauggutes an dem Filterelement und/oder innerhalb des Sauggutraumes erfolgt, was im Ergebnis eine bessere Durchströmbarkeit des Filterelementes mit zu reinigender Saugluft bewirkt. Dadurch nimmt schließlich auch der Unterdruck auf der Reinluftseite des Filterelementes wieder ab, so dass die Nebenluftöffnung bei Unterschreitung des Unterdruck-Grenzwertes wieder geschlossen wird und der Filterbetrieb des rückspülbaren Luftfilters mit verbessertem Wirkungsgrad erfolgt. Durch eine erneute Anlagerung von Sauggut kann der Unterdruck auf der Reinluftseite des Filterelementes wieder über den Grenzwert ansteigen, so dass der vorgenannte Nebenluftzyklus erneut beginnt.As a result of this embodiment, cleaning of the filter element is made possible during the normal filter operation of the air filter. In this case, the filter material of the filter element can be cleaned not only by a reversal of the air flow direction, for example during a backwash (when emptying the filter chamber of the vacuum cleaner), but also by a secondary air flow during the usual filter operation. With an increasing accumulation of suction material on the filter element during the filter operation, the negative pressure rises on the clean air side of the filter element, whereupon the air flow activated thereby acts on the active element and brings about at least partial cleaning of the filter element. In particular, the active element may have a secondary air opening, which is openable in dependence on a rising due to accumulated suction low pressure on the clean air side of the filter element, so that during the filter operation secondary air flows through the active element and the filter element from the direction of the clean air chamber in the direction of the suction chamber. In this case, the secondary air opening is opened upon reaching a negative pressure limit and as a secondary air stream is introduced into the active element, which acts on the filter element in the opposite direction to the filter operation with secondary air. Although the secondary air is basically subject to the effect of the suction air flowing out of the direction of the suction chamber in the direction of the clean air space, ie a flow directed away from the filter element, at least a subset of the secondary air impinges on the filter element due to the outflow velocity of the secondary air from the action element , so that at the side facing the suction chamber side of the filter element attached suction material dissolves and a total rearrangement of the suction material to the filter element and / or within the suction chamber, which results in better flowability of the filter element to be cleaned with suction air. As a result, finally, the negative pressure on the clean air side of the filter element decreases again, so that the secondary air opening is closed when it falls below the negative pressure limit again and the filter operation of the backwashable air filter with improved efficiency. By a new addition of suction material, the negative pressure on the clean air side of the filter element again on the Increase limit, so that the aforementioned secondary air cycle starts again.
  • Üblicherweise kommt es durch den Eintritt von Nebenluft in das Einwirkelement zu einem Zusammenbruch des Unterdrucks. Der Unterdruck in dem Reinluftraum erreicht unmittelbar vor dem Öffnen des Nebenluftventils sein Maximum. Nach dem Öffnen des Nebenluftventils strömt Nebenluft in das Einwirkelement, so dass der Unterdruck sprunghaft auf einen Wert absinkt, der das Nebenluftventil gerade noch geöffnet hält (abhängig von der Schließkraft des Nebenluftventils). Erst mit zunehmendem Volumenstrom aus dem Sauggutraum aufgrund einer zumindest partiellen Abreinigung des Filterelementes erreicht der Unterdruckwert im Reinluftraum wieder einen Wert, der die auf das Nebenluftventil wirkende Federkraft nicht mehr übersteigt, so dass das Nebenluftventil schließt. Das sprunghafte Absinken des Unterdrucks beim Öffnen des Nebenluftventils bewirkt einen mechanischen Impuls auf das Filterelement, insbesondere das Filtermaterial, welches als Membran zwischen zwei mit unterschiedlichen Unterdruckwerten beaufschlagten Räumen (Sauggutraum/Reinluftraum) wirkt. Ändert sich der Druck in einem dieser Räume sprunghaft, so führt dies zu einer ausgleichenden Bewegung des Filterelementes, insbesondere des Filtermaterials. Dadurch kann bereits ein Ablösen von an dem Filtermaterial anhaftendem Sauggut bewirkt werden.Usually it comes through the entry of secondary air in the active element to a collapse of the negative pressure. The negative pressure in the clean air space reaches its maximum immediately before the opening of the secondary air valve. After the secondary air valve is opened, secondary air flows into the action element, so that the negative pressure drops abruptly to a value which just keeps the secondary air valve open (depending on the closing force of the secondary air valve). Only with increasing volume flow from the suction chamber due to at least partial cleaning of the filter element, the negative pressure value in the clean air chamber again reaches a value which no longer exceeds the spring force acting on the secondary air valve, so that the secondary air valve closes. The sudden decrease in the negative pressure when opening the secondary air valve causes a mechanical impulse on the filter element, in particular the filter material, which acts as a membrane between two acted upon with different negative pressure values rooms (Suction compartment / clean air space). If the pressure in one of these rooms changes abruptly, this leads to a compensating movement of the filter element, in particular of the filter material. As a result, detachment of suction material adhering to the filter material can already be effected.
  • Des Weiteren wird vorgeschlagen, dass das Einwirkelement eine um eine Rotationsachse rotierbar gelagerte Rotationsluftdüse ist, welche mindestens eine eine Luftaustrittsrichtung vorgebende Spülluftaustrittsöffnung aufweist, welche Luftaustrittsrichtung einen Winkel ungleich 0 Grad zu einer radialen Richtung aufweist, so dass die Rotationsluftdüse durch Beaufschlagung mit Luft in Rotation versetzbar ist. Die während eines Reinigungsbetriebs aus der oder den Spülluftaustrittsöffnungen austretende Spülluft bewirkt ein Drehmoment, welches die rotierbar gelagerte Rotationsluftdüse in Rotation versetzt. Ebenso bewirkt die aufgrund des auf der Reinluftseite des Filterelementes ansteigenden Unterdruckes durch das Einwirkelement strömende Nebenluft eine Rotation der Rotationsluftdüse. Vorteilhaft rotiert das Einwirkelement innerhalb des Filterelementes, so dass die Innenwandung des Filterelementes gereinigt wird. Durch diese Ausgestaltung kann die Reinigung auch den gesamten Umfang der Innenwandung des Filterelementes abdecken, selbst wenn die Rotationsluftdüse nicht über ihren gesamten Umfang Spülluftaustrittsöffnungen aufweist. Die Spülluftaustrittsöffnungen können unterschiedliche Formen aufweisen. Beispielsweise können diese rund, oval, schlitzförmig oder ähnlich ausgebildet sein.Furthermore, it is proposed that the influencing element is a rotary air nozzle rotatably mounted about an axis of rotation, which has at least one scavenging air outlet opening defining an air outlet direction, which air outlet direction has an angle not equal to 0 degrees to a radial direction, so that the rotary air nozzle can be set into rotation by being exposed to air is. The purging air emerging from the purging air outlet orifices during a cleaning operation causes a torque which causes the rotatably mounted rotary air nozzle to rotate. Likewise, due to the rising on the clean air side of the filter element negative pressure flowing through the active element secondary air causes a rotation of the rotary air nozzle. Advantageously, the active element rotates within the filter element, so that the inner wall of the filter element is cleaned. As a result of this configuration, the cleaning can also cover the entire circumference of the inner wall of the filter element, even if the rotary air nozzle does not have scavenging air outlet openings over its entire circumference. The scavenging air outlet openings may have different shapes. For example, these may be round, oval, slot-shaped or similar.
  • Es wird des Weiteren vorgeschlagen, dass das Einwirkelement im Wesentlichen die Form eines Zylinders oder Kegels aufweist, wobei eine Nebenluftöffnung an einer Stirnseite ausgebildet ist, und wobei die Umfangsfläche mindestens eine Spülluftaustrittsöffnung aufweist. Durch die Zylinder- oder Kegelform ist das Einwirkelement besonders einfach als Rotationselement auszubilden. In Kombination mit einer ebenfalls zylindrischen oder kegelförmigen Ausbildung des Filterelementes lässt sich besonders einfach eine koaxiale Anordnung des Einwirkelementes innerhalb des Filterelementes erreichen. Das Einwirkelement kann beispielsweise einen im Wesentlichen zylindrischen Grundkörper mit davon abstehenden flügelartigen Düsenfortsätzen aufweisen, wobei sich die Düsenfortsätze in axialer Richtung des Reinigungselementes so verjüngen, dass das Reinigungselement – in axialer Richtung geschnitten – einen Kegelquerschnitt aufweist. Die Endbereiche der Düsenfortsätze bilden eine oder mehrere Spülluftaustrittsöffnungen. Alternativ dazu kann der Grundkörper des Einwirkelementes selbst kegelförmig ausgebildet sein, so dass sich ebenfalls ein kegelförmiger Querschnitt des Einwirkelementes mit den Düsenfortsätzen ergibt. Die an der Stirnseite angeordnete Nebenluftöffnung kann neben ihrer eigentlichen Funktion, Nebenluft während des Filterbetriebes des rückspülbaren Luftfilters in das Einwirkelement einzulassen, auch dazu dienen, während des Reinigungsbetriebes Spülluft in das Einwirkelement einströmen zu lassen, so dass das Filterelement in dem Reinigungsbetrieb über die Nebenluftöffnung von Spülluft in Richtung des Sauggutraumes durchströmt wird.It is further proposed that the active element has substantially the shape of a cylinder or cone, wherein a secondary air opening is formed on an end face, and wherein the peripheral surface has at least one scavenging air outlet opening. Due to the cylindrical or conical shape, the active element is particularly easy to form as a rotary element. In combination with a likewise cylindrical or conical design of the filter element can be particularly easy to achieve a coaxial arrangement of the active element within the filter element. The active element may, for example, have a substantially cylindrical main body with wing-like nozzle extensions projecting therefrom, the nozzle extensions tapering in the axial direction of the cleaning element such that the cleaning element has a conical cross section, cut in the axial direction. The end regions of the nozzle extensions form one or more purge air outlet openings. Alternatively, the main body of the active element itself may be cone-shaped, so that likewise results in a conical cross section of the active element with the nozzle extensions. The arranged on the front side auxiliary air opening can in addition to their actual function, admitting secondary air during the filter operation of the backwashable air filter in the active element, also serve to allow purging air to flow into the active element during the cleaning operation, so that the filter element in the cleaning operation on the secondary air opening of Purge air is flowed through in the direction of the suction chamber.
  • Vorteilhaft weist die Nebenluftöffnung ein federbeaufschlagtes Verschlusselement auf, welches entgegen der Federkraft von einer Schließstellung in eine Öffnungsstellung verlagerbar ist. Das Verschlusselement kann beispielsweise ein mit einer Federkraft beaufschlagtes Nebenluftventil sein, wobei die Federkraft so bemessen ist, dass diese ab einem definierten Unterdruck-Grenzwert auf der Reinluftseite des Filterelementes durch die Saugkraft überwunden wird. Insbesondere kann das Nebenluftventil eine federbeaufschlagte Verschlussklappe aufweisen, welche sich bei Erhöhen des Unterdrucks über einen definierten Grenzwert entgegen einer Rückstellkraft der Feder vor einer Schließstellung in eine Öffnungsstellung verschwenken lässt. Der Grenzwert des auf der Reinluftseite des Filterelementes ansteigenden Unterdruckes wird vorteilhaft über einen noch tolerierbaren Belegungsgrad (im Sinne eines funktionierenden Filterbetriebes) von Sauggut auf dem Filterelement definiert.Advantageously, the secondary air opening has a spring-loaded closure element which, contrary to the spring force, can be displaced from a closed position into an open position. The closure element can, for example, be a secondary air valve acted upon by a spring force, the spring force being dimensioned such that it is overcome by the suction force from a defined negative pressure limit value on the clean air side of the filter element. In particular, the secondary air valve may have a spring-loaded closure flap which, when the negative pressure is increased above a defined limit value against a restoring force of the spring, can be pivoted in front of a closed position into an open position. The limit value of the negative pressure rising on the clean air side of the filter element is advantageously defined by a still tolerable degree of occupation (in the sense of a functioning filter operation) of suction material on the filter element.
  • Des Weiteren ist vorgesehen, dass das Einwirkelement bezüglich der Rotationsachse eine Unwucht aufweist. Dadurch wird bei der Durchströmung des Einwirkelementes mit Luft eine Verbesserung des Rückspüleffektes erzielt. Die an dem Einwirkelement ausgebildete Unwucht führt zu Vibrationen, welche sich durch die Luftströmung und/oder durch einen Kontakt des Einwirkelementes mit dem Filterelement auf das Filtermaterial des Filterelementes übertragen, so dass dieses erschüttert wird und ein Teil des auf der Sauggutseite des Filterelementes angelagerten Sauggutes gelöst wird.Furthermore, it is provided that the action element has an imbalance with respect to the axis of rotation. As a result, an improvement in the backwashing effect is achieved when the air flows through the active element. The imbalance formed on the active element leads to vibrations, which are due to the air flow and / or through transmit a contact of the active element with the filter element to the filter material of the filter element, so that it is shaken and a part of the accumulated on the suction side of the filter element suction material is released.
  • Es wird vorgeschlagen, dass das Filterelement im Wesentlichen als ein das Einwirkelement umgebender Zylinder oder Kegel ausgebildet ist, wobei die Umfangsfläche des Zylinders oder Kegels ein Filtermaterial aufweist, wobei einer Stirnseite des Zylinders oder Kegels die Nebenluftöffnung des Einwirkelementes zugeordnet ist und wobei eine Stirnseite einen Saugluftaustritt zum Ausströmen von während eines Filterbetriebes mittels des Filterelementes gereinigter Luft aufweist. Das Filterelement weist somit auf seiner Umfangsfläche ein Filtermaterial, beispielsweise ein Filtervlies auf, und auf der Stirnseite eine Nebenluftöffnung und/oder einen Saugluftaustritt. Der Saugluftaustritt dient während des Filterbetriebes des rückspülbaren Luftfilters zum Ausströmen von Luft aus dem Filterelement zu einem Gebläse des Staubsaugers. Das Einwirkelement wird während des Filterbetriebes nicht durchsetzt, so dass die Luft zwischen dem Filterelement und dem Einwirkelement zu dem Gebläse strömt. Dabei entweicht die Luft durch den Saugluftaustritt aus dem Filterelement. Die Nebenluftöffnung kann auf derselben Stirnseite des Filterelementes angeordnet sein wie der Saugluftaustritt, oder alternativ auf der entgegengesetzten Stirnseite des Filterelementes. In dem erstgenannten Fall, dass die Nebenluftöffnung und der Saugluftaustritt auf derselben Stirnseite des Filterelementes angeordnet sind, kann der Saugluftaustritt die Nebenluftöffnung beispielsweise teilweise konzentrisch umgeben. Vorteilhaft betrifft dies diejenige Stirnseite des Filterelementes, welche dem Gebläse des Staubsaugers zugewandt ist. In dem zweitgenannten Fall, dass die Nebenluftöffnung und der Saugluftaustritt auf gegenüberliegenden Stirnseiten des Filterelementes angeordnet sind, empfiehlt es sich, dass der Saugluftaustritt auf der dem Gebläse zugewandten Stirnseite des Filterelementes angeordnet ist und die Nebenluftöffnung auf der gegenüberliegenden Stirnseite.It is proposed that the filter element is designed essentially as a cylinder or cone surrounding the contact element, wherein the peripheral surface of the cylinder or cone has a filter material, wherein an end face of the cylinder or cone is associated with the secondary air opening of the active element and wherein a front side exits a suction air for flowing out during a filter operation by means of the filter element purified air. The filter element thus has on its peripheral surface a filter material, for example a filter fleece, and on the front side of a secondary air opening and / or a Saugluftaustritt. The Saugluftaustritt is used during the filter operation of the backwashable air filter for the outflow of air from the filter element to a blower of the vacuum cleaner. The active element is not penetrated during the filter operation, so that the air flows between the filter element and the active element to the blower. The air escapes through the Saugluftaustritt from the filter element. The secondary air opening may be arranged on the same end face of the filter element as the Saugluftaustritt, or alternatively on the opposite end face of the filter element. In the former case, that the secondary air opening and the Saugluftaustritt are arranged on the same end face of the filter element, the Saugluftaustritt can surround the secondary air opening, for example, partially concentric. This advantageously relates to that end face of the filter element which faces the blower of the vacuum cleaner. In the second-mentioned case that the secondary air opening and the Saugluftaustritt are arranged on opposite end faces of the filter element, it is recommended that the Saugluftaustritt is arranged on the blower facing end side of the filter element and the secondary air opening on the opposite end face.
  • Neben dem zuvor dargestellten Luftfilter wird mit der Erfindung ebenso ein Staubsauger, insbesondere ein Haushaltsstaubsauger, vorgeschlagen, welcher einen Luftfilter der vorgenannten Art aufweist.In addition to the air filter previously described, the invention also proposes a vacuum cleaner, in particular a household vacuum cleaner, which has an air filter of the aforementioned type.
  • Darüber hinaus schlägt die Erfindung ebenso auch ein Verfahren zum Betrieb eines Luftfilters, insbesondere eines Luftfilters der vorgenannten Art, vor, wobei ein einen Reinluftraum von einem Sauggutraum trennendes Filterelement in einem Filterbetrieb von zu reinigender Saugluft aus Richtung des Sauggutraumes in Richtung des Reinluftraumes durchströmt wird, wobei ein zur Einwirkung auf das Filterelement auf der Reinluftseite ausgebildetes Einwirkelement bei beibehaltener Durchströmung des Filterelementes von dem Sauggutraum zum dem Reinluftraum aufgrund einer unterdruckgesteuert auslösbaren, das Einwirkelement beaufschlagenden Luftströmung zur zumindest partiell abreinigenden Einwirkung auf das Filterelement aktiviert wird. Des Weiteren wird vorgeschlagen, dass aufgrund angelagerten Sauggutes ein Unterdruck auf der Reinluftseite des Filterelementes ansteigt, wodurch eine Nebenluftöffnung des Einwirkelementes geöffnet wird, so dass während des Filterbetriebes Nebenluft durch das Einwirkelement strömt und das Filterelement aus Richtung des Reinluftraumes in Richtung des Sauggutraumes beaufschlagt.In addition, the invention also proposes a method for operating an air filter, in particular an air filter of the aforementioned type, wherein a clean air space from a suction chamber separating filter element is traversed in a filter operation of suction air to be cleaned from the direction of the suction chamber in the direction of the clean air space, wherein a trained to act on the filter element on the clean air side active element is maintained at maintained flow through the filter element from the suction chamber to the clean air chamber due to a vacuum controlled triggerable, the active element acting air flow to at least partially abreinigenden action on the filter element. Furthermore, it is proposed that due to accumulated suction material, a negative pressure on the clean air side of the filter element increases, whereby a secondary air opening of the active element is opened, so that during the filter operation secondary air flows through the active element and the filter element from the direction of the clean air chamber in the direction of the suction chamber.
  • Schließlich ist vorgesehen, dass das Einwirkelement aufgrund der Durchströmung mit Luft um eine Rotationsachse rotiert, wobei das Filterelement von zumindest einer Teilmenge der durch das Einwirkelement strömenden Luft aus Richtung des Reinluftraumes in Richtung des Sauggutraumes beaufschlagt wird.Finally, it is provided that the active element rotates around an axis of rotation due to the flow of air, wherein the filter element is acted upon by at least a subset of the air flowing through the active element from the direction of the clean air space in the direction of the suction chamber.
  • Die Vorteile des erfindungsgemäßen Verfahrens ergeben sich analog zu den in Bezug auf den Luftfilter beschriebenen Vorteilen. Insofern sind die Merkmale des erfindungsgemäßen Luftfilters analog auch auf das vorgeschlagene Verfahren anzuwenden.The advantages of the method according to the invention are analogous to the advantages described in relation to the air filter. In this respect, the features of the air filter according to the invention are analogous to apply to the proposed method.
  • Kurze Beschreibung der ZeichnungenBrief description of the drawings
  • Im Folgenden wird die Erfindung anhand von Ausführungsbeispielen näher erläutert. Es zeigen:In the following the invention will be explained in more detail by means of exemplary embodiments. Show it:
  • 1: einen Staubsauger mit einem Luftfilter, 1 : a vacuum cleaner with an air filter,
  • 2: einen Luftfilter gemäß einer ersten Ausführungsvariante, 2 : an air filter according to a first embodiment,
  • 3: einen Luftfilter gemäß einer zweiten Ausführungsvariante. 3 an air filter according to a second embodiment variant.
  • Beschreibung der AusführungsformenDescription of the embodiments
  • 1 zeigt einen erfindungsgemäßen Staubsauger 1, hier als Haushaltsboden-Staubsauger ausgebildet. Der Staubsauger 1 weist eine Saugdüse 17, eine Filterkammer 16 mit einem Luftfilter 2 und ein Gebläse 19 auf. Durch die Saugdüse 17 wird während der Reinigung einer Bodenfläche Sauggut mittels des Gebläses 19 in die Filterkammer 16 gesaugt, wo das Sauggut mittels des Luftfilters 2 gefiltert wird, so dass ausschließlich gefilterte Reinluft zu dem Gebläse 19 gelangt und in die Umgebung ausgeblasen wird. Der Luftfilter 2 ist hier im Folgenden als rückspülbarer Luftfilter 2 ausgebildet. 1 shows a vacuum cleaner according to the invention 1 , designed here as a household floor vacuum cleaner. The vacuum cleaner 1 has a suction nozzle 17 , a filter chamber 16 with an air filter 2 and a fan 19 on. Through the suction nozzle 17 During the cleaning of a floor surface, suction material is blown by means of the blower 19 in the filter chamber 16 sucked where the suction material by means of the air filter 2 is filtered, leaving only filtered clean air to the blower 19 passes and blown into the environment. The air filter 2 is here below as a backwashable air filter 2 educated.
  • 2 betrifft eine erste Ausführungsvariante des rückspülbaren Luftfilters 2. Dargestellt ist ein Teilbereich der Filterkammer 16 des Staubsaugers 1 mit einem ersten Gehäuseteilbereich 20 und einem zweiten Gehäuseteilbereich 21, welche in einem Verbindungsbereich 22 miteinander verbunden sind. In der Filterkammer 16 ist der rückspülbare Luftfilter 2 angeordnet, welcher ein Filterelement 5 und ein Einwirkelement 6 aufweist. Sowohl das Filterelement 5 als auch das Einwirkelement 6 sind im Wesentlichen kegelförmig ausgebildet, wobei das Einwirkelement 6 konzentrisch innerhalb des Filterelementes 5 angeordnet ist. Das Einwirkelement 6 ist dabei mittels zweier Lager 25 rotierbar um eine Rotationsachse 8 gelagert. 2 relates to a first embodiment of the backwashable air filter 2 , Shown is a Part of the filter chamber 16 of the vacuum cleaner 1 with a first housing part area 20 and a second housing part area 21 which are in a connection area 22 connected to each other. In the filter chamber 16 is the backwashable air filter 2 arranged, which is a filter element 5 and an active element 6 having. Both the filter element 5 as well as the active element 6 are formed substantially conical, wherein the active element 6 concentric within the filter element 5 is arranged. The active element 6 is by means of two bearings 25 rotatable about a rotation axis 8th stored.
  • Das Filterelement 5 weist entlang seines Umfanges ein Filtermaterial 14, hier ein Filtervlies, auf. Darüber hinaus weist das Filterelement 5 an seinen gegenüberliegenden Stirnseiten 26 einerseits eine Filterbodenplatte 24 und andererseits eine Saugluftaustrittsöffnung 15 auf, durch welche von dem Filterelement 5 gefilterte Luft das Filterelement 5 wieder in Richtung des Gebläses 19 verlassen kann.The filter element 5 has along its circumference a filter material 14 , here a filter fleece, on. In addition, the filter element has 5 on its opposite ends 26 on the one hand a filter bottom plate 24 and on the other hand, a Saugluftaustrittsöffnung 15 on, through which of the filter element 5 filtered air the filter element 5 again in the direction of the blower 19 can leave.
  • Das in dem Filterelement 5 angeordnete Einwirkelement 6 weist eine Umfangsfläche 11 sowie zwei Stirnseiten 10 auf. Auf der Umfangsfläche 11 ist eine Vielzahl von Spülluftaustrittsöffnungen 9 angeordnet, welche während eines Reinigungsbetriebs von Spülluft in eine dem Filterbetrieb des Filterelementes 5 entgegengesetzte Richtung durchströmt werden. Die Spülluftaustrittsöffnungen 9 sind dabei in Bezug auf die Rotationsachse 8 so angeordnet, dass die Flächennormalen der Spülluftaustrittsöffnungen 9 einen Winkel ungleich 0 Grad zu einer radialen Richtung aufweisen. Dadurch wird das Einwirkelement 6 im Sinne einer Rotationsluftdüse bei Durchströmung mit Luft in Rotation versetzt.That in the filter element 5 arranged acting element 6 has a peripheral surface 11 as well as two end faces 10 on. On the peripheral surface 11 is a variety of purge air outlet openings 9 arranged during a cleaning operation of purging air in a the filter operation of the filter element 5 flowed through the opposite direction. The scavenging air outlet openings 9 are in relation to the axis of rotation 8th arranged so that the surface normal of the scavenging air outlet openings 9 have an angle other than 0 degrees to a radial direction. This will be the active element 6 in the sense of a rotary air nozzle when flowing with air into rotation.
  • Die in Richtung des ersten Gehäuseteilbereichs 20 weisende Stirnseite 10 des Einwirkelementes 6 weist neben dem Saugluftaustritt 15 eine Nebenluftöffnung 7 auf. Der Nebenluftöffnung 7 ist ein Verschlusselement 12 zugeordnet, welches von der Kraft einer Feder 13 beaufschlagt ist. Die Nebenluftöffnung 7 ist strömungstechnisch mit der Umgebungsluft des Staubsaugers 1 verbunden. Gemäß dieser Ausführungsvariante sind das Einwirkelement 6 und die Nebenluftöffnung 7 dem zweiten Gehäuseteilbereich 21 zugeordnet, während das über einen Luftkanal mit der Nebenluftöffnung 7 verbundene Verschlusselement 12 innerhalb des ersten Gehäuseteilbereiches 20 angeordnet ist.The in the direction of the first housing part area 20 pointing forehead 10 of the active element 6 points next to the suction air outlet 15 a secondary air opening 7 on. The secondary air opening 7 is a closure element 12 assigned by the force of a spring 13 is charged. The secondary air opening 7 is fluidic with the ambient air of the vacuum cleaner 1 connected. According to this embodiment, the acting element 6 and the secondary air opening 7 the second housing part area 21 assigned while that via an air duct with the secondary air opening 7 connected closure element 12 within the first housing part area 20 is arranged.
  • 3 zeigt einen rückspülbaren Luftfilter 2 gemäß einer zweiten Ausführungsvariante. Dabei sind sowohl das Einwirkelement 6 mit der Nebenluftöffnung 7, als auch das Verschlusselement 12 innerhalb des zweiten Gehäuseteilbereiches 21 angeordnet. Gemäß dieser Ausführungsvariante weist das Filterelement 5 wiederum zwei Stirnseiten 26 auf, wobei die dem ersten Gehäuseteilbereich 20 zugewandte Stirnseite 26 den Saugluftaustritt 15 zu dem Gebläse 19 des Staubsaugers 1 aufweist, und wobei die zweite Stirnseite 26 der Nebenluftöffnung 7 des Einwirkelementes 6 zugeordnet ist. In 3 ist zudem die Ausbildung eines Saugkanals 18 innerhalb des zweiten Gehäuseteilbereiches 21 gezeigt, welcher durch eine Rückschlagklappe 23 strömungstechnisch von dem Sauggutraum 4 trennbar ist. Die Rückschlagklappe 23 kann ebenfalls durch eine Feder beaufschlagt sein und während eines Filterbetriebes durch den von dem Gebläse 19 erzeugten Unterdruck geöffnet werden. 3 shows a backwashable air filter 2 according to a second embodiment. Both are the active element 6 with the secondary air opening 7 , as well as the closure element 12 within the second housing part area 21 arranged. According to this embodiment, the filter element 5 again two end faces 26 on, wherein the the first housing part area 20 facing end face 26 the suction air outlet 15 to the fan 19 of the vacuum cleaner 1 and wherein the second end face 26 the secondary air opening 7 of the active element 6 assigned. In 3 is also the formation of a suction channel 18 within the second housing part area 21 shown by a non-return valve 23 fluidically from the suction chamber 4 is separable. The non-return valve 23 can also be acted upon by a spring and during a filter operation by that of the fan 19 generated negative pressure to be opened.
  • Die Erfindung funktioniert nun so, dass der Staubsauger 1 während der Reinigung einer Bodenfläche mit der Saugdüse 17 über die zu reinigende Fläche geführt wird. Dabei wird Sauggut mittels des Gebläses 19 in die Filterkammer 16 eingesaugt, in welcher der rückspülbare Luftfilter 2 angeordnet ist. Das eingesaugte Sauggut gelangt durch den Saugkanal 18 via der geöffneten Rückschlagklappe 23 in den Sauggutraum 4. Dort lagert sich das Sauggut an der dem Sauggutraum 4 zugewandten Seite des Filterelementes 5 an, während die gefilterte Reinluft durch den Reinluftraum 3 über den Saugluftaustritt 15 zu dem Gebläse 19 strömt. Dabei strömt die Reinluft auf der Reinluftseite des Filterelementes 5 zwischen dem Filtermaterial 14 und dem Einwirkelement 6 hindurch, ohne in das Einwirkelement 6 einzutreten.The invention now works so that the vacuum cleaner 1 while cleaning a floor surface with the suction nozzle 17 is guided over the surface to be cleaned. This is suction material by means of the blower 19 in the filter chamber 16 sucked in, in which the backwashable air filter 2 is arranged. The suctioned suction material passes through the suction channel 18 via the opened non-return flap 23 in the suction room 4 , There, the suction material is stored at the suction chamber 4 facing side of the filter element 5 while the filtered clean air through the clean air space 3 over the suction air outlet 15 to the fan 19 flows. The clean air flows on the clean air side of the filter element 5 between the filter material 14 and the action element 6 through, without in the action element 6 enter.
  • Während dieses Filterbetriebes lagert sich immer mehr Sauggut auf der dem Sauggutraum 4 zugewandten Seite des Filterelementes 5 ab, wodurch der von dem Gebläse 19 erzeugte Unterdruck innerhalb des Reinluftraumes 3 immer weiter ansteigt. Dieser Unterdruck greift an dem die Nebenluftöffnung 7 verschließenden Verschlusselement 12 an, so dass dieses ab einem bestimmten Unterdruck-Grenzwert entgegen der Rückstellkraft der Feder 13 von der Schließstellung in die Öffnungsstellung verlagert wird. Dadurch gelangt Nebenluft durch die Nebenluftöffnung 7 in das Einwirkelement 6. Die Nebenluft strömt aufgrund des Unterdrucks in das Einwirkelement 6 hinein und durch die Spülluftaustrittsöffnungen 9 in Richtung des Filtermaterials 14 des Filterelementes 5. Dabei bewirkt die Nebenluft eine Rotation des Einwirkelementes 6. Das Filterelement 5 wird auf der dem Reinluftraum 3 zugewandten Seite mit der Nebenluft beaufschlagt, wobei zumindest eine Teilmenge der Nebenluft das Filtermaterial 14 aus Richtung des Reinluftraumes 3 in Richtung des Sauggutraumes 4 durchströmt und/oder eine Teilmenge der Nebenluft die dem Reinluftraum 3 zugewandte Seite des Filtermaterials 14 berührt und dieses dabei in Schwingung versetzt. Im Übrigen gelangt die Nebenluft durch den Saugluftaustritt 15 des Filterelementes 5 zu dem Gebläse 19.During this filtering operation, more and more suction material accumulates on the suction chamber 4 facing side of the filter element 5 off, causing the blower 19 generated negative pressure within the clean air space 3 keeps on increasing. This negative pressure attacks on the secondary air opening 7 closing closure element 12 so that this from a certain negative pressure limit against the restoring force of the spring 13 is moved from the closed position to the open position. As a result, secondary air passes through the secondary air opening 7 in the action element 6 , The secondary air flows due to the negative pressure in the active element 6 into and through the scavenging air outlet openings 9 in the direction of the filter material 14 of the filter element 5 , The secondary air causes a rotation of the active element 6 , The filter element 5 is on the the clean air room 3 facing side exposed to the secondary air, wherein at least a subset of the secondary air, the filter material 14 from the direction of the clean air space 3 in the direction of the suction room 4 flows through and / or a subset of the secondary air to the clean air space 3 facing side of the filter material 14 touched and this vibrated. Incidentally, the secondary air passes through the Saugluftaustritt 15 of the filter element 5 to the fan 19 ,
  • Die aus dem Einwirkelement 6 ausströmende Nebenluft weist eine hohe Luftgeschwindigkeit auf. Dadurch wird das auf der Sauggutseite des Filterelementes 5 angelagerte Sauggut abgelöst und innerhalb des Sauggutraumes 4 umgelagert. Das Sauggut kann dabei wieder erneut auf das Filtermaterial 14 treffen, so dass eine kontinuierliche Reinigung und Belegung des Filtermaterials 14 erfolgt. Da die Geschwindigkeit der Nebenluft jedoch höher ist als die Geschwindigkeit der Saugluft zu dem Gebläse 19 überwiegt der Reinigungseffekt. The from the action element 6 escaping secondary air has a high air velocity. This will do so on the suction side of the filter element 5 accumulated suction material detached and within the suction chamber 4 rearranged. The suction material can again on the filter material 14 Meet, allowing a continuous cleaning and occupancy of the filter material 14 he follows. However, since the speed of the secondary air is higher than the speed of the suction air to the fan 19 outweighs the cleaning effect.
  • Sobald der Unterdruck, welcher zur Öffnung der Nebenluftöffnung 7 erforderlich ist, innerhalb des Reinluftraumes 3 wieder abnimmt (d. h. ein höherer Druck vorliegt), überwiegt die Rückstellkraft der Feder 13 des Verschlusselementes 12 die Saugkraft, so dass die Nebenluftöffnung 7 wieder verschlossen wird und ausschließlich Saugluft aus Richtung des Sauggutraumes 4 in Richtung des Reinluftraumes 3 strömt. Dadurch kann es erneut zu einer Anlagerung des Sauggutes an dem Filtermaterial 14 des Filterelementes 5 kommen, welche eine Zunahme des Unterdruckes auf der Reinluftseite des Filterelementes 5 bewirkt, so dass bei Überschreiten des Unterdruck-Grenzwertes wiederum ein Öffnen der Nebenluftöffnung 7 erfolgt.As soon as the negative pressure, which for opening the secondary air opening 7 is required, within the clean air space 3 decreases again (ie, a higher pressure is present), the restoring force of the spring outweighs 13 of the closure element 12 the suction force, so that the secondary air opening 7 is closed again and only suction from the direction of the suction chamber 4 in the direction of the clean air space 3 flows. This may again lead to an accumulation of the suction material on the filter material 14 of the filter element 5 come, which is an increase of the negative pressure on the clean air side of the filter element 5 causes, so when exceeding the negative pressure limit again opening the secondary air opening 7 he follows.
  • BezugszeichenlisteLIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 11
    Staubsaugervacuum cleaner
    22
    Luftfilterair filter
    33
    ReinluftraumClean air chamber
    44
    SauggutraumSauggutraum
    55
    Filterelementfilter element
    66
    Einwirkelementengaging member
    77
    NebenluftöffnungSecondary air opening
    88th
    Rotationsachseaxis of rotation
    99
    SpülluftaustrittsöffnungSpülluftaustrittsöffnung
    1010
    Stirnseitefront
    1111
    Umfangsflächeperipheral surface
    1212
    Verschlusselementclosure element
    1313
    Federfeather
    1414
    Filtermaterialfilter material
    1515
    SaugluftaustrittSaugluftaustritt
    1616
    Filterkammerfilter chamber
    1717
    Saugdüsesuction nozzle
    1818
    Saugkanalsuction
    1919
    Gebläsefan
    2020
    Erster GehäuseteilbereichFirst housing part area
    2121
    Zweiter GehäuseteilbereichSecond housing part area
    2222
    Verbindungsbereichconnecting area
    2323
    Rückschlagklappecheck valve
    2424
    FilterbodenplatteFilter bottom plate
    2525
    Lagercamp
    2626
    Stirnseitefront
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDE IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list of the documents listed by the applicant has been generated automatically and is included solely for the better information of the reader. The list is not part of the German patent or utility model application. The DPMA assumes no liability for any errors or omissions.
  • Zitierte PatentliteraturCited patent literature
    • DE 19517197 A1 [0003] DE 19517197 A1 [0003]

Claims (10)

  1. Luftfilter (2), insbesondere für einen Haushaltsstaubsauger (1), mit einem einen Reinluftraum (3) von einem Sauggutraum (4) trennenden Filterelement (5), welches in einem Filterbetrieb von zu reinigender Luft aus Richtung des Sauggutraumes (4) in Richtung des Reinluftraumes (3) durchströmt wird und mit einem zur Einwirkung auf das Filterelement (5) auf der Reinluftseite ausgebildeten Einwirkelement (6), dadurch gekennzeichnet, dass das Einwirkelement (6) bei beibehaltener Durchströmung des Filterelementes (5) von dem Sauggutraum (4) zu dem Reinluftraum (3) aufgrund einer unterdruckgesteuert auslösbaren, das Einwirkelement (6) beaufschlagenden Luftströmung zur zumindest partiell abreinigenden Einwirkung auf das Filterelement (5) aktivierbar ist.Air filter ( 2 ), in particular for a household vacuum cleaner ( 1 ), with a clean air space ( 3 ) from a suction chamber ( 4 ) separating filter element ( 5 ), which in a filter operation of air to be cleaned from the direction of the suction chamber ( 4 ) in the direction of the clean air space ( 3 ) is flowed through and with a for acting on the filter element ( 5 ) on the clean air side formed action element ( 6 ), characterized in that the action element ( 6 ) with maintained flow through the filter element ( 5 ) from the suction chamber ( 4 ) to the clean air space ( 3 ) due to a pressure controlled triggerable, the action element ( 6 ) impinging air flow for at least partially cleaning action on the filter element ( 5 ) is activated.
  2. Luftfilter (2) nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Einwirkelement (6) eine Nebenluftöffnung (7) aufweist, welche in Abhängigkeit von einem aufgrund angelagerten Sauggutes ansteigenden Unterdruck auf der Reinluftseite des Filterelementes (5) öffenbar ist, so dass während des Filterbetriebes Nebenluft durch das Einwirkelement (6) strömt und das Filterelement (5) aus Richtung des Reinluftraumes (3) in Richtung des Sauggutraumes (4) beaufschlagt.Air filter ( 2 ) according to claim 1, characterized in that the active element ( 6 ) a secondary air opening ( 7 ), which in dependence on a rising due to accumulated suction material negative pressure on the clean air side of the filter element ( 5 ) is openable, so that during the filter operation secondary air through the active element ( 6 ) flows and the filter element ( 5 ) from the direction of the clean air space ( 3 ) in the direction of the suction chamber ( 4 ).
  3. Luftfilter (2) nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass das Einwirkelement (6) eine um eine Rotationsachse (8) rotierbar gelagerte Rotationsluftdüse ist, welche mindestens eine eine Luftaustrittsrichtung vorgebende Spülluftaustrittsöffnung (9) aufweist, welche Luftaustrittsrichtung einen Winkel ungleich 0 Grad zu einer radialen Richtung aufweist, so dass die Rotationsluftdüse durch Beaufschlagung mit Luft in Rotation versetzbar ist.Air filter ( 2 ) according to claim 1 or 2, characterized in that the active element ( 6 ) one about a rotation axis ( 8th ) rotatably mounted rotary air nozzle, which at least one air outlet direction predetermined purge air outlet opening ( 9 ), which air outlet direction has an angle not equal to 0 degrees to a radial direction, so that the rotary air nozzle can be set in rotation by the application of air.
  4. Luftfilter (2) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Einwirkelement (6) im Wesentlichen die Form eines Zylinders oder Kegels aufweist, wobei eine Nebenluftöffnung (7) an einer Stirnseite (10) ausgebildet ist, und wobei die Umfangsfläche mindestens eine Spülluftaustrittsöffnung (9) aufweist.Air filter ( 2 ) according to one of the preceding claims, characterized in that the action element ( 6 ) has substantially the shape of a cylinder or cone, wherein a secondary air opening ( 7 ) on a front side ( 10 ) is formed, and wherein the peripheral surface at least one scavenging air outlet opening ( 9 ) having.
  5. Luftfilter (2) nach einem der Ansprüche 2 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Nebenluftöffnung (7) ein federbeaufschlagtes Verschlusselement (12) aufweist, welches entgegen der Federkraft von einer Schließstellung in eine Öffnungsstellung verlagerbar ist.Air filter ( 2 ) according to one of claims 2 to 4, characterized in that the secondary air opening ( 7 ) a spring-loaded closure element ( 12 ), which is displaceable against the spring force from a closed position to an open position.
  6. Luftfilter (2) nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Filterelement (5) im Wesentlichen als ein das Einwirkelement (6) umgebender Zylinder oder Kegel ausgebildet ist, wobei die Umfangsfläche des Zylinders oder Kegels ein Filtermaterial (14) aufweist, wobei einer Stirnseite (26) des Zylinders oder Kegels die Nebenluftöffnung (7) des Einwirkelementes (6) zugeordnet ist und wobei eine Stirnseite (26) einen Saugluftaustritt (15) zum Ausströmen von während eines Filterbetriebes mittels des Filterelementes (5) gereinigter Luft aufweist.Air filter ( 2 ) according to one of the preceding claims, characterized in that the filter element ( 5 ) essentially as the active element ( 6 ) is formed surrounding cylinder or cone, wherein the peripheral surface of the cylinder or cone a filter material ( 14 ), wherein one end face ( 26 ) of the cylinder or cone the secondary air opening ( 7 ) of the active element ( 6 ) and wherein one end face ( 26 ) a suction air outlet ( 15 ) for outflow during a filter operation by means of the filter element ( 5 ) has purified air.
  7. Staubsauger mit einem Luftfilter (2) nach einem der Ansprüche 1 bis 6.Vacuum cleaner with an air filter ( 2 ) according to one of claims 1 to 6.
  8. Verfahren zum Betrieb eines Luftfilters (2), insbesondere eines Luftfilters (2) nach einem der Ansprüche 1 bis 6, wobei ein einen Reinluftraum (3) von einem Sauggutraum (4) trennendes Filterelement (5) in einem Filterbetrieb von zu reinigender Saugluft aus Richtung des Sauggutraumes (4) in Richtung des Reinluftraumes (3) durchströmt wird, dadurch gekennzeichnet, dass ein zur Einwirkung auf das Filterelement (5) auf der Reinluftseite ausgebildetes Einwirkelement (6) bei beibehaltener Durchströmung des Filterelementes (5) von dem Sauggutraum (4) zum dem Reinluftraum (3) aufgrund einer unterdruckgesteuert auslösbaren, das Einwirkelement (6) beaufschlagenden Luftströmung zur zumindest partiell abreinigenden Einwirkung auf das Filterelement (5) aktiviert wird.Method for operating an air filter ( 2 ), in particular an air filter ( 2 ) according to one of claims 1 to 6, wherein a clean air space ( 3 ) from a suction chamber ( 4 ) separating filter element ( 5 ) in a filter operation of suction air to be cleaned from the direction of the suction chamber ( 4 ) in the direction of the clean air space ( 3 ) is flowed through, characterized in that one for acting on the filter element ( 5 ) on the clean air side formed acting element ( 6 ) with maintained flow through the filter element ( 5 ) from the suction chamber ( 4 ) to the clean air space ( 3 ) due to a pressure controlled triggerable, the action element ( 6 ) impinging air flow for at least partially cleaning action on the filter element ( 5 ) is activated.
  9. Verfahren nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, dass aufgrund des angelagerten Sauggutes ein Unterdruck auf der Reinluftseite des Filterelementes (5) ansteigt, wodurch eine Nebenluftöffnung (7) des Einwirkelementes (6) geöffnet wird, so dass während des Filterbetriebes Nebenluft durch das Einwirkelement (6) strömt und das Filterelement (5) aus Richtung des Reinluftraumes (3) in Richtung des Sauggutraumes (4) beaufschlagt wird.A method according to claim 8, characterized in that due to the accumulated suction a negative pressure on the clean air side of the filter element ( 5 ), whereby a secondary air opening ( 7 ) of the active element ( 6 ) is opened, so that during the filter operation secondary air through the active element ( 6 ) flows and the filter element ( 5 ) from the direction of the clean air space ( 3 ) in the direction of the suction chamber ( 4 ) is applied.
  10. Verfahren nach Anspruch 8 oder 9, dadurch gekennzeichnet, dass das Einwirkelement (6) aufgrund der Durchströmung mit Luft um eine Rotationsachse (8) rotiert, wobei das Filterelement (5) von zumindest einer Teilmenge der durch das Einwirkelement (6) strömenden Luft aus Richtung des Reinluftraumes (3) in Richtung des Sauggutraumes (4) beaufschlagt wird.Method according to claim 8 or 9, characterized in that the action element ( 6 ) due to the flow of air around an axis of rotation ( 8th ), wherein the filter element ( 5 ) of at least a subset of the through the active element ( 6 ) flowing air from the direction of the clean air space ( 3 ) in the direction of the suction chamber ( 4 ) is applied.
DE102015108558.5A 2015-05-29 2015-05-29 air filter Pending DE102015108558A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102015108558.5A DE102015108558A1 (en) 2015-05-29 2015-05-29 air filter

Applications Claiming Priority (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE102015108558.5A DE102015108558A1 (en) 2015-05-29 2015-05-29 air filter
CN201610294234.0A CN106175592B (en) 2015-05-29 2016-05-05 Air filter
TW105114103A TW201703714A (en) 2015-05-29 2016-05-06 Air filter comprising a filter element for separating a clean air space from a suction space
ITUA2016A003771A ITUA20163771A1 (en) 2015-05-29 2016-05-25 Air filter

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102015108558A1 true DE102015108558A1 (en) 2016-12-01

Family

ID=57281598

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE102015108558.5A Pending DE102015108558A1 (en) 2015-05-29 2015-05-29 air filter

Country Status (4)

Country Link
CN (1) CN106175592B (en)
DE (1) DE102015108558A1 (en)
IT (1) ITUA20163771A1 (en)
TW (1) TW201703714A (en)

Families Citing this family (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP3498142A1 (en) * 2017-12-18 2019-06-19 HILTI Aktiengesellschaft Efficient filter cleaning
JP2019187877A (en) * 2018-04-26 2019-10-31 日立グローバルライフソリューションズ株式会社 Vacuum cleaner
CN110644405B (en) * 2019-09-12 2021-02-09 广州越群环境工程服务有限公司 Dust-absorbing cleaning vehicle
CN111514354A (en) * 2020-05-09 2020-08-11 南京协心健康科技有限公司 Chlorine dioxide gel air disinfection device capable of adjusting release amount

Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19517197A1 (en) 1995-05-11 1996-11-14 Manfred Butsch Self-cleaning industrial vacuum cleaner

Family Cites Families (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN1076602A (en) * 1992-03-26 1993-09-29 陈继进 Universal dust collector
CN2335562Y (en) * 1998-01-05 1999-09-01 胡久明 Multifunctional cleaning machine
DE29813282U1 (en) * 1998-07-25 1999-12-09 Kloeber Martin Filter system for dust and pollutants
DE10321922A1 (en) * 2003-05-15 2004-12-02 BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH Device for removing particles from a separation room
KR100539762B1 (en) * 2004-03-09 2006-01-10 엘지전자 주식회사 Filter cleaning device for vacuum cleaner
JP4241493B2 (en) * 2004-04-28 2009-03-18 三洋電機株式会社 Dust collector for vacuum cleaner
JP4012227B2 (en) * 2005-10-31 2007-11-21 東芝コンシューママーケティング株式会社 Electric vacuum cleaner
JP4041150B2 (en) * 2006-03-31 2008-01-30 東芝コンシューママーケティング株式会社 Electric vacuum cleaner
DE102007059591A1 (en) * 2007-12-11 2009-06-18 Ufermann, Rüdiger Vacuum cleaner, has filter cleaning mechanism detachably or inseparably connected to filter base and axial centrically rotates and comprising rotary wings and bristles that are connected by bristles holders
RU2532017C1 (en) * 2011-02-11 2014-10-27 Альфред Кэрхер Гмбх Унд Ко. Кг Method of vacuum cleaner filter cleaning, and vacuum cleaner for method implementation
CN202044855U (en) * 2011-04-26 2011-11-23 无锡市宏博净化设备有限公司 Self-cleaning air filter with blow-down function
DE102014110940A1 (en) * 2014-08-01 2016-02-04 Vorwerk & Co. Interholding Gmbh Backwashable air filter

Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19517197A1 (en) 1995-05-11 1996-11-14 Manfred Butsch Self-cleaning industrial vacuum cleaner

Also Published As

Publication number Publication date
CN106175592A (en) 2016-12-07
ITUA20163771A1 (en) 2017-11-25
CN106175592B (en) 2020-09-22
TW201703714A (en) 2017-02-01

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE4030086C1 (en)
EP2220347B1 (en) Oil mist separator
EP2422865B1 (en) Welding smoke waste gas system
EP2129445B1 (en) Filter for cleaning a fluid
EP2276577B1 (en) Separator for a crankcase ventilation of an internal combustion engine
DE102011122632A1 (en) Centrifugal separator and filter arrangement
DE102012211245B4 (en) Vacuum cleaner with vortex separator
EP1868479B1 (en) Method for cleaning the filter of a vacuum cleaner and vacuum cleaner for carrying out said method
DE112007003054B4 (en) Gas-liquid inertia separator for removing liquid particles from a gas-liquid stream and method for separating oil from blow-by gas of an internal combustion engine
EP1237640B1 (en) Backflush filter device
EP1411244A2 (en) Noise damping device for an air compressor unit
EP1348874B1 (en) Silencer for compressed air
DE10101219C5 (en) A vacuum cleaner
EP2054170B1 (en) Cleaning device and method for cleaning a workpiece
DE102016204077A1 (en) turbocharger
EP2829309A1 (en) Multiple bellows filter with increased efficiency
DE102012112069A1 (en) pump
DE102004019057A1 (en) Integral air / oil coalescer for a centrifuge
DE112013003776T5 (en) Process and apparatus for separating liquid particles from a gas-liquid stream
EP1685784B1 (en) Suction device
EP1629762A2 (en) Suction device having a plurality of suction motors
DE60113122T2 (en) ROBOT FOR VACUUM CLEANING OF SWIMMING POOLS UNDER PRESSURE AND EXPERIENCE
DE10340366B4 (en) filter means
WO2010142544A1 (en) Oil mist separator
EP1661662A1 (en) Coarse separator for sucked dust