DE102010020660A1 - Toy building block set for setting up of buildings, has coupling units provided at coupling section and formed as raisers, where main section and coupling section are firmly connected with one another - Google Patents

Toy building block set for setting up of buildings, has coupling units provided at coupling section and formed as raisers, where main section and coupling section are firmly connected with one another Download PDF

Info

Publication number
DE102010020660A1
DE102010020660A1 DE201010020660 DE102010020660A DE102010020660A1 DE 102010020660 A1 DE102010020660 A1 DE 102010020660A1 DE 201010020660 DE201010020660 DE 201010020660 DE 102010020660 A DE102010020660 A DE 102010020660A DE 102010020660 A1 DE102010020660 A1 DE 102010020660A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
coupling
main
building block
blocks
toy building
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE201010020660
Other languages
German (de)
Inventor
Kristian Jülich
Original Assignee
Kristian Jülich
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Kristian Jülich filed Critical Kristian Jülich
Priority to DE201010020660 priority Critical patent/DE102010020660A1/en
Publication of DE102010020660A1 publication Critical patent/DE102010020660A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A63SPORTS; GAMES; AMUSEMENTS
    • A63HTOYS, e.g. TOPS, DOLLS, HOOPS OR BUILDING BLOCKS
    • A63H33/00Other toys
    • A63H33/04Building blocks, strips, or similar building parts
    • A63H33/06Building blocks, strips, or similar building parts to be assembled without the use of additional elements
    • A63H33/08Building blocks, strips, or similar building parts to be assembled without the use of additional elements provided with complementary holes, grooves, or protuberances, e.g. dovetails
    • A63H33/088Building blocks, strips, or similar building parts to be assembled without the use of additional elements provided with complementary holes, grooves, or protuberances, e.g. dovetails with holes

Abstract

The block set has building blocks (20, 30, 40) including coupling units in a form of raisers and recesses (12a) on upper and lower sides of the blocks, where the building blocks are designed as a multi-part building block. The building blocks include a main section made of material selected from metal, and a coupling section made of material selected from ceramic, timber or stone. The coupling units are provided at the coupling section and formed as raisers. The main and coupling sections are firmly connected with one another, where the coupling section is provided with a plate section.

Description

  • Anwendungsgebiet und Stand der TechnikField of application and state of the art
  • Die Erfindung betrifft ein Spielzeug-Bausteinset zum Aufbau von Gebäuden oder anderweitigen Bauwerken, umfassend eine Vielzahl von Bausteinen, wobei diese Bausteine an ihrer Oberseite und/oder an ihrer Unterseite Kopplungseinrichtungen in Form ineinandersteckbarer Erhöhungen und Vertiefungen aufweisen.The invention relates to a toy building block set for building or other structures, comprising a plurality of building blocks, said blocks having on their top and / or on its underside coupling means in the form of nestable elevations and depressions.
  • Gattungsgemäße Spielzeug-Bausteinsets sind allgemein bekannt, beispielsweise durch das weitverbreitete LEGO-System. Diese Bausteinsets weisen Bausteine mit Kopplungseinrichtungen an der Oberseite und der Unterseite auf, wobei im Falle des genannten LEGO-Systems die an der Oberseite vorgesehenen Kopplungseinrichtungen als Erhöhungen und die an der Unterseite vorgesehenen Kopplungseinrichtungen als Vertiefungen ausgebildet sind. Diese Kopplungseinrichtungen an der Oberseite und an der Unterseite gestatten ein Verbinden mehrerer Bausteine zur Erzielung komplexer Bauten.Generic toy building block sets are well known, for example, by the widely used LEGO system. These component sets have components with coupling devices on the top side and the bottom side, wherein in the case of said LEGO system, the coupling devices provided on the upper side are designed as elevations and the coupling devices provided on the underside as depressions. These coupling devices at the top and at the bottom allow a combination of multiple building blocks to achieve complex buildings.
  • Bei dem genannten LEGO-System sind die Bausteine aus Kunststoff gefertigt. Die Anbringung der Kopplungseinrichtungen an der Oberseite und der Unterseite ist daher sehr einfach durch die Verwendung entsprechender Kunststoffformen zu realisieren. Problematisch ist die Gestaltung mit den genannten Kopplungseinrichtungen bei Bausteinen, die aus Naturwerkstoffen bestehen und daher nicht in einem Urformprozess unmittelbar mit den entsprechenden Kopplungseinrichtungen versehen werden können. So kann zwar bei einem Baustein aus Holz in einfacher Art und Weise eine als Vertiefung ausgebildete Kopplungseinrichtung eingebracht werden, indem die entsprechende Ausnehmung durch Bohren oder Fräsen erzeugt wird. Die Herstellung einer als Erhöhung ausgebildeten Kopplungseinrichtung ist jedoch nur durch Entfernung einer großen Menge überschüssigen Materials möglich. Eine solche Herstellung der Erhöhungen durch Entfernen des dazwischenliegenden Materials ist kosten- und zeitintensiv.In the mentioned LEGO system, the blocks are made of plastic. The attachment of the coupling means on the top and bottom is therefore very easy to implement by the use of appropriate plastic molds. The problem with the design with the mentioned coupling devices in blocks that consist of natural materials and therefore can not be provided directly in a primary molding process with the corresponding coupling devices. Thus, although in a block made of wood in a simple manner a trained as a recess coupling device can be introduced by the corresponding recess is produced by drilling or milling. However, the production of a coupling device designed as an increase is only possible by removing a large amount of excess material. Such production of the bumps by removing the intermediate material is costly and time consuming.
  • Aufgabe und LösungTask and solution
  • Aufgabe der Erfindung ist es daher, ein gattungsgemäßes Spielzeug-Bausteinset dahingehend weiterzubilden, dass dessen Bausteine preisgünstig herzustellen sind.The object of the invention is therefore to develop a generic toy building block set to the effect that its components are inexpensive to manufacture.
  • Erfindungsgemäß ist vorgesehen, dass zumindest einer der Bausteine als mehrteiliger Baustein ausgebildet ist, wobei dieser mehrteilige Baustein einen Hauptabschnitt aufweist, der aus einem ersten Material gefertigt ist, und einen Kopplungsabschnitt aufweist, der aus einem davon abweichenden zweiten Material gefertigt ist und an welchem eine Mehrzahl von als Erhöhungen ausgebildeten Kopplungseinrichtungen vorgesehen ist, wobei der Hauptabschnitt und der Kopplungsabschnitt fest miteinander verbunden sind.According to the invention, it is provided that at least one of the components is designed as a multi-part component, wherein this multi-component component has a main portion, which is made of a first material, and has a coupling portion which is made of a deviating second material and on which a plurality is provided formed as elevations coupling means, wherein the main portion and the coupling portion are fixedly connected to each other.
  • Ein erfindungsgemäßes Spielzeug-Bausteinset weist eine Vielzahl von Bausteinen auf. Zur Koppelung dieser meist in etwa quaderförmigen Bausteine weisen diese an der Oberseite oder Unterseite, vorzugsweise jedoch zumindest zum Teil an der Oberseite und an der Unterseite, Kopplungseinrichtungen auf. Diese Kopplungseinrichtungen sind dafür ausgebildet, ineinander gesteckt zu werden. So sind beispielsweise an der Oberseite der Bausteine Vertiefungen und an der Unterseite der Bausteine Erhöhungen vorgesehen, so dass die an der Unterseite vorgesehenen Erhöhungen des einen Bausteins in der Vertiefungen des darunterliegenden Bausteins eingreifen können und somit eine Fixierung des oberen Bausteins gegen Verschieben bewirken. Die Kopplungseinrichtungen können dabei zur Erzielung einer Klemmwirkung ausgebildet sein. Sie können jedoch auch eine Spielpassung bilden, so dass keine Klemmwirkung erzielt wird und sie daher lediglich Schutz gegen eine unbeabsichtigte Verlagerung in Horizontalrichtung bieten. Bevorzugt werden Kopplungseinrichtungen mit zylindrischer, konischer oder kugelkalottenförmiger Gestaltung. Deren Rasterabstand liegt vorzugsweise zwischen 7 mm und 25 mm. Der Durchmesser der Kopplungseinrichtungen selbst liegt vorzugsweise zwischen 4 mm und 20 mm.A toy building block set according to the invention has a multiplicity of building blocks. For coupling these usually in approximately cuboid blocks, these have at the top or bottom, but preferably at least in part at the top and at the bottom, coupling devices. These coupling devices are designed to be inserted into each other. For example, recesses are provided on the upper side of the building blocks and elevations are provided on the underside of the building blocks, so that the elevations of the one building block provided on the underside can engage in the depressions of the underlying building block and thus cause a fixation of the upper building block against displacement. The coupling devices can be designed to achieve a clamping action. However, they can also form a clearance, so that no clamping effect is achieved and therefore they only provide protection against unintentional displacement in the horizontal direction. Coupling devices with a cylindrical, conical or spherical cap-shaped design are preferred. Their grid spacing is preferably between 7 mm and 25 mm. The diameter of the coupling devices themselves is preferably between 4 mm and 20 mm.
  • Die Kopplungseinrichtungen sind an den Bausteinen einer Rasterung folgend angeordnet, vorzugsweise einer rechtwinkligen Rasterung mit einheitlichem Rasterabstand in Längs- und Querrichtung.The coupling devices are arranged following the blocks of a screening, preferably a rectangular grid with uniform grid spacing in the longitudinal and transverse directions.
  • Zusätzlich zu den Bausteinen kann eine Basisplatte vorgesehen sein, die vorzugsweise mindestens 20 × 20 Kopplungseinrichtungen aufweist und die als Basis des darauf aufzubauenden Gebäudes oder anderweitigen Bauwerks dient.In addition to the building blocks may be provided a base plate, which preferably has at least 20 × 20 coupling means and which serves as the basis of the building to be built thereon or other structure.
  • Erfindungsgemäß sind unter den Bausteinen des Bausteinsets zumindest auch solche Bausteine, bei denen ein mehrteiliger Aufbau vorgesehen ist. Diese Bausteine weisen zu diesem Zweck einen Hauptabschnitt und einen Kopplungsabschnitt auf, die aus verschiedenen Materialien bestehen. Der Kopplungsabschnitt bietet dabei die als Erhöhungen ausgebildeten Kopplungseinrichtungen. Er ist zu diesem Zweck vorzugsweise als dünne Platte ausgebildet, an deren einen Seite sich die Erhöhungen befinden. Dieser Kopplungsabschnitt ist fest am Hauptabschnitt angebracht, beispielsweise durch eine stoffschlüssige Verbindung wie eine Klebverbindung oder durch ein Verbindungselement wie eine Schraube.According to the invention, among the building blocks of the building block sets at least those building blocks in which a multi-part construction is provided. These blocks have for this purpose a main portion and a coupling portion, which consist of different materials. The coupling section offers the coupling devices designed as elevations. It is preferably designed for this purpose as a thin plate, on one side of which are the elevations. This coupling portion is fixedly attached to the main portion, for example by a material connection such as an adhesive bond or by a connecting element such as a screw.
  • Die Rasterung, der die am Kopplungsabschnitt angebrachten Kopplungseinrichtungen folgend angeordnet sind, ist vorzugsweise parallel zu den Seitenflächen des mehrteiligen Bausteins ausgerichtet. Es ist jedoch auch ein Winkelversatz, beispielsweise um 45°, möglich. The grid, which are arranged following the coupling devices attached to the coupling section, is preferably aligned parallel to the side surfaces of the multi-part module. However, it is also possible an angular offset, for example by 45 °.
  • Der Hauptabschnitt bildet vorzugsweise den größeren Teil des mehrteiligen Bausteins. Er ist insbesondere in Hinblick auf die zu bewirkende Anmutung gestaltet und besteht hierzu beispielsweise aus Holz oder Naturstein, insbesondere beispielsweise Kalksandstein.The main section preferably forms the larger part of the multi-part building block. It is designed in particular with regard to the appearance to be effected and for this purpose consists for example of wood or natural stone, in particular, for example, sand-lime brick.
  • Die Bausteine eines erfindungsgemäßen Spielzeug-Bausteinsets können insbesondere dem Aufbau von Gebäuden wie Häusern dienen. Es sind jedoch auch andere Anwendungszwecke denkbar. Insbesondere ist das erfindungsgemäße System auch sehr gut für eine Murmelbahn geeignet, bei der ein von einer Murmel zurückzulegender Pfad durch in den Bausteinen vorgesehene Nuten und Durchbrechungen gebildet wird. Im Falle von vertikalen Durchbrechungen kann es erforderlich sein, diese Durchbrechungen auch im Kopplungsabschnitt vorzusehen.The building blocks of a toy building block set according to the invention can in particular serve the construction of buildings such as houses. However, other applications are conceivable. In particular, the system according to the invention is also very well suited for a marble track in which a path to be traversed by a marble is formed by grooves and openings provided in the building blocks. In the case of vertical openings, it may be necessary to provide these openings in the coupling section.
  • Ein erfindungsgemäßes Spielzeug-Bausteinset kann so ausgebildet sein, dass die Erhöhungen wie beim LEGO-System an der Oberseite vorgesehen sind und die Vertiefungen an der Unterseite vorgesehen sind. Besonders vorteilhaft ist jedoch eine Gestaltung, bei der die durch den Kopplungsabschnitt gebildeten Erhöhungen an der Unterseite der Bausteine vorgesehen sind, da es hierdurch leichter ist, die hinsichtlich ihrer Anmutung von der Anmutung des Hauptabschnitts abweichenden Kopplungsabschnitte zu verbergen.A toy building block set according to the invention can be designed such that the elevations are provided at the top as in the case of the LEGO system and the depressions are provided at the bottom. However, a configuration in which the elevations formed by the coupling section are provided on the underside of the building blocks is particularly advantageous since it makes it easier to conceal the coupling sections which deviate from the appearance of the main section in terms of their appearance.
  • Wie oben bereits erwähnt, ist der Kopplungsabschnitt vorzugsweise als plattenartiger Abschnitt ausgebildet, wobei insbesondere vorzugsweise dieser Platte eine Dicke zwischen 0,4 mm und 4 mm (ohne die Erhöhungen) aufweist, vorzugsweise zwischen 0,5 mm und 2 mm. Ein plattenartiger Kopplungsabschnitt kann hinsichtlich seiner Größen in Längsrichtung und Querrichtung mit dem Hauptabschnitt, an dem er befestigt ist, übereinstimmen. Dies erlaubt eine besonders einfache Herstellung der Bausteine, da die den Kopplungseinrichtungen abgewandte Seite des Kopplungsabschnitts und die dem Kopplungsabschnitt zugewandte Seite des Hauptabschnitts jeweils als einfache plane Flächen ausgebildet sein können.As already mentioned above, the coupling portion is preferably formed as a plate-like portion, in particular preferably this plate has a thickness between 0.4 mm and 4 mm (without the elevations), preferably between 0.5 mm and 2 mm. A plate-like coupling portion may coincide in its longitudinal and transverse dimensions with the main portion to which it is attached. This allows a particularly simple production of the blocks, since the side facing away from the coupling means of the coupling portion and the coupling portion facing side of the main portion may each be formed as a simple planar surfaces.
  • Ein besonderer Vorteil ergibt sich jedoch, wenn der Hauptabschnitt an seiner dem Kopplungsabschnitt zugewandten Seite eine von einem umlaufenden Steg umgebene Aufnahmetasche aufweist, in die der Kopplungsabschnitt eingesetzt ist. In einem solchen Fall ist eine diese Aufnahmetasche bildende Vertiefung an der einen Seite, insbesondere der Unterseite, des Hauptabschnitts vorgesehen, die bis auf die Erhöhungen selbst den Kopplungsabschnitt vollständig aufnimmt. Die umlaufenden Stege bewirken dabei, dass dem Baustein von der Seite aus nicht anzusehen ist, dass er einen separaten Kopplungsabschnitt aufweist. Dies kann insbesondere dann von Vorteil sein, wenn der Hauptabschnitt aus einem Naturbaustoff besteht, dessen Anmutung nicht gestört werden soll.However, a particular advantage results if the main section has on its side facing the coupling section a receiving pocket surrounded by a circumferential web, into which the coupling section is inserted. In such a case, a recess forming this receiving pocket is provided on the one side, in particular the underside, of the main section, which completely accommodates the coupling section except for the elevations themselves. The circumferential webs cause that the block from the side is not to be considered that he has a separate coupling section. This can be particularly advantageous if the main section consists of a natural building material whose appearance should not be disturbed.
  • Ein Abweichen der Erstreckung in Längsrichtung und Querrichtung vom Kopplungsabschnitt gegenüber dem Hauptabschnitt ist ebenfalls bei einem mehrteiligen Baustein gegeben, der mehrere Kopplungsabschnitte aufweist, die jeweils fest mit dem Hauptabschnitt verbunden sind. Insbesondere bei einen Freiraum überspannenden Bausteinen, wie beispielsweise bei einem Baustein für einen Fenstersturz bzw. einem Türsturz oder bei einem Baustein für einen Deckenbalken ist eine solche Gestaltung mit mehreren Kopplungsabschnitten, die vorzugsweise an gegenüberliegenden Enden des Bausteins vorgesehen sind, von Vorteil.A deviation of the extension in the longitudinal direction and the transverse direction from the coupling portion relative to the main portion is also given in a multi-part module having a plurality of coupling portions, which are each firmly connected to the main portion. Especially with a free space spanning blocks, such as in a building block for a lintel or a lintel or a block for a ceiling joists, such a design with multiple coupling portions, which are preferably provided at opposite ends of the block advantageous.
  • Der Kopplungsabschnitt kann im einfachsten Fall als Kunststoffteil ausgebildet sein. Im Sinne einer höherwertigen Anmutung und einer verschleißfesteren Gestaltung ist es jedoch von Vorteil, wenn das zweite Material, aus dem der Kopplungsabschnitt gefertigt ist, ein Metall ist, wobei insbesondere Aluminium bevorzugt wird. Der Kopplungsabschnitt kann in diesem Fall als einfaches Metallblech ausgebildet sein, in das die Erhöhungen von der gegenüberliegenden Seite aus eingedrückt sind. Zur besonders präzisen Herstellung der Erhöhungen ist es jedoch von Vorteil, wenn der Kopplungsabschnitt mittels eines urformenden Fertigungsverfahrens hergestellt wird, beispielsweise durch Gießen oder durch Sintern, insbesondere durch Sintern eines Rohlings aus gepresstem Metallpulver. Weiterhin ist es möglich, zum Schutz der Oberfläche eine Oberflächenbehandlung, beispielsweise ein Eloxieren, der metallischen Oberfläche vorzusehen.The coupling portion may be formed in the simplest case as a plastic part. In terms of a higher-quality appearance and a wear-resistant design, however, it is advantageous if the second material from which the coupling portion is made, is a metal, in particular aluminum is preferred. The coupling portion may be formed in this case as a simple sheet metal, in which the elevations are pressed from the opposite side. For particularly precise production of the elevations, however, it is advantageous if the coupling section is produced by means of a primary shaping manufacturing method, for example by casting or by sintering, in particular by sintering a blank of pressed metal powder. Furthermore, it is possible to provide a surface treatment, for example anodization, of the metallic surface to protect the surface.
  • Die metallische Gestaltung des Kopplungsabschnittes kann insbesondere zweckmäßig sein, wenn der Hauptabschnitt aus Holz besteht, insbesondere aus einem dünnen Holzfurnier. In einem solchen Fall verhindert der metallische Kopplungsabschnitt wirksam ein Verziehen des hölzernen Hauptabschnitts. Diesem Verziehen kann darüber hinaus auch durch die Verwendung von unter einer sauerstoffarmen Atmosphäre thermisch behandeltem Holz für den Hauptabschnitt entgegengewirkt werden, welches kaum zum Verziehen neigt.The metallic design of the coupling portion may be particularly useful if the main section is made of wood, in particular of a thin wood veneer. In such a case, the metallic coupling portion effectively prevents warping of the main wood portion. This distortion can also be counteracted by the use of under a low-oxygen atmosphere thermally treated wood for the main section, which is prone to warping.
  • Das erste Material, aus dem der Hauptabschnitt besteht, ist vorzugsweise Holz oder Stein. Insbesondere bei solchen Materialien für den Hauptabschnitt, die üblicherweise nicht urformend hergestellt werden, stellt die Herstellung der als Erhöhungen ausgebildeten Kopplungseinrichtungen ein Problem dar, da dies nur durch Materialabnahme zu realisieren wäre. Insbesondere bei mehrteiligen Bausteinen mit einem solchen hölzernen oder insbesondere steinernen Hauptabschnitt, die insbesondere als Wandungsteile eines Gebäudes dienen, ist es vorgesehen, dass die Kopplungsabschnitte wesentlich dünner als die Hauptabschnitte ausgebildet sind. Der Hauptabschnitt eines solchen Bausteins ist vorzugsweise mindestens um den Faktor vier in Hochrichtung größer als der Kopplungsabschnitt bzw. der Plattenabschnitt des Kopplungsabschnitts. Neben Naturstein kommt für einen solchen Hauptabschnitt auch eine Gestaltung aus Beton oder Estrich in Frage.The first material that makes up the main part is preferably wood or stone. In particular, in the case of such materials for the main section, which are usually produced in a non-original manner, the production of the coupling devices designed as elevations presents a problem, since this would only have to be realized by material removal. Particularly in the case of multi-part building blocks with such a wooden or, in particular, stone main section, which serve in particular as wall parts of a building, it is provided that the coupling sections are substantially thinner than the main sections. The main section of such a block is preferably larger by at least a factor of four in the vertical direction than the coupling section or the plate section of the coupling section. In addition to natural stone, a design of concrete or screed is also suitable for such a main section.
  • Bei einer anderen Gestaltung ist das erste Material, aus dem der Hauptabschnitt besteht, ein Keramikmaterial. Ein solches Keramikmaterial gestattet zwar an sich die unmittelbare Gestaltung mit als Erhebungen ausgebildeten Kopplungseinrichtungen, ohne dass hierfür ein erfindungsgemäßer Kopplungsabschnitt erforderlich wäre. Aufgrund der Zerbrechlichkeit von Keramik, insbesondere ab einer Bausteingröße in Längsrichtung oder in Querrichtung von 4 cm, ist die Verwendung mit einem separaten Kopplungsabschnitt, insbesondere aus Metall, vorteilhaft, da hierdurch die mechanische Belastung des keramischen Materials gesenkt wird.In another design, the first material that makes up the main portion is a ceramic material. Although such a ceramic material allows per se the immediate design with trained as surveys coupling devices, without the need for an inventive coupling section would be required. Due to the fragility of ceramics, in particular from a block size in the longitudinal direction or in the transverse direction of 4 cm, the use of a separate coupling portion, in particular of metal, advantageous because it reduces the mechanical stress on the ceramic material.
  • Besonders bevorzugt ist auch eine Gestaltung eines mehrteiligen Bausteins, bei dem die Oberseite durch den Hauptabschnitt und die Unterseite durch den Kopplungsabschnitt gebildet ist, wobei der Hauptabschnitt als Bodenbelag ausgebildet ist. Er kann dabei beispielsweise als Kunstrasenabschnitt, als Teppichabschnitt oder als Holzdielenabschnitt ausgebildet sein. Insbesondere bei einem solchen als Bodenbelag ausgebildeten Hauptabschnitt ist es aufgrund dessen üblicherweise dünner Gestaltung in Hochrichtung (vorzugsweise < 2 mm) schwierig, unmittelbar und einstückig die Erhebungen vorzusehen. Daher ist auch in diesem Fall die mehrteilige Gestaltung mit einem separaten Kopplungsabschnitt von Vorteil.Particularly preferred is also a design of a multi-part module in which the top is formed by the main portion and the bottom by the coupling portion, wherein the main portion is formed as a floor covering. It can be designed, for example, as an artificial turf section, as a carpet section or as a wooden floorboard section. In particular, in such a main portion formed as a floor covering, it is difficult, because of its usually thin design in the vertical direction (preferably <2 mm), to provide the elevations directly and in one piece. Therefore, in this case, the multi-part design with a separate coupling portion of advantage.
  • Die Erfindung betrifft weiterhin einen Spielzeugbaustein zur Verwendung in einem Spielzeug-Bausteinset oben beschriebener Art, wobei der Spielzeugbaustein die oben beschriebene mehrteilige Gestaltung aufweist.The invention further relates to a toy building block for use in a toy building block set as described above, the toy building block having the multi-part design described above.
  • In einem erfindungsgemäßen Spielzeug-Bausteinset ist vorzugsweise eine Vielzahl unterschiedlicher erfindungsgemäßer Bausteine enthalten, wobei diese die oben beschriebenen Besonderheiten in verschiedenem Maße aufweisen können.A toy building block set according to the invention preferably contains a multiplicity of different building blocks according to the invention, wherein these may have the features described above to varying degrees.
  • Kurzbeschreibung der ZeichnungenBrief description of the drawings
  • Weitere Aspekte und Vorteile der Erfindung ergeben sich außer aus den Ansprüchen auch aus der nachfolgenden Beschreibung von bevorzugten Ausführungsbeispielen der Erfindung, die anhand der Figuren erläutert werden. Dabei zeigen:Other aspects and advantages of the invention will become apparent from the claims and from the following description of preferred embodiments of the invention, which are explained with reference to FIGS. Showing:
  • 1 ein erfindungsgemäßes Spielzeug-Bausteinset und 1 an inventive toy building block set and
  • 2 bis 10 verschiedene erfindungsgemäße Bausteine. 2 to 10 various building blocks according to the invention.
  • Detaillierte Beschreibung der AusführungsbeispieleDetailed description of the embodiments
  • 1 zeigt ein erfindungsgemäßes Bausteinset. Dieses weist eine Basisplatte 10 auf, an deren Oberseite Kopplungseinrichtungen in Form von Vertiefungen 12a vorgesehen sind, die in einem rechtwinkligen Raster angeordnet sind. Diese Vertiefungen 12a dienen der Aufnahme von korrespondierenden Erhöhungen an der Unterseite von auf der Basisplatte aufzubauenden Bausteinen. 1 shows a block set according to the invention. This has a base plate 10 on, on the upper side coupling means in the form of depressions 12a are provided, which are arranged in a rectangular grid. These depressions 12a serve to accommodate corresponding elevations on the bottom of building blocks to be built on the base plate.
  • In 1 sind einige solche Bausteine 20, 30, 40 bereits dargestellt. Sie können beispielsweise in Form einfacher Wandbausteine 20, in Form von Dielenbausteinen 30 oder in Form von Kunstrasenbausteinen 40 ausgebildet sein. Gemeinsam gestatten es die verschiedenen Bausteintypen, Gebäude oder anderweitige Bauwerke auf der Grundplatte 10 aufzubauen, wobei die allen Bausteinen gemeinsame und hinsichtlich des Rasterabstandes übereinstimmende Rasterung der Kopplungseinrichtungen hilfreich ist.In 1 are some such building blocks 20 . 30 . 40 already shown. You can, for example, in the form of simple wall blocks 20 , in the form of plank modules 30 or in the form of artificial grass blocks 40 be educated. Together, it allows the various types of building blocks, buildings or other structures on the base plate 10 build, where the common to all blocks and with respect to the grid spacing matching screening of the coupling devices is helpful.
  • Der recht einfache Bausteintyp 20 ist in 2a aus einer Perspektive von schräg oben und in 2b aus einer Perspektive von schräg unten dargestellt. Der Baustein 20 weist einen Hauptabschnitt 22, beispielsweise aus Holz oder Naturstein, auf, der den weit überwiegenden Teil des Bausteins 20 bildet und insbesondere auch dessen obere Abschlussfläche bildet. An der Unterseite des Hauptabschnitts 22 ist ein metallischer Kopplungsabschnitt 24 vorgesehen, der am Hauptabschnitt 22 befestigt ist, vorliegend beispielsweise mittels einer Klebverbindung. Der Hauptabschnitt 22 und der Kopplungsabschnitt 24 weisen eine übereinstimmende Grundfläche auf.The fairly simple block type 20 is in 2a from a perspective from diagonally above and in 2 B from a perspective shown diagonally below. The building block 20 has a main section 22 For example, made of wood or natural stone, on, which is the vast majority of the building block 20 forms and in particular also forms its upper end surface. At the bottom of the main section 22 is a metallic coupling section 24 provided at the main section 22 is fixed, in this case for example by means of an adhesive bond. The main section 22 and the coupling section 24 have a matching footprint.
  • An der Oberseite des Hauptabschnitts 22 sind korrespondierend mit der Basisplatte 10 Vertiefungen 22a als Kopplungseinrichtungen vorgesehen, wobei diese unmittelbar in das Material des Hauptabschnitts 22 eingebracht sind, beispielsweise durch Bohren oder Fräsen. Hiermit fluchtend sind Erhöhungen 24b an der Unterseite des Bausteins vorgesehen, wobei diese einstückiger Teil des Kopplungsabschnitts 24 sind und in diesem vorzugsweise bereits bei dessen Urformen, also beispielsweise beim Sintern eines Rohlings oder beim Gießen, vorgesehen wurden.At the top of the main section 22 are corresponding to the base plate 10 wells 22a provided as coupling means, which directly into the material of the main section 22 are introduced, for example by drilling or milling. This is in alignment with increases 24b provided on the underside of the module, wherein this one-piece part of the coupling portion 24 are and in this preferably already in its original forms, so for example when sintering a blank or casting were provided.
  • Diese zweiteilige Gestaltung gestattet es, korrespondierend zu den Vertiefungen 22a Erhöhungen 24a am Baustein 20 vorgesehen, ohne hierfür das Material des Hauptabschnitts 22 in erheblichem Maße entfernen zu müssen.This two-part design allows it to correspond to the wells 22a increases 24a on the block 20 provided without the material of the main section 22 to remove to a considerable extent.
  • Die 2a und 2b zeigen einen Baustein 20, dessen Maße in Längsrichtung und Querrichtung zwei Rasterabstände bzw. einen Rasterabstand beträgt. Wie der ansonsten entsprechend gestaltete Baustein 50 der 3a und 3b zeigt, sind jedoch auch andere Größen möglich, wobei größere Bausteine entsprechend mehr Kopplungseinrichtungen 52a, 54a aufweisen. Vorzugsweise weisen die Bausteine an der Oberseite bzw. an der Unterseite jeweils mindestens zwei Kopplungseinrichtungen an einem gemeinsamen Kopplungsabschnitt auf, so dass nach Aufsetzen auf die Basisplatte 10 oder auf darunterliegende andere Bausteine auch eine Sicherung gegen Verdrehen in der Horizontalebene gegeben ist.The 2a and 2 B show a building block 20 whose dimensions in the longitudinal direction and transverse direction are two grid spacings or one grid spacing. Like the otherwise appropriately designed module 50 of the 3a and 3b shows, however, other sizes are possible, with larger blocks corresponding to more coupling devices 52a . 54a exhibit. Preferably, the blocks each have at least two coupling devices at the top side or at the bottom side on a common coupling section, so that after being placed on the base plate 10 or on underlying other components also a safeguard against twisting in the horizontal plane is given.
  • 4 verdeutlicht am Beispiel des Bausteins 50 der 3a und 3b nochmals den Aufbau des Bausteins. Die Unterseite 52c des Hauptabschnitts 52 ist plan ausgebildet. Vor Anbringung des Kopplungsabschnitts 54 wird hier eine Klebstoffschicht 56 vorgesehen, mittels derer der Kopplungsabschnitt 54 anschließend gehalten wird. 4 illustrated by the example of the block 50 of the 3a and 3b again the structure of the block. The bottom 52c of the main section 52 is designed plan. Before attaching the coupling section 54 here is an adhesive layer 56 provided by means of which the coupling section 54 is subsequently held.
  • Bei den bislang dargestellten bzw. beschriebenen Bausteinen 20, 30, 40, 50 ist die Grundfläche des Hauptabschnitts 22, 52 in Längs- und Querrichtung identisch mit der des Kopplungsabschnitts 24, 54. 5 zeigt hierzu eine Alternative. Bei dieser alternativen Gestaltung eines Bausteins 60 ist an der Unterseite 62c des Hauptabschnitts 62 eine Tasche 62d vorgesehen, die durch einen umlaufenden Steg 62e umgeben wird. In diese mittels eines Fräskopfes einfach herzustellende Tasche 62d kann ein entsprechend geformter Kopplungsabschnitt 64 eingesetzt werden. Die Dicke dessen Plattenabschnitts 64c entspricht dabei der Tiefe der Tasche 62d, so dass nach Einsetzen lediglich noch die Erhebungen 64a über die Unterseite des Hauptabschnitts 62 hinausragen. Aus einer seitlichen Ansicht ist der vorzugsweise metallische Kopplungsabschnitt 64 im verbauten Zustand somit nicht zu erkennen.In the previously described or described blocks 20 . 30 . 40 . 50 is the base of the main section 22 . 52 in the longitudinal and transverse direction identical to that of the coupling section 24 . 54 , 5 shows an alternative. In this alternative design of a building block 60 is at the bottom 62c of the main section 62 a pocket 62d provided by a circumferential bridge 62e is surrounded. In this easy to produce by means of a milling head bag 62d can a correspondingly shaped coupling section 64 be used. The thickness of its plate section 64c corresponds to the depth of the bag 62d , so that after inserting only the surveys 64a over the bottom of the main section 62 protrude. From a side view is the preferably metallic coupling portion 64 in the installed state thus not recognizable.
  • Die 6 und 7 zeigen die bereits in 1 dargestellten Bausteintypen 30, 40, die Bodenelemente darstellen. Auch sie verfügen jeweils über einen metallischen Kopplungsabschnitt 34, 44, der mittels Klebstoff an jeweils einem Hauptabschnitt 32, 42 befestigt, wobei der Hauptabschnitt 32 als Holzdiele und der Hauptabschnitt 42 als Rasenelement ausgebildet ist. Die Kopplungsabschnitte 34, 44 sind dem Kopplungsabschnitt 24 baugleich und verfügen daher ebenfalls über zwei unterseitige Erhöhungen als Kopplungseinrichtungen. Abweichend von den Bausteinen 20, 50 verfügen die Bausteine 30, 40 jedoch aufgrund ihrer Funktion als Abschlussbausteine oberseitig nicht über Kopplungseinrichtungen. Sie kaschieren vielmehr die Kopplungseinrichtungen der unter ihnen angeordneten Bausteine.The 6 and 7 show the already in 1 illustrated block types 30 . 40 representing soil elements. They also each have a metallic coupling section 34 . 44 , the adhesive by means of a respective main section 32 . 42 attached, with the main section 32 as a wooden floorboard and the main section 42 is designed as a lawn element. The coupling sections 34 . 44 are the coupling section 24 identical and therefore also have two lower side elevations as coupling devices. Deviating from the building blocks 20 . 50 have the building blocks 30 . 40 however, due to their function as termination modules, not on the top side via coupling devices. Instead, they conceal the coupling devices of the components arranged beneath them.
  • Die 8 und 9 verdeutlichen eine besondere Ausgestaltung erfindungsgemäßer Bausteine. Beide Bausteine 70, 80 sind als Bausteine einer Murmelbahn ausgebildet und weisen hierfür eine Nut 78 bzw. eine Durchbrechung 88 zur Führung einer Murmel auf. Die Hauptabschnitte jeweiligen 72, 82, in die diese Nut 78 bzw. diese Durchbrechung 88 eingebracht ist, bestehen aus Holz. Da es schwierig ist, Erhebungen an deren Unterseiten aus Holz herzustellen, weisen sie in gleicher Art und Weise wie in der 4 verdeutlicht einen zum Kopplungsabschnitt 54 baugleichen Kopplungsabschnitt 74, 84 auf, der an der Unterseite des Hauptabschnitts 72, 82 festgeklebt ist.The 8th and 9 illustrate a particular embodiment of inventive blocks. Both components 70 . 80 are designed as building blocks of a marble track and have a groove for this purpose 78 or an opening 88 to guide a marble. The main sections respectively 72 . 82 into which this groove 78 or this opening 88 is inserted, made of wood. Since it is difficult to produce elevations on their undersides of wood, they exhibit in the same way as in the 4 illustrates one to the coupling section 54 identical coupling section 74 . 84 at the bottom of the main section 72 . 82 is glued.
  • Die 10a und 10b verdeutlichen eine weitere Ausführungsform eines erfindungsgemäßen Bausteins. Dieser Baustein 90 weist als Besonderheit auf, dass er neben einem aus Holz gefertigten Hauptabschnitt 92 zwei Kopplungsabschnitte 94 aufweist, die an gegenüberliegenden Enden in Vertiefungen angeklebt sind und dem Zweck dienen, den Baustein 90 beispielsweise als Fenstersturz oder als Balkenbaustein einsetzten zu können.The 10a and 10b illustrate a further embodiment of a device according to the invention. This building block 90 has a special feature that he next to a main section made of wood 92 two coupling sections 94 which are glued into recesses at opposite ends and serve the purpose of the building block 90 For example, to use as a lintel or as a bar block.

Claims (9)

  1. Spielzeug-Bausteinset zum Aufbau von Gebäuden oder anderweitigen Bauwerken, umfassend eine Vielzahl von Bausteinen (20, 30, 40, 50, 60, 70, 80, 90), wobei diese Bausteine an ihrer Oberseite und/oder an ihrer Unterseite Kopplungseinrichtung in Form ineinandersteckbarer Erhöhungen (24a, 54a, 64a, 94a) und Vertiefungen (22a, 52a) aufweisen, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest einer der Bausteine (20, 30, 40, 50, 60, 70, 80, 90) als mehrteilige Baustein ausgebildet ist, wobei dieser mehrteiliger Baustein – einen Hauptabschnitt (22, 32, 42, 52, 62, 72, 82, 92) aufweist, der aus einem ersten Material gefertigt ist, und – einen Kopplungsabschnitt (24, 34, 44, 54, 64, 74, 84, 94) aufweist, der aus einem zweiten Material gefertigt ist und an welchem eine Mehrzahl von als Erhöhungen (24a, 54a, 64a, 94a) ausgebildeten Kopplungseinrichtungen vorgesehen ist, wobei der Hauptabschnitt und der Kopplungsabschnitt fest miteinander verbunden sind.A toy building block set for building or other structures, comprising a plurality of building blocks ( 20 . 30 . 40 . 50 . 60 . 70 . 80 . 90 ), wherein these blocks on their upper side and / or on its underside coupling means in the form of nestable elevations ( 24a . 54a . 64a . 94a ) and depressions ( 22a . 52a ), characterized in that at least one of the building blocks ( 20 . 30 . 40 . 50 . 60 . 70 . 80 . 90 ) is designed as a multi-part module, this multi-part module - a main section ( 22 . 32 . 42 . 52 . 62 . 72 . 82 . 92 ), which is made of a first material, and - a coupling portion ( 24 . 34 . 44 . 54 . 64 . 74 . 84 . 94 ), which is made of a second material and on which a plurality of elevations ( 24a . 54a . 64a . 94a ) is provided, wherein the main portion and the coupling portion are fixedly connected to each other.
  2. Spielzeug-Bausteinset nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Kopplungsabschnitt (24, 34, 44, 54, 64, 74, 84, 94) einen Plattenabschnitt (64c), vorzugsweise mit einer Dicke zwischen 0,4 mm und 4 mm, insbesondere zwischen 0,5 mm und 2 mm, aufweist, wobei sich die als Erhöhungen (24a, 54a, 64a, 94a) ausgebildeten Kopplungseinrichtungen über eine ebene Oberfläche dieses Plattenabschnitts (64c) erheben.Toy building block set according to claim 1, characterized in that the coupling section ( 24 . 34 . 44 . 54 . 64 . 74 . 84 . 94 ) a plate section ( 64c ), preferably with a thickness between 0.4 mm and 4 mm, in particular between 0.5 mm and 2 mm, wherein the as increases ( 24a . 54a . 64a . 94a ) formed coupling means on a flat surface of this plate portion ( 64c ) raise.
  3. Spielzeug-Bausteinset nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass der Hauptabschnitt (62) eine von einem umlaufenden Steg (62e) umgebene Aufnahmetasche (62d) aufweist, in die der Kopplungsabschnitt (64) eingesetzt ist.Toy building block set according to claim 1 or 2, characterized in that the main section ( 62 ) one of a circumferential bridge ( 62e ) receiving bag ( 62d ) into which the coupling section ( 64 ) is used.
  4. Spielzeug-Bausteinset nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der mehrteilige Baustein (90) mehrere Kopplungsabschnitte (94) aufweist, die jeweils fest mit dem Hauptabschnitt (92) verbunden sind.Toy building block set according to one of the preceding claims, characterized in that the multi-part building block ( 90 ) a plurality of coupling sections ( 94 ), each fixed to the main section ( 92 ) are connected.
  5. Spielzeug-Bausteinset nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das zweite Material, aus dem der Kopplungsabschnitt (24, 34, 44, 54, 64, 74, 84, 94) gefertigt ist, ein Metall ist.Toy building block set according to one of the preceding claims, characterized in that the second material from which the coupling portion ( 24 . 34 . 44 . 54 . 64 . 74 . 84 . 94 ) is a metal.
  6. Spielzeug-Bausteinset nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das erste Material, aus dem der Hauptabschnitt (22, 32, 42, 52, 62, 72, 82, 92) gefertigt ist, Holz oder Stein ist.Toy building block set according to one of the preceding claims, characterized in that the first material from which the main section ( 22 . 32 . 42 . 52 . 62 . 72 . 82 . 92 ) is made of wood or stone.
  7. Spielzeug-Bausteinset nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass das erste Material, aus dem der Hauptabschnitt (22, 32, 42, 52, 62, 72, 82, 92) gefertigt ist, Keramik ist.Toy building block set according to one of claims 1 to 5, characterized in that the first material from which the main section ( 22 . 32 . 42 . 52 . 62 . 72 . 82 . 92 ) is made of ceramic.
  8. Spielzeug-Bausteinset nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Oberseite des mehrteiligen Bausteins (30, 40) durch den Hauptabschnitt (32, 42) und die Unterseite des mehrteiligen Baustein durch den Kopplungsabschnitt (34, 44) gebildet ist, wobei der Hauptabschnitt (32, 42) als Bodenbelag ausgebildet ist, insbesondere als Kunstrasenabschnitt, als Teppichabschnitt oder als Holzdielenabschnitt.Toy building block set according to one of the preceding claims, characterized in that the top side of the multi-part building block ( 30 . 40 ) through the main section ( 32 . 42 ) and the underside of the multi-part module through the coupling section ( 34 . 44 ), the main section ( 32 . 42 ) is designed as a floor covering, in particular as an artificial turf section, as a carpet section or as a wooden floorboard section.
  9. Spielzeug-Baustein (20, 30, 40, 50, 60, 70, 80, 90) zur Verwendung in einem Spielzeug-Bausteinset nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Baustein als mehrteiliger Baustein ausgebildet ist, wobei dieser mehrteilige Baustein – einen Hauptabschnitt (22, 32, 42, 52, 62, 72, 82, 92) aufweist, der aus einem ersten Material gefertigt ist, und – einen Kopplungsabschnitt (24, 34, 44, 54, 64, 74, 84, 94) aufweisen, der aus einem zweiten Material gefertigt ist und an welchem eine Mehrzahl von als Erhöhungen (24a, 54a, 64a, 94a) ausgebildeten Kopplungseinrichtungen vorgesehen ist, wobei der Hauptabschnitt und der Kopplungsabschnitt fest miteinander verbunden sind.Toy building block ( 20 . 30 . 40 . 50 . 60 . 70 . 80 . 90 ) for use in a toy building block set according to any one of the preceding claims, characterized in that the building block is formed as a multi-part building block, this multipart building block - a main section ( 22 . 32 . 42 . 52 . 62 . 72 . 82 . 92 ), which is made of a first material, and - a coupling portion ( 24 . 34 . 44 . 54 . 64 . 74 . 84 . 94 ), which is made of a second material and on which a plurality of elevations ( 24a . 54a . 64a . 94a ) is provided, wherein the main portion and the coupling portion are fixedly connected to each other.
DE201010020660 2010-05-03 2010-05-03 Toy building block set for setting up of buildings, has coupling units provided at coupling section and formed as raisers, where main section and coupling section are firmly connected with one another Withdrawn DE102010020660A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201010020660 DE102010020660A1 (en) 2010-05-03 2010-05-03 Toy building block set for setting up of buildings, has coupling units provided at coupling section and formed as raisers, where main section and coupling section are firmly connected with one another

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201010020660 DE102010020660A1 (en) 2010-05-03 2010-05-03 Toy building block set for setting up of buildings, has coupling units provided at coupling section and formed as raisers, where main section and coupling section are firmly connected with one another

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102010020660A1 true DE102010020660A1 (en) 2011-11-03

Family

ID=44786514

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE201010020660 Withdrawn DE102010020660A1 (en) 2010-05-03 2010-05-03 Toy building block set for setting up of buildings, has coupling units provided at coupling section and formed as raisers, where main section and coupling section are firmly connected with one another

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102010020660A1 (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2013066230A1 (en) * 2011-11-03 2013-05-10 Crona Mikael A toy system and a toy article

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2005007261A1 (en) * 2003-07-23 2005-01-27 Lego A/S A toy building element comprising a number of parts
WO2008072025A1 (en) * 2006-12-15 2008-06-19 Shahnazari, Mehrdad Toy building blocks

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2005007261A1 (en) * 2003-07-23 2005-01-27 Lego A/S A toy building element comprising a number of parts
WO2008072025A1 (en) * 2006-12-15 2008-06-19 Shahnazari, Mehrdad Toy building blocks

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2013066230A1 (en) * 2011-11-03 2013-05-10 Crona Mikael A toy system and a toy article

Similar Documents

Publication Publication Date Title
WO1995032082A1 (en) Timber structural component with timber layers
DE202004014003U1 (en) Construction module
WO2001044578A1 (en) Cast stone building component
DE2903844A1 (en) Connectable slotted building block - has slits aligned at non right-angles and differently aligned on same face
EP0051101A1 (en) Cement slab, and process and device for producing the same
DE1453351A1 (en) Process for the production of prefabricated square parquet elements
DE102015122919A1 (en) Wood brick
DE102010020660A1 (en) Toy building block set for setting up of buildings, has coupling units provided at coupling section and formed as raisers, where main section and coupling section are firmly connected with one another
DE102004059178A1 (en) Girder used in house construction comprises a first board made from solid wood and a further board made from solid wood arranged parallel to and at a distance from the first board and board pieces arranged between the boards
DE202007007768U1 (en) Korkbodenelement
EP0882849A2 (en) Construction element for walls
DE202010006850U1 (en) Toy Bausteinset
DE19940931C2 (en) Process for creating walls from perforated bricks with a connecting mortar layer
EP1360383B1 (en) Block plank and method for the production thereof
DE4123682A1 (en) Tongue=and=groove jointing system for wooden walls - is used in building and uses planks glued together with central planks displaced to make tongues extending into grooves
DE19616622B4 (en) Kit for creating retaining walls
DE3340392A1 (en) Timber building element
DE202019001837U1 (en) Shaped stone
DE202021101239U1 (en) Ring beam formwork and ring beam
DE102019002968A1 (en) Shaped stone
DE3213953A1 (en) Wall bond system
DE102018116426A1 (en) Straw component
DE202020103522U1 (en) Thermal insulation composite system, facade with the thermal insulation composite system as well as tools for the construction of the same
DE202020102145U1 (en) Stone made of cement-bound material
DE102020112180A1 (en) Method for forming an inside corner between at least two building panels of a wall structure that adjoin one another at an angle, in particular a wall structure of a prefabricated house made using a timber frame construction or a timber panel construction

Legal Events

Date Code Title Description
R120 Application withdrawn or ip right abandoned
R120 Application withdrawn or ip right abandoned

Effective date: 20130924