EP0360264A2 - Arrangement for blocking shopping trolleys, transport trolleys or the like - Google Patents

Arrangement for blocking shopping trolleys, transport trolleys or the like Download PDF

Info

Publication number
EP0360264A2
EP0360264A2 EP89117462A EP89117462A EP0360264A2 EP 0360264 A2 EP0360264 A2 EP 0360264A2 EP 89117462 A EP89117462 A EP 89117462A EP 89117462 A EP89117462 A EP 89117462A EP 0360264 A2 EP0360264 A2 EP 0360264A2
Authority
EP
European Patent Office
Prior art keywords
locking
locking element
characterized
rail
element
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
EP89117462A
Other languages
German (de)
French (fr)
Other versions
EP0360264A3 (en
Inventor
Wolfgang Beyer
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
BEYER KG WOLFGANG
WOLFGANG BEYER KG
Original Assignee
WOLFGANG BEYER KG
BEYER KG WOLFGANG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to DE3831966 priority Critical
Priority to DE3831966 priority
Application filed by WOLFGANG BEYER KG, BEYER KG WOLFGANG filed Critical WOLFGANG BEYER KG
Publication of EP0360264A2 publication Critical patent/EP0360264A2/en
Publication of EP0360264A3 publication Critical patent/EP0360264A3/en
Application status is Withdrawn legal-status Critical

Links

Images

Classifications

    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07FCOIN-FREED OR LIKE APPARATUS
    • G07F7/00Mechanisms actuated by objects other than coins to free or to actuate vending, hiring, coin or paper currency dispensing or refunding apparatus
    • G07F7/06Mechanisms actuated by objects other than coins to free or to actuate vending, hiring, coin or paper currency dispensing or refunding apparatus by returnable containers, i.e. reverse vending systems in which a user is rewarded for returning a container that serves as a token of value, e.g. bottles
    • G07F7/0618Mechanisms actuated by objects other than coins to free or to actuate vending, hiring, coin or paper currency dispensing or refunding apparatus by returnable containers, i.e. reverse vending systems in which a user is rewarded for returning a container that serves as a token of value, e.g. bottles by carts
    • G07F7/0636Mechanisms actuated by objects other than coins to free or to actuate vending, hiring, coin or paper currency dispensing or refunding apparatus by returnable containers, i.e. reverse vending systems in which a user is rewarded for returning a container that serves as a token of value, e.g. bottles by carts in which the trolleys or carts are kept in a restricted zone such as a coral-like enclosure, or are passing a gate before use is possible
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47FSPECIAL FURNITURE, FITTINGS, OR ACCESSORIES FOR SHOPS, STOREHOUSES, BARS, RESTAURANTS OR THE LIKE; PAYING COUNTERS
    • A47F10/00Furniture or installations specially adapted to particular types of service systems, not otherwise provided for
    • A47F10/02Furniture or installations specially adapted to particular types of service systems, not otherwise provided for for self-service type systems, e.g. supermarkets
    • A47F10/04Furniture or installations specially adapted to particular types of service systems, not otherwise provided for for self-service type systems, e.g. supermarkets for storing or handling self-service hand-carts or baskets
    • A47F10/045Row-length limitation means for stored shopping trolleys
    • GPHYSICS
    • G07CHECKING-DEVICES
    • G07FCOIN-FREED OR LIKE APPARATUS
    • G07F7/00Mechanisms actuated by objects other than coins to free or to actuate vending, hiring, coin or paper currency dispensing or refunding apparatus
    • G07F7/06Mechanisms actuated by objects other than coins to free or to actuate vending, hiring, coin or paper currency dispensing or refunding apparatus by returnable containers, i.e. reverse vending systems in which a user is rewarded for returning a container that serves as a token of value, e.g. bottles
    • G07F7/0618Mechanisms actuated by objects other than coins to free or to actuate vending, hiring, coin or paper currency dispensing or refunding apparatus by returnable containers, i.e. reverse vending systems in which a user is rewarded for returning a container that serves as a token of value, e.g. bottles by carts
    • G07F7/0627Mechanisms actuated by objects other than coins to free or to actuate vending, hiring, coin or paper currency dispensing or refunding apparatus by returnable containers, i.e. reverse vending systems in which a user is rewarded for returning a container that serves as a token of value, e.g. bottles by carts in which the trolleys or carts are kept fixed or linked onto a rail or barrier

Abstract

An arrangement is described for blocking shopping trolleys, transport trolleys or the like. In this connection, this arrangement has a locking device for the receiving and blocking of a locking element which is fastened to each trolley, and an actuating mechanism assigned to the locking device, it being possible to insert a coin or the like into the actuating mechanism, as a result of which the blocking of the locking element is released and a trolley is freed. The locking device is designed as a locking rail, in which the locking element can be guided into the locking rail or can be guided out from the locking rail and is fixed axially sliding there. At one end, the locking rail is provided with the actuating mechanism, which frees the locking rail for the guiding out of a locking element when the coin or the like is inserted, while the other end of the locking rail for such a guiding out of the locking element is blocked or comprises a further actuating mechanism. <IMAGE>

Description

  • Die vorliegende Erfindung betrifft eine Einrichtung zum Arretieren von Einkaufswagen, Transportwagen o. dgl. mit den Merkmalen des Oberbegriffs des Patentanspruchs 1. The present invention relates to an apparatus for locking shopping carts, trolleys o. The like. With the features of the preamble of claim 1.
  • Um Transportwagen, Gepäckbeförderungswagen o. dgl., beispielsweise an Flughäfen oder Bahnhöfen, an einer vorgegebenen Stelle zu arretieren und nur durch Einwurf einer Münze, eines speziellen Chips o. dgl. für die Benutzung freizugeben, ist es bekannt, die Wagen untereinander lösbar zu verbinden. To transport carriage, o baggage transportation cart. The like., For example at airports or railway stations, to lock at a predetermined position, and only by inserting a coin, o a special chip. Like. Release for use, it is known to connect the carriages to one another releasably , Hierbei weist jeder Wagen ein Verriegelungselement sowie eine Verriegelungsvorrichtung und eine der Verriegelungsvorrichtung zugeordnete Betätigungseinrichtung auf. In this case, each carriage, a locking member and a locking device and a locking device on the associated actuator. Im arretierten Zustand befindet sich das Verriegelungselement eines jeden Wagens in Eingriff mit der Verriegelungsvorrichtung eines davor oder daneben angeordneten zweiten Wagens, wobei dieser Eingriff durch Einwurf einer Münze, eines Chips o. dgl. in die Betätigungseinrichtung lösbar ist, so daß jeweils nur ein Wagen entfernt und entsprechend verwendet werden kann. In the locked state, the locking element of each carriage is engaged with the locking device of a front or arranged next to the second carriage, said engaging o by insertion of a coin, a chip. Like. In the actuator releasably, so that only one car removed and can be used accordingly.
  • Darüberhinaus wird bei der zuvor beschriebenen bekannten Einrichtung eine Ausführungsform verwendet, bei der die Betätigungseinrichtung beim Einführen des Verriegelungselementes in die Verriegelungsvorrichtung wieder eine Münze o. dgl. abgibt. Additionally, using an embodiment of the previously described known device, in which the actuating means upon insertion of the locking element again o a coin in the locking device. Like. Emits. Hierdurch soll der jeweilige Benutzer des Wagens motiviert werden, den verwendeten Wagen nach Gebrauch wieder an eine vorgegebene Stelle zurückzubringen, so daß die benutzten Wagen nicht unordentlich herumstehen, was insbesondere häufig bei Einkaufswagen an Einkaufsmärkten zu beobachten ist. In this way, the respective user of the car to be motivated, the carriage used after use return it back to a predetermined position, so that the carriages are used around not messy, which is particularly frequently observed during shopping cart at shopping centers.
  • Die vorstehend beschriebene bekannte Einrichtung weist den Nachteil auf, daß an jedem Wagen neben dem Verriegelungselement eine Verriegelungsvorrichtung und eine zugehörige Betätigungseinrichtung erforderlich sind. The known device described above has the disadvantage that on each carriage next to the locking element to a locking device and an associated actuating means are required. Dies erfordert eine hohe Investition, so daß derartige Wagen wegen der zusätzlichen Verriegelungsvorrichtung und der Betätigungseinrichtung relativ kostspielig sind. This requires a large investment, so that such vehicles are relatively expensive because of the additional locking device and the actuating device. Darüberhinaus können die an jedem Wagen vorgesehene Betätigungseinrichtung und/ oder Verriegelungsvorrichtung leicht beschädigt werden, so daß bei der bekannten Einrichtung ein relativ hoher Reparaturaufwand erforderlich ist. Moreover, the provided on each carriage actuating means and / or locking device can be easily damaged, so that a relatively high repair cost is required in the known device. Dies trifft insbesondere dann zu, wenn die Betätigungseinrichtung eine Münzprüfvorrichtung umfaßt, da eine derartige Münzprüfvorrichtung besonders empfindlich ist und somit bei einer etwas stärkeren Beanspruchung oder unsachgemäßen Handhabung des Wagens leicht versagen kann und von daher eine weitere Störquelle darstellt. This is particularly true when the actuating device comprises a coin testing device, since such a coin testing apparatus is particularly sensitive and can easily fail thus at a slightly higher stress or improper handling of the carriage and therefore represents an additional source of interference.
  • Der vorliegenden Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Einrichtung der angegebenen Art zur Verfügung zu stellen, die bei einer besonders geringen Störanfälligkeit relativ preiswert herstellbar ist. The present invention has for its object to provide a device of the type specified are available which is relatively inexpensive to manufacture in a particularly low susceptibility to interference.
  • Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß durch eine Einrichtung mit den kennzeichnenden Merkmalen des Patentanspruchs 1 gelöst. This object is inventively achieved by a device having the characterizing features of claim 1.
  • Erfindungsgemäß wird somit eine Einrichtung zum Arretieren von Wagen, insbesondere Einkaufswagen, Transportwagen, Gepäckbeförderungswagen o. dgl. vorgeschlagen, bei der die Verriegelungsvorrichtung als Verriegelungsschiene ausgebildet ist. Thus, a means for locking trolley, in particular shopping trolley, cart, luggage transport carriage according to the invention o. the like. proposed in which the locking device is designed as a locking bar. In diese Verriegelungsschiene ist das Verriegelungselement ein bzw. aus der Verriegelungsschiene herausführbar und wird dort axial gleitend gehaltert. In this locking bar, the locking element can be withdrawn from or a of the locking rail, where it is supported axially slidably. An einem Ende ist die Verriegelungsschiene mit der Betätigungseinrichtung versehen, die bei Einwurf einer Münze o. dgl. die Verriegelungsschiene für die Herausführung eines Verriegelungselementes, das an einem Wagen befestigt ist, freigibt, so daß der Wagen entsprechend seinem Zweck verwendet werden kann. At one end of the locking rail is provided with the actuating device, the o upon insertion of a coin. Like. The locking bar for the lead-out of a locking element which is mounted on a carriage, releasing, so that the carriage can be used according to its purpose. Das andere Ende der Verriegelungsschiene ist für eine Herausführung des Verriegelungselementes gesperrt. The other end of the locking rail is locked for a lead-out of the locking element. Ebenfalls ist es möglich, daß das andere Ende der Verriegelungsschiene mit einer weiteren Betätigungseinrichtung versehen ist, so daß beim Einwurf einer Münze o. dgl. in diese Betätigungseinrichtung die Verriegelungsschiene für die Herausführung eines Verriegelungselementes freigegeben wird und somit ein Wagen aus der Einrichtung entnehmbar ist. it is also possible that the other end of the locking rail is provided with another actuating means such that o when a coin is inserted. like. The locking bar is released for the lead-out of a locking element in this actuator, and thus a car out of the device is removable.
  • Die erfindungsgemäße Einrichtung weist eine Reihe von Vorteilen auf. The inventive device has a number of advantages. Bedingt durch die Ausbildung der Verriegelungsvorrichtung als Verriegelungsschiene wird es möglich, daß eine Vielzahl von Wagen besonders einfach an der erfindungsgemäßen Einrichtung arretiert wird, wobei jeder Wagen lediglich das Verriegelungselement aufweist und eine einzige zentrale Verriegelungsvorrichtung die Vielzahl der Verriegelungselemente arretiert. Due to the design of the locking device as a locking rail, it becomes possible that a plurality of carriage is locked to the invention particularly simple means, wherein each carriage comprises only the locking element and a single central locking device locks the plurality of locking elements. Dies wiederum führt dazu, daß sich die erfindungsgemäße Einrichtung im Vergleich zu der eingangs beschriebenen bekannten Einrichtung besonders preiswert herstellen läßt, da hierbei nur eine einzige stationär angeordnete Verriegelungsvorrichtung und demnach auch nur eine einzige Betätigungseinrichtung erforderlich sind. This in turn means that the device according to the invention in comparison with the initially described known device can be manufactured particularly inexpensively, since in this case only one stationarily arranged locking device, and therefore, only a single actuator is required. Da an jedem Wagen nur das gegenüber mechanischer Beanspruchung unempfindliche Verriegelungselement angeordnet ist und die relativ empfindliche Verriegelungsvorrichtung und Betätigungseinrichtung hierfür stationär vorgesehen sind, treten bei der erfindungsgemäßen Einrichtung keinerlei ihre Funktion beeinflussenden Störungen auf, so daß die erfindungsgemäße Einrichtung vielfach verwendbar ist. Since only the to mechanical stress-insensitive locking element is arranged on each carriage and the relatively sensitive locking device and actuating device are provided for this purpose stationary contact in the inventive device not its function influencing interference, so that the device according to the invention is usable many times. So ist es beispielsweise möglich, die der Verriegelungsvorrichtung zugeordnete Betätigungseinrichtung derart auszubilden, daß die in die Betätigungseinrichtung eingeworfene Münze o. dgl. nicht wieder abgegeben wird, und somit eine Mietgebühr für einen Wagen automatisch kassiert wird. So it is for example possible to form the associated one of the locking device actuating means such that the coin inserted into the coin actuator o. The like. Is not discharged again, and thus a rental fee for a car is automatically collected. Ebenso besteht die Möglichkeit, die erfindungsgemäße Einrichtung derart auszubilden, daß eine in die Betätigungseinrichtung eingeworfene Münze o. dgl. wieder ausgegeben wird, wenn ein Verriegelungselement in die Verriegelungsschiene eingeführt wird, dh somit ein Wagen nach Gebrauch zurückgebracht und an der Einrichtung arretierung wird. It is also possible to design the inventive device so that a coin inserted in the actuating device coin o. The like. Is output again when a locking member is inserted into the locking rail, so that a trolley according to use returned and will lock on the device. Eine derartige Ausführungsform weist den zusätzlichen Vorteil auf, daß der jeweilige Benutzer, um seine eingeworfene Münze, bei der es sich beispielsweise um ein Einmarkstück, Zweimarkstück oder Fünfmarkstück handelt, zurückzuerhalten, gezwungen ist, den Wagen an der erfindungsgemäßen Einrichtung wieder zu arretieren. Such an embodiment has the additional advantage that the respective user to his inserted coin, which is, for example, is a Einmarkstück, two-mark piece or five-mark piece, recover, is forced to lock the car to the inventive device again. Hierdurch wird erreicht, daß die Wagen stets wieder an die gleiche Stelle zurückgebracht werden, von der sie zuvor entfernt wurden, wobei eine derartige Ausführungsform der erfindungsgemäßen Einrichtung auch insbesondere für Einkaufswagen von Einkaufsmärkten verwendet werden können, zumal die erfindungsgemäße Einrichtung mit technisch sehr einfachen Mitteln, besonders preisgünstig und ohne großen Aufwand realisiert werden kann. This ensures that the cars are always brought back to the same location from which they were previously removed, such an embodiment of the inventive device can also be used in particular for shopping carts shopping markets, especially as the device of the invention with technically very simple means, can be realized particularly cost-effective and easily.
  • Die bei der erfindungsgemäßen Einrichtung verwendete Verriegelungsschiene kann grundsätzlich beliebig geformt sein, wobei sie lediglich sicherstellen muß, daß die Verriegelungsschiene die Vielzahl der einzelnen Verriegelungselemente derart gleitend haltert, daß die Verriegelungselemente nur über eine Kopfseite bzw. über beide Kopfseiten der Verriegelungsschiene entfernt werden können. The locking bar used in the inventive device can basically be shaped as desired, it being necessary merely to ensure that the locking rail so as slidably supporting the plurality of individual locking elements that the locking elements can be removed only by using a head side or on both sides of the head of the locking rail. So ist es beispielsweise möglich, daß die Verriegelungsschiene einen als Erhöhung ausgebildeten Schienenlauf aufweist, der z. Thus, it is for example possible that the locking rail has a rail formed as an elevation drive, the z. B. Ω - förmig ausgebildet ist. B. Ω - shaped design. Hierauf können dann von einer Kopfseite bzw. von beiden Kopfseiten der Schiene her die entsprechend an den Schienenlauf angepaßten Verriegelungselemente der Reihe nach hintereinander aufgeschoben bzw. einzeln von dem Schienenlauf über ein Kopfende bzw. beide Kopfenden abgezogen werden, um so die Wagen, insbesondere Einkaufswagen, zu arretieren bzw. einzeln freizugeben. Thereon can then be pushed from a head side or from both sides of the head of the rail produces the correspondingly adapted to the rail running locking elements in sequence one after the other or separately from the rail running over a head end or both head ends being pulled so as the trolley, in particular shopping trolley, release to lock or individually.
  • Bei einer besonders geeigneten Ausführungsform der Einrichtung ist die Verriegelungsschiene als Hohlprofil ausgebildet und weist eine sich axial erstreckende schlitzförmige Aussparung aus. In a particularly suitable embodiment of the device the locking rail is formed as a hollow profile and has in an axially extending slot-shaped recess. Ist bei einer derartigen Ausführungsform an einem Ende der Verriegelungsschiene nur eine Betätigungseinrichtung vorgesehen, so ist das hierzu entgegengesetzte Ende der Verriegelungsschiene dadurch im einfachsten Fall gesperrt, daß sich die schlitzförmige Aussparung nicht bis zu diesem Ende erstreckt, sondern vielmehr mit einem gewissen Abstand, beispielsweise etwa 5 cm bis etwa 10 cm, vor diesem Ende der Verriegelungsschiene endet. Is provided only one actuating means in such an embodiment at one end of the locking rail, so that this opposite end of the locking rail is thereby locked in the simplest case, that the slot-shaped recess does not extend up to this end, but rather at a certain distance, for example about 5 cm to about 10 cm, this ends before the end of the locking rail. Das mit einer derartigen Verriegelungsschiene zusammenwirkende Verriegelungselement richtet sich in seiner Ausgestaltung nach dem Querschnitt des Hohlpro fils der Verriegelungsschiene. The cooperating with such a locking rail locking element is directed in its configuration after the cross section of the hollow section fils the locking rail. Wird beispielsweise eine Verriegelungsschiene mit einem rechteckigen Querschnitt vorgesehen, so empfiehlt es sich, den Abschnitt des Verriegelungselementes, der mit der Verriegelungsschiene in Eingriff bringbar ist, ebenfalls rechteckig auszubilden, wobei dieser Abschnitt des Verriegelungselementes so groß gewählt wird, daß er in die Verriegelungsschiene einschiebbar ist und dort gleitend gehaltert wird. For example, when a locking bar having a rectangular cross-section provided so, which portion of the locking member is selected to be large, it is recommended to design the section of the locking element, is engageable with the locking rail into engagement also rectangular, in that it is insertable into the locking rail and is retained there slidingly. Stellt man hingegen die Verriegelungsschiene aus einem Hohlprofil mit einem kreisförmigen Querschnitt her, so wählt man dementsprechend für den Abschnitt des Verriegelungselementes ebenfalls einen kreisförmigen Querschnitt, wobei der Querschnittsdurchmesser eines derartigen Abschnittes geringfügig kleiner ist als der Querschnittsdurchmesser der Verriegelungsschiene. however, to set the locking rail from a hollow profile with a circular cross section here, we accordingly selects the section of the locking member also has a circular cross-section, the cross-sectional diameter of such a section is slightly smaller than the cross-sectional diameter of the locking rail.
  • Ein besonders störungsfreies und einfaches Ein- bzw. Herausführen des Verriegelungselementes in eine als Hohlprofil ausgebildete Verriegelungsschiene erlaubt eine Ausführungsform der erfindungsgemäßen Einrichtung, bei der das Verriegelungselement an seinem dem Befestigungspunkt am Wagen entgegengesetzten Ende mit einem kugelförmigen Verriegelungsabschnitt versehen ist, wobei der kugelförmige Verriegelungsabschnitt vorzugsweise noch einen Stift aufweist, der an dem kugelförmigen Abschnitt befestigt ist. A particularly trouble-free and simple on or taking out of the locking element in a form of a hollow profile locking bar allows an embodiment of the device according to the invention, in which the locking element is provided at its attachment point on the wagon opposite end with a spherical interlocking portion, the spherical locking portion preferably still comprises a pin fixed to the spherical portion. Hierbei ist der Durchmesser des kugelförmigen Abschnittes geringfügig kleiner als der Durchmesser der als Hohlprofil ausgebildeten Verriegelungsschiene, so daß der kugelförmige Abschnitt in die Verriegelungsschiene ein- bzw. aus dieser herausführbar ist. Here, the diameter of the spherical portion, so that the spherical portion mono- slightly smaller than the diameter of the hollow profile formed as a locking bar into the locking rail or can be withdrawn therefrom. Ist der kugelförmige Abschnitt innerhalb der Verriegelungsschiene angeordnet, dh ist der jeweilige Wagen an der Einrichtung arretiert, so erstreckt sich der an dem kugelförmigen Abschnitt befestigte Stift durch die in der Verriegelungsschiene vorgesehene schlitzförmige Aus sparung nach außen und bewirkt so, daß das Verriegelungselement in der Verriegelungsschiene axial gleitend gehaltert wird und nur über eine bzw. beide Kopfseiten der Verriegelungsschiene eingeführt bzw. herausgeführt werden kann. Is the spherical portion disposed within the locking bar, ie the respective carriage is locked to the device, then the fixed to the spherical portion pin extends through the opening provided in the locking rail slot-shaped From savings to the outside and so causes the locking member in the locking rail is axially slidably supported and can only be inserted via one or both sides of the head of the locking rail and guided out. Ist zudem noch der kugelförmige Abschnitt derart mit dem Stift verbunden, daß der kugelförmige Abschnitt relativ zum Stift frei drehbar ist, so rollt der kugelförmige Abschnitt innerhalb der Verriegelungsschiene während der axialen Verschiebung. It is also still the spherical portion such that the pin connected to the spherical portion is freely rotatable relative to the pin, the rolling spherical portion inside the locking bar during the axial displacement. Dies hat den Vorteil, daß ein derartiges Verriegelungselement besonders leicht in die Schiene einführbar bzw. aus dieser herausführbar und über die Länge der Schiene ohne das Auftreten von großen Reibungskräften verschiebbar ist, so daß bei einer derartige Ausführungsform keine großen Kräfte erforderlich sind, um den Wagen während des Eingriffes des Verriegelungselementes mit der Verriegelungsschiene zu bewegen. This has the advantage that such a locking element without the occurrence of large friction forces slidably particularly easily into the rail can be inserted or out of feasible and over the length of the rail, so that when such embodiment, no large forces are required to move the carriage to move during the operation of the locking element with the locking rail. Darüberhinaus ist eine derartige Ausführungsform noch mit dem weiteren Vorteil verbunden, daß ein mit einem kugelförmigen Abschnitt versehenes und an jedem Wagen befestigtes Verriegelungselement die Verletzungsgefahr beim Gebrauch des Wagens ausschließt. In addition, such an embodiment still connected with the further advantage that a provided with a spherical portion and attached to each carriage lock member precludes the risk of injury during use of the car.
  • Eine besonders gute, verkantungsfreie Führung des Verriegelungselementes in der Verriegelungsschiene ermöglicht eine weitere Ausführungsform der erfindungsgemäßen Einrichtung, bei der der schlitzförmigen Aussparung der Verriegelungsschiene sich axial erstreckende Führungsabschnitte zugeordnet sind. A particularly good, tilt-free guidance of the locking element in the locking rail allows a further embodiment of the device according to the invention, wherein the slot-shaped recess of the locking rail axially extending guide sections are assigned. Hierbei springen diese Führungsabschnitte über den Umfang der Verriegelungsschiene radial nach außen unter Bildung einer Auflagefläche für das vordere Ende des Verriegelungselementes vor und verhindern somit, daß das Verriegelungselement in der schlitzförmigen Aussparung oder der aus einem Hohlprofil bestehenden Verriegelungschiene verkanten kann. Here, these guide portions jump over the circumference of the locking rail radially outwardly to form a support surface for the front end of the locking element before and thus prevent the locking element can tilt in the slot-shaped recess or the group consisting of a hollow profile locking rail. Insbesondere wird eine derartige Ausführungsform dann bevorzugt, wenn das Verriegelungselement in seinem dem Befestigungspunkt am Wagen entgegengesetzten Ende als Verriegelungsstift ausgebildet ist und beispielsweise einen T-förmigen oder Y-förmigen Querschnitt aufweist. In particular, such an embodiment is preferred when the locking element is formed in its attachment point on the wagon opposite end as a locking pin and, for example, a T-shaped or having Y-shaped cross section.
  • Die am Ende (Kopfseite) der Verriegelungsschiene angeordnete Betätigungseinrichtung, die durch Einwurf einer Münze o. dgl. die Verriegelungsschiene für das Herausführen eines Verriegelungselementes freigibt, kann grundsätzlich mechanisch oder elektrisch arbeiten. Arranged at the end (head side) of the locking bar actuating means o by insertion of a coin. Like. The locking rail for the leading out of a locking element releases, can basically operate mechanically or electrically. In jedem Fall umfaßt die Betätigungseinrichtung ein Sperrelement, das zwischen einer ersten Stellung, in der es sich in die Bewegungsbahn des Verriegelungselementes erstreckt und ein Herausführen desselben aus der Verriegelungsschiene verhindert, und einer zweiten Stellung, in der es ein Ein- und/oder ein Herausführen des Verriegelungselementes aus der Verriegelungsschiene erlaubt, bewegbar ist. In any case, the actuation means comprises a locking member movable between a first position in which it extends into the movement path of the locking element and a lead-out thereof from the locking rail is prevented and a second position in which it is an input and / or a lead-out the locking element of the locking rail allows, is movable. Abhängig von der jeweiligen Ausgestaltung der Betätigungseinrichtung und der Verriegelungsschiene sowie des Verriegelungselementes ist das Sperrelement beispielsweise verschwenkbar, verschiebbar oder drehbar in der Bewegungsbahn des Verriegelungselementes angeordnet. Depending on the particular embodiment of the actuating device and the locking rail and the locking element, the locking element of the locking element is, for example pivotally, slidably or rotatably disposed in the path of movement. So kann das Sperrelement beispielsweise als Stift ausgebildet sein, der sich in seiner ersten Stellung quer zur Bewegungsbahn des Verriegelungselementes erstreckt und der bei Einwurf einer Münze in die Betätigungseinrichtung in seine zweite Stellung verschwenkt oder verschoben wird. So the blocking element may for example be formed as a pin which extends transversely to its first position in the path of movement of the locking element and which is pivoted or inserting a coin in the actuator in its second position displaced. Ein derartiges Verschwenken bzw. Verschieben kann beispielsweise mechanisch dadurch erreicht werden, daß die eingeworfene Münze aufgrund ihres Gewichtes den Stift aus der ersten Stellung in die zweite Stellung verschiebt bzw. verschwenkt. Such a pivoting or displacement may for example be mechanically achieved in that the inserted coin due to their weight shifts and pivots the pin from the first position to the second position. Ebenso ist es möglich, daß durch Einwurf der Münze ein elektrisches Signal erzeugt wird, das einer Steuereinheit zugeführt wird, die ihrerseits einen Elektromotor ansteuert, um hierdurch die gewünschte Bewegung des Sperrelementes aus der Bewegungsbahn des Verriegelungselementes herbeizuführen. It is also possible that an electrical signal which is fed to a control unit is produced by inserting the coin, which in turn drives an electric motor to thereby cause the desired movement of the locking element out of the movement path of the locking element.
  • Bei einer besonders geeigneten Ausführungsform, bei der das Sperrelement elektrisch bewegt wird, wird durch Einwurf der Münze ein elektrischer Kontakt geschlossen, wodurch das als Kern eines Elektromagneten ausgebildete Sperrelement in die zweite Stellung verschoben wird, so daß ein Verriegelungselement aus der Verriegelungsschiene herausgeführt werden kann. In a particularly suitable embodiment, in which the blocking element is moved electrically, an electrical contact is by inserting the coin closed, is shifted whereby the formed as a core of an electromagnet locking member in the second position, so that a locking element can be brought out of the locking rail. Unmittelbar hinter dem Sperrelement, dh in Bewegungsrichtung beim Ausführen desselben, ist ein Sensor angeordnet, der bei Kontakt mit einem Verriegelungselement die Stromzufuhr zu dem Elektromagneten unterbricht, wodurch dieser aufgrund einer entsprechenden Federvorspannung in die erste Stellung zurückgeführt wird, so daß aus der Verriegelungsschiene jeweils nur ein einziges Verriegelungselement herausgeführt werden kann. Immediately behind the locking member, that is the same in the moving direction when running, a sensor is arranged, which cuts upon contact with a locking element the power supply to the electromagnet, whereby it is returned to the first position due to a corresponding spring bias, so that out of the locking rail only a single locking element can be led out. Hierbei fällt dann die zuvor eingeworfene Münze in eine Münzsammelvorrichtung. Here then the previously inserted coin falls into a Münzsammelvorrichtung. Beim Einführen eines Verriegelungselementes in die Verriegelungsschiene schließt seinerseits der in bezug auf das Einführen vor dem Sperrelement angeordnete Sensor seinerseits einen Stromkreis und bewirkt über den Elektromagneten, daß das als Kern des Elektromagneten ausgebildete Sperrelement in seine zweite Stellung überführt wird, so daß das Verriegelungselement das Sperrelement ungehindert passieren kann. Upon insertion of a locking element in the locking rail in turn the arranged with respect to the insertion in front of the locking element sensor in turn includes an electric circuit and causes across the electromagnet, that the designed as a core of the electromagnet blocking element is transferred into its second position, so that the locking element, the locking element can pass unhindered. Nach Ablauf einer vorgegebenen Zeit wird die Stromzufuhr zum Elektromagneten unterbrochen, so daß der entsprechend federvorgespannte Kern, der gleichzeitig das Sperrelement bildet, in seine erste Stellung zurückbewegt wird. After a predetermined time the current supply is interrupted to the solenoid, so that the corresponding spring-biased core, which simultaneously forms the locking element is moved back into its first position. Um dies zu erreichen, ist ein Zeitglied im Stromkreis an entsprechender Stelle angeordnet. To accomplish this, a timer is disposed in the circuit at the appropriate place. Ebenso ist es möglich, daß hinter dem Sperrelement, dh in Bewegungsrichtung beim Einführen eines Verriegelungselementes, ein zweiter Sensor vorgesehen ist, der nur dann die Stromzufuhr zum Elektromagneten unter bricht, wenn er in Kontakt mit einem Verriegelungselement tritt und wenn zuvor die Stromzufuhr zum Elektromagneten durch den ersten Sensor herbeigeführt worden ist. It is also possible that behind the locking member, ie in the direction of movement during insertion of a locking element, a second sensor is provided which only the power supply to the electromagnet is interrupted, if it occurs, and in contact with a locking element again if the current supply to the electromagnet by the first sensor has been brought about. Hierdurch wird erreicht, daß der zweite Sensor nicht dann in jedem Fall das Sperrelement öffnet, wenn er in Kontakt mit einem Verriegelungselement tritt. Hereby is achieved that the second sensor is not then opens the blocking element in each case when it comes into contact with a locking element.
  • Selbstverständlich ist es möglich, die Betätigungseinrichtung bei den zuvor beschriebenen beiden Ausführungsformen, die einerseits mit einem Zeitglied und andererseits mit einem zweiten Sensor arbeiten, so auszubilden, daß nach Ablauf einer vorgegebenen Zeit bzw. nach Kontakt des Verriegelungselementes mit dem zweiten Sensor eine Münze abgegeben wird. It is of course possible to form the control device at the above-described two embodiments, on the one hand to work with a timer and on the other hand with a second sensor so that is discharged after a predetermined time or after contact of the locking element to the second sensor a coin , Hierdurch wird, wie bereits vorstehend erwähnt, der Benutzer dazu motiviert, den durch Einwurf einer Münze aus der Einrichtung entnommenen Wagen wieder der Einrichtung zuzuführen, da er hierbei seine ursprüngliche Münze zurückerhält. This will, as mentioned above, the user motivated to reintroduce the removed by inserting a coin from the facility cars of the device because he here regains its original coin.
  • Wie bereits vorstehend dargelegt, kann die Betätigungseinrichtung auch mechanisch das Sperrelement freigeben bzw. blockieren. As already explained above, the actuator may also be mechanically release the locking element or block. So ist es beispielsweise möglich, das Sperrelement als kreuzförmiges Sperrelement auszubilden, das drehbar innerhalb der Bewegungsbahn des Verriegelungselementes angeordnet ist. So it is for example possible to design the locking element as a cross-shaped blocking element which is rotatably disposed within the path of movement of the locking element. Hierbei ist das Sperrelement in eine Richtung frei drehbar, während seine Drehung in die andere Richtung erst nach Einwurf der Münze o. dgl. in die Betätigungseinrichtung freigegeben wird, so daß das Verriegelungselement beim Einführen in die Verriegelungsschiene eine Drehung des kreuzförmigen Sperrelementes um 90° bewirkt, ohne daß diese Drehung gesperrt ist. In this case, the blocking element in one direction is free to rotate, while its rotation o in the other direction only after insertion of the coin. Like. Is released into the actuator so that the locking element upon insertion into the locking rail a rotation of the cross-shaped locking element caused by 90 ° without this rotation is locked. Ein Herausführen des Verriegelungselementes aus der Verriegelungsschiene ist nur dann möglich, wenn eine entsprechende Münze o. dgl. in die Betätigungseinrichtung eingeworfen wird, wodurch eine Drehung des Sperrelementes um etwa 90° freigegeben wird. A lead-out of the locking element out of the locking rail is only possible if an appropriate coin or. The like. Is inserted into the actuating means is released whereby rotation of the locking element by approximately 90 °.
  • Eine weitere Ausführungsform der erfindungsgemäßen Einrichtung sieht vor, daß das Sperrelement der Betätigungseinrichtung zwischen einer ersten Stellung, in der es ein Herausführen und ein Einführen des Verriegelungselementes in die Verriegelungsschiene sperrt, einer zweiten Stellung, in der es nur ein Herausführen des Verriegelungselementes aus der Verriegelungsschiene erlaubt und einer dritten Stellung, in der es nur ein Einführen des Verriegelungselementes in die Verriegelungsschiene ermöglicht, bewegbar, vorzugsweise verschwenkbar, ist. A further embodiment of the device according to the invention provides that the locking element of the actuating device between a first position, in which it blocks a taking out and inserting the locking element into the locking rail, a second position in which it permits only one lead out of the locking element out of the locking rail movable, and a third position in which it only allows insertion of the locking element in the locking rail is preferably pivotable. Vorzugsweise wird bei einer derartigen Ausführungsform die Bewegung bzw. Verschwenkung des Sperrelementes über Sensoren, die vor und hinter dem Sperrelement angeordnet sind, gesteuert, wie dies bereits vorstehend beschrieben ist. Preferably, the movement or pivoting, in such an embodiment is the blocking element by means of sensors which are arranged before and behind the blocking element is controlled, as already described above. Selbstverständlich ist es auch möglich, die Betätigungseinrichtung derart auszubilden, daß bei Einwurf einer Münze das Sperrelement aus der ersten Stellung in die zweite Stellung überführt und dort für eine vorgegebene Zeit verbleibt und anschließend in die erste Stellung zurückbewegt wird, so daß ein Wagen aus der Einrichtung entnommen werden kann. It is of course also possible to design the actuator such that when a coin is transferred to the locking member from the first position to the second position and remains there for a predetermined time and is then moved back to the first position so that a car out of the device can be removed. Beim Einführen eines Verriegelungselementes in die Verriegelungsschiene wird dann entsprechend das Sperrelement aus der ersten Stellung in die dritte Stellung bewegt und verbleibt dort eine vorgegebene Zeit und wird anschließend in die erste Stellung zurückbewegt, so daß ein Wagen wieder an der Einrichtung arretiert werden kann, wobei eine derartige Ausführungsform nur einen Sensor benötigt, der in Einführrichtung gesehen vor dem Sperrelement angeordnet ist und die zuvor beschriebene Bewegung des Sperrelementes aus der ersten in die dritte Stellung und zurück herbeiführt, da die Bewegung des Sperrelementes beim Herausführen durch den Einwurf der Münze in die Betätigungseinrichtung ausgelöst wird. Upon insertion of a locking element in the locking bar, the locking element is then correspondingly moves from the first position to the third position and remains there for a predetermined time and is then moved back to the first position so that a car can be locked again at the device, wherein a such an embodiment requires only one sensor, which is seen in the insertion direction arranged in front of the locking element and the above-described movement of the locking element from the first into the third position and brings back, since the movement of the locking member caused in the actuating device at the feeding out by the ball of the coin becomes. Selbstverständlich kann eine derartige Ausführungsform auch so weitergebildet werden, daß beim Einführen eines Verriegelungselementes in die Verriegelungsschiene eine Münze aus der Betätigungseinrichtung abgegeben wird. Of course, such an embodiment also be further formed so that a coin is discharged from the actuator during insertion of a locking element in the locking rail.
  • Das Verriegelungselement, das an dem jeweiligen Wagen befestigt ist, und in Eingriff mit der Verriegelungsschiene tritt, kann verschieden ausgebildet sein. The locking element which is secured to the respective car, and enters into engagement with the locking rail may be formed differently. So ist es beispielsweise möglich, ein flexibles Verriegelungselement vorzusehen, das vorzugsweise an seinem dem Befestigungspunkt am Wagen entgegengesetzten Ende einen starren Abschnitt aufweist, so daß dieser starre Abschnitt mit der Hand erfaßt und in die Verriegelungsschiene eingeführt bzw. aus dieser herausgeführt werden kann. So it is for example possible to provide a flexible locking member which preferably at its end opposite the attachment point on the car end has a rigid portion so that said rigid portion can be grasped with the hand and inserted into the locking rail and led out of this. Ebenso ist es möglich, ein starres Verriegelungselement, beispielsweise ein stabförmiges Verriegelungselement, an dem Wagen, beispielsweise am Griff des Wagens zu befestigen, wobei das starre Verriegelungselement beispielsweise in Verlängerung des Griffes des Wagens seitlich vorsteht. It is also possible, a rigid locking element, for example a rod-shaped locking member to be attached to the car, for example on the handle of the trolley, wherein the rigid locking element projecting laterally, for example, in the extension of the handle of the trolley. Um hierbei eine Verletzung des Benutzers beim Gebrauch des Wagens auszuschließen, ist es möglich, das Verriegelungselement federbelastet auszubilden, so daß es nach Herausführen aus dem Eingriff mit der Verriegelungsschiene, dh nach Entnahme des Wagens aus der Einrichtung, nur noch minimal seitlich, nach oben oder nach unten über den Wagen vorsteht und im übrigen von einem Teil des Wagens abgedeckt ist. To thereby preclude injury to the user during use of the car, it is possible to form the locking element is spring-loaded, so that, after taking out from engagement with the locking rail, that is, after removal of the car from the device, only a minimal sideways, upwards or projecting downwardly of the car and is covered in the rest of a part of the carriage. Um dies zu erreichen, kann man beispielsweise das Verriegelungselement innerhalb des Griffes des Wagens anordnen, so daß es beim Lösen des Eingriffes mit der Verriegelungsschiene nahezu vollständig aufgrund einer entsprechend angeordneten Feder in den Griff hineingezogen wird. To achieve this, one may for instance arrange the locking element within the handle of the trolley, so that it is almost completely drawn upon release of the engagement with the locking rail due to a correspondingly arranged spring in the handle. Will man hingegen das Verriegelungselement flexibel gestalten, so kann man es als Kette, Stahlseil o. dgl., ausbilden. you want to make, however, the locking member flexible so you can it as a chain, o steel cable. like., to train.
  • Die Verriegelungsschiene kann bei der erfindungsgemäßen Einrichtung beliebig angeordnet werden. The locking bar can be arranged in any way with the inventive device. So ist es beispielsweise möglich, die Verriegelungsschiene oberhalb des Wagens oder am Boden anzuordnen. Thus, it is for example possible to arrange the locking bar above the vehicle or on the ground. Insbesondere bei Einkaufswagen empfiehlt es sich, die Verriegelungsschiene seitlich in Handhöhe anzuordnen, so daß das Verriegelungselement ohne große Mühe in die Verriegelungsschiene eingeführt bzw. aus dieser herausgeführt werden kann. Especially with shopping cart, it is advisable to arrange the locking rail side in hand height so that the locking element can be introduced without much effort into the locking rail or guided out of this. Eine besonders bevorzugte Ausführungsform der erfindungsgemäßen Einrichtung sieht vor, daß die Verriegelungsschiene gleichzeitig einen Seitenbereich eines Rahmengestells für die Aufnahme von Einkaufswagen bildet, wobei das Rahmengestell einseitig offen ist und eine in etwa der Einkaufswagenbreite entsprechende Kopfseite und eine zur Verriegelungsschiene parallel verlaufende zweite Seite aufweist, so daß die Einkaufswagen in einem derartigen Rahmengestell in einer Reihe hintereinander und vorzugsweise ineinander geschoben angeordnet sind. A particularly preferred embodiment of the device according to the invention provides that the locking rail simultaneously forms a side portion of a rack for holding shopping cart, wherein the frame is open on one side and has an approximately the cart width corresponding head side and a running parallel to the locking rail second side, that the shopping carts are preferably arranged inserted into each other in such a frame in a row behind one another and.
  • Um ein unerwünschtes Verschmutzen der aus einem Hohlprofil mit einer schlitzförmigen Aussparung versehenen Verriegelungsschiene zu verhindern, empfiehlt es sich, die sich axial erstreckende schlitzförmige Aussparung derart anzuordnen, daß sie zum Boden weist. In order to prevent undesirable contamination of the locking rail provided from a hollow profile with a slit-shaped recess, it is advisable to arrange the axially extending slot-shaped recess so that it faces the ground. Hierdurch wird einerseits verhindert, daß Schmutz, Wasser o. dgl. in die als Hohlprofil ausgebildete Verriegelungsschiene gelangt und zudem noch erreicht, daß evtl. über das Verriegelungselement eingeschleppter Schmutz aus der Verriegelungsschiene herausfällt. In this way, on the one hand preventing dirt, water o. The like. Arrives in the form of a hollow profile locking rail and also reached that might fall out from the locking element entrained dirt out of the locking rail.
  • Als Material für die Verriegelungsschiene und das Verriegelungselement ist jedes Material geeignet, das eine genügende Festigkeit aufweist. As material for the locking rail and the locking member, any material is suitable which has a sufficient strength. Vorzugsweise werden hierfür hochfeste Kunststoffe oder Stahllegierungen verwendet, wobei erstere zusätzlich noch den Vorteil haben, daß bei einem relativ geringen Gewicht die Reibungskräfte zwischen dem Verriegelungselement und der Verriegelungsschiene bei einer axial gleitenden Bewegung des Verriegelungselementes gering sind. this high-strength plastics or steel alloys are used preferably, wherein in addition the former do not have the advantage that at a relatively low weight, the frictional forces between the locking element and the locking rail are low at an axially sliding movement of the locking element.
  • Eine bevorzugte Ausführungsform der erfindungsgemäßen Einrichtung sieht vor, daß das Verriegelungselement mindestens eine als Vertiefung, Erhöhung und/oder als magnetischen Bereich ausgebildete Kodierung aufweist. A preferred embodiment of the device according to the invention provides that the locking element has at least one formed as a depression, increasing and / or as magnetic field coding. Hierdurch wird bewirkt, daß nicht unbefugterweise ein Gegenstand in die Verriegelungsschiene eingeführt wird, um so die in der Betätigungseinrichtung gespeicherte Münze o. dgl. zu erhalten. This ensures that an object is inserted into the locking rail is not an unauthorized manner so as o stored in the coin actuating device is effected. Like. To obtain.
  • Um die bei dem Verriegelungselement vorgesehene Kodierung erfassen zu können, sieht eine weitere Ausführungsform der erfindungsgemäßen Einrichtung vor, daß die Betätigungseinrichtung eine mechanische, elektrische und/oder elektromagnetische Leseeinrichtung umfaßt. To be able to provided at the locking element coding detect, a further embodiment of the device according to the invention that the actuating means comprises a mechanical, electrical and / or electromagnetic reading means. Hierbei ist diese Leseeinrichtung der Verriegelungsschiene zugeordnet, so daß bei jedem Einführen in die bzw. bei jedem Herausführen aus der Verriegelungsschiene die am Verriegelungselement vorgesehene Kodierung gelesen wird. Here, these reading means associated with the locking rail, so that, for each insertion into the or in each lead out of the locking rail which is provided on the locking element coding is read.
  • Besonders geeignet hierfür erweist sich ein in dem Verriegelungselement oder außen an dem Verriegelungselement angeordneter Magnet, wobei in diesem Fall die Betätigungseinrichtung mindestens eine als Reed-Kontakt ausgebildete Leseeinrichtung umfaßt, die der Verriegelungsschiene zugeordnet und mit dem an dem Verriegelungselement vorgesehenen Magneten in Wirkeingriff bringbar ist. Particularly suitable for this purpose proves a arranged in the locking member or the outside of the locking element magnet, in which case the actuating device comprises at least one designed as a reed contact reading means associated with the locking rail and engageable with the provided on the locking element magnet in operative engagement. Ist zudem noch eine derartige Leseeinrichtung innerhalb der Verriegelungsschiene angeordnet, so wird diese Leseeinrichtung wirksam gegen Witterungseinflüsse geschützt. Is also disposed even such a reading means within the locking rail, these reading means is effectively protected against the weather.
  • Eine besonders geeignete Ausführungsform der erfindungsgemäßen Einrichtung sieht eine Betätigungseinrichtung vor, die mit einer Steuereinrichtung für mindestens ein elektrisch betätigtes Sperrelement versehen ist. A particularly suitable embodiment of the device according to the invention provides an actuator, which is provided with a control device for at least one electrically operated shut-off element. Hierbei ist dieses Sperrelement der Verriegelungsschiene zugeordnet, wobei es zum Schutz gegen Witterungseinflüsse vorzugsweise innerhalb der Verrieglungsschiene angeordnet ist. Here, this locking element is associated with the locking rail, whereby it is preferably arranged for protection against weather influences in the Verrieglungsschiene. Das elektrisch betätigte Sperrelement bewirkt, daß beim Ein- bzw. Herausführen des Verriegelungselementes in die bzw. aus der Verriegelungsschiene dieses freigegeben wird. The electrically operated shut-off element causes it to be released when entering or taking out of the locking element into and out of the locking rail.
  • Vorzugsweise besitzt die bei der zuvor beschriebenen Ausführungsform der erfindungsgemäßen Einrichtung vorgesehene Steuereinrichtung einen mit Eingängen und Ausgängen versehenen Mikroprozessor, eine Speichereinheit, einen Adreßzwischenspeicher, eine Treibereinheit und eine Spannungsstabilisiereinheit. Preferably, the envisaged in the previously described embodiment of the device according to the invention has a control means provided with inputs and outputs of microprocessor, a memory unit, an address latch, a driver unit and a Spannungsstabilisiereinheit. Hierbei dient die Steuereinrichtung dazu, um das Sperrelement abhängig von dem Einwurf einer Münze in die Betätigungseinrichtung bzw. vom Einführen eines Verriegelungselementes in die Verriegelungsschiene aus der Bewegungsbahn des Verriegelungselementes zu bewegen, so daß einwandfrei und störungsfrei jeweils nur ein einzelnes Verriegelungselement aus der Verriegelungsschiene herausgeführt bzw. in die Verriegelungsschiene eingeführt werden kann. Here, the control device serves for the blocking element to move depending on the insertion of a coin in the actuating device or the insertion of a locking element in the locking bar out of the movement path of the locking element, so that properly and trouble-free in each case only a single locking element from the locking rail guided out or . can be inserted into the locking rail.
  • In weiterer Ausgestaltung der zuvor beschriebenen Ausführungsform ist vorgesehen, daß die Münzprüfvorrichtung beim Einwurf einer Münze in die Betätigungseinrichtung und nach vorheriger Überprüfung und Akzeptanz dieser Münze o. dgl. den Mikroprozessor ansteuert und dieser das elektrisch betätigte Sperrelement zum Herausführen eines einzigen Verriegelungselementes freigibt. Another embodiment of the previously described embodiment is provided for the coin testing device when inserting a coin in the actuating device and by prior and acceptance o this coin. Like. Drives the microprocessor and this releases the electrically operated shut-off member for taking out a single locking element.
  • Eine weitere Ausgestaltung der erfindungsgemäßen Einrichtung sieht vor, daß die Verriegelungsschiene in Bewegungsrichtung des Verriegelungselementes vor und/oder hinter dem Sperrelement mindestens jeweils einen, vorzugsweise zwei Sensoren umfaßt, die an dem Mikroprozessor angeschlossen sind. A further embodiment of the device according to the invention provides that the locking rail in the direction of movement of the locking element before and / or behind the locking member each comprises one, preferably two sensors, at least, are connected to the microprocessor. Hierbei können diese Sensoren als mechanische, elektrische und/oder optische Sensoren ausgebildet sein, wobei bevorzugt Sensoren von kleiner Bauweise, insbesondere mechanisch arbeitende Mikroschalter, eingesetzt werden. In this case, these sensors may be designed as mechanical, electrical and / or optical sensors, preferably sensors of small construction, in particular mechanically operated micro-switch, can be used. Diese Sensoren erfassen den Bewegungsablauf des Verriegelungselementes innerhalb der Verriegelungsschiene, dh vorzugsweise die Richtung des Verriegelungselementes. These sensors detect the movement of the locking element within the locking rail, that is, the direction is preferably of the locking element. Hierbei bietet es sich an, auf jeder Seite des Sperrelementes zwei örtlich mit Abstand voneinander angeordnete Sensoren der vorstehend genannten Bauweisen vorzusehen. In this case, it is advisable to provide two locally with spaced sensors of the above-mentioned construction on each side of the blocking element. Vorzugsweise sind diese Sensoren bei der erfindungsgemäßen Vorrichtung so geschaltet, daß beim Einführen des Verriegelungselementes in die Verriegelungsschiene die Sensoren, ggf. in Verbindung mit der Leseeinrichtung, über den Mikroprozessor das Sperrelement aus der Bewegungsbahn des Verriegelungselementes bewegen, vorzugsweise verschwenken, und der Mikroprozessor den Münzprüfer zur Freigabe einer Münze o. dgl. ansteuert. Preferably, these sensors are connected with the inventive device such that upon insertion of the locking element in the locking rail, the sensors, optionally in conjunction with the reading means to move the locking element from the path of movement of the locking element via the microprocessor, preferably pivot, and the microprocessor the coin validator o to release a coin. drives the like..
  • Eine besondere geeignete Ausführungsform der erfindungsgemäßen Einrichtung sieht vor, daß das Sperrelement, vorzugsweise das elektrisch betätigte Sperrelement, als Vereinzelungseinrichtung ausgebildet ist, so daß gleichzeitig jeweils nur ein einziges Verriegelungselement aus der Verriegelungsschiene herausgeführt bzw. in die Verriegelungsschiene eingeführt werden kann. A particular suitable embodiment of the device according to the invention provides that the locking member, preferably the electrically operated shut-off element is designed as a separating means so that at the same time only a single locking element from the locking rail guided out or can be introduced into the locking rail. Besonders bewährt hat sich hierbei eine Ausführungsform des Sperrelementes, das einen Sperrmagneten, einen Zugmagneten und eine federbelastete Wippe umfaßt. has proven particularly suitable in this case an embodiment of the locking element comprising a locking magnet, a pull magnet and a spring-loaded rocker. Vorzugsweise sind dabei der Sperrmagnet und die Wippe derart zueinander ausgerichtet, daß beim Ein- bzw. Herausführen eines Verriegelungselementes in die bzw. aus der Verriegelungsschiene der Sperrmagnet die Wippe freigibt. Preferably, the locking magnet and the rocker are so aligned that at the inlet or feeding out of a locking element into and out of the locking rail of the barrier, the rocker magnet releases. Beim Herausführen des Verriegelungselementes aus der Verriegelungsschiene verschwenkt der Zugmagnet die Wippe aus der Bewegungsbahn des Verriegelungselementes, wie dies nachfolgend noch bei dem konkreten Ausführungsbeispiel näher erläutert wird. When leading out of the locking element out of the locking rail of the pull magnet pivots the rocker from the path of movement of the locking element, as will be explained in more detail yet in the concrete embodiment. Da bei einer derartigen Ausführungsform der Sperr- und der Zugmagnet nur solange erregt werden, bis das Verriegelungselement die Sensoren passiert hat, benötigt eine derartige Ausführungsform der erfindungsgemäßen Einrichtung einen minimalen elektrischen Energiebedarf. Since the lock and the pull magnet are only energized as long as such an embodiment, the locking element to the sensors has happened, such an embodiment of the device according to the invention requires a minimal electrical energy requirement.
  • Vorteilhafte Weiterbildungen der erfindungsgemäßen Einrichtung sind in den Unteransprüchen angegeben. Advantageous developments of the inventive device are specified in the dependent claims.
  • Die erfindungsgemäße Einrichtung wird nachfolgend anhand von Ausführungsformen näher erläutert. The inventive device is described below explained in more detail by embodiments. Es zeigen: Show it:
    • Figur 1 eine schematische Ansicht einer ersten Ausführungsform; Figure 1 is a schematic view of a first embodiment;
    • Figur 2 eine vergrößerte Detailansicht mit teilsweise herausgebrochener Vorderwand; Figure 2 is an enlarged detail view, partly broken out front wall;
    • Figur 3 eine schematische Ansicht einer zweiten Ausführungsform; Figure 3 is a schematic view of a second embodiment;
    • Figur 4 eine Draufsicht auf ein in Figur 3 abgebildetes Sperrelement; Figure 4 is a plan view of an imaged in Figure 3 blocking element;
    • Figur 5 eine Schnittansicht gemäß der Linie AB in Figur 4; 5 shows a sectional view according to the line AB in Figure 4;
    • Figur 6 einen Querschnitt einer weiteren Ausführungsform einer Verriegelungsschiene sowie das hierzu gehörend Verriegelungselement; 6 shows a cross section of another embodiment of a locking rail, as well as the thereto belonging locking element;
    • Figur 7 eine weitere Ausführungsform einer Verriegelungsschiene sowie eines zugehörigen Verriegelungselementes; 7 shows a further embodiment of a locking rail and an associated locking element;
    • Figur 8 eine Schnittansicht einer weiteren schematisch abgebildeten Ausführungsform in der Draufsicht; Figure 8 is a sectional view of another embodiment shown schematically in the plan view;
    • Figur 9 eine seitliche Schnittansicht der in Figur 8 abgebildeten Ausführungsform; Figure 9 is a side sectional view of the embodiment shown in Figure 8; und and
    • Figur 10 ein Stromlaufplan bzw. ein Blockschaltbild der in Verbindung mit der in den Figuren 8 und 9 gezeigten Ausführungsform verwendeten Steuereinrichtung. Figure 10 of the control device used in conjunction with in Figures 8 and 9 embodiment shown, a circuit diagram, or a block diagram.
  • In Figur 1 ist eine insgesamt mit 1 bezeichnete Einrichtung zur Arretierung von Wagen, insbesondere Einkaufswagen, abgebildet. In Figure 1 is a generally designated one device for locking cars, including shopping cart, displayed. Hierbei weist die Einrichtung 1 eine Verriegelungsschiene 2 auf, die zusammen mit einem insgesamt mit 3 bezeichneten Verriegelungselement, das an einem Wagen befestigt ist, die Arretierung des Wagens bewirkt. In this case 1, the device comprises a locking bar 2, which causes together with a designated overall by 3 locking element which is mounted on a carriage, the locking of the car.
  • Die Verriegelungsschiene 2 ist als rechteckiges Hohlprofil ausgebildet. The locking rail 2 is formed as a rectangular hollow profile. Sie weist eine seitliche sich axial erstreckende schlitzförmige Aussparung 7 auf, die sich von dem linken Ende 2a nahezu über die gesamte Länge der Verriegelungsschiene 2 erstreckt. It has a lateral axially extending slot-shaped recess 7, which extends almost from the left end 2a over the entire length of the locking rail. 2 Die schlitzförmige Aussparung 7 endet mit Abstand von dem rechten Ende 2b der Verriegelungsschiene 2. Im Bereich des Endes 2a (Kopfseite) ist eine schematisch dargestellte Betätigungseinrichtung vorgesehen, in die eine Münze o. dgl. einwerfbar ist, wodurch die Herausführung eines Verriegelungselementes 3 aus der Verriegelungsschiene 2 ermöglicht wird. The slot-shaped recess 7 terminates at a distance from the right end 2b of the locking rail 2. In the region of the end 2a (head end) an actuator shown schematically is provided o in which a coin. Like. Is einwerfbar, whereby the lead-out of a locking element 3 of the locking rail 2 is made possible. Ferner gibt die Betätigungseinrichtung 8 eine Münze frei, wenn ein Verriegelungselement 3 in die Verriegelungsschiene 2 eingeführt wird, wie dies noch nachfolgend beschrieben ist. Further, 8, the actuator releases a coin when a locking member is inserted into the locking rail 2 3, as is described more below. Die Verriegelungsschiene 2 ist auf Stützen angeordnet, wobei die Stützen etwa derart hoch ausgebildet sind, daß sich die Verriegelungsschiene 2 insgesamt auf Handhöhe eines Erwachsenen befindet. The locking rail 2 is disposed on supports, the supports being formed about such high that the locking rail 2 is located on a total height of an adult hand.
  • Das Verriegelungselement 3 ist mit seinem Ende 3a an einem nicht gezeigten Einkaufswagen o. dgl. befestigt. The locking element 3 is o with its end 3a on a not shown cart. Like. Secured. Ferner ist es bei der in Figuer 1 gezeigten Ausführungsform mit einer Kette versehen, die vorzugsweise einen Kunststoffüberzug aufweist. Further, it is provided in the embodiment shown in Figuer 1 embodiment with a chain, which preferably has a plastic coating. An dem dem Befestigungspunkt am Wagen entgegengesetzten Ende 3b weist das Verriegelungselement 3 einen rechteckigen Abschnitt 4 sowie einen hieran befestigten Stiftabschnitt 5 auf. Where the point of attachment to the carriage opposite end 3b, the locking element 3 on a rectangular portion 4 and a pin portion attached thereto. 5 Der rechteckige Abschnitt 4 weist eine derartige Größe auf, daß er in die Verriegelungsschiene 2 einschiebar ist und dort axial gleitend gehaltert wird. The rectangular portion 4 has such a size that it is einschiebar in the locking rail 2, where it is supported axially slidably. Wird der Abschnitt 4 des Verriegelungselementes 3 in die Schiene eingeführt, so liegt ein Bereich des stiftförmigen Abschittes 5 auf den Kanten der schlitzförmigen Aussparungen 7 auf, wodurch einerseits das Verriegelungselement in der Verriegelungsschiene gehaltert und andererseits bei einer Verschiebung des Verriegelungselementes dieses geführt wird. If the section is introduced 4 of the locking element 3 in the rail, there is an area of ​​the pin-shaped Abschittes 5 on the edges of slot-shaped recesses 7, whereby on the one hand supported, the locking element in the locking rail and this is led on the other hand during a displacement of the locking element. Wie insbesondere in Figur 2 erkennbar ist, weist die schlitzförmige Aussparung 7 der Verriegelungsschiene 2 über die Außenwand der Verriegelungsschiene 2 vorspringende Führungsabschnitte 8 auf, so daß hierdurch die Auflagefläche des stiftförmigen Abschnittes 5 des Verriegelungselementes 3 vergrößert wird, wodurch die axiale Verschiebung des Abschnittes 4 des Verriegelungselementes 3 in der Verriegelungsschiene 2 erleichtert und ein Verkanten des Abschnittes 4 verhindert wird. As can be seen in particular in Figure 2, 7, the slot-shaped cutout of the locking rail 2 through the outer wall of the locking rail 2 projecting guide portions 8, so that thereby the support surface of the pin-shaped portion 5 is enlarged of the locking element 3, whereby the axial displacement of the portion 4 of the the locking member 3 facilitates the locking rail 2, and a tilting of the portion 4 is prevented.
  • Die in den Figuren 1 und 2 abgebildete Betätigungseinrichtung 8 arbeitet elektrisch. The actuator 8 shown in Figures 1 and 2 operates electrically. Hierbei weist die Betätigungseinrichtung 8 einen dem Münzeinwurf zugeordneten Münzprüfer auf, der bei Einwurf einer Münze o. dgl. die Münze auf Echtheit überprüft. In this case 8, the actuating means comprises a coin validator associated with the coin slot on the o upon insertion of a coin. Like. The coin for authenticity checks. Ferner ist in der Betätigungseinrichtung 8 eine Steuereinheit vorgesehen, die beim Einwurf einer Münze ein elektrisches Steuersignal erzeugt, das einem Elektromotor zugeführt wird, der abhängig von dem Auftreten des Steuersignales ein dem Elektromotor zugeordnetes Sperrelement 9, das sich in die Bewegungsbahn des Abschnittes 4 des Verriegelungselementes 3 innerhalb der Verriegelungsschiene 2 erstreckt, aus einer ersten Stellung, wie sie in Figur 2 gezeigt ist, in eine zweite Stellung bewegt. Further, a control unit, in the actuating device 8 is provided which generates an electric control signal when a coin is inserted, which is fed to an electric motor, which depends on the occurrence of the control signal an associated electric motor locking member 9 in the movement path of the portion 4 of the locking element 3 extends within the locking rail 2, is moved from a first position, as shown in figure 2 in a second position. In der zweiten Stellung des Sperrelementes 9 ist das Sperrelement 9 außerhalb der Bewegungsbahn des Abschnittes 4 des Verriegelungselementes 3 angeordnet, so daß der Abschnitt 4 frei in die Verriegelungsschiene 2 einschiebbar bzw. aus dieser herausführbar ist. In the second position of the locking member 9 the locking member 9 is arranged outside of the locking element 3 of the movement path of the portion 4, so that the portion 4 can be guided out freely into the locking rail 2 inserted or out of this. Ferner sind in Figur 2 in der Bewegungsbahn des Abschnittes 4 zwei Sensoren 10 und 11 angeordnet, die jeweils bei Kontakt mit dem Abschnitt 4 ein elektrisches Signal erzeugen. Furthermore, 4 two sensors are shown in Figure 2 in the path of movement of the section 10 and 11 arranged respectively generate upon contact with the section 4 of an electrical signal.
  • Die vorstehend in den Figuren 1 und 2 gezeigte Ausführungsform der Einrichtung arbeitet wie folgt: The embodiment of the device shown above in Figures 1 and 2 operates as follows:
  • Eine Reihe von Abschnitten 4 ist in der Verriegelungsschiene 2 hintereinander angeordnet, dh eine den Abschnitten 4 entsprechende Zahl von Wagen sind somit an der Einrichtung 1 arretiert. A number of sections 4 is disposed in the locking rail 2 behind the other, ie, a corresponding number of sections 4 cars are thus locked to the device. 1 Will nun der jeweilige Benutzer einen Wagen entnehmen, erfaßt er das Verriegelungselement 3 des entsprechenden Wagens an dem stiftförmigen Abschnitt 5 und führt es bis zum Sperrelement 9, das sich zu diesem Zeitpunkt in der in Figur 2 gezeigten ersten Stellung befindet. Will now, the respective users remove a car, he detects the locking element 3 of the corresponding vehicle on the pin-shaped portion 5, and supplies it to the locking member 9, which is located at that time in the first position shown in Figure 2. Nunmehr wirft der Benutzer eine Münze in die Betätigungseinrichtung 8. Hierdurch wird der Elektromotor angesteuert, so daß dieser das Sperrelement 9 in Pfeilrichtung 10 bewegt und somit in seine zweite Stellung überführt, so daß der Benutzer den Abschnitt 4 aus der Verriegelungseinrichtung herausführen und somit einen Wagen aus der Einrichtung 1 entnehmen kann. Now, the user inserts a coin in the actuator 8. In this way, the electric motor is driven so that it moves the locking member 9 in the direction of arrow 10 and thus transferred into its second position, so that the user deduce the section 4 from the locking device and hence a carriage can be taken from the device. 1 Sobald jedoch der Abschnitt 4 mit dem Sensor 10 in Kontakt tritt, erzeugt dieser Sensor 10 ein Signal, so daß die Steuereinheit über den Elektromotor eine Bewegung des Sperrelementes 9 entgegengesetzt zur Pfeilrichtung 10 bewirkt, dh das Sperrelement bewegt sich von seiner zweiten Stellung in die erste Stellung. However, once the portion 4 contacts the sensor 10 into contact produces this sensor 10 outputs a signal, so that the control unit oppositely via the electric motor, a movement of the locking member 9 causes the direction of the arrow 10, ie, the locking member moves from its second position to the first Position. Hierdurch wird verhindert, daß weitere Abschnitte und damit weitere Wagen aus der Einrichtung 1 entfernt werden können. This prevents that more portions and so that further vehicles can be removed from the device. 1 Will der Benutzer nunmehr seine Münze nach Verwendung des Wagens wieder zu rückerhalten, so führt er den Abschnitt 4 des Verriegelungselementes 3 in die Verriegelungsschiene an deren Ende 2a ein. the user now wants to get back his coin to use of the carriage again, it leads 4 of the locking element 3 in the locking bar at the end of the section 2a. Bei Kontakt mit dem Sensor 10 wird ein erneutes Steuersignal erzeugt, das der Steuereinheit zugeführt wird, wodurch über die Steuereinheit und den Elektromotor das Sperrelement 9 in Pfeilrichtung 10 bewegt wird (2. Stellung). Upon contact with the sensor 10, a re-control signal is generated which is supplied to the control unit, whereby the blocking element is moved in the direction of the arrow 10 via the control unit 9 and the electric motor (2 position). Bei Kontakt des Abschnittes 4 mit dem Sensor 11 wird ein erneutes Steuersignal erzeugt, das über die Steuereinheit ausgewertet wird, wobei der Elektromotor eine Bewegung des Sperrelementes in dessen erste Stellung bewirkt. Upon contact of the section 4 with the sensor 11, a re-control signal is generated, which is evaluated by the control unit, wherein the electric motor causes movement of the locking element in its first position. Darüberhinaus wird aufgrund dieses Signales des Sensors 11, falls dies erwünscht ist, eine Münze abgegeben, so daß der jeweilige Benutzer die Münze an der Betätigungseinrichtung entnehmen kann und somit den Wagen kostenlos verwendet hat. Moreover, due to this signal, a coin is discharged of the sensor 11 if so desired, so that the respective user can remove the coin on the actuating device and thus the vehicle has used free of charge. Ebenso kann selbstverständlich die Steuereinheit derart ausgebildet werden, daß die Betätigungseinrichtung keine Münze oder einen Teilbetrag der eingeworfenen Münze abgibt, so daß für den Gebrauch des Wagens ein entsprechender Mietpreis automatisch kassiert wird. Also, the control unit may of course be designed such that the actuating device emits no coin or a partial amount of the inserted coin, so that an appropriate rental is automatically collected for the use of the car.
  • Die Figuren 3 bis 5 zeigen eine Ausführungsform der Betätigungseinrichtung 8, die im Gegensatz zu der vorstehend beschriebenen Ausführungsform mechanisch arbeitet. Figures 3 to 5 show an embodiment of the actuating device 8, which operates mechanically, in contrast to the embodiment described above. Hierbei ist die Verriegelungsschiene 2 nur schematisch angedeutet. In this case the locking rail 2 is indicated only schematically. Das ebenfalls nur schematisch gezeigte Verriegelungselement 3 weist an seinem vorderen Ende 3b ebenfalls einen stiftförmigen Abschnitt 5 auf, der in einem kugelförmigen Abschnitt 12 mündet. The locking element 3 is also shown only schematically also has at its front end 3b on a pin-shaped portion 5 which terminates in a spherical portion 12th Hierbei ist der Abschnitt 12 relativ zum Abschnitt 5 drehbar gelagert. Here, the section 12 is rotatably mounted relative to the portion. 5 Die insgesamt mit 8 bezeichnete Betätigungseinrichtung weist einen Münzschacht 13 auf, der in einem Bereich 14 einer Münzwaage 15 mündet. The generally designated 8 actuating device comprises a coin slot 13, which opens into a region 14 of a coin scale 15th Die Münzwaage 15 ist drehbar in Pfeilrichtung 16 bzw. 17 angeordnet. The coin scale 15 is rotatably disposed in the direction of arrow 16 and 17 respectively. Ein dem Bereich 14 entgegengesetzt angeordnetes Bereich 18 der Münzwaage 15 liegt auf einem ringförmigen Abschnitt 19 auf, der an der Welle 20 des Sperrelementes 21 befestigt ist. A region 14 opposite disposed region 18 of the coin scale 15 rests on an annular portion 19 which is fixed to the shaft 20 of the locking element 21st Die Welle 20 ist in Pfeilrichtung 24 bzw. 25 drehbar. The shaft 20 is rotatable in the direction of arrow 24 and 25 respectively. Sie trägt an ihrem unteren Abschnitt zwei sich unter einem Winkel von etwa 90° kreuzenden Stiften 22 bzw. 23, die in die Bewegungsbahn des Abschnittes 12 hineinragen. It bears at its lower section two extends at an angle of about 90 ° intersecting pins 22 and 23, respectively, which project into the movement path of the portion 12th
  • Wie in den Figuren 4 und 5 erkennbar ist, ist die obere Seite 26 des ringförmigen Abschnittes 19 speziell ausgebildet. As can be seen in Figures 4 and 5, the upper side 26 of the annular portion 19 formed specially. Hier sind kreuzförmig unter einem Winkel von 90° angeordnete Ausnehmungen 27 vorgesehen, in die der Bereich 18 der Münzwaage 15 angeordnet werden kann. Here are crosswise provided at an angle of 90 ° arranged recesses 27 into which the portion 18 can be arranged to the coin scale 15th Ferner ist die obere Seite 26 des ringförmigen Abschnittes 19 in jedem Viertel mit einer Steigung versehen, wie dies in Figur 5 zum Ausdruck kommt. Further, the upper side is provided 26 of the annular portion 19 in each quarter with a slope, as reflected in Figure 5 for expression.
  • Die in den Figuren 3 bis 5 gezeigte mechanische Betätigungseinrichtung arbeitet wie folgt: The mechanical actuating device shown in the figures 3 to 5 operates as follows:
  • Im gesperrten Zustand ist der Bereich 18 der Münzwaage 15 in einer der vier Ausnehmungen 27 des ringförmigen Abschnittes 19 angeordnet. In locked condition, the region 18 of the coin scale 15 is arranged of the annular portion 19 in one of four recesses 27th Hierdurch wird erreicht, daß die Welle 20 nicht in Pfeilrichtung 24 gedreht werden kann. Hereby is achieved that the shaft 20 can not be rotated in the arrow direction 24th Wird nunmehr durch den Münzschacht 13 die richtige Münze o. dgl. eingeworfen, so gelangt diese Münze auf den Bereich 14 der Münzwaage 15. Die bewirkt, daß der Bereich 18 aus der Ausnehmung 27 gehoben wird, so daß die Welle 20 in Pfeilrichtung 24 gedreht werden kann. Will now o the right coin through the coin slot. 13 or the like. Thrown, so that coin reaches the region 14 of the coin scale effected 15. that the area is lifted out of the recess 27 18, so that the shaft is rotated in the direction of arrow 24 20 can be. Hierdurch wird ermöglicht, daß ein Abschnitt 12, wie in Figur 3 gezeigt, das Sperrelement 21 in pfeilrichtung 28 passieren kann. This makes it possible that a portion 12, as shown in Figure 3, can pass through the locking element 21 in the direction of arrow 28th Durch die Drehung der Welle 20 in Pfeilrichtung 24 wird infolge der Steigung der Bereich 18 in Pfeilrichtung 17 soweit angehoben, daß er in eine Stellung 29 (Figur 5) gelangt. By the rotation of the shaft 20 in the direction of arrow 24, the area is raised so far 18 in the direction of arrow 17, that it comes to a position 29 (Figure 5) as a result of the slope. In dieser Stellung rollt dann die in dem Bereich 14 befindliche Münze in einen Münzspeicher 30. Bei einer weiteren, geringfügigen Drehung der Welle 20 fällt der Bereich 18 der nunmehr entlasteten Münzwaage 15 in die nächste Ausnehmung 27, so daß die Welle 20 für eine weitere Drehung in Pfeilrichtung 24 gesperrt ist, und somit das Sperrelement 21 eine Herausnahme eines weiteren Abschnittes 12 verhindert. In this position, the coin rolls present in the region 14 in a coin store 30. In a further slight rotation of the shaft 20, the region 18 drops of the now relieved coin scale 15 in the next recess 27 so that the shaft 20 for further rotation is locked in the direction of arrow 24, and thus the locking element 21 prevents removal of another portion 12th
  • Soll nunmehr bei der zuvor gezeigten Ausführungsform ein Abschnitt 12 wieder in die Verriegelungsschiene 2 eingeführt werden, dh ein Wagen erneut an der Einrichtung 1 arretiert werden, so bewirkt ein, in Figur 3 mit 31 bezeichneter Freilauf, daß das Sperrelement 21 um 90° in Pfeilrichtung 25 frei drehbar ist, so daß der Abschnitt 12 an dem Sperrelement 21 entgegengesetzt zur Pfeilrichtung 28 vorbeigeführt werden kann. be is now to be introduced in the above-illustrated embodiment, a portion 12 back into the locking rail 2, that is, a carriage again at the device 1 is locked, so causes, in figure 3 with 31 designated freewheel, that the locking member 21 by 90 ° in the direction of arrow 25 is freely rotatable, so that the portion 12 can be opposed to the locking element 21 to the direction of the arrow 28 passed. Hierdurch wird dieser Abschnitt und damit auch der zugehörige Wagen an der Einrichtung erneut arretiert. In this way, this portion and thus also the associated carriage at the device is locked again. Sieht man bei einer derartigen Ausführungsform zusätzlich noch einen weiteren, den ringförmigen Abschnitt 19 entsprechenden Abschnitt in einem Bereich 32 der Welle 20 vor, so ermöglicht ein derartiger Abschnitt, daß bei einer Drehung der Welle 20 und somit des Sperrelementes 21 in Pfeilrichtung 25 eine Münze aus dem Münzspeicher 30 freigegeben wird. additionally can be seen in such an embodiment still another, the annular portion 19 corresponding portion in a region 32 of the shaft 20 is present, allows such a portion that when the rotation of the shaft 20 and thus the locking element 21 in the direction of arrow 25, a coin from the coin store is released 30th Hierzu ist es lediglich erforderlich, daß ein derartiger weiterer ringförmiger Abschnitt eine Oberfläche aufweist, wie diese in Figur 5 gezeigt ist, wobei jedoch bei dem weiteren Abschnitt die Ausnehmungen 27 entfallen. For this purpose, it is only necessary that such a further annular portion having a surface, such as shown in Figure 5, however, the recesses being omitted in the further portion 27th
  • In den Figuren 6 und 7 sind weitere Verriegelungsschienen gezeigt. In Figures 6 and 7 more locking rails are shown. Hierbei weist die in Figur 6 abgebildete Verriegelungsschiene 2 einen erhöhten, etwa Ω-förmigen Abschnitt 33 auf, auf den ein Ω-förmiger Abschnitt 4 des daneben gezeigten Verriegelungselementes 3 aufschiebbar ist. In this case 2, the locking bar shown in Figure 6 to an elevated, such as Ω-shaped section 33, to which an Ω-shaped section 4 of the locking element 3 shown next to it is pushed.
  • Die in Figur 7 gezeigte Verriegelungsschiene 2 ist als kreisförmiges Hohlprofil ausgebildet, das eine schlitzför mige Aussparung 7 sowie beidseitig davon angeordnete Führungsabschnitte 8 aufweist. The locking rail 2 shown in Figure 7 is configured as a circular hollow profile having a schlitzför-shaped recess 7 and on both sides thereof disposed guide portions. 8 In diese Verriegelungsschiene 2 ist ein kugelförmiger Abschnitt 4 des daneben gezeichneten Verriegelungselementes 3 einführbar, wobei das Verriegelungselement 3 den stiftförmigen Abschnitt 5 aufweist, der in Eingriff mit den Führungsabschnitten 8 tritt und somit ein Verkanten des Verriegelungselementes verhindert. In this locking rail 2 a spherical portion 4 of the adjacent drawn locking member 3 can be inserted, wherein the locking member 3 having the pin-shaped portion 5 is engaged with the guide portions 8 and thus prevents tilting of the locking element.
  • Die in den Figuren 8 bis 10 gezeigte weitere Ausführungsform der Einrichtung weist eine als C-Profil ausgebildete Verriegelungsschiene 2 auf, die das Verriegelungselement 3 axial in Pfeilrichtung 70 und umgekehrt hierzu verschiebbar haltert. The further embodiment of the device shown in Figures 8 to 10 has an opening formed as a C-profile locking rail 2, which for this purpose supporting the locking element 3 axially in the direction of the arrow 70 and vice versa displaceable. Das Verriegelungselement 3 ist mit einem magnetischen Bereich 52 versehen, der innerhalb des Verriegelungselementes 3 angeordnet ist und aus einem Permanentmagnet besteht. The locking element 3 is provided with a magnetic region 52, which is arranged within the locking element 3 and consists of a permanent magnet. In der Bewegungsbahn des Verriegelungselementes 3 sind in Pfeilrichtung 70 gesehen zunächst zwei Sensoren 63 angeordnet, wobei diese Sensoren 63 mit Abstand voneinander angeordnet sind und bei der abgebildeten konkreten Ausführungsform aus zwei Mikroschaltern bestehen. In the path of movement of the locking element 3 seen in direction of the arrow 70 first two sensors 63 are arranged, these sensors are arranged 63 apart from each other and consist in the illustrated particular embodiment of two microswitches. In der Seitenwand der C-förmigen Verriegelungsschiene ist auf der Höhe der Mikroschalter 63 ein Reed-Kontakt 50 vorgesehen, der bei der gezeigten Ausführungsform die Leseeinrichtung bildet und zusammen mit dem Magneten 52 zusammenwirkt und somit sicherstellt, daß nur das für die beschriebene Ausführungsform vorgesehene und hierauf abgestimmte Verriegelungselement in die Verriegelungsschiene eingeführt wird. In the side wall of the C-shaped locking bar of the micro switch 63 is a reed contact 50 is provided at the height of which forms in the embodiment shown, the reading device cooperates with the magnets 52 and thereby ensuring that only the intended for the described embodiment and is introduced thereto matched locking element in the locking rail. Hieran schließt sich in Pfeilrichtung 70 ein insgesamt mit 62 bezeichnetes Sperrelement an, das aus einer Wippe 62c, einer Feder 62e, einem elektrisch betätigten Zugmagneten 62b und einem Sperrmagneten 62a besteht. Thereon a generally designated with locking element 62 adjoins in the direction of arrow 70, which consists of a rocker 62c, a spring 62e, an electrically operated pull magnet 62b and a locking magnet 62a. Hierbei ist dieses Sperrelement 62 in Pfeilrichtung 71 und 72 um seine Drehachse 62d verschwenkbar. Here, this locking element is pivotable about its axis of rotation 62d in the direction of arrow 71 and 72, 62nd Weiterhin folgen auf das Sperrelement 62 in Pfeilrichtung 70 gesehen zwei mit Abstand voneinander angeordnete Sensoren 63, die als Mikroschalter ausgebildet sind. Furthermore, following the lock member 62 in the direction of arrow 70 seen two with spaced-apart sensors 63, which are designed as micro switch. Auf Höhe dieser weiteren Mikroschalter 63 in der Seitenwandung der Verriegelungsschiene 2 ist eine zweite Leseeinrichtung 51 vorgesehen, die ebenfalls als Reed-Kontakt ausgebildet ist. At the level of this further micro-switch 63 in the side wall of the locking rail 2, a second reading device 51 is provided, which is also formed as a reed contact.
  • Die in der Figur 10 gezeigte und insgesamt mit 53 bezeichnete Steuereinrichtung umfaßt einen mit Ausgängen und Eingängen versehenen Mikroprozessor 54, eine Speichereinheit 55, einen Adreßzwischenspeicher 56, eine Treibereinheit 57 und eine Spannungsstabilisiereinheit 58. Bei dem Mikroprozessor 54 handelt es sich um ein übliches, elektronisches Bauteil mit der Typenbezeichnung 8032. Die Speichereinheit 55 ist als EPROM oder als E EPROM ausgebildet. The control device shown in Figure 10 and generally designated 53 comprises a provided with outputs and inputs of microprocessor 54, a memory unit 55, an address latch 56, a driving unit 57 and a Spannungsstabilisiereinheit 58. In the microprocessor 54 is a conventional, electronic component with the type designation 8032. the storage unit 55 is formed as EPROM or e EPROM. Der Adreßzwischenspeicher 56 ist ebenfalls als übliches elektronisches Bauteil ausgebildet und besteht aus acht einzelnen JK-Master-Slave-Speicherzellen. The address latch 56 is also formed as a conventional electronic component and consists of eight individual JK master-slave storage cells. Die Treibereinheit 57 umfaßt drei Entkoppelglieder 57a sowie drei Verstärkerstufen 57b, wobei jede einzelne Verstärkerstufe einem Entkoppelglied zugeordnet ist. The driver unit 57 comprises three Entkoppelglieder 57a and 57b three amplifier stages, wherein each amplifier stage is associated with a decoupling element. Hierbei verbindet die Treibereinheit den Mikroprozessor 54 mit der Spule des Zugmagneten 62b und mit der Spule des Sperrmagneten 62a. Here, the drive unit connects the microprocessor 54 to the coil of traction magnet 62b and to the coil of the locking magnet 62a. Eine weitere Verbindung bewirkt die Treibereinheit zu einem in der Figur 10 schematisch angedeuteten Münzprüfer 69, wobei der Münzprüfer 69 über einen nicht gezeigten Münzspender eine Münze freigibt, sobald ein Verriegelungselement eines Einkaufswagens in die Verriegelungsschiene 2 in Pfeilrichtung 70 eingeführt und das Sperrelement 62 bzw. die in der Figur 8 gezeigten und links angeordneten Mikroschalter 63 passiert hat. A further compound which causes the drive unit to a schematically indicated in the figure 10 the coin validator 69, wherein the coin selector 69 releases a coin via a not shown Münzspender as soon as a locking element inserted a shopping cart in the locking bar 2 in the direction of arrow 70 and the locking member 62 and the shown in the figure 8 and arranged on the left microswitch has passed 63rd Beim Passieren des Sperrelementes 62 verschwenkt dieses durch seinen Eingriff mit dem Abschnitt 62h des Sperrelementes 62 einen weiteren Abschnitt 62e in die Bewegungsbahn des Verriegelungselementes, so daß kein weiteres Verriegelungselement mehr in die Verriegelungsschiene eingeführt werden kann. When passing through the locking element 62 of this pivoted by its engagement with the portion 62h of the locking element 62 has a further portion 62e into the movement path of the locking element, so that no further locking element more can be introduced into the locking rail. Sobald jedoch sich das Verriegelungselement nicht mehr in Anlage mit dem Abschnitt 62h befindet, verschwenkt das Sperrelement umgekehrt zur Pfeilrichtung 71 bzw. 72 aufgrund der Federkraft der Feder 62e, so daß das Sperrelement in die in Figur 8 gezeigte Ausgangsstellung gelangt. However, once the locking member is no longer in contact with the portion 62h, the lock member pivoted reverse to the direction of the arrow 71 and 72, 62e by the spring force of the spring so that the locking member comes to the position shown in Figure 8 starting position. Sobald die linken Mikroschalter (Figur 8) beim Einführen des Verriegelungselementes betätigt werden, gibt der Mikroprozessor 54 über die Treibereinheit 57 ein Signal an den Münzprüfer 69, der über eine nicht gezeigte Münzspendereinrichtung verfügt, so daß eine entsprechende Münze o. dgl. freigegeben wird. Once the left microswitch (Figure 8) are actuated during insertion of the locking element, the microprocessor 54 via the driver unit 57 a signal to the coin validator 69 which has a not shown Münzspendereinrichtung, so that a corresponding coin o. The like. Is released.
  • Bei einem Herausführen eines Verriegelungselementes 3 aus der Verriegelungsschiene, dh bei einer Bewegung umgekehrt zur Pfeilrichtung 70 in Figur 8, passiert das Verriegelungselement zunächst die beiden linken Mikroschalter. In a lead-out of a locking element 3 of the locking rail, ie a movement reverse to the direction of the arrow 70 in Figure 8, the lock member first passes through the two left microswitch. Hierdurch wird ein elektrisches Signal dem Mikroprozessor 54 zugeführt, das über die Treibereinheit 57 die Spule des elektrisch betätigten Sperrmagneten 62a erregt, wodurch das Sperrelement 62 entriegelt wird. In this way, an electrical signal to the microprocessor 54 is supplied, which energizes the coil of the electrically actuated locking magnet 62a via the driving unit 57 is unlocked whereby the locking element 62nd Ferner wird über die Mikroschalter 63, dem Mikroprozessor 54 und die Treibereinheit 57 ein elektrischer Impuls der Spule des Zugmagneten 62b zugeführt, wodurch diese Spule erregt wird, so daß der Zugmagnet 62b die Wippe 62c gegen die Federkraft der Feder 62e (Druckfeder) in Pfeilrichtung 71 bzw. 72 verschwenkt. Further, the microprocessor 54 and the driver unit via the micro switch 63, 57 supplied with an electrical pulse to the coil of traction magnet 62b, whereby this coil is energized, so that the pull magnet 62b, the rocker 62c 62e against the spring force of the spring (compression spring) in the direction of arrow 71 and 72 pivoted. Hierbei dauert die Erregung der Spule des Zugmagneten 62b solange an, bis das einzelne Verriegelungselement den Abschnitt 62h passiert hat. Here, the excitation of the coil 62b to take the pull magnet until the individual locking element section has passed 62h. Sobald dies geschehen ist, bewirkt die Feder 62e, daß die Wippe 62c in entgegengesetzter Pfeilrichtung 71 bzw. 72 verschwenkt wird und somit in die in Figur 8 gezeigte Ausgangsstellung gelangt. Once this is done, the spring 62e causes, that the rocker is pivoted 62c in the opposite direction of the arrow 71 and 72, and thus passes into the position shown in Figure 8 starting position. Diese Bewegung wird jedoch nur ermöglicht, wenn die Münzprüfeinrichtung dem Mikroprozessor vorher ein Signal zugeführt hat, das anzeigt, daß eine vom Münzprüfer akzeptierte Münze in die Betätigungseinrichtung eingeworfen wurde. This movement is however only possible when the coin testing apparatus has the microprocessor previously supplied a signal indicating that an accepted by the validator coin has been inserted in the actuating device.

Claims (35)

1. Einrichtung zum Arretieren von Einkaufswagen, Transportwagen o. dgl., mit einer Verriegelungsvorrichtung zur Aufnahme und Arretierung eines an jedem Wagen befestigten Verriegelungselementes und einer der Verriegelungsvorrichtung zugeordneten Betätigungseinrichtung, in die eine Münze o. dgl. einwerfbar ist, wodurch die Arregierung des Verriegelungselemente gelöst und ein Wagen freigegeben wird, dadurch gekennzeichnet , daß die Verriegelungsvorrichtung als eine Verriegelungsschiene (2) ausgebildet ist, daß das Verriegelungselement (3) in die Verriegelungsschiene (2) ein- bzw. aus der Verriegelungsschiene (2) herausführbar ist und dort axial gleitend gehaltert ist und daß die Verriegelungsschiene (2) an einem Ende (2a) mit der Betätigungseinrichtung (8) versehen ist, die bei Einwurf der Münze o. dgl. die Verriegelungsschiene (2) für die Herausführung eines Verriegelungselementes (3) freigibt, wobei das andere Ende (2b) der Verriegelungsschiene (2) für eine derartige Herausf 1. A device for locking shopping carts, trolleys o. The like., With a locking device for receiving and locking a fixed on each carriage locking element and one of the locking device associated actuator, o in which a coin. Like. Is einwerfbar, whereby the Arregierung of the locking elements dissolved and a carriage is released, characterized in that the locking device is designed as a locking rail (2), that the locking element (3) which appear in the locking rail (2) and can be guided out of the locking rail (2) and there is axially slidably the locking rail (2) is supported and that the locking rail (2) is provided at one end (2a) to the actuating device (8), the o upon insertion of the coin. like. freely available for the lead-out of a locking element (3), wherein the other end (2b) of the locking rail (2) for such Challenges ührung des Verriege lungselementes (3) gesperrt ist oder eine weitere Betätigungseinrichtung aufweist. EADERSHIP is the lung INTERLOCKS element (3) is locked or has a further actuating device.
2. Einrichtung nach Anspruch 1, dadurch ge­kennzeichnet , daß die Verriegelungsschiene (2) eine sich axial erstreckende, schlitzförmige Aussparung (7) aufweist. In that the locking rail (2) 2. Device according to claim 1, characterized in that an axially extending slot-shaped recess (7).
3. Einrichtung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet , daß die Verriegelungsschiene (2) Führungsabschnitte (8) aufweist, die relativ zur Verriegelungsschiene (2) vorspringen und im Bereich der Aussparung (7) angeordnet sind. In that the locking rail (2) has guide portions (8) 3. A device according to claim 1 or 2, characterized in that the projecting relative to the locking rail (2) and are arranged in the region of the recess (7).
4. Einrichtung nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet , daß die Verriegelungsschiene (2) als Hohlprofil, vorzugsweise als rundes oder rechteckiges Hohlprofil, ausgebildet ist. 4. Device according to one of the preceding claims, characterized in that the locking rail (2) as a hollow profile, preferably a round or rectangular hollow profile is formed.
5. Einrichtung nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet , daß das Verriegelungselement (3) an seinem vorderen Ende (3b) einen kugelförmigen Verriegelungsabschnitt (4) besitzt. 5. Device according to one of the preceding claims, characterized in that the locking element (3) has a spherical locking portion (4) at its front end (3b).
6. Einrichtung nach Anspruch 5, dadurch ge­kennzeichnet , daß der kugelförmige Abschnitt (4) mit einem stiftförmigen Abschnitt (5) derart verbunden ist, daß der kugelförmige Abschnitt relativ zum stiftförmigen Abschnitt (3) drehbar ist. 6. Device according to claim 5, characterized in that the spherical portion (4) is connected to a pin-shaped portion (5) such that the spherical portion is rotatable relative to the pin-shaped portion (3).
7. Einrichtung nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet , daß die Betätigungseinrichtung (8) ein Sperrelement (9, 21) umfaßt, das zwischen einer ersten Stellung, in der es sich in die Bewegungsbahn des Verriegelungselementes (3) erstreckt und ein Herausführen desselben aus der Verriegelungsschiene (2) verhindert, und einer zweiten Stellung, in der es ein ein- und/oder ein Herausführen des Verriegelungselementes (3) in die bzw. aus der Verriegelungsschiene (2) erlaubt, bewegbar ist. 7. Device according to one of the preceding claims, characterized in that the actuating device (8) a locking element (9, 21) which extend between a first position in which in the movement path of the locking element (3) and thereof a lead-out is movable prevented from the locking rail (2), and a second position in which it allows a mono- and / or a lead-out of the locking element (3) into and out of the locking rail (2).
8. Einrichtung nach Anspruch 7, dadurch ge­kennzeichnet , daß das Sperrelement in eine dritte Stellung bewegbar ist, wobei in der zweiten Stellung des Sperrelementes das Verriegelungselement (3) in die Verriegelungsschiene (2) einführbar und in der dritten Stellung des Sperrelementes das Verriegelungselement (3) aus der Verriegelungsschiene (2) herausführbar ist. 8. The device according to claim 7, characterized in that the locking element is movable to a third position, wherein in the second position of the locking element, the locking element (3) in the locking rail (2) inserted and in the third position of the locking element, the locking element (3 ) can be guided out of the locking rail (2).
9. Einrichtung nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet , daß die Betätigungseinrichtung (8) das Sperrelement (21) mechanisch betätigt. 9. Device according to one of the preceding claims, characterized in that the actuating device (8) operated mechanically, the locking element (21).
10. Einrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 8, dadurch gekennzeichnet , daß die Betätigungseinrichtung (8) das Sperrelement (9) elektrisch betätigt. 10. Device according to one of claims 1 to 8, characterized in that the actuating device (8) is electrically operated the locking element (9).
11. Einrichtung nach Anspruch 10, dadurch ge­kennzeichnet , daß die Betätigungseinrichtung (8) eine Steuereinheit zur Steuerung des von einem Elektromotor bewegten Sperrelementes (9) aufweist. That the actuating device (8) 11. Device according to claim 10, characterized in that a control unit for controlling the electric motor moved by a blocking element (9).
12. Einrichtung nach Anspruch 10 oder 11, dadurch gekennzeichnet , daß die Betätigungseinrichtung (8) beim Einwurf einer Münze ein elektrisches Signal erzeugt und daß die Steuereinheit abhängig von diesem elektrischen Signal das Sperrelement (9) durch den Elektromotor aus der ersten Stellung in die zweite Stellung bewegt. 12. The device according to claim 10 or 11, characterized in that the actuating device (8) generates an electrical signal when a coin is inserted and that the control unit depending on this electrical signal, the blocking element (9) by the electric motor from the first position to the second position moves.
13. Einrichtung nach einem der Ansprüche 10 bis 12, dadurch gekennzeichnet , daß die Steuereinheit ein Zeitglied umfaßt, um das Sperrelement (9) nach einer vorgegebenen Zeit aus der zweiten Stellung in die erste Stellung zu bewegen. 13. Device according to one of claims 10 to 12, characterized in that the control unit comprises a timer, to move the blocking element (9) after a predetermined time from the second position to the first position.
14. Einrichtung nach einem der Ansprüche 10 bis 13, dadurch gekennzeichnet , daß dem Sperrelement (9) mindestens ein Sensor (10., 11) zugeordnet ist, der beim Einführen eines Verriegelungselementes (3) in die Verriegelungsschiene (2) und/oder beim Herausführen des Verriegelungselementes (3) aus der Verriegelungsschiene (2) ein elektrisches Sensorsignal erzeugt, wobei das Sensorsignal der Steuereinheit zugeführt wird und die Steuereinheit über den Elektromotor abhängig von dem Sensorsignal das Sperrelement (9) aus der ersten Stellung in die dritte Stellung bzw. aus der ersten Stellung in die zweite Stellung bewegt. 14. Device according to one of claims 10 to 13, characterized in that the locking element (9) at least one sensor (10, 11) is associated, which upon insertion of a locking element (3) in the locking rail (2) and / or in leading out of the locking element (3) generates an electrical sensor signal out of the locking rail (2), wherein the sensor signal of the control unit is supplied to the control unit via the electric motor depending on the sensor signal, the blocking element (9) from the first position into the third position or out said first position to said second position.
15. Einrichtung nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet, daß dem Sperrelement (9) zwei Sensoren (10, 11) zugeordnet sind. 15. A device according to claim 14, characterized in that the locking element (9) comprises two sensors (10, 11) are assigned.
16. Einrichtung nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet , daß die Betätigungseinrichtung (8) eine Münzprüfvorrichtung aufweist. 16. Device according to one of the preceding claims, characterized in that the actuating device (8) comprises a coin testing apparatus.
17. Einrichtung nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet , daß die Betätigungseinrichtung nach Einführen eines Verriegelungselementes (3) in die Verriegelungsschiene (2) eine Münze o. dgl. abgibt. 17. Device according to one of the preceding claims, characterized in that the actuating device after insertion of a locking element (3), o a coin into the lock rail (2). Emits the like..
18. Einrichtung nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet , daß das Sperrelement (21) als drehbares Sperrelement mit mindestens zwei sich kreuzenden stegförmigen Abschnitten (22, 23) ausgebildet ist. 18. Device according to one of the preceding claims, characterized in that the locking element (21) is designed as a rotatable locking element having at least two intersecting ridge-shaped portions (22, 23).
19. Einrichtung nach Anspruch 18, dadurch ge­kennzeichnet , daß das Sperrelement in eine Richtung (25) frei und in die hierzu entgegengesetzte Richtung (24) erst nach Einwurf einer Münze o. dgl. in die Betätigungseinrichtung (8) drehbar ist. 19. A device according to claim 18, characterized in that the locking element in a direction (25) o-free and in the direction opposite thereto (24) after insertion of a coin. Like. In the actuating device (8) is rotatable.
20. Einrichtung nach Anspruch 19, dadurch ge­kennzeichnet , daß das Sperrelement (21) jeweils um 90° drehbar ist. 20. A device according to claim 19, characterized in that the locking element (21) is rotatable by 90 ° each.
21. Einrichtung nach einem der vorangehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß das Verriegelungselement (3) mindestens eine als Vertiefung, Erhöhung und/oder als magnetischen Bereich (52) ausgebildete Kodierung aufweist. 21. Device according to one of the preceding claims, characterized in that the locking element (3) has at least one formed as a depression, increase and / or a magnetic region (52) encoding.
22. Einrichtung nach Anspruch 21, dadurch gekennzeichnet, daß die Betätigungseinrichtung eine mechanische, eine elektrische und/oder elektromagnetische Leseeinrichtung (50, 51) für die am und/oder im Verriegelungselement (3) vorgesehene Kodierung (52) umfaßt. 22. A device according to claim 21, characterized in that the actuating means is a mechanical, an electrical and / or electromagnetic reading means (50, 51) for the intended on and / or in the locking element (3) encoding (52).
23. Einrichtung nach Anspruch 21 oder 22, dadurch gekennzeichnet, daß das Verriegelungselement (3) einen dem Verriegelungselement (3) zugeordneten Magneten (52) aufweist und daß die Betätigungseinrichtung mindestens eine als Reed-Kontakt (50, 51) ausgebildete Leseeinrichtung umfaßt, die der Verriegelungsschiene (2) zugeordnet und mit dem Magneten (52) in Wirkeingriff bringbar ist. In that the locking element (3) 23. A device according to claim 21 or 22, characterized in that one the locking element (3) associated with the magnet (52) and that the actuating device comprises at least one as a reed contact (50, 51) formed reading means the locking rail (2) associated with and engageable with the magnet (52) in operative engagement.
24. Einrichtung nach einem der Ansprüche 21 bis 23, dadurch gekennzeichnet, daß die Betätigungseinrichtung eine Steuereinrichtung (53) für mindestens ein elektrisch betätigtes Sperrelement (62) aufweist, das der Verriegelungsschiene (2) zugeordnet ist und das ein Ein- bzw. Herausführen des Verriegelungselementes (3) in die bzw. aus der Verriegelungsschiene (2) freigibt. 24. Device according to one of claims 21 to 23, characterized in that the actuating device has a control device (53) for at least one electrically operated shut-off element (62) that is associated with the locking rail (2) and having an inlet and leading out the the locking member (3) releases into or out of the locking rail (2).
25. Einrichtung nach Anspruch 24, dadurch gekennzeichnet, daß die Steuereinrichtung (53) einen mit Eingängen (59) und Ausgängen (60) versehenen Mikroprozessor (54), eine Speichereinheit (55), einen Adreßzwischenspeicher (56), eine Treibereinheit (57) und eine Spannungsstabilisiereinheit (58) umfaßt. 25. Apparatus according to claim 24, characterized in that the control means (53) comprises provided with inputs (59) and outputs (60) the microprocessor (54), a memory unit (55), an address latch (56), a driving unit (57) and a Spannungsstabilisiereinheit (58).
26. Einrichtung nach Anspruch 24 oder 25, dadurch gekennzeichnet, daß die Verriegelungsschiene (2) in Bewegungsrichtung des Verriegelungselementes (3) vor und/oder hinter dem Sperrelement (62) mindestens jeweils einen, vorzugsweise zwei Sensoren (63) umfaßt, die an dem Mikroprozessor (54) angeschlossen sind. In that the locking rail (2) in the direction of movement of the locking element (3) before and / or at least in each case, preferably comprises 26 device according to claim 24 or 25, characterized in that behind the locking element (62) comprises two sensors (63) attached to the are connected microprocessor (54).
27. Einrichtung nach Anspruch 25 oder 26, dadurch gekennzeichnet, daß bei Einwurf einer Münze o. dgl. in die Betätigungseinrichtung die Münzprüfvorrichtung (69) den Mikroprozessor (54) ansteuert und dieser das elektrisch betätigte Sperrelement (62) zum Herausführen eines einzigen Verriegelungselementes (3) freigibt. 27. Apparatus according to claim 25 or 26, characterized in that in the actuating device o upon insertion of a coin. Like. The coin testing device (69) controls the microprocessor (54) and that the electrically operated shut-off element (62) for taking out a single locking element ( 3) release.
28. Einrichtung nach einem der Ansprüche 25 bis 27, dadurch gekennzeichnet, daß beim Einführen des Verriegelungselementes (3) in die Verriegelungsschiene (2) die Sensoren (63), ggf. in Verbindung mit der Leseeinrichtung (50, 51), über den Mikroprozessor (54) das Sperrelement (62) aus der Bewegungsbahn des Verriegelungselementes (3) in der Verriegelungsschiene bewegt und der Mikroprozessor (54) den Münzprüfer (69) zur Freigabe einer Münze o. dgl. ansteuert. 28 device as claimed in any one of claims 25 to 27, that upon insertion of the locking element (3) in the locking rail (2), the sensors (63), optionally in conjunction with the reading means (50, 51), via the microprocessor (54) the locking element (62) moved out of the path of movement of the locking element (3) in the locking rail and the microprocessor (54) o the coin acceptor (69) for releasing a coin. like. drives.
29. Einrichtung nach einem der Ansprüche 21 bis 28, dadurch gekennzeichnet, daß das Sperrelement (62) als Vereinzelungseinrichtung ausgebildet ist und einen Sperrmagneten (62a), einen Zugmagneten (62b) und eine federbelastete Wippe (62c) umfaßt. 29. Device according to one of claims 21 to 28, characterized in that the locking element (62) is constructed as a separating device and comprising a locking magnet (62a), a pull magnet (62b) and a spring-loaded rocker (62c).
30. Einrichtung nach Anspruch 29, dadurch gekennzeichnet, daß zum Ein- bzw. Herausführen eines Verriegelungselementes (3) in die bzw. aus der Verriegelungsschiene (2) der Sperrmagnet (62a) die Wippe (62c) freigibt. 30. A device according to claim 29, characterized in that for switching on and lead-out of a locking element (3) into and out of the locking rail (2) of the locking magnet (62a) frees the rocker (62c).
31. Einrichtung nach Anspruch 29 oder 30, dadurch gekennzeichnet, daß der Zugmagnet (62b) die Wippe (62c) beim Herausführen des Verriegelungselementes (3) aus der Verriegelungsschiene (2) aus der Bewegungsbahn des Verriegelungselementes (3) verschwenkt. 31. Apparatus according to claim 29 or 30, characterized in that the pull magnet (62b) at the feeding out of the locking element (3) pivots the rocker (62c) out of the locking rail (2) from the path of movement of the locking element (3).
32. Wagen, vorzugsweise Einkaufswagen, dadurch gekennzeichnet, daß er ein Sperrelement (3) aufweist, das mit einem Ende am Wagen befestigt ist und das mindestens einen Abschnitt umfaßt, der in eine Verriegelungsschiene (2) einführbar ist. 32. Cart, preferably shopping cart, characterized in that it comprises a blocking element (3) which is secured at one end to the carriage and the at least includes a portion which is insertable into a locking rail (2).
33. Wagen nach Anspruch 32, dadurch gekennzeichnet, daß das Verriegelungselement (3) an seinem vorderen Ende (3b) einen auf die jeweilige Verriegelungsschiene (2) angepaßten Abschnitt (4) aufweist, der vorzugsweise kugelförmig ausgebildet ist. 33. Trolley according to claim 32, characterized in that the locking element (3) has a matched to the respective locking bar (2) portion (4) at its front end (3b), which is preferably spherical.
34. Wagen nach Anspruch 32 oder 33, dadurch gekennzeichnet, daß der Abschnitt (4) mit einem stiftförmigen Abschnitt (5) drehbar verbunden ist. 34. Trolley according to claim 32 or 33, characterized in that the section (4) is rotatably connected to a pin-shaped portion (5).
35. Verwendung der Einrichtung nach einem der Ansprüche 1 bis 31 zur Arretierung von Einkaufswagen in Einkaufsmärkten. 35. Use of the device according to one of claims 1 to 31 for locking shopping carts in shopping centers.
EP89117462A 1988-09-21 1989-09-21 Arrangement for blocking shopping trolleys, transport trolleys or the like Withdrawn EP0360264A3 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE3831966 1988-09-21
DE3831966 1988-09-21

Publications (2)

Publication Number Publication Date
EP0360264A2 true EP0360264A2 (en) 1990-03-28
EP0360264A3 EP0360264A3 (en) 1990-08-08

Family

ID=6363353

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
EP89117462A Withdrawn EP0360264A3 (en) 1988-09-21 1989-09-21 Arrangement for blocking shopping trolleys, transport trolleys or the like

Country Status (1)

Country Link
EP (1) EP0360264A3 (en)

Cited By (8)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2694111A1 (en) * 1992-07-23 1994-01-28 Paly Jean Luc cord coin lock for a trolley.
EP0643372A1 (en) * 1993-09-07 1995-03-15 Wanzl GmbH &amp; Co. Entwicklungs-KG Method and apparatus for dispensing and collecting of nestable trolleys for compact storage
WO1996008796A1 (en) * 1994-09-15 1996-03-21 Smarte Carte, Inc. Cart management system
WO1997011441A1 (en) * 1995-09-21 1997-03-27 Smarte Carte, Inc. A cart management system and a method of vending carts
FR2753357A1 (en) * 1996-09-18 1998-03-20 Beux Jean Pierre truck seats limiter fitted with coin
EP0855571A1 (en) 1997-01-22 1998-07-29 AEROSPATIALE Société Nationale Industrielle Auxiliary device for landmine clearing
WO1999016028A1 (en) * 1997-09-19 1999-04-01 Smarte Carte, Inc. Cart management system and method
EP2439704A1 (en) * 2010-10-07 2012-04-11 Wanzl Metallwarenfabrik GmbH vending unit and transport trolley

Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3897863A (en) * 1974-06-27 1975-08-05 Cart Saver Inc Cart reception and reward mechanism
WO1980000888A1 (en) * 1978-10-12 1980-05-01 Aage Lenander Aps Trolley system
WO1984004835A1 (en) * 1983-05-23 1984-12-06 Carroll Noel Releasable coupling device
US4518073A (en) * 1983-07-08 1985-05-21 Smarte Carte, Inc. Vehicle lock apparatus and method
FR2582605A1 (en) * 1985-05-30 1986-12-05 Ronis Sa Deposit-collecting installation for objects, in particular for trolleys, and corresponding deposit-collecting device
FR2612063A1 (en) * 1987-03-13 1988-09-16 Fayolle Fils Entreprise J Device for storing trolleys
FR2628959A1 (en) * 1988-03-22 1989-09-29 Maloeuvre Robert Temporary fastening for shopping trolleys - uses rail beside row of trolleys with anchor points at regular intervals along its length to attach trolleys

Patent Citations (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3897863A (en) * 1974-06-27 1975-08-05 Cart Saver Inc Cart reception and reward mechanism
WO1980000888A1 (en) * 1978-10-12 1980-05-01 Aage Lenander Aps Trolley system
WO1984004835A1 (en) * 1983-05-23 1984-12-06 Carroll Noel Releasable coupling device
US4518073A (en) * 1983-07-08 1985-05-21 Smarte Carte, Inc. Vehicle lock apparatus and method
FR2582605A1 (en) * 1985-05-30 1986-12-05 Ronis Sa Deposit-collecting installation for objects, in particular for trolleys, and corresponding deposit-collecting device
FR2612063A1 (en) * 1987-03-13 1988-09-16 Fayolle Fils Entreprise J Device for storing trolleys
FR2628959A1 (en) * 1988-03-22 1989-09-29 Maloeuvre Robert Temporary fastening for shopping trolleys - uses rail beside row of trolleys with anchor points at regular intervals along its length to attach trolleys

Cited By (18)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
FR2694111A1 (en) * 1992-07-23 1994-01-28 Paly Jean Luc cord coin lock for a trolley.
WO1994002916A1 (en) * 1992-07-23 1994-02-03 I.C.D. Holding Trolley lock having a cord
EP0643372A1 (en) * 1993-09-07 1995-03-15 Wanzl GmbH &amp; Co. Entwicklungs-KG Method and apparatus for dispensing and collecting of nestable trolleys for compact storage
WO1995007518A1 (en) * 1993-09-07 1995-03-16 Wanzl Gmbh & Co. Entwicklungs-Kg Process and device for releasing and receiving transport caddies space-savingly nested into each other
US6125985A (en) * 1994-09-15 2000-10-03 Smarte Carte, Inc. Cart management system
US5526916A (en) * 1994-09-15 1996-06-18 Smarte Carte, Inc. Cart management system
US6024203A (en) * 1994-09-15 2000-02-15 Smarte Carte, Inc. Cart management system and method
US6142283A (en) * 1994-09-15 2000-11-07 Smarte Carte, Inc. Cart management system
US5921373A (en) * 1994-09-15 1999-07-13 Smart Carte, Inc. Cart management system
WO1996008796A1 (en) * 1994-09-15 1996-03-21 Smarte Carte, Inc. Cart management system
DE19581765C2 (en) * 1994-09-15 2001-12-13 Smarte Carte Inc Apparatus, system and method for managing trolley, in particular luggage cart, shopping cart or the like
WO1997011441A1 (en) * 1995-09-21 1997-03-27 Smarte Carte, Inc. A cart management system and a method of vending carts
WO1998012673A1 (en) * 1996-09-18 1998-03-26 Beux Jean Pierre Device for limiting a file of coin-operated trolleys
FR2753357A1 (en) * 1996-09-18 1998-03-20 Beux Jean Pierre truck seats limiter fitted with coin
EP0855571A1 (en) 1997-01-22 1998-07-29 AEROSPATIALE Société Nationale Industrielle Auxiliary device for landmine clearing
WO1999016028A1 (en) * 1997-09-19 1999-04-01 Smarte Carte, Inc. Cart management system and method
EP2439704A1 (en) * 2010-10-07 2012-04-11 Wanzl Metallwarenfabrik GmbH vending unit and transport trolley
EP2439704B1 (en) 2010-10-07 2015-09-02 Wanzl Metallwarenfabrik GmbH vending unit and transport trolley

Also Published As

Publication number Publication date
EP0360264A3 (en) 1990-08-08

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0785877B1 (en) Locking device for vehicle seats
EP0508201B1 (en) Theft protection device
DE4321586C2 (en) Motorized closing device
DE4033318C2 (en) Disc Loader
EP0826855B1 (en) Lock, specially for vehicle doors or the like
DE3008484C2 (en)
EP0342401B1 (en) Device for triggering a passive safety system
DE19509344C2 (en) vehicle seat
EP1068985B1 (en) Locking device and anchoring system
EP1202883B1 (en) Device for starting a motor vehicle motor, using an electronic key
EP0566716B1 (en) Arrangement for recording car driving data with a time resolution adapted to the shape of analog measurement signals
EP0248940B1 (en) Actuating relay for a vehicle seat belt tensioning device
EP0811536B1 (en) Authentication system with key memory
DE19918622B4 (en) Rail for vehicle seats and seat with such a slide
EP0580075A1 (en) Automatic telescopic device for drawer runners
DE2814991C2 (en)
EP1084907A2 (en) Protection device for the interior of a vehicle
EP0935543B1 (en) Device with a closing cylinder and a switch for various electric functions, in particular ignition starter switch for motor vehicles
EP1029746A2 (en) Roll-over protection for motor vehicles
DE19513520C1 (en) Tailgate for multipurpose motor vehicle or estate car
DE19803709C2 (en) Automatic opening and closing system for a vehicle sliding door
EP0743031A2 (en) Drawer slide
EP0651117A1 (en) Key for a cylinder lock, especially for a cylinder lock system
DE3242045C2 (en)
DE2807575C2 (en)

Legal Events

Date Code Title Description
AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A2

Designated state(s): BE DE FR IT LU NL

AK Designated contracting states:

Kind code of ref document: A3

Designated state(s): BE DE FR IT LU NL

18D Deemed to be withdrawn

Effective date: 19910209