DE102010016722B4 - cabinet base - Google Patents

cabinet base Download PDF

Info

Publication number
DE102010016722B4
DE102010016722B4 DE201010016722 DE102010016722A DE102010016722B4 DE 102010016722 B4 DE102010016722 B4 DE 102010016722B4 DE 201010016722 DE201010016722 DE 201010016722 DE 102010016722 A DE102010016722 A DE 102010016722A DE 102010016722 B4 DE102010016722 B4 DE 102010016722B4
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
base
foot
footprint
pin
pins
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE201010016722
Other languages
German (de)
Other versions
DE102010016722A1 (en
Inventor
Rüdiger Braun
Martin Eise
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Rittal GmbH and Co KG
Original Assignee
Rittal GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Rittal GmbH and Co KG filed Critical Rittal GmbH and Co KG
Priority to DE201010016722 priority Critical patent/DE102010016722B4/en
Publication of DE102010016722A1 publication Critical patent/DE102010016722A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE102010016722B4 publication Critical patent/DE102010016722B4/en
Expired - Fee Related legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
    • H02BBOARDS, SUBSTATIONS, OR SWITCHING ARRANGEMENTS FOR THE SUPPLY OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
    • H02B1/00Frameworks, boards, panels, desks, casings; Details of substations or switching arrangements
    • H02B1/26Casings; Parts thereof or accessories therefor
    • H02B1/30Cabinet-type casings; Parts thereof or accessories therefor
    • H02B1/303Bases or feet
    • HELECTRICITY
    • H02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
    • H02BBOARDS, SUBSTATIONS, OR SWITCHING ARRANGEMENTS FOR THE SUPPLY OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
    • H02B1/00Frameworks, boards, panels, desks, casings; Details of substations or switching arrangements
    • H02B1/26Casings; Parts thereof or accessories therefor
    • H02B1/30Cabinet-type casings; Parts thereof or accessories therefor
    • H02B1/301Cabinet-type casings; Parts thereof or accessories therefor mainly consisting of a frame onto which plates are mounted
    • HELECTRICITY
    • H02GENERATION; CONVERSION OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
    • H02BBOARDS, SUBSTATIONS, OR SWITCHING ARRANGEMENTS FOR THE SUPPLY OR DISTRIBUTION OF ELECTRIC POWER
    • H02B1/00Frameworks, boards, panels, desks, casings; Details of substations or switching arrangements
    • H02B1/01Frameworks
    • H02B1/011Open support bases

Abstract

Sockelelement (10) für einen Schaltschrank (1), der aus vertikalen und horizontalen Rahmenprofilen (30) zusammengesetzt ist, an die Türelemente, Wandelemente (40) und Deckenelemente montierbar sind, dadurch gekennzeichnet, dass das Sockelelement (10) einstückig aus Kunststoff gefertigt ist und eine ebene Aufstandsfläche (11) für den Schaltschrank (1) aufweist und dass die Aufstandsfläche (11) als Rahmen ausgebildet ist, wobei an die Aufstandsfläche (11) mehrere Versteifungsrippen (13) angeformt sind.Base element (10) for a switch cabinet (1), which is composed of vertical and horizontal frame profiles (30), on which door elements, wall elements (40) and ceiling elements can be mounted, characterized in that the base element (10) is made in one piece from plastic and has a flat contact surface (11) for the switchgear cabinet (1) and that the contact surface (11) is designed as a frame, a plurality of stiffening ribs (13) being molded onto the contact surface (11).

Description

  • Die Erfindung betrifft ein Sockelelement für einen Schaltschrank, der aus vertikalen und horizontalen Rahmenprofilen zusammengesetzt ist, an die Türelemente, Wandelemente und Deckenelemente montierbar sind, wobei das Sockelelement aus einem Verbundwerkstoff gefertigt ist.The invention relates to a base element for a control cabinet, which is composed of vertical and horizontal frame profiles, to which door elements, wall elements and ceiling elements are mountable, wherein the base element is made of a composite material.
  • Schaltschränke sind in verschiedenen Größen und Ausführungsformen bekannt und werden insbesondere für die Unterbringung von elektrischen Schaltkomponenten oder Unterverteilungen benötigt.Cabinets are known in various sizes and embodiments and are particularly needed for the placement of electrical switching components or subdistributions.
  • Ein Schaltschrank dieser Art ist beispielsweise aus der DE 10 2004 007 506 A1 bekannt. Bei diesem Schaltschrank bestehen ein Rahmengestell und eine an diesem angebrachte Beplankung mit Tür, Seitenwänden, Rückwand und Deckwand sowie Montageteile mit Montageschienen und auch ein gegebenenfalls vorgesehener Sockel aus Metall, in der Regel aus Stahl. Damit wird ein stabiler Aufbau mit einfachen und sicheren sowie vielfältigen Montagemöglichkeiten gewährleistet.A cabinet of this kind is for example from the DE 10 2004 007 506 A1 known. In this cabinet there is a frame and attached to this planking with door, side walls, rear wall and top wall and mounting hardware with mounting rails and also an optionally provided metal base, usually made of steel. This ensures a stable construction with simple, safe and versatile mounting options.
  • Derartige Schaltschränke oder Racks sind häufig auf Sockel montiert, die es erlauben, Kabel von unten in den Schaltschrank zu führen. Ein Sockel dieser Art ist beispielsweise aus der DE 37 10 567 C1 bekannt. Dabei sind die Eckstücke des Sockels mit Deck- und Bodenwand abgeschlossen und mit Befestigungsaufnahmen versehen, die auf Verbindungsaufnahmen in den zugekehrten Eckbereichen des Rahmengestells abgestimmt sind. Aus der EP 0 725 464 A1 und der DE 42 05 443 C1 sind Sockel für Schaltschränke bekannt, die ebenfalls aus Blenden und Eckstücken zusammengesetzt sind. Dabei sind vertikale Wände der Eckstücke mit Ausnehmungen versehen, die auch als Kabeldurchführungsöffnungen verwendbar oder mittels Abdeckplatten verschließbar sind. Die Eckstücke eines zusammengesetzten Sockels können dabei auch quaderförmig ausgebildet sein, wie dies die DE 37 10 567 C1 zeigt.Such cabinets or racks are often mounted on pedestals, which allow cables to be fed from below into the control cabinet. A pedestal of this kind is for example from the DE 37 10 567 C1 known. The corner pieces of the base are completed with cover and bottom wall and provided with mounting receptacles that are tuned to connecting receptacles in the facing corner regions of the frame. From the EP 0 725 464 A1 and the DE 42 05 443 C1 Sockets are known for cabinets, which are also composed of panels and corner pieces. In this case, vertical walls of the corner pieces are provided with recesses, which can also be used as cable bushing openings or closed by means of cover plates. The corner pieces of a composite base can also be cuboid, as the DE 37 10 567 C1 shows.
  • Aus der DE 20 2008 017 389 U1 ist andererseits auch ein Schaltschrank oder ein Rack mit einem Rahmengestell aus horizontalen und vertikalen Rahmenschenkeln und einer daran angebrachten Beplankung mit flächigen Beplankungsteilen bekannt, bei dem die Beplankungsteile und/oder das Rahmengestell zumindest teilweise aus Verbundmaterial mit nachwachsenden Rohstoffen ausgebildet sind. U. a. ist dabei auch vorgesehen, dass ein Sockel ebenfalls zumindest teilweise aus Verbundmaterial mit nachwachsenden Rohstoffen hergestellt ist. Als Nutzen werden dabei eine Gewichtsersparnis sowie eine umweltgerechte Teilrückführung des Materials in einen Rohstoffkreislauf gesehen.From the DE 20 2008 017 389 U1 On the other hand, a control cabinet or a rack with a frame of horizontal and vertical frame legs and an attached planking with flat Plankungsteilen is known in which the Plankungsteile and / or the frame are at least partially formed of composite material with renewable resources. U. a. It is also envisaged that a socket is also made at least partially of composite material with renewable resources. As a benefit, a weight saving and an environmentally sound partial return of the material are seen in a raw material cycle.
  • Nachteilig ist dabei, dass derartige Verbundmaterialien zur Erlangung einer ausreichenden Festigkeit mit Metalleinlagen versteift werden müssen oder aus mehreren Teilen bestehen, die mit zusätzlichen Verbindungselementen miteinander verschraubt werden müssen.The disadvantage here is that such composite materials must be stiffened to obtain sufficient strength with metal inserts or consist of several parts that need to be bolted together with additional fasteners.
  • Es ist daher Aufgabe der Erfindung ein Sockel-Konzept für Schaltschränke bereitzustellen, welches einerseits insbesondere eine verbesserte mechanische Stabilität und andererseits Kostenvorteile bei der Herstellung bietet.It is therefore an object of the invention to provide a socket concept for control cabinets, which on the one hand, in particular, offers improved mechanical stability and, on the other hand, cost advantages in the production.
  • Die Aufgabe der Erfindung wird dadurch gelöst, dass das Sockelelement einstückig aus Kunststoff gefertigt ist und eine ebene Aufstandsfläche für den Schaltschrank aufweist und dass die Aufstandsfläche als Rahmen ausgebildet ist, wobei an die Aufstandsfläche mehrere Versteifungsrippen angeformt sind. Derartige Sockelelemente können einfach und kostengünstig gefertigt werden und besitzen aufgrund der Versteifungsrippen eine besonders hohe mechanische Stabilität. Eine aufwendige Montage entfällt dabei. Auf die ebene Aufstandsfläche können die unteren Rahmenprofile des Schaltschranks aufgesetzt und befestigt werden. Dazu sind entsprechende Befestigungsabschnitte am Sockelelement angeformt oder ausgebildet. Eine rahmenförmige Ausgestaltung des Sockelelements dient dabei der leichten Einführung von Kabeln oder Versorgungsleitungen in das Innere des Schaltschrankes, was die Kabelverlegung vereinfacht.The object of the invention is achieved in that the base element is made in one piece from plastic and has a flat footprint for the cabinet and that the footprint is formed as a frame, wherein on the footprint more stiffening ribs are formed. Such base elements can be made simple and inexpensive and have due to the stiffening ribs a particularly high mechanical stability. A complex assembly is eliminated. On the flat footprint, the lower frame profiles of the cabinet can be placed and fastened. For this purpose, corresponding fastening portions are integrally formed or formed on the base element. A frame-shaped configuration of the base element serves for the easy introduction of cables or supply lines in the interior of the control cabinet, which simplifies the laying of cables.
  • Eine zusätzliche Versteifung und damit eine Erhöhung der mechanischen Stabilität kann erreicht werden, wenn das Sockelelement an seiner Außenseite und/oder an seiner Innenseite senkrechte Randabschnitte aufweist, die mit den Versteifungsrippen verbunden sind. Zudem ergibt sich dadurch eine glatte Oberfläche, die zum einen reinigungsfreundlich ist und zum anderen auch ästhetischen Ansprüchen Rechnung trägt.An additional stiffening and thus an increase in mechanical stability can be achieved if the base element has on its outside and / or on its inside vertical edge portions which are connected to the stiffening ribs. In addition, this results in a smooth surface, which is on the one hand easy to clean and on the other hand also takes aesthetic requirements into account.
  • Zur beabstandeten Aufstellung des Schaltschrankes vom Boden ist vorgesehen, dass das Sockelelement an seiner Unterseite in den Eckbereichen Zapfenaufnahmen oder Zapfen aufweist, in die Fußelemente einsteckbar oder aufsteckbar sind. Die Montage dieser Fußelemente kann damit sehr einfach, zeitsparend und damit kostengünstig durchgeführt werden. Weisen die Fußelemente zu den Zapfenaufnahmen oder den Zapfen des Sockelelements korrespondierende Zapfen oder Zapfenaufnahmen auf, wie dies eine bevorzugte Ausführungsvariante vorsieht, kann damit ein baukastenähnliches Sockel-Konzept für Schaltschränke bereitgestellt werden.For spaced installation of the cabinet from the ground is provided that the base member has on its underside in the corner areas pin receptacles or pins in the foot elements can be inserted or plugged. The assembly of these foot elements can thus be very simple, time-saving and therefore cost-effective. If the foot elements have pins or journal receptacles corresponding to the journal receptacles or the journal of the pedestal element, as is provided by a preferred embodiment variant, a modular-like pedestal concept for control cabinets can thus be provided.
  • In bevorzugter Ausführungsform sind die Fußelemente quaderförmig ausgebildet, wobei deren senkrechte äußere Randabschnitte über senkrecht stehende Versteifungsrippen verbunden sind, und an ihrer Oberseite eine ebene Aufstandsfläche ausgebildet ist, über die an den Ecken jeweils ein Zapfen herausragt. Durch diese Ausgestaltung ergibt sich ein besonders stabiler Aufbau des Fußelements. Die ebene Aufstandsfläche bildet bei montiertem Fußelement an das Sockelelement eine Stützfläche, über die die Gewichtskraft des Schaltschrankes gleichmäßig verteilt werden kann.In a preferred embodiment, the foot elements are cuboid, with their vertical outer edge portions over vertical standing stiffening ribs are connected, and on its upper side a flat contact surface is formed, protrudes on the corners in each case a pin. This configuration results in a particularly stable construction of the foot element. The flat footprint forms with mounted foot element to the base element a support surface over which the weight of the cabinet can be evenly distributed.
  • Weisen die Fußelemente an ihrer Oberseite in der Mitte der Aufstandsfläche eine zylindrische Hülse auf, die über die Aufstandsfläche maximal bis zur Höhe der Zapfen hinaus ragt, kann eine Zentrierung des Fußelements erreicht werden, wobei das Sockelelement eine entsprechende Aufnahme an der Unterseite aufweist.Assign the foot elements on their upper side in the middle of the footprint on a cylindrical sleeve which projects beyond the footprint to a maximum of the height of the pin, a centering of the foot member can be achieved, wherein the base member has a corresponding receptacle on the bottom.
  • Hinsichtlich einer vorteilhaften Ausgestaltung des Baukastensystems ist in bevorzugter Ausführungsform vorgesehen, dass die Fußelemente an ihrer Unterseite eine ebene Standfläche ausbilden, die an den Ecken jeweils eine Zapfenaufnahme zur Aufnahme der Zapfen eines anderen Fußelements aufweisen. Einerseits ergibt sich aufgrund der ebenen Standfläche eine besonders stabile Aufstellung des Schaltschrankes. Andererseits kann mit weiteren Fußelementen, die unter der ersten Ebene der Fußelemente montiert werden, der Abstand des Schaltschrankes zum Boden in bestimmten Rastermaßen, entsprechend dem Abstand Standfläche zur Aufstandsfläche des Fußelements, variiert werden.With regard to an advantageous embodiment of the modular system is provided in a preferred embodiment that the foot elements form a flat base on its underside, each having a pin receptacle for receiving the pins of another foot element at the corners. On the one hand results due to the flat footprint a particularly stable installation of the control cabinet. On the other hand, with other foot elements that are mounted under the first level of the foot elements, the distance of the cabinet to the floor in certain grid dimensions, according to the distance footprint to the footprint of the foot element, can be varied.
  • Zum Ausgleich von Unebenheiten im Boden kann vorgesehen sein, dass die Fußelemente eine zylindrische Metallhülse aufweisen, in die über ein Gewinde ein höhenverstellbarer Fuß einbringbar ist. Zum einen ergibt sich mit dieser Anordnung eine besonders stabile Anbindung des verstellbaren Fußes an das Fußelement. Einwirkende Kräfte können gleichmäßig im Fußelement verteilt werden. Zum anderen kann der verstellbare Fuß nachträglich derart in oder aus dem Fußelement ein- oder herausgedreht werden, so dass bei unebenem Boden ein horizontale Aufstellung des Schaltschrankes gewährleistet werden kann.To compensate for unevenness in the ground can be provided that the foot elements have a cylindrical metal sleeve into which a height adjustable foot can be introduced via a thread. On the one hand results with this arrangement a particularly stable connection of the adjustable foot to the foot element. Acting forces can be evenly distributed in the foot element. On the other hand, the adjustable foot can be subsequently turned on or off in such a way in or out of the foot element, so that a horizontal position of the control cabinet can be ensured on uneven ground.
  • In einer besonders bevorzugten Ausführungsvariante ist vorgesehen, dass die Zapfenaufnahmen und die Zapfen des Sockelelements und der Fußelemente derart ausgebildet sind, dass die Verbindungen der Zapfen mit den Zapfenaufnahmen in Montagerichtung selbsthemmend oder rastend ausgeführt sind. Damit kann das Sockelelement mit einem oder mehreren, je nach beabsichtigten Abstand des Schaltschrankes zum Boden, weiteren Fußelementen vormontiert werden, ohne dass beim Aufstellen des Sockelelements die Fußelemente vom Sockelelement abfallen. Zusätzlich können zur Erhöhung der Fügekräfte zusätzliche Hilfskeile, Rastelemente oder Schraubbefestigungen vorgesehen sein.In a particularly preferred embodiment, it is provided that the pin receptacles and the pins of the base element and the foot elements are designed such that the connections of the pins with the pin receptacles are self-locking or latching in the mounting direction. Thus, the base element can be preassembled with one or more, depending on the intended distance of the cabinet to the ground, other foot elements, without falling off when setting up the base element, the foot elements from the base element. In addition, additional auxiliary wedges, locking elements or screw fasteners can be provided to increase the joining forces.
  • Hinsichtlich einer einfachen und kostengünstigen Herstellung des Sockelelements und der Fußelemente ist vorgesehen, dass das Sockelelement und/oder die Fußelemente aus glasfaser- oder kohlefaserverstärktem thermoplastischem Kunststoff mittels Spritzgießen oder aus glasfaser- oder kohlefaserverstärktem duroplastischem Kunststoff mittels Fließpressen hergestellt sind. Insbesondere aus glasfaserverstärkten, ungesättigten Polyestern im Pressverfahren oder im Spritzgießverfahren hergestellte Sockelelemente und/oder Fußelemente weisen eine hohe Standsicherheit auf. Weiterhin können diese auch aus einem glasfaserverstärktem Melaminharz, einem glasfaserverstärktem Phenolharz oder einem glasfaserverstärktem Epoxydharz gefertigt sein. Insbesondere können mit diesen Werstoffen ausreichende Wandstärken verwirklicht werden, die letztendlich die hohen Gewichtskräfte, die durch den Schaltschrank mit seinen darin verbauten Komponenten eingebracht werden, sicher aufnehmen können. Wenn der Werkstoff ein ungesättigter Polyester ist, der im Pressverfahren verarbeitbar ist, sind beispielsweise zwei Verarbeitungsvarianten möglich. Zum einen werden die ungesättigten, glasfaserverstärkten Polyester in Form von plattenförmigen Zuschnitten in eine Pressform eingelegt. In dieser können sie dann mit einem Presswerkzeug in einem einzigen Verfahrensschritt zu dem Sockelelement und/oder zu den Fußelementen verarbeitet werden. Bei einer anderen Verarbeitungsvariante liegen die ungesättigten, glasfaserverstärkten Polyester in Form eines Fasergewirres vor. Auch dieses kann zu dem Sockelelement und/oder zu den Fußelementen verpresst werden. Diese beiden Verfahren werden kurz auch als SMC (sheet molding compound) oder als BMC (bulk molding compound) bezeichnet. Mit Zusätzen, wie Aluminiumhydroxid, kann bei diesen Materialien eine schwerere Entflammbarkeit erzielt werden.With regard to a simple and cost-effective production of the base element and the foot elements is provided that the base element and / or the foot elements are made of glass fiber or carbon fiber reinforced thermoplastic material by injection molding or glass fiber or carbon fiber reinforced thermosetting plastic by extrusion. In particular, base elements and / or base elements produced from glass-fiber-reinforced, unsaturated polyesters by the pressing process or by injection molding have a high level of stability. Furthermore, these can also be made of a glass fiber reinforced melamine resin, a glass fiber reinforced phenolic resin or a glass fiber reinforced epoxy resin. In particular, sufficient wall thicknesses can be realized with these materials, which ultimately can safely absorb the high weight forces that are introduced by the control cabinet with its components installed therein. For example, if the material is an unsaturated polyester that is processible by compression, two processing variants are possible. First, the unsaturated, glass fiber reinforced polyester in the form of plate-shaped blanks are placed in a mold. In this they can then be processed with a pressing tool in a single step to the base element and / or to the foot elements. In another processing variant, the unsaturated, glass-fiber-reinforced polyesters are in the form of a fiber wadding. This too can be pressed to the base element and / or to the foot elements. These two methods will be referred to briefly as SMC (sheet molding compound) or BMC (bulk molding compound). With additives such as aluminum hydroxide, a heavier flammability can be achieved with these materials.
  • Die Erfindung wird im Folgenden anhand eines in den Figuren dargestellten Ausführungsbeispiels näher erläutert. Es zeigt:The invention will be explained in more detail below with reference to an embodiment shown in FIGS. It shows:
  • 1 ein Sockelelement für einen Schaltschrank mit Fußelementen, auf den ein Schaltschrankrahmen aufgesetzt ist; 1 a base element for a control cabinet with foot elements, on which a control cabinet frame is placed;
  • 2 das Sockelelement in einer perspektivischen Ansicht von unten; 2 the base element in a perspective view from below;
  • 3a ein Fußelement für das Sockelelement in einer perspektivischen Ansicht; 3a a foot element for the base element in a perspective view;
  • 3b das gleiche Fußelement in Draufsicht; 3b the same foot element in plan view;
  • 3c das gleiche Fußelement in einer Ansicht von unten; 3c the same foot element in a view from below;
  • 3d das gleiche Fußelement in einer Schnittdarstellung; und 3d the same foot element in a sectional view; and
  • 4 eine teilweise aufgebaute Schaltschrank-Anordnung mit dem Sockelelement und einem sichtbaren Fußelement. 4 a partially constructed cabinet arrangement with the base element and a visible foot element.
  • 1 zeigt in einer perspektivischen Ansicht den unteren Teil eines Schaltschranks 1 bei dem ein Rahmenprofil 30 des Schaltschranks 1 auf einer ebenen Aufstandsfläche 11 eines Sockelelements 10 montiert ist. Zur Befestigung des Rahmenprofils 30 weist das Sockelelement 10 ein oder mehrere Befestigungsabschnitte 15 auf, wobei mittels z. B. entsprechender Schraubverbindungen das Rahmenprofil 30 am Sockelelement 10 befestigt werden kann. Das Sockelelement 10 ist dabei rahmenförmig ausgebildet, wobei die Abmessung seiner äußeren Randabschnitte 12 den Abmessungen der Grundfläche des Schaltschranks 1 entsprechen. Die innen liegenden Randabschnitte 12 bilden eine im gezeigten Beispiel rechteckige Öffnung aus, durch die Kabel oder andere Versorgungsleitungen in das Innere des Schaltschranks 1 geführt werden können. Das Sockelelement 10 ist im gezeigten Beispiel an seinen Ecken mit Fußelementen 20 versehen, womit der Schaltschrank 1 beabstandet vom Boden aufgestellt werden kann. 1 shows in a perspective view of the lower part of a cabinet 1 where a frame profile 30 of the control cabinet 1 on a flat footprint 11 a socket element 10 is mounted. For fastening the frame profile 30 has the base element 10 one or more attachment sections 15 on, by means of z. B. corresponding screw the frame profile 30 on the base element 10 can be attached. The base element 10 is formed frame-shaped, wherein the dimension of its outer edge portions 12 the dimensions of the base of the cabinet 1 correspond. The inner edge sections 12 form a rectangular opening in the example shown, through the cable or other supply lines in the interior of the cabinet 1 can be performed. The base element 10 is in the example shown at its corners with foot elements 20 provided, bringing the cabinet 1 spaced from the ground can be placed.
  • 2 zeigt in einer perspektivischen Darstellung die Unterseite der Anordnung aus 1. Das rahmenförmig ausgebildete Sockelelement 10 weist eine Vielzahl von Versteifungsrippen 13 auf, die senkrecht zur Aufstandsfläche 11 orientiert sind und mit dieser verbunden sind, wobei die Versteifungsrippen 13 die inneren und äußeren Randabschnitte 12 des Sockelelements 10 verbinden. Zusätzlich sind zur Erlangung einer zusätzlichen mechanischen Stabilität im gezeigten Beispiel zusätzliche Versteifungsrippen 13 vorgesehen, die parallel zu den innen bzw. äußeren Randabschnitten 12 orientiert sind. Die Versteifungsrippen 13 sind dabei derart orientiert, dass entsprechend des bevorzugten Herstellverfahrens, wie dies oben beschrieben wurde, keine Hinterschnitte entstehen. Damit kann eine leichte Entformung aus der Pressform gewährleistet werden. 2 shows in a perspective view of the underside of the arrangement 1 , The frame-shaped base element 10 has a variety of stiffening ribs 13 on, perpendicular to the footprint 11 are oriented and connected to this, wherein the stiffening ribs 13 the inner and outer edge sections 12 of the socket element 10 connect. In addition, to achieve additional mechanical stability in the example shown, additional stiffening ribs 13 provided parallel to the inner or outer edge portions 12 are oriented. The stiffening ribs 13 are oriented in such a way that according to the preferred manufacturing method, as described above, no undercuts arise. Thus, a slight removal from the mold can be ensured.
  • Zur Montage der Fußelemente 20 weist das Sockelelement 10 in seinen Eckbereichen mehrere Zapfenaufnahmen 14 auf, die im gezeigten Beispiel jeweils in einer Gruppe von vier Zapfenaufnahmen 14 angeordnet sind. In diese greifen im montierten Zustand der Fußelemente 20 entsprechend geformte Zapfen 23 ein, die an der Oberseite der hier quaderförmig ausgebildeten Fußelemente 20 angeformt sind. Zusätzlich weist das Sockelelement 10 im Zentrum der jeweils vier Zapfenaufnahmen 14 im Eckbereich eine weitere zylindrische Aufnahme 16 auf, in die eine zylindrische Hülse 22 des Fußelements 20 eingreifen kann. Im montierten Zustand des Fußelements 20 sind die Zapfen 23 sowie die zylindrische Hülse 22 des Fußelements 20 nicht sichtbar (siehe dazu 3a bis 3d).For mounting the foot elements 20 has the base element 10 in his corner several pin shots 14 on, in the example shown in each case in a group of four pin shots 14 are arranged. In this grip in the assembled state of the foot elements 20 correspondingly shaped pins 23 one, at the top of the here cuboid foot elements 20 are formed. In addition, the base element 10 in the center of each four pin shots 14 in the corner another cylindrical recording 16 into which a cylindrical sleeve 22 of the foot element 20 can intervene. In the assembled state of the foot element 20 are the cones 23 and the cylindrical sleeve 22 of the foot element 20 not visible (see 3a to 3d ).
  • 2 zeigt zusätzlich ein weiteres Fußelement 20, welches mit seinen Zapfen 23 in entsprechende Zapfenaufnahmen 27 des ersten Fußelements 20 eingesteckt werden kann. Diese Zapfenaufnahmen 27 des Fußelements 20 sind entsprechend den Zapfenaufnahmen 14 des Sockelelements 10 ausgebildet, so dass ggf. mehrere Fußelemente 20 zur zusätzlichen Beabstandung des Schaltschranks 1 vom Boden übereinander montiert werden können. Die Zapfenaufnahmen 14, 27 und die Zapfen 23 des Sockelelements 10 und der Fußelemente 20 sind derart ausgebildet, dass die Verbindungen der Zapfen 23 mit den Zapfenaufnahmen 14, 27 in Montagerichtung selbsthemmend oder rastend ausgeführt sind. 2 additionally shows another foot element 20 which with its cones 23 in corresponding journal receptacles 27 of the first foot element 20 can be inserted. These pin shots 27 of the foot element 20 are according to the pin shots 14 of the socket element 10 designed so that possibly several foot elements 20 for additional spacing of the control cabinet 1 can be mounted one above the other from the ground. The pin shots 14 . 27 and the cones 23 of the socket element 10 and the foot elements 20 are formed such that the connections of the pins 23 with the pin shots 14 . 27 are self-locking or latching executed in the mounting direction.
  • Die 3a, 3b, 3c und 3d zeigen ein erfindungsgemäßes Fußelement 20 in verschiedenen Ansichten im Detail.The 3a . 3b . 3c and 3d show an inventive foot element 20 in different views in detail.
  • 3a zeigt das Fußelement 20, welches quaderförmig ausgebildet ist, in einer perspektivischen Ansicht. Die äußeren Randabschnitte 24 sind über senkrecht stehende Versteifungsrippen 25 verbunden, wobei an seiner Oberseite eine ebene Aufstandsfläche 21 ausgebildet ist, über die an den Ecken jeweils ein Zapfen 23 herausragt. Zusätzlich weist das Fußelement 20 an seiner Oberseite in der Mitte der Aufstandsfläche 21 eine zylindrische Hülse 22 auf, die über die Aufstandsfläche 21 maximal bis zur Höhe der Zapfen 23 hinaus ragt. Der Aufstandsfläche 21 gegenüberliegend ist eine ebene Standfläche 26 an der Unterseite ausgebildet. Ein entsprechender Schnitt entlang der Linie AA ist in 3d dargestellt. 3a shows the foot element 20 , which is cuboid, in a perspective view. The outer edge sections 24 are over vertical stiffening ribs 25 connected, wherein at its top a flat footprint 21 is formed, via the at the corners in each case a pin 23 protrudes. In addition, the foot element points 20 at its top in the middle of the footprint 21 a cylindrical sleeve 22 on that over the footprint 21 maximum up to the height of the pins 23 sticks out. The footprint 21 opposite is a flat base 26 formed at the bottom. A corresponding section along the line AA is in 3d shown.
  • In 3b ist das Fußelement 20 in Aufsicht dargestellt. Zu erkennen ist die Anordnung der Versteifungsrippen 25, welche mit den Randabschnitten 24 in Verbindung stehen und die Aufstandsfläche 21 ausbilden. Weiterhin zu erkennen sind die in diesem Beispiel quadratische Grundfläche der Zapfen 24 sowie die zylindrische Hülse 22.In 3b is the foot element 20 shown in supervision. Evident is the arrangement of the stiffening ribs 25 , which with the edge sections 24 communicate and the footprint 21 form. Furthermore, it can be seen in this example square base of the pins 24 and the cylindrical sleeve 22 ,
  • 3c zeigt das Fußelement 20 in einer Ansicht von unten. Das Fußelement 20 bildet an seiner Unterseite eine ebene Standfläche 26 aus, die an den Ecken jeweils eine Zapfenaufnahme 27 zur Aufnahme der Zapfen 23 eines anderen Fußelements 20 aufweisen. Dargestellt ist ebenfalls die Anordnung der Versteifungsrippen 25, welche mit den Randabschnitten 24 in Verbindung stehen und auf der Unterseite die ebene Standfläche 26 ausbilden. Zudem weist das Fußelement 20 eine zylindrische Metallhülse 28 auf, in die über ein Gewinde ein höhenverstellbarer Fuß 29 einbringbar ist. 3c shows the foot element 20 in a view from below. The foot element 20 forms on its underside a flat base 26 out, which at the corners in each case a pin receptacle 27 for receiving the pins 23 another foot element 20 exhibit. Shown is also the arrangement of the stiffening ribs 25 , which with the edge sections 24 connected and on the bottom of the flat floor space 26 form. In addition, the foot element has 20 a cylindrical metal sleeve 28 on, in the threaded over a height adjustable foot 29 can be introduced.
  • In 3d ist eine Schnittdarstellung des Fußelements 20 entsprechend des Schnittes AA (siehe 3a) gezeigt. Die Versteifungsrippen 25 stützen sich dabei zumindest bereichsweise auf der Metallhülse 28 mit dem höhenverstellbaren Fuß 29 ab.In 3d is a sectional view of the foot element 20 according to the section AA (see 3a ). The stiffening ribs 25 supported at least partially on the metal sleeve 28 with the height-adjustable foot 29 from.
  • 4 zeigt einen teilmontierten Schaltschrank 1, bei dem sein unteres Rahmenprofil 30 auf der ebenen Aufstandsfläche 11 des Sockelelements 10 aufsteht und mittels der Befestigungsabschnitte 15 des Sockelelements 10 mit dem Sockelelement 10 verbunden ist. An das Rahmenprofil 30 sind im gezeigten Beispiel bereits zwei Wandelemente 40 montiert. Zusätzlich kann vorgesehen sein, wie dies im gezeigten Beispiel dargestellt ist, dass am Sockelelement 10 und an seinen Fußelementen 20 Blenden 50 montiert sind. Dazu sind entsprechende Befestigungsaufnahmen am Sockelelement 20 und/oder an den Fußelementen 20 vorgesehen. 4 shows a partially assembled control cabinet 1 in which its lower frame profile 30 on the flat footprint 11 of the socket element 10 stands up and by means of the attachment sections 15 of the socket element 10 with the base element 10 connected is. To the frame profile 30 are already two wall elements in the example shown 40 assembled. In addition, it may be provided, as shown in the example shown, that the base element 10 and on his foot elements 20 dazzle 50 are mounted. These are corresponding fastening receptacles on the base element 20 and / or on the foot elements 20 intended.
  • Derartige Sockelelemente 10 können einfach und kostengünstig gefertigt werden und weisen eine besonders hohe mechanische Stabilität auf. In Verbindung mit entsprechenden Fußelementen 20, welche in das Sockelelement 10 ein- oder aufsteckbar sind, kann ein besonders variables Sockel-Konzept für Schaltschränke 1 bereitgestellt werden.Such base elements 10 can be manufactured easily and inexpensively and have a particularly high mechanical stability. In conjunction with appropriate foot elements 20 , which in the base element 10 can be plugged or plugged, can be a particularly variable socket concept for control cabinets 1 to be provided.

Claims (10)

  1. Sockelelement (10) für einen Schaltschrank (1), der aus vertikalen und horizontalen Rahmenprofilen (30) zusammengesetzt ist, an die Türelemente, Wandelemente (40) und Deckenelemente montierbar sind, dadurch gekennzeichnet, dass das Sockelelement (10) einstückig aus Kunststoff gefertigt ist und eine ebene Aufstandsfläche (11) für den Schaltschrank (1) aufweist und dass die Aufstandsfläche (11) als Rahmen ausgebildet ist, wobei an die Aufstandsfläche (11) mehrere Versteifungsrippen (13) angeformt sind.Base element ( 10 ) for a control cabinet ( 1 ) consisting of vertical and horizontal frame profiles ( 30 ), to the door elements, wall elements ( 40 ) and ceiling elements are mountable, characterized in that the base element ( 10 ) is made in one piece from plastic and a flat footprint ( 11 ) for the control cabinet ( 1 ) and that the footprint ( 11 ) is formed as a frame, wherein the footprint ( 11 ) a plurality of stiffening ribs ( 13 ) are formed.
  2. Sockelelement (10) nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass das Sockelelement (10) an seiner Außenseite und/oder an seiner Innenseite senkrechte Randabschnitte (12) aufweist, die mit den Versteifungsrippen (13) verbunden sind.Base element ( 10 ) according to claim 1, characterized in that the base element ( 10 ) on its outside and / or on its inside vertical edge sections ( 12 ), which with the stiffening ribs ( 13 ) are connected.
  3. Sockelelement (10) nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass das Sockelelement (10) an seiner Unterseite in den Eckbereichen Zapfenaufnahmen (14) oder Zapfen aufweist, in die Fußelemente (20) einsteckbar oder aufsteckbar sind.Base element ( 10 ) according to claim 1 or 2, characterized in that the base element ( 10 ) on its underside in the corner areas journal receptacles ( 14 ) or pin, in the foot elements ( 20 ) are plugged or plugged.
  4. Sockelelement (10) nach Anspruch 3, dadurch gekennzeichnet, dass die Fußelemente (20) zu den Zapfenaufnahmen (14) oder den Zapfen des Sockelelements (10) korrespondierende Zapfen (23) oder Zapfenaufnahmen (27) aufweisen.Base element ( 10 ) according to claim 3, characterized in that the foot elements ( 20 ) to the pin receptacles ( 14 ) or the pin of the base element ( 10 ) corresponding pins ( 23 ) or journal receptacles ( 27 ) exhibit.
  5. Sockelelement (10) nach einem der Ansprüche 3 oder 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Fußelemente (20) quaderförmig ausgebildet sind, wobei deren senkrechte äußere Randabschnitte (24) über senkrecht stehende Versteifungsrippen (25) verbunden sind, und an ihrer Oberseite eine ebene Aufstandsfläche (21) ausgebildet ist, über die an den Ecken jeweils ein Zapfen (23) herausragt.Base element ( 10 ) according to one of claims 3 or 4, characterized in that the foot elements ( 20 ) are formed parallelepiped, wherein the vertical outer edge portions ( 24 ) via vertical stiffening ribs ( 25 ) and at their top a flat footprint ( 21 ) is formed, via which at the corners in each case a pin ( 23 ) stands out.
  6. Sockelelement (10) nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Fußelemente (20) an ihrer Oberseite in der Mitte der Aufstandsfläche (21) eine zylindrische Hülse (22) aufweisen, die über die Aufstandsfläche (21) maximal bis zur Höhe der Zapfen (23) hinaus ragt.Base element ( 10 ) according to claim 5, characterized in that the foot elements ( 20 ) at its upper side in the middle of the footprint ( 21 ) a cylindrical sleeve ( 22 ), which over the footprint ( 21 ) maximum up to the height of the pins ( 23 protrudes).
  7. Sockelelement (10) nach einem der Ansprüche 3 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass die Fußelemente (20) an ihrer Unterseite eine ebene Standfläche (26) ausbilden, die an den Ecken jeweils eine Zapfenaufnahme (27) zur Aufnahme der Zapfen (23) eines anderen Fußelements (20) aufweisen.Base element ( 10 ) according to one of claims 3 to 6, characterized in that the foot elements ( 20 ) on its underside a flat base ( 26 ), which at the corners in each case a pin receptacle ( 27 ) for receiving the pins ( 23 ) of another foot element ( 20 ) exhibit.
  8. Sockelelement (10) nach einem der Ansprüche 3 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Fußelemente (20) eine zylindrische Metallhülse (28) aufweisen, in die über ein Gewinde ein höhenverstellbarer Fuß (29) einbringbar ist.Base element ( 10 ) according to one of claims 3 to 7, characterized in that the foot elements ( 20 ) a cylindrical metal sleeve ( 28 ), into which a thread via a height-adjustable foot ( 29 ) can be introduced.
  9. Sockelelement (10) nach einem der Ansprüche 3 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass die Zapfenaufnahmen (14, 27) und die Zapfen (23) des Sockelelements (10) und der Fußelemente (20) derart ausgebildet sind, dass die Verbindungen der Zapfen (23) mit den Zapfenaufnahmen (14, 27) in Montagerichtung selbsthemmend oder rastend ausgeführt sind.Base element ( 10 ) according to one of claims 3 to 8, characterized in that the pin receptacles ( 14 . 27 ) and the pins ( 23 ) of the base element ( 10 ) and the foot elements ( 20 ) are formed such that the connections of the pins ( 23 ) with the pin receptacles ( 14 . 27 ) are self-locking or latching executed in the mounting direction.
  10. Sockelelement (10) nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass das Sockelelement (10) und/oder die Fußelemente (20) aus glasfaser- oder kohlefaserverstärktem thermoplastischem Kunststoff mittels Spritzgießen oder aus glasfaser- oder kohlefaserverstärktem duroplastischem Kunststoff mittels Fließpressen hergestellt sind.Base element ( 10 ) according to one of claims 1 to 9, characterized in that the base element ( 10 ) and / or the foot elements ( 20 ) are made of glass fiber or carbon fiber reinforced thermoplastic material by injection molding or glass fiber or carbon fiber reinforced thermosetting plastic by extrusion.
DE201010016722 2010-04-30 2010-04-30 cabinet base Expired - Fee Related DE102010016722B4 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201010016722 DE102010016722B4 (en) 2010-04-30 2010-04-30 cabinet base

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201010016722 DE102010016722B4 (en) 2010-04-30 2010-04-30 cabinet base
PCT/EP2011/055186 WO2011134744A2 (en) 2010-04-30 2011-04-04 Control cabinet socket

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE102010016722A1 DE102010016722A1 (en) 2011-11-03
DE102010016722B4 true DE102010016722B4 (en) 2011-12-08

Family

ID=44625632

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE201010016722 Expired - Fee Related DE102010016722B4 (en) 2010-04-30 2010-04-30 cabinet base

Country Status (2)

Country Link
DE (1) DE102010016722B4 (en)
WO (1) WO2011134744A2 (en)

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN105449556A (en) * 2014-09-30 2016-03-30 无锡市金力电力成套设备有限公司 Mounting base easy to dismount and mount of power distribution box
CN105449539A (en) * 2014-09-30 2016-03-30 无锡市金力电力成套设备有限公司 Fast-mounting base of power distribution cabinet
CN105529622A (en) * 2014-09-30 2016-04-27 无锡市金力电力成套设备有限公司 Easy-disassembly base of outdoor power distribution cabinet
CN105529636A (en) * 2014-09-30 2016-04-27 无锡市金力电力成套设备有限公司 Inserting connection type radiating base of power distribution cabinet
CN105529623A (en) * 2014-09-30 2016-04-27 无锡市金力电力成套设备有限公司 Rainproof radiating base of outdoor power distribution cabinet
CN105529629A (en) * 2014-09-30 2016-04-27 无锡市金力电力成套设备有限公司 Supporting installation base of distribution box

Families Citing this family (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102012001097B3 (en) * 2012-01-20 2013-04-25 Rittal Gmbh & Co. Kg Base corner piece for single-handed installation on a control cabinet
CN103311826A (en) * 2013-06-25 2013-09-18 向荣集团有限公司 Adjustable base padding component of low voltage switch cabinet
CN104659666A (en) * 2013-11-18 2015-05-27 无锡市金力电力成套设备有限公司 Dual fixed base for distribution box
CN105449540A (en) * 2014-09-30 2016-03-30 无锡市金力电力成套设备有限公司 Inserted connection-type power distribution cabinet pedestal

Citations (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3005282A (en) * 1958-01-28 1961-10-24 Interlego Ag Toy building brick
DE3710567C1 (en) * 1987-03-30 1988-06-30 Loh Kg Rittal Werk Base for a control cabinet
DE9100461U1 (en) * 1991-01-16 1991-04-04 Lic Langmatz Gmbh, 8100 Garmisch-Partenkirchen, De
EP0462507A1 (en) * 1990-06-15 1991-12-27 Konrad Merkt Gmbh Furniture base
DE4205443C1 (en) * 1992-02-22 1993-03-18 Rittal-Werk Rudolf Loh Gmbh & Co Kg, 6348 Herborn, De Base for switch cabinet - comprises four corner pieces, two side panels, and front and back panels, connected together at front and rear by bolts
EP0725464A1 (en) * 1995-01-31 1996-08-07 Schneider Electric Sa Base for an electric cabinet or similar and a cabinet equipped with such a base
DE19534551C1 (en) * 1995-09-18 1997-03-27 Elek Gmbh Mounting base for supporting electric switch-cabinet
DE19831782A1 (en) * 1997-07-23 1999-02-18 Sichert Gmbh Berthold Breaking safety element for separation of connection between two components e.g. plastics cable distributor cabinet and concrete base
DE20003279U1 (en) * 2000-02-23 2000-04-20 Sichert Gmbh Berthold Distribution cabinet
DE102004007506A1 (en) * 2003-03-11 2004-09-30 Rittal Gmbh & Co. Kg Switch gear housing has a rectangular form having frame with pillars bolted to top and bottom covers that also provide door mounting
EP1811625A1 (en) * 2006-01-18 2007-07-25 Berthold Sichert GmbH Baseplate and cable distribution cabinet with baseplate
DE202008017389U1 (en) * 2008-02-29 2009-08-13 Rittal Gmbh & Co. Kg Control cabinet or rack

Family Cites Families (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5931553A (en) * 1998-01-08 1999-08-03 Zag Industries Ltd. Cabinet
US6565166B1 (en) * 2000-05-17 2003-05-20 Thomas Bulk Cabinet assembly
SE532027C2 (en) * 2008-02-15 2009-10-06 Roxtec Ab Feed-through frame with integrated compression unit

Patent Citations (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3005282A (en) * 1958-01-28 1961-10-24 Interlego Ag Toy building brick
DE3710567C1 (en) * 1987-03-30 1988-06-30 Loh Kg Rittal Werk Base for a control cabinet
EP0462507A1 (en) * 1990-06-15 1991-12-27 Konrad Merkt Gmbh Furniture base
DE9100461U1 (en) * 1991-01-16 1991-04-04 Lic Langmatz Gmbh, 8100 Garmisch-Partenkirchen, De
DE4205443C1 (en) * 1992-02-22 1993-03-18 Rittal-Werk Rudolf Loh Gmbh & Co Kg, 6348 Herborn, De Base for switch cabinet - comprises four corner pieces, two side panels, and front and back panels, connected together at front and rear by bolts
EP0725464A1 (en) * 1995-01-31 1996-08-07 Schneider Electric Sa Base for an electric cabinet or similar and a cabinet equipped with such a base
DE19534551C1 (en) * 1995-09-18 1997-03-27 Elek Gmbh Mounting base for supporting electric switch-cabinet
DE19831782A1 (en) * 1997-07-23 1999-02-18 Sichert Gmbh Berthold Breaking safety element for separation of connection between two components e.g. plastics cable distributor cabinet and concrete base
DE20003279U1 (en) * 2000-02-23 2000-04-20 Sichert Gmbh Berthold Distribution cabinet
DE102004007506A1 (en) * 2003-03-11 2004-09-30 Rittal Gmbh & Co. Kg Switch gear housing has a rectangular form having frame with pillars bolted to top and bottom covers that also provide door mounting
EP1811625A1 (en) * 2006-01-18 2007-07-25 Berthold Sichert GmbH Baseplate and cable distribution cabinet with baseplate
DE202008017389U1 (en) * 2008-02-29 2009-08-13 Rittal Gmbh & Co. Kg Control cabinet or rack

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CN105449556A (en) * 2014-09-30 2016-03-30 无锡市金力电力成套设备有限公司 Mounting base easy to dismount and mount of power distribution box
CN105449539A (en) * 2014-09-30 2016-03-30 无锡市金力电力成套设备有限公司 Fast-mounting base of power distribution cabinet
CN105529622A (en) * 2014-09-30 2016-04-27 无锡市金力电力成套设备有限公司 Easy-disassembly base of outdoor power distribution cabinet
CN105529636A (en) * 2014-09-30 2016-04-27 无锡市金力电力成套设备有限公司 Inserting connection type radiating base of power distribution cabinet
CN105529623A (en) * 2014-09-30 2016-04-27 无锡市金力电力成套设备有限公司 Rainproof radiating base of outdoor power distribution cabinet
CN105529629A (en) * 2014-09-30 2016-04-27 无锡市金力电力成套设备有限公司 Supporting installation base of distribution box

Also Published As

Publication number Publication date
WO2011134744A2 (en) 2011-11-03
WO2011134744A3 (en) 2012-04-12
DE102010016722A1 (en) 2011-11-03

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102014101404B4 (en) Frame for a switch or distribution cabinet
EP1294995B1 (en) Flooring system comprising a plurality of identical floorboards
EP1359266B1 (en) Panels joinable to each other by lowering
EP1705312B1 (en) Profile system
EP1261785B1 (en) Panel, in particular flooring panel
AT407472B (en) CORNER CONNECTOR FITTING FOR DRAWERS
DE60038421T2 (en) Metal frame with corner connection, in particular for a control cabinet
DE69927945T3 (en) ELECTROMECHANIC PROTECTION
EP3176348B1 (en) Shuttering panel for concrete formworks
DE202012104530U1 (en) Set of panels with clip
DE102007017087B4 (en) Panel, in particular floor panel
EP0389802B1 (en) Divisible container, especially a bottle crate
EP1978179B1 (en) System for connecting and locking two structural panels in particular floor panels
EP0426976B1 (en) Transportable dismountable booth
EP0790792A1 (en) Table
EP0583669A1 (en) Table construction set in particular for office desk
WO2004015221A1 (en) Arrangement of parts comprising connecting elements
DE19647814C2 (en) switch cabinet
DE3911900C2 (en)
WO1996014679A1 (en) Frame for a switchgear cabinet
DE102007012079B4 (en) Distribution cabinet with several inner housings
DE3731547A1 (en) SWITCH CABINET
WO2007115952A1 (en) Crashbox and damping arrangement with a crashbox
DE102015121193A1 (en) Framework for a control cabinet arrangement
DE2908153C2 (en)

Legal Events

Date Code Title Description
R016 Response to examination communication
R018 Grant decision by examination section/examining division
R082 Change of representative

Representative=s name: BOEHMERT & BOEHMERT, 40597 DUESSELDORF, DE

Representative=s name: BOEHMERT & BOEHMERT, DE

Representative=s name: BOEHMERT & BOEHMERT ANWALTSPARTNERSCHAFT MBB -, DE

R082 Change of representative

Representative=s name: BOEHMERT & BOEHMERT, DE

Representative=s name: BOEHMERT & BOEHMERT ANWALTSPARTNERSCHAFT MBB -, DE

R020 Patent grant now final

Effective date: 20120309

R119 Application deemed withdrawn, or ip right lapsed, due to non-payment of renewal fee