DE8901471U1 - Connecting support for the construction of container housings or prefabricated building structures - Google Patents

Connecting support for the construction of container housings or prefabricated building structures

Info

Publication number
DE8901471U1
DE8901471U1 DE8901471U DE8901471U DE8901471U1 DE 8901471 U1 DE8901471 U1 DE 8901471U1 DE 8901471 U DE8901471 U DE 8901471U DE 8901471 U DE8901471 U DE 8901471U DE 8901471 U1 DE8901471 U1 DE 8901471U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
support
connecting support
igr
designed
support according
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE8901471U
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Individual
Original Assignee
Individual
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Individual filed Critical Individual
Priority to DE8901471U priority Critical patent/DE8901471U1/en
Publication of DE8901471U1 publication Critical patent/DE8901471U1/en
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04BGENERAL BUILDING CONSTRUCTIONS; WALLS, e.g. PARTITIONS; ROOFS; FLOORS; CEILINGS; INSULATION OR OTHER PROTECTION OF BUILDINGS
    • E04B1/00Constructions in general; Structures which are not restricted either to walls, e.g. partitions, or floors or ceilings or roofs
    • E04B1/343Structures characterised by movable, separable, or collapsible parts, e.g. for transport
    • E04B1/34336Structures movable as a whole, e.g. mobile home structures
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47BTABLES; DESKS; OFFICE FURNITURE; CABINETS; DRAWERS; GENERAL DETAILS OF FURNITURE
    • A47B47/00Cabinets, racks or shelf units, characterised by features related to dismountability or building-up from elements
    • A47B47/04Cabinets, racks or shelf units, characterised by features related to dismountability or building-up from elements made mainly of wood or plastics
    • EFIXED CONSTRUCTIONS
    • E04BUILDING
    • E04BGENERAL BUILDING CONSTRUCTIONS; WALLS, e.g. PARTITIONS; ROOFS; FLOORS; CEILINGS; INSULATION OR OTHER PROTECTION OF BUILDINGS
    • E04B1/00Constructions in general; Structures which are not restricted either to walls, e.g. partitions, or floors or ceilings or roofs
    • E04B1/35Extraordinary methods of construction, e.g. lift-slab, jack-block
    • E04B2001/3583Extraordinary methods of construction, e.g. lift-slab, jack-block using permanent tensioning means, e.g. cables or rods, to assemble or rigidify structures (not pre- or poststressing concrete), e.g. by tying them around the structure

Landscapes

  • Engineering & Computer Science (AREA)
  • Architecture (AREA)
  • Physics & Mathematics (AREA)
  • Electromagnetism (AREA)
  • Civil Engineering (AREA)
  • Structural Engineering (AREA)
  • Life Sciences & Earth Sciences (AREA)
  • Wood Science & Technology (AREA)
  • Rod-Shaped Construction Members (AREA)

Description

Blatt - 4 -Beschreibung: Sheet - 4 - Description:

Die Erfindung betrifft eine Verbindungsstütze zur Herstellung von Containergehäusen nach dem Oberbegriff des Anspruches 1.The invention relates to a connecting support for the production of container housings according to the preamble of claim 1.

Verbindungsstützen der vorgenannten Art, sollen bei der Herstellung von Container-/Raurazellen-Gehäusen in Verbindung mit der Boden- und der Dachplatte ein möglichst verwindungssteifes dreidimensionales Rahmentragwerk bilden, in das dann vorgefertigte Wandtafeln eingesetzt werden können, wobei dieselben teilweise mit Fenstern, Türen oder anderen Bauelementen versehen sind oder nachträglich versehen werden können.Connecting supports of the aforementioned type are intended to form a three-dimensional frame structure that is as torsionally rigid as possible in the manufacture of container/raura cell housings in conjunction with the floor and roof panels, into which prefabricated wall panels can then be inserted, whereby these are partly provided with windows, doors or other building elements or can be provided later.

Es ist bekannt, zur Erfüllung dieser Aufgabe die Stützen als Ecksäulen aus Stahlwinkelprofilen herzustellen und diese mit den ebenfalls aus Stahlprofilen gebildeten Rahmen der Bodenplatte bzw. der Dachplatte zu verschweißen und in das so gebildete »ähmenwerk mehrschichtige Dach- bzw. Bodenplatten einzubauen. Diese Methode hat jedoch den Nachteil, daß die geschweißten Verbindungen der Ecksäulen mit dem Boden- &agr;:&eeacgr; Dachrahmen nicht mehr lösbar sind und daß durch die Starrheit des Tragwerkes eine flexible Steckbauweise nicht möglich ist und dadurch ein nachträglicher Umbau nur mit erheblichem Aufwand möglich ist.To fulfil this task, it is known to manufacture the supports as corner columns from steel angle profiles and to weld these to the frame of the floor slab or roof slab, which is also made of steel profiles, and to install multi-layer roof or floor slabs in the framework thus formed. However, this method has the disadvantage that the welded connections of the corner columns with the floor &agr;:&eeacgr; roof frame can no longer be removed and that the rigidity of the supporting structure means that a flexible plug-in construction is not possible and therefore subsequent conversion is only possible with considerable effort.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, eine Bauweise zu ermöglichen, mit der das Container/Raumzellengehäuse weitestgehend aus vorgefertigten Dach-, Wand- und Bodenplatten in arbeitssparender Stecksystem-Bauweise zusammengefügt werden kann.The invention is based on the object of enabling a construction method with which the container/room cell housing can be assembled as far as possible from prefabricated roof, wall and floor panels in a labor-saving plug-in system construction.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß dadurch gelöst, daß die Verbindungsstutzen so gefertigt sind, daß in ihrem Innern ein Hohlraum eingelassen ist, in welchem ein Zugverbindungselement die kraftschlüssige Verbindung zwischen dem Rahmen der Bodenplatte und der Dachplatte herstellt, während die aussteifenden Teile der Stütze durch die zwangsläufig zusammengezogenen Platten eingepreßt sind und bedingt durch den Anpressdruck auf die flächigen Auflageenden der Stütze das Kippen derselben vermieden wird,This object is achieved according to the invention in that the connecting pieces are manufactured in such a way that a cavity is embedded in their interior, in which a tension connection element creates the force-locking connection between the frame of the floor slab and the roof slab, while the stiffening parts of the support are pressed in by the inevitably contracted panels and the contact pressure on the flat support ends of the support prevents the support from tipping over.

Blatt - 5 -Sheet - 5 -

On gestalterisch ungebunden verschiedene Stützenformen zu ermöglichen, sind in weiteren Ausgestaltungen der Erfindung das Zugelement mehr oder weniger zum Zentrum des Raumkörpers hin angeordnet.In order to allow for different support shapes without any design constraints, in further embodiments of the invention the tension element is arranged more or less towards the center of the spatial body.

Ein mit der Erfindung erzielbarer Vorteil besteht darin, daß mit geringstem Arbeitsaufwand, d.h. ohne Schweißarbeiten oder aufwendige Verzapfungen, eine kraftschlüssige Verbindung mit hoher statischer Festigkeit zwischen den Verbindungsstützen und der Boden- bzw. Dachplatte des Tragwerkes hergestellt wird.One advantage that can be achieved with the invention is that with minimal effort, i.e. without welding work or complex joints, a force-fit connection with high static strength is created between the connecting supports and the floor or roof plate of the supporting structure.

Ein weiterer mit der Erfindung erzielbarer Vorteil besteht darin, daß diese Verbindung durch lösen der Verschraubung wieder getrennt werden kann, ohne das Bausubstanz zerstört werden muß.A further advantage that can be achieved with the invention is that this connection can be separated again by loosening the screw connection without having to destroy the building structure.

Daraus ergibt sich der Vorteil, daß das Tragwerk des Containers/der Raumzelle in seine Einzelteile wiederzerlegt werden kann um z.B. bei Umsetzvorgängen Transportraum zu sparen, oder um Umgestaltungen durch Herausnehmen oder Auswechseln von Wandtafeln vorzunehmen.This has the advantage that the supporting structure of the container/room unit can be dismantled into its individual parts, for example to save transport space during relocation or to make changes by removing or replacing wall panels.

Ein weiterer mit der Erfindung erzielbarer Vorteil besteht darin, daß die Verbindungsstutzen weitgehend aus Holz gefertigt werden können und die damit verbundenen Vorteile, leichte Verarbeitung, geringes Gewicht, hoher Wärmedämmwert genutzt werden können.A further advantage that can be achieved with the invention is that the connecting pieces can be made largely of wood and the associated advantages of easy processing, low weight and high thermal insulation value can be utilized.

Ein weiterer Vorteil der Erfindung besteht darin, daß mit geringstem Arbeitsaufwand auch vieleckige, gerundete oder profitierte Stützen hergestellt werden können.A further advantage of the invention is that polygonal, rounded or profiled supports can also be produced with minimal effort.

Es besteht ein weiterer Vorteil der Erfindung darin, daß sowohl die Stützen selbst, als auch die Wandtafeln problemlos mit Nuten versehen werden können und dadurch ein arbeitszeitsparendes Steckbausystem möglich wird.A further advantage of the invention is that both the supports themselves and the wall panels can easily be provided with grooves, thus enabling a time-saving plug-in construction system.

Einige Ausfuhrungsbeispiele sind in der Zeichnung dargestellt. Es zeigenSome examples are shown in the drawing. They show

Fig. 1Fig.1

Eine Explosionszeichnung eines mittels erfindungsgemäßer VerbindungsstUtzeAn exploded view of a connecting support according to the invention

hergestellten Containergehäuses mit durchgehendem Zugelement.manufactured container housing with continuous tension element.

Blatt - 6 -Pig. 2Sheet - 6 -Pig. 2 Bine Explosionszeichnung einer erfindungsgemäßen Verbindungsstutze mit mehrteilig zusaitmengeeetatem Zugverbindungselement.An exploded view of a connecting piece according to the invention with a tension connection element made up of several parts.

Fig. 3 Eine Explosionszeichnunq einer erfindungsgemäßen Verbindungsstutze mit zwei voneinander getrennten Zugverbindungselementen. Fig. 3 An exploded view of a connecting piece according to the invention with two separate tension connection elements.

Fig. 4Fig.4

Schnitt durch eine rautenförmig profilierte Verbindungsstutze.Section through a diamond-shaped profiled connecting piece.

Fig. 5Fig.5 Schnitt durch eine Verbindungsstutze deren tragender Teil aus zwei im Winkel zueinander stehenden Kanthölzern besteht, die mit einem dreieckförmigen Verbindungsbalken verklebt sind.Section through a connecting support whose supporting part consists of two squared timbers at an angle to each other, which are glued to a triangular connecting beam.

Fig. 6Fig.6 Schnitt durch eine Verbindungsstutze deren tragender !teil aus zwei diagonal gegenüberliegenden Kanthölzern besteht, die durch Verleimung mit Holzbrettern verbunden sind.Section through a connecting support whose load-bearing part consists of two diagonally opposite squared timbers that are glued together with wooden boards.

Fig. 7Fig.7

Schnitt durch eine Verbindungsstütze mit konvex bogenförmigen, tragendenSection through a connecting column with convex arched, load-bearing Holzbalken.wooden beams.

Fig. 8Fig.8

Schnitt durch eine Verbindungsstütze mit konkav bogenförmigen, tragendemSection through a connecting column with concave arched, load-bearing Holzbalken.wooden beams.

Fig. 9Fig.9

Schnitt durch eine Verbindungsstütae mit vielkantigem Profil und einer durchSection through a connecting support with polygonal profile and a Bohrung hergestellten Hohlkammer.Hollow chamber produced by drilling. Schnitt durch eine Verbindungsecksäule mit zwei stumpf aneinander gefügtenSection through a connecting corner column with two butt-jointed Kantholzteilen mit einer durch die Verkleidung gebildeten Hohlkanmer.Squared timber parts with a hollow chamber formed by the cladding.

Blatt - 7 -Sheet - 7 -

Schott durch eine VerbinduncjsstUtze mit zwei stumpf aneinandergeklebten Kantholzbalken und durch die Innenbeplankung mit einem trapezförmigen Holzbrett gebildeten Hohlkammer.Bulkhead formed by a connecting support with two squared timber beams butt-glued together and a hollow chamber formed by the inner planking with a trapezoidal wooden board.

Schnitt durch eine guadratisch geformte Verbindungsstütze mit seitlich anschließenden Wand-Tafelbauteilen.Section through a square-shaped connecting column with wall panel components connected to the sides.

Schnitt durch eine länglich profilierte Verbindungsstütze, die z.B. als Sandwichplatte ausgebildet ist.Section through an elongated profiled connecting support, which is designed, for example, as a sandwich panel.

Den stützenden bzw. lastabtragenden Teil der Verbindungsstütze, die beispielsweise als Ecksä'ule ausgebildet ist, (n.Fig. 1) bilden zwei Vierkantholzbalken 2, die mit einem dreieckförmigen Holzbalken 3 durch vollflächige Verklebung der aneinander liegenden Flächen zu einem vieleckigen Pfeiler verbunden sind.The supporting or load-bearing part of the connecting column, which is designed, for example, as a corner column (see Fig. 1), is formed by two square wooden beams 2, which are connected to a triangular wooden beam 3 by fully gluing the adjacent surfaces to form a polygonal pillar.

Die Vierkantbalken weisen an ihrer äußeren Seite eine in ganzer Länge des Pfeilers verlaufende Nut 4 auf.The square beams have a groove 4 on their outer side that runs the entire length of the pillar.

Die äußere Verkleidung der Ecksäule besteht aus einem Stahlblechmantel 1, der an den durch die Balkenkanten vorgegebenen Ecken abgekantet ist.The outer cladding of the corner column consists of a sheet steel casing 1, which is bevelled at the corners defined by the beam edges.

Durch die winkelförmige Anordnung der Holzbalken 2 entsteht eine viereckige Hohlkammer 5 in der das Zugverbindungselement 6 z.B. eine Rundstahlstange, die an ihren beiden Enden mehrgängige Schraubgewinde 7 aufweist angeordnet ist und ih ihrer Länge so bemessen ist, daß sie das stützende Teil an beiden Seiten überragt.The angular arrangement of the wooden beams 2 creates a square hollow chamber 5 in which the tension connection element 6, e.g. a round steel rod, which has multi-start screw threads 7 at both ends, is arranged and its length is such that it projects beyond the supporting part on both sides.

Der Grundrahmen 8 ist aus Stahlhohlprofilen zusammengeschweißt und weist im Bereich der Auflagefläche für die Ecksäule eine Gewindehülse 9 auf, in die das Zugelement 6 mit dem unteren Gewinde 7 einschraubbar ist.The base frame 8 is welded together from hollow steel profiles and has a threaded sleeve 9 in the area of the support surface for the corner column, into which the tension element 6 with the lower thread 7 can be screwed.

Blatt - 8 -Sheet - 8 -

Zur Arretierung der Ecksäule auf der Bodenplatte 10 sind auf der Auflagefläche Holzleisten 11 angeordnet, die mit der Platte verschraubt sind und die in den Fuß der Ecksäule in einer dafür vorgesehenen Nut eingerastet sind.To lock the corner column onto the base plate 10, wooden strips 11 are arranged on the support surface, which are screwed to the plate and which are locked into the base of the corner column in a groove provided for this purpose.

Die Dachplatte 12 sowie die Bodenplatte 10 weisen im Bereich der EcksMule eine durchgehende Bohrung 13 auf, durch die das obere bzw. untere Ende 7 des Zugelementes 6 durchgeführt wird.The roof plate 12 and the base plate 10 have a through hole 13 in the area of the corners, through which the upper or lower end 7 of the tension element 6 is passed.

Die Zugverschraubung mit der Dachplatte erfolgt mit einer StahlgewindehUlse 14 auf deren oberen Ende eine Stahlplatte 15 aufgeschweißt ist, auf der wiederum eine bewegliche Einhängeöse 16 für Krangehänge angeordnet ist.The tension screw connection to the roof panel is made with a steel threaded sleeve 14 onto the upper end of which a steel plate 15 is welded, on which in turn a movable suspension eye 16 for crane slings is arranged.

Der Einbau der Wandtafeln 17 erfolgt durch Anstecken der Tafeln an der Verbindungsstütze mittels Nut- und Feder-Verbindung.The wall panels 17 are installed by attaching the panels to the connecting support using a tongue and groove connection.

In einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung n.Fig. 2 ist das Zugelement z.B. aus mehreren Teilen zusammengesetzt. Es besteht aus einem Mittelstück 20 das als Stahlwinkel-Profilstab ausgebildet ist, und an dessen beiden Enden dreieckförmige Stahlflächen 21 aufgeschweißt sind, die in ihrem Zentrum eine Bohrung aufweisen.In a further embodiment of the invention in Fig. 2, the tension element is, for example, composed of several parts. It consists of a central piece 20 which is designed as a steel angle profile bar, and at both ends of which triangular steel surfaces 21 are welded, which have a hole in their center.

Die Zugverbindung wird durch die Gewindestange 25 und die Verschraubungen 23 und 24 hergestellt, die jeweils durch die Bohrungen 22 hindurchragen und mittels nicht dargestellter Verschraubung am Dach angespannt werden.The tension connection is made by the threaded rod 25 and the screw connections 23 and 24, which each protrude through the holes 22 and are tightened to the roof by means of a screw connection (not shown).

In einem weiteren dargestellten Beispiel der Erfindung n.Fig. 3 ist die Zugverbindung so ausgebildet, daß jedes Ende der Verbindungsstütze, die z.B. als Ecksäule ausgebildet ist, eine eigene Spannvorrichtung aufweist. Die Zugkraft der Verschraubung 23 wird in diesem Beispiel auf ein an den Kantholzbalken 2 der Ecksäule durch Schraubverbindung 35 befestigtes Stahlwinkelstück 34 übertragen.In a further example of the invention shown in Fig. 3, the tensile connection is designed so that each end of the connecting support, which is designed as a corner column, for example, has its own tensioning device. In this example, the tensile force of the screw connection 23 is transferred to a steel angle piece 34 attached to the squared timber beam 2 of the corner column by a screw connection 35.

In einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung n. Fig. 4 besteht das tragende Teil der einer beispielsweise als Ecksäule ausgebildeten Verbindungsstutze» aus einem rautenförmig profilierten Voll-Holzbalken 41. Die Hohlkanmer ist z.B. durch eine Längsnut-Einfräsung 43 gebildet, in der das Zugverbindungs-element z.B. ein Rundeisenstab 6 angeordnet ist.In a further embodiment of the invention in Fig. 4, the supporting part of a connecting support, designed for example as a corner column, consists of a diamond-shaped profiled solid wooden beam 41. The hollow chamber is formed, for example, by a longitudinal groove milled in 43, in which the tension connection element, for example a round iron rod 6, is arranged.

• ··

• ··

• t•t

f Blatt - 9 -f Sheet - 9 -

: In einer weiteren Ausgestaltung dar Erfindung n. Pig. 5 ist das tragende teil &igr;;: der einer als Ecksäule ausgebildeten Verbindungsstütze so ausgebildet/ daß zwei Il Vierkantholzbalken 2 im Winkel zueinander angeordnet sind/ so daß sie »iah mit ■ ihren Kanten berühren und eine winkelförmige Hohlkammer 52 für das : In a further embodiment of the invention according to Fig. 5, the supporting part of a connecting support designed as a corner column is designed in such a way that two square wooden beams 2 are arranged at an angle to each other so that they touch each other with their edges and form an angle-shaped hollow chamber 52 for the

Zugverbindungselement 7 entsteht. Ein dreieckförmiger Holzbalken 3 ist. mit denTensile connecting element 7 is created. A triangular wooden beam 3 is. with the

beiden Vierkanthölzern 2 in ganzer Länge verklebt. Das Außenverkleidungsblech ist trapezförmig um das traqende Teil gfekantet und durch nicht dargestellte Schraub- oder Nagelverbindungen an den Holzteilen befestigt.glued to both square pieces of wood 2 along their entire length. The outer cladding sheet is folded trapezoidally around the supporting part and is attached to the wooden parts using screw or nail connections (not shown).

Die Hohlkammer 52 wird durch das abschließende Außenverkleidungsblech 51 gebildetThe hollow chamber 52 is formed by the final outer cladding sheet 51

In einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung n. Fig. 6 ist das tragende Teil der Verbindungsstütze so gebildet, daß zwei vieleckige Kantholzbalken 62 sich diagonal mit Abstand gegenüberliegen.In a further embodiment of the invention in Fig. 6, the supporting part of the connecting support is formed in such a way that two polygonal squared timber beams 62 lie diagonally opposite each other at a distance.

Die Verbindung der beiden Teile ist durch beidseitige Verklebung mit Holzbrettern 64 und 65 bewerkstelligt. Die Hohlkammer 61 für das Zugverbindungselement 6 ist durch die so erfolgte Umkleidung entstanden.The connection of the two parts is achieved by gluing them on both sides with wooden boards 64 and 65. The hollow chamber 61 for the tension connection element 6 is created by the cladding done in this way.

In einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung n. Fig. 7 ist das tragende Teil einer als Ecksäule ausgebildeten Verbindungsstütze ais bogenförmig, konvex profilierter Holzbalken 71 ausgebildet. Das Außenverkleidungsblech 72 ist bogenförmig über die Hohlkammer 73 für das Zugverbindungseiement gespannt.In a further embodiment of the invention in Fig. 7, the supporting part of a connecting support designed as a corner column is designed as an arched, convex-profiled wooden beam 71. The outer cladding sheet 72 is stretched in an arched shape over the hollow chamber 73 for the tension connection element.

In einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung n. Fig. 8 ist das tragende Teil einer erfindungsgemäßen Ecksäule bogenförmig konkav profiliert.In a further embodiment of the invention in Fig. 8, the supporting part of a corner column according to the invention is profiled in an arched concave manner.

In einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung n. Fig 9 ist cas tragende Teil einer erfindungsgemäßen Eckstütze als ein vieleckiger profilierter Balken 91 &rgr; ausgebildet, nie Hohlkamaer ist durch eine im Zentrum des Balkens liegende durchgehende Bohrung 92 hergestellt.In a further embodiment of the invention (see Fig. 9) , the supporting part of a corner support according to the invention is designed as a polygonal profiled beam 91ρ, the hollow chamber being produced by a through hole 92 located in the center of the beam.

Blatt - 10 -Sheet - 10 -

In einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung n. Fig. 10 ist das tragende Teil der Eckstütze aus zwei stumpf im Winkel aneinandergefügten und durch Verkleben verbundenen Vierkantholzern 101 und 102 gebildet, wobei der Kantholzbalken 102 im Bereich der Containerecke abgeschrägt ist.Das Außenverkleidungsblech 103 ist winkelförmig abgekantet und bildet die Hohlkammer 104 für das Zugverbindungselement 6 durch einen dreieckförmigen überstand 103.In a further embodiment of the invention in Fig. 10, the supporting part of the corner support is made of two square timbers 101 and 102 that are butt-jointed at an angle and connected by gluing, with the square timber beam 102 being bevelled in the area of the container corner. The outer cladding sheet 103 is bent at an angle and forms the hollow chamber 104 for the tension connection element 6 by means of a triangular projection 103.

In einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung n. Fig. 11 ist das tragende Teil der Eckstütze aus zwei stumpf im Winkel aneinandergefügte und verklebte Vierkantholzbalken 111 und 112 gebildet. Die Hohlkammer 113 ist durch ein Diagonalbrett 114, das mit den Vierkanthölzern z.B. durch Kleb- und Nagelverbindung verbunden ist, gebildet.In a further embodiment of the invention in Fig. 11, the supporting part of the corner support is formed from two square wooden beams 111 and 112 that are butt-jointed and glued together at an angle. The hollow chamber 113 is formed by a diagonal board 114 that is connected to the square wooden beams, e.g. by gluing and nailing.

In einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung ist das Zugelement z.B. aus einem Bandstahlmaterial gebildet, das durch Abkantungen im Winkel von 90° so geformt ist, daß eine horizontale Fläche entsteht, die an der Unterseite der Dachplatte 12 anliegt und in diesem Bereich Bohrungen aufweist, durch welche hindurch mittels Holzschrauben das Zugelement direkt von unten an der Dachplatte 12 befestigt ist, indem die Holzschrauben bis in den vorzugsweise aus Holzteilen bestehenden Rahmen der Dachplatte geschraubt sind. Die übertragung der Zugkräfte erfolgt in beschriebener Weise entweder durch Befestigung des Zugelementes mittels Verschraubung an den tragenden Teilen der Stütze bzw. bei durchgehendem Zugelement aus Bandstahl durch direkte oder indirekte Verschraubung mit der Bodenplatte 10 bzw. dem Grundrahmen 8.In a further embodiment of the invention, the tension element is made, for example, from a strip steel material that is shaped by bending at an angle of 90° so that a horizontal surface is created that rests on the underside of the roof panel 12 and has holes in this area through which the tension element is attached directly from below to the roof panel 12 by means of wood screws, in that the wood screws are screwed into the frame of the roof panel, which preferably consists of wooden parts. The tensile forces are transmitted in the manner described either by attaching the tension element by screwing it to the supporting parts of the support or, in the case of a continuous tension element made of strip steel, by directly or indirectly screwing it to the base plate 10 or the base frame 8.

In einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung (nach Fig. 12), ist die Verbindungsstütze als Wandbauteil ausgebildet, das in den Längs- bzw. Stirnwänden des Containers/Raumkörpers örtlich unterschiedlich zwischen den Wandtafeln angeordnet werden kann. Die Hohlkaimer 112 ist z.B. durch den räumlichen Abstand; von miteinander verklebten Kanthölzern gebildet.In a further embodiment of the invention (according to Fig. 12), the connecting support is designed as a wall component that can be arranged in different locations between the wall panels in the longitudinal or end walls of the container/space body. The hollow chamber 112 is formed, for example, by the spatial spacing of squared timbers glued together.

Blatt - 11 -Sheet - 11 -

In einer weiteren Ausgestaltung der Erfindung (n. Fig. 13), ist die
Verbindungsstütze als länglich profiliertes Wandteil ausgebildet, das ebenfalls örtlich unterschiedlich zwischen den anderen Wandteilen, die ohne Zugverbindung sind, angeordnet werden kann. Die Hohlkanmer 131, für das Zugelement 6 ist durch den räumlichen Abstand der Senkrecht-Kanthölzer 132 und der beiderseitig zur
Verkleidung angebrachten Innen- und Außenbeplankung (z.B. Holzspanplatten) //33
gebildet. Die Hohlkammer 131 dient gleichzeitig als Isolierhohlraum und ist mit Isoliermaterial ausgefüllt.
In a further embodiment of the invention (see Fig. 13), the
The connecting support is designed as an elongated profiled wall part, which can also be arranged differently between the other wall parts that are not connected to the tension. The hollow chamber 131 for the tension element 6 is defined by the spatial distance between the vertical squared timbers 132 and the
Cladding of interior and exterior panelling (e.g. chipboard) //33
The hollow chamber 131 also serves as an insulating cavity and is filled with insulating material.

Claims (1)

Ansprüche:Expectations: 1. Verbindungsstütze zur Erstellung von Containergehäusen bzw. Fertigbau-Raumkörpern, bei der je eine Dach- bzw. Bodenplatte zusandten mit mehreren Stützen ein Tragwerk bilden, in welches vorgefertigte Wandtafeln eingesetzt werden können, dadurch gekennzeichnet, daß die Stütze einen tragenden Teil aufweist, der z.B. aus einem Kantholzbalken oder mehreren miteinander verleimten Holzteilen, z.B. Kanthölzern (2) besteht und der mindestens eine im Innern verdeckt angeordnete vertikale Hohlkamrer (5) aufweist, in der von außen unsichtbar eine kraftschlüssige Verbindung zwischen Dachplatte (12), Verbindungsstütze und Bodenplatte (8) durch ein oder mehrere Zugelemente hergestellt ist.1. Connecting support for the construction of container housings or prefabricated spatial bodies, in which a roof or floor panel together with several supports form a supporting structure into which prefabricated wall panels can be inserted, characterized in that the support has a supporting part which consists, for example, of a squared timber beam or several wooden parts glued together, e.g. squared timbers (2) and which has at least one vertical hollow chamber (5) arranged concealed on the inside, in which a force-fit connection between the roof panel (12), connecting support and floor panel (8) is made by one or more tension elements, invisible from the outside. 2. Verbindungsstutze nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das Zugelement (6) aus einem Stück besteht und in seiner Länge die Stütze überragt.2. Connecting support according to claim 1, characterized in that the tension element (6) consists of one piece and projects beyond the support in its length. 3. Verbindungsstutze nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die kraftschlüssige Verbindung durch ein in mehrere Teile zerlegbares Zugelement (Fig. 2) hergestellt ist.3. Connecting piece according to claim 1, characterized in that the force-fitting connection is made by a tension element (Fig. 2) which can be dismantled into several parts. 4. Verbindungsstutze nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die beiden Enden der Stütze jeweils eine eigene Spannvorrichtung (Fig. 3) aufweisen, die die Zugkraft z.B. durch Verschraubungen (35) auf die tragenden Teile (33) der Stütze übertragen.4. Connecting support according to claim 1, characterized in that the two ends of the support each have their own tensioning device (Fig. 3) which transmits the tensile force, e.g. by screw connections (35), to the supporting parts (33) of the support. 5. VerbindungsetUtze nach Anspruch 1-4, dadurch gekennzeichnet, daß die Stutze als Ecksäule ausgebildet ist, und die Hohlkammer durch eine von außen angebrachte, längsseitig gekantete Blechuntnantelung (52) und (103) gebildet isv.5. Connecting sets according to claims 1-4, characterized in that the support is designed as a corner column, and the hollow chamber is formed by a sheet metal base (52) and (103) attached from the outside and folded along the longitudinal side. 6. Verbindungsstutze nach Anspruch 1-5, dadurch gefctt.nzeichnet, daß d>e Zugelement (6) als durchgehende Spannverbindung ausgebildet ist, die im Grundrahmen (8) z.B. durch Verschraubung verankern ist und an ihrem oberen Ende eine Kranöse (15) aufweist«6. Connecting support according to claims 1-5, characterized in that the tension element (6) is designed as a continuous tension connection which is anchored in the base frame (8), e.g. by screwing, and has a crane eye (15) at its upper end. [»,[», «·#·&igr;&igr;&igr;&igr;&igr;«·#·&igr;&igr;&igr;&igr;&igr; äi . ·« · « &igr; &igr; &igr; &igr; ( ä i . ·« · « &igr;&igr;&igr;&igr; ( Blatt - 2 - Page 2 - Verbindungsstutze nach Anspruch 1-6» dadurch gekenraeicthnftt* daß die Stütze als Bskeäule ausgebildet ist, und die tragenden Teile aus zwei im Winkel zueinander angeordneten Kanthölzern (2) besteht/ die durch Verklebung mit einem dritten, vorzugsweise dreieckigen Kantholz (3) zu einer vieleckigen Stütze mit einer sich aus der Anordnung der Hölzer ergebenden dreieckförmigen Hohlkaimer (52) verbunden sind. Connecting support according to claims 1-6» characterized in that the support is designed as a column and the supporting parts consist of two squared timbers (2) arranged at an angle to one another, which are connected by gluing to a third, preferably triangular squared timber (3) to form a polygonal support with a triangular hollow chamber (52) resulting from the arrangement of the timbers. 8. Verbindungsstutze nach Anspruch 1-6, dadurch gekennzeichnet, daß der tragende Teil einer als EcksauIe ausgebildeten Stutze, aus einem rautenförmig profilierten Kantholz (41) besteht und die vertikale Hohlkammer z.B. durch eine längsseitig eingefräste Nut (43) gebildet ist.8. Connecting support according to claims 1-6, characterized in that the supporting part of a support designed as a corner column consists of a diamond-shaped profiled squared timber (41) and the vertical hollow chamber is formed e.g. by a groove (43) milled along the longitudinal side. 9. Verbindungsstutze nach Anspruch 1-6, dadurch gekennzeichnet, daß der tragende Teil einer als Ecksäule ausgebildeten Stütze, aus einem bogenförmig profilierten Holzbalken (71) und (81) besteht, in dem die Hohlkammer durch eine eingefräste Nut (43) gebildet ist.9. Connecting support according to claims 1-6, characterized in that the supporting part of a support designed as a corner column consists of an arched profiled wooden beam (71) and (81) in which the hollow chamber is formed by a milled groove (43). 10. Verbindungsstutze nach Anspruch 1-6, dadurch gekennzeichnet, daß der tragende Teil einer als Ecksäule ausgebildeten Stütze aus zwei rechtwinklig profilierten Kanthölzern (111-112) besteht, die im Winkel von 45° stumpf miteinander verbunden sind und die Hohlkammer (113) durch ein die Winkelenden verbindendes, trapezförmig profiliertes Holzbrett (114) gebildet wird.10. Connecting support according to claims 1-6, characterized in that the supporting part of a support designed as a corner column consists of two rectangularly profiled squared timbers (111-112) which are butt-jointed at an angle of 45° and the hollow chamber (113) is formed by a trapezoidally profiled wooden board (114) connecting the angle ends. 11. Verbindungsstutze nach Anspruch 1-6, dadurch gekennzeichnet, daß der tragende TpiI einer als Ecksäule ausgebildeten Stütze (Fig 6) rautenförmig profiliert ist und der Hohlraum (61) dadurch gebildet ist, daß zwei gegenüberliegende Kanthölzer (62) durch beidseitig aufgeklebte Holzbohlen (64 und 65) verbunden werden.11. Connecting support according to claims 1-6, characterized in that the supporting tip of a support designed as a corner column (Fig. 6) is diamond-shaped and the cavity (61) is formed by connecting two opposite squared timbers (62) by wooden planks (64 and 65) glued on both sides. 12. Verbindungsstütze nach Anspruch 1-11, dadurch gekennzeichnet, daß die tragenden Teile der Stütze längsseitig mit Nuten (4) oder Federprofilen zur Steckverbindung mit den anderen Tafel-Bauteilen des Containers/ Raumkörpers (17) versehen sind.12. Connecting support according to claims 1-11, characterized in that the supporting parts of the support are provided on the longitudinal side with grooves (4) or spring profiles for plug-in connection with the other panel components of the container/space body (17). Blatt - 3 - Sheet - 3 - 13. VerbindungsstUtze nach mindestens einem der Ansprüche 1-11, dadurch tj^kennaeiohnet/ daß das Zugelement aus einem gekanteten Metallteil z.B. Stahlband besteht, das an der Unterseite der Dachplatte (12) durch Verschraubung angespannt ist und die Zugkraft mittels Verschraubung auf die tragenden Teile der Stütze überträgt. 13. Connecting support according to at least one of claims 1-11, characterized in that the tension element consists of a folded metal part, e.g. steel band, which is tightened to the underside of the roof plate (12) by screwing and transmits the tensile force to the load-bearing parts of the support by means of screwing. 14. VerbindungsstUtze nach mindestens einem der Ansprüche 1-11, dadurch gekennzeichnet, daß das Zugelement aus einem gekanteten Metallteil z.B. Stahlband besteht, das an der Unterseite der Dachplatte (12) durch Verschraubung angespannt ist und die Zugkraft direkt auf die Bodenplatte (8) bzw. den Grundrahmen (10) überträgt.14. Connecting support according to at least one of claims 1-11, characterized in that the tension element consists of a folded metal part, e.g. steel band, which is tightened to the underside of the roof plate (12) by screwing and transfers the tensile force directly to the base plate (8) or the base frame (10). 15. VerbindungsstUtze nach mindestens einem der Ansprüche 1-14, dadurch gekennzeichnet, daß die Stütze als Wandbauteil ausgebildet ist (Fig.12-13), das in den umlaufenden Außenwänden des Containers/Raumkörpers, örtlich unterschiedlich zwischen den anderen Wandtafelbauteilen angeordnet ist.15. Connecting support according to at least one of claims 1-14, characterized in that the support is designed as a wall component (Fig. 12-13) which is arranged in the surrounding outer walls of the container/space body, locally differently between the other wall panel components.
DE8901471U 1989-02-09 1989-02-09 Connecting support for the construction of container housings or prefabricated building structures Expired DE8901471U1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE8901471U DE8901471U1 (en) 1989-02-09 1989-02-09 Connecting support for the construction of container housings or prefabricated building structures

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE8901471U DE8901471U1 (en) 1989-02-09 1989-02-09 Connecting support for the construction of container housings or prefabricated building structures

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE8901471U1 true DE8901471U1 (en) 1989-08-10

Family

ID=6835836

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE8901471U Expired DE8901471U1 (en) 1989-02-09 1989-02-09 Connecting support for the construction of container housings or prefabricated building structures

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE8901471U1 (en)

Cited By (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1991001098A1 (en) * 1989-07-14 1991-02-07 Propst Robert L Cart assembly
FR2698115A1 (en) * 1992-11-18 1994-05-20 Genestoux Plastique Living or work unit for building/seasonal workers - consists of uprights and cross pieces to which panels are attached, has chains for lifting
DE9318352U1 (en) * 1993-12-01 1994-06-09 Schall Kg M Housing with wall connections
DE4337649A1 (en) * 1993-11-04 1995-05-11 Eberhard Wistuba Storage and transporting container
DE19614530A1 (en) * 1996-04-12 1997-10-16 Beiner Kunststoffvearbeitung U Heavy-duty plastics crate for transport of e.g. automotive components
FR2839701A1 (en) * 2002-05-16 2003-11-21 Marcos Rodriguez Demountable container for palletized load has removable side frames to allow collapse when not in use
EP1516823A1 (en) * 2003-09-15 2005-03-23 Marcos Rodriguez Dismountable container
US8904715B2 (en) 2007-11-29 2014-12-09 Hermann Preiss Construction system for structures
CN111634523A (en) * 2020-05-01 2020-09-08 长沙师范学院 Packing box

Cited By (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO1991001098A1 (en) * 1989-07-14 1991-02-07 Propst Robert L Cart assembly
FR2698115A1 (en) * 1992-11-18 1994-05-20 Genestoux Plastique Living or work unit for building/seasonal workers - consists of uprights and cross pieces to which panels are attached, has chains for lifting
DE4337649A1 (en) * 1993-11-04 1995-05-11 Eberhard Wistuba Storage and transporting container
DE9318352U1 (en) * 1993-12-01 1994-06-09 Schall Kg M Housing with wall connections
DE19614530A1 (en) * 1996-04-12 1997-10-16 Beiner Kunststoffvearbeitung U Heavy-duty plastics crate for transport of e.g. automotive components
FR2839701A1 (en) * 2002-05-16 2003-11-21 Marcos Rodriguez Demountable container for palletized load has removable side frames to allow collapse when not in use
EP1516823A1 (en) * 2003-09-15 2005-03-23 Marcos Rodriguez Dismountable container
US8904715B2 (en) 2007-11-29 2014-12-09 Hermann Preiss Construction system for structures
CN111634523A (en) * 2020-05-01 2020-09-08 长沙师范学院 Packing box

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE3685949T2 (en) CONSTRUCTION SYSTEM.
DE2112900C3 (en) Heat-insulated double-shell membrane tank for holding low-boiling liquefied gases
DE3903770A1 (en) Connection-type support for erecting container housings and/or prefabricated three-dimensional bodies
DE4235879C2 (en) Ceiling edge formwork element and use of the same
DE102006052854B4 (en) Large cubicle for the treatment of workpieces
EP1892346B1 (en) Dismantleable room module of wall panels interconnected by profiles
DE8901471U1 (en) Connecting support for the construction of container housings or prefabricated building structures
DE68913552T2 (en) Prefabricated building.
DE1816647A1 (en) Structure made from prefabricated parts
DE2539806A1 (en) COMPONENT
DE60033392T2 (en) BUILDING CONSTRUCTION
DE2051246A1 (en) Outer wall
EP0563707A1 (en) Shuttering-panel
DE3241424C2 (en) Connecting device
DE19959827B4 (en) Wall element, in particular for wooden houses and method for its production
EP2194202B1 (en) Method for producing an office module
DE19743846C2 (en) Saddle or half-hipped roof
DE10101602C1 (en) Framework, for erecting simple buildings, is made from rectangular hollow profiles forming uprights and beams, beams being welded at angle to connecting profile which is then inserted into upright, whose end is cut at corresponding angle
DE102004034427A1 (en) Modular construction wooden house has the upper floors and roof supported on the outer walls and with variable inner walls
DE4120900A1 (en) Grid frame system for erecting flat or three-dimensional objects - Uses extruded, plastics beam sections with undercut grooves and link blocks
AT400465B (en) FORMWORK AND METHOD FOR POURING A CONCRETE CONTAINER
DE2117133A1 (en) Prefabricated wall element with connection devices for facades that compensate for tolerances
DE8309825U1 (en) ROOM CELL MADE OF DOUBLE-WALLED PANELS
DE2750931C2 (en)
DE2352801A1 (en) Base-plate attachment for fixing prefabricated bearing wall-sections - with upright bolts associated with inserted clamp-plates for walls, and crosswise wedges