DE102005034025A1 - Picture frame has transparent plastic threads mounted in crossing pattern over space enclosed by it, picture being mounted on threads - Google Patents

Picture frame has transparent plastic threads mounted in crossing pattern over space enclosed by it, picture being mounted on threads Download PDF

Info

Publication number
DE102005034025A1
DE102005034025A1 DE200510034025 DE102005034025A DE102005034025A1 DE 102005034025 A1 DE102005034025 A1 DE 102005034025A1 DE 200510034025 DE200510034025 DE 200510034025 DE 102005034025 A DE102005034025 A DE 102005034025A DE 102005034025 A1 DE102005034025 A1 DE 102005034025A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
frame
image
picture
holder
fastening
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE200510034025
Other languages
German (de)
Inventor
Wolfgang Boesner
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
BOESNER GMBH HOLDING + INNOVATIONS, 58456 WITT, DE
Original Assignee
WESTERWEIDE GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by WESTERWEIDE GmbH filed Critical WESTERWEIDE GmbH
Priority to DE200510034025 priority Critical patent/DE102005034025A1/en
Publication of DE102005034025A1 publication Critical patent/DE102005034025A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47GHOUSEHOLD OR TABLE EQUIPMENT
    • A47G1/00Mirrors; Picture frames or the like, e.g. provided with heating, lighting or ventilating means
    • A47G1/06Picture frames
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47GHOUSEHOLD OR TABLE EQUIPMENT
    • A47G1/00Mirrors; Picture frames or the like, e.g. provided with heating, lighting or ventilating means
    • A47G1/06Picture frames
    • A47G1/065Interconnected frames; Frame assemblies; Frames for two or more pictures
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B44DECORATIVE ARTS
    • B44CPRODUCING DECORATIVE EFFECTS; MOSAICS; TARSIA WORK; PAPERHANGING
    • B44C5/00Processes for producing special ornamental bodies
    • B44C5/02Mountings for pictures; Mountings of horns on plates

Abstract

The picture frame (1) has transparent plastic threads (3) mounted in a crossing pattern over the space (2) enclosed by it. The picture (5) is mounted on the threads.

Description

  • Die Erfindung betrifft einen Bilderhalter mit einem Rahmen, ein Bild mit einem Bilderhalter und ein Verfahren zur Befestigung eines Bildes in einem Bilderhalter.The The invention relates to a picture holder with a frame, an image with an image holder and a method for fixing an image in a picture holder.
  • Vorrichtungen zur Befestigung und zur Präsentation eines Bildes entweder an Wänden oder stehend sind im Stand der Technik vielfältig bekannt. Derartige Bilderhalter bestehen üblicherweise aus einem rechteckigen Rahmen, der eine rückseitige Montageplatte aufweist. Ein zu präsentierendes Bild wird entweder auf der Montageplatte befestigt oder zwischen Montageplatte und einer vorgelagerten Glas- oder Kunststoffscheibe klemmend befestigt.devices for attachment and presentation a picture either on walls or standing are widely known in the art. Such picture holder usually exist a rectangular frame having a rear mounting plate. One to present Image is either attached to the mounting plate or between Mounting plate and an upstream glass or plastic disc clamped attached.
  • Insbesondere für Bilder und Gemälde auf Leinwänden, welche auf Keilrahmen aufgezogen sind, existieren weitere Bilderhalter, die aus einem Rahmen bestehen und in welche das Bild oder Gemälde ohne Montageplatte geklemmt oder verschraubt befestigt werden.Especially for pictures and paintings on screens, which are mounted on stretcher, there are more picture holders, which consist of a frame and in which the picture or painting without Mounting plate clamped or screwed fastened.
  • Die bekannten Bilderrahmen sind jedoch hinsichtlich der Befestigung des Bildes oder des Kunstobjekts in der Handhabung unflexibel und gewähren häufig keine ausreichende Befestigung.The However, known picture frames are in terms of attachment the image or the object of art in handling inflexible and often grant none adequate attachment.
  • Es besteht daher die Aufgabe der vorliegenden Erfindung, einen Bilderhalter mit einem Rahmen, ein Bild und ein Verfahren zur Befestigung eines Bildes in einem Bilderhalter zu schaffen, welche eine flexible Befestigung eines Bildes mit verbesserter, ungewöhnlicher Optik ermöglichen.It Therefore, the object of the present invention, an image holder with a frame, a picture and a method of fixing a Picture in a picture holder to create a flexible attachment enable an image with improved, unusual appearance.
  • Diese Aufgabe wird gelöst durch einen Bilderhalter nach Anspruch 1, ein Bild nach Anspruch 13 und ein Verfahren zur Befestigung eines Bilder in einem Bilderhalter nach Anspruch 15.These Task is solved by an image holder according to claim 1, an image according to claim 13 and a method for fixing an image in an image holder according to claim 15.
  • Erfindungsgemäß wird diese Aufgabe dadurch gelöst, dass bei einem Bilderhalter mit einem Rahmen mindestens ein strang- oder schnurförmiges Befestigungsmittel in der von dem Rahmen umgrenzten Fläche angeordnet ist.According to the invention this Task solved by that a picture holder with a frame has at least one strand or cord-shaped fastener is arranged in the area bounded by the frame.
  • Das Bild kann an dem Befestigungsmittel in der von dem Rahmen umgrenzten Fläche befestigt werden.The Image may be attached to the fastener in the frame bounded by the frame area be attached.
  • Unter dem Begriff Bilderhalter im Sinne der vorliegenden Erfindung werden sämtliche Vorrichtungen verstanden, mit denen eine Abbildung, ein Gemälde, eine Fotografie oder aber auch ein räumliches Kunstobjekt zu Zwecken der Präsentation aufgenommen und gehalten werden kann. Demgemäß werden unter dem im Folgenden verwendeten Begriff „Bild" auch Gemälde, Fotografien oder räumliche Kunstobjekte verstanden.Under the term image holder in the context of the present invention all Understood devices with which a picture, a painting, a Photography or a spatial object of art for purposes of presentation can be recorded and held. Accordingly, below are below used term "picture" also paintings, photographs or spatial Understanding art objects.
  • Gemäß der Erfindung weist der Bilderhalter einen Rahmen auf, der in sich geschlossen oder aber auch offen eine Fläche umgibt, auf der ein Bild angeordnet werden kann. Mindestens ein strang- oder schnurförmiges Befestigungsmittel ist in der von dem Rahmen umgrenzten Fläche – kurz Rahmenfläche – angeordnet, wodurch der Bilderhalter eine sehr ansprechende Optik aufweist. Ein derartiges Befestigungsmittel sollte einerseits eine ausreichende Stabilität zur Aufnahme eines Bildes aufweisen, andererseits auch eine geeignete Befestigungsmöglichkeit zur Befestigung an dem Rahmen aufweisen, bspw. durch eine Haltevorrichtung an mindestens einem Ende des Befestigungsmittel, die in entsprechende Aufnahmen im Rahmen eingreift. Das Befestigungsmittel sollte bevorzugt eine Optik aufweisen, die gegenüber dem Bild optisch derart in den Hintergrund tritt, daß der Eindruck eines „schwebenden" Bildes entsteht.According to the invention the picture holder has a frame that is self-contained or even an open area surrounds, on which an image can be arranged. At least one strand or cord-shaped Fastening means is arranged in the area bounded by the frame - in short frame surface - whereby the picture holder has a very attractive appearance. Such a fastener should on the one hand a sufficient stability for receiving an image, on the other hand also a suitable Mounting option for Attachment to the frame, for example. By a holding device on at least one end of the fastener, in appropriate receptacles engages in the frame. The attachment means should preferably a Have optics opposite the image visually so in the background occurs that the impression a "floating" image is created.
  • Der Rahmen sollte vorzugsweise geeignete Mittel entweder zur Befestigung an einer Wand oder zum Aufstellen umfassen.Of the Frame should preferably have suitable means for either attachment on a wall or for installation.
  • Während für die Befestigung insbesondere kleiner, leichter Bilder bereits ein Befestigungsmittel ausreichen kann, sind bevorzugt mehrere der strang- oder schnurförmigen Befestigungsmittel vorgesehen. Diese können parallel verlaufen. Zweckmäßig sind mindestens zwei Befestigungsmittel vorhanden, welche sich in der Rahmenfläche kreuzen. Hierdurch wird die Flexibilität des Bilderhalters weiter erhöht. Die Position eines zu befestigenden Bildes kann vorteilhafter Weise je nach gewünschter Optik bei der Montage variiert gewählt werden. Es ist gemäß dieser Weiterbildung auch möglich, relativ schwere Bilder oder Kunstobjekte in dem Rahmen durch Benutzung beider Befestigungsmittel zu montieren. Je nach Gewicht und Formgebung des Bildes kann die Anzahl der Befestigungsmittel variiert gewählt werden. Insbesondere bei einer Montage von räumlichen Kunstobjekten ist es zweckmäßig, mehrere Befestigungsmittel zu verwenden, da derartige Objekte ein Gewicht von durchaus 1 kg oder mehr aufweisen können. Kleinere Zeichnungen auf einer Malplatte hingegen sind üblicherweise deutlich leichter, bspw. 200g, daher kann in diesem Fall in der Regel bei der Montage eine geringere Anzahl an Befestigungsmitteln verwendet werden. Weiterhin bevorzugt ist, dass der Rahmen rechteckig ist und sich mindestens zwei Befestigungsmittel im rechten Winkel kreuzen.While for the attachment especially smaller, lighter images already sufficient a fastener can, are preferably more of the strand or cord-shaped fasteners intended. these can run parallel. At least two fastening means present, which intersect in the frame surface. This adds flexibility of the image holder further increased. The Position of an image to be fixed may be advantageous depending on the desired Optics can be chosen during assembly varies. It is according to this Further education also possible relatively heavy pictures or art objects in the frame by use to mount both fasteners. Depending on weight and shape In the picture, the number of fasteners can be varied. In particular, in an assembly of spatial objects of art is it is expedient, several Use fasteners, since such objects are a weight of quite 1 kg or more. Smaller drawings on a paint plate, however, are usually much easier, For example, 200g, therefore, in this case, usually in the assembly a smaller number of fasteners are used. Farther it is preferred that the frame is rectangular and at least cross two fasteners at right angles.
  • Nach einer Weiterbildung der Erfindung ist das Befestigungsmittel zwischen zwei gegenüberliegenden Rahmenteilen gespannt. Diese Ausgestaltung erhöht die Stabilität der Befestigung deutlich. Ein entsprechendes Spannen des Befestigungsmittels kann hierbei mit allen üblichen Verfahren, je nach gewählten Befestigungsmittel erreicht sein. Ist als Befestigungsmittel bspw. ein Stahlseil oder Draht vorgesehen, so kann zwischen Stahlseil und mindestens einem Rahmenteil ein übliches Spannglied angeordnet werden. Die Befestigung am Rahmen kann durch alle geeigneten Mittel hergestellt sein, wie bspw. durch Schraubhaken.According to a development of the invention, the fastening means between two opposing frame parts is stretched. This Ausgestal tion significantly increases the stability of the attachment. A corresponding tightening of the fastening means can be achieved in this case with all conventional methods, depending on the chosen fastening means. If, for example, a steel cable or wire is provided as the fastening means, a common tendon can be arranged between the steel cable and at least one frame part. The attachment to the frame can be made by any suitable means, such as by screw hooks.
  • Unter gegenüberliegenden Rahmenteilen werden nicht nur parallel zueinander angeordnete Rahmenteile verstanden, sondern allgemein solche Rahmenteile, zwischen denen gradlinig gespannt werden kann, wie bspw. bei einem Halbkreis oder C-förmigen Rahmen.Under opposite Frame parts are not just parallel frame parts understood, but generally such frame parts between which can be stretched straight, such as in a semicircle or C-shaped frame.
  • Gemäß einer Weiterbildung der Erfindung sind mehrere Befestigungsmittel parallel zueinander gespannt, wodurch die Flexibilität der Befestigung weiter erhöht wird. Bei der Befestigung eines Bildes kann so ein oder mehrere Befestigungsmittel entsprechend der Formgebung des Bildes verwendet werden. Insbesondere bei räumlichen Kunstobjekten ist diese Anpassbarkeit vorteilhaft. Bevorzugt sind im Auslieferungszustand bereits mehrere Befestigungsmittel im Rahmen gespannt, wodurch die Handhabung seitens des Benutzers deutlich vereinfacht wird. Das Spannen ist für einen Benutzer in der Regel schwierig. Seitens des Herstellers ist der zusätzliche Aufwand gering.According to one Further development of the invention, a plurality of fastening means are parallel stretched to each other, whereby the flexibility of the attachment is further increased. When attaching an image so one or more fasteners be used according to the shape of the image. Especially in spatial Art objects, this adaptability is advantageous. Preferred are in the delivery state already several fasteners in the frame strained, which makes the handling clear on the part of the user is simplified. Clamping is usually difficult for a user. On the part of the manufacturer, the additional effort is low.
  • Je nach gewünschter Optik können die nicht verwendeten Befestigungsmittel entweder im Rahmen belassen oder entsprechend entfernt werden. Zweckmäßig ist das Befestigungs mittel transparent. Insbesondere, wenn die nicht verwendeten Befestigungsmittel im Rahmen belassen werden, wird eine deutlich verbesserte Optik erreicht. Gerade wenn keine Rückwand für die Rahmenfläche vorgesehen ist und in der Gebrauchslage die Wand in der Rahmenfläche sichtbar bleibt, wird so die Gestaltung oder Struktur der Wand in die Gestaltung der Präsentation des Bildes mit einbezogen, wodurch die Optik nochmals verbessert ist.ever according to the desired Optics can leave the unused fasteners either in the frame or removed accordingly. Appropriately, the attachment is medium transparent. In particular, if the unused fasteners be left in the frame, a much improved look reached. Especially if no back wall for the frame surface is provided and visible in the position of use, the wall in the frame surface remains, so the design or structure of the wall in the design the presentation of the Picture included, whereby the optics is improved again.
  • Nach einer Weiterbildung der Erfindung weist der Rahmen Öffnungen, insbesondere Bohrungen, zur Befestigung der Befestigungsmittel auf. Auf diese Weise wird vorteilhaft eine kostengünstige und nochmals flexiblere Befestigungsmöglichkeit erreicht. Die Öffnungen sollen bevorzugt an das Befestigungsmittel angepaßt sein und können zum Spannen des Befestigungsmittels geeignete Ausformungen aufweisen.To In a further development of the invention, the frame has openings, in particular holes, for fastening the fastening means. In this way, advantageously a cost-effective and even more flexible mounting option reached. The openings should preferably be adapted to the fastener and can have suitable formations for clamping the fastener.
  • Zweckmäßig sind Öffnungen in gegebenen Abständen im wesentlichen über die gesamte Länge des umlaufenden Rahmens angeordnet. Hierdurch ist die Flexibilität der Befestigung nochmals erhöht. Bevorzugt sind die Öffnungen im in der Gebrauchslage rückseitigen Bereich und/oder im mittleren Bereich des Rahmens angeordnet. Unter dem Begriff Gebrauchslage wird die Lage des an einer Wand montierten Bildhalter verstanden. Entsprechend der gewünschten Optik können die Öffnungen im rückseitigen, der Wandfläche zugewandten Bereich des Rahmens angeordnet sein. Hierdurch entsteht ein optischer Eindruck mit relativ geringer Schattenbildung des Bildes bei der Präsentation an der Wand. Des weiteren können alternativ oder zusätzlich Öffnungen im mittleren Bereich des Rahmens angeordnet sein. Ein an dort angebrachten Befestigungsmitteln montiertes Bild erzeugt einen größeren Schattenwurf. Eine sichere Aufnahme eines Bildes ist ebenso gewährleistet. Bevorzugt sind Öffnungen im rückseitigen und mittleren Bereich angeordnet. Somit kann entsprechend der Gegebenheiten vor Ort bei der Montage die Position des Befestigungsmittels und somit des zu montierenden Bildes gewählt werden.Appropriately are openings at given intervals essentially over the entire length of the circulating frame arranged. This is the flexibility of attachment increased again. Prefers are the openings in the back of the use position Area and / or arranged in the middle region of the frame. Under The term utility position is the location of the mounted on a wall Image holder understood. According to the desired look, the openings in the back, the wall surface facing the region of the frame. This results an optical impression with relatively little shadowing of the Picture at the presentation on the wall. Furthermore, you can alternatively or additionally openings be arranged in the central region of the frame. An attached to there Attachment mounted image creates a larger shadow. A secure recording of an image is also guaranteed. Preference is given to openings in the back and middle area arranged. Thus, according to the circumstances on site during assembly, the position of the fastener and thus the image to be mounted are selected.
  • Zweckmäßig ist das Befestigungsmittel eine Kunststoffschnur. Kunststoffschnüre wirken vorteilhaft ästhetisch ansprechend und verfügen im Allgemeinen auch über die nötige Festigkeit zur Aufnahme eines Bildes. Insbesondere bevorzugt sind transparente Kunststoffschnüre. Die Befestigung eine Bildes an eine Kunststoffschnur ist vorteilhafterweise mit gängigen Montagemitteln möglich. Um eine ausreichende Festigkeit und eine nochmals verbesserte Optik zu erreichen ist es insbesondere zweckmäßig, den Durchmesser der Kunststoffschnur < 4 mm, vorzugsweise zwischen 0,25 bis 3 mm und besonders bevorzugt zwischen 0,5 und 2 mm zu wählen.Is appropriate the fastener is a plastic cord. Plastic cords act advantageous aesthetically appealing and dispose in general, too the necessary Firmness to take a picture. Particularly preferred transparent plastic cords. The attachment of an image to a plastic cord is advantageously with common Mounting equipment possible. For a sufficient strength and a further improved appearance To achieve it is particularly expedient, the diameter of the plastic cord <4 mm, preferably between 0.25 to 3 mm and more preferably between 0.5 and 2 mm to choose.
  • Für den Rahmen sind verschiedene Profilformen denkbar, wie z.B. Rund- oder Vollprofile. Gemäß einer Weiterbildung der Erfindung weist der Rahmen ein L-förmiges Querschnittsprofil auf. Ein solcher Rahmen weist eine gute Stabilität auf. Des weiteren wird der optische Eindruck verbessert, da bei der Betrachtung der Eindruck eines breiten/massiven Rahmens entsteht. Vorteilhafterweise sind L-förmige Profile in verschiedenen Werkstoffen industriell verfügbar. Zweckmäßig ist, dass der Rahmen aus Stahl besteht. Alternativ kann der Rahmen aus Holz oder Kunststoff bestehen.For the frame Various profile shapes are conceivable, such as e.g. Round or solid profiles. According to one Development of the invention, the frame has an L-shaped cross-sectional profile on. Such a frame has a good stability. Furthermore, the improved visual impression, as when viewing the impression of a broad / massive framework. Advantageously L-shaped Profiles in various materials industrially available. It is expedient that the frame is made of steel. Alternatively, the frame may be off Wood or plastic.
  • Bei dem erfindungsgemäßen Verfahren zur Befestigung eines Bildes in einem Bilderhalter mit einem Rahmen, der strang- oder schnurförmige Befestigungsmittel in der von dem Rahmen umgrenzten Fläche aufweist, wird das Bild an einem oder mehreren Befestigungsmitteln angebracht und die übrigen Befestigungsmittel entfernt.at the method according to the invention for fixing an image in a picture holder with a frame, the strand or cord-shaped Has fastening means in the area bounded by the frame, the image is attached to one or more fasteners and the remaining fasteners away.
  • Zur Befestigung eines Bildes an dem Bildhalter, wird zunächst aus den vorhandenen Befestigungsmitteln ein oder mehrere Befestigungsmittel, entsprechend der gewünschten Montageposition im Rahmen und des Gewichts des Bildes ausgewählt, an denen das Bild befestigt wird.To attach an image to the image holder, first of all, the existing fastener one or more fasteners selected according to the desired mounting position in the frame and the weight of the image to which the image is attached.
  • Zur Befestigung des Bildes am Befestigungsmittel wird ein je nach Trägermaterial geeignetes Befestigungsverfahren gewählt. Bspw. kann das Bild mit üblichen Klebe-, Heft- oder Schraubverbindungen an das Befestigungsmittel befestigt werden. Ist das Bild bspw. auf einer Malplatte oder auf Papier aufgebracht, so werden diese leichten Materialien vorzugsweise durch Kleben mit einem geeigneten Klebstoff mit dem Befestigungsmittel verbunden. Handelt es sich bei dem Bild bspw. um ein Gemälde auf einer Leinwand, welche auf einen Keilrahmen oder sonstigen Holzrahmen aufgezogenen ist, so ist die Verwendung von Heftklammern zur Verbindung an die Befestigungsmittel, insbesondere bei der Verwendung einer Kunststoffschnur als Befestigungsmittel bevorzugt. Ebenso ist es möglich, die Kunststoffschüre thermisch mit dem Bild zu verbinden. Nachdem die gewünschten Befestigungsmittel ausgewählt sind, können die übrigen vorhandenen Befestigungsmittel entfernt werden. Werden als Befestigungsmittel bspw. Kunststoffschnüre eingesetzt, so können diese durch einfaches Abschneiden entfernt werden.to Attachment of the image to the fastener becomes a depending on the substrate suitable fastening method selected. For example. can the picture with usual Adhesive, stapling or screw connections to the fastener be attached. Is the picture, for example, on a painting board or on Paper applied, these lightweight materials are preferred by gluing with a suitable adhesive with the fastener connected. If the picture is, for example, a painting a canvas, which on a stretcher or other wooden frame is the use of staples for connection the fastening means, in particular when using a plastic cord preferred as a fastener. Likewise it is possible the Plastic Schüre thermally connect to the image. After the desired Fastener selected are, can the remaining existing fasteners are removed. Be used as a fastener For example, plastic cords used, so can these are removed by simply cutting them off.
  • Die Erfindung wird nachstehend anhand eines Ausführungsbeispiels erläutert. In den Figuren zeigt:The Invention will be explained below with reference to an embodiment. In the figures shows:
  • 1 eine perspektivische Ansicht einer Ausführungsform der Erfindung, 1 a perspective view of an embodiment of the invention,
  • 2 eine Schnittansicht eines Rahmenprofils gemäß der Ausführungsform von 1, 2 a sectional view of a frame profile according to the embodiment of 1 .
  • 3a eine Draufsicht auf den Bilderhalter zusammen mit einem darin befestigten Bild in einem ersten Schritt der Montage, 3a a top view of the picture holder together with an image fixed therein in a first step of the assembly,
  • 3b eine Draufsicht auf den Bilderhalter zusammen mit einem darin befestigten Bild in einem zweiten Schritt der Montage, 3b a top view of the picture holder together with an image fixed therein in a second step of the assembly,
  • 4 eine Draufsicht auf den Bilderhalter zusammen mit drei darin befestigten Bildern und 4 a plan view of the picture holder together with three pictures attached therein and
  • 5 eine Draufsicht auf den Bilderhalter zusammen mit einem darin befestigten räumlichen Kunstobjekt. 5 a plan view of the picture holder together with a fixed therein spatial art object.
  • Die perspektivische Ansicht in 1 zeigt einen Bilderhalter, der einen rechteckigen Rahmen 1 aufweist. Der Rahmen 1 hat eine Größe von 60 × 60 cm und besteht aus L-förmigem Stahlprofil, welches an den Ecken durch Verschweißen verbunden wurde. Der Rahmen 1 bildet eine abgeschlossene Rahmenfläche 2, auf der transparente Kunststoffschnüre 3 verlaufen. Jede Kunststoffschnur 3 ist zwischen zwei in gegenüberliegenden Rahmenteilen angeordneten Bohrungen 4a, 4b gespannt befestigt. Zum Spannen wurden die Kunststoffschnüre 3 durch die jeweiligen Bohrungen 4a, 4b geführt und auf der jeweiligen Rahmenaußenseite thermisch verschweißt. Um eine erhöhte Flexibilität der Befestigungsmöglichkeiten zu erreichen, sind Bohrungen 4a im rückseitigen, in der Gebrauchslage wandseitigen Bereich des Rahmens 1 angeordnet und Bohrungen 4b im mittleren Bereich des Rahmens angeordnet. Zur besseren Übersicht der Darstellung sind Kunststoffschnüre 3, welche an den Bohrungen 4b angeordnet sind, in 1 weggelassen. Die Anzahl der Bohrungen 4a, 4b ist abhängig von der Größe des Rahmens 1. Bei einem kleineren Rahmen werden entsprechend weniger Bohrungen 4a, 4b vorgesehen.The perspective view in 1 shows a picture holder that has a rectangular frame 1 having. The frame 1 has a size of 60 × 60 cm and consists of L-shaped steel profile, which was connected at the corners by welding. The frame 1 forms a closed frame surface 2 , on the transparent plastic cords 3 run. Every plastic cord 3 is between two arranged in opposite frame parts holes 4a . 4b tightly fastened. For clamping the plastic cords 3 through the respective holes 4a . 4b guided and thermally welded on the respective frame outside. To achieve increased flexibility of the mounting options are holes 4a in the back, in the position of use wall side of the frame 1 arranged and holes 4b arranged in the middle area of the frame. For a better overview of the presentation are plastic cords 3 , which at the holes 4b are arranged in 1 omitted. The number of holes 4a . 4b depends on the size of the frame 1 , With a smaller frame, fewer holes are required 4a . 4b intended.
  • 2 zeigt eine Schnittdarstellung des Rahmens entlang einer Stirnseite. Neben den Bohrungen 4a und 4b zur Befestigung der Kunststoffschnüre 3 sind Bohrungen 4c zur Befestigung einer Öse zum Aufhängen vorgesehen, mit der der Rahmen gegebenenfalls an einer Wand befestigt werden kann. Die Öse ist ebenfalls aus einer Kunststoffschnur gebildet. 2 shows a sectional view of the frame along a front side. In addition to the holes 4a and 4b for fixing the plastic cords 3 are holes 4c provided for attachment of an eyelet for hanging, with which the frame can optionally be attached to a wall. The eyelet is also made of a plastic cord.
  • 3a zeigt eine Draufsicht des Bilderhalter mit einem Gemälde 5, welches auf einen Keilrahmen aufgezogen ist, was jedoch nicht gezeigt ist. Zur Montage des Gemäldes 5 im Bilderhalter wird das Gemälde 5 wie gewünscht positioniert. Die Anordnung in 3a zeigt das Gemälde 5 asymmetrisch im Rahmen 1 angeordnet. Anschließend werden aus den vorhandenen Kunststoffschnüren 3, entsprechend der gewünschten Anordnung des Gemäldes 5 im Rahmen 1 Kunststoffschnüre 3 zur Befestigung ausgewählt. Das Bild wird an den ausgewählten Befestigungsmitteln durch Heftklammern verbunden. Die nicht genutzten Kunststoffschnüre 3 werden anschließend aus dem Rahmen 1 durch herausschneiden entfernt. Ein vollständig montierter Bilderhalter mit Gemälde 5 ist in 3b gezeigt. 3a shows a top view of the picture holder with a painting 5 , which is mounted on a stretcher, which is not shown. To the montage of the painting 5 in the picture holder is the painting 5 positioned as desired. The arrangement in 3a shows the painting 5 asymmetrical in the frame 1 arranged. Subsequently, from the existing plastic cords 3 , according to the desired arrangement of the painting 5 as part of 1 Plastic cords 3 selected for attachment. The image is connected to the selected fasteners by staples. The unused plastic cords 3 are then out of the frame 1 by cutting out. A fully assembled picture holder with paintings 5 is in 3b shown.
  • 4 zeigt einen Bilderhalter mit drei darin befestigen Bildern, welche auf Malplatten 7 aufgebracht sind. Die Malplatten 7 sind durch Klebeverbindungen an die Kunststoffschnüre 3 befestigt. Zur Befestigung sind entsprechend der gewünschten Anordnung der Malplatten 7 entsprechende Kunststoffschnüre 3 ausgewählt. Die übrigen Kunststoffschnüre 3 sind bereits entfernt. 4 shows an image holder with three pictures fixed therein, which are on painting plates 7 are applied. The painting plates 7 are by adhesive bonds to the plastic cords 3 attached. For attachment are according to the desired arrangement of the painting plates 7 corresponding plastic cords 3 selected. The remaining plastic cords 3 are already removed.
  • In 5 ist ein räumliches Kunstobjekt 6 in einem Bilderhalter befestigt. Zur Erhöhung der Stabilität ist das Objekt 6 im oberen Bereich an jeweils zwei Kunststoffschnüren 3, sowohl horizontal als auch vertikal befestigt. Die Verbindung des Objekts 6 an die Kunststoffschnüre 3 ist eine Klebverbindung. Alternativ ist es denkbar, das Objekt 6 an der mittleren Einschnürung mittels dünner Drähte mit den Kunststoffschnüren 3 zu verbinden.In 5 is a spatial art object 6 attached in a picture holder. To increase the stability is the object 6 in the upper area on each two plastic cords 3 , fixed both horizontally and vertically. The connection of the object 6 to the plastic cords 3 is an adhesive bond. Alternatively, it is conceivable the object 6 at the middle constriction using thin wires with the plastic cords 3 connect to.

Claims (15)

  1. Bilderhalter mit einem Rahmen (1), dadurch gekennzeichnet, dass mindestens ein strang- oder schnurförmiges Befestigungsmittel in der von dem Rahmen (1) umgrenzten Fläche (2) angeordnet ist.Picture holder with a frame ( 1 ), characterized in that at least one strand or cord-shaped fastening means in the of the frame ( 1 ) bounded area ( 2 ) is arranged.
  2. Bilderhalter nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass mindestens zwei Befestigungsmittel vorhanden sind und diese sich in der von dem Rahmen (1) umgrenzten Fläche (2) kreuzen.Image holder according to claim 1, characterized in that at least two fastening means are present and these in the frame of ( 1 ) bounded area ( 2 ).
  3. Bilderhalter nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass der Rahmen (1) rechteckig ist und sich mindestens zwei Befestigungsmittel im rechten Winkel kreuzen.Image holder according to claim 2, characterized in that the frame ( 1 ) is rectangular and at least two fasteners intersect at right angles.
  4. Bilderhalter nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Befestigungsmittel zwischen gegenüberliegenden Rahmenteilen gespannt ist.Image holder according to one of the preceding claims, characterized characterized in that the fastening means between opposite Frame parts is stretched.
  5. Bilderhalter nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass mehrere Befestigungsmittel parallel zueinander gespannt sind.Image holder according to claim 4, characterized that a plurality of fastening means are stretched parallel to each other.
  6. Bilderhalter nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Befestigungsmittel transparent ist.Image holder according to one of the preceding claims, characterized characterized in that the fastening means is transparent.
  7. Bilderhalter nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Rahmen (1) Öffnungen, insbesondere Bohrungen (4a, 4b), zur Befestigung des Befestigungsmittels aufweist.Image holder according to one of the preceding claims, characterized in that the frame ( 1 ) Openings, in particular holes ( 4a . 4b ), for fastening the fastening means.
  8. Bilderhalter nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, dass die Öffnungen im in der Gebrauchslage rückseitigen Bereich und/oder im mittleren Bereich des Rahmens (1) angeordnet sind.Image holder according to claim 7, characterized in that the openings in the back in the use position area and / or in the central region of the frame ( 1 ) are arranged.
  9. Bilderhalter nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Befestigungsmittel eine Kunststoffschnur (3) ist.Image holder according to one of the preceding claims, characterized in that the fastening means a plastic cord ( 3 ).
  10. Bilderhalter nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, dass der Durchmesser der Kunststoffschnur (3) kleiner als 4 mm, vorzugsweise zwischen 0,25-3 mm, besonders bevorzugt zwischen 0,5-2 mm ist.Image holder according to claim 9, characterized in that the diameter of the plastic cord ( 3 ) is smaller than 4 mm, preferably between 0.25-3 mm, more preferably between 0.5-2 mm.
  11. Bilderhalter nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Rahmen (1) ein L-förmiges Querschnittsprofil aufweist.Image holder according to one of the preceding claims, characterized in that the frame ( 1 ) has an L-shaped cross-sectional profile.
  12. Bilderhalter nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Rahmen (1) aus Stahl besteht.Image holder according to one of the preceding claims, characterized in that the frame ( 1 ) consists of steel.
  13. Bild mit einem Bilderhalter aufweisend einen Rahmen (1), dadurch gekennzeichnet, dass mindestens ein strang- oder schnurförmiges Befestigungsmittel in der von dem Rahmen umgrenzten Fläche (2) angeordnet ist, an denen das Bild befestigt ist.Picture with a picture holder with a frame ( 1 ), characterized in that at least one strand or cord-shaped fastening means in the area bounded by the frame ( 2 ) to which the image is attached.
  14. Bild mit einem Bilderhalter nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, dass das Bild auf einen Holzträger, insbesondere einen Keilrahmen, aufgezogen ist und dieser mit Heftklammern mit dem Befestigungsmittel verbunden ist.Image with an image holder according to claim 13, characterized characterized in that the image on a wooden support, in particular a stretcher, is mounted and this with staples with the fastener connected is.
  15. Verfahren zur Befestigung eines Bildes in einem Bilderhalter mit einem Rahmen (1), der strang- oder schnurförmige Befestigungsmittel in der von dem Rahmen umgrenzten Fläche (2) aufweist, dadurch gekennzeichnet, dass – das Bild an einem oder mehreren Befestigungsmitteln angebracht wird und – die übrigen Befestigungsmittel entfernt werden.Method for fixing an image in a picture holder with a frame ( 1 ), the strand or cord-shaped fastening means in the area bounded by the frame ( 2 ), characterized in that - the image is attached to one or more attachment means and - the remaining attachment means are removed.
DE200510034025 2005-07-18 2005-07-18 Picture frame has transparent plastic threads mounted in crossing pattern over space enclosed by it, picture being mounted on threads Withdrawn DE102005034025A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200510034025 DE102005034025A1 (en) 2005-07-18 2005-07-18 Picture frame has transparent plastic threads mounted in crossing pattern over space enclosed by it, picture being mounted on threads

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200510034025 DE102005034025A1 (en) 2005-07-18 2005-07-18 Picture frame has transparent plastic threads mounted in crossing pattern over space enclosed by it, picture being mounted on threads

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102005034025A1 true DE102005034025A1 (en) 2007-02-01

Family

ID=37650113

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200510034025 Withdrawn DE102005034025A1 (en) 2005-07-18 2005-07-18 Picture frame has transparent plastic threads mounted in crossing pattern over space enclosed by it, picture being mounted on threads

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102005034025A1 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE202012004392U1 (en) 2012-05-07 2012-05-29 Eduard Fanderl Metallbearbeitung GmbH Art Slides
DE102012008818A1 (en) 2012-05-07 2013-11-07 Markus Oliver Mehn Art microscope slide for fastening at wall of building, has hook that is provided with which planar interior portion is secured at wall covered by viewer

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4012156A1 (en) * 1990-04-14 1991-10-17 Karel Novosad Simple but versatile picture frame - has e.g. stepped corner pockets holding picture plus glass and kept in position by e.g. elastic band passed round hooks on all corners
DE19826034C2 (en) * 1998-06-10 2002-01-31 Otmar Ganser Holder for sheet-shaped objects
DE20305786U1 (en) * 2003-04-10 2003-12-24 Radom, Axel Picture frame comprises backing plate, on which picture is placed, glass or acrylic plate being placed over this and held in place by threads passing over its front surface and fastened at back of base plate

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE4012156A1 (en) * 1990-04-14 1991-10-17 Karel Novosad Simple but versatile picture frame - has e.g. stepped corner pockets holding picture plus glass and kept in position by e.g. elastic band passed round hooks on all corners
DE19826034C2 (en) * 1998-06-10 2002-01-31 Otmar Ganser Holder for sheet-shaped objects
DE20305786U1 (en) * 2003-04-10 2003-12-24 Radom, Axel Picture frame comprises backing plate, on which picture is placed, glass or acrylic plate being placed over this and held in place by threads passing over its front surface and fastened at back of base plate

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE202012004392U1 (en) 2012-05-07 2012-05-29 Eduard Fanderl Metallbearbeitung GmbH Art Slides
DE102012008818A1 (en) 2012-05-07 2013-11-07 Markus Oliver Mehn Art microscope slide for fastening at wall of building, has hook that is provided with which planar interior portion is secured at wall covered by viewer
EP2661992A1 (en) 2012-05-07 2013-11-13 Markus Oliver Mehn Art object support

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102006045225B4 (en) A presentation assembly
DE102004050869A1 (en) Edge profile of a wall element
DE102005034025A1 (en) Picture frame has transparent plastic threads mounted in crossing pattern over space enclosed by it, picture being mounted on threads
DE102008031855B3 (en) space element
DE1654035C3 (en) Device for hanging over curtains, valances on a window
DE102010036998B3 (en) Combination imaging system, has multiple rectangular imaging modules arranged on support plate by magnetic connection, where imaging modules comprise frame, formed as single open box and covering support plate
DE202011107682U1 (en) Mounting bracket for accessories to be mounted on windows or doors and windows or doors with such mounting brackets
EP1996410B1 (en) Modular wall-construction system with frame and decorative sheet
DE1954498C3 (en) False ceiling
DE202012003451U1 (en) Transportable sound absorber wall
DE102016101408B4 (en) Music stand protection for a folding music stand
DE2933838A1 (en) Picture frame for easy interchange of photographs - has spring-biased mitred corners pulled apart to release picture
DE102019007575A1 (en) Arrangement, space from an arrangement and manufacturing process
EP2592212A1 (en) Fitting angle for accessories which can be fitted to windows or doors
DE202012104919U1 (en) cladding element
DE2941340C2 (en) Edging for flat roofs or the like
DE202017106822U1 (en) Cladding element for a furniture element and front element
AT405698B (en) PRESENTATION DEVICE FOR A POSTER
DE202017101327U1 (en) fastening device
DE10115791A1 (en) Display system for photographs or jewelry comprise bow made from flexible material and held in curved configuration by wire or cord, display component, e.g. transparent folder, being mounted on bow
DE102013103514A1 (en) Method for creating a ceiling or wall picture
WO2004030942A1 (en) Device for producing a painting
DE2759014A1 (en) Interchangeable picture frame - uses support bar joined to crosspiece on edge of U=shaped bar, to facilitate picture mounting
DE202006017425U1 (en) Warning triangle stand, has base plate comprising opening equipped with tongues, where part of opening having no tongues has length and height equal or greater than breadth and height of mountings when tongues correspond to grooves
DE7513280U (en) Picture Frame

Legal Events

Date Code Title Description
OP8 Request for examination as to paragraph 44 patent law
8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: BOESNER GMBH HOLDING + INNOVATIONS, 58456 WITT, DE

8139 Disposal/non-payment of the annual fee