DE69815725T2 - Control for servo switching - Google Patents

Control for servo switching Download PDF

Info

Publication number
DE69815725T2
DE69815725T2 DE69815725T DE69815725T DE69815725T2 DE 69815725 T2 DE69815725 T2 DE 69815725T2 DE 69815725 T DE69815725 T DE 69815725T DE 69815725 T DE69815725 T DE 69815725T DE 69815725 T2 DE69815725 T2 DE 69815725T2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
shift
sensor
control
motor
switching
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE69815725T
Other languages
German (de)
Other versions
DE69815725D1 (en
Inventor
Seiichi Nakano
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Keihin Seimitsu Kogyo Co Ltd
Original Assignee
Keihin Seimitsu Kogyo Co Ltd
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to JP9116390A priority Critical patent/JP2987121B2/en
Priority to JP11639097 priority
Application filed by Keihin Seimitsu Kogyo Co Ltd filed Critical Keihin Seimitsu Kogyo Co Ltd
Application granted granted Critical
Publication of DE69815725D1 publication Critical patent/DE69815725D1/en
Publication of DE69815725T2 publication Critical patent/DE69815725T2/en
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Fee Related legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16HGEARING
    • F16H61/00Control functions within control units of change-speed- or reversing-gearings for conveying rotary motion ; Control of exclusively fluid gearing, friction gearing, gearings with endless flexible members or other particular types of gearing
    • F16H61/18Preventing unintentional or unsafe shift, e.g. preventing manual shift from highest gear to reverse gear
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16HGEARING
    • F16H61/00Control functions within control units of change-speed- or reversing-gearings for conveying rotary motion ; Control of exclusively fluid gearing, friction gearing, gearings with endless flexible members or other particular types of gearing
    • F16H61/26Generation or transmission of movements for final actuating mechanisms
    • F16H61/28Generation or transmission of movements for final actuating mechanisms with at least one movement of the final actuating mechanism being caused by a non-mechanical force, e.g. power-assisted
    • F16H61/32Electric motors actuators or related electrical control means therefor
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B60VEHICLES IN GENERAL
    • B60WCONJOINT CONTROL OF VEHICLE SUB-UNITS OF DIFFERENT TYPE OR DIFFERENT FUNCTION; CONTROL SYSTEMS SPECIALLY ADAPTED FOR HYBRID VEHICLES; ROAD VEHICLE DRIVE CONTROL SYSTEMS FOR PURPOSES NOT RELATED TO THE CONTROL OF A PARTICULAR SUB-UNIT
    • B60W2540/00Input parameters relating to occupants
    • B60W2540/16Ratio selector position
    • B60W2540/165Rate of change
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16HGEARING
    • F16H61/00Control functions within control units of change-speed- or reversing-gearings for conveying rotary motion ; Control of exclusively fluid gearing, friction gearing, gearings with endless flexible members or other particular types of gearing
    • F16H61/26Generation or transmission of movements for final actuating mechanisms
    • F16H61/28Generation or transmission of movements for final actuating mechanisms with at least one movement of the final actuating mechanism being caused by a non-mechanical force, e.g. power-assisted
    • F16H2061/2823Controlling actuator force way characteristic, i.e. controlling force or movement depending on the actuator position, e.g. for adapting force to synchronisation and engagement of gear clutch
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F16ENGINEERING ELEMENTS AND UNITS; GENERAL MEASURES FOR PRODUCING AND MAINTAINING EFFECTIVE FUNCTIONING OF MACHINES OR INSTALLATIONS; THERMAL INSULATION IN GENERAL
    • F16HGEARING
    • F16H59/00Control inputs to control units of change-speed-, or reversing-gearings for conveying rotary motion
    • F16H59/02Selector apparatus
    • F16H59/04Ratio selector apparatus
    • F16H59/044Ratio selector apparatus consisting of electrical switches or sensors
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T74/00Machine element or mechanism
    • Y10T74/19Gearing
    • Y10T74/19219Interchangeably locked
    • Y10T74/19251Control mechanism
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y10TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC
    • Y10TTECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER US CLASSIFICATION
    • Y10T74/00Machine element or mechanism
    • Y10T74/19Gearing
    • Y10T74/19219Interchangeably locked
    • Y10T74/19251Control mechanism
    • Y10T74/19256Automatic
    • Y10T74/1926Speed responsive

Description

  • HINTERGRUND DER ERFINDUNGBACKGROUND OF THE INVENTION
  • Die Erfindung betrifft eine Steuerung für Servoschaltungen zum Steuern des Betriebs einer Servoschaltung für das Getriebe von Autos oder ähnlichen Fahrzeugen, mit der die Schaltwirkung von einem Schalthebel verstärkt wird und die verstärkte Schaltwirkung auf das Getriebe übertragen wird.The invention relates to a controller for servo circuits for controlling the operation of a servo circuit for the transmission of automobiles or the like Vehicles with which the shifting effect is enhanced by a shift lever and the increased switching effect transferred to the gearbox becomes.
  • Servoschaltungen werden bei Autos oder ähnlichen Fahrzeugen verwendet, wobei die Servoschaltung ein Schaltungsbetätigungssystem umfaßt, das die Schaltwirkung von einem damit verbundenen Schalthebel (oder einem Ganghebel) über ein Schaltseil zur Servoschaltung überträgt, an der die Schaltungsbetätigungskraft durch die Antriebskraft eines Elektromotors verstärkt wird und die verstärkte Schaltwirkungskraft zum Getriebe übertragen wird.Servo circuits are used in cars or similar Vehicles used, the servo circuit a circuit actuation system includes that the switching effect of an associated shift lever (or a gear lever) transmits a shift cable to the servo circuit on which the circuit operating force is amplified by the driving force of an electric motor and the increased switching efficiency transferred to the transmission becomes.
  • Aus der JP-A-06-331024, die die Grundlage für den Oberbegriff des Patentanspruchs 1 bildet, ist eine Servoschaltung und ein Steuersystem dafür bekannt.From JP-A-06-331024, which is the basis for the generic term of claim 1 is a servo circuit and a control system known for it.
  • Die 9 zeigt die Beziehung zwischen der Synchrolast L am Getriebe und der Synchrozeit t dafür beim Betrieb einer solchen Servoschaltung. Wie die Kurve zeigt, hängt bei dieser Servoschaltung die Synchrolast L in einem inversen Verhältnis von der Synchrozeit t ab. Bei kürzerer Synchrozeit t schaltet die Servoschaltung schneller, und die Synchrolast L steigt an. Im umgekehrten Fall verringert sich die Synchrolast.The 9 shows the relationship between the synchro load L on the gearbox and the synchro time t for operating such a servo circuit. As the curve shows, the synchro load L depends on the servo circuit in an inverse relationship to the synchro time t. If the synchro time t is shorter, the servo circuit switches faster and the synchrolast L increases. In the opposite case, the synchrolast is reduced.
  • Eine Servoschaltung soll jedoch immer eine Schaltwirkung mit einer konstanten Schaltkraft unter allen Übertragungsbedingungen sicherstellen. Es gibt bis jetzt jedoch noch keine Technik, mit der diese Anforderung vollständig erfüllt wird.However, a servo circuit should always a switching effect with a constant switching force under all transmission conditions to ensure. However, there is no technology yet with of this requirement completely Fulfills becomes.
  • Bei der bekannten Servoschaltung tritt auch das allgemein bekannte Überdrehphänomen auf, d. h. das Phänomen, daß die Drehzahl des Fahrzeugmotors über die erlaubte Drehzahl ansteigt, wenn eine Schaltwirkung von einer hohen zu einer niedrigen Schaltstufe ausgeführt wird.In the well-known servo circuit the well-known overturning phenomenon also occurs, i.e. H. the phenomenon that the speed the vehicle engine over the permitted speed increases when a switching effect of one high to a low switching level.
  • In der EP-A-0 755 820 ist ein System beschrieben, bei dem eine manuelle Schaltwahlhebelanordnung verwendet wird, um Überdrehzahlen zu verhindern, die beim Herunterschalten durch das Überspringen von Gängen verursacht werden könnten.There is a system in EP-A-0 755 820 described in which a manual shift lever arrangement is used is going to overspeed to prevent the skipping when downshifting of aisles could be caused.
  • Ein weiteres Problem der bekannten Servoschaltung ist, daß auch nach dem Ende einer vom Schalthebel ausgelösten Schaltwirkung ein Sensor in Betrieb bleiben kann. In diesem Fall wird dem Elektromotor überflüssigerweise weiter Energie zugeführt, mit dem Ergebnis eines unnötigen Energieverbrauchs und möglichen Schäden am Motor und an den Antriebskomponenten: Another problem with the known Servo circuit is that too after the end of a switching action triggered by the shift lever, a sensor can remain in operation. In this case, the electric motor becomes superfluous continued to be energized, resulting in an unnecessary Energy consumption and possible damage on the motor and the drive components:
  • ZUSAMMENFASSUNG DER ERFINDUNGSUMMARY THE INVENTION
  • Aufgabe der Erfindung ist es, ein Steuersystem für eine Servoschaltung zu schaffen, mit dem ein fehlerhafter Schaltvorgang mit der Folge eines Überdrehens des Motors beim Herunterschalten verhindert werden kann.The object of the invention is a Control system for to create a servo circuit with which a faulty switching operation with the consequence of overturning of the engine when downshifting can be prevented.
  • Diese Aufgabe wird mit dem im Patentanspruch 1 angegebenen Steuersystem für eine Servoschaltung gelöst.This object is achieved with the in the claim 1 specified tax system for solved a servo circuit.
  • Die Ausführung der Erfindung kann immer eine konstante Schaltkraft unter allen Schaltbedingungen sicherstellen, wobei es möglich ist, die Schaltkraft zu verringern und ein zufriedenstellendes Schalten zu realisieren, ohne daß vom Normalbetrieb abgewichen werden muß.The implementation of the invention can always be Ensure constant switching force under all switching conditions being possible is to reduce the shifting force and a satisfactory shift to realize without the Normal operation must be deviated.
  • Die Ausführung der Erfindung verhindert eine unnötige Energiezufuhr zum Elektromotor und damit eine Energieverschwendung und mögliche Schäden am Motor und an den Antriebskomponenten, wenn eine am Schalthebel ausgelöste Schaltwirkung beendet ist.The implementation of the invention prevents unnecessary Energy supply to the electric motor and thus a waste of energy and possible damage to the engine and on the drive components when there is a switching effect triggered on the gear lever is finished.
  • Die Grundausführung der Erfindung umfaßt ein Servoschaltungs-Steuersystem mit einem Schaltpositionssensor (10) zur Erfassung der Schaltposition beim Schaltvorgang der Servoschaltung (2), einen Wählsensor (13) zur Erfassung der an einem Wählhebel (15) gewählten Wählposition, einem Getriebedrehzahldetektor (12) zur Erfassung der Drehzahl des Getriebes, einem Fahrzeugmotor-Drehzahldetektor (14) zur Erfassung der Fahrzeugmotor-Drehzahl, und mit einer Steuerung (4) zur Steuerung des Antriebs des Motors (3) entsprechend den Ausgangssignalen von dem Schaltpositionssensor (10), dem Wählsensor (13), dem Getriebedrehzahldetektor (12) und dem Fahrzeugmotor-Drehzahldetektor (14), wobei die Steuerung (4) einen Rechner (45) für einen möglichen Bereich der Anzahl von Abwärtsschaltungs-Gangwechselstufen zur Berechnung eines in einem erlaubten Drehzahlbereich des Fahrzeugmotors möglichen Bereich von Anzahlen an Abwärtsschaltungs-Gangwechselstufen entsprechend der Getriebedrehzahl, der Fahrzeugmotor-Drehzahl und den Ausgangssignalen des Schaltpositionssensors (10) und des Wählsensors (13), die die geschaltete Gangwechselstufe darstellen, und eine Schaltvorgangssteuerung (46) aufweist, um dem Motor (3) über einen Motorantriebsabschnitt (47) eine Schaltbetätigungskraft in entgegengesetzter Richtung zur Schaltrichtung zu geben, wenn sich die von dem Schaltpositionssensor (10) und dem Wählsensor (13) erfaßte geschaltete Gangwechselstufe nicht in einem möglichen Bereich für die Anzahl von Abwärtsschaltungs-Gangwechselstufen befindet, sondern in einer anderen Gangwechselstufe.The basic embodiment of the invention comprises a servo shift control system with a shift position sensor ( 10 ) for detecting the switching position during the switching process of the servo circuit ( 2 ), a dial sensor ( 13 ) for recording the on a selector lever ( 15 ) selected position, a gearbox speed detector ( 12 ) for detecting the speed of the transmission, a vehicle engine speed detector ( 14 ) for recording the vehicle engine speed, and with a controller ( 4 ) to control the drive of the motor ( 3 ) according to the output signals from the switch position sensor ( 10 ), the dial sensor ( 13 ), the gearbox speed detector ( 12 ) and the vehicle engine speed detector ( 14 ), the control ( 4 ) a calculator ( 45 ) for a possible range of the number of downshift gear shift stages for calculating a range of numbers of down shift gear shift stages possible in an allowed speed range of the vehicle engine in accordance with the transmission speed, the vehicle engine speed and the output signals of the shift position sensor ( 10 ) and the dial sensor ( 13 ), which represent the shifted gear shift stage, and a shift control ( 46 ) to the motor ( 3 ) via a motor drive section ( 47 ) to give a shift actuating force in the opposite direction to the shift direction if the shift position sensor ( 10 ) and the dial sensor ( 13 ) detected shifted gear change stage is not in a possible range for the number of downshift gear change stages, but in a different gear change stage.
  • Die Ausführungsform von Anspruch 2 umfaßt ein Servoschaltungs-Steuersystem mit einem Verschiebungssensor zur Erfassung einer Verschiebung einer Servo schaltung (2), einem Schaltpositionssensor (10) zur Erfassung einer von der Servoschaltung (2) bewirkten geschalteten Position, und mit einer Steuerung (4) zum Steuern des Antriebs des genannten Motors (3) entsprechend den von den genannten Sensoren (6, 10) gelieferten Ausgangssignalen, wobei die Steuerung (4) eine Schalteignungssteuerung (53) zum Prüfen, ob der Verschiebungssensor (6) in einer vorbestimmten Zeitspanne nach dem Ende eines Schaltvorgangs betätigt worden ist, indem der Moment des Endes eines vom Schaltpositionssensor (10) erfaßten Schaltvorgangs und der Moment des Endes einer Betätigung des Verschiebungssensors (6) verglichen werden, und einen Motorantriebsabschnitt (47) zur Unterbrechung der Energiezufuhr zum Motor (3) für eine bestimmte Zeitspanne, wenn die Schalteignungssteuerung (53) erfaßt, daß der genannte Sensor betätigt worden ist.The embodiment of claim 2 comprises a servo circuit control system with a displacement sensor for detecting a displacement of a servo circuit ( 2 ), a switch position sensor ( 10 ) to detect one of the servo circuit ( 2 ) caused switched position, and with a controller ( 4 ) to control the drive of the named motor ( 3 ) according to the sensors mentioned ( 6 . 10 ) delivered output signals, whereby the control ( 4 ) a switching suitability control ( 53 ) to check whether the displacement sensor ( 6 ) has been actuated in a predetermined period of time after the end of a shift, in that the moment of the end of one of the shift position sensor ( 10 ) detected switching operation and the moment of the end of an actuation of the displacement sensor ( 6 ) and a motor drive section ( 47 ) to interrupt the energy supply to the motor ( 3 ) for a certain period of time when the shift suitability control ( 53 ) detects that the named sensor has been actuated.
  • Die Energiezufuhr zum Elektromotor (3) wird damit unterbrochen, wenn eine Schalteignungssteuerung (53) feststellt, daß der Verschiebungssensor (6) innerhalb einer vorgegebenen Zeitspanne nach dem Ende der Schaltoperation, die vom Schaltpositionssensor (10) festgestellt wurde, noch in Betrieb ist.The energy supply to the electric motor ( 3 ) is interrupted when a switching suitability control ( 53 ) detects that the displacement sensor ( 6 ) within a predetermined period after the end of the switching operation, which is determined by the switching position sensor ( 10 ) was determined, is still in operation.
  • Es ist damit möglich, einen unnötigen Energieverbrauch und Schäden am Elektromotor (3) und an anderen Komponenten zu verhindern.It is thus possible to avoid unnecessary energy consumption and damage to the electric motor ( 3 ) and to prevent other components.
  • Die Ausführungsform von Anspruch 3 umfaßt ein Servoschaltungs-Steuersystem mit einem Sensorbetätigungsdetektor (54) zur Lieferung eines Motorantriebs-Ein/Aus-Signals entsprechend einem von einem Verschiebungssensor (6) gelieferten Ausgangssignal, und mit einer Motorantriebsleitstelle (55) zur Lieferung eines Motorantriebssignals an einen Motorantriebsabschnitt (47) sowie zum Starten eines Zeitgebers (11) in Reaktion auf ein von dem Sensorbetätigungsdetektor (54) geliefertes Motorantriebs-"Ein"-Signal und zum Stoppen des Motors (3) durch Liefern eines Motorstoppsignals an den Motorantriebsabschnitt (47) nach Ablauf einer vorbestimmten Zeitspanne vom Moment der Erfassung eines Signals von dem Zeitgeber (11), auch wenn ein Signal von dem Verschiebungssensor (6) nicht in einen Motorantriebs-"Aus"-Signalbereich zurückgesetzt worden ist.The embodiment of claim 3 comprises a servo circuit control system with a sensor actuation detector ( 54 ) to deliver a motor drive on / off signal corresponding to one from a displacement sensor ( 6 ) delivered output signal, and with a motor drive control center ( 55 ) for supplying a motor drive signal to a motor drive section ( 47 ) and to start a timer ( 11 ) in response to one of the sensor actuation detector ( 54 ) supplied motor drive "on" signal and to stop the motor ( 3 ) by supplying an engine stop signal to the engine drive section ( 47 ) after a predetermined period of time from the moment a signal is detected by the timer ( 11 ), even if a signal from the displacement sensor ( 6 ) has not been reset to a motor drive "off" signal area.
  • Die Motoransteuerungsleitstelle (55) gibt damit in Reaktion auf ein "Ein"-Signal für den Motorantrieb ein Motoransteuersignal an den Motoransteuerabschnitt (47) und startet auch den Zeitgeber (11). Auch wenn das Signal vom Verschiebungssensor (6) nicht wieder in den Signalbereich für das Motoransteuerungs-"Aus-"Signal kommt, gibt daher die Motoransteuerungsleitstelle (55) an den Motoransteuerabschnitt (47) ein Motor-Haltsignal, um den Motor (3) nach dem Verstreichen einer vorgegebenen Zeitspanne ab dem Zeitpunkt des Erfaassens eines Signals vom Zeitgeber (11) anzuhalten, so daß der Motorantrieb zwangsweise stoppt. Es ist damit möglich, einen unnötigen Energieverbrauch und Schäden am Motor und an anderen Komponenten zu verhindern.The engine control center ( 55 ) thus outputs a motor drive signal to the motor drive section in response to an "on" signal for the motor drive ( 47 ) and also starts the timer ( 11 ). Even if the signal from the displacement sensor ( 6 ) does not come back into the signal area for the motor control "off" signal, therefore the motor control center reports ( 55 ) to the motor drive section ( 47 ) an engine stop signal to the engine ( 3 ) after a specified period of time has elapsed from the time a signal was detected by the timer ( 11 ) to stop, so that the motor drive forcibly stops. It is thus possible to prevent unnecessary energy consumption and damage to the engine and other components.
  • Die Ausführungsform von Anspruch 4 umfaßt einen Verschiebungssensor (6) zur Erfassung einer Verschiebung der Servoschaltung (2) und eine Steuerung (4) zum Steuern des Antriebs des genannten Motors (3) entsprechend einem von dem Verschiebungssensor (6) gelieferten Ausgangssignal, wobei die Steuerung (4) einen Schaltgeschwindigkeitsdetektor (41) zur Berechnung der Schaltgeschwindigkeit nach dem von dem Verschiebungssensor (6) gelieferten Ausgangssignal sowie einen Motorantriebscharakteristikcomputer (42) zur Steuerung der Schaltbetätigungskraft auf einen konstanten Wert durch Erhöhen der Erhöhungsrate der Antriebskraft des genannten Motors (3) mit vergrößerter, im Schaltgeschwindigkeitsdetektor (41) berechneter Schaltgeschwindigkeit aufweist.The embodiment of claim 4 comprises a displacement sensor ( 6 ) to detect a shift in the servo circuit ( 2 ) and a controller ( 4 ) to control the drive of the named motor ( 3 ) corresponding to one of the displacement sensor ( 6 ) delivered output signal, whereby the control ( 4 ) a switching speed detector ( 41 ) to calculate the switching speed according to that of the displacement sensor ( 6 ) delivered output signal and a motor drive characteristic computer ( 42 ) to control the shift operating force to a constant value by increasing the rate of increase of the driving force of the above-mentioned motor ( 3 ) with enlarged, in the switching speed detector ( 41 ) calculated switching speed.
  • Der Computer (42) für die Motoransteuerungscharakteristik in der Steuerung (4) erhöht das Ausgangssignal der Servoschaltung (2) durch Erhöhen der Anstiegsrate der Antriebskraft des Motors (3) mit zunehmender Schaltoperationsgeschwindigkeit des Schalthebels (1) schnell, mit anderen Worten so, daß die Anstiegsrate der Antriebskraft des Motors und das Ausgangssignal der Servoschaltung der Geschwindigkeit der Schaltoperation entsprechen.The computer ( 42 ) for the motor control characteristic in the control ( 4 ) increases the output signal of the servo circuit ( 2 ) by increasing the rate of increase in the driving force of the engine ( 3 ) with increasing shift operating speed of the shift lever ( 1 ) fast, in other words so that the rate of increase of the driving force of the motor and the output signal of the servo circuit correspond to the speed of the switching operation.
  • Auf diese Weise ist die Betätigungskraft des Schalthebels (1) immer die gleiche, auch wenn sich die Geschwindigkeit der Schaltoperation verändert, wodurch es möglich ist, mit verringerter Betätigungskraft einen guten Schaltvorgang zu erhalten.In this way, the operating force of the shift lever ( 1 ) always the same, even if the speed of the switching operation changes, which makes it possible to obtain a good switching operation with a reduced operating force.
  • Die folgenden Ausführungsformen umfassen Kombinationen aus den obigen Ausführungsformen und der eingangs erwähnten JP-A-06-331024, die von der Anmelderin der vorliegenden Anmeldung eingereicht wurde.The following embodiments include combinations of the above embodiments and the opening mentioned JP-A-06-331024 filed by the applicant of the present application has been.
  • Die Ausführungsform von Anspruch 5 umfaßt ein Servoschaltungs-Steuersystem mit einem elektrischen Motor (3), einer direkt mit dem elektrischen Motor (3) gekoppelten Geschwindigkeitsuntersetzung (22), einem direkt mit der Ausgangswelle der Geschwindigkeitsuntersetzung (22) gekoppelten Ritzel (23), einer Servostange (24) mit einer mit dem Ritzel (23) kämmenden Zahnstange (25), einer parallel zur Servostange (24) verlaufenden Steuerstange (29), einer Rückholfeder (74) zum Rückholen der Steuerstange (29) in ihre Mittelposition, und mit einem an den beiden Enden der Steuerstange (29) und der Servostange (24) befestigten Hebel (27) mit einem mit dem Schaltzug (5) verbundenen Schaltzugbefestigungsabschnitt (27a), wobei der Verschiebungssensor (6) zur Erfassung einer Verschiebung der Steuerstange (29) eingerichtet ist.The embodiment of claim 5 comprises a servo circuit control system with an electric motor ( 3 ), one directly with the electric motor ( 3 ) coupled speed reduction ( 22 ), one directly with the output shaft of the speed reduction ( 22 ) coupled pinion ( 23 ), a servo rod ( 24 ) with one with the pinion ( 23 ) meshing rack ( 25 ), one parallel to the servo rod ( 24 ) extending control rod ( 29 ), a return spring ( 74 ) to retrieve the control rod ( 29 ) in their middle position, and with one at both ends of the control rod ( 29 ) and the servo rod ( 24 ) attached lever ( 27 ) with one with the shift cable ( 5 ) connected shift cable attachment section ( 27a ), the displacement sensor ( 6 ) to detect a displacement of the control rod ( 29 ) is set up.
  • Die Ausführungsform von Anspruch 6 umfaßt ein Servoschaltungs-Steuersystem mit einem elektrischen Motor (3), einer direkt mit dem elektrischen Motor (3) gekoppelten Geschwindigkeitsuntersetzung (22), einem direkt mit einer Ausgangswelle der Geschwindigkeitsuntersetzung (22) gekoppelten Ritzel (23), einer hohlen Servostange (78) mit einer mit dem Ritzel (23) kämmenden Zahnstange (25), einer in der Innenaufnahme der Servostange (78) befestigten Steuerstange (29), einer an der hohlen Servostange (78) befestigten Rückholfeder (74) zum Zurückholen der Steuerstange (29) in ihre Mittelposition, und mit einem an einem Ende der Steuerstange (29) befestigten Hebel (80) mit einem Schaltzugbefestigungsabschnitt (80a), wobei der Verschiebungssensor (6) zur Erfassung einer Verschiebung der Steuerstange (29) eingerichtet ist.The embodiment of claim 6 comprises a servo circuit control system with an electric motor ( 3 ), one directly with the electric motor ( 3 ) coupled speed reduction ( 22 ), one directly with an output shaft of speed reduction ( 22 ) coupled pinion ( 23 ), a hollow servo bar ( 78 ) with one with the pinion ( 23 ) meshing rack ( 25 ), one in the interior of the servo rod ( 78 ) attached control rod ( 29 ), one on the hollow ser vostange ( 78 ) attached return spring ( 74 ) to retrieve the control rod ( 29 ) in their middle position, and with one at one end of the control rod ( 29 ) attached lever ( 80 ) with a shift cable attachment section ( 80a ), the displacement sensor ( 6 ) to detect a displacement of the control rod ( 29 ) is set up.
  • Mit diesem Aufbau sind folgende Vorteile zu erhalten.
    • (1) Es ist möglich, eine Antriebskraft des Motors (3) und eine Anstiegsrate der Geschwindigkeit der Servoschaltung (2) zu erhalten, die der Schaltgeschwindigkeit des Schalthebels (1) entspricht. Es ist damit möglich, immer eine konstante Schaltkraft sicherzustellen und eine Schaltoperation ohne übermäßige Schaltkraft und mit einem zufriedenstellenden Schaltgefühl zu erhalten.
    • (2) Wenn die Schaltstufe beim Herunterschalten nicht in einem der Drehzahl des Fahrzeugmotors entsprechenden, möglichen Drehzahlbereich liegt, kann der Elektromotor (3) in die zur Schaltoperation entgegengesetzte Richtung gesteuert werden, so daß es möglich ist, eine fehlerhafte Schaltoperation zu vermeiden und ein Überdrehen des Fahrzeugmotors zu verhindern.
    • (3) Nach dem Ende der Schaltoperation wird der Motor (3) abgeschaltet, so daß es möglich ist, einen unnötigen Energieverbrauch und Schäden am Motor und an anderen Komponenten zu verhindern.
    With this structure, the following advantages can be obtained.
    • (1) It is possible to drive the motor ( 3 ) and a rate of increase in the speed of the servo circuit ( 2 ) to get the shift speed of the shift lever ( 1 ) corresponds. It is thus possible to always ensure a constant shifting force and to obtain a shifting operation without excessive shifting force and with a satisfactory shift feeling.
    • (2) If the gear shift when shifting down is not in a possible speed range corresponding to the speed of the vehicle engine, the electric motor ( 3 ) are controlled in the opposite direction to the switching operation, so that it is possible to avoid an erroneous switching operation and to prevent the vehicle engine from over-rotating.
    • (3) After the switching operation is completed, the motor ( 3 ) turned off, so that it is possible to prevent unnecessary energy consumption and damage to the engine and other components.
  • KURZBESCHREIBUNG DER ZEICHNUNGENBRIEF DESCRIPTION OF THE DRAWINGS
  • 1 zeigt eine Ansicht des Gesamtaufbaus von Ausführungsformen (d. h. der ersten bis vierten Ausführungsformen) des erfindungsgemäßen Steuersystems für eine Servoschaltung; 1 Fig. 12 is a view showing the whole structure of embodiments (ie, the first to fourth embodiments) of the control system for a servo circuit according to the invention;
  • 2 ist eine Schnittansicht eines ersten Beispiels für eine Servoschaltung, bei der die vorliegende Erfindung angewendet wird; 2 Fig. 12 is a sectional view of a first example of a servo circuit to which the present invention is applied;
  • 3 ist eine Schnittansicht eines zweiten Beispiels für eine Servoschaltung, bei der die vorliegende Erfindung angewendet wird; 3 Fig. 12 is a sectional view of a second example of a servo circuit to which the present invention is applied;
  • 4 ist eine Aufsicht auf das zweite Beispiel der Servoschaltung; 4 Fig. 12 is a plan view of the second example of the servo circuit;
  • 5 zeigt eine Blockdarstellung einer ersten Ausführungsform des erfindungsgemäßen Steuersystems für eine Servoschaltung; 5 shows a block diagram of a first embodiment of the control system according to the invention for a servo circuit;
  • 6 zeigt eine Blockdarstellung einer zweiten Ausführungsform des erfindungsgemäßen Steuersystems für eine Servoschaltung; 6 shows a block diagram of a second embodiment of the control system according to the invention for a servo circuit;
  • 7 zeigt eine Blockdarstellung einer dritten Ausführungsform des erfindungsgemäßen Steuersystems für eine Servoschaltung; 7 shows a block diagram of a third embodiment of the control system according to the invention for a servo circuit;
  • 8 zeigt eine Blockdarstellung einer vierten Ausführungsform des erfindungsgemäßen Steuersystems für eine Servoschaltung; 8th shows a block diagram of a fourth embodiment of the control system according to the invention for a servo circuit;
  • 9 ist eine graphische Darstellung einer Eigenschaft eines Getriebes, auf das die vorliegende Erfindung angewendet wird; 9 Fig. 12 is a graphical representation of a characteristic of a transmission to which the present invention is applied;
  • 10 ist eine graphische Darstellung eines Beispiels für die Eigenschaften eines Sensors bei den Ausführungsformen der vorliegenden Erfindung; und 10 FIG. 10 is a graphical representation of an example of the characteristics of a sensor in the embodiments of the present invention; FIG. and
  • 11 ist eine graphische Darstellung eines Beispiels für die Eigenschaften eines Elektromotors bei den Ausführungsformen der vorliegenden Erfindung. 11 10 is a graphical representation of an example of the characteristics of an electric motor in the embodiments of the present invention.
  • GENAUE BESCHREIBUNG DER BEVORZUGTEN AUSFÜHRUNGSFORMENDETAILED DESCRIPTION OF THE PREFERRED EMBODIMENTS
  • Anhand der Zeichnungen werden nun bevorzugte Ausführungsformen der vorliegenden Erfindung beschrieben.Based on the drawings preferred embodiments of the present invention.
  • In der 1 bezeichnet das Bezugszeichen 1 einen Schalthebel (oder Ganghebel) für eine Schaltoperation, das Bezugszeichen 2 eine Servoschaltung und das Bezugszeichen 5 einen Schaltzug oder Schaltseil, der bzw. das das operative Ende des Schalthebels 1 mit einem Hebel 27 am Eingangsende der Servoschaltung 2 verbindet.In the 1 denotes the reference symbol 1 a shift lever (or gear lever) for a shift operation, the reference numeral 2 a servo circuit and the reference number 5 a shift cable or shift cable that the operative end of the shift lever 1 with a lever 27 at the input end of the servo circuit 2 combines.
  • Das Bezugszeichen 6 bezeichnet einen Sensor, der an der Servoschaltung 2 angebracht ist und der eine Verschiebung davon feststellt, und das Bezugszeichen 4 eine Steuerung zum Ansteuern eines Elektromotors 3 (im folgenden als Motor bezeichnet), der an der Servoschaltung 2 angebracht ist.The reference number 6 denotes a sensor attached to the servo circuit 2 is attached and which detects a displacement thereof, and the reference numeral 4 a controller for driving an electric motor 3 (hereinafter referred to as the motor) on the servo circuit 2 is appropriate.
  • Das Bezugszeichen 31 bezeichnet eine elektrische Leitung zum Zuführen des Ausgangssignals aus dem Sensor 6 an der Servoschaltung 2 zur Steuerung 4. Das Bezugszeichen 7 bezeichnet einen Kupplungsschalter, das Bezugszeichen 8 eine Batterie und das Bezugszeichen 9 einen Zündungsschalter, wobei diese elektrischen Komponenten über elektrische Leitungen 32, 33 und 34 mit der Steuerung 4 verbunden sind.The reference number 31 denotes an electrical line for supplying the output signal from the sensor 6 on the servo circuit 2 for controlling 4 , The reference number 7 denotes a clutch switch, the reference numeral 8th a battery and the reference number 9 an ignition switch, these electrical components via electrical lines 32 . 33 and 34 with the controller 4 are connected.
  • Die Steuerung 4 gibt über eine elektrische Leitung 35 ein Steuer-Ausgangssignal an den Motor 3 ab. Das Bezugszeichen 10 stellt einen Schaltpositionssensor dar, das Bezugszeichen 13 einen Auswahlsensor und das Bezugszeichen 15 einen Auswahlhebel.The control 4 gives over an electrical line 35 a control output signal to the engine 3 from. The reference number 10 represents a switch position sensor, the reference numeral 13 a selection sensor and the reference symbol 15 a selection lever.
  • Die 2 zeigt ein Beispiel für die Servoschaltung 2 im Detail. Das Bezugszeichen 3 bezeichnet den Elektromotor. Das Bezugszeichen 22 bezeichnet eine Geschwindigkeitsreduziervorrichtung, zum Beispiel eine Planetengetriebe-Geschwindigkeitsreduziereinheit, die direkt mit dem Antriebsmotor 3 verbunden ist. Das Bezugszeichen 23 stellt ein Ritzel dar, das sich direkt auf der Ausgangswelle der Geschwindigkeitsreduziervorrichtung 22 befindet. Das Bezugszeichen 24 bezeichnet eine axial bewegliche, keulenförmige Antriebsstange. Das Bezugszeichen 25 bezeichnet eine am äußeren Umfang der Antriebsstange 24 ausgebildete Zahnstange, die mit dem Ritzel 23 in Eingriff steht. Das Bezugszeichen 73 bezeichnet ein Gehäuse, das den gesamten Aufbau der Servoschaltung zusammenhält. Das Bezugszeichen 21 bezeichnet einen Ausgangsabschnitt, der an einem Ende der Antriebsstange 24 vorgesehen ist, und das Bezugszeichen 28 eine Halterung, die am Ausgangsabschnitt 21 angebracht ist. Das Bezugszeichen 29 bezeichnet eine Steuerstange, die in einem Steuerstangenkasten 72 untergebracht ist, der einstöckig mit der Oberseite des Gehäuses 73 ausgebildet ist und der sich parallel zur Antriebsstange 24 erstreckt. Zwischen der Steuerstange 29 und dem Steuerstangenkasten 72 sind zwei mit Flanschen versehene zylindrische Federsitze derart lose eingesetzt, daß sich ihre den Flanschen entgegengesetzten Enden gegenüberliegen. Die Außenseiten der Flansche an den Federsitzen 75 stehen mit Schnappringen 77 in Kontakt, die auf die Steuerstange 29 aufgesetzt sind, und die Umfangsflächen stehen mit Stufen an der Steuerstange 29 in Kontakt.The 2 shows an example of the servo circuit 2 in detail. The reference number 3 denotes the electric motor. The reference number 22 denotes a speed reduction device, for example a planetary gear speed reduction unit, which is directly connected to the drive motor 3 connected is. The reference number 23 represents a pinion located directly on the output shaft of the speed reducer 22 located. The reference number 24 denotes an axially movable, lobe-shaped drive rod. The reference number 25 denotes an on the outer periphery of the drive rod 24 trained rack that with the pinion 23 is engaged. The reference number 73 denotes a housing that holds the entire structure of the servo circuit together. The reference number 21 denotes an output section, the one end of the drive rod 24 is provided, and the reference symbol 28 a bracket on the output section 21 is appropriate. The reference number 29 denotes a control rod in a control rod box 72 is housed, which is one-story with the top of the case 73 is formed and which is parallel to the drive rod 24 extends. Between the control rod 29 and the control rod box 72 two flanged cylindrical spring seats are inserted so loosely that their opposite ends are opposite the flanges. The outside of the flanges on the spring seats 75 stand with snap rings 77 in contact that on the control rod 29 are attached, and the peripheral surfaces are with steps on the control rod 29 in contact.
  • Das Bezugszeichen 74 bezeichnet eine Feder, die mit einer vorgegebenen Vorspannung zwischen die beiden Federsitze 75 eingesetzt ist. Das Bezugszeichen 27 bezeichnet einen Hebel, der mittels eines Stiftes 28a am Halter 28 angebracht ist und ebenso zur Hin- und Herbewegung und zur axialen Verschiebung durch ein Kugel-Universalgelenk 90 mit einem Ende der Steuerstange 20 verbunden ist. Der Hebel 27 weist eine Schaltseilanbringung 27a auf, die an seinem der Steuerstange 29 gegenüberliegenden Ende angebracht ist. Das erwähnte Schaltseil s ist an der Schaltseilanbringung 27a angebracht.The reference number 74 denotes a spring with a predetermined preload between the two spring seats 75 is used. The reference number 27 denotes a lever that uses a pin 28a on the holder 28 is attached and also for back and forth movement and for axial displacement by a universal ball joint 90 with one end of the control rod 20 connected is. The lever 27 has a shift cable attachment 27a on that at its the control rod 29 opposite end is attached. The mentioned shift cable s is on the shift cable attachment 27a appropriate.
  • Die 3 und 4 zeigen ein anderes Beispiel für die Servoschaltung 2. Das Bezugszeichen 79 bezeichnet in diesen Darstellungen ein Gehäuse und das Bezugszeichen 78 eine Antriebsstange. Die Antriebsstange 78 ist hohl, sie wird axial verschiebbar durch Balgen 82 und 83 am Gehäuse 79 gehalten. Das Bezugszeichen 29 bezeichnet eine Steuerstange, die sich im Innenraum der Antriebsstange 78 befindet und die durch die elastische Kraft einer Feder 74, die noch beschrieben wird, in einer mittigen Position gehalten wird.The 3 and 4 show another example of the servo circuit 2 , The reference number 79 denotes a housing and the reference symbol in these representations 78 a drive rod. The drive rod 78 is hollow, it is axially displaceable by bellows 82 and 83 on the housing 79 held. The reference number 29 denotes a control rod, which is located in the interior of the drive rod 78 and by the elastic force of a spring 74 , which will be described, is held in a central position.
  • Zwischen dem äußeren Umfang der Steuerstange 29 und dem inneren Umfang der Antriebsstange 78 sind zwei mit Flanschen versehene, hohle, zylindrische Federsitze 75 derart angeordnet, die sich ihre den Flanschen entgegengesetzten Enden gegenüberliegen und die Flansche auseinanderzeigen.Between the outer circumference of the control rod 29 and the inner circumference of the drive rod 78 are two flanged, hollow, cylindrical spring seats 75 arranged in such a way that their ends opposite to the flanges face each other and point the flanges apart.
  • Die Flansche der Federsitze 75 werden durch Schnappringe 77 gehalten, die auf die Steuerstange 29 aufgesetzt sind. Das Bezugszeichen 74 bezeichnet eine Feder, die mit einer vorgegebenen Vorspannung zwischen die beiden Federsitze 75 eingesetzt ist.The flanges of the spring seats 75 are made by snap rings 77 kept that on the control rod 29 are put on. The reference number 74 denotes a spring with a predetermined preload between the two spring seats 75 is used.
  • Das Bezugszeichen 6 bezeichnet einen Verschiebungssensor, der in den Innenraum der Antriebsstange 78 eingesetzt ist und mit einem Schaftende der Steuerstange 29 verbunden ist und eine Verschiebung der Steuerstange erfaßt.The reference number 6 denotes a displacement sensor that is in the interior of the drive rod 78 is inserted and with a shaft end of the control rod 29 is connected and a displacement of the control rod is detected.
  • Das Bezugszeichen 85 bezeichnet eine elektrische Leitung zum Herausführen des Ausgangssignals des Sensors 6. Das Bezugszeichen 16 bezeichnet einen Stopfen, der ein Schaftende der hohlen Antriebsstange 78 verschließt, und 81 eine Feder, die mit einer vorgegebenen Vorspannung zwischen den Stopfen 16 und den Sensor 6 eingesetzt ist.The reference number 85 denotes an electrical line for leading out the output signal of the sensor 6 , The reference number 16 denotes a plug which is a shaft end of the hollow drive rod 78 closes, and 81 a spring with a predetermined bias between the plugs 16 and the sensor 6 is used.
  • Die Antriebsstange 78 weist an ihrem äußeren Umfang eine Zahnstange 25 auf, die mit einem Ritzel 23 in Eingriff ist, das an der Ausgangswelle der Geschwindigkeitsreduziervorrichtung 22 angebracht ist.The drive rod 78 has a rack on its outer circumference 25 on that with a pinion 23 is engaged, that on the output shaft of the speed reducer 22 is appropriate.
  • Das Bezugszeichen 80 bezeichnet einen Hebel, der an einem Ende der Steuerstange 29 angebracht ist und der mit einer Schaltseilanbringung 80a versehen ist, an der das Schaltseil s angebracht ist.The reference number 80 denotes a lever on one end of the control rod 29 is attached and that with a shift cable attachment 80a is provided on which the shift cable s is attached.
  • Das Bezugszeichen 84 bezeichnet eine Halterung, die an einem Ende der Antriebsstange 78 angebracht ist und an der ein Ausgangsabschnitt 21 der Antriebsstange 78 befestigt ist.The reference number 84 denotes a bracket attached to one end of the drive rod 78 is attached and to which an output section 21 the drive rod 78 is attached.
  • Bei der Servoschaltung 2 der 3 und 4 stehen im freien Zustand der Feder 74 die Flansche der Federsitze 75 mit ihren Außenseiten mit inneren peripheren abgestuften Flächen der Antriebsstange 78 in Kontakt, und die an der Steuerstange 29 befestigten Schnappringe 77 stehen auf beiden Seiten mit den Flanschen der Federsitze 75 in Kontakt. In diesem Zustand befindet sich die Steuerstange 29 in einer mittigen Position, und der Motor 3 bewegt sich nicht. Wenn die Schaltseilanbringung 80a in diesem Zustand durch das Anlegen einer Kraft daran über das Schaltseil 5 in irgendeine Richtung bewegt wird, bewegt sich der Hebel 80 in die gleiche Richtung wie die Richtung der angelegten Kraft, während sich die Antriebsstange 78 nicht bewegt. Im Ergebnis drückt die Steuerstange 29 gegen einen der Federsitze 75. Diese Feder wird daher bewegt und dabei zusammengedrückt. Der Sensor 6 stellt diese Verschiebung der Steuerstange 29 fest, woraufhin er den Motor 3 durch Anlegen einer Spannung daran über die elektrische Leitung 85 startet.With the servo circuit 2 the 3 and 4 are in the free state of the spring 74 the flanges of the spring seats 75 with their outer sides with inner peripheral stepped surfaces of the drive rod 78 in contact, and the one on the control rod 29 attached snap rings 77 stand on both sides with the flanges of the spring seats 75 in contact. The control rod is in this state 29 in a central position, and the motor 3 does not move. If the shift cable attachment 80a in this state by applying a force to it via the shift cable 5 is moved in any direction, the lever moves 80 in the same direction as the direction of the applied force while the drive rod 78 not moved. As a result, the control rod presses 29 against one of the spring seats 75 , This spring is therefore moved and compressed in the process. The sensor 6 represents this displacement of the control rod 29 firmly whereupon he turned the engine 3 by applying a voltage to it via the electrical wire 85 starts.
  • Die Antriebskraft des Motors 3 wird über die Geschwindigkeitsreduziervorrichtung 22 und das Ritzel 23 auf die Zahnstange 25 übertragen, so daß auf die Antriebsstange 78 in die gleiche Richtung eine Kraft wirkt, in der auch die auf die Schaltseilanbringung 80a wirkende Schaltkraft wirkt. Die Kraft wird über die Halterung 84 auf den Ausgangsabschnitt 21 übertragen, der direkt mit einem Getriebe (nicht gezeigt) verbunden ist, so daß sich die auf das Schaltseil 5 aufgebrachte Schaltkraft erhöht. Die beiden Kräfte bewirken zusammen eine Verschiebung der Antriebsstange 78 in der gleichen Richtung wie die auf die Steuerstange 29 einwirkende Kraft und wirken damit in einer Richtung, in der die relative Verschiebung der Steuerstange 29 und der Antriebsstange 78 aufgehoben wird. Die Steuerstange 29 kehrt damit in ihre Ausgangsposition zurück. Der Sensor 6 stellt diese Verschiebung fest und steuert den Motor 3 auf die im folgenden beschriebene Weise.The driving force of the engine 3 is about the speed reducer 22 and the pinion 23 on the rack 25 transferred so that on the drive rod 78 A force acts in the same direction as that on the shift cable attachment 80a acting switching force acts. The force is on the bracket 84 to the exit section 21 transmitted, which is connected directly to a transmission (not shown), so that the shift cable 5 applied shifting force increased. The two forces together cause the drive rod to move 78 in the same direction as that on the control rod 29 acting force and thus act in a direction in which the relative displacement of the control rod 29 and the drive rod 78 will be annulled. The control rod 29 it returns to its starting position. The sensor 6 detects this shift and controls the motor 3 in the manner described below.
  • Die Arbeitsweise der in den 1 bis 8 gezeigten Ausführungsformen wird nun erläutert.The way of working in the 1 to 8th ge Embodiments shown will now be explained.
  • Zuerst wird die Arbeitsweise der in der 2 gezeigten Servoschaltung beschrieben. Im inoperativen Zustand des Schalthebels 1, der in der 1 dargestellt ist, befindet sich die Feder 74 in einem ausgedehnten Zustand, wie es in der 2 gezeigt ist. In diesem Zustand stehen die Flansche der Federsitze 75 mit den inneren peripheren abgestuften Oberflächen des Steuerstangenkastens 72 in Kontakt, und sie stehen auch mit den Schnappringen 77 an der Steuerstange 29 in Kontakt. Die Steuerstange 29 wird daher in der mittigen Position gehalten, und der Motor 3 bewegt sich nicht.First, the way of working in the 2 described servo circuit described. In the inoperative state of the shift lever 1 , the Indian 1 is shown, the spring is 74 in an expanded state, as in the 2 is shown. The flanges of the spring seats are in this state 75 with the inner peripheral stepped surfaces of the control rod case 72 in contact, and they're also with the snap rings 77 on the control rod 29 in contact. The control rod 29 is therefore held in the central position and the motor 3 does not move.
  • Wenn der Hebel 27 durch den Schalthebel (siehe 1) mittels des Schaltseils 5 aus diesem Zustand bewegt wird, wird die Steuerstange 29 verschoben, wobei der Stift 28a, der mit der Halterung 28 verbunden ist, als Drehpunkt dient, wodurch die Feder 74 zusammengedrückt wird. Der Sensor 6 erfaßt diese Verschiebung der Steuerstange 29, woraufhin über die Steuerung 4 der 1 (wie später noch genauer erläutert) eine Spannung an den Motor 3 angelegt wird, die den Motor 3 in Betrieb setzt.If the lever 27 through the gear lever (see 1 ) using the shift cable 5 is moved from this state, the control rod 29 moved, the pen 28a with the bracket 28 is connected, serves as a fulcrum, whereby the spring 74 is squeezed. The sensor 6 detects this displacement of the control rod 29 , whereupon about the control 4 the 1 (as explained in more detail later) a voltage to the motor 3 which is applied to the engine 3 starts up.
  • Die Drehung des Motors 3 wird durch die Geschwindigkeitsreduziervorrichtung 22 verlangsamt und über das Ritzel 23 und die Zahnstange 25 in eine hin- und hergehende Bewegung umgewandelt. Die Antriebsstange 24 und der Ausgangsabschnitt 21, die mit der Zahnstange 25 verbunden sind, werden damit in die gleiche Richtung verschoben, in der die auf das Schaltseil 5 angelegte Kraft wirkt. Auf diese Weise wird die durch den Motor 3 erhöhte Schaltkraft zu dem Getriebe übertragen, das mit dem Ausgangsabschnitt 21 verbunden ist. Gleichzeitig wirkt die Kraft, die durch die Verschiebung der Antriebsstange 24 durch den Motor 3 entsteht, in der Richtung einer Aushebung der relativen Verschiebung der Steuerstange 29 und der Antriebsstange 24. Im Ergebnis kehrt die Steuerstange 29 in ihre Ausgangsposition zurück.The rotation of the engine 3 is through the speed reducer 22 slows down and over the pinion 23 and the rack 25 converted into a reciprocating motion. The drive rod 24 and the exit section 21 that with the rack 25 are connected, are moved in the same direction in which the on the shift cable 5 applied force works. This way the engine 3 increased shifting force is transmitted to the transmission, which with the output section 21 connected is. At the same time, the force acts through the displacement of the drive rod 24 by the engine 3 arises in the direction of an increase in the relative displacement of the control rod 29 and the drive rod 24 , As a result, the control rod returns 29 back to their starting position.
  • Die 5 ist eine Blockdarstellung einer ersten Ausführungsform des erfindungsgemäßen Steuersystems für eine Servoschaltung. Die Arbeitsweise dieser Ausführungsform wird nun anhand der 1, 2 und 5 erläutert.The 5 is a block diagram of a first embodiment of the control system for a servo circuit according to the invention. The operation of this embodiment is now based on the 1 . 2 and 5 explained.
  • Die 9 zeigt den charakteristischen Verlauf der Synchrolast eines Getriebes, bei dem eine motorbetriebene Servoschaltung und ein Steuersystem gemäß der vorliegenden Erfindung angewendet wird. Wie gezeigt variiert die Synchrolast L in einem inversen Verhältnis zur Synchrozeit t. Das heißt, daß die Synchrolast L durch Verringern der Synchrozeit t bei einem schnellen Schalten ansteigt und durch Verlängern der Synchrozeit t bei einem langsamen Schalten kleiner wird.The 9 shows the characteristic curve of the synchro load of a transmission, in which a motor-driven servo circuit and a control system according to the present invention is applied. As shown, the synchrolast L varies inversely with the synchro time t. That is, the synchro load L increases by decreasing the synchro time t with a fast shift and decreasing the synchro time t with a slow shift.
  • Mit der motorbetriebenen Servoschaltung 2 sollte trotz einer solchen Getriebecharakteristik das Schalten immer mit einer konstanten Schaltkraft erfolgen können. Um dieses Erfordernis zu erfüllen, wird bei der ersten Ausführungsform der Erfindung vor dem Ansteuern des Motors 3 die Schaltgeschwindigkeit festgestellt, und für den Motor 3 wird eine Antriebskraftcharakteristik vorgesehen, die an die erfaßte Schaltgeschwindigkeit angepaßt ist.With the motor-driven servo circuit 2 Despite such a transmission characteristic, the shift should always be possible with a constant shifting force. To meet this requirement, in the first embodiment of the invention, before driving the motor 3 the switching speed determined, and for the engine 3 a driving force characteristic is provided which is adapted to the detected switching speed.
  • In der 5 bezeichnet das Bezugszeichen 6 den Sensor, der eine Verschiebung der Steuerstange 29 der Servoschaltung 2 feststellt, wie es in den 1 und 2 gezeigt ist.In the 5 denotes the reference symbol 6 the sensor, which is a displacement of the control rod 29 the servo circuit 2 notes how it is in the 1 and 2 is shown.
  • Die 10 zeigt graphisch ein Beispiel für die Charakteristik des Sensors 6. In der Darstellung ist auf der Ordinate die Ausgangsspannung des Sensors 6 und auf der Abszisse der Hub des Sensors 6 aufgetragen.The 10 shows graphically an example of the characteristics of the sensor 6 , The ordinate shows the output voltage of the sensor 6 and on the abscissa the stroke of the sensor 6 applied.
  • Der Sensor 6 gibt eine auf 2,5 V eingestellte Ausgangsspannung E ab, wenn er durch den Schalthebel 1 nicht verschoben ist, d. h. in seiner Neutralstellung (in der der Sensorhub S gleich Null ist), und seine Verschiebung beginnt mit dem Start des Schaltvorganges. Der Motor 3 ist während des Hubintervalls L1 bis zu dem Punkt A in der 10 auf "Aus", im Hubintervall L2 wird die Schaltgeschwindigkeit festgestellt, und im Hubintervall L3 wird der Motor 3 auf "Ein" gehalten.The sensor 6 outputs an output voltage E set to 2.5 V when it is operated by the shift lever 1 is not shifted, ie in its neutral position (in which the sensor stroke S is zero), and its shifting begins with the start of the switching process. The motor 3 is during the stroke interval L1 up to the point A in the 10 to "Off", the switching speed is determined in the stroke interval L2, and the motor is in the stroke interval L3 3 kept on.
  • Die Ausgangsspannung E des Sensors 6 erhöht sich symmetrisch bei einer Vorwärts- bzw. Rückwärtsdrehung des Motors 3 proportional zum Sensorhub S.The output voltage E of the sensor 6 increases symmetrically with a forward or backward rotation of the motor 3 proportional to the sensor stroke S.
  • Der Sensor 6 mit dieser Charakteristik stellt eine Verschiebung der Steuerstange 29 im Hubintervall L2 fest.The sensor 6 with this characteristic represents a shift of the control rod 29 fixed in the stroke interval L2.
  • Wie aus den 5 und 1 ersichtlich, wird der Sensor 6 mit einer Verschiebung der Steuerstange 29 verschoben, die durch einen Schaltvorgang am Schalthebel 1 hervorgerufen wird, wobei ein Schaltgeschwindigkeitsdetektor 41 in der Steuerung 4 die Verschiebung des Sensors 6 erfaßt.Like from the 5 and 1 can be seen, the sensor 6 with a shift of the control rod 29 shifted by a shift on the shift lever 1 is caused, wherein a switching speed detector 41 in the controller 4 the displacement of the sensor 6 detected.
  • Der Zeitgeber 11 mißt die Zeit, in der die Verschiebung des Sensors 6 erfolgt, und gibt an den Schaltgeschwindigkeitsdetektor 41 Daten über die Zeitspanne vom Zeitpunkt A zum Zeitpunkt B in der 10, d. h. die Zeitspanne, während der die Schaltgeschwindigkeit des Sensors 6 berechnet wird. Der Schaltgeschwindigkeitsdetektor 41 berechnet die Geschwindigkeit v des Schaltvorgangs (v = s1/t1) aus der Schaltverschiebung s1 der Steuerstange 29, die vom Sensor 6 erhalten wird, und der Schaltzeit t1, die vom Zeitgeber 11 gemessen wird.The timer 11 measures the time in which the displacement of the sensor 6 takes place, and gives to the switching speed detector 41 Data on the period from time A to time B in the 10 , ie the period of time during which the switching speed of the sensor 6 is calculated. The switching speed detector 41 calculates the speed v of the switching process (v = s1 / t1) from the shifting displacement s1 of the control rod 29 by the sensor 6 is obtained and the switching time t1 by the timer 11 is measured.
  • Eine Einstelleinrichtung 43 für die Antriebskraftcharakteristik stellt die Antriebskraftcharakteristik des Motors 3 ein, d. h. die Antriebskraftcharakteristik gegen die Schaltgeschwindigkeit, wie es in der 11 gezeigt ist. Gemäß 11 stellt die Einstelleinrichtung 43 die Charakteristik e ein, wenn die Schaltgeschwindigkeit v am höchsten ist, und geht mit einer Verringerung der Schaltgeschwindigkeit v nacheinander auf die Charakteristiken d und e über. Wenn die Schaltgeschwindigkeit durch eine schnelle Betätigung des Schalthebels 1 erhöht wird, wird die an den Motor 3 angelegte Spannung EN schnell erhöht, wie es durch die Kurve e in der 11 gezeigt ist. Mit abnehmender Schaltgeschwindigkeit v geht die Zunahme der Spannung EN progressiv zurück, wie es durch die Kurven d und c angezeigt ist.An adjustment device 43 The driving force characteristic of the motor represents the driving force characteristic 3 a, ie the driving force characteristic against the switching speed, as in the 11 is shown. According to 11 provides the adjustment device 43 the characteristic e enters when the switching speed v is highest and, with a reduction in the switching speed v, passes successively to the characteristics d and e. If the switching speed by a quick operation of the shift lever 1 is increased, the to the engine 3 applied voltage EN increases rapidly as indicated by curve e in the 11 shown is. As the switching speed v decreases, the increase in the voltage EN progressively decreases, as indicated by the curves d and c.
  • Ein Motorantriebscharakteristikcomputer 42 erzeugt ein Motoransteuersignal mit der in der 11 gezeigten Motorantriebskraftcharakteristik, die von der Einstelleinrichtung 43 für die Antriebskraftcharakteristik gemäß der im Schaltgeschwindigkeitsdetektor 41 errechneten Schaltgeschwindigkeit v vorgegeben wird. Das heißt, daß, wenn die Schaltvorganggeschwindigkeit v am höchsten ist, der Motorantriebscharakteristikcomputer 42 dem Motor 3 ein Motoransteuersignal zuführt, das der maximalen Rate der Erhöhungsgeschwindigkeit der Antriebskraft (d. h. der angelegten Spannung) des Motors 3 gemäß der Charakteristik e in der 11 entspricht.A motor drive characteristic computer 42 generates a motor control signal with the in the 11 Motor driving force characteristic shown by the adjuster 43 for the driving force characteristic according to that in the switching speed detector 41 calculated switching speed v is specified. That is, when the shift speed v is the highest, the motor drive characteristic computer 42 the engine 3 supplies a motor drive signal that corresponds to the maximum rate of increase speed of the driving force (ie, the applied voltage) of the motor 3 according to the characteristic e in the 11 equivalent.
  • In diesem Fall wird die auf die Servoschaltung 2 übertragene Antriebskraft des Motors 3 schnell erhöht, und die Schaltkraft, die entsprechend der hohen Schaltgeschwindigkeit des Schalthebels 1 schnell innerhalb einer kurzen Zeitspanne erhöht wird, wird vom Ausgangsabschnitt 21 an das Getriebe ausgegeben.In this case, the on the servo circuit 2 transmitted driving force of the engine 3 quickly increased, and the shifting force corresponding to the high shift speed of the shift lever 1 is quickly increased within a short period of time from the exit section 21 output to the transmission.
  • Auf diese Weise wird auch, wenn der Motorantriebscharakteristikcomputer 42 einen sanfteren Schaltvorgang vorgibt (d. h. wenn die Schaltgeschwindigkeit v mittel ist), die Motorantriebscharakteristik d der 11 eingestellt. Bei einem noch sanfteren Schaltvorgang (d. h. wenn die Schaltgeschwindigkeit v noch kleiner ist), wird die Motorantriebscharakteristik c der 11 vorgegeben. Es ist auch eine kontinuierliche Veränderung der Charakteristik von e zu c möglich.In this way, even when the motor drive characteristic computer 42 specifies a smoother switching operation (ie when the switching speed v is medium), the motor drive characteristic d der 11 set. In an even smoother shifting operation (ie when the shifting speed v is even lower), the motor drive characteristic c becomes the 11 specified. It is also possible to continuously change the characteristic from e to c.
  • Es ist anzumerken, daß bei dieser Ausführungsform das Ausgangssignal der Servoschaltung 2 schnell durch Anheben der Rate der Geschwindigkeitserhöhung der Antriebskraft des Motors 3 entsprechend der Schaltgeschwindigkeitserhöhung am Schalthebel 1 erhöht wird, das heißt daß eine Erhöhungsrate für die Motorantriebskraft und das Servoschaltung-Ausgangssignal vorgegeben wird, die der Schaltgeschwindigkeit entspricht. Es ist damit möglich, unabhängig von Änderungen in der Schaltgeschwindigkeit immer eine konstante Schaltkraft am Schalthebel 1 sicherzustellen.Note that in this embodiment, the output signal of the servo circuit 2 quickly by increasing the rate of speed increase in the driving force of the engine 3 corresponding to the shift speed increase on the shift lever 1 is increased, that is, a rate of increase for the motor driving force and the servo switching output signal is given, which corresponds to the switching speed. It is therefore possible to always have a constant shifting force on the shift lever, regardless of changes in shifting speed 1 sure.
  • Die 6 ist eine Blockdarstellung einer zweiten Ausführungsform des erfindungsgemäße Steuersystems für eine Servoschaltung. Bei dieser Ausführungsform wird ein Überdrehen des Fahrzeugmotors beim Schalten (d. h. beim Herunterschalten) von einer hohen zu einer niedrigen Schaltstufe des Getriebes vermieden. Ein Schaltpositionssensor stellt die Schaltposition fest und ein Auswahlsensor die ausgewählte Position. Die geschaltete Schaltstufe wird mit den Signalen für die festgestellte Schaltposition und die festgestelle Auswalposition erfaßt. Anhand der Ausgangsdrehzahl der Schaltstufe und dem Übersetzungsverhältnis des Getriebes werden die möglichen Herunterschalt-Schaltstufenbereiche mit einer erlaubten Fahrzeugmotordrehzahländerung errechnet. Wenn ein Schaltvorgang in eine nicht mögliche Herunterschalt-Schaltstufe erfolgt, wirkt die Antriebskraft des Motors einer Richtung, die der Schaltrichtung entgegengesetzt ist, wodurch zwangsweise fehlerhafte Schaltvorgänge vermieden werden.The 6 is a block diagram of a second embodiment of the control system for a servo circuit according to the invention. In this embodiment, overturning of the vehicle engine when shifting (ie downshifting) from a high to a low gear stage of the transmission is avoided. A switching position sensor detects the switching position and a selection sensor the selected position. The switched switching stage is recorded with the signals for the determined switching position and the determined rolling position. Based on the output speed of the shift stage and the gear ratio of the transmission, the possible downshift shift stage ranges are calculated with a permitted change in vehicle engine speed. When shifting to an impossible downshift shift stage, the driving force of the engine acts in a direction opposite to the shift direction, thereby avoiding erroneous shifting operations.
  • In der 6 bezeichnet das Bezugszeichen 10 einen Schaltpositionssensor 10 zum Erfassen der Schaltposition der Servoschaltung 2 und das Bezugszeichen 13 einen Auswahlsensor zum Erfassen der Schaltstufenposition, die mit dem Wahlhebel ausgewählt wird. Ein Schaltstufendetektor 44 erfaßt bei einem Schaltvorgang anhand der Ausgangssignale der Sensoren 10 und 13 für die oben erwähnten Positionen die geschaltete Schaltstufe und gibt ein Ausgangssignal für die erfaßte Schaltstufenposition an einen Rechner 45 für mögliche Herunterschalt-Schaltstufenbereiche (im folgenden Schaltstufenbereichsrechner genannt) und auch an eine Schaltvorgangssteuerung 46 ab.In the 6 denotes the reference symbol 10 a shift position sensor 10 for detecting the shift position of the servo circuit 2 and the reference number 13 a selection sensor for detecting the gear position, which is selected with the selector lever. A shift stage detector 44 detects during a switching operation based on the output signals of the sensors 10 and 13 for the positions mentioned above the switched switching stage and outputs an output signal for the detected switching stage position to a computer 45 for possible downshift gear shift ranges (hereinafter called gear shift range calculator) and also to a gear shift control 46 from.
  • Bezugszeichen 12 bezeichnet einen Getriebedrehzahldetektor zum Erfassen der Drehzahl der Ausgangswelle des Getriebes und das Bezugszeichen 14 einen Fahrzeugmotordrehzahldetektor zum Erfassen der Drehzahl des Fahrzeugmotors. Die Ausgangssignale der Drehzahldetektoren 12 und 14 für das Getriebe und den Fahrzeugmotor für die Drehzahlen des Getriebes und des Fahrzeugmotors werden zu dem Rechner 45 für mögliche Herunterschalt-Schaltstufenbereiche geführt.reference numeral 12 denotes a transmission speed detector for detecting the rotation speed of the transmission output shaft and the reference numeral 14 a vehicle engine speed detector for detecting the speed of the vehicle engine. The output signals of the speed detectors 12 and 14 for the transmission and the vehicle engine for the speeds of the transmission and the vehicle engine become the computer 45 led for possible downshift switching stage ranges.
  • Der Rechner 45 für mögliche Herunterschalt-Schaltstufenbereiche berechnet aus dem Übersetzungsverhältnis des Getriebes, den Drehzahlen an der Getriebe-Ausgangs welle und des Fahrzeugmotors und der geschalteten Schaltstufe die Nummer von möglichen Herunterschalt-Schaltstufen, in denen die Drehzahl des Fahrzeugmotors innerhalb eines erlaubten Drehzahlbereichs liegt.The computer 45 for possible downshift shift stage ranges calculated from the gear ratio of the transmission, the speeds at the transmission output shaft and the vehicle engine and the shifted shift stage, the number of possible downshift shift stages in which the speed of the vehicle engine is within an allowed speed range.
  • Die Schaltvorgangsteuerung 46 prüft, ob die vom Detektor 44 für die geschaltete Schaltstufe erfaßte geschaltete Schaltstufe im Bereich der möglichen Herunterschalt-Schaltstufen liegt, die vom Rechner 45 für die Herunterschalt-Schaltstufenbereiche errechnet wurden, und gibt das Ergebnis der Prüfung an einen Motoransteuerabschnitt 47. Die Berechnung und die Prüfung der möglichen Herunterschalt-Schaltstufenbereiche und die Bestimmung des Zeitpunkts des Bereitstellens des Prüfergebnisses erfolgen gemäß dem Ausgangssignal des Schaltpositionssensors 10, das dem Rechner 45 für die Herunterschalt-Schaltstufenbereiche und der Schaltvorgangsteuerung 46 zugeführt wird.The gear shift control 46 checks whether the from the detector 44 for the switched switching stage, the switching switching stage detected is in the range of the possible downshifting switching stages, which are calculated by the computer 45 have been calculated for the downshift shift range, and gives the result of the test to an engine control section 47 , The calculation and testing of the possible downshift shift stage ranges and the determination of the point in time at which the test result is provided are carried out in accordance with the output signal of the shift position sensor 10 that the computer 45 for the downshift gear range and gear shift control 46 is fed.
  • Wenn das Ergebnis der Prüfung nicht im erwähnten Bereich liegt, gibt der Motoransteuerabschnitt 47 ein Signal derart an der Motor 3 ab, daß der Motor 3 eine Antriebskraft erfährt, die in der zu der Richtung des Schaltens durch die Servoschaltung 2 entgegengesetzten Richtung liegt, wodurch der Motor 3 in die entgegengesetzte Richtung getrieben wird. Folglich wird die Servoschaltung 2 in der zur Richtung des Schaltvorgangs entgegengesetzten Richtung betrieben, wdourch eine fehlerhafte Betätigung und ein Überdrehen des Fahrzeugmotors vermieden werden.If the result of the test is not in the range mentioned, the motor drive section gives 47 a signal like this on the engine 3 from that the engine 3 experiences a driving force in the direction of switching by the servo circuit 2 opposite direction, causing the motor 3 is driven in the opposite direction. Consequently, the servo circuit 2 in the for Direction of the switching process operated in the opposite direction, which prevents incorrect operation and over-revving the vehicle engine.
  • Als Modifikation der zweiten Ausführungsform (6) ist es möglich vorzusehen, daß, wenn die Schaltvorgangsteuerung 46 feststellt, daß der geschaltete Schaltstufenbereich nicht innerhalb des möglichen Herunterschalt-Schaltstufenbereichs liegt, der Motoransteuerabschnitt 47 ein Stoppsignal an den Motor 3 abgibt und den Motor 3 anhält, wodurch sich als Anzeige einer fehlerhaften Betätigung für den Fahrer der Widerstand erhöht, der dem Schaltvorgang entgegengesetzt wird.As a modification of the second embodiment ( 6 ) it is possible to provide that when the shift control 46 determines that the shifted gear range is not within the possible downshift gear range, the motor drive section 47 a stop signal to the engine 3 gives off and the engine 3 stops, which increases the resistance as an indication of incorrect operation for the driver, which is opposed to the switching process.
  • Die 7 ist eine Blockdarstellung einer dritten Ausführungsform eines erfindungsgemäßen Steuersystems für eine Servoschaltung. Bei dieser Ausführungsform ist, wenn der Sensor auch noch nach einem Schaltvorgang aktiv ist, die Zeit für die kontinuierliche Energiezufuhr zum Motor begrenzt, wodurch ein unnötiger Energieverbrauch vermieden wird.The 7 is a block diagram of a third embodiment of a control system for a servo circuit according to the invention. In this embodiment, if the sensor is still active after a switching operation, the time for the continuous supply of energy to the motor is limited, thereby avoiding unnecessary energy consumption.
  • In der 7 bezeichnet das Bezugszeichen 10 einen Schaltpositionssensor wie den bei der zweiten Ausführungsform und das Bezugszeichen 6 einen Sensor in der Servoschaltung 2 (1). Die Ausgangssignale des Schaltpositionssensors 10 und des Sensors 6 werden zu einem Detektor 51 für das Ende des Schaltvorgangs und zu einem Detektor 52 für das Ende des Sensorbetriebs geführt.In the 7 denotes the reference symbol 10 a shift position sensor like that in the second embodiment and the reference numeral 6 a sensor in the servo circuit 2 ( 1 ). The output signals of the switch position sensor 10 and the sensor 6 become a detector 51 for the end of the switching process and to a detector 52 led to the end of sensor operation.
  • Der Detektor 51 für das Ende des Schaltvorgangs erfaßt das Ende des Schaltvorgangs bei der Servoschaltung 2 und der Detektor 52 für das Ende des Sensorbetriebs das Ende der Auslenkung (oder der Betätigung) des Sensors 6.The detector 51 for the end of the switching process detects the end of the switching process in the servo circuit 2 and the detector 52 for the end of sensor operation, the end of the deflection (or actuation) of the sensor 6 ,
  • Die Ausgangssignale der beiden Detektoren 51 und 52 werden zu einer Schalteignungssteuerung 53 geführt. Die Schalteignungssteuerung 53 prüft, ob der Sensor 6 noch in Betrieb ist, wenn der Zeitunterschied zwischen den Zeitpunkten für das Schaltvorgang-Endesignal und das Auslenkungs-Endesignal, die von den Detektoren 51 und 52 zugeführt werden, länger ist als eine vorgegebene Zeitspanne, das heißt wenn nach dem Ende des Schaltvorgangs eine vorgegebene Zeitspanne verstrichen ist, und gibt das Ergebnis der Prüfung an den Motoransteuerabschnitt 47 aus.The output signals of the two detectors 51 and 52 become a switch suitability control 53 guided. The shift suitability control 53 checks whether the sensor 6 is still in operation when the time difference between the times for the shift end signal and the deflection end signal by the detectors 51 and 52 is supplied, is longer than a predetermined period of time, that is, when a predetermined period of time has passed after the end of the switching operation, and gives the result of the test to the motor drive section 47 out.
  • Wenn die Zeitspanne größer ist als eine vorgegebene Zeitspanne, das heißt wenn der Sensor 6 auch noch nach der vorgegebenen, erlaubten Zeitspanne nach dem Ende des Schaltvorgangs in Betrieb ist, begrenzt der Motoransteuerabschnitt 47 die Zeit für die kontinuierliche Energiezufuhr zum Motor 3 auf eine vorgegebene Zeitspanne.If the time period is greater than a predetermined time period, that is, if the sensor 6 the motor control section also limits after the predetermined, permitted period of time after the end of the switching operation 47 the time for the continuous supply of energy to the motor 3 for a given period of time.
  • Auf diese Weise kann ein unötiger Energieverbrauch vermieden werden, und es können Schäden am Motor 3 und anderen Komponenten verhindert werden.In this way, unnecessary energy consumption can be avoided and the engine can be damaged 3 and other components can be prevented.
  • Die 8 ist eine Blockdarstellung eine vierten Ausführungsform des Steuesystems für eine Servoschaltung. Bei dieser Ausführungsform wird das Ausgangssignal vom Sensor 6 in der Servoschaltung 2 zu einem Sensorbetriebsdetektor 54 geführt. Der Sensorbetriebsdetektor 54 erzeugt aus dem Spannungswert des Ausgangssignals des Sensors 6 ein Ein-Aus-Signal für die Motoransteuerung. Dieses Signal wird zu einer Motoransteuerungs-Zentraleinheit 55 geführt. Das heißt, daß bei einer Vorwärtsdrehung des Motors 3 der Sensorbetriebsdetektor 54 ein Motoransteuerungs-"Ein"-Signal an die Motoransteuerungs-Zentraleinheit 55 abgibt, wenn die Sensor-Ausgangsspannung den Punkt B in der 10 übersteigt. Bei einer Rückwärtsdrehung des Motors 3 führt der Detektor 54 der Motoransteuerungs-Zentraleinheit 55 ein Motoransteuerungs-"Ein"-Signal zu, wenn die Sensor-Ausgangsspannung unter den Punkt B in der 10 fällt.The 8th Fig. 4 is a block diagram of a fourth embodiment of the control system for a servo circuit. In this embodiment, the output signal from the sensor 6 in the servo circuit 2 to a sensor operation detector 54 guided. The sensor operation detector 54 generated from the voltage value of the output signal of the sensor 6 an on-off signal for motor control. This signal becomes a motor control central unit 55 guided. That is, when the motor rotates forward 3 the sensor operation detector 54 an engine drive "on" signal to the engine drive central processing unit 55 emits when the sensor output voltage reaches point B in the 10 exceeds. When the motor turns backwards 3 leads the detector 54 the motor control central unit 55 a motor drive "on" signal when the sensor output voltage drops below point B in the 10 falls.
  • Bei Erhalt des Motoransteuerungs-"Ein"-Signals gibt die Motoransteuerungs-Zentraleinheit 55 ein Ausgangssignal an den Motoransteuerabschnitt 47 ab und startet auch einen Zeitgeber 11. Wenn die Ausgangsspannung des Sensors 6 nicht in einen Motoransteuerungs-"Aus"-Bereich zurückkehrt, gibt die Motoransteuerungs-Zentraleinheit 55 nach dem Verstreichen einer vorgegebenen Zeitspanne ab dem Zeitpunkt der Erfassung des Ausgangssignal vom Zeitgeber 11 ein Motorstoppsignal an den Motoransteuerabschnitt 47 ab und stoppt so den Motor 3 zwangsweise. Auf diese Weise wird ein unnötiger Energieverbrauch vermieden, und Schäden am Motor und an anderen Komponenten können ver hindert werden. Wenn die Ausgangsspannung des Sensors 6 in den Motoransteuerungs"Aus"-Bereich zurückkehrt, kehrt auch die Motoransteuerungs-Zentraleinheit 55 zum Ausgangspunkt zurück.Upon receipt of the motor drive "on" signal, the motor drive CPU issues 55 an output signal to the motor drive section 47 and also starts a timer 11 , If the output voltage of the sensor 6 does not return to a motor drive "off" area, the motor drive CPU issues 55 after the lapse of a predetermined period of time from the time the output signal is detected by the timer 11 an engine stop signal to the engine driving section 47 and stops the engine 3 forcibly. In this way, unnecessary energy consumption is avoided and damage to the engine and other components can be prevented. If the output voltage of the sensor 6 Returning to the motor drive "off" area, the motor drive central unit also returns 55 back to the starting point.

Claims (6)

  1. Servoschaltungs-Steuersystem zur Steuerung des Betriebs einer Servoschaltung (2), die von einem Schalthebel (1) über einen Schaltzug (5) eine Schalttätigkeit in eine bestimmte Richtung aufnimmt und die Schalttätigkeit. mit von einem Motor (3) der Servoschaltung (2) verstärkter Kraft einem Getriebe zuführt, wobei das Servoschaltungs-Steuersystem einen Schaltpositionssensor (10) zur Erfassung der Schaltposition der Servoschaltung (2) aufweist, gekennzeichnet durch einen Wählsensor (13) zur Erfassung der an einem Wählhebel (15) gewählten Wählposition, einen Getriebedrehzahldetektor (12) zur Erfassung der Drehzahl des Getriebes, einen Fahrzeugmotor-Drehzahldetektor (14) zur Erfassung der Fahrzeugmotor-Drehzahl, und durch eine Steuerung (4) zur Steuerung des Antriebs des Motors (3) entsprechend den Ausgangssignalen von dem Schaltpositionssensor (10), dem Wählsensor (13), dem Getriebedrehzahldetektor (12) und dem Fahrzeugmotor-Drehzahldetektor (14), wobei die Steuerung (4) einen Rechner (45) für einen möglichen Bereich der Anzahl von Abwärtsschaltungs-Gangwechselstufen zur Berechnung eines in einem erlaubten Drehzahlbereich des Fahrzeugmotors möglichen Bereich von Anzahlen an Abwärtsschaltungs-Gangwechselstufen entsprechend der Getriebedrehzahl, der Fahrzeugmotor-Drehzahl und den Ausgangssignalen des Schaltpositionssensors (10) und des Wählsensors (13), die die geschaltete Gangwechselstufe darstellen, und eine Schaltvorgangssteuerung. (46) aufweist, um dem Motor (3) über einen Motorantriebsabschnitt (47) eine Schaltbetätigungskraft in entgegengesetzter Richtung zur Schaltrichtung zu geben, wenn sich die von dem Schaltpositionssensor (10) und dem Wählsensor (13) erfaßte geschaltete Gangwechselstufe nicht in einem möglichen Bereich für die Anzahl von Abwärtsschaltungs-Gangwechselstufen befindet.Servo circuit control system for controlling the operation of a servo circuit ( 2 ) by a gear lever ( 1 ) via a shift cable ( 5 ) starts a switching activity in a certain direction and the switching activity. with from an engine ( 3 ) the servo circuit ( 2 ) supplies increased power to a transmission, the servo shift control system comprising a shift position sensor ( 10 ) for detecting the switching position of the servo circuit ( 2 ), characterized by a dial sensor ( 13 ) for recording the on a selector lever ( 15 ) selected selection position, a gearbox speed detector ( 12 ) for detecting the speed of the transmission, a vehicle engine speed detector ( 14 ) for recording the vehicle engine speed, and by a controller ( 4 ) to control the drive of the motor ( 3 ) according to the output signals from the switch position sensor ( 10 ), the dial sensor ( 13 ), the gearbox speed detector ( 12 ) and the vehicle engine speed detector ( 14 ), the control ( 4 ) a calculator ( 45 ) for a possible range of the number of downshift gears Sel stages for calculating a range of numbers of downshift gear shift stages possible in an allowed speed range of the vehicle engine according to the transmission speed, the vehicle engine speed and the output signals of the shift position sensor ( 10 ) and the dial sensor ( 13 ), which represent the shifted gear change stage, and a shift control. ( 46 ) to the motor ( 3 ) via a motor drive section ( 47 ) to give a shift actuating force in the opposite direction to the shift direction if the shift position sensor ( 10 ) and the dial sensor ( 13 ) detected shifted gear shift stage is not in a possible range for the number of downshift gear shift stages.
  2. System nach Anspruch 1, mit einem Verschiebungssensor zur Erfassung einer Verschiebung einer Servoschaltung (2), einem Schaltpositionssensor (10) zur Erfassung einer von der Servoschaltung (2) bewirkten geschalteten Position, und mit einer Steuerung (4) zum Steuern des Antriebs des genannten Motors (3) entsprechend den von den genannten Sensoren (6, 10) gelieferten Ausgangssignalen, wobei die Steuerung (4) eine Schalteignungssteuerung (53) zum Prüfen, ob der Verschiebungssensor (6) in einer vorbestimmten Zeitspanne nach dem Ende eines Schaltvorgangs betätigt worden ist, indem der Moment des Endes eines vom Schaltpositionssensor (10) erfaßten Schaltvorgangs und der Moment des Endes einer Betätigung des Verschiebungssensors (6) verglichen werden, und einen Motorantriebsabschnitt (47) zur Unterbrechung der Energiezufuhr zum Motor (3) für eine bestimmte Zeitspanne, wenn die Schalteignungssteuerung (53) erfaßt, daß der genannte Sensor betätigt worden ist, aufweist.System according to claim 1, with a displacement sensor for detecting a displacement of a servo circuit ( 2 ), a switch position sensor ( 10 ) to detect one of the servo circuits ( 2 ) caused switched position, and with a controller ( 4 ) to control the drive of the named motor ( 3 ) according to the sensors mentioned ( 6 . 10 ) delivered output signals, whereby the control ( 4 ) a switching suitability control ( 53 ) to check whether the displacement sensor ( 6 ) has been actuated in a predetermined period of time after the end of a shift, in that the moment of the end of one of the shift position sensor ( 10 ) detected switching operation and the moment of the end of an actuation of the displacement sensor ( 6 ) and a motor drive section ( 47 ) to interrupt the energy supply to the motor ( 3 ) for a certain period of time when the shift suitability control ( 53 ) detects that said sensor has been actuated.
  3. System nach Anspruch 1, mit einem Sensorbetätigungsdetektor (54) zur Lieferung eines Motorantriebs-Ein/Aus-Signals entsprechend einem von einem Verschiebungssensor (6) gelieferten Ausgangssignal, und mit einer Motorantriebsleitstelle (55) zur Lieferung eines Motorantriebssignals an einen Motorantriebsabschnitt (47) sowie zum Starten eines Zeitgebers (11) in Reaktion auf ein von dem Sensorbetätigungsdetektor (54) geliefertes Motorantriebs-"Ein"-Signal und zum Stoppen des Motors (3) durch Liefern eines Motorstoppsignals an den Motorantriebsabschnitt (47) nach Ablauf einer vorbestimmten Zeitspanne vom Moment der Erfassung eines Signals von dem Zeitgeber (11), auch wenn ein Signal von dem Verschiebungssensor (6) nicht in einen Motorantriebs-"Aus"-Signalbereich zurückgesetzt worden ist.System according to claim 1, with a sensor actuation detector ( 54 ) to deliver a motor drive on / off signal corresponding to one from a displacement sensor ( 6 ) delivered output signal, and with a motor drive control center ( 55 ) for supplying a motor drive signal to a motor drive section ( 47 ) and to start a timer ( 11 ) in response to one of the sensor actuation detector ( 54 ) supplied motor drive "on" signal and to stop the motor ( 3 ) by supplying an engine stop signal to the engine drive section ( 47 ) after a predetermined period of time from the moment a signal is detected by the timer ( 11 ), even if a signal from the displacement sensor ( 6 ) has not been reset to a motor drive "off" signal area.
  4. System nach Anspruch 1, mit einem Verschiebungssensor (6) zur Erfassung einer Verschiebung der Servoschaltung (2), und mit einer Steuerung (4) zum Steuern des Antriebs des genannten Motors (3) entsprechend einem von dem Verschiebungssensor (6) gelieferten Ausgangssignal, wobei die Steuerung (4) einen Schaltgeschwindigkeitsdetektor (41) zur Berechnung einer Schaltgeschwindigkeit nach dem von dem Verschiebungssensor (6) gelieferten Ausgangssignal sowie einen Motorantriebscharakteristikcomputer (42) zur Steuerung der Schaltbetätigungskraft auf einen konstanten Wert durch Erhöhen der Erhöhungsrate der Antriebskraft des genannten Motors (3) mit vergrößerter, im Schaltgeschwindigkeitsdetektor (41) berechneter Schaltgeschwindigkeit aufweist.System according to claim 1, with a displacement sensor ( 6 ) to detect a shift in the servo circuit ( 2 ), and with a controller ( 4 ) to control the drive of the named motor ( 3 ) corresponding to one of the displacement sensor ( 6 ) delivered output signal, whereby the control ( 4 ) a switching speed detector ( 41 ) to calculate a switching speed according to that of the displacement sensor ( 6 ) delivered output signal and a motor drive characteristic computer ( 42 ) to control the shift operating force to a constant value by increasing the rate of increase of the driving force of the above-mentioned motor ( 3 ) with enlarged, in the switching speed detector ( 41 ) calculated switching speed.
  5. System nach einem der Ansprüche 2 bis 4, mit einem elektrischen Motor (3), einer direkt mit dem elektrischen Motor (3) gekoppelten Geschwindigkeitsuntersetzung (22), einem direkt mit der Ausgangswelle der Geschwindigkeitsuntersetzung (22) gekoppelten Ritzel (23), einer Servostange (24) mit einer mit dem Ritzel (23) kämmenden Zahnstange (25), einer parallel zur Servostange (24) verlaufenden Steuerstange (29), einer Rückholfeder (74) zum Rückholen der Steuerstange (29) in ihre Mittelposition, und mit einem an den beiden Enden der Steuerstange (29) und der Servostange (24) befestigten Hebel (27) mit einem mit dem Schaltzug (5) verbundenen Schaltzugbefestigungsabschnitt (27a), wobei der Verschiebungssensor (6) zur Erfassung einer Verschiebung der Steuerstange (29) eingerichtet ist.System according to one of claims 2 to 4, with an electric motor ( 3 ), one directly with the electric motor ( 3 ) coupled speed reduction ( 22 ), one directly with the output shaft of the speed reduction ( 22 ) coupled pinion ( 23 ), a servo rod ( 24 ) with one with the pinion ( 23 ) meshing rack ( 25 ), one parallel to the servo rod ( 24 ) extending control rod ( 29 ), a return spring ( 74 ) to retrieve the control rod ( 29 ) in their middle position, and with one at both ends of the control rod ( 29 ) and the servo rod ( 24 ) attached lever ( 27 ) with one with the shift cable ( 5 ) connected shift cable attachment section ( 27a ), the displacement sensor ( 6 ) to detect a displacement of the control rod ( 29 ) is set up.
  6. System nach einem der Ansprüche 2 bis 4, mit einem elektrischen Motor (3), einer direkt mit dem elektrischen Motor (3) gekoppelten Geschwindigkeitsuntersetzung (22), einem direkt mit einer Ausgangswelle der Geschwindigkeitsuntersetzung (22) gekoppelten Ritzel (23), einer hohlen Servostange (78) mit einer mit dem Ritzel (23) kämmenden Zahnstange (25), einer in der Innenaufnahme der Servostange (78) befestigten Steuerstange (29), einer an der hohlen Servostange (78) befestigten Rückholfeder (74) zum Zurückholen der Steuerstange (29) in ihre Mittelposition, und mit einem an einem Ende der Steuerstange (29) befestigten Hebel (80) mit einem Schaltzugbefestigungsabschnitt (80a), wobei der Verschiebungssensor (6) zur Erfassung einer Verschiebung der Steuerstange (29) eingerichtet ist.System according to one of claims 2 to 4, with an electric motor ( 3 ), one directly with the electric motor ( 3 ) coupled speed reduction ( 22 ), one directly with an output shaft of speed reduction ( 22 ) coupled pinion ( 23 ), a hollow servo bar ( 78 ) with one with the pinion ( 23 ) meshing rack ( 25 ), one in the interior of the servo rod ( 78 ) attached control rod ( 29 ), one on the hollow servo bar ( 78 ) attached return spring ( 74 ) to retrieve the control rod ( 29 ) in their middle position, and with one at one end of the control rod ( 29 ) attached lever ( 80 ) with a shift cable attachment section ( 80a ), the displacement sensor ( 6 ) to detect a displacement of the control rod ( 29 ) is set up.
DE69815725T 1997-04-18 1998-02-25 Control for servo switching Expired - Fee Related DE69815725T2 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
JP9116390A JP2987121B2 (en) 1997-04-18 1997-04-18 Power shifter control device
JP11639097 1997-04-18

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE69815725D1 DE69815725D1 (en) 2003-07-24
DE69815725T2 true DE69815725T2 (en) 2004-04-29

Family

ID=14685850

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE69815725T Expired - Fee Related DE69815725T2 (en) 1997-04-18 1998-02-25 Control for servo switching
DE69806534T Expired - Fee Related DE69806534T2 (en) 1997-04-18 1998-02-25 Control for servo switching

Family Applications After (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE69806534T Expired - Fee Related DE69806534T2 (en) 1997-04-18 1998-02-25 Control for servo switching

Country Status (4)

Country Link
US (1) US5979258A (en)
EP (2) EP1154174B1 (en)
JP (1) JP2987121B2 (en)
DE (2) DE69815725T2 (en)

Families Citing this family (28)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US6209408B1 (en) * 1997-07-16 2001-04-03 Grand Haven Stamped Products Electrical sensing system for a vehicle shifter
US5894758A (en) * 1997-12-15 1999-04-20 Eaton Corporation Assisted lever-shifted transmission
JP2000145957A (en) * 1998-11-13 2000-05-26 Aichi Mach Ind Co Ltd Automatic transmission for gear type transmission
JP3595727B2 (en) * 1999-05-18 2004-12-02 三菱ふそうトラック・バス株式会社 Transmission shift operating device
US6244127B1 (en) 1999-10-28 2001-06-12 Teleflex, Incorporated Mechanical or electrical transmission shifter
JP2001235028A (en) 2000-02-23 2001-08-31 Isuzu Motors Ltd Shift assist device for transmission
JP2001304406A (en) * 2000-04-27 2001-10-31 Isuzu Motors Ltd Shift assist device for transmission
JP4622041B2 (en) * 2000-05-19 2011-02-02 いすゞ自動車株式会社 Shift assist device for transmission
JP4622053B2 (en) * 2000-06-29 2011-02-02 いすゞ自動車株式会社 Shift assist device for transmission
JP2002013634A (en) * 2000-06-29 2002-01-18 Isuzu Motors Ltd Shift-assisting device for transmission
WO2002061307A1 (en) * 2001-01-31 2002-08-08 Luk Lamellen Und Kupplungsbau Beteiligungs Kg Method for recognition of the synchronised position and the end of the synchronisation process in an automatic gearbox
US6553859B2 (en) * 2001-03-06 2003-04-29 Mando Corporation Power shift device of transmission for vehicle
DE602004001880T2 (en) * 2003-01-07 2007-04-05 Calsonic Kansei Corp. Selector lever for automatic transmission
FR2855109B1 (en) * 2003-05-23 2006-06-02 Renault Sa GEARBOX CONTROL DEVICE COMPRISING AN EFFORT RETURN CONTROL LEVER
US7367244B2 (en) * 2003-10-29 2008-05-06 Calsonic Kansei Corporation Operating position select device for automatic transmission
US7194927B2 (en) 2003-09-17 2007-03-27 Calsonic Kansei Corporation Operating position select device for automatic transmission
US6979279B2 (en) * 2003-09-29 2005-12-27 Eaton Corporation Range control method for lever shifted compound transmissions
US20090030583A1 (en) * 2004-10-13 2009-01-29 Calsonic Kansei Corporaiton Operating range selection mechanism of automatic transmission, automatic transmission unit with the operating range selection mechanism, and vehicle
JP2005221061A (en) * 2004-02-09 2005-08-18 Calsonic Kansei Corp Select assist device for automatic transmission
JP3970864B2 (en) * 2004-04-20 2007-09-05 本田技研工業株式会社 Contact mechanism control device
JP4052329B2 (en) * 2005-10-26 2008-02-27 トヨタ自動車株式会社 Shift control device for automatic transmission
US20080108496A1 (en) * 2006-11-07 2008-05-08 Gratson Gregory M Composition Used to Make a Transparent Ceramic Material and Method of Manufacturing the Same
PL2078886T3 (en) * 2008-01-14 2011-12-30 Sila Holding Ind Spa Control device for a gearbox, in particular for a motor vehicle gearbox, with a system for identifying the engaged gear
DE102013021235A1 (en) 2013-12-13 2014-07-31 Daimler Ag Method for controlling automated vehicle transmission, involves adjusting switching behavior of vehicle transmission in response to operation velocity intended for manual switching operation of electric operating elements
DE102014206493A1 (en) * 2014-04-04 2015-10-08 Zf Friedrichshafen Ag Switching device for an automated vehicle transmission
JP6224517B2 (en) * 2014-05-09 2017-11-01 京浜精密工業株式会社 Shifting operation mechanism
DE102015216980A1 (en) * 2015-09-04 2017-03-09 Zf Friedrichshafen Ag Actuator with sensor
CN110043643B (en) * 2019-04-09 2020-07-17 西安涡普动力系统股份有限公司 Gear selecting and shifting sensor structure

Family Cites Families (17)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US2245714A (en) * 1939-02-09 1941-06-17 Bendix Prod Corp Transmission control mechanism
DE3032403A1 (en) * 1980-08-28 1982-04-01 Wabco Fahrzeugbremsen Gmbh SEMI-AUTOMATIC TRANSMISSION CONTROL
US4494418A (en) * 1982-05-18 1985-01-22 International Harvester Co. Multi-directional single lever control for transmissions
JPH0625593B2 (en) * 1987-09-29 1994-04-06 いすゞ自動車株式会社 Transmission control device
US4981202A (en) * 1988-03-17 1991-01-01 Automotive Products Plc Motor vehicle control system
JPH07106073B2 (en) * 1989-04-19 1995-11-13 日立多賀エンジニアリング株式会社 Motor reducer and motor drive circuit or sewing machine controller used for the same
JP2600910B2 (en) * 1989-06-29 1997-04-16 日産自動車株式会社 Vehicle speed change control device
WO1992004118A1 (en) * 1990-08-31 1992-03-19 The Governors Of The University Of Alberta Carbonylation of methanol using a novel transition metal catalyst precursor
JPH05139863A (en) * 1991-11-13 1993-06-08 Jiro Fujimasu Portland cement-based lightweight concrete composition
US5219391A (en) * 1991-12-06 1993-06-15 Eaton Corporation Transmission shifter having automatic adjustment of control parameters
JP3116584B2 (en) * 1992-07-22 2000-12-11 アイシン・エィ・ダブリュ株式会社 Transmission operation device for automatic transmission for vehicles
GB2270143A (en) * 1992-08-28 1994-03-02 Automotive Products Plc Force sensitive lever.
JP3102610B2 (en) * 1993-05-20 2000-10-23 京浜精密工業株式会社 Power shifter
IT1266878B1 (en) * 1994-07-15 1997-01-21 Fiat Auto Spa Servo-assisted shifting control for an automobile vehicle.
FR2728646B1 (en) * 1994-12-24 1998-05-07 Luk Getriebe Systeme Gmbh DEVICE AND METHOD FOR CONTROLLING A TORQUE TRANSMISSION SYSTEM, WHICH ACTS BETWEEN A DRIVE UNIT AND A TRANSMISSION
KR970006842B1 (en) * 1995-07-22 1997-04-30 현대자동차 주식회사 Engine over run preventive device utilized with select rod
US5832777A (en) * 1996-11-19 1998-11-10 Borg-Warner Automotive, Inc. Electromechanical transmission control apparatus

Also Published As

Publication number Publication date
DE69806534D1 (en) 2002-08-22
US5979258A (en) 1999-11-09
JPH10299892A (en) 1998-11-13
DE69815725D1 (en) 2003-07-24
EP0872670B1 (en) 2002-07-17
DE69806534T2 (en) 2003-03-06
EP1154174A3 (en) 2001-11-21
EP0872670A3 (en) 1999-02-10
JP2987121B2 (en) 1999-12-06
EP1154174A2 (en) 2001-11-14
EP1154174B1 (en) 2003-06-18
EP0872670A2 (en) 1998-10-21

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE60132159T2 (en) Device for determining the state of the clutch in a hybrid vehicle and its use for the control of a gearbox
DE19845546B4 (en) Infinitely variable transmission
DE60304628T2 (en) Accelerator pedal assembly and method for adjusting its reaction force
DE102006035375B4 (en) Transmission ratio control device for a continuously variable transmission for a vehicle
DE4240756C2 (en) Robot for operating a motor vehicle on a chassis dynamometer
EP0107761B2 (en) Speed shifting for a power assisted transmission
DE102011051863B4 (en) Switching device for a manual transmission
EP0310387B1 (en) Transmission control apparatus
DE69333318T2 (en) Method for operating a muscle-powered vehicle and vehicle
DE69825935T2 (en) Mutual locking device of a gear shift lever in the park position
DE69929863T2 (en) Electric shift control device
EP0832370B1 (en) Servo-clutch control system
DE2742076C2 (en)
DE60006759T2 (en) Electromechanical braking system
EP0964797B1 (en) Automatic motor vehicle auxiliary drive control
DE602004001880T2 (en) Selector lever for automatic transmission
DE3615961C2 (en) Control device for an automatic transmission
DE60029544T2 (en) Parking lock device and method for automatic transmission
DE102005058711B4 (en) Vehicle control / regulating device
DE102004025595B4 (en) Park Solenoid Assembly for an Internal Electronic System for Selection of Transmission Areas (ETRS)
EP1480864B1 (en) Hydraulic power assisted steering system
DE19723393B4 (en) motor vehicle
DE10247975B4 (en) A method of operating a steering, a computer program, a controller and a steering system for a vehicle
DE4427330C2 (en) Arrangement and method for determining the shift position state of a motor vehicle manual transmission
EP1697188B1 (en) Automatic parking brake

Legal Events

Date Code Title Description
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee