AT162050B - Mittel zur Abwehr der Fliegen- und Mückenplage. - Google Patents

Mittel zur Abwehr der Fliegen- und Mückenplage.

Info

Publication number
AT162050B
AT162050B AT162050DA AT162050B AT 162050 B AT162050 B AT 162050B AT 162050D A AT162050D A AT 162050DA AT 162050 B AT162050 B AT 162050B
Authority
AT
Austria
Prior art keywords
flies
mosquitoes
plague
ward
oil
Prior art date
Application number
Other languages
English (en)
Inventor
August Radimsky
Original Assignee
August Radimsky
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by August Radimsky filed Critical August Radimsky
Priority to AT162050T priority Critical
Application granted granted Critical
Publication of AT162050B publication Critical patent/AT162050B/de

Links

Description


   <Desc/Clms Page number 1> 
 



  Mittel zur Abwehr der Fliegen-und Mückenplage. 



   Gegenstand der vorliegenden Erfindung ist ein Mittel zur Abwehr der Fliegen-und Mückenplage, welches aus einer Mischung von ungefähr
3   Gew.-Teilen   Eucalyptusöl und je 1 Gew.-Teil
Kampferöl (wie es bei der Gewinnung von
Kampfer als ätherisches Öl anfällt), Basilicumöl und Wacholderbeeröl und gegebenenfalls bis zu
5% Riechstoffen pflanzlichen Ursprunges (Parfume) besteht. 



   Zweckmässig kann der erfindungsgemässen Mischung noch ein weiterer Zusatz von Extrakten aus Stamm und Blättern der Tomate, aus Treberrückständen des schwarzen Hollunders, aus den Stengeln und Blättern des Sumpfporstes oder von Chrysanthemenblütenpulver, einzeln oder im Gemisch, in Mengen von 10 bis   25%   zugefügt werden. Die Extrakte werden wie folgt hergestellt : Die wirksamen Bestandteile aus Stamm und Blättern der Tomate werden durch Dampfdestillation oder Extraktion mittels Alkohol gewonnen. Die Extrakte aus den Treberrückständen des schwarzen Hollunders und aus den Stengeln und Blättern des Sumpfporstes werden ähnlich wie bei Waldmeister, Enzian usw. durch Behandlung mit Alkohol dargestellt oder durch Pulverisierung der getrockneten Drogen und Verreiben mit Glycerin gewonnen. 



   Durch die im Vorangehenden angegebenen Mittel sollen, wie bereits angedeutet, die anderseits für die Vogelwelt als Nahrung so wichtigen Zweiflügler nicht vernichtet, sondern nur insbesondere aus dem Kreise der Menschen und Tiere gebannt und damit für diese unschädlich und im Angriff möglichst unwirksam gemacht werden. 



   Es ist bereits bekannt, ätherische Öle und Ölmischungen als Insektenbekämpfungsmittel zu verwenden, doch handelt es sich dabei nicht um allgemein verwendbare Mittel, die ausserdem in gebrauchsfertiger Form im Handel selten erhältlich, sondern mehr als Hausmittel gebräuchlich sind. Eine wirklich entscheidende und fühlbare Erleichterung in der Fliegen-und Mückenplage ist durch die bisher ohne genauere Prüfung der Wirkung auf den Markt gebrachten Präparate nicht eingetreten. Als Vertilgungsmittel für 
Insekten wurde bereits der Absud von Paradeis- äpfeln in Petroleum oder Chrysanthemenpulver verwendet, dessen wirksamer Bestandteil (Pyre- thron) ein Nervenmuskelgift für Insekten dar- stellt. Wein-oder Obstreste in Breiform wurde bisher als Anlockungsmittel für Fliegen u. dgl. verwendet, um diese gleichzeitig in irgendeiner
Flüssigkeit zu ertränken.

   Die Anwendbarkeit dieser Stoffe im erfindungsgemässen Sinne als
Insektenabwehrmittel wurde bisher nicht erkannt. 



   Demgegenüber weist die erfindungsgemässe Mischung den Vorteil auf, dass sie ein Fliegen und Mücken stark abwehrendes und diese nicht vernichtendes Mittel darstellt, gegenüber von Mitteln, welche in ihrer beanspruchten Zusammensetzung bisher weder im Laboratorium eingehend geprüft noch in ihrer Wirkung auf Zweiflügler beobachtet wurden.

   Das   erfindungsgemässe   Präparat hingegen wird verwendungsfertig erzeugt und bereitgestellt und ist für alle Gattungen von Zweiflügler und an allen Orten verwendbar, wobei unter Beibehaltung der Grundstoffe und durch Mengenveränderung derselben und durch geeignete Auswahl und Dosierung der oben als zweckmässig bezeichneten Zusätze eine Anpassung an jeweilige klimatische Verhältnisse, Überwiegen besonderer Fliegen-und Mückenarten usw. vorgenommen werden kann. 
 EMI1.1 
 

**WARNUNG** Ende DESC Feld kannt Anfang CLMS uberlappen**.

Claims (1)

  1. **WARNUNG** Ende CLMS Feld Kannt Anfang DESC uberlappen**.
AT162050D 1945-10-11 1945-10-11 Mittel zur Abwehr der Fliegen- und Mückenplage. AT162050B (de)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
AT162050T 1945-10-11

Publications (1)

Publication Number Publication Date
AT162050B true AT162050B (de) 1949-01-10

Family

ID=3651174

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
AT162050D AT162050B (de) 1945-10-11 1945-10-11 Mittel zur Abwehr der Fliegen- und Mückenplage.

Country Status (1)

Country Link
AT (1) AT162050B (de)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
CH282892A (fr) Dispositif émetteur pour installation de télécommunication électrique à voies multiples.
AT162626B (de) Einrichtung an einer Metallspritzapparatur
AT162765B (de) Käsekeller
AT162690B (de) Abschraubvorrichtung für Bohrloch verbliebenes Tiefbohrgestänge
AT162731B (de) Elektrischer Ofen mit ausfahrbarem Heizrost
AT162510B (de) Transformator für Sperrkreise in Tonfrequenz-Fernsteueranlagen
AT162565B (de) Verfahren zur Herstellung von Filmen, Platten und Körpern aller Art aus Kunstkautschuk
AT162591B (de) Verfahren zur Herstellung neuer substantiver Azofarbstoffe
AT162600B (de) Verfahren zur Herstellung neuer Trisazofarbstoffen
AT162611B (de) Reinigungsapparat für Luft oder andere Gase
AT162509B (de) Schutzeinrichtung für Kondensatorbatterien
AT162628B (de) Verfahren zur Herstellung eines volleiartigen Lebensmittels aus Magermilch
AT162649B (de) Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung von Formkörpern, z. B. von Bauplatten u. dgl.
AT162653B (de) Verfahren und Vorrichtung zur Herstellung, insbesondere durch Schleifen, von unrunden Querschnitten an Außen- und Innenprofilen sowie Unrundkörper als Außen- und Innenprofil
AT162451B (de) Lochbandverschluß
AT162692B (de) Geschwindigkeitswechselgetriebe für mit Muskelkraft angetriebene Fahrräder od. dgl.
AT162695B (de) Einachsiger Transportkarren für Motoren
AT162859B (de) Verfahren zur Filtration von Flüssigkeiten
AT162858B (de) Verfahren zur Herstellung von Brot unter Verwendung von Trocken- oder Fertigsauern und Säuerungsmittel hiezu
AT162856B (de) Einrichtung zur Herstellung von gepreßten Metallkörpern, insbesondere Bleischrot
AT162818B (de) Schalter
AT162767B (de) Münzenabgabevorrichtung
AT162595B (de) Verfahren zur Herstellung von kupferhaltigen Disazofarbstoffen
AT162050B (de) Mittel zur Abwehr der Fliegen- und Mückenplage.
AT162764B (de) Selbsttätige Belüftung für Druckluftkessel