EP1224887A1 - Cupboard lift - Google Patents

Cupboard lift Download PDF

Info

Publication number
EP1224887A1
EP1224887A1 EP02000830A EP02000830A EP1224887A1 EP 1224887 A1 EP1224887 A1 EP 1224887A1 EP 02000830 A EP02000830 A EP 02000830A EP 02000830 A EP02000830 A EP 02000830A EP 1224887 A1 EP1224887 A1 EP 1224887A1
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
lift
cabinet
support
tall
wheels
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
EP02000830A
Other languages
German (de)
French (fr)
Inventor
Wilhelm Schäfer
Original Assignee
Wilhelm Schäfer
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE2001101845 priority Critical patent/DE10101845C1/en
Priority to DE10101845 priority
Application filed by Wilhelm Schäfer filed Critical Wilhelm Schäfer
Publication of EP1224887A1 publication Critical patent/EP1224887A1/en
Withdrawn legal-status Critical Current

Links

Images

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47BTABLES; DESKS; OFFICE FURNITURE; CABINETS; DRAWERS; GENERAL DETAILS OF FURNITURE
    • A47B51/00Cabinets with means for moving compartments up and down

Abstract

Die vorliegende Erfindung bezieht sich auf einen Schranklift für Hochschränke mit verfahrbaren Oberteilen. So besteht der Schranklift 1 in seiner Gesamtheit aus zwei Liftgehäusen 2, die seitlich im Frontbereich des jeweiligen Hochschrankes angeordnet sind. Innerhalb der Lifigehäuse 2 sind die funktionsbestimmenden Elemente des Schrankliftes 1 untergebracht, die gewährleisten, dass im ausgefahrenen Zustand das Oberteil 8 vor dem jeweiligen Hochschrank nach unten und wieder nach oben verfahren werden kann. Während des Herunter- bzw. Herauffahrens des Oberteiles 8 ist dieses über seine Tragschienen 12 in den Liftgehäusen 2 gelagert und entsprechend positioniert und wird mit den Liftgehäusen 2 in den Liftprofilen 4 verfahren. <IMAGE>The present invention relates to a cabinet lift for tall cabinets with movable tops. The cabinet lift 1 as a whole consists of two lift housings 2, which are arranged laterally in the front area of the respective tall cabinet. The function-determining elements of the cabinet lift 1 are accommodated within the lifehousing 2, which ensure that the upper part 8 can be moved down and up again in front of the respective tall cabinet in the extended state. During the lowering or raising of the upper part 8, the upper part 8 is mounted on the support rails 12 in the lift housings 2 and positioned accordingly and is moved with the lift housings 2 in the lift profiles 4. <IMAGE>

Description

Die vorliegende Erfindung betrifft einen Schranklift für Hochschränke mit herauszieh- und zurückfahrbarem OberteilThe present invention relates to a cabinet lift for tall cabinets with pull out and retractable top
Bei Schrank- oder Regaleinrichtungen besteht allgemein die Situation, dass der Bereich, der für den Benutzer ohne Zuhilfenahme einer Leiter zugänglich ist, durch dessen Körpergröße beschränkt ist. Daher bleibt insbesondere bei höheren Räumen ein erheblicher Raum ungenutzt. Dies gilt insbesondere für Schrankwände und einzelne Schränke im Wohnbereich, aber auch für Schränke, die als Karteischränke oder Medikamentenschränke oder Schränke für Kleinteile in Hochregallagern, Arztpraxen, Apotheken und Bibliotheken verwendet werden.
Diese Schränke sind in der Regel sehr groß und müssen sich an kein beschränktes Platzangebot halten. Der Aufbau dieser Schränke ist meistens so gestaltet, dass Behälter in Art eines Paternosters an Ketten drehbar aufgehängt sind und diese Ketten, welche die genannten Behälter von beiden Seiten tragen, in einer Ebene, die zum Benutzer zeigt, hinter der Vorderseite des Schrankes nach oben oder unten bis zu einem Umkehrpunkt fördern und dann in einer vom Benutzer weiter entfernteren Ebene dahinter die Behälter nach unten oder oben fördern. Beim Einsatz solcher Schränke in kleinen Räumen, wie beispielsweise in Küchen und Schlafräumen, ist die Größe der Behälter sehr begrenzt, da diese Anordnung eine sehr große Schranktiefe voraussetzt, wenn Behälter in der vernünftigen Größe eingesetzt werden sollen.
In the case of cupboard or shelf devices, there is generally the situation that the area which is accessible to the user without the aid of a ladder is limited by his body size. Therefore, a considerable space remains unused, especially in higher rooms. This applies in particular to wall units and individual cabinets in the living area, but also to cabinets that are used as filing cabinets or medicine cabinets or cabinets for small parts in high-bay warehouses, medical practices, pharmacies and libraries.
These cabinets are usually very large and do not have to adhere to a limited amount of space. The structure of these cabinets is usually designed in such a way that containers in the manner of a paternoster are rotatably suspended on chains and these chains, which carry the containers mentioned on both sides, in a plane that faces the user, behind the front of the cabinet or up Convey down to a reversal point and then convey the containers down or up in a level further away from the user. When using such cabinets in small rooms, such as in kitchens and bedrooms, the size of the containers is very limited, since this arrangement requires a very large cabinet depth if containers of a reasonable size are to be used.
So wurde bereits ein Schrank mit verfahrbaren Fächern gemäß der DE 297 01 227 U 1 vorgestellt, der sich insbesondere auf einen Hochschrank mit einem Tragrahmen und in einem Schrankkorpus befindlichen Schrankeinbauten, Einhängekörpern oder herausziehund rückführbaren Schüben bezieht, bei dem ein Horizontal- und ein Vertikalantrieb vorgesehen sind, mit denen nach Selektion jedes der einzelnen angeordneten Schrankfächer herausgezogen und auf die gewünschte Höhe verfahren werden kann. Die Frontplatte der Schrankeinheit weist dabei eine Bedieneinheit auf, mit der die programmierten Funktionen realisiert werden sollen. Die einzelnen Schrankfächer weisen dazu auf der Fachfrontplatte Koppelelemente auf, in die vertikal geführte Mitnehmer eingreifen, nachdem ein Schrankfach auf der Bedieneinheit ausgewählt wurde. Die Mitnehmer befinden sich auf einer mit dem Vertikalantrieb in Verbindung stehenden Spindel und werden mit einem angeformten Führungszapfen zusätzlich in einer parallel zur Spindel angeordneten Führungsschiene verdrehsicher geführt.
Nachteilig bei dieser Lösung ist, dass zu ihrer Realisierung ein erheblicher technischen und finanzieller Aufwand erforderlich ist, was sich insbesondere in der Anordnung und dem Vorhandensein von zwei Antrieben für das Verfahren und Verstellen der einzelnen Schubfächer ausdrückt.
For example, a cabinet with movable compartments according to DE 297 01 227 U 1 has already been presented, which relates in particular to a tall cabinet with a supporting frame and built-in cabinets, hanging bodies or pull-out and retractable drawers located in a cabinet body, in which a horizontal and a vertical drive are provided with which, after selection, each of the individually arranged cupboard compartments can be pulled out and moved to the desired height. The front panel of the cabinet unit has an operating unit with which the programmed functions are to be implemented. For this purpose, the individual cabinet compartments have coupling elements on the front panel, into which vertically guided drivers engage after a cabinet compartment has been selected on the control unit. The drivers are located on a spindle connected to the vertical drive and are additionally guided in a guide rail arranged parallel to the spindle with a molded guide pin.
The disadvantage of this solution is that a considerable technical and financial outlay is required to implement it, which is expressed in particular in the arrangement and the presence of two drives for moving and adjusting the individual drawers.
Die DE 196 28 365 A 1 beschreibt einen Hochschrank mit mehreren hinter einer Tür angeordneten Schrankfächern zur Aufnahme von Gegenständen, vorzugsweise einen Küchenhochschrank zur Aufnahme von Geschirr, Vorräten oder dergleichen, wobei erwähnt wird, dass dieser Hochschrank auch als Büroaktenschrank, Wäscheschrank oder Badhochschrank eingesetzt und ausgeführt werden kann.
Der hier beschriebene Hochschrank ist mit Schrankfächern ausgerüstet, welche im Hochschrank in zwei Reihen hintereinander an einer Fördereinrichtung beweglich angeordnet sind. Dies in der Art und Weise, dass die Fördereinrichtung aus zwei seitlich der Schrankfächer an den Schrankseitenteilen angebrachten umlaufenden Fördermitteln besteht. Als Fördermittel werden Ketten verwendet, die von einem Elektromotor über ein Schneckenradgetriebe und an den Schrankseitenteilen gelagerten Förderrädern angetrieben werden. Vorgesehene im unteren Bereich des Hochschrankes angeordnete Schalter dienen der Betätigung der Antriebe und somit der Infunktionsetzung der vorgesehenen Antriebe.
DE 196 28 365 A1 describes a tall cupboard with several cupboard compartments arranged behind a door for accommodating objects, preferably a kitchen tall cupboard for storing dishes, supplies or the like, wherein it is mentioned that this tall cupboard is also used as an office filing cupboard, linen cupboard or bathroom cupboard and can be executed.
The tall cupboard described here is equipped with cupboard compartments which are movably arranged in two rows in a row on a conveyor in the tall cupboard. This is done in such a way that the conveyor consists of two rotating conveyors attached to the side of the cabinet on the side of the cabinet. Chains are used as conveying means, which are driven by an electric motor via a worm gear and conveyor wheels mounted on the cabinet side parts. The switches located in the lower area of the tall cabinet serve to actuate the drives and thus to activate the drives provided.
Mit dieser Lösung besteht durchaus die Möglichkeit, das entsprechend benötigte Schrankfach in die gewünschte Position zu verfahren, um entsprechend Teile in das Schrankfach einzulegen bzw. aus dem jeweiligen Schrankfach zu entnehmen, jedoch besteht hier der große Nachteil darin, dass durch die Anordnung der Schrankfächer in zwei Reihen hintereinander diese Schränke eine erhebliche Schranktiefe benötigen, so dass derart ausgebildete Schränke ungeeignet sind für Schränke im Wohn- bzw. im Bürobereich, da die erforderlichen Schranktiefen hier aus dem Standardmaß von Wohn- und Büroschränken herausfallen und auch optisch sich nicht in ein derartiges System einordnen lassen.
Schließlich ist auch die Realisierung dieser Lösung mit erheblichen technischen Aufwendungen verbunden.
With this solution, there is certainly the possibility of moving the correspondingly required cabinet compartment into the desired position in order to insert or remove corresponding parts from the respective cabinet compartment, but the major disadvantage here is that the arrangement of the cabinet compartments in two rows in a row these cabinets require a considerable cabinet depth, so that cabinets designed in this way are unsuitable for cabinets in the living room or office area, since the cabinet depths required here fall outside the standard dimensions of living room and office cabinets and also do not optically fit into such a system get classified.
Finally, the implementation of this solution is associated with considerable technical expenditure.
Der Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, einen Schranklift für Hochschränke mit verfahrbarem Oberteil zu entwickeln, bei dem das Oberteil auch ohne Zuhilfenahme von Leitern oder dergleichen für den Benutzer zugänglich ist und sich durch eine effektive Raumausnutzung und eine hohe Bedienerfreundlichkeit auszeichnet. The invention is therefore based on the object of having a cabinet lift for tall cabinets to develop a movable upper part, in which the upper part also without the aid of Ladders or the like is accessible to the user and is effective Space utilization and a high level of user friendliness.
Erfindungsgemäß wird die Aufgabe mit den Merkmalen des Anspruchs 1 gelöst.
Bevorzugte Ausführungen und vorteilhafte Lösungen ergeben sich aus den Merkmalen der Unteransprüche.
According to the invention the object is achieved with the features of claim 1.
Preferred designs and advantageous solutions result from the features of the subclaims.
So wurde ein Schranklift für Hochschränke entwickelt, der so ausgebildet ist, dass er sich in die äußere Form eines Hochschrankes einordnet und ferner Bedienelemente besitzt, die im Betätigungsbereich der den Hochschrank bedienenden Personen liegen, so dass das Oberteil des Hochschrankes in den gewünschten Bereich verfahren werden kann.
Der vorgestellte Schranklift wird unmittelbar bei der Herstellung von Schränken eingebaut, ohne dass die Harmonie der Ansicht des Hochschrankes oder auch einer Schrankwand dabei verloren geht.
For example, a cabinet lift for tall cabinets was developed, which is designed so that it fits into the outer shape of a tall cabinet and also has controls that are located in the operating area of the people operating the tall cabinet, so that the upper part of the tall cabinet is moved into the desired area can.
The cabinet lift presented is installed directly in the manufacture of cabinets, without losing the harmony of the view of the tall cabinet or even a cabinet wall.
Bei der Ausführung und Gestaltung des Schrankliftes wurde insbesondere darauf geachtet, dass das Betätigen und die In-Funktion-Setzung des Schrankliftes unmittelbar durch den Bedienenden selbst erfolgen kann, dies wird gesichert durch die Antriebs- und Verstellelemente, die den Schranklift charakterisieren und welcher sich durch ein gutes Handling auszeichnet.
Selbstverständlich können auch elektrotechnische bzw. elektromechanische Antriebe vorgesehen werden, die den Schranklift und somit das jeweilige Oberteil eines Hochschrankes in Funktion setzen.
When executing and designing the cabinet lift, particular care was taken to ensure that the operator can operate and activate the cabinet lift himself, this is ensured by the drive and adjustment elements that characterize the cabinet lift and which are characterized by good handling.
Of course, electrotechnical or electromechanical drives can also be provided which activate the cabinet lift and thus the respective upper part of a tall cabinet.
So besteht der Schranklift in seiner Gesamtheit aus zwei Liftgehäusen, die seitlich im Frontbereich des jeweiligen Schrankes angeordnet sind.
Innerhalb der Liftgehäuse sind die funktionsbestimmenden Elemente des Schrankliftes untergebracht, die gewährleisten, dass das in einem Hochschrank vorgesehene Oberteil aus dem Hochschrank herausgezogen und dann nach unten und wieder nach oben verfahren werden kann.
Dies wird dadurch realisiert, dass das Oberteil in seiner Gesamtheit aus dem Hochschrank herausgezogen, in das Liftgehäuse verbracht und dort arretiert wird. In dieser ausgefahrenen Position kann das Oberteil mit den beidseitig vorgesehenen Liftgehäusen nach unten und anschließend wieder nach oben verfahren werden.
Dies wird möglich, da die Liftgehäuse im Inneren der Tragkonstruktion des jeweiligen Hochschrankes angeordnet sind, wobei die Tragkonstruktionen mit Führungen ausgebildet sind, die als Liftprofile fungieren, in denen die Liftgehäuse vertikal verfahren werden können.
Dies wird dadurch möglich, dass innerhalb der Liftgehäuse vordere und hintere Laufräder angeordnet sind, die vorgesehene Öffnungen im jeweiligen Liftgehäuse durchgreifen und in dem Liftprofil zum Anliegen kommen.
Um das Oberteil aus dem Hochschrank herausziehen zu können, sind die Liftgehäuse mit entsprechenden Durchtrittsöffnungen versehen, durch die die Tragschienen des Oberteiles hindurchgleiten und in denen des Liftgehäuses geführt sind. Die Tragkonstruktionen/die Liftprofile sind im Frontbereich mit Längsschlitzen ausgebildet, in denen die Tragschienen des Oberteiles hindurchgeführt und in diesen Längsschlitzen bei der Abwärts- oder Aufwärtsbewegung des Schrankliftes geführt werden.
The cabinet lift as a whole consists of two lift housings, which are arranged on the side in the front area of the respective cabinet.
The function-defining elements of the cabinet lift are housed within the lift housing, which ensure that the upper part provided in a tall cabinet can be pulled out of the tall cabinet and then moved down and up again.
This is achieved by pulling the entire upper part out of the tall cabinet, placing it in the lift housing and locking it there. In this extended position, the upper part can be moved down and then up again with the lift housings provided on both sides.
This is possible because the lift housings are arranged inside the support structure of the respective tall cabinet, the support structures being designed with guides which act as lift profiles in which the lift housings can be moved vertically.
This is made possible by the fact that front and rear wheels are arranged within the lift housing, reach through the openings provided in the respective lift housing and come to rest in the lift profile.
In order to be able to pull the upper part out of the tall cabinet, the lift housings are provided with corresponding through openings, through which the support rails of the upper part slide and in which the lift housings are guided. The supporting structures / the lift profiles are designed with longitudinal slots in the front area, in which the top part support rails are guided and guided in these longitudinal slots when the cabinet lift moves downwards or upwards.
Dies bedeutet, ist das Oberteil aus seiner Grundposition aus dem Hochschrank herausgezogen worden, so wird dieses innerhalb der Liftgehäuse gestützt und mit den Liftgehäusen verfahren. Die Stützung des Oberteils erfolgt dabei einmal durch die vorderen und hinteren Laufräder sowie über jeweils vorgesehene Stützräder, die im Bereich der Tragschienen des Oberteiles in den Liftgehäusen vorgesehen sind.
Ferner erfolgt die Lagerung und Stützung des Oberteiles im ausgefahrenen Zustand über vorgesehene Rollenblöcke, die seitlich des Oberteiles vorgesehen sind und auf Teiltragschienen innerhalb der Liftgehäuse aufliegen, wobei seitliche Begrenzungen vorgesehen sind, über die gleichfalls gesichert wird, dass das Oberteil nicht aus dem Schranklift herausgezogen werden kann.
This means that if the upper part has been pulled out of its basic position from the tall cabinet, it is supported within the lift housing and moved with the lift housing. The upper part is supported on the one hand by the front and rear running wheels and on the respective supporting wheels which are provided in the area of the upper part's support rails in the lift housings.
Furthermore, the upper part is stored and supported in the extended state by means of roller blocks provided, which are provided on the side of the upper part and rest on support rails within the lift housing, lateral limits being provided, which also ensure that the upper part is not pulled out of the cabinet lift can.
Zur Erfindung gehört ferner, dass das Oberteil durch Betätigen eines Bedienelementes in seiner Gesamtheit aus dem Hochschrank herausgezogen und nach unten und danach nach oben verfahren werden kann. The invention also includes that the upper part by operating an operating element in its entirety pulled out of the tall cabinet and down and after can be moved above.
Dies wird wiederum realisiert über einen Kettentrieb, der aus je zwei als Zahnräder ausgebildeten Doppelrädern besteht, wobei je ein Zahnrad dieser Doppelräder über eine Getriebekette miteinander verbunden sind, während die beiden anderen Zahnräder in den Zahnstangenprofilen der an den Seitenteilen des Oberteiles vorgesehenen Tragschienen eingreifen.This in turn is realized via a chain drive, which consists of two as gear wheels trained dual wheels, each having a gear of these dual wheels over a Gear chain are connected to each other, while the other two gears in the Rack profiles of the support rails provided on the side parts of the upper part intervention.
Ferner gehört zur Erfindung, dass im oberen Bereich des Hochschränke eine Torsionsfeder angeordnet ist, die beidseitig über je einen Seilzug mit dem jeweiligen Liftgehäuse verbunden ist, so dass beim Herunterziehen des Oberteiles und somit des Schrankliftes diese Torsionsfeder im weitesten Sinne vorgespannt wird, Energie speichert, so dass beim Hochfahren des Schrankliftes samt Oberteil die gespeicherte Energie frei wird, auf die Aufwärtsbewegung des Oberteiles somit positiv Einfluss nimmt, so dass die jeweilige Bedienperson mühelos das Oberteil wieder in seine obere Position verbringen kann.It is also part of the invention that in the upper area of the tall cabinets Torsion spring is arranged on both sides via a cable with each Lift housing is connected so that when pulling down the upper part and thus the Cabinet lift this torsion spring is preloaded in the broadest sense, stores energy, so that the stored energy is released when the cabinet lift including the upper part is raised will have a positive influence on the upward movement of the top, so that the each operator effortlessly return the upper part to its upper position can.
Mit nachfolgendem Ausführungsbeispiel soll die Erfinderung näher erläutert werden.The invention is to be explained in more detail with the following exemplary embodiment.
Die dazugehörige Zeichnung zeigt in
Figur 1:
das Traggerüst eines Hochschrankes mit ein-/ausgefahrenem Oberteil in einer Prinzipskizze
Figur 2:
eine prinziphafte Schnittdarstellung des Schrankliftes
Figur 3:
eine Seitenansicht nach Figur 2
Figur 4:
eine Schnittdarstellung A-A nach Figur 3
Figur 5:
eine Schnittdarstellung B-B nach Figur 3
Figur 6:
eine Schnittdarstellung C-C nach Figur 3
Figur 7:
eine Schnittdarstellung D-D nach Figur 3
Figur 8:
eine Explosionszeichnung der Zuordnung eines Schrankoberteiles zum Liftgehäuse
The accompanying drawing shows in
Figure 1:
the supporting structure of a tall cabinet with a retracted / extended upper part in a schematic diagram
Figure 2:
a basic sectional view of the cabinet lift
Figure 3:
2 shows a side view according to FIG. 2
Figure 4:
3 shows a sectional view AA according to FIG. 3
Figure 5:
3 shows a sectional representation BB according to FIG. 3
Figure 6:
3 shows a sectional representation CC according to FIG. 3
Figure 7:
3 shows a sectional representation DD according to FIG. 3
Figure 8:
an exploded view of the assignment of a cabinet upper part to the lift housing
In der Figur 1 ist die Seitenansicht der Tragkonstruktion 3 eines Hochschrankes dargestellt, dem frontseitig der Schranklift 1 zugeordnet ist. Gezeigt ist ferner die Anordnung des Oberteiles 8 innerhalb der Tragkonstruktion 3, somit innerhalb des Hochschrankes und zum anderen im herausgezogenen Zustand in seiner oberen und unteren Position. Im ausgefahrenen Zustand befindet sich das Oberteil 8 vor der Frontseite des Schrankliftes 1, wobei der Schranklift 1 selbst aus zwei sich gegenüberstehenden und in den Tragkonstruktionen 3 vorgesehenen und in diesen vertikal verfahrbaren Liftgehäusen 2 besteht, in denen die Führungs- und Tragelemente für das Oberteil 8 angeordnet sind. Dies ergibt sich unmittelbar aus den Darstellungen der Figuren 2 und 3.
Aus der Figur 1 ergibt sich ferner, dass im oberen Bereich der Tragkonstruktion 3 eine Torsionsfeder 18 vorgesehen ist, welche wiederum über Seilzüge 17 mit den beidseitig in der Tragkonstruktion 3 geführten Liftgehäusen 2 verbunden ist. Gezeigt ist ferner, dass das Oberteil 8 seitlich Tragschienen 12 besitzt, über die das Oberteil 8 sowohl in seiner Ruheposition, im eingefahrenen Zustand, als auch im ausgefahrenen Zustand im jeweiligen Liftgehäuse 2 geführt und gestützt wird, wobei im ausgefahrenen Zustand das Oberteil 8 zusätzlich über vorgesehene Rollenböcke 9 gestützt wird, wie in der Figur 1 gezeigt.
FIG. 1 shows the side view of the supporting structure 3 of a tall cabinet, to which the cabinet lift 1 is assigned at the front. Also shown is the arrangement of the upper part 8 within the support structure 3, thus within the tall cabinet and on the other hand in the pulled-out state in its upper and lower position. In the extended state, the upper part 8 is located in front of the front of the cupboard lift 1, the cupboard lift 1 itself consisting of two opposite and provided in the supporting structures 3 and vertically movable lift housings 2, in which the guiding and supporting elements for the upper part 8 are arranged. This results directly from the illustrations in FIGS. 2 and 3.
It also follows from FIG. 1 that a torsion spring 18 is provided in the upper region of the support structure 3, which in turn is connected via cable cables 17 to the lift housings 2 guided on both sides in the support structure 3. It is also shown that the upper part 8 has side rails 12, via which the upper part 8 is guided and supported in the respective lift housing 2 both in its rest position, in the retracted state and in the extended state, the upper part 8 additionally being in the extended state provided roller stands 9 is supported, as shown in Figure 1.
Die Ausbildung der Liftgehäuse 2 und der in den Liftgehäusen 2 vorgesehenen Funktionselemente für die horizontale Bewegung des Oberteiles 8 und der vertikalen Bewegung des Schrankliftes 1 mit dem Oberteil 8 ergeben sich aus den Darstellungen der Figuren 2 und 3, die einmal eine Schnittdarstellung eines Liftgehäuses 2, Figur 2, und eine Seitenansicht des Liftgehäuses 2, Figur 3, darstellen. The formation of the lift housing 2 and the functional elements provided in the lift housing 2 for the horizontal movement of the upper part 8 and the vertical movement of the Cabinet lift 1 with the upper part 8 result from the representations of Figures 2 and 3, which is a sectional view of a lift housing 2, Figure 2, and a side view of the lift housing 2, Figure 3, represent.
Der Gesamtaufbau eines Liftgehäuses 2 ist in der Figur 3 gezeigt, in dem vordere und hintere Laufräder 5, 6, 5', 6' gelagert sind, dies in der Art und Weise, dass die Laufräder 5, 6, 5', 6' entsprechende Öffnungen im Liftgehäuse 2 durchgreifen und in Profilierungen des Traggerüstes 3 eingreifen, die als Liftprofile 4 bezeichnet sind. In der Tragkonstruktion 3, unmittelbar im Bereich des Liftprofiles 4, sind diese mit einem Längsschlitz 10 ausgebildet, in denen die Tragschienen 12 für das Oberteil 8 gleiten, wenn das Oberteil 8 vertikal verfahren wird, wobei die Liftprofile 4 durch die Tragkonstruktion 3 selbst begrenzt sind.The overall structure of a lift housing 2 is shown in Figure 3, in the front and rear wheels 5, 6, 5 ', 6' are mounted, in the way that the wheels 5, 6, 5 ', 6' reach through corresponding openings in the lift housing 2 and in Intervene profiles of the support structure 3, which are referred to as lift profiles 4. In the Support structure 3, directly in the area of the lift profile 4, these are with a Longitudinal slot 10 formed in which the mounting rails 12 slide for the upper part 8 when the upper part 8 is moved vertically, the lift profiles 4 through the supporting structure 3 themselves are limited.
Gestützt und geführt wird das Oberteil 8 über die seitlich vorgesehenen Tragschienen 12, die auf Stützrädern 11 und 27 aufliegen und geführt werden, wobei die Führung und Stützung zusätzlich gesichert und garantiert wird durch Zahnräder 21 und 24, die einmal mit dem Zahnstangenprofil 15 der oberen Tragschiene 12 und zum anderen mit dem Zahnstangenprofil der unteren Tragschiene 12 im Eingriff stehen.
Dies ergibt sich aus der Darstellung nach Figur 2, aus der ferner ersichtlich ist, dass das Stützrad 11 auf einer Achse 30 drehbar gelagert ist und das Stützrad 27 auf der gemeinsamen Achse 29 mit dem Laufrad 5'.
The upper part 8 is supported and guided via the side-provided support rails 12, which rest and are guided on support wheels 11 and 27, the guidance and support being additionally secured and guaranteed by gear wheels 21 and 24, which once with the rack profile 15 of the upper support rail 12 and the other with the rack profile of the lower mounting rail 12 in engagement.
This results from the illustration according to FIG. 2, from which it can also be seen that the support wheel 11 is rotatably mounted on an axis 30 and the support wheel 27 on the common axis 29 with the impeller 5 '.
Das Zahnrad 21 ist mit dem Zahnrad 20 als Doppelzahnrad 13 ausgebildet, welches auf der gemeinsamen Achse 19 des oberen Laufrades 5 angeordnet ist.The gear 21 is formed with the gear 20 as a double gear 13, which on the common axis 19 of the upper impeller 5 is arranged.
Das Zahnrad 24 ist mit dem Zahnrad 23 gleichfalls als Doppelzahnrad 22 ausgebildet und im Liftgehäuse auf der Achse 31 drehbar gelagert.The gear 24 is also formed with the gear 23 as a double gear 22 and rotatably supported in the lift housing on axis 31.
Aus dieser Darstellung nach Figur 2 ergibt sich ferner, dass vorgesehene Rollenböcke 9 auf Teiltragschienen 26 auf- und anliegen, über die das gesamte Oberteil 8 im ausgefahrenen Zustand zusätzlich gestützt und geführt wird.From this illustration according to FIG. 2 it also follows that the roller blocks 9 provided on and bear on sub-rails 26, over which the entire upper part 8 in the extended Condition is additionally supported and managed.
Der funktionelle Zusammenhang zwischen den Doppelzahnrädern 13 und 22 über die Zahnräder 21 und 24 zu den Tragschienen 12 ergibt sich unmittelbar daraus, dass die Zahnräder 20 und 23 über eine Getriebekette 14 miteinander verbunden sind, somit jede horizontale Bewegung auf das Oberteil 8 deckungsgleich auf alle Tragschienen 12 übertragen wird, somit ein funktionssicheres Heraus- und Hineinfahren des Oberteiles 8 gegeben ist und zusätzlich ein Verkanten ober Kippen des Oberteiles 8 ausgeschlossen ist. Im endseitigen Bereich sind die Tragschienen 12, wie in Figur 3 gezeigt, mit jeweils einem Rollenbock 9 bestückt, die im ausgefahrenen Zustand auf Teiltragschienen 26, die am Liftgehäuse 2 befestigt sind, aufrollen und durch die Begrenzung 16 lagepositioniert werden.
Die Ausbildung und Anordnung der Teiltragschienen 26 entsprechen dabei der Form und der Lage der Tragschienen 25, so dass ein ungestörter Übergang der Rollenböcke 9 bei einer Horizontalbewegung des Oberteiles 8 gewährleistet ist.
The functional relationship between the double gears 13 and 22 via the gears 21 and 24 to the mounting rails 12 results directly from the fact that the gears 20 and 23 are connected to one another via a gear chain 14, thus any horizontal movement on the upper part 8 is congruent on all mounting rails 12 is transmitted, thus a functionally reliable retraction and retraction of the upper part 8 is given and additionally tilting or tilting of the upper part 8 is excluded. In the end region, the support rails 12, as shown in FIG. 3, are each equipped with a roller block 9, which in the extended state roll up on partial support rails 26 which are fastened to the lift housing 2 and are positioned in position by the boundary 16.
The design and arrangement of the partial support rails 26 correspond to the shape and position of the support rails 25, so that an undisturbed transition of the roller blocks 9 is ensured when the upper part 8 moves horizontally.
Die Rollenböcke 9 sind dabei vorzugsweise als Zwillingsrollenpaare ausgebildet, was einerseits eine gute und leichte Führung bedeutet und andererseits sichergestellt wird, dass beim Herausziehen des Oberteiles 8 bzw. beim Einschieben in den Hochschrank dieses Oberteil 8 sicher in den Schranklift 1 verbracht werden kann bzw. vom Schranklift 1 wieder in seine Ruheposition im Hochschrank.The roller blocks 9 are preferably formed as pairs of twin rollers, what on the one hand means good and easy management and on the other hand it ensures that when pulling out the upper part 8 or when pushing it into the tall cabinet Upper part 8 can be safely placed in the cabinet lift 1 or from the cabinet lift 1 back to its resting position in the tall cabinet.
Die Ausbildung des Liftprofiles 4 in der Tragkonstruktion 3 und die Ausbildung des Längsschlitzes 10 ergeben sich unmittelbar aus den Darstellungen der Figuren 4 und 5, in denen gezeigt ist, wie die Laufräder 5, 6, 5', 6' in den Liftprofilen 4 geführt sind.
Dargestellt ist auch, dass auf der Achse 29 des Laufrades 5' das Stützrad 27 gelagert ist, auf bzw. in dem die unteren Tragschienen 12 geführt und gestützt sind.
The design of the lift profile 4 in the supporting structure 3 and the design of the longitudinal slot 10 result directly from the illustrations in FIGS. 4 and 5, in which it is shown how the running wheels 5, 6, 5 ', 6' are guided in the lift profiles 4 ,
It is also shown that the support wheel 27 is mounted on the axis 29 of the impeller 5 ', on or in which the lower support rails 12 are guided and supported.
In der Figur 5 ist auch gezeigt, dass über einen vorgesehenen Arretierungsstift 28 das jeweilige Liftgehäuse 2 und somit der gesamte Schranklift 1 arretiert werden kann.FIG. 5 also shows that the locking pin 28 provided for the respective lift housing 2 and thus the entire cabinet lift 1 can be locked.
Die Darstellungen in den Figuren 6 und 7 sind Schnittdarstellungen nach der Figur 3, die unmittelbar die Anordnung und Ausbildung der Rollenböcke 9 wiedergeben, und ferner wird gezeigt, wie diese zu den Tragschienen 12 des Oberteiles 8 positioniert sind. The representations in FIGS. 6 and 7 are sectional representations according to FIG immediately reflect the arrangement and design of the roller stands 9, and further it is shown how these are positioned to the mounting rails 12 of the upper part 8.
Des weiteren ergibt sich insbesondere aus der Figur 7, dass durch die Ausbildung der Rollenböcke 9 diese in der Lage sind, beim horizontalen Verschieben des Oberteiles 8 aus seiner Ruheposition bzw. in seine Ruheposition zurück, die Rollenböcke 9 den Zwischenabstand gut überbrücken, ohne dass es zu Funktionsstörungen bei den Bewegungsabläufen kommt.
Das unmittelbare Zusammenspiel zwischen dem Oberteil 8 und dem Schranklift 1 ergibt sich aus der Explosionszeichnung gemäß Figur 8.
Gezeigt sind die Liftprofile 2, zwischen denen das Oberteil 8 über die beidseitig am Oberteil 8 vorgesehenen Tragschienen 12 eingesetzt wird. Dies in der Art und Weise, dass die Tragschienen 12 auf den Stützrädern 11 und 27 zur Auflage kommen und zusätzlich über Zahnräder 21 und 24 geführt sind.
Furthermore, it follows in particular from FIG. 7 that the design of the roller blocks 9 means that when the upper part 8 is moved horizontally out of its rest position or into its rest position, the roller blocks 9 bridge the intermediate distance well without it there are functional disorders in the movement sequences.
The direct interaction between the upper part 8 and the cabinet lift 1 results from the exploded drawing according to FIG. 8.
The lift profiles 2 are shown, between which the upper part 8 is inserted via the support rails 12 provided on both sides of the upper part 8. This is done in such a way that the support rails 12 come to rest on the support wheels 11 and 27 and are additionally guided via gear wheels 21 and 24.
Zur Funktionsweise des Schrankliftes 1 wird ausgeführt:How the cabinet lift 1 works:
Soll das Oberteil 8 aus seiner Ruheposition in eine Bedienposition verbracht werden, bedarf es der Betätigung der in der Frontblende 7 des Oberteiles 8 vorgesehenen Bedienelemente, wodurch die Arretierung des Oberteiles 8 aufgehoben wird, so dass das Oberteil 8 aus seiner Ruheposition herausgezogen werden kann. Dabei gleiten die Tragschienen 12 auf entsprechenden Gegenstücken, die am Oberteil 8 des Hochschrankes vorgesehen sind. Diese sind als Tragschienen 25 ausgebildet, auf denen auch die Rollen der seitlich der Tragschienen 12 vorgesehenen Rollenblöcke 9 gleiten/rollen. Diese horizontale Bewegung, das Herausziehen des Oberteiles 8 erfolgt soweit, bis das Oberteil 8 aus dem oberen Bereich des jeweiligen Schrankes herausgezogen und in das jeweilige Liftgehäuse 2 verbracht wurde. Die vorgesehenen Begrenzungen 16 verhindern einmal ein weiteres Herausziehen des Oberteiles 8 aus dem Schranklift 1 und sichern zum anderen die Position des Oberteiles 8 innerhalb des jeweiligen Liftgehäuses 2. Diese Position wird auch über vorgesehene Arretierungsstifte 28 gesichert.
Ist diese Position erreicht, bedarf es eines leichten Kraftaufwandes durch die bedienende Person, um das Oberteil 8 aus seiner oberen Position in eine untere Bedienposition zu verbringen. Dies wird dadurch erreicht, dass die beidseitig in den Liftprofilen 4 geführten Liftgehäuse 2 in ihrer Gesamtheit nach unten verfahren werden. Da die Liftgehäuse 2 und somit der Schranklift 1 in seiner Gesamtheit über Seilzüge 17 mit der quer in der Tragkonstruktion 3 vorgesehenen Torsionsfeder 18 verbunden sind, wird diese Torsionsfeder 18 im weitesten Sinne vorgespannt, die Torsionsfeder 18 speichert Energie, welche bei der Aufwärtsbewegung des Schrankliftes 1 mit dem Oberteil 8 frei wird und die Aufwärtsbewegung des Schrankliftes 1 positiv unterstützt. Ist die obere Position wieder erreicht, kann das Oberteil 8 in horizontaler Richtung bewegt und aus den Liftgehäusen 2 des Schrankliftes I herausgefahren und seine Ruheposition im oberen Teil des Hochschrankes verbracht werden.
Die verwendete Torsionsfeder 18 ist dabei so ausgebildet, dass deren Federspannung einstellbar ist. Dies in Abhängigkeit der Masse des Oberteiles 8 und der aufzuwendende Kräfte bei der Betätigung des Oberteiles 8 und der In-Funktion-Setzung des gesamten Schrankliftes 1.
Das Oberteil 8 kann dabei in seiner Ausführung in unterschiedlicher Art und Weise ausgestaltet sein. So kann dieses Oberteil 8 Fächer besitzen, in denen Küchengeräte oder Geschirr untergebracht werden oder auch Wäschestücke oder andere Haushaltsgegenstände und Bedarfsartikel. Denkbar ist gleichfalls, im Oberteil 8 entsprechende Hängevorrichtungen vorzusehen, so dass das Oberteil 8 zur Aufnahme von Garderobenstücken in hängender Weise verwendet werden kann.
Insbesondere ist das Verwendungs- bzw. Einsatzgebiet derart ausgerüsteter Hochschränke für Büro- und Geschäftsräume zu nennen, da diese Räumlichkeiten in den meisten Fällen mit einem sehr hohen lichten Innenmaß ausgeführt sind, so dass diese oberen Bereiche von Büro- und Geschäftsräumen genutzt werden können, indem Hochschränke mit dem erfindungsgemäßen Schranklift 1 und den darin einrordbaren Oberteilen 8 ausgebildet werden können, wodurch eine effektive Raumnutzung möglich wird, ohne dass zusätzliche Bedienelemente, wie Leitern oder Trittstufen benutzt werden müssen.
If the upper part 8 is to be moved from its rest position into an operating position, the operating elements provided in the front panel 7 of the upper part 8 need to be actuated, whereby the locking of the upper part 8 is released so that the upper part 8 can be pulled out of its rest position. The support rails 12 slide on corresponding counterparts, which are provided on the upper part 8 of the tall cabinet. These are designed as support rails 25, on which the rollers of the roller blocks 9 provided on the side of the support rails 12 also slide / roll. This horizontal movement, the pulling out of the upper part 8 takes place until the upper part 8 has been pulled out of the upper area of the respective cabinet and has been brought into the respective lift housing 2. The provided limits 16 prevent further pulling out of the upper part 8 from the cabinet lift 1 and secondly secure the position of the upper part 8 within the respective lift housing 2. This position is also secured by means of locking pins 28 provided.
Once this position has been reached, a slight effort is required by the operator to move the upper part 8 from its upper position into a lower operating position. This is achieved in that the lift housings 2 guided on both sides in the lift profiles 4 are moved downwards in their entirety. Since the lift housing 2 and thus the cabinet lift 1 are connected in their entirety via cables 17 to the torsion spring 18 provided transversely in the supporting structure 3, this torsion spring 18 is preloaded in the broadest sense, the torsion spring 18 stores energy which is generated during the upward movement of the cabinet lift 1 with the upper part 8 is free and supports the upward movement of the cabinet lift 1 positively. When the upper position is reached again, the upper part 8 can be moved in the horizontal direction and moved out of the lift housings 2 of the cupboard lift I and its rest position can be spent in the upper part of the tall cupboard.
The torsion spring 18 used is designed so that its spring tension is adjustable. This depends on the mass of the upper part 8 and the forces to be exerted when the upper part 8 is actuated and the entire cabinet lift 1 is put into operation.
The upper part 8 can be designed in different ways. So this top can have 8 compartments in which kitchen appliances or dishes are housed or laundry or other household items and supplies. It is also conceivable to provide appropriate hanging devices in the upper part 8, so that the upper part 8 can be used for receiving cloakroom items in a hanging manner.
In particular, the use or application area of such tall cabinets for office and business premises should be mentioned, since in most cases these premises are designed with a very high clear internal dimension, so that these upper areas can be used by office and business premises by Tall cupboards can be formed with the cupboard lift 1 according to the invention and the upper parts 8 which can be arranged therein, as a result of which effective use of space is possible without the need to use additional operating elements such as ladders or steps.

Claims (10)

  1. Schranklift für Hochschränke mit herauszieh- und zurückfahrbarem Oberteil, dadurch gekennzeichnet, dass
    der Schranklift (1) aus zwei in Tragkonstruktionen (3) eines Hochschrankes integrierten Liftgehäusen (2) besteht, die über Laufräder (5; 6; 5'; 6') in Liftprofilen (4) vertikal verfahrbar und Träger von Oberteilen (8) sind, die Oberteile (8) über seitlich an den Oberteilen (8) vorgesehenen Tragschienen (12) auf in den Liftgehäusen (2) drehbar gelagerten Stützrädern (11; 27) aufliegen und gestützt sind, wobei im ausgefahrenen Zustand vorgesehene Rollenböcke (9) auf Teiltragschienen (26) anliegen und das jeweilige Oberteil (8) stützen, die Tragschienen (12) ein Zahnstangenprofil (15) besitzen, in die Zahnräder (21; 24) von Doppelzahnrädern (13; 22) eingreifen, wobei die Zahnräder (20; 23) der Doppelzahnräder (13; 22) über eine Getriebekette (14), somit den Wirkzusammenhang herstellend, verbunden sind und die Liftgehäuse (2) mittels Seilzügen (17) mit einer Torsionsfeder (18) verbunden sind, die in der Tragkonstruktion (3) angeordnet ist.
    Cabinet lift for tall cabinets with pull-out and retractable top, characterized in that
    the cupboard lift (1) consists of two lift housings (2) integrated in supporting structures (3) of a tall cupboard, which can be moved vertically in lift profiles (4) via wheels (5; 6; 5 ';6') and support upper parts (8) The upper parts (8) rest and are supported by support rails (12) provided laterally on the upper parts (8) on support wheels (11; 27) rotatably mounted in the lift housings (2), roller stands (9) provided on extended support rails in the extended state (26) and support the respective upper part (8), the mounting rails (12) have a toothed rack profile (15), into which gear wheels (21; 24) of double gear wheels (13; 22) engage, the gear wheels (20; 23) the double gears (13; 22) are connected via a gear chain (14), thus producing the operative connection, and the lift housings (2) are connected by means of cables (17) to a torsion spring (18) which is arranged in the supporting structure (3) ,
  2. Schranklift nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass
    die Teiltragschienen (26) eine Begrenzung (16) aufweisen.
    Cabinet lift according to claim 1, characterized in that
    the sub-rails (26) have a boundary (16).
  3. Schranklift nach einem der Ansprüche 1 und 2, dadurch gekennzeichnet, dass
    die Laufrollen (5; 5'; 6; 6') Durchtrittsöffnungen der Liftgehäuse (2) durchgreifen und in als Führungen ausgebildeten Liftprofilen (4) geführt sind.
    Cabinet lift according to one of claims 1 and 2, characterized in that
    the rollers (5; 5 ';6;6') pass through openings in the lift housing (2) and are guided in lift profiles (4) designed as guides.
  4. Schranklift nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass
    die vorderen Holme der Tragkonstruktion (3) als Liftprofile (4) ausgebildet und mit einem Längsschlitz (10) versehen sind.
    Cabinet lift according to one of claims 1 to 3, characterized in that
    the front spars of the supporting structure (3) are designed as lift profiles (4) and are provided with a longitudinal slot (10).
  5. Schranklift nach einem der Ansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, dass
    das Oberteil (8) sowohl in seiner Ruheposition als auch im ausgefahrenen Zustand über einen Arretierungsstift (28) zum Liftgehäuse (2) positionierbar und arretierbar ist.
    Cabinet lift according to one of claims 1 to 4, characterized in that
    the upper part (8) can be positioned and locked in its rest position as well as in the extended state via a locking pin (28) to the lift housing (2).
  6. Schranklift nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass
    das aus den Zahnrädern (20; 21) bestehende Doppelzahnrad (13) auf der Achse (19) und das aus den Zahnrädern (23; 24) bestehende Doppelzahnrad (22) auf der Achse (31) drehbar gelagert sind.
    Cabinet lift according to one of claims 1 to 5, characterized in that
    the double gearwheel (13) consisting of the gearwheels (20; 21) on the axis (19) and the double gearwheel (22) consisting of the gearwheels (23; 24) are rotatably mounted on the axis (31).
  7. Schranklift nach einem der Ansprüche 1 bis 6, dadurch gekennzeichnet, dass
    das Stützrad (11) auf einer Achse (30) und das Stützrad (27) auf der Achse (29) drehbar gelagert sind.
    Cabinet lift according to one of claims 1 to 6, characterized in that
    the support wheel (11) is rotatably mounted on an axis (30) and the support wheel (27) on the axis (29).
  8. Schranklift nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass
    die als Führungen ausgebildeten Liftprofile (4) größenmäßig und der Form der Laufräder (5; 5'; 6; 6') angepasst sind.
    Cabinet lift according to one of claims 1 to 7, characterized in that
    the lift profiles (4) designed as guides are sized and adapted to the shape of the running wheels (5; 5 ';6;6').
  9. Schranklift nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet, dass
    der Frontblende (7) des Oberteiles (8), Griffelemente zugeordnet sind, die über Gestänge oder Seilzug mit dem Arretierungsstift (28) verbunden sind.
    Cabinet lift according to one of claims 1 to 8, characterized in that
    the front panel (7) of the upper part (8), handle elements are assigned, which are connected to the locking pin (28) via linkage or cable.
  10. Schranklift nach einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass
    die Rollenböcke (9) vorzugsweise aus zwei Rollenpaaren bestehen, die beim Herausziehen des Oberteiles (8) auf den Tragschienen (25) laufen und auf die Teiltragschienen (26) verbracht werden, an den Begrenzungen (16) anliegen und in dieser Stellung arretiert sind.
    Cabinet lift according to one of claims 1 to 9, characterized in that
    the roller blocks (9) preferably consist of two pairs of rollers, which run when the upper part (8) is pulled out on the mounting rails (25) and are brought onto the mounting rails (26), rest against the limits (16) and are locked in this position.
EP02000830A 2001-01-17 2002-01-15 Cupboard lift Withdrawn EP1224887A1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2001101845 DE10101845C1 (en) 2001-01-17 2001-01-17 Cupboard lift, for tall cupboard, has lift casings integrated in support construction, upper parts with side rails supported on support wheels and roller brackets and having toothed rack profile
DE10101845 2001-01-17

Publications (1)

Publication Number Publication Date
EP1224887A1 true EP1224887A1 (en) 2002-07-24

Family

ID=7670782

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP02000830A Withdrawn EP1224887A1 (en) 2001-01-17 2002-01-15 Cupboard lift

Country Status (2)

Country Link
EP (1) EP1224887A1 (en)
DE (1) DE10101845C1 (en)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE202007017129U1 (en) * 2007-12-07 2008-06-19 Lenz, Markus Wall unit height adjustment
DE202010011601U1 (en) 2009-10-23 2010-11-25 Ponitka, Jürgen Arrangement of metal profiles in furniture carcasses for biaxial movement horizontally held shelves out of pieces of furniture, such as cabinets, closets, shelves, etc. in a custom working height
US9510675B2 (en) 2014-11-06 2016-12-06 Tarek Baranski Retractable storage system
DE102018118448A1 (en) 2017-07-31 2018-10-04 Volkswagen Aktiengesellschaft Cabinet with lift-like movable cabinet parts

Families Citing this family (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102009016777B4 (en) 2009-04-07 2011-03-31 Spörrer, Johann Tall cabinet with a mobile drawer
DE202009005338U1 (en) 2009-04-07 2009-06-18 Spörrer, Johann Mobile drawer for tall cabinet
DE102010005024B4 (en) 2010-01-20 2015-11-19 Manfred Philipp Tall cabinet with mobile drawer
EP2526818B8 (en) 2011-05-24 2016-09-14 Schreinerei Manfred Philip e.K. Fitting for a cabinet for the handicapped and cabinet
FR3038590B1 (en) * 2015-07-07 2020-07-17 Thierry Paul Louis Gevrey DEVICE FOR BRINGING TO THE ERGONOMIC HEIGHT OF EACH USER, PRODUCTS STORED IN AREAS OUTSIDE HAND-HELD
DE102016106147B4 (en) * 2016-04-05 2018-11-08 Edmund Zell On a ceiling suspension cabinet device
IT201700049820A1 (en) * 2017-05-09 2018-11-09 Talamonti S R L MULTILEVEL STORAGE

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2579876A (en) * 1946-06-18 1951-12-25 Leo A Stebbins Pulldown cabinet
DE2461853A1 (en) * 1973-09-05 1976-07-08 Schwalm Lieselotte Pull-out vertically movable support for cupboard shelves - includes slide carriage and rails with slide rollers and cable lift
FR2692119A1 (en) * 1992-06-16 1993-12-17 Greze Andre Height adjustable storage cupboard - has pairs of horizontal telescopic rails on which cupboard is pulled out joined to vertical telescopic rails by corner piece
DE29701227U1 (en) 1997-01-25 1997-04-30 Tiaw Thueringer Inst Fuer Akad Cabinet with movable compartments
DE19628365A1 (en) 1996-07-13 1998-01-15 Guido Vetter Tall cabinet with several compartments being door

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2579876A (en) * 1946-06-18 1951-12-25 Leo A Stebbins Pulldown cabinet
DE2461853A1 (en) * 1973-09-05 1976-07-08 Schwalm Lieselotte Pull-out vertically movable support for cupboard shelves - includes slide carriage and rails with slide rollers and cable lift
FR2692119A1 (en) * 1992-06-16 1993-12-17 Greze Andre Height adjustable storage cupboard - has pairs of horizontal telescopic rails on which cupboard is pulled out joined to vertical telescopic rails by corner piece
DE19628365A1 (en) 1996-07-13 1998-01-15 Guido Vetter Tall cabinet with several compartments being door
DE29701227U1 (en) 1997-01-25 1997-04-30 Tiaw Thueringer Inst Fuer Akad Cabinet with movable compartments

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE202007017129U1 (en) * 2007-12-07 2008-06-19 Lenz, Markus Wall unit height adjustment
DE202010011601U1 (en) 2009-10-23 2010-11-25 Ponitka, Jürgen Arrangement of metal profiles in furniture carcasses for biaxial movement horizontally held shelves out of pieces of furniture, such as cabinets, closets, shelves, etc. in a custom working height
US9510675B2 (en) 2014-11-06 2016-12-06 Tarek Baranski Retractable storage system
DE102018118448A1 (en) 2017-07-31 2018-10-04 Volkswagen Aktiengesellschaft Cabinet with lift-like movable cabinet parts
DE102018118448B4 (en) * 2017-07-31 2020-04-02 Volkswagen Aktiengesellschaft Cabinet with cabinet parts that can be moved like a lift

Also Published As

Publication number Publication date
DE10101845C1 (en) 2001-10-25

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP2526818B1 (en) Fitting for a cabinet for the handicapped and cabinet
EP3085294A1 (en) Lifting device and dishwasher
DE202005006716U1 (en) Item of office or children&#39;s&#39; furniture has drawer with pinions mounted on either side which mesh with racks at front and rear of carcass to prevent drawer from sliding transversely
EP3066959B1 (en) Drawer, piece of furniture with drawer and method for opening a drawer
EP1224887A1 (en) Cupboard lift
DE102005021539A1 (en) Refrigerating appliance with height-adjustable refrigerated goods carrier
EP1967437A2 (en) Maid&#39;s trolley with closable compartments and closable draw base
EP0875175A2 (en) Rubbish collector for incorporation in a cupboard
DE102015201806A1 (en) Dishwasher, in particular household dishwasher
EP1972228B1 (en) Piece of furniture for holding work materials and/or devices for laboratory or classrooms and table frame for supporting a shelf of such a piece of furniture
DE102005017683B4 (en) Furniture with two shutters
DE10230545B4 (en) drawer cabinet
DE102017211203A1 (en) Lifting system for a household dishwasher or furniture
DE10006165C1 (en) Wheel chair drive device, with rack engaged with pinion on wheel chair and rack divided into segments
DE3220740C2 (en)
DE19709266C2 (en) Variable cabinet furniture
EP0911123A1 (en) Tool carriage
DE102017110487A1 (en) Lifting mechanism, furniture or home appliance and drawer
EP0936159B1 (en) Refuse receptacle able to be housed into a piece of furniture
DE19804118C1 (en) Lifter for kitchen cupboard compartments
EP1334674A2 (en) A piece of kitchen furniture, in particuar a suspended cabinet
DE19542941C2 (en) Wall cabinet for a household kitchen
EP1319352A1 (en) Lowermost drawer for a furniture
DE19744819C2 (en) Wall cupboard
DE10052240B4 (en) Arrangement of movable surface elements of a furniture front

Legal Events

Date Code Title Description
PUAI Public reference made under article 153(3) epc to a published international application that has entered the european phase

Free format text: ORIGINAL CODE: 0009012

AX Request for extension of the european patent

Free format text: AL;LT;LV;MK;RO;SI

AK Designated contracting states

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE CH CY DE DK ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE TR

17P Request for examination filed

Effective date: 20030103

GRAH Despatch of communication of intention to grant a patent

Free format text: ORIGINAL CODE: EPIDOS IGRA

AKX Designation fees paid

Designated state(s): AT BE CH CY DE DK ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE TR

RAP1 Party data changed (applicant data changed or rights of an application transferred)

Owner name: SCHAEFER, WILHELM

RIN1 Information on inventor provided before grant (corrected)

Inventor name: SCHAEFER, WILHELM

STAA Information on the status of an ep patent application or granted ep patent

Free format text: STATUS: THE APPLICATION IS DEEMED TO BE WITHDRAWN

18D Application deemed to be withdrawn

Effective date: 20031008