DE602005004665T2 - PERISTALTIC PUMP CASSETTE WITH ONE UNIT FOR ADJUSTING A TUBE CLAMPING - Google Patents

PERISTALTIC PUMP CASSETTE WITH ONE UNIT FOR ADJUSTING A TUBE CLAMPING Download PDF

Info

Publication number
DE602005004665T2
DE602005004665T2 DE602005004665T DE602005004665T DE602005004665T2 DE 602005004665 T2 DE602005004665 T2 DE 602005004665T2 DE 602005004665 T DE602005004665 T DE 602005004665T DE 602005004665 T DE602005004665 T DE 602005004665T DE 602005004665 T2 DE602005004665 T2 DE 602005004665T2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
cassette
organ
cam
squeezing
connection
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE602005004665T
Other languages
German (de)
Other versions
DE602005004665D1 (en
Inventor
Mustapha Mazouzi
Claude Voyeux
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Gilson SAS
Original Assignee
Gilson SAS
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority to FR0406764A priority Critical patent/FR2871857B1/en
Priority to FR0406764 priority
Application filed by Gilson SAS filed Critical Gilson SAS
Priority to PCT/FR2005/001524 priority patent/WO2006008376A1/en
Publication of DE602005004665D1 publication Critical patent/DE602005004665D1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE602005004665T2 publication Critical patent/DE602005004665T2/en
Expired - Fee Related legal-status Critical Current
Anticipated expiration legal-status Critical

Links

Classifications

    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
    • F04BPOSITIVE-DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS
    • F04B43/00Machines, pumps, or pumping installations having flexible working members
    • F04B43/12Machines, pumps, or pumping installations having flexible working members having peristaltic action
    • F04B43/1253Machines, pumps, or pumping installations having flexible working members having peristaltic action by using two or more rollers as squeezing elements, the rollers moving on an arc of a circle during squeezing
    • F04B43/1284Means for pushing the backing-plate against the tubular flexible member
    • FMECHANICAL ENGINEERING; LIGHTING; HEATING; WEAPONS; BLASTING
    • F04POSITIVE - DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS FOR LIQUIDS OR ELASTIC FLUIDS
    • F04BPOSITIVE-DISPLACEMENT MACHINES FOR LIQUIDS; PUMPS
    • F04B43/00Machines, pumps, or pumping installations having flexible working members
    • F04B43/12Machines, pumps, or pumping installations having flexible working members having peristaltic action
    • F04B43/1253Machines, pumps, or pumping installations having flexible working members having peristaltic action by using two or more rollers as squeezing elements, the rollers moving on an arc of a circle during squeezing

Description

  • Die Erfindung betrifft Peristaltikpumpen.The Invention relates to peristaltic pumps.
  • Peristaltikpumpen sind seit vielen Jahren bekannt und werden häufig verwendet, vor allem in der Medizin und in Forschungslabors. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie die Verdrängung einer Flüssigkeit durch einen Schlauch hindurch bewirken, ohne dass ein Teil der Pumpe mit der Flüssigkeit in Kontakt kommt. Es wird folglich möglich, Flüssigkeiten zu pumpen, die hinsichtlich einer Verunreinigung von außen empfindlich sind, wie etwa Blut. Herkömmlich umfasst die Pumpe drehbewegliche Rollen, die sich verlagern und dabei den elastischen Schlauch lokal abquetschen, was eine Verdrängung der Flüssigkeit im Inneren des Schlauches zur Folge hat.peristaltic pumps have been known for many years and are commonly used, especially in medicine and research laboratories. They are characterized by that they are the repression a liquid through a hose, without any part of the pump with the liquid comes into contact. It thus becomes possible to pump liquids which are pollution from outside are sensitive, such as blood. Conventionally, the pump includes rotatable Rollers that shift while squeezing the elastic hose locally what a repression the liquid in the Inside the hose has the result.
  • Eine solche Pumpe ist beispielsweise in dem Dokument EP-339 857 oder in dem Dokument US-Patent 4,673,334 offenbart. Der elastische Schlauch muss diesen Beanspruchungen standhalten und dabei vollkommen dicht bleiben. Die Pumpe des vorerwähnten Dokuments umfasst austauschbare Kassetten mit jeweils einem Schlauch und einem gleitbeweglichen Nocken, der den Schlauch gegen die Rollen belastet, um einen guten Kontakt dieser Letzteren mit dem Schlauch sicherzustellen. Für eine lange Lebensdauer des Schlauches umfasst die Pumpe Mittel zum Einstellen der Intensität des Quetschens des Schlauches durch den Nocken. Diese Mittel umfassen zwei Schieber, die im Inneren der Kassette beweglich sind, um den Nocken durch eine Keiligkeit zu belasten. Jeder Schieber ist mit einem Gewindeabschnitt einer Spindel im Eingriff, deren Drehung von außen mittels eines Knopfs gesteuert werden kann. Ein Nachteil dieser Einrichtung besteht jedoch darin, dass das Einstellen der Quetschmittel relativ lange dauert, wenn es erforderlich ist, die Intensität des Quetschens über eine große Amplitude zu ändern.Such a pump is for example in the document EP-339,857 or in the document U.S. Patent 4,673,334 disclosed. The elastic hose must withstand these stresses while remaining completely tight. The pump of the aforementioned document comprises interchangeable cassettes each having a hose and a slidable cam which loads the hose against the rollers to ensure good contact of the latter with the hose. For a long life of the hose, the pump includes means for adjusting the intensity of squeezing of the hose by the cam. These means comprise two slides which are movable inside the cassette in order to load the cam by a wedge. Each slider is engaged with a threaded portion of a spindle, the rotation of which can be controlled externally by means of a knob. A disadvantage of this device, however, is that the adjustment of the squeezing means takes a relatively long time when it is necessary to change the intensity of squeezing over a large amplitude.
  • Eine Aufgabe der Erfindung besteht darin, die Bedienbarkeit der Quetschmittel zu erleichtern und insbesondere zu beschleunigen.A The object of the invention is the usability of the squeezing agent to facilitate and in particular to accelerate.
  • Dazu wird gemäß der Erfindung eine Kassette für eine Peristaltikpumpe geschaffen, die die im Anspruch 1 definierten technischen Merkmale aufweist.To is according to the invention a cassette for a peristaltic pump is provided, which defined in claim 1 having technical features.
  • So kann, wenn die Verbindung ausgekuppelt ist, das Organ leicht und schnell verlagert werden, und das auch bei einer großen Amplitude.So If the connection is disengaged, the organ can be easily and be shifted quickly, even at a high amplitude.
  • Die erfindungsgemäße Kassette kann außerdem mindestens eines der folgenden Merkmale aufweisen:
    • – die Verbindung ist eine formschlüssige Verbindung;
    • – die Verbindung ist eine Zahnverbindung;
    • – sie ist derart gestaltet, dass die Verbindung mittels Drücken auf das Organ auskuppelbar ist;
    • – das Organ ist von außerhalb der Kassette zugänglich und erstreckt sich vorzugsweise außerhalb der Kassette;
    • – das Organ erstreckt sich von einer oberen Fläche der Kassette vorstehend;
    • – sie umfasst einen Nocken und eine Feder, die zwischen das Organ und den Nocken eingefügt ist; und
    • – sie umfasst einen Nocken in Kontakt mit dem Organ.
    The cassette according to the invention may also have at least one of the following features:
    • - The connection is a positive connection;
    • - The connection is a tooth connection;
    • - It is designed so that the connection can be disengaged by pressing on the organ;
    • The organ is accessible from outside the cassette and preferably extends outside the cassette;
    • - The organ extends from an upper surface of the cassette above;
    • - It includes a cam and a spring, which is inserted between the organ and the cam; and
    • - It includes a cam in contact with the organ.
  • Außerdem wird gemäß der Erfindung eine Peristaltikpumpe geschaffen, die eines der im Anspruch 9 definierten technischen Merkmale aufweist.In addition, will according to the invention a peristaltic pump is provided which is one of the defined in claim 9 having technical features.
  • Schließlich wird gemäß der Erfindung ein Verfahren zur Regelung eines Quetschens einer Peristaltikpumpe geschaffen, das die folgenden Schritte umfasst:
    • – Auskuppeln der Verbindung eines Organs mit einem Teil der Pumpe; und
    • – Verlagern des Organs.
    Finally, according to the invention, there is provided a method of controlling a squeezing of a peristaltic pump comprising the steps of:
    • Disengaging the connection of an organ with a part of the pump; and
    • - Relocation of the institution.
  • Weitere Merkmale und Vorteile der Erfindung werden noch aus der folgenden Beschreibung einer bevorzugten Ausführungsform deutlich, die als nicht einschränkendes Beispiel mit Bezug auf die beigefügte Zeichnung gegeben ist, worinFurther Features and advantages of the invention will become apparent from the following Description of a preferred embodiment, which as not restrictive Example given with reference to the attached drawing, wherein
  • 1 eine perspektivische Ansicht eines Peristaltikpumpenkopfes und einer Kassette gemäß einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung ist, wobei die Kassette abmontiert ist; 1 Figure 3 is a perspective view of a peristaltic pump head and cassette according to a preferred embodiment of the invention with the cassette removed;
  • 2 eine zu 1 analoge Ansicht ist, welche die Kassette auf den Kopf montiert zeigt; 2 one too 1 analogue view is which shows the cassette mounted on the head;
  • 3 ein Achsenschnitt des Pumpenkopfes mit der Kassette von 2 ist; 3 an intersection of the pump head with the cassette of 2 is;
  • 4 eine Vorderansicht der Kassette von 1 ist, bei der einige verdeckte Teile durch gestrichelte Linien dargestellt sind; und 4 a front view of the cassette of 1 is, in which some hidden parts are shown by dashed lines; and
  • 5 eine perspektivische Ansicht der Kassette von 1 ist. 5 a perspective view of the cassette of 1 is.
  • In 1 bis 5 ist ein Peristaltikpumpenkopf mit einer Kassette gemäß einer bevorzugten Ausführungsform der Erfindung veranschaulicht. In an sich bekannter Art weist der Kopf 2 ein Gehäuse 4 mit einer Hauptsymmetrieachse 6 auf. Der Kopf weist eine Gesamtheit von Rollen 8 auf, im vorliegenden Fall acht an der Zahl. Die Rollen sind symmetrisch um die Achse 6 angeordnet. Sie sind drehbeweglich auf einem mittigen Träger 10 angebracht. Jede der Rollen hat im vorliegenden Fall eine Zylinderform, wobei die Achse jeder Rolle parallel zur Hauptachse 6 verläuft. Die Pumpe umfasst nicht veranschaulichte und an sich bekannte Mittel, um den mittigen Träger 10 um die Achse 6 in Drehung zu versetzen.In 1 to 5 a peristaltic pump head with a cartridge according to a preferred embodiment of the invention is illustrated. In a known manner, the head 2 a housing 4 with a main axis of symmetry 6 on. The head has a set of roles 8th on, in the present case eight in number. The rollers are symmetrical about the axis 6 arranged. They are rotatable on a central support 10 appropriate. Each of the roles in this case has a cylin derform, wherein the axis of each roller parallel to the main axis 6 runs. The pump includes means, not illustrated and known per se, around the central support 10 around the axis 6 to turn.
  • Das Gehäuse 4 weist zwei Hauptwände auf, eine vordere Wand 12 und eine hintere Wand 14, die zwischen sich einen Aufnahmesitz 16 für die Aufnahme mehrerer Kassetten 18, wie etwa jener, die in 1 dargestellt ist, definieren. Die Kassetten können, wie in 2 veranschaulicht ist, nebeneinander, parallel zueinander und in Kontakt miteinander in dem Aufnahmesitz 16 aufgenommen sein, wobei sich jede Kassette parallel zu den Wänden 12 und 14 erstreckt. Die Wände 12 und 14 sind durch zwei Stangen 20 miteinander verbunden, die sich parallel zur Achse 6 erstrecken und als Stütze und Verriegelungsmittel für jede der Kassetten 18, im Zusammenwirken mit diesen Letzteren, dienen. Jede Kassette hat eine im Wesentlichen flache Form und erstreckt sich derart aufgenommen in einer Ebene senkrecht zur Achse 6.The housing 4 has two main walls, a front wall 12 and a back wall 14 who have a seat between them 16 for recording multiple cassettes 18 , such as those in 1 is defined. The cassettes can, as in 2 is illustrated, side by side, parallel to each other and in contact with each other in the receiving seat 16 be included, with each cassette parallel to the walls 12 and 14 extends. The walls 12 and 14 are by two bars 20 connected to each other, which are parallel to the axis 6 extend and as a support and locking means for each of the cassettes 18 , in collaboration with these latter, serve. Each cassette has a substantially flat shape and thus extends in a plane perpendicular to the axis 6 ,
  • Wie in 3 veranschaulicht ist, weist jede Kassette einen Körper 22 sowie einen elastischen Schlauch 24 auf, der austauschbar in den Körper 22 eingebaut ist, wobei er insbesondere durch Aussparungen 25 dieses Letzteren verläuft. Der Körper hat im Wesentlichen die Form eines umgekehrten U und weist einen lang gestreckten Scheitel auf, der einen Querträger 26 bildet, der zwei Enden hat, von denen sich zwei Schenkel 28 nach unten erstrecken. Die Aussparungen 25 sind in der Nähe der unteren Enden der Schenkel 28 vorgesehen. Dieselben Enden bilden die Mittel zum Befestigen und Verriegeln der Kassette 18 am Kopf 2.As in 3 is illustrated, each cassette has a body 22 as well as an elastic hose 24 on, the interchangeable in the body 22 is incorporated, in particular by recesses 25 this latter runs. The body has essentially the shape of an inverted U and has an elongated apex which is a cross member 26 which has two ends, of which two legs 28 extend downwards. The recesses 25 are near the lower ends of the thighs 28 intended. The same ends form the means for attaching and locking the cassette 18 at the head 2 ,
  • Gegenüber dem Querträger 26, zwischen den Schenkeln 28, ist ein Hohlraum 30 vorgesehen. Die Kassette 18 weist einen Nocken 32 auf, der in dem Hohlraum 30 aufgenommen wird. Der Nocken 32 hat eine im Wesentlichen flache, rechtwinklige Form mit einer buckelförmigen Ausnehmung in seiner unteren Fläche 34, die dazu bestimmt ist, sich gegenüber den Rollen 8 zu befinden. Wie in 3 veranschaulicht ist, kommt der Schlauch 24 an diesem Rand 34 des Nockens zur Anlage. Der Abschnitt des Schlauchs in Anlage an diesem Rand ist jener, der sich zwischen den in den Aussparungen 25 aufgenommenen Abschnitten des Schlauches erstreckt. Die Kassette weist zwei Wände 36 auf, eine vordere Wand und eine hintere Wand, die sich jeweils von einem zum anderen der Schenkel 28 erstrecken, um jede Fläche des Nockens 32 teilweise zu bedecken.Opposite the cross member 26 , between the thighs 28 , is a cavity 30 intended. The cassette 18 has a cam 32 on that in the cavity 30 is recorded. The cam 32 has a substantially flat, rectangular shape with a hump-shaped recess in its lower surface 34 that is meant to stand up to the roles 8th to be located. As in 3 is illustrated, the hose comes 24 on this edge 34 of the cam to the plant. The section of the hose in contact with this edge is the one that is between the in the recesses 25 extends absorbed portions of the hose. The cassette has two walls 36 on, a front wall and a rear wall, each extending from one to the other of the thighs 28 extend to each surface of the cam 32 partly to cover.
  • In der vorliegenden Ausführungsform weist die Kassette 18 eine Feder 38 in Blattform auf. Ein Mittelabschnitt der Feder erstreckt sich in der Nähe des zentralen Teils des Querträgers 26. Die Endabschnitte der Feder sind an dem Nocken 32 mit Hilfe von Haken 40 befestigt, die sich zu diesem Zweck von einem oberen Rand 41 des Nockens vorstehend erstrecken. Der besseren Klarheit wegen ist in 4 und 5 der elastische Schlauch entfernt worden.In the present embodiment, the cassette 18 a feather 38 in leaf form. A central portion of the spring extends in the vicinity of the central part of the cross member 26 , The end portions of the spring are on the cam 32 with the help of hooks 40 fastened to this purpose from an upper edge 41 extend the cam projecting. The sake of clarity is in 4 and 5 the elastic tube has been removed.
  • Durch in den Wänden 36 vorgesehene Schlitze 42 sind die Enden der Feder 38 von jeder Seite der Kassette aus sichtbar.Through in the walls 36 provided slots 42 are the ends of the spring 38 visible from each side of the cassette.
  • Die Kassette 18 weist ein Gleitstück 50 in der Grundform eines Quaders auf. Das Gleitstück 50 ist durch seine untere Fläche mit der oberen Fläche der Mittelzone der Feder 38 in Kontakt. Vorzugsweise ist es an dieser Fläche befestigt. Das Gleitstück ist verschiebbar in zwei Auskehlungen 52 eingesetzt, die in der Vorderfläche bzw. der Rückfläche des Querträgers 26 vorgesehen sind und sich einander gegenüberliegend erstrecken. Der Mittelabschnitt des Gleitstücks ist nicht in den Auskehlungen untergebracht. Die Auskehlungen erstrecken sich so in vertikaler Richtung, dass sie dem Gleitstück ermöglichen, sich vertikal zu verlagern.The cassette 18 has a slider 50 in the basic form of a cuboid. The slider 50 is by its lower surface with the upper surface of the central zone of the spring 38 in contact. Preferably, it is attached to this surface. The slider is slidable in two grooves 52 used in the front surface or the rear surface of the cross member 26 are provided and extend opposite each other. The central portion of the slider is not housed in the grooves. The grooves extend in a vertical direction to allow the slider to shift vertically.
  • Die Mittelzone des Querträgers 26 weist gegenüber den Auskehlungen 52 eine Ausnehmung 54 auf, die ein Einstellorgan aufnimmt, das hier durch einen Schieber 56 gebildet ist. Die Ausnehmung 54 ist nach oben durch einen Kanal verlängert, der sich bis zur oberen Fläche des Querträgers 26 erstreckt und in dieser eine Öffnung bildet, durch die sich ein Finger 60 des Schiebers von der oberen Fläche vorstehend erstreckt. Beiderseits des unteren Endes des Kanals weist der Hohlraum 54 eine obere Fläche 55 auf, die nach unten orientiert ist und eine Zahnung aufweist, die durch eine Folge von Zähnen gebildet ist. Der Schieber 56 weist beiderseits des Fingers 60 eine obere Fläche 57 auf, die mit einer Zahnung komplementärer Form ausgestattet ist. So kann diese Fläche 57 mit der oberen Fläche 55 des Querträgers 26 in Eingriff gelangen, um den Schieber 60 durch Formschlüssigkeit, d. h. dadurch, dass die Zähne des Schiebers mit den Zähnen des Querträgers 26 in Eingriff gelangen, unbeweglich zu machen.The middle zone of the crossbeam 26 points to the grooves 52 a recess 54 on, which receives an adjusting, here by a slider 56 is formed. The recess 54 is extended upwards by a channel that extends to the upper surface of the cross member 26 extends and forms in this an opening through which a finger 60 of the slider protrudes from the upper surface. On both sides of the lower end of the channel has the cavity 54 an upper surface 55 which is oriented downwards and has a toothing, which is formed by a series of teeth. The slider 56 points on both sides of the finger 60 an upper surface 57 on, which is equipped with a toothing complementary shape. So this area can be 57 with the upper surface 55 of the crossbeam 26 engage the slider 60 by positive engagement, ie the fact that the teeth of the slider with the teeth of the cross member 26 get in motion, immobilize.
  • Der Schieber weist eine untere Fläche 62 auf, die so geneigt ist, dass sie dem Schieber eine Keilgestalt und -funktion verleiht. Diese Fläche gelangt mit der oberen Fläche des Gleitstücks 50 in Kontakt, um dieses Letzterer nach unten, d. h. in Richtung des Schlauchs 24, zu belasten.The slider has a lower surface 62 which is inclined to give the slider a wedge shape and function. This surface comes with the upper surface of the slider 50 in contact, this latter down, ie in the direction of the hose 24 , to charge.
  • Die Feder 38 hat folglich zur Aufgabe zu versuchen, den Schieber 56 von dem Nocken 32 zu entfernen, indem sie den Schieber nach oben bzw. den Nocken nach unten belastet. Was den Nocken angeht, so wird er nach unten durch den elastischen Schlauch gestoppt. Anders ausgedrückt: Der Schieber 56 befindet sich in Anlage am Gleitstück 50, das auf die Feder 38 drückt, die den Nocken 32 nach unten belastet, der seinerseits ermöglicht, den Schlauch in Richtung der Rollen 8 zu belasten.The feather 38 consequently has the task of trying the slider 56 from the cam 32 Remove by pushing the slider up or the cam down. As far as the cam is concerned, it is stopped downwards by the elastic tube. In other words: the slider 56 is in contact with the slider 50 , the on the spring 38 pushes the cam 32 loaded downwards, which in turn allows the hose in the direction of the rollers 8th to charge.
  • Der Schieber 56 ermöglicht, den Anpressdruck des Nockens auf den Schlauch einzustellen. Im Ruhezustand ist der Schieber 56 durch die formschlüssige Zahnverbindung mit dem Querträger 26 unbeweglich gemacht. Um die Intensität des Quetschens des Schlauches durch den Nocken zu modifizieren, wird der Finger 60 nach unten gedrückt, was bewirkt, dass die Verbindung zwischen der oberen Fläche des Schiebers und der oberen Fläche des Querträgers 26 ausgekuppelt wird. Anders ausgedrückt: Die formschlüssige Verbindung wird unterbrochen. Der Schieber kann dann nach links oder nach rechts manövriert werden, indem er mittels des Fingers 60 geführt wird. In Anbetracht der Neigung seiner unteren Fläche 62 und seiner Neigungsrichtung in dem vorliegenden Beispiel wird die Quetschung weniger stark sein, wenn der Schieber nach rechts verschoben wird, und wird stärker sein, wenn der Schieber nach links verschoben wird. Wenn die gewünschte Quetschung erreicht worden ist, genügt es, den Schieber freizugeben, der, durch die Feder belastet, an der gewünschten Position wieder mit der oberen Fläche des Querträgers 26 in Eingriff gelangt.The slider 56 allows to adjust the contact pressure of the cam on the hose. At rest, the slider is 56 through the positive tooth connection with the cross member 26 immobilized. To modify the intensity of the squeezing of the tube by the cam, the finger becomes 60 pressed down, which causes the connection between the upper surface of the slider and the upper surface of the cross member 26 is disengaged. In other words, the positive connection is interrupted. The slider can then be maneuvered to the left or to the right by using the finger 60 to be led. Considering the inclination of its lower surface 62 and its inclining direction in the present example, the crush will be less strong when the slider is shifted to the right, and will be stronger when the slider is shifted to the left. When the desired squeezing has been achieved, it is sufficient to release the slider which, loaded by the spring, returns to the desired position with the upper surface of the cross member 26 engaged.
  • Dieses System ermöglicht, die Kraft, mit welcher der Schlauch 24 gequetscht wird, beispielsweise in Abhängigkeit vom Durchmesser dieses Letzteren zu justieren, um das Paar Förderleistung/Druck sowie die Lebensdauer der Schläuche zu optimieren. Dadurch können auch bestimmte Eigenschaften der in dem Schlauch transportierten Flüssigkeit berücksichtigt werden.This system allows the force with which the hose 24 is squeezed, for example, to adjust depending on the diameter of the latter, in order to optimize the pair of delivery / pressure and the life of the tubes. As a result, certain properties of the liquid transported in the tube can also be taken into account.
  • Die Verlagerung des Schiebers ermöglicht, den Druck der Feder und folglich, durch die gegenseitige Beeinflussung, die Kraft, mit welcher der Schlauch durch den Nocken gequetscht wird, variieren zu lassen. Im Ruhezustand ist die Positionsbeibehaltung des Schiebers durch die Zahnungen sichergestellt, die durch die Formschlüssigkeit wirksam werden. Durch die direkte Verlagerung des Schiebers kann die Intensität des Quetschens durch die Keiligkeit einfach und schnell verändert werden.The Displacement of the slider allows the Pressure of the spring and consequently, by mutual influence, the force with which the hose is squeezed by the cam is going to vary. At rest, the position retention the slide is secured by the serrations that pass through the positiveness be effective. By the direct displacement of the slider can the intensity of squeezing can be easily and quickly changed by the wedging.
  • An der oberen Fläche der Kassette könnten Markierungen angegeben sein, um verschiedene Positionen des Schiebers zu kennzeichnen, die im Voraus bestimmten Intensitäten des Quetschens entsprechen. So könnte eine Skaleneinteilung für die Einstellung der Intensität des Quetschens vorgesehen sein. Diese Skaleneinteilung könnte beispielsweise vom Durchmesser des verwendeten Schlauchs abhängen.At the upper surface the cassette could be marks be specified to mark different positions of the slider, which correspond to predetermined intensities of squeezing. So could a scale graduation for the adjustment of the intensity of squeezing. This scale could, for example depend on the diameter of the hose used.
  • Infolge der Position des Schiebers am höchsten Punkt der Kassette sind das Einstellen der Kraft, mit der das Quetschen erfolgt, und das Ablesen der auf diese Weise vorgenommenen Einstellung leicht. Die Erfindung ermöglicht, das Quetschen im Hinblick auf eine bessere Leistung und eine längere Lebensdauer des Schlauches zu optimieren.As a result the position of the slider highest Point of the cassette are adjusting the force with which the squeezing is done, and reading the setting made in this way easily. The invention makes it possible crushing for better performance and longer life to optimize the hose.
  • Die Erfindung erleichtert die Reproduzierbarkeit der Einstellung, d. h. die Fähigkeit, zu verschiedenen Zeitpunkten die gleiche Intensität des Quetschens zu reproduzieren.The Invention facilitates the reproducibility of the setting, d. H. the ability, at different times the same intensity of bruising to reproduce.
  • Das Vorhandensein des Gleitstücks 60 oder Zwischenstücks ermöglicht, die Übertragung von Seitenkräften zwischen dem Schieber und dem Nocken zu vermeiden.The presence of the slider 60 or intermediate piece allows to avoid the transmission of lateral forces between the slider and the cam.
  • Selbstverständlich können zahlreiche Modifikationen der Erfindung vorgesehen werden, ohne vom Schutzumfang dieser abzukommen.Of course, many can Modifications of the invention are provided without departing from the scope to come off this.
  • Die formschlüssige Verbindung lässt sich durch Mittel bilden, die von einer Zahnung verschieden sind. Es könnte sich beispielsweise um eine Wellenform handeln.The positive Leave connection form by means other than a tooth. It could For example, it may be a waveform.
  • Außerdem könnte vorgesehen werden, dass das Auskuppeln der Verbindung durch Mittel erfolgt, die von einem Drücken auf den Schieber verschieden sind.It could also be provided be that disengaging the connection is done by means that from a press different on the slide.
  • Die Kassette könnte ohne Federn sein. So könnte vorgesehen sein, dass der Schieber mit dem Nocken direkt in Kontakt kommt.The Cassette could to be without springs. So could be provided that the slider with the cam directly in contact comes.
  • Die Erfindung könnte bei einer Peristaltikpumpe umgesetzt werden, die keine austauschbare Kassette aufweist.The Invention could to be implemented in a peristaltic pump that does not have a replaceable cartridge having.
  • Das Einstellorgan könnte ein drehbares Organ sein, das beispielsweise mit einer Schraube-Mutter-Verbindung zusammenwirkt.The Setting mechanism could a rotatable member, for example, with a screw-nut connection interacts.
  • Es könnte vorgesehen sein, das Einstellorgan so anzuordnen, dass es unabhängig von der Auskuppelbarkeit der diesem Organ zugeordneten Verbindung im oberen Teil der Kassette zugänglich ist.It could be provided to arrange the adjusting member so that it is independent of the disengageability of the compound associated with this organ in upper part of the cassette is accessible.

Claims (11)

  1. Kassette (18) für eine Peristaltikpumpe (2), umfassend ein Organ (56) zur Regelung des Quetschens eines Schlauches (24) durch einen Nocken (32), wobei das Organ (56) durch Verbindung mit einem Teil (26) der Kassette unbeweglich gemacht ist, dadurch gekennzeichnet, dass die Verbindung derart auskuppelbar ist, dass im ausgekuppelten Zustand das Organ (56) zur Regelung des Quetschens dazu ausgelegt ist, bezüglich des Teils (26) verlagert zu werden, um die Intensität des Quetschens des Schlauches zu regeln.Cassette ( 18 ) for a peristaltic pump ( 2 ), comprising an organ ( 56 ) for controlling the squeezing of a hose ( 24 ) by a cam ( 32 ), the organ ( 56 ) by connection to a part ( 26 ) of the cassette is immobilized, characterized in that the compound is disengageable such that in the disengaged state, the organ ( 56 ) is designed to control the squeezing with respect to the part ( 26 ) to shift the intensity of bruising the To regulate hose.
  2. Kassette (18) für eine Peristaltikpumpe (2) nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass sie umfasst: – einen Kassettenkörper (22), der das Teil (26) umfasst und dazu ausgelegt ist, an der Peristaltikpumpe (2) montiert zu werden und den Schlauch (24) aufzunehmen; – den Nocken (32); – das Organ (56) zur Regelung des Quetschens; und – eine zwischen dem Organ (56) und dem Nocken (32) eingefügte Feder (38), die derart ausgelegt ist, dass eine Verlagerung des Organs (56) zur Regelung des Quetschens bezüglich des Teils (26) die Position des Nockens (32) bezüglich des Kassettenkörpers (22) justiert.Cassette ( 18 ) for a peristaltic pump ( 2 ) according to claim 1, characterized in that it comprises: - a cassette body ( 22 ), which is the part ( 26 ) and adapted to the peristaltic pump ( 2 ) and the hose ( 24 ); - the cam ( 32 ); - the organ ( 56 ) for controlling the squeezing; and - one between the institution ( 56 ) and the cam ( 32 ) inserted spring ( 38 ) which is designed so that a displacement of the organ ( 56 ) for controlling the squeezing with respect to the part ( 26 ) the position of the cam ( 32 ) with respect to the cartridge body ( 22 ) adjusted.
  3. Kassette nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Verbindung eine formschlüssige Verbindung ist.Cassette according to one of the preceding claims, characterized characterized in that the connection is a positive connection is.
  4. Kassette nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Verbindung eine Zahnverbindung ist.Cassette according to one of the preceding claims, characterized characterized in that the connection is a tooth connection.
  5. Kassette nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass sie derart gestaltet ist, dass die Verbindung mittels Drücken auf das Organ (56) auskuppelbar ist.Cassette according to one of the preceding claims, characterized in that it is designed in such a way that the connection is made by pressing on the organ ( 56 ) is disengageable.
  6. Kassette nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Organ (56) von außerhalb der Kassette (18) zugänglich ist und sich vorzugsweise außerhalb der Kassette erstreckt.Cassette according to one of the preceding claims, characterized in that the organ ( 56 ) from outside the cassette ( 18 ) and preferably extends outside the cassette.
  7. Kassette nach einem der vorhergehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass sich das Organ (56) von einer oberen Fläche der Kassette vorstehend erstreckt.Cassette according to one of the preceding claims, characterized in that the organ ( 56 ) protrudes from an upper surface of the cartridge.
  8. Kassette nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der Nocken in Kontakt mit dem Organ ist.Cassette according to claim 1, characterized in that that the cam is in contact with the organ.
  9. Peristaltikpumpe (2), umfassend ein Organ (56) zur Regelung des Quetschens eines Schlauches (24) durch einen Nocken (32), wobei das Organ (56) durch Verbindung mit einem Teil (26) der Pumpe unbeweglich gemacht ist, dadurch gekennzeichnet, dass die Verbindung derart auskuppelbar ist, dass im ausgekuppelten Zustand das Organ (56) zur Regelung des Quetschens dazu ausgelegt ist, bezüglich des Teils (26) verlagert zu werden, um die Intensität des Quetschens des Schlauches zu regeln.Peristaltic pump ( 2 ), comprising an organ ( 56 ) for controlling the squeezing of a hose ( 24 ) by a cam ( 32 ), the organ ( 56 ) by connection to a part ( 26 ) of the pump is immobilized, characterized in that the connection is disengageable such that in the disengaged state, the organ ( 56 ) is designed to control the squeezing with respect to the part ( 26 ) to control the intensity of squeezing of the tube.
  10. Peristaltikpumpe (2), umfassend wenigstens eine Kassette nach einem der vorhergehenden Ansprüche.Peristaltic pump ( 2 ), comprising at least one cassette according to one of the preceding claims.
  11. Verfahren zur Regelung eines Quetschens einer Peristaltikpumpe (2) nach Anspruch 9 oder nach Anspruch 10, dadurch gekennzeichnet, dass es die folgenden Schritte umfasst: – Auskuppeln der Verbindung des Organs (56) mit dem Teil (26) der Pumpe; und – Verlagern des Organs.Method for controlling a squeezing of a peristaltic pump ( 2 ) according to claim 9 or claim 10, characterized in that it comprises the following steps: disengaging the compound of the organ ( 56 ) with the part ( 26 ) of the pump; and - relocating the institution.
DE602005004665T 2004-06-22 2005-06-17 PERISTALTIC PUMP CASSETTE WITH ONE UNIT FOR ADJUSTING A TUBE CLAMPING Expired - Fee Related DE602005004665T2 (en)

Priority Applications (3)

Application Number Priority Date Filing Date Title
FR0406764A FR2871857B1 (en) 2004-06-22 2004-06-22 Peristaltic pump cassette comprising a tube pinch adjusting member
FR0406764 2004-06-22
PCT/FR2005/001524 WO2006008376A1 (en) 2004-06-22 2005-06-17 Peristaltic pump cassette comprising a unit for adjusting a tube pinching

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE602005004665D1 DE602005004665D1 (en) 2008-03-20
DE602005004665T2 true DE602005004665T2 (en) 2009-02-05

Family

ID=34947371

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE602005004665T Expired - Fee Related DE602005004665T2 (en) 2004-06-22 2005-06-17 PERISTALTIC PUMP CASSETTE WITH ONE UNIT FOR ADJUSTING A TUBE CLAMPING

Country Status (15)

Country Link
US (1) US20070217932A1 (en)
EP (1) EP1771662B1 (en)
JP (1) JP2008503688A (en)
KR (1) KR20070033003A (en)
CN (1) CN1973132A (en)
AT (1) AT385543T (en)
CA (1) CA2571734A1 (en)
DE (1) DE602005004665T2 (en)
DK (1) DK1771662T3 (en)
ES (1) ES2301046T3 (en)
FR (1) FR2871857B1 (en)
PL (1) PL1771662T3 (en)
RU (1) RU2006144289A (en)
TW (1) TW200606339A (en)
WO (1) WO2006008376A1 (en)

Families Citing this family (26)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US8083503B2 (en) 2007-09-27 2011-12-27 Curlin Medical Inc. Peristaltic pump assembly and regulator therefor
US8062008B2 (en) 2007-09-27 2011-11-22 Curlin Medical Inc. Peristaltic pump and removable cassette therefor
US7934912B2 (en) 2007-09-27 2011-05-03 Curlin Medical Inc Peristaltic pump assembly with cassette and mounting pin arrangement
US8272857B2 (en) * 2008-02-22 2012-09-25 Medtronic Xomed, Inc. Method and system for loading of tubing into a pumping device
JP2010043600A (en) * 2008-08-12 2010-02-25 Osada Res Inst Ltd Roller pump
JP5298699B2 (en) 2008-08-20 2013-09-25 セイコーエプソン株式会社 Control unit, tube unit, micro pump
JP5282508B2 (en) 2008-09-29 2013-09-04 セイコーエプソン株式会社 Control unit, tube unit, micro pump
JP5195368B2 (en) * 2008-12-05 2013-05-08 セイコーエプソン株式会社 Tube unit, control unit, micro pump
JP5569014B2 (en) * 2010-02-03 2014-08-13 セイコーエプソン株式会社 Fluid transport device
DE102010053903B4 (en) * 2010-12-09 2016-03-31 Fresenius Medical Care Deutschland Gmbh pump rotor
WO2012094641A2 (en) 2011-01-06 2012-07-12 Thoratec Corporation Percutaneous heart pump
US9504784B2 (en) * 2011-09-15 2016-11-29 Cole-Parmer Instrument Company Llc Peristaltic pump with multiple independent channels
US8721517B2 (en) 2012-05-14 2014-05-13 Thoratec Corporation Impeller for catheter pump
CA2791344C (en) * 2012-09-26 2019-07-16 Capmatic Ltee Peristaltic pump
EP2920465B1 (en) * 2012-11-14 2019-05-01 Kpr U.S., Llc Peristaltic pump cassette
US9713660B2 (en) 2012-12-21 2017-07-25 Alcon Research, Ltd. Cassette clamp mechanism
WO2014164136A1 (en) 2013-03-13 2014-10-09 Thoratec Corporation Fluid handling system
EP2968742B1 (en) 2013-03-15 2020-12-02 Tc1 Llc Catheter pump assembly including a stator
US9308302B2 (en) 2013-03-15 2016-04-12 Thoratec Corporation Catheter pump assembly including a stator
USD762850S1 (en) 2013-04-23 2016-08-02 Covidien Lp Cassette
WO2015160943A1 (en) 2014-04-15 2015-10-22 Thoratec Corporation Sensors for catheter pumps
WO2016028644A1 (en) 2014-08-18 2016-02-25 Thoratec Corporation Guide features for percutaneous catheter pump
US9770543B2 (en) 2015-01-22 2017-09-26 Tc1 Llc Reduced rotational mass motor assembly for catheter pump
AU201713504S (en) * 2016-12-23 2017-06-23 Brightwell Dispensers Ltd Peristaltic pump
EP3467309B1 (en) * 2017-10-06 2020-02-26 The Automation Partnership (Cambridge) Limited Device and methods for improving and evaluating stability of pumped protein solutions in bioprocessing systems
KR102136683B1 (en) 2019-02-27 2020-07-22 박종환 Advanced tube peristaltic pump for high viscosity liquid transport

Family Cites Families (17)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
GB421629A (en) * 1934-01-15 1934-12-27 Manoel Cordeiro Santiago Improvements in pumps of the flexible tube type
US3140666A (en) * 1962-06-11 1964-07-14 American Instr Co Inc Peristaltic pump
DE2148468A1 (en) * 1970-10-08 1972-04-13 Snam Progetti Peristaltic pump with several continuously adjustable channels
US3918854A (en) * 1974-06-19 1975-11-11 Alphamedics Mfg Corp Peristaltic pump
US4189286A (en) * 1977-03-15 1980-02-19 Fibra-Sonics, Inc. Peristaltic pump
US4673334A (en) * 1984-05-25 1987-06-16 Isco, Inc. Peristaltic pump
DE8516825U1 (en) * 1985-06-08 1985-12-12 Ernst Schuett Jun. Laboratoriums-Einrichtungen Aerzte- Und Krankenhausbedarf Fabrikation Und Vertrieb, 3400 Goettingen, De
US4813855A (en) * 1987-06-26 1989-03-21 Tek-Aids Inc. Peristaltic pump
JPH0821418B2 (en) * 1987-06-29 1996-03-04 松下電器産業株式会社 Lead acid battery
US4886431A (en) * 1988-04-29 1989-12-12 Cole-Parmer Instrument Company Peristaltic pump having independently adjustable cartridges
GB2241541B (en) * 1989-08-28 1993-06-16 Csir Peristaltic pump
JPH0452578U (en) * 1990-09-07 1992-05-06
FR2677711B1 (en) * 1991-06-12 1993-10-08 Smh Management Services Ag PERISTALTIC PUMP.
US5213483A (en) * 1991-06-19 1993-05-25 Strato Medical Corporation Peristaltic infusion pump with removable cassette and mechanically keyed tube set
US5257917A (en) * 1992-10-02 1993-11-02 Cole-Parmer Instrument Company Peristaltic pump having means for reducing flow pulsation
US5904668A (en) * 1995-03-06 1999-05-18 Sabratek Corporation Cassette for an infusion pump
US6494693B1 (en) * 2000-10-23 2002-12-17 Cole-Parmer Instrument Company Peristatic pump

Also Published As

Publication number Publication date
EP1771662A1 (en) 2007-04-11
KR20070033003A (en) 2007-03-23
RU2006144289A (en) 2008-07-27
DE602005004665D1 (en) 2008-03-20
EP1771662B1 (en) 2008-02-06
CA2571734A1 (en) 2006-01-26
JP2008503688A (en) 2008-02-07
TW200606339A (en) 2006-02-16
ES2301046T3 (en) 2008-06-16
DK1771662T3 (en) 2008-05-26
FR2871857A1 (en) 2005-12-23
FR2871857B1 (en) 2008-09-12
CN1973132A (en) 2007-05-30
WO2006008376A1 (en) 2006-01-26
AT385543T (en) 2008-02-15
US20070217932A1 (en) 2007-09-20
PL1771662T3 (en) 2008-07-31

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102014107865B4 (en) Flat wiper blade
EP2307259B1 (en) Steering column for a motor vehicle
DE3109289C2 (en)
EP0139954B1 (en) Frame consisting of detachable structural members
DE19507347C1 (en) Crimping pliers for wire end ferrules
EP0595074B1 (en) Clamping device
EP0096200B1 (en) Vehicle with a process implement
DE3219150C3 (en) PUNCHING TOOL WITH SELF-CLAMPING INSERT
DE2934428C2 (en)
EP1727954B1 (en) Hinge, in particular for connecting two door elements of a folding door
EP1673229B1 (en) Self-inking hand stamp
DE3102242C2 (en)
DE3416176C2 (en)
DE3622521C2 (en)
EP3030209B1 (en) Clamping claw for attaching to a slide rail of an operating table
DE3690023C1 (en) Device for screwing in screws with washers
EP1440632B1 (en) Chair with quick-adjustable force accumulator
DE102004016154B4 (en) Quick adjustable pliers
DE10116821B4 (en) Adjustable armrest assembly with a single lever
DE60214274T2 (en) snowboard binding
DE60101076T2 (en) Lifeline slider
EP1574151B1 (en) Device for stabilising the running behaviour of a drawer moving in a furniture casing
EP0017765B1 (en) Hydraulic lifting device
DE19731949C2 (en) Screw conveyor in a continuously working screwdriver tool
EP0093318A2 (en) Derinding machine

Legal Events

Date Code Title Description
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee