DE102004035263B3 - Tool holder for machine tool has pin fixed to tool holder protruding into accommodation housing and carrying eccentric bush rotatably mounted in accommodation housing as adjustment element - Google Patents

Tool holder for machine tool has pin fixed to tool holder protruding into accommodation housing and carrying eccentric bush rotatably mounted in accommodation housing as adjustment element Download PDF

Info

Publication number
DE102004035263B3
DE102004035263B3 DE200410035263 DE102004035263A DE102004035263B3 DE 102004035263 B3 DE102004035263 B3 DE 102004035263B3 DE 200410035263 DE200410035263 DE 200410035263 DE 102004035263 A DE102004035263 A DE 102004035263A DE 102004035263 B3 DE102004035263 B3 DE 102004035263B3
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
tool holder
receiving housing
housing
tool
holder
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE200410035263
Other languages
German (de)
Inventor
Karlheinz Dipl.-Ing. Jansen
Bernd Schrempp
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
WTO WERKZEUG EINRICHTUNGEN GMB
WTO WERKZEUG-EINRICHTUNGEN GmbH
Original Assignee
WTO WERKZEUG EINRICHTUNGEN GMB
WTO WERKZEUG-EINRICHTUNGEN GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by WTO WERKZEUG EINRICHTUNGEN GMB, WTO WERKZEUG-EINRICHTUNGEN GmbH filed Critical WTO WERKZEUG EINRICHTUNGEN GMB
Priority to DE200410035263 priority Critical patent/DE102004035263B3/en
Application granted granted Critical
Publication of DE102004035263B3 publication Critical patent/DE102004035263B3/en
Expired - Fee Related legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B23BTURNING; BORING
    • B23B29/00Holders for non-rotary cutting tools; Boring bars or boring heads; Accessories for tool holders
    • B23B29/04Tool holders for a single cutting tool
    • B23B29/12Special arrangements on tool holders
    • B23B29/20Special arrangements on tool holders for placing same by shanks in sleeves of a turret
    • B23B29/205Special arrangements on tool holders for placing same by shanks in sleeves of a turret the tools being adjustable
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B23MACHINE TOOLS; METAL-WORKING NOT OTHERWISE PROVIDED FOR
    • B23QDETAILS, COMPONENTS, OR ACCESSORIES FOR MACHINE TOOLS, e.g. ARRANGEMENTS FOR COPYING OR CONTROLLING; MACHINE TOOLS IN GENERAL CHARACTERISED BY THE CONSTRUCTION OF PARTICULAR DETAILS OR COMPONENTS; COMBINATIONS OR ASSOCIATIONS OF METAL-WORKING MACHINES, NOT DIRECTED TO A PARTICULAR RESULT
    • B23Q3/00Devices holding, supporting, or positioning work or tools, of a kind normally removable from the machine
    • B23Q3/18Devices holding, supporting, or positioning work or tools, of a kind normally removable from the machine for positioning only

Abstract

The device (4) has a tool holder shaft and an alignment device (7) between the tool holder and a tool holder recess (1) for pivotal motion of the holder relative to the recess about the shaft. The alignment device is connected to an accommodation housing (8) for an adjustment element, whereby the housing is movably connected to the holder and is fixed to the recess. A pin (3) fixed to the holder protrudes into the accommodation housing and carries an eccentric bush rotatably mounted in the housing as an adjustment element.

Description

  • Die Erfindung betrifft einen Werkzeughalter einer Werkzeugmaschine nach dem Oberbegriff des Patentanspruchs 1.The The invention relates to a tool holder of a machine tool the preamble of claim 1.
  • Die EP 0 962 280 A2 zeigt einen Werkzeughalter einer Werkzeugmaschine der eingangs genannten Art. Um den Werkzeughalter an einer Werkzeughalteraufnahme der Werkzeugmaschine befestigen zu können, weist der Werkzeughalter einen Werkzeughalterschaft auf, welcher in eine korrespondierende Bohrung der Werkzeughalteraufnahme eintaucht und dort mittels eines Klemmstückes fixiert ist. Um den Werkzeughalter exakt ausrichten zu können, ist eine Ausrichteinrichtung zwischen dem Werkzeughalter und der Werkzeughalteraufnahme vorgesehen. Mittels dieser Ausrichteinrichtung ist eine Verschwenkbewegung des Werkzeughalters bezüglich der Werkzeughalteraufnahme mit dem Werkzeughalterschaft als Schwenkachse durchführbar. Die Ausrichteinrichtung weist einen Ausrichtzapfen auf, welcher fest mit der Werkzeughalteraufnahme verbunden ist. Auf diesen Ausrichtzapfen ist ein Führungsteil in Form eines Kulissensteins aufgesteckt, welcher zu diesem Zweck eine Mittenbohrung aufweist, welche etwas größer ist als der Durchmesser des Ausrichtzapfens. Fixiert wird das Führungsteil auf dem Ausrichtzapfen dergestalt, daß in dem Führungsteil eine Anschlagschraube eingeschraubt ist, welche gegen den Ausrichtzapfen preßt. Das Führungsteil mit seiner Anschlagschraube sowie ein Aufnahmegehäuse sind relativ zueinander längsverschiebbar gelagert. Dabei ist auf der einen Seite zwischen dem Führungsteil und dem Aufnahmegehäuse ein Kraftspeicher in Form von Tellerfedern abgestützt. Auf der anderen Seite ist in das Aufnahmegehäuse ein Betätigungsteil in Form einer Schraube eingedreht. Die Befestigung des Aufnahmegehäuses an dem Werkzeughalter erfolgt über Festlegschrauben. Die Funktionsweise ist wie folgt: Der Kulissenstein des Führungsteils verbleibt aufgrund der Verschraubung durch die Anschlagschraube in seiner festgelegten Position auf dem Ausrichtzapfen. Bei Betätigen der Betätigungsschraube bewegt sich das Aufnahmegehäuse und damit der Werkzeughalter um eine vorgebbare Wegstrecke. Die Verschiebung des Aufnahmegehäuses auf dem Führungsteil bzw. dem Kulissenstein erfolgt dabei unter der Kraftwirkung des Kraftspeichers. Dieser kann durch äußere Kräfte überbrückt werden mit der Folge des Verlustes der Position.The EP 0 962 280 A2 shows a tool holder of a machine tool of the type mentioned. In order to attach the tool holder to a tool holder receptacle of the machine tool, the tool holder has a tool holder shank, which dips into a corresponding bore of the tool holder receptacle and is fixed there by means of a clamping piece. In order to align the tool holder exactly, an alignment between the tool holder and the tool holder holder is provided. By means of this alignment device is a pivoting movement of the tool holder with respect to the tool holder receptacle with the tool holder shaft as a pivot axis feasible. The alignment device has an alignment pin, which is firmly connected to the tool holder receptacle. On this Ausrichtzapfen a guide member is attached in the form of a sliding block, which has for this purpose a central bore which is slightly larger than the diameter of the Ausrichtzapfens. The guide member is fixed on the Ausrichtzapfen such that in the guide member a stop screw is screwed, which presses against the Ausrichtzapfen. The guide part with its stop screw and a receiving housing are mounted longitudinally displaceable relative to one another. It is supported on the one hand between the guide member and the receiving housing, a force storage in the form of disc springs. On the other side, an operating part is screwed in the form of a screw in the receiving housing. The attachment of the receiving housing to the tool holder via fastening screws. The mode of operation is as follows: The sliding block of the guide part remains due to the screwing by the stop screw in its fixed position on the Ausrichtzapfen. Upon actuation of the actuating screw, the receiving housing and thus the tool holder moves by a predeterminable distance. The displacement of the receiving housing on the guide member or the sliding block takes place under the force of the force accumulator. This can be bridged by external forces resulting in the loss of position.
  • Die US 4 836 725 zeigt einen einstellbaren Werkzeughalter in Werkzeugmaschinen. Der Werkzeughalter für das Werkzeug ist dabei mittels einer Exzenterhülse verstellbar angeordnet.The U.S. 4,836,725 shows an adjustable tool holder in machine tools. The tool holder for the tool is arranged adjustable by means of an eccentric sleeve.
  • Davon ausgehend liegt der Erfindung die Aufgabe zugrunde, einen Werkzeughalter einer Werkzeugmaschine der eingangs genannten Art mit einer verbesserten Ausrichteinrichtung für die relative Lageeinstellung des Werkzeughalters zu schaffen.From that Based on the object of the invention, a tool holder a machine tool of the type mentioned with an improved Alignment device for to provide the relative position adjustment of the tool holder.
  • Die technische Lösung dieser Aufgabe ist gekennzeichnet durch einen Werkzeughalter mit den Merkmalen des Patentanspruchs 1.The technical solution This object is characterized by a tool holder with the features of claim 1.
  • Dadurch ist eine verbesserte Ausrichteinrichtung für die relative Lageeinstellung des Werkzeughalters bezüglich zur Werkzeughalteraufnahme geschaffen. Die Grundidee besteht darin, daß erfindungsgemäß eine feste Verbindung zwischen der Werkzeughalteraufnahme und dem Aufnahmegehäuse geschaffen ist, während das Aufnahmegehäuse in Verstellrichtung beweglich mit dem Werkzeughalter verbunden ist. Das Aufnahmegehäuse wird dabei über geeignete Elemente so gehalten, daß es sich nur in Verstellrichtung bewegen kann. Dadurch ist eine Möglichkeit geschaffen, daß kein Kraftspeicher notwendig ist, der durch äußere Kräfte überbrückt werden könnte und damit die Position verliert. Vielmehr ist mittels der erfindungsgemäßen Ausrichteinrichtung eine rein formschlüssige Positionierung möglich. Bei dem Verstellelement handelt es sich um einen Exzenter. Konkret erfolgt die Verstellbewegung zwischen dem Aufnahmegehäuse und dem Werkzeughalter über eine Exzenterbuchse. Der Exzenter wird dadurch gebildet, daß die Bohrung der Exzenterbuchse exzentrisch zur Außenkontur angebracht wird. Typischerweise liegt dies im Bereich von wenigen zehntel Millimeter. Der Außendurchmesser der Exzenterbuchse bewegt sich in einem Langloch oder einer größeren Bohrung. In der Bohrung der Exzenterbuchse befindet sich ein Stift, welcher fester Bestandteil des Werkzeughalters ist, indem er beispielsweise in das Gehäuse des Werkzeughalters eingepreßt worden ist. Zur Drehung der Exzenterbuchse kann ein Sechskantschlüssel vorgesehen sein, welcher in einen korrespondierenden Innensechskant der Exzenterbuchse gesteckt wird. Die Ausgangslage der Exzenterbuchse kann durch eine Markierung angezeigt werden. Der Exzenter ist somit im Aufnahmegehäuse drehbar gelagert und wirkt bei einer Drehbewegung dergestalt, daß der Werkzeughalter verschwenkt wird. Somit erfolgt die relative Lageeinstellung dadurch, daß das Aufnahmegehäuse durch eine Exzenterverstellung relativ zum Werkzeughalter verschoben werden kann. Durch Drehen des Exzenters kann dabei sehr feinfühlig die relative Lage eingestellt werden. Über diese Exzenterwirkung ist im übrigen eine wesentlich feinfühligere Verstellung in beiden Richtungen möglich als dies beispielsweise mittels einer Schraube mit Feingewinde möglich ist. Das Verhältnis beträgt dabei ca. 1:5 bis 1:10. Aufgrund einer leichten Verspan nung und der geometrischen Verhältnisse beim Exzenter ist eine ungewollte Verstellung des Systems durch äußere Kräfte ausgeschlossen. Insbesondere ist kein Kraftspeicher notwendig, der durch äußere Kräfte überbrückt werden könnte und damit die Position verliert. Das Exzentersystem ermöglicht vielmehr eine reine formschlüssige Positionierung. Durch eine entsprechende Lage des Exzenters ist schließlich eine optimale Zugänglichkeit auf Drehzentren gegeben.As a result, an improved alignment device for the relative position adjustment of the tool holder with respect to the tool holder receptacle is provided. The basic idea is that according to the invention, a firm connection between the tool holder receptacle and the receiving housing is created, while the receiving housing is movably connected in the adjustment direction with the tool holder. The receiving housing is held by suitable elements so that it can move only in the adjustment. This creates a possibility that no energy storage is necessary, which could be bridged by external forces and thus loses the position. Rather, a purely positive positioning is possible by means of the alignment device according to the invention. The adjusting element is an eccentric. Specifically, the adjusting movement between the receiving housing and the tool holder via an eccentric bush. The eccentric is formed by the fact that the bore of the eccentric bush is mounted eccentrically to the outer contour. Typically, this is in the range of a few tenths of a millimeter. The outer diameter of the eccentric bush moves in a slot or a larger hole. In the bore of the eccentric bush is a pin which is an integral part of the tool holder, for example, by being pressed into the housing of the tool holder. For rotation of the eccentric bush, a hexagonal key can be provided, which is inserted into a corresponding hexagon socket of the eccentric bushing. The initial position of the eccentric bushing can be indicated by a marker. The eccentric is thus rotatably mounted in the receiving housing and acts during a rotational movement such that the tool holder is pivoted. Thus, the relative position adjustment takes place in that the receiving housing can be moved by an eccentric adjustment relative to the tool holder. By turning the eccentric can be very sensitively adjusted the relative position. In addition, a much more sensitive adjustment in both directions is possible over this eccentric effect than is possible, for example by means of a screw with fine thread. The ratio is about 1: 5 to 1:10. On Due to a slight distortion and the geometric conditions of the eccentric, unintentional adjustment of the system by external forces is ruled out. In particular, no energy storage is necessary, which could be bridged by external forces and thus loses the position. Rather, the eccentric system allows a pure form-fitting positioning. By an appropriate position of the eccentric is finally given optimal accessibility on turning centers.
  • Die Weiterbildung gemäß Anspruch 2 schlägt eine einfache konstruktive Realisierung der festen Verbindung zwischen der Werkzeughalteraufnahme und dem Aufnahmegehäuse mittels eines Fixierstiftes vor.The Training according to claim 2 hits a simple constructive realization of the fixed connection between the tool holder receptacle and the receiving housing by means of a fixing pin in front.
  • Die Weiterbildung hiervon gemäß Anspruch 3 hat den Vorteil, daß damit eine konstruktiv einfache lösbare Fixierung des Werkzeughalters an der Werkzeughalteraufnahme geschaffen ist. Es ist lediglich erforderlich, das Aufnahmegehäuse des Werkzeughalters über den der Werkzeughalteraufnahme zugeordneten Stift zu stecken und anschließend durch Anziehen des Gewindestiftes den Stift der Werkzeughalteraufnahme im Aufnahmegehäuse fest einzuklemmen. Dadurch ist eine feste, allerdings lösbare Verbindung zwischen dem Aufnahmegehäuse und der Werkzeughalteraufnahme geschaffen.The Development thereof according to claim 3 has the advantage that with it a structurally simple detachable Fixation of the tool holder created on the tool holder holder is. It is only necessary, the receiving housing of the Tool holder over to stick the pin assigned to the toolholder holder and subsequently by tightening the set screw the pin of the tool holder holder in the housing firmly clamp. This is a solid, but detachable connection between the receiving housing and the toolholder holder created.
  • Die Weiterbildung gemäß Anspruch 4 schlägt eine – bevorzugte – Variante der beweglichen Verbindung zwischen dem Werkzeughalter und der Ausrichteinrichtung vor. Die Grundidee besteht darin, daß das Aufnahmegehäuse in Verstellrichtung beweglich zum Werkzeughalter verbunden ist, wobei es über geeignete Elemente so gehalten ist, daß es sich nur in Verstellrichtung bewegen kann. Dies wird gemäß dieser Variante durch zwei Schrauben in entsprechenden Langlöchern realisiert.The Training according to claim 4 beats a - preferred - variant the movable connection between the tool holder and the alignment device in front. The basic idea is that the receiving housing in the adjustment movably connected to the tool holder, wherein it has suitable Elements are held so that it can only move in the adjustment. This will be according to this Variant realized by two screws in corresponding oblong holes.
  • Durch die Weiterbildung hiervon gemäß Anspruch 5 wird über Kraftspeicher das Aufnahmegehäuse leicht gegen den Werkzeughalter gedrückt, damit eine Verstellung möglich ist, ohne daß die Gefahr des Abhebens besteht.By the development thereof according to claim 5 is over Energy storage the receiving housing pressed lightly against the tool holder, thus an adjustment possible is without the There is a risk of taking off.
  • Als Alternative zu dem Schrauben/Langloch-System kann die bewegliche Verbindung zwischen dem Werkzeughalter und dem Aufnahmegehäuse gemäß Anspruch 6 auch durch eine Nut/Feder-Führung erfolgen.When Alternative to the screw / slot system, the movable Connection between the tool holder and the receiving housing according to claim 6 also by a tongue and groove guide respectively.
  • Eine weitere Weiterbildung schlägt schließlich Anspruch 7 vor. Die Grundidee besteht darin, daß in Verstelleinrichtung die Exzenterbuchse durch einen Gewindestift sowie gegebenenfalls durch ein zusätzliches, dazwischen eingeordnetes Formteil radial spielfrei gegen die gegenüberliegende Wand der Bohrung gedrückt wird. In Querrichtung zur Verstellbewegung kann sich die Exzenterbuchse hingegen frei bewegen. Die Exzenterbuchse wird somit durch den Gewindestift und das Formteil leicht verformt, so daß eine spielfreie, jedoch nicht klemmende Verbindung zwischen dem Stift und der Exzenterbuchse entsteht. Somit ist die Verstelleinrichtung durch die gleichzeitig innen und außen geklemmte Exzenterbuchse spielfrei.A further training suggests after all Claim 7 before. The basic idea is that in adjusting the Eccentric bushing by a threaded pin and possibly by an additional, interposed form part radially backlash against the opposite Wall of the hole pressed becomes. In the transverse direction to the adjustment, the eccentric bushing can however, move freely. The eccentric bush is thus through the threaded pin and the molding slightly deformed, so that a play-free, but not clamping connection between the pin and the eccentric bush arises. Thus, the adjustment by the same time inside and Outside clamped eccentric bush play.
  • Ein Ausführungsbeispiel eines an einer Werkzeughalteraufnahme angeordneten Werkzeughalters einer Werkzeugmaschine wird nachfolgend anhand der Zeichnungen beschrieben. In diesen zeigt:One embodiment a tool holder arranged on a tool holder receptacle a machine tool will be described below with reference to the drawings. In these shows:
  • 1 eine – teilweise geschnittene – Seitenansicht der Vorrichtung; 1 a - partially sectioned - side view of the device;
  • 2 eine – ebenfalls teilweise geschnittene – Oberansicht der Vorrichtung in 1; 2 a - also partially cut - top view of the device in 1 ;
  • 3 eine Rückansicht der Vorrichtung in 1 im Bereich der Ausrichteinrichtung in vergrößerter Darstellung; 3 a rear view of the device in 1 in the area of the alignment device in an enlarged view;
  • 4 einen Schnitt entlang der Linie A-A in 3; 4 a section along the line AA in 3 ;
  • 5 einen Schnitt entlang der Linie B-B in 3. 5 a section along the line BB in 3 ,
  • An einer nicht dargestellten Werkzeugmaschine ist eine Werkzeughalteraufnahme 1 angeordnet. Diese weist eine Bohrung 2 auf. Außerdem ist an dieser Werkzeughalteraufnahme 1 ein senkrecht abstehender Stift 3 vorgesehen.On a machine tool, not shown, is a tool holder holder 1 arranged. This has a hole 2 on. In addition, this tool holder holder is 1 a vertically projecting pin 3 intended.
  • Weiterhin weist das System einen Werkzeughalter 4 auf. Dieser weist unterseitig einen Werkzeughalterschaft 5 auf, mittels welchem der Werkzeughalter 4 an der Werkzeughalteraufnahme 1 der Werkzeugmaschine fixiert wird. Die Fixierung kann dabei mittels eines – nicht dargestellten – Klemmstücks erfolgen. Außerdem weist der Werkzeughalter 4 einen Stift 6 auf, welcher fester Bestandteil des Werkzeughalters 4 ist, indem er in das Gehäuse des Werkzeughalters 4 eingepreßt worden ist.Furthermore, the system has a tool holder 4 on. This has a tool holder shank on the underside 5 on, by means of which the tool holder 4 at the tool holder holder 1 the machine tool is fixed. The fixation can be done by means of a - not shown - clamping piece. In addition, the tool holder points 4 a pen 6 on which fixed part of the tool holder 4 is by placing it in the housing of the tool holder 4 has been pressed.
  • Schließlich weist das System eine Ausrichteinrichtung 7 auf, mittels welcher der Werkzeughalter 4 bezüglich der Werkzeughalteraufnahme 1 in einer Verschwenkbewegung ausgerichtet werden kann. Diese Ausrichteinrichtung 7 weist ein Aufnahmegehäuse 8 auf. Dieses ist mittels einer Bohrung 9 auf den Stift 3 der Werkzeughalteraufnahme 1 aufgesetzt und mittels eines im Aufnahmegehäuse 8 angeordneten Gewindestiftes 10 fixiert. Dadurch ist eine feste Verbindung zwischen der Werkzeughalteraufnahme 1 und dem Aufnahmegehäuse 8 geschaffen.Finally, the system has an alignment device 7 on, by means of which the tool holder 4 with regard to the tool holder holder 1 can be aligned in a pivoting movement. This alignment device 7 has a receiving housing 8th on. This is by means of a hole 9 on the pen 3 the toolholder holder 1 mounted and by means of a housing in the housing 8th arranged threaded pin 10 fixed. This is a firm connection between the tool holder holder 1 and the housing 8th created.
  • Während die Verbindung zwischen der Werkzeughalteraufnahme 1 und dem Aufnahmegehäuse 8 fest ist, ist die Verbindung zwischen dem Aufnahmegehäuse 8 der Ausrichteinrichtung 7 und dem Werkzeughalter 4 beweglich. Die Verbindung erfolgt dabei über zwei Schrauben 11, welche in den Werkzeughalter 4 eingedreht sind. Die Schäfte der Schrauben 11 durchragen dabei korrespondierende Langlöcher 12, welche im Aufnahmegehäuse 8 ausgebildet sind. Zwischen den Köpfen der Schrauben 11 und dem Aufnahmegehäuse 8 ist jeweils ein Kraftspeicher 13 beispielsweise in Form von Tellerfedern angeordnet. Durch diese Kraftspeicher 13 wird das Aufnahmegehäuse 8 leicht gegen den Werkzeughalter 4 gedrückt, damit zwar eine Verstellung in Längsrichtung der Langlöcher 12 möglich ist, aber kein Abheben.While the connection between the tool holder holder 1 and the housing 8th is fixed, is the connection between the receiving housing 8th the alignment device 7 and the tool holder 4 movable. The connection is made via two screws 11 which are in the tool holder 4 are screwed. The shafts of the screws 11 protrude through corresponding slots 12 , which in the housing 8th are formed. Between the heads of the screws 11 and the housing 8th is each a power storage 13 arranged for example in the form of disc springs. Through this energy storage 13 becomes the receiving case 8th slightly against the tool holder 4 pressed, so while an adjustment in the longitudinal direction of the slots 12 is possible, but no lift off.
  • Als Verstelleinrichtung dient ein Exzenter 14. Zu diesem Zweck weist das Aufnahmegehäuse 8 eine Bohrung 15 auf, in welcher eine Exzenterbuchse 16 drehbar angeordnet ist. Diese Exzenterbuchse 16 ist dabei auf den Stift 6 des Werkzeughalters 4 aufgesteckt. Gegen die Exzenterbuchse 16 drückt von außen ein Gewindestift 17 über ein Formteil 18. Die Exzenterbuchse 16 wird durch den Gewindestift 17 und das Formteil 18 leicht verformt, so daß eine spielfreie, aber nicht klemmende Verbindung zwischen dem Stift 6 und der Exzenterbuchse 16 entsteht.The adjusting device is an eccentric 14 , For this purpose, the receiving housing 8th a hole 15 on, in which an eccentric bushing 16 is rotatably arranged. This eccentric bush 16 is doing the pen 6 of the tool holder 4 attached. Against the eccentric bush 16 presses a grub screw from the outside 17 over a molding 18 , The eccentric bush 16 is through the grub screw 17 and the molding 18 slightly deformed, so that a play-free, but not clamping connection between the pin 6 and the eccentric bush 16 arises.
  • Die Funktionsweise ist wie folgt:
    Nachdem der Werkzeughalter 4 an der Werkzeughalteraufnahme 1 befestigt worden ist, indem das Aufnahmegehäuse 8 mit seiner Bohrung 9 auf den Stift 3 der Werkzeughalteraufnahme 1 aufgesteckt und mittes des Gewindestiftes 10 fixiert worden ist, kann mittels der Ausrichteinrichtung 7 eine Lageeinstellung des Werkzeughalters 4 bezüglich zur Werkzeughalteraufnahme 1 durchgeführt werden. Aufgrund der leichten Verspannung und der geometrischen Verhältnisse ist eine ungewollte Verstellung des Systems durch äußere Kräfte ausgeschlossen. Durch Drehung der Exzenterbuchse 16 kann dabei sehr feinfühlig die relative Lage eingestellt werden. Zur Drehung wird ein Sechskantschlüssel in den Innensechskant der Exzenterbuchse 16 gesteckt, wobei die Ausgangslage der Exzenterbuchse 16 durch eine Markierung angezeigt werden kann. Beim Drehen der Exzenterbuchse 16 wird dabei das Aufnahmegehäuse 8 entweder in die eine oder in die andere Richtung längs der Langlöcher 12 bewegt.
    The operation is as follows:
    After the tool holder 4 at the tool holder holder 1 has been fastened by the receiving housing 8th with his hole 9 on the pen 3 the toolholder holder 1 attached and mittes the threaded pin 10 has been fixed, can by means of the alignment 7 a position adjustment of the tool holder 4 with respect to the tool holder holder 1 be performed. Due to the slight tension and the geometric conditions an unwanted adjustment of the system is excluded by external forces. By rotation of the eccentric bush 16 can be very sensitively set the relative position. To rotate a hexagon key in the hexagon socket of the eccentric bushing 16 plugged, the initial position of the eccentric bushing 16 can be indicated by a marker. When turning the eccentric bush 16 is doing the recording housing 8th either in one direction or the other along the oblong holes 12 emotional.
  • Bei einem Wechsel des Werkzeughalters 4 wird der Gewindestift 10 gelöst. Anschließend ist das Aufnahmegehäuse 8 frei beweglich zur Werkzeughalteraufnahme 1, so daß der Werkzeughalter 4 sehr leicht entnommen werden kann. Die Position des Aufnahmegehäuses 8 relativ zum Werkzeughalter 4 ändert sich dabei nicht.When changing the tool holder 4 gets the grub screw 10 solved. Subsequently, the receiving housing 8th freely movable to the toolholder holder 1 so that the tool holder 4 can be removed very easily. The position of the receptacle 8th relative to the tool holder 4 does not change.
  • Beim Wiedereinsetzen des Werkzeughalters 4 in die Werkzeughalteraufnahme 1 wird die Bohrung 9 des Aufnahmegehäuses 8 wieder über den Stift 3 gesteckt. Anschließend wird über den Gewindestift 10 wieder eine feste Verbindung zwischen dem Aufnahmegehäuse 8 und der Werkzeughalteraufnahme 1 hergestellt. Dadurch, daß sich geometrisch nichts geändert hat, ist die Wiederholgenauigkeit der relativen Lage zwischen dem Werkzeughalter 4 und der Werkzeughalteraufnahme 1 sehr hoch. Sie ist typischerweise geringer als 0,01 mm auf 60 mm Meßlänge.When replacing the tool holder 4 in the tool holder holder 1 becomes the hole 9 of the receiving housing 8th again over the pen 3 plugged. Subsequently, over the grub screw 10 again a firm connection between the receiving housing 8th and the tool holder holder 1 produced. Due to the fact that geometrically nothing has changed, the repeatability of the relative position between the tool holder 4 and the tool holder holder 1 very high. It is typically less than 0.01 mm to 60 mm gauge length.
  • 11
    WerkzeughalteraufnahmeToolholder receiving
    22
    Bohrungdrilling
    33
    Stiftpen
    44
    Werkzeughaltertoolholder
    55
    WerkzeughalterschaftToolholder shank
    66
    Stiftpen
    77
    Ausrichteinrichtungaligning
    88th
    Aufnahmegehäusereceiving housing
    99
    Bohrungdrilling
    1010
    GewindestiftSet screw
    1111
    Schraubescrew
    1212
    LanglochLong hole
    1313
    Kraftspeicherpower storage
    1414
    Exzentereccentric
    1515
    Bohrungdrilling
    1616
    Exzenterbuchseeccentric
    1717
    GewindestiftSet screw
    1818
    Formteilmolding

Claims (7)

  1. Werkzeughalter (4) einer Werkzeugmaschine, mit einem Werkzeughalterschaft (5) zur Befestigung des Werkzeughalters (4) an einer Werkzeughalteraufnahme (1), mit einer Ausrichteinrichtung (7) zwischen dem Werkzeughalter (4) und der Werkzeughalteraufnahme (1) für eine Verschwenkbewegung des Werkzeughalters (4) bezüglich der Werkzeughalteraufnahme (1) um den Werkzeughalterschaft (5), die Ausrichteinrichtung (7) mit einem dem Werkzeughalter (4) sowie der Werkzeughalteraufnahme (1) zugeordneten Aufnahmegehäuse (8) für ein mit dem Werkzeughalter (4) in Wirkverbindung stehendes Verstellelement, wobei das Aufnahmegehäuse (8) beweglich mit dem Werkzeughalter (4) verbunden ist, dadurch gekennzeichnet, daß das Aufnahmegehäuse (8) fest und unbeweglich mit der Werkzeughalteraufnahme (1) verbunden ist, daß am Werkzeughalter (4) ein Stift (6) fest angeordnet ist, daß der Stift (6) in eine Bohrung (9) des Aufnahmegehäuses (8) ragt und daß auf dem Stift (6) in der Bohrung (9) als Verstellelement eine Exzenterbuchse (16) eines Exzenters (14) in dem Aufnahmegehäuse (8) drehbar gelagert ist.Tool holder ( 4 ) of a machine tool, with a tool holder shank ( 5 ) for fastening the tool holder ( 4 ) on a tool holder receptacle ( 1 ), with an alignment device ( 7 ) between the tool holder ( 4 ) and the tool holder receptacle ( 1 ) for a pivoting movement of the tool holder ( 4 ) with respect to the tool holder receptacle ( 1 ) around the tool holder shank ( 5 ), the alignment device ( 7 ) with a tool holder ( 4 ) and the tool holder receptacle ( 1 ) associated receiving housing ( 8th ) for one with the tool holder ( 4 ) in operative connection adjusting element, wherein the receiving housing ( 8th ) movable with the tool holder ( 4 ), characterized in that the receiving housing ( 8th ) fixed and immovable with the tool holder receptacle ( 1 ) is connected to the tool holder ( 4 ) a pen ( 6 ) is fixed, that the pin ( 6 ) into a hole ( 9 ) of the receiving housing ( 8th protrudes and that on the pen ( 6 ) in the hole ( 9 ) as adjusting an eccentric bushing ( 16 ) of an eccentric ( 14 ) in the receiving housing ( 8th ) is rotatably mounted.
  2. Werkzeughalter nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die feste Verbindung zwischen der Werkzeughalteraufnahme (1) und dem Aufnahmegehäuse (8) mittels eines in beiden Teilen angeordneten Stiftes (3) erfolgt.Tool holder according to claim 1, characterized in that the fixed connection between the tool holder receptacle ( 1 ) and the receiving housing ( 8th ) by means of a pin arranged in both parts ( 3 ) he follows.
  3. Werkzeughalter nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Stift (3) fest mit der Werkzeughalteraufnahme (1) verbunden ist, daß der Stift (3) in eine korrespondierende Bohrung (9) im Aufnahmegehäuse (8) eingreift und daß als lösbare Fixierung des Stiftes (3) in der Bohrung (9) ein im Aufnahmegehäuse (8) angeordneter Gewindestift (10) vorgesehen ist.Tool holder according to claim 2, characterized in that the pin ( 3 ) fixed to the tool holder receptacle ( 1 ) that the pen ( 3 ) into a corresponding bore ( 9 ) in the housing ( 8th ) engages and that as a releasable fixation of the pin ( 3 ) in the hole ( 9 ) in the housing ( 8th ) threaded pin ( 10 ) is provided.
  4. Werkzeughalter nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die bewegliche Verbindung zwischen dem Werkzeughalter (4) und dem Aufnahmegehäuse (8) durch zwei Schrauben (11) erfolgt, welche in in Verstellrichtung sich erstreckenden Langlöchern (12) des Aufnahmegehäuses (8) angeordnet sind.Tool holder according to one of claims 1 to 3, characterized in that the movable connection between the tool holder ( 4 ) and the receiving housing ( 8th ) by two screws ( 11 ) takes place, which in extending in the direction of elongated holes ( 12 ) of the receiving housing ( 8th ) are arranged.
  5. Werkzeughalter nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, daß zwischen den Schrauben (11) und dem Aufnahmegehäuse (8) jeweils ein Kraftspeicher (13) angeordnet ist.Tool holder according to claim 4, characterized in that between the screws ( 11 ) and the receiving housing ( 8th ) each a force storage ( 13 ) is arranged.
  6. Werkzeughalter nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die bewegliche Verbindung zwischen dem Werkzeughalter (4) und dem Aufnahmegehäuse (8) durch eine Nut/Feder-Führung erfolgt.Tool holder according to one of claims 1 to 3, characterized in that the movable connection between the tool holder ( 4 ) and the receiving housing ( 8th ) is performed by a tongue and groove guide.
  7. Werkzeughalter nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß in dem Aufnahmegehäuse (8) ein Gewindestift (17) angeordnet ist, welcher an der Außenmantelfläche der Exzenterbuchse (16) unmittelbar oder mittelbar angreift.Tool holder according to one of the preceding claims, characterized in that in the receiving housing ( 8th ) a grub screw ( 17 ) is arranged, which on the outer circumferential surface of the eccentric bushing ( 16 ) attacks directly or indirectly.
DE200410035263 2004-07-21 2004-07-21 Tool holder for machine tool has pin fixed to tool holder protruding into accommodation housing and carrying eccentric bush rotatably mounted in accommodation housing as adjustment element Expired - Fee Related DE102004035263B3 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200410035263 DE102004035263B3 (en) 2004-07-21 2004-07-21 Tool holder for machine tool has pin fixed to tool holder protruding into accommodation housing and carrying eccentric bush rotatably mounted in accommodation housing as adjustment element

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE200410035263 DE102004035263B3 (en) 2004-07-21 2004-07-21 Tool holder for machine tool has pin fixed to tool holder protruding into accommodation housing and carrying eccentric bush rotatably mounted in accommodation housing as adjustment element

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE102004035263B3 true DE102004035263B3 (en) 2005-11-24

Family

ID=35220164

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE200410035263 Expired - Fee Related DE102004035263B3 (en) 2004-07-21 2004-07-21 Tool holder for machine tool has pin fixed to tool holder protruding into accommodation housing and carrying eccentric bush rotatably mounted in accommodation housing as adjustment element

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE102004035263B3 (en)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US20110094355A1 (en) * 2009-10-02 2011-04-28 Hardinge, Inc. Tool holder
CN103028985A (en) * 2013-01-09 2013-04-10 昆山勇翔精密机械有限公司 Rotary clamp for multidirectional processing of automobile steering device shell
US8640577B2 (en) * 2012-04-03 2014-02-04 Yamazaki Mazak Corporation Turning spindle unit of multi-tasking machine
IT201700068900A1 (en) * 2017-06-21 2018-12-21 Algra S P A Device for precise angular positioning of tool holders usable on CNC machines and tool holders equipped with this device

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4836725A (en) * 1986-02-24 1989-06-06 Boehringer Werkzeugmaschinen Gmbh Adjustable tool-holder in machine-tools for slot milling
EP0962280A2 (en) * 1998-06-03 1999-12-08 Sauter Feinmechanik GmbH Alignment device

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4836725A (en) * 1986-02-24 1989-06-06 Boehringer Werkzeugmaschinen Gmbh Adjustable tool-holder in machine-tools for slot milling
EP0962280A2 (en) * 1998-06-03 1999-12-08 Sauter Feinmechanik GmbH Alignment device

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US20110094355A1 (en) * 2009-10-02 2011-04-28 Hardinge, Inc. Tool holder
US8720311B2 (en) * 2009-10-02 2014-05-13 Hardinge, Inc. Tool holder
US8640577B2 (en) * 2012-04-03 2014-02-04 Yamazaki Mazak Corporation Turning spindle unit of multi-tasking machine
CN103028985A (en) * 2013-01-09 2013-04-10 昆山勇翔精密机械有限公司 Rotary clamp for multidirectional processing of automobile steering device shell
IT201700068900A1 (en) * 2017-06-21 2018-12-21 Algra S P A Device for precise angular positioning of tool holders usable on CNC machines and tool holders equipped with this device
EP3417993A1 (en) * 2017-06-21 2018-12-26 Algra S.P.A. Device for the precise angular positioning of tool-holders suitable for cnc machines and tool-holders equipped with such device

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE19505754C1 (en) Stamping unit with punch and drive unit
DE3602247C2 (en) Tool coupling for connecting an exchangeable tool head to a tool holder on a machine tool
EP1293280B1 (en) Chip-cutting tool with indexable cutting insert
EP1224048B1 (en) Tool holder
EP0480299B1 (en) Multiple clamping device for clamping at least two workpieces
EP0123155B1 (en) Router
EP0312951B1 (en) Clamping device
DE3030909C2 (en)
EP1932607B1 (en) Workpiece holder for exact positioning on a clamping chuck and clamping device with a chuck and workpiece holder positioned exactly thereon
EP0144490A2 (en) Drill or miller guiding device for exchangeable driving machines
DE102006008871B3 (en) Workpiece-pressure applying device for e.g. bench vise, has locking unit and retaining area designed such that force expenditure to immerse unit into area is smaller than force expenditure to immerse fastening head from area
EP1753579B1 (en) Universal saw
EP1436108B1 (en) Facing head
DE202004021290U1 (en) Height-adjustable implant for insertion between vertebral bodies and handling tool
EP0623413B1 (en) Quick-clamping device for sabre saw blades
DE4008224A1 (en) MILLING DEEP FINE ADJUSTING DEVICE OF A MILL
WO2000007761A1 (en) Boring tool comprising a replaceable cutting insert which is secured against detaching
DE4322409C2 (en) Machining device
EP0131784A1 (en) Peeling tool
DE10315394A1 (en) boring tool
DE3733849C1 (en) Machine vise with power amplifier
EP1009595A2 (en) Tool system that can be coupled to a lathe drive shaft
DE3929120A1 (en) PORTABLE ELECTRIC MACHINE TOOL
EP1536904B1 (en) Cutting tool for metal removal
EP0019874B1 (en) Drilling unit

Legal Events

Date Code Title Description
8100 Publication of the examined application without publication of unexamined application
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee