DE102009007873A1 - Printing process for a printing press, as well as printing press - Google Patents

Printing process for a printing press, as well as printing press Download PDF

Info

Publication number
DE102009007873A1
DE102009007873A1 DE200910007873 DE102009007873A DE102009007873A1 DE 102009007873 A1 DE102009007873 A1 DE 102009007873A1 DE 200910007873 DE200910007873 DE 200910007873 DE 102009007873 A DE102009007873 A DE 102009007873A DE 102009007873 A1 DE102009007873 A1 DE 102009007873A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
sheet
light
emitting diodes
area
image
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE200910007873
Other languages
German (de)
Inventor
Katsushi Fuchu Hirokawa
Hideki Fuchu Ikeda
Tsuyoshi Kadoma Inui
Takashi Fuchu Kimura
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
RYOBI MHI GRAPHIC TECHNOLOGY LTD., FUCHU-SHI, JP
RYOBI MHI GRAPHIC TECHNOLOGY LTD., JP
Original Assignee
Ryobi Ltd
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to JP2008026311 priority Critical
Priority to JP2008-026311 priority
Priority to JP2008275488A priority patent/JP2009208463A/en
Priority to JP2008-275488 priority
Application filed by Ryobi Ltd filed Critical Ryobi Ltd
Publication of DE102009007873A1 publication Critical patent/DE102009007873A1/en
Ceased legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41MPRINTING, DUPLICATING, MARKING, OR COPYING PROCESSES; COLOUR PRINTING
    • B41M7/00After-treatment of prints, e.g. heating, irradiating, setting of the ink, protection of the printed stock
    • B41M7/0081After-treatment of prints, e.g. heating, irradiating, setting of the ink, protection of the printed stock using electromagnetic radiation or waves, e.g. ultraviolet radiation, electron beams
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41FPRINTING MACHINES OR PRESSES
    • B41F23/00Devices for treating the surfaces of sheets, webs, or other articles in connection with printing
    • B41F23/08Print finishing devices, e.g. for glossing prints

Abstract

Es wird ein Druckverfahren für eine Druckmaschine zur Verfügung gestellt, welches umfasst: Drucken eines Bildes auf ein zugeführtes Blatt Papier mittels einer durch UV-Licht aushärtbaren Farbe; und Bestrahlen der durch UV-Licht aushärtbaren Farbe auf dem bedruckten, zugeführten Blatt, indem man eine Vielzahl von lichtemittierenden Dioden, die in vorbestimmten Abständen in Querrichtung des Blatts angeordnet sind, in Entsprechung mit der Lage und Größe eines vorbestimmten Bereichs des Blatts einschalten lässt, wodurch der vorbestimmte Bereich mit UV-Licht von diesen bestrahlt und der vorbestimmte Bereich ausgehärtet bzw. getrocknet wird.A printing method for a printing press is provided which comprises: printing an image on a fed sheet of paper by means of a UV curable ink; and irradiating the ultraviolet-curable ink on the printed supplied sheet by making a plurality of light-emitting diodes arranged at predetermined intervals in the transverse direction of the sheet to turn on in accordance with the position and size of a predetermined portion of the sheet; whereby the predetermined area is irradiated with UV light therefrom and the predetermined area is cured or dried.

Description

  • HINTERGRUND DER ERFINDUNGBACKGROUND OF THE INVENTION
  • 1. Gebiet der Erfindung1. Field of the invention
  • Die vorliegende Erfindung bezieht sich auf ein Druckverfahren für eine Druckmaschine, sowie auf eine Druckmaschine, wobei das Verfahren umfasst, unter Verwendung von durch UV-Licht aushärtbaren Farben Bilder auf zugeführte Papierbögen aufzudrucken, und die durch UV-Licht aushärtbaren Farben auf den zugeführten bedruckten Blättern mit UV-Licht von lichtemittierenden Dioden zu bestrahlen, um so die Farben auszuhärten bzw. zu trocknen. Die hier verwendeten "Farben" umfassen Druckfarben sowie Lacke zur Verwendung für den Oberflächenschutz und die Hochglanz-Endbearbeitung von mit Druckfarbe bedruckten Materialien.The The present invention relates to a printing method for a printing machine, as well as on a printing machine, the process includes, using UV curable To print color pictures on supplied sheets of paper, and the curable by UV light colors on the supplied printed sheets with UV light from light-emitting To irradiate diodes, so as to cure the colors or to dry. The "colors" used here include printing inks and paints for use in surface protection and the high gloss finish of ink printed materials.
  • 2. Stand der Technik2. State of the art
  • Druckmaschinen, die den Druckvorgang mit durch UV-Licht aushärtbaren Druckfarben ausführen, sind bereits im Gebrauch, und zum Trocknen bzw. Aushärten der durch UV-Licht aushärtbaren Druckfarben auf den Papierbögen mittels Bestrahlung mit UV-Licht wird eine Druckmaschine vorgeschlagen, die eine einzige UV-Lampe (z. B. eine Quecksilberlampe oder eine Xenon-Lampe) umfasst, deren Abmessung geringfügig länger als die Breite einer Blattbeförderungswalze ist (siehe z. B. japanisches Patent Nr. 2006-297690 (5)).Printing machines that print with ultraviolet curable inks are already in use, and to cure the photocurable inks on the paper sheets by exposure to ultraviolet light, a printing machine is proposed that uses a single UV Lamp (eg, a mercury lamp or a xenon lamp), the dimension of which is slightly longer than the width of a sheet conveying roller (see, for example, Japanese Pat Patent No. 2006-297690 ( 5 )).
  • An der Druckmaschine erfolgt manchmal das Bedrucken eines Blattes, das nicht so breit wie die Walze ist. Wie in 9 gezeigt ist, wird, um die durch UV-Licht aushärtbaren Druckfarben auf einem Blatt P mit kleinerer Breite als ei ner Walze 3, während das Blatt P befördert wird, die Walze 3 mit einer über ihr befindlichen UV-Lampe 200 mit UV-Licht beaufschlagt; dabei gelangt das UV-Licht auch auf freiliegende Oberflächen 3A und 3B an beiden seitlichen Enden rechts und links an der Walze 3, was zu einer Korrosion der metallischen Walze 3 führt, zu einer Verschlechterung der Genauigkeit in der Bildübereinanderlage des Blatts P aufgrund einer wärmebedingten Ausdehnung der Walze 3, und zusätzlich zum Aushärten einer gewissen Menge der mittels UV-Licht aushärtbaren Druckfarbe, die auf den freiliegenden Oberflächen 3A und 3B der Walze 3 versprüht ist und infolge der UV-Bestrahlung daran haften bleibt.Sometimes printing is done on a sheet that is not as wide as the roll. As in 9 is shown, to the UV-curable inks on a sheet P with a smaller width than egg ner roller three while the sheet P is being conveyed, the roller three with a UV lamp above it 200 exposed to UV light; The UV light also reaches exposed surfaces 3A and 3B at both lateral ends right and left on the roller three , resulting in corrosion of the metallic roller three leads to a deterioration in the accuracy in the image overlay of the sheet P due to a heat-related expansion of the roller three , and in addition to curing a certain amount of the UV-curable ink applied to the exposed surfaces 3A and 3B the roller three is sprayed and sticks to it due to the UV irradiation.
  • Dazu kommt noch, dass die vorstehend erwähnte Lampe nicht nur eine kurze Lebensdauer hat, sondern auch viel Wärme erzeugt und viel Energie verbraucht. Aus diesem Grund wurde in jüngster Zeit eine Druckmaschine vorgeschlagen, die lichtemittierende Dioden verwendet, welche zu UV-Abstrahlung fähig sind (siehe z. B. die japanische ungeprüfte Patentveröffentlichung Nr. 2005-238562 (1)).In addition, the above-mentioned lamp not only has a short life, but also generates much heat and consumes much energy. For this reason, a printing machine using light-emitting diodes capable of ultraviolet radiation has recently been proposed (see, for example, US Pat Japanese Unexamined Patent Publication No. 2005-238562 ( 1 )).
  • Obwohl die in der japanischen ungeprüften Patentveröffentlichung Nr. 2005-238562 offenbarte Systemzusammenstellung hinsichtlich der Lebensdauer, der Wärmeentwicklung und des Energieverbrauchs vorteilhaft ist, besteht bei dieser Anordnung immer noch ein wie zuvor geschildertes Problem der Korrosion von freiliegenden Teilbereichen, wenn ein Blatt Papier mit UV-Licht beaufschlagt wird, das eine geringere Breite als eine Walze hat, was nach einer weiteren Verbesserung verlangt.Although in the Japanese Unexamined Patent Publication No. 2005-238562 In this arrangement, as shown in the disclosed system arrangement, in terms of life, heat and energy consumption, there is still a problem of corrosion of exposed portions as described above when a sheet of paper is exposed to UV light having a smaller width than a roll , which calls for further improvement.
  • ZUSAMMENFASSUNG DER ERFINDUNGSUMMARY OF THE INVENTION
  • Die vorliegende Erfindung wurde angesichts der vorgenannten Probleme entwickelt, und es ist eine Aufgabe der vorliegenden Erfindung, ein Druckverfahren für eine Druckmaschine sowie eine Druckmaschine zur Verfügung zu stellen, die Vorteile hinsichtlich der Lebensdauer, Wärmeentwicklung und des Energieverbrauchs bieten können, während gleichzeitig verschiedene Probleme gelöst werden, die ihre Ursache in der UV-Bestrahlung haben.The The present invention has been made in view of the aforementioned problems developed, and it is an object of the present invention, a printing method for a printing press and a printing press to provide the benefits in terms of Lifespan, heat generation and energy consumption can offer while at the same time different Problems are solved that are their cause in the UV irradiation to have.
  • Gemäß einem Aspekt der vorliegenden Erfindung wird ein Druckverfahren für eine Druckmaschine bereitgestellt, welches umfasst: Drucken eines Bildes auf ein zugeführtes Blatt Papier mittels einer durch UV-Licht aushärtbaren Farbe; und Bestrahlen der durch UV-Licht aushärtbaren Farbe auf dem bedruckten, zugeführten Blatt, indem man eine Vielzahl von lichtemittierenden Dioden, die in vorbestimmten Abständen in Querrichtung des Blatts angeordnet sind, in Entsprechung mit der Lage und Größe eines vorbestimmten Bereichs des Blatts einschalten lässt, wodurch der vorbestimmte Bereich mit UV-Licht von diesen bestrahlt und der vorbestimmte Bereich getrocknet wird.According to one Aspect of the present invention is a printing method for provided a printing machine, comprising: printing a Image on a fed sheet of paper by means of a UV light curable paint; and irradiate by UV light curable ink on the printed, fed Sheet by using a variety of light-emitting diodes, the arranged at predetermined intervals in the transverse direction of the sheet are, in accordance with the location and size of one turn on predetermined area of the sheet, thereby the predetermined area is irradiated with UV light from them and the predetermined area is dried.
  • Gemäß einem weiteren Aspekt der vorliegenden Erfindung wird eine Druckmaschine zur Verfügung gestellt, welche umfasst: einen Druckabschnitt zum Drucken eines Bildes auf ein zugeführtes Blatt Papier mittels einer durch UV-Licht aushärtbaren Farbe; einen UV-Bestrahlungsabschnitt zum Aushärten bzw. Trocknen der durch UV-Licht aushärtbaren Farbe auf dem zugeführten und bedruckten Blatt, wobei der UV-Bestrahlungsabschnitt eine Vielzahl von lichtemittierenden Dioden umfasst, die in vorbestimmten Abständen in Querrichtung des Blatts angeordnet sind; eine Bestrahlungsbereichs-Berechnungseinheit, die einen UV-Bestrahlungsbereich basierend auf der Lage und Größe eines vorbestimmten Bereichs des Blattes berechnet, damit der vorbestimmte Bereich mit UV-Licht bestrahlt wird; und eine Belichtungssteuereinheit, welche die lichtemittierenden Dioden selektiv so einschalten lässt, dass der in der Bestrahlungsbereichs-Berechnungseinheit berechnete Bestrahlungsbereich mit UV-Licht bestrahlt wird.According to another aspect of the present invention, there is provided a printing machine comprising: a printing section for printing an image on a fed sheet of paper by means of a UV-curable ink; a UV irradiation section for curing the UV curable ink on the fed and printed sheet, the UV irradiation section comprising a plurality of light emitting diodes arranged at predetermined intervals in the transverse direction of the sheet; an irradiation area calculation unit that calculates a UV irradiation area based on the location and size of a predetermined area of the sheet to irradiate the predetermined area with UV light; and an exposure control unit that selectively turns on the light emitting diodes so as to be in the irradiation area calculation unit calculated irradiation area is irradiated with UV light.
  • Die lichtemittierenden Dioden lässt man selektiv in so einer Art und Weise einschalten, dass basierend auf der Lage und Größe des vorbestimmten Bereichs ein vorbestimmter Bereich eines Blatts mit UV-Licht bestrahlt wird, so dass die lichtemittierenden Dioden, die in der Position einem Teilbereich entsprechen, der nicht zum Blatt gehört, nicht eingeschaltet werden, und deshalb der nicht zum Blatt gehörende Teilbereich im Wesentlichen auch nicht mit UV-Licht bestrahlt wird. Da die Position eines zu bedruckenden Blatts in der Rechts-Linksrichtung und auch in einer Blattbeförderungsrichtung eingestellt wird, bevor es dem Druckvorgang unterzogen wird, und das Blatt einem nachgeschalteten Prozess zugeführt wird, während es in der ausgerichteten Position gehalten wird, sind keine Positionierungsdaten des Blatts erforderlich, und das Einschalten der lichtemittierenden Dioden ist lediglich mit der Information über die Größe des Blatts möglich.The light-emitting diodes are selectively left in such a way Turn on that way, based on the location and size of the predetermined area, a predetermined area of a sheet is irradiated with UV light so that the light emitting diodes, which in the position correspond to a partial area which is not to Sheet belongs, not be turned on, and therefore the non-leaf portion also essentially is not irradiated with UV light. As the position of a to be printed Sheet in the right-left direction and also in a sheet conveying direction is adjusted before it is printed, and the sheet is fed to a downstream process, while being held in the aligned position, No positioning data of the sheet is required and that Turning on the light-emitting diodes is only with the Information about the size of the sheet possible.
  • Bei dem vorbestimmten Bereich kann es sich um eine beliebige Fläche der Gesamtfläche des Blatts, einen Bereich eines auf das Blatt gedruckten Bildes, und eine Teilfläche des Bereichs des Bildes handeln.at the predetermined area may be any area the total area of the sheet, an area of one on the Sheet printed image, and a subarea of the area act of the picture.
  • Die lichtemittierenden Dioden können so angesteuert werden, dass nur die lichtemittierenden Dioden zum Bestrahlen eines Blattdurchlaufbereichs in der Bahn des Blatts eingeschaltet werden, während die restlichen lichtemittierenden Dioden zum Bestrahlen eines Bereichs, der außerhalb des Blattdurchlaufbereichs liegt, ausgeschaltet sind.The light-emitting diodes can be controlled in this way, that only the light-emitting diodes for irradiating a sheet passage area be turned on in the lane of the sheet while the remaining light-emitting diodes for irradiating a region, which is outside of the sheet pass range, turned off are.
  • Das Blatt, welches den Blattdurchlaufbereich durchlaufen soll, kann in der Querrichtung in mehrere Bereiche unterteilt sein, wobei eine Bestimmung dahingehend erfolgt, ob jeder abgeteilte Bereich ein Bild enthält oder nicht, und die lichtemittierenden Dioden können so angesteuert werden, dass eine lichtemittierende Diode zum Bestrahlen des ein Bild enthaltenden Bereichs eingeschaltet wird, und ei ne lichtemittierende Diode zum Bestrahlen des Bereichs, der kein Bild enthält, ausgeschaltet ist.The Sheet that is to go through the sheet passage area can be divided into several areas in the transverse direction, with a To this end, whether each partitioned area is a Image contains or not, and the light-emitting diodes can be controlled so that a light-emitting diode for irradiation of the image-containing area is turned on, and ei ne light-emitting diode for irradiating the area that has no image contains, is off.
  • Es können mehrere Träger vorgesehen sein, die jeweils eine Vielzahl von lichtemittierenden Dioden haltern, so dass die lichtemittierenden Dioden für jeden Träger insgesamt ein- bzw. ausgeschaltet werden können.It several carriers can be provided, each one a plurality of light emitting diodes holders, so that the light emitting diodes for each carrier in total can be switched on or off.
  • Die lichtemittierenden Dioden können eingeschaltet werden, sobald oder unmittelbar bevor ein vorderes Ende des Blatts in einer Beförderungsrichtung einen Bestrahlungsbereich der lichtemittierenden Dioden erreicht, und die eingeschalteten lichtemittierenden Dioden können ausgeschaltet werden, wenn ein hinteres Ende des Blatts in der Beförderungsrichtung außerhalb des Bestrahlungsbereichs der lichtemittierenden Dioden liegt.The light emitting diodes can be switched on, as soon as or immediately before a front end of the sheet in one Transport direction an irradiation region of the light-emitting Diodes reached, and the switched light-emitting diodes can be turned off when a back end of the Sheet in the transport direction outside the Irradiation of the light emitting diodes is.
  • Die lichtemittierenden Dioden können eingeschaltet werden, sobald oder unmittelbar bevor ein vorderes Ende eines auf das Blatt gedruckten Bildes in einer Beförderungsrichtung einen Bestrahlungsbereich der lichtemittierenden Dioden erreicht, und die eingeschalteten lichtemittierenden Dioden können ausgeschaltet werden, wenn ein hinteres Ende des Bildes in der Beförderungsrichtung außerhalb des Bestrahlungsbereichs der lichtemittierenden Dioden liegt.The light emitting diodes can be switched on, as soon as or immediately before a front end of one on the sheet printed image in a conveying direction an irradiation area reaches the light-emitting diodes, and the switched-on light emitting diodes can be switched off, if a back end of the picture in the transport direction outside the irradiation range of the light-emitting Diodes lies.
  • Beim Bedrucken des Blatts mit mehreren Bildern mit einem in der Beförderungsrichtung dazwischenliegenden Abstand kann eine Bestimmung dahingehend erfolgen, ob der Abstand größer oder gleich einem vorbestimmten Abstand ist, und wenn der Abstand als größer oder gleich dem vorbestimmten Abstand eingestuft wird, können die lichtemittierenden Dioden abgeschaltet werden, wenn ein hinteres Ende eines Bildes stromaufwärts in der Beförderungsrichtung einen Bestrahlungsbereich der lichtemittierenden Dioden durchläuft, und die abgeschalteten lichtemittierenden Dioden können eingeschaltet werden, sobald oder unmittelbar bevor ein vorderes Ende eines Bildes stromabwärts in der Beförderungsrichtung den Bestrahlungsbereich der lichtemittierenden Dioden erreicht.At the Printing the sheet with multiple images with one in the transport direction intervening distance, a determination can be made to whether the distance is greater than or equal to a predetermined Distance is, and if the distance as larger or equal to the predetermined distance can be classified the light emitting diodes are turned off when a rear End of an image upstream in the direction of transport passes through an irradiation area of the light-emitting diodes, and the turned off light emitting diodes can be turned on as soon as or immediately before a front end an image downstream in the conveying direction reaches the irradiation range of the light-emitting diodes.
  • Beim Ein-/Ausschalten von lichtemittierenden Dioden gemäß den vorstehend genannten Aspekten drei bis fünf können die lichtemittierenden Dioden eingeschaltet werden, sobald oder unmittelbar bevor ein vorderes Ende des Blatts oder eines auf das Blatt gedruckten Bildes in einer Beförderungsrichtung einen Bestrahlungsbereich der lichtemittierenden Dioden erreicht, und die eingeschalteten lichtemittierenden Dioden können ausgeschaltet werden, wenn ein hinteres Ende des Blatts oder des auf das Blatt gedruckten Bildes in der Beförderungsrichtung außerhalb des Bestrahlungsbereichs der lichtemittierenden Dioden liegt.At the Turning on / off of light emitting diodes according to above aspects three to five can the light emitting diodes are turned on as soon as or just before a front end of the sheet or one on the Sheet printed image in a conveying direction a Reaches the irradiation range of the light-emitting diodes, and the switched-on light-emitting diodes can be switched off be if a back end of the sheet or the on the sheet printed image in the direction of transport outside of the irradiation area of the light-emitting diodes.
  • Da die lichtemittierenden Dioden in keinem Teilbereich eingeschaltet werden, der außerhalb des Blattes liegt, und dieser Bereich auch nicht mit UV-Licht beaufschlagt wird, indem die lichtemittierenden Dioden so angesteuert werden, dass sie einen vorbestimmter Bereich des Blatts in Entsprechung mit der Lage und Größe des Bereichs mit UV-Licht bestrahlen, können ein Druckverfahren für eine Druckmaschine und auch die Druckmaschine selbst bereitgestellt werden, die hinsichtlich der Lebensdauer, Wärmeentwicklung und des Energieverbrauchs vorteilhaft sind, während man damit gleichzeitig verschiedene Probleme lösen kann, die durch UV-Bestrahlung verursacht werden, einschließlich der Korrosion von Walzen, der Verschlechterung der Genauigkeit der Bildübereinanderlage aufgrund der Wärmeausdehnung der Walzen, und der Anhaftung von durch UV-Licht aushärtbaren Farben.Since the light-emitting diodes are not turned on in any portion which is outside the sheet, and this portion is not exposed to UV light by the light-emitting diodes are driven to a predetermined area of the sheet in accordance with the position and size of the area irradiated with UV light, a printing method for a printing machine and also the printing machine itself can be provided, which are advantageous in life, heat generation and energy consumption, while at the same time being able to solve various problems caused by ultraviolet irradiation including the Kor the rolling of the rolls, the deterioration of the accuracy of the image superimposition due to the thermal expansion of the rolls, and the adhesion of UV-curable inks.
  • Das Blatt Papier, welches einen Blattdurchlaufbereich durchlaufen soll, ist in der Querrichtung in mehrere Bereiche unterteilt, wobei eine Bestimmung dahingehend erfolgt, ob jeder abgeteilte Bereich ein Bild enthält oder nicht, und eine lichtemittierende Diode zum Bestrahlen des ein Bild enthaltenden Bereichs wird eingeschaltet, während eine lichtemittierende Diode zum Bestrahlen des Bereichs, der kein Bild enthält, ausgeschaltet ist; verglichen mit dem Fall, bei dem die lichtemittierenden Dioden über die gesamten Seitenbereiche des Blatts eingeschaltet werden, zieht man aus dieser Anordnung Vorteile hinsichtlich der Wärmeentwicklung und des Energieverbrauchs.The Sheet of paper which is to pass through a sheet passage area, is divided into several areas in the transverse direction, with one Determination is made as to whether each partitioned area is a picture contains or not, and a light emitting diode for Irradiation of the image containing area is turned on, while a light emitting diode for irradiating the Area that does not contain an image is turned off; compared with the case where the light emitting diodes over the entire page areas of the sheet are turned on, pulling one benefits from this arrangement in terms of heat generation and energy consumption.
  • Es sind mehrere Träger vorgesehen, die jeweils eine Vielzahl von lichtemittierenden Dioden umfassen, und die lichtemittierenden Dioden werden für jeden Träger insgesamt ein- bzw. ausgeschaltet. So kann die Gestaltung verglichen mit einer Anordnung vereinfacht werden, bei der jede lichtemittierende Diode einzeln ein- oder ausgeschaltet wird.It Several carriers are provided, each having a plurality of light-emitting diodes, and the light-emitting ones Diodes are integrated for each carrier in total. or switched off. So the design can be compared with a Arrangement are simplified, in which each light-emitting diode individually switched on or off.
  • Die lichtemittierenden Dioden werden so angesteuert, dass die lichtemittierenden Dioden eingeschaltet werden, sobald oder unmittelbar bevor ein vorderes Ende des Blatts in einer Blattbeförderungsrichtung einen Bestrahlungsbereich der lichtemittierenden Dioden erreicht, und die eingeschalteten lichtemittierenden Dioden ausgeschaltet werden, wenn ein hinteres Ende des Blatts in der Beförderungsrichtung außerhalb des Bestrahlungsbereichs der lichtemittierenden Dioden liegt. Verglichen mit einer Konfiguration, bei der lichtemittierende Dioden ab dem Beginn des Druckvorgangs eingeschaltet bleiben, gewinnt man aus dieser Anordnung Vorteile hinsichtlich der Wärmeentwicklung und des Stromverbrauchs.The light-emitting diodes are driven so that the light-emitting Diodes are switched on as soon as or immediately before a front End of the sheet in a sheet conveying direction a Reaches the irradiation range of the light-emitting diodes, and turn off the switched light emitting diodes, if a back end of the sheet in the transport direction outside the irradiation range of the light-emitting Diodes lies. Compared with a configuration in which light-emitting Diodes remain on from the beginning of printing, wins one benefits from this arrangement in terms of heat generation and power consumption.
  • Die lichtemittierenden Dioden werden so angesteuert, dass die lichtemittierenden Dioden eingeschaltet werden, sobald oder unmittelbar bevor ein vorderes Ende eines auf das Blatt gedruckten Bildes in einer Beförderungsrichtung einen Bestrahlungsbereich der lichtemittierenden Dioden erreicht, und die eingeschalteten lichtemittierenden Dioden ausgeschaltet werden, wenn ein hinteres Ende des Bildes in der Beförderungsrichtung außerhalb des Bestrahlungsbereichs der lichtemittierenden Dioden liegt. Verglichen mit einer Anordnung, bei der lichtemittierende Dioden für jedes einzelne Blatt Papier eingeschaltet werden, erzielt man aus dieser Konfiguration Vorteile hinsichtlich der Wärmeentwicklung und des Energieverbrauchs.The light-emitting diodes are driven so that the light-emitting Diodes are switched on as soon as or immediately before a front End of an image printed on the sheet in a conveying direction reaches an irradiation area of the light-emitting diodes, and turned off the light emitting diodes off be if a back end of the picture in the direction of transport outside the irradiation range of the light-emitting Diodes lies. Compared with an arrangement in which light-emitting Diodes are turned on for each single sheet of paper, you get from this configuration advantages in terms of heat generation and energy consumption.
  • Für den Fall, dass das Blatt mit mehreren Bildern bedruckt wird und sich in der Beförderungsrichtung ein Abstand zwischen diesen befindet, erfolgt eine Bestimmung dahingehend, ob der Abstand größer oder gleich einem vorbestimmten Abstand ist, und wenn der Abstand als größer oder gleich dem vorbestimmten Abstand eingestuft wird, werden die lichtemittierenden Dioden ausgeschaltet, wenn ein hinteres Ende eines Bildes stromaufwärts in der Beförderungsrichtung einen Bestrahlungsbereich der lichtemittierenden Dioden durchläuft, und die abgeschalteten lichtemittierenden Dioden werden eingeschaltet, sobald oder unmittelbar bevor ein vorderes Ende eines Bildes stromabwärts in der Beförderungsrichtung den Bestrahlungsbereich der lichtemittierenden Dioden erreicht; im Vergleich zu einer Anordnung, bei der lichtemittierende Dioden eingeschaltet bleiben, ohne dass sie durch Bilder geschaltet werden, ergeben sich aus dieser Konfiguration Vorteile hinsichtlich der Wärmeentstehung und des Energieverbrauchs. Darüber hinaus bleiben die lichtemittierenden Dioden eingeschaltet, wenn der Abstand kleiner als der vorbestimmte Abstand ist, so dass am vorderen Ende eines Bildes an der stromabwärts befindlichen Seite eine Verspätung bezüglich der Zeitsteuerung zum Einschalten der lichtemittierenden Dioden, die für ein Bild auf der stromaufwärts befindlichen Seite abgeschaltet worden sind, vermieden werden kann, wodurch verhindert wird, dass ein Bereich auftritt, wo die Farbe nicht ganz gehärtet bzw. getrocknet ist.For the case that the sheet is printed with multiple images and there is a gap between them in the direction of transport is a determination as to whether the distance is greater or equal to a predetermined distance, and if the distance as greater than or equal to the predetermined distance is classified, the light-emitting diodes are switched off, if a back end of a picture is upstream in the Transport direction an irradiation region of the light-emitting Passes through diodes, and the light-emitting switched off Diodes are turned on as soon as or immediately before a front end an image downstream in the conveying direction reaches the irradiation area of the light-emitting diodes; compared to an arrangement in which light-emitting diodes remain switched on without being switched by pictures, This configuration offers advantages in terms of Heat generation and energy consumption. About that In addition, the light emitting diodes remain on when the distance is less than the predetermined distance, so that at front end of an image at the downstream Page a delay regarding timing for switching on the light emitting diodes used for an image on the upstream side is turned off can be avoided, thereby preventing that an area occurs where the paint is not fully cured or dried.
  • Beim Ein-/Ausschalten der lichtemittierenden Dioden gemäß dem dritten bis fünften Aspekt werden die lichtemittierenden Dioden eingeschaltet, sobald oder unmittelbar bevor ein vorderes Ende des Blatts oder eines auf das Blatt gedruckten Bildes in einer Beförderungsrichtung einen Bestrahlungsbereich der lichtemittierenden Dioden erreicht, und die eingeschalteten lichtemittierenden Dioden werden ausgeschaltet, wenn ein hinteres Ende des Blatts oder des auf das Blatt gedruckten Bildes in der Beförderungsrichtung außerhalb des Bestrahlungsbereichs der lichtemittierenden Dioden liegt. So können die lichtemittierenden Dioden auch in der Beförderungsrichtung ein-/ausgeschaltet werden, zusätzlich zur Querrichtung rechts und links vom Blatt, und im Vergleich zu einer Anordnung, bei der das Ein-/Ausschalten von lichtemittierenden Dioden nur in einer Richtung erfolgt (entweder in der von rechts nach links führenden seitlichen Richtung oder in der Beförderungsrichtung), erzielt diese Anordnung weitere Vorteile in Bezug auf die Wärmeentwicklung und den Energieverbrauch.At the Turning on / off the light emitting diodes according to The third to fifth aspects are the light-emitting Diodes switched on, as soon as or immediately before a front End of the sheet or an image printed on the sheet in one Transport direction an irradiation region of the light-emitting Diodes reached, and the switched light-emitting diodes are turned off when a back end of the sheet or the on the sheet printed image in the direction of transport outside the irradiation range of the light-emitting Diodes lies. So can the light emitting diodes too switched on / off in the direction of transport, in addition to the transverse direction to the right and left of the sheet, and compared to an arrangement in which turning on / off of light emitting diodes occurs in one direction only (either in the right-to-left lateral direction or in the direction of transport) achieves this arrangement further advantages in terms of heat generation and the energy consumption.
  • KURZE BESCHREIBUNG DER ZEICHNUNGENBRIEF DESCRIPTION OF THE DRAWINGS
  • 1 ist eine Seitenansicht, die eine beispielhafte, schematische Anordnung einer Druckmaschine zur Ausführung eines Druckverfahrens für eine Druckmaschine gemäß der vorliegenden Erfindung zeigt; 1 FIG. 11 is a side view showing an exemplary schematic arrangement of a printing machine for executing a printing method for a printing press according to the present invention. FIG shows;
  • 2 ist ein Blockschaubild der Auslegung eines Steuerabschnitts; 2 Fig. 12 is a block diagram of the layout of a control section;
  • 3A ist eine perspektivische Ansicht, die ein Positionsverhältnis bezüglich der Anordnung zwischen einer Druckwalze und lichtemittierenden Dioden zeigt, und 3B ist eine Vorderansicht des Trägers, der die lichtemittierenden Dioden enthält; 3A FIG. 16 is a perspective view showing a positional relationship with respect to the arrangement between a pressure roller and light emitting diodes; and FIG 3B Fig. 12 is a front view of the carrier including the light emitting diodes;
  • 4A ist eine Seitenansicht, die ein Positionsverhältnis bezüglich der Anordnung zwischen einem Blatt Papier und den lichtemittierenden Dioden zeigt, 4B ist eine Draufsicht eines ersten Beispiels, welches einen Bestrahlungsbereich auf einem Blatt Papier zeigt, und 4C ist eine Draufsicht eines zweiten Beispiels, welches einen Bestrahlungsbereich auf einem Blatt Papier zeigt; 4A Fig. 16 is a side view showing a positional relationship with respect to the arrangement between a sheet of paper and the light-emitting diodes; 4B FIG. 10 is a plan view of a first example showing an irradiation area on a sheet of paper, and FIG 4C Fig. 10 is a plan view of a second example showing an irradiation area on a sheet of paper;
  • 5A ist eine Draufsicht eines dritten Beispiels, welches einen Bestrahlungsbereich auf einem Blatt Papier zeigt, 5B ist eine Draufsicht eines vierten Beispiels, welches einen Bestrahlungsbereich auf einem Blatt Papier zeigt, und 5C ist eine Draufsicht eines fünften Beispiels, welches einen Bestrahlungsbereich auf einem Blatt Papier zeigt; 5A Fig. 10 is a plan view of a third example showing an irradiation area on a sheet of paper, 5B Fig. 10 is a plan view of a fourth example showing an irradiation area on a sheet of paper, and Figs 5C Fig. 10 is a plan view of a fifth example showing an irradiation area on a sheet of paper;
  • 6A bis 6C sind Vorderansichten, die die Anordnung von Trägern in drei verschiedenen Anordnungsschemata zeigt; 6A to 6C Figs. 3 are front views showing the arrangement of carriers in three different arrangement schemes;
  • 7 ist eine Draufsicht eines anderen Blatt Papiers, das mit einem Bild bedruckt ist; 7 Fig. 11 is a plan view of another sheet of paper printed with an image;
  • 8 ist eine Seitenansicht einer weiteren Druckmaschine, die einen charakteristischen Druckvorgang ausführen kann; und 8th Fig. 11 is a side view of another printing machine capable of performing a characteristic printing operation; and
  • 9 ist eine perspektivische Ansicht, die eine herkömmliche Bestrahlungslampe zeigt. 9 Fig. 16 is a perspective view showing a conventional irradiation lamp.
  • BESCHREIBUNG DER BEVORZUGTEN AUSFÜHRUNGSFORMENDESCRIPTION OF THE PREFERRED EMBODIMENTS
  • Nachstehend werden mit Bezug auf die Zeichnungen Ausführungsformen der vorliegenden Erfindung beschrieben. 1 zeigt eine beispielhafte schematische Auslegung einer Druckmaschine 100 zur Ausführung eines Druckverfahrens für eine Druckmaschine gemäß der vorliegenden Erfindung. Die Druckmaschine umfasst einen in 2 gezeigten Steuerabschnitt S, der später noch zu beschreiben ist.Hereinafter, embodiments of the present invention will be described with reference to the drawings. 1 shows an exemplary schematic design of a printing press 100 for carrying out a printing method for a printing press according to the present invention. The printing press includes an in 2 shown control section S, which will be described later.
  • Wie in 1 gezeigt ist, ist die Druckmaschine 100 dazu ausgelegt, einen Fünffarbendruck mit Druckfarben aus vier voneinander verschiedenen Grundfarben auszuführen, d. h. Cyan (C), Magenta (M), Gelb (Y) und Schwarz (Bk), zusätzlich zu einer Spezialfarbe, z. B. Gold, Silber, einer fluoreszierenden Farbe oder einer perlierten Farbe für einen Spezialfarbdruck oder Komplementärfarbendruck. Die Druckmaschine 100 umfasst einen Blattzuführabschnitt 20, einen Druckabschnitt 30 und einen Blattausgabeabschnitt 40. Der Blattzuführabschnitt 20 kann dem Druckabschnitt 30 Papierbögen (nicht gezeigt) zuführen. Der Druckabschnitt 30 ist dazu in der Lage, auf den vom Blattzuführabschnitt 20 zugeführten Blättern den Druckvorgang auszuführen und umfasst mehrere Druckeinheiten (fünf Druckeinheiten 30a bis 30e, die Grundfarbenbilder in C, M, Y und Bk bzw. durch einen Spezialfarbdruck oder Komplementärfarbendruck ein Spezialfarbbild erzeugen). Der Blattausgabeabschnitt 40 kann die Blätter, die im Druckabschnitt 30 bedruckt worden sind, in Form eines Blätterstapels entlang einer vertikalen Richtung ausgeben.As in 1 shown is the printing press 100 Cyan (C), magenta (M), yellow (Y), and black (Bk), in addition to a special color, e.g., cyan (C), magenta (M), yellow (Y), and black (Bk), are designed to perform five-color printing with inks of four distinct base colors. Gold, silver, a fluorescent ink or a pearlized ink for special color printing or complementary color printing. The printing press 100 includes a sheet feeding section 20 , a printing section 30 and a sheet dispensing section 40 , The sheet feeding section 20 can the printing section 30 Feed paper sheets (not shown). The printing section 30 is able to do so from the sheet feeding section 20 fed sheets to print and includes several printing units (five printing units 30a to 30e which produce primary color images in C, M, Y and Bk, or a special color image by special color printing or complementary color printing). The leaf issue section 40 can the leaves that are in the print section 30 printed in the form of a stack of sheets along a vertical direction.
  • Als Druckfarben werden durch UV-Licht aushärtbare Farben (nachstehend einfach nur als Druckfarben bezeichnet) verwendet, und an das hintere Ende der Druckeinheit 30e ist, am Abschlussende sitzend, eine Trocknungseinheit 30f angeschlossen, um die Druckfarben auf den bedruckten Blättern zu trocknen, die die Druckeinheiten 30a bis 30e durchlaufen haben.The inks used are UV curable inks (hereinafter simply referred to as inks) and the back end of the printing unit 30e is sitting at the end of a drying unit 30f connected to dry the inks on the printed sheets containing the printing units 30a to 30e have gone through.
  • In der Druckmaschine 100 werden Blätter, die vom Blattzuführabschnitt 20 in den Druckabschnitt 30 geleitet werden, im Druckabschnitt 30 an den Druckeinheiten 30a bis 30e bedruckt und dann an die Trocknungseinheit 30f weitergereicht, um die Druckfarbe zu trocknen, um dann am Blattausgabeabschnitt 40 ausgeworfen zu werden. Bevor Blätter vom Blattzuführabschnitt 20 in den Druckabschnitt 30 ge leitet werden, werden sie an einer vorbestimmten Position in Beförderungsrichtung und in der Rechts/Links-Seitenrichtung (für die Bildübereinanderlage bzw. -ausrichtung) fixiert. Nach der Ausrichtung werden die Blätter zum Blattausgabeabschnitt 40 befördert, während sie im ausgerichteten Zustand gehalten sind.In the printing press 100 sheets are taken from the sheet feeding section 20 in the printing section 30 to be directed, in the printing section 30 at the printing units 30a to 30e printed and then to the drying unit 30f passed on to dry the ink, then at the leaf dispensing section 40 to be ejected. Before leaves from the sheet feeding section 20 in the printing section 30 ge are fixed, they are fixed at a predetermined position in the conveying direction and in the right / left side direction (for the Bildübereinanderlage or -ausrichtung). After alignment, the leaves become the leaf delivery section 40 while being kept in alignment.
  • Die Druckeinheiten 30a bis 30e des Druckabschnitts 30 umfassen als Hauptbestandteilsgruppe jeweils eine Plattenwalze 1, eine Gummiwalze 2 und eine Druckwalze 3. Die Druckeinheit 30a umfasst eine Transferwalze 9a, und die Druckeinheiten 30b bis 30d umfassen Transferwalzen 9b und 9c, wobei die Transferwalzen jeweils unterschiedliche Größen haben. Diese Transferwalzen und die Druckwalzen 3 sind mit Greifern (nicht gezeigt) versehen, um die Blätter zu halten und zu befördern und sie auf eine benachbarte Walze in der Blattbeförderungsrichtung in einer zusammenwirkenden Art und Weise zu übertragen.The printing units 30a to 30e of the printing section 30 each comprise a plate roller as a main constituent group 1 , a rubber roller 2 and a pressure roller three , The printing unit 30a includes a transfer roller 9a , and the printing units 30b to 30d include transfer rollers 9b and 9c , wherein the transfer rollers each have different sizes. These transfer rollers and the pressure rollers three are provided with grippers (not shown) for holding and conveying the sheets and transferring them to an adjacent roll in the sheet conveying direction in a cooperative manner.
  • An den jeweiligen Plattenwalzen 1 in den Druckeinheiten 30a bis 30e sind Druckplatten angeordnet. Jede Platte wird mit Druckfarbe und Wasser versorgt, und die Tinte wird auf eine der Platte nachgeordneten Gummiwalze 2 übertragen. Dann wird die auf die Gummiwalze 2 übertragene Druckfarbe weiter auf ein ankommendes Blatt übertragen, während dieses zwischen der Gummiwalze 2 und einer der Gummiwalze 2 gegenüberliegenden Druckwalze 3 gehalten ist. Auf diese Weise kann an den vom Blattzuführabschnitt 20 zugeführten Blättern nacheinander auf der Grundlage der jeweiligen, an den fünf Plattenwalzen 1 angeordneten Platten der Druckvorgang ausgeführt werden.At the respective plate rollers 1 in the printing units 30a to 30e are pressure plates arranged. Each plate is supplied with printing ink and water, and the ink is applied to a rubber roller downstream of the plate 2 transfer. Then that's on the rubber roller 2 transfer transferred ink on an incoming sheet while this between the rubber roller 2 and one of the rubber rollers 2 opposite pressure roller three is held. In this way it is possible to contact the sheet feed section 20 fed sheets on the basis of the respective, on the five plate rollers 1 arranged plates of the printing process to be performed.
  • Innerhalb der Trocknungseinheit 30f ist ein UV-Bestrahlungsabschnitt T vorgesehen, um die Druckfarben auf den ihr zugeführten, bedruckten Blättern mit UV-Licht zu bestrahlen, um die Druckfarben zu trocknen.Within the drying unit 30f A UV irradiation section T is provided to irradiate the inks on the printed sheets fed thereto with UV light to dry the inks.
  • Wie auch in 3A und 3B gezeigt ist, umfasst der UV-Bestrahlungsabschnitt T vierundvierzig lichtemittierende Dioden 4 (nachstehend als LEDs bezeichnet), die eine Bestrahlungsachse in einer Richtung aufweisen, die im Wesentlichen senkrecht zur Oberfläche der Druckwalze 3 ist, wobei die LEDs 4 oberhalb der Druckwalze 3 angeordnet sind. Bezüglich der Trocknungswirkung sollen die LEDs 4 vorzugsweise so nahe wie möglich an der Druckwalze 3 angeordnet sein, wobei sie aber so angeordnet sind, dass sie die ankommenden Blätter P nicht berühren.As well as in 3A and 3B is shown, the UV irradiation section T comprises forty-four light-emitting diodes 4 (hereinafter referred to as LEDs) having an irradiation axis in a direction substantially perpendicular to the surface of the pressure roller three is, the LEDs 4 above the pressure roller three are arranged. Regarding the drying effect, the LEDs should 4 preferably as close as possible to the pressure roller three be arranged, but they are arranged so that they do not touch the incoming leaves P.
  • Die vierundvierzig LEDs 4 sind in vorbestimmten (gleichen) Abständen in einer geraden Linie entlang der Querrichtung der Blätter (der Druckwalze 3) angeordnet, so dass UV-Licht über den gesamten Querbereich der Druckwalze 3 abgestrahlt werden kann.The forty-four LEDs 4 are at predetermined (equal) intervals in a straight line along the transverse direction of the sheets (the pressure roller three ), so that UV light over the entire transverse region of the pressure roller three can be radiated.
  • Jeweils elf der vierundvierzig LEDs 4 sind in einem querliegend langgestreckten Träger 5 enthalten, und insgesamt vier Träger 5 sind der Reihe nach aneinander in der Querrichtung der Blätter (der Druckwalze 3) aneinander angeschlossen. An den Enden der beiden äußersten Träger 5 sind Halter 6 befestigt (von denen in 3B nur einer gezeigt ist), und zwar so, dass die vier Träger 5 mittels des rechten und linken Halters 6 mit einem vorbestimmten Abstand (einer vorbestimmten Höhe) zur Oberfläche der Druckwalze 3 gehaltert sind.Each eleven of the forty-four LEDs 4 are in a transversely elongated carrier 5 included, and a total of four carriers 5 in turn are contiguous to each other in the transverse direction of the sheets (the platen three ) connected to each other. At the ends of the two outermost beams 5 are holders 6 attached (of which in 3B only one is shown), in such a way that the four carriers 5 by means of the right and left holder 6 with a predetermined distance (a predetermined height) to the surface of the pressure roller three are held.
  • Wie in 3A gezeigt ist, wird das Ein-/Ausschalten der LEDs 4 durch den Steuerabschnitt S so ausgeführt, dass die Lage eines Blatts oder eines auf ein Blatt gedruckten Bildes relativ zur Druckwalze 3 auf der Grundlage von Daten von einer Erfassungseinheit (insbesondere eines Drehgebers) ermittelt wird, die bzw. der den Drehwinkel der Druckwalze 3 erfasst. Die Lage eines Blatts relativ zur Druckwalze 3 oder eines Bildes relativ zu einem Blatt lässt sich aus Daten ermitteln, die auf der Grundlage von vor dem Drucken aufzubereitenden Daten berechnet werden; die Daten werden vorab in den Steuerabschnitt S eingegeben, und das Übereinstimmen der Daten mit den von der Erfassungseinheit erfassten Informationen gibt die Lage des Blatts relativ zur Druckwalze 3 oder die Lage des Bildes relativ zum Blatt an.As in 3A is shown, the on / off the LEDs 4 performed by the control portion S so that the position of a sheet or an image printed on a sheet relative to the pressure roller three is determined on the basis of data from a detection unit (in particular a rotary encoder), the or the rotation angle of the pressure roller three detected. The position of a sheet relative to the pressure roller three or an image relative to a sheet can be determined from data calculated on the basis of data to be edited before printing; the data is input to the control section S in advance, and the coincidence of the data with the information acquired by the detection unit gives the attitude of the sheet relative to the pressure roller three or the position of the image relative to the sheet.
  • Wie es näher in 2 gezeigt ist, umfasst der Steuerabschnitt S im Wesentlichen eine Bestrahlungsbereichs-Berechnungseinheit 7 und eine Belichtungssteuereinheit 8. Die Bestrahlungsbereichs-Berechnungseinheit 7 berechnet einen UV-Bestrahlungsbereich auf der Grundlage der Größe eines Blatts oder der Lage und Größe eines auf ein Blatt gedruckten Bildes. Die Belichtungssteuereinheit 8 lässt die LEDs 4 selektiv einschalten, um so den in der Bestrahlungsbereichs-Berechnungseinheit 7 berechneten Bestrahlungsbereich mit UV-Licht zu bestrahlen.As it is closer in 2 1, the control section S basically comprises an irradiation area calculation unit 7 and an exposure control unit 8th , The irradiation area calculation unit 7 calculates a UV irradiation area based on the size of a sheet or the location and size of an image printed on a sheet. The exposure control unit 8th leaves the LEDs 4 selectively turn on, so as in the irradiation area calculation unit 7 irradiated irradiation area with UV light.
  • Die Bestrahlungsbereichs-Berechnungseinheit 7 ist so konfiguriert, dass sie einen Bestrahlungsbereich auf der Grundlage von vor dem Druckvorgang bereitzustellenden Daten berechnet, die in den Steuerabschnitt S eingegeben werden, wobei diese vor dem Drucken aufzubereitenden Daten während eines Layout-Prozesses an einem Bild vorbereitet wurden, um in einem Stadium vor dem Drucken eine Platte zu erzeugen. Genauer gesagt umfasst die Bestrahlungsbereichs-Berechnungseinheit 7 eine Rechts-/Linkslage-Berechnungseinheit 10 und eine Beförderungsrichtungs-Endlagen-Berechnungseinheit 11, um auf der Grundlage der berechneten Positionen die LEDs 4 selektiv einschalten zu lassen, wobei die Rechts-/Linkslage-Berechnungseinheit 10 die Positionen beider Enden an der in der Querrichtung rechten und linken Seite eines Blatts berechnet, und zwar unter Verwendung der vor dem Drucken aufzubereitenden Daten, und die Beförderungsrichtungs-Endlagen-Berechnungseinheit 11 berechnet die Position eines vor deren Endes und eines hinteren Endes in der Beförderungsrichtung eines Blatts oder eines auf ein Blatt aufgedruckten Bildes.The irradiation area calculation unit 7 is configured to calculate an irradiation area on the basis of data to be provided before the printing to be input to the control section S, and these data to be preprocessed before printing have been prepared on a picture during a layout process so as to be in a stage to produce a plate for printing. More specifically, the irradiation area calculation unit includes 7 a right / left position calculation unit 10 and a conveying direction end position calculating unit 11 to set the LEDs based on the calculated positions 4 selectively turn on, the right / left-position calculation unit 10 the positions of both ends on the right and left lateral sides of a sheet are calculated by using the data to be edited before printing, and the conveying direction end position calculating unit 11 calculates the position of a front end and a rear end in the conveying direction of a sheet or an image printed on a sheet.
  • So sind zum Beispiel auf der Grundlage der Informationen über die rechte und linke Position von der Rechts-/Linkslage-Berechnungseinheit 10 ein Blattdurchlaufbereich in der Bahn eines Blatts sowie ein blattfreier Bereich bekannt, der sich nicht in der Bahn des Blatts befindet. 4A zeigt einen Zustand, bei dem ein bedrucktes Blatt P mit zwei darauf erzeugten Bildern G1 und G2, einem großen und einem kleinen Bild, befördert wird. 4B zeigt einen Fall, bei dem LEDs 4 zum Bestrahlen eines Blattdurchlaufbereichs T1 in der Bahn des Blatts P eingeschaltet sind (in der Figur sind alle vier Träger 5 eingeschaltet) und keine LED 4 ausgeschaltet ist, da hier kein blattfreier Bereich existiert, der nicht in der Bahn des Blatts P liegt.For example, based on the right and left position information, the right / left position calculation unit 10 a sheet passage area in the sheet of a sheet and a sheet-free area is known, which is not in the sheet of the sheet. 4A Fig. 12 shows a state in which a printed sheet P is conveyed with two images G1 and G2 formed thereon, a large and a small image. 4B shows a case where LEDs 4 for irradiating a sheet passage area T1 in the sheet of the sheet P (in the figure, all four are carriers 5 switched on) and no LED 4 is off, there There is no sheet-free area here which is not in the path of the sheet P.
  • In 4C sind LEDs 4 zum Bestrahlen eines Blattdurchlaufbereichs T2 in der Bahn des Blatts P eingeschaltet (in der Figur sind drei der vier Träger 5 eingeschaltet), und LEDs 4 zum Bestrahlen eines blattfreien Bereichs T3, der sich nicht in der Bahn des Blatts P befindet, sind ausgeschaltet (in der Figur ist ein Träger 5 am linken Ende abgeschaltet). Die LEDs 4 zum Bestrahlen des blattfreien Durchlaufbereichs T3 sind folglich abgeschaltet, so dass kein UV-Licht auf einen freiliegenden Teilbereich im blattfreien Durchlaufbereich T3 auf die Oberfläche der Druckwalze 3 abgestrahlt wird, wodurch ein durch UV-Strahlung verursachtes Problem verhindert ist.In 4C are LEDs 4 for irradiating a sheet passage region T2 in the path of the sheet P (in the figure, three of the four carriers 5 switched on), and LEDs 4 for irradiating a non-sheet portion T3 that is not in the path of the sheet P are turned off (in the figure, a carrier 5 switched off at the left end). The LEDs 4 for irradiating the sheet-free passage area T3 are consequently switched off, so that no UV light is applied to an exposed portion in the sheet-free passage area T3 on the surface of the pressure roller three is emitted, whereby a problem caused by UV radiation is prevented.
  • Obwohl 4A und 4B einen Fall zeigen, bei dem die LEDs 4 auf der Grundlage der Breite des Blatts P ein- bzw. ausgeschaltet werden, ist der Steuerabschnitt S so konfiguriert, dass er das Ein-/Ausschalten der LEDs 4 noch genauer ausführt, indem zusätzlich zur Größe des Blatts P die LEDs 4 basierend auf dem Vorhandensein oder Nichtvorhandensein eines Bildes in der Querrichtung ein- bzw. ausgeschaltet werden.Even though 4A and 4B show a case where the LEDs 4 are turned on and off based on the width of the sheet P, the control section S is configured to turn on / off the LEDs 4 even more precisely, in addition to the size of the sheet P, the LEDs 4 be turned on or off based on the presence or absence of an image in the transverse direction.
  • Das heißt, dass wie in 5B gezeigt, das Blatt P, welches den Blattdurchlaufbereich T1 durchlaufen soll, in der Querrichtung in mehrere Bereiche Ta bis Td unterteilt ist, und jeder der abgeteilten Bereiche Ta bis Td wird einer Bestimmung dahingehend unterzogen, ob basierend auf den vor dem Drucken aufzubereitenden Daten der Bereich ein Bild enthält oder nicht (womit die Konfigurierung einer Bildbestimmungseinheit gemeint ist). Wenn ein Bild enthalten ist, werden LEDs 4 eingeschaltet (in der Figur die LEDs 4 an den drei Trägern 5), um die entsprechenden Bereiche Tb, Tc und Td zu bestrahlen (in der Figur die drei Bereiche auf der rechten Seite), während, wenn kein Bild enthalten ist, LEDs 4 (in der Figur die LEDs 4 an dem einen Träger 5 am linken Ende) zum Bestrahlen des entsprechenden Bereichs Ta ausgeschaltet sind (was die Konfigurierung einer flächenbasierten Belichtungssteuereinheit bedeutet), womit eine Anordnung bereitgestellt ist, die verglichen mit einer Anordnung zum Bestrahlen des ganzen Blatts P vorteilhaft im Hinblick auf die Wärmeentwicklung und den Energieverbrauch ist.That means that as in 5B 4, the sheet P to be traversed by the sheet passing area T1 is divided into a plurality of areas Ta to Td in the transverse direction, and each of the divided areas Ta to Td is subjected to a determination as to whether or not the area to be edited before printing contains an image or not (meaning the configuration of an image determination unit). If an image is included, LEDs become 4 switched on (in the figure, the LEDs 4 at the three carriers 5 ) to irradiate the respective areas Tb, Tc and Td (in the figure, the three areas on the right side), while if no image is included, LEDs 4 (in the figure, the LEDs 4 on the one carrier 5 at the left end) for irradiating the corresponding area Ta (which means configuring a area-based exposure control unit), thus providing an arrangement which is advantageous in terms of heat generation and power consumption as compared with an arrangement for irradiating the whole sheet P.
  • Nachstehend erfolgt eine Beschreibung einer Systemauslegung zum Ein-/Ausschalten der LEDs 4 basierend auf dem Ergebnis der Berechnung, die in der Beförderungsrichtungs-Endlagen-Berechnungseinheit 11 stattfindet.Below is a description of a system design for turning on / off the LEDs 4 based on the result of the calculation made in the conveying direction end position calculating unit 11 takes place.
  • Eine Belichtungssteuereinheit für die Belichtungssteuerung in Bezug auf die Beförderungsrichtung des Blattes P ist so konfiguriert, die Steuerung derart auszuführen, dass beruhend auf der Information über die Positionen beider Enden in der Beförderungsrichtung von der Beförderungsrichtungs-Endlagen-Berechnungseinheit 11, und zwar der Positionsinformation des Blatts P in der Beförderungsrichtung, die vom Drehgeber erhalten wurde, die LEDs 4 eingeschaltet werden, sobald oder unmittelbar bevor ein vorderes Ende P1 in der Beförderungsrichtung des Blatts P (siehe 4B und 4C) den Bestrahlungsbereich der LEDs 4 erreicht, und die eingeschalteten LEDs abgeschaltet werden, wenn ein hinteres Ende P2 in der Beförderungsrichtung des Blatts P (siehe 4B und 4C) den Bestrahlungsbereich der LEDs 4 verlässt. Anders ausgedrückt, ist durch die Bereiche des Blatts P, die sich in der Beförderungsrichtung erstrecken und in 4B und 4C mit den schräg verlaufenden Linien schattiert sind, die Zeitspanne angegeben, für die die LEDs 4 eingeschaltet sind, was bedeutet, dass die LEDs 4 für einen Teilbereich abgeschaltet sind, in welchem das Blatt P nicht vorhanden ist, womit eine Konfiguration bereitgestellt ist, die im Vergleich zu einer Konfiguration, bei der die LEDs 4 in der Beförderungsrichtung stets eingeschaltet bleiben, vorteilhaft in Bezug auf die Wärmeentwicklung und den Energieverbrauch ist.An exposure control unit for the exposure control with respect to the conveying direction of the sheet P is configured to execute the control such that based on the information on the positions of both ends in the conveying direction from the conveying direction end position calculating unit 11 Namely, the position information of the sheet P in the conveying direction obtained from the rotary encoder, the LEDs 4 are turned on, as soon as or immediately before a front end P1 in the conveying direction of the sheet P (see 4B and 4C ) the irradiation range of the LEDs 4 is reached, and the turned-on LEDs are turned off when a rear end P2 in the conveying direction of the sheet P (see 4B and 4C ) the irradiation range of the LEDs 4 leaves. In other words, by the areas of the sheet P, which extend in the conveying direction and in 4B and 4C Shaded with the oblique lines, the period of time indicated for which the LEDs 4 are turned on, which means that the LEDs 4 are switched off for a portion in which the sheet P is not present, thus providing a configuration compared to a configuration in which the LEDs 4 Always remain switched on in the direction of transport, advantageous in terms of heat generation and energy consumption.
  • Wie in 5A gezeigt ist, kann, anstatt die LEDs 4 so anzusteuern, dass sie beruhend auf den Positionen des vorderen und hinteren Endes in der Beförderungsrichtung des Blatts P einschalten, die Steuerung so ausgeführt werden, dass die LEDs 4 (in der Figur die LEDs 4 an allen Trägern 5) eingeschaltet werden, sobald oder unmittelbar bevor die jeweiligen vorderen Enden g1 und g3 in der Beförderungsrichtung der auf das Blatt P aufgedruckten Bilder G1 und G2 den Bestrahlungsbereich der LEDs 4 erreichen, und die eingeschalteten LEDs 4 (in der Figur die LEDs 4 an allen Trägern 5) ausschalten, wenn die jeweiligen hinteren Enden g2 und g4 in der Beförderungsrichtung der Bilder G1 und G2 den Bestrahlungsbereich der LEDs 4 verlassen (dies konfiguriert die Belichtungssteuereinheit relativ zur Beförderungsrichtung der Bilder auf dem Blatt P). In 5A sind die Ein- und Ausschaltphasen der LEDs 4 am rechten Ende des Blatts P beschrieben. Eine solche Konfiguration ermög licht die zielgerichtete Bestimmung der Einschaltperioden der LEDs 4 im Vergleich zu dem Fall der Bestrahlung des gesamten Blatts P, wodurch sich Vorteile hinsichtlich der Wärmeentwicklung und des Energieverbrauchs ergeben.As in 5A can be shown instead of the LEDs 4 so as to turn on based on the positions of the front and rear ends in the conveying direction of the sheet P, the control is performed so that the LEDs 4 (in the figure, the LEDs 4 at all carriers 5 ) are turned on as soon as or immediately before the respective front ends g1 and g3 in the conveying direction of the images G1 and G2 printed on the sheet P, the irradiation range of the LEDs 4 reach, and the LEDs on 4 (in the figure, the LEDs 4 at all carriers 5 ) when the respective rear ends g2 and g4 in the conveying direction of the images G1 and G2 are the irradiation range of the LEDs 4 leave (this configures the exposure control unit relative to the conveying direction of the images on the sheet P). In 5A are the on and off phases of the LEDs 4 described at the right end of the sheet P. Such a configuration made it possible to purposefully determine the turn-on periods of the LEDs 4 in comparison with the case of irradiation of the entire sheet P, resulting in advantages in terms of heat generation and energy consumption.
  • Wie in 5A gezeigt ist, erfolgt eine weitere Beschreibung an einem Fall, bei dem die mehreren Bilder G1 und G2 (in der Figur zwei an der Zahl) auf das Blatt P gedruckt werden, wobei sich in der Beförderungsrichtung ein Abstand zwischen ihnen befindet. Für den Fall des Druckens der beiden Bilder G1 und G2 ändert sich das Ein- bzw. Ausschalten der LEDs 4 in Abhängigkeit von dem Abstand zwischen den Bildern G1 und G2. Das heißt, dass bestimmt wird, ob der Abstand zwischen den mehreren Bildern G1 und G2 (in der Figur zwei Bilder) größer oder gleich einem vorbestimmten Abstand L ist oder nicht, und zwar beruhend auf den vor dem Drucken aufzubereitenden Daten (eine Einheit zur Bestimmung eines vorbestimmten Abstands), und wenn festgestellt wird, dass der Abstand größer oder gleich dem vorbestimmten Abstand L ist, werden die LEDs 4 abgeschaltet, wenn das hintere Ende g2 des Bildes G1 an der stromaufwärts liegenden Seite in der Beförderungsrichtung den Bestrahlungsbereich der LEDs 4 durchläuft, und die abgeschalteten LEDs 4 werden eingeschaltet, sobald oder unmittelbar bevor das vordere Ende g3 des Bildes G2 an der stromabwärts befindlichen Seite in der Beförderungsrichtung den Bestrahlungsbereich der LEDs 4 erreicht (auf diese Art und Weise ist eine Ein-/Ausschalteinheit konfiguriert).As in 5A 10, a further description will be given of a case where the plural images G1 and G2 (two in number in the figure) are printed on the sheet P with a space between them in the conveying direction. In the case of printing the two images G1 and G2, turning on or off the LEDs changes 4 depending on the distance between the images G1 and G2. That is, determined whether or not the distance between the plural images G1 and G2 (two images in the figure) is greater than or equal to a predetermined distance L, based on the data to be edited before printing (a predetermined distance determining unit); and when it is determined that the distance is greater than or equal to the predetermined distance L, the LEDs become 4 turned off when the rear end g2 of the image G1 on the upstream side in the conveying direction, the irradiation range of the LEDs 4 goes through, and the LEDs off 4 are turned on, as soon as or immediately before the front end g3 of the image G2 on the downstream side in the conveying direction, the irradiation range of the LEDs 4 reached (in this way, an on / off unit is configured).
  • Die fünf Arten der Ansteuerung, d. h. das Ein-/Ausschalten der LEDs 4 in der Querrichtung eines Blatts (als Lateralansteuerung A bezeichnet), das Ein-/Ausschalten der LEDs 4 in der Querrichtung eines Bildes auf einem Blatt (als Lateralansteuerung B bezeichnet), das Ein-/Ausschalten der LEDs 4 in der Beförderungsrichtung eines Blatts (als Be förderungsrichtungsansteuerung A bezeichnet), das Ein-/Ausschalten der LEDs 4 in der Beförderungsrichtung eines Bildes auf einem Blatt (als Beförderungsrichtungsansteuerung B bezeichnet) und das Ein-/Ausschalten der LEDs 4 entsprechend einem Abstand zwischen mehreren Bildern auf einem Blatt (als Beförderungsrichtungsansteuerung C bezeichnet) können nicht nur unabhängig voneinander mittels Auswahl durch einen Schalter oder dergleichen (nicht gezeigt) verwirklicht werden, sondern können auch verwendet werden, indem man zwei oder mehr Arten der fünf Ansteuerungsarten miteinander kombiniert.The five types of control, ie the switching on / off of the LEDs 4 in the transverse direction of a sheet (referred to as lateral drive A), turning on / off the LEDs 4 in the transverse direction of an image on a sheet (referred to as lateral drive B), turning on / off the LEDs 4 in the direction of conveyance of a sheet (referred to as conveyance direction drive A), turning on / off the LEDs 4 in the conveying direction of an image on a sheet (referred to as conveying direction driving B) and turning on / off the LEDs 4 not only can be independently realized by selection by a switch or the like (not shown) according to a distance between a plurality of images on a sheet (referred to as conveying direction driving C), but also can be used by combining two or more kinds of the five driving types combined.
  • Gemäß einem spezifischen Kombinationsbeispiel zeigen 4B und 4C einen Fall, bei dem die Lateralansteuerung A und die Beförderungsrichtungsansteuerung A miteinander kombiniert sind, so dass die Gesamtfläche eines Blatts bestrahlt wird, 5B zeigt einen Fall, bei dem die Lateralansteuerung B und die Beförderungsrichtungsansteuerung A kombiniert sind, um die Bestrahlung seitlich in einem Teilbereich zu unterbrechen, wo kein Bild vorhanden ist, und 5C zeigt einen Fall, bei dem die drei Steuerungsarten, d. h. die Lateralansteuerung B, die Beförderungsrichtungsansteuerung A und die Beförderungsrichtungsansteuerung C kombiniert sind, um so nur eine Bestrahlung von Teilbereichen zu bewirken, die Bilder beinhalten.According to a specific combination example show 4B and 4C a case in which the lateral drive A and the conveyance direction drive A are combined with each other so that the total area of a sheet is irradiated, 5B Fig. 12 shows a case where the lateral drive B and the conveyance direction drive A are combined to interrupt the irradiation laterally in a partial area where no image exists, and 5C Fig. 10 shows a case where the three control modes, ie, the lateral drive B, the conveyance direction drive A, and the conveyance direction drive C are combined so as to effect only irradiation of partial areas including images.
  • Eine weitergehende Beschreibung erfolgt mit Bezug auf 5C. In dieser Figur ist die Steuerung zur Bestrahlung ausschließlich von Bereichen dargestellt, die ein Bild enthalten. In diesem Fall bleiben, da im Bereich Ta am linken Ende der Bereiche Ta bis Td, die den Blattdurchlaufbereich T1 bilden, kein Bild enthalten ist, die LEDs 4 in dem Träger 5 am linken Ende abgeschaltet, während das Blatt P darunter hindurchläuft, und die LEDs 4 am vom linken Ende zweiten Träger 5 zur Bestrahlung des Bildes G1 an der Vorderseite in der Beförderungsrichtung werden eingeschaltet, sobald das vordere Ende des Bildes G1 in der Beförderungsrichtung den Bestrahlungsbereich der LEDs 4 erreicht, und die LEDs 4 im zweiten Träger 5 von links gesehen werden ausgeschaltet, wenn das hintere Ende des Bildes G1 in der Beförderungsrichtung den Bestrahlungsbereich der LEDs 4 durchläuft. Dann werden, wenn das vordere Ende des Bildes G2 in der Beförderungsrichtung an der Rückseite in Beförderungsrichtung einen Bestrahlungsbereich der LEDs 4 erreicht, die LEDs 4 in den beiden Trägern 5 – in dem am weitesten rechts liegenden Träger und dem daneben befindlichen – zum Bestrahlen des Bildes G2 eingeschaltet, und nachdem das hintere Ende des Bildes G2 in der Beförderungsrichtung den Bestrahlungsbereich der LEDs 4 in den beiden Trägern 5 durchlaufen hat, werden die LEDs 4 in den beiden Trägern 5 abgeschaltet. Die Steuerung wird dann angehalten, bis ein nächstes Blatt P vorbeiläuft.A more detailed description is made with reference to 5C , In this figure, the control for irradiation is shown only in areas containing an image. In this case, since no image is included in the region Ta at the left end of the regions Ta to Td constituting the sheet passing region T1, the LEDs remain 4 in the carrier 5 turned off at the left end, while the sheet P passes underneath, and the LEDs 4 at the second end of the second carrier 5 for irradiating the image G1 on the front side in the conveying direction are turned on as soon as the front end of the image G1 in the conveying direction, the irradiation range of the LEDs 4 reached, and the LEDs 4 in the second carrier 5 are turned off when the rear end of the image G1 in the conveying direction, the irradiation range of the LEDs 4 passes. Then, when the front end of the image G2 in the conveying direction at the back in the conveying direction becomes an irradiation area of the LEDs 4 reached, the LEDs 4 in the two carriers 5 In the rightmost carrier and the adjacent one, for irradiating the image G2, and after the rear end of the image G2 in the conveying direction, the irradiation range of the LEDs 4 in the two carriers 5 has gone through the LEDs 4 in the two carriers 5 off. Control is then paused until a next sheet P passes.
  • Wie in 2 gezeigt ist, umfasst der Steuerabschnitt S eine Zeitsteuerungs-Einstelleinheit 12 zur synchronen Einstellung der Zeitsteuerung mit einer Beförderungsgeschwindigkeit der Blätter P, so dass sich bei der Zeitsteuerung in Bezug auf das Einschalten der LEDs 4 je nach den Beförderungsgeschwindigkeiten der Blätter P keine Verzögerung oder Verspätung ergibt. Demgemäß wird eine Beförderungsgeschwindigkeit, die an einer Beförderungsgeschwindigkeits-Erfassungseinheit 13 erfasst wird, welche die Beförderungsgeschwindigkeiten der Blätter P erfasst, in die Zeitsteuerungs-Einstelleinheit 12 eingegeben, um in Bezug auf das Einschalten der LEDs 4 entsprechend der erfassten Beförderungsgeschwindigkeit eine Zeitsteuerung abzurufen, und zwar abgeleitet aus den vor dem Drucken aufzubereitenden Daten, und die Zeitsteuerung zum Einschalten der LEDs 4 wird auf der Grundlage der abgerufenen Daten eingestellt.As in 2 is shown, the control section S comprises a timing adjustment unit 12 for synchronizing the timing with a conveying speed of the sheets P, so that at the timing in relation to the switching on of the LEDs 4 depending on the speeds of transport of the leaves P no delay or delay results. Accordingly, a conveying speed that is at a conveyance speed detecting unit 13 is detected, which detects the conveying speeds of the sheets P, in the timing setting unit 12 entered in order to turn on the LEDs 4 to retrieve a timing in accordance with the detected conveying speed, derived from the data to be edited before printing, and the timing for turning on the LEDs 4 is set based on the retrieved data.
  • In der vorhergehenden Ausführungsform wird das Ein-/Ausschalten der LEDs 4 durch den Steuerabschnitt S so ausgeführt, dass eine UV-Bestrahlung an der Gesamtfläche eines Blatts erfolgt, oder alternativ dazu, dass eine UV-Bestrahlung in dem Bereich eines auf das Blatt aufgedruckten Bildes erfolgt; es kann aber auch nur ein Teil des Bildbereichs mit UV-Licht von den LEDs 4 beaufschlagt werden, und UV-Licht kann auf jeden beliebigen Bereich abgestrahlt werden, sofern sich der Bereich innerhalb einer vorbestimmten Fläche des Blatts befindet. Je nach den Umständen kann ein Lackauftrag zur Verwendung für den Oberflächenschutz oder die Hochglanz-Endbearbeitung von bedruckten Materialien nur auf einem Teilbereich aufgebracht werden, der kein Bild enthält, und der Lackauftrag alleine kann mit UV-Licht bestrahlt werden.In the foregoing embodiment, turning on / off the LEDs 4 performed by the control section S so as to undergo UV irradiation on the entire surface of a sheet, or, alternatively, to undergo UV irradiation in the area of an image printed on the sheet; but it can also only a part of the image area with UV light from the LEDs 4 can be irradiated, and UV light can be radiated to any area, if the area is within a predetermined area of the sheet. Depending on the circumstances, a varnish application for use in surface protection or high gloss finishing of printed materials may be applied only to a portion thereof. which does not contain a picture, and the paint job alone can be irradiated with UV light.
  • 7 zeigt ein Blatt P, in dem von vier abgeteilten Bereichen 15A, 15B, 15C und 15D des Blatts P in einem Bereich 15D unten rechts eine Smiley-Abbildung 14 aufgedruckt ist. Falls der Wunsch besteht, Augenbereiche 14A des Smileys 14 z. B. in Silber zu drucken, um dem Blatt ein besonderes Merkmal zu verleihen, kann für diesen Druckvorgang eine in 8 gezeigte Druckmaschine verwendet werden, um hochwertige Blätter zu erhalten. Die Druckmaschine von 8 ist insbesondere mit einer Druckeinheit 30a versehen, die einen Spezialfarbdruck wie etwa mit Silber am vorderen Ende in der Blattbeförderungsrichtung ausführt, durch welche Druckeinheit 30a die Augenbereiche 14A des Smileys 14 in Silber gedruckt werden. Über einer Druckwalze 3 ist ein UV-Bestrahlungsabschnitt T2 angeordnet, um ausschließlich die Augenbereiche 14A des Smileys 14 auf dem Blatt P zu deren Trocknung mit UV-Licht zu beaufschlagen, welches Blatt P bedruckt wurde und diesem Abschnitt von der Druckwalze 3 zugeführt wurde. Obwohl der UV-Bestrahlungsabschnitt T2 dieselbe Konfiguration wie der UV-Bestrahlungsabschnitt T hat, kann er eine gegenüber dem UV-Bestrahlungsabschnitt T andere Auslegung haben, solange er in der Lage ist, UV-Licht abzustrahlen. 7 shows a sheet P, in which of four divided areas 15A . 15B . 15C and 15D of the leaf P in one area 15D bottom right a smiley illustration 14 is printed. If there is a desire, eye areas 14A of the smiley 14 z. B. to print in silver to give the sheet a special feature, can be used in this printing process in 8th used printing machine can be used to obtain high-quality sheets. The printing press of 8th is in particular with a printing unit 30a provided with a special color printing such as silver at the front end in the sheet conveying direction, through which printing unit 30a the eye areas 14A of the smiley 14 to be printed in silver. Over a pressure roller three is a UV irradiation section T2 arranged to exclusively the eye areas 14A of the smiley 14 on the sheet P to be subjected to drying with UV light, which sheet P has been printed and this section of the pressure roller three was fed. Although the ultraviolet irradiation section T2 has the same configuration as the ultraviolet irradiation section T, it may have a different layout from the ultraviolet irradiation section T as long as it is capable of emitting ultraviolet light.
  • Wie vorstehend beschrieben ist, werden die Augenbereiche 14A des gedruckten Smileys 14 mit UV-Licht bestrahlt und getrocknet, wobei sich daran der Druckvorgang in den Grundfarben (C, M, Y und Bk) an den vier Druckeinheiten 30b, 30c, 30d und 30e anschließt. Dann trocknet wie in 1 ein UV-Bestrahlungsabschnitt T die Druckfarben der auf dem Blatt P zustande gekommenen Bilder. Falls nur die Augenbereiche 14A des Smileys 14 auf dem Blatt P mit UV-Licht bestrahlt werden, werden die Lage des Blatts relativ zur Druckwalze 3 sowie die Positionen der Bilder (die Augenbereiche 14A des Smileys 14), die auf das Blatt aufgedruckt sind, auf der Grundlage von Daten von einer Erfassungseinheit (insbesondere eines Drehgebers) ermittelt, die bzw. der den Drehwinkel der Druckwalze 3 erfasst, um das Ein-/Ausschalten der LEDs 4 in derselben Art und Weise wie vorstehend beschrieben auszuführen. Die Lage des Blatts relativ zur Druckwalze 3 sowie die Positionen der Bilder in Bezug auf das Blatt lassen sich anhand von Daten ermitteln, die wie vorstehend beschrieben basierend auf Daten berechnet werden, die vor dem Drucken bereitzustellen sind, welche Daten vorab in den Steuerabschnitt S eingegeben werden, und die Lage des Blatts relativ zur Druckwalze 3 sowie die Positionen der Bilder in Bezug auf das Blatt werden durch die Koinzidenz der Daten mit der erfassten Information aus der Erfassungseinheit ermittelt.As described above, the eye areas become 14A the printed smiley 14 irradiated with UV light and dried, whereby the printing process in the primary colors (C, M, Y and Bk) at the four printing units 30b . 30c . 30d and 30e followed. Then it dries like in 1 a UV irradiation section T, the inks of the images obtained on the sheet P. If only the eye areas 14A of the smiley 14 are irradiated on the sheet P with UV light, the position of the sheet relative to the pressure roller three as well as the positions of the images (the eye areas 14A of the smiley 14 ), which are printed on the sheet, on the basis of data from a detection unit (in particular, a rotary encoder) determines the or the rotation angle of the pressure roller three detected to turn on / off the LEDs 4 in the same manner as described above. The position of the sheet relative to the pressure roller three and the positions of the images with respect to the sheet can be determined from data calculated as described above based on data to be provided before printing, which data is input to the control section S in advance, and the position of the sheet relatively to the pressure roller three and the positions of the images relative to the sheet are determined by the coincidence of the data with the detected information from the detection unit.
  • Die Anzahl sowie die Anordnung der in der vorhergehenden Ausführungsform gezeigten LEDs 4 sind nicht auf die dargestellten beschränkt. Zum Beispiel können, wie in 6A gezeigt ist, die Träger 5 nicht nur in der Querrichtung der Blätter, sondern auch in Beförderungsrichtung liegend angeordnet werden. Die Figur zeigt einen Fall, bei dem die Träger 5 in Beförderungsrichtung benachbart und durchge hend angeordnet sind, wobei aber die Träger 5 voneinander beabstandet sein können. Wenn dementsprechend die LEDs 4 an Positionen angeordnet sind, so dass sie einander in der Beförderungsrichtung überlappen, und wenn alle LEDs 4 in den beiden Reihen in der Querrichtung sowie in Beförderungsrichtung verwendet werden, wird die Gesamtlichtmenge aller einreihigen LEDs 4 nun mit allen LEDs 4 aus den zwei Reihen erreicht, so dass die LEDs mit einem gewissen Leistungsabschlag betrieben werden können, was hinsichtlich der Lebensdauer von Vorteil ist. Außerdem ist es möglich, dass nur eine der beiden Reihen der LEDs 4 verwendet wird, und die Steuerung kann so erfolgen, dass man anstelle einer ersten Reihe der LEDs 4 dann eine zweite Reihe der LEDs 4 einschalten lässt, wenn während des Gebrauchs die erste Reihe der LEDs 4 ausgeht; so ergibt sich ein weiterer Vorteil dahingehend, dass die LEDs 4, die kaputtgegangen sind, ersetzt werden können, wenn der Betrieb der Druckmaschine nach Vollendung des Druckvorgangs unterbrochen worden ist.The number and arrangement of the LEDs shown in the previous embodiment 4 are not limited to those shown. For example, as in 6A shown is the carrier 5 be arranged not only in the transverse direction of the leaves, but also lying in the direction of transport. The figure shows a case where the carriers 5 are arranged adjacent in the conveying direction and Runaway, but the carrier 5 can be spaced apart. If accordingly the LEDs 4 are arranged at positions so as to overlap each other in the conveying direction, and when all the LEDs 4 used in the two rows in the transverse direction as well as in the conveying direction, the total amount of light of all single-row LEDs 4 now with all LEDs 4 reached from the two rows, so that the LEDs can be operated at a certain power discount, which is advantageous in terms of life. It is also possible that only one of the two rows of LEDs 4 is used, and the control can be done so that instead of a first row of LEDs 4 then a second row of LEDs 4 switch on when in use the first row of LEDs 4 starts; so there is another advantage in that the LEDs 4 which have broken down, can be replaced if the operation of the printing machine has been interrupted after the completion of the printing operation.
  • Wie in 6C gezeigt ist, können in Querrichtung und in Beförderungsrichtung auch drei Reihen der Träger 5 angeordnet werden. In diesem Fall lassen sich nur die Positionen der äußersten LEDs verändern, wobei die LEDs z. B. in einer Reihe, die der Breite eines Blatts entspricht, einausgeschaltet werden können.As in 6C can also be shown in the transverse direction and in the transport direction, three rows of the carrier 5 to be ordered. In this case, only the positions of the outermost LEDs can be changed, the LEDs z. B. in a row that corresponds to the width of a sheet, can be switched off.
  • Außerdem können, wie in 6B gezeigt, alle LEDs 4 so ausgelegt werden, dass sie mit den Trägern 5 einschalten, die in zwei Reihen in der Beförderungsrichtung angeordnet sind, und die in Beförderungsrichtung benachbarten LEDs 4 können dazu versetzt sein; so ist es möglich, zuverlässig das Entstehen von Bereichen zu verhindern, in denen die Härte von Druckfarben aufgrund einer punktuellen Bestrahlung der LEDs 4 nicht gut ist.Besides, as in 6B shown, all LEDs 4 be designed so that they are with the straps 5 turn on, which are arranged in two rows in the conveying direction, and the LEDs adjacent in the conveying direction 4 may be offset; Thus it is possible to reliably prevent the emergence of areas in which the hardness of printing inks due to a punctual irradiation of the LEDs 4 not good.
  • Während die Steuerungskonfiguration in vorteilhafter Weise vereinfacht werden kann, indem man die Vielzahl der LEDs 4 in den Trägern 5 einsetzt und das Ein-/Ausschalten der LEDs 4 insgesamt für jeden Träger ausführt, kann das Ein-/Ausschalten auch einzeln für jede LED 4 vonstatten gehen. Zusätzlich zur Verwendung von LEDs 4 in runder Bauart ist es auch möglich, eine lichtemittierende Diodenmoduleinheit zu verwenden, die eine Vielzahl von lichtemittierenden Diodenchips aufweist.While the control configuration can be advantageously simplified by including the plurality of LEDs 4 in the straps 5 and turns on / off the LEDs 4 In total for each carrier, the on / off switching can also be done individually for each LED 4 take place. In addition to the use of LEDs 4 In a round design, it is also possible to use a light emitting diode module unit having a plurality of light emitting diode chips.
  • Obwohl ein Ausschaltzustand der LEDs 4 allgemein den ausgeschalteten Zustand angibt, kann der Begriff aber auch einen Zustand umfassen, bei dem der Abgabepegel auf so ein Niveau gesenkt ist, dass die Druckfarben nicht getrocknet werden können, und die LEDs 4 werden "eingeschaltet", indem man die Abgabe von dem niedrigen Abgabepegel auf einen Pegel anhebt, bei dem die Druckfarben getrocknet werden können.Although an off state of the LEDs 4 Alles Common indicates the off state, but the term may also include a state in which the discharge level is lowered to such a level that the inks can not be dried, and the LEDs 4 are "turned on" by raising the output from the low output level to a level at which the inks can be dried.
  • Während vorstehend Druckmaschinen gezeigt sind, die Bilder mit fünf Druckfarben erzeugen, können die Bilder auch mit einer beliebigen Anzahl von Farben erzeugt werden. Obwohl in den vorherigen Ausführungsformen als Farben der vorliegenden Erfindung nur Druckfarben gezeigt sind, umfassen die Farben auch Lackaufträge zur Verwendung für den Oberflächenschutz und die Hochglanz-Endbearbeitung von mit Druckfarbe gedruckten Materialien.While The above printing machines are shown, the pictures with five Printing colors, the images can also with a any number of colors are generated. Although in the previous one Embodiments as colors of the present invention only inks are shown, the colors also include varnish jobs for use for surface protection and the High gloss finishing of printed materials.
  • Diese technische Beschreibung soll die vorliegende Erfindung in keinster Weise auf die hier dargelegten, bevorzugten Ausführungsformen einschränken. Fachleute können an dem Druckverfahren zum Drucken und an der Druckmaschine, wie sie hier beschrieben sind, verschiedene Modifikationen vornehmen, ohne vom Sinngehalt und Umfang der vorliegenden Erfindung abzuweichen, wie sie in den beigefügten Ansprüchen definiert sind.These technical description is intended to the present invention in None Way to the here presented, preferred embodiments limit. Professionals can work on the printing process for printing and on the printing press, as described here, make various modifications, without the meaning and scope to depart from the present invention, as shown in the attached Claims are defined.
  • Es ist eine Aufgabe der vorliegenden Erfindung, ein Druckverfahren für eine Druckmaschine bereitzustellen, welches umfasst: Drucken eines Bildes auf ein zugeführtes Blatt Papier mittels einer durch UV-Licht aushärtbaren Farbe; und Bestrahlen der durch UV-Licht aushärtbaren Farbe auf dem bedruckten, zugeführten Blatt, indem man eine Vielzahl von lichtemittierenden Dioden, die in vorbestimmten Abständen in Querrichtung des Blatts angeordnet sind, in Entsprechung mit der Lage und Größe eines vorbestimmten Bereichs des Blatts einschalten lässt, wodurch der vorbestimmte Bereich mit UV-Licht von diesen bestrahlt und der vorbestimmte Bereich getrocknet wird.It An object of the present invention is a printing method for a printing press, comprising: Print an image on a fed sheet of paper using a UV curable ink; and irradiate the UV curable ink on the printed, fed Sheet by using a variety of light-emitting diodes, the are arranged at predetermined intervals in the transverse direction of the sheet, in accordance with the location and size of a predetermined Turn on the area of the sheet, whereby the predetermined Area irradiated with UV light from these and the predetermined area is dried.
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNGQUOTES INCLUDE IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list The documents listed by the applicant have been automated generated and is solely for better information recorded by the reader. The list is not part of the German Patent or utility model application. The DPMA takes over no liability for any errors or omissions.
  • Zitierte PatentliteraturCited patent literature
    • - JP 2006-297690 [0002] - JP 2006-297690 [0002]
    • - JP 2005-238562 [0004, 0005] - JP 2005-238562 [0004, 0005]

Claims (11)

  1. Druckverfahren für eine Druckmaschine, umfassend: Drucken eines Bildes auf ein zugeführtes Blatt Papier mittels einer durch UV-Licht aushärtbaren Farbe; und Bestrahlen der durch UV-Licht aushärtbaren Farbe auf dem bedruckten, zugeführten Blatt, indem man eine Vielzahl von lichtemittierenden Dioden, die in vorbestimmten Abständen in Querrichtung des Blatts angeordnet sind, in Entsprechung mit der Lage und Größe eines vorbestimmten Bereichs des Blatts einschalten lässt, wodurch der vorbestimmte Bereich mit UV-Licht von diesen bestrahlt und der vorbestimmte Bereich getrocknet wird.Printing method for a printing machine, full: Print an image on a fed Sheet of paper curable by UV light Colour; and Irradiate the curable by UV light Color on the printed, fed sheet by placing one Variety of light-emitting diodes, at predetermined intervals are arranged in the transverse direction of the sheet, in correspondence with the location and size of a predetermined area of the sheet, causing the predetermined Area irradiated with UV light from these and the predetermined area is dried.
  2. Verfahren nach Anspruch 1, wobei es sich bei dem vorbestimmten Bereich um eine beliebige Fläche der Gesamtfläche des Blatts, einen Bereich eines auf das Blatt gedruckten Bildes, und eine Teilfläche des Bereichs des Bildes handelt.The method of claim 1, wherein the predetermined area around any area of the total area of the sheet, a portion of an image printed on the sheet, and a subarea of the area of the image.
  3. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 und 2, wobei die lichtemittierenden Dioden so angesteuert werden, dass nur die lichtemittierenden Dioden zum Bestrahlen eines Blattdurchlaufbereichs in der Bahn des Blatts eingeschaltet werden, während die restlichen lichtemittierenden Dioden zum Bestrahlen eines Bereichs, der außerhalb des Blattdurchlaufbereichs liegt, ausgeschaltet sind.Method according to one of claims 1 and 2, wherein the light emitting diodes are driven so that only the light-emitting diodes for irradiating a sheet passage area be turned on in the lane of the sheet while the remaining light-emitting diodes for irradiating a region, which is outside of the sheet pass range, turned off are.
  4. Verfahren nach Anspruch 3, wobei das Blatt, welches den Blattdurchlaufbereich durchlaufen soll, in der Querrichtung in mehrere Bereiche unterteilt ist, wobei eine Bestimmung dahingehend er folgt, ob jeder abgeteilte Bereich ein Bild enthält oder nicht, und die lichtemittierenden Dioden so angesteuert werden, dass eine lichtemittierende Diode zum Bestrahlen des ein Bild enthaltenden Bereichs eingeschaltet wird, und eine lichtemittierende Diode zum Bestrahlen des Bereichs, der kein Bild enthält, ausgeschaltet ist.The method of claim 3, wherein the sheet, which should pass through the sheet passage area, in the transverse direction is divided into several areas, with a determination to that effect it follows whether each partitioned area contains a picture or not, and the light-emitting diodes are driven so a light-emitting diode for irradiating the image containing an image Range is turned on, and a light-emitting diode for Irradiating the area that does not contain an image is turned off.
  5. Verfahren nach einem der Ansprüche 1 bis 4, wobei mehrere Träger vorgesehen sind, die jeweils eine Vielzahl von lichtemittierenden Dioden haltern, so dass die lichtemittierenden Dioden für jeden Träger insgesamt ein- bzw. ausgeschaltet werden können.Method according to one of claims 1 to 4, wherein a plurality of carriers are provided, each one Variety of light-emitting diode holders, so that the light-emitting Diodes for each carrier in total switched on or off can be.
  6. Verfahren nach Anspruch 1, wobei die lichtemittierenden Dioden eingeschaltet werden, sobald oder unmittelbar bevor ein vorderes Ende des Blatts in einer Beförderungsrichtung einen Bestrahlungsbereich der lichtemittierenden Dioden erreicht, und die eingeschalteten lichtemittierenden Dioden ausgeschaltet werden, wenn ein hinteres Ende des Blatts in der Beförderungsrichtung außerhalb des Bestrahlungsbereichs der lichtemittierenden Dioden liegt.The method of claim 1, wherein the light-emitting Diodes are switched on as soon as or immediately before a front End of the sheet in a conveying direction an irradiation area reaches the light-emitting diodes, and the switched-on light emitting diodes turn off when a rear End of the sheet in the transport direction outside of the irradiation area of the light-emitting diodes.
  7. Verfahren nach Anspruch 1, wobei die lichtemittierenden Dioden eingeschaltet werden, sobald oder unmittelbar bevor ein vorderes Ende eines auf das Blatt gedruckten Bildes in einer Beförderungsrichtung einen Bestrahlungsbereich der lichtemittierenden Dioden erreicht, und die eingeschalteten lichtemittierenden Dioden ausgeschaltet werden, wenn ein hinteres Ende des Bildes in der Beförderungsrichtung außerhalb des Bestrahlungsbereichs der lichtemittierenden Dioden liegt.The method of claim 1, wherein the light-emitting Diodes are switched on as soon as or immediately before a front End of an image printed on the sheet in a conveying direction reaches an irradiation area of the light-emitting diodes, and turned off the light emitting diodes off be if a back end of the picture in the direction of transport outside the irradiation range of the light-emitting Diodes lies.
  8. Verfahren nach Anspruch 7, wobei beim Bedrucken des Blatts mit mehreren Bildern mit einem in der Beförderungsrichtung dazwischenliegenden Abstand eine Bestimmung dahingehend erfolgt, ob der Abstand größer oder gleich einem vorbestimmten Abstand ist, und wenn der Abstand als größer oder gleich dem vorbestimmten Abstand eingestuft wird, werden die lichtemittierenden Dioden abgeschaltet, wenn ein hinteres Ende eines Bildes stromaufwärts in der Beförderungsrichtung einen Bestrahlungsbereich der lichtemittierenden Dioden durchläuft, und die abgeschalteten lichtemittierenden Dioden werden eingeschaltet, sobald oder unmittelbar bevor ein vorderes Ende eines Bildes stromabwärts in der Beförderungsrichtung den Bestrahlungsbereich der lichtemittierenden Dioden erreicht.The method of claim 7, wherein in printing the Sheet with several pictures with one in the transport direction intervening distance there is a determination to whether the distance is greater than or equal to a predetermined distance is, and if the distance is greater than or equal to is classified as the predetermined distance, the light-emitting Diodes shut off when a back end of an image is upstream in the direction of transport, an irradiation area of the passes through light-emitting diodes, and the disconnected light emitting diodes are turned on as soon as or immediately before a front end of an image is located downstream in the Transport direction of the irradiation area of the light-emitting Diodes reached.
  9. Verfahren, welches das Ein-/Ausschalten von lichtemittierenden Dioden gemäß einem der Ansprüche 3 bis 5 umfasst, wobei die lichtemittierenden Dioden eingeschaltet werden, sobald oder unmittelbar bevor ein vorderes Ende des Blatts oder eines auf das Blatt gedruckten Bildes in einer Beförderungsrichtung einen Bestrahlungsbereich der lichtemittierenden Dioden erreicht, und die eingeschalteten lichtemittierenden Dioden ausgeschaltet werden, wenn ein hinteres Ende des Blatts oder des auf das Blatt gedruckten Bildes in der Beförderungsrichtung außerhalb des Bestrahlungsbereichs der lichtemittierenden Dioden liegt.Method, which is the switching on / off of light-emitting Diodes according to one of claims 3 to 5, wherein the light emitting diodes are turned on, as soon as or immediately before a front end of the sheet or an image printed on the sheet in a conveying direction reaches an irradiation area of the light-emitting diodes, and turned off the light emitting diodes off when a back end of the sheet or printed on the sheet Image in the transport direction outside the Irradiation of the light emitting diodes is.
  10. Druckmaschine, umfassend: einen Druckabschnitt zum Drucken eines Bildes auf ein zugeführtes Blatt Papier mittels einer durch UV-Licht aushärtbaren Farbe; einen UV-Bestrahlungsabschnitt zum Aushärten bzw. Trocknen der durch UV-Licht aushärtbaren Farbe auf dem zugeführten und bedruckten Blatt, wobei der UV-Bestrahlungsabschnitt eine Vielzahl von lichtemittierenden Dioden umfasst, die in vorbestimmten Abständen in Querrichtung des Blatts angeordnet sind; eine Bestrahlungsbereichs-Berechnungseinheit, die einen UV-Bestrahlungsbereich basierend auf der Lage und Größe eines vorbestimmten Bereichs des Blattes berechnet, damit der vorbestimmte Bereich mit UV-Licht bestrahlt wird; und eine Belichtungssteuereinheit, welche die lichtemittierenden Dioden selektiv so einschalten lässt, dass der in der Bestrahlungsbereichs-Berechnungseinheit berechnete Bestrahlungsbereich mit UV-Licht bestrahlt wird.A printing machine comprising: a printing section for printing an image on a fed sheet of paper by means of a UV-curable ink; a UV irradiation section for curing the UV curable ink on the fed and printed sheet, the UV irradiation section comprising a plurality of light emitting diodes arranged at predetermined intervals in the transverse direction of the sheet; an irradiation area calculation unit that calculates a UV irradiation area based on the location and size of a predetermined area of the sheet to irradiate the predetermined area with UV light; and an exposure control unit that selectively turns on the light-emitting diodes such that the irradiation area calculated in the irradiation area calculation unit is irradiated with UV light.
  11. Druckmaschine nach Anspruch 10, wobei es sich bei dem vorbestimmten Bereich um eine beliebige Fläche der Gesamtfläche des Blatts, einen Bereich eines auf das Blatt gedruckten Bildes, und eine Teilfläche des Bereichs des Bildes handelt.The printing machine of claim 10, wherein the predetermined area around an arbitrary area of the Total area of the leaf, one area of one on the leaf printed image, and a partial area of the area of the Image acts.
DE200910007873 2008-02-06 2009-02-06 Printing process for a printing press, as well as printing press Ceased DE102009007873A1 (en)

Priority Applications (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
JP2008026311 2008-02-06
JP2008-026311 2008-02-06
JP2008275488A JP2009208463A (en) 2008-02-06 2008-10-27 Printing method of printing machine, and printing machine
JP2008-275488 2008-10-27

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102009007873A1 true DE102009007873A1 (en) 2009-08-20

Family

ID=40874235

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200910007873 Ceased DE102009007873A1 (en) 2008-02-06 2009-02-06 Printing process for a printing press, as well as printing press

Country Status (4)

Country Link
US (1) US8220391B2 (en)
JP (1) JP2009208463A (en)
CN (1) CN101503034B (en)
DE (1) DE102009007873A1 (en)

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102013019814A1 (en) 2012-12-20 2014-06-26 Heidelberger Druckmaschinen Ag Apparatus for curing UV ink or varnish of LED-UV dryer of rotary sheet printing machine e.g. inkjet printer, has temperature sensors which are provided for detecting temperature of transparent cover
DE102015205066A1 (en) * 2015-03-20 2016-09-22 Koenig & Bauer Ag Drying device for a printing press, printing press and method for operating a dryer device
DE102016211340A1 (en) 2015-07-22 2017-01-26 Heidelberger Druckmaschinen Ag Detecting the pollution of LEDs
DE102016204547A1 (en) 2016-03-18 2017-09-21 Koenig & Bauer Ag Method for configuring a drying device in a printing machine and a printing machine
DE102016204549A1 (en) 2016-03-18 2017-09-21 Koenig & Bauer Ag Method for configuring a drying device in a printing machine and a printing machine

Families Citing this family (10)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JP5197459B2 (en) * 2009-03-26 2013-05-15 リョービ株式会社 Backup mechanism of irradiation time data of drying equipment in printing press
JP5627211B2 (en) * 2009-09-24 2014-11-19 セーレン株式会社 Inkjet recording apparatus and inkjet recording method
JP2011069567A (en) * 2009-09-28 2011-04-07 Komori Corp Drying device for sheet-shaped object
JP2012031388A (en) 2010-05-19 2012-02-16 Fujifilm Corp Printing method, method for preparing overprint, method for processing laminate, light-emitting diode curable coating composition, and light-emitting diode curable ink composition
EP2433798B1 (en) 2010-09-24 2015-04-08 KBA-NotaSys SA System and method for orienting magnetic flakes contained in an ink or varnish vehicle applied on a sheet-like or web-like substrate
WO2012154900A1 (en) * 2011-05-11 2012-11-15 Ricoh Production Print Solutions LLC Dynamic dryer control in printing
WO2013105656A1 (en) 2012-01-11 2013-07-18 大日本印刷株式会社 Optical laminate, method for manufacturing optical laminate, polarizer, and image display device
JP6091544B2 (en) * 2014-09-09 2017-03-08 氏▲頼▼ 大森 Data generation program for printing plate manufacturing
US10180248B2 (en) 2015-09-02 2019-01-15 ProPhotonix Limited LED lamp with sensing capabilities
US10535128B2 (en) * 2016-12-16 2020-01-14 Casio Computer Co., Ltd. Display device, three-dimensional image data creation device, and computer-readable storage medium

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JP2005238562A (en) 2004-02-25 2005-09-08 Nec Access Technica Ltd Printing machine
JP2006297690A (en) 2005-04-19 2006-11-02 Mitsubishi Heavy Ind Ltd Drying equipment of sheet-feed press

Family Cites Families (23)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
SE8802431L (en) * 1988-06-28 1989-12-29 Svecia Silkscreen Maskiner Ab DRY APPLICATION WITH UV LIGHT CREATING BODIES
DE3828753C2 (en) * 1988-08-25 1994-05-19 Heidelberger Druckmasch Ag Device for drying printed products in a printing press
DE3901165A1 (en) * 1989-01-17 1990-08-02 Heidelberger Druckmasch Ag DEVICE FOR DRYING COLORS ON PAPER
FR2764844B1 (en) * 1997-06-23 1999-08-06 Gemplus Card Int U.V. INK CROSSLINKING
US6852948B1 (en) * 1997-09-08 2005-02-08 Thermark, Llc High contrast surface marking using irradiation of electrostatically applied marking materials
US6350071B1 (en) * 2000-06-21 2002-02-26 Intermec Ip Corp. On demand printer apparatus and method with integrated UV curing
EP1302735B1 (en) * 2001-10-10 2014-01-01 Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft Apparatus and process for supplying radiation energy onto printing material in a planographic printing machine
KR20050044865A (en) * 2002-05-08 2005-05-13 포세온 테크날러지 인코퍼레이티드 High efficiency solid-state light source and methods of use and manufacture
DE60303576D1 (en) * 2002-12-02 2006-04-20 Konica Minolta Holdings Inc Ink jet recording apparatus
US20040145642A1 (en) 2003-01-17 2004-07-29 Yoshihide Hoshino Liquid jetting apparatus
GB0304761D0 (en) 2003-03-01 2003-04-02 Integration Technology Ltd Ultraviolet curing
JP2004314598A (en) * 2003-03-31 2004-11-11 Konica Minolta Holdings Inc Image recording apparatus and image recording method
JP2005104108A (en) 2003-10-02 2005-04-21 Matsushita Electric Ind Co Ltd Inkjet recording device and ink jet recording method
JP4710349B2 (en) * 2004-02-27 2011-06-29 コニカミノルタホールディングス株式会社 Image recording device
DE102004020454A1 (en) 2004-04-27 2005-11-24 Heidelberger Druckmaschinen Ag Device for supplying radiant energy to a substrate
US7690782B2 (en) 2004-12-07 2010-04-06 Xerox Corporation Apparatus and process for printing ultraviolet curable inks
US7433627B2 (en) * 2005-06-28 2008-10-07 Xerox Corporation Addressable irradiation of images
JP4816148B2 (en) 2006-03-06 2011-11-16 コニカミノルタエムジー株式会社 Inkjet recording device
WO2008010396A1 (en) * 2006-07-20 2008-01-24 Konica Minolta Medical & Graphic, Inc. Actinic ray hardening ink and method of image forming, and inkjet recording apparatus, utilizing the ink
DE102007040139A1 (en) 2006-09-27 2008-04-03 Heidelberger Druckmaschinen Ag Printing machine has paper transport drum fitted with internal drying system made up of radiation-producing units in groups which are automatically switched off if there is no paper above them on drum
JP2008207369A (en) 2007-02-23 2008-09-11 Mitsubishi Heavy Ind Ltd Printing machine
EP1992486B1 (en) 2007-05-15 2012-10-03 Komori Corporation Liquid curing apparatus for liquid transfer device
DE102007058957A1 (en) * 2007-12-07 2009-06-10 Heidelberger Druckmaschinen Ag Process for drying printed material

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JP2005238562A (en) 2004-02-25 2005-09-08 Nec Access Technica Ltd Printing machine
JP2006297690A (en) 2005-04-19 2006-11-02 Mitsubishi Heavy Ind Ltd Drying equipment of sheet-feed press

Cited By (19)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102013019814A1 (en) 2012-12-20 2014-06-26 Heidelberger Druckmaschinen Ag Apparatus for curing UV ink or varnish of LED-UV dryer of rotary sheet printing machine e.g. inkjet printer, has temperature sensors which are provided for detecting temperature of transparent cover
CN103879138B (en) * 2012-12-20 2018-01-19 海德堡印刷机械股份公司 A kind of LED UV driers and its application
RU2667867C1 (en) * 2015-03-20 2018-09-24 Кениг унд Бауер АГ Security printing machine with a drying section and a method of manufacturing securities or semi-finished securities
DE102015205066A1 (en) * 2015-03-20 2016-09-22 Koenig & Bauer Ag Drying device for a printing press, printing press and method for operating a dryer device
WO2016150867A1 (en) 2015-03-20 2016-09-29 Koenig & Bauer Ag Dryer device, printing press and method for the operation thereof
US10265944B2 (en) 2015-03-20 2019-04-23 Koenig & Bauer Ag Security printing press and method of producing security products or security intermediates
US10220606B2 (en) 2015-03-20 2019-03-05 Koenig & Bauer Ag Printing press and method for operating a dryer device that comprises a dryer and a control device in a printing press
US10144209B2 (en) 2015-03-20 2018-12-04 Koenig & Bauer Ag Security printing press and a method for producing security products or security intermediates
CN107548359B (en) * 2015-03-20 2018-11-16 柯尼格及包尔公开股份有限公司 Marketable securities printing machine and manufacturing method with dryer unit
WO2016150866A1 (en) 2015-03-20 2016-09-29 Koenig & Bauer Ag Security paper printing machine having a dryer unit, and production method
WO2016150868A1 (en) 2015-03-20 2016-09-29 Koenig & Bauer Ag Value-document printing machine having a dryer unit, and production method
CN107548359A (en) * 2015-03-20 2018-01-05 柯尼格及包尔公开股份有限公司 Marketable securities printing machine and manufacture method with dryer unit
US9969195B2 (en) 2015-07-22 2018-05-15 Heidelberger Druckmaschinen Ag Method and device for measuring the contamination of LEDs and inkjet printing machine and offset printing press having the device
DE102016211340A1 (en) 2015-07-22 2017-01-26 Heidelberger Druckmaschinen Ag Detecting the pollution of LEDs
DE102016204549B4 (en) 2016-03-18 2018-05-03 Koenig & Bauer Ag Method for configuring a drying device in a security printing machine and a printing machine
WO2017157619A1 (en) 2016-03-18 2017-09-21 Koenig & Bauer Ag Method for configuring a drying device in a printing machine, and a printing machine
DE102016204549A1 (en) 2016-03-18 2017-09-21 Koenig & Bauer Ag Method for configuring a drying device in a printing machine and a printing machine
DE102016204547A1 (en) 2016-03-18 2017-09-21 Koenig & Bauer Ag Method for configuring a drying device in a printing machine and a printing machine
US10442183B2 (en) 2016-03-18 2019-10-15 Koenig & Bauer Ag Method for configuring a dryer device in a security printing press, and a security printing press

Also Published As

Publication number Publication date
JP2009208463A (en) 2009-09-17
CN101503034A (en) 2009-08-12
US8220391B2 (en) 2012-07-17
CN101503034B (en) 2012-07-04
US20090195627A1 (en) 2009-08-06

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP2982510B1 (en) Modular inkjet unit in a hybrid printing press
DE102016207398B3 (en) Machine arrangement for the sequential processing of a plurality of arcuate substrates each having a front side and a rear side
EP2067620B1 (en) Method for drying a multicolour printed material
EP1644192B1 (en) Method for influencing the fan-out effect by way of a device
EP2714409B1 (en) Printing machine
EP1440351B1 (en) Satellite printing machine
EP1249346B2 (en) Device for adjusting the printing image in a flexographic printing machine
DE102017208744A1 (en) Sheetfed
EP0563007B1 (en) Intaglio printing machine
DE102012212659B4 (en) System for dynamic stretch reflex printing
EP1644901B1 (en) Machine for processing sheets with a number of modules
EP2042315B1 (en) Printing unit and printing press
EP2100733B1 (en) Modular linear printing press for printing onto hollow bodies with different print procedures
EP0415881B1 (en) Combination rotary printing machine, particularly for printing securities
DE602004004304T2 (en) Method for applying a coating and device for applying a coating to prints, and a printing machine with this device for applying a coating
EP0737572B2 (en) Apparatus for imprinting bar codes on a printed sheet
EP1924435B1 (en) Printing press and method for register adjustment
EP1803563B1 (en) Method for cold film embossing
EP1829685B2 (en) Film transfer device with variable film sheet guidance
EP3043994B1 (en) Printing press for security printing as well as a method for exchanging a printing plate and for a press start-up
DE60129312T2 (en) DEVICE FOR TREATING PRINTED ARCH
DE102008049241A1 (en) Device for applying in each case a multiple printing on packaging
US10434760B2 (en) Color control pattern for the optical measurement of colors printed on a sheet or web substrate by means of a multicolor printing press and uses thereof
EP2288505B1 (en) Method and apparatus for application of cold foil material onto a sheet material in a processing machine
EP2155490B1 (en) Method and device for decoratively coating a board

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
R082 Change of representative

Representative=s name: DTS MUENCHEN PATENT- UND RECHTSANWAELTE, DE

R081 Change of applicant/patentee

Owner name: RYOBI MHI GRAPHIC TECHNOLOGY LTD., JP

Free format text: FORMER OWNER: RYOBI LTD., FUCHU, JP

Effective date: 20140226

Owner name: RYOBI MHI GRAPHIC TECHNOLOGY LTD., FUCHU-SHI, JP

Free format text: FORMER OWNER: RYOBI LTD., FUCHU, HIROSHIMA, JP

Effective date: 20140226

R082 Change of representative

Representative=s name: DTS MUENCHEN PATENT- UND RECHTSANWAELTE, DE

Effective date: 20140226

Representative=s name: DTS PATENT- UND RECHTSANWAELTE SCHNEKENBUEHL U, DE

Effective date: 20140226

R002 Refusal decision in examination/registration proceedings
R003 Refusal decision now final