DE102010014612A1 - Hollow rod shear connector e.g. two-phase anchor, for use in e.g. inclined roadway construction, has armature tube coated with addition mixed filling material, where clamping path is affiliated with anchor member through clamping sleeve - Google Patents

Hollow rod shear connector e.g. two-phase anchor, for use in e.g. inclined roadway construction, has armature tube coated with addition mixed filling material, where clamping path is affiliated with anchor member through clamping sleeve Download PDF

Info

Publication number
DE102010014612A1
DE102010014612A1 DE201010014612 DE102010014612A DE102010014612A1 DE 102010014612 A1 DE102010014612 A1 DE 102010014612A1 DE 201010014612 DE201010014612 DE 201010014612 DE 102010014612 A DE102010014612 A DE 102010014612A DE 102010014612 A1 DE102010014612 A1 DE 102010014612A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
anchor
adhesive
mixer
cartridge
hollow bar
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE201010014612
Other languages
German (de)
Inventor
Dipl.-Ing. Berwald Dithmar
Dipl.-Ing. Berwald Werner P.
Dipl.-Ing. Geldermann Ulrike
Original Assignee
Werner P. Berwald
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Werner P. Berwald filed Critical Werner P. Berwald
Priority to DE201010014612 priority Critical patent/DE102010014612A1/en
Publication of DE102010014612A1 publication Critical patent/DE102010014612A1/en
Ceased legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E21EARTH DRILLING; MINING
    • E21DSHAFTS; TUNNELS; GALLERIES; LARGE UNDERGROUND CHAMBERS
    • E21D20/00Setting anchoring-bolts
    • E21D20/02Setting anchoring-bolts with provisions for grouting
    • E21D20/025Grouting with organic components, e.g. resin
    • E21D20/026Cartridges; Grouting charges
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E21EARTH DRILLING; MINING
    • E21DSHAFTS; TUNNELS; GALLERIES; LARGE UNDERGROUND CHAMBERS
    • E21D20/00Setting anchoring-bolts
    • E21D20/02Setting anchoring-bolts with provisions for grouting
    • E21D20/028Devices or accesories for injecting a grouting liquid in a bore-hole
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E21EARTH DRILLING; MINING
    • E21DSHAFTS; TUNNELS; GALLERIES; LARGE UNDERGROUND CHAMBERS
    • E21D21/00Anchoring-bolts for roof, floor in galleries or longwall working, or shaft-lining protection
    • E21D21/0086Bearing plates

Abstract

The connector (1) e.g. two-phase anchor, has an armature tube (8) provided with welded mixer coils (14) or drilled scales (15) with a stretched wire network profile. The armature tube is coated with corundum-or steel filled nano- or high-frequency-adhesive or addition mixed filling material, and a hardening agent is embedded in a printing adhesive (25). A clamping path is affiliated with an anchor member (3) through a nut clamping sleeve (4), so that the non accidents causing protrusion of the connector forms a driving and transportation routes of elongated or tunnel drivers. An independent claim is also included for a method for manufacturing a hollow rod shear connector.

Description

  • Die Erfindung betrifft einen als Zweiphasen-Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischanker ausgebildeten Hohlstabverbundanker, mit der zusätzlichen Funktion eines mechanischen Stab- und Verteilermischers für den ausgepressten Kleber im Ankerringraum und mit einem dadurch erzeugten Extrudereffekt einer Dünnbettmischung durch die aufgeschweißten Mischerspiralen oder GEWI-Schuppen für Kleberpatronen mit Mehrfachkomponenten, als Anker für den Einsatz im Berg-, Tunnel-, Tief- und Felsbau, in Kombination mit einem Vorkammerverfahren in der Funktion, eine frühzeitige Gewölbebildung im Vortrieb zu erreichen.The invention relates to a hollow bar composite anchor designed as a two-phase cartridge clamping sleeve spiral mixing anchor, with the additional function of a mechanical rod and distributor mixer for the pressed-out adhesive in the anchor ring space and with an extruder effect of a thin-bed mixture produced thereby by the welded-on mixer coils or GEWI flakes for adhesive cartridges Multiple components, as anchors for use in mining, tunneling, underground and rock construction, in combination with a pre-chamber method in the function of achieving an early vault formation in the tunneling.
  • Der Ankerhohlstab wird mit der Mischerspirale oder GEWI-Schuppen zusätzlich vergütet und mit der Mutterspannhülse und einer Abschersicherung für ein maximales Drehmoment so verspannt, dass in Verbindung mit einer flachbauenden Ankertraverse mit integriertem Vorspannelement, ein Überstand des Ankers in den Fahrweg vermieden wird um bei Gleislosfahrzeugen das Aufschlitzen von Reifen zu verhindern. Mit einem geriffelten Vollstab und mit einer Zusatzpatrone in dem Ankerhohlstab, wird die Ankerbruchlast nachträglich verdoppelt.The anchor hollow rod is additionally tempered with the mixer spiral or GEWI scales and clamped with the nut clamping sleeve and a maximum torque lock so that in conjunction with a flat-construction anchor beam with integrated biasing element, a projection of the armature is avoided in the track to the trackless vehicles that Prevent slitting of tires. With a corrugated solid rod and with an additional cartridge in the anchor hollow bar, the anchor breaking load is doubled subsequently.
  • Hohlstabverbundanker, als Ein- oder Zweiphasenanker mit Zweikomponentenklebern sind mit/ohne einem zusätzlichen Klebermagazin auch als Injektionsanker zur Stabilisierung von Räumen im Berg- und Tunnelbau, im Tief- und Tagebau von Fels- und Stützwänden bekannt und in den Schriften DE 103 36 043 A1 , DE 103 36 040 A1 , DE 103 21 175 B3 , DE 103 01 968 A1 , DE 100 17 763 A1 , DE 100 17 751 A1 , 100 17 750 A1 , DE 299 00 432 U1 , US 4,055,051 , DE 31 00 730 A1 , 10 2006 002 215.7 , DE 10 2005 004 364.2 und DE 2006 006 748.7 und DE 10 2006 011 652.6 eingehend beschrieben. Mit diesen hier aufgeführten Hohlstabverbundankern wird die Ankerbohrung je nach Gesteinshärte, im Nass- oder Trockenbohrverfahren hergestellt. Ein zusätzlicher Spül- oder Absaugkanal zur Abförderung von Bohrklein aus der Bohrung ist dabei in diesen Systemen erforderlich, wenn es sich um Einphasen-Ankersysteme handelt.Hollow bar anchors, as single- or two-phase anchors with two-component adhesives are also known as injection anchors for stabilizing spaces in mining and tunneling, in the underground and open pit of rock and retaining walls with and without an additional adhesive magazine and in the writings DE 103 36 043 A1 . DE 103 36 040 A1 . DE 103 21 175 B3 . DE 103 01 968 A1 . DE 100 17 763 A1 . DE 100 17 751 A1 . 100 17 750 A1 . DE 299 00 432 U1 . US 4,055,051 . DE 31 00 730 A1 . 10 2006 002 215.7 . DE 10 2005 004 364.2 and DE 2006 006 748.7 and DE 10 2006 011 652.6 described in detail. With these hollow bar composite anchors listed here, the anchor hole is produced depending on the rock hardness, in the wet or dry drilling process. An additional rinsing or suction channel for the removal of drill cuttings from the bore is required in these systems in the case of single-phase anchor systems.
  • Nach der Herstellung der Ankerbohrung wird aus einem zusätzlichen Innenrohr, das als Klebermagazin dient und in dem der Kleber und Härter in getrennten Schläuchen einlagert, über innere mechanische Trenneinrichtungen zu der Spül- oder Absaugleitung, in den Ringraum zwischen Anker und Bohrung, mit Hilfe von zentral eingebauten Treppen- oder Stufenmischern mit geringem Durchmesser mit großem Zeitaufwand, der Patronenkleber ausgepresst.After the manufacture of the anchor hole is from an additional inner tube, which serves as an adhesive magazine and in which the adhesive and hardener stored in separate tubes, via internal mechanical separation devices to the scavenging or suction, in the annulus between anchor and bore, with the help of centrally built-in staircase or step mixers with small diameter with great expenditure of time, the cartridge adhesive pressed out.
  • Diese bisher bekannten einphasigen Verbundanker können nur drehend, für die zeitaufwendige Herstellung einer Ankerbohrung eingesetzt werden, da mit einem drehschlagenden Bohrverfahren die zentrale Aufhängung des Klebermagazins mit den Kunststoffhülsen sofort zerstört wird. Diese Ankersysteme haben alle eine im Bohrloch verbleibende und damit verlorene Bohrkrone.These hitherto known single-phase composite anchors can only be used in rotation, for the time-consuming production of an anchor hole, since the central suspension of the adhesive magazine with the plastic sleeves is destroyed immediately with a rotary impact drilling method. These anchor systems all have a remaining in the hole and thus lost drill bit.
  • Die Unterscheidungsmerkmale der verschiedenen Verfahren werden mit den betriebswirtschaftlichen Eignungen nachfolgend dargestellt:The distinguishing features of the various procedures are shown below with the business qualifications:
  • 1. Vollstabanker unter Anwendung des Patronensetzverfahrens:1. Solid bar anchor using the cartridge setting method:
  • Bei diesem Verfahren wird ein an der Außenseite gerippter Vollstab in ein vorher bohrtechnisch erstelltes, mit Schlauch-in-Schlauch-Klebepatronen gefülltes Bohrloch mit geringer Vorschubgeschwindigkeit und hoher Drehzahl eingedreht, wobei die erste eingeschobene Kleberpatrone mit einer kurzen Aushärtezeit das Gewicht des gesamten Ankers, besonders in der bankrechten Ankeranordnung schnell festlegen soll.In this method, a finned on the outside solid rod is screwed into a previously drilling technology created, filled with tube-in-tube adhesive cartridges wellbore low speed and high speed, the first inserted adhesive cartridge with a short curing time the weight of the entire armature, especially in the banking rights anchor arrangement should set quickly.
  • Der meißelartige Ankerkopf zerstört dabei die Kleberpatronen und mischt Kleber und Härter. Das Klebergemisch wird im Ankerhohlraum durch die eingeführte Ankerstange verdrängt, füllt den Ankerringraum zwischen Ankerstab und Bohrlochwand und tritt am Ankerfuß aus.The chisel-like anchor head destroys the glue cartridges and mixes glue and hardener. The adhesive mixture is displaced in the armature cavity by the inserted anchor rod, fills the anchor ring space between anchor rod and borehole wall and exits at the anchor foot.
  • Das Setzen des Ankers, mit dem Bohren und Einbringen der Klebesäule, ist arbeitsintensiv, wird im nicht gesicherten, gefahrvollen Vortriebsbereich vorgenommen und stellt hohe Qualitätsansprüche, sowohl an die eingesetzte Maschinentechnik, als auch an die Ausbildung und Disziplin des Personals, zur Einhaltung der vorgeschriebenen Drehzahlen und Vorschubgeschwindigkeit. Die Kleberpatronen müssen daher in ausreichender, gesicherter Menge in der Strecke vor Ort gelagert und vorgehalten werden.The placement of the anchor, with the drilling and introduction of the adhesive column, is labor-intensive, is carried out in unsecured, hazardous driving area and makes high quality demands, both on the machine technology used, as well as the training and discipline of the staff, to comply with the prescribed speeds and feed rate. The adhesive cartridges must therefore be stored in sufficient, secured amount in the track on the spot and kept.
  • Dadurch bedingt, ist die Einbauqualität des Ankers fehleranfällig und führt im Extremfall zur Gefährdung der Standsicherheit der Grubenbaue, da die verwendeten Kleberpatronen bei zu langen Lagerzeiten durch das diffundieren der Chemie, an Masse verlieren und dadurch beim Einbau abknicken, im Bohrloch durch versetzte Klüfte aufreißen und der Aushärteprozess dadurch unterschiedlich und zu früh einsetzt.As a result, the installation quality of the anchor is prone to error and leads in extreme cases to endanger the stability of the mines, since the adhesive cartridges used in too long storage times by diffusing the chemistry, lose mass and thereby bend during installation, tear in the borehole by staggered joints and the curing process is different and too early.
  • Des Weiteren besteht die Gefahr des Fingerhandschuheffektes, wenn sich der nachgeführte Anker beim Mischprozess mit der unzerstörten Patronenhülle umhüllt und damit der gewünschte Haft- und Reibungskontakt zwischen dem Ankerkleber und dem Gebirge in der Ankerbohrung unterbrochen wird. Die Belastungsfähigkeit des Ankers wird dadurch herabgesetzt und kann zur Gefährdung des ausgebauten Vortriebes führen.Furthermore, there is a risk of the finger glove effect when the tracked armature is wrapped in the mixing process with the undamaged cartridge shell and thus the desired adhesion and frictional contact between the anchor adhesive and the mountains is interrupted in the anchor hole. The load capacity of the armature is thereby reduced and can lead to endangerment of the developed propulsion.
  • Wenn der Anker nicht voll gesetzt werden kann, wird der nicht eingedrehte Ankerteil wegen der Behinderung im Fahrweg mit Unfallfolgen, zeitaufwendig abgesägt und vermindert damit die geforderte Ankerlänge zur Sicherheit des Gewölbes.If the anchor can not be fully set, the not screwed anchor part because of the obstruction in the driveway with consequences of accidents, sawed off time-consuming and thus reduces the required anchor length for the safety of the vault.
  • Eine Mechanisierung/Automatisierung der Arbeitsvorgänge zum Einbringen solcher Anker ist bis jetzt, insbesondere für Einsatzfälle im geschichteten Gestein, nicht gelungen. Dies führt dazu, dass derartige Vortriebe wenig leistungsfähig sind, da der Zeitaufwand für das Einbringen der ca. 50 Stück Anker zur Sicherung eines Abschlages ca. 5 bis 6 h benötigt und mit dem Ankerverfahren eine sofortige Unterstützung der Gewölbebildung, nicht erreicht wird.Mechanization / automation of the operations for introducing such anchor has not been successful, especially for applications in layered rock. This means that such propulsions are less powerful, since the time required for the introduction of about 50 pieces anchor to secure a knockdown about 5 to 6 hours and with the anchor method immediate support the vault formation is not achieved.
  • Zusätzlich sind die Arbeitsvorgänge mit ständigem händischem Werkzeugwechsel, Verbindung Bohrhammer/Bohrstange lösen, Einstecken des Ankersetzschlüssels, Einstecken des Ankers, mit Risiken für das eingesetzte Personal verbunden und das Verfahren einen dauernden Aufenthalt von Personen im nicht gesicherten Gefahrenbereich des Vortriebs erfordert. Eine Risikominderung ist beim derzeitigen Stand der Technik nur bedingt möglich.In addition, the operations associated with permanent manual tool change, connection drill hammer / boring bar, plugging the anchor wrench, plugging the anchor, associated with risks to the staff involved and the process requires a permanent residence of persons in unsecured danger area of the drive. Risk reduction is only conditionally possible in the current state of the art.
  • 2.) Vollstabanker mit Füllmörtel:2.) Solid bar anchor with filling mortar:
  • Auf Vollstabanker in Verbindung mit dem Füllmörtelverfahren bei dem der Mörtel oder Kleber mischend in das Bohrloch gepumpt wird, wird nicht gesondert eingegangen, da diese Ausführung als Ausbauanker im untertägigen Vortriebsbereich, bis jetzt nicht eingesetzt wird.On full bar anchors in connection with the filling mortar method in which the mortar or adhesive is mixed pumping into the well, is not discussed separately, as this design as an expansion anchor in the underground propulsion area, is not yet used.
  • 3.) Selbstbohrende Hohlstab-Verbundanker mit integriertem Klebermagazin:3.) Self-drilling hollow bar composite anchors with integrated adhesive magazine:
  • Selbstbohrende Einphasen-Hohlstab-Verbundanker mit, integriertem Klebermagazin sind bekannt und werden, als ein zusammengefassten System Bohrstange/Anker eingesetzt. Der Anker ist mit einer verlorenen Bohrkrone ausgestattet, die äußere Form der Bohrstange/Anker, mit dem aufgewalzten Gewinde in geringer Steigung, ist für die Abführung von Bohrklein beim Bohrvorgang aus der Ankerbohrung vorgesehen, ohne die Überhitzung der Bohrkrone auszulösen. Das zu verhindern ist jedoch nur mit einem überhöhten Kühlwasserdruck zu erreichen.Self-drilling single-shaft hollow-rod composite anchors with integral adhesive magazine are known and used as a combined boring bar / anchor system. The anchor is equipped with a lost drill bit, the outer shape of the drill rod / anchor, with the rolled thread on a low pitch, is provided for the removal of cuttings from the anchor hole during the drilling process, without causing overheating of the drill bit. To prevent this, however, can only be achieved with an excessive cooling water pressure.
  • Der Hohlstab beinhaltet ein zusätzliches Innenrohr, das den vorkonfektionierten Kleber und Härter in gesonderten Schläuchen enthält. Zwischen Innenrohr und Innendurchmesser des Hohlstabs befindet sich der Spülkanal der zur Spülung mit Luft, Wasser oder Wasserluftgemisch WaLu während des Bohrvorgangs genutzt wird.The hollow bar includes an additional inner tube containing the pre-assembled adhesive and hardener in separate tubes. Between the inner tube and inner diameter of the hollow rod is the flushing channel is used for flushing with air, water or water mixture WaLu during the drilling process.
  • Um die gleichen Durchmesser der Bohrköpfe im Sprengvortrieb zu erhalten, muss das Volumen der Kleberpatrone so stark verringert werden, dass mit dem dann noch verbliebenen Kleberüberschuß, angebohrte Spalten und Klüfte, mit dem Patronenkleber kaum ausreichend gefüllt werden können, um eine bessere Haftung zwischen Gebirge und Anker zu erreichen.In order to obtain the same diameter of the drill heads in blasting, the volume of the adhesive cartridge must be reduced so much that can be filled with the remaining adhesive excess, drilled crevices and joints, barely enough with the adhesive cartridge to better adhesion between mountains and To reach anchor.
  • Um den geforderten Kleberüberschuß zu ermöglichen, ist ein größerer Durchmesser für dieses Einphasen-Selbstbohrsystem erforderlich. Bei der Herstellung dieser Ankerbohrungen, wird jedoch dann bis zu 30% mehr Gebirge/Bohrung mit mehr Zeitaufwand zerkleinert und der Einsatz dieser Systeme für den Strecken- oder Tunnelvortrieb unwirtschaftlich.In order to provide the required adhesive surplus, a larger diameter is required for this single-phase self-drilling system. In the production of these anchor bores, however, then up to 30% more mountains / hole is crushed with more time and the use of these systems for the route or tunneling uneconomical.
  • Nach der Herstellung der Bohrung wird aus dem zusätzlichen Innenrohr der Kleber und Härter, als Schlauch in Schlauchpatrone mit einem Kolben, durch Beaufschlagung mit Wasserhochdruck, über die statischen, mit geringem Durchmesser zentral eingebauten Stufen- oder Treppenmischer, ausgepresst.After the production of the bore of the additional inner tube of the adhesive and hardener, as a hose in hose cartridge with a piston, by applying high pressure water, on the static, with a small diameter centrally installed step or stair mixer pressed.
  • Das Klebergemisch tritt nur über zwei kleine Bohrungen am Ankerkopf aus und füllt den Ringraum zwischen Anker und Bohrlochwand zur Aushärtung. Diese selbstbohrenden Einphasen-Verbundanker mit integriertem Innenrohr als Klebermagazin, eignen sich aufgrund ihrer Konstruktion nur für drehende Bohrverfahren und benötigen für den Auspressvorgang von nur ca. 0,8 dm3 über 3 Minuten und sind daher für schnelle Dünnbettpatronen zur frühen Gewölbebildung nicht geeignet.The adhesive mixture exits only via two small holes on the anchor head and fills the annulus between the anchor and borehole wall for curing. Due to their construction, these self-boring single-phase composite anchors with integrated inner tube as adhesive magazine are only suitable for rotary drilling processes and require only 0.8 dm3 for 3 minutes for the extrusion process and are therefore unsuitable for fast thin-bed cartridges for early vaulting.
  • Drehendes Bohren lässt sich auch untertage nur zu max. 25 bis 30%, also im begrenzten Umfang, in Abhängigkeit von den Gesteinseigenschaften, einsetzen und benötigt einen hohen Kühlaufwand, der in härteren Gebirgsformationen noch gesteigert werden muss, um das Festbrennen und Ausglühen der Hartmetallschneiden in der Bohrkrone zu verhindern.Rotary drilling can also be done underground only up to max. 25 to 30%, so to a limited extent, depending on the rock properties, and requires a high cooling effort, which must be increased in harder rock formations to prevent the burning and annealing of the carbide cutters in the drill bit.
  • Mit dem exorbitanten Wasserverbrauch/Ankerbohrung, kann bei Durchörterung einer wasserempfindlichen Gebirgsformation, ein Vortrieb in der ges. Leistung empfindlich gestört werden.With the exorbitant water consumption / Anchor hole, can by exploring a water-sensitive mountain formation, a propulsion in the ges. Performance be disturbed sensitive.
  • Selbstbohrende Verbundanker sind daher nicht geeignet, die unter 1. und 2. beschriebenen, in Patronen- oder Mörtelverfahren eingebrachten Vollstabanker betriebswirtschaftlich mit 100% zu ersetzen. Das im Hohlstabanker zentral in Kunststoffteilen aufgehängte Rohr als Klebermagazin, würde bei einem drehschlagenden Einsatz, durch die ausgelösten Schwingungen total versagen.Self-drilling composite anchors are therefore not suitable to economically replace with 100% the described in 1. and 2., in cartridge or mortar method Vollstabanker. The hollow bar anchor centrally suspended in plastic parts tube as an adhesive magazine, would at a rotationally impacting application, by the triggered vibrations totally fail.
  • Ein Einsatz des in der ges. Konstruktion aufwendigen und damit kostenintensiven Ankers bei Gesteinseigenschaften, die drehendes Bohren nicht zulassen und bei denen dieser Selbstbohranker, nachträglich in ein vorher schlagend – bzw. drehschlagend hergestelltes Bohrloch eingebracht werden muss, ist aus den vorgenannten Gründen betriebswirtschaftlich nicht zu rechtfertigen.A use of in the ges. Construction costly and therefore expensive anchor in rock properties that do not allow rotating drilling and where this self-drilling anchor, must be introduced later in a previously beating - or Drehschlagend produced wellbore, is economically not justified for the above reasons.
  • 4.) Hohlstabinjektionsanker:4.) Hollow bar injection anchor:
  • Hohlstabinjektionsanker sind als IBO-Injektions-Selbstbohranker, oder als nachträglich in vorher hergestellte Bohrlöcher einzubringende Anker, bekannt. Durch den Hohlstab wird ein Kleber- oder Mörtelgemisch, in den ausgespülten Ringraum zwischen Außenwand des Hohlstabs und Bohrlochwand, als Injektionsverfahren mit Druck verpresst.Hollow bar injection anchors are known as IBO injection self-drilling anchors, or as anchors to be subsequently introduced into previously made wellbores. Through the hollow bar, an adhesive or mortar mixture, in the flushed annular space between the outer wall of the hollow rod and the borehole wall, pressed by injection as an injection method.
  • Ein großer maschinentechnischer Aufwand ist dazu erforderlich, da eine Bevorratung der ges. Chemie in der Strecke mit den Pumpensätzen, Nachfüllbehältern usw. für den Kleber und für den Härter, in seiner Funktion sichergestellt sein muss.A great mechanical engineering effort is required because a stocking the ges. Chemistry in the range with the pump sets, refill containers, etc. for the adhesive and for the hardener, must be ensured in its function.
  • Sehr nachteilig wirkt sich dabei in der Setzgeschwindigkeit, der in dem Hohlstab zentral angeordnete statische Treppen- oder Stufenmischer mit geringem Durchmesser aus, mit dem die gewünschte Leistungssteigerung des IBO-Injektionsverfahrens ausgebremst wird.A very disadvantageous effect in this case is the setting speed of the static staircase or step mixer of small diameter arranged centrally in the hollow bar, with which the desired increase in performance of the IBO injection method is slowed down.
  • Das Injektionsverfahren ist technisch aufwendig, kosten- und zeitintensiv, da eine zusätzliche Menge Klebergemisch im Hohlstabanker verloren geht und eine nachträgliche Ankerverstärkung mit einer Zusatzpatrone und einem geriffelten Vollstab dann nicht mehr möglich ist.The injection process is technically complicated, costly and time-consuming, since an additional amount of adhesive mixture is lost in the hollow rod anchor and a subsequent anchor reinforcement with an additional cartridge and a corrugated solid rod is then no longer possible.
  • Diese Nachteile werden durch die sehr gute Einbauqualität des Ankers in der Praxis nicht ausgeglichen, da der maschinentechnische Aufwand mit großen Kosten verbunden ist.These disadvantages are not compensated by the very good quality of installation of the anchor in practice, since the mechanical engineering effort is associated with great costs.
  • Alle Adapter, Ventile und Mischereinrichtungen, für zwei Komponenten ausgelegt, werden sehr schnell bei unsachgemäßem Gebrauch und längeren Stillstandszeiten mit Restkleber aushärten und dadurch unbrauchbar. Diesen Nachteilen ist nur mit einer sehr teuren, unwirtschaftlichen Ersatzteilhaltung zu begegnen.All adapters, valves and mixer devices, designed for two components, harden very quickly due to improper use and longer downtimes with residual adhesive and thus become unusable. These disadvantages can be countered only with a very expensive, uneconomical spare parts inventory.
  • Da keines der vorab beschriebenen Verfahren, den heutigen betriebswirtschaftlichen und sicherheitstechnischen Anforderungen in vollem Umfang gerecht wird und andere Ankerarten wie z. B. Spreizhülsenanker und Reibrohranker vor allem für Anwendungen im Berg- und Tunnelbau nur bedingt in Frage kommen, ergibt sich die Notwendigkeit der Entwicklung eines alternativen Ankersystems.Since none of the methods described above fully meet today's business and safety requirements and other anchor types such. B. expansion sleeve anchor and Reibrohranker especially for applications in mining and tunneling only partially in question, there is the need to develop an alternative anchor system.
  • Ziel des Erfindungsgegenstandes ist es, einen als Zweiphasen-Hohlstabverbundanker ausgebildeten Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischanker bereit zu stellen, mit dem die bisher zeit- und kostenintensive, sowie mit Qualitätsund Sicherheitsproblemen behafteten Verbundankersysteme in der Herstellung und Verwendung abgelöst werden können.The aim of the subject invention is to provide a trained as a two-phase hollow bar composite anchor cartridge parent clamping sleeve spiral anchor with the previously time-consuming and cost-intensive, as well as quality and safety problems afflicted composite anchor systems in the manufacture and use can be replaced.
  • Das System soll eine wesentliche Minimierung der Einbauzeit, Leistungssteigerung mit guter Einbauqualität als Voll- oder Freispielverbundanker, die Senkung des Personalaufwandes durch Mechanisierung und die Verringerung der Unfallgefahr durch den Fortfall händischer Arbeiten im ungesicherten Bereich beim Tunnel- und Streckenvortrieb, als auch zur besseren Sicherung der untertägigen Fahrwege sicherstellen.The system is intended to substantially minimize the installation time, increase performance with good quality installation as a full or free-play composite anchor, reducing personnel costs through mechanization and reducing the risk of accidents by the elimination of manual work in the unsecured area in tunnel and route propulsion, as well as to better secure the ensure underground routes.
  • Darüber hinaus wird ein Verfahren zur Herstellung eines als Hohlstabverbundankers ausgebildeten Zweiphasen-Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischankers vorgeschlagen, durch welches der Hohlstabverbundanker wirtschaftlicher hergestellt und in der Funktion wesentlich vereinfacht wird.In addition, a method for producing a designed as a hollow rod composite anchor two-phase cartridge-nut tension sleeve spiral mixing anchor proposed by which the hollow rod composite anchor made more economical and significantly simplified in function.
  • 5.) Her Zweiphasen-Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischanker, mit Mantelmischer.5.) Her Two Phase Cartridge Nut Clamp Spiral Mixing Anchor, with Sheath Mixer.
  • Dieses Ziel wird durch einen als Hohlstabverbundanker ausgebildeten Zweiphasen- Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischanker, für den Einsatz im Berg-Tunnel-, Tief- und Felsbau, mit einem zumindest partiell in einer Hohlstabbohrung eines Hohlstabes eingelagerten Klebersystem, einem vorkonfektionierten Ein-, Zwei- oder Mehrfachkomponenten Druck- oder auch Verspannungskleber, als Dünnbettmischung mit einem ankerkopfseitig vorgesehenen Mantelmischer und Berstventil erreicht.This object is achieved by a trained as a hollow bar composite anchor two-phase cartridge-nut tension sleeve spiral mixing anchor for use in mountain tunneling, underground and rock, with an at least partially embedded in a hollow rod bore of a hollow rod adhesive system, a pre-assembled one, two or Multiple component pressure or stress adhesive, achieved as a thin bed mixture with an anchor head side provided jacket mixer and bursting valve.
  • Das große Durchsatzvermögen beim Auspressvorgang wird von einer Auspressöffnung, die größer als der Durchmesser der eingelegten Kleberpatrone im Mantelmischer ausgelegt ist und mit einem ankerfußseitig positionierten Auspresskolben, ausgelöst.The high throughput capacity during the squeezing process is triggered by an ejection opening which is larger than the diameter of the inserted adhesive cartridge in the shell mixer and with an ejection piston positioned on the armature foot side.
  • Der bisher verwendete zentralachsig eingebaute Treppen- oder Stufenmischer, mit den exorbitanten Auspresszeiten für nur 0,8 dm3 entfällt, da damit eine schnelle, unterstützende Gewölbebildung im noch nicht ausgebauten Vortrieb nicht zu erreichen ist.The previously used central-axis built-in staircase or step mixer, with the exorbitant Auspresszeiten for only 0.8 dm3 omitted because it is a fast, supporting vault formation in not yet developed propulsion can not be achieved.
  • Die maximale Auspressöffnung, mit den damit erzeugten Schneidkanten zur Öffnung des Patronen- und Härterschlauches, wird durch das flächige, gerippte einseitige oder auch doppelseitige Anschneiden des Mantelmischers mit verschieden Möglichkeiten der Anordnung erreicht. In dem gebildeten Fangraum im Mantelmischer, werden die ausgepressten Patronenschläuche aufgenommen.The maximum ejection opening, with the cutting edges thus created to open the Cartridge and Härterschlauches, is achieved by the flat, ribbed one-sided or double-sided cutting of the shell mixer with different possibilities of arrangement. In the trap formed in the shell mixer, the squeezed cartridge tubes are added.
  • Die Außenfläche des Hohlstabverbundankers, mit einer ein- oder mehrgängigen Mischerspirale oder auch GEWI-Schuppen, wird mit der zusätzlich aufgebrachten Prozesswärme vergütet und wirkt als Misch-, Transport- und Extruderspirale, für den ausgepressten Kleber zu einer Dünnbett-Mischung, im Ankerringraum.The outer surface of the hollow-bar composite anchor, with a single- or multi-start mixer spiral or GEWI flakes, is tempered with the additionally applied process heat and acts as a mixing, transport and extruder spiral, for the pressed-out adhesive to form a thin-bed mixture in the anchor ring space.
  • Durch die Drehbewegung der Lafette mit dem ges. Anker, wird an jeder Stelle in der Ankerbohrung, mit der zusätzlich erzeugten Extruderwirkung durch die Mischerspirale oder den GEWI-Schuppen im Ankerringraum, auch die Füllung aller angeschnittenen Spalten und Klüfte, mit dem einhergehenden Dünnbett-Mischvorgang bis zum Ankerfuß gesichert und ein intensiver Haftverbund mit dem Gebirge erreicht, der sich für eine frühzeitige Gewölbebildung um den noch ungesicherten Abschlag im Strecken- oder Tunnelvortrieb, auswirkt.By the rotation of the carriage with the ges. Anchor is at each point in the anchor hole, with the additional generated extruder effect by the mixer spiral or the GEWI scales in the anchor ring space, also the filling of all cut gaps and joints, with the accompanying thin-bed mixing process secured to the anchor foot and an intensive bond with reached the mountains, which is responsible for an early vault formation to the still unsecured tee in the route or tunnel propulsion.
  • Dieses Ziel wird erreicht durch ein Verfahren zur Herstellung eines als Zweiphasen-Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischanker ausgebildeten Hohlstabverbundankers, indem die Außenfläche des Ankerhohlstabes mit aufgeschweißten Mischerspiralen oder GEWI-Schuppen versehen wird, wobei der Ankerkopf als Mantelmischer in verschieden Ausführungen, mit einer Ausräumschneide, Berstventil, Fangraum und die Ein- oder Zweikomponenten-Kleberpatrone mit einem vorkonfektionierten Druck- oder Verspannungskleber, mindestens mit einem Auspresskolben eingebracht werden, der gleichzeitig in der Endstellung für das nachströmende Druckwasser, als Absperrschieber im Auspressverfahren, zusammen mit dem ziamonikaartig ausgepressten und aufgeschobenen Kleber- und Härterschlauch im Fangraum des Mantelmischers dient.This object is achieved by a method for producing a hollow bar composite anchor designed as a two-phase cartridge-Spannspannülsen Spiralmischanker by the outer surface of the anchor hollow rod is provided with welded mixer spirals or GEWI scales, the anchor head as a shell mixer in different versions, with a scraper blade, bursting valve , Catching space and the one- or two-component adhesive cartridge are introduced with a pre-assembled pressure or stress adhesive, at least one extrusion piston, the same time in the final position for the inflowing pressurized water, as a gate valve in the extrusion process, together with the ziamonikaartig pressed and deferred adhesive and Hardening hose in the trap of the sheath mixer is used.
  • Mit dem erfindungsgemäßen, als Zweiphasen-Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischanker ausgebildeten Hohlstabverbundanker ist es nun möglich, mit einem geringeren Ankerdurchmesser, eine höhere Ankerleistung/m2, mit einer bis zu 30% wesentlich geringeren Gebirgszerspanung/Ankerbohrung und mit dem größeren Kleberdurchsatz von 1,3 dm3 eine Auspresszeit von maximal 3 Sekunden/Anker, mit dem Dünnbett-Mischvorgang im Ankerringraum, durch die Drehbewegung der Lafette zu realisieren. Der Einbau dieses Zweiphasen-Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischankers, als Hohlstabverbundanker erfolgt in zwei Phasen:With the hollow bar composite anchor according to the invention, designed as a two-phase cartridge clamping sleeve spiral mixing anchor, it is now possible, with a smaller armature diameter, a higher armature capacity / m2, with up to 30% substantially lower rock chip / anchor bore and with the larger adhesive throughput of 1.3 dm3 a maximum extrusion time of 3 seconds / anchor to realize with the thin-bed mixing process in the anchor ring space, by the rotational movement of the carriage. The installation of this two-phase cartridge-nut tensioned sleeve spiral anchor, as a hollow bar composite anchor takes place in two phases:
  • 1. Phase:1st phase:
  • Herstellen einer Ankerbohrung mit dem definierten Durchmesser mittels eines leistungsfähigen Bohrverfahrens in Abhängigkeit von den Gesteinseigenschaften, drehend, schlagend oder drehschlagend, gekühlt und unter Hochdruck mit einem Wasser-Luftgemisch Wa-Lu vom Bohrklein ausgespült.Producing an anchor hole with the defined diameter by means of a powerful drilling method depending on the rock properties, rotating, hitting or turning, cooled and rinsed under high pressure with a water-air mixture Wa-Lu from the cuttings.
  • Mit der maximalen Vorkonfektionierung des Zweiphasen Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischankers wird die auf den Einsatz abgestimmte, erforderliche Überschußmenge des Ein-, Zweikomponenten- oder Verspannungs-Klebergemisches, zur Festlegung des Hohlstabankers in der Ankerbohrung und zur Verfüllung aller angeschnittenen Klüfte und Spalten, vorgehalten.With the maximum prefastening of the two-phase cartridge-nut tensioner spiral mixing anchor, the required amount of excess of one-, two-component or stress-adhesive mixture, designed to determine the hollow bar anchor in the anchor hole and for filling all cut gaps and columns, held on the use.
  • So kann je nach den angetroffenen Gebirgsverhältnissen bis zum Lockergestein, mit der vorher festgelegten Bemessungslänge der Kleberpatrone, der dazu erforderliche Kleberverbrauch/Hohlstabfüllung, wirtschaftlich der angetroffenen Geologie angepasst und vorgeplant werden.Thus, depending on the mountain conditions encountered up to the loose rock, with the predetermined design length of the adhesive cartridge, the required adhesive consumption / hollow bar filling, economically adapted to the geology encountered and pre-planned.
  • 2. Phase:2nd phase:
  • Einbringen des vorkonfektionierten Zweiphasen-Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischankers, mit einer Ankertraverse.Introducing the prefabricated two-phase cartridge-nut tension sleeve spiral mixing anchor, with an anchor beam.
  • Mit dem im Ankerfuß montierten Auspresskolben, wird die im Zweiphasen Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischanker vorkonfektionierte Klebepatrone, bei Erreichen der Auspressposition des Ankers vor dem Bohrlochtiefsten, die dem Volumen der eingelegten Patrone entspricht, mit dem Wasserhochdruck in die gebildete Vorkammer in der Ankerbohrung, mit einem Kolben in maximal 3 Sekunden für 1,3 dm3, durch die entsprechend groß dimensionierte Öffnung im Mantelmischer, ausgepresst.With the extrusion piston mounted in the anchor foot, the adhesive cartridge pre-assembled in the two-phase cartridge clamping sleeve spiral anchor is reached with the high pressure in the pre-chamber formed in the anchor bore, when reaching the extrusion position of the anchor before the deepest hole, which corresponds to the volume of the inserted cartridge Piston in a maximum of 3 seconds for 1.3 dm3, through the correspondingly large-sized opening in the shell mixer, squeezed out.
  • Die ziamonikaartig zusammengechobenen Kleber- und Härterschläuche werden in dem Fangraum des Mantelmischers aufgenommen und können damit den gefürchteten Fingerhandschuheffekt, der beim Patronensetzverfahren die Tragfähigkeit des gesetzten Ankers wesentlich herabsetzt, nicht auslösen.The ziekonikaartig pushed adhesive and hardener tubes are included in the trap of the sheath mixer and thus can not trigger the dreaded finger glove effect that significantly reduces the carrying capacity of the set anchor in the cartridge setting process.
  • Danach wird unter Beibehaltung der entspannten Wassersäule hinter dem Auspresskolben, eine kurzzeitige Drehbewegung zur Vermischung der ausgepressten Kleberpatrone mit dem Härter über die von einer Abschersicherung blockierten Mutterspannhülse von der Bohrlafette ausgeführt und der Anker bis zur Anlage der Ankertraverse an das Gebirge, drehend in die Vorkammer eingeschoben und mit der ein- oder mehrgangigen Mischerspirale oder den GEWI-Schuppen der vermischte Kleber, zur Dünnbettaushärtung bis zum Ankerfuß im Bohrloch verteilt.Thereafter, while maintaining the relaxed water column behind the extrusion piston, a brief rotational movement for mixing the pressed adhesive cartridge with the hardener on the blocked by a shear mother clamping sleeve of the drill mount executed and the anchor until the installation of the anchor beam to the mountains, rotating inserted into the antechamber and with the single or multi-course mixer spiral or the GEWI dandruff the mixed adhesive, for thin bed curing to the anchor foot distributed in the borehole.
  • Das Klebergemisch dient vor der vollkommenen Aushärtung gleichzeitig als Schmiermittel für die eingeleitete Drehbewegung.The adhesive mixture serves as a lubricant for the initiated rotational movement prior to complete curing.
  • Die im Anker verbleibende Wassersäule dient zur Abstützung des Kolbens beim Vorschub, damit der Kolben nicht von dem zu verdrängenden Klebervolumen in der Vorkammer, in das Ankerrohr zurückgeschoben werden kann.The remaining in the armature water column serves to support the piston during the feed, so that the piston can not be pushed back by the volume of adhesive to be displaced in the antechamber in the anchor tube.
  • Der Anker wird nach dem Aushärten des Klebervolumens, mit der Mutterspannhülse und dem maximalen Drehmoment, bis zum Ansprechen der Brechbolzensicherung verspannt, ohne das weitere Investitionen für maschinentechnische Einrichtungen erforderlich sind.The anchor is braced after curing of the adhesive volume, with the nut clamping sleeve and the maximum torque, until the response of the break bolt safety, without further investment in mechanical equipment are required.
  • Mit der Mutterspannhülse, in Kombination mit der flach ausgebildeten Ankertraverse, dem integrierten Vorspannelement und der statisch bestimmten Gebirgsauflage, wird die Verkrallung aktiviert und mit dem vorgespannten Anker, ein überstehendes Ankerrohr im Fahrweg verhindert, da mit der Mutterspannhülse der Anker-Vorspannweg in der Ankerbohrung mit dem Gewinde aufgenommen wird.With the nut clamping sleeve, in combination with the flat trained anchor beam, the integrated biasing member and the statically determined mountain support, the claw is activated and prevented with the prestressed anchor, a protruding anchor tube in the driveway, as with the nut tension sleeve anchor anchor path in the anchor hole with the thread is received.
  • Mit der Mutterspannhülsen-Abdichtung in der Ankerbohrung, wird auch das Austreten von Klebermischung am Ankerfuß verhindert und die Extruderwirkung des Hohlstabankers in der Ankerbohrung, zur Füllung aller angeschnittenen Klüfte verstärkt, ohne einen Spaltvorgang des Gebirges durch eine unkontrollierte Injektion auszulösen.With the nut sleeve seal in the anchor hole, the leakage of adhesive mixture at the anchor foot is prevented and the extruder effect of the hollow rod anchor in the anchor hole, reinforced to fill all the connected fractures without triggering a splitting of the mountains by an uncontrolled injection.
  • Das Klebergemisch im Ankerringraum, bleibt bis zur Aushärtung unter dem Wasserstaudruck des beaufschlagten Auspresskolbens im Hohlstabanker stehen.The adhesive mixture in the anchor ring space, remains until hardening under the water accumulation pressure of the applied extrusion piston in the hollow rod anchor.
  • Nach dem Ansprechen der Brechbolzensicherung kann die Bruchlast des Zweiphasen-Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischankers mit dem Einbringen einer Zusatzpatrone und mit einem geriffelten Vollstab in den ausgepressten Hohlstab, verdoppelt werden.After the breaking pin safety device responds, the breaking load of the two-phase cartridge-nutred-sleeve spiral mixing anchor can be doubled with the insertion of an additional cartridge and with a corrugated solid rod into the hollow rod being pressed out.
  • Das hier beschriebene Zweiphasen-Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischanker System, ist mit der schnellen und unterstützenden Ausbildung eines Gewölbes ideal für eine Vollmechanisierung bzw. Automatisierung des ges. Einbringvorgangs mit Bohrlafetten aus dem gesicherten Raum, in den noch ungesicherten Bereich eines Strecken- oder Tunnelvortriebs und für die wesentliche Verkürzung des ges. Arbeitsablaufes geeignet, so dass Gefahren für das Personal durch nachbrechendes Gestein beim Handling im ungesicherten Bereich des Vortriebs, vermieden werden.The two-phase cartridge-nut tension sleeve spiral mixing anchor system described here, with the rapid and supportive formation of a vault, is ideal for full mechanization or automation of the whole. Insertion process with drill carriages from the secured room, in the unsecured area of a route or tunneling and for the significant shortening of the ges. Workflow suitable so that risks to personnel by nachbrechendes rock when handling in unsecured area of jacking, avoided.
  • Die Erfindung betrifft somit einen als Zweiphasen Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischanker ausgebildeten Hohlstabverbundanker in einer vorkonfektionierten Ausführung mit einer Ein-, Zweikomponenten oder Druckkleberfüllung-Kleber + Härter als Granulat und einer Oberflächenvergütung durch die schweißtechnisch aufgebrachte Mischerspirale oder den GEWI-Schuppen, zum kostengünstigen und sicheren Ausbau von Hohlräumen im Berg-, Tunnel-, Tief- und Felsbau, ohne Vorhaltung von empfindlichen Pumpensystemen, Lagermengen von Ankerpatronen usw. im Strecken- oder Tunnelvortrieb.The invention thus relates to a hollow bar composite anchor designed as a two-phase cartridge clamping sleeve spiral mixing anchor in a prefabricated embodiment with a one-, two-component or pressure-adhesive filling-adhesive + hardener as granules and a surface finish by the mixing spiral or GEWI flakes applied by welding, for cost-effective and safe Expansion of cavities in mining, tunneling, underground and rock construction, without provision of sensitive pump systems, storage quantities of anchor cartridges, etc. in line or tunneling.
  • Der Ein-, Zweikomponenten- oder Druckkleber wird in dem Hohlstab, ohne Zwischenmittel wie Innenrohr, als Klebermagazin und ohne innere Spülkanäle vorkonfektioniert eingelagert und wird direkt, ohne einen negativ strömungstechnisch hemmenden zentralachsig angeordneten Stufen- oder Treppenmischer, mit einem positiv wirkenden Mantelmischer und Berstventil im Ankerkopf, über einen Kolben in dem Ankerhohlstab mit Druckwasser ausgepresst.The one-, two-component or pressure-sensitive adhesive is incorporated in the hollow rod, without intermediate means such as inner tube, as adhesive magazine and without inner flushing channels and directly, without a negative flow inhibiting Zentrachsig arranged stage or stair mixer, with a positive-acting shell mixer and bursting valve in Anchor head, squeezed out via a piston in the anchor hollow rod with pressurized water.
  • Mit den messerkantig gehaltenen Auspressöffnungen im Mantelmischer wird durch den aufgegebenen Auspressdruck und mit der Drehbewegung des Ankers, zunächst das Berstventil zerstört und danach die nachgepreßte Kleberpatrone mit den Messerkanten der Auspressöffnung aufgeschlitzt und der Kleber- und Härterschlauch, als Hülle im Fangraum des Mantelmischers aufgenommen.With the knife edge held discharge openings in the shell mixer is destroyed by the discontinued discharge pressure and the rotational movement of the armature, first the bursting valve and then slit the nachgepreßte adhesive cartridge with the knife edge of the extrusion and the adhesive and hardening hose, taken as a shell in the trap of the jacket mixer.
  • Die gesamte Klebermenge strömt dann mit der hohen, erzeugten Ausströmungsgeschwindigkeit schlagartig in die, mit dem Anker in der Ankerbohrung gebildete Vorkammer, so dass der gesamte Patronen- und Härterschlauch, von dem Auspresskolben ziamonikaartig in den Fangraum des Mantelmischers am Ende des Auspressvorganges zusammengelegt wird.The entire amount of adhesive then flows at the high, generated outflow velocity abruptly into the, formed with the anchor in the anchor hole prechamber, so that the entire cartridge and hardening hose is ziemonikaartig merged by the extrusion piston into the trap of the sheath mixer at the end of Auspressvorganges.
  • Der unter Druck stehende Auspresskolben wirkt in der Endstellung mit dem zusammengechobenen Patronenschlauch gleichzeitig als Absperrschieber, um ein Zurückweichen der Klebermasse in den Ankerhohlstab während des Kleber-Mischvorganges in der Ankerbohrung zu verhindern, mit dem die Kleberlänge in dem Ringraum der Ankerbohrung verkürzt und zur Schwächung des eingebrachten Zweiphasen Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischankers beitragen würde.The pressurized extrusion piston acts in the end position with the collapsed cartridge tube at the same time as a gate valve to prevent retraction of the adhesive mass in the anchor hollow rod during the adhesive mixing process in the anchor hole, which shortens the adhesive length in the annulus of the anchor hole and to weaken the introduced two-phase cartridge-nut tensioned sleeve spiral anchor.
  • Die Oberfläche des Ankerrohres erhält zur Erhöhung des Reibungswertes eine ein- oder mehrgängige aufgeschweißte Mischerspirale oder GEWI-Schuppen. Mit diesem Ankersystem, wird im angeankerten Gebirge schnell eine stabilisierte Zone zur Gewölbebildung um den Strecken- oder Tunnelquerschnitt erreicht.The surface of the anchor tube is replaced by a single or multi-start welded mixer spiral or GEWI flakes to increase the friction value. With this anchor system, will be in Anean mountains quickly reached a stabilized zone to the vault formation around the route or tunnel cross-section.
  • Das Verfahren mit der höheren Klebermenge zur sicheren Füllung aller angebohrten Klüfte, erhöht die Schichtreibung und die Gebirgsfestigkeit, die damit dem Gebirgsdruck und dem Eigengewicht des gebildeten Gewölbes im geankerten Streckenbereich, ausreichenden Widerstand entgegensetzen kann und unterstützt entlastend einen Kombiausbau im Streckenvortrieb.The method with the higher amount of adhesive for safe filling of all drilled joints, increases the layer friction and the rock resistance, which can oppose the rock pressure and the dead weight of the formed vault in the anchored stretch area, sufficient resistance and relieves a Kombiausbau in route propulsion.
  • Am Ankerfuß wird mit dem Ankersetzadapter, der den Anker als Mischer- und Transportstab drehend in das Bohrloch schiebt und in sich eine hydraulisch verschiebbare Setzeinrichtung trägt, mit dem die Aufgabe des Druckwassers bzw. auch die Dichtfunktion am Ankerfuß erfolgt, der Auspressvorgang für die vorkonfektionierte Kleberpatrone eingeleitet.At the Anchor is with the Ankersetzadapter that pushes the anchor as a mixer and transport rod rotating into the hole and carries in itself a hydraulically movable setting device with the task of pressurized water or the sealing function takes place at the anchor foot, the Auspressvorgang for the prefabricated adhesive cartridge initiated.
  • Nach der Aushärtezeit des ausgepressten Patronenklebers, wird mit einem definierten Drehmoment das Anziehen der Mutterspannhülse bis zum Ansprechen der Brechbolzensicherung, mit dem integrierten Spannelement der Ankertraverse vorgenommen. Zur Aufnahme der ballig verlagerten Mutterhülse mit dem Innengewinde erhält der Ankerfuß ein Außengewinde. Die Brechbolzensicherung durchsetzt nur die Anker- und Mutterspannhülse und lässt den Ankerhohlraum für eine nachträgliche Verstärkung mit einer Kleberpatrone und geriffeltem Vollstab, auch nach dem Abscheren frei.After the curing time of the pressed-out cartridge adhesive, the tightening of the nut clamping sleeve up to the response of the break bolt safety device is carried out with a defined torque with the integrated tensioning element of the anchor beam. To accommodate the crowned displaced nut sleeve with the internal thread of the anchor foot receives an external thread. The break bolt safety device penetrates only the anchor and nut clamping sleeve and leaves the armature cavity free for subsequent reinforcement with a glue cartridge and corrugated solid rod, even after shearing.
  • Mit einer sechseckigen, tellerfederähnlich ausgeformten Ankertraverse, wird eine definierte Vorspannung, nach dem Setzen des Hohlstabverbundankers aufgenommen, die außerhalb des Ankermundloches alle Kräfte, dabei die Ankerbohrung schonend, zur Verspannung des Zweiphasen Patronen-Mischankers, in das Gebirge abträgt und stützt sich mit drei statisch bestimmten Flächen weit außerhalb des Ankermundloches auf das Gebirge ab und verkrallt sich mit drei weiteren, statisch bestimmten Kanten mit der Gebirgsoberfläche.With a hexagonal, plate spring-like shaped anchor beam, a defined preload, added after setting the hollow bar composite anchor outside the Ankermundloches all forces, while the anchor hole gently, for tensioning the two-phase cartridge mixing anchor, removes into the mountains and is supported by three static certain areas far outside the anchor hole on the mountains and digs with three other, statically determined edges with the mountain surface.
  • Die Größe und Huflagerfläche der Ankertraverse richtet sich nach der spezifischen Festigkeit und Beschaffenheit des angetroffenen Gebirges.The size and hoof bearing surface of the anchor beam depends on the specific strength and nature of the encountered mountains.
  • Das Lager der Mutterspannhülse in der Ankertraverse, ist ballig ausgebildet und kann sich damit der Gebirgsoberfläche in jeder Situation, zur gesetzten Ankerbohrung nachträglich beim Verspannungsvorgang anpassen.The bearing of the nut clamping sleeve in the anchor beam is convex and can thus adapt to the mountain surface in any situation, the set anchor hole subsequently during the tensioning process.
  • Der Einsatz der Ankertraverse mit dem Zweiphasen Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischanker, als vorgespannter Freispielanker, eignet sich besonders zur Aufhängung von Lasten mit statischen und dynamischen Beanspruchungen für EHB- und EMTS-Förderanlagen über einen eingeschraubten Gabelbolzen, mit dem alle Querkräfte bei Aufnahme von Spannschlössern oder Ketten, in das Gebirge abgeleitet werden.The use of the anchor beam with the two-phase cartridge-nut tensioned sleeve spiral anchor, as pre-stressed free-play anchor, is particularly suitable for suspension of loads with static and dynamic loads for EHB and EMTS conveyor systems via a screwed fork pin, with all lateral forces when receiving turnbuckles or Chains to be derived in the mountains.
  • Eine Verbesserung zur Gebirgshaftung der Hohlstabankeroberfläche, kann beispielhaft auch mit einem aufgeschobenen Kabelflechtnetz, nach dem Verspannen auf dem Hohlstabanker-Rohrmantel, mit einem aufgefüllten Nano- oder Hochfrequenzkleber beschichtet, zur Steigerung der Oberflächenreibung des Ankerhohlstabes, festgelegt werden.An improvement to the mountain adhesion of the hollow bar anchor surface, for example, with a deferred cable net, after clamping on the hollow bar anchor tube jacket, coated with a padded nano- or high-frequency adhesive, to increase the surface friction of the anchor hollow rod, set.
  • Vorteilhafte Weiterbildungen des erfindungsgemäßen Zweiphasen Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischankers mit dem Mantelmischer sind den zugehörigen gegenständlichen Unteransprüchen zu entnehmen. Der Erfindungsgegenstand ist anhand von Ausführungsbeispielen dargestellt und wie folgt beschrieben. Es zeigen:Advantageous developments of the two-phase cartridge-nut tensioning sleeve spiral mixing armature according to the invention with the shell mixer are shown in the associated dependent claims. The subject invention is illustrated by means of embodiments and described as follows. Show it:
  • 1 Hohlstabverbundanker als Zweiphasen-Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischanker in hälftiger Ansicht mit Mischerspiralen und hälftiger Ansicht mit GEWI-Schuppen, im Längsschnitt einer Ankerbohrung, mit einem Ausräummeißel, Mantelmischer mit Auffangkammer, einer Ankertraverse mit integrierten Spannsystem und einer Mutterspannhülse mit Dichtelementen. 1 Hollow bar anchor as a two-phase cartridge-nut sleeve spiral mixing anchor in half view with mixer spirals and half view with GEWI scales, in longitudinal section of an anchor hole, with a Ausgäummeißel, shell mixer with collecting chamber, an anchor beam with integrated clamping system and a nut clamping sleeve with sealing elements.
  • 2 Ankerfuß des Zweiphasen Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischankers im Längsschnitt, mit der Mutterspannhülse, Abschersicherung, Dichtelemente und sechskantige Ankertraverse. 2 Anchor base of the two-phase cartridge-nut sleeve spiral mixing anchor in longitudinal section, with the nut clamping sleeve, shear protection, sealing elements and hexagonal anchor beam.
  • 3 Die beispielhafte Ausführung eines Mantelmischers des Zweiphasen Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischankers in drei Ansichten, mit einem einseitig, parallel angeschnittenen Ausräummeißel, Fangraum, Patronenschneiden, Berstventil und Kleberpatrone im Bereich der Vorkammer. 3 The exemplary embodiment of a shell mixer of the two-phase cartridge-nut tension sleeve spiral mixing anchor in three views, with a one-sided, parallel-cut Ausräummeißel, trap, cartridge cutting, bursting valve and adhesive cartridge in the antechamber.
  • 4 Die beispielhafte Ausführung eines Mantelmischers des Zweiphasen Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischankers in drei Ansichten, mit einem asymmetrisch einseitig angeschnittenen Ausräummeißel, Fangraum, Patronenschneiden, Berstventil und Kleberpatrone im Bereich der Vorkammer. 4 The exemplary embodiment of a shell mixer of the two-phase cartridge-nut tension sleeve spiral mixing anchor in three views, with an asymmetrically unilaterally cut Ausräummeißel, trap, cartridge cutting, bursting valve and adhesive cartridge in the antechamber.
  • 5 Die beispielhafte Ausführung eines Mantelmischers des Zweiphasen Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischankers in drei Ansichten, mit einem rippenförmig zweiseitig angeschnittenen Ausräummeißel, Fangraum, Patronenschneiden, Berstventil und Kleberpatrone im Bereich der Vorkammer. 5 The exemplary embodiment of a shell mixer of the two-phase cartridge-nut tension sleeve spiral mixing anchor in three views, with a rib-shaped two-sided trimming Ausgäummeißel, trap, cartridge cutting, bursting valve and adhesive cartridge in the antechamber.
  • 6 Die beispielhafte Ausführung eines Mantelmischers des Zweiphasen Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischankers in drei Ansichten, mit eingekerbten zweiseitig angeschnittenem Ausräummeißel, Fangraum, Patronenschneiden, Berstventil und Kleberpatrone im Bereich der Vorkammer. 6 The exemplary embodiment of a shell mixer of the two-phase cartridge-nut tensioned sleeve spiral anchor in three views, with notched two-sided trimmed Ausgäummeißel, trap, cartridge cutting, bursting valve and adhesive cartridge in the antechamber.
  • 7 Die beispielhafte Ausführung eines Mantelmischers des Zweiphasen Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischankers in drei Ansichten, mit zweireihig angeordneten Auspressbohrungen, Fangraum, Patronenschneiden, Berstventil und Kleberpatrone im Bereich der Vorkammer. 7 The exemplary embodiment of a shell mixer of the two-phase cartridge-nut tension sleeve spiral mixing anchor in three views, with two rows arranged Auspressbohrungen, trap, cartridge cutting, bursting valve and adhesive cartridge in the antechamber.
  • 8 Abschnitt des Ankerrohres zum Zweiphasen Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischanker, mit einer Mischerspirale. 8th Section of the anchor tube to the two-phase cartridge nut sleeve spiral mixer, with a mixer spiral.
  • 9 Abschnitt des Ankerrohres zum Zweiphasen Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischanker, mit Anordnung der GEWI-Schuppen. 9 Section of the Anchor Tube to the Two-Phase Cartridge Nut Collet Spiral Mixer Anchor with GEWI Shed Assembly.
  • 10 Abschnitt des Ankerrohres zum Zweiphasen Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischanker, mit einem Drahtnetzprofil, verspannt mit einem Nano- oder Hochfrequenzkleber. 10 Section of the anchor tube to the two-phase cartridge-nut tensioned spiral anchor, with a wire net profile, braced with a nano- or high-frequency adhesive.
  • 11 Freispielanker-Aufhängesystem für EHB- und EMTS-Bahnen. 11 Free-spin anchor suspension system for EHB and EMTS railways.
  • Beschreibungdescription
  • 1 zeigt den als Zweiphasen Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischanker ausgebildeten Hohlstabverbundanker 1 im Längsschnitt in oberer hälftiger Ansicht mit Mischerspiralen 14 und Vorkammer 18, sowie in hälftiger unterer Ansicht mit GEWI-Schuppen 15 in einer Ankerbohrung 2 ohne ausgepresste Kleberpatrone 16, mit einer Ankertraverse 3, die in einer Kugelpfanne 6 die Mutterspannhülse 4 mit der Abschersicherung 5 auf einem Gewindeteil 7 des Ankerrohres 8, mit dem Ausräummeißel 9 am Mantelmischer 10 aufnimmt. Das Ankerrohr 8 wird zur Erhaltung der Gefügefasern ohne ein aufgerolltes oder aufgewirbeltes Haftgewinde, mit einer glatten Innenfläche 11 ausgeführt und kann dadurch im Durchmesser 12 kleiner ausgelegt werden, ohne an Festigkeit zu verlieren. 1 shows the hollow bar composite anchor designed as a two-phase cartridge-nut tension sleeve spiral mixing anchor 1 in longitudinal section in upper half view with mixer spirals 14 and antechamber 18 , as well as in half lower view with GEWI scales 15 in an anchor hole 2 without squeezed adhesive cartridge 16 , with an anchor beam 3 in a ball socket 6 the nut clamping sleeve 4 with the shear protection 5 on a threaded part 7 of the anchor tube 8th , with the chisel 9 on the jacket mixer 10 receives. The anchor tube 8th is used to preserve the structural fibers without a rolled or whirled adhesive thread, with a smooth inner surface 11 executed and can thereby in diameter 12 be designed smaller without losing strength.
  • Das Ankerrohr 8 des Hohlstabverbundankers 1 wirkt mit der Mischerspirale 14 als Mischerstab 13, die auch als GEWI-Schuppen 15 aufgebracht werden können. Die Kleberpatrone 16 wird mit dem Auspresskolben 17 in die Vorkammer 18 über den Mantelmischer 10 ausgepresst, wobei mit der schlagartigen Auslösung des Auspressvorganges über das Berstventil 24 die Kleber- und Härterschläuche im Fangraum 20 des Mantelmischers festgelegt werden. Dabei bleibt das bis zum Ankermundloch 28 ausgepresste Klebervolumen 22 oder der Druckkleber 25, bis zur Aushärtung unter dem Wasserhochdruck 23 stehen.The anchor tube 8th the hollow bar composite anchor 1 works with the mixer spiral 14 as a mixer rod 13 , also called GEWI scales 15 can be applied. The glue cartridge 16 is with the extrusion piston 17 in the antechamber 18 over the shell mixer 10 pressed, with the sudden release of the Auspressvorganges on the bursting valve 24 the glue and hardener tubes in the trap area 20 of the sheath mixer. This remains up to anchor hole 28 squeezed adhesive volume 22 or the pressure glue 25 until hardened under high pressure 23 stand.
  • Nach Herstellung der Ankerbohrung 2 mit einer drehschlagenden Bohrlafette, wird der vorkonfektionierte Hohlstabverbundanker 1 aus einem Magazin der Bohrlafette entnommen, in die Ankerbohrung 2 eingebracht und soweit zum Bohrlochtiefsten 21 eingeschohen, das die damit gebildete Vorkammer 18 dem Kleber-Volumen 22 der Kleberpatrone 16 entspricht. Mittels eines Adapters der Bohrlafette wird die im Hohlstabverbundanker 1 eingelagerte Kleberpatrone 16 mit einem Auspresskolben 17 über den Mantelmischer 10 mit dem Berstventil 24 in die Vorkammer 18 mit Wasserhochdruck zur ersten Klebervormischung ausgepresst. Dabei werden die ausgepressten Kleber- und Härterschläuche 19 im Mantelmischer 10, mit dem Ausströmdruck der Kleberpatrone 16, im Fangraum 20 des Mantelmischers 10 festgelegt.After making the anchor hole 2 with a rotary beating drill mount, the prefabricated hollow bar composite anchor 1 taken from a magazine of the drill carriage, into the anchor hole 2 introduced and as far as the deepest borehole 21 geschohen, the thus formed antechamber 18 the glue volume 22 the glue cartridge 16 equivalent. By means of an adapter of the drill mount in the hollow bar composite anchor 1 embedded adhesive cartridge 16 with an extrusion piston 17 over the shell mixer 10 with the bursting valve 24 in the antechamber 18 pressed with water high pressure to the first adhesive premix. The pressed adhesive and hardener hoses become 19 in the jacket mixer 10 , with the discharge pressure of the glue cartridge 16 , in the catching area 20 of the sheath mixer 10 established.
  • Bei Verwendung eines vorkonfektionierten Druckklebers 25 wird mit dem Wasserhochdruck 23 über den Auspresskolben 17 und mit dem Berstventil 24 die chemische Reaktion im vorkonfektionierten Druckkleber 25, zur Auslösung des Aushärtevorganges angestoßen. Nach der Aushärtezeit des Klebervolumens 22/Druckklebers 25, wird mit einem definierten Drehmoment das Anziehen der Mutterspannhülse 4 über die Abschersicherung 5, die weitere Verspannung der angeschnittenen Gebirgsschichten 26 erreicht.When using a prefabricated pressure-sensitive adhesive 25 becomes with the high water pressure 23 over the extrusion piston 17 and with the bursting valve 24 the chemical reaction in the prefabricated pressure-sensitive adhesive 25 , triggered to trigger the curing process. After the curing time of the adhesive volume 22 / Pressure sensitive adhesive 25 , is tightened with a defined torque tightening the nut clamping sleeve 4 about the shear protection 5 , the further tension of the cut mountain layers 26 reached.
  • Mit der sechseckigen Ankertraverse 3 und dem tellerfederähnlich ausgeformten integrierten Spannelement 27, wird eine definierte Vorspannung nach dem Setzen des Hohlstabverbundankers 1 aufgenommen, die außerhalb des Ankermundloches 28 alle statischen und dynamischen Kräfte schonend in die Gebirgsschichten 26 radial überträgt und damit ein Ausschlagen und Ausbrechen des Ankermundloches 28 verhindert.With the hexagonal anchor beam 3 and the plate spring-like shaped integrated clamping element 27 , A defined bias after setting the hollow bar composite anchor 1 taken outside the anchorage hole 28 all static and dynamic forces gently in the mountain layers 26 radially transmits and thus a knocking and breaking out of Ankermundloches 28 prevented.
  • Dabei wird mit drei um 120° statisch bestimmt, versetzt angeordneten Traversenspitzen 30, die Verkrallung der Ankertraverse 3 mit dem Gebirge 26 erreicht und mit den weiteren um 120° versetzt angeordneten Traversenauflagern 29, das Einsinken der Ankertraverse 3 in weichere Gebirgsschichten 26 verhindert, wenn der Durchmesser 31 der Ankertraverse 3, der spezifischen Härte zu den Gebirgsschichten 26 angepasst wird.It is determined statically with three offset by 120 °, arranged offset truss tips 30 , the claw of the anchor beam 3 with the mountains 26 achieved and with the other offset by 120 ° arranged truss bearings 29 , the sinking of the anchor beam 3 in softer mountain layers 26 prevents when the diameter 31 the anchor beam 3 , the specific hardness to the mountain layers 26 is adjusted.
  • Mit den angeordneten Dichtelementen 33 der Mutterspannhülse 4, wird die Ankerbohrung 2 im Ankermundloch 28 soweit abgedichtet, dass mit dem Ankerrohr 8, als Mischerstab 13 mit der Mischerspirale 14 oder den GEWI-Schuppen 15, in der gesamten Ankerbohrung 2 eine Dünnbettmischung 32 des Klebervolumens 22 erfolgt.With the arranged sealing elements 33 the nut clamping sleeve 4 , the anchor hole becomes 2 in anchor hole 28 so far sealed that with the anchor tube 8th , as a mixing rod 13 with the mixer spiral 14 or the GEWI scales 15 , throughout the anchorage hole 2 a thin bed mix 32 of the glue volume 22 he follows.
  • Mit dem unter Wasserhochdruck 23 stehenden Klebervolumen 22 wird die Füllung aller Spalten und Klüfte im angeschnittenen Gebirge 26, auch unter Umkehrung der Drehrichtung, mit der dann einsetzenden Extruderwirkung der Mischerspiralen 14, oder GEWI-Schuppen 15 erreicht, ohne dass mit dem überschüssigen Volumen des Patronenklebers 22 oder Druckklebers 25, eine Spaltwirkung durch die ausgefüllten Klüfte und Spalten in den Gebirgsschichten 26 erfolgt und aus dem Ankermundloch 28 unangenehme Klebermengen 22 oder 25 entweichen können. With the under high pressure 23 standing adhesive volume 22 becomes the filling of all the fissures and fissures in the mountain range 26 , even with reversal of the direction of rotation, with the then beginning extruder effect of the mixer spirals 14 , or GEWI scales 15 achieved without the excess volume of the adhesive cartridge 22 or pressure-sensitive adhesive 25 , a fission effect through the filled clefts and fissures in the mountain strata 26 takes place and from the anchor hole 28 unpleasant amounts of glue 22 or 25 can escape.
  • Nach dem Ansprechen der Abschersicherung 5 mit der Mutterspannhülse 4, kann mit einer weiteren Kleberpatrone ein geriffelter Vollstab, zur doppelten Ankerverstärkung 77 des Hohlstabverbundankers 1 eingebracht werden, wenn es die angetroffenen geologischen Verhältnisse erfordern, da mit der Abschersicherung 5, nur das Ankerrohr 8 mit der Mutterspannhülse 4, durchsetzt wird.After the response of the shear protection 5 with the nut clamping sleeve 4 , can with another adhesive cartridge a corrugated solid rod, for double anchor reinforcement 77 the hollow bar composite anchor 1 be introduced, if required by the geological conditions encountered, as with the shear protection 5 , only the anchor tube 8th with the nut clamping sleeve 4 , is interspersed.
  • Diese Ankerverstärkung 77 wird dann zur Entzerrung der Arbeitsgänge aus dem Vortrieb in den rückwärtigen Strecken- oder Tunnelraum verlegt.This anchor reinforcement 77 is then relocated for equalization of operations from the tunneling in the rear track or tunnel room.
  • 2 zeigt den Ankerfuß 75 mit der Mutterspannhülse 4 im Längsschnitt mit den Dichtelementen 33 im Hülsenbereich 34, einer Kugelpfanne 6 in der flachbauenden Ankertraverse 3. 2 shows the anchor foot 75 with the nut clamping sleeve 4 in longitudinal section with the sealing elements 33 in the sleeve area 34 , a ball socket 6 in the flat-building anchor beam 3 ,
  • Mit den Dichtelementen 33 wird das Ankermundloch 28 abgedichtet, um die in den angeschnittenen Gebirgsschichten 26 auftreten Klüfte und Spalten, mit dem das unter Wasserhochdruck 23 stehende Klebervolumen 22/25 zur besseren Gewölbebildung der Gebirgsschichten 26 durch eine Dünnbettmischung 32 beiträgt, ohne dass mit der Kleber-Überschußmenge eine Spaltwirkung in dem angebohrten Gebirgsschichten 26 erzeugt wird.With the sealing elements 33 becomes the anchor hole 28 sealed to those in the cut mountain layers 26 Occur clefts and crevices, with which the under high pressure 23 standing adhesive volume 22 / 25 for better vaulting of the mountain strata 26 through a thin bed mix 32 contributes, without that with the adhesive excess amount a splitting effect in the drilled mountain layers 26 is produced.
  • Nach der erfolgten Aushärtung der Klebervolumen 22/25 wird die Mutterspannhülse 4 bis zum Ansprechen der Abschersicherung 5 angezogen. Der Spannweg 35 wird innerhalb der Mutterspannhülse 4 aufgenommen, ohne dass der damit verspannte Hohlstabverbundanker 1 die flachbauende Ankertraverse 4 überragt und in dem Fahrweg 36 zur Unfallverursachung beiträgt.After the curing of the adhesive volume 22 / 25 becomes the nut clamping sleeve 4 until the triggering of the disconnection 5 dressed. The tensioning path 35 becomes inside the nut clamping sleeve 4 recorded without the thus stressed hollow bar composite anchor 1 the flat-building anchor beam 4 surmounted and in the driveway 36 contributes to the cause of the accident.
  • Mit dieser Flachbauweise wird auch das Aufschlitzen von Reifen im Gleislosbetrieb von überstehenden, verspannten Ankerenden verhindert.With this flat design, the slitting of tires in the trackless operation of protruding, tense anchor ends is prevented.
  • 3 zeigt den beispielhaften Ankerkopf 37 des Zweiphasen-Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischankers als Hohlstabverbundanker 1, im Längs-Querschnitt und Draufsicht, mit meißelförmig angeschliffenem Ausräummeißel 9, mit der parallel zur Rohrachse 38 des Ankerrohres 8, angeordneten Auspressöffnung 39 im Mantelmischer 10, im Bereich der Vorkammer 18. 3 shows the exemplary anchor head 37 of the two-phase cartridge-nut tension sleeve spiral mixing anchor as hollow bar composite anchor 1 in longitudinal cross-section and top view, with chisel-shaped scraper bit 9 , with the parallel to the tube axis 38 of the anchor tube 8th , arranged extrusion opening 39 in the jacket mixer 10 , in the area of the antechamber 18 ,
  • Mit dem Ausräummeißel 9 wird der Fangraum 20 für die Kleber- und Härterschläuche 19 gebildet und mit dem Berstventil 24 die eingelegte Kleberpatrone 16 oder auch das Klebervolumen 22 des Druckklebers 25, beim Transport der Hohlstabverbundanker 1 gesichert.With the scraper 9 becomes the catching area 20 for the adhesive and hardener hoses 19 formed and with the bursting valve 24 the inserted adhesive cartridge 16 or the volume of glue 22 of the pressure-sensitive adhesive 25 , during transport of the hollow bar composite anchor 1 secured.
  • Das Berstventil 24 spricht sofort an, wenn mit dem Wasserhochdruck 23 der Auspresskolben 17 beaufschlagt und von dem drehenden Mantelmischer 10 zersplittert, in die vom Hohlstabverbundanker 1 gebildete Vorkammer 18 in die Ankerbohrung 2 mit dem Klebervolumen 22 gepresst wird.The burst valve 24 Arrives immediately if with the high pressure water 23 the extrusion piston 17 impinged and by the rotating shell mixer 10 splintered into the hollow bar composite anchor 1 formed antechamber 18 in the anchor hole 2 with the volume of glue 22 is pressed.
  • Mit der parallel zur Rohrachse 38 angeordneten Auspressöffnung 39 werden mit den gebildeten Schneidkanten 40, die Kleber- und Härterschläuche 19 aufgeschlitzt.With the parallel to the tube axis 38 arranged extrusion opening 39 be with the formed cutting edges 40 , the glue and hardener tubes 19 slashed.
  • Die Flächensumme der Auspressöffnung 39 entspricht, oder ist größer als der Innendurchmesser 12 des Ankerrohres 8.The total area of the ejection opening 39 is equal to or greater than the inner diameter 12 of the anchor tube 8th ,
  • 4 zeigt den beispielhaften Ankerkopf 42 des Zweiphasen-Patronen-Mutterspannhülsen Spiralmischankers, als Hohlstabverbundanker 1, im Längs-Querschnitt und Draufsicht, mit meißelförmig angeschliffenem Ausräummeißel 9, mit der asymmetrisch zur Achse 38 des Ankerrohres 8, angeordneten Auspressöffnung 43 im Mantelmischer 44 im Bereich der Vorkammer 18. 4 shows the exemplary anchor head 42 of the two-phase cartridge nut sleeves Spiralmischankers, as a hollow bar composite anchor 1 in longitudinal cross-section and top view, with chisel-shaped scraper bit 9 with the axis asymmetric 38 of the anchor tube 8th , arranged extrusion opening 43 in the jacket mixer 44 in the area of the antechamber 18 ,
  • Mit dem Ausräummeißel 9 wird der Fangraum 20 für die Kleber- und Härterschläuche 19 gebildet und mit dem Berstventil 24 die eingelegte Kleberpatrone 16 oder auch das Klebervolumen 22 des Druckklebers 25, beim Transport der Hohlstabverbundanker gesichert.With the scraper 9 becomes the catching area 20 for the adhesive and hardener hoses 19 formed and with the bursting valve 24 the inserted adhesive cartridge 16 or the volume of glue 22 of the pressure-sensitive adhesive 25 , secured during transport of the hollow bar composite anchor.
  • Das Berstventil 24 spricht sofort an, wenn mit dem Wasserhochdruck 23 der Auspresskolben 17 beaufschlagt und von dem drehenden Mantelmischer 44 zersplittert, in die vom Hohlstabverbundanker 1 gebildete Vorkammer 18 in die Ankerbohrung 2 mit dem Klebervolumen 22 gepresst wird.The burst valve 24 Arrives immediately if with the high pressure water 23 the extrusion piston 17 impinged and by the rotating shell mixer 44 splintered into the hollow bar composite anchor 1 formed antechamber 18 in the anchor hole 2 with the volume of glue 22 is pressed.
  • Mit der asymmetrisch zur Rohrachse 38 angeordneten Auspressöffnung 43 werden die Schneidkanten 45, zur Öffnung der Kleber- und Härterschläuche 19 aufgeschlitzt. Die Flächensumme der Auspressöffnung 43 entspricht, oder ist größer als der Innendurchmesser 12 des Ankerrohres 8.With the asymmetrical to the tube axis 38 arranged extrusion opening 43 become the cutting edges 45 , for opening the adhesive and hardener tubes 19 slashed. The total area of the ejection opening 43 is equal to or greater than the inner diameter 12 of the anchor tube 8th ,
  • 5 zeigt den beispielhaften Ankerkopf 46 des Zweiphasen-Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischankers als Hohlstabverbundanker 1, im Längs-Querschnitt und Draufsicht, mit dem meißelförmig angeschliffenen Ausräummeißel 9, mit den im Mantelmischer 47 angeordneten gegenüberliegenden Auspresschlitzen 48 im Mantelmischer 47 im Bereich der Vorkammer 18. 5 shows the exemplary anchor head 46 of the two-phase cartridge-nut tension sleeve spiral mixing anchor as hollow bar composite anchor 1 , in longitudinal cross-section and plan view, with the chisel-shaped scraper 9 , with those in the sheath mixer 47 arranged opposite Auspresschlitzen 48 in the jacket mixer 47 in the area of the antechamber 18 ,
  • Mit dem Ausräummeißel 9 wird der Fangraum 20 für die Kleber- und Härterschläuche 19 gebildet und mit dem Berstventil 24 die eingelegte Kleberpatrone 16 oder auch das Klebervolumen 22 des Druckklebers 25, beim Transport der Hohlstabverbundanker 1 gesichert.With the scraper 9 becomes the catching area 20 for the adhesive and hardener hoses 19 formed and with the bursting valve 24 the inserted adhesive cartridge 16 or the volume of glue 22 of the pressure-sensitive adhesive 25 , during transport of the hollow bar composite anchor 1 secured.
  • Das Berstventil 24 spricht sofort an, wenn mit dem Wasserhochdruck 23 der Auspresskolben 17 beaufschlagt und von dem drehenden Mantelmischer 47 zersplittert, in die vom Hohlstabverbundanker 1 gebildete Vorkammer 18 in die Ankerbohrung 2, mit dem Klebervolumen 22 gepresst wird.The burst valve 24 Arrives immediately if with the high pressure water 23 the extrusion piston 17 impinged and by the rotating shell mixer 47 splintered into the hollow bar composite anchor 1 formed antechamber 18 in the anchor hole 2 , with the adhesive volume 22 is pressed.
  • Mit den Auspresschlitzen 48 werden die Kleber- und Härterschläuche 19, zur Öffnung mit den Schneidkanten 49 aufgeschlitzt. Die Flächensumme der Auspressschlitze 48 entspricht, oder ist größer als der Innendurchmesser 41 des Ankerrohres 8.With the Ausschlesschlitzen 48 become the glue and hardener tubes 19 , for opening with the cutting edges 49 slashed. The total area of the squeezing slots 48 is equal to or greater than the inner diameter 41 of the anchor tube 8th ,
  • 6 zeigt den beispielhaften Ankerkopf 50 des Zweiphasen-Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischankers als Hohlstabverbundanker 1, im Längs-Querschnitt und Draufsicht, mit dem meißelförmig angeschliffenen Ausräummeißel 9, mit den im Mantelmischer 51 angeordneten gegenüberliegenden Auspresskerben 52 im Mantelmischer 51 im Bereich der Vorkammer 18. 6 shows the exemplary anchor head 50 of the two-phase cartridge-nut tension sleeve spiral mixing anchor as hollow bar composite anchor 1 in longitudinal cross-section and top view, with the chisel-shaped scouring chisel 9 , with those in the sheath mixer 51 arranged opposite Auspresskerben 52 in the jacket mixer 51 in the area of the antechamber 18 ,
  • Mit dem Ausräummeißel 9 wird der Fangraum 53 für die Kleber- und Härterschläuche 19 gebildet und mit dem Berstventil 24 die eingelegte Kleberpatrone 16 oder auch das Klebervolumen 22 des Druckklebers 25, beim Transport der Hohlstabverbundanker 1 gesichert.With the scraper 9 becomes the catching area 53 for the adhesive and hardener hoses 19 formed and with the bursting valve 24 the inserted adhesive cartridge 16 or the volume of glue 22 of the pressure-sensitive adhesive 25 , during transport of the hollow bar composite anchor 1 secured.
  • Das Berstventil 24 spricht sofort an, wenn mit dem Wasserhochdruck 23 der Auspresskolben 17 beaufschlagt und von dem drehenden Mantelmischer 51 zersplittert, in die vom Hohlstabverbundanker 1 gebildete Vorkammer 18 in die Ankerbohrung 2, mit dem Klebervolumen 22 gepresst wird. Mit den Auspresskerben 52 werden die Kleber- und Härterschläuche 19, zur Öffnung mit den Schneidkanten 54 aufgeschlitzt. Die Flächensumme der Auspresskerben 52 entspricht, oder ist größer als der Innendurchmesser 41 des Ankerrohres 8.The burst valve 24 Arrives immediately if with the high pressure water 23 the extrusion piston 17 impinged and by the rotating shell mixer 51 splintered into the hollow bar composite anchor 1 formed antechamber 18 in the anchor hole 2 , with the adhesive volume 22 is pressed. With the Ausdrückkerben 52 become the glue and hardener tubes 19 , for opening with the cutting edges 54 slashed. The total area of the Ausdrückkerben 52 is equal to or greater than the inner diameter 41 of the anchor tube 8th ,
  • 7 zeigt den beispielhaften Ankerkopf 55 des Zweiphasen-Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischankers als Hohlstabverbundanker 1, im Längs-Querschnitt und Draufsicht, mit dem meißelförmig angeschliffenem Ausräummeißel 9, mit den im Mantelmischer 56 ringförmig, versetzt angeordneten Auspressbohrungen 57, 59 in der Ebene 1 und 2, im Mantelmischer 56 im Bereich der Vorkammer 18. 7 shows the exemplary anchor head 55 of the two-phase cartridge-nut tension sleeve spiral mixing anchor as hollow bar composite anchor 1 in longitudinal cross-section and plan view, with the chisel-shaped scraper bit 9 , with those in the sheath mixer 56 annular, staggered Auspressbohrungen 57 . 59 in the plane 1 and 2 , in the sheath mixer 56 in the area of the antechamber 18 ,
  • Mit dem Ausräummeißel 9 wird der Fangraum 58 für die Kleber- und Harterschläuche 19 gebildet und mit dem Berstventil 24 die eingelegte Kleberpatrone 16 oder auch das Klebervolumen 22 des Druckklebers 25, beim Transport der Hohlstabverbundanker 1, gesichert.With the scraper 9 becomes the catching area 58 for the glue and hard tubes 19 formed and with the bursting valve 24 the inserted adhesive cartridge 16 or the volume of glue 22 of the pressure-sensitive adhesive 25 , during transport of the hollow bar composite anchor 1 , secured.
  • Das Berstventil 24 spricht sofort an, wenn mit dem Wasserhochdruck 23 der Auspresskolben 17 beaufschlagt und von dem drehenden Mantelmischer 56 zersplittert, in die vom Hohlstabverbundanker 1 gebildete Vorkammer 18 in die Ankerbohrung 2, mit dem Klebervolumen 22 gepresst wird.The burst valve 24 Arrives immediately if with the high pressure water 23 the extrusion piston 17 impinged and by the rotating shell mixer 56 splintered into the hollow bar composite anchor 1 formed antechamber 18 in the anchor hole 2 , with the adhesive volume 22 is pressed.
  • Mit den Auspressbohrungen 57, 59 werden die Kleber- und Härterschläuche 19, zur Öffnung mit den Schneidkanten 60 aufgeschlitzt. Die Flächensumme der Auspressbohrungen 57, 59 entspricht, oder ist größer als der Innendurchmesser 41 des Ankerrohres 8.With the Auspressbohrungen 57 . 59 become the glue and hardener tubes 19 , for opening with the cutting edges 60 slashed. The total area of the Auspressbohrungen 57 . 59 is equal to or greater than the inner diameter 41 of the anchor tube 8th ,
  • 8 zeigt den Abschnitt 61 eines Ankerrohres 8 des Zweiphasen-Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischankers als Hohlstabverbundanker 1, mit einer aufgeschweißten Mischerspirale 14, mit der der Hohlstabverbundanker 1 als Mischerstab 13 das Klebervolumen 22 zur Dünnbettmischung 32 in der Ankerbohrung 2 verteilt und nach Umkehrung der Drehrichtung durch die Bohrlafette, auch als Extruder zur Füllung der angeschnittenen Klüfte und Spalten wirkt, ohne einen Spaltvorgang in angeschnittenen Gebirgsschichten 26 auszulösen. 8th shows the section 61 an anchor tube 8th of the two-phase cartridge-nut tension sleeve spiral mixing anchor as hollow bar composite anchor 1 , with a welded mixer spiral 14 , with which the hollow bar composite anchor 1 as a mixer rod 13 the glue volume 22 to the thin bed mixture 32 in the anchor hole 2 distributed and after reversing the direction of rotation through the drill mount, also acts as an extruder for filling the cut fractures and crevices, without a splitting operation in truncated mountain layers 26 trigger.
  • Mit der aufgetragenen ein- oder auch mehrgängigen Mischerspirale 14, wird bei der Herstellung des Hohlstabverbundankers 1, mit der eingeleiteten Prozesswärme das Ankerrohr 8 vergütet und damit gleichzeitig die Ankerbruchlast erhöht.With the applied single or multi-start mixer spiral 14 , is used in the manufacture of the hollow bar composite anchor 1 , with the process heat introduced, the anchor tube 8th tempered and thus simultaneously increases the anchor breaking load.
  • 9 zeigt den Abschnitt 62 eines Ankerrohres 8 des Zweiphasen-Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischankers als Hohlstabverbundanker 1, mit gewindeartig aufgeschweißten GEWI-Schuppen 15, mit der der Hohlstabverbundanker 1 als Mischerstab 13 das Klebervolumen 22 zur Dünnbettmischung 32 in der Ankerbohrung 2 verteilt und nach Umkehrung der Drehrichtung durch die Bohrlafette, auch als Extruder zur Füllung der angeschnittenen Klüfte und Spalten wirkt, ohne einen Spaltvorgang in den angeschnittenen Gebirgsschichten 26 auszulösen. 9 shows the section 62 an anchor tube 8th of the two-phase cartridge-nut tension sleeve spiral mixing anchor as hollow bar composite anchor 1 , with thread-welded GEWI scales 15 , with which the hollow bar composite anchor 1 as a mixer rod 13 the glue volume 22 to the thin bed mixture 32 in the anchor hole 2 distributed and after reversal of the direction of rotation through the drill mount, also acts as an extruder to fill the fractured clefts and crevices, without a splitting process in the cut mountain layers 26 trigger.
  • Mit den aufgetragenen GEWI-Schuppen 15, wird bei der Herstellung des Hohlstabverbundankers 1, mit der eingeleiteten Prozesswärme das Ankerrohr 8 vergütet und damit gleichzeitig die Ankerbruchlast erhöht.With the applied GEWI scales 15 , is used in the manufacture of the hollow bar composite anchor 1 , with the process heat introduced, the anchor tube 8th tempered and thus simultaneously increases the anchor breaking load.
  • 10 zeigt den Abschnitt 63 eines Ankerrohres 8 des Zweiphasen-Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischankers als Hohlstabverbundanker 1, mit dem aufgezogenen Drahtnetzprofil 64, als Haftfläche 65 und Beschichtung mit einem Nano- oder Hochfrequenzkleber 66. 10 shows the section 63 an anchor tube 8th of the two-phase cartridge-nut tension sleeve spiral mixing anchor as hollow bar composite anchor 1 , with the wound wire net profile 64 , as an adhesive surface 65 and coating with a nano or high frequency adhesive 66 ,
  • Nach diesem Verfahren, wird auf der gestrahlten und damit aufgerauten Haftfläche 65 des Ankerrohres 8, das Drahtnetzprofil 64 aufgezogen und anschließend eine Beschichtung 67 mit dem, mit Zusatzstoffen wie Korund- oder Stahlkies aufgefüllten Nano- oder Hochfrequenzkleber 66 vorgenommen.After this procedure, is on the blasted and thus roughened adhesive surface 65 of the anchor tube 8th , the wire net profile 64 mounted and then a coating 67 with the filled with additives such as corundum or steel gravel nano or high frequency adhesive 66 performed.
  • 11 zeigt die Darstellung als Hohlstabverbundanker 1, in der Ankerbohrung 2 als Freispielanker 69 zur schienensicheren Aufhängung von EHB- oder EMTS-Anlagen, mit der Ankertraverse 3, dem integrierten Spannelement 27, mit dem aufgeschraubten Gabelkopf 72 und einem Sicherheitsspannschloß 73 zur Einstellung und Kontrolle der Stunde. Das EHB-Schwerlast-Schienensystem 74 wird mit einem Hydro-Zahnradantrieb in Baukastenausführung 75 betrieben. 11 shows the representation as a hollow bar composite anchor 1 , in the anchor hole 2 as a free-game anchor 69 for rail-safe suspension of EHB or EMTS systems, with the anchor beam 3 , the integrated clamping element 27 , with the screwed clevis 72 and a safety lock 73 for setting and checking the hour. The EHB heavy duty rail system 74 comes with a hydraulic gear drive in modular design 75 operated.
  • BezugszeichenlisteLIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 11
    HohlstabverbundankerHollow bar shear connectors
    22
    Ankerbohrung, zu 1 Anchor hole, too 1
    33
    Ankertraverse, sechseckig, zu 1 Anchor beam, hexagonal, too 1
    44
    Mutterspannhülse, zu 1 Nut clamping sleeve, too 1
    55
    Abschersicherung, zu 4 Shielding protection, too 4
    66
    Kugelpfanne, zu 3 Ball socket, too 3
    77
    Gewindeteil, zu 8 Threaded part, too 8th
    88th
    Ankerrohr, Hohlstab, zu 1 Anchor tube, hollow rod, too 1
    99
    Ausräummeißel zu 10 Clearing chisel too 10
    1010
    Mantelmischer, zu 1 Sheath mixer, too 1
    1111
    Innenfläche, zu 1 Inside surface, too 1
    1212
    Innerer Durchmesser, zu 8, 10, 37, 42 Inner diameter, too 8th . 10 . 37 . 42
    1313
    Mischerstab, zu 8 Mixer rod, too 8th
    1414
    Mischerspirale, zu 8 Mixer spiral, too 8th
    1515
    GEWI-Schuppe, zu 8 GEWI-scale, too 8th
    1616
    Kleberpatrone, zu 1 Glue cartridge, too 1
    1717
    Auspresskolben, zu 1 Extrusion piston, too 1
    1818
    Vorkammer, zu 2 Antechamber, too 2
    1919
    Kleber- und Härterschlauch, zu 16 Glue and hardener hose, too 16
    2020
    Fangraum, zu 10, 44, 47, 56 Catching area, too 10 . 44 . 47 . 56
    2121
    Bohrlochtiefsten, zu 2 Well deepest, too 2
    2222
    Klebervolumen, zu 16, 25 Adhesive volume, too 16 . 25
    2323
    Wasserhochdruck, zu 1 High pressure, too 1
    2424
    Berstventil, zu 10, 44, 47 Bursting valve, too 10 . 44 . 47
    2525
    Druckkleber, zu 1 Pressure glue, too 1
    2626
    Gebirgsschichten, zu 2 Mountain strata, too 2
    2727
    Spannelement, integriert, zu 3 Clamping element, integrated, too 3
    2828
    Ankermundloch, zu 2 Anchor hole, too 2
    2929
    Traversenauflager, zu 3 Truss support, too 3
    3030
    Traversenspitzen, zu 3 Truss tips, too 3
    3131
    Durchmesser, zu 3 Diameter, too 3
    3232
    Dünnbettmischung, zu 22 Thin bed mix, too 22
    3333
    Dichtelement, zu 4 Sealing element, too 4
    3434
    Hülsenbereich, zu 4 Sleeve area, too 4
    3535
    Spannweg, zu 4 Tension, too 4
    3636
    Fahrwegroadway
    3737
    Ankerkopf, zu 8 Anchor head, too 8th
    3838
    Ankerachse, zu 8 Anchor axis, too 8th
    3939
    Auspressöffnung, zu 8 Squeezing opening, too 8th
    4040
    Schneidkanten, zu 39 Cutting edges, too 39
    4141
    Innendurchmesser, zu 46, 50, 55 Inside diameter, too 46 . 50 . 55
    4242
    Ankerkopf, zu 8 Anchor head, too 8th
    4343
    Auspressöffnung, zu 42 Squeezing opening, too 42
    4444
    Mantelmischer, zu 8 Sheath mixer, too 8th
    4545
    Schneidkanten, zu 43 Cutting edges, too 43
    4646
    Ankerkopf, zu 8 Anchor head, too 8th
    4747
    Mantelmischer, zu 46 Sheath mixer, too 46
    4848
    Auspressschlitze, zu 47 Squeeze slots, too 47
    4949
    Schneidkanten, zu 48 Cutting edges, too 48
    5050
    Ankerkopf, zu 1, 8 Anchor head, too 1 . 8th
    5151
    Mantelmischer, zu 1, 8 Sheath mixer, too 1 . 8th
    5252
    Auspresskerben, zu 51 Extrusion notches, too 51
    5353
    Fangraum, zu 51 Catching area, too 51
    5454
    Schneidkanten, zu 52 Cutting edges, too 52
    5555
    Ankerkopf, zu 1, 8 Anchor head, too 1 . 8th
    5656
    Mantelmischer, zu 1, 8 Sheath mixer, too 1 . 8th
    5757
    Auspressbohrungen, Ebene 1, zu 56 Drill holes, level 1 , too 56
    5858
    Fangraum, zu 56 Catching area, too 56
    5959
    Auspressbohrungen, Ebene 2, zu 56 Drill holes, level 2 , too 56
    6060
    Schneidkanten, zu 57, 59 Cutting edges, too 57 . 59
    6161
    Rohrabschnitt, zu 8 Pipe section, too 8th
    6262
    Rohrabschnitt, zu 8 Pipe section, too 8th
    6363
    Rohrabschnitt, zu 8 Pipe section, too 8th
    6464
    Drahtgeflecht, zu 63 Wire mesh, too 63
    6565
    Haftfläche, zu 63 Adhesive surface, too 63
    6666
    Nano- oder Hochfrequenzkleber, zu 63, 64 Nano or high frequency adhesive, too 63 . 64
    6767
    Beschichtung, zu 63 Coating, too 63
    6868
    Ankerringraum, zu 8, 2 Anchor ring space, too 8th . 2
    6969
    Freispielanker, zu 1 Free-game anchor, too 1
    7070
    Patronenlänge, zu 16 Cartridge length, too 16
    7171
    Ankerhohlraum, zu 8 Anchor cavity, too 8th
    7272
    Gabelkopf, zu 3 Clevis, too 3
    7373
    Sicherheitsspannschloß, zu 57 Safety lock, to 57
    7474
    EHB-Schwerlast-SchienensystemEHB heavy-rail system
    7575
    Ankerfuß, zu 1, 8.Anchor foot, too 1 . 8th ,
    7676
    Ankermantel, zu 8.Anchor coat, too 8th ,
    7777
    Ankerverstärkung, zu 1, 8.Anchor reinforcement, too 1 . 8th ,
    E1E1
    Ebene 1, zu 7 level 1 , too 7
    E2E2
    Ebene 2, zu 7 level 2 , too 7
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDE IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list of the documents listed by the applicant has been generated automatically and is included solely for the better information of the reader. The list is not part of the German patent or utility model application. The DPMA assumes no liability for any errors or omissions.
  • Zitierte PatentliteraturCited patent literature
    • DE 10336043 A1 [0003] DE 10336043 A1 [0003]
    • DE 10336040 A1 [0003] DE 10336040 A1 [0003]
    • DE 10321175 B3 [0003] DE 10321175 B3 [0003]
    • DE 10301968 A1 [0003] DE 10301968 A1 [0003]
    • DE 10017763 A1 [0003] DE 10017763 A1 [0003]
    • DE 10017751 A1 [0003] DE 10017751 A1 [0003]
    • DE 10017750 A1 [0003] DE 10017750 A1 [0003]
    • DE 29900432 U1 [0003] DE 29900432 U1 [0003]
    • US 4055051 [0003] US 4055051 [0003]
    • DE 3100730 A1 [0003] DE 3100730 A1 [0003]
    • DE 102006002215 [0003] DE 102006002215 [0003]
    • DE 102005004364 [0003] DE 102005004364 [0003]
    • DE 2006006748 [0003] DE 2006006748 [0003]
    • DE 102006011652 [0003] DE 102006011652 [0003]

Claims (9)

  1. Als Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischanker ausgebildeter Hohlstabverbundanker (1), einsetzbar als Zweiphasenanker im Berg-, Tunnel-, Tief- und Felsbau, mit einem zumindest partiell in einem Ankerrohr (8) eingelagerten Ein-, Zweikomponenten-Patronenkleber (16), oder einem vorkonfektionierten Druckkleber (25), mindestens einem ankerkopfseitig vorgesehenen Mantelmischer (10, 44, 47, 51, 56) mit einem Berstventil (24) sowie mindestens einem ankerfußseitig positionierten Auspresskolben (17), wobei das Ankerrohr (8) des Patronen-Mutterspannhülsen-Spiralmischankers (1), mit einer aufgeschweißten, ein- oder mehrgängigen Mischerspirale (14) oder GEWI-Schuppen (15), bedarfsweise mit einem aufgespannten Drahtnetzprofil (53) versehen und mit Korund- oder Stahlkies aufgefüllten Nano- oder Hochfrequenz-Klebstoff (55), oder anderen beigemengten Füllstoffen beschichtet und der Spannweg (35) des Hohlstabverbundankers (1) von der Mutterspannhülse (4) mit der Ankertraverse (3) so aufgenommen wird, dass kein unfallverursachender Überstand des Ankerhohlstabes (1), im Fahr- und Transportweg des Strecken- oder Tunnelvortriebes entsteht.Hollow bar composite anchors designed as cartridge-type parent clamping sleeves spiral mixing anchors ( 1 ), can be used as a two-phase anchor in mining, tunnel, underground and rock construction, with at least partially in an anchor tube ( 8th ) embedded one-, two-component cartridge adhesive ( 16 ), or a pre-assembled pressure-sensitive adhesive ( 25 ), at least one mating head side provided sheath mixer ( 10 . 44 . 47 . 51 . 56 ) with a bursting valve ( 24 ) as well as at least one Ankerfußseitig positioned extrusion piston ( 17 ), wherein the anchor tube ( 8th ) of the cartridge nut sleeve spiral mixing anchor ( 1 ), with a welded-on, single or multi-start mixer spiral ( 14 ) or GEWI scales ( 15 ), if necessary with a tensioned wire net profile ( 53 ) and filled with corundum or steel gravel nano- or high-frequency adhesive ( 55 ), or other admixed fillers and the tensioning path ( 35 ) of the hollow bar composite anchor ( 1 ) of the nut clamping sleeve ( 4 ) with the anchor beam ( 3 ) is recorded so that no accident-causing protrusion of the anchor hollow rod ( 1 ), in the driving and transport route of the route or tunnel driving arises.
  2. Hohlstabverbundanker nach Anspruch 1 dadurch gekennzeichnet, dass unterhalb des Ausräummeißels (9) in dem Mantelmischer (10, 44, 47, 51, 56) im Ankerrohr (65) ein gesteuerter Auspressvorgang ohne innere Kanäle, Bohrungen mit Stufen- oder Treppenmischer und Zuleitungen, mit symmetrisch (39) oder asymmetrisch ausgebildeten ein- oder zweiseitigen Auspressöffnungen (43) sowie Auspressschlitze (48) für das Klebervolumen (22) ermöglicht wird, dass mit den Auspressöffnungen, (39, 43, 48) Schlitze (48), Kerben (52) und Bohrungen (57) die flächenmäßig größer als der Querschnitt der Kleberpatrone (16) ausgebildet sind und mit den messerartigen Schneidkanten (40, 45, 49, 54, 60) den Kleber- und Härterschlauch (19) aufschlitzen, den unter hohem Druck einsetzenden Auspressvorgang so gewährleistet, dass der ausgepresste ziamonikaartig zusammengeschobene Kleber- und Härterschlauch (19) im Fangraum (20) des Mantelmischers (10, 44, 47, 51, 56) aufgenommen wird.Hollow bar composite anchor according to claim 1, characterized in that below the scraper bit ( 9 ) in the shell mixer ( 10 . 44 . 47 . 51 . 56 ) in the anchor tube ( 65 ) a controlled squeezing process without internal channels, holes with step or stair mixers and supply lines, with symmetrical ( 39 ) or asymmetrically formed one- or two-sided ejection openings ( 43 ) as well as squeezing slots ( 48 ) for the volume of adhesive ( 22 ) is made possible with the ejection openings, ( 39 . 43 . 48 ) Slots ( 48 ), Notches ( 52 ) and holes ( 57 ) larger in area than the cross-section of the adhesive cartridge ( 16 ) are formed and with the knife-like cutting edges ( 40 . 45 . 49 . 54 . 60 ) the adhesive and hardener hose ( 19 ), the high-pressure squeezing process ensures that the squeezed out ziamonikaartig pushed adhesive and hardener hose ( 19 ) in the trap ( 20 ) of the jacket mixer ( 10 . 44 . 47 . 51 . 56 ) is recorded.
  3. Hohlstabverbundanker nach einem der Ansprüche 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, dass sich die sechseckige, statisch bestimmte Ankertraverse (3) mit drei Seiten im Gebirge (26) verkrallt und mit drei weiteren Seiten sich flächenspezifisch auf das Gebirge (26) so abstützt, dass mit einem integrierten Spannelement (27) die aufgebrachte Ankervorspannung mit der Mutterspannhülse (4) von einer Kugelpfanne (6), auch der Spannweg (35) so beweglich aufgenommen wird, dass mit dem Ansprechen der Abschersicherung (5) in der Mutterspannhülse (4) der Spannvorgang mit dem Spannweg (35) für den Hohlstabverbundanker (1) beendet wird.Hollow bar anchor according to one of claims 1 and 2, characterized in that the hexagonal, statically determined anchor crossbeam ( 3 ) with three sides in the mountains ( 26 ) clawed and with three other pages area specific to the mountains ( 26 ) is supported so that with an integrated clamping element ( 27 ) the applied anchor preload with the nut clamping sleeve ( 4 ) of a ball socket ( 6 ), also the tensioning path ( 35 ) is so movably received that with the response of the shear-off ( 5 ) in the nut clamping sleeve ( 4 ) the clamping process with the clamping path ( 35 ) for the hollow bar composite anchor ( 1 ) is terminated.
  4. Hohlstabverbundanker nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass der in dem Druckkleber (25) eingelagerte Härter bei einem vorgegebenen Druck über ein Berstventil (24) im Mantelmischer (10, 44, 47, 51, 56), mit den Mischerspiralen (14) und den GEWI-Schuppen (15) auf dem Ankerrohr (8) im Ankerringraum (68), in den Spalten und Klüften der angeschnittenen Gebirgsschichten (26) bis zum Ankermundloch (28) verteilt wird und zur Dünnbettaushärtung (32) reagiert.Hollow bar anchor according to one of claims 1 to 3, characterized in that in the pressure-sensitive adhesive ( 25 ) stored hardener at a predetermined pressure via a bursting valve ( 24 ) in the shell mixer ( 10 . 44 . 47 . 51 . 56 ), with the mixer spirals ( 14 ) and the GEWI scales ( 15 ) on the anchor tube ( 8th ) in the anchor ring space ( 68 ), in the clefts and clefts of the cut mountain strata ( 26 ) to the anchor hole ( 28 ) and for Dünnbettaushärtung ( 32 ).
  5. Hohlstabverbundanker nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass der Hohlstabverbundanker (1) mit einer vorgewählten Teilmenge des Druck- (20) oder Patronenklebers, (33) als Freispielanker (69) entsprechend der angetroffenen Gebirgsschichten (16), mit einem variabel angepassten Klebervolumen (22) oder durch eine angepasste Patronenlänge (70) ausgerüstet wird.Hollow bar anchor according to one of claims 1 to 4, characterized in that the hollow bar composite anchor ( 1 ) with a preselected subset of the print ( 20 ) or cartridge adhesive, ( 33 ) as a free-game anchor ( 69 ) according to the mountain strata encountered ( 16 ), with a variably adjusted adhesive volume ( 22 ) or by an adapted cartridge length ( 70 ).
  6. Hohlstabverbundanker nach einem der Ansprüche 1 bis 5 dadurch gekennzeichnet, dass der Hohlstabverbundanker (1) mit einer Abschersicherung (6) gesichert wird, die nur das Ankerrohr (8) und die Mutterspannhülse (4) durchsetzt und den Ankerhohlraum (71) zur nachträglichen Verstärkung mit einer Zusatzpatrone und Ankervollstab frei hält.Hollow bar composite anchor according to one of claims 1 to 5, characterized in that the hollow bar composite anchor ( 1 ) with a shear protection ( 6 ), which only the anchor tube ( 8th ) and the nut clamping sleeve ( 4 ) and the armature cavity ( 71 ) for subsequent reinforcement with an additional cartridge and anchor rod free.
  7. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 5 dadurch gekennzeichnet, dass der Hohlstabverbundanker (1) mit der aufgeschweißten Mischerspirale (14) oder GEWI-Schuppen (15) vor dem Aushärten der Klebermischung (16, 25) mit der eingeleiteten Drehbewegung durch die Lafette, während des Auspressvorganges des Klebervolumens (22), in der Ankerbohrung (2), als Mischerstab (13) im Ankerringraum (68) mit einem Extrudereffekt wirkt und dabei kein Spaltdruck in den Gebirgschichten (26) ausgebildet wird.Method according to one of claims 1 to 5, characterized in that the hollow bar composite anchor ( 1 ) with the welded mixer spiral ( 14 ) or GEWI scales ( 15 ) before curing the adhesive mixture ( 16 . 25 ) with the initiated rotational movement through the carriage during the Auspressvorganges the adhesive volume ( 22 ), in the anchor hole ( 2 ), as mixer rod ( 13 ) in the anchor ring space ( 68 ) with an extruder effect and thereby no nip pressure in the mountain layers ( 26 ) is formed.
  8. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass mit der schlagartigen Vermischung der ausgepressten Kleberpatrone (16) oder Druckkleber (25) in einer Vorkammer (18), die vor dem eingeschobenen Hohlstabverbundanker (1) in der Ankerbohrung (2) dem Klebervolumen (22) für den Ankerringraum (60) zwischen dem Hohlstabverbundanker (1) und der Ankerbohrung (2) gebildet wird und das mit der einschiebenden Drehbewegung des Hohlstabverbundankers (1) durch die Bohrlafette, die Vermischung des Klebervolumens (22) aus der partiell gebildeten Vorkammer (18) in den Ankeringraum (68) strömt und dabei der Auspresskolben (17) unter Wasserhochdruck (23) in der Endstellung mit dem ausgepressten ziamonikaartig zusammengeschobenen Kleber- und Härterschlauch (19) im Fangraum (20) des Mantelmischers (10, 44, 47, 51, 56), als Absperrschieber wirkt.Method according to one of claims 1 to 7, characterized in that with the sudden mixing of the squeezed adhesive cartridge ( 16 ) or pressure-sensitive adhesive ( 25 ) in an antechamber ( 18 ), in front of the inserted hollow bar composite anchor ( 1 ) in the anchor hole ( 2 ) the adhesive volume ( 22 ) for the anchor ring space ( 60 ) between the hollow bar composite anchor ( 1 ) and the anchor hole ( 2 ) is formed and the with the einschiebenden rotational movement of the hollow rod composite anchor ( 1 ) through the drill carriage, the mixing of the adhesive volume ( 22 ) from the partially formed antechamber ( 18 ) in the Ankeringraum ( 68 ) flows while the extrusion piston ( 17 ) under high pressure ( 23 ) in the end position with the pressed ziamonikaartig pushed adhesive and hardener hose ( 19 ) in the catching area ( 20 ) of the jacket mixer ( 10 . 44 . 47 . 51 . 56 ), acts as a gate valve.
  9. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 7 dadurch gekennzeichnet, dass mit den ein- oder mehrgängigen, aufgeschweißten Mischerspiralen (14) oder GEWI-Schuppen (15) die Kleberpatrone (16) oder der Druckkleber (25) während des Auspressvorganges zum Ankerfuß (64) mit der Drehbewegung gemischt wird und mit dem durch die gegenläufige Drehbewegung erzeugten Extruderdruck im Ankerringraum (68), eine bessere Vernetzung und Füllung aller Spalten und Klüfte, in den angeschnittenen Gebirgsschichten (26) erreicht wird.Method according to one of claims 1 to 7, characterized in that with the single or multi-start, welded mixer spirals ( 14 ) or GEWI scales ( 15 ) the adhesive cartridge ( 16 ) or the pressure glue ( 25 ) during the pressing process to the anchor foot ( 64 ) is mixed with the rotational movement and with the extruder pressure generated in the anchor ring space by the opposite rotational movement ( 68 ), a better cross-linking and filling of all fissures and fissures, in the truncated mountain strata ( 26 ) is achieved.
DE201010014612 2010-04-10 2010-04-10 Hollow rod shear connector e.g. two-phase anchor, for use in e.g. inclined roadway construction, has armature tube coated with addition mixed filling material, where clamping path is affiliated with anchor member through clamping sleeve Ceased DE102010014612A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201010014612 DE102010014612A1 (en) 2010-04-10 2010-04-10 Hollow rod shear connector e.g. two-phase anchor, for use in e.g. inclined roadway construction, has armature tube coated with addition mixed filling material, where clamping path is affiliated with anchor member through clamping sleeve

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201010014612 DE102010014612A1 (en) 2010-04-10 2010-04-10 Hollow rod shear connector e.g. two-phase anchor, for use in e.g. inclined roadway construction, has armature tube coated with addition mixed filling material, where clamping path is affiliated with anchor member through clamping sleeve

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102010014612A1 true DE102010014612A1 (en) 2011-10-13

Family

ID=44658116

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE201010014612 Ceased DE102010014612A1 (en) 2010-04-10 2010-04-10 Hollow rod shear connector e.g. two-phase anchor, for use in e.g. inclined roadway construction, has armature tube coated with addition mixed filling material, where clamping path is affiliated with anchor member through clamping sleeve

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102010014612A1 (en)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102011018241A1 (en) 2011-04-20 2012-10-25 Werner Berwald Method for manufacturing anchor setting process with capsule-sleeve mill, involves pushing capsule pipe together with capsule-sleeve mill on anchor head, with rotation movement of anchor head into anchor bore
CN103362525A (en) * 2012-04-10 2013-10-23 淮南矿业(集团)有限责任公司 Anchoring agent injection device
DE102012016083A1 (en) 2012-06-12 2014-01-16 Werner P. Berwald Method for producing rock bolt used as self-drilling bolt used for e.g. mining application, involves forming strip into tubular body after profiling and/or structuring, and shortening tubular body to length desired for tubular bolt element
DE102016011292A1 (en) 2016-01-26 2017-07-27 Werner Paul Berwald Profiled seamless anchor systems, manufacturing and setting methods.

Citations (13)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4055051A (en) 1976-01-08 1977-10-25 The United States Of America As Represented By The Secretary Of The Interior Unitary drill bit and roof bolt
DE3100730A1 (en) 1980-02-12 1981-12-24 Amberg Ingbuero Ag Method of supporting and/or stabilising excavation walls in civil engineering, mining and tunnelling, apparatus for carrying out the method, and stabilising anchor sitting in a borehole in the excavation wall
DE29900432U1 (en) 1999-01-13 1999-04-22 Schran Bergbau Baumaschinen Bo Mountain anchor system
DE10017763A1 (en) 2000-04-10 2001-10-11 Hilti Ag Tube anchor for mining/tunneling has a drill head and inner pistons to hold the mortar mass to be pressed out wholly through passage openings in a simple operation
DE10017750A1 (en) 2000-04-10 2001-10-11 Hilti Ag Mountain anchors
DE10017751A1 (en) 2000-04-10 2001-10-11 Hilti Ag Mountain anchors
DE10301968A1 (en) 2003-01-20 2004-07-29 Hilti Ag Fixing element used in the mining/tunnel construction industry comprises a mortar composition and a channel section arranged in an inner tube held by spacers between the outer wall of the inner tube and the inner wall of a receiving body
DE10321175B3 (en) 2003-05-12 2004-08-26 Carbotech Fosroc Gmbh Injection ground anchor, to stabilize walls in mining and tunneling, has an inner channel with at least one chamber to hold the mixed cement to be pressed out into the borehole
DE10336040A1 (en) 2003-08-01 2005-03-10 Hilti Ag rock bolts
DE10336043A1 (en) 2003-08-01 2005-03-17 Hilti Ag Xings
DE202005004364U1 (en) 2005-01-08 2005-06-23 Mylius, Harald W., Dipl.-Ing. treatment device
DE102006006748A1 (en) 2006-01-16 2007-07-19 Berwald, Werner P., Dipl.-Ing. In-liner hollow rod compound anchor for installation in mountains, tunnels and rock constructions has no boring dust suction channel or inner adhesive magazine tube
DE102006011652A1 (en) 2006-02-12 2007-09-20 Berwald, Werner P., Dipl.-Ing. Hollow rod shear connector for use in e.g. tunnel construction, has adhesive cartridge provided as adhesive paste or as granulate-pressure-adhesive mix with film tube that is provided with hardener spiral

Patent Citations (13)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4055051A (en) 1976-01-08 1977-10-25 The United States Of America As Represented By The Secretary Of The Interior Unitary drill bit and roof bolt
DE3100730A1 (en) 1980-02-12 1981-12-24 Amberg Ingbuero Ag Method of supporting and/or stabilising excavation walls in civil engineering, mining and tunnelling, apparatus for carrying out the method, and stabilising anchor sitting in a borehole in the excavation wall
DE29900432U1 (en) 1999-01-13 1999-04-22 Schran Bergbau Baumaschinen Bo Mountain anchor system
DE10017763A1 (en) 2000-04-10 2001-10-11 Hilti Ag Tube anchor for mining/tunneling has a drill head and inner pistons to hold the mortar mass to be pressed out wholly through passage openings in a simple operation
DE10017750A1 (en) 2000-04-10 2001-10-11 Hilti Ag Mountain anchors
DE10017751A1 (en) 2000-04-10 2001-10-11 Hilti Ag Mountain anchors
DE10301968A1 (en) 2003-01-20 2004-07-29 Hilti Ag Fixing element used in the mining/tunnel construction industry comprises a mortar composition and a channel section arranged in an inner tube held by spacers between the outer wall of the inner tube and the inner wall of a receiving body
DE10321175B3 (en) 2003-05-12 2004-08-26 Carbotech Fosroc Gmbh Injection ground anchor, to stabilize walls in mining and tunneling, has an inner channel with at least one chamber to hold the mixed cement to be pressed out into the borehole
DE10336040A1 (en) 2003-08-01 2005-03-10 Hilti Ag rock bolts
DE10336043A1 (en) 2003-08-01 2005-03-17 Hilti Ag Xings
DE202005004364U1 (en) 2005-01-08 2005-06-23 Mylius, Harald W., Dipl.-Ing. treatment device
DE102006006748A1 (en) 2006-01-16 2007-07-19 Berwald, Werner P., Dipl.-Ing. In-liner hollow rod compound anchor for installation in mountains, tunnels and rock constructions has no boring dust suction channel or inner adhesive magazine tube
DE102006011652A1 (en) 2006-02-12 2007-09-20 Berwald, Werner P., Dipl.-Ing. Hollow rod shear connector for use in e.g. tunnel construction, has adhesive cartridge provided as adhesive paste or as granulate-pressure-adhesive mix with film tube that is provided with hardener spiral

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102011018241A1 (en) 2011-04-20 2012-10-25 Werner Berwald Method for manufacturing anchor setting process with capsule-sleeve mill, involves pushing capsule pipe together with capsule-sleeve mill on anchor head, with rotation movement of anchor head into anchor bore
CN103362525A (en) * 2012-04-10 2013-10-23 淮南矿业(集团)有限责任公司 Anchoring agent injection device
CN103362525B (en) * 2012-04-10 2016-03-16 淮南矿业(集团)有限责任公司 Anchor Agent injection device
DE102012016083A1 (en) 2012-06-12 2014-01-16 Werner P. Berwald Method for producing rock bolt used as self-drilling bolt used for e.g. mining application, involves forming strip into tubular body after profiling and/or structuring, and shortening tubular body to length desired for tubular bolt element
DE102016011292A1 (en) 2016-01-26 2017-07-27 Werner Paul Berwald Profiled seamless anchor systems, manufacturing and setting methods.

Similar Documents

Publication Publication Date Title
CN101109276B (en) Rock bolt
US4419805A (en) Method for combining resin bonding and mechanical anchoring of a bolt in a rock formation
US5375946A (en) Mine roof support apparatus and method
DE10017763B4 (en) rock bolts
DE3145824C2 (en)
EP0014426B1 (en) Rock anchor
EP0394179B1 (en) Combined rigid profile and extension anchor with expansion element
AU2006202175B2 (en) Plastic Rock-Bolt or Dowel
DE602004007645T2 (en) DEVICE FOR SETTING MOUNTAIN ANCHORS AND FOR AUTOMATIC SETTING OF MOUNTAIN ANCHORS, AND SETTING MOUNTAIN ANCHORS
US6039509A (en) Mine roof support apparatus and method
AU2005211651B2 (en) Point anchor coated mine roof bolt
RU2343287C2 (en) Anchor bolt
AU2006317519B2 (en) Self drilling rock bolt
EP1591596B1 (en) Embedded dowel
US20200217201A1 (en) Extensible reaming self-anchoring anchor rod and supporting method thereof
DE102005050929B4 (en) Method for setting rock anchors
DE10017751B4 (en) rock bolts
CA2754710C (en) Friction bolt
US6698980B2 (en) Rock stabilizing apparatus and method
US4861197A (en) Roof bolt system
DE102004020065B3 (en) Connecting system for pipes used in pipe screens for supporting roofs during tunneling comprises sleeve formed on one pipe end, end of other pipe plugging into this and sleeve being crimped into preformed peripheral grooves on it
EP0794336B1 (en) Anchoring bar for compound anchor
EP0196451A1 (en) Tension element for a rock bolt or the like
EP2085566A2 (en) Drilling assembly
US8142109B2 (en) Corrosion-protected, self-drilling anchor and anchor subunit and method for the production thereof

Legal Events

Date Code Title Description
R001 Refusal decision in preliminary proceedings
R003 Refusal decision now final

Effective date: 20131112