EP1110685A1 - Cutting and scoring tool - Google Patents

Cutting and scoring tool Download PDF

Info

Publication number
EP1110685A1
EP1110685A1 EP20000113165 EP00113165A EP1110685A1 EP 1110685 A1 EP1110685 A1 EP 1110685A1 EP 20000113165 EP20000113165 EP 20000113165 EP 00113165 A EP00113165 A EP 00113165A EP 1110685 A1 EP1110685 A1 EP 1110685A1
Authority
EP
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
cutting
scoring tool
tool according
blade
cutting edge
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
EP20000113165
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP1110685B1 (en )
Inventor
Essmann Horst Peter Kämmerling-
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
ESSMANN AND SCHAEFER GmbH and Co KG
Original Assignee
ESSMANN AND SCHAEFER GmbH and Co KG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B26HAND CUTTING TOOLS; CUTTING; SEVERING
    • B26FPERFORATING; PUNCHING; CUTTING-OUT; STAMPING-OUT; SEVERING BY MEANS OTHER THAN CUTTING
    • B26F1/00Perforating; Punching; Cutting-out; Stamping-out; Apparatus therefor
    • B26F1/38Cutting-out; Stamping-out
    • B26F1/44Cutters therefor; Dies therefor
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B26HAND CUTTING TOOLS; CUTTING; SEVERING
    • B26FPERFORATING; PUNCHING; CUTTING-OUT; STAMPING-OUT; SEVERING BY MEANS OTHER THAN CUTTING
    • B26F1/00Perforating; Punching; Cutting-out; Stamping-out; Apparatus therefor
    • B26F1/38Cutting-out; Stamping-out
    • B26F1/44Cutters therefor; Dies therefor
    • B26F2001/4472Cutting edge section features

Abstract

Cutting and fold-lining tool primarily for production of card-board packaging units is provided with chamfered surfaces (6) whose convex curvature (6a) next to the cutting edge (4) is gradually transformed into a concave curvature (6b) located nearer to the base section (2).

Description

Die Erfindung betrifft ein Schneid- und Ritzwerkzeug, vorzugsweise für den Druckschnitt, bestehend aus einer Klinge, die einen Basisabschnitt und einen sich an den Basisabschnitt anschließenden keilförmigen Spitzenabschnitt mit einer Schneidkante und mit mindestens einer an einer Klingenlängsseite ausgebildeten mit der anderen Klingenlängsseite einen Keilwinkel einschließenden Fase aufweist. The invention relates to a cutting and scoring tool, preferably enclosing the pressure section, consisting of a blade that formed a base portion and an adjoining the base portion of the wedge-shaped tip portion having a cutting edge and with at least one of a blade longitudinal side to the other blade longitudinal side a wedge angle chamfer having.

Derartige Werkzeuge werden zB in der Kartonagenindustrie eingesetzt, um aus einem Karton- oder Pappmaterial Zuschnitte für Kartons oder Schachteln (zB Zigarettenschachteln) herzustellen. Such tools are used for example in the packaging industry to produce from a cardboard or paperboard blanks for cartons or boxes (such as cigarette packs). Dies geschieht üblicherweise mittels Stanzvorrichtungen, die die klingenförmigen Werkzeuge mit zumindest beim Schneidvorgang zur Materialebene senkrechter Klinge so aufnehmen, daß die an einer Klingenlängsseite vorhandene Fase beginnend mit der Schneidkante senkrecht zur Materialebene durch Hub- oder Rotationsbewegung in das Material eindringt. This is usually done by means of punching devices which receive the blade-shaped tool having at least during the cutting process for material perpendicular to the plane blade so that the presence of a blade longitudinal side chamfer penetrates starting with the cutting edge perpendicular to the material plane by lifting or rotating movement in the material. Hierdurch können die Zuschnitte einerseits ausgeschnitten sowie andererseits auch zur Bildung von Faltlinien durch ein nur teilweises Ausschneiden angeritzt werden, wobei die Faltlinien ein Auffalten des Zuschnittes, zB zu einer Schachtel ermöglichen. In this way, the blanks can be cut on the one hand and on the other hand to the formation of fold lines by only partially cutting scribed, wherein the fold lines facilitate folding of the blank, for example to a box.

Die Schneide (Spitzenabschnitt) des Schneid- und Ritzwerkzeuges hat die Form eines Keiles, dessen Seitenflächen einen Keilwinkel bilden. The cutting edge (tip portion) of the cutting and scoring tool has the shape of a wedge whose side faces form a wedge angle. Die Wirkung einer solchen Schneide wird beispielweise in Spaethe-Trzebiatowsky: Metallbearbeitung Bd. 1, Olten - Freiburg i. The effect of such cutting, for example, in Spaethe-Trzebiatowsky: Metalworking Vol 1, Olten - Freiburg i.. Br., 6. Aufl. 1965, S. 67 beschrieben. Br., 6th ed. 1965, p 67 described. Diese Wirkung ist von der Stellung und Bewegung der Schneide relativ zum Werkstück abhängig. This effect is relatively dependent on the position and movement of the cutting edge to the workpiece. Bei der beim Druckschneiden erfolgenden senkrechten Anstellung wird das Gut durchschnitten oder getrennt, während bei schräger Anstellung Späne abgetrennt würden. When exercising during pressure cutting perpendicular appointing the material is cut or separated, while appointing oblique chips would cut off. Durch die aufgebrachte' Schnittkraft wird der Keil in den Werkstoff eingetrieben. By the applied 'cutting force of the wedge is driven into the material. Dabei muß er den Werkstoff verdrängen. He has to displace the material. Der zu überwindende Schnittwiderstand ist abhängig von den Festigkeitseigenschaften des zu schneidenden Werkstoffes, von der Größe des Keilwinkels und der wirksamen Schneidenlänge. The cutting resistance to be overcome depends on the strength properties of the material to be cut, the size of the wedge angle and the effective cutting length. Bei schlankem Keil mit kleinem Keilwinkel ist weniger Werkstoff zu verdrängen als bei großem Keilwinkel. With a slim wedge with a small wedge angle less material to be displaced than at a large wedge angle. Der Schnittwiderstand ist deshalb geringer. The cutting resistance is therefore lower. Jedoch hat der schlanke Keil eine geringere Masse, bricht leichter oder die Schneide stumpft leicht ab. However, the slim wedge has a lower mass, breaks easily, or the cutting edge dulls easily. Beim Trennen zerlegt sich die Schnittkraft in rechtwinklig zu den Seitenflächen gerichtete Keilkraftkomponenten. When separating the cutting force is decomposed in at right angles to the side faces directed wedging force components. Die entstehende Reibung erfordert einen höheren Kraftaufwand. The resulting friction requires a higher expenditure of force. Die Keilkraftkomponenten teilen sich in senkrechte und waagerechte Teilkräfte (Normal- und Querteilkräfte). The wedge force components are divided into vertical and horizontal component forces (axial and shear forces part). Die senkrechten Kräfte bewirken den Vortrieb, wobei sich unter Umständen vor der Schneidkante ein Riß bilden bzw. eine sogenannte Berstung im zu stanzenden Material auftreten kann. The vertical forces cause the propulsion, forming may front of the cutting edge of a crack or a so-called rupture in the material to be punched occur. Übersteigen die waagerechten Teilkräfte (Querkraftkomponenten) die Festigkeit des Stanzgutes, so wird es auseinandergerissen. Exceed the horizontal component forces (transverse force components) the strength of the cutting material, it will be torn apart. Es erfolgt ein Bruch mit rauher Bruchfläche, während die zu erzielende, eigentliche Schnittfläche glatt sein soll. There is a break with rough fracture surface, while to be achieved, real-sectional area should be smooth.

In der Zeitschrift "Papier+Kunststoff-Verarbeiter" Nr. 8, 1994, Seite 12 ist eine Kräftebilanz für ein symmetrisch ausgebildetes Schneid- und Ritzwerkzeug für den Druckschnitt wiedergeben, die über die von Spaethe-Trzebiatowsky angegebenen Betrachtungen hinausgeht, insofern durch diese Bilanz auch die am Keil wirksam werdenden Reibungskräfte und die der Schnittkraft (hier Messerkraft genannt) entgegenwirkende Stanzkraft berücksichtigt werden sollen. In the magazine "Paper and plastic processors" no. 8, 1994, page 12, a force balance for a symmetrically formed cutting and scoring tool so far through this balance is to play for the print section, which goes beyond the specified Spaethe-Trzebiatowsky considerations also the becoming effective on the wedge friction forces and the cutting force (here called blade force) opposing punching force should be considered. Es wird ausgeführt, daß sich die aufzubringende Messerkraft sich aus der notwendigen Stanzkraft zur Materialzerstörung und den durch die Materialverdrängung entstehenden senkrecht zur Schnittebene wirkenden Komponenten der Keil- und Reibungskräfte zusammensetzen soll, wobei die Reibungskraft jeweils durch Multiplikation einer mittleren Gleitreibungszahl mit der Keilkraft berechnet wird. It is stated that to assemble the applied knife force, acting from the necessary stamping force to material degradation and resulting from the displacement of material perpendicular to the cutting plane components of the wedge and friction forces, said friction force is calculated in each case by multiplying an average coefficient of sliding friction with the wedging force. Auch aus dieser Bilanz folgt, daß bei einem schlanken Keil mit kleinem Keilwinkel ein geringerer Schnittwiderstand auftritt als bei einem Keil mit größerem Keilwinkel. also follows from this balance that in a slim wedge with a small wedge angle a lesser cutting resistance occurs than with a wedge with a larger wedge angle. Außerdem wird aus der Bilanz deutlich, daß sich die notwendigerweise aufzubringende Messerkraft durch Verringerung der Gleitreibungszahl verringern läßt. In addition, it is apparent from the balance that the knife necessarily applied force can be reduced by reducing the coefficient of sliding friction. Als entsprechende technische Maßnahmen werden daher einerseits Doppelfasen mit zwei wirksamen Keilwinkeln und andererseits eine Gleitlackbeschichtung o.ä. Therefore, as appropriate technical measures Doppelfasen with two effective wedge angles and secondly a bonded coating on the one hand, etc. des keilförmigen Spitzenabschnitts vorgeschlagen. proposed the wedge-shaped tip portion.

In der DE-A-2 743 258 wird ausgeführt, daß zum Schneiden von Karton, Papier usw. normalerweise Klingen aus gehärtetem Stahl verwendet werden, die beim üblichen Anschleifen eine Rauheit von wenigen Mikrometern oder weniger besitzen und öfter ersetzt und neu angeschliffen werden müssen. In DE-A-2743258 it is stated that usually blades are used made of hardened steel for cutting cardboard, paper, etc., which possess at the usual grinding a roughness of a few micrometers or less must be replaced more often and re-sanded. Obgleich es auch Klingen mit einer Plattierung aus Wolframcarbid für derartige Zwecke gibt, welche diesen Nachteil nicht aufweisen, sind diese Ausführungen jedoch außerordentlich kostspielig und wenig verbreitet. However, although there are also blades with a plating of tungsten carbide for such purposes, which do not have this disadvantage, these designs are extremely expensive and not widespread. Zweck des Anmeldegegenstandes dieser Schrift ist daher eine Verbesserung der Klingen aus gehärtetem Stahl für Stanz-/Schneidmaschinen in der Weise, daß ihre Standzeit verlängert und gleichzeitig das Eindringen der Klinge in das zu bearbeitende. The purpose of the registration object of this specification is, therefore, an improvement of the hardened steel blades for punching / cutting machines in such a manner that their service life extended, and at the same time to edit the penetration of the blade into the. Stanzgut erleichtert wird. Cutting material is facilitated. Es wird eine Klinge aus gehärtetem Stahl beschrieben, die eine erste geschliffene Seitenfläche mit einer Rauheit von maximal 0,9 µm aufweist, welche einen Winkel von 19 bis 22 Grad mit einer flachen Klingenseite bildet, und die weiterhin eine zweite geschliffene Seitenfläche mit einer Rauheit von maximal 0,02 µ m aufweist, welche einen Winkel mit der flachen Klingenseite bildet, der um 1 bis 5 Grad größer ist als der Winkel der ersten geschliffenen Seitenfläche. There is described a blade made of hardened steel, having a first polished side surface with a roughness of not more than 0.9 micron, which forms an angle range of 19 to 22 degrees with a flat blade side, and further comprising a second ground side surface having a roughness of a maximum of 0.02 μ m comprising forming an angle with the flat side of the blade, which is greater by 1 to 5 degrees as the angle of the first cut side surface. Die gewünschte Verbesserung wird also insbesondere durch eine sehr ausgeprägte Glätte und der Feinheit der Klinge, dh durch eine teilweise extrem geringe Oberflächenrauheit erreicht, womit ein beträchtlicher Fertigungsaufwand verbunden ist. The desired improvement is achieved in particular by so a very pronounced smoothness and fineness of the blade, ie a partially extremely low surface roughness, whereby a considerable manufacturing effort is connected.

Insbesondere bei der Verarbeitung von folien- oder alumini-. Especially in the processing of foil or aluminised. umkaschiertem Karton bildet sich bei der Bearbeitung mit bekannten Schneid- und Ritzwerkzeugen Kantenstaub an den Zuschnitten, vielfach auch "Fusseln" genannt. umkaschiertem carton is formed during the processing by known cutting and scoring tools edge dust on the blanks, often called "fluff". Dieser Stanzstaub muß zum Teil in mühsamer Handarbeit, mit Bürsten, Schwingschleifer, Druckluft oder ähnlichen Hilfsmitteln von den Zuschnitten entfernt werden. This cutting dust must be removed partly painstakingly by hand, with brushes, sanders, pneumatic or similar means of the blanks. Daher sind verschiedene technische Lösungen zur Vermeidung des Kantenstaubes vorgeschlagen worden. Therefore, various technical solutions for preventing the edge dust have been proposed.

Bei der Herstellung der auch unter dem Namen "Schneidlinien" bekannten Schneid- und Ritzwerkzeuge aus Stahl, wie sie beispielsweise in der DE-A-3 919 536 beschrieben ist, wird zunächst ein Stahlband durch eine spanabhebende Bearbeitung, wie beispielsweise durch Schaben oder Strählen, mit Anfasungen versehen, die die Schneid- bzw. Ritzkante bilden. In the preparation of the known also under the name "cutting lines" cutting and scoring tools made of steel, as described for example in DE-A-3,919,536, first, a steel strip by machining, such as by scraping or Strählen, provided with bevels that form the cutting or scoring edge. Danach wird das Stahlband im Spitzenabschnitt, insbesondere im Bereich der Schneid- und Ritzkante, gehärtet. Thereafter, the steel strip in the tip section, in particular in the field of cutting and scoring edge, cured. Dieses Härten erfolgt durch Erwärmen auf die erforderliche Härtetemperatur und eine anschließende definierte Abkühlung. This curing is effected by heating to the required curing temperature and a subsequent defined cooling. Das Erwärmen kann dabei in vorteilhafter Weise im Induktionsverfahren mit Hochfrequenz erfolgen, da die Härtung insbesondere im Bereich der Schneid- und Ritzkante nur mit einer geringen Tiefe in der Dicke des Stahlbandes erfolgen muß. The heating may be effected in an advantageous manner in the induction process with high frequency, since the curing only with a shallow depth must be made in the thickness of the steel strip in particular in the field of cutting and scoring edge. Der Bereich der Schneid- bzw. Ritzkante erhält dadurch in einem kontinuierlich durchführbaren Arbeitsgang die erforderliche Härte, so daß die Schneid- und Ritzwerkzeuge auch eine lange Standzeit aufweisen. The range of the cutting or scoring edge is obtained characterized in a continuously viable operation, the required hardness so that the cutting and scoring tools also have a long service life. Beim Hochfrequenz-Erwärmen bis auf die erforderliche Härtetemperatur erfolgt jedoch ein Anlaufen und Verzundern der Oberfläche des Stahlbandes. When high-frequency heating to the required curing temperature, however, a start-up and descaling the surface of the steel strip takes place. Solche Verzunderungen an den Flächen der Anfasungen beeinträchtigen das glatte Eindrücken in Karton, Papier oder dergleichen, so daß an den Schnittkanten des Kartons, Papiers oder dergleichen Schnittstaub und Ausfaserungen entstehen. Such scalings to the surfaces of the chamfers affect the smooth indentations in cardboard, paper or the like, so that occur at the cut edges of the cardboard, paper or the like sectional dust and fraying. Dem Anlaufen und Verzundern kann, wie die DE-A 3 919 536 vorschlägt, durch eine Schutzgasbehandlung entgegengewirkt werden. The starting and scaling, as DE-A 3919536 proposes to be counteracted by a protective gas treatment.

Betrachtet man den Querschnitt der Klingen bekannter Schneid- und Ritzwerkzeuge, so läßt sich eine Vielzahl verschiedener Formen feststellen. Looking at the cross-section of the blades of known cutting and scoring tools, so a variety of shapes can be established. Der Querschnitt kann symmetrisch oder asymmetrisch ausgebildet sein (vgl. US-A-2 276 376). The cross section can be formed symmetrically or asymmetrically (see. US-A-2,276,376). Die Klinge kann eine konkave Gestalt, wie beispielsweise entsprechend der US-A-2 211 213 im Basisabschnitt, oder eine konvexe Gestalt, wie beispielsweise entsprechend der US-A-2 049 157 oder der US-A-2 276 376, besitzen. The blade may be a concave shape as, for example, have according to the US-A-2,211,213 in the base portion, or a convex shape, for example corresponding to the US-A-2,049,157 or US-A-2,276,376. Allen diesen bekannten Klingen gemeinsam ist jedoch mindestens eine Anfasung im Bereich der Klingenspitze, die in jedem Fall eben ausgebildet ist. However, all these known blade is common to at least one chamfer in the region of the blade tip which is formed in each case up.

Eine Ausnahme hinsichtlich dieses Merkmals bildet ein aus dem deutschen Gebrauchsmuster DE-U-296 16 585 bekanntes Schneid- und Ritzwerkzeug, bei dem die Fase eine derart konvexe Krümmung aufweist, daß jede in Richtung der Schneidkante an die Fase angelegte Tangente mit einer in Schnittrichtung durch die Schneidkante verlaufenden Achse einen Winkel einschließt, der kleiner als 90° ist. An exception with regard to this feature, a German Utility Model DE-U-296 16 585-known cutting and scoring tool, wherein the chamfer has such a convex curvature that each scale in the direction of the cutting edge at the chamfer tangent with a in the cutting direction by the cutting edge extending axis forms an angle which is smaller than 90 °.

Die überwiegende Zahl der bekannten Schneid- und Ritzwerkzeuge besitzt insbesondere entweder eine geschabte oder eine geschliffene Fase (FR-A-1 483 301, DE-A-2 304 237, DE-A-2 743 258), dh bei dem Vorprodukt, einem kaltgewalzten, gehärteten und angelassenen Stahlstreifen aus Federbandstahl, wird die Fase entweder durch Schleifen oder durch Schaben gebildet. The vast majority of the known cutting and scoring tools has in particular either a scraped or ground bevel (FR-A-1483301, DE-A-2304237, DE-A-2743258), ie in the precursor, a cold rolled, hardened and tempered steel strip made of spring band steel, the chamfer is formed either by grinding or scraping. Unter Schaben versteht man dabei eine spanabhebende Bearbeitung, bei der das zu bearbeitende Werkstück relativ zu einem feststehenden Werkzeug, zB einem Hartmetallwerkzeug oder dergleichen bewegt wird, dh der Stahlstreifen wird zur Bildung der Fase in Längsrichtung durch mindestens eine Ziehstation gezogen. Under cockroaches is understood to mean a metal-removing machining in which the workpiece to be machined is moved relative to a fixed tool, such as a hard metal tool or the like, that is, the steel strip is drawn through at least one forming station for forming the bevel in the longitudinal direction.

In der EP-A-0 234 009 werden die Vor- und Nachteile der bekannten entweder geschliffenen oder geschabten gattungsgemäßen Schneid- und Ritzwerkzeuge beschrieben. In EP-A-0234009 the advantages and disadvantages of the known either milled or shaved generic cutting and scoring tools are described. Die geschliffene Fase weist einen minimalen Hohlschliff auf, wodurch sich eine hervorragende Schärfe ergibt, so daß ein geringer Stanzdruck erforderlich ist. The ground bevel has a minimal hollow ground, resulting in a superior sharpness arises, so that a low punching pressure is required. Jedoch ist die Maßhaltigkeit einer derartigen Fase nicht für alle Zwecke zufriedenstellend. However, the dimensional accuracy of such a chamfer is satisfactory for all purposes. Geschabte Fasen besitzen aufgrund ihrer Herstellung im Ziehverfahren eine sehr gute Maßhaltigkeit, so daß sie bei hohen Ansprüchen an die Maßgenauigkeit eingesetzt werden. Scraped chamfers have a very good dimensional stability, so that they are used on the dimensional accuracy at high demands because of their production in the drawing process. Da solche Fasen aber schwach konvex sind, ist ihre Schärfe gering und sie wirken nicht schneidend sondern drückend auf das Material ein, so daß höhere Stanzdrücke (Messerkräfte) erforderlich sind. Since such chamfering are slightly convex, its sharpness is poor and they do not act on cutting but pushing the material, so that higher punching pressures (forces diameter) are required. Solche Schneidenspitzen können auch einen Radius, eine Hohlkehle oder eine Abplattung aufweisen. Such cutting tips can also have a radius, a chamfer or a flattening. In den genannten Schriften wird daher ein Schneid- und Ritzwerkzeug, bzw. ein Herstellungsverfahren für ein Werkzeug vorgeschlagen, das sich insbesondere durch eine außerordentlich hohe Maßhaltigkeit, dh eine sehr geringe Höhentoleranz, auszeichnet, was für den oben beschriebenen Anwendungsfall insofern besonders wichtig ist, als die Schneidkante genau linear sowie parallel zu der Ebene des zu schneidenden und/oder zu ritzenden Materials verlaufen muß, da ansonsten nur ein ungleichmäßiges Ausschneiden bzw. Anritzen zu erreichen wäre. In the documents mentioned a cutting and scoring tool, and a manufacturing method for a tool, therefore, it is proposed, in particular, by an extremely high dimensional stability, that is, a very small height tolerance is distinguished, which is particularly important for the above described application in that the cutting edge should extend exactly linear and parallel to the plane of the material to be cut and / or to be scored material, otherwise only a non-uniform cutting or scoring could be achieved. Ferner besitzt das aus der EP-A-0 234 009 bekannte Werkzeug eine erhöhte Standzeit, und es wird die Bildung von Schnittstaub weitestgehend vermieden. Further having from EP-A-0234009 known tool an increased lifetime, and it is the formation of cut dust largely avoided. Das Schneid- und Ritzwerkzeug weist, um dies zu erreichen, eine ausgehend von der Fasenspitze schabriefenfreie feingeschliffene Oberfläche auf, die sich auf der an einer an einer Klingenlängsseite ausgebildeten geschabten Fase befindet. The cutting and scoring tool has to achieve this, a starting letter clam free from the Fasenspitze finely polished surface which is located on the shaved at a blade formed on one longitudinal side bevel. Der Anschliffwinkel des Feinschliffes beträgt dabei in einer vorteilhaften Ausführung ca. 45° bis 60°. The grinding angle of the fine ground section is in this case in an advantageous embodiment approximately 45 ° to 60 °.

In der EP-A-0 715 933 werden Stanzmesser vorgestellt, die sich von allen vorstehend beschriebenen dahingehend unterscheiden, daß die Schneidenspitze eine bewußt angestrebte Verrundung aufweist. In EP-A-0715933 punch blades are presented that differ to the extent of all the above that the cutting tip has a conscious desired fillet. Diese Verrundung wird als das entscheidende Merkmal angesehen, durch welches verhindert werden soll, daß die Schneide bei Überdruck beschädigt, dh plattgedrückt wird und ein Grat entsteht. This rounding is considered to be the key feature is to be carried which prevents, that is flattened and a burr the cutting damaged by excess pressure. Die Belastbarkeit einer solchen abgerundeten Schneide sei dreimal höher als die einer spitzen Schneide, wobei die Schnittqualität auch über hohe Auflagen erhalten bliebe. The load capacity of such a rounded edge is three times higher than that of a cutting tip, the cutting quality would be maintained even over long runs. Bei einer solchen Ausführung muß von hohen notwendigen Schnittkräften ausgegangen werden. In such a design must be assumed that high necessary cutting forces. Eine derartige stumpfe Schneide entsteht herstellungsbedingt auch beim Schaben von Fasen an der Klinge. Such a blunt edge is formed preparation, also during scraping of chamfers on the blade.

Aus den vorstehenden Angaben gehen die hohen Ansprüche an die beim Schneiden und Ritzen verwendeten Werkzeuge hervor, die sich hinsichtlich der Anforderungen an die Qualität des geschnittenen Gutes wie folgt zusammenfassen lassen: the high demands on the used in the cutting and scribing tools are evident from the above information which can be summarized as the requirements for the quality of the cut material as follows:

  • Einhaltung der geometrisch genauen Schnittfläche; Compliance with the geometrically precise cut surface;
  • keine, zB durch Messerbeschädigungen verursachte, Streifenbildung in Schnittrichtung; no, for example caused by knife damage, banding in the cutting direction;
  • keine, zB durch wechselnde Härte über die Höhe eines zu schneidenden Stapels hervorgerufenen, wellenartigen Ausbuchtungen; no, caused for example by changing hardness over the height of a stack to be cut, wave-like protrusions;
  • minimale Rauheit der Schnittfläche; Minimum roughness of the cut surface;
  • keine Rißbildung bzw. Bersten vor der Schneidkante; No cracking or rupture prior to the cutting edge;
  • minimaler Anfall von Schneidstaub, als dessen Hauptursache eine zu hohe Rauheit des Schneidwerkzeugs angesehen wird. minimal accumulation of cutting dust, as the main cause an excessive roughness of the cutting tool is considered.

Aus den Anforderungen an die Qualität des Schnittgutes leiten sich dann die nachstehenden Forderungen an die Schneidwerkzeuge ab: From the demands on the quality of the cut the following demands on the cutting tools then derived from:

  • hohe Schneidhaltigkeit, und zwar high edge-holding, namely
    • eine sehr geringe Höhentoleranz der Klinge, weil die Schneidkante genau linear sowie parallel zu der Ebene des zu schneidenden und/oder zu ritzenden Materials verlaufen muß; a very small height tolerance of the blade, because the cutting edge must be exactly linear and parallel to the plane of the material to be cut and / or extend to be scored material;
    • Maßhaltigkeit der Fase; Dimensional accuracy of the chamfer;
    • geringe, aber hinsichtlich der Herstellungskosten optimierte Rauheit der Klinge; small but optimized in terms of manufacturing costs roughness of the blade;
  • hohe Standzeit des Werkzeugs durch Long lifetime of the tool by
    • Festigkeit der Klinge - insbesondere darf diese auch bei überhöhtem Schneiddruck nicht beschädigt werden; Strength of the blade - in particular, it must not be damaged even with excessive cutting pressure;
    • Härte der Klinge zur Gewährleistung einer hohen Verschleißfestigkeit; Hardness of the blade to ensure high wear resistance;
  • Gewährleistung eines optimalen Ablaufs des Schneidvorgangs hinsichtlich Ensure optimal execution of the cutting process in terms
    • eines schneidenden (nicht drückenden) Eindringens in das Stanzgut; a tapping (not pressing) penetration into the material to be cut;
    • eines geringen Stanzdruckes durch minimalen Schnittwiderstand und kleine Reibungskräfte beim Schneiden; a low punching pressure by minimum cut resistance and small frictional forces during cutting;
  • möglichst niedriger Herstellungsaufwand; lowest possible production costs;
  • kurze Zurichtzeiten bei der Bemesserung der Stanzformen. short Zurichtzeiten in Bemesserung the punches.

Durch das oben erwähnte, aus dem deutschen Gebrauchsmuster DE-U-296 16 585 bekannte Schneid- und Ritzwerkzeug wird dieses Anforderungsprofil bereits in hohem Maße erfüllt, jedoch hat sich gezeigt, daß dabei noch ein nicht zu vernachlässigendes Verbesserungspotential besteht. Through the above-mentioned, from the German utility model DE-U-296 16 585 known cutting and scoring tool will meet this requirement profile already to a large extent, however, has shown that there is still a non-negligible potential for improvement.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, ein Schneid- und Ritzwerkzeug der eingangs beschriebenen Art zu schaffen, mit dem diese sich teilweise antagonistisch zueinander verhaltenden Forderungen noch besser erfüllt werden können. The invention has for its object to provide a cutting and scoring tool of the aforementioned type with which this partially antagonistic to each other behaving requirements can be better met.

Diese Aufgabe wird dadurch gelöst, daß die Fase mindestens zwei stetig ineinander übergehende Bereiche aufweist, und zwar mindestens einen ersten, in der Nähe der Schneidkante angeordneten Bereich mit - im Querschnitt gesehen - konvexer Krümmung und mindestens einen sich an den konvexen Bereich anschließenden zweiten, in der Nähe des Basisabschnitts angeordneten Bereich mit - im Querschnitt gesehen - konkaver Krümmung. This object is achieved in that the bevel has at least two continuous with each other continuous areas, namely at least a first, disposed in the vicinity of the cutting edge area - seen in cross section - convex curvature and at least one adjoining the convex portion second, in arranged close to the base portion area - seen in cross section - concave curvature.

Erfindungsgemäß kommt es dadurch beim Schneiden bzw. Ritzen mit Vorteil zu einem An- und Abschwellen der auftretenden Kräfte und zwar derart, daß in dem konvexen Bereich, von der Seite der Schneidkante ausgehend beim Eindringen in das zu schneidende Gut das Verhältnis einer in Schnittrichtung weisenden Messerkraft zu einer senkrecht zur Schnittrichtung stehenden Querkraft zunächst nicht abnimmt, insbesondere aber stetig anwächst, während beim weiteren Eindringen in dem konkaven Bereich das Verhältnis der in Schnittrichtung weisenden Messerkraft zu der senkrecht zur Schnittrichtung stehenden Querkraft danach nicht anwächst, insbesondere aber stetig abnimmt. According to the invention it is characterized in cutting or scoring with advantage to a rise and fall of the forces occurring in such a way that in the convex portion from the side of the cutting edge, starting at the penetration into the material to be cut, the ratio of a facing in the direction of cutting blade force to a plane perpendicular to the cutting direction transverse force initially does not decrease, but especially steadily increases, while during the further penetration into the concave portion, the ratio of the pointing in the direction of cutting blade force does not increase to the direction perpendicular to the cutting direction transverse force after that, but in particular continuously decreases. Auf diese Weise kommt in optimaler Weise beim Trennprozeß des Gutes zeitweilig die schneidende, zeitweilig die drückende Wirkung des Werkzeugs vorwiegend zur Geltung, wodurch das Eindringverhalten des erfindungsgemäßen Werkzeugs in das zu bearbeitende Gut eine Bestform annimmmt. In this way, comes in an optimal manner during the separation process of the goods temporarily the cutting temporarily the suppressive effect of the tool mainly to bear, causing the penetration of the inventive tool in to edit Good annimmmt a top form. Insbesondere durch den konkaven Bereich wird dabei unter anderem auch einer möglichen Wulstbildung des zu schneidenden Gutes an seiner Oberfläche entgegengwirkt. Particularly by the concave portion, inter alia, a possible bulging of the material to be cut is thereby entgegengwirkt on its surface.

Die aufzubringende Messerkraft ist beim Eindringen in das zu schneidende Gut aufgrund der gekrümmten Kontur der Fase abhängig vom Abstand h der Wirkungsstelle der Keilkraftkomponente von der Schneidkante, da der effektiv wirksame Keilwinkel, der zB als Schnittwinkel von beidseitig im Spitzenabschnitt jeweils an die Fase in Richtung der Schneidkante angelegter Tangenten definiert werden kann, sich in Abhängigkeit von diesem Abstand h stetig ändert. The applied knife force is dependent upon penetration into the material to be cut due to the curved contour of the chamfer of the distance h to the site of action of the wedge component force from the cutting edge, because the actual effective wedge angle which, for example as a cutting angle of both sides in the tip portion of each of the chamfer in the direction of cutting edge tangents applied can be defined continuously varies as a function of said distance h. Durch diese stetige Änderung wird vorteilhafterweise vermieden, daß während des Trenn- oder Ritzprozesses im Werkzeug und im zu bearbeitenden Gut sprunghafte Änderungen der wirksam werdenden Kräfte bzw. mechanischen Spannungen auftreten könnten. By this continuous variation is advantageously avoided that sudden changes of becoming effective forces or mechanical stresses may occur during the cutting or scoring process, in the tool and to be worked good.

Wenn die Klingenlängsseiten eines erfindungsgemäßen Werkzeugs, insbesondere im Bereich der Fasen, symmetrisch hinsichtlich einer in Schnittrichtung durch die Schneidkante verlaufende Mittenachse ausgebildet sind, läßt sich zeigen, daß die Messerkraft folgendermaßen ausgedrückt werden kann: When the blade longitudinal sides of a tool according to the invention, especially in the area of ​​the bevels, are formed symmetrically with respect to a running in the cutting direction by the cutting edge center axis it can be shown that the blade force can be expressed as follows: F F * * M M ( ( h H ) ) F F Q Q * ( * ( h H ) ) = 2tan ( = 2 tan ( β β 2 2 +ρ) + Ρ)

Dabei ist ρ der sogenannte Reibungswinkel, der sich zu Here, ρ the so-called friction angle to be ρ=arctanµ ρ = arctanμ berechnen läßt, und F M * die Messerkraft, F Q * die Querkraft, β der Keilwinkel, h der vertikale Abstand der Schneidkante und µ die Gleitreibungszahl. can be calculated, and F M * the diameter force F Q *, the transverse force, the wedge angle β, the vertical distance of the cutting edge and μ h is the coefficient of sliding friction. Hierbei ist aber zu beachten, daß Gleichung (1) entlang der Fase - streng genommen - jeweils punktweise zu verschiedenen Werten für die Messerkraft F M * und die Querkraft F Q * führt, da der Verlauf der Kontur der Fase nicht konstant ist. In this case, but is to be observed that equation (1) along the chamfer - strictly speaking - each point by point to different values for the blade force F M * and the transverse force F Q * leads, since the shape of the contour of the chamfer is not constant. Es ist daher bei dieser Kräftebilanzierung von der integralen Betrachtungsweise zu einer infinitesimalen Betrachtungsweise überzugehen, wobei in der Bilanz dann unter den Kräften (Messerkraft F M * , Querkraft F Q * ) jeweils spezifische Größen zu verstehen sind. It is therefore move in these forces balance of the integral approach to an infinitesimal approach, in which case in the balance among the forces (diameter force F M, transverse force F Q *) are to be understood in each case specific variables. Alle Größen sind also jeweils auf infinitesimal kleine Werte der entgegen der Schnittrichtung von der Schneidkante aus laufenden Abstandskoordinate h bezogen, und die Gesamt-Kräftewerte ergeben sich erst durch Integration von der Schneidkante (Wert h=0) bis zum jeweils wirksamen maximalen vertikalen Abstand (h=h max ) der Wirkungsstelle der Keilkraft im jeweiligen Moment des Schnitt- bzw. Ritzprozesses. All sizes are thus the respectively related to infinitesimal values ​​in opposition to the cutting direction of the cutting edge from the current distance coordinate h, and the total force values ​​are only produced through integration of the cutting edge (value h = 0) to the particular effective maximum vertical distance (h = h max) of the site of action of the wedge force in the moment of the cutting or scoring process.

Aus (1) und (2) lassen sich - je nach der zugrundliegenden Aufgabenstellung - Zielfunktionen und Randbedingungen für eine Optimierungsrechnung (Bildung und Lösung von Differentialgleichungen) ableiten, durch die der detaillierte, unter dem jeweils relevanten Aspekt optimierte Verlauf der Funktion β (h) (Funktionstyp und Parameter) bestimmt werden kann. blank of (1) and (2) - depending on the underlying task - objective functions and constraints for an optimization calculation (formation and the solution of differential equations) derived, by which the detailed optimized under the relevant aspect of the course of the function β (h) (function type and parameters) can be determined. Beispielsweise kann eine solche Zielfunktion darin bestehen, daß der Quotient aus Messerkraft F M und Querkraft F Q einen Minimalwert annimmt oder beim Eindringen des erfindungsgemäßen Werkzeugs in das Gut konstant bleibt. For example, such a target function can consist in that the quotient of blade force F M and transverse force F Q takes a minimum value, or the penetration of the tool of the invention in the material remains constant. Als Randbedingung kann auch ein analytischer Ausdruck für die Funktion β (h) und/oder F M * vorgegeben werden, durch den beispielsweise berücksichtigt werden kann, ob das zu bearbeitende Gut durchtrennt oder nur geritzt werden soll. As a boundary condition can also be an analytical expression for the function β (h) and / or F M * are specified, may for example be taken into account by the whether the material to be processed is cut or is only to be scratched.

Insbesondere leitet sich daraus eine Ausführung eines erfindungsgemäßen Werkzeugs als bevorzugt ab, bei der die Fase -im Querschnitt gesehen - einen etwa S-förmigen oder (auf der anderen Seite) umgekehrt S-förmigen Konturverlauf aufweist und eine gedachte, von der Schneidkante ausgehende Gerade, die durch einen Fußpunkt am Übergang vom Spitzenabschnitt zum Basisabschnitt an der Klingenlängsseite verläuft, in mindestens drei Punkten schneidet. In particular, this results in a design of a tool according to the invention is derived as being preferred from where seen, the chamfer -in the cross-section - inverted S-shaped having an approximately S-shaped or (on the other side) contour and an imaginary outgoing from the cutting edge straight, passing through a base point at the transition from the tip portion to the base portion to the blade longitudinal side cuts in at least three points.

Weitere vorteilhafte Ausführungen der Erfindung sind in den Unteransprüchen und der nachfolgenden Beschreibung enthalten. Further advantageous embodiments of the invention are disclosed in the dependent claims and the following description. Anhand der in den beiliegenden Zeichnungsfiguren dargestellten Ausführungsbeispiele wird die Erfindung näher erläutert. On the basis of shown in the accompanying drawings embodiments of the invention will be explained in more detail. Dabei zeigen die Fig. 1 bis 18 jeweils im Querschnitt und vergrößert gegenüber der natürlichen Größe, 18 verschiedene Ausführungsformen eines erfindungsgemäßen Schneid- und Ritzwerkzeuges. Here, FIGS. 1 to 18 show respectively in cross section and enlarged relative to the natural size, 18 different embodiments of a cutting and scoring tool according to the invention.

In den verschiedenen Figuren der Zeichnung sind gleiche Teile stets mit denselben Bezugszeichen versehen, so daß sie in der Regel auch jeweils nur einmal beschrieben werden. In the various figures of the drawing, identical parts are provided with the same reference numerals, so that they are also in each case only be described once in the rule.

Wie Fig. 1 zeigt, besteht eine erste Ausführungsform eines erfindungsgemäßen Schneid- und Ritzwerkzeuges, das vorzugsweise für den Druckschnitt vorgesehen ist, aus einer Klinge 1, die einen Basisabschnitt 2 und einen sich an den Basisabschnitt 2 anschließenden keilförmigen Spitzenabschnitt 3 mit einer Schneidkante 4 und mit mindestens einer - in der dargestellten Ausführung zwei - jeweils an einer Klingenlängsseite 5 ausgebildeten mit der anderen Klingenlängsseite 5 einen Keilwinkel β einschließenden Fase 6. Der Keilwinkel β ist dabei als Schnittwinkel von beidseitig im Spitzenabschnitt 3 jeweils an die Fase 6 in Richtung der Schneidkante 4 angelegter Tangenten TT definiert und kann über eine entgeger. As Fig. 1 shows, a first embodiment of a cutting and scoring tool according to the invention, which is preferably provided for the printing section of a blade 1, a base portion 2 and an adjoining the base portion 2 of wedge-shaped tip section 3 having a cutting edge 4, and with at least one - in the embodiment shown, two - in each case to a blade longitudinal side 5 formed with the other blades longitudinal side 5 a wedge angle β enclosing bevel 6. the wedge angle β is as a cutting angle of both sides in the tip portion 3 respectively at the chamfer 6 toward the cutting edge 4 applied tangent TT defined and can entgeger a. der Schnittrichtung S von der Schneidkante 4 aus laufende Abstandskoordinate h, die der jeweiligen Eindringtiefe in das zu schneidende oder zu ritzende Gut entspricht, veränderlich sein. the cutting direction S from the cutting edge 4 from running distance coordinate h, which corresponds to the respective depth of penetration into the material to be cut or scribing Good be variable. Der von den Fasen 6 an den beiden Klingenlängsseiten 5, bzw. von den Tangenten TT eingeschlossene wirksame Keilwinkel β kann sich zB stetig mit zunehmenden Abstand von der Schneidkante 2 vergrößern oder verringern. β enclosed by the chamfers 6 at the two longitudinal sides of the blade 5, and from the tangent TT effective wedge angle, for example, can continuously increase or decrease with increasing distance from the cutting edge. 2

Der keilförmige Spitzenabschnitt 3 mit jeweils der Fase 6 auf jeder Klingenlängsseite 5 ist mit Vorteil hinsichtlich einer in Schnittrichtung S durch die Schneidkante 4 verlaufenden Mittenachse XX symmetrisch ausgebildet. The wedge-shaped tip portion 3, each of the bevel 6 on each longitudinal side of the blade 5 is formed symmetrically with advantage in a plane extending in the cutting direction S by the cutting edge 4 the central axis XX. Bei einer solchen symmetrischen Ausbildung der Klinge 1 ergibt sich der Keilwinkel β als doppelter Wert eines Winkels zwischen der an einer Klingenlängsseite 5 in Richtung der Schneidkante 4 an die Fase 6 angelegte Tangente TT mit der Mittenachse XX. With such a symmetrical design of the blade 1, the wedge angle β resulting as a double value of an angle between the voltage applied to a blade longitudinal side 5 in the direction of the cutting edge 4 at the chamfer 6 tangent TT to the center axis XX.

Die Fase 6 weist mindestens zwei stetig ineinander übergehende Bereiche 6a, 6b auf, und zwar mindestens einen ersten, in der Nähe der Schneidkante 4 angeordneten Bereich. The chamfer 6 has at least two continuously merging portions 6a, 6b, at least a first, disposed in the vicinity of the cutting edge 4 area. 6a mit - im Querschnitt gesehen - konvexer Krümmung (Keilwinkel β nimmt zu) und mindestens einen sich an den konvexen Bereich 6a anschließenden zweiten, in der Nähe des Basisabschnitts 2 angeordneten Bereich 6b mit - im Querschnitt gesehen - konkaver Krümmung (Keilwinkel β nimmt ab). 6a - seen in cross section - convex curvature (wedge angle increases β to) and at least one at the convex portion 6a subsequent second, arranged in the vicinity of the base portion 2 area 6b having - seen in cross section - a concave curvature (wedge angle β decreases) ,

Die Fase 6 kann somit - im Querschnitt gesehen - zumindest abschnittsweise einen etwa S-förmigen oder - auf der anderen Klingenlängsseite 5 einen umgekehrt S-förmigen Konturverlauf aufweisen. The chamfer 6 can thus - seen in cross section - at least in sections an approximately S-shaped or - inverted S-shaped having on the other longitudinal side of the blade 5 is a contour profile. Eine gedachte, von der Schneidkante 4 ausgehende Gerade GG, die durch einen Fußpunkt F am Übergang vom Spitzenabschnitt 3 zum Basisabschnitt 2 an der Klingenlängsseite 5 verläuft, kann dabei mit Vorteil von der S-Kontur der Fase 6 in mindestens drei Punkten geschnitten werden. An imaginary, extending from the cutting edge 4 straight GG, which passes through a foot point F at the transition from the tip portion 3 to the base portion 2 to the blade longitudinal side 5, it can be cut with advantage of the S-contour of the chamfer 6 in at least three points.

Dabei ist es auch möglich und vorteilhaft, daß - wie dargestellt - die symmetrisch auf beiden Klingenlängsseiten 5 ausgebildeten Fasen 6 abschnittsweise (in Bereichen 6c) parallel verlaufen. It is also possible and advantageous in that - as shown - the symmetrically formed on both longitudinal sides of the blade 5 chamfers extend 6 sections (6c in ranges) in parallel. Rücksprünge gegenüber einem Parallelverlauf der Fasen 6 sollten jedoch vermieden werden. However, setbacks against a parallel course of the chamfers 6 should be avoided. Diese parallel verlaufenden Bereiche 6c, die vorzugsweise eben ausgebildet sind, bzw. noch nachstehend beschriebene andere ebene Bereiche im Querschnitt der Fase 6 können jeweils anteilig dem konvexen Bereich 6a oder dem konkaven Bereich 6b zugerechnet werden, je nachdem in welchem Bogen des S sie sich befinden. These parallel portions 6c which are preferably planar, or even below-described other flat areas in the cross section of the chamfer 6 can be proportionately attributed to the convex portion 6a or the concave portion 6b, depending on which arc of the S they are , Durch die Bereiche kann mit Vorteil bedarfsweise in Abstimmung auf das zu bearbeitende Gut eine Verlängerung des Spitzenabschnitts 3 erreicht werden. By areas an extension of the tip portion 3 can advantageously be achieved, if necessary, in coordination with the to be worked good. Dies veranschaulichen jeweils Vergleiche der paarweise ähnlichen Ausführungen in Fig. 1 und 2, 3 und 4 ... 17 und 18. Die parallel verlaufenden Bereiche 6c tragen nicht zum Auseinanderdrängen des Materials des zu bearbeitenden Gutes bei, wodurch vorteilhafterweise eine Wulstbildung im Material völlig unterbunden bzw. zumindest stark eingeschränkt wird. This respectively illustrating comparisons of the pairs of similar embodiments in FIGS. 1 and 2, 3 and 4 ... 17 and 18. The parallel portions 6c do not contribute to disassembly urging the material of the material to be treated, thereby completely prevented advantageously a bead formation in the material or is severely restricted, at least. Die parallel verlaufenden Bereiche 6c können mit Vorteil eine Länge von bis zu 45 Prozent einer vertikalen (in Schnittrichtung S verlaufenden) Länge l des Spitzenabschnitts 3 aufweisen. The parallel portions 6c can have a length of up to 45 percent of a vertical (extending in the cutting direction S) length l of the tip portion 3 to advantage.

Wie Fig. 1 zeigt, kann die Kontur der Fase 6 mit Vorteil auch derart gestaltet sein, daß zwischen dem Basisabschnitt 2 und dem Bereich mit konkaver Krümmung 6b der Fase 6 - insbesondere mit stetigem Übergang - mindestens ein weiterer Bereich 6d mit konvexer Krümmung der Fase 6 angeordnet ist. As Fig. 1 shows the outline of the chamfer 6 advantageously may also be designed such that between the base portion 2 and the region with a concave curvature 6b of the chamfer 6 - in particular with continuous transition - at least one further portion 6d with convex curvature of the chamfer 6 is arranged. In der Nähe des Basisabschnitts 2 besteht eine erhöhte Bruchgefahr der Klinge 1, der durch den zusätzlichen konvexen Bereich 6d entgegengewirkt werden kann, so daß die Klinge 1 auch in relativ dickes zu schneidendes Gut problemlos und leicht eindringt. In the vicinity of the base portion 2 there is an increased risk of breakage of the blade 1, which may be counteracted by the additional convex portion 6d so that the blade 1 penetrates smoothly and easily even in relatively thick to be cut well. Aufgrund dieses zusätzlichen konvexen Bereiches 6d besitzt die Ausführung gemäß Fig. 1 nicht nur drei, sondern vier Schnittpunkte mit der gedachten, von der Schneidkante 4 ausgehenden Gerade GG. Because of this added convex portion 6d, the embodiment of FIG. 1 has not only three, but four intersection points with the imaginary, from the cutting edge 4 straight outgoing GG. Es sind dies die Punkte P 1 , P 2 , P 3 und F. Wie aus Fig. 1 hervorgeht, kennzeichnen diese Schnittpunkte P 1 , P 2 , P 3 , F jeweils etwa Beginn und Ende eines konvexen Bereiches (6a und 6d) und des konkaven Bereiches 6b, wobei - entsprechend der vorstehenden Definition anteilig die ebenen Bereiche 6c jeweils eingeschlossen sind. These are the points P 1, P 2, P 3, and F. As shown in Fig. 1 shows, these points of intersection P 1, P 2, P 3, F respectively denote approximately the beginning and end of a convex portion (6a and 6d) and of the concave portion 6b, wherein - according to the above definition, the planar portions 6c are respectively included proportionately. Der konvexe Bereich 6a liegt etwa zwischen dem Punkt P 1 auf der Schneidkante 4 und dem Punkt P 2 im mittleren Bereich des Spitzenabschnitts 3, und der konkave Bereich 6b liegt etwa zwischen dem Punkt P 2 im mittleren Bereich des Spitzenabschnitts 3 und dem Punkt P 3 , der sich im Spitzenabschnitt 3 in der Nähe des Basisabschnitts 2 befindet. The convex portion 6a is located approximately between the point P 1 on the cutting edge 4 and the point P 2 in the central region of the tip portion 3, and the concave portion 6b is located approximately between the point P 2 of the tip portion 3 and the point P 3 in the central region which is located in the tip section 3 near the base portion of the second Der konvexe Bereich 6d liegt etwa zwischen dem Punkt P 3 , der sich im Spitzenabschnitt 3 in der Nähe des Basisabschnitts 2 befindet, und dem Fußpunkt F. The convex portion 6d is located approximately between the point P 3, which is located in the tip section 3 in the vicinity of the base portion 2, and the base point F.

Die Fase 6 weist somit - im Querschnitt gesehen - nicht nur einen etwa S-förmigen oder - auf der anderen Klingenlängsseite 5 einen umgekehrt-S-förmigen Konturverlauf auf, sondern sogar einen - im Querschnitt gesehen - doppel-S-förmigen oder - auf der anderen Klingenlängsseite 5 umgekehrt-doppel-S-förmigen Verlauf auf. The chamfer 6 thus has - seen in cross section - not only has an approximately S-shaped or - on the other blade longitudinal side 5 a reverse-S-shaped contour, but rather even a - seen in cross section - double S-shaped or - on the the other longitudinal side of the blade 5 inverted double-S-shaped course on.

Ein mittlerer halber Keilwinkel γ = β/2 zwischen der gedachten, von der Schneidkante 4 ausgehenden Gerade GG, die durch den Fußpunkt F am Übergang vom Spitzenabschnitt 3 zum Basisabschnitt 2 an der Klingenlängsseite 5 verläuft, und der in Schnittrichtung S durch die Schneidkante 4 verlaufenden Mittenachse XX kann insbesondere im Bereich von 15° bis 45°, vorzugsweise - wie in Fig. 1 dargestellt - bei etwa 27°, liegen. A medium half wedge angle γ = β / 2 imaginary between the, from the cutting edge 4 outgoing straight GG extending through the foot point F at the transition from the tip portion 3 to the base portion 2 to the blade longitudinal side 5, and extending in the cutting direction S by the cutting edge 4 center axis XX can in particular in the range of 15 ° to 45 °, preferably - as shown in Figure 1 -. at about 27 °, lie. Die beim Schneiden oder Ritzen auftretenden Kräfte oszillieren dadurch, in einer Weise, die noch nachstehend anhand von Fig. 2 genauer beschrieben wird, um einen Mittelwert, der sich aus diesem Winkel γ ergibt und sich in der Praxis für die meisten Bearbeitungsaufgaben, die mit einem erfindungsgemäßen Werkzeug auszuführen sind, als optimal erwiesen hat. The forces occurring when cutting or scoring oscillate characterized, in a manner based or below of Fig. 2 will be described in more detail, to a mean resulting γ from this angle, and an in practice for most machining tasks with be executed inventive tool has proven to be optimal.

Die Klinge 1 kann im Basisabschnitt eine Dicke D im Bereich von 0,3 bis 2,5 mm, vorzugsweise etwa 0,7 mm, und der Spitzenabschnitt 3 kann eine vertikale (in Schnittrichtung S verlaufende) Länge l im Bereich von 0,5 bis 3,5 mm, vorzugsweise etwa 0,7 bis 1,3 mm, aufweisen. The blade 1 may have a thickness D in the range of 0.3 to 2.5 mm, preferably about 0.7 mm in the base portion, and the tip section 3 may have a vertical (extending in the cutting direction S) length l in the range of 0.5 to 3.5 mm, preferably about 0.7 to 1.3 mm have.

Die Klinge 1 kann vorzugsweise aus einem, von der Schneidkante 4 ausgehend zumindest bis in den konvexen Bereich 6a des Spitzenabschnittes 3 hinein zusätzlich vergüteten Federbandstahl bestehen. The blade 1 may be preferably made of a, starting at least into the convex portion 6a of the tip section 3 into consist of the cutting edge 4 is additionally tempered spring steel strip. In diesem vergüteten Bereich kann die Klinge 1 in bevorzugter Ausführung, insbesondere durch eine Induktions-, Flamm- oder Laserhärtung und ein anschließendes Anlassen, vorzugsweise bei einer Temperatur von 250 bis 500 °C, eine Härte von 30 bis 67 HRC aufweisen. In this heat-treated region, the blade 1 can in a preferred embodiment, in particular by induction, flame or laser hardening and subsequent tempering, preferably at a temperature of 250 to 500 ° C, a hardness of 30 to to 67 HRC.

Ein zweites Ausführungsbeispiel eines erfindungsgemäßen Schneid- und Ritzwerkzeuges ist in Fig. 2 dargestellt. A second embodiment of a cutting and scoring tool according to the invention is shown in Fig. 2. Dieses unterscheidet sich von der ersten Ausführung dadurch, daß der Spitzenabschnitt 3 eine geringere vertikale (in Schnittrichtung S verlaufende) Länge l aufweist und daß die symmetrisch auf beiden Klingenlängsseiten 5 ausgebildeten Fasen 6 nicht abschnittsweise parallel verlaufen. This differs from the first embodiment in that the tip portion has a smaller vertical (extending in the cutting direction S) length l 3, and that the symmetrically formed on both longitudinal sides of the blade 5 6 chamfers do not extend in sections parallel.

Hierbei sind in Fig. 2 exemplarisch auch die wirksam werdenden Kräfte veranschaulicht. Here, 2 exemplarily illustrates the forces becoming effective in Fig.. Wie bereits erwähnt, liegen entlang der Fase 6 jeweils punktweise unterschiedliche Werte der Messerkraft F M * und der Querkraft F Q * vor, da der Verlauf der Kontur der Fase 6 nicht konstant ist. As already mentioned, located along the chamfer 6 * before pointwise each different values of the force F M * diameter and the lateral force F Q, since the shape of the contour of the chamfer 6 is not constant. Die Größen sind jeweils auf infinitesimal kleine Werte der entgegen der Schnittrichtung S von der Schneidkante 4 aus laufenden Abstandskoordinate h bezogen und daher als Kraftkomponenten zu betrachten. The sizes are each on infinitesimally small values ​​of the counter to the cutting direction S from the cutting edge 4 sourced from running distance coordinate h and therefore be regarded as force components.

Fig. 2 zeigt im konvexen Bereich 6a der symmetrisch ausgebildeten Fase 6 jeweils eine auf das zu bearbeitende Gut wirkende Keilkraft F K * , die von dem erfindungsgemäßen. Fig. 2 shows the convex portion 6a of the chamfer 6 symmetrically formed a force acting on the to be processed Good wedging force F K * respectively, according to the invention of the. Schneid- und Ritzwerkzeug in einem Punkt P aufgebracht wird. Cutting and scoring tool is applied at a point P. Durch diese Keilkraft F K * , die senkrecht auf einer Tangenten TT an die Kontur der Fase 6 durch den Punkt P steht, wird eine in Richtung der Tangenten TT auf die Schneidkante 4 gerichtete Reibungskraft F R * wirksam, die sich als Produkt der Keilkraft F K * mit einer Gleitreibungszahl µ quantifizieren läßt. By this wedging force F K *, which is perpendicular to a tangent TT to the contour of the bezel 6 by the point P, a force directed in the direction of the tangent TT to the cutting edge 4 frictional force F R * is effective, the product of the wedging force F can be quantified μ K * with a coefficient of sliding friction. Durch Superposition der Reibungskraft F R * und der Keilkraft F K * ergibt sich eine resultierende Keilkraft F L * , die in einem Winkel ρ zur Keilkraft F K * steht, der nach der oben angeführten Gleichung (2) berechnenbar ist. Through superposition of the frictional force F R * and the wedging force F K * results in a resultant wedging force F L *, which ρ in an angle to the wedging force F K * is which is berechnenbar according to the above equation (2). Die im Punkt P für den Schnitt oder das Ritzen aufzubringende Messerkraft F M * setzt sich aus den beiden symmetrisch wirkenden resultierenden Keilkräften F L * zusammen, wie aus dem in Fig. 2 - der Anschaulichkeit halber im unteren Bereich (verschoben) - dargestellten Kräfteparallelogramm hervorgeht. In the point P to be applied for the cutting or the scribing blade force F M * is made up of the two symmetrically acting resulting wedge forces F L * together, as seen from in Fig. 2 - the sake of clarity in the lower region (shifted) - of forces represented apparent , Die resultierenden Keilkräfte F L *, die jeweils in einem Winkel β/2 + ρ zur Horizontalen stehen, besitzen dabei rechtwinklig zur Schnittrichtung S wirkende Kraftkomponenten, die als Querkräfte F Q * wirksam werden und das zu trennende Gut seitlich auseinanderdrängen. The resulting wedge forces F L *, each β at an angle / 2 + ρ to the horizontal stand, thereby having perpendicular to the cutting direction S acting force components which are referred to as lateral forces F Q * effective and apart urge the to be separated Good laterally. Für das von der Koordinate h abhängige Verhältnis der Messerkraft F M * zur Querkraft F Q * gilt die oben angegebene Gleichung (1). For the dependent from the coordinate h ratio of the diameter force F M * to the transverse force F Q * is true, the above mentioned equation (1). Allen in Fig. 2 eingezeichneten (Aktions-) Kräften F M * , F Q * , F L * , F K * , F R * , die von dem erfindungsgemäßen Werkzeug aufgebracht werden, stehen materialseitig jeweils ebenso große (Reaktions-)Kräfte entgegen, die der Einfachkeit halber nicht eingezeichnet sind. All depicted in FIG. 2 (action) forces F M *, F Q *, F L *, F K *, F R *, which are applied by the inventive tool, ready material side in each case equally large (reaction) against forces which are not shown for simplicity.

Es hat sich als besonders günstig erwiesen, wenn - wie dargestellt - die konvexe Krümmung in dem ersten Abschnitt 6a der Fase 6 derart ausgebildet ist, daß beim Eindringen in das zu schneidende Gut jeweils das Verhältnis der in Schnittrichtung S wirkenden Messerkraft F M * zu der rechtwinklig zur Schnittrichtung S wirkenden Querkraft F Q * von der Schneidkante 2 ausgehend über die in Schnittrichtung S gemessenene Länge h der Fase 6 von maximal etwa 100 auf minimal etwa 0, vorzugsweise von maximal etwa 5 auf minimal etwa 0,5, abnimmt. It has proved particularly advantageous if - as illustrated - the convex curvature in the first portion 6a of the chamfer 6 is constructed such that during penetration in the material to be cut in each case the ratio of the force acting in the cutting direction S blade force F M * to the acting perpendicular to the cutting direction S transverse force F Q * from the cutting edge 2 starting on the gemessenene in the cutting direction S length of the chamfer 6 of a maximum of about 100 h to a minimum of about 0, preferably from a maximum of approximately 5 to a minimum of about 0.5, decreases. Mit einem derartigen Kräfteverlauf ist nicht nur ein schneidendes Eindringen der Schneidkante 4 in den Karton oder den Papierstapel garantiert, sondern es kann auch bei einem vergleichsweise geringen Stanzdruck gearbeitet werden, da das zu schneidende Gut dem Schneidwerkzeug nur einen minimalen Schnittwiderstand entgegensetzt. With such a distribution of forces not only a cutting penetration of the cutting edge 4 in the carton or paper stack is guaranteed, but it can also be carried out at a comparatively low punching pressure, because the material to be cut opposes the cutting tool only a minimal cut resistance. Auch der Verlauf der Reibungskräfte F R * zwischen der Klinge 1 und dem zu schneidenden Gut kann vorteilhafterweise durch die Größe und den Verlauf der konvexen Krümmung beim Schneiden kontrolliert gesteuert werden. Also be controlled by the variation of the friction forces F R * checked between the blade 1 and the can material to be cut advantageously by the size and the profile of the convex curvature during cutting. Außerdem hat sich auch gezeigt, daß sich die bevorzugte erfindungsgemäße Ausbildung der Fase 6 im Hinblick auf eine Reduzierung des Anfalls von Schneidstaub besonders günstig auswirkt. In addition, has also been shown that the preferred embodiment of the invention the chamfer 6 in terms of a reduction of the seizure of cutting dust particularly favorable effect. Das erfindungsgemäße Schneid- und Ritzwerkzeug besitzt aufgrund der konvexen Ausbildung des Schneidenkeils im Bereich der Fase 6 eine vergleichsweise höhere Festigkeit der Klinge 1 als bekannte Werkzeuge. due to the convex configuration of the cutting wedge in the region of the chamfer 6, the cutting and scoring tool according to the invention has a better strength of the blade 1 than known tools. Die Klinge 1 kann daher auch bei hohem Schneiddruck nicht beschädigt werden, und neben einer verbesserten Maßhaltigkeit wird auch eine Standzeitverlängerung möglich. The blade 1 can therefore also at high cutting pressure will not be damaged, and only improved dimensional stability and a longer service life is possible. Eine im gestanzten Gut durch Messerbeschädigungen verursachte, unsaubere Schnittkante ist unterbunden. Caused in punched Well knife damage, improper cutting edge is prohibited.

Ein nicht unbeträchtlicher Anteil dieser positiven Effekte kann auch dadurch erzielt werden, daß die konkave Krümmung in dem zweiten Abschnitt 6b der Fase 6 derart ausgebildet ist, daß beim Eindringen in das zu schneidende Gut jeweils das Verhältnis der in Schnittrichtung S wirkenden Messerkraft F M * zur rechtwinklig zur Schnittrichtung S wirkenden Querkraft F Q * von der Schneidkante 4 ausgehend über die in Schnittrichtung S gemessenene Länge h der Fase 6 von minimal 0 auf maximal etwa 100, vorzugsweise von minimal 0,5 auf maximal etwa 5, zunimmt. A not inconsiderable proportion of these positive effects can also be achieved in that the concave curvature in the second portion 6b of the chamfer 6 is constructed such that during penetration in the material to be cut in each case the ratio of the force acting in the cutting direction S blade force F M * for acting perpendicular to the cutting direction S transverse force F Q * from the cutting edge 4 starting on the gemessenene in the cutting direction S of the chamfer length 6 of a minimum of 0 to a maximum of about 100 h, preferably from a minimum of 0.5 to a maximum of about 5 increases.

Der konvexe Bereich 6a und/oder der konkave Bereich 6b der Fase 6 können dabei jeweils beispielsweise in fertigungstechnisch einfacher Weise durch einen Kreisbogenabschnitt mit einem Radius R begrenzt sein, der jeweils etwa den 0,1-bis 15-fachen Wert der Strecke P 1 F zwischen der Schneidkante 2 und dem Fußpunkt F am Übergang vom Spitzenabschnitt 3 zum Basisabschnitt 2 aufweist. The convex portion 6a and / or the concave portion 6b of the chamfer 6 can in each case be limited, for example, in manufacturing a technically simple manner by a circular arc portion having a radius R which in each case about the 0.1 to 15 times the distance P 1 F has between the cutting edge 2 and the foot point F at the transition from the tip portion 3 to the base portion. 2 ZB kann bei einer Dicke D der Klinge 1 von etwa 0,71 mm und einem Winkel γ von etwa 27° dieser Radius R derart im konvexen Bereich 6a günstigerweise einen Wert von etwa 1,0 mm annehmen. For example, when the thickness D of the blade 1 of about 0.71 mm and an angle γ of about 27 °, this radius R desirably assume a value of about 1.0 mm in such a manner in the convex portion 6a. Die jeweiligen Werte eines solchen Radius R können sich im konvexen Bereich 6a und im konkaven Bereich 6b voneinander unterscheiden. The respective values ​​of such a radius R can differ from one another in the convex area 6a and in the concave portion 6b.

Bei den in Fig. 1 und 2 dargestellten Ausführungen liegt eine scharfe (spitze) Schneidkante 4 vor, dh jede in Richtung der Schneidkante 4 an die Fase 6 angelegte Tangente TT schließt mit der in Schnittrichtung S durch die Schneidkante 4 verlaufenden Achse XX einen Winkel β /2 ein, der kleiner als 90° ist. In the illustrated in Fig. 1 and 2 embodiments is a sharp (acute) cutting edge 4 in front of, that is, each scale in the direction of the cutting edge 4 at the chamfer 6 tangent TT concludes by extending in the cutting direction S by the cutting edge 4 of axis XX an angle β / 2 a, which is smaller than 90 °. Durch die scharfe Schneidkante 4 dringt das erfindungsgemäße Werkzeug von Beginn des Schneid- oder Ritzvorganges an leicht in das zu bearbeitende Gut ein. Due to the sharp cutting edge of the tool 4 from the beginning of the cutting or scoring operation on the present invention easily penetrates to be machined into the material.

Bei den in Fig. 3 und 4 dargestellten Ausführungen (dritte und vierte Ausführung) liegt keine scharfe Schneidkante 4 vor. In the illustrated in Fig. 3 and 4 embodiments (third and fourth embodiments) is no sharp cutting edge 4. Bei diesen Ausführungen weist die Schneidkante 4 jeweils eine ebene Abplattung 4a auf. In these embodiments, 4, the cutting edge on each a planar flattened portion 4a. Im Bereich dieser ebenen Abplattung 4a schließt eine an die Schneidkante 4 an die Fase 6 angelegte Tangente TT mit der in Schnittrichtung S durch die Schneidkante 4 verlaufenden Achse XX einen Winkel β/2 ein, der genau 90° beträgt. In the region of this plane 4a flattening a voltage applied to the cutting edge 4 at the chamfer 6 tangent TT concludes by extending in the cutting direction S by the cutting edge 4 XX axis an angle β / 2, which is exactly 90 °. Dadurch kann vorteilhafterweise die Schneidkante 4 - beispielsweise beim Zurichten des erfindungsgemäßen Werkzeugs - hoch belastet werden, ohne daß es zu schädlichen Spitzenverformungen kommt. This advantageously allows the cutting edge 4 - for example when trimming the inventive tool - are highly stressed, without causing harmful tip deformation.

Anstelle der Abplattung 4a kann an der Schneidkante 4 in Längsrichtung der Klinge 1 aber auch eine Hohlkehle 4b derart ausgebildet sein, daß die Schneidkante 4 über ihre gesamte Länge zwei Schneiden 4c aufweist (fünfte und sechste Ausführung in Fig. 5 und 6). 4a instead of the flattening of the cutting edge 4 in the longitudinal direction of the blade 1 but also a groove 4b may be formed such that the cutting edge 4 comprising (fifth and sixth embodiments in FIGS. 5 and 6) over its entire length two cutting edges 4c. Die Schneidkante 4 kann dabei eine insbesondere eine Breite b von etwa 0,005 bis 0,050 mm aufweisen. The cutting edge 4 can have a particular a width b of about 0.005 to 0.050 mm. Die Hohlkehle 4b kann vorzugsweise - wie dargestellt - in ihrem Querschnitt zumindest einen kreisbogenförmigen Abschnitt umfassen oder durch einen kreisbogenförmigen Abschnitt gebildet sein, wobei der Durchmesser des kreisbogenförmigen Abschnitts der Hohlkehle 4b mindestens der Breite b der Schneidkante 4 entspricht und höchstens den zehnfachen, vorzugsweise höchstens etwa dem drei- bis fünffachen Wert der Breite b der Schneidkante 4 annehmen kann. The groove 4b may preferably - as illustrated - comprise at least one arcuate portion in its cross section, or be formed by a circular arc-shaped section, wherein the diameter of the arcuate portion of the groove 4b at least the width b of the cutting edge 4 corresponds to and at most ten times, preferably more than about the three to five times the width b of the cutting edge 4 can assume. Eine solche Ausführung des erfindungsgemäßen Schneid- und Ritzwerkzeug weist im Hinblick auf die für den Schnitt aufzuwendende Kraft infolge der beiden Schneiden 4c bei hoher Standzeit eine exzellente Schneidwirkung auf. Such an embodiment of the cutting and scoring tool according to the invention has in view of the expended for the cutting force as a result of the two cutting 4c at high service life an excellent cutting effect. Da die Schneidkante 4 über zwei Auflagepunkte auf das zu schneidende Gut verfügt, auf die sich die Schnittkraft verteilt, tritt außerdem im Vergleich zu einer Schneidkante 4 mit nur einer Spitze eine Verschleißminderung ein. Since the cutting edge 4 has two support points on the material to be cut, on which the cutting force is distributed, also occurs in comparison with a cutting edge 4 with only one tip wear reducing a. Auch die Gegenstanzplatte wird dabei geschont. The counter-punching plate while sparing. Ebenso hat es sich gezeigt, daß mit einem solchen erfindungsgemäßen Schneid- und Ritzwerkzeug eine sehr geringe Höhentoleranz der Klinge erzielbar ist, wodurch sich die Zurichtung der Stanzformen (Trägerplatten) vereinfacht und die notwendige Zurichtzeit verkürzt. Likewise, it has been found that with such a cutting and scoring tool according to the invention a very small height tolerance of the blade can be achieved, thereby simplifying the finishing of the cutting dies (support plates) and shortens the necessary dress time. Ein weiterer Vorteil besteht - insbesondere bei einer geschliffenen Flanke - darin, daß durch das erfindungsgemäße Schneid- und Ritzwerkzeug ein "fusselfreier" Schnitt ausgeführt wird, der den eingangs genannten Qualitätsanforderungen an das geschnittene Gut gerecht wird. Another advantage - in particular at a cut edge - that "lint" cut is made by the inventive cutting and scoring tool that will be the quality requirements mentioned meet on the cut material.

Des weiteren kann eine Verrundung 4d (siebente und achte Ausführung in Fig. 7 und 8) an der Schneidkante 4 vorgesehen sein. Further, 4d (seventh and eighth embodiments in FIGS. 7 and 8) may be provided at the cutting edge 4 is a fillet. Auch durch eine solche Ausführung kann die Schneidkante 4 hoch belastet werden, ohne daß es zu schädlichen Spitzenverformungen kommt. Even by such an embodiment, the cutting edge 4 can be highly loaded, without causing harmful tip deformation. Der Radius der Verrundung kann dabei mit Vorteil in einem Bereich von kleiner als 10µm bis größer als 15/100 mm liegen. The radius of the fillet can in this case advantageously lie in a range of less than 10 microns to greater than 15/100 mm. Beim Schneiden von Karton bleiben dadurch beispielsweise die Werte der Druckbelastung an der Schneidkante 4 weit unter der zulässigen Grenzbelastbarkeit von etwa 1100 N/mm 2 . When cutting carton characterized, for example, the values of the pressure load on the cutting edge 4 remain far below the permissible limit load of about 1100 N / mm 2.

Zwischen der Schneidkante 4 und dem Bereich mit konvexer Krümmung 6a der Fase 6 kann mit stetigem Übergang mindestens ein weiterer Bereich 6e mit konkaver Krümmung der Fase 6 angeordnet sein, wie dies Fig. 9 und 10 (neunte und zehnte Ausführung der Erfindung) zeigen. Between the cutting edge 4 and the portion with a convex curvature 6a of the chamfer 6 at least one further region 9 and 10 (ninth and tenth embodiments of the invention) can with a continuous transition be arranged 6e having a concave curvature of the chamfer 6, as shown in FIG. Expand. Ein solcher Bereich 6e kann beispielsweise durch einen Hohlschliff erzeugt werden. One such area 6e can be generated for example by a hollow grind. Aufgrund des zusätzlichen konkaven Bereiches 6e besitzt beispielsweise die Ausführung gemäß Fig. 9 nicht nur vier, sondern fünf Schnittpunkte mit der gedachten, von der Schneidkante 4 ausgehenden Gerade GG. Due to the additional concave portion 6e for example, the embodiment of FIG. 9 has not only four, but five points of intersection of the imaginary with, starting from the cutting edge 4 straight GG. Es sind dies die Punkte P 1 , P 2 , P 3 , P 4 und F. Der zusätzliche konkave Bereich 6e liegt dabei etwa zwischen den Punkten P 1 und P 4 , der konvexe Bereich 6a zwischen den Punkten P 4 und P 2 , während die End- und Anfangspunkte der übrigen Bereiche 6b und 6d genauso liegen, wie bei dem oben beschriebenen ersten bzw. zweiten Ausführungsbeispiel.(Vorhandene ebene Bereiche 6c - Fig. 9 - werden dabei anteilig den konvexen und konkaven Bereichen 6a, 6b zugerechnet.) These are the points P 1, P 2, P 3, P 4 and F. The additional concave portion 6e is between about the points P 1 and P 4, the convex portion 6a between the points P 4 and P 2, while the end and start points of the other regions 6b and 6d are exactly the same as in the above-described first or second embodiment. (Existing planar portions 6c - Fig. 9 - are thereby proportionally the convex and concave portions 6a, 6b allocated.)

Wie die Ausführungsarten der Erfindung in Fig. 1 sowie 3 bis 17 zeigen, ist es auch möglich, daß zwischen der Schneidkante 4 und dem Basisabschnitt 2 mindestens ein Bereich der Fase 6 einen ebenen Konturverlauf aufweist. Like the embodiments of the invention in Fig. 1 and 3 show to 17, it is also possible that at least one region of the chamfer 6 has a flat contour between the cutting edge 4 and the base portion 2. Bei diesem Bereich kann es sich um den beim ersten Ausführungsbeispiel beschriebenen Bereich 6c handeln, in dem die symmetrisch auf beiden Klingenlängsseiten 5 ausgebildeten Fasen 6 abschnittsweise parallel verlaufen und die sich in Richtung auf den Basisabschnitt 2 hin an den konvexen Bereich 6a anschließen. In this region may be 6c act to those described in the first embodiment range in which the symmetrically formed on both blade longitudinal sides 5 chamfers 6 in sections parallel and which follow in the direction of the base portion 2 toward the convex portion 6a. Es ist aber auch möglich und vorteilhaft, wenn - wie zB bei den Ausführungen in Fig. 11 und 12 dargestellt - Bereiche 6f mit ebenem Konturverlauf sich zwischen dem konkaven Bereich 6b des Spitzenabschnitts 3 und dem Basisabschnitt 2, insbesondere auf den Fußpunkt F hin, erstrecken. However, it is also possible and advantageous, if - as for example illustrated in the embodiments of Figures 11 and 12 -. portions 6f having a flat contour down between the concave portion 6b of the tip portion 3 and the base portion 2, and in particular the foot point F, extend , (Auch mehrere andere Ausführungen des erfindungsgemäßen Werkzeugs zeigen derartige, jedoch teilweise weniger stark ausgeprägte ebene Bereiche 6f.) In Fig. 11 und 12 verläuft ein ebener Bereich 6f vom Fußpunkt F ausgehend (dort in einem nicht näher bezeichneten Winkel von etwa 15° zur Schnittrichtung S stehend) auf den konkaven Bereich 6b hin und geht stetig in diesen über. (Several other designs of the tool according to the invention show such but partly less pronounced planar areas 6f). In Figs. 11 and 12 extends a flat portion 6f outgoing (from the base point F there in an unspecified angle of approximately 15 ° to the cutting direction S standing) on ​​the concave portion 6b to and merges continuously into the latter. Fig. 12 zeigt dabei eine Besonderheit, die in einigen Sonderfällen auftreten kann, nämlich, daß die Gerade GG abschnittsweise mit der Kontur der Fase 6 zusammenfällt. Fig. 12 shows a special feature which may occur in some special cases, namely that the line GG coincides partially with the contour of the chamfer. 6

Schließlich kann/können ein oder mehrere Bereich(e) 6g, 6h der Fase 6 mit ebenem Konturverlauf auch zwischen der Schneidkante 4 und dem konvexen Bereich 6a der Fase 6 angeordnet sein, wie dies die Ausführungen gemäß Fig. 3 bis 8 sowie 13 bis 16 zeigen. Finally, / can, one or more field (s) 6g, 6h of the chamfer 6 with a flat contour course also be arranged between the cutting edge 4 and the convex portion 6a of the chamfer 6, as the embodiments according to FIGS. 3 to 8 and 13 to 16 demonstrate. In Fig. 13 und 14 handelt es sich dabei zum einen um ebene Bereiche 6g, die - ähnlich wie die Bereiche 6c - zusätzlich parallel zueinander verlaufen (β=0) und in einer Abplattung 4a an der Schneidenspitze 4 enden. In Fig. 13 and 14, these are on the one planar portions 6g, which - similar to the portions 6c - in addition extend parallel to each other (β = 0) and ends in a flattened portion 4a on the cutting tip 4. Die Reibungskraft F M * nimmt dabei in den Parallelbereichen 6g einen Minimalwert an. The friction force F * M takes on a minimum value in the parallel areas 6g. Insbesondere diese Bereiche 6g begünstigen neben dem erfindungsgemäßen Konturverlauf der Fase 6 zusätzlich ein sogenanntes "Self Levelling", dh einen Höhen-Toleranzausgleich über die gesamte Länge eines in eine Stanzvorrichtung eingespannten erfindungsgemäßen Werkzeugs. In particular, 6g favor these areas in addition to the novel contour of the chamfer 6 in addition a so-called "self-leveling", ie, a height tolerance compensation over the entire length of a clamped in a punching device inventive tool. Je nach Länge der Parallelbereiche 6g an der Schneidnspicze und Breite der Abplattung können in der Kontur der Fase 6, wie Fig. 14 zeigt, mit der Geraden GG sogar bis zu fünf Schnittpunkte P 1 bis P 5 auftreten. Depending on the length of the parallel portions 6g in the Schneidnspicze and width of the flattened even up to five points of intersection P 1 to P 5 may occur in the contour of the chamfer 6, as Fig. 14 shows, with the line GG. Auch ist es möglich, daß der konvexe Bereich 6a (einschließlich eines eventuell vorhandenen ebenen Bereiches 6h) die Gerade GG nicht schneidet. It is also possible that the convex portion 6a (including, if applicable, planar region 6h) does not intersect the straight line GG.

Bei den anderen ebenen Bereichen 6h in Fig. 13 und 14 und den entsprechenden ebenen Bereichen 6h in den übrigen genannten Ausführungen - wie zB in Fig. 15 und 16, bei denen wie in Fig. 1, 2, 9 bis 12 sowie 17 und 18 eine scharfe Schneidkante 4 vorliegt - konvergieren die ebenen Bereiche 6g auf die Schneidkante 4 hin (β ≠ 0) . In the other flat portions 6h in Figures 13 and 14 and the corresponding flat portions 6h in the other aforementioned embodiments -., Such as in Figures 15 and 16, in which as shown in Figure 1, 2, 9 to 12 and 17 and 18.. a sharp cutting edge 4 is present - 6g converge the flat regions to the cutting edge 4 toward (β ≠ 0). In allen ebenen Bereichen 6c, 6f, 6g, 6h ist das Verhältnis der in Schnittrichtung S wirkenden Messerkraft F M * zur rechtwinklig zur Schnittrichtung S wirkenden Querkraft F Q * konstant, bzw. die Querkraft F Q * wird nahezu Null (Bereich 6c, Bereich 6g in Fig. 13 und 14). In all the planar portions 6c, 6f, 6g, 6h, the ratio of the force acting in the cutting direction S blade force F M * for acting perpendicular to the cutting direction S transverse force F Q * constant, and the transverse force F Q * 6c is almost zero (range, range 6g in Fig. 13 and 14).

Die Ausführungsbeispiele in Fig. 17 und 18 weisen große Ähnlichkeit mit den Ausführungsbeispielen in Fig. 11 und 12 auf. The embodiments in FIGS. 17 and 18 have great similarity with the embodiments in FIGS. 11 and 12. Ein Unterschied besteht dabei jedoch darin, daß die Ausführungen gemäß Fig. 11 und 12 einen konvexen Bereich 6d im Spitzenabschnitt 3 in der Nähe des Basisabschnitts 2 aufweisen und die Ausführungen in Fig. 17 und 18 nicht. One difference here, however, that the embodiments according to FIGS. 11 and 12 have a convex portion 6d in the tip section 3 in the vicinity of the base portion 2 and the embodiments in Fig. 17 and 18. Ein weiterer Unterschied besteht darin, daß der mittlere halbe Keilwinkel γ = β/2 zwischen der gedachten, von der Schneidkante 4 ausgehenden Gerade GG, die durch den Fußpunkt F am Übergang vom Spitzenabschnitt 3 zum Basisabschnitt 2 an der Klingenlägsseite 5 verläuft, und der in Schnittrichtung S durch die Schneidkante 4 verlaufenden Mittenachse XX bei den Ausführungen in Fig. 17 und 18 größer ist. Another difference is that the central half wedge angle γ = β / 2 imaginary between the, from the cutting edge 4 outgoing straight GG extending through the foot point F at the transition from the tip portion 3 to the base section 2 at the Klingenlägsseite 5, and in cutting direction S passing through the cutting edge 4 the central axis XX is greater in the embodiments of FIGS. 17 and 18.

Wie die geometrischen Verhältnisse in der Zeichnung veranschaulichen, kann die jeweilige Länge des konvexen Bereiches 6a oder des konkaven Bereiches 6b mit Vorteil etwa 5 bis 95 Prozent der Länge l des Spitzenabschnitts 3 betragen, wobei die ebenen Bereiche 6c, 6f, 6h an der jeweiligen Länge des konvexen Bereiches 6a und/oder des konkaven Bereiches 6b mit Vorteil zu etwa 0 bis 85 Prozent beteiligt sein können. As illustrative of the geometrical relationships in the drawing, the respective length of the convex portion 6a or the concave portion 6b is advantageously about 5 to 95 percent of the length l of the tip portion be 3 can, wherein the flat portions 6c, 6f, 6h to the respective length may be of the convex portion 6a and / or the concave portion 6b involved with advantage to about 0 to 85 percent.

Die vorbeschriebenen und figürlich dargestellten Konturverläufe der Fase 6 lassen sich spanabhebend durch Schaben und/oder zumindest bereichsweise durch Schleifen herstellen. The above and represented in the figures contour shapes of the bevel 6 can be machined by scraping and / or at least partially produced by grinding. Auch eine Oberflächenbearbeitung durch Ätzen und Erodieren ist mit Vorteil alternativ oder zusätzlich möglich. Also, a surface treatment by etching and eroding is advantageously possible alternatively or additionally. Insbesondere ein Schaben ist dabei bevorzugt, wobei ein Rohling für das herzustellende erfindungsgmäße Werkzeug zur Bildung der Fase in Längsrichtung durch mindestens ein Hartmetallwerkzeug oder dergleichen gezogen wird, dessen Negativkontur dem Fasenverlauf des Werkzeugs entspricht. In particular, a scraping is preferred in this case, wherein a blank for the product to erfindungsgmäße tool for forming the bevel in the longitudinal direction by at least one hard metal tool or the like is drawn, whose negative contour corresponds to the fiber orientation of the tool. Die als Patrize für die Fase 6 wirkende Negativkontur kann dabei mit ausgesprochen hoher Genauigkeit zB durch ein elektroerosives Abtragen, wie Drahterodieren, erzeugt werden. The negative contour acting as a male mold for the chamfer 6 can be expressed with high accuracy, for example, generated by an electrical discharge erosion, such as wire EDM.

Die Oberfläche der Klinge 1, insbesondere die des Spitzenabschnitts 3, kann mit Vorteil eine zusätzliche Veredelung durch das Auftragen einer funktionellen Schicht erfahren. The surface of the blade 1, in particular of the tip section 3 may experience with an additional advantage of processing by applying a functional layer. Zu diesem Zweck kann vornehmlich eine Gleitlackbeschichtung, eine Bedampfung mit Titannitrid, eine WolframcarbidPlattierung, eine Beschichtung mit Polytetrafluorethylen (PTFE) oder eine ähnliche Maßnahme vorgesehen werden. For this purpose, a lubricant coating, a vapor deposition of titanium nitride, tungsten-carbide plating a, a coating with polytetrafluoroethylene (PTFE) or a similar measure can be provided primarily. Derartige funktionellen Schichten wirken reibungsmindernd und erhöhen den Korrosions- und Verschleißwiderstand des erfindungsgemäßen Werkzeugs. Such functional layers act to reduce friction and increase the corrosion and wear resistance of the inventive tool.

Die Erfindung beschränkt sich nicht auf die vorstehenden Ausführungsbeispiele. The invention is not limited to the above embodiments. So ist es beispielsweise auch möglich, daß die Klingenlängsseiten 5 mit ihren Fasen 6 auch wahlweise asymmetrisch zueinander ausgebildet sein können. Thus, it is for example also possible that the blade longitudinal sides can also be formed either asymmetric to each other with their bevels 6. 5 Die konkave und/oder konvexe Krümmung der Fase 6 muß nicht kreisbogenförmig verlaufen, sondern kann auch als Teil einer Ellipse oder einer geometrischen Kurve mit Krümmung (Parabel, e-Funktion) ausgeführt werden, ohne daß der Rahmen der Erfindung verlassen wird. The concave and / or convex curvature of the chamfer 6 need not extend a circular arc, but may also be embodied as part of an ellipse or a geometric curve with curvature (parabolic, exponential function) without departing from the scope of the invention.

Des weiteren kann der Fachmann zusätzliche Maßnahmen zur Verbesserung des Schneidverhaltens eines erfindungsgemäßen Werkzeugs vorsehen, wie beispielsweise über die Länge des Spitzenabschnitts 3, insbesondere im Bereich der Schneidkante 4, verteilte Perforierungen, Wellungen und/oder Zahnungen. Furthermore, the skilled artisan may provide for additional measures to improve the behavior of a cutting tool of the invention, such as the length of the tip section 3, in particular in the region of the cutting edge 4, distributed perforations, corrugations and / or serrations.

Ferner ist die Erfindung nicht auf die im Anspruch 1 definierte Merkmalskombination beschränkt, sondern kann auch durch jede beliebige andere Kombination von bestimmten Merkmalen aller insgesamt offenbarten Einzelmerkmale definiert sein. Further, the invention is not restricted to the feature combination defined in claim 1, but may also be defined by any other desired combination of particular features of all the individual features disclosed. Dies bedeutet, daß grundsätzlich praktisch jedes Einzelmerkmal des Anspruchs 1 weggelassen bzw. durch mindestens ein an anderer Stelle der Anmeldung offenbartes Einzelmerkmal ersetzt werden kann. This means that in principle, virtually eliminated any individual feature of claim 1 and can be replaced with at least one disclosed elsewhere in the application minutia. Insofern ist der Anspruch 1 lediglich als ein erster Formulierungsversuch für eine Erfindung zu verstehen. Insofar as the claim 1 is to be understood merely as a first attempt at formulating an invention.

Bezugszeichen reference numeral

1 1
Klinge blade
2 2
Basisabschnitt base section
3 3
Spitzenabschnitt tip portion
4 4
Schneidkante cutting edge
4a 4a
Abplattung an 4 Flattening of 4
4b 4b
Hohlkehle an 4 Fillet of 4
4c 4c
Schneide an 4b Cutting at 4b
4d 4d
Verrundunq an 4 Verrundunq to 4
5 5
Klingenlängsseite Sound long side
6 6
Fase chamfer
6a 6a
konvexer Bereich von 6 convex section 6
6b 6b
konkaver Bereich von 6 concave portion 6
6c 6c
ebener Bereich mit Parallelverlauf zwischen 6a und 6b flat portion having parallel between 6a and 6b
6d 6d
zusätzlicher konvexer Bereich von 6 bei 2 additional convex portion of 6 at 2
6e 6e
zusätzlicher konkaver Bereich zwischen 4 und 6a additional concave portion between 4 and 6
6f 6f
ebener Bereich zwischen 6b und 3 flat portion 6b and between 3
6g 6g
ebener Bereich mit Parallelverlauf zwischen 4 und 6a flat portion having parallel between 4 and 6
6h 6h
ebener Bereich zwischen 4 und 6a flat portion between 4 and 6
b b
Breite von 4b Width of 4b
D D
Dicke von 1 (im Bereich von 2) Thickness of from 1 (in the range of 2)
F F
Fußpunkt am Übergang von 3 zu 2 The base point at the transition from 3 to 2
F K * F * K
Keilkraft (rechtwinklig zu TT) Wedging force (perpendicular to TT)
F L * F L *
aus F K * und F R * resultierende Keilkraft from F K * and F * resultant wedging force R
F M * F M *
Messerkraft knife force
F R * F R *
Reibungskraft frictional force
F Q * F Q *
Ouerkraft overhung load acting
h H
Längenkoordinate für 3 Longitude 3
l l
Länge von 3 Length of 3
P P
Kraftangriffspunkt auf 6 Force application point to 6
P 1 P 1
Schnittpunkt von 6 mit GG Intersection of 6 with GG
P 2 P 2
Schnittpunkt von 6 mit GG Intersection of 6 with GG
P 3 P 3
Schnittpunkt von 6 mit GG Intersection of 6 with GG
P 4 P 4
Schnittpunkt von 6 mit GG Intersection of 6 with GG
R R
Radius von 6a, 6b Radius of 6a, 6b
S S
Schnittrichtung cutting direction
TT TT
Tanqente an 6 Tanqente to 6
XX XX
Mittenachse von 1 Center axis of 1
β β
Keilwinkel wedge angle
γ γ
Winkel zwischen GG und XX Angle between GG and XX
µ μ
Reibungszahl Coefficient of friction
ρ ρ
Reibungswinkel angle of friction

Claims (23)

  1. Schneid- und Ritzwerkzeug, vorzugsweise für den Druckschnitt, bestehend aus einer Klinge (1), die einen Basisabschnitt (2) und einen sich an den Basisabschnitt (2) anschließenden keilförmigen Spitzenabschnitt (3) mit einer Schneidkante (4) und mit mindestens einer an einer Klingenlängsseite (5) ausgebildeten mit der anderen Klingenlängsseite (5) einen Keilwinkel (β) einschließenden Fase (6) aufweist, Cutting and scoring tool, preferably for the printing section, comprising a blade (1) having a base portion (2) and a at the base portion (2) adjoining the wedge-shaped tip portion (3) having a cutting edge (4) and with at least one of a blade longitudinal side (5) formed with the other blades longitudinal side (5) a wedge angle (β) enclosing bevel (6),
    dadurch gekennzeichnet , daß die Fase (6) mindestens zwei stetig ineinander übergehende Bereiche (6a, 6b) aufweist, und zwar mindestens einen ersten, in der Nähe der Schneidkante (4) angeordneten Bereich (6a) mit - im Querschnitt gesehen - konvexer Krümmung und mindestens einen sich an den konvexen Bereich (6a) anschließenden zweiten, in der Nähe des Basisabschnitts (2) angeordneten Bereich (6b) mit - im Querschnitt gesehen - konkaver Krümmung. characterized in that the bevel (6) at least two continuous with each other continuous areas (6a, 6b), at least a first, in the vicinity of the cutting edge (4) arranged in the area (6a) - seen in cross section - convex curvature and at least one at the convex region (6a) adjoining the second, in the vicinity of the base portion (2) arranged in the region (6b) having - viewed in cross section - concave curvature.
  2. Schneid- und Ritzwerkzeug nach Anspruch 1, Cutting and scoring tool according to claim 1,
    dadurch gekennzeichnet , daß die Fase (6) - im Querschnitt gesehen - zumindest abschnittsweise einen etwa S-förmigen oder umgekehrt S-förmigen Konturverlauf aufweist und eine gedachte, von der Schneidkante (2) ausgehende Gerade (GG), die durch einen Fußpunkt (F) am Übergang vom Spitzenabschnitt (3) zum Basisabschnitt (2) an der Klingenlängsseite (5) verläuft, in mindestens drei Punkten (F, P 1 , P 2 ) schneidet. characterized in that the bevel (6) - seen in cross section - at least in sections, has an approximately S-shaped or inverted S-shaped contour and an imaginary, from the cutting edge (2) outgoing straight line (GG), which (through a foot point F ) (the base portion 2) to the blade longitudinal side (5) runs at the transition from the tip portion (3), (in at least three points F, P 1, P 2) intersects.
  3. Schneid- und Ritzwerkzeug nach Anspruch 1 oder 2, Cutting and scoring tool according to claim 1 or 2,
    dadurch gekennzeichnet , daß die konvexe Krümmung in dem ersten Abschnitt (6a) der Fase (6) derart ausgebildet ist, daß beim Eindringen in das zu schneidende Gut jeweils das Verhältnis einer in Schnittrichtung (S) wirkenden Messerkraft (F M * ) zu einer rechtwinklig zur Schnittrichtung (S) wirkenden Querkraft (F Q * ) von der Schneidkante (2) ausgehend über die in Schnittrichtung (S) gemessenene Länge (h) der Fase (6) von maximal etwa 100 auf minimal etwa 0, vorzugsweise von maximal etwa 5 auf minimal etwa 0,5, abnimmt. characterized in that the convex curvature in the first section (6a) of the bevel (6) is constructed such that during penetration in the material to be cut, respectively, the ratio a in the cutting direction (S) acting blade force (F M *) at right angles to a to the cutting direction (S) acting transverse force (F Q *) of the cutting edge (2), starting on in the cutting direction (S) gemessenene length (h) of the bevel (6) of a maximum of approximately 100 to a minimum of about 0, preferably at most about 5 to a minimum of about 0.5, decreases.
  4. Schneid- und Ritzwerkzeug nach einem der Ansprüche 1 bis 3, Cutting and scoring tool according to one of claims 1 to 3,
    dadurch gekennzeichnet , daß die konkave Krümmung in dem zweiten Abschnitt (6b) der Fase (6) derart ausgebildet ist, daß beim Eindringen in das zu schneidende Gut jeweils das Verhältnis einer in Schnittrichtung (S) wirkenden Messerkraft (F M * ) zu einer rechtwinklig zur Schnittrichtung (S) wirkenden Querkraft (F Q * ) von der Schneidkante (4) ausgehend über die in Schnittrichtung (S) gemessenene Länge (h) der Fase (6) von minimal 0 auf maximal etwa 100, vorzugsweise von minimal 0,5 auf maximal etwa 5, zunimmt. characterized in that the concave curvature in the second portion (6b) of the bevel (6) is constructed such that during penetration in the material to be cut, respectively, the ratio a in the cutting direction (S) acting blade force (F M *) at right angles to a to the cutting direction (S) acting transverse force (F Q *) of the cutting edge (4), starting on in the cutting direction (S) gemessenene length (h) of the bevel (6) from a minimum of 0 to a maximum of about 100, preferably of at least 0.5 to a maximum of about 5 increases.
  5. Schneid- und Ritzwerkzeug nach einem der Ansprüche 1 bis 4, Cutting and scoring tool according to one of claims 1 to 4,
    dadurch gekennzeichnet , daß der keilförmige Spitzenabschnitt (3) mit jeweils der Fase (6) auf jeder Klingenlängsseite (5) hinsichtlich einer in Schnittrichtung (S) durch die Schneidkante (4) verlaufenden Mittenachse (XX) symmetrisch ausgebildet. characterized in that the wedge-shaped tip portion (3) with each of the bevel (6) on each blade longitudinal side (5) with respect to a in the cutting direction (S) by the cutting edge (4) extending central axis (XX) formed symmetrically. ist. is.
  6. Schneid- und Ritzwerkzeug nach Anspruch 5, Cutting and scoring tool according to claim 5,
    dadurch gekennzeichnet , daß die symmetrisch auf beiden Klingenlängsseiten (5) ausgebildeten Fasen (6) abschnittsweise (6c, 6g) parallel zueinander verlaufen. characterized in that symmetrically on both longitudinal sides blades (5) formed chamfers (6) in sections (6c, 6g) extend parallel to each other.
  7. Schneid- und Ritzwerkzeug nach einem der Ansprüche 1 bis 4, Cutting and scoring tool according to one of claims 1 to 4,
    gekennzeichnet durch eine hinsichtlich einer in Schnittrichtung (F) durch die Schneidkante (2) verlaufenden Achse asymmetrische Ausbildung. characterized by a with respect to a section in the direction (F) by the cutting edge (2) extending the axis asymmetrical design.
  8. Schneid- und Ritzwerkzeug nach einem der Ansprüche 1 bis 7, Cutting and scoring tool according to one of claims 1 to 7,
    dadurch gekennzeichnet , daß die Klinge (1) im Basisabschnitt (2) eine Dicke (D) im Bereich von 0,3 bis 2,5 mm, vorzugsweise etwa 0,7 mm, aufweist. characterized in that the blade (1) in the base portion (2) has a thickness (D) in the range of 0.3 to 2.5 mm, preferably about 0.7 mm.
  9. Schneid- und Ritzwerkzeug nach einem der Ansprüche 1 bis 10, Cutting and scoring tool according to one of claims 1 to 10,
    dadurch gekennzeichnet , daß der Spitzenabschnitt (3) eine vertikale (in Schnittrichtung verlaufende) Länge im Bereich von 0,5 bis 3,5 mm, vorzugsweise etwa 0,7 bis 1,3 mm, aufweist. characterized in that the tip section (3) has a vertical (extending in the cutting direction) has length in the range of 0.5 to 3.5 mm, preferably about 0.7 to 1.3 mm.
  10. Schneid- und Ritzwerkzeug nach einem der Ansprüche 1 bis 9, Cutting and scoring tool according to one of claims 1 to 9,
    dadurch gekennzeichnet , daß ein mittlerer halber Keilwinkel (γ) zwischen einer gedachten, von der Schneidkante (4) ausgehenden Gerade (GG), die durch einen Fußpunkt (F) am Übergang vom Spitzenabschnitt (3) zum Basisabschnitt (2) an der Klingenlägsseite (5) verläuft, und einer in Schnittrichtung (S) durch die Schneidkante (4) verlaufenden Mittenachse (XX) im Bereich von 15° bis 45°, vorzugsweise bei etwa 27°, liegt. characterized in that a central half wedge angle (γ) imagined between one of the cutting edge (4) outgoing straight line (GG), which through a foot point (F) at the transition from the tip portion (3) to the base section (2) (at the Klingenlägsseite 5), and in the cutting direction (S) by the cutting edge (4) extending central axis (XX) in the range of 15 ° to 45 °, preferably at about 27 °.
  11. Schneid- und Ritzwerkzeug nach einem der Ansprüche 1 bis 10, Cutting and scoring tool according to one of claims 1 to 10,
    dadurch gekennzeichnet , daß der konvexe und/oder konkave Bereich (6a, 6b) der Fase (6) jeweils durch einen Kreisbogenabschnitt mit einem Radius (R) begrenzt ist, der etwa den 0,1- bis 15-fachen Wert der Länge einer geraden Strecke (FP 1 ) zwischen der Schneidkante (4) und einem Fußpunkt (F) am Übergang vom Spitzenabschnitt (3) zum Basisabschnitt (2) aufweist. characterized in that the convex and / or concave region (6a, 6b) of the bevel (6) delimited by a circular arc section with a radius (R), which is about the 0.1 to 15 times the length of a straight having distance (FP 1) between the cutting edge (4) and a foot point (F) at the transition from the tip portion (3) to the base portion (2).
  12. Schneid- und Ritzwerkzeug nach einem der Ansprüche 1 bis 11, Cutting and scoring tool according to one of claims 1 to 11,
    dadurch gekennzeichnet , daß die Schneidkante (4) spitz ausgebildet ist, dh daß eine in Richtung der Schneidkante (4) an die Fase (6) angelegte Tangente (TT) oder bei Vorliegen eines ebenen Fasenbereichs (6h) die Fase (6) selbst mit einer in Schnittrichtung (S) durch die Schneidkante (4) verlaufenden Achse (XX) einen Winkel (β/2) einschließt, der kleiner als 90° ist. characterized in that the cutting edge (4) is pointed, ie that in the direction of the cutting edge (4) on the bevel (6) applied tangent (TT) or in the presence of a planar land area (6h), the bevel (6) itself with one in the cutting direction (S) by the cutting edge (4) running axis (XX) an angle (β / 2) includes, which is smaller than 90 °.
  13. Schneid- und Ritzwerkzeug nach einem der Ansprüche 1 bis 11, Cutting and scoring tool according to one of claims 1 to 11,
    dadurch gekennzeichnet , daß die Schneidkante (4) eine Verrundung (4d) aufweist. characterized in that the cutting edge (4) has a rounding (4d).
  14. Schneid- und Ritzwerkzeug nach einem der Ansprüche 1 bis 11, Cutting and scoring tool according to one of claims 1 to 11,
    dadurch gekennzeichnet , daß die Schneidkante (4) eine ebene Abplattung (4a) aufweist. characterized in that the cutting edge (4) has a planar flattening (4a).
  15. Schneid- und Ritzwerkzeug nach einem der Ansprüche 1 bis 11, Cutting and scoring tool according to one of claims 1 to 11,
    dadurch gekennzeichnet , daß an der Schneidkante (4) in Längsrichtung der Klinge (1) eine Hohlkehle (4b) derart ausgebildet ist, daß die Schneidkante (4) über ihre gesamte Länge zwei Schneiden (4c) aufweist. characterized in that at the cutting edge (4) in the longitudinal direction of the blade (1) has a groove (4b) is configured such that the cutting edge (4) has over its entire length two cutting edges (4c).
  16. Schneid- und Ritzwerkzeug nach einem der Ansprüche 1 bis 15, Cutting and scoring tool according to one of claims 1 to 15,
    dadurch gekennzeichnet , daß zwischen der Schneidkante (4) und dem Bereich (6a) mit konvexer Krümmung der Fase (6) mit stetigem Übergang mindestens ein weiterer Bereich (6e) mit konkaver Krümmung der Fase (6), beispielsweise erzeugt durch einen Hohlschliff, angeordnet ist. characterized in that between the cutting edge (4) and the region (6a) with a convex curvature of the bevel (6) with a continuous transition at least one further region (6e) having a concave curvature of the bevel (6), for example, produced by a hollow-ground, arranged is.
  17. Schneid- und Ritzwerkzeug nach einem der Ansprüche 1 bis 16, Cutting and scoring tool according to one of claims 1 to 16,
    dadurch gekennzeichnet , daß zwischen der Schneidkante (4) und dem Basisabschnitt (2) mindestens ein Bereich (6c, 6f, 6g, 6h) der Fase (6) einen ebenen Konturverlauf aufweist. characterized in that between the cutting edge (4) and the base portion (2) at least one region (6c, 6f, 6g, 6h) of said chamfer (6) has a flat contour.
  18. Schneid- und Ritzwerkzeug nach Anspruch 17, Cutting and scoring tool according to claim 17,
    dadurch gekennzeichnet , daß ein Bereich (6g, 6h) der Fase (6) mit ebenem Konturverlauf zwischen der Schneidkante (4) und dem konvexen Bereich (6a) der Fase (6) angeordnet ist. characterized in that a region (6g, 6h) (4) and the convex region (6a) of the bevel (6) of said bevel (6) with a flat contour between the cutting edge.
  19. Schneid- und Ritzwerkzeug nach einem der Ansprüche 1 bis 18, Cutting and scoring tool according to one of claims 1 to 18,
    dadurch gekennzeichnet , daß zwischen der dem Basisabschnitt (2) und dem Bereich (6b) mit konkaver Krümmung der Fase (6) insbesondere mit stetigem Übergang mindestens ein weiterer Bereich (6d) mit konvexer Krümmung der Fase (6) angeordnet ist. characterized in that is arranged with a convex curvature of the bevel (6) between the said base portion (2) and the region (6b) having a concave curvature of the bevel (6) in particular with a continuous transition at least one further region (6d).
  20. Schneid- und Ritzwerkzeug nach einem der Ansprüche 1 bis 19, Cutting and scoring tool according to one of claims 1 to 19,
    dadurch gekennzeichnet , daß die Klinge (1) aus einem, von der Schneidkante (4) ausgehend zumindest bis in den konvexen Bereich (6a) des Spitzenabschnittes (3) hinein zusätzlich vergüteten Federbandstahl besteht, und im vergüteten Bereich, insbesondere durch eine Induktions-, Flamm- oder Laserhärtung eine Härte von 30 bis 67 HRC aufweist. characterized in that the blade (1) of a, from the cutting edge (4), starting at least into the convex region (6a) of the tip section (3) is in addition quenched and tempered spring steel, and in the hardened area, in particular by induction, flame or laser annealing has a hardness of 30 to to 67 HRC.
  21. Schneid- und Ritzwerkzeug nach einem der Ansprüche 1 bis 20, Cutting and scoring tool according to one of claims 1 to 20,
    dadurch gekennzeichnet , daß die Fase (6) geschabt, geschliffen, geätzt und/oder erodiert ist. characterized in that the bevel (6) scraped, ground, etched and / or eroded.
  22. Schneid- und Ritzwerkzeug nach einem der Ansprüche 1 bis 21, Cutting and scoring tool according to one of claims 1 to 21,
    dadurch gekennzeichnet , daß auf die Oberfläche der Klinge (1), insbesondere auf die Oberfläche des Spitzenabschnitts (3), eine korrosionshemmende, reibungs- und/oder verschleißmindernde funktionelle Schicht, wie durch eine Gleitlackbeschichtung, eine Bedampfung mit Titannitrid, eine Wolframcarbid-Plattierung, eine Beschichtung mit Polytetrafluorethylen (PTFE) o.ä., aufgetragen ist. characterized in that on the surface of the blade (1), in particular on the surface of the tip portion (3), a corrosion-inhibiting, friction and / or wear-reducing functional layer, such as by a solid film lubricant coating, a vapor deposition of titanium nitride, a tungsten carbide plating or similar, a coating with polytetrafluoroethylene (PTFE), is applied.
  23. Schneid- und Ritzwerkzeug nach einem der Ansprüche 1 bis 22, Cutting and scoring tool according to one of claims 1 to 22,
    dadurch gekennzeichnet , daß über die Länge des Spitzenabschnitts (3), insbesondere im Bereich der Schneidkante (4), Perforierungen, Wellungen und/oder Zahnungen verteilt sind. characterized in that distributed over the length of the tip section (3), in particular in the region of the cutting edge (4), perforations, corrugations and / or serrations.
EP20000113165 1999-12-20 2000-06-30 Cutting and scoring tool Not-in-force EP1110685B1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE29922281U 1999-12-20
DE1999222281 DE29922281U1 (en) 1999-12-20 1999-12-20 Cutting and scoring tool

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP1110685A1 true true EP1110685A1 (en) 2001-06-27
EP1110685B1 EP1110685B1 (en) 2003-09-24

Family

ID=8083185

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP20000113165 Not-in-force EP1110685B1 (en) 1999-12-20 2000-06-30 Cutting and scoring tool

Country Status (2)

Country Link
EP (1) EP1110685B1 (en)
DE (2) DE29922281U1 (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1293310A2 (en) * 2001-09-13 2003-03-19 Technoplast Kunststofftechnik Gesellschaft m.b.H. Apparatus for cutting without chip removal plastic profiles
WO2004007156A1 (en) * 2002-07-10 2004-01-22 Ucb, S.A. Apparatus and method for scoring a packaging film

Families Citing this family (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE102007031904B4 (en) * 2006-08-15 2012-01-26 Essmann + Schaefer Gmbh + Co. Kg Cutting and / or scoring tool
DE102009013117A1 (en) * 2009-03-13 2010-09-23 Karl Marbach Gmbh & Co. Kg A process for producing fold lines in a sheet of material and device for carrying out the method

Citations (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2211213A (en) * 1938-11-19 1940-08-13 Independent Die And Supply Com Die stock and die made therefrom
DE2311078A1 (en) * 1973-03-06 1974-09-12 Hannoversche Gummier Anstalt A Paper stamping blade - part coated by P.T.F.E. or silicone based layers
US4002092A (en) * 1975-06-11 1977-01-11 B & M Die Co., Inc. Compound angle cutting edge and method of using same
DE2907325A1 (en) * 1979-02-24 1980-09-04 Winkler Duennebier Kg Masch Cutting roller to generation profiled inside and outside sections
WO1983000112A1 (en) * 1981-07-10 1983-01-20 Gebuhr, Mogens A punching apparatus, particularly for punching labels and similar printed matter items
DE3919536A1 (en) * 1989-06-15 1990-12-20 Rolf Karl Stursberg Fa Cardboard cutting tool - is hardened by HF in chamber filled with protective gas
EP0418768A2 (en) * 1989-09-22 1991-03-27 Electro Optic Ag Stamping die and method of manufacture
EP0715933A1 (en) * 1994-12-07 1996-06-12 Karl Marbach GmbH + Co. Cutting rule
EP0811470A1 (en) * 1996-06-04 1997-12-10 Karl Marbach Werkzeugbau GmbH Press cutter knife
DE29616585U1 (en) * 1996-09-24 1998-01-29 Essmann & Schaefer Cutting and scoring tool
JPH10175200A (en) * 1996-12-18 1998-06-30 Tsukatani Hamono Seisakusho:Kk Flexible press cutting edge die and its manufacture
DE29809958U1 (en) * 1998-06-04 1998-08-27 Essmann & Schaefer Cutting and scoring tool

Patent Citations (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2211213A (en) * 1938-11-19 1940-08-13 Independent Die And Supply Com Die stock and die made therefrom
DE2311078A1 (en) * 1973-03-06 1974-09-12 Hannoversche Gummier Anstalt A Paper stamping blade - part coated by P.T.F.E. or silicone based layers
US4002092A (en) * 1975-06-11 1977-01-11 B & M Die Co., Inc. Compound angle cutting edge and method of using same
DE2907325A1 (en) * 1979-02-24 1980-09-04 Winkler Duennebier Kg Masch Cutting roller to generation profiled inside and outside sections
WO1983000112A1 (en) * 1981-07-10 1983-01-20 Gebuhr, Mogens A punching apparatus, particularly for punching labels and similar printed matter items
DE3919536A1 (en) * 1989-06-15 1990-12-20 Rolf Karl Stursberg Fa Cardboard cutting tool - is hardened by HF in chamber filled with protective gas
EP0418768A2 (en) * 1989-09-22 1991-03-27 Electro Optic Ag Stamping die and method of manufacture
EP0715933A1 (en) * 1994-12-07 1996-06-12 Karl Marbach GmbH + Co. Cutting rule
EP0811470A1 (en) * 1996-06-04 1997-12-10 Karl Marbach Werkzeugbau GmbH Press cutter knife
DE29616585U1 (en) * 1996-09-24 1998-01-29 Essmann & Schaefer Cutting and scoring tool
JPH10175200A (en) * 1996-12-18 1998-06-30 Tsukatani Hamono Seisakusho:Kk Flexible press cutting edge die and its manufacture
DE29809958U1 (en) * 1998-06-04 1998-08-27 Essmann & Schaefer Cutting and scoring tool

Non-Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
PATENT ABSTRACTS OF JAPAN vol. 1998, no. 11 30 September 1998 (1998-09-30) *

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP1293310A2 (en) * 2001-09-13 2003-03-19 Technoplast Kunststofftechnik Gesellschaft m.b.H. Apparatus for cutting without chip removal plastic profiles
EP1293310A3 (en) * 2001-09-13 2004-03-10 Technoplast Kunststofftechnik Gesellschaft m.b.H. Apparatus for cutting without chip removal plastic profiles
US7204180B2 (en) 2001-09-13 2007-04-17 Technoplast Kunststofftechnik Gmbh Apparatus for cutting plastic profiles
WO2004007156A1 (en) * 2002-07-10 2004-01-22 Ucb, S.A. Apparatus and method for scoring a packaging film

Also Published As

Publication number Publication date Type
EP1110685B1 (en) 2003-09-24 grant
DE10031941A1 (en) 2001-06-21 application
DE29922281U1 (en) 2001-04-26 grant

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US3383969A (en) Steel rule cutting dies
US4653373A (en) Knife blade and method for making same
US4109500A (en) Creating lines of weakness in sheet material
US3277764A (en) Apparatus for working corrugated board or the like
US2048684A (en) Adjustable free running self aligning creaser or slitter
US6162155A (en) Folding score and method and apparatus for forming the same
DE3928916C1 (en)
DE3540896A1 (en) comminution device
EP1238935A2 (en) Lower blade shaft for a rotary slitting machine
EP0703176A1 (en) Spreading roller
US3673929A (en) Creasing rules for cutting dies
EP1153683A1 (en) Peeling head and method for peeling of cylinders, tubes and the like
US4180895A (en) Methods of forming angled end bearing liners
DE19834104A1 (en) cutter
DE102004022360A1 (en) Method for finishing surface of work-piece, in particular crankshaft, using tool with at least two cutting areas
DE3700754A1 (en) End milling cutter
US6553869B1 (en) Method of forming a toothed cutting blade
GB2063740A (en) Milling thread rolling dies
DE10106549A1 (en) Hinged lid box
DE102005002698A1 (en) Metal-cutting or milling tool has cylindrical blade fixed to base containing at least three separate blades whose cutting edges are at cutting angles to cutting material determined by distance between front and other blades
DE4336055A1 (en) cutting insert
DE102006016410B3 (en) Device for separating papers, plastic films and other thin-walled materials comprises a directly driven cutting roller, a counter roller and engaging rings and driven with the cutting roller by friction engagement with bearing rings
DE4315251A1 (en) Cutting insert with polygonal, plate-shaped body - has inclined surface(s) on insert body front face, sleeved in direction of rear face
DE10218630A1 (en) Cutters with fine adjustment
EP1894655A1 (en) Milling tool for chip removing machining of workpieces

Legal Events

Date Code Title Description
AX Request for extension of the european patent to

Free format text: AL;LT;LV;MK;RO;SI

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A1

Designated state(s): AT BE CH CY DE DK ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE

17P Request for examination filed

Effective date: 20000805

17Q First examination report

Effective date: 20011109

AKX Payment of designation fees

Free format text: AT BE CH CY DE DK ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE

RIN1 Inventor (correction)

Inventor name: KAEMMERLING-ESSMANN, HORST PETER

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: CY

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20030924

Ref country code: IE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20030924

Ref country code: NL

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20030924

Ref country code: IT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20030924

Ref country code: FI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20030924

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: B1

Designated state(s): AT BE CH CY DE DK ES FI FR GB GR IE IT LI LU MC NL PT SE

REG Reference to a national code

Ref country code: GB

Ref legal event code: FG4D

Free format text: NOT ENGLISH

REG Reference to a national code

Ref country code: SE

Ref legal event code: TRGR

Ref country code: CH

Ref legal event code: EP

REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: FG4D

Free format text: GERMAN

REF Corresponds to:

Ref document number: 50003822

Country of ref document: DE

Date of ref document: 20031030

Kind code of ref document: P

GBT Gb: translation of ep patent filed (gb section 77(6)(a)/1977)

Effective date: 20031112

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: DK

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20031224

Ref country code: GR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20031224

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: ES

Free format text: LAPSE BECAUSE OF FAILURE TO SUBMIT A TRANSLATION OF THE DESCRIPTION OR TO PAY THE FEE WITHIN THE PRESCRIBED TIME-LIMIT

Effective date: 20040104

NLV1 Nl: lapsed or annulled due to failure to fulfill the requirements of art. 29p and 29m of the patents act
REG Reference to a national code

Ref country code: IE

Ref legal event code: FD4D

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: MC

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20040630

Ref country code: BE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20040630

Ref country code: LI

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20040630

Ref country code: LU

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20040630

Ref country code: CH

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20040630

26N No opposition filed

Effective date: 20040625

BERE Be: lapsed

Owner name: *ESSMANN + SCHAEFER G.M.B.H. + CO. K.G.

Effective date: 20040630

REG Reference to a national code

Ref country code: CH

Ref legal event code: PL

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: PT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20040224

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: SE

Payment date: 20150626

Year of fee payment: 16

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: GB

Payment date: 20150701

Year of fee payment: 16

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: PLFP

Year of fee payment: 17

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: AT

Payment date: 20160712

Year of fee payment: 17

Ref country code: FR

Payment date: 20160629

Year of fee payment: 17

PGFP Postgrant: annual fees paid to national office

Ref country code: DE

Payment date: 20160830

Year of fee payment: 17

GBPC Gb: european patent ceased through non-payment of renewal fee

Effective date: 20160630

REG Reference to a national code

Ref country code: SE

Ref legal event code: EUG

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: SE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20160701

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: GB

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20160630

REG Reference to a national code

Ref country code: DE

Ref legal event code: R119

Ref document number: 50003822

Country of ref document: DE

REG Reference to a national code

Ref country code: AT

Ref legal event code: MM01

Ref document number: 250488

Country of ref document: AT

Kind code of ref document: T

Effective date: 20170630

REG Reference to a national code

Ref country code: FR

Ref legal event code: ST

Effective date: 20180228

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: DE

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20180103

PG25 Lapsed in a contracting state announced via postgrant inform. from nat. office to epo

Ref country code: AT

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20170630

Ref country code: FR

Free format text: LAPSE BECAUSE OF NON-PAYMENT OF DUE FEES

Effective date: 20170630