DE102007053568A1 - Harvester, particularly trailer with loading facility and bailing press, has receiving device for receiving product harvested from earth and cross conveyor, which has cross conveyor rollers assigned to lateral edge areas of receiving rotor - Google Patents

Harvester, particularly trailer with loading facility and bailing press, has receiving device for receiving product harvested from earth and cross conveyor, which has cross conveyor rollers assigned to lateral edge areas of receiving rotor Download PDF

Info

Publication number
DE102007053568A1
DE102007053568A1 DE200710053568 DE102007053568A DE102007053568A1 DE 102007053568 A1 DE102007053568 A1 DE 102007053568A1 DE 200710053568 DE200710053568 DE 200710053568 DE 102007053568 A DE102007053568 A DE 102007053568A DE 102007053568 A1 DE102007053568 A1 DE 102007053568A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
transverse conveyor
conveyor rollers
machine according
harvesting machine
transverse
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE200710053568
Other languages
German (de)
Inventor
Klaus Dipl.-Ing. Aumayr
Franz Frühauf
Herbert Ing. Menzl
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Alois Poettinger Maschinenfabrik GmbH
Original Assignee
Alois Poettinger Maschinenfabrik GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Alois Poettinger Maschinenfabrik GmbH filed Critical Alois Poettinger Maschinenfabrik GmbH
Priority to DE200710053568 priority Critical patent/DE102007053568A1/en
Priority to NL2002065A priority patent/NL2002065C2/en
Publication of DE102007053568A1 publication Critical patent/DE102007053568A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
    • A01DHARVESTING; MOWING
    • A01D89/00Pick-ups for loaders, chaff-cutters, balers, field-threshers, or the like, i.e. attachments for picking-up hay or the like field crops
    • A01D89/006Accessories
    • A01D89/007Devices for preparing the picking-up of the windrow
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A01AGRICULTURE; FORESTRY; ANIMAL HUSBANDRY; HUNTING; TRAPPING; FISHING
    • A01DHARVESTING; MOWING
    • A01D89/00Pick-ups for loaders, chaff-cutters, balers, field-threshers, or the like, i.e. attachments for picking-up hay or the like field crops
    • A01D89/006Accessories
    • A01D89/008Devices cooperating with the pick-up

Abstract

The harvester has a receiving device (7) for receiving product harvested from earth. A cross conveyor has cross conveyor rollers assigned to the lateral edge areas of a receiving rotor (8). The rotary axes of receiving rotor are engaged parallel or inclined at an acute angle to a perpendicular longitudinal center plane.

Description

Die vorliegende Erfindung betrifft eine Erntemaschine, insbesondere einen Ladewagen und/oder eine Ballenpresse, mit einer Aufnahmevorrichtung zur Aufnahme von Erntegut vom Boden, wobei die Aufnahmevorrichtung einen Aufnahmerotor vorzugsweise in Form einer Stachelwalze, einen dem Aufnahmerotor nachgeschalteten Weiterförderer zur Weiterförderung des aufgenommenen Ernteguts in einen Speicher- und/oder Pressenraum oder dergleichen, sowie einen Querförderer zur Förderung von seitlich aufgenommenem Erntegut zur Mitte hin und/oder Verkleinerung der Breite des aufzunehmenden Erntegutschwads aufweist.The The present invention relates to a harvesting machine, in particular a loading wagon and / or a baler, with a receiving device for Picking up crop from the ground, wherein the receiving device a Pick-up motor preferably in the form of a spiked roller, a the Pick-up motor downstream conveyor for further promotion of the picked crop in a storage and / or press room or the like, as well as a cross conveyor for conveying from laterally picked crop to the middle and / or reduction having the width of the crop swath to be picked up.

Ladewagen, Ballenpressen oder dergleichen haben üblicherweise eine anhebbare und absenkbare Pick-up mit einer rotierenden Stachelwalze, die am Boden liegendes Erntegut wie Heu, Stroh, Gras oder dergleichen vom Boden aufsammelt und in einen Förderkanal sammelt, in dem ein Weiterförderer vorzugsweise in Form eines Rotors das Erntegut übernimmt und weiterfördert, beispielsweise bei einem Ladewagen in einen Speicherraum und im Falle einer Ballenpresse in einen Pressenraum bzw. bei Mischformen der genannten Geräte auch in einen Zwischenspeicher.Loading wagons, Balers or the like usually have one liftable and lowerable pick-up with a rotating spiked roller, the crop lying on the ground such as hay, straw, grass or the like collected from the ground and collected in a conveyor channel, in which a further conveyor preferably in the form of a rotor takes over the crop and promotes, for example in a loader wagon in a storage room and in the case of a baler in a press room or in mixed forms of said devices also in a cache.

Um die Futteraufnahme vom Boden insbesondere beim Kurvenfahren zu verbessern, ist es wünschenswert, die Pick-up mit der Stachelwalze zu verbreitern, um zu verhindern, dass aufzunehmendes Erntegut seitlich an der Pick-up vorbei liegen bleibt. Um den Erntegutstrom zum Weiterförderer bzw. dem diesem zugeordneten Schneidaggregat bei verbreiterter Pick-up jedoch weiterhin zu gewährleisten, muss entweder das gesamte anschließende Aggregat einschließlich Rotor, Schneidwerk, Pressenrahmen und dergleichen ebenfalls verbreitert werden, was hohen Änderungsaufwand und hohe Kosten verursacht, oder aber es muss der von der Pickup aufgenommene Erntegutstrom auf die unveränderte, schmale Breite des nachfolgenden Aggregats zusammengeführt werden.Around improve feed intake from the ground, especially when cornering, It is desirable to pick up the spiked roller to broaden to prevent picking crop sideways At the pick-up is lying over. To the crop flow to the conveyor or the associated cutting unit with widened pick-up However, to continue to ensure either the entire subsequent unit including rotor, cutting unit, Press frame and the like are also widened, which high change costs and high costs caused, or but it must be picked up by the pickup crop flow on the unchanged, narrow width of the subsequent unit be merged.

Hierzu ist es bekannt, zwischen dem Aufnahmerotor der Pickup und dem Weiterförderer eine Querförderschnecke zu verwenden. Diese Querförderschnecken sitzen dabei üblicherweise auf einer gemeinsamen Antriebswelle, die an ihren in den rechten und linken Randbereichen liegenden Enden jeweils mit einem Schneckenwendelprofil versehen ist, wobei die Wendelabschnitte rechts und links zueinander gegenläufig ausgebildet sind, so dass eine nach innen zur Mitte hin gerichtete Querförderwirkung entsteht. Derartige Querförderschnecken zeigen beispielsweise die EP 1417879 A1 , die EP 1048195 B1 , die EP 1163837 A1 , die EP 1097629 B1 , die EP 1520466 A1 , die EP 1621068 A1 , die EP 1424001 oder die DE 10249595 A1 .For this purpose, it is known to use a cross auger between the pickup motor of the pickup and the forwarding conveyor. These cross augers usually sit on a common drive shaft, which is provided at their lying in the right and left edge regions each with a helical spiral profile, the helical sections are formed opposite to each other right and left, so that an inward towards the center directed cross-conveying effect arises , Such cross augers show, for example, the EP 1417879 A1 , the EP 1048195 B1 , the EP 1163837 A1 , the EP 1097629 B1 , the EP 1520466 A1 , the EP 1621068 A1 , the EP 1424001 or the DE 10249595 A1 ,

Je nach Ernteguttyp ist die Querförderwirkung derartiger Querförderschnecken begrenzt. Zudem bedingen sie ausreichend Luft zwischen Stachelwalze und Schneidwerksrotor bzw. muss die Stachelwalze weiter vom Schneidwerksrotor beabstandet werden, um Platz für eine derartige Querförderschnecke zu schaffen. Hiervon abgesehen ist die mit herkömmlichen Querförderschnecken erzielbare Querförderwirkung begrenzt, so dass die Pick-up gegenüber dem nachfolgenden Aggregat nur begrenzt verbreitert werden kann.ever according to type of crop is the cross-conveying effect of such transverse augers limited. In addition, they require sufficient air between the spiked roller and cutting rotor or the spiked roller must continue from the cutter rotor be spaced to make room for such a cross auger to accomplish. Apart from that is the conventional Cross augers achievable cross-conveying effect limited, leaving the pick-up opposite the following Aggregate can only be widened to a limited extent.

Hiervon ausgehend liegt der vorliegenden Erfindung die Aufgabe zugrunde, eine verbesserte Erntemaschine der genannten Art zu schaffen, die Nachteile des Stan des der Technik vermeidet und Letzteren in vorteilhafter Weise weiterbildet. Insbesondere soll mit einer einfach ausgebildeten, vorzugsweise einfach nachzurüstenden Vorrichtung eine verbesserte Querförderung des Ernteguts zur Mitte hin bzw. eine verbesserte Verschmälerung des Erntegutstroms erreicht werden, die eine verbreiterte Pick-up mit einem unverändert schmalen Folgeaggregat kompatibel macht.Of these, The present invention is based on the object, to provide an improved harvester of the type mentioned, the disadvantages Stan's technique avoids and the latter in more advantageous Way further education. In particular, with an easily trained, preferably easy to retrofit device improved Transverse promotion of the crop to the middle or an improved Narrowing of crop flow can be achieved, the a widened pick-up with an unchanged narrow Follower unit makes compatible.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß durch eine Erntemaschine gemäß Anspruch 1 gelöst. Bevorzugte Ausgestaltungen der Erfindung sind Gegenstand der abhängigen Ansprüche.These The object is achieved by a harvester solved according to claim 1. Preferred embodiments The invention is the subject of the dependent claims.

Es wird zur Lösung der genannten Aufgabe vorgeschlagen, in den seitlichen Einlaufbereichen Querförderwalzen vorzusehen, die von ihrer Ausrichtung her mit ihren Drehachsen von der Ausrichtung der Stachelwalzenachse divergieren, d. h. nicht länger parallel zur Stachelwalzenachse angeordnet sind. Erfindungsgemäß besitzt der Querförderer den seitlichen Randbereichen des Aufnahmerotors zugeordnete Querförderwalzen, deren Drehachsen zu einer aufrechten Längsmittelebene parallel oder spitzwinklig geneigt angestellt sind. Anstelle einer durchgehenden, liegend angeordneten Querförderschnecke werden separate, seitliche Querförderwalzen mit nicht koaxialen, voneinander beabstandeten Achsen vorgesehen, die derart angeordnet sind, dass im Gegensatz zu den bekannten Querförderschnecken ihre volle Umfangsgeschwindigkeit zur Querförderung genutzt werden kann. Hierdurch ergibt sich eine insgesamt kompakte Ausbildung mit einer hohen Querfördereffizienz, die eine signifikante Verschmälerung des Erntegutstroms erreicht.It is proposed to solve the above problem, in to provide transverse feed rollers for the lateral inlet areas, the alignment of their alignment with their axes of rotation Spiked roller axis diverge, d. H. no longer parallel are arranged to the spiked roller axis. In accordance with the invention the cross conveyor the lateral edge areas of the pickup motor associated transverse conveyor rollers whose axes of rotation to a upright longitudinal center plane parallel or acute-angled are inclined. Instead of a continuous, lying arranged Cross auger are separate, lateral cross conveyor rollers provided with non-coaxial, spaced apart axes, which are arranged such that, in contrast to the known transverse screw conveyors their full peripheral speed used for cross promotion can be. This results in a total compact training with a high cross-promotion efficiency, which is a significant Narrowing the Erntegutstroms achieved.

In Weiterbildung der Erfindung beträgt der Anstellwinkel der genannten Querförderwalzen vorteilhafterweise zwischen 0°, was einer parallelen Anordnung entspricht, und etwa 45°. Auch wenn ggf. von der aufrechten Längsmittelebene noch stärker divergierende Anordnungen möglich sind, um eine größere Erfassungsbreite zu haben, verbindet der genannte Winkelbereich für die Anstellung der Querförderwalzen in günstiger Weise eine vernünftige Erfassungsbreite mit einer guten Ausnutzung der Umfangsgeschwindigkeit zur Querförderung.In a further development of the invention, the angle of attack of said transverse conveyor rollers is advantageously between 0 °, which corresponds to a parallel arrangement, and about 45 °. Even if possibly even more divergent arrangements of the upright longitudinal center plane are possible to one To have greater detection width, said angle range for the employment of the transverse conveyor rollers favorably combines a reasonable detection width with a good utilization of the peripheral speed for cross-promotion.

In bevorzugter Weiterbildung der Erfindung können die Querförderwalzen dabei auch aus einer horizontalen Ebene heraus gedreht sein und eine – grob gesprochen – aufrechte Ausrichtung besitzen. Vorteilhafterweise kann die Drehachse der Querförderwalzen jeweils zu einer horizontalen Ebene spitzwinklig geneigt sein, wobei vorteilhafterweise der Neigungswinkel gegenüber der Horizontalen zwischen 30° und 90° beträgt, wobei Letzteres eine vertikale Ausrichtung bedeuten würde. Vorzugsweise kann der Anstellwinkel gegenüber der horizontalen Ebene 30° bis 60° betragen.In preferred development of the invention, the transverse conveyor rollers also be turned out of a horizontal plane and a - roughly speaking - upright orientation have. Advantageously, the axis of rotation of the transverse conveyor rollers each inclined at an acute angle to a horizontal plane, wherein Advantageously, the angle of inclination relative to the horizontal between 30 ° and 90 °, the latter being would mean a vertical orientation. Preferably the angle of attack with respect to the horizontal plane 30 ° to 60 °.

Hinsichtlich der Positionierung der Querförderwalzen bezüglich der Stachelwalze der Pick-up sind grundsätzlich verschiedene Anordnungen möglich und miteinander kombinierbar. Eine vorteilhafte Ausführung der Erfindung kann darin bestehen, dass stromab des Aufnahmerotors ein paar Querförderwalzen rechts und links in den Randbereichen des aufgenommenen Erntegutstroms angeordnet sind, wobei die Querförderwalzen insbesondere zwischen dem genannten Aufnahmerotor und dem Weiterförderer in seitlichen Randbereichen des Förderkanals angeordnet sein können, der vom Aufnahmerotor zum Weiterförderer führt.Regarding the positioning of the transverse conveyor rollers with respect the spiked roller of the pickup are basically different Arrangements possible and combinable. A advantageous embodiment of the invention may consist in that downstream of the pick-up motor a few transverse conveyor rollers right and left in the edge regions of the recorded Erntegutstroms are arranged, wherein the transverse conveyor rollers in particular between said pick-up motor and the further conveyor arranged in lateral edge regions of the conveyor channel which can be from the take-up motor to the forward conveyor leads.

Bei einer solchen Anordnung der Querförderwalzen zwischen Aufnahmerotor und Weiterförderer, insbesondere Schneidrotor, kann es vorteilhaft sein, wenn die Querförderwalzen sich in aufrechter, zur Vertikalen spitzwinklig geneigter Anordnung etwa parallel zur Längsmittelebene erstrecken, wobei die genannte spitzwinklige Neigung zur Vertikalen vorteilhafterweise ein Nach-vorne-kippen meint, so dass sich die genannten Querförderwalzen von vorne oben schräg nach hinten unten erstrecken.at Such an arrangement of the transverse conveyor rollers between pickup motor and further conveyor, in particular cutting rotor, it can be advantageous if the transverse conveyor rollers in upright, to Vertical obliquely inclined arrangement approximately parallel to the longitudinal center plane extend, said acute angle to the vertical Advantageously, a forward-tilting means, so that the said transverse conveyor rollers obliquely from the front extend down the rear.

Bei einer Anordnung der Querförderwalzen zwischen der Stachelwalze der Pick-up und dem Schneidwerksrotor können die Querförderwalzen dabei vorteilhafterweise in eine Seitenwandung und/oder ein den Förderkanal seitlich begrenzendes Leitblech integriert sein, insbesondere dergestalt, dass in der Kontur der Seitenwandung und/oder des Leitblechs eine Aussparung gelassen wird, durch die hindurch die jeweilige Querförderwalze mit einem Teilabschnitt ihres Umfangs hervorspringt. Dies können dabei schlitzförmige, sich in Umfangsrichtung der Querförderwalze erstreckende Ausnehmungen sein, so dass die Querförderwalze mit vorspringenden Umfangssegmenten hindurch treten kann. Alternativ oder zusätzlich kann die Seitenwandung bzw. das Leitblech auch über die gesamte Länge der Querförderwalze eine Aussparung besitzen, so dass sich die Querförderwalze mit einem mehr oder weniger großen Umfangssegment in den Förderkanal hinein erstrecken kann bzw. in diesen hinein vorspringen kann, so dass der vorspringende Segmentabschnitt der Querförderwalze die Querförderung bewirken kann. Ggf. ist jedoch auch eine unverkleidete Anordnung der Querförderwalze möglich, wobei die zuvor beschriebene Ausführung jedoch ein besseres Abstreifen des Ernteguts von den Querförderwalzen ermöglicht.at an arrangement of the transverse conveyor rollers between the spiked roller the pick-up and the cutter rotor can be the cross conveyor rollers thereby advantageously in a side wall and / or a Delivery channel laterally limiting baffle integrated be, in particular such that in the contour of the side wall and / or the baffle is left a recess through which the respective transverse conveyor roller with a section of her Scope jumps out. These can be slit-shaped, extending in the circumferential direction of the transverse conveyor roller Be recesses, so that the cross roller with protruding Circumferential segments can pass through. Alternatively or in addition can the side wall or the baffle also on the entire length of the transverse conveyor roller a recess own, so that the cross roller with a more or less large circumferential segment in the conveyor channel can extend into it or can project into it, so that the projecting segment portion of the transverse conveyor roller can cause cross-promotion. Possibly. but it is also one unclad arrangement of the cross conveyor roller possible, however, the above-described embodiment is better stripping allows the crop from the cross conveyor rollers.

Alternativ oder zusätzlich zu solchen Querförderwalzen zwischen dem Aufnahmerotor und dem Weiterförderer können in bevorzugter Weiterbildung der Erfindung auch Querförderwalzen stromauf des Aufnahmerotors angeordnet sein, die sozusagen seitlich vor der Stachelwalze der Pick-up über dem Boden schweben, um schon vor der Aufnahme durch den Aufnahmerotor eine Verschmälerung des Erntegutschwads bzw. eine Förderung desselben zur Mitte hin zu erreichen.alternative or in addition to such transverse conveyor rollers between the take-up motor and the transfer conveyor can in a preferred embodiment of the invention also transverse conveyor rollers Be arranged upstream of the receiving motor, which, so to speak laterally in front of the spiked roller the pick-up hover above the ground, even before the intake by the intake rotor a narrowing the Erntegutschwads or a promotion of the same towards the middle to reach.

Solche stromauf des Aufnahmerotors angeordneten Querförderwalzen können grundsätzlich verschiedene Ausrichtungen besitzen. In bevorzugter Weiterbildung der Erfindung können sich die Querförderwalzen in liegender Anordnung erstrecken, wobei sie mit ihren Drehachsen vorteilhafterweise zueinander V-förmig angestellt sind, so dass sich ein V-förmig gestalteter Einlaufbereich vor der Stachelwalze ergibt.Such Cross conveyor rollers arranged upstream of the take-up rotor can basically different orientations have. In a preferred embodiment of the invention can the transverse conveyor rollers extend in a horizontal position, whereby they advantageously with their axes of rotation to each other V-shaped are employed, so that a V-shaped designed Inlet area in front of the spiked roller results.

Alternativ zu einer solchen liegenden Anordnung der Querförderwalzen können Letztere jedoch auch aus der horizontalen Ebene heraus gedreht sein und/oder in aufrechter Anordnung ausgerichtet sein, wobei vorteilhafterweise eine zur Vertikalen spitzwinklig geneigte Anordnung etwa parallel zur Längsmittelebene vorgesehen sein kann.alternative to such a horizontal arrangement of the transverse conveyor rollers However, the latter can also be seen from the horizontal plane be turned out and / or oriented in an upright position, where advantageously inclined at an acute angle to the vertical Arrangement provided approximately parallel to the longitudinal center plane can be.

Um die Querförderwirkung an verschiedene Ernteguttypen und/oder Schwadbreiten anpassen zu können, kann in vorteilhafter Weiterbildung der Erfindung vorgesehen sein, dass die Querförderwalzen hinsichtlich ihrer Position und/oder Winkelausrichtung einstellbar ausgebildet sind. Insbesondere kann für die Querförderwalzen eine verstellbare Aufhängung vorgesehen sein, die es erlaubt, die Anstellwinkel, die Höhe sowie den Abstand der Querförderwalzen von dem Aufnahmerotor zu verstellen. Vorteilhafterweise kann hierzu beispielsweise jeweils ein Gelenktragarm zur Lagerung der Querförderwalzen vorgesehen sein, der mit zumindest einer, vorteilhafterweise mehrerer Gelenkachsen die Verstellbarkeit der jeweiligen Querförderwalze in der zuvor genannten Weise ermöglicht.Around the cross-conveying effect on different types of crops and / or To be able to adjust swath widths can be advantageous Be further development of the invention provided that the transverse conveyor rollers in terms their position and / or angular orientation adjustable are. In particular, for the transverse conveyor rollers be provided an adjustable suspension, which allows the angle of attack, the height and the distance of the transverse conveyor rollers to be adjusted by the take-up motor. Advantageously, this can be done For example, in each case a Gelenktragarm for storage of the transverse conveyor rollers be provided with at least one, advantageously several Joint axes the adjustability of the respective transverse conveyor roller allows in the aforementioned manner.

Um eine verbesserte Erntegutaufnahme insbesondere bei Kurvenfahrten zu erreichen, ist der Aufnahmerotor gegenüber dem Folgeaggregat, insbesondere dem Schneidwerk verbreitert, d. h. er besitzt eine größere Arbeitsbreite. Durch die Querförderwalzenanordnung kann trotzdem das Folgeaggregat eine unveränderte, schmale Breite besitzen, so dass ggf. auch ansonsten unveränderte Erntemaschinen mit einer verbreiterten Pick-up versehen werden können.To achieve an improved Erntegutaufnahme especially when cornering, is the Take-up rotor compared to the following aggregate, in particular the cutting widened, ie he has a larger working width. Due to the transverse conveyor roller arrangement, the following unit can nevertheless have an unchanged, narrow width, so that, if necessary, otherwise unchanged harvesting machines can be provided with a widened pick-up.

Um eine hohe Querförderwirkung zu erreichen, sind die Querförderwalzen vorteilhafterweise von einem Querförderantrieb rotatorisch angetrieben. Dieser Querförderantrieb kann dabei unterschiedlich ausgebildet sein. Gemäß einer vorteilhaften Ausführung kann der Querförderantrieb über eine Getriebestufe vom Aufnahmerotor und/oder vom Weiterförderer abgeleitet sein. Beispielsweise können eine Riemenstufe und/oder eine Kegelrad-Getriebestufe vorgesehen sein, um die Antriebsbewegung des Aufnahmerotors und/oder des Weiterförderers auf die Querförderwalzen zu übertragen.Around To achieve a high cross-conveying effect, the transverse conveyor rollers advantageously rotationally driven by a transverse conveyor drive driven. This cross conveyor drive can be different be educated. According to an advantageous embodiment can the cross conveyor drive via a gear stage derived from the take-up motor and / or from the conveyor be. For example, a belt stage and / or a Bevel gear stage provided to the drive movement of the pickup motor and / or the conveyor on the Transfer cross conveyor rollers.

Gemäß einer anderen vorteilhaften Ausführung der Erfindung kann der Querförderantrieb auch unabhängig vom Antrieb des Aufnahmerotors und/oder des Weiterförderers betätigbare Antriebseinheiten für die Querförderwalzen aufweisen. Vorteil hafterweise können jeweils den Querförderwalzen zugeordnete Hydro- oder Elektromotoren vorgesehen sein.According to one Another advantageous embodiment of the invention, the Cross conveyor also independent of the drive the receiving motor and / or the conveyor further operable Have drive units for the transverse conveyor rollers. Favorable enough, each associated with the transverse conveyor rollers Hydro or electric motors may be provided.

In vorteilhafter Weiterbildung der Erfindung kann die Drehzahl der Querförderwalzen gegenüber der Geschwindigkeit des Aufnahmerotors und/oder des Weiterförderaggregats variiert werden. Durch eine solche unabhängige Variabilität der Drehzahl des Querförderantriebs kann eine bessere Anpassung der Querförderwirkung an verschiedene Ernteguttypen bzw. Schwadgeometrien erreicht werden.In Advantageous development of the invention, the speed of the Cross conveyor rollers against the speed of the pick-up motor and / or the further conveying unit varies become. By such an independent variability The speed of the cross conveyor drive can be a better match the cross-conveying effect to different types of crops or Schwadgeometrien be achieved.

Die Erfindung wird nachfolgend anhand eines bevorzugten Ausführungsbeispiels und zugehöriger Zeichnungen näher erläutert. In den Zeichnungen zeigen:The Invention will be described below with reference to a preferred embodiment and associated drawings explained in more detail. In the drawings show:

1: eine schematische Seitenansicht einer Erntemaschine in Form eines Ladewagens nach einer bevorzugten Ausführung der Erfindung, der von einem Schlepper gezogen wird, wobei der Ladewagen am vorderen Ende seines Speicherraums eine Aufnahmevorrichtung mit einer absenkbaren Pick-up sowie dieser zugeordneten Querförderwalzen umfasst, 1 : a schematic side view of a harvester in the form of a loading wagon according to a preferred embodiment of the invention, which is pulled by a tractor, wherein the loader wagon at the front end of its storage space comprises a receiving device with a lowerable pick-up and this associated cross conveyor rollers,

2: eine ausschnittsweise, perspektivische Ansicht der Aufnahmevorrichtung des Ladewagens aus 1, die in seitlichen Randbereichen zwischen der Stachelwalze der Pick-up und dem nachfolgenden Schneidwerksrotor angeordnete Querförderwalzen zeigt, die in aufrechter Anordnung parallel zur Längsmittelebene angestellt sind, wobei auf der rechten und der linken Seite unterschiedliche Ausbildungsformen der Querförderwalzen gezeigt sind, 2 : A partial, perspective view of the receiving device of the loading wagon 1 which shows transverse conveyor rollers arranged in lateral marginal areas between the spiked roller of the pick-up and the subsequent cutting unit rotor, which are set upright parallel to the longitudinal center plane, wherein different embodiments of the transverse conveyor rollers are shown on the right and the left side,

3: eine ausschnittsweise, perspektivische Ansicht einer der Querförderwalzen aus 2, die das dieser Querförderwalze zugeordnete, geschlitzte Abstreiferblech zeigt, 3 : A partial, perspective view of one of the transverse conveyor rollers 2 showing the slotted scraper plate associated with this transverse conveyor roller,

4: eine ausschnittsweise, perspektivische Ansicht einer Querförderwalze nach einer weiteren vorteilhaften Ausführung der Erfindung, die ein Um fangsprofil in Form sich in Längsrichtung erstreckender Rippen und dazwischen liegender Senken besitzt, 4 FIG. 2 is a fragmentary perspective view of a cross conveyor roller according to another advantageous embodiment of the invention having a circumferential profile in the form of longitudinally extending ribs and intervening depressions. FIG.

5: eine perspektivische Ansicht einer Aufnahmevorrichtung des Ladewagens aus 1 gemäß einer weiteren vorteilhaften Ausführung der Erfindung, wonach stromauf der Stachelwalze der Pick-up in seitlichen Randbereichen zwei liegend ausgerichtete Querförderwalzen vorgesehen sind, und 5 : A perspective view of a pick-up device of the loading wagon 1 According to a further advantageous embodiment of the invention, according to which upstream of the spiked roller of the pick-up in the lateral edge regions two horizontally oriented transverse conveyor rollers are provided, and

6: eine Draufsicht auf die Aufnahmevorrichtung aus 5, die die Anstellung der Querförderwalzen stromauf der Pick-up zeigt. 6 : a plan view of the recording device off 5 , which shows the employment of the transverse conveyor rollers upstream of the pick-up.

Bei der in 1 gezeichneten Ausführungsform ist als Erntemaschine ein Ladewagen 1 dargestellt, der mittels einer Deichsel 2 an einen Schlepper 3 angebaut ist und von diesem gezogen wird. Der Ladewagen 1 besitzt dabei in an sich bekannter Weise einen Maschinenrahmen 4, der sich über ein Fahrwerk 5 am Boden abstützt. Der auf dem Maschinenrahmen 4 angeordnete Ladewagenaufbau begrenzt einen Speicherraum 6.At the in 1 drawn embodiment is a loader as a harvester 1 represented by means of a drawbar 2 to a tug 3 grown and pulled by this. The loader wagon 1 has a machine frame in a conventional manner 4 that is about a landing gear 5 supported on the ground. The one on the machine frame 4 arranged wagon structure limits a storage space 6 ,

Am vorderen Ende des genannten Speicherraums 6 ist am Maschinenrahmen 4 eine Aufnahmevorrichtung 7 angeordnet, die eine mittels einer Hubvorrichtung anhebbare und absenkbare Pick-up 8 mit einer Stachelwalze 9 umfasst, die um eine liegende Querachse rotierend antreibbar ist, um auf dem Boden liegendes Erntegut aufzunehmen, vgl. 2.At the front end of said storage space 6 is on the machine frame 4 a recording device 7 arranged, which can be raised and lowered by means of a lifting pickup 8th with a spiked roller 9 includes, which is driven in rotation about a horizontal transverse axis to receive lying on the ground crop, see. 2 ,

Die genannte Pick-up 8 fördert das Erntegut dabei in einen Förderkanal 10, in dem ein Weiterförderer 11 in Form eines Förderrotors 12 angeordnet ist, der das Erntegut in den Speicherraum 6 fördert. Dem genannten Förderrotor 12 kann dabei in an sich bekannter Weise ein Schneidwerk zugeordnet sein, das durch den Boden des Förderkanals 10 hindurch tretende Schneidmesser umfasst.The named pick-up 8th promotes the crop in a conveying channel 10 in which a forwarding agent 11 in the form of a conveyor rotor 12 is arranged, the crop in the storage room 6 promotes. The mentioned conveyor rotor 12 can be assigned in a conventional manner, a cutting unit, through the bottom of the conveyor channel 10 passing through cutting blade comprises.

Die Stachelwalze 9, die in der gezeichneten Ausführung mittels eines Tastrads 13 über dem Boden geführt wird, besitzt dabei eine größere Arbeitsbreite als der nachfolgende Förderrotor 12. Um das in den seitlichen Randbereichen der Stachelwalze 9 aufgenommene Erntegut zur Mitte hin zu fördern bzw. die Breite des aufgenommenen Erntegutschwads zu verringern, sind in der Ausführung nach den 2 und 3 in seitlichen Randbereichen zwischen der Stachelwalze 8 und dem Förderrotor 12 in den Förderkanal 10 ragende Querförderwalzen 14 vorgesehen, vgl. 2. Die Querförderwalzen 14 sind dabei vorteilhafterweise in – grob gesprochen – aufrechter Anordnung angestellt, wobei sich in der gezeichneten Ausführung die Drehachse der Querförderachsen 14 zur Vertikalen unter einem Winkel von etwa 45° geneigt erstreckt, wobei die Drehachsen der Querförderwalzen 14 etwa parallel zu einer aufrechten Längsmittelebene ausgerichtet sind.The spiked roller 9 , in the illustrated embodiment by means of a Tastrads 13 is guided over the ground, it has a larger working width than the subsequent conveyor rotor 12 , In the lateral margins of the spiked roller 9 taken to promote crops towards the center or to reduce the width of the recorded Erntegutschwads are in the execution of the 2 and 3 in lateral marginal areas between the spiked roller 8th and the conveyor rotor 12 in the conveyor channel 10 projecting transverse conveyor rollers 14 provided, cf. 2 , The cross conveyor rollers 14 are advantageously in - roughly speaking - upright arrangement employed, being in the illustrated embodiment, the axis of rotation of the transverse conveyor axes 14 extends to the vertical inclined at an angle of about 45 °, wherein the axes of rotation of the transverse conveyor rollers 14 are aligned approximately parallel to an upright longitudinal center plane.

Vorteilhafterweise sind dabei die Querförderwalzen 14 in eine Seitenwandung 15 des Förderkanals 10 und/oder ein Seitenleitblech 16 integriert dergestalt, dass nur ein Umfangssegment der Querförderwalzen 14 in den Förderkanal 10 hinein vorspringt. Insbesondere kann von der Stachelwalze 9 her ein Seitenleitblech 16 auf die jeweilige Querförderwalze 14 führen, während stromab der Querförderwalze 14 ein weiteres Seitenleitblech bzw. die Seitenwandung 15 den Förderkanal 10 zu dem Förderrotor 12 hin führt bzw. begrenzt.Advantageously, the transverse conveyor rollers are 14 in a side wall 15 of the conveyor channel 10 and / or a side baffle 16 integrates such that only one circumferential segment of the transverse conveyor rollers 14 in the conveyor channel 10 protrudes into it. In particular, from the spiked roller 9 fro a side baffle 16 on the respective transverse conveyor roller 14 lead while downstream of the cross conveyor roller 14 another side baffle or the side wall 15 the conveyor channel 10 to the conveyor rotor 12 leads or limits.

Bei der in 2 gezeigten rechten Querförderwalze 14 ist dabei zwischen dem genannten Seitenleitblech 16 und der Seitenwandung 15 eine sich etwa parallel zur Drehachse der Querförderwalze 14 erstreckende Aussparung vorgesehen, im Bereich derer die Querförderwalze 14 mit einem Umfangssegment in den Förderkanal 10 vorspringt. Auf dem Umfang der Querförderwalze 14 sind dabei Mitnehmervorsprünge 17 in Form von vorspringenden Querstegen, die nach Art von Warzen über die Walzenoberfläche verteilt sind, vorgesehen, um die Eingriffs- und Förderwirkung der Querförderwalze zu erhöhen.At the in 2 shown right transverse conveyor roller 14 is between the mentioned side baffle 16 and the side wall 15 one approximately parallel to the axis of rotation of the transverse conveyor roller 14 extending recess provided in the area of which the transverse conveyor roller 14 with a circumferential segment in the conveyor channel 10 projects. On the circumference of the cross conveyor roller 14 are driving projections 17 in the form of projecting transverse webs, which are distributed over the roller surface in the manner of warts, provided in order to increase the engagement and conveying action of the transverse conveyor roller.

Auf der linken Seite der Pick-up 8 ist eine Querförderwalze 14 nach einer anderen Ausführung der Erfindung dargestellt. Wie 3 zeigt, kann die Querförderwalze 14 zinkenartig vorspringende Förderelemente umfassen, die auf einem Teil ihrer Umlaufbahn durch schlitzförmige Ausnehmungen 18 in der Seitenwandung 15 des Förderkanals 10 hindurch treten, so dass sie in den genannten Förderkanal 10 hinein vorspringen, vgl. 3. Die genannten schlitzförmigen Ausnehmungen 18 erstrecken sich dabei in Umfangsrichtung der Querförderwalze 14, so dass die schwertförmigen Förderelemente 19 hindurch laufen können. Die genannte Seitenwandung 15 mit den schlitzförmigen Ausnehmungen 18 bildet einen Abschnitt, der ein Hängenbleiben von Erntegut an den Förderelementen 19 sicher verhindert.On the left side of the pick-up 8th is a cross conveyor roller 14 illustrated according to another embodiment of the invention. As 3 shows, the cross conveyor roller 14 tine-like projecting conveying elements which, on a part of their orbit through slot-shaped recesses 18 in the side wall 15 of the conveyor channel 10 pass through, allowing them into the mentioned conveyor channel 10 to jump in, cf. 3 , The mentioned slot-shaped recesses 18 extend in the circumferential direction of the transverse conveyor roller 14 , so that the sword-shaped conveying elements 19 can walk through it. The mentioned side wall 15 with the slot-shaped recesses 18 forms a section that is a catching crop on the conveyor elements 19 safely prevented.

Um eine ähnliche Wirkung auch an der rechten Querförderwalze gemäß 2 zu erreichen, besitzt dort die Seitenwandung 15 zwischen die Mitnehmervorsprünge 17 greifende Abstreiffinger 20, vgl. 2.To a similar effect also on the right cross roller according to 2 to reach there has the side wall 15 between the driver projections 17 gripping stripping fingers 20 , see. 2 ,

Gemäß 4 kann die Querförderwalze 14 auch ein sich in Axialrichtung der Querförderwalze 14 erstreckendes Mitnehmerprofil auf der Umfangsseite besitzen. Konkret sind stabförmige bzw. stegförmige Vorsprünge vorgesehen, die sich in Längsrichtung erstrecken, wobei zwischen den genannten stabförmigen Vorsprüngen 21 sich in Längsrichtung erstreckende, kuhlenförmige Vertiefungen vorgesehen sind, vgl. 4. Die insgesamt gerundete Ausbildung der Übergänge zwischen den Vorsprüngen 21 und den Vertiefungen 22 sowie deren gerundete Ausbildung selbst geben der Querförderwalze 14 einerseits eine gute Mitnahmewirkung, andererseits wird ein Hängenbleiben von Erntegut sicher verhindert.According to 4 can the cross conveyor roller 14 also in the axial direction of the transverse conveyor roller 14 have extending driver profile on the peripheral side. Specifically, bar-shaped or web-shaped projections are provided, which extend in the longitudinal direction, wherein between said rod-shaped projections 21 are provided in the longitudinal direction, cooling recesses, see. 4 , The overall rounded formation of the transitions between the projections 21 and the wells 22 as well as their rounded training give even the cross conveyor roller 14 on the one hand a good entrainment effect, on the other hand, a snagging crop is reliably prevented.

Alternativ oder zusätzlich zu den stromab der Stachelwalze 9 vorgesehenen Querförderwalzen 14 kann die Aufnahmevorrichtung 7 auch Querförderwalzen 23 stromauf der Stachelwalze 9 besitzen, wobei diese Querförderwalzen 23 sozusagen vor der Pick-up 8 über dem Boden schweben. Bei der in 5 gezeichneten Ausführung sind die genannten Querförderwalzen 23 dabei jeweils an einem Gelenktragarm 24 aufgehängt, der an einem Rahmenteil der Aufnahmevorrichtung 7 befestigt ist. Der Gelenktragarm 24 besitzt dabei vorteilhafterweise zumindest ein Gelenk 25 mit einer aufrechten Gelenkachse sowie vorteilhafterweise noch ein weiteres Gelenk 26 mit einer liegenden Achse, so dass die Anstellung und die Positio nierung der Querförderwalze 23 mehrachsig verstellbar ist. Die Gelenktragarme 24 umgreifen dabei die Pick-up 8 von hinten her, so dass die Querförderwalzen 23 in seitlichen Randbereichen vor der Pick-up 8 angeordnet sind. In der gezeichneten Ausführungsform erstrecken sich dabei die Querförderwalzen 23 mit ihren Drehachsen in liegender Anordnung, wobei die genannten Drehachsen der Querförderwalzen 23 zueinander V-förmig angestellt sind, d. h. sie sind zu einer aufrechten Längsmittelebene spitzwinklig geneigt. Wie 6 zeigt, kann der genannte Anstellwinkel zur Fahrtrichtung etwa zwischen 30° und 60°, beispielsweise 45° betragen.Alternatively, or in addition to the downstream of the spiked roller 9 provided transverse conveyor rollers 14 can the cradle 7 also cross conveyor rollers 23 upstream of the spiked roller 9 possess, these transverse conveyor rollers 23 in front of the pick-up, so to speak 8th float above the ground. At the in 5 drawn execution are the mentioned transverse conveyor rollers 23 each on a Gelenktragarm 24 suspended on a frame part of the receiving device 7 is attached. The articulated arm 24 has advantageously at least one joint 25 with an upright hinge axis and advantageously still another joint 26 with a horizontal axis, so that the employment and the positioning tion of the transverse conveyor roller 23 multiaxially adjustable. The articulated arms 24 embrace the pick-up 8th from the rear, so that the cross conveyor rollers 23 in lateral margins in front of the pick-up 8th are arranged. In the illustrated embodiment, thereby extend the transverse conveyor rollers 23 with their axes of rotation in horizontal arrangement, wherein said axes of rotation of the transverse conveyor rollers 23 are employed V-shaped to each other, ie they are inclined at an acute angle to an upright longitudinal center plane. As 6 shows, the said angle of attack to the direction of travel may be approximately between 30 ° and 60 °, for example 45 °.

Anstelle der in den 5 und 6 gezeigten liegenden Ausrichtung der Querförderwalzen 23 könnten diese auch in aufrechter Anordnung vorgesehen werden, insbesondere ähnlich der Ausrichtung der stromab der Stachelwalze 9 vorgesehenen Querförderwalzen 14 wie zuvor beschrieben.Instead of in the 5 and 6 shown lying orientation of the transverse conveyor rollers 23 These could also be provided in an upright position, in particular similar to the orientation of the downstream of the spiked roller 9 provided transverse conveyor rollers 14 Like previously described.

Die Querförderwalzen 14 und 23 sind jeweils von einem Querförderantrieb 27 und 28 angetrieben. Der Querförderantrieb 27 der Querförderwalzen 14 stromab der Stachelwalze 9 kann grundsätzlich verschieden ausgebildet sein, beispielsweise über eine Getriebestufe vom Antrieb der Stachelwalze 9 und/oder der Förderwalze 12 abgeleitet sein. Alternativ können auch hiervon unabhängig betätigbare Antriebseinheiten, vorteilhafterweise Hydromotoren oder Elektromotoren zum Antreiben der Querförderwalzen 14 vorgesehen sein, so dass in einfacher Weise die Drehzahl der Querförderwalzen 14 gegenüber der Stachelwalze 8 und/oder dem Förderrotor 12 variiert werden kann.The cross conveyor rollers 14 and 23 are each from a cross conveyor drive 27 and 28 driven. The cross conveyor drive 27 the cross conveyor rollers 14 downstream of the spiked roller 9 can basically be designed differently, for example via a gear stage from the drive of the spiked roller 9 and / or the conveyor roller 12 be derived. Alternatively, independently operable drive units, advantageously hydraulic motors or electric motors for driving the transverse conveyor rollers can also be used 14 be provided so that in a simple manner, the speed of the transverse conveyor rollers 14 opposite the spiked roller 8th and / or the conveyor rotor 12 can be varied.

Auch der Querförderantrieb 28 der Querförderwalzen 23 kann in der genannten Weise verschieden ausgebildet sein. In der gezeichneten Ausführung ist vorteilhafterweise eine separate Antriebseinheit für jede Querförderwalze 23 vorgesehen, vorteilhafterweise in Form eines Elektromotors oder eines hydraulischen Motors.Also the cross conveyor drive 28 the cross conveyor rollers 23 can be designed differently in the manner mentioned. In the illustrated embodiment is advantageously a separate drive unit for each transverse conveyor roller 23 provided, advantageously in the form of an electric motor or a hydraulic motor.

ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNGQUOTES INCLUDE IN THE DESCRIPTION

Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.This list The documents listed by the applicant have been automated generated and is solely for better information recorded by the reader. The list is not part of the German Patent or utility model application. The DPMA takes over no liability for any errors or omissions.

Zitierte PatentliteraturCited patent literature

  • - EP 1417879 A1 [0004] - EP 1417879 A1 [0004]
  • - EP 1048195 B1 [0004] - EP 1048195 B1 [0004]
  • - EP 1163837 A1 [0004] - EP 1163837 A1 [0004]
  • - EP 1097629 B1 [0004] - EP 1097629 B1 [0004]
  • - EP 1520466 A1 [0004] EP 1520466 A1 [0004]
  • - EP 1621068 A1 [0004] - EP 1621068 A1 [0004]
  • - EP 1424001 [0004] EP 1424001 [0004]
  • - DE 10249595 A1 [0004] DE 10249595 A1 [0004]

Claims (17)

Erntemaschine, insbesondere Ladewagen und/oder Ballenpresse, mit einer Aufnahmevorrichtung (7) zur Aufnahme von Erntegut vom Boden, wobei die Aufnahmevorrichtung (7) einen Aufnahmerotor (9) vorzugsweise in Form einer Stachelwalze, einem dem Aufnahmerotor (8) nachgeschalteten Weiterförderer (11) zur Weiterförderung des aufgenommenen Ernteguts in einen Speicher- und/oder Pressenraum (6) oder dergleichen, sowie einen Querförderer zur Förderung von seitlich aufgenommenem Erntegut zur Mitte hin und/oder Verkleinerung der Breite des aufzunehmenden Erntegutschwads aufweist, dadurch gekennzeichnet, dass der Querförderer den seitlichen Randbereichen des Aufnahmerotors (8) zugeordnete Querförderwalzen (14, 23) aufweist, deren Drehachse zu einer aufrechten Längsmittelebene parallel oder spitzwinklig geneigt angestellt sind.Harvesting machine, in particular loading wagon and / or baling press, with a receiving device ( 7 ) for receiving crop material from the ground, wherein the receiving device ( 7 ) a take-up motor ( 9 ) preferably in the form of a spiked roller, a take-up motor ( 8th ) downstream conveyor ( 11 ) for further conveying the picked crop into a storage and / or press room ( 6 ) or the like, as well as a transverse conveyor for conveying laterally picked crop material towards the center and / or reducing the width of the crop swath to be picked up, characterized in that the transverse conveyor supports the lateral edge regions of the pickup motor ( 8th ) associated transverse conveyor rollers ( 14 . 23 ), whose axis of rotation are employed parallel to or inclined at an angle to an upright longitudinal center plane. Erntemaschine nach dem vorhergehenden Anspruch, wobei die Querförderwalzen (14, 23) mit ihren Drehachsen zu der genannten aufrechten Längsmittelebene unter einem Winkel zwischen 0° und 45° angestellt sind.Harvesting machine according to the preceding claim, wherein the transverse conveyor rollers ( 14 . 23 ) are employed with their axes of rotation to said upright longitudinal center plane at an angle between 0 ° and 45 °. Erntemaschine nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Drehachsen der Querförderwalzen (14) zu einer horizontalen Ebene spitzwinklig geneigt angeordnet sind.Harvesting machine according to one of the preceding claims, wherein the axes of rotation of the transverse conveyor rollers ( 14 ) are arranged inclined at an acute angle to a horizontal plane. Erntemaschine nach dem vorhergehenden Anspruch, wobei die Drehachsen der Querförderwalzen (14) unter einem Winkel zwischen 30° und 90°, vorzugsweise 30° und 60° zu der horizontalen Ebene geneigt sind.Harvesting machine according to the preceding claim, wherein the axes of rotation of the transverse conveyor rollers ( 14 ) are inclined at an angle between 30 ° and 90 °, preferably 30 ° and 60 ° to the horizontal plane. Erntemaschine nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Querförderwalzen (14) zwischen dem Aufnahmerotor (8) und dem Weiterförderer (11) in seitlichen Randbereichen des vom Aufnahmerotor (8) zum Weiterförderer (11) führenden Förderkanals (10) angeordnet sind.Harvesting machine according to one of the preceding claims, wherein the transverse conveyor rollers ( 14 ) between the pickup motor ( 8th ) and the conveyor ( 11 ) in lateral edge areas of the receiving rotor ( 8th ) to the conveyor ( 11 ) leading funding channel ( 10 ) are arranged. Erntemaschine nach dem vorhergehenden Anspruch, wobei die Querförderwalzen (23) sich in aufrechter, zur Vertikalen spitzwinklig geneigter Anordnung etwa parallel zur Längsmittelebene erstrecken.Harvesting machine according to the preceding claim, wherein the transverse conveyor rollers ( 23 ) extend in an upright, inclined at an angle to the vertical arrangement approximately parallel to the longitudinal center plane. Erntemaschine nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die genannten Querförderwalzen oder weitere Querförderwalzen (23) sich in Fahrtrichtung betrachtet stromauf des Aufnahmerotors (8) erstrecken.Harvesting machine according to one of the preceding claims, wherein said transverse conveyor rollers or further transverse conveyor rollers ( 23 ) viewed in the direction of travel upstream of the pickup motor ( 8th ). Erntemaschine nach dem vorhergehenden Anspruch, wobei sich die Querförderwalzen (23) in liegender Anordnung erstrecken und mit ihren Drehachsen zueinander V-förmig angestellt sind, so dass vor dem Aufnahmerotor (8) ein sich zum Aufnahmerotor (8) hin verjüngender Einlaufbereich gebildet ist.Harvesting machine according to the preceding claim, wherein the transverse conveyor rollers ( 23 ) extend in a horizontal arrangement and are employed with their axes of rotation to each other V-shaped, so that in front of the pickup motor ( 8th ) to the take-up motor ( 8th ) tapering inlet area is formed. Ernemaschine nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei sich die Querförderwalzen (23) in aufrechter Anordnung, zur Vertikalen spitzwinklig geneigt etwa parallel zur Längsmittelebene erstrecken.Harvesting machine according to one of the preceding claims, wherein the transverse conveyor rollers ( 23 ) in an upright position, inclined at an acute angle to the vertical extend approximately parallel to the longitudinal center plane. Erntemaschine nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Querförderwalzen (23) hinsichtlich ihrer Position und/oder Winkelausrichtung verstellbar ausgebildet sind, vorzugsweise jeweils an einem Gelenktragarm (24) aufgehängt sind.Harvesting machine according to one of the preceding claims, wherein the transverse conveyor rollers ( 23 ) are adjustable with respect to their position and / or angular orientation, preferably each on a Gelenktragarm ( 24 ) are suspended. Erntemaschine nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei der Aufnahmerotor (8) eine größere Arbeitsbreite als der nachgeschaltete Weiterförderer (11) besitzt.Harvesting machine according to one of the preceding claims, wherein the pick-up motor ( 8th ) a larger working width than the downstream conveyor ( 11 ) owns. Erntemaschine nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei die Querförderwalzen (14, 23) von einem Querförderantrieb (27, 28) rotatorisch antreibbar sind.Harvesting machine according to one of the preceding claims, wherein the transverse conveyor rollers ( 14 . 23 ) from a transverse conveyor drive ( 27 . 28 ) are rotationally driven. Erntemaschine nach dem vorhergehenden Anspruch, wobei der Querförderantrieb (27, 28) über eine Getriebestufe vom Aufnahmerotor (8) und/oder vom Weiterförderer abgeleitet ist.Harvesting machine according to the preceding claim, wherein the transverse conveyor drive ( 27 . 28 ) via a gear stage of the pickup motor ( 8th ) and / or derived from the further conveyor. Erntemaschine nach Anspruch 12, wobei der Querförderantrieb (27, 28) jeweils einen den Querförderwalzen (14, 23) zugeordneten Hydro- oder Elektromotor aufweist.Harvesting machine according to claim 12, wherein the transverse conveyor drive ( 27 . 28 ) one each the transverse conveyor rollers ( 14 . 23 ) associated hydro or electric motor has. Erntemaschine nach einem der beiden vorhergehenden Ansprüche, wobei der Querförderantrieb (27, 28) hinsichtlich seiner Fördergeschwindigkeit variabel gegenüber dem Aufnahmerotor (8) und/oder dem Weiterförderer (11) ausgebildet ist.Harvesting machine according to one of the two preceding claims, wherein the transverse conveyor drive ( 27 . 28 ) with respect to its conveying speed variable with respect to the pickup motor ( 8th ) and / or the further conveyor ( 11 ) is trained. Erntemaschine nach einem der vorhergehenden Ansprüche, wobei den Querförderwalzen Abstreifer zum Abstreifen des mit den Querförderwalzen (14, 23) in Eingriff befindlichen Ernteguts zugeordnet sind.Harvesting machine according to one of the preceding claims, wherein the transverse conveyor rollers scrapers for stripping with the transverse conveyor rollers ( 14 . 23 ) are assigned in engagement crop. Erntemaschine nach dem vorhergehenden Anspruch, wobei die Abstreifer von einer den Förderkanal (10) begrenzenden Seitenwandung (15) und/oder einem Seitenleitblech (16) gebildet sind.Harvesting machine according to the preceding claim, wherein the scrapers of a the conveyor channel ( 10 ) bounding sidewall ( 15 ) and / or a side baffle ( 16 ) are formed.
DE200710053568 2007-11-09 2007-11-09 Harvester, particularly trailer with loading facility and bailing press, has receiving device for receiving product harvested from earth and cross conveyor, which has cross conveyor rollers assigned to lateral edge areas of receiving rotor Withdrawn DE102007053568A1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200710053568 DE102007053568A1 (en) 2007-11-09 2007-11-09 Harvester, particularly trailer with loading facility and bailing press, has receiving device for receiving product harvested from earth and cross conveyor, which has cross conveyor rollers assigned to lateral edge areas of receiving rotor
NL2002065A NL2002065C2 (en) 2007-11-09 2008-10-07 Harvesting machine.

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200710053568 DE102007053568A1 (en) 2007-11-09 2007-11-09 Harvester, particularly trailer with loading facility and bailing press, has receiving device for receiving product harvested from earth and cross conveyor, which has cross conveyor rollers assigned to lateral edge areas of receiving rotor

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102007053568A1 true DE102007053568A1 (en) 2009-05-14

Family

ID=40530569

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200710053568 Withdrawn DE102007053568A1 (en) 2007-11-09 2007-11-09 Harvester, particularly trailer with loading facility and bailing press, has receiving device for receiving product harvested from earth and cross conveyor, which has cross conveyor rollers assigned to lateral edge areas of receiving rotor

Country Status (2)

Country Link
DE (1) DE102007053568A1 (en)
NL (1) NL2002065C2 (en)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE202010000813U1 (en) 2010-01-12 2010-04-08 B. Strautmann & Söhne GmbH u. Co. KG Conveyor roller on a loading device on a loader wagon
DE202010002458U1 (en) 2010-02-17 2010-05-06 B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG Cradle on harvesters
DE102011013243A1 (en) 2011-03-07 2012-09-13 Alois Pöttinger Maschinenfabrik Gmbh Loading wagon harvester has retaining device comprising cross conveyors that are arranged at front end and back end of the retainer rotor

Citations (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1163837A1 (en) 2000-06-15 2001-12-19 Deere & Company Transport device for a harvesting machine
EP1417879A1 (en) 2002-11-07 2004-05-12 Deere & Company Pick-up for agricultural produce
EP1424001A1 (en) 2002-11-27 2004-06-02 Deere & Company Baling press
DE10249595A1 (en) 2002-10-24 2004-06-24 Deere & Company, Moline Harvesting machine
EP1048195B1 (en) 1999-04-28 2004-09-08 Usines Claas France Pivoting device for support wheels
EP1520466A1 (en) 2003-09-30 2005-04-06 Deere & Company Round baler
EP1097629B1 (en) 1999-11-08 2005-09-21 Deere & Company Screw conveyor for a harvesting machine
EP1621068A1 (en) 2004-07-31 2006-02-01 CNH Belgium N.V. Agricultural implement pickup

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2731782A (en) * 1956-01-24 mason
DE3429980A1 (en) * 1984-08-16 1986-02-27 Josef 7071 Schechingen Fischer Swath equaliser for pick-ups
NL8402830A (en) * 1984-09-14 1986-04-01 Oldenhuis Bv Round bale former for silage - has driven rotary discs converging to rear at higher level than pick=up
WO1994010828A1 (en) * 1992-11-06 1994-05-26 Brian Stewart Taege An improved round baler

Patent Citations (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1048195B1 (en) 1999-04-28 2004-09-08 Usines Claas France Pivoting device for support wheels
EP1097629B1 (en) 1999-11-08 2005-09-21 Deere & Company Screw conveyor for a harvesting machine
EP1163837A1 (en) 2000-06-15 2001-12-19 Deere & Company Transport device for a harvesting machine
DE10249595A1 (en) 2002-10-24 2004-06-24 Deere & Company, Moline Harvesting machine
EP1417879A1 (en) 2002-11-07 2004-05-12 Deere & Company Pick-up for agricultural produce
EP1424001A1 (en) 2002-11-27 2004-06-02 Deere & Company Baling press
EP1520466A1 (en) 2003-09-30 2005-04-06 Deere & Company Round baler
EP1621068A1 (en) 2004-07-31 2006-02-01 CNH Belgium N.V. Agricultural implement pickup

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE202010000813U1 (en) 2010-01-12 2010-04-08 B. Strautmann & Söhne GmbH u. Co. KG Conveyor roller on a loading device on a loader wagon
DE202010002458U1 (en) 2010-02-17 2010-05-06 B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG Cradle on harvesters
DE102011013243A1 (en) 2011-03-07 2012-09-13 Alois Pöttinger Maschinenfabrik Gmbh Loading wagon harvester has retaining device comprising cross conveyors that are arranged at front end and back end of the retainer rotor
DE102011013243B4 (en) 2011-03-07 2023-01-05 Pöttinger Landtechnik Gmbh harvester

Also Published As

Publication number Publication date
NL2002065C2 (en) 2010-01-14
NL2002065A1 (en) 2009-05-12

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102006043314B4 (en) Harvester
DE3500096A1 (en) HARVESTING MACHINE
EP1161857B1 (en) Gathering and picking device
DE10021657C2 (en) Harvester, especially self-propelled forage harvesters
DE2536028A1 (en) HARVESTING DEVICE FOR STEM-SHAPED HALM
EP2499897A1 (en) Hay baler
EP1428423B1 (en) Intake and picking device
EP2047739B2 (en) Side-delivery hay rake
DE102008001779A1 (en) Harvest header with a crop receiver and a transverse auger
DE202012012883U1 (en) mower
DE102006061010B4 (en) harvester
EP1417879A1 (en) Pick-up for agricultural produce
DE102007053568A1 (en) Harvester, particularly trailer with loading facility and bailing press, has receiving device for receiving product harvested from earth and cross conveyor, which has cross conveyor rollers assigned to lateral edge areas of receiving rotor
DE102007022651A1 (en) Device for removing silage goods, particularly from silo or silage bale, has receiving device assigned to receptacle, which has conveyor screw with conveyor element
DE102009017400A1 (en) Agricultural harvesting machine, e.g. for hay or straw or grass, has a lateral conveyor to transfer harvest from spiked pick-up roller to the conveyor/treatment unit with position controlled to spiked roller height setting
EP3058805A1 (en) Hay baler
DE102007003195A1 (en) Harvester i.e. mowing machine, for mounting to tractor, has swath device including cross conveyor with continuous carousel, and ejection roller arranged behind carousel in delivery area and driven by roller drive
DE102011013243B4 (en) harvester
EP0787426A1 (en) Conveying device for harvesting machine
EP2127516B1 (en) Device for removing silage from a silo
DE2425087C2 (en) Agricultural loading vehicle
EP0307441B1 (en) Cutter loader
DE3102082A1 (en) DEVICE FOR TAKING BEET
DE2253681C3 (en) Self-propelled forage harvester
DE102021120455A1 (en) Pick-up attachment for a preferably self-propelled forage harvester

Legal Events

Date Code Title Description
OR8 Request for search as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8139 Disposal/non-payment of the annual fee