DE102010042740A1 - Discharge for Media - Google Patents

Discharge for Media

Info

Publication number
DE102010042740A1
DE102010042740A1 DE201010042740 DE102010042740A DE102010042740A1 DE 102010042740 A1 DE102010042740 A1 DE 102010042740A1 DE 201010042740 DE201010042740 DE 201010042740 DE 102010042740 A DE102010042740 A DE 102010042740A DE 102010042740 A1 DE102010042740 A1 DE 102010042740A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
base
medium
discharge
film
recess
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE201010042740
Other languages
German (de)
Inventor
Matthias Wochele
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
APTAR RADOLFZELL GMBH, DE
Original Assignee
Pfeiffer Ing Erich GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D81/00Containers, packaging elements, or packages, for contents presenting particular transport or storage problems, or adapted to be used for non-packaging purposes after removal of contents
    • B65D81/32Containers, packaging elements, or packages, for contents presenting particular transport or storage problems, or adapted to be used for non-packaging purposes after removal of contents for packaging two or more different materials which must be maintained separate prior to use in admixture
    • B65D81/3294Thermoformed trays or the like with a plurality of recesses for different materials located in different recesses
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M11/00Sprayers or atomisers specially adapted for therapeutic purposes
    • A61M11/006Sprayers or atomisers specially adapted for therapeutic purposes operated by applying mechanical pressure to the liquid to be sprayed or atomised
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M11/00Sprayers or atomisers specially adapted for therapeutic purposes
    • A61M11/006Sprayers or atomisers specially adapted for therapeutic purposes operated by applying mechanical pressure to the liquid to be sprayed or atomised
    • A61M11/008Sprayers or atomisers specially adapted for therapeutic purposes operated by applying mechanical pressure to the liquid to be sprayed or atomised by squeezing, e.g. using a flexible bottle or a bulb
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61MDEVICES FOR INTRODUCING MEDIA INTO, OR ONTO, THE BODY; DEVICES FOR TRANSDUCING BODY MEDIA OR FOR TAKING MEDIA FROM THE BODY; DEVICES FOR PRODUCING OR ENDING SLEEP OR STUPOR
    • A61M15/00Inhalators
    • A61M15/0028Inhalators using prepacked dosages, one for each application, e.g. capsules to be perforated or broken-up
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B05SPRAYING OR ATOMISING IN GENERAL; APPLYING LIQUIDS OR OTHER FLUENT MATERIALS TO SURFACES, IN GENERAL
    • B05BSPRAYING APPARATUS; ATOMISING APPARATUS; NOZZLES
    • B05B11/00Single-unit, i.e. unitary, hand-held apparatus comprising a container and a discharge nozzle attached thereto, in which flow of liquid or other fluent material is produced by the muscular energy of the operator at the moment of use or by an equivalent manipulator independent from the apparatus
    • B05B11/04Single-unit, i.e. unitary, hand-held apparatus comprising a container and a discharge nozzle attached thereto, in which flow of liquid or other fluent material is produced by the muscular energy of the operator at the moment of use or by an equivalent manipulator independent from the apparatus the flow being effected by deformation of container for liquid or other fluent material
    • B05B11/048Single-unit, i.e. unitary, hand-held apparatus comprising a container and a discharge nozzle attached thereto, in which flow of liquid or other fluent material is produced by the muscular energy of the operator at the moment of use or by an equivalent manipulator independent from the apparatus the flow being effected by deformation of container for liquid or other fluent material characterised by the container, e.g. this latter being surrounded by an enclosure, or the means for deforming it
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D75/00Packages comprising articles or materials partially or wholly enclosed in strips, sheets, blanks, tubes, or webs of flexible sheet material, e.g. in folded wrappers
    • B65D75/52Details
    • B65D75/527Tear-lines for separating a package into individual packages
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D83/00Containers or packages with special means for dispensing contents
    • B65D83/0094Containers having an external wall formed as, or with, a diaphragm or the like which is deformed to expel the contents
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D2221/00Small packaging specially adapted for product samples, single-use packages or échantillons

Abstract

Austragvorrichtung. Discharge.
Die Erfindung betrifft eine Austragvorrichtung (10) für ein Medium (62, 62'), insbesondere für ein flüssiges Medium, mit einem Mediumspeicher (60, 60'), in dem das Medium (62, 62') vor dem Austrag gelagert ist, mit einer Austragöffnung (26), durch die hindurch das Medium an eine Umgebung abgegeben werden kann, und mit einem Auslasskanal (75, 76, 76') zum Transport des Mediums vom Mediumspeicher (60, 60') zur Austragöffnung (26). The invention relates to a discharge (10) for a medium (62, 62 '), in particular for a liquid medium with a medium reservoir (60, 60'), in which the medium (62, 62 ') is mounted in front of the discharge, with a discharge opening (26), the media may be delivered to an environment through the, and with an outlet channel (75, 76, 76 ') for transporting the medium from the medium reservoir (60, 60') to the discharge opening (26). Die Erfindung betrifft weiterhin ein Verfahren zu Herstellung dieser Austragvorrichtung. The invention further relates to a process for the preparation of these discharge.
Erfindungsgemäß ist vorgesehen, dass According to the invention it is provided that
– die Austragvorrichtung (10) eine Basis (20) umfasst, - the discharge device (10) comprises a base (20),
– der Mediumspeicher (60) als eine zu einer Oberseite (22) der Basis (20) offene Vertiefung (70) vorgesehen ist, - the medium reservoir (60) as one to an upper side (22) of the base (20) open recess (70) is provided,
– die offene Seite der Vertiefung (70) durch eine verformbare Folie (50) verschlossen ist, - the open side of the recess (70) by a deformable foil (50) is closed,
– eine gegenüber der Basis (20) bewegliche Betätigungseinheit (40) vorgesehen mit einem Stempelabschnitt (44) aufweist, und - a relative to the base (20) movable operating unit (40) provided with a punch portion (44), and
– der Betätigungseinheit (40) derart geführt gegenüber der Basis (20) beweglich ist, dass durch eine Verlagerung der Betätigungseinheit (40) gegenüber der Basis (20) der Stempelabschnitt (44) in die Vertiefung einrücken kann, um dadurch das Medium (62) im Mediumspeicher (60) zur Austragöffnung (26) zu drücken. - the operating unit (40) guided such in relation to the base (20) is movable so that by a displacement of the actuating unit (40) against the base (20) of the punch portion (44) can engage into the recess, thereby the medium (62) to press in the medium reservoir (60) to the discharge opening (26).

Description

  • Anwendungsgebiet und Stand der Technik Application and state of the art
  • Die Erfindung betrifft eine Austragvorrichtung für ein Medium, insbesondere für ein flüssiges Medium, mit einem Mediumspeicher, in dem das Medium vor dem Austrag gelagert ist, mit einer Austragöffnung, durch die hindurch das Medium an eine Umgebung abgegeben werden kann, und mit einem Auslasskanal zum Transport des Mediums vom Mediumspeicher zur Austragöffnung. The invention relates to a discharge device for a medium, in particular for a liquid medium with a medium reservoir, in which the medium is stored before being discharged, with a discharge port, the medium can be delivered to an environment through the, and with an outlet channel for transport of the medium from the medium reservoir to the discharge opening. Die Erfindung betrifft weiterhin auch ein Verfahren zur Herstellung einer solchen Austragvorrichtung. The invention further relates to a method for producing such a discharge device.
  • Gattungsgemäße Austragvorrichtungen sind insbesondere für den kosmetischen und pharmazeutischen Bereich hinlänglich bekannt. Generic dispensing devices are particularly well known for the cosmetic and pharmaceutical fields. Sie erlauben es Benutzern, Medium gezielt auszutragen, beispielsweise indem eine Hautcreme auf der Haut aufgebracht wird oder ein Medikament nasal oder anderweitig verabreicht wird. They allow users, for example by a skin cream on the skin is applied or a drug is administered nasally or otherwise selectively discharge medium.
  • Eine Vielzahl bekannter Austragvorrichtungen ist so geartet, dass die durch Pumpvorrichtungen durch eine Mehrzahl von Betätigungen mehrfach Austragvorgänge bewirkt werden können. A variety of known discharge devices is such that the discharge processes can be effected by pumping devices by a plurality of operations repeatedly. Eine besondere Art von Austragvorrichtungen ist anders gestaltet, da bei ihr vorgesehen ist, dass das Medium aus dem Mediumspeicher durch eine einzige oder durch zwei Betätigung ausgebracht wird. A special type of discharge devices is designed differently, as is provided in her that the medium from the medium reservoir is discharged by a single or by two actuation. Derartige Austragvorrichtungen sind insbesondere für Proben, beispielsweise Kosmetikproben, verwendbar. Such dispensing devices are particularly useful for samples, such as cosmetic samples are usable. Auch bei Austragvorrichtungen für nasale Impfungen kann vorgesehen sein, dass der Mediumspeicher durch eine einzige Betätigung der Austragvorrichtung oder eventuell durch zwei aufeinander folgende Betätigungen geleert werden kann. Even with dispensing devices for nasal vaccines can be provided that the medium reservoir can be emptied by a single actuation of the discharge or possibly by two successive operations.
  • Im Zusammenhang mit sich epidemisch ausbreitenden Krankheiten kann es erforderlich sein, sehr kurzfristig eine Vielzahl von Austragvorrichtungen für Medikamente zur Verfügung zu stellen. In the context of an epidemic spreading diseases it may be necessary to provide short a variety of dispensing devices for medications available. Aus dem Stand der Technik bekannte Austragvorrichtungen weisen hierfür häufig einen eher ungeeigneten Aufbau auf, da sie zu komplex sind, um in kurzer Zeit in großer Zahl hergestellt und befüllt werden zu können. known from the prior art dispensing devices have this often a rather inappropriate structure because they are too complex to be produced in a short time in large numbers and filled to. Weiterhin ist es insbesondere im Bereich dieser Massenimpfungen auch erforderlich, besonders kostengünstige Austragvorrichtungen zur Verfügung stellen zu können. Furthermore, it is also particularly important in the field of mass vaccination to be able to provide particularly cost-dispensing devices are available.
  • Ein wesentlicher Aspekt der vorliegenden Erfindung liegt daher in einem besonders einfachen Aufbau entsprechender Austragvorrichtungen, bei der die Hauptbestandteile eine weitgehend starre Basis und eine demgegenüber verformbare Folie sind, die gemeinsam den Mediumsspeicher begrenzen. Therefore, an essential aspect of the present invention resides in a particularly simple construction of corresponding discharge devices, in which the main components are a substantially rigid base and a deformable contrast film, which jointly delimit the medium reservoir.
  • Der Stand der Technik zeigt derartiges oder ähnliches in einigen Dokumenten. The prior art shows such or similar in some documents. So ist aus der Thus, from the WO 2006/029600 A1 WO 2006/029600 A1 eine Mehrkammerverpackung bekannt, bei der ein Bodenteil mit Näpfen durch eine Deckfolie verschlossen ist. discloses a multi-compartment package in which a bottom portion is sealed with wells by a cover foil. Aus der From the DE 29 22 754 DE 29 22 754 ist eine Packung bekannt, die zum Versprühen von Flüssigkeit ausgebildet ist und aus Folien aufgebaut ist. discloses a package which is designed for spraying liquid and is made up of films. Aus der From the DE 201 02 282 U1 DE 201 02 282 U1 ist ein Applikator bekannt, der eine Bodenfolie und eine Deckfolie aufweist, zwischen denen ein Flüssigkeitsspeicher vorgesehen ist. discloses an applicator having a bottom sheet and a cover sheet between which a liquid reservoir is provided. Dieser Applikator verfügt über eine durch die Bodenfolie und die Deckfolie definierte Ausgabeöffnung, die durch Abbrechen eines Verschlussabschnittes geöffnet werden kann. This applicator has a defined by the bottom sheet and the top sheet discharge port, which can be opened by breaking a closure section. Aus der From the DE 69715476 DE 69715476 ist eine Austragvorrichtung bekannt, die über einen Träger und einen darauf aufgebrachten Barrierefilm verfügt, zwischen denen ein Flüssigkeitsspeicher vorgesehen ist. is known a discharge device, which has a carrier and a barrier film applied thereto, between which a liquid reservoir is provided. Hierbei ist weiter vorgesehen, dass ein Bereich des Trägers umklappbar ist, um auf den Flüssigkeitsbehälter zum Zwecke des Austrags Druck ausüben zu können. Here, it is further provided that an area of ​​the carrier is folded in order to exert pressure on the liquid container for the purpose of discharge. Die The DE 602 04 176 T2 DE 602 04 176 T2 , die , the DE 699 02 476 T2 DE 699 02 476 T2 , die , the DE 602 02 776 T2 DE 602 02 776 T2 und die and the DE 20 2005 000 931 U1 DE 20 2005 000 931 U1 stellen weitere im Zusammenhang mit der vorliegenden Erfindung interessante Dokumente des Standes der Technik dar. provide further in connection with the present invention interesting documents of the prior art.
  • Aufgabe und Lösung Problem and Solution
  • Aufgabe der Erfindung ist es, eine gattungsgemäße Austragvorrichtung zur Verfügung zu stellen, die einen günstigen Herstellungspreis mit einem gut reproduzierbaren Austragverhalten verbindet. The object of the invention is to provide a generic discharge device available that combines a low cost price with a well reproducible Austragverhalten.
  • Erfindungsgemäß wird dies dadurch erreicht, dass eine gattungsgemäße Austragvorrichtung zusätzlich die nachfolgenden Merkmale aufweist. According to the invention this is achieved in that a generic discharge device additionally has the following features. Die Austragvorrichtung verfügt über eine Basis und eine verformbare Folie, wobei der Mediumspeicher als eine zu einer Oberseite der Basis offene Vertiefung in der Basis vorgesehen ist und wobei diese offene Vertiefung durch die verformbare Folie verschlossen ist. The discharge device has a base and a deformable film, the storage medium open recess is provided in the base as a base and to an upper surface of said open recess is closed by the deformable film. Weiterhin ist eine gegenüber der Basis bewegliche Betätigungseinheit vorgesehen, welche einen Stempelabschnitt aufweist. Furthermore, a base opposite the movable operation unit is provided, which comprises a stamp portion. Die Betätigungseinheit ist derart gegenüber der Basis beweglich geführt, dass durch eine Verlagerung der Betätigungseinheit gegenüber der Basis der Stempelabschnitt in die genannte Vertiefung einrücken und diese Medienspeicher vorzugsweise weitgehend vollständig ausfüllen kann, um dadurch das Medium im Mediumspeicher zur Austragöffnung zu drücken. The actuator unit is movably guided in such a way against the base that engage by a displacement of the actuating unit relative to the base of the stamp portion in said well, and this media storage can largely completely fill preferably, to thereby press the medium in the medium reservoir to the discharge opening.
  • Eine erfindungsgemäße Austragvorrichtung weist somit drei Hauptbestandteile auf: Die Basis ist ein weitgehend starres Bauteil, vorzugsweise aus Kunststoff, in dem eine Vertiefung vorgesehen ist. A discharge device according to the invention thus has three main components: The base is a substantially rigid component, preferably made of plastic, in which a recess is provided. Diese Basis ist an einer Oberseite zumindest abschnittsweise durch die vorzugsweise plastisch verformbare Folie überdeckt, welche dadurch zumindest im fertig gestellten Zustand der Austragvorrichtung das in der Vertiefung der Basis vorgesehene Medium in der Vertiefung hält. This base is at least covered on an upper side portion, by the preferably plastically deformable foil, which thereby holds the provided in the recess of the base medium in the groove at least in the finished state of the discharge device. Vorzugsweise ist jener Teil der Folie, der die offene Seite der Vertiefung verschließt, zumindest in einer Erstreckungsrichtung weitgehend eben und verbindet somit die an die Vertiefung angrenzenden Ränder der Oberseite der Basis unmittelbar miteinander. Preferably, that part of the film which closes the open side of the recess, at least in a direction of extension substantially planar and thus connects the adjacent edges of the recess of the top of the base to each other directly. In einer dazu orthogonalen Erstreckungsrichtung muss die Folie nicht zwingend eben sein. In an orthogonal direction of extension, the film need not necessarily be flat. Dies wird im Weiteren noch erläutert. This will be explained below.
  • Zum Ausbringen des Mediums, das nach Fertigstellen der Austragvorrichtung im Mediumspeicher gelagert ist, ist vorgesehen, dass der genannte Stempelabschnitt in die Vertiefung eindringt. For discharging the medium which is stored in the storage medium after completion of the discharge, it is provided that said stamp portion penetrates into the recess. Hierdurch wird das Volumen des Mediumspeichers reduziert und das Medium in den Auslasskanal in Richtung der Austragöffnung gedrückt. In this way, the volume of the medium reservoir is reduced, and the medium is pressed into the outlet channel in the direction of the discharge opening. Dabei ist vorgesehen, dass die Folie ausreichend dehnfähig ist, um beim Einrücken des Stempelabschnitts bis in dessen Endlage nicht zu reißen oder anderweitig flüssigkeitsundicht zu werden. It is provided that the film is sufficiently stretchable so as not to tear or during engagement of the punch section up to its end position to be otherwise fluid-tight. Der Stempelabschnitt ist an einer Betätigungseinheit vorgesehen, die gegenüber der Basis geführt beweglich ist und die vorzugsweise zur unmittelbaren Kraftbeaufschlagung durch den Benutzer vorgesehen ist. The stamp portion is provided on an operating unit which is guided relative to the base moves, and which is preferably intended for direct application of force by the user. Es handelt sich somit nicht um einen vom Benutzer frei zu handhabenden Betätigungsabschnitt, der zum Einrücken des Stempelabschnitts gezielt ausgerichtet werden muss, sondern um einen Stempelabschnitt, der gemeinsam mit dem Betätigungsabschnitt entlang eines Bewegungspfades beweglich ist und der somit ohne besondere Geschicklichkeit in die Vertiefung eingetaucht werden kann. thus it is not a free-to-use by the user operating portion must be targeted for engaging the stamp portion, but a piston portion which is movable together with the operation portion along a path of travel and thus immersed into the recess without any special dexterity can. Das Medium, welches aus dem Mediumspeicher herausgedrückt wird, wird in den Auslasskanal hineingedrückt, welcher zur Austragöffnung führt. The medium which is pressed out of the medium reservoir is pressed into the outlet channel which leads to the discharge opening.
  • Dieser Auslasskanal ist vorzugsweise zumindest abschnittsweise ebenso wie der Mediumspeicher gemeinsam durch die Basis und die Folie umfänglich begrenzt. This outlet duct is preferably at least in sections, as well as the limited storage medium together circumferentially by the base and the film. Hierdurch ist es möglich, eine Unterbrechungsstelle im Auslasskanal vorzusehen, an der die Folie derart mit der Basis verbunden ist, dass zunächst eine Unterbrechung des Auslasskanals besteht, welche den Mediumspeicher von der Austragöffnung trennt. This makes it possible to provide a point of interruption in the exhaust passage to which the film is so connected to the base, that initially there is an interruption of the outlet channel, which separates the storage medium from the discharge port. Erst im Zuge der Betätigung wird durch die Druckerhöhung im Mediumspeicher ein Druckniveau erreicht, welches ausreicht, um im Bereich dieser Unterbrechungsstelle die Folie und die Basis voneinander zu trennen, so dass der Zugang für das Medium bis zur Austragöffnung oder bis zu einer weiteren Unterbrechungsstelle geöffnet wird. Only in the course of the operation, a pressure level is reached by the pressure increase in the medium reservoir, which is sufficient to separate the area of ​​this interruption point, the film and the base from each other, so that the access to the medium is opened up to the discharge opening or to a further interruption point , Zu diesem Zweck ist es weiterhin von Vorteil, wenn unmittelbar vor der genannten Unterbrechungsstelle eine Funktionskammer in Form einer Vertiefung im Basisteil vorgesehen ist. For this purpose it is further advantageous when a function chamber is provided in the form of a recess in the base part immediately before the said interruption. Diese Funktionskammer ist ebenfalls durch die Basis und die Folie begrenzt, wobei die Breite der Funktionskammer wesentlich größer als deren Höhe ist, welche durch den Abstand der Basis von der Folie definiert wird. This feature chamber is also limited by the base and the film, the width of the functional chamber is substantially greater than its height, which is defined by the distance of the base of the film. Vorzugsweise ist die Breite mindestens um Faktor 2, insbesondere vorzugsweise mindestens um Faktor 3, größer als die Höhe der Funktionskammer. Preferably, the width at least by a factor of 2, in particular preferably at least by a factor of 3 greater than the height of the function chamber. Im Bereich der Funktionskammer ist die Folie nicht mit der Basis verbunden, so dass das aus dem Mediumspeicher stammende Medium hier problemlos einströmen kann und aufgrund der durch die hohe Breite vergleichsweise großen Fläche der Folie im Bereich der Funktionskammer in der Lage ist, diese mit einer vergleichsweise großen Kraft zu beaufschlagen, die ausreicht, um die Unterbrechungsstelle zu öffnen. In the area of ​​the function chamber, the foil is not connected to the base, so that the product derived from the medium storage medium can flow easily here and due to the high width comparatively large surface of the film in the region of the functional chamber is able to do this with a comparatively to apply great force sufficient to open the point of interruption.
  • Die Unterbrechungsstelle gewährleistet einerseits, dass Verunreinigungen während einer Lagerzeit nicht in das Medium gelangen können. The interruption point one hand ensures that contaminants during a storage time can not get into the medium. Sie gewährleistet weiterhin, dass das Medium nicht aufgrund der Orientierung der Austragvorrichtung aus dieser entweichen kann. They continue to ensure that the media can not escape from this due to the orientation of the discharge. Darüber hinaus kann die Unterbrechungsstelle eine Druckpunktfunktion übernehmen, da es eines weitgehend, definierten Drucks in der Funktionskammer bedarf, um die Unterbrechungsstelle zu öffnen. Moreover, the point of interruption can take over a pressure point function, because it requires a large extent, defined pressure in the operation chamber to open the point of interruption. Die zum Aufbau dieses Druckes erforderliche Kraft bei der Bewegung des Betätigungsabschnitts mit Stempelabschnitt gewährleistet, dass nach Öffnen der Unterbrechungsstelle ein vollständiger Mediumaustrag erzielt wird. ensures the necessary force for the construction of this pressure during the movement of the operating portion with stamp section that, after opening the interrupt point, a complete medium discharge is achieved. Das Basisteil ist, wie schon oben erwähnt, vorzugsweise als Kunststoffteil ausgebildet und in sich weitgehend starr. The base member is, as already mentioned above, preferably formed as a plastic part and substantially rigid in itself. Es kann insbesondere als Polyolefin-Bauteil, insbesondere als PP- oder als PE-Bauteil, mit einer mittleren Wandungsstärke von mindestens 0,5 mm ausgebildet sein. It may be formed as a polyolefin component, in particular as PP or PE as a component, with an average wall thickness of at least 0.5 mm in particular.
  • Die Folie ist demgegenüber wesentlich dünner ausgebildet und weist eine Stärke von maximal 200 μm, vorzugsweise maximal 100 μm auf. The film is formed substantially thinner contrast, and has a thickness of at most 200 microns, preferably at most 100 .mu.m. Je nach Aufbau der Folie ist auch eine Dicke von weniger als 30 μm möglich. Depending on the construction of the film also has a thickness of less than 30 microns is possible. Die Folie kann als Kunststofffolie oder als Metallfolie, insbesondere Aluminiumfolie, ausgebildet sein. The film may be formed as a plastic film or a metal foil, especially aluminum foil. Bevorzugt ist es, wenn die Folie als Verbundfolie ausgebildet ist und mindestens eine Kunststofffolienschicht sowie mindestens eine Metallfolienschicht aufweist. It is preferred if the film is formed as a composite film and at least one plastic film layer and at least one metal foil layer. Dabei gewährleistet die Metallfolienschicht insbesondere, dass keinerlei Medium aus dem Mediumspeicher herausdiffundieren kann. The metal foil layer ensures in particular that no medium can diffuse out of the medium reservoir. Durch die Kunststofffolienschicht wird insbesondere gewährleistet, dass beim Eindringen des Stempelabschnitts die erforderliche Dehnbarkeit der Folie gewährleistet bleibt, die erforderlich ist, um ein Austreten des Mediums im Bereich eines Folienrisses zu vermeiden. The plastic film layer is ensured in particular that the necessary extensibility of the film is ensured at the penetration of the punch portion which is required to prevent leakage of the medium in the area of ​​film tear. Unabhängig von den Materialien ist es bei einer Folie mit mehreren Folienlagen von Vorteil, wenn mindestens eine Folienlage eine Reißdehnung aufweist, die ausreichend hoch ist, um bei einem vollständigen Eindringen des Stempelabschnitts in die Vertiefung dennoch kein Reißen dieser Folienlage zuzulassen. Regardless of the materials, it is at a film with a plurality of foil layers of advantage if at least one film layer having an elongation at break that is sufficiently high to allow yet no rupture of this film layer on a complete penetration of the stamp portion in the recess. Vorzugsweise ist eine zweite Folienlage gezielt so ausgelegt, dass ihre Reißdehnung ausreichend gering ist, dass sie beim Eindringen des Stempelabschnitts in die Vertiefung bestimmungsgemäß reißt. Preferably, a second film layer is designed specifically so that their elongation at break is sufficiently low that it breaks as intended in the groove during penetration of the punch portion. Hierzu weist die dehnfähigere Folienlage vorzugsweise eine Reißdehnung von mindestens 30% auf, während die weniger dehnfähige Folie eine Reißdehnung von maximal 25% aufweist. For this purpose, preferably, the dehnfähigere film layer on an elongation at break of at least 30%, while the less extensible film having an elongation at break of at most 25%. Insbesondere kann die oben genannte Kunststofflage die erste der beiden Folienlagen bilden und die Metalllage, insbesondere die Aluminiumlage, die zweite Folienlage bilden. In particular, the plastic layer above may form the first of the two film layers, and form the metal layer, in particular the aluminum layer, the second film layer. Die Auslegung dieser Folienlagen derart, dass eine der beiden Folien beim Eindringen des Stempelabschnitts in die Vertiefung reißt, führt ebenfalls zu einer Druckpunktfunktion, da der Widerstand der Folie gegen das Eindringen des Stempelabschnitts bis zum Reißen der weniger dehnfähigen Folienlage wesentlich größer ist und mit dem Reißen der Folienlage eine schlagartige Verminderung erfährt. The interpretation of this film layers such that one of the two films during penetration of the punch portion snaps into the recess, also leads to a stage function, since the resistance of film to the penetration of the punch portion to break the less stretchable foil layer is substantially larger and the tearing the film layer undergoes a sudden decrease.
  • Zur Verbindung der Folie an die Basis kann Klebtechnik verwendet werden. To connect the foil to the base bonding technology can be used. Bevorzugt ist es jedoch, wenn eine Schweißverbindung geschaffen wird, beispielsweise durch thermisches Siegeln oder durch Ultraschalschweißen. It is preferred, however, when a welded connection is provided for example by thermal sealing or by ultrasonic welding. Zur Erzeugung einer solchen Verbindung ist es von Vorteil, wenn die Folie als Kunststofffolie ausgebildet ist oder zumindest eine Folienlage aus Kunststoff aufweist, die in Richtung der Basis weist, wobei die Verbindbarkeit besonders gut ist, wenn die gleiche Kunststoffsorte, beispielsweise PP, für diese Folienlage und für die Basis Verwendung findet. In order to produce such a compound, it is advantageous when the film is formed as a plastic film or comprising at least one film layer made of plastic which has in the direction of the base, the connectivity is particularly good, if the same type of plastic, such as PP, for this foil layer and for the base is used.
  • Durch das Eindringen des Stempelabschnitts in die Vertiefung kann das zuvor im Mediumspeicher, der durch die Vertiefung gebildet wird, enthaltene Medium in sehr reproduzierbarer Weise ausgetragen werden. By the penetration of the stamp portion in the recess above the medium in the medium reservoir, which is formed by the recess contained can be discharged in a very reproducible manner. Die Formgebung des Stempelabschnitts und die Beweglichkeit der Betätigungseinheit sind hierzu vorzugsweise derart an die Form der Vertiefung angepasst, dass durch das Einrücken des geführt beweglichen Stempelabschnitts in die Vertiefung mindestens 90% des Inhalts des Mediumspeichers aus dem Mediumspeicher herausgedrückt werden können. The shaping of the stamp portion and the mobility of the actuating unit are for this purpose preferably so adapted to the shape of the depression that can be pressed out of the medium reservoir by the engagement of the guided movable die portion in the recess at least 90% of the content of the medium reservoir. Hierfür weisen der Stempelabschnitt und die Vertiefung weitgehend korrespondierende Formgebungen auf. For this purpose, the punch section and the depression have largely to corresponding shapes. Weiterhin ist die Vertiefung vorzugsweise als weitgehend kantenfreie Wölbung ausgebildet, worunter zu verstehen ist, dass an der Innenseite der Vertiefung, die als Mediumspeicher dient, keine Wandungsfläche mit Krümmungsradien kleiner 2 mm vorgesehen ist. Further, the recess is preferably formed as a largely edgeless curvature, by which is meant that is provided on the inside of the recess which serves as a medium reservoir, no wall surface with radii of curvature smaller than 2 mm. Hierdurch werden Todräume vermieden, die sich daraus ergeben könnten, dass der Stempelabschnitt beim Eindringen verkantet oder hängen bleibt. Thereby dead spaces are avoided that could arise from the fact that the stamp section canted or inrush stuck.
  • Das Volumen des Mediumspeichers vor Beginn des Austragvorgangs kann je nach Anwendungszweck verschieden groß sein. The volume of the medium reservoir prior to the start of the discharge process can be different sizes depending on the application. Vorzugsweise liegt es im Bereich zwischen zwei 2 μl und 2 ml, insbesondere vorzugsweise im Bereich zwischen 50 μl und 250 μl. Preferably it is in the range between two 2 ul and 2 ml, most preferably in the range between 50 .mu.l and 250 .mu.l. Eine besonders gute Austragcharakteristik lässt sich dadurch erzielen, dass die geringste Ausdehnung des Mediumspeichers in der Ebene der Oberseite zur maximalen Tiefe in einem Verhältnis zwischen 1:1 und 3:1 steht. A particularly good discharge characteristic can be achieved by the fact that the smallest dimension of the medium reservoir in the plane of the top surface to the maximum depth in a ratio between 1: is 1: 1 and 3. FIG. Je größerer dieses Verhältnis ist, desto breiter ist die Vertiefung im Verhältnis zu ihrer Tiefe. Depending greater this ratio, the broader the recess in relation to their depth. Wenn sie sehr breit ist, sind ein gleichmäßiges Eindringen des Stempelabschnitts und ein reproduzierbarer Mediumaustrag nicht mehr gewährleistet. If it is very broad, uniform penetration of the punch section and a reproducible dispensing of medium are no longer guaranteed. Wenn das Verhältnis zu klein wir, so wird die Folie bis zur Endlage des Stempelabschnitts umso weiter gedehnt, wodurch die Gefahr eines Versagens der Folie entsteht. If the ratio is too small, we, the film is further stretched to the end position of the stamp portion more, whereby the risk of failure of the film formed.
  • Vorzugsweise weist die Basis an der Oberseite eine weitgehend ebene obere Abschlussfläche auf, die die Vertiefung zumindest teilweise umgibt, wobei die Folie zumindest zum überwiegenden Teil vor dem Einrücken des Stempelabschnitts in die Vertiefung parallel zu dieser Abschlussfläche an der Abschlussfläche befestigt ist. Preferably, the base at the top of a substantially planar upper end surface that surrounds the recess at least partly, wherein the foil is fixed at least for the most part before the engagement of the stamp portion in the recess parallel to said end surface at the end surface. Somit kann die Folie oder zumindest ein überwiegender Teil von ihr als weitgehend ebene Folie Verwendung finden, ohne eine komplexe Formgebung der Oberseite nachbilden zu müssen. Thus, can be used as a substantially planar film, the film or at least a major part of it, without having to reproduce a complex shape of the top. Hierdurch wird die Montage einfach gehalten. Thereby, the assembly becomes easy. Unter einer weitgehend ebenen oberen Abschlussfläche wird eine Ebenheit von maximal 1 mm verstanden. Under a substantially flat top end surface has a flatness of at most 1 mm, is understood. Die Abschlussfläche ist somit zwischen zwei voneinander um maximal 1 mm beabstandeten Ebenen angeordnet. The end surface is thus disposed between two spaced apart by a maximum of 1 mm levels. Leichte Abweichungen von der Ebenheit kann es im Bereich der oberen Abschlussfläche einerseits dadurch geben, dass vorzugsweise ein Siegelwulst an der oberen Abschlussfläche der Basis vorgesehen ist, welcher alle zur Oberseite offenen Flüssigkeitsführenden Kanäle und Kammern umgibt und der bei der Aufbringung der Folie gewährleistet, dass eine feste Verbindung zwischen der Folie und der Basis zumindest im Bereich dieses Siegelwulstes erzielt wird. Slight deviations from planarity, there may be characterized in the region of the upper end surface on the one hand that a Siegelwulst is provided on the upper end surface of the base, preferably which surrounds all open to the top liquid-conducting channels and chambers and to ensure in film fabrication, that a fixed connection between the film and the base at least in the region of this Siegelwulstes is achieved. Zum anderen kann eine beabsichtigte Abweichung von der Ebenheit der oberen Abschlussfläche dann gegeben sein, wenn die Abschlussfläche eine leichte Krümmung aufweist, so dass nach Anbringung der Folie auf der Abschlussfläche auch dieser in Art eines Flächenabschnitts eines Zylinders leicht gewölbt ist. On the other intentional deviation from flatness of the top end face may be provided if the end surface has a slight curvature so that, after attachment of the film on the end surface even this is slightly curved in the manner of a surface portion of a cylinder. Diese Wölbung führt vor der endgültigen und vollständigen Anbringung der Folie an der Basis zu einer Stabilität der Folie gegen Verformung, deren Vorteil im Weiteren noch erläutert wird. This curvature results prior to final and complete attachment of the film to the base to a stability of the film to deformation, the advantage will be explained in the following.
  • Die Übergangskante, die die Vertiefung von den die Vertiefung umgebenden Abschnitten der Oberseite der Basis trennt, ist bei einer Austragvorrichtung, bei der die obere Abschlussfläche die Vertiefung vollständig umgibt, ebenfalls vollständig in der Ebene dieser Abschlussfläche angeordnet. The transition edge that separates the depression of the area surrounding the recess portions of the top of the base, wherein a discharge device, wherein the upper end surface completely surrounds the recess, also located entirely in the plane of said end surface. Es kann jedoch von Vorteil sein, wenn sich die Übergangskante nur zum Teil, insbesondere zum überwiegenden Teil, parallel zur weitgehend ebenen Abschlussfläche erstreckt, ein Teil der Übergangskante jedoch an einer gegenüber der Abschlussfläche angewinkelten Zusatzfläche der Oberseite vorgesehen ist. However, it may be of advantage when the transition edge only partially, in particular for the most part, parallel to the substantially flat end surface part of the transition edge but extends, on a opposite the end surface angled additional area of ​​the upper surface is provided. Diese Zusatzfläche, die im Mittel gegenüber der Abschlussfläche leicht angewinkelt ist, vorzugsweise in einem mittleren Winkel von kleiner 30°, kann vollständig eben oder auch leicht gewölbt ausgebildet sein. This additional surface, which is slightly bent in the middle relative to the end surface, preferably in a central angle of less than 30 °, may be completely flat or even slightly arched. Bei einer solchen Gestaltung mit angewinkelter Zusatzfläche erstreckt die Vertiefung bis in den Bereich dieser Zusatzfläche, so dass ein Teil der Übergangskante der Vertiefung an dieser Zusatzfläche angeordnet ist. In such a design with angled auxiliary surface, the depression extends into the region of this additional surface extends such that a part of the transition edge of the recess at this additional surface is arranged. Bei einer solchen Gestaltung ist die Folie, die den durch die Vertiefung gebildeten Mediumspeicher oberseitig abschließt, nicht vollständig eben ausgebildet, sondern zumindest im Übergangsbereich zwischen der oberen Abschlussfläche und der Zusatzfläche gewölbt oder geknickt, vorzugsweise mit einem Radius kleiner 3 mm. In such a configuration, the film which closes the medium reservoir formed by the recess on the top side, is not formed flat entirely, but at least curved or bent in the transition area between the top end surface and the auxiliary surface, preferably with a radius of less than 3 mm. Eine solche Gestaltung stellt einen besonderen Vorteil bei der Befüllung einer erfindungsgemäßen Austragvorrichtung dar, da die Folie zunächst ausschließlich im Bereich der Abschlussfläche an der Basis befestigt werden kann, so dass sie im Bereich der Zusatzfläche noch zunächst gegenüber dieser beabstandet bleibt. Such a design is a particular advantage in the filling of a dispensing device according to the invention, since the film can first be exclusively in the region of the end surface are secured to the base so that it remains spaced in the area of ​​additional space or first relative thereto. Somit ist die Vertiefung zunächst noch teilweise offen, so dass trotz der bereits teilweisen oder sogar weitgehenden Anbringung der Folie an der Basis eine Befüllung der Vertiefung mit dem Medium möglich bleibt. Thus, the recess is first partially open yet, so that, despite the already partial or even extensive attachment of the film to the base is possible to fill the well with the medium. Erst wenn dies geschehen ist, wird anschließend der verbliebene noch freie Teil der Folie mit der Zusatzfläche verbunden, um den Mediumspeicher gegenüber einer Umgebung zu isolieren. Only when this is done, the remaining portion of the film still available to the auxiliary surface is connected subsequently to isolate the medium reservoir to an environment. Weiterhin kann bei der Anwendung dieser Knick in der Folie im Bereich der offenen Seite der Vertiefung von Vorteil sein, da bei einer entsprechenden Beweglichkeit der Betätigungseinheit und damit des Stempelabschnitts vorgesehen sein kann, dass der Stempelabschnitt während einer Betätigung zunächst im Übergangsbereich zwischen der Abschlussfläche und der Zusatzfläche in Kontakt mit der die Vertiefung abschließenden Folie kommt. Further, in the application of this bend in the sheet in the region of the open side of the recess can be advantageous because it can be provided with a corresponding mobility of the actuating unit and thus of the stamp portion, the stamp portion during an operation initially in the transition region between the end surface and the additional surface in contact with the recess takes the final film. Dabei fällt aufgrund der dort bestehenden konvexen Formgebung der Folie der Beginn der Verformung der Folie im Zuge des Austragvorgangs leichter, da sich zunächst nur ein uniaxialer und kein biaxialer Spannungszustand in der Folie einstellt. In this case, due to the existing there convex shaping of the film of the beginning of the deformation of the film in the course of the discharging operation is easier, since initially only a uniaxial and no biaxial stress state in the film sets.
  • Allerdings können neben der oben beschriebenen Methode, bei der die Folie teilweise bereits an der Basis befestigt ist, wenn der Mediumspeicher mit Medium befüllt wird, auch alternative Methoden Verwendung finden. However, in addition to the above-described method in which the film is already partly fixed to the base when the storage medium is filled with medium, also find use alternative methods. So kann die Folie beispielsweise erst aufgebracht werden, wenn die Vertiefung bereits mit Medium befüllt ist. Thus, the film can for example be applied only when the recess is already filled with medium. Auch können in der Basis eine separate Befüllungsöffnung und gegebenenfalls eine zusätzliche Entlüftungsöffnung vorgesehen sein, welche nach abgeschlossener Befüllung verschlossen, beispielsweise zugeschweißt, wird. A separate filling opening and, optionally, an additional vent may be provided in the base, which closed after completion of filling, for example welded, is.
  • Die geführte Beweglichkeit der Betätigungseinheit gegenüber der Basis kann derart ausgestaltet sein, dass die Betätigungseinheit linear geradlinig gegenüber der Basis beweglich ist. The guided mobility of the actuating unit relative to the base may be configured such that the actuator unit opposite to the base is linearly movable linearly. Von Vorteil ist jedoch eine Gestaltung, bei der die Betätigungseinheit schwenkbar an der Basis angelenkt ist. However, an advantage is a configuration in which the actuator is pivotally attached to the base. Dies ist besonders kostengünstig und einfach herstellbar. This is particularly inexpensive and easy to manufacture. Ein entsprechendes Scharnier, welches diese schwenkbare Anlenkung zur Verfügung stellt, kann vorzugsweise als bistabiles Scharnier mit zwei voneinander beabstandeten Schwenkachsen vorgesehen sein, wie es beispielsweise von Duschgelflaschen bekannt ist. A corresponding hinge that provides this pivotable linkage available, may preferably be provided as a bistable hinge with two spaced-apart pivot axes, as is known, for example, shower gel bottles. Bei einem bistabilen Scharnier sind zwei gegenüberliegende Endpositionen stabil, also ohne Aufrechterhaltung einer externen Kraft verbleibend, während Zwischenpositionen instabil sind und eine Verlagerung der Betätigungseinheit gegenüber der Basis in Richtung einer der beiden Endlagen bewirkt. In a bistable hinge two opposite end positions are stable, without maintaining an external force left, while the intermediate positions are unstable and causes a displacement of the actuating unit relative to the base towards one of the two end positions. Die Bistabilität wirkt zum einen einem versehentlichen Betätigen der Austragvorrichtung entgegen, insbesondere beim Befüllen der Vertiefung mit Medium. The bistability acts on the one hand against an accidental actuation of the discharge device, in particular when filling the cavity with the medium. Zum anderen führt sie dazu, dass die Betätigungseinheit bei einer gewollten Betätigung nicht gegen die Gegenkraft eines Scharniers in die Vertiefung hineingedrückt werden muss. Secondly, it means that the operation unit is pushed against the opposing force of a hinge in the recess with a deliberate actuation. Besonders von Vorteil ist es, wenn die Betätigungseinheit einstückig mit der Basis- ausgebildet ist. Particularly, it is advantageous, if the operation unit is integrally formed with the base. Hierdurch kann eine besonders günstige Herstellung erreicht werden. This can achieve a particularly favorable production. Dabei ist es insbesondere von Vorteil, wenn die Verbindung zwischen der Betätigungseinheit und der Basis mittels eines Filmscharniers realisiert ist. It is particularly advantageous if the connection between the actuating unit and the base is realized by means of a film hinge. Ein solches Filmscharnier stellt eine sehr günstige Möglichkeit zur Realisierung der geführten Beweglichkeit der Betätigungseinheit gegenüber der Basis dar. Bei einer solchen Gestaltung mit einer schwenkbare Anlenkung der Betätigungseinheit wird es als vorteilhaft angesehen, wenn die Schwenkachse der Betätigungseinheit parallel zu jenem Übergangsbereich oder jener Übergangslinie erstreckt ist, welche sich in der die Vertiefung verschließenden Folie zwischen der oberen Abschlussfläche und der Zusatzfläche einstellt. Such a film hinge provides a very favorable way of implementing the guided movement of the actuator relative to the base. In such a design with a pivotable articulation of the actuator unit, it is considered advantageous if the pivot axis of the actuator is parallel to that of the transition area or that transition line that in which the recess-sealing film between the top end surface and the additional surface is established.
  • Wenn der Austrag des Mediums als Sprühstrahl gewünscht ist, so bedarf es einer Verwirbelung des austretenden Mediums. When the discharge of the medium is desired as the spray, so it requires a swirling of the exiting medium. Diese kann auf verschiedene Arten erzielt werden. This can be achieved in several ways. So kann insbesondere eine Verwirbelungsgeometrie an der Basis oder an einem in die Basis eingesetzten separaten Düsenbauteil vorgesehen sein. As can in particular be provided on the base or on a base used in the separate nozzle component a Verwirbelungsgeometrie. Weiterhin ist es auch möglich, die Unterbrechungsstelle, die im Bereich des Auslasskanals vorgesehen ist und die im Zuge des Austragvorgangs durch Druckbeaufschlagung des Mediums geöffnet wird, erst unmittelbar vor der Austragöffnung anzuordnen, so dass sich nach Öffnen dieser Unterbrechungsstelle ein zur Erzeugung einer Verwirbelung geeigneter enger Durchgang bildet. Furthermore, it is also possible to the point of interruption, which is provided in the region of the outlet channel and which is opened during the dispensing operation by pressurization of the medium to place immediately before the discharge opening, so that a more suitable for generating turbulence close after opening of this interruption point forming passage.
  • Während bei der Gestaltung der Austragvorrichtung mit nur einem Mediumspeicher dieser vorzugsweise mit einem flüssigen oder einem pastösen Medium befüllt ist, ergeben sich weitere Gestaltungsmöglichkeiten, insbesondere auch in Hinblick auf die Erzeugung eines Sprühstrahls, wenn in der Basis mindestens zwei Vertiefungen vorgesehen sind, die einen ersten und einen zweiten Mediumspeicher bilden, wobei vorzugsweise am Betätigungsabschnitt mindestens zwei Stempelabschnitte vorgesehen sind, die bei einer Bewegung des Betätigungsabschnitts in die mindestens zwei Vertiefungen einrücken. While this is preferably filled with a liquid or pasty medium in the design of the discharge device with only a medium reservoir, provides further design options, and in particular also with regard to the generation of a spray, if at least two recesses are provided in the base, the first one and forming a second storage medium, wherein at least two punch portions are preferably provided on the actuating section, which engage upon movement of the operating portion in the at least two wells. Die Gestaltung mit zwei Mediumspeichern erlaubt es beispielsweise, dass ein erster dieser Mediumspeicher mit einem Gas, vorzugsweise mit Luft, befüllt ist, welche im Zuge der Ausbringung, insbesondere nach Öffnen einer Unterbrechungsstelle, in den zweiten Mediumsspeicher strömt, um dort vorgesehenes pulverförmiges Medium mit zur Austragöffnung zu reißen. The design with two medium storing allows, for example, that a first of said medium reservoir is filled with a gas, preferably with air, which flows in the course of treatment, in particular after opening a breakpoint in the second medium store provided there powdered medium for to tear discharge. Bei einer solchen Gestaltung ist es nicht erforderlich, das auch für den zweiten Mediumspeicher ein Stempelabschnitt vorgesehen ist. In such a design is not required, which is also provided for the second medium storage section, a stamp. Ein baulich ähnliche Gestaltung mit zwei Stempelabschnitten an einem gemeinsamen oder zwei verschiedenen Betätigungsabschnitten kann so geartet sein, dass mittels des ersten Stempelabschnitts Flüssigkeit aus einem ersten Mediumspeicher in den zweiten Mediumspeicher transportiert wird, die anschließend durch Einrücken des zweiten Stempelabschnitts in den zweiten Mediumspeicher gemeinsam mit im zweiten Mediumspeicher ursprünglich vorgesehenem Pulver in gelöster Form ausgetragen wird. A structurally similar design with two punch portions at a common or different two actuating portions may be such that liquid is transported from a first medium storage in the second medium storage means of the first punch portion, which then by engaging the second punch portion in the second medium reservoir together with the second storage medium originally the intended powder is discharged in dissolved form. Durch die Anordnung der Vertiefungen kann bei der Verwendung mehrerer Stempelabschnitte auch Einfluss darauf genommen werden, in welcher Reihenfolge bzw. mit welchem zeitlichen Versatz die Volumina der Mediumspeicher verringert werden, beispielsweise wenn eine Durchmengung eines Mediums aus dem ersten Mediumspeicher mit dem Medium aus dem zweiten Mediumspeicher gewünscht ist, bevor die Mischung aus dem zweiten Mediumspeicher herausgedrückt wird. The arrangement of the recesses also possible to influence it, when using multiple punch sections, in which order and with which time delay the volumes of the medium reservoir can be reduced, for example when a Durchmengung a medium from the first medium reservoir with the medium from the second medium reservoir desired, before the mixture from the second storage medium is forced out.
  • In Hinblick auf die Erzeugung des oben bereits erwähnten Sprühstrahls kann es insbesondere von Vorteil sein, wenn der erste Mediumspeicher mittels des Auslasskanals mit der Auslassöffnung verbunden ist und der zweite Mediumspeicher mittels eines Zuführkanals mit dem Auslasskanal verbunden ist. In regard to the generation of the already mentioned above, the spray jet, it may be particularly advantageous when the first medium reservoir is connected by means of the exhaust port to the outlet port and the second storage medium is connected by means of a feed channel to the outlet channel. Bei einer solchen Gestaltung wird somit das Medium des zweiten Mediumspeichers, vorzugsweise eine Flüssigkeit, bei der Betätigung der Austragvorrichtung in den Auslasskanal hineingedrückt und dort mit dem aus dem ersten Mediumspeicher ausgetretenen Medium, vorzugsweise mit Luft, vermengt. In such a configuration, therefore, the medium of the second medium reservoir, preferably a liquid pressed in the actuation of the discharge in the discharge passage and there mixed with the leaked from the first medium storage medium, preferably with air. Hierdurch ist die zuverlässige Erzeugung eines Sprühstrahls möglich. Thereby, the reliable generation of a spray jet is possible.
  • In Hinblick auf die Erzeugung eines Druckpunktes sind oben bereits die entsprechende Gestaltung der Folie als mehrlagige Folie sowie die Druckpunktwirkung der Unterbrechungsstelle genannt. In respect to the generation of a print dot, the corresponding configuration of the film as a multilayer film as well as the tactile effect of the interruption point are above already mentioned. Eine besonders reproduzierbare Druckpunktwirkung ist erzielbar, wenn an der Basis und an der Betätigungseinheit Kontaktflächen vorgesehen sind, die bei einer Betätigung der Austragvorrichtung in Berührkontakt miteinander kommen, bevor das Medium durch die Auslassöffnung hindurch ausgetragen wird. A particularly reproducible pressure point effect is achieved when the contact surfaces are provided on the base and on the operation unit, which come upon an actuation of the discharge device in touching contact with each other before the medium is discharged through the outlet port therethrough. Dabei sind die Kontaktflächen derart angeordnet und ausgebildet, dass sie zur fortgesetzten Betätigungsbewegung der Betätigungseinheit eine erhöhte Betätigungskraft erforderlich machen. The contact surfaces are arranged and constructed such that they make to the continued actuation motion of the operating unit an increased operating force required. Hierdurch wird die Druckpunktwirkung erzielt. Thereby, the pressure point effect. Bei dieser Gestaltung ist es demnach vorgesehen, das im Zuge der Betätigung zunächst eine Kollision zwischen den Kontaktflächen stattfindet, welche durch den Bediener dadurch überwunden werden muss, dass die Kontaktflächen entweder durch eine erhöhte Betätigungskraft ausreichend ausgelenkt werden, um eine fortgesetzte Betätigung zu ermöglichen, oder aber im Bereich einer hierfür vorgesehenen Sollbruchstelle versagen, um die fortgesetzte Betätigung zu ermöglichen. In this design, it is intended therefore, which initially occurs a collision between the contact surfaces in the course of operation, which must be overcome by the operator characterized in that the contact surfaces are either sufficiently deflected by an increased actuating force to allow continued operation, or but fail in the area of ​​space provided predetermined breaking point in order to allow the continued operation. Eine hierdurch erzielbare Druckpunktwirkung unterscheidet sich von den vorhergehend beschriebenen Druckpunktwirkungen insbesondere dadurch, dass sie es nicht erforderlich macht, das zum Zeitpunkt der Druckpunktwirkung während der Betätigung bereits eine Druckbeaufschlagung des Mediums im Mediumspeicher stattfindet. A pressure point thereby achievable effect differs from the previously described pressure point effects in particular in that they do not make it necessary that already takes place at the time of pressure point effect during the operation of pressurization of the medium in the medium reservoir.
  • Die Erfindung betrifft weiterhin einen Satz aus einer Mehrzahl von Austragvorrichtungen vorbeschriebener Art, wobei die einzelnen Austragvorrichtungen dieses Satzes als einstück miteinander verbundener Strang von Austragvorrichtungen ausgebildet sind. The invention further relates to a set of a plurality of dispensing devices vorbeschriebener type, wherein the individual discharge devices of this sentence are formed as single piece of interconnected strand of dispensing devices. Dieser Strang wird dadurch erzeugt, dass die Basis einer jeden Austragvorrichtung dieses Strangs mit ihren unmittelbaren Nachbarn bzw. ihrem unmittelbarem Nachbarn einstückig verbunden ist. This strand is produced in that the base of each discharge of this strand with its immediate neighbors and their immediate neighbors is integrally connected. Hierdurch werden eine einfache Herstellbarkeit und insbesondere eine einfache Handhabbarkeit erreicht. In this way, ease of manufacture and particularly simple handling can be achieved. Die Austragvorrichtungen, die vorzugsweise bereits mit aufgebrachter Folie vorliegen, können durch die Anbindung aneinander in einer definiert orientierten Weise gehandhabt werden, was insbesondere in Hinblick auf einen nachfolgenden Befüllungsvorgang gegenüber einer Handhabung als Schüttgut von Vorteil ist. The discharge devices, which is preferably already provided with applied film may be prepared by linking together in a defined manner oriented to be handled, which is particularly in view of a subsequent filling process with respect to a handle in bulk beneficial. Insbesondere von Vorteil ist es, wenn die jeweilige Folie der den Strang bildenden Austragvorrichtungen an der jeweiligen Basis derart befestigt ist, dass ein Einfüllbereich zwischen der Basis und der Folie noch offen ist. In particular, it is advantageous if the respective film of the forming the strand dispensing devices is mounted to the respective base such that a filling area between the base and the film is still open. Somit befinden sich die Austragvorrichtungen in einem vormontierten Zustand, in dem sie bis auf das noch einzufüllende Medium bereits alle Bestandteile aufweisen. Thus, the dispensing devices are in a pre-assembled condition in which they are to be filled to the still medium already have all of the ingredients. Jedoch ist die Folie zu diesem Zeitpunkt noch nicht in ihrer endgültigen und vollständig an der Oberseite angebrachten Position, so dass sie es noch erlaubt, dass durch den offenen Bereich, in dem die Folie von der Basis beabstandet ist, ein Einfüllvorgang des Mediums stattfindet. However, the film is not even, so that they still allow at this time in its final and fully fitted to the top position, that through the open area, in which the film is spaced from the base, takes place a filling of the medium. Erst anschließend ist das vollständige Verschließen des Mediumspeichers, insbesondere durch Versiegeln der Folie an der Basis, vorgesehen. Only then is the complete closure of the medium reservoir, in particular by sealing the foil to the base, is provided. In dem noch nicht vollständig geschlossenen Zustand ist es von besonderem Vorteil, wenn die Austragvorrichtungen einen spiralartig aufgerollten Strang bilden, da ein solcher Strang bewirkt, dass die noch frei hervorstehenden Folienabschnitte geschützt werden und sich nicht verformen, was einem späteren Befüllungsvorgang entgegenstehen könnte. In the not yet fully closed, it is particularly advantageous if the dispensing devices form a helically coiled strand because such a strand causes the still free protruding film sections are protected and do not become deformed, which might preclude a subsequent filling process.
  • Die Erfindung betrifft weiterhin ein Verfahren zur Herstellung einer Austragvorrichtung des beschriebenen Typs, bei dem ausgehend von einem getrennten Vorliegen der Basis und der Folie bei unbefülltem Mediumspeicher die Folie an die Vertiefung umgebenden Abschnitten an der Oberseite der Basis befestigt wird, wobei über einen Teilbereich des Randes der Vertiefung zunächst keine Befestigung der Folie an der Basis erfolgt und wobei anschließend der Mediumspeicher durch einen Zwischenraum zwischen der Folie und dem Teilbereich des Randes, an dem die Folie noch nicht befestigt ist, mit flüssigem, pastösem, oder pulverförmigen Medium befüllt wird. The invention further relates to a process for the preparation of a discharge device of the type described, is attached at the separated starting from a presence of the base and the film at unfilled medium storage, the film surrounding the recess portions on the upper side of the base, over a portion of the edge the recess initially is no attachment of the foil to the base and wherein subsequently the medium reservoir is filled through a gap between the film and the portion of the rim on which the film is not yet fixed with liquid, pasty or pulverulent medium. Abschließend wird die Folie auch an diesem Teilbereich des Randes befestigt. Finally, the film is also secured to this part of the edge.
  • Dieses Verfahren gestattet es, die Austragvorrichtung mit all ihren Komponenten annähernd fertig zu stellen, um sie in diesem annähernd fertig gestellten Zustand vom Hersteller der Austragvorrichtung zum zumeist an anderem Orte angesiedelten Befüller zu verbringen. This method makes it possible to make the discharge device with all its components nearly ready to spend it in this nearly finished state by the manufacturer of the discharge for the most part settled in another place filler. Dieser befüllt den Mediumspeicher durch den offenen Bereich zwischen der Folie und der Basis und stellt nachfolgend den Befestigungsvorgang, insbesondere den Versiegelungsvorgang, fertig. This fills the medium reservoir through the open area between the film and the base, and subsequently sets the fastening operation, in particular the sealing operation, done.
  • Von besonderem Vorteil ist es, wenn die Befestigung der Folie vor dem Befüllen an der Abschlussfläche der Oberseite erfolgt und nach dem Befüllen an der Zusatzfläche der Oberseite erfolgt. It is particularly advantageous, when the fastening of the film is carried out before filling at the end surface of the upper side and takes place after the filling of the additional space the top. Hierdurch kann die Folie bis zum Befüllen in einem weitgehend ebenen Zustand verbleiben. In this way, may remain in a substantially flat condition to the filling of the film.
  • Kurzbeschreibung der Zeichnungen Brief Description of Drawings
  • Weitere Aspekte und Vorteile der Erfindung ergeben sich außer aus den Ansprüchen auch aus der nachfolgenden Beschreibung bevorzugter Ausführungsbeispiele der Erfindung, die nachfolgend anhand der Figuren erläutert werden. Other aspects and advantages of the invention will become apparent from the claims and from the following description of preferred embodiments of the invention, which are explained below with reference to FIGS. Dabei zeigen: They show:
  • 1a 1a und and 1b 1b eine erste Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Austragvorrichtung, a first embodiment of a dispensing device according to the invention,
  • 1c 1c eine Folie der Austragvorrichtung der a film of the discharge of the 1a 1a und and 1b 1b , .
  • 1d 1d bis to 1g 1g die Funktionsweise der Ausführungsform der The operation of the embodiment of the 1a 1a bis to 1b 1b , .
  • 1h 1h bis to 1k 1k den Herstellungsvorgang und Handhabungsvorgang zu einer Austragvorrichtung gemäß der the manufacturing process and handling operation to a discharge device according to the 1a 1a bis to 1g 1g , .
  • 2a 2a und and 2b 2 B eine zweite Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Austragvorrichtung, A second embodiment of a dispensing device according to the invention,
  • 3a 3a bis to 3c 3c eine dritte Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Austragvorrichtung, a third embodiment of a dispensing device according to the invention,
  • 4a 4a und and 4b 4b eine vierte Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Austragvorrichtung, A fourth embodiment of a dispensing device according to the invention,
  • 5a 5a bis to 5c 5c eine fünfte Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Austragvorrichtung, A fifth embodiment of a dispensing device according to the invention,
  • 6 6 eine sechste Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Austragvorrichtung, A sixth embodiment of a discharge device according to the invention,
  • 7 7 eine siebte Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Austragvorrichtung und A seventh embodiment of a discharge device according to the invention and
  • 8 8th eine achte Ausführungsform einer erfindungsgemäßen Austragvorrichtung. An eighth embodiment of a discharge device according to the invention.
  • Detaillierte Beschreibung der Ausführungsbeispiele Detailed description of embodiments
  • Die erfindungsgemäßen Austragvorrichtungen weisen eine Reihe von übereinstimmenden Merkmalen auf. The dispensing devices of the invention have a number of matching features. Bezugnehmend auf die Referring to the 1a 1a werden diese übereinstimmenden oder weitgehend übereinstimmenden Merkmale aller Ausführungsformen zunächst erläutert. This matching or substantially matching characteristics of all embodiments will be explained.
  • Eine erfindungsgemäße Austragvorrichtung An inventive discharge apparatus 10 10 verfügt über eine aus Kunststoff hergestellte Basiseinheit has a resin-made base unit 20 20 , eine gegenüber der Basiseinheit bewegliche Betätigungseinheit A relative to the base unit movable operating unit 40 40 sowie eine auf einer Oberseite and a on an upper side 22 22 der Basiseinheit the base unit 20 20 angebrachte Folie Inappropriate film 50 50 . ,
  • Die Basiseinheit The base unit 20 20 verfügt über eine Austragöffnung has a discharge 26 26 , welche unmittelbar im einstückigen Bauteil der Basiseinheit Which directly in one-piece component of the base unit 20 20 vorgesehen sein kann oder aber, wie bei der ersten Ausführungsform der may be provided or, as in the first embodiment of the 1a 1a und and 1b 1b , durch ein separates Düsenbauteil Through a separate nozzle member 27 27 gebildet sein kann, welches der Basiseinheit may be formed, which the base unit 20 20 zugeordnet ist und an dieser unbeweglich befestigt ist. is associated with and is fixedly secured thereto. In der bereits genannten Oberseite In the aforementioned top 22 22 der Basiseinheit ist eine Vertiefung the base unit is a recess 70 70 vorgesehen ist, welche den überwiegenden Teil der Außenwandung eines Mediumspeichers is provided that the predominant part of the outer wall of the medium reservoir 60 60 bildet. forms. Diese Vertiefung this depression 70 70 ist über einen Verbindungskanal is via a connecting channel 76 76 , der abschnittsweise als Nut an der Oberseite Which sections of a groove at the top 22 22 der Basiseinheit the base unit 20 20 vorgesehen ist, mit der Auslassöffnung is provided with the outlet opening 26 26 verbunden. connected. Auf der offenen Seite der Vertiefung On the open side of the recess 70 70 ist der Mediumspeicher is the medium reservoir 60 60 in der in in the in 1b 1b erkennbaren Art und Weise durch die Folie recognizable way through the film 50 50 abgeschlossen, die in concluded that in 1a 1a zum besseren Verständnis noch von der Basiseinheit to better understand yet from the base unit 20 20 beabstandet dargestellt ist. is shown spaced. Diese Folie this film 50 50 verschließt alle zur Oberseite closes all at the top 22 22 der Basiseinheit the base unit 20 20 weisenden flüssigkeitsführenden Kanäle und Kammern, so dass hier bestimmungsgemäß vor und während der Betätigung kein Medium austreten kann. facing liquid-conducting channels and chambers, so that here as intended during the operation does not leak before and medium.
  • Zum Austragen des Mediums aus dem Mediumspeicher For discharging the medium from the medium reservoir 60 60 ist die Betätigungseinheit is the operating unit 40 40 vorgesehen. intended. Diese ist mittels eines Scharniers This is by means of a hinge 42 42 um die Schwenkachse about the pivot axis 4 4 in Richtung des Pfeils in the direction of arrow 2 2 gegenüber der Basiseinheit compared to the base unit 20 20 schwenkbeweglich. pivotable. An der Betätigungseinheit At the operating unit 40 40 ist bezogen auf die Perspektive der is related to the perspective of 1a 1a und and 1b 1b eine Erhöhung vorgesehen, die einen Stempelabschnitt an increase provided a stamp portion 44 44 bildet. forms. Dieser Stempelabschnitt This stamp section 44 44 verfügt über eine Außenform, die zumindest im Wesentlichen der Form der Vertiefung has an outer shape that at least substantially the shape of the recess 70 70 entspricht. equivalent. Der Stempelabschnitt The punch section 44 44 ist an der Betätigungseinheit is at the operating unit 40 40 derart angeordnet, dass er durch ein Verschwenken der Betätigungseinheit arranged such that it by pivoting the operating unit 40 40 gegenüber der Basiseinheit compared to the base unit 20 20 in Richtung des Pfeils in the direction of arrow 2 2 zwangsläufig in die Vertiefung necessarily in the recess 70 70 einrückt. engages.
  • Die bis hier genannten Merkmale stimmen bei allen hier dargestellten Ausführungsformen überein. The features mentioned thus far are consistent in all embodiments illustrated herein. Einige zusätzliche Merkmale sind jedoch nicht bei allen Ausführungsformen identisch oder teilweise nur bei einzelnen Ausführungsformen realisiert. However, some additional features are not identical or partially realized only in individual embodiments in all embodiments.
  • In Hinblick auf die Ausführungsform der With respect to the embodiment of the 1a 1a und and 1b 1b , deren Funktionsweise in den Whose operation in the 1d 1d bis to 1f 1f erläutert wird, sind folgende weitere Besonderheiten zu erwähnen. explains the following additional features are worth mentioning. Die Oberseite the top 22 22 der Basiseinheit the base unit 20 20 weist eine weitgehend ebene obere Abschlussfläche has a substantially planar upper end surface 23a 23a auf, welche in Richtung der Betätigungseinheit in which in the direction of the operating unit 40 40 weisend an einer Knickkante pointing at a bend edge 24 24 in eine gegenüber der Abschlussfläche in a opposite the end surface 23a 23a angewinkelte Zusatzfläche angled additional space 23b 23b übergeht. passes. Die Vertiefung the depression 70 70 erstreckt sich über diese Kante extending over this edge 24 24 hinweg, so dass eine Übergangskante of time so that a transition edge 25 25 zwischen der Abschlussfläche between the end surface 23a 23a bzw. der Zusatzfläche or the additional surface 23b 23b einerseits und der Vertiefung on the one hand and the recess 70 70 andererseits nur zu einem Teil zur Ebene der Abschlussfläche on the other hand only a part of the plane of the end surface 23a 23a parallel verläuft. parallel. Wie die As the 1b 1b verdeutlicht, ist auch die Folie illustrates, the film 50 50 durch diese Anwinkelung der Flächen By this angling of the surfaces 23a 23a , . 23b 23b gegeneinander in einen Hauptabschnitt against each other in a main portion 52a 52a und einen Zusatzabschnitt and an additional section 52b 52b unterteilt, die jeweils eben sind und durch eine Knickkante divided, each flat and by a bent edge 54 54 voneinander getrennt sind. are separated. Eine weitere Besonderheit der Ausführungsformen der Another feature of the embodiments of the 1a 1a und and 1b 1b liegt darin, dass zwischen dem Mediumspeicher is that between the medium reservoir 70 70 und dem Verbindungskanal and the connecting channel 76 76 eine Funktionskammer a function chamber 72 72 angeordnet ist. is arranged. Diese Funktionskammer This function chamber 72 72 weist einen Grund auf, der geringfügig tiefer als die Fläche has a base which is slightly deeper than the surface 23a 23a liegt, so dass beim Aufsiegeln der Folie is located so that when sealing-on of the foil 50 50 auf der Oberseite on the top 22 22 hier keine Verbindung zur Folie here no connection to the foil 50 50 geschaffen wird. is created. An die flache und breite Funktionskammer To the flat and wide working chamber 72 72 schließt sich ein Unterbrechungssteg closes an interrupt bridge 74 74 an. on. Dieser schmale Steg This narrow web 74 74 bildet eine Unterbrechungsstelle und erstreckt sich zwischen der vorgeschalteten Funktionskammer forms an interrupt point and extending between the upstream function chamber 72 72 und dem sich anschließenden Verbindungskanal and the subsequent connection channel 76 76 und ist vor Beginn eines Austragvorgangs mit der aufliegenden Folie and before the start of a dispensing operation with the overlying film 50 50 versiegelt. sealed. Alle an der Oberseite All at the top 22 22 der Basiseinheit gelegenen flüssigkeitsführenden Abschnitte, also die Vertiefung the base unit located fluid-carrying sections, so the depression 70 70 , die Funktionskammer The function chamber 72 72 sowie der Auslasskanal and the outlet 76 76 sind durch einen Siegelwulst are by a Siegelwulst 78 78 gegenüber der umgebenden Fläche der oberen Abschlussfläche relative to the surrounding surface of the upper end surface 23a 23a und der Zusatzfläche and the additional surface 23b 23b isoliert. isolated. Nach Aufbringung der Folie After application of the film 50 50 , also der Überführung aus dem Zustand der , That the transfer from the state of 1a 1a in den Zustand der in the state of 1b 1b , und einem thermischen Versiegelungsvorgang ist gewährleistet, dass zumindest im Bereich dieses Dichtwulstes And a thermal sealing operation is ensured that at least the area of ​​this sealing bead 78 78 eine zuverlässige Verbindung zwischen der Oberseite a reliable connection between the top side 22 22 der Basiseinheit the base unit 20 20 und einer Unterseite der Folie and a bottom surface of the film 50 50 erzielt wird. is achieved.
  • Eine weitere Besonderheit der Ausführungsform der Another feature of the embodiment of the 1a 1a und and 1b 1b ergibt sich aus is given by 1c 1c , die einen Schnitt durch die Folie , Which shows a section through the film 50 50 zeigt. shows. Aus dieser Figur ergibt sich, dass die Folie From this figure, that the film obtained 50 50 als Verbundfolie ausgebildet ist und eine obere Folienlage is formed as a composite film and an upper film layer 50a 50a sowie eine untere Folienlage and a lower film layer 50b 50b aufweist, die beide aus Kunststoff, vorliegend aus Polyethylen, hergestellt sind. which are present, both made of polyethylene plastic. Zwischen dieser oberen Folienlage Between this upper film layer 50a 50a und der unteren Folienlage and the lower film layer 50b 50b ist eine Zwischenlage is an intermediate layer 50c 50c vorgesehen, die als Aluminiumfolienlage ausgebildet ist. provided, which is formed as a sheet of aluminum foil.
  • Die The 1d 1d bis to 1f 1f verdeutlichen die Funktionsweise der Austragvorrichtung illustrate the operation of the discharge 10 10 . , 1d 1d zeigt in einer geschnittenen Seitendarstellung einen Ausgangszustand. shows an initial state in a sectioned side view. In diesem Ausgangszustand, der der Darstellung der In this initial state, the presentation of the 1b 1b entspricht, ist der Mediumspeicher corresponds to, the storage medium 60 60 , der durch die Wandung der Vertiefung Formed by the wall of the recess 70 70 einerseits und die Unterseite der Folie on the one hand and the underside of the film 50 50 andererseits gegenüber der Umgebung begrenzt ist, mit einem flüssigen Medium on the other hand is limited relative to the environment, with a liquid medium 62 62 , vorliegend mit einem nasal zu verabreichenden Impfstoff , In this case with a nasally administered vaccine 62 62 , gefüllt. Filled. Zum Austrag dieses Mediums wird die Austragvorrichtung To discharge this medium, the discharge is 10 10 so gehalten, dass die Auslassöffnung held so that the outlet port 26 26 sich innerhalb eines Nasenlochs des Benutzers befindet. is within a nostril of the user. Dann wird in der in Then, in the in 1e 1e dargestellten Art und Weise die Betätigungseinheit Manner shown, the actuator unit 40 40 um die vom Filmscharnier to the film hinge 42 42 definierte Schwenkachse defined pivot axis 4 4 in Richtung des Pfeils in the direction of arrow 2 2 verschwenkt. pivoted. Während dieses Vorgangs wird kurz nach Überschreiten des Zustandes der During this operation, shortly after crossing the state of 1e 1e ein Berührkontakt zwischen dem Stempelabschnitt a touching contact between the stamp portion 44 44 und der Folie and the film 50 50 hergestellt, wobei dieser erste Berührkontakt im Bereich der Knickkante produced, said first touching contact in the region of the bend edge 54 54 der Folie the film 50 50 stattfindet. takes place. Bei einer fortgesetzten Schwenkbewegung der Betätigungseinheit In a continued pivotal movement of the actuator 40 40 drückt sich der Stempelabschnitt pushes the plunger section 44 44 im Bereich der Kante in the region of the edge 54 54 unter gleichzeitiger Verformung der Folie with simultaneous deformation of the sheet 50 50 in die Vertiefung in the recess 70 70 hinein. into it. Es kommt zu einem Spannungszustand in der Folie It comes to a state of tension in the film 50 50 , wobei bezugnehmend auf die Wherein, referring to the 1b 1b eine Spannung lediglich in Querrichtung a voltage only in the transverse direction 6 6 erzeugt wird, da die Folie in dieser Richtung gedehnt wird. is generated, since the film is stretched in this direction. Eine Dehnung in der hierzu orthogonalen Richtung An elongation in the direction orthogonal thereto 8 8th findet zunächst nicht statt, so dass es lediglich zu einem uniaxialen Spannungszustand kommt der zunächst die zur Betätigung erforderliche Kraft nicht in störendem Maße erhöht. will not initially take place, so that there is only a uniaxial stress state of the first does not increase the operating force required to a disturbing extent. Mit zunehmendem Verschwenken der Betätigungseinheit With increasing pivoting of the operating unit 40 40 steigt jedoch der Druck im Mediumspeicher However, the pressure in the medium reservoir 60 60 und der sich daran anschließenden Funktionskammer and the subsequent functional chamber 72 72 . , Da die Funktionskammer Since the function chamber 72 72 sehr flach ausgebildet ist, jedoch eine vergleichsweise große Fläche hat, wird die Folie is very flat, but has a comparatively large area, the film is 50 50 im Bereich der Funktionskammer in the field of functional chamber 72 72 bereits durch eine geringe Menge des Mediums nach oben gedrückt, wodurch eine Ablösekraft auf die Folie already depressed by a small amount of the medium to the top, whereby a peel force on the film 50 50 in Hinblick auf den Unterbrechungssteg in view of the disruption web 74 74 zustande kommt. comes about. Der Druck im Mediumspeicher The pressure in the medium reservoir 60 60 führt zu einem zunehmenden Widerstand gegen eine fortgesetzte Bewegung der Betätigungseinheit leads to an increasing resistance to continued movement of the operating unit 40 40 . , Dieser erhöhte Widerstand wird noch dadurch unterstützt, dass die Folienlage This increased resistance is further supported by the fact that the film layer 50c 50c aus Aluminium in Richtung Aluminum in the direction 6 6 zunehmend bis an die Grenze ihrer Reißdehnung gedehnt ist. is increasingly stretched to the limit of their elongation at break. Etwa gleichzeitig kommt es zu einem Reißen der Folienlage About the same time there is a break of the film location 50c 50c , durch die die anderen Folienlagen Through which the other layers of film 50a 50a , . 50b 50b nicht tangiert sind, und zu einem Ablösen der Folie are not affected, and to peeling of the film 50 50 vom Unterbrechungssteg the interruption Steg 74 74 . , Nun ist der Weg für das Medium Now is the path for the medium 62 62 bis zur Auslassöffnung to the outlet 26 26 frei. free. Unter dem hohen Flüssigkeitsdruck im Mediumspeicher Under the high fluid pressure in the medium reservoir 60 60 und der vergleichsweise hohen Kraft, die in diesem Augenblick an der Betätigungseinheit and the relatively high force at this moment on the actuation unit 40 40 anliegt, wird das Medium aus dem Mediumspeicher is applied, the medium from the medium reservoir is 60 60 hinaus durch den Verbindungskanal addition, through the connecting channel 76 76 zur Auslassöffnung the outlet opening 26 26 gedrückt und dort in Form eines Sprühstrahls pressed and there in the form of a spray 64 64 ausgebracht. applied. Da, wie insbesondere in Since, in particular in 1f 1f erkennbar ist, die Formgebung des Stempelabschnitts can be seen, the shape of the stamp portion 44 44 komplementär zur Formgebung der Vertiefung complementary to the shape of the recess 70 70 ausgebildet ist, wird fast das vollständige Medium aus dem Mediumspeicher is formed, is almost the complete medium from the medium reservoir 60 60 ausgetragen. discharged. Dies wird auch dadurch begünstigt, dass der Auslass aus dem Mediumspeicher This is also favored by the fact that the outlet from the medium reservoir 60 60 auf der der Schwenkachse on the pivot axis 4 4 der Betätigungseinheit the operating unit 40 40 abgewandten Seite angeordnet ist, so dass der Bewegungspfad des Stempelabschnitts Side facing away is located, so that the movement path of the stamp portion 44 44 beim Eindringen in die Vertiefung when penetrating into the recess 70 70 ein Ausweichen des Mediums in Richtung des Verbindungskanals a deflection of the medium in the direction of the connecting channel 76 76 begünstigt. favored. 1g 1g zeigt nochmals die Austragvorrichtung again shows the dispensing device 10 10 nach Abschluss des Austragvorgangs. after completion of the discharge process.
  • Die The 1h 1h und and 1i 1i verdeutlichen die Herstellung einer Austragvorrichtung illustrate the preparation of a discharge 10 10 . , Wie in diesen Figuren dargestellt ist, wird die Folie As shown in these figures, the film is 50 50 auf der Oberseite on the top 22 22 der Basiseinheit the base unit 20 20 zunächst nur im Bereich der oberen Abschlussfläche initially only in the upper end surface 23a 23a , jedoch noch nicht im Bereich der hierzu angewinkelten Zusatzfläche But not yet in the field of this angled additional space 23b 23b aufgesiegelt. sealed. Hierdurch ergibt sich der in den genannten Figuren dargestellte Zustand, in dem die Folie In this way, the state shown in said figures, in which the film obtained 50 50 noch weitgehend eben ausgebildet ist. is still largely flat. Im Bereich der Zusatzfläche In the area of ​​additional space 23b 23b ergibt sich hieraus, dass ein Zugang results from this that access 66 66 zum Mediumspeicher the medium memory 60 60 zunächst offen bleibt. remains open. Die Austragvorrichtung the discharge 10 10 kann daher in dem Zustand der may therefore in the state of 1h 1h und and 1i 1i vom Hersteller der Austragvorrichtung zum Befüller geliefert werden. supplied by the manufacturer of the discharge to the filler. Dieser kann durch die genannte Öffnung This can through said opening 66 66 hindurch den Mediumspeicher through the medium reservoir 60 60 befüllen und anschließend das freie Ende fill and then the free end 52b 52b der Folie the film 50 50 an der Zusatzfläche on the additional area 23b 23b ansiegeln, um dadurch die Austragvorrichtung fertig zu stellen. ansi ules, thereby providing the discharge finished.
  • Die The 1j 1j und and 1k 1k verdeutlichen dabei ein besonders vorteilhaftes Vorgehen. clarify this a particularly advantageous procedure. Bei diesem werden die Austragvorrichtungen In this, the discharge devices are 10 10 als durchgehender Strang as a continuous strand 100 100 mit einer Mehrzahl von Austragvorrichtungen with a plurality of dispensing devices 10 10 hergestellt, wobei hierzu die Basiseinheiten produced, for which purpose the base units 22 22 entlang von Seitenkanten along side edges 28 28 miteinander verbunden sind. are connected together. Die Austragvorrichtungen the discharge devices 10 10 können im noch unbefüllten Zustand entsprechend der can in the still unfilled state according to the 1h 1h und and 1i 1i zu einer Spirale zusammengerollt werden, wie es be rolled up into a spiral as 1j 1j verdeutlicht. clarified. Hierdurch sind die noch freien Enden In this way, the still free ends 52b 52b der Folien of the sheets 50 50 vor mechanischen Einwirkungen geschützt, so dass es nicht unbeabsichtigter Weise zu einem Verschließen der Öffnung protected against mechanical influences, so that it is not inadvertently to a closure of the opening 66 66 kommt, welche nachfolgend zum Befüllen der Austragvorrichtungen is that subsequent to the filling of the discharge devices 10 10 noch benötigt wird. is still needed. Nachdem die Austragvorrichtungen After the discharge devices 10 10 durch diese Öffnungen through these openings 66 66 befüllt wurden, können sie wieder in den Zustand eines spiralartig aufgerollten Strangs were filled, they can return to the state of a helically coiled strand 100 100 gebracht werden, wie es be placed as 1k 1k verdeutlicht. clarified. So können sie platzsparend gelagert und transportiert werden. They can be stored in a space-saving and transported.
  • Die erfindungsgemäße Austragvorrichtung erlaubt somit die Erzielung eines sehr günstigen Herstellungspreises bei einer einfachen Handhabbarkeit und einer hochgradig reproduzierbaren Menge ausgetragenen Mediums. thus the discharge device of the invention allows to achieve a very low cost price with a simple handling and a highly reproducible amount discharged medium.
  • Die Ausführungsform der The embodiment of 2a 2a und and 2b 2 B unterscheidet sich lediglich hinsichtlich eines wesentlichen Aspektes von der Austragvorrichtung der vorangegangenen Darstellungen. differing only in an essential aspect of the discharge device of the preceding drawings. So ist die obere Abschlussfläche Thus, the top end surface 23a 23a an der Oberseite at the top 22 22 der Basiseinheit the base unit 20 20 bei dieser zweiten Ausführungsform leicht gewölbt ausgebildet, wie insbesondere der formed slightly arched in this second embodiment, such as in particular the 2b 2 B zu entnehmen ist. can be seen. Diese leichte Wölbung führt dazu, dass auch die Folie This slight curvature causes the film 50 50 in leicht gewölbter Form, quasi in Form eines Flächenausschnitts einer Zylinderfläche, an der Abschlussfläche in a slightly curved shape, virtually in the form of a surface section of a cylinder surface to the end surface 23a 23a angebracht ist. is attached. Durch diese leichte Krümmung, die in This slight curvature in 2a 2a kaum zu erkennen ist, wird eine erhebliche Stabilitätssteigerung in Hinblick auf das freie Ende is difficult to see a significant increase in stability in terms of the free end 52b 52b der Folie the film 50 50 erzielt. achieved. Somit ist bei der Überführung der teilfertiggestellten Austragvorrichtung Thus, in the transfer of the partially completed discharge 10 10 zum Abfüllen noch besser als bei der vorangegangenen Ausführungsform gewährleistet, dass die Folie for filling ensures even better than in the foregoing embodiment, the film 50 50 nicht unbeabsichtigter Weise bereits vor dem Befüllen die Zugangsöffnung not accidentally already before filling the access opening 66 66 verschließt. closes.
  • Bei der Ausführungsform der In the embodiment of 3a 3a bis to 3c 3c liegen insbesondere zwei Besonderheiten vor. There are especially two features. Zum einen ist die Oberseite For one, the top 22 22 der Basiseinheit the base unit 20 20 bei dieser Ausgestaltung weitgehend eben ausgebildet. substantially planar in this embodiment. Eine gegenüber der Abschlussfläche A opposite the end surface 23 23 angewinkelte Zusatzfläche, die sich bis in den Bereich derer sich die Vertiefung Additional angled surface which extends into the region of which the recess 70 70 erstreckt, ist hier nicht vorgesehen. extends, is not provided here. Somit ist bei dieser Ausführungsform, zu der in den Thus, to the, in this embodiment, in the 3a 3a und and 3b 3b die entsprechende Folie the corresponding film 50 50 ausgeblendet ist, vorgesehen, dass zunächst der durch die Vertiefung is hidden, provided that first through the recess 70 70 und die Folie and the film 50 50 gebildete Mediumspeicher Medium reservoir formed 60 60 vollständig gefüllt wird, bevor die Folie is completely filled before the film 50 50 , die in , in the 3c 3c dargestellt ist, aufgebracht wird. is shown, is applied. Weitere Besonderheit dieser Ausführungsform der Another special feature of this embodiment of the 3a 3a bis to 3c 3c ist, dass das Scharnier is that the hinge 42 42 als bistabiles Scharnier mit mehreren voneinander beabstandeten durch Filmscharniere gebildete Schwenkachsen as a bistable hinge having a plurality of spaced-apart pivot axes formed by the film hinges 4a 4a bis to 4c 4c ausgebildet ist. is trained. Hierdurch wird erreicht, dass der Betätigungsabschnitt This ensures that the operating section 40 40 stets entweder in die eine Endposition, dargestellt in den always either in one end position, shown in the 3a 3a bis to 3c 3c , oder in die entgegen gesetzte Endposition, in der der Stempelabschnitt Or in the opposite end position in which the punch section 44 44 in die Vertiefung in the recess 70 70 eingetaucht ist, momentenbeaufschlagt wird. is immersed, is momentenbeaufschlagt. Somit ist während der Handhabung und der Befüllung des Mediumspeichers Thus, during the handling and the filling of the medium reservoir 60 60 gewährleistet, dass die Betätigungseinheit ensures that the actuating unit 40 40 nicht ungewollt den Befüllungsvorgang stört. not inadvertently interfere with the filling process. Weiterhin ist gewährleistet, dass die Kraftbeaufschlagung des Betätigungsabschnitts Furthermore, it is ensured that the force loading of the actuating portion 40 40 zur Erzielung eines Austragvorgangs nicht gegen eine durch das Scharnier for achieving a discharge process not against by the hinge 42 42 erzeugte Rückstellkraft erfolgt. Restoring force generated is carried out.
  • Bei der Ausführungsform der In the embodiment of 4a 4a und and 4b 4b sind zwei Mediumspeicher vorgesehen. two storage medium are provided. Neben dem Mediumspeicher In addition to the medium reservoir 60 60 , der in gleicher Art und Weise wie bei der Ausführungsform der Which in the same manner as in the embodiment of 1a 1a bis to 1c 1c ausgebildet ist, existiert ein zweiter Mediumspeicher is formed, there is a second storage medium 60' 60 ' , der ebenfalls durch eine Vertiefung , Also by a depression 70' 70 ' in der Basiseinheit in the base unit 20 20 gebildet wird. is formed. Die beiden Mediumspeicher The two media storage 60 60 , . 60' 60 ' sind durch einen Verbindungskanal are connected by a connecting passage 76 76 miteinander verbunden. connected with each other. Der Auslasskanal the outlet 76' 76 ' als Fortsetzung des Verbindungskanals as a continuation of the connecting channel 76 76 geht vom zweiten Mediumspeicher goes from the second medium reservoir 60' 60 ' aus. out. Sowohl der Verbindungskanal Both the connecting channel 76 76 als auch der Auslasskanal and the outlet 76' 76 ' weisen einen Unterbrechungssteg have a break bar 74 74 , . 74' 74 ' auf, der in gleicher Art und Weise wie der Unterbrechungssteg on which in the same manner as the interruption web 74 74 gemäß der Ausführungsform der according to the embodiment of the 1a 1a bis to 1c 1c funktioniert und erst bei einem vorgegebenen Mindestdruck im vorgeschalteten Mediumspeicher works and only at a predetermined minimum pressure in the upstream storage medium 60 60 , . 60' 60 ' und der vorgeschalteten Funktionskammer and upstream function chamber 72 72 , . 72' 72 ' öffnet. opens. Die entsprechende Folie ist wie bei der Ausführungsform der The corresponding film is as in the embodiment of 1a 1a und and 1b 1b ausgestaltet, jedoch bei diesem Beispiel ausgeblendet. configured, but hidden in this example.
  • Die dargestellte Austragvorrichtung der The discharge shown the 4a 4a und and 4b 4b ist zur Vermengung zweier Medien im Vorfeld des Austragvorgangs vorgesehen. is provided for mixing two media prior to the dispensing operation. So kann insbesondere im Mediumspeicher Thus, in particular in the medium reservoir 60 60 eine Flüssigkeit vorgesehen sein, während im Mediumspeicher a liquid can be provided, while in the medium reservoir 60' 60 ' ein pulverförmiges Medium vorliegt. a powdered medium is present. Wenn die Austragvorrichtung If the discharge 10 10 der the 4a 4a und and 4b 4b in gleicher Weise betätigt wird, wie es zu den is operated in the same manner as the 1d 1d bis to 1f 1f beschrieben wurde, wird zunächst ein Druck im Mediumspeicher has been described, first, a pressure in the medium reservoir 60 60 erzeugt, durch den die darin enthaltene Flüssigkeit nach Überwinden des Unterbrechungsstegs generated by the liquid contained therein after overcoming the interruption web 74 74 in den zweiten Mediumspeicher in the second storage medium 60' 60 ' gefördert wird. is promoted. Dort bildet sich in Reaktion hierauf ebenfalls ein Überdruck, der im Zuge des Eindringens des zweiten Stempelabschnitts There is also formed in response to this, a relief, in the course of entering the second stamp portion 44' 44 ' in die zweite Vertiefung in the second recess 70' 70 ' ausreichend hoch wird, um auch eine Trennung der Folie und des Basisteils im Bereich des Unterbrechungsstegs is sufficiently high to a separation of the film and of the base part in the area of ​​the interruption web 74' 74 ' zu bewirken. to effect. Somit wird anschließend das vermengte Medium durch die Auslassöffnung Thus, the blended medium is then through the discharge port 26 26 hindurch ausgetragen. discharged therethrough.
  • Bei der Austragvorrichtung der In the discharge of 5a 5a bis to 5c 5c liegt die Besonderheit darin, dass eine besonders präzise Druckpunktwirkung dadurch erzielt wird, dass am Betätigungsabschnitt Its special feature is that a particularly accurate pressure point effect is achieved in that the actuation portion 40 40 stiftartige Fortsätze pin-like projections 48 48 vorgesehen sind, die im Zuge der Schwenkbewegung des Betätigungsabschnitts are provided, which in the course of the pivoting movement of the actuating portion 40 40 gegenüber der Basis relative to the base 20 20 in Ausnehmungen in recesses 30 30 der Basis the base 20 20 einrücken, in denen quer erstreckte Sicherungsstege Indent in which transversely extending securing webs 32 32 vorgesehen sind. are provided. Somit wird der Betätigungsvorgang in der in den Thus, the operating procedure is in the 5a 5a und and 5b 5b dargestellten Position unterbrochen, bis eine auf die Betätigungseinheit interrupted position shown until the operating unit 40 40 wirkende Kraft ausreichend groß ist, um ein bruchhaftes Versagen der Sicherungsstege acting force is large enough to break one exemplary failure of securing webs 32 32 zu bewirken. to effect. Erst wenn diese gebrochen sind, kann die Bewegung der Betätigungseinheit Only when these are broken, the movement of the operating unit 40 40 gegenüber der Basis relative to the base 20 20 fortgesetzt werden, wodurch es in der zur be continued, thereby making it in the 1d 1d bis to 1f 1f bereits beschriebenen Weise zum Austragvorgang kommt. Manner already described for dispensing operation comes.
  • Die Austragvorrichtung the discharge 10 10 der the 6 6 verfügt, wie die Ausführungsform der has, as the embodiment of 4a 4a und and 4b 4b , über zwei Mediumspeicher , Two medium reservoir 60 60 , . 60' 60 ' , die jeweils durch Vertiefungen in einer Basiseinheit Each defined by recesses in a base unit 20 20 gebildet sind. are formed. Von diesen Vertiefungen ist in den Darstellungen der Of these wells is in the representations of 6 6 nur die Vertiefung only the recess 70 70 des Mediumspeichers the medium reservoir 60 60 unmittelbar zu erkennen. immediately recognizable. Die Vertiefung the depression 70' 70 ' ist gestrichelt angedeutet. is indicated by dashed lines. Abweichend von der Ausgestaltung der Notwithstanding the development of the 4a 4a und and 4b 4b sind die Mediumspeicher are the medium reservoir 60 60 , . 60' 60 ' nicht unmittelbar mittels eines Verbindungskanals verbunden. not directly connected by means of a connecting channel. Stattdessen ist der Mediumspeicher Instead, the medium reservoir 60 60 über einen Auslasskanal via an outlet channel 76 76 mit einer Auslassöffnung with an outlet 26 26 verbunden, während der kleinere Mediumspeicher connected, while the smaller storage medium 60' 60 ' in einen Zuführkanal into a feed channel 75 75 mündet, der kurz vor der Auslassöffnung opens shortly before the outlet opening 26 26 in den Auslasskanal in the outlet channel 75 75 mündet. empties. Die Austragvorrichtung der The discharge of 7 7 ist dafür vorgesehen, eine Zerstäubung zu erzeugen. is intended to produce a sputtering. Hierfür ist im Mediumspeicher This is in the medium reservoir 60 60 lediglich Luft enthalten, während im Mediumspeicher contain only air, while in the medium reservoir 60' 60 ' ein Medikament in flüssiger Form vorliegt. a drug in liquid form. Wenn der Betätigungsabschnitt When the operating section 40 40 mit seinen an die Vertiefungen his to the wells 70 70 , . 70' 70 ' angepassten Stempelabschnitten custom stamp sections 44 44 , . 44' 44 ' um die Schwenkachse about the pivot axis 4 4 in Richtung des Pfeils in the direction of arrow 2 2 verschwenkt wird, kommt es in beiden Mediumspeichern is pivoted, it comes in both medium storing 60 60 , . 60' 60 ' zeitgleich zu einem Überdruck, durch den Unterbrechungsstege at the same time to an overpressure, through the interruption webs 74 74 , . 74' 74 ' in dem Auslasskanal in the exhaust passage 76 76 und dem Zuführkanal and the supply channel 75 75 geöffnet werden, so dass in etwa zeitgleich die Luft aus dem Mediumspeicher be opened, so that approximately the same time as the air from the storage medium 60 60 und die Flüssigkeit aus dem Mediumspeicher and the liquid from the storage medium 60' 60 ' in Richtung der Auslassöffnung in the direction of the outlet opening 26 26 strömen. stream. Kurz vor der Auslassöffnung Just before the outlet opening 26 26 vermengen sich die Flüssigkeit und die Luft, so dass der Austrag in Form eines Sprühstrahls erfolgt. the liquid and the air, so that the discharge is in the form of a spray to mix.
  • Bei der Ausführungsform der In the embodiment of 7 7 sind wiederum zwei Mediumspeicher in turn two medium reservoir 60 60 , . 60' 60 ' -vorgesehen, die jeweils durch Vertiefungen -vorgesehen respectively by recesses 70 70 , . 70' 70 ' in der Basis in the base 20 20 gebildet sind. are formed. Die Besonderheit hierbei ist jedoch, dass der Betätigungsabschnitt The special feature here is that the operating section 40 40 lediglich einen Stempelabschnitt only a stamp section 44 44 aufweist, welcher so angeordnet ist, dass er beim Verschwenken des Betätigungsabschnitts has, which is arranged such that it during pivoting of the operating portion 40 40 um die Schwenkachse about the pivot axis 4 4 in den größeren Mediumspeicher in the larger media storage 60 60 der beiden Mediumspeicher eindringt. the two medium storage penetrates. Hierdurch wird ein Überdruck im Mediumspeicher This produces a positive pressure in the medium reservoir 60 60 erzeugt, der zunächst zum Ablösen der Folie generated, the first to the removal of the film 50 50 vom Unterbrechungssteg the interruption Steg 74 74 führt. leads. Sobald dies erfolgt ist, strömt die Luft aus dem Mediumspeicher Once this is done, the air flows from the medium reservoir 60 60 in den Mediumspeicher in the medium reservoir 60' 60 ' und bewirkt dann unter Einwirkung des Druckes auch eine Ablösung der Folie and then effected under the action of the pressure also the detachment of the film 50 50 vom zweiten Unterbrechungssteg the second interrupt web 74' 74 ' . , Sobald dies geschehen ist, kann die Luft in Richtung der Auslassöffnung Once this is done, the air can in the direction of the outlet opening 26 26 strömen, wobei sie ein pulverförmiges Medikament flow, being a powdered medicament 62' 62 ' , welches im zweiten Mediumspeicher Which in the second storage medium 60' 60 ' gelagert war, zur Austragöffnung was stored for discharge 26 26 mitreißt. entraining.
  • Bei der Ausgestaltung der When designing the 9 9 sind wiederum zwei Mediumspeicher in turn two medium reservoir 60 60 , . 60' 60 ' in der Basis in the base 20 20 vorgesehen, die miteinander durch einen Verbindungskanal provided to each other by a connecting passage 76 76 verbunden sind. are connected. Vor und hinter dem Mediumspeicher Before and after the storage medium 60 60 sind wiederum Unterbrechungsstege in turn, are interrupted webs 74 74 , . 74' 74 ' vorgesehen, die in einem Ausgangszustand mit der Folie provided that in an initial state with the film 50 50 versiegelt sind. are sealed. Bei dieser Ausgestaltung existiert ein erster Betätigungsabschnitt In this configuration, a first operating portion exists 40 40 sowie ein zweiter gegenüber dem ersten Betätigungsabschnitt and a second relative to the first actuator portion 40 40 um eine zweite Schwenkachse about a second pivot axis 4' 4 ' verschwenkbarer Betätigungsabschnitt pivotable actuating section 40' 40 ' . , Im Mediumspeicher In the medium reservoir 60 60 ist ein flüssiges Medium is a liquid medium 62 62 enthalten, während im Mediumspeicher included, while in the medium reservoir 60' 60 ' ein pulverförmiges Medium a powdered medium 62' 62 ' vorgehalten wird. is held. Zur Betätigung der Austragvorrichtung For actuation of the discharge 10 10 der the 8 8th werden zunächst die beiden Betätigungsabschnitte first the two operating portions 40 40 , . 40' 40 ' gemeinsam um die Schwenkachse together about the pivot axis 4 4 verschwenkt, bis der durch den Stempelabschnitt pivoted until the by the punch portion 44 44 auf die Folie on the film 50 50 im Bereich des ersten Mediumspeichers in the range of the first storage medium 60 60 erzeugte Druck ausreicht, um im Bereich des Unterbrechungsstegs generated is sufficient pressure to the area of ​​the interruption web 74 74 die Folie the foil 50 50 von der Basis of the base 20 20 zu trennen. to separate. Dies führt zu einem Ausbringen der Flüssigkeit This results in a dispensing of the liquid 60 60 in den zweiten Mediumspeicher in the second storage medium 60' 60 ' . , Da die Kraftbeaufschlagung der Betätigungsabschnitte Since the force applied to the operating sections 40 40 , . 40' 40 ' zunächst nur am Betätigungsabschnitt erfolgt, wird während dessen Eindringen in die Vertiefung initially takes place only on the operation section, during its penetration in the cavity 70 70 des ersten Mediumspeichers the first medium reservoir 60 60 noch kein Eindringen des zweiten Stempelabschnitts no penetration of the second die portion 44' 44 ' in die zweite Vertiefung in the second recess 70' 70 ' bewirkt, da die Betätigungsabschnitte causes since the operating portions 40 40 , . 40' 40 ' aufgrund des Gelenks due to the joint 42' 42 ' gegeneinander verschwenkbar sind. are relative to each other. Auch reicht der im Mediumspeicher Also the ranges in the medium reservoir 60 60 erzeugte Druck nach Öffnen des Unterbrechungssteges generated pressure after opening of the interruption web 74 74 noch nicht aus, um auch im Bereich des zweiten Unterbrechungssteges not yet sufficient in the area of ​​the second interruption rib 74' 74 ' die Folie the foil 50 50 von der Basis of the base 20 20 zu lösen, so dass zunächst die beiden Medien to solve, so that initially the two media 62 62 , . 62' 62 ' gemeinsam im Mediumspeicher together in the medium reservoir 60' 60 ' verbleiben. remain. Erst wenn anschließend auch der zweite Stempelabschnitt Not until then, the second punch portion 40' 40 ' in die Vertiefung in the recess 60' 60 ' eingerückt wird, löst sich die Folie is engaged, the film dissolves 50 50 vom Unterbrechungssteg the interruption Steg 74 74 , so dass der Weg zur Austragöffnung So that the path to the discharge 26 26 freigegeben ist. is released. Sobald dies geschieht, strömt das Gemisch der beiden Medien aus. Once this happens, the mixture of the two media may escape.
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDED IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. This list of references cited by the applicant is generated automatically and is included solely to inform the reader. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. The list is not part of the German patent or utility model application. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen. The DPMA is not liable for any errors or omissions.
  • Zitierte Patentliteratur Cited patent literature
    • WO 2006/029600 A1 [0006] WO 2006/029600 A1 [0006]
    • DE 2922754 [0006] DE 2922754 [0006]
    • DE 20102282 U1 [0006] DE 20102282 U1 [0006]
    • DE 69715476 [0006] DE 69715476 [0006]
    • DE 60204176 T2 [0006] DE 60204176 T2 [0006]
    • DE 69902476 T2 [0006] DE 69902476 T2 [0006]
    • DE 60202776 T2 [0006] DE 60202776 T2 [0006]
    • DE 202005000931 U1 [0006] DE 202005000931 U1 [0006]

Claims (15)

  1. Austragvorrichtung ( discharge ( 10 10 ) für ein Medium ( ) (For a medium 62 62 , . 62' 62 ' ), insbesondere für ein flüssiges Medium, mit – einem Mediumspeicher ( (A medium reservoir -), in particular for a liquid medium, with 60 60 , . 60' 60 ' ), in dem das Medium ( ), In which the medium ( 62 62 , . 62' 62 ' ) vor dem Austrag gelagert ist, – einer Austragöffnung ( ) Is mounted in front of the discharge, - a discharge opening ( 26 26 ), durch die hindurch das Medium an eine Umgebung abgegeben werden kann, und – einem Auslasskanal ( ), The medium can through which are delivered to an environment, and - (a discharge passage 75 75 , . 76 76 , . 76' 76 ' ) zum Transport des Mediums vom Mediumspeicher ( ) (For transporting the medium from the medium reservoir 60 60 , . 60' 60 ' ) zur Austragöffnung ( ) (To the discharge 26 26 ), dadurch gekennzeichnet , dass – die Austragvorrichtung ( ), Characterized in that - the discharge device ( 10 10 ) eine Basis ( ) One Base ( 20 20 ) umfasst, – der Mediumspeicher ( ) Which - the medium reservoir ( 60 60 ) als eine zu einer Oberseite ( ) As a (to an upper side 22 22 ) der Basis ( ) the base ( 20 20 ) offene Vertiefung ( ) Open recess ( 70 70 , . 70' 70 ' ) in der Basis ( ) (In base 20 20 ) vorgesehen ist, – die offene Seite der Vertiefung ( ) Is provided, - the open side of the recess ( 70 70 , . 70' 70 ' ) durch eine verformbare Folie ( ) (By a deformable foil 50 50 ) verschlossen ist, – eine gegenüber der Basis ( ) Is closed, - a (opposite the base 20 20 ) bewegliche Betätigungseinheit ( ) Movable actuating unit ( 40 40 ) vorgesehen ist, – die Betätigungseinheit ( ) Is provided, - the operating unit ( 40 40 ) einen Stempelabschnitt ( ) A stamp portion ( 44 44 , . 44' 44 ' ) aufweist, und – der Betätigungseinheit ( ), And - the operating unit ( 40 40 ) derart geführt gegenüber der Basis ( ) Guided such in relation to the base ( 20 20 ) beweglich ist, dass durch eine Verlagerung der Betätigungseinheit ( is movable) that (by a shift of the operating unit 40 40 ) gegenüber der Basis ( ) Opposite the base ( 20 20 ) der Stempelabschnitt ( () Of the piston portion 44 44 , . 44' 44 ' ) in die Vertiefung einrücken kann, um dadurch das Medium ( ) Can engage into the recess, thereby the medium ( 62 62 , . 62' 62 ' ) im Mediumspeicher ( ) (In the medium reservoir 60 60 , . 60' 60 ' ) zur Austragöffnung ( ) (To the discharge 26 26 ) zu drücken. to press).
  2. Austragvorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Formgebung des Stempelabschnitts ( Discharge apparatus according to claim 1, characterized in that the shape of the stamp portion ( 44 44 , . 44' 44 ' ) und die Beweglichkeit der Betätigungseinheit ( ) And the mobility of the actuating unit ( 40 40 ) derart an die Form der Vertiefung ( ) In such a way (to the shape of the recess 70 70 ) angepasst sind, dass durch das Einrücken des geführt beweglichen Stempelabschnitts ( ) Are adjusted to (by the engagement of the movable die out portion 44 44 , . 44' 44 ' ) in die Vertiefung ( ) (In the recess 70 70 , . 70' 70 ' ) mindestens 90% des Inhalts des Mediumspeichers ( ) (At least 90% of the content of the medium reservoir 60 60 , . 60' 60 ' ) aus dem Mediumspeicher herausgedrückt werden können. ) Can be pushed out of the medium reservoir.
  3. Austragvorrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Basis ( Discharge apparatus according to claim 1 or 2, characterized in that the base ( 20 20 ) an der Oberseite ( ) (At the top 22 22 ) eine weitgehend ebene obere Abschlussfläche ( ) A substantially planar upper closure surface ( 23 23 , . 23a 23a ) aufweist, die die Vertiefung ( ), Which (the recess 70 70 ) zumindest teilweise umgibt, wobei die Folie ( ) At least partly surrounds, said film ( 50 50 ) zumindest zum überwiegenden Teil ( ) (At least for the most part 56a 56a ) vor dem Einrücken des Stempelabschnitts ( ) (Prior to engagement of the plunger portion 44 44 , . 44' 44 ' ) in die Vertiefung ( ) (In the recess 70 70 , . 70' 70 ' ) parallel zu dieser Abschlussfläche ( ) (Parallel to the end surface 23 23 , . 23a 23a ) an der Abschlussfläche ( ) (On the end surface 23 23 , . 23a 23a ) befestigt ist. ) Is attached.
  4. Austragvorrichtung nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass sich eine Übergangskante ( Discharge apparatus according to claim 3, characterized in that a transition edge ( 25 25 ) zwischen der Vertiefung ( ) (Between the recess 70 70 , . 70' 70 ' ) einerseits und den die Vertiefung umgebenden Abschnitten der Oberseite ( ) On the one hand and the area surrounding the recess portions of the upper side ( 22 22 ) der Basis andererseits nur zum Teil parallel zur weitgehend ebenen Abschlussfläche ( ) Of the base on the other hand only partially (parallel to the substantially flat end surface 23a 23a ) erstreckt und ein Teil der Übergangskante ( ) And (a part of the transition edge 25 25 ) an einer gegenüber der Abschlussfläche ( ) On a opposite the end surface ( 23a 23a ) angewinkelten Zusatzfläche ( ) Angled additional surface ( 23b 23b ) der Oberseite ( () Of the top 22 22 ) vorgehen ist. ) Is to proceed.
  5. Austragvorrichtung nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Folie ( Discharge apparatus according to one of the preceding claims, characterized in that the film ( 50 50 ) mindestens eine erste Folienlage ( ) At least a first film layer ( 50a 50a , . 50b 50b ) mit einer Reißdehnung von mindestens 30% und mindestens eine zweite Folienlage ( ) (With an elongation at break of at least 30% and at least a second film layer 50c 50c ) mit einer Reißdehnung von maximal 25% aufweist. ) Having an elongation at break of at most 25%.
  6. Austragvorrichtung nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Betätigungseinheit ( Discharge apparatus according to one of the preceding claims, characterized in that the actuating unit ( 40 40 ) schwenkbar an der Basis ( ) Pivotally to said base ( 20 20 ) angelenkt ist, wobei der Betätigungseinheit ( ) Is articulated, said operating unit ( 40 40 ) vorzugsweise einstückig mit der Basis ( ) Is preferably in one piece (with the base 20 20 ) vorgesehen ist und wobei insbesondere vorzugsweise die Betätigungseinheit ( ) Is provided, and in particular, the operation unit preferably ( 40 40 ) mittels eines Filmscharniers ( ) (By means of a film hinge 42 42 ) mit der Basis ( ) (With the base 20 20 ) verbunden ist. ) connected is.
  7. Austragvorrichtung nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Auslasskanal ( Discharge apparatus according to one of the preceding claims, characterized in that the outlet channel ( 75 75 , . 76 76 , . 76' 76 ' ) zumindest im einem Teilabschnitt bezüglich seines Querschnitts von der Basis ( ) At least in a partial section with respect to its cross-section (from the base 20 20 ) und von der Folie ( ) And (from the film 50 50 ) gemeinsam begrenzt ist, wobei in diesem Teilabschnitt an einer Unterbrechungsstelle ( ) Is defined in common, in which (in this section at a point of interruption 74 74 , . 74' 74 ' ) die Folie ( ) the foil ( 50 50 ) vor Betätigung der Austragvorrichtung mit der Basis ( ) Before actuation of the discharge (to the base 20 20 ) derart verbunden ist, dass der Mediumspeicher ( ) Such that the medium reservoir ( 60 60 , . 60' 60 ' ) flüssigkeitsdicht gegenüber der Austragöffnung ( ) Fluid-tight relative to the discharge opening ( 26 26 ) isoliert ist. ) Is isolated.
  8. Austragvorrichtung nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass zwischen der Unterbrechungsstelle ( Discharge apparatus according to claim 7, characterized in that (between the point of interruption 74 74 , . 74' 74 ' ) und der den Mediumspeicher bildenden Vertiefung ( ) And the medium reservoir forming depression ( 70 70 , . 70' 70 ' ) eine Funktionskammer ( ) Is a function chamber ( 72 72 , . 72' 72 ' ) vorgesehen ist, in die einen gegenüber der Breite des Verbindungskanals ( is provided) in which a (relative to the width of the connecting channel 75 75 , . 76 76 , . 76' 76 ' ) vergrößerte Breite aufweist und in die der Stempelabschnitt ( and has) the increased width in the punch section ( 44 44 , . 44' 44 ' ) vorzugsweise nicht einrücken kann und. ) Preferably can not engage and.
  9. Austragvorrichtung nach einem der vorstehenden Ansprüchen, dadurch gekennzeichnet, dass in der Basis ( Discharge apparatus according to one of the preceding claims, characterized in that in the base ( 20 20 ) mindestens zwei Vertiefungen ( ) At least two recesses ( 70 70 , . 70' 70 ' ), die einen ersten und einen zweiten Mediumsspeicher ( ), The (first and second storage medium 60 60 , . 60' 60 ' ) für jeweils ein Medium ( ) (For one medium 62 62 , . 62' 62 ' ) bilden, vorgesehen sind, wobei vorzugsweise am Betätigungsabschnitt ( ) Form, are provided, preferably (to the operating portion 40 40 , . 40' 40 ' ) mindestens zwei Stempelabschnitt ( ) At least two punch portion ( 44 44 , . 44' 44 ' ) vorgesehen sind, die bei einer Bewegung des Betätigungsabschnitt ( ) Are provided which (upon movement of the actuating portion 40 40 , . 40' 40 ' ) in die mindestens zwei Vertiefungen ( ) (In which at least two depressions 70 70 , . 70' 70 ' ) einrücken. ) Indent.
  10. Austragvorrichtung nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, dass der erste Mediumspeicher ( Discharge apparatus according to claim 9, characterized in that the first medium storage ( 60 60 ) mittels des Auslasskanals ( ) (By means of the exhaust passage 76 76 ) mit der Auslassöffnung ( ) (With the outlet port 26 26 ) verbunden ist und der zweite Mediumspeicher ( ) And the second medium reservoir ( 60' 60 ' ) mittels eines Zuführkanals ( ) (By means of a feed channel 75 75 ) mit dem Auslasskanal ( ) (With the outlet 76 76 ) verbunden ist. ) connected is.
  11. Austragvorrichtung nach einem der vorstehenden Ansprüchen, dadurch gekennzeichnet, dass an der Basis ( Discharge apparatus according to one of the preceding claims, characterized in that (at the base 20 20 ) und am Betätigungsabschnitt ( ) And (on the actuating portion 40 40 ) Kontaktflächen ( ) Contact surfaces ( 48 48 , . 32 32 ) vorgesehen sind, die bei einer Betätigung der Austragvorrichtung in Berührkontakt kommen, bevor das Medium durch die Auslassöffnung ( ) Are provided, which come upon an actuation of the discharge device in touching contact before the medium (through the outlet port 26 26 ) ausgetragen wird, wobei diese Kontaktflächen ( ) Is discharged, said contact surfaces ( 48 48 , . 32 32 ) derart angeordnet und ausgebildet sind, dass sie zur fortgesetzten Betätigungsbewegung des Betätigungseinheit ( ) are arranged and designed such that they (for the continued actuation motion of the actuation unit 40 40 ) eine erhöhte Betätigungskraft erforderlich machen und dadurch eine Druckpunkt-Wirkung erzielen. make) an increased actuation force required and thereby achieve a pressure point effect.
  12. Satz aus einer Mehrzahl von Austragvorrichtungen ( Set of a plurality of dispensing devices ( 10 10 ) nach einem der vorstehenden Ansprüchen, dadurch gekennzeichnet, dass die Austragvorrichtungen ( ) According to one of the preceding claims, characterized in that the discharge devices ( 10 10 ) als einstückig miteinander verbundener Strang ( ) (As integrally interconnected strand 100 100 ) von Austragvorrichtungen ( ) Of discharge devices ( 10 10 ) ausgebildet sind. ) Are formed.
  13. Satz nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, dass – die jeweilige Folie ( Set according to claim 12, characterized in that - the respective foil ( 50 50 ) der den Strang ( ) Of the strand ( 100 100 ) bildenden Austragvorrichtungen ( ) Forming discharge devices ( 10 10 ) an der jeweiligen Basis ( ) (At the respective base 20 20 ) derart befestigt ist, dass ein Einfüllbereich ( ) Is fixed such that a filling region ( 66 66 ) zwischen der Basis ( ) (Between the base 20 20 ) und der Folie ( ) And the film ( 50 50 ) noch offen ist, und – der Strang ( ) Is still open, and - the strand ( 100 100 ) spiralartig aufgerollt ist. ) Is spirally rolled up.
  14. Verfahren zur Herstellung einer Austragvorrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 11, dadurch gekennzeichnet, dass ausgehend von einem getrennten Vorliegen der Basis ( A process for producing a discharge device according to one of claims 1 to 11, characterized in that, starting (from a separate existence of the base 20 20 ) und der Folie ( ) And the film ( 50 50 ) bei unbefülltem Mediumspeicher ( ) (When unfilled storage medium 60 60 ) a. ) A. die Folie ( the foil ( 50 50 ) an die Vertiefung ( ) (To the recess 70 70 ) umgebenden Abschnitten ( ) Surrounding portions ( 23a 23a ) der Basis ( ) the base ( 20 20 ) befestigt wird, wobei über einen Teilbereich des Randes der Vertiefung zunächst keine Befestigung der Folie an der Basis erfolgt, b. ) Is fixed, said first takes place at the base over a portion of the edge of the depression no fastening of the film, b. der Mediumspeicher ( the medium reservoir ( 60 60 ) durch einen Zwischenraum ( ) (By a gap 66 66 ) zwischen der Folie ( ) (Between the film 50 50 ) und dem Teilbereich des Randes, an dem die Folie ( ) And the portion of the rim on which the film ( 50 50 ) noch nicht befestigt ist, mit flüssigem, pasteusen oder pulverförmigem Medium ( ) Is not attached (with liquid, pasty or powdery media 62 62 , . 62' 62 ' ) befüllt wird und c. ) Is filled and c. anschließend die Folie ( subsequently the foil ( 50 50 ) auch in diesem Teilbereich des Randes an der Basis ( ) (Also in this partial area of ​​the edge at the base 20 20 ) befestigt wird. ) Is attached.
  15. Verfahren nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet, dass die Befestigung der Folie ( A method according to claim 14, characterized in that the fastening of the film ( 50 50 ) in Schritt a an der Abschlussfläche ( ) (In step a to the end surface 23a 23a ) der Oberseite ( () Of the top 22 22 ) und in Schritt c an der Zusatzfläche ( (), And in step c to the auxiliary surface 23b 23b ) der Oberseite ( () Of the top 22 22 ) erfolgt. ) he follows.
DE201010042740 2010-10-21 2010-10-21 Discharge for Media Ceased DE102010042740A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201010042740 DE102010042740A1 (en) 2010-10-21 2010-10-21 Discharge for Media

Applications Claiming Priority (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201010042740 DE102010042740A1 (en) 2010-10-21 2010-10-21 Discharge for Media
PCT/EP2011/068313 WO2012052503A3 (en) 2010-10-21 2011-10-20 Single dose spray discharger
CN 201180058356 CN103269957B (en) 2010-10-21 2011-10-20 Discharge device for media

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102010042740A1 true true DE102010042740A1 (en) 2012-04-26

Family

ID=45044528

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE201010042740 Ceased DE102010042740A1 (en) 2010-10-21 2010-10-21 Discharge for Media

Country Status (3)

Country Link
CN (1) CN103269957B (en)
DE (1) DE102010042740A1 (en)
WO (1) WO2012052503A3 (en)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2014090610A1 (en) * 2012-12-11 2014-06-19 Robert Bosch Gmbh Film bag for storing a fluid and device for providing a fluid
EP2737949A3 (en) * 2012-11-29 2014-11-05 Robert Bosch GmbH Dispensing and metering system, in particular for substances in microfluidic systems, and method and cartridge with the dispensing and metering system
WO2017158149A1 (en) * 2016-03-17 2017-09-21 Pantec Ag Single-dose applicator and method for producing same

Citations (15)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2922754A1 (en) 1978-06-06 1979-12-13 Zjednoczone Zaklady Urzadzen J Isotope smoke detection instrument - has ionisation chamber monitored by IGFET suitably connected to supply terminals and to comparator
US5516008A (en) * 1992-12-17 1996-05-14 Ryder International Corporation Medication dispensing container
US5988459A (en) * 1997-07-18 1999-11-23 S. C. Johnson & Son, Inc. Dispenser package
US6105761A (en) * 1997-08-08 2000-08-22 Espe Dental Ag Device for storing and dispensing a flowable substance
DE20102282U1 (en) 2001-02-09 2001-06-28 Klocke Verpackungs Service Packaging with an applicator
DE19962436A1 (en) * 1999-12-22 2001-07-05 Espe Dental Ag Apparatus for storing and dispensing a flowable substance
DE69902476T2 (en) 1998-09-28 2003-04-03 Heatwave Drying Systems Ltd drying oven dielectric
DE69715476T2 (en) 1996-07-05 2003-07-31 Valois Sa An apparatus for biphasic delivery of a single dose
DE202005000931U1 (en) 2005-01-21 2005-04-21 Klocke Verpackungs-Service Gmbh Filling material e.g. food, packing, has base part holding filling material, whose cup region is made thinner and deformed to wavy form when pressure on base part increases, and covered by cover, where cover and part are peelable
DE60204176T2 (en) 2001-01-26 2005-10-27 S2F Flexico Method and machine for producing gusseted zippered
DE60202776T2 (en) 2001-07-19 2006-01-05 Valois S.A.S. Fluid product dispenser
WO2006029600A1 (en) 2004-09-17 2006-03-23 Klocke Verpackungs-Service Gmbh Multi-compartment packaging
WO2006069460A2 (en) * 2004-12-30 2006-07-06 Medmix Systems Ag Multi-component discharge device for liquid and powdery materials
DE102007059533A1 (en) * 2007-12-06 2009-06-10 Thinxxs Microtechnology Ag Microfluidic storage device
WO2010094249A1 (en) * 2009-02-19 2010-08-26 Thinxxs Microtechnology Ag Flow cell having integrated fluid reservoir

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB1573514A (en) * 1977-05-09 1980-08-28 Helinos Ab Container and device for emptying the container
GB0210605D0 (en) * 2002-05-09 2002-06-19 Glaxo Group Ltd A fluid dispensing device
US8061562B2 (en) * 2004-10-12 2011-11-22 S.C. Johnson & Son, Inc. Compact spray device
WO2008010262A1 (en) * 2006-07-18 2008-01-24 Satsumaya Syouten Co., Ltd. Portable drug solution container

Patent Citations (15)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE2922754A1 (en) 1978-06-06 1979-12-13 Zjednoczone Zaklady Urzadzen J Isotope smoke detection instrument - has ionisation chamber monitored by IGFET suitably connected to supply terminals and to comparator
US5516008A (en) * 1992-12-17 1996-05-14 Ryder International Corporation Medication dispensing container
DE69715476T2 (en) 1996-07-05 2003-07-31 Valois Sa An apparatus for biphasic delivery of a single dose
US5988459A (en) * 1997-07-18 1999-11-23 S. C. Johnson & Son, Inc. Dispenser package
US6105761A (en) * 1997-08-08 2000-08-22 Espe Dental Ag Device for storing and dispensing a flowable substance
DE69902476T2 (en) 1998-09-28 2003-04-03 Heatwave Drying Systems Ltd drying oven dielectric
DE19962436A1 (en) * 1999-12-22 2001-07-05 Espe Dental Ag Apparatus for storing and dispensing a flowable substance
DE60204176T2 (en) 2001-01-26 2005-10-27 S2F Flexico Method and machine for producing gusseted zippered
DE20102282U1 (en) 2001-02-09 2001-06-28 Klocke Verpackungs Service Packaging with an applicator
DE60202776T2 (en) 2001-07-19 2006-01-05 Valois S.A.S. Fluid product dispenser
WO2006029600A1 (en) 2004-09-17 2006-03-23 Klocke Verpackungs-Service Gmbh Multi-compartment packaging
WO2006069460A2 (en) * 2004-12-30 2006-07-06 Medmix Systems Ag Multi-component discharge device for liquid and powdery materials
DE202005000931U1 (en) 2005-01-21 2005-04-21 Klocke Verpackungs-Service Gmbh Filling material e.g. food, packing, has base part holding filling material, whose cup region is made thinner and deformed to wavy form when pressure on base part increases, and covered by cover, where cover and part are peelable
DE102007059533A1 (en) * 2007-12-06 2009-06-10 Thinxxs Microtechnology Ag Microfluidic storage device
WO2010094249A1 (en) * 2009-02-19 2010-08-26 Thinxxs Microtechnology Ag Flow cell having integrated fluid reservoir

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP2737949A3 (en) * 2012-11-29 2014-11-05 Robert Bosch GmbH Dispensing and metering system, in particular for substances in microfluidic systems, and method and cartridge with the dispensing and metering system
WO2014090610A1 (en) * 2012-12-11 2014-06-19 Robert Bosch Gmbh Film bag for storing a fluid and device for providing a fluid
US9963273B2 (en) 2012-12-11 2018-05-08 Robert Bosch Gmbh Film bag for storing a fluid and device for providing a fluid
WO2017158149A1 (en) * 2016-03-17 2017-09-21 Pantec Ag Single-dose applicator and method for producing same

Also Published As

Publication number Publication date Type
WO2012052503A3 (en) 2012-06-14 application
CN103269957B (en) 2014-12-10 grant
WO2012052503A2 (en) 2012-04-26 application
CN103269957A (en) 2013-08-28 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3729491A1 (en) A dispenser head for a pasty product obtained by mixing two components separately stored and provided with such a discharge head conditioning unit
EP0024263A1 (en) Device and method for dispensing pressurised liquid or pasty products
DE19962436A1 (en) Apparatus for storing and dispensing a flowable substance
DE10056212A1 (en) Dispenser and mixer for two-component liquid materials, e.g. medicines, comprises blister pack with two chambers, one of which has convex upper surface and concave lower surface and inflates when other chamber is squeezed
EP0761314A2 (en) Dispensing device for fluids
EP0000688A2 (en) Atomizing nozzle
DE19749514A1 (en) Delivery of a mixture of media for e.g. pharmaceutical products
EP0094499A1 (en) Vaporizer for insecticides, aromatics and/or other volatile active substances
DE10207763A1 (en) Multi-component cartridge has cross sectional surface of each container constant over its length with regard to shape and size, and cross sectional surfaces of containers make up cross sectional surface of cartridge
DE19753147A1 (en) Dispenser with manually operable discharge device
DE4413770A1 (en) Collapsible plastics container in two curved parts
DE3528525A1 (en) Twin-chamber container
DE102005025760A1 (en) container
EP1075875A2 (en) Dispenser device for flowing media, especially for spraying fluids
DE102006055083B3 (en) Cap with a sealed discharge chamber for beverage additives
DE202005004135U1 (en) Multi-component package with applicator
DE10220557A1 (en) Dispenser for discharging flowable media
EP0402636A1 (en) Device comprising a storage container and a lever operating a spray pump
DE4009397A1 (en) A box-like packaging for products fliessfaehige
DE10200519A1 (en) Valve
DE4332308C1 (en) Syringe for the metered dispensing of viscous materials, especially of dental materials
DE102009016862A1 (en) Mixing and application capsule for preparing a dental preparation
DE202005001203U1 (en) Multicomponent foil container
DE202010008758U1 (en) Injection mold for flexible tube

Legal Events

Date Code Title Description
R079 Amendment of ipc main class

Free format text: PREVIOUS MAIN CLASS: B05C0017000000

Ipc: B65D0083000000

R081 Change of applicant/patentee

Owner name: APTAR RADOLFZELL GMBH, DE

Free format text: FORMER OWNER: ING. ERICH PFEIFFER GMBH, 78315 RADOLFZELL, DE

Effective date: 20121025

R082 Change of representative

Representative=s name: PATENTANWAELTE RUFF, WILHELM, BEIER, DAUSTER &, DE

Effective date: 20121025

R002 Refusal decision in examination/registration proceedings
R003 Refusal decision now final

Effective date: 20140617