EP3210501A1 - Stackable undercarriage for goods display stand - Google Patents

Stackable undercarriage for goods display stand Download PDF

Info

Publication number
EP3210501A1
EP3210501A1 EP17157444.5A EP17157444A EP3210501A1 EP 3210501 A1 EP3210501 A1 EP 3210501A1 EP 17157444 A EP17157444 A EP 17157444A EP 3210501 A1 EP3210501 A1 EP 3210501A1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
undercarriage
frame
plates
frames
slot
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
EP17157444.5A
Other languages
German (de)
French (fr)
Inventor
Stefan Friedrich
Lena Friedrich
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
dekorit Korbwaren GmbH
Original Assignee
dekorit Korbwaren GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE202016100949.9U priority Critical patent/DE202016100949U1/en
Application filed by dekorit Korbwaren GmbH filed Critical dekorit Korbwaren GmbH
Publication of EP3210501A1 publication Critical patent/EP3210501A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47FSPECIAL FURNITURE, FITTINGS, OR ACCESSORIES FOR SHOPS, STOREHOUSES, BARS, RESTAURANTS OR THE LIKE; PAYING COUNTERS
    • A47F5/00Show stands, hangers, or shelves characterised by their constructional features
    • A47F5/10Adjustable or foldable or dismountable display stands
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47BTABLES; DESKS; OFFICE FURNITURE; CABINETS; DRAWERS; GENERAL DETAILS OF FURNITURE
    • A47B13/00Details of tables or desks
    • A47B13/02Underframes
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47BTABLES; DESKS; OFFICE FURNITURE; CABINETS; DRAWERS; GENERAL DETAILS OF FURNITURE
    • A47B2200/00General construction of tables or desks
    • A47B2200/0011Underframes
    • A47B2200/0017Nodal leg assembly for table
    • A47B2200/0018Nodal leg assembly for table in two parts
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47BTABLES; DESKS; OFFICE FURNITURE; CABINETS; DRAWERS; GENERAL DETAILS OF FURNITURE
    • A47B2230/00Furniture jointing; Furniture with such jointing
    • A47B2230/0074Mortise and tenon joints or the like including some general male and female connections
    • A47B2230/0085Mutually slotted furniture joints
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47BTABLES; DESKS; OFFICE FURNITURE; CABINETS; DRAWERS; GENERAL DETAILS OF FURNITURE
    • A47B3/00Folding or stowable tables
    • A47B3/06Folding or stowable tables with separable parts

Abstract

Untergestell zur Verwendung mit einem Warenpräsenter (10) oder Präsentierkörben, umfassend mindestens zwei Platten oder Rahmen (2),wobei in jeder der Platten oder Rahmen (2) ein Schlitz (3) vorhanden ist, die Platten oder Rahmen (2) an den Schlitzen ineinander gesteckt sind.Undercarriage for use with a goods presenter (10) or presentation baskets comprising at least two plates or frames (2), each plate or frame (2) having a slot (3) therein the plates or frames (2) at the slots are inserted into each other.

Description

  • Die vorliegende Erfindung beschreibt ein werkzeuglos zusammensteckbares Untergestell zur Verwendung bei einem Warenpräsenter, umfassend mindestens zwei Platten oder Rahmen.The present invention describes a tool-less mating base for use in a merchandiser comprising at least two panels or frames.
  • Zum Ausstellen von Waren auf Messen oder in Laden werden entsprechende Vorrichtungen oder Behältnisse benötigt. Diese bestehen meistens aus Körben oder Schalen, die in dafür vorhandene und vorgesehene Gerüste eingelegt, eingeschoben oder eingehängt werden, oder einfach auf Tischen oder Behelfstischen aufgestellt werden.To exhibit goods at trade fairs or in shops appropriate devices or containers are required. These usually consist of baskets or trays, which are inserted, inserted or hung in existing and provided scaffolding, or simply placed on tables or coffers.
  • Diese Tragevorrichtungen müssen im Allgemeinen einerseits stabil genug sein um die zu präsentierenden Waren mechanisch unterstützen, also tragen zu können und sollen andererseits aber auch schnell aufzubauen sein. Neben den schon erwähnten Tischen bzw. Behelfstischen. welche mit Auflegen einer Platte auf Böcken, insbesondere Klappböcken, erstellt werden können, sind im Stand der Technik insbesondere Gerüste zur Aufnahme bestimmter Körbe oder Schalen bekannt. Bei diesen sind Form und Größe der damit verwendbaren Präsentierbehältnisse durch die Geometrie des Gerüstes fest vorgegeben.These carrying devices must generally be stable on the one hand in order to mechanically support the goods to be presented, ie to be able to carry and on the other hand, they should also be able to be set up quickly. In addition to the already mentioned tables or makeshift tables. which can be created with placing a plate on trestles, in particular folding racks, known in the art, in particular scaffolding for receiving certain baskets or trays. In these, the shape and size of the presentable use Präsentierbehältnisse are fixed by the geometry of the framework.
  • Diese allgemein praktizierte Lösung hat zwar den Vorteil, sehr schnell aufbaubar zu sein, jedenfalls falls die Gerüste im montierten Zustand transportiert werden, bringt jedoch auch entscheidende Nachteile mit sich. Zum einen sind diese Tragevorrichtungen gar nicht oder nur schlecht im beladenen Zustand transportabel, da sie nicht zur Aufnahme von größeren und schnell wechselnden Querkräften ausgelegt sind. Der andere Nachteil besteht darin, dass die vormontierten Gerüste beim Transport zum Einsatzort ein großes Volumen beanspruchen, also in ihrem Platzbedarf unpraktisch sind.Although this generally practiced solution has the advantage of being able to be built up very quickly, in any case if the frameworks are transported in the mounted state, it also brings about decisive disadvantages. First, these carrying devices are not or only poorly transportable in the loaded state, since they are not designed to accommodate larger and rapidly changing shear forces. The other disadvantage is that the preassembled scaffolds claim a large volume during transport to the place of use, so are impractical in their space requirements.
  • Das erstgenannte Problem wird gelöst durch den sogenannten Palettenpräsenter, der in der Gebrauchsmusterschrift DE 20 2015 104 583 U1 offenbart ist. Dabei handelt es sich um einen Präsenter, der auf dem Fundament von drei übereinandergelegten Standartpaletten aufbauend schon in einetagiger Ausführung auf der Oberfläche des Fundamentes Platz für bis zu vier oder mehr Präsentierkörbe und zusätzlich noch durch Aufsetzen (einer) kreuzförmige(r/n) Stützsäule(n) auf mehrere Etagen erweiterbar ist. Dabei ist die Konstruktion auch im Falle einer mehretagigen Ausführung so stabil, dass sie durchaus zusammen mit der Beladung transportiert werden kann. Durch die Verwendung der Paletten kann dies vorteilhafterweise mittels Flurförderfahrzeugen wie Gabelstapler oder Hubwagen geschehen.The former problem is solved by the so-called pallet presenter, the utility model DE 20 2015 104 583 U1 is disclosed. This is a presenter who, building on the foundation of three superimposed standard pallets already in one-day execution on the surface of the foundation space for up to four or more presentation baskets and additionally by placing (a) cross-shaped (r / n) support column ( n) can be extended to several floors. The construction is also so stable in the case of a multi-ply design that it can be transported together with the load. By using the pallets, this can be done advantageously by means of industrial trucks such as forklifts or pallet trucks.
  • Dies löst also das Problem, einen stabilen Korbpräsenter bereitzustellen, er immer noch recht einfach und schnell montiert werden kann. Der verbleibende Nachteil ist jedoch, dass er aus sperrigen Einzelteilen besteht. Zum einen betrifft dies die Paletten des Fundamentes, aber insbesondere die metallenen Stützsäulen benötigen beim Transport zum Einsatzort viel Platz, der dann nicht für Waren zur Verfügung steht. Im Falle der Stützsäulen rührt dieses unvorteilhafte Packmaß daher, dass sie bisher in oben genanntem Gebrauchsmuster als einstückig vorgesehen waren und zwar in einer besonderen Ausführungsform als aus mehreren kreuzförmig angeordneten, an Ober und Unterseite mit Metallkreuzen zusammengehaltenen und fest verschweißten Metallstreben aufgebaut.So this solves the problem of providing a stable basket presenter, he still can be mounted quite easily and quickly. The remaining disadvantage, however, is that it consists of bulky items. On the one hand this affects the pallets of the foundation, but in particular the metal support columns require a lot of space during transport to the place of use, which is then not available for goods. In the case of the support columns, this unfavorable pack size stems from the fact that they were previously provided in the above-mentioned utility model as one piece and constructed in a particular embodiment as a plurality of cross-shaped, held together at the top and bottom with metal crosses and firmly welded metal struts.
  • Der Nachteil des großen Packmaßes der metallenen Stützsäule könnte naheliegender Weise dadurch gelöst werden, dass auf eine einstückige Konstruktion verzichtet wird und die Stützsäule aus Einzelteilen aufbaubar gestaltet wird. Wird hierbei jedoch einfach die Verschweißung 1-1 durch eine lösbare Art der Verbindung ersetzt, brächte dies den Nachteil mit sich, dass die schnelle Montierbarkeit des Präsenters verloren ginge.The disadvantage of the large packing size of the metal support column could obviously be solved by dispensing with a one-piece design and the support column is made of individual parts buildable. If, however, the weld 1-1 is simply replaced by a detachable type of connection, This would entail the disadvantage that the quick assembly of the presenter would be lost.
  • Daraus ergibt sich für die vorliegende Erfindung die Aufgabe, ein Untergestell zum Tragen von Präsentierbehältnissen, insbesondere zum Einsatz als Stützsäule eines mehretagigen Warenpräsenters, zu schaffen, welche im demontierten Zustand wenig Raum beansprucht und schnell und einfach zu montieren ist.It follows for the present invention, the task of creating a base for carrying Präsentierbehältnissen, in particular for use as a support column of a multi-ply Warenpräsenters, which takes up little space in the disassembled state and is quick and easy to assemble.
  • Gelöst wird diese Aufgabe durch ein Untergestell mit den Merkmalen des unabhängigen Anspruchs 1. Dabei besteht das Untergestell aus mindestens zwei Platten oder Rahmen, welche über je mindestens einen Schlitz verfügen, an denen sie einfach und schnell werkzeuglos ineinander gesteckt werden können.This object is achieved by a subframe with the features of independent claim 1. In this case, the base of at least two plates or frames, which each have at least one slot at which they can be easily and quickly inserted into each other without tools.
  • Die klaren Vorteile des erfindungsgemäßen Untergestells liegen zum einen darin, dass die Montage sehr schnell durch wenige Handgriffe vollzogen werden kann und dadurch nur wenige Sekunden in Anspruch nimmt. Darüber hinaus kann die Montage auch komplett ohne Werkzeug und ohne immer mit Verlustrisiko behaftete Kleinteile wie z.B. Schrauben, Klammern oder Bolzen erfolgen. Da die Komponenten des erfindungsgemäßen Untergestells im Wesentlichen flächigen Charakter haben, ist das Packmaß, als der beanspruchte Raum, im demontierten Zustand wie gewünscht ebenfalls sehr gering.The clear advantages of the undercarriage according to the invention are on the one hand that the assembly can be completed very quickly by a few simple steps and thus takes only a few seconds. In addition, the assembly can be completely without tools and without always associated with risk of loss hardware such. Screws, clamps or bolts done. Since the components of the undercarriage according to the invention essentially have a flat character, the pack size, as the claimed space, in the disassembled state is also very small, as desired.
  • Zwar belegen die Komponenten, d.h. die Rahmen oder Platten, hier je nach Ausführungsform denkbarerweise eine vergleichsweise große Fläche, ihre flache Ausführung stellt jedoch sicher, dass das insgesamt beanspruchte, für andere voluminöse Gegenstände effektiv nicht mehr verfügbare, Volumen nicht sehr groß ist.Although the components, i. However, the frames or plates, here depending on the embodiment conceivably a comparatively large area, their flat design, however, ensures that the total claimed volume, which is effectively no longer available for other bulky objects, is not very large.
  • Dabei ist es von Vorteil, statt durchgehend massiver Platten Rahmen zu verwenden, welche im Wesentlichen entweder Platten mit darin eingebrachten Aussparungen oder aus anderen Teilen wie Brettern, Schienen oder Hohlschienen aufgebaut sein können. Rahmen bieten den Vorteil, dass sie zum einen ein niedrigeres Gewicht aufweisen als gleich große massive Platten und zum anderen auch viel leichter zu handhaben sind, zunächst einmal wegen des geringeren Gewichts, aber auch durch das Vorhandensein mehrerer Griffmöglichkeiten.It is advantageous, instead of using solid panels, to use frames which essentially either have panels therein introduced recesses or other parts such as boards, rails or rails may be constructed. Frames offer the advantage that they have a lower weight than equally large solid plates and on the other hand are much easier to handle, first of all because of the lower weight, but also by the presence of multiple grip options.
  • In einigen Ausführungsformen des erfindungsgemäßen Gestells sind die Komponenten nicht vollkommen flach und eben sind, sondern weisen auch abstehende Teile vor. Hier hat die Verwendung von Rahmen ebenfalls den Vorteil, ein potentiell kleineres Packmaß zu ermöglichen, da in einer demontierten Transportkonfiguration die abstehenden Teile des einen Rahmens vorteilhafterweise in die Aussparungen eines anderen greifen können.In some embodiments of the rack according to the invention, the components are not completely flat and flat, but also have protruding parts. Here, the use of frame also has the advantage of allowing a potentially smaller pack size, since in a disassembled transport configuration, the protruding parts of a frame can advantageously engage in the recesses of another.
  • Um im montierten Zustand im Wesentlichen parallele Ober- und Unterseiten zu bieten, was zum Aufsetzen von Etagenkörben häufig gewünscht ist, verfügen alle beteiligten Rahmen oder Platten anderer Ausführungsformen des erfindungsgemäßen Gestells über je mindestens zwei parallele Seiten. Ein aus solchen Rahmen oder Platten aufgebautes Unterteil ist sehr vielseitig einsetzbar.In order to provide substantially parallel upper and lower sides in the assembled state, which is often desired for placement of baskets, all participating frames or plates of other embodiments of the frame according to the invention have at least two parallel sides. A constructed from such frames or plates lower part is very versatile.
  • Im Zuge der erfindungsgemäßen Verwendung als Gestell für einen Warenpräsenter können Körbe entweder direkt aufgestellt, aufgesetzt oder aufgesetzt und festgeschraubt werden. Des Weiteren ist es möglich eine Platte aufzulegen, welche wiederum Körbe oder andere Präsentierbehältnisse trägt oder unter Umständen auch weitere gleichartige erfindungsgemäße Untergestelle.In the course of the use according to the invention as a rack for a goods presenter baskets can either be placed directly, placed or placed and screwed. Furthermore, it is possible to hang up a plate, which in turn carries baskets or other Präsentierbehältnisse or under certain circumstances, other similar inventive frames.
  • Zusätzlich kann das erfindungsgemäße Gestell darüber hinaus als einfaches Tischgestell oder sogar als Ersatz für einen Klappbock dienen und somit zum Aufbau von Behelfstischen verwendet werden. Das geringe benötigte Transportvolumen im demontierten Zustand und der schnelle werkzeuglose Aufbau sowie das geringe Gewicht verbunden mit guter Handhabbarkeit kommen bei allen diesen Anwendungen vorteilhaft zur Geltung.In addition, the frame according to the invention can also serve as a simple table frame or even as a substitute for a hinged trestle and thus be used to build auxiliary tables. The low transport volume required in the disassembled state and the fast, tool-free design as well as the low weight combined with good manageability are shown to advantage in all these applications.
  • Im Folgenden sollen bevorzugte Weiterbildungen vorliegender Erfindung, die einzeln oder in Kombination realisierbar sind, sofern sie sich nicht gegenseitig offensichtlich ausschließen, näher erläutert werden.In the following, preferred developments of the present invention, which are individually or in combination feasible, unless they are mutually obvious, will be explained in more detail.
  • Es ist empfehlenswert, dass bei allen eingesetzten Rahme und/oder Platten je mindestens zwei parallele Seiten vorhanden sind, in welche die Schlitze, welche zum Zusammenstecken benötigt werden, eingebracht sind. Der gewünschte Effekt einer solchen Ausgestaltung ist, dass die Ober- und Unterseite des montierten Gestells ebenfalls parallel zueinander sind, was häufig gewünscht ist.It is recommended that at least two parallel sides are present in all Rahme and / or plates used, in which the slots, which are needed for mating, are incorporated. The desired effect of such a configuration is that the top and bottom of the mounted frame are also parallel to each other, which is often desired.
  • Parallele Ober- und Unterseiten sind jedoch nicht unbedingt nötig, denn es ist auch denkbar und kommt auch in der Praxis vor, dass Präsentierkörbe in einem schrägen Winkel aufgesetzt und aufgestellt werden können sollen, z.B. um die Einsehbarkeit durch Betrachter zu verbessern.However, parallel top and bottom sides are not absolutely necessary, because it is also conceivable and is also possible in practice that presentation baskets should be placed and set up at an oblique angle, e.g. to improve the visibility of the viewer.
  • Ebenfalls ist es möglich, dass insbesondere die Oberseite des erfindungsgemäßen Gestells nicht aus einer einzigen (gedachten) Ebene besteht, sondern aus mehreren, also Knicklinien vorhanden sind, um zum Beispiel in der Art eines Satteldachs nach zwei oder mehr Seiten eine Neigung zu erhalten, so dass mehrere in verschiedene Richtungen geneigte Präsentierkörbe oder andere Präsentierbehältnisse aufsetzbar sind.It is also possible that in particular the top of the frame according to the invention does not consist of a single (imaginary) plane, but of several, ie creases are present, for example, in the manner of a saddle roof after two or more sides to obtain a slope, so that a plurality of presentation baskets inclined in different directions or other presentation containers can be placed.
  • Um zu einem kompakten und stabilen Gestell zusammensteckbar zu sein, werden die Schlitze bevorzugt so in eine Seite eingebracht, dass sie senkrecht zu dieser verlaufen und sich bis zur Mittellinie zwischen zwei parallelen Seiten erstrecken. Dies erhöht zum einen die Stabilität der Platten oder Rahmen, da nur ein Schlitz mit minimaler Länge geschnitten oder ausgespart werden muss, und es ist zum anderen auch für die Materialeffizienz von Vorteil, d.h. es können durch das Vorsehen möglichst vieler rechter Winkel möglichst kleine Platten und Rahmen verwendet werden.In order to be able to be assembled into a compact and stable frame, the slots are preferably introduced into a side in such a way that they run perpendicular to the latter and extend to the midline between two parallel sides. On the one hand, this increases the stability of the panels or frames, since only one slot of minimal length has to be cut or recessed, and on the other hand, it is also advantageous for material efficiency, i. By providing as many right angles as possible, it is possible to use plates and frames which are as small as possible.
  • Um die Verbindungsstelle von zwei Rahmen oder Platten gegen Verdrehung zu stabilisieren, empfiehlt vorliegende Erfindung in weiteren Ausführungsformen, in unmittelbarer Nähe der Schlitze hervorstehende Versteifungselemente anzufügen. Hierbei sind insbesondere senkrecht zur Plattenebene abstehende und entlang eines Teils oder der gesamten Länge des Schlitzes verlaufende Schienen, insbesondere Winkelschienen, oder Leisten bevorzugt. Somit wird es möglich mit nur zwei zusammengesteckten Platten schon ein stabiles Gestell zu verwirklichen. Schienen, bzw. Winkelbleche oder Leisten als Verstärkungs- bzw. Versteifungsmittel zu wählen bietet hierbei den größten Stabilitätsgewinn, da ein flächiger Kontakt mit einer in die erste Platte eingesteckten zweiten Platte erfolgt.In order to stabilize the connection point of two frames or plates against rotation, the present invention recommends in further embodiments to attach protruding stiffening elements in the immediate vicinity of the slots. Here, in particular perpendicular to the plane of the plate and extending along a part or the entire length of the slot extending rails, in particular angle rails, or strips are preferred. Thus, it is possible with only two mated plates already a stable frame to realize. To select rails, or angle plates or strips as reinforcing or stiffening means in this case offers the greatest stability gain, since there is a surface contact with an inserted into the first plate second plate.
  • Es bietet sich ebenfalls an, besonders in dem Fall, dass genau zwei Rahmen oder Platten Einsatz finden, an den oberen- und unteren Stirnseiten der jeweiligen Platten ebenfalls Schienen oder Leisten anzubringen oder zu schaffen (z.B. durch rechtwinkliges Umbiegen des Randes der Platte bzw. des Rahmens). Diese dienen dazu, die Kontaktfläche mit sowohl der Unterlage als auch der aufliegenden Platte oder dem aufliegenden Präsentierkorb zu vergrößern. Dies erübrigt sich weitgehend dann, wenn ein erfindungsgemäßes Untergestell aus Rahmen besteht, die wiederum selbst aus Komponenten zusammengesetzt sind, welche eine größere Dicke aufweisen und somit schon eine ausreichende Auflagefläche an der Stirnseite bieten.It is also appropriate, especially in the event that exactly two frames or plates are used to attach to the top and bottom end faces of the respective plates also rails or strips (or by creating right-angled bending of the edge of the plate or the frame). These serve to increase the contact surface with both the base and the overlying plate or the overhead presentation basket. This is largely unnecessary if an inventive subframe consists of frames, which in turn are themselves composed of components which have a greater thickness and thus already provide a sufficient contact surface on the front page.
  • Eine genügend große Auflagefläche ist aus im Wesentlichen zwei Gründen angezeigt: einmal um die durch das beladene Präsentierbehältnis in das Untergestell eingeleiteten Kräften großflächiger zu verteilen, d.h. zu hohe Drücke an den Auflagepunkten bzw. -linien zu vermeiden. Darüber hinaus auch wegen der Möglichkeit, in diese Auflagefläche Bohrungen oder dergleichen einzubringen, mithilfe derer das erfindungsgemäße Gestell mit dem Untergrund oder einem darauf liegenden Präsentierbehältnis falls gewünscht verschraubt oder anderweitig lösbar befestigt werden kann.A sufficiently large bearing surface is indicated for essentially two reasons: once, to distribute the forces introduced into the subframe through the loaded presentation container over a larger area, ie. To avoid high pressures at the support points or lines. In addition, because of the possibility to introduce bores or the like in this bearing surface, by means of which the frame according to the invention with the substrate or a lying on it Präsentierbehältnis if desired screwed or otherwise releasably secured.
  • In einer weiteren Ausgestaltung lehrt vorliegende Erfindung, die Rahmen oder Platten innerhalb oder in der Nähe der Schlitze bzw. Aussparungen mit Verrastungsmitteln auszustatten, etwa federbelasteten Haken oder Bolzen, die beim Einstecken, bevorzugt automatisch, einrasten und ein ungewolltes Lösen der Steckverbindung(en) wirksam verhindern.In a further embodiment, the present invention teaches to provide the frames or plates within or in the vicinity of the slots or recesses with latching means, such as spring-loaded hooks or bolts that engage when plugging in, preferably automatically, and an unintentional release of the connector (s) effectively prevent.
  • Zwar lässt sich die vorliegende Erfindung mit einer Vielzahl von Materialien realisieren, etwa Holz oder Kunststoff, das bevorzugte Material für das erfindungsgemäße Untergestell ist aber Metall, beispielsweise Stahl (aus Kostengründen) oder Aluminium (aus Gewichtsgründen). Zum einen bietet Metall die beste Robustheit und Stabilität, zum anderen ist die Herstellung eines metallenen erfindungsgemäßen Untergestells vergleichsweise einfach und kostengünstig, da sie nur wenige Arbeitsschritte umfasst und weitgehend maschinell erledigt werden kann.Although the present invention can be realized with a variety of materials, such as wood or plastic, but the preferred material for the undercarriage according to the invention is metal, such as steel (for cost reasons) or aluminum (for reasons of weight). On the one hand metal offers the best robustness and stability, on the other hand, the production of a metal base according to the invention is relatively simple and inexpensive, since it comprises only a few steps and can be largely done by machine.
  • So ist es zum Beispiel möglich, die für das erfindungsgemäße Untergestell benötigten Komponenten, also Rahmen oder Platten, aus einem einzigen Stück Blech herauszuschneiden und durch Biegen der Ränder, Einfräßen von Schlitzen bzw. Aussparungen und Ausschneiden von Stabilisierungs- und Führungselementen, die das erfindungsgemäße Untergestell kennzeichnenden Merkmale zu schaffen.Thus, it is possible, for example, to cut out the components required for the undercarriage according to the invention, ie frames or plates, from a single piece of sheet metal and by bending the Edges, scoring of slots or recesses and cutting out of stabilizing and guiding elements to provide the undercarriage characterizing features of the invention.
  • Um für möglichst viele Präsentierbehältnisse eine gute Zugänglichkeit zu bieten, was aufgrund der erfindungsgemäßen Verwendung zusammen mit einem Warenpräsenter sehr wichtig ist, bietet es sich an, ein Gestell mit Kreuzquerschnitt zu realisieren. Dieses wird bevorzugt dadurch erreicht, dass in zwei Rahmen oder Platten mit jeweils mindestens zwei parallelen Seiten in eine dieser parallelen Seiten ungefähr in der Seitenmitte ein sich mindestens bis zur Mittellinie zwischen den Seiten erstreckender Schlitz vorhanden ist, mittels welchem die beiden Rahmen oder Platten ineinander gesteckt werden können, wodurch ein erfindungsgemäßes Untergestell mit kreuzförmigem Querschnitt entsteht. Wie oben bereits erwähnt, ist es vorteilhaft zur Ermöglichung der Befestigung des Gestells an der Unterlage sowie mit dem darauf liegenden Präsentierbehältnis, wenn an den parallelen (Stirn-)Seiten zusätzlich Schienen oder Leisten mit darin eingebrachten Bohrungen vorhanden sind. Für die Handhabbarkeit eist es hierbei von Vorteil, wenn eine oder besser noch beide Elemente mit Aussparungen ausgestatteter Rahmen statt massiver Platten sind.In order to provide good accessibility for as many presentation containers as possible, which is very important due to the use according to the invention together with a goods presenter, it makes sense to realize a frame with cross-section. This is preferably achieved in that in two frames or plates, each with at least two parallel sides in one of these parallel sides approximately in the middle of the page at least to the center line between the sides extending slot is present, by means of which the two frames or plates inserted into one another can be, whereby a subframe according to the invention with cross-shaped cross-section is formed. As mentioned above, it is advantageous for enabling the attachment of the frame to the pad as well as with the presentation container lying thereon, if additional rails or strips with holes introduced therein are present on the parallel (end) sides. It is advantageous for handleability if one or even better both elements are equipped with recesses instead of solid plates.
  • Für Anwendungen, bei denen zusätzliche Stabilität gewünscht ist, schlägt vorliegende Erfindung Ausführungsformen des erfindungsgemäßen Untergestells mit mehr als zwei Rahmen oder Platten vor. Eine besonders bevorzugte umfasst drei Rahmen oder Platten, wobei zwei im Wesentlichen gleichartige in eine dritte eingesteckt sind, welche dementsprechend über zwei Schlitze verfügt. Diese sind vorzugsweise beide in dieselbe Seite eingebracht. Die geschlitzten bzw. mit Aussparungen versehenen Seiten der drei Rahmen oder Platten befinden sich dabei bevorzugt in Seiten, zu denen eine dazu parallele Seite existiert. Falls es der konkrete Fall verlangt, ist eine Erweiterung dieser grundsätzlichen Ausgestaltung um weitere Rahmen oder Platten für den Fachmann vor dem Hintergrund der hier offenbarten Lehre ohne weiteres möglich.For applications where additional stability is desired, the present invention contemplates embodiments of the undercarriage of the invention having more than two frames or plates. A particularly preferred comprises three frames or plates, two substantially similar ones being inserted in a third, which accordingly has two slits. These are preferably both incorporated in the same side. The slotted or recessed sides of the three frames or plates are preferably located in sides, to which one parallel thereto Page exists. If required by the specific case, an extension of this basic embodiment by further frames or plates for the skilled person against the background of the teachings disclosed herein readily possible.
  • Wie bereits oben ausgeführt, ist das erfindungsgemäße Untergestell vielseitig einsetzbar und zwar über die erfindungsgemäße Verwendung als Tragegestell zur Auflage für Präsentierkörbe oder Platten, welche zum Tragen von Präsentierkörben oder anderen Präsentierbehältnissen gedacht sind, hinaus. Im Rahmen einer erfindungsgemäßen Verwendung lassen sich Präsentierkörbe mit mehreren Ebenen oder Etagen realisieren, indem auf ein Tragestell eine Platte oder ein Korb aufgesetzt wird, auf den oder die wiederum ein weiteres erfindungsgemäßes Untergestell, eventuell in kleinerer Ausführung, befestigt werden kann. Sind in dem Boden des Tragekorbs oder der Platte mit den in der Oberseite des Gestells vorhandenen Bohrungen fluchtende Löcher oder Bohrungen vorgesehen, und darüber hinaus wiederum mit diesen fluchtende Bohrungen in der Unterseite des oberen Tragegestells vorhanden, so lassen sich vorteilhafterweise unteres Tragegestell, Präsentierkorb oder Platte und oberes Tragestell mittels Schrauben oder Bolzen zu einer festen Einheit verbinden.As already stated above, the undercarriage according to the invention is versatile in use and beyond the use according to the invention as a support frame for support for presentation baskets or plates, which are intended for carrying presentation baskets or other Präsentierbehältnissen addition. Within the scope of a use according to the invention, presentation baskets having a plurality of levels or levels can be realized by placing a plate or a basket on a support frame, onto which or in turn another inventive subframe, possibly in a smaller version, can be fastened. Are in the bottom of the basket or plate with the existing holes in the top of the frame aligned holes or holes provided, and in turn with these aligned holes in the bottom of the upper support frame available, so can advantageously lower support frame, presentation basket or plate and connect upper support by means of screws or bolts to a solid unit.
  • Weitere Einzelheiten Merkmale und Vorteile vorliegender Erfindung ergeben sich aus den folgenden unter Bezugnahme auf die Zeichnungen erläuterten besonders bevorzugten Ausführungsformen. Diese dienen nur der Illustration vorliegender Erfindung und sollen sie in keiner Weise einschränken.Further details Features and advantages of the present invention will become apparent from the following particularly preferred embodiments illustrated with reference to the drawings. These are only illustrative of the present invention and are not intended to limit it in any way.
  • Es zeigen:Show it:
    • Figur 1A: Erfindungsgemäßes Untergestell aus zwei Rahmen mit parallelen Seiten und mittigem Schlitz während der Montage. Figure 1A : Underframe according to the invention of two frames with parallel sides and central slot during assembly.
    • Figur 1B: das Untergestell aus Figur 1A im montierten Zustand FIG. 1B : the underframe off Figure 1A in the assembled state
    • Figur 1 B: das Untergestell aus Figur 1A im montierten Zustand. FIG. 1 B: the underframe off Figure 1A in the assembled state.
    • Figur 2A: Verwendung des erfindungsgemäßen Untergestells im Rahmen eines mehretagigen Warenpräsenters. FIG. 2A : Use of the undercarriage according to the invention in the context of a multi-ply merchandise display.
    • Figur 2B: die Verwendung aus Figur 2A mit zusätzlichem, aufgesetztem Präsentieretagenkorb. FIG. 2B : the use of FIG. 2A with additional, attached presentation rack.
  • Figur 1A zeigt eine perspektivische Ansicht einer Ausführungsform eines erfindungsgemäßen Untergestells während der Montage. Wie abgebildet, besteht Untergestell 1 aus zwei Rahmen 2, die jeweils parallele Seiten, nämlich eine Ober- und eine Unterseite, aufweisen und in der Mitte einer der Seiten jeweils ein senkrecht zur Seite bis zur Mittellinie zwischen den Seiten verlaufende® Schlitz bzw. Aussparung 3 vorhanden ist, mithilfe derer die Rahmen 2 wie angedeutet ineinander gesteckt werden können. An Ober- und Unterseite sowie neben den Schlitzen 3 in deren unmittelbarer Nähe angeordnet sind senkrecht zur Ebene des jeweiligen Rahmens verlaufende Schienen 4, 5 vorhanden. Die Funktion der Schienen 5 neben den Schlitzen 3 ist, die Stabilisierung des montierten Gestells 1 gegen Drehung um die Verlaufsrichtung des Schlitzes 3 sowie eine Führung beim Zusammenstecken. Dahingegen dienen die Schienen 4 an der Ober- bzw. Unterseite der Vergrößerung der Kontaktfläche mit der Unterlage bzw. der aufliegenden Last. In den Schienen der Ober- und Unterseite sind Bohrungen 6 vorhanden, welche optional Bolzen, Schrauben oder ähnliche Befestigungsmittel aufnehmen können, um das Untergestell 1 mit seiner Unterlage bzw. ein auf dem Gestell 1 aufgelegtes Präsentierbehältnis mit diesem lösbar verbinden zu können. Figure 1A shows a perspective view of an embodiment of a base according to the invention during assembly. As shown, underframe 1 consists of two frames 2, each having parallel sides, namely a top and a bottom, and in the middle of one of the sides in each case a perpendicular to the side extending to the center line between the sides® slot or recess. 3 is present, by means of which the frame 2 can be inserted as indicated in one another. Arranged on top and bottom as well as next to the slots 3 in their immediate vicinity are perpendicular to the plane of the respective frame extending rails 4, 5 available. The function of the rails 5 next to the slots 3, the stabilization of the mounted frame 1 against rotation about the direction of the slot 3 and a guide during mating. On the other hand, the rails 4 serve on the upper or lower side of the enlargement of the contact surface with the base or the load lying on it. In the rails of the top and bottom holes 6 are present, which can optionally accommodate bolts, screws or similar fasteners to connect the base 1 with its base or a mounted on the frame 1 Präsentierbehältnis with this releasably.
  • Figur 1B zeigt das Untergestell aus Figur 1A, jedoch im fertig montierten, d.h. zusammengesteckten, Zustand. Wie zu sehen, bietet der kreuzförmige Querschnitt des Untergestells 1 eine gute Zugänglichkeit, so dass Präsentierbehältnisse um das erfindungsgemäße Gestell 1 herum angeordnet werden können. Die Verwendung eines Rahmens 2 anstelle von massiven Platten bietet zum einen den Vorteil eines geringeren Gesamtgewichts. Weiterhin ergibt sich eine leichtere Handhabbarkeit, einmal aufgrund des geringeren Gewichts, andererseits auch wegen der vielfältigeren Griffmöglichkeiten, die ein Rahmen natürlicherweise bietet. Schließlich ist auch ein besserer Durchblick gegeben, d.h. Präsentierbehältnisse und/oder Waren auf der anderen Seite des Rahmens sind für einen Betrachter zumindest teilweise sichtbar, etwas das bei massiven Platten ein transparentes Material (Glas, Acrylglas) voraussetzt. Selbst eine transparente Platte erlaubte jedoch nicht, wie es bei einem Rahmen vorteilhafterweise der Fall ist, diese zu durchgreifen, um etwa eine Ware aus einem auf der anderen Seite gelegenen Präsentierbehältnis zu ergreifen. FIG. 1B shows the underframe Figure 1A , but in the fully assembled, ie mated, state. As can be seen, the cross-shaped cross section of the undercarriage 1 offers good accessibility, so that presentation containers around the frame according to the invention 1 can be arranged around. The use of a frame 2 instead of solid plates on the one hand offers the advantage of a lower overall weight. Furthermore, it results in easier handling, on the one hand because of the lower weight, on the other hand, because of the more diverse grip options that a frame naturally offers. Finally, a better view is given, ie presentation cases and / or goods on the other side of the frame are at least partially visible to an observer, something that requires a transparent material (glass, acrylic glass) in solid plates. However, even a transparent plate, as is advantageously the case with a frame, did not allow it to pass through, for example, to grasp a product from a presentation container located on the other side.
  • Figur 2 zeigt eine perspektivische Ansicht einer Verwendung des erfindungsgemäßen Untergestells aus werkzeuglos ineinandersteckbaren Rahmen aus Figur 1 bei einem mehretagigen Präsenter welcher über ein Fundament aus mehreren Paletten verfügt. Untergestell 1 wird hierbei von dem Fundament 101 des Präsenters 10 getragen, d.h. es ist auf dessen Oberseite aufgesetzt und wird darauf mittels Haltekrallen 11 zumindest gegen Verrutschen und versehentliches Abheben befestigt.
    Das Fundament 101 aus (Standard)Paletten ist mit einer Verkleidung 102 aus Flechtwerk versehen. Auf die Oberseite des Fundamentes 101 neben das Untergestell 1 können Präsentierbehältnisse, z.B. Körbe oder Schalen aufgestellt werden (nicht abgebildet). Hierbei kommt, wie schon erwähnt, der kreuzförmige Querschnitt des erfindungsgemäßen Untergestells 1 in der dargestellten bevorzugten Ausführungsform dem Platzangebot zugute.
    Ohne dieses oder auch die Zugänglichkeit oder Sichtbarkeit von Waren wesentlich negativ zu beeinflussen, ist zur Vergrößerung der Stabilität die Ergänzung einer weiteren Platte in Längs- oder bevorzugt in Querrichtung (parallel zur kürzeren Seite) denkbar. Die Schlitze bzw. die Aussparungen des doppelt geschlitzten Längsrahmens würden hierbei bevorzugt bei etwa einem bzw. zwei Dritteln der Länge der Unter- oder alternativ der Oberseite eingebracht um die Platzausnutzung zu optimieren.
    FIG. 2 shows a perspective view of a use of the subframe according to the invention from tool-less nestable frame FIG. 1 in a multi-day presenter which has a foundation of several pallets. Underframe 1 is in this case supported by the base 101 of the presenter 10, that is, it is placed on the top and is attached thereto by means of retaining claws 11 at least against slipping and accidental lifting.
    The foundation 101 of (standard) pallets is provided with a lining 102 made of wickerwork. On the top of the foundation 101 next to the base 1 Präsentierbehältnisse, eg baskets or trays can be placed (not shown). Here, as already mentioned, the cross-shaped cross-section of the undercarriage 1 according to the invention in the illustrated preferred embodiment, the space benefits.
    Without significantly affecting this or the accessibility or visibility of goods, the addition of another plate in the longitudinal or preferably in the transverse direction (parallel to the shorter side) is conceivable for increasing the stability. The Slots or the recesses of the double slotted longitudinal frame would in this case preferably at about one or two thirds of the length of the lower or alternatively the top introduced to optimize the space utilization.
  • Figur 2B zeigt den Präsenter mit dem erfindungsgemäßen Untergestell aus Figur 2A. Zusätzlich ist jedoch auf der Oberseite von Untergestell 1 ein großer Präsentierkorb 103 aufgesetzt und mittels der Schrauben 7, welche in fluchtende Bohrungen 6 von Untergestell 1 und Korb 103 eingesetzt sind, lösbar mit diesem verbunden.
    Somit ist ein Warenpräsenter 10 mit zwei Etagen geschaffen, der durch einfaches Aufsetzen und Befestigen gleichartiger erfindungsgemäßer Untergestelle um weitere Etagen erweitert werden kann.
    FIG. 2B shows the presenter with the base of the invention FIG. 2A , In addition, however, a large presentation basket 103 is placed on the top of the base 1 and by means of the screws 7, which are inserted into aligned holes 6 of the base 1 and basket 103, detachably connected thereto.
    Thus, a Warenpresententer 10 is provided with two floors, which can be extended by simply placing and attaching similar inventive frames to other floors.
  • BezugszeichenlisteLIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 11
    Untergestellundercarriage
    22
    Rahmenframe
    33
    Schlitz oder AussparungSlot or recess
    44
    Auflageschienensupport rails
    55
    Führungs- und StabilisierungsschienenGuiding and stabilizing rails
    66
    Bohrungendrilling
    77
    Schraubenscrew
    1010
    Präsenterpresenter
    101101
    Fundamentfoundation
    102102
    Verkleidungpaneling
    103103
    PräsentieretagenkorbPresent day basket
    1111
    Haltekrallenretaining claws

Claims (16)

  1. Untergestell zur Verwendung mit einem Warenpräsenter (10) oder Präsentierkörben, umfassend
    - mindestens zwei Platten oder Rahmen (2),
    dadurch gekennzeichnet, dass
    - in jeder der Platten oder Rahmen (2) ein Schlitz (3) vorhanden ist,
    - die Platten oder Rahmen (2) an den Schlitzen ineinander gesteckt sind.
    Base for use with a goods presenter (10) or presentation baskets comprising
    at least two plates or frames (2),
    characterized in that
    - there is a slot (3) in each of the plates or frames (2),
    - The plates or frame (2) are inserted into each other at the slots.
  2. Untergestell nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass die Platten oder Rahmen (2).
    - zueinander parallele Seiten aufweisen, und/oder
    - aus Metall bestehen.
    Undercarriage according to claim 1, characterized in that the plates or frames (2).
    - have mutually parallel sides, and / or
    - Made of metal.
  3. Untergestell nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass ein Schlitz (3)
    - in einer der zueinander parallelen Seiten eingebracht ist, und/oder
    - senkrecht zu der Seite verläuft, in die er eingebracht ist, und/oder
    - sich mindestens bis zur Mittenlinie zwischen den zueinander parallelen Seiten erstreckt.
    Underframe according to claim 2, characterized in that a slot (3)
    - Is introduced in one of the mutually parallel sides, and / or
    - runs perpendicular to the side in which it is incorporated, and / or
    extends at least to the middle line between the mutually parallel sides.
  4. Untergestell nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass an mindestens einem der Schlitze (3) zur zusätzlichen Versteifung der Steckverbindung gegen Drehung um die Verlaufsrichtung des Schlitzes (3) aus der Ebene der Platte oder des Rahmens (2) hervorstehende Versteifungselemente (5) vorhanden sind.Undercarriage according to one of the preceding claims, characterized in that on at least one of the slots (3) for additional stiffening of the connector against rotation about the direction of the slot (3) the stiffening elements (5) projecting from the plane of the plate or the frame (2) are present.
  5. Untergestell nach Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Versteifungselemente aus einer von der Rahmen- oder Plattenebene abstehenden, unmittelbar neben dem Schlitz (3) verlaufenden Schiene (5) bestehen.An undercarriage according to claim 4, characterized in that the stiffening elements extending from a protruding from the frame or panel plane, next to the slot (3) the rail (5) are made.
  6. Untergestell nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass genau zwei Rahmen oder Platten (2) vorhanden sind.Undercarriage according to one of the preceding claims, characterized in that there are exactly two frames or plates (2).
  7. Untergestell nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass an zumindest einer Stirnseite der Rahmen oder Platten (2) senkrecht zur Rahmen- oder Plattenebene orientierte Schienen (4) vorhanden sind.Undercarriage according to one of the preceding claims, characterized in that on at least one end face of the frame or plates (2) perpendicular to the frame or plate plane oriented rails (4) are present.
  8. Untergestell nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest ein Rahmen oder eine Platte aus einem Stück ist.Undercarriage according to one of the preceding claims, characterized in that at least one frame or a plate is in one piece.
  9. Untergestell nach einem der vorhergehenden Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass Verrastungsmittel vorhanden sind, welche geeignet sind, ein ungewolltes Lösen der Steckverbindung zu verhindern.Undercarriage according to one of the preceding claims, characterized in that latching means are provided, which are suitable to prevent accidental release of the connector.
  10. Untergestell nach einem der vorhergehenden Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass zwei Rahmen oder Platten mit je mindestens zwei parallelen Seiten vorhanden sind, wobei jeweils mindestens ein bis zur Mittellinie zwischen den Seiten reichender Schlitz (3) vorhanden ist.Underframe according to one of the preceding claims, characterized in that two frames or plates are each provided with at least two parallel sides, wherein in each case at least one up to the center line between the sides reaching slot (3) is present.
  11. Untergestell nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, dass Versteifungsmittel (5) vorhanden sind, die jeweils senkrecht zur Rahmen- oder Plattenebene verlaufen, so dass das Gestell (1) einen kreuzförmigen Querschnitt hat.Underframe according to claim 13, characterized in that stiffening means (5) are provided, each extending perpendicular to the frame or plate plane, so that the frame (1) has a cross-shaped cross-section.
  12. Untergestell nach einem der vorhergehenden Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass Rahmen verwendet sind.Undercarriage according to one of the preceding claims, characterized in that frames are used.
  13. Untergestell nach einem der vorhergehenden Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass auf einer Oberseite des Untergestells eine Tragevorrichtung zum Tragen von Waren und/oder Warenpräsentierbehältnissen und/oder eines weiteren gleichartigen Untergestells nach einem der Ansprüche 1-12 vorhanden ist.Undercarriage according to one of the preceding claims, characterized in that on a top side of the undercarriage a carrying device for carrying goods and / or Warenpräsentierbehältnissen and / or another similar subframe according to any one of claims 1-12 is present.
  14. Untergestell nach Anspruch 13, dadurch gekennzeichnet, dass die Tragevorrichtung ein Präsentieretagenkorb (103) ist.Undercarriage according to claim 13, characterized in that the carrying device is a presentation rack (103).
  15. Untergestell nach einem der vorhergehenden Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass das Untergestell (1) auf einem im Wesentlichen quaderförmigen fundament (101) aufgesetzt ist, welches insbesondere aus Standartpaletten gebildet ist.Undercarriage according to one of the preceding claims, characterized in that the underframe (1) is placed on a substantially cuboidal foundation (101), which is formed in particular from standard pallets.
  16. Untergestell nach einem der vorhergehenden Ansprüche dadurch gekennzeichnet, dass drei oder mehr Rahmen oder Platten (2) vorhanden sind, die insbesondere so zusammengesteckt sind, dass zwei der Rahmen oder Platten (2) senkrecht zur dritten verlaufend in diese eingesteckt sind.An undercarriage according to one of the preceding claims characterized in that three or more frames or plates (2) are present, which are in particular plugged together so that two of the frame or plates (2) are running perpendicularly to the third plugged into it.
EP17157444.5A 2016-02-23 2017-02-22 Stackable undercarriage for goods display stand Withdrawn EP3210501A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE202016100949.9U DE202016100949U1 (en) 2016-02-23 2016-02-23 Intermateable base for goods presenter

Publications (1)

Publication Number Publication Date
EP3210501A1 true EP3210501A1 (en) 2017-08-30

Family

ID=55644541

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP17157444.5A Withdrawn EP3210501A1 (en) 2016-02-23 2017-02-22 Stackable undercarriage for goods display stand

Country Status (2)

Country Link
EP (1) EP3210501A1 (en)
DE (1) DE202016100949U1 (en)

Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1738276A (en) * 1927-07-25 1929-12-03 Challenge Machinery Co Standard
US2526246A (en) * 1947-12-17 1950-10-17 Leeper Benjamin Louis Self-locking structure
US4825781A (en) * 1988-02-12 1989-05-02 Palmer/Snyder Furniture Company, Inc. Collapsible table
DE202006017243U1 (en) * 2006-11-09 2007-01-18 Oberhofer Werkzeugbau Gmbh Ribbed insert for packing purposes has longitudinally dividing sheets formed flat, and transversely dividing sheets formed with offset at fitting together points, or vice versa
FR2930124A1 (en) * 2008-04-16 2009-10-23 Jean Claude Borsari Detachable furniture e.g. coffee table, for placing e.g. utensils during picnic, has plates assembled using mounting notches, for forming furniture, or disassembled for authorizing their flat storage and facilitating their transport by user
DE202015104583U1 (en) 2015-08-28 2015-11-13 Dekorit Korbwaren Gmbh basket presenter

Patent Citations (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US1738276A (en) * 1927-07-25 1929-12-03 Challenge Machinery Co Standard
US2526246A (en) * 1947-12-17 1950-10-17 Leeper Benjamin Louis Self-locking structure
US4825781A (en) * 1988-02-12 1989-05-02 Palmer/Snyder Furniture Company, Inc. Collapsible table
DE202006017243U1 (en) * 2006-11-09 2007-01-18 Oberhofer Werkzeugbau Gmbh Ribbed insert for packing purposes has longitudinally dividing sheets formed flat, and transversely dividing sheets formed with offset at fitting together points, or vice versa
FR2930124A1 (en) * 2008-04-16 2009-10-23 Jean Claude Borsari Detachable furniture e.g. coffee table, for placing e.g. utensils during picnic, has plates assembled using mounting notches, for forming furniture, or disassembled for authorizing their flat storage and facilitating their transport by user
DE202015104583U1 (en) 2015-08-28 2015-11-13 Dekorit Korbwaren Gmbh basket presenter

Also Published As

Publication number Publication date
DE202016100949U1 (en) 2016-03-07

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE112012007163B4 (en) palette
DE2319951A1 (en) SHELVING OR SCAFFOLDING
EP0021031A2 (en) Shelving unit assembled with self-locking pins
EP3210501A1 (en) Stackable undercarriage for goods display stand
EP1321072A1 (en) Component to construct a rack, furniture, a column or similar
DE4034053C2 (en)
DE202015003174U1 (en) Element, such as a table, a workbench or a bench
DE10155632C1 (en) Frame for switch cabinet has vertical support secured to corner of baseplate via socket plate with 2 right angle bearing surfaces
EP2502526B1 (en) Stackable baskets arrangement
DE602004000442T2 (en) Merchandising shelf
EP3098362B1 (en) System for establishing a frame
EP3329063B1 (en) Prefabricated elements made of panelled steel frames for the construction of a building
EP3037359B1 (en) Storage and transport device for motor vehicle components and battery chargers
DE4001089C2 (en) Component set
EP3138448A1 (en) Wicker presenter
DE19826262A1 (en) Detachable shelf
EP0038469A1 (en) Clamping device to assemble plates
EP0455875B1 (en) Collapsible container
DE202006003227U1 (en) Rack system for use in e.g. living area, has rack units with individual construction units that are assembled and disassembled by connection units, where arrangement and combination of rack units are freely selectable and changeable
DE102005035949B4 (en) Two-piece connecting element, in particular for the detachable connection of furniture parts, and furniture part
DE102005062391B3 (en) Shelf frame for assembling transport carriage in industries and workshops, has locking device which is pivot mounted smoothly relocatable at inlaid frame where locking device is brought in sliding position and fixing position manually
DE2716632A1 (en) Programmable container unit for automatic storage systems - has position and article indicators providing overall control on storage flow
DE2745321A1 (en) MULTI-PURPOSE MODULAR PROFILE BODY
DE102017008168A1 (en) Display element for goods-carrying displays and method for producing a goods-carrying display
DE202020003260U1 (en) Ram

Legal Events

Date Code Title Description
PUAI Public reference made under article 153(3) epc to a published international application that has entered the european phase

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009012

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AL AT BE BG CH CY CZ DE DK EE ES FI FR GB GR HR HU IE IS IT LI LT LU LV MC MK MT NL NO PL PT RO RS SE SI SK SM TR

AX Request for extension of the european patent

Extension state: BA ME

STAA Information on the status of an ep patent application or granted ep patent

Free format text: STATUS: THE APPLICATION IS DEEMED TO BE WITHDRAWN

18D Application deemed to be withdrawn

Effective date: 20180301