DE8528912U1 - Stable and stable, in particular vertically loadable piece of furniture made of foldable material, in particular corrugated cardboard, which is used in particular for storage purposes - Google Patents

Stable and stable, in particular vertically loadable piece of furniture made of foldable material, in particular corrugated cardboard, which is used in particular for storage purposes

Info

Publication number
DE8528912U1
DE8528912U1 DE8528912U DE8528912U DE8528912U1 DE 8528912 U1 DE8528912 U1 DE 8528912U1 DE 8528912 U DE8528912 U DE 8528912U DE 8528912 U DE8528912 U DE 8528912U DE 8528912 U1 DE8528912 U1 DE 8528912U1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
piece
parts
side walls
connecting parts
furniture
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired
Application number
DE8528912U
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Europa Carton AG
Original Assignee
Europa Carton AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Europa Carton AG filed Critical Europa Carton AG
Priority to DE8528912U priority Critical patent/DE8528912U1/en
Publication of DE8528912U1 publication Critical patent/DE8528912U1/en
Priority to AT86113420T priority patent/ATE56597T1/en
Priority to EP86113420A priority patent/EP0222130B1/en
Priority to DE8686113420T priority patent/DE3674338D1/en
Priority to DK475986A priority patent/DK475986A/en
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47BTABLES; DESKS; OFFICE FURNITURE; CABINETS; DRAWERS; GENERAL DETAILS OF FURNITURE
    • A47B43/00Cabinets, racks or shelf units, characterised by features enabling folding of the cabinet or the like
    • A47B43/02Cabinets, racks or shelf units, characterised by features enabling folding of the cabinet or the like made of cardboard or the like
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A47FURNITURE; DOMESTIC ARTICLES OR APPLIANCES; COFFEE MILLS; SPICE MILLS; SUCTION CLEANERS IN GENERAL
    • A47BTABLES; DESKS; OFFICE FURNITURE; CABINETS; DRAWERS; GENERAL DETAILS OF FURNITURE
    • A47B2220/00General furniture construction, e.g. fittings
    • A47B2220/008General furniture construction, e.g. fittings characterised by materials
    • A47B2220/0083Furniture made of sheet material
    • A47B2220/0086Furniture made of sheet material made of cardboard

Landscapes

  • Assembled Shelves (AREA)
  • Table Devices Or Equipment (AREA)
  • Laminated Bodies (AREA)
  • Tents Or Canopies (AREA)
  • Hydrogenated Pyridines (AREA)
  • Table Equipment (AREA)
  • Cartons (AREA)

Abstract

1. Stable piece of furniture of foldable material, in particular corrugated cardboard, which furniture piece is portative and serves especially storage purposes, is particularly vertically loadable, and is capable of being assembled from a plurality of structural elements, which can be fitted with each other positively and, if necessary, non-positively, at least a part of said elements being erectable from flat, scored material blanks in the manner of a box element, open at least on the front side and provided at least with two side walls and, if necessary, with a rear wall, and having connecting parts, such as straps, tabs, projections, recesses, cutouts or the like, for the purpose of joining or locking said elements either to or into each other, at least one bracket or panel element being insertable into the box element and held therein through positive and/or non-positive engagement via corresponding connecting parts, characterised in that the structural elements (2) are provided, at least in partial areas, as multi-layer-formed supporting components (3) such as posts (31), multiple walls (33), support webs (32) or the like, profiled through folding (5), creasing, wrapping or the like, on which supporting components connecting parts (4) are formed integrally therewith, and that frontally visible edges or margins of the structural elements are formed free of section faces by means of such foldings or scorings.

Description

.". 2ßV12Vi985. ". 2ßV12Vi985

III III·III III

Europa Carton Aktiengesellschaft, Spitaler Straße 11, 2C00 Hamburg 1Europa Carton Aktiengesellschaft, Spitaler Strasse 11, 2C00 Hamburg 1

Insbesondere Ablagezwecken dienendes tragfähiges und standfestes, insbesondere vertikal belastbares Möbelstück aus faltbarem Material, insbesondere WellpappeIn particular, sturdy and stable, in particular vertically loadable, piece of furniture that is used for storage purposes foldable material, especially corrugated cardboard

Die Erfindung betrifft ein insbesondere Ablagezwecken dienendes tragfähiges und standfestes, insbesondere vertikal belastbares Möbelstück, z.B. ein Regal, aus faltbarem Material, insbesondere Wellpappe, wobei das Möbelstück aus einer Anzahl miteinander formschlüssig und ggf. kraftschlüssig ineinandersetzbarer Bauelemente zusammenfügbar ist, von denen mindestens ein Teil aus flachen, gefalzten Materialzuschnitten nach Art eines wenigstens frontseitig offenen Kastenelements mit mindestens zwei Seitenwänden und ggf. einer Rückwand aufrichtbar ist und zum Zusammenfügen bzw. Verriegeln an- oder ineinander Verbindungsteile wie Laschen, Zungen, Nasen, Rezesse, Ausschnitte od.dgl. aufweist, wobei in das Kastenelement wenigstens ein Kv/nsolen- oder Plattenteil einsetzbar und darin über entsprechende Verbindungsteile form- und/oder kraftschlüssig gehalten ist.The invention relates to a stable and stable, in particular vertical, which is used in particular for storage purposes Resilient piece of furniture, e.g. a shelf, made of foldable material, in particular corrugated cardboard, the piece of furniture from a number of mutually form-fitting and possibly force-fitting components which can be nested together is, of which at least a part is made of flat, folded material blanks in the manner of at least one on the front open box element with at least two side walls and possibly a rear wall can be erected and for joining or locking on or into one another connecting parts such as tabs, tongues, noses, recesses, cutouts or the like. having, wherein in the box element at least one Kv / nsolen- or plate part can be used and held in it by means of corresponding connecting parts in a form-fitting and / or force-fitting manner is.

Ein bekanntes Möbelstück dieser Art (DE-GM 82 18 043) ist 0 als stapelbares Flaschenregal vorgesehen. Dieses umfaßt Regalelemente jeweils in Form eines oben offenen Kastens mit einer Bodenwand, einer Vorderwand, einer Rückwand und zwei Seitenwänden sowie Ausnehmungen zur Aufnahme von Flaschenhälsen. Das Flaschenregal kann aus einer Mehrzahl solcher Regalelemente zusammengesetzt werden, wobei jedes derselben aus einer Mehrzahl faltbarer Zuschnitte aufrichtbar ist. um die erforderliche Tragfähigkeit des Einzelelementes als auch des Gesamtregals bei Zusammensetzen mehrerer solcherA known piece of furniture of this type (DE-GM 82 18 043) is provided as a stackable bottle rack. This includes Shelf elements each in the form of a box open at the top with a bottom wall, a front wall, a rear wall and two Side walls and recesses for receiving bottle necks. The bottle rack can consist of a plurality of such Shelf elements are assembled, each of which is erectable from a plurality of foldable blanks. about the required load-bearing capacity of the individual element as well as of the entire shelf when several such elements are put together

- 2 - 20,i2.,l£85- 2 - 20, i2., L £ 85

Elemente zu gewährleisten, sind einerseits die Wellen des Wellpappematerials so orientiert, daß sie in den vertikalen Wänden im wesentlichen vertikal verlaufen, und andererseits ist eine Versteifung der Rückwand durch Einfügen eines zusätzlichen Zuschnitteiles vorgesehen. Abgesehen davon, daß dieses Flaschenregal naturgemäß in seiner Anwendbarkeit auf die Funktion des Lagerns von flaschenförmigen Gegenständen beschränkt ist und vom Design her keine besonders hohen Anforderungen erfüllen soll, also u.a. die Schnittflächen und Verbindungsteile den Wellpappe-Charakter ües verarbeiteten Materials zutage treten lassen, indem sie nach außen vorspringende Laschen, Zungen od*dgl» bilden und die Schnittflächen freiliegen und sichtbar sind, erfordert die Erhöhung der Tragfähigkeit zusätzliche Einsätze wie das erwähnte zweite Rückwandteil. Abgesehen von ihren begrenzten Anwendungsaweck lassen diese Regale immer den Wellpappe-Charakter, insbesondere aufgrund der frontseitig sichtbaren Schnittflächen, erkennen, so daß ihre Einsatz- und Aufstellungsmoglichkeiteu in Haushalten begrenzt sind.Elements to ensure, on the one hand, the waves of the corrugated cardboard material are oriented so that they are in the vertical Walls run essentially vertically, and on the other hand is a stiffening of the rear wall by inserting a additional cut parts provided. Apart from the fact that this bottle rack is natural in its applicability on the function of storing bottle-shaped objects is limited and should not meet particularly high requirements in terms of design, including the cut surfaces and connecting parts the corrugated cardboard character Let the processed material come to light by forming outwardly protruding tabs, tongues or the like and the cut surfaces are exposed and visible, increasing the load-bearing capacity requires additional Inserts like the mentioned second rear wall part. Aside from their limited uses, these shelves let you always recognize the corrugated cardboard character, especially due to the cut surfaces visible on the front, so that Their use and installation options in households are limited.

Der Erfindung liegt demgegenüber die Aufgabe zugrunde, ein multifunktionell einsetzbares Möbelstück aus faltbaren Materialzuschnitten zu schaffen, die unter Ausnutzung der spezifischen Materialeigenschaften von Wellpappe oder ähnlichem Material wie Tragfähigkeit in bestimmten Richtungen, Faltbarke.it, Massenverarbeitung, niedrigem Gewicht und Preis sowie leichter Zusammensetzbarkeit dem Benutzer die Möglichkeit geben, das Möbelstück entsprechend seinen Vorstellungen speziell im äußeren Erscheinungsbild wie auch für unterschiedliche Einsatzzwecke in weiten Grenzen zu variieren, wobei zugleich eine multiplikatorartig erhöhbare Belastbarkeit in den jeweils entscheidenden Tragbereichen infolge der Faltmöglichkeiten des Materials und unter Ausnutzung dieser Faltbarkeit ein verbessertes Erscheinungsbild in der Hauptbetrachtungsrichtung erreichtIn contrast, the invention is based on the object of a multifunctional piece of furniture made of foldable To create material blanks that take advantage of the specific material properties of corrugated cardboard or similar material such as load-bearing capacity in certain directions, Foldbarke.it, mass processing, low weight and price as well as easy assembly for the user give the possibility to like the piece of furniture according to his ideas especially in the external appearance also for different purposes within wide limits to vary, while at the same time a multiplier-like, increased load capacity in the respective decisive Support areas due to the folding possibilities of the material and by taking advantage of this foldability an improved Appearance achieved in the main viewing direction

werden sollen.should be.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß dadurch gelöst, daß die Bauelemente mindestens in Teilbereichen als durch Faltung, Falzung, Wickeln od.dgl. profilierte, mehrlagig ausgebildete Tragteile wie Pfosten, Mehrfach-Wände, Stützstege o.a. vorgesehen sind, an denen Verbindungsteile einstückig ausgebildet sind, und daß frontseitige Sichtkanten oder ränder der Bauelemente durch solche Faltungen bzw. Falzungen schnittflächenfrei ausgebildet sind. Bevorzugt können dabei die Kastenelemente als untereinander bzw. gegeneinander frei austauschbare ModulBauteile ausgebildet sein. Man erhält auf diese Weise ein individuell gestaltbares, ohne Kleben, Heften oder ähnliche mechanische Befestigungen gebrauchsfähig zusammensetzbare? Möbelstück, da·* weite Variationen hinsichtlich der Größe (unterschiedliche Zahl der zusammenzufügenden Bauelemente) als auch der designerischen Ausgestaltung durch Bekleben, Bemalen u.a. ermöglicht, indem z.B. für sich bekannte naßfeste Folien aufgeklebt oder schon bei der Materialherstellung als Außendecke des Materials, insbesondere der Wellpappe vorgesehen werden können. Infolge der durch die Faltung erzielbaren Profilierung und Mehrlagigkeit ergeben sich Tragteile, die die Gesamtbelastbarkeit des Möbelstückes wesentlich erhöhen, ohne daß die Zahl der Zuschnitteile vergrößert zu werden braucht. Diese profilierten Tragteile können andererseits besonders günstig dazu verwendet werden, in ihrem Inneren nasen-, laschen- oder zungenartige Verbindungsteile aufzunehmen und diese damit nach außen hin zu verdecken oder zumindest so zu tragen, daß nach Aufrichten der Bauelemente der technische Charakter solcher Verbindungsteile nicht in Erscheinung tritt und damit nicht den Gesamteindruck des Möbelstückes beeinträchtigen i. Gleiches gilt für die durch die Faltungen oder das wickeln verdeckten Schnittflächen. Auf der anderen Seite 1st es aber auch möglich, einige der Verbindungsteile, insbesondere solche zurThis object is achieved in that the Components at least in partial areas as by folding, folding, winding or the like. profiled, multi-layered Supporting parts such as posts, multiple walls, support webs, etc. are provided, on which connecting parts are in one piece are formed, and that the front visible edges or edges of the components by such folds or folds Are formed free of cut surfaces. Preferably can the box elements can be designed as modular components that can be freely interchanged with one another or with one another. You get in this way an individually designed, usable without gluing, stapling or similar mechanical fastenings composable? Piece of furniture, there · * wide variations in terms of size (different number of components to be joined) as well as the design Design by gluing, painting, etc. made possible by, for example, glued on wet-strength foils known per se or be provided as the outer cover of the material, in particular the corrugated cardboard, during the production of the material can. As a result of the profiling and the multilayered structure that can be achieved by folding, there are supporting parts that support the Significantly increase the overall load-bearing capacity of the piece of furniture without increasing the number of cut parts needs. On the other hand, these profiled support parts can be used particularly favorably in their interior To take up nose, tab or tongue-like connecting parts and thus to cover them from the outside or at least to be carried in such a way that after erecting the structural elements the technical character of such connecting parts does not appear in Appearance occurs and thus does not affect the overall impression of the piece of furniture i. Same goes for that by folding or wrapping hidden cut surfaces. On the other hand, it is also possible to use some of the connecting parts, especially those for

Lagerung von Konsolen, mit über die Seitenwände hinausragenden ausgeprägten Ansätzen wie lappen- oder ohrenförmigen Vorsprüngen auszubilden, wodurch in konstruktiv einfacher Weise ein besonderer gestalterischer Effekt erzielbar ist. Durch das erfindungsgemäße Möbelstück wird gegenüber den bisherigen Versuchen auf diesem Gebiet ein völlig neuer Weg beschritten, indem nicht mehr die gestalterischen Elemente von herkömmlichen Möbeln aus Holz oder ι ähnlichem Material nachgeahmt werden, sondern ein artspezifisches, auf die Eigenheiten des faltbaren Materials,Storage of consoles with pronounced approaches such as lobes or ears that protrude beyond the side walls Form projections, whereby a special design effect in a structurally simple manner is achievable. The furniture according to the invention is compared to previous attempts in this area Treading a completely new path by no longer using the design elements of conventional furniture made of wood or ι similar material can be imitated, but a species-specific, based on the peculiarities of the foldable material,

insbesondere Wellpappe, abgestelltes und damit diese *in particular corrugated cardboard, deposited and thus this *

Eigenschaften nutzendes Design hoher Belastbarkeit (multi- I plikatorartige Erhöhung der Tragfähigkeit durch die profilbildenden Faltungen) geschaffen wird.Design using properties of high resilience (multi-I Plikator-like increase in the load-bearing capacity due to the profile-forming Folds) is created.

In vorteilhafter Weiterbildung der Erfindung können die Modulbauteile wahlweise als im Horizontalschnitt dreieckförmige, zwei im Winkel zueinander verlaufende Seitenwände umfassende, oder als viereckförmige, zwei Seitenwände und eine Rückwand umfassende Rastenelemente ausgebildet sind, die jeweils an einer Frontseite offen sind, in die mindestens ein Platten- oder Konsolenteil unter Form- und/ oder Kraftschluß einsetzbar ist, die als frontseitige Begrenzung der Seitenwände die Tragteile als vertikale Pfosten mit Verbindungsteilen für das darüber bzw. darunter anzuordnende Modul-Kastenelement oder für ein Abschlußelement aufweisen und in die das Platten- oder Konsolenteil unter Verriegelung der Pfosten einsetzbar ist. Natürlich sind aber auch beliebige andere Grundrißformen denkbar. Bei dem dreieckförmigen Grundriß erhält man ein Regal-Möbelstück, das sich zum Aufstelleii in Raumecken eignet, während ein Möbelstück mit viereckigem (rechteckigem oder trapezförmigem) Grundriß zur Aufstellung an der Wand oder als freistehendes Regal, ggf. uner ruckwandseitigem Zusammensetzen mit einem 5 zweiten Regal, geeignet ist. In letzterem Fall können also durch geeignetes Zusammenfügen ganze Regalsäulen aufgebautIn an advantageous development of the invention, the module components can optionally be designed as triangular in horizontal section, two side walls extending at an angle to one another, or as square-shaped, two side walls and a rear wall comprehensive latch elements are formed, which are each open on a front side, in the at least a plate or bracket part can be used with positive and / or frictional locking, which acts as a front boundary the side walls, the supporting parts as vertical posts with connecting parts for the above or below to be arranged Have module box element or for a closure element and in which the plate or console part is locked the post can be used. Of course, any other plan shapes are also conceivable. The triangular one Plan you get a shelf piece of furniture that is suitable for Aufstelleii in corners of the room, while a Piece of furniture with a square (rectangular or trapezoidal) plan for installation on the wall or as a free-standing Shelf, possibly without the rear wall assembly with a 5 second shelf, is suitable. In the latter case, entire columns of shelves can be built up by fitting them together appropriately

werden.will.

Vorteilhaft kann ein solches Regal als oberen Abschluß für eine Anzahl aufeinander gesetzter Modul-Bauelemente ein Abschlußelement mit pfostenformigen Anschlußteilen zur Verbindung mit dem benachbarten, darunter befindlichen Kastenelement und ggf. einem daran anzuordnenden Abdeckelement aufweisen. Man erkennt hieraus die Variationsmoglichkeiten hinsichtlich der jeweils gewünschten Große bzw. Hohe des Regals. Je nach dem gewünschten Aussehen und/oder nach dem beabsichtigten Verwendungszweck kann das Abschlußelement im oberen Bereich seiner pfostenformigen Anschlußteile mit Verbindungsteilen zur lagestabilen Aufnahme eines horizontalen Abdeckelements ausgebildet sein ooar Seitenwände mit geneigt von den Pfosten nach hinten ansteigend verlaufenden Oberrändern aufweisen sowie seitlich und im oberen Bereich der pfostenfÖTnigen Anschlußteile mit Verbindungsteilen zur lagestabilen Aufnahme eines geneigten Abdeckelementes ausgebildet sein. Im ersteren Fall ergibt sich dann eine horizontale Ablagefläche, im zweiten Pail hingegen eine stehpultartige Ausbildung. Durch entsprechende Avsbildung des Zuschnitts kann das Abdeckelement als hoch flächenbelastbares Faltteil mit mehrlagiger Flächenausbildung vorgesehen sein, das zusätzlich stegartige, die Tragfähigkeit erhöhende Ränder aufweist.Such a shelf can advantageously be used as an upper closure for a number of module components placed one on top of the other Closing element with post-shaped connection parts for connection to the adjacent box element located below and optionally have a cover element to be arranged thereon. From this one recognizes the possible variations with regard to the desired size or height of the shelf. Depending on the desired look and / or according to the intended use, the closure element in the upper area of its post-shaped connection parts with Connecting parts designed to hold a horizontal cover element in a stable position ooar with side walls have inclined from the posts to the rear rising upper edges as well as laterally and in the upper area the post-open connection parts with connecting parts be designed to hold an inclined cover element in a stable position. In the first case there is one horizontal shelf, in the second pail, however, one Standing desk-like training. By appropriate formation of the blank, the cover element can be designed as a highly surface loadable Folded part can be provided with a multilayer surface formation, the additional web-like, the load-bearing capacity has raised edges.

Wie bereits dargelegt, ist es ein Hauptziel der Erfindung, ein Möbelstück zu schaffen, das die besonderen Eigenschaften von Wellpappe oder ähnlichem faltbaren Material (niedriges Gewicht, einfache Massenherstellung, günstiges Transportvolumen infolge Verpackung als versandfähiger Zuschnittell-Bausatz, geringe Kosten, schnelles Aufrichten, Do-ityourseIf-Verwendung), also z.B. Pappe oder kaschierten Papier- oder Päppwerks hoffen mit ggf. die Festigkeitsverhältnisse bestimmendem Faserverlauf , in sich vereint und dabei einen breiten Spielraum für eigengestalterischeAs already stated, it is a main aim of the invention to create a piece of furniture that has the special properties of corrugated cardboard or similar foldable material (low weight, easy mass production, inexpensive transport volume due to packaging as a shipping kit, low costs, quick erection, do-ityourseIf use), So, for example, cardboard or laminated paper or paperboard hope with possibly the strength ratios determining fiber course, united in itself and at the same time a wide scope for your own design

- 6 - 20.12.1985- 6 - December 20, 1985

Gedanken ergibt. Dabei wird das Möbelstück aus modulartigen Bauelementen zusammengesetzt, die jeweils in ihrer Form im wesentlichen von einem aus einem Zuschnitteil gebildeten Äantelteil bestimmt werden, das damit also den Hauptteil der technischen und designerischen Notwendigkeiten bestimmt und in das beim Aufrichten (Auffalten) weitere Teile wie Böden, Konsolen, Abdeckflächen etc. eingehängt werden (können), wobei letztere natürlich zur Formstabilität wie auch zur Formgestaltung beitragen. In diesem Zusammenhang ist hervorzuheben, daß die notwendigen Verbindungsteile mindestens weitestgehend von Sichtflächen, wie pfosten, Wänden, Konsolen, Stützstegen und/oder Abdeckelement verdeckt am Möbelstück angeordnet sind. Dabei macht man sich die Tatsache zunutze, daß das Möbelstück durch Wickeln bzw. Falten erzeugte Tragprofile hat, an, in oder mit denen andere tragende Teile wie z.B. die Konsolen durch entsprechende Ausschnitte in den Tragprofilen und Anordnung von Zungen, Laschen oder ähnlichen Verhakungselementen verhakt und/oder arretiert werden können, ohne daß es zusätzlicher mechanischer Befestigungsmaßnahmen wie Kleben, Heften od.dgl. bedarf. Gleichzeitig können diese Pfosten, Stege usw. so angeordnet sein, daß sie die Schnittflächen ( bzw. -kanten benachbarter Teile in geeigneter Weise verdecken. Eine solche Ver- oder Abdeckung von Schnittkanten oder Verbindungselementen kann aber auch durch die bereits erwähnten, an den Zuschnitten an entsprechender Stelle angeordneten Ansätze, beispielsweise ohren- oder lappenformi^en Vorsprünge, erzielt werden, die ihrerseits wiederum einen besonderen ästhetischen Effekt entsprechend ihrer jeweiligen Ausgestaltung ergeben können. Wie auch die übrigen beschriebenen Maßnahmen, tragen solche Elemente dazu bei, daß das tragfähige und äußerst stabile Möbelstück designerisch mit allen Möglichkeiten, die das faltbare Material bietet, aufgrund der Bereitstellung in Form von ι 35 verschiedenen, in einem kostengünstigen Bausatz zusammenzufassenden Zuschnitten dem Benutzer einen breiten Spielraum Thought results. The piece of furniture is made of modular Assembled components, each formed in its shape essentially from a cut part Äantelteil be determined, so that is the main part the technical and design needs determined and in that when erecting (unfolding) other parts such as Floors, consoles, cover surfaces, etc. can be hung (can), the latter of course contributing to dimensional stability as well as shaping. In this context It should be emphasized that the necessary connecting parts at least as far as possible from visible surfaces, such as posts, Walls, consoles, support bars and / or cover element are arranged in a concealed manner on the piece of furniture. You do it take advantage of the fact that the piece of furniture has support profiles generated by winding or folding, on, in or with which other load-bearing parts such as the consoles through corresponding cutouts in the support profiles and arrangement of tongues, tabs or similar hooking elements can be hooked and / or locked without it additional mechanical fastening measures such as gluing, Stapling or the like. requirement. At the same time, these posts, webs, etc. can be arranged so that they the cut surfaces (or cover the edges of adjacent parts in a suitable manner. Such a covering or covering of cut edges or connecting elements can, however, also by the already mentioned, on the blanks at the appropriate point arranged approaches, for example ear or lobe shapes Projections, are achieved, which in turn have a special aesthetic effect according to their can result in the respective design. As with the other measures described, such elements carry such elements contributes to the fact that the stable and extremely stable piece of furniture is designed with all the possibilities that the foldable Material offers, due to the provision in the form of ι 35 different, to be summarized in an inexpensive kit, the user a wide scope

- 7 - ";· ·; ♦; .2Τ1.12719&3- 7 - "; · ·; ♦; .2Τ1.12719 & 3

der individuellen ästhetischen Ausgestaltung bietet.the individual aesthetic design offers.

Weitere Ziele, Aüsfuhrungsmoglichkeiten und Vorteile der Erfindung gehen aus der folgenden Beschreibung der in der schemätischen Zeichnung dargestellten Ausführungsformen hervor. In der Zeichnung zeigtFurther goals, options and advantages of the Invention go from the following description of the embodiments shown in the schematic drawing emerged. In the drawing shows

Fig. 1 in axonometrischer Darstellung ein eirerfindungsgemäß aus viereckförmigen Kastenelementen aufgebautes Regal,Fig. 1 in an axonometric representation of a device according to the invention Shelf built from square box elements,

Fig. 2 das Regal der Fig. 1 mit angehobenem Abschlußelement und einem teilweise ausgezogenen Schubkasten, |i Ij1 FIG. 2 shows the shelf of FIG. 1 with a raised closing element and a partially extended drawer, | i Ij 1

Fig. 3a ein Zuschnitteil für ein viereckförmiges |i3a shows a cut part for a square | i

Kastenelement in verschiedenen Montage- |Box element in different assembly |

Positionen A, B, C, jiPositions A, B, C, ji

Ϊ Fig. 3b eine Einzelheit der Fig. 3a zur Befesti- Γ Ϊ Fig. 3b shows a detail of Fig. 3a for fastening Γ

gung einer Konsole an bzw. in einem Posten,a console at or in a post,

Fig. 4 einen Zuschnitt für ein Abschlußelement ]4 shows a blank for a terminating element]

verschiedenen Montagepositionen D, E, |different mounting positions D, E, |

II.

Fig. 5a einen Zuschnitt für ein plattenförmiges |Fig. 5a shows a blank for a plate-shaped |

Abdeckelement, [. Cover element, [.

Fig. 5b das Abdeckelement der Fig. 5a im Zuge der fe Montage,FIG. 5b shows the cover element of FIG. 5a in the course of the fe Assembly,

Fig. 6a einen Zuschnitt für einen Schubkasten,6a shows a blank for a drawer,

Fig. 6b das Auffalten des Zuschnitts der Fig. 6a, i Fig. 6c den fertigen Schubkasten in axonometrischer [6b shows the unfolding of the blank of FIGS. 6a, i FIG. 6c shows the finished drawer in axonometric [

— 8 —- 8th -

F"— J--' - *—— - · —-Jg-F "- J - '- * --— - · ---Jg-

Ansicht von unten,Bottom view,

Fig. 6d einen Schnitt durch den aufgerichteten Schubkasten,6d shows a section through the erected drawer,

Fig. 7 eine Variante für ein viereckförmiges7 shows a variant for a quadrangular one

Kasteneleinent in teilweise aufgerichtetem Zustand,Chest element in partially erect State,

Fig. 8 ein Regal aus dreieckförmigen Kastenelementen in axonometrischer Darstellung, $8 shows a shelf made of triangular box elements in an axonometric representation, $

Fig. 9a eine Vorderansicht des Regals der Fig. 8, Fig. 9b eine Draufsicht des Regals der Fig. 8, |FIG. 9a shows a front view of the shelf of FIG. 8, FIG. 9b shows a top view of the shelf of FIG

Fig* lOa-c den Aufrichtvorgang für ein dreieckförmiges Kastenelement mit entsprechender Konsole in drei verschiedenen Positionen und S 20Fig * lOa-c the erection process for a triangular Box element with corresponding console in three different positions and S. 20th

Fig. 11 ein dreieckförmiges AbSchlußelement mit entsprechendem Abdeckelement während des Aufrichtvorganges und in Explosionsdarstellung.
25
11 shows a triangular closure element with a corresponding cover element during the erection process and in an exploded view.
25th

Die in den Zeichnungen gezeigten Möbelstücke bzw. ihre Bauteile sind sämtlich als Beispiele für Wellpappe-Zuschnitte dargestellt und berücksichtigen damit besonders die diesem Material innewohnenden Eigenheiten. Bei Ver-Wendung anderer, ähnlicher Werkstoffe wird man deren mögliche, gegenüber Wellpappe abweichende Eigenschaften berücksichtigen müssen und können, ohne dabei vom Prinzip der Erfindung abzuweichen. Die Wellenverläufe der bereitzustellende Wellpappezuschnitte sind so angeordnet, daß sich optimale Tragfähigkeitsverhältnisse ergeben, und in einigen Ausschnitten der Zeichnungen angedeutet.The pieces of furniture and their components shown in the drawings are all examples of corrugated cardboard blanks and thus take into account the peculiarities inherent in this material. Using of other, similar materials you will find their possible properties that differ from those of corrugated cardboard must and can take into account without deviating from the principle of the invention. The waveforms to be provided Corrugated cardboard blanks are arranged in such a way that optimal load-bearing ratios result, and in indicated in some excerpts from the drawings.

In Fig. 1 ist ein Möbelstück 1 in Form eines stehpultartigen Regals gezeigt. Dieses umfaßt eine Anzahl über- bzw. aufeinandeirgesetzter modulartiger Bauelemente 2, die im Grundriß miteinander fluchten, jedoch in ihrer Höhe variieren können, wie dies durch die niedrigeren Bauelemente 2a und das höhere Element 2b angedeutet ist. Damit sind dem Verbraucher zahlreiche Variationsmöglichkeiten bei dem 2uBaiiiineri£etsen des Regals und^odsr Pultes /Tc^sben·In Fig. 1, a piece of furniture 1 is shown in the form of a standing desk-like shelf. This comprises a number of modular components 2 placed one above the other, which are aligned with one another in plan, but can vary in height, as indicated by the lower components 2a and the higher element 2b. This gives the consumer numerous possibilities for variation when setting up the shelf and odsr desks / T c ^ sben ·

ΙΟ Den oberen Abschluß bildet ein als Abschlußelement 23 vorgesehenes Bauelement 2, auf dessen verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten noch eingegangen wird. Die modulartigen Bauelemente 2 sind mit Mitteln zum form- und/oder kraftschlüssigen Verbinden ausgestattet, so daß sie passend standfest und -sicher aufeinandergesetzt werden können.ΙΟ The upper end is formed by a closing element 23 intended component 2, the various training options will be discussed below. The modular ones Components 2 are equipped with means for form-fitting and / or force-fitting connection so that they fit can be placed on top of each other firmly and securely.

Die Bauelemente 2a, 2b haben einen kastenförmigen Grundaufbau und bilden bei dem in Fig. 1 gezeigten Möbelstück im Grundriß viereckförmige modulartige, beliebig gegeneinander austauschbare Kastenelemente 21a, deren prinzipieller Aufbau in Fig. 3a und 3b gezeigt ist. Diese viereckigen Kastenelemente 21a umfassen im wesentlichen zwei Seitenwände 61 sowie eine diese verbindende Rückwand 62 und sind frontseitig offen. Die Seitenwände 61 bestimmen mit der Rückwand 62 ein Mantelteil 6, in diesem Ausführungsbeispiel in Form eines im Grundriß viereckförmigen Mantelteils 601 (Fig. 3a). Die frontseitigen Kanten oder Ränder des Kastenelements 21a sind als Tragteile 3 in Form von gewickelten, einstückig mit den Seitenwänden 61 ausgebildeten Pfosten 31 vorgesehen. Konstruktion und Funktion der Tragteile 3 bzw. Pfosten 31 werden ebenfalls in Verbindung mit Fig. 3a weiter unten näher erläutert. In die Kastenelemente 21 sind Konsolen 7 eingesetzt, die der Grundrißform der Kastenelemente 21a angepaßt und darin in ebenfalls weiter unten beschriebener Weise form- und/oder kraftschlüssig verriegelt sind. Auch diese KonsoleneiementeThe components 2a, 2b have a box-shaped basic structure and form in the piece of furniture shown in Fig. 1 in plan, square, modular, randomly opposite one another exchangeable box elements 21a, the basic structure of which is shown in FIGS. 3a and 3b. These Square box elements 21a essentially comprise two side walls 61 and a rear wall connecting them 62 and are open on the front. The side walls 61 define a casing part 6 with the rear wall 62, in this exemplary embodiment in the form of a jacket part 601 which is square in plan (FIG. 3a). The front edges or Edges of the box element 21 a are designed as support parts 3 in the form of coiled ones, formed in one piece with the side walls 61 Post 31 is provided. Construction and function of the support parts 3 and post 31 are also explained in more detail below in connection with FIG. 3a. In the box elements 21 brackets 7 are used, the adapted to the plan shape of the box elements 21a and shaped and / or therein in a manner also described below are positively locked. These console elements too

- 10 -- 10 -

7 sind mit Tragteilen 3 in Form von doppellagig gefalteten Stützstegen 32 versehen, während sie zur Ablage von irgendwelchen in dem Regal aufzunehmenden Sachen eine Konsolenflache 71 haben, die aus einfacher oder mehrlagig gefalteter Wellpappe bestehen kann und an der die Stützstege 32 einstückig ausgebildet sine*. In den niedrigeren Bauelementen 2a ist jeweils eine Konsole vorgesehen, während in den höheren BaueJementen 2b zwei solcher Konsolen angeordnet7 are folded with support parts 3 in the form of double layers Support webs 32 are provided, while they have a console surface for storing anything to be received on the shelf 71, which can consist of single or multiple layers of folded corrugated cardboard and on which the support webs 32 integrally formed sine *. In the lower components 2a a console is provided in each case, while two such consoles are arranged in the higher building elements 2b

*i*X* ·>* hT U WW »^*»***rf tf «rf t« www «rf Ik^ 4IIW·)«·«»«·! ^- as ν aw κ» ν μι v·«*«^ —· — je nach den Wünch^n der Abnehmerkreise eine noch größere Zahl solcher Konsolen, natürlich jeweils abhängig von der Höhe des Bauelements, des gewünschten Freiraumes und Praktlkabilität, vorzusehen. Man kann in das Regal mit Hilfe der Konsolen 7 auch ebenfalls aus Wellpappe gefaltete Schubkästen 9 einfügen, für die eine Ausbildungsmöglichkeit in den Fig. 6a - d gezeigt ist, wobei hier die verschiedensten Varianten für solche Ausschübe, die vom Stand der Technik her hinreichend bekannt sind, denkbar sind. * i * X * ·> * hT U WW »^ *» *** rf tf «rf t« www «rf Ik ^ 4IIW ·)« · «» «·! ^ - as ν aw κ »ν μι v ·« * «^ - · - to provide an even larger number of such consoles depending on the wishes of the customers, of course depending on the height of the component, the desired free space and practicality. One can also insert into the shelf with the help of the consoles 7 also drawers 9 folded from corrugated cardboard, for which a possible embodiment is shown in FIGS are, are conceivable.

Das den "Turm" aus Kastenelementen 21a bzw. 2a, 2b nach oben hin begrenzende Abschlußelement 23 ist im Grundaufbau und -riß den Kastenelementen 21 angepaßt, indem es Seitenwände 61 und eine Rückwand 62 ebenso wie frontseitige Pfosten, die hier allerdings in Form von pfostenförmigen Anschlußteilen 231 ausgebildet sind, hat. Der Zuschnitt bzw. das Mantelteil für dieses Anschlußteil ist in Fig. dargestellt und wird unten näher erläutert. Durch die Ausbildung der pfostenförmigen Anschlußteile 231 ist es möglich, dem Abschlußelement 23 und damit dem in Fig. 1 * 30 gezeigten Regal ein pultartiges Aussehen zu vermitteln, indem in den pfostenförmigen Anschlußteilen 231 ein Ab-The "tower" of box elements 21a or 2a, 2b upwardly delimiting the closure element 23 is adapted in the basic structure and outline of the box elements 21 by having side walls 61 and a rear wall 62 as well as front posts, which here, however, in the form of post-shaped Connection parts 231 are formed, has. The blank or the jacket part for this connection part is shown in FIG. 1 and is explained in more detail below. The formation of the post-like connecting parts 231, it is possible so to give the closing element 23 and in Fig. 1 * Regal shown 30 A desk-like appearance by the post-like connecting parts 231 a waste

% deckelement 8 in Form eines Plattenelements 81 befestigt % cover element 8 in the form of a plate element 81 attached

werden kann, das aufgrund der Ausbildung des Mantelteils 6 mit einem geneigten Oberrand 233 an den Abschlußelement-Seitenwänden 232 (Fig. 4) in geneigter Lage zu befestigen ist. Die Befestigung erfolgt über einen stegartigen Randcan be, due to the design of the shell part 6 with an inclined upper edge 233 to be attached to the closure element side walls 232 (FIG. 4) in an inclined position is. It is attached via a web-like edge

- 11 -- 11 -

Schnittflächen unsichtbar, wodurch das Regal dem Betrachter ein außerordentlich ansprechendes Süßeres ohne Erkennbarkeit technisch-funktioneller Elemente bietet.Cut surfaces invisible, making the shelf visible to the viewer an extremely appealing sweeter without any recognizability offers technical-functional elements.

In Fig. 2 erkennt man das pultartige Regal der Fig. 1 mit dem Abschlußelement 23 kurz vor dessen Aufsetzen und Verbinden mit dem obersten Kastenelement 21a, an dem zur Aufnahme der pfostenformigen Anschlußteile 231 Verbindungsteile 4 in Form von Vorsprüngen 44 an den Pfosten 31 vorgesehen sind. Gleichartige Verbindungsteile 4 bzw. Vorsprünge 44 befinden sich an allen Kastenelementen 21, so daß diese ebenso wie das Abschlußelement 23 leicht passend aufeinander gesetzt werden können. In Fig. 2 ist weiterhin ein Schubkasten 9 teilweise herausgezogen gezeigt.In Fig. 2 you can see the desk-like shelf of Fig. 1 with the closing element 23 shortly before it is placed and connected to the uppermost box element 21a, on which to receive of the post-shaped connecting parts 231 connecting parts 4 in the form of projections 44 are provided on the post 31 are. Similar connecting parts 4 or projections 44 are located on all box elements 21, so that these just as the closing element 23 can easily be placed on top of one another to match. In Fig. 2 is also a Drawer 9 is shown partially pulled out.

Fig. 3a gibt den Grundaufbau des Mantelteils 6, hier in Form eines viereckförmigen Mantelteiles 601 für die viereckförmigen Kastenelemente 21a bzw. 2a, 2b, zu erkennen. Es handelt sich um einen im wesentlichen rechteckförmigen Wellpappezuschnitt, der auf einer herkömmlichen Wellpappe-Verarbeitungsanlage gestanzt und mit den für die Faltungen erforderlichen Faltlinien 51 in Form von Rillern, RiIl-Schnittllnien oder ähnlichen, in der Branche hinreichend bekannten Sollknick- oder -faltllnien versehen wird. Das Mantelteil 601 umfaßt die Rückwand 62, an dieser faltbar angelenkt die beiden Seitenwände 61 sowie an letzteren, wiederum faltbar angelenkt, die Faltbereiche für die Tragteile 3, also hier die Pfosten 31. Diese Pfostenbereiche sind, um den erforderlichen passenden Sitz beim Aufeinandersetzen der Rastenelemente 21a zu gewährleisten, in der im flachen Zuschnitt gezeigten Weise abgesetzt, so daß sich bei den Pfosten, wie aus Flg. 2 erkennbar, oben ein Vorsprung 44 ergibt, während . om gegenüberliegend ein Rezess 46 vorgesehen ist, der beim eingewickelten Pfosten 5 in seiner Endposition eine Aufnahme für den darunter befindlichen Vorsprang 44 des nächstunteren BauelementsFig. 3a shows the basic structure of the shell part 6, here in the form of a square shell part 601 for the square Box elements 21a or 2a, 2b can be seen. It is essentially rectangular Corrugated cardboard blank made on a conventional corrugated cardboard processing line punched and with the fold lines 51 necessary for the folds in the form of creases, RiIl-Schnittllnien or similar predetermined kinks or folds that are well known in the industry. That Shell part 601 comprises the rear wall 62, on which the two side walls 61 are foldably hinged and on the latter, in turn hinged foldably, the folding areas for the support parts 3, so here the posts 31. These post areas are to get the required fitting fit when stacking to ensure the catch elements 21a, deposited in the manner shown in the flat blank, so that at the posts, as from Flg. 2 can be seen, a projection 44 results above, while. om opposite one Recess 46 is provided which, when the post 5 is wrapped in its end position, has a receptacle for the underneath located protrusion 44 of the next lower component

- 12 -- 12 -

- 12 -- 12 -

21a bildet. Das Einwickeln der Pfosten 31 aus der flachen Zuschnittposition A ist in der Position B dargestellt, und der fertige, gewickelte Pfosten ist bei C erkennbar. Durch das Einsetzen der ebenfalls aus einem flachen Zuschnitt aufgefalteten Konsole 7 mit ihrer Konsolenfläche 71 und den Stützstegen 32, die die Tragteile 3 dieses Elementes bilden, erhält das Kastenelement 21 seine endgültige Form. Zu dieem Zweck sind an den Konsolen 7 bzw. deren Stützstegeü. 32, die infolge Faltung doppellagig ausgebildet sind, Haken 42 vorgesehen, die in der speziell aus Fig. 3 b hervorgehenden Weise in an entsprechenden Stellen angeordnete Ausnehmungen 41 in den Seitenwänden 61 sowie den Pfosten 31 einrasten und damit die Pfosten in ihrer bei C gezeigten Endposition verriegeln. Die Art und Weise des Einsetzens ist durch den Pfeil in Fig. 3b angedeutet. Das Verriegeln erfolgt im Form- sowie, infolge der Rückstellkräfte des eingewickelten Pfostens, im gleichzeitigen Kraftschluß. Es ergibt sich damit ein außerordentlich kompaktes, trag- I fähiges und verwindungssteifes Bauelement.21a forms. The wrapping of the posts 31 from the flat blank position A is shown in position B, and the finished, wound post can be seen at C. By inserting the also unfolded from a flat blank Console 7 with its console surface 71 and the support webs 32, which form the support parts 3 of this element, the box element 21 receives its final shape. For this purpose, 7 or their support bars are attached to the consoles. 32, which are formed in two layers as a result of folding, hooks 42 are provided, which emerge in the specifically shown in FIG. 3 b Way in recesses 41 arranged at corresponding points in the side walls 61 and the posts 31 and lock the posts in their end position shown at C. The way of insertion is indicated by the arrow in Fig. 3b. The locking takes place in the form and, as a result of the restoring forces of the wrapped post, in the simultaneous frictional connection. This results in an extremely compact, portable I capable and torsion-resistant component.

Fig. 4 ist eine Darstellung ähnlich der Fig. 3 des Zuschnittes (Mantelteil 6) für das Abschlußelement 23, das im flachen Zustand in Position D und im aufgerichteten Zustand in Position E dargestellt ist. Da bei dieser wie bei den weiteren Einzelteildarstellungen gleiche, bereits beschriebene Elemente mit gleichen Bezugszeichen versehen sind, braucht hierauf, soweit Übereinstimmung besteht, nicht erneut eingegangen zu werden. Die Rückwand 62 trägt für den speziellen Zweck des Abschlußelements 23 ausgebildete Seitenwände 232. Diese sind mit je einem einfaltbaren Oberteil 234 ausgestattet, das über eine Rillinie 5 einfaltbar ist. Das Oberteil 234 hat einen geneigten Oberrand 233, an dem sich Zungen 45 zur Lagerung des Abdeckelements 8 bzw. Plattenelements 81 befinden. Durch den geneigten Oberrand 233 kann mit dem Abdeckelement eine pultartige Ausbildung des Abschlußelements 23 erzieltFig. 4 is a representation similar to Fig. 3 of the blank (shell part 6) for the closure element 23, the is shown in the flat state in position D and in the upright state in position E. As with this like in the further individual part representations, the same elements already described are provided with the same reference numerals does not need to be discussed again, provided there is agreement. The rear wall 62 carries Side walls 232 designed for the special purpose of the closure element 23. These are each foldable with one Upper part 234 equipped, which can be folded in via a crease line 5. The upper part 234 has an inclined upper edge 233, on which tongues 45 for mounting the cover element 8 or plate element 81 are located. Through the Inclined upper edge 233 can achieve a desk-like design of the closure element 23 with the cover element

- 13 -- 13 -

werden. Wird nicht eine solche Schräge, sondern eine horizontale Anordnung des Plattenelements 81 gewünscht, so können die Oberteile 234 um 9Oo nach innen gebogen werden, wobei dann zur formschlüssigen Aufnahme des Plattenelements 81 entlang der Oberkanten der Seitenwände 232 Zungen 45a aufragen. Diese sind entsprechend vorgestanzt. Zur weiteren frontseitigen Befestigung des Plattenelements 81 in der aus Fig. 1 und 2 erkennbaren Weise sind an der Frontseite der Seitenwände 232 entsprechend den Pfosten 31 sinwickelbare pastenförmige Anschlußteile 231 vorgesehen, die für das darunter befindliche Rastenelement bzw. dessen Pfostenvorsprung 44 im unteren Bereich einen Rezess 46 tragen, während sie im oberen Bereich eine winkelförmige Ausparung 47 sowie an dem den Vorsprüngeu 44 entsprechenden Teil ebenfalls eine Schräganordnung aufweisen, so daß sich bei eingewickeltem pfostenförmigen Anschlußteil 231 die in Position 5 erkennbare Anordnung ergibt. Die Vorsprünge 44a sowie äi.e obere freie Ecke der Seitenwände 232 weisen nach Einwickeln der pfostenförmigen Anschlußteile 231 in Deckung liegende Einschnitte 43 auf, in die der stegartige Rand 83 des Plattenelements 81 einschiebbar iet u.j·3 auigrund seiner Form und der Rückstellkräfte sicher erhalten wird.will. If a horizontal arrangement of the plate element 81 is not desired, the upper parts 234 can be bent inward by 90o, in which case tongues 45a protrude along the upper edges of the side walls 232 to receive the plate element 81 in a form-fitting manner. These are prepunched accordingly. For further front-side fastening of the plate element 81 in the manner shown in FIGS. 1 and 2, paste-like connection parts 231 which can be wrapped in sinwickelable form according to the post 31 are provided on the front side of the side walls 232, which form a recess for the catch element below or its post projection 44 in the lower area 46, while in the upper region they have an angular recess 47 and also an inclined arrangement on the part corresponding to the projections 44 so that the arrangement recognizable in position 5 results when the post-shaped connecting part 231 is wrapped. The projections 44a and äi.e upper free edge of the side walls 232 have by wrapping the post-like terminal portions 231 in cover lying indentations 43, into which the web-like edge 83 iet of the plate member 81 insertable uj · 3 auigrund its shape and the restoring forces is reliably obtained .

Fig. 5a und 5b zeigen einen Zuschnitt für das Plattenelement 81 im flachen (Fig. 5a) und teilweise aufgerichteten (Fig. 5b) Zustand. Dieses Plattenelement ist durch entsprechende, hier nicht näher zu beschreibende Maßnahmen doppellagig ausgebildet, wozu an einer Plattenfläche 84 drei flügelartige Plattenteile 85, 86 angelenkt sind, die nach innen geklappt und aneinander mittels Laschen 87, die in Ausschnitte 88 eingreifen und umgelegt werden, befestigt werden. Weitere in den flügelartigen Plattenteilen 85, 8 6 vorgesehene Ausschnitte 88a, 88b dienen im eingefalteten Zustand zur Aufnahme der Zungen 45 bzw. 45a des Abschlußelements 23. Am Vorderrand trägt die PlattenflächeFIGS. 5a and 5b show a blank for the plate element 81 in the flat (FIG. 5a) and partially erected (Fig. 5b) State. This plate element is by appropriate measures not to be described in detail here formed in two layers, including three wing-like plate parts 85, 86 are hinged to a plate surface 84, which folded inwards and against one another by means of tabs 87 which engage in cutouts 88 and are folded over, be attached. More in the wing-like plate parts 85, 8 6 provided cutouts 88a, 88b are used in the folded State for receiving the tongues 45 and 45a of the closing element 23. The plate surface carries on the front edge

- 14 -- 14 -

84 den stegartigen Rand 83, der seitliche Randflügel 83a ' trägt, die nach innen eingefaltet werden, um die Doppel-84 the web-like edge 83, which carries the lateral edge wings 83a ', which are folded inwards to the double

lagigkeit des als Tragteil dienenden stegartigen Randes ' 83 zu ergeben. Dabei sind hier Einschnitte 43a, die beimply of the web-like edge '83 serving as a support part. Here are notches 43a, the

f 05 Einfalten der Randflügel 83a miteinander in Deckung treten, vorgesehen. Diese Einschnitte 43a greifen in die Einschnitte 43 am Abschlußelement 23 bzw. an dessen pfostenförmigem Anschlxißteil 231 ein, um einerseits die Abschlußteile 231 zu verriegeln und andererseits einen festen Sitz des Plattenelements 81 zu ergeben. An dem zentralen flügela-eigen Plattenteil 86 befindet sich weiterhin eine aus diesem Teil teilweise ausgestanzte, herausschwenkbare Zunge 89, die bei flacher Anordnung des Plattenelements 81, d.h. bei eingeklappten Oberteilen 234 eine Befestigung zusammen mit einer Ausnehmung 48 in der Rückwand 62 des Abschlußelements 23 ergibt. f 05 folding in of the edge wings 83a with one another are provided. These incisions 43a engage in the incisions 43 on the closure element 23 or on its post-shaped connection part 231, on the one hand to lock the closure parts 231 and on the other hand to provide a firm fit of the plate element 81. On the central flügela-specific plate part 86 there is also a pivoting tongue 89 partially punched out of this part, which, when the plate element 81 is flat, ie when the upper parts 234 are folded in, provides a fastening together with a recess 48 in the rear wall 62 of the closure element 23 .

In Fig. 6a bis d sind Zuschnitt und verschiedene Faltpositionen für einen Schubkasten 9 gezeigt. Diese Darstellungen ssprechen für sich und bedürfen keiner weiteren Erläuterung, ( da man ohne weiteres erkennt, wie die Einzelteile gefaltetIn Fig. 6a to d blank and different folding positions for a drawer 9 are shown. These representations speak for themselves and do not require any further explanation ( as you can easily see how the individual parts are folded

< werden, um ein .formstabiles, tragfähiges Einschubelement zu<to become a dimensionally stable, load-bearing slide-in element

ergeben.result.

Fig. 7 zeigt feine Variante für ein Bauelement 2 mit viereckigem Grundriß in Form eines Kastenelements 21b, das gegenüber dem Kastenelement 21a (Fig. 3a, b) wesentlich vereinfacht und dainit kostengünstiger ist, jedoch keinen so hohen gestalterischen Wert und eine einfache Verbindung zu benachbarten Elementen aufweist. Diese kostengünstigere Konstruktion ist von der Formgestaltung her anders und einfacher konzipiert, indem die Pfosten gänzlich entfallen. Als Tragteile 3 sind stattdessen die £>eitenwände als '" faltbare Doppelwand 63 vorgesehen, die nach Einfalten mittelsFig. 7 shows a fine variant for a component 2 with a square plan in the form of a box element 21b, which compared to the box element 21a (Fig. 3a, b) much simplified and therefore more cost-effective, but none has such a high design value and a simple connection to neighboring elements. This more cost effective The design of the construction is different and simpler in that the posts are completely eliminated. Instead, the support parts 3 are the side walls '"Foldable double wall 63 is provided, which after folding by means of

je eines Ansatzes 631 in einem Ausschnitt 621 in der Rückwand 62 verriegelt werden. Diese Doppelwand 63 ergibt jedochOne approach 631 each can be locked in a cutout 621 in the rear wall 62. However, this double wall 63 results

- 15 -- 15 -

eine ausreichende Tragfähigkeit, und in ihr ist eine einfacher gestaltete Konsole 7, die einen aufwärtsgerichteten Stützsteg 32, ebenfalls als Doppelrand ausgebildet, trägt, gelagert bzw. verriegelt. Zu diesem Zweck sind an der Konsole klappbare Laschen 49a, b angeordnet, die in entsprechende Ausschnitte 632a, b in dem im aufgerichteten Zustand innen liegenden Seitenwandteil 63 eingreifen. Dabei ist der Ausschnitt 632a winkelförmigsufficient load-bearing capacity, and in it is a simpler console 7, which has an upward-facing Support web 32, also designed as a double edge, carries, stored or locked. For this purpose are on the console hinged tabs 49a, b arranged, which are in corresponding cutouts 632a, b in the in the erected Engage the condition of the inner side wall part 63. The cutout 632a is angular

uei nwnauxc cLiras Iuei nwnauxc cLiras I

hinausragende Stützsteg 32 ebenfalls aufgenommen wird. \\ protruding support web 32 is also included. \\

Damit ergibt sich zugleich eine Verriegelung der Doppelfaltung des Stützsteges 32. - An den Oberrändern der innen liegenden Seitenwandteile 63 ist ferner ein Vorsprung 633 vorgesehen, während sich an der gegenüberliegenden Kante dieses Wandteils ein entsprechender Rezeß 634 befindet, so daß beim Aufeinandersetzen mehrerer Kastenelemente 21b jeweils ein Formschluß zwischen den Teilen 633 und 634 entsteht und die Elemente 21b ansonsten mit ihren Ober- bzw. Unterrändern aufeinanderruhen.This also results in a locking of the double fold of the support web 32. - At the upper edges of the inside lying side wall parts 63 is also a projection 633 is provided, while a corresponding recess 634 is located on the opposite edge of this wall part, so that when several box elements 21b are placed on top of one another, a form fit between the parts 633 and 634 is created and the elements 21b otherwise rest with their upper and lower edges on one another.

2020th

Das in Fig. 8 bzw. 9a, 9b gezeigte Regal weicht von dem in Fig 1 bis 7 dargestellten nur insoweit ab, als die Bauelemente 2a, 2b hier im Grundriß dreieckförmig vorgesehen sind, also dreieckförmige Kastenelemente 22 darstellen, in die entsprechend geformte Konsolen 7 in gleicher Weise, wie oben beschrieben, eingesetzt sind. Dieses dreieckförmige Regal trägt ein dementsprechend geformtes Abdeckelement 3 in Form eines dreieckförmigen Plattenelements 82. Auch die Pfosten 31 sind geringfügig abgewandelt, indem ihre Stirnfläche im wesentlichen parallel zu den Stützstegen 32 der Konsolen 7 verläuft. Wie aus Fig. 10a, b und c erkennbar, ist aber das Prinzip der Verriegelung der >. Konsolen 7 in dem durch die beiden Seitenwände 61 bestimmten Mantelteil 602 in bei diesem Ausführungsbeispiel dreieckigem Grundriß die gleiche wie bei dem viereckförmigen Kastenelement 21a, d.h. das Wickeln der Pfosten 31 undThe shelf shown in Fig. 8 or 9a, 9b differs from that shown in Fig. 1 to 7 only insofar as the Components 2a, 2b are triangular in plan here, i.e. represent triangular box elements 22, are inserted into the correspondingly shaped consoles 7 in the same way as described above. This triangular The shelf carries a correspondingly shaped cover element 3 in the form of a triangular plate element 82. The posts 31 are also slightly modified in that their end face is essentially parallel to the support webs 32 of the consoles 7 runs. As can be seen from Fig. 10a, b and c, however, the principle of locking is the >. Consoles 7 in the determined by the two side walls 61 Shell part 602 in this exemplary embodiment, which is triangular in plan, is the same as in the case of the square-shaped one Box element 21a, i.e. the winding of posts 31 and

- 16 -- 16 -

* · · ,· Il III* · ·, · Il III

Verriegeln der Konsole 7 darin erfolgen entsprechend Fig. 3a und 3b., Da eine Rückwand fehlt, kann rückseitig an der Stoßstelle der beiden Seitenwände 61 eine nach innen ausklappbcire Nasa 610 angestanzt sein, auf der das hintere Teil der Konsole 7 ruht.The console 7 is locked therein as shown in FIGS. 3a and 3b. Since a rear wall is missing, the rear of the Joint of the two side walls 61 be punched inwardly ausklappbcire Nasa 610, on which the rear Part of the console 7 rests.

Fig. 11 zeigt das für das dreieckförmige Regal geeignete Abschlußelement 23 mit entsprechenden pfostenförmigen Anschlußteilen 231 zur Aufnahme des dreieckfSrmigen Plattenelements 82 als Abdeckelement, wobei im Bereich der pfostenförmigen Anschiußteile 231 entsprechende Vorsprünge 44 sowie Einschnitte 43 zur positionssicheren Lagerung des Plattenelements 82, das Einschnitte 43b aufweist, in deraus der Explosionsdarstellung erkennbaren Weise vorgesehen sind.11 shows the closing element 23 suitable for the triangular shelf with corresponding post-shaped connecting parts 231 for receiving the triangular plate element 82 as a cover element, wherein in the area of the post-shaped Connection parts 231, corresponding projections 44 and notches 43 for secure positioning of the plate element 82, which has incisions 43b in the manner shown in the exploded view.

Wie aus den Ausführungsbeispielen erkennbar, können alle maßgeblichen Verbindungsteile, die im Sichtbereich liegen, durch die Pfosten 31 (Ausführungsform Fig. 1-4 und Fig. 8 - 11) bzw. durch die Doppelwand 63 (Ausführungsform in der Fig. 7) verdeckt werden, so daß die technischen Maßnahmen zum Zusammenfügen des Regals bzw. zum Verbinden der Einzelteile der Bauelemente dem Betrachter nicht sichtbar sind. Vielmehr bietet sich diesem ein ästhetisch ansprechendes Regal ohne Sichtbarkeit von technischen Maßnahmen dar.As can be seen from the exemplary embodiments, all relevant connecting parts that are in the field of vision can be through the posts 31 (embodiment Fig. 1-4 and Fig. 8-11) or through the double wall 63 (embodiment in 7) are covered, so that the technical measures for joining the shelf or for connecting the Individual parts of the components are not visible to the viewer. Rather, this offers an aesthetically pleasing one Shelf without the visibility of technical measures.

Wenn es gewünscht ist, Anschlußteile die Wände ganz durchdringen zu lassen, so ist erfindungsgemäß weiterhin vorgesehen, hier aber nicht näher dargestellt, daß solche Elemente dann übertrieben br~it als Ohren oder Lappen ausgebildet werden, so daß das gestalterische Moment die technische Funktion verdecken würde.If it is desired to allow connecting parts to completely penetrate the walls, the invention also provides but not shown here in detail that such elements are then exaggeratedly thick than ears or lobes be trained so that the creative moment would obscure the technical function.

Selbstverständlich können statt der rechteckförmigen Ausbildung der Kastenelemente 21a, b solche trapezförmigen Querschnittes vorgesehen werden, wie natürlich statt der drei- oder viereckigen Form auch andere Mehrecke ausgebildet werden können.Of course, instead of the rectangular training of the box elements 21a, b such a trapezoidal cross-section are provided, as of course instead of the triangular or square shape other polygons can be formed.

- 17 -- 17 -

4 4 t t ι Ι4 4 t t ι Ι

- ι? - ' ' ·!· .?..:.3o.ia:ia85- ι? - '' ·! ·.? ..:. 3o.ia: ia85

Wie weiterhin aus den Äusführungsformen erkennbar ist, lassen sich die einzelnen Bauteile für das erfindungsgemäße Möbelstück als flache Zuschnitte bequem versandfertig verpacken, so daß dem Käufer ein kompletter Bausatz zur Verfügung gestellt werden kann, den er ohne zusätzliche technische Hilfsmittel und ohne besonderes handwerkliches Können leicht montieren kann. Es ergeben sich daHöhen der Bauelemente zahlreiche Variationsmöglichkeiten für den Einsatz. Zugleich ist es dem Käufer freigestellt, das Möbelstück durch Bekleben oder Bemalen nach eigenem Geschmack individuell auszugestalten, obwohl es anderer-' seits möglich ist, mit einer Dekor-Oberschicht versehene Zuschnitte seitens des Herstellers zu fertigen und anzubieten. As can also be seen from the embodiments, the individual components for the inventive Package pieces of furniture as flat blanks, ready for dispatch, so that the buyer has a complete kit can be made available, which he without additional technical aids and without special manual work Can easily assemble. There are numerous possible variations in the heights of the components for use. At the same time, it is up to the buyer to customize the piece of furniture by gluing or painting To shape the taste individually, although there is another- ' On the one hand, it is possible for the manufacturer to manufacture and offer blanks provided with a decorative top layer.

Eine andere Gestaltungsvariante besteht darin, daß man durch eine einfache Rückwand verbundene Pfostenteile, zwischen denen eine nur schmale Tragkonsole angeordnet ist, als paarweise Einheit, verbunden durch dazwischen angeordnete Platten, zur Verfügung stellt, so daß ein 'vier Pfosten umfassender Turm als freistehendes Regal aufgebaut werden kann.Another design variant is that one post parts connected by a simple rear wall, between which a narrow support bracket is arranged, as a paired unit, connected by in between arranged panels, so that a 'four post comprehensive tower is built as a free-standing shelf can be.

- 18 -- 18 -

Claims (12)

- is - . : : · : .'2&ϊι2.ι$85 Europa Carton Aktiengesellschaft, Spitaler Straße 11, 2000 Hamburg 1 Insbesondere Ablagezwecken dienendes tragfr.higes und standfestes, insbesondere vertikal belastbares Möbelstück aus faltbarem Material, insbesondere Wellpappe 10 Schutzansprüche :- is -. :: ·: .'2 & ϊι2.ι $ 85 Europa Carton Aktiengesellschaft, Spitaler Straße 11, 2000 Hamburg 1, especially for storage purposes, portable and stable, especially vertically loadable piece of furniture made of foldable material, especially corrugated cardboard 10 Claims for protection: 1. Insbesondere Ablagezwecken dienendes tragfähiges und standfestes, insbesondere vertikal belastbares Möbelstück aus faltbarem Material, insbesondere Wellpappe, wobei das Möbelstück aus einer Anzahl miteinander formschlüssig und ggf. kraftschlüssig ineinandersetzbarer Bauelemente zusammenfügbar ist, von denen mindestens ein Teil aus flachen, gefalzten Materialzuschnitten nach Art eines wenigstens frontseitig offenen Kastenelements mit mindestens zwei Seitenwänden und ggf. einer Rückwand aufrichtbar ist und zum Zusammenfügen bzw. Verriegeln an- oder ineinander Verbindungsteile wie Laschen, Zungen, Nasen, Rezesse, Ausschnitte od.dgl. aufweist, wobei in das Kastenelement wenigstens ein Konsolen- oder Plattenteil einsetzbar und darin über entsprechende Verbindungsteile form- und/oder kraftschlüssig gehalten ist, dadurch gekennzeichnet, daß die Bauelemente (2) mindestens in Teilbereichen als durch Faltung (5), Falzung, Kickein od.dgl. profilierte, mehrlagig ausgebildete Tragteile (3) wie Pfosten (31), Mehrfach-Wände (33), Stützstege (32) o.a. vorgesehen sind, an denen Verbindungstelle (4) einstückig ausgebildet sind/ und daß frontseitige Sichtkanten oder ränder der Bauelemente durch solche Faltungen bzw. Falzungen schnittflächenfrei ausgebildet sind.1. In particular, sturdy and stable, especially vertically loadable piece of furniture serving storage purposes Made of foldable material, in particular corrugated cardboard, the piece of furniture from a number of interlocking and interlocking possibly non-positively nested components can be joined together, of which at least a part flat, folded material blanks in the manner of an at least frontally open box element with at least two side walls and possibly a rear wall can be erected and for joining or locking on or in one another connecting parts such as tabs, tongues, noses, recesses, cutouts or the like. having, where at least one bracket or plate part can be inserted into the box element and in it via corresponding Connecting parts is held positively and / or non-positively, characterized in that the components (2) at least in partial areas as by folding (5), folding, kick-in or the like. profiled, Multi-layer support parts (3) such as posts (31), multiple walls (33), support webs (32) or similar are provided are, at which connection point (4) are integrally formed / and that the front visible edges or edges the components are formed free of cut surfaces by such folds or folds. - 19 - 2D.ir.r985- 19 - 2D.ir.r985 2. Möbelstück nach Anspruch 1, dadurch g e »· kennzeichnet, daß mindestens ein Teil der « Verbindungsteile {41 bis 49, 631 bis 634, 87 bis 89) in bzw. an den profilierten Tragteilen (31 bis 33) ausgebildet und/ oder darin aufgenommen ist.2. Piece of furniture according to claim 1, characterized in that at least part of the «Connecting parts {41 to 49, 631 to 634, 87 to 89) is formed in or on the profiled support parts (31 to 33) and / or received therein. 3. Möbelstück nach Anspruch 1 oder 2, dadurch3. Piece of furniture according to claim 1 or 2, characterized (. gekennzeichnet, daß einige der Verbindungs-(. indicated that some of the connection $ teile, insbesondere solche zur Lagerung von Konsolen,$ parts, especially those for storing consoles, IG mit über die Seitenwände hinausragenden ausgeprägten Ansätzen wie lappen- oder ohrenförmigen Vorsprüngen ausgebildet sind.IG with pronounced protruding beyond the side walls Approaches such as lobed or ear-shaped projections are trained. 4. Möbelstück nach einem der Ansprüche 1 bis 3, d a durch gekennzeichnet, daß Jie4. Piece of furniture according to one of claims 1 to 3, d a characterized in that Jie Kastenelemente (21a, 21b, 22) als untereinander frei austauschbare Modulteile ausgebildet sind.Box elements (21a, 21b, 22) are designed as freely interchangeable module parts. 5. Möbelstück nach Anspruch 4, dadurch ge-5. piece of furniture according to claim 4, characterized kennzeichnet, daß die Modulteile (22) als im Horizontalschnitt dreieckförmige, zwei im Winkel zuindicates that the module parts (22) as in Horizontal section triangular, two at an angle to einander verlaufende Seitenwände (61) umfassende Mar.telteile (602) ausgebildet sind, in die mindestens ein Platten- oder Konsolenteil unter Form- und/oder Kraft-Schluß einsetzbar ist, die als frontseitige Begrenzung der Seitenwand die Tragteile als vertikale Pfosten (31) mit Verbindungsteilen (44, 46) für das darüber bzw. darunter anzuordnende Kastenelement (22) oder für ein Abschlußelement (23) aufweisen und in die das Platten- oder Konsolenteil (7) unter Verriegelung der Pfosten einsetzbar ist.Mar.telteile comprising mutually extending side walls (61) (602) are formed, in which at least one plate or bracket part with form and / or force fit can be used as the front boundary of the side wall, the supporting parts as vertical posts (31) with connecting parts (44, 46) for the box element (22) to be arranged above or below or for a Have closure element (23) and in which the plate or bracket part (7) with locking of the post can be used. 6. Möbelstück nach Anspruch 4,dadurch gekennzeichnet, daß die Modulteile (21a) als im Horizontalschnitt viereckförmige, zwei Seitenwände (61) und eine Rückwand (62) umfassende Ma.ltelt.eile (601)6. Piece of furniture according to claim 4, characterized in that that the module parts (21a) as two side walls (61) which are square in horizontal section and a rear wall (62) comprising Ma.ltelt.eile (601) - 20 -- 20 - - 20 -- 20 - ausgebildet sind, in die mindestens ein Platten- oder Konsolenteil (7) unter Form- und/oder Kraftschluß einsetzbar ist, die als frontseitige Begrenzung der Seitenwände die Tragteile als vertikale Pfosten (31) mit verbindungsteilen (44) für das darüber bzw. darunter anzuordnende Kastenelement (601) oder für ein Abschlüßelement (23) aufweisen, und in die das Platten- oder Konsoienteil (7) unter Verriegelung der Pfosten einsetzbar ist.are formed, in which at least one plate or bracket part (7) with form and / or force fit can be used as the front boundary of the side walls, the supporting parts as vertical posts (31) with connecting parts (44) for the box element (601) to be arranged above or below or for a closure element (23), and in which the plate or console part (7) can be inserted while locking the posts is. 7. Möbelstück nach Anspruch 5 oder 6, dadurch gekennzeichnet, daß es als oberen Abschluß für eine Anzahl aufeinandergesetzter Modulteile (2a, 2b bzw. 21a/22) ein AbschlußelernenL- (23) mit pfostenförmigen Anschlußteilen (231) zur Verbindung mit dem benachbarten, darunter befindlichen Kastenelement (601 oder 602) und einem Abdeckelement (81 oder 82) aufweist,7. Piece of furniture according to claim 5 or 6, characterized in that it is the upper end for a number of stacked module parts (2a, 2b or 21a / 22) a final learning L- (23) with post-shaped Connection parts (231) for connection to the adjacent box element (601 or 602) and a cover element (81 or 82), 8. Möbelstück nach Anspruch 7, dadurch g e -8. Piece of furniture according to claim 7, characterized in that g e - kennzeichnet, daß das Abschlußelement (23) im oberen Bereich seiner pfostenförmigen Anschlußteile (231) mit Verbindungsteilen (43, 44)) zur lagestabilen Aufnahme eines horizontalen Abdeckelementes (81, 82) ausgebildet ist.indicates that the closing element (23) in the upper area of its post-shaped connecting parts (231) with connecting parts (43, 44)) for receiving a horizontal cover element (81, 82) in a stable position is trained. 9. Möbelstück nach Anspruch 7, dadurch gekennzeichnet, daß das Abschlußelement (23) Seitenwände (232) mit von den pfostenförmigen Anschlußteilen (231) ansteigend verlaufenden Oberrändern (233) aufweist und an letzteren sowie im oberen Bereich der pfostenförmigen Anschlußteile (231) mit Verbindungsteilen (43,45) zur lagestabilen Aufnahme eines geneigten Abdeckelements (81) ausgebildet ist.9. Piece of furniture according to claim 7, characterized in that that the closing element (23) side walls (232) with the post-shaped connecting parts (231) has rising upper edges (233) and on the latter and in the upper region of the Post-shaped connecting parts (231) with connecting parts (43,45) for the stable reception of an inclined Cover element (81) is formed. 10. Möbelstück nach Anpruch 9, dadurch gekennzeichnet, daß die die geneigt anstei-10. piece of furniture according to claim 9, characterized in that that the inclined - 21 -- 21 - • · β• · β • I «It• I «It • · i • · i - 21 -- 21 - geiid verlaufenden Oberränder (233) tragenden Teile (234) der Seitenwände (232) einfaltbar ausgebildet sind.geiid running upper edges (233) bearing parts (234) of the side walls (232) are designed to be foldable. 11, Möbelstück nach einem der Ansprüche 7 bis 10, d a durch gekennzeichnet, daß das Abdecke leinen t (81) ein f lächenbelLastbares Faltteil mit mehrlagiger Flächenausbildung (84, 85, 86) und/oder stegartigen Rändern (83 r 83a) ist.11, piece of furniture according to one of claims 7 to 10, characterized in that the covering linen t (81) is a surface loadable folded part with multi-layer surface formation (84, 85, 86) and / or web-like edges (83 r 83a). 12. Möbelstück nach Anspruch if dadurch gekennzeichnet, daß die Modulteile (21b) als Horizontalschnitt viereckförmige, zwei mindestens doppellagige Seitenwände (63) und eine Rückwand (62) Umfassende Mantelteile ausgebildet sind, in die mindestens ein Platten- oder Konsolenteil (7) unter Forin- und/oder Kraftschluß einsetzbar ist, deren frontseitige Begrenzung der die Tragteile bildenden Seitenwände die Falzung (5) der Seitenwände istund in die das Platten- oder Konsolenteil (7) unter Verriegelung der eingefalteieii Seitenwandlage einsetzbar ist, wobei an letzterer jeweils die Verbindungsteile (633 bzw. 634) für das darüber bzw. darunter anzuordnende nächste Kastenelement angeordnet ist.12. Piece of furniture according to claim i f, characterized in that the module parts (21b) as a horizontal section square, two at least double-layered side walls (63) and a rear wall (62) are formed encompassing shell parts, in which at least one plate or bracket part (7) below Forin and / or frictional connection can be used, the front boundary of which the side walls forming the support parts is the fold (5) of the side walls and into which the plate or bracket part (7) can be inserted while locking the folded side wall layer, the connecting parts ( 633 or 634) is arranged for the next box element to be arranged above or below it. i - 22 - Βi - 22 - Β
DE8528912U 1985-10-08 1985-10-08 Stable and stable, in particular vertically loadable piece of furniture made of foldable material, in particular corrugated cardboard, which is used in particular for storage purposes Expired DE8528912U1 (en)

Priority Applications (5)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE8528912U DE8528912U1 (en) 1985-10-08 1985-10-08 Stable and stable, in particular vertically loadable piece of furniture made of foldable material, in particular corrugated cardboard, which is used in particular for storage purposes
AT86113420T ATE56597T1 (en) 1985-10-08 1986-09-30 PARTICULARLY FOR STORAGE PURPOSES SERVING PORTABLE AND STABLE, PARTICULARLY VERTICALLY RESILIENT PIECE OF FURNITURE MADE OF FOLDABLE MATERIAL, PARTICULARLY CORRUGATED BOARD.
EP86113420A EP0222130B1 (en) 1985-10-08 1986-09-30 Piece of furniture made of foldable material, in particular paperboard, used as a stable and load-resisting support
DE8686113420T DE3674338D1 (en) 1985-10-08 1986-09-30 IN PARTICULAR STORAGE PURPOSES, WEARABLE AND STABLE, PARTICULARLY VERTICALLY LOADABLE FURNITURE PIECE MADE OF FOLDABLE MATERIAL, PARTICULARLY CARDBOARD.
DK475986A DK475986A (en) 1985-10-08 1986-10-06 SUSTAINABLE AND RELIABLE, IS A VERTICALLY LOADABLE FURNITURE OF FOLDABLE MATERIALS, IS especially corrugated cardboard, and is for storage purposes

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE8528912U DE8528912U1 (en) 1985-10-08 1985-10-08 Stable and stable, in particular vertically loadable piece of furniture made of foldable material, in particular corrugated cardboard, which is used in particular for storage purposes

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE8528912U1 true DE8528912U1 (en) 1986-01-30

Family

ID=6786155

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE8528912U Expired DE8528912U1 (en) 1985-10-08 1985-10-08 Stable and stable, in particular vertically loadable piece of furniture made of foldable material, in particular corrugated cardboard, which is used in particular for storage purposes
DE8686113420T Expired - Fee Related DE3674338D1 (en) 1985-10-08 1986-09-30 IN PARTICULAR STORAGE PURPOSES, WEARABLE AND STABLE, PARTICULARLY VERTICALLY LOADABLE FURNITURE PIECE MADE OF FOLDABLE MATERIAL, PARTICULARLY CARDBOARD.

Family Applications After (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE8686113420T Expired - Fee Related DE3674338D1 (en) 1985-10-08 1986-09-30 IN PARTICULAR STORAGE PURPOSES, WEARABLE AND STABLE, PARTICULARLY VERTICALLY LOADABLE FURNITURE PIECE MADE OF FOLDABLE MATERIAL, PARTICULARLY CARDBOARD.

Country Status (4)

Country Link
EP (1) EP0222130B1 (en)
AT (1) ATE56597T1 (en)
DE (2) DE8528912U1 (en)
DK (1) DK475986A (en)

Cited By (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE8802882U1 (en) * 1988-03-01 1989-04-06 Europa Carton Ag, 2000 Hamburg, De
DE3906936A1 (en) * 1988-03-01 1989-09-14 Europa Carton Ag Shelf system capable of being assembled from blanks of foldable material, such as in particular corrugated cardboard, cardboard or the like, which can be folded up to form structural elements of the shelf system
DE202013103820U1 (en) * 2013-08-23 2014-11-24 Knappe + Lehbrink Promotion Gmbh Kit for furniture, merchandise displays or transportable buildings
CN105559362A (en) * 2015-12-29 2016-05-11 常熟市大田包装材料有限公司 Environment-friendly paper furniture
SE2150212A1 (en) * 2021-02-26 2022-08-27 Stora Enso Oyj Kit of blanks for forming a desk and a desk formed of such kit of blanks

Families Citing this family (9)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5662399A (en) * 1995-09-01 1997-09-02 Doxey Furniture Corporation Ready-to-assemble cabinet
FR2812526B1 (en) * 2000-08-04 2002-12-13 Smurfit Socar Sa EXHIBITION SYSTEM FOR SALE OF VARIOUS ITEMS, CONSISTING OF ELEMENTS OF SEMI-RIGID MATERIAL
DE202004021481U1 (en) * 2004-08-21 2008-05-08 Gaudes, Joachim Use of hollow profiles made from cardboard or hard paper for furniture
US8444232B2 (en) * 2006-12-14 2013-05-21 Ricardo Ceballos-Godefroy Collapsible showcase
US9185984B2 (en) * 2010-09-14 2015-11-17 North Carolina Agricultural And Technical State University Folded sheets of material for use as a structural member and assembly thereof
GB2509106A (en) * 2012-12-20 2014-06-25 Pollinator Ltd An item of furniture assembled from flat panel components
US9345345B2 (en) * 2013-10-31 2016-05-24 International Paper Company Corrugated display rack with cantilevered shelves
DE102014012545A1 (en) 2014-08-28 2016-03-03 Kickpack Gmbh Kit for a table and associated table
DE202018004907U1 (en) * 2018-10-23 2019-10-29 Baypack Gmbh Throwing machine with a playing field

Family Cites Families (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3365258A (en) * 1966-08-17 1968-01-23 Downing Displays Knock-down counter construction
DE2319595A1 (en) * 1973-04-18 1974-11-14 Ver Verpackungs Gmbh STACKABLE SHELVING BLOCK MADE OF CARDBOARD
DE2520551A1 (en) * 1975-05-09 1976-11-18 Horst Kg Druck Und Verpackung Folded cardboard form for shelving or decoration - has frame and shaped planar components with former from folded sheet
US4373449A (en) * 1980-01-14 1983-02-15 Fellowes Manufacturing Literature shelving

Cited By (6)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE8802882U1 (en) * 1988-03-01 1989-04-06 Europa Carton Ag, 2000 Hamburg, De
DE3906936A1 (en) * 1988-03-01 1989-09-14 Europa Carton Ag Shelf system capable of being assembled from blanks of foldable material, such as in particular corrugated cardboard, cardboard or the like, which can be folded up to form structural elements of the shelf system
DE202013103820U1 (en) * 2013-08-23 2014-11-24 Knappe + Lehbrink Promotion Gmbh Kit for furniture, merchandise displays or transportable buildings
CN105559362A (en) * 2015-12-29 2016-05-11 常熟市大田包装材料有限公司 Environment-friendly paper furniture
SE2150212A1 (en) * 2021-02-26 2022-08-27 Stora Enso Oyj Kit of blanks for forming a desk and a desk formed of such kit of blanks
SE545865C2 (en) * 2021-02-26 2024-02-27 Stora Enso Oyj Kit of blanks for forming a desk and a desk formed of such kit of blanks

Also Published As

Publication number Publication date
ATE56597T1 (en) 1990-10-15
EP0222130A2 (en) 1987-05-20
DK475986A (en) 1987-04-09
DK475986D0 (en) 1986-10-06
DE3674338D1 (en) 1990-10-25
EP0222130B1 (en) 1990-09-19
EP0222130A3 (en) 1987-09-16

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1459650B1 (en) Shelf made of foldable material such as cardboard
EP0222130B1 (en) Piece of furniture made of foldable material, in particular paperboard, used as a stable and load-resisting support
DE2533849A1 (en) FOLDING BOX
DE3906936A1 (en) Shelf system capable of being assembled from blanks of foldable material, such as in particular corrugated cardboard, cardboard or the like, which can be folded up to form structural elements of the shelf system
DE102009019543B3 (en) Modular multi-storey display
DE102018132416B4 (en) Shelf support for an open shelf
EP3354168B1 (en) Modular display system
DE2526155A1 (en) Stiff cardboard free standing screen - is folded in zigzag or may have shelves and clipboards attached
DE3901481A1 (en) Shelving element
DE4140030C1 (en) Foldable box with six walls and partitions - has one side wall coupled to single compartment bottom via fold line
EP0221342A1 (en) Table constructed of a number of foldable cut-outs, preferably made of paper board
DE19716735A1 (en) Retail installation
EP2084997A1 (en) Goods display
DE2914882A1 (en) Rectangular container made of folded cardboard - has diagonal opposite flaps to permit collapse when not in use
EP1948110A1 (en) Coffin made of corrugated cardboard
DE4301874A1 (en) Constructional assembly part made of flat elements
DE2520551A1 (en) Folded cardboard form for shelving or decoration - has frame and shaped planar components with former from folded sheet
EP2281479B1 (en) Fold-down shelf
DE8422896U1 (en) CONNECTABLE CARDBOARD FURNITURE, IN PARTICULAR OFFICE AND EXHIBITION FURNITURE
EP0850173A1 (en) Packaging, cut-out and related manufacturing process
DE202020106165U1 (en) Stackable goods carrier
DE19728477A1 (en) cardboard cut-out for making pallets
DE202006009756U1 (en) Cardboard sales display unit and fittings, comprises first section forming base connected to rear wall, with and second attached section forming product compartments
DE102019127021A1 (en) Transport box-shaped corrugated cardboard bed kit
DE3643526A1 (en) Kit for a storage container for objects