DE58642C - Rotary printing press for printing sheets of various sizes - Google Patents

Rotary printing press for printing sheets of various sizes

Info

Publication number
DE58642C
DE58642C DENDAT58642D DE58642DA DE58642C DE 58642 C DE58642 C DE 58642C DE NDAT58642 D DENDAT58642 D DE NDAT58642D DE 58642D A DE58642D A DE 58642DA DE 58642 C DE58642 C DE 58642C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
paper
roller
sheet
feed device
rollers
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Lifetime
Application number
DENDAT58642D
Other languages
German (de)
Original Assignee
W. P. KlDDER in Boston, Norfolk Avenue, Mass., V. St. A
Publication of DE58642C publication Critical patent/DE58642C/en
Anticipated expiration legal-status Critical
Expired - Lifetime legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41FPRINTING MACHINES OR PRESSES
    • B41F5/00Rotary letterpress machines
    • B41F5/02Rotary letterpress machines for printing on sheets

Description

KAISERLICHESIMPERIAL

PATENTAMT.PATENT OFFICE.

Der Zweck der nachstehend beschriebenen Erfindung besteht im wesentlichen darin, die bisher für Buch- und Zeitungsdruck hauptsächlich benutzten Rotationsschnellpressen für Accidenzdruck geeignet zu machen, welcher eine grofse Verschiedenheit in der Gröfse der zu bedruckenden Papierbogen bedingt. Die vorliegende verbesserte Schnellpresse ist demgemä'fs durch Einstellung der verschiedenen Theile mit Leichtigkeit jeder gewünschten Bogengröfse anzupassen.The purpose of the invention described below is essentially that of Rotary high-speed presses previously mainly used for book and newspaper printing for To make accident pressure suitable, which is a great difference in size sheets of paper to be printed on. The present improved high-speed press is accordingly by adjusting the various parts to any desired with ease Adjust arch size.

Bei der in beiliegender Zeichnung veranschaulichten, das Wesen der Erfindung enthaltenden Schnellpresse ist A das Maschinengestell, B sind die Druck- und B1 die Formwalzen. D und D1 sind die Zufuhrmechanismen, F ist ein Bogenabtrennapparat und G eine Vorrichtung, welche die continuirliche Zuführung des sich von der Rolle G1 abwickelnden Papieres in eine intermittirende umwandelt und das abgewickelte Papierband auf seinem Wege von der Rolle G J zur intermitfirend bewegten Zuführungsvorrichtung unter Spannung hält. Die Färbevorrichtung H und der Ablegeapparat / sind im wesentlichen von bekannter Construction, gleichwie auch die allgemeine Anordnung und Einrichtung der Schnellpresse nicht in den Rahmen der vorliegenden Erfindung fällt, welche sich hauptsächlich auf die aussetzend bewirkte Zuführung der abgetrennten Papierbogen zu den gleichmä'fsig umlaufenden Druckwalzen erstreckt.In the high-speed press illustrated in the accompanying drawing, containing the essence of the invention, A is the machine frame, B are the pressure rollers and B 1 are the forming rollers. D and D 1 are the feed mechanisms, F is a sheet separator and G a device which converts the continuous feeding of the paper unwinding from the roll G 1 into an intermittent one and the unwound paper tape on its way from the roll G J to the intermittently moving feed device keeps under tension. The dyeing device H and the depositing apparatus / are essentially of known construction, just as the general arrangement and equipment of the high-speed press does not fall within the scope of the present invention, which mainly relates to the intermittent feeding of the severed paper sheets to the uniformly rotating pressure rollers extends.

Das von der Papierrolle G1 ablaufende Papier ist über die Leitrollen d d1 d2 nach dem Zuführungsmechanismus D1 geführt, welcher den vom Papier abgetrennten Bogen in den Bereich einer Hülfszuführungsvorrichtung D vorwärts treibt. Die Bethätigung der intermittirend wirkenden Vorschubvorrichtung D ! The paper running off the paper roll G 1 is guided over the guide rollers dd 1 d 2 to the feed mechanism D 1 , which drives the sheet separated from the paper into the area of an auxiliary feed device D forwards. The actuation of the intermittently acting feed device D !

geschieht vermittelst einer Zahnstange d3 und eines Triebrades d*, indem erstere von einer auf der Welle d& einer der Formenwalzen B1 befestigten Kurbel d5 stetig hin- und herbewegt wird, welche Bewegung durch eine mit dem Triebrade d4 verbundene Schaltklinke d1 auf das Rad d8 übertragen wird, Fig. 2.takes place by means of a rack d 3 and a drive wheel d *, in that the former is continuously moved back and forth by a crank d 5 attached to the shaft d & one of the forming rollers B 1 , which movement is caused by a pawl d 1 connected to the drive wheel d 4 is transmitted to the wheel d 8 , FIG. 2.

Das Triebrad di sitzt lose, hingegen das Sperrrad ds fest auf der Welle d9 einer Vorschubwalze d 10, welche zusammen mit der Walze du die intermittirende Zuführung des Papieres zur Abtrennvorrichtung F bewirken.The drive wheel d i is loose, while the ratchet wheel fixed to the shaft d s d 9 d a feed roller 10, which cause, together with the roller d u the intermittent feeding of the paper for severing F.

Die in dieser Maschine benutzte Bogentrennvorrichtung ' besteht aus den beiden Messern ff 1I von denen f feststehend ist, während f1 vermittelst der beiden an den Böcken D2 aufgehängten Lenker/2 eine hin- und hergehende, zur Papierfläche parallele Bewegung erhält, indem der eine Lenker f'1 durch die Zugstange/3 von einem auf der Schaukelwelle/5 befestigten Schaukelarm /4 entsprechend bethätigt wird. Die Welle/5 ist im Maschinengestell A gelagert und erhält im gegebenen Augenblick die gewünschte Schaukelbewegung von einer Curvenscheibe/10 aus durch Vermittelung der mit einer· Gleitrolle/9 in eine Nuth auf der Stirnfläche der Scheibe/10 eingreifenden Gleitstange /8, der Lenkstange /7 und des auf der Schaukelwelle befestigten Armes/6. Die Curvenscheibe/10 sitzt auf der Welle einer der Formwalzen B x und nimmt an der gleichmäfsigen Drehbewegung der letzteren Theil, Fig. 1 und 3.The sheet separating device used in this machine consists of the two knives ff 1 I, of which f is fixed, while f 1 is given a reciprocating motion parallel to the paper surface by means of the two links / 2 suspended from the trestles D 2 a link f ' 1 is actuated accordingly by the pull rod / 3 of a swing arm / 4 attached to the swing shaft / 5. The shaft / 5 is mounted in the machine frame A and at the given moment receives the desired rocking movement from a cam disc / 10 by means of the sliding rod / 8 , the steering rod, which engages with a sliding roller / 9 in a groove on the face of the disc / 10. 7 and the arm attached to the swing shaft / 6 . The cam disk / 10 sits on the shaft of one of the forming rollers B x and takes part in the uniform rotary motion of the latter part, FIGS. 1 and 3.

Der Curvenkanal. in der Scheibe/10 ist so geformt, und die übrigen, die Bewegung übertragenden Theile sind so bemessen dafs ein Trennen der Bogen von dem fortlaufenden Papier eintritt, wenn die betreffenden Theile der Hülfsvorschubvorrichtung D das Papier zurThe curve canal. in the disk / 10 is so shaped, and the other parts transmitting the movement, are dimensioned so that a separation of the sheets from the continuous paper occurs when the respective parts of the auxiliary feed device D feed the paper

Weiterbeförderung nach den Druckwalzen eben ergriffen haben.Have just grabbed onward transport to the pressure rollers.

Als geeignete Form dieser Vorschubvorrichtung haben sich Klammern oder Greifer d 12 in ihrer Zusammenwirkung mit einer am Maschinengestell befestigten glatten Platte dis erwiesen. Diese Greifer sind auf einer gemeinschaftlichen Stange du befestigt, welche am Ende der Arme d15 einer im Maschinengestell gelagerten Schaukelwelle d16 gehalten wird. Ein auf letzterer befestigter zweiter Arm d11 trägt an seinem freien Ende die Gleitrolle <f18, welche mit dem Curvenkanal d19 einer auf einer der Druckwalzen B befestigten Scheibe im Eingriffe steht und so die Bewegung der Klammern oder Greifer d I2 in der gewünschten Weise bewirkt, Fig. ι. Clamps or grippers d 12 in their interaction with a smooth plate d is attached to the machine frame have proven to be a suitable form of this feed device. These grippers are attached to a common rod d u , which is held at the end of the arms d 15 of a rocking shaft d 16 mounted in the machine frame. A second arm d 11 attached to the latter carries at its free end the sliding roller <f 18 , which engages with the curve channel d 19 of a disk attached to one of the pressure rollers B and thus the movement of the clamps or grippers d I2 in the desired manner causes Fig. ι.

An einem Ende der in den Armen di5 drehbaren Stange dli ist ferner eine Kurbel d20 befestigt, deren Zapfen d21 durch eine Lenkstange d22 mit dem im Drehpunkte d2i am Gestell A aufgehängten doppelarmigen Hebel d23 verbunden ist, welcher letztere seine Bewegung durch Vermittelung der Gleitrolle df25 von einer Curvenscheibe d auf der Achse einer Druckwalze B erhält, Fig. ι. Die Curvenscheibe d"a hat den Zweck, im gegebenen Augenblicke das Anheben der Greifer d12 zu veranlassen, damit sie das Papier ergreifen können, und darauf die Stange du sofort wieder in entgegengesetzter Richtung zu drehen, damit das Papier zwischen den Greifern c?12 und der Platte d13 festgehalten wird, wohin dasselbe inzwischen mit Hülfe der über die Rollen d28 geführten Zuführungsbänder d27, Fig. i, befördert worden ist, indem eine der Leitrollen rf28 vermittelst der Räder d29 und d30 die nöthige Drehbewegung von der Welle d9 aus empfängt.At one end of the rod d li rotatable in the arms d i5, a crank d 20 is also attached, the pin d 21 of which is connected by a steering rod d 22 to the double-armed lever d 23 suspended from the pivot point d 2i on the frame A , which is the latter Movement is obtained by mediating the sliding roller df 25 from a cam disk d on the axis of a pressure roller B , Fig. Ι. The purpose of the cam disk d " a is to cause the grippers d 12 to be raised at the given moment so that they can grasp the paper, and then to immediately turn the rod d u again in the opposite direction so that the paper between the grippers c? 12 and the disk D is held 13, whereas in the meantime the same with the assistance of the d over the rollers 28 run feed belts d 27, Fig. i has been conveyed by rf one of the guide rollers 28 by means of the wheels of d 29 and d 30 the necessary turning movement receives from the shaft d 9.

. Da nun die Zuführungs- und Abtrennvorrichtungen D1 und F nach Mafsgabe der Gröfse der zu bedruckenden Papierbogen in verschiedenen Abständen von den Druckwalzen B einstellbar sind, so müssen auch die endlosen Zuführungsbänder d21 ' diesen verschiedenen Stellungen angepafst werden können, und geschieht dieses vorzugsweise mit Hülfe der Spannrolle d28, welche in den freien Enden der auf der Schaukelwelle t2 befestigten Arme t \ Fig. ι und 2, drehbar gelagert ist. Die in dem Rahmen der intermittirend bewegten Zuführungsvorrichtung D< gelagerte Schaukelwelle t2 kann je nach der gewünschten Stellung der Spannrolle t bezw. der Arme t1 mit Hülfe einer Stellscheibe oder dergleichen so eingestellt werden, dafs die Zuführungsbänder d27 in jedem Falle die nöthige Spannung beibehalten.. Since the feeding and separating devices D 1 and F can now be adjusted according to the size of the sheets of paper to be printed at different distances from the printing rollers B , the endless feed belts d 21 ' must also be able to be adapted to these different positions, and this is preferably done at the same time Aid of the tensioning roller d 28 , which is rotatably mounted in the free ends of the arms t \ Fig. Ι and 2 attached to the rocking shaft t 2. The rocking shaft t 2 mounted in the frame of the intermittently moving feed device D <can, depending on the desired position of the tensioning roller, t respectively. of the arms t 1 can be adjusted with the aid of an adjusting disk or the like so that the feed belts d 27 maintain the necessary tension in each case.

Die Bewegungen der Hülfsvorschubvorrichtung D sind so bemessen, dafs der von der Papierrolle abgetrennte Bogen den Druckcylindern mit einer der Umfangsgeschwindigkeit der letzteren gleichen oder nahezu gleichen Geschwindigkeit zugeführt wird. Durch die Bewegung der schwingenden Arme dK erhalten die Greifer di2 und infolge dessen auch der Bogen eine Vorschubbewegung gegen die Druckwalzen, und da die Curvenbahh der Scheibe d 19 so bemessen ist, dafs die Bewegung der Vorschubvorrichtung D beschleunigt wird, so erreicht der Bogen auch die Schnüre L L ^ der Druckwalzen mit einer der Umfangsgeschwindigkeit der letzteren gleichen Geschwindigkeit. The movements of the auxiliary feed device D are dimensioned in such a way that the sheet separated from the paper roll is fed to the printing cylinders at a speed which is the same or almost the same as the peripheral speed of the latter. Through the movement of the oscillating arms d K , the grippers d i2 and, as a result, also the sheet, receive a feed movement against the pressure rollers, and since the curve path of the disk d 19 is so dimensioned that the movement of the feed device D is accelerated, the sheet reaches also the cords LL ^ of the pressure rollers with a speed equal to the peripheral speed of the latter.

Zur Vermeidung von Stöfsen und unnöthiger Spannung ist ein continuirliches Abwickeln des Papieres von der Papierrolle und, damit das Papier während des Abtrennens ruht, die Umwandlung der continuirlichen Bewegung desselben in eine intermittirende von gröfster Wichtigkeit. In Anbetracht, dafs die Zuführungsvorrichtung zu diesem Zweck .während einer kurzen Zeit zur Ruhe kommen mufs, so mufs dieselbe auch während ihrer Tha'tigkeit eine die normale Geschwindigkeit des continuirlich abrollenden Papieres überschreitende Vorschubbewegung ausführen, und um dieses zu ermöglichen, wird nach der vorliegenden Erfindung zwischen der Papierrolle G1 und der Zuführungsvorrichtung D' ein Ausgleichmechanismus G in Form einer Spannrolle d' eingeschaltet, welche letztere am freien Ende der beiden auf der Schaukelwelle g1 befestigten Arme g drehbar gelagert ist. Ein anderer Arm g2 der im Maschinengestell A gelagerten Schaukelwelle g·1 ist mit dem einen Ende eines Lenkers g3 verbunden, dessen anderes Ende mit einer Gleitrolle gi in einer Curvenbahn der Scheibe gh geführt wird, welche auf der Welle/11 einer der Formwalzen B1 befestigt ist.To avoid jolts and unnecessary tension, a continuous unwinding of the paper from the paper roll and, so that the paper rests during the separation, the conversion of the continuous movement of the same into an intermittent one is of the greatest importance. In view of the fact that the feeding device has to come to rest for a short time for this purpose, it has to carry out a feed movement exceeding the normal speed of the continuously unrolling paper during its operation, and in order to make this possible, the present one Invention between the paper roll G 1 and the feed device D ', a compensation mechanism G in the form of a tensioning roller d ' switched on, the latter being rotatably mounted at the free end of the two arms g attached to the rocking shaft g 1. Another arm g 2 of the rocking shaft g · 1 mounted in the machine frame A is connected to one end of a link g 3 , the other end of which is guided with a sliding roller g i in a curved path of the disk g h , which on the shaft / 11 a the forming rollers B 1 is attached.

Da nun während ihrer Bewegungsperiode die Vorschubvorrichtung Dl das Papier mit einer Geschwindigkeit weiterschiebt, welche gröfser ist als die des sich von der Rolle G1 abwickelnden Papierstreifens, und da während der Ruhepause der Vorschubvorrichtung D1 die Drehbewegung der Rolle G1 fortdauert, so folgt, dafs die zur Vermeidung einer übermäfsigen Beanspruchung des Papieres erwünschte, fortgesetzt regelmäfsige Bewegung der Rolle G' die Anforderung der intermittirend bethätigten Zuführung nicht zu erfüllen vermag.Since the feed device D 1 now pushes the paper on at a speed which is greater than that of the paper strip unwinding from the roll G 1 , and since the rotary movement of the roll G 1 continues during the pause of the feed device D 1 , so follows , that the continued regular movement of the roller G 'desired to avoid excessive stress on the paper is not able to meet the requirement of the intermittently actuated feed.

Es wird daher ein Ueberschufs abgewickelten Papieres bereit gehalten, welcher von der intermittirend bewegten Zuführungsvorrichtung D im gegebenen Augenblick nachgezogen werden kann. Dieser Ueberschufs ist durch die Schleife xl hergestellt, welche bei der Leitung des Papierstreifens über die Rollen d d1 d2 entsteht.An excess of unwound paper is therefore kept ready, which can be drawn in by the intermittently moved feed device D at the given moment. This excess is produced by the loop x 1 , which is created when the paper strip is passed over the rollers dd 1 d 2 .

Die in der Schleife x1 des Papierstreifens ruhende Rolle d1 erhält eine Abwärtsbewegung während der Ruhepause der intermittirend bewegten Zuführungsvorrichtung, um nach Mafsgabe der während dieser Zeit von der Rolle G1 abgewickelten Länge des Papierstreifens die The roll d 1 resting in the loop x 1 of the paper strip receives a downward movement during the rest pause of the intermittently moving feed device in order to, depending on the length of the paper strip unwound from the roll G 1 during this time, the

Schleife χτ zu verlängern, und beginnt beim Vorschub des Zuführungsmechanismus in die punktirte Stellung, .Fig. i, zu steigen, um so aus dem durch die Schleife repräsentirten, während der Ruhepause aufgespeicherten Papierüberschufs das Fehlende zu· ergänzen. Es mufs indessen dafür eine richtige Zeitabmessung bei der Formgebung der Curvenbahn in der Scheibe g5 und der damit zusammenhängenden Theile Sorge getragen . werden, damit das Abwickeln des. Papierstreifens von der Rolle G gleichmäfsig und ohne wesentliche Aenderung der Spannung in dem Papier von Statten geht. Der Ausschlag der Rollen dl kann aber auch durch Verstellen des Lenkers g& im Schlitz des Hebels g'1 veränderlich gemacht werden, um die Maschine zum Bedrucken von Bogen verschiedener Gröfse geeignet zu machen. Die Länge des bei jeder. Bewegung des Vorschubmechanismus zugeführten Papieres richtet sich dabei nach dem jedesmal von der Zahnstange d3 zurückgelegten Weg und der durch sie an die Rollen d I0 und d11 übertragenen Bewegung, welche durch Veränderung der 1 Kurbellänge d& ebenfalls verändert werden kann.Loop χ τ to lengthen, and begins when the feed mechanism is advanced into the punctured position, .Fig. i, to increase in order to fill in the missing paper from the surplus of paper represented by the loop and stored during the pause. However, a correct measurement of time must be taken into account when shaping the curved path in the disk g 5 and the parts connected with it. so that the unwinding of the paper strip from the roll G takes place evenly and without any significant change in the tension in the paper. The deflection of the rollers d l can also be made variable by adjusting the link g & in the slot of the lever g ' 1 in order to make the machine suitable for printing sheets of different sizes. The length of each. Movement of the feed mechanism supplied paper is guided by the each of the rack d 3 covered path and through them to the rollers d I0 and d 11 transmitted motion which d by changing the 1 crank length and can be also changed.

Die Ständer Z)2, in welchen die Rollen d10 und du gelagert sind, sind auf den Bahnen a des Maschinengestelles mit dem Abtrennapparat des Papieres verschiebbar, und zwar vermittelst der durch die Mutter α4 im Auge α5 geführten Schraubenspindeln al, welche mit Hülfe einer Handkurbel und der Winkelräder von der Welle α 3 aus gleichzeitig gedreht werden.The uprights Z) 2 , in which the rollers d 10 and d u are mounted, can be moved on the tracks a of the machine frame with the paper separator, by means of the screw spindles a l guided through the nut α 4 in the eye α 5 , which are rotated with the aid of a hand crank and the angle wheels from the shaft α 3 at the same time.

Die Anbringung und das Färben der Formen b auf den Walzen B1, gleichwie die Beförderung der Bogen zwischen die Druck- und Formwalzen von der Hülfszuführungsvorrichtung D aus, sowie das Abziehen der bedruckten Bogen kann in bekannter Weise geschehen. In dem vorliegenden Falle ist ein über die Rollen j'2 laufendes Bandj1 mit Greifern j versehen und wird durch Vermittelung des Rades j3 von dem auf dem einen Druckcylinder B befestigten Radkranze j4 betrieben. Eine Gabel I1 und ein Tisch 72 zur Aufnahme der Druckbogen vervollständigen die Abziehvorrichtung dieser Maschine.The attachment and coloring of the forms b on the rollers B 1 , as well as the conveyance of the sheets between the printing and forming rollers from the auxiliary feed device D, and the removal of the printed sheets can be done in a known manner. In the present case, a belt j 1 running over the rollers j '2 is provided with grippers j and is operated by the wheel rim j 4 attached to the one pressure cylinder B by means of the wheel j 3 . A fork I 1 and a table 7 2 for receiving the printed sheets complete the pulling device of this machine.

Der Abschmutzpapierstreifeni£ wird von einer Rolle k auf eine Rolle Ar1 gewunden, auf deren Welle k5 eine Frictionsscheibe ki befestigt ist, welche von einer durch den Riemen ks betriebenen Kupplungsscheibe A:2, Fig. 2, mitgenommen wird. Diese Reibungskupplung kann je nach Bedarf mittelst einer im Arm k1 des Maschinengestelles geführten Druckschraube ke eingestellt werden. Um nun aber zu erreichen, dafs der Abschmutzstreifen K eine gleiche Geschwindigkeit wie die Umfangsgeschwindigkeit der Cylinder erhält, sind die Greiferrollen Zc8A:9 vorgesehen, von denen die erstere im· Maschinengestell A derart gelagert ist, dafs sie einen gewisseil Druck auf die Rolle k9 auszuüben vermag. Die Rolle k9 ist ebenfalls im Maschinengestell gelagert und wird mittelst des mit einem Zahnkranz j4 einer der Druckwalzen im Eingriff stehenden Rades k 10 angetrieben, so dafs sie die Rolle ks mit gleicher Umfangsgeschwindigkeit wie die der Druckcylinder .B mitnimmt. Das Abschmutzpapier K wird aufserdem mittelst der Schnüre L gegen den Druckcylinder B geprefst, wodurch die gleiche Oberflächengeschwindigkeit beider gesichert ist.The strip of waste paper is wound from a roll k onto a roll Ar 1 , on the shaft k 5 of which a friction disk k i is fastened, which is taken along by a clutch disk A: 2 , FIG. 2, operated by the belt k s. This friction clutch can be adjusted as required by means of a pressure screw k e guided in the arm k 1 of the machine frame. In order to ensure that the dirt strip K has the same speed as the circumferential speed of the cylinder, the gripper rollers Zc 8 A: 9 are provided, the former of which is mounted in the machine frame A in such a way that it exerts a certain amount of pressure on the roller k 9 can exercise. The roller k 9 is also mounted in the machine frame and is driven by means of the wheel k 10 engaged with a toothed ring j 4 of one of the printing rollers, so that it takes the roller k s with it at the same peripheral speed as that of the printing cylinder .B. The dirt paper K is also pressed against the pressure cylinder B by means of the cords L , whereby the same surface speed of both is ensured.

Bei der in Fig. 5 dargestellten Abänderung sind die Formwalzen B' mit zwei oder mehr Formen b versehen, und dementsprechend mufs auch-die Thätigkeit der Zuführungsvorrichtungen D und -D1 vermehrt werden, was bei der intermittirend wirkenden Zuführung dadurch geschieht, dafs der die Zahnstange ds betätigende Kurbelarm von einem mit dem Zahnkranz 2 einer Formwalze im Eingriff stehenden Vorgelegerade / eine im Verhältnifs zur Zahl der Formen b stehende gröfsere Umdrehungszahl erhält. Selbstverständlich mufs die Geschwindigkeit der Bogentrennvorrichtung F mit derjenigen der intermittirenden Zuführung gleichen Schritt halten. Ebenfalls mufs die Geschwindigkeit der Hülfszuführungsvorrichtung D in gleichem Mafse vervielfacht werden, was mit Hülfe des entsprechend geformten und abgemessenen Curvenkanals d19 auf der betreffenden. Druckwalze B bewerkstelligt werden kann.In the modification shown in FIG. 5, the shaping rollers B 'are provided with two or more shapes b , and accordingly the activity of the feed devices D and -D 1 must also be increased The crank arm actuating the rack d s receives a higher number of revolutions in relation to the number of forms b from a straight line in engagement with the ring gear 2 of a forming roller. Of course, the speed of the sheet separator F must keep pace with that of the intermittent feed. The speed of the auxiliary feed device D must also be multiplied by the same amount, which is achieved with the aid of the correspondingly shaped and measured curve channel d 19 on the relevant. Pressure roller B can be accomplished.

Eine Abänderung dieser letzten Einrichtung ist aus Fig. 6 ersichtlich, in welcher an Stelle der Greifer d1"2 ein Paar Griffrollen 3 und 4 benutzt werden. Die Rolle 3 wird durch die Reibung bei der Berührung der Rolle 4 bethätigt und letztere von einem Rade 5 angetrieben, welches mit dem auf der Achse 7 drehbaren Zahnbogen 6 im Eingriff steht. Der Zahnbogen erhält die gewünschte schwingende Bewegung von einem Curvenkanal 10 auf einer der Druckwalzen B, indem der mit dem Zahnbogen verbundene Arm-8 durch eine Rolle 9 mit dem Curvenkanal im Eingriff steht. Wenn der Zahnbogen 6 sich in der gezeichneten Lage befindet, so steht der im Stützpunkt 12 am Maschinengestell aufgehängte Hebel 11 gerade im Begriff, die Griffrolle 3 anzuheben, da in diesem Augenblicke die auf der unrunden Scheibe 14 des Druckcylinders B laufende Rolle 13 des Hebels auf eine erhöhte Fläche der Curvenbahn 14 trifft. In der durch punktirte Linien dargestellten Stellung sind die. Griffsrollen 3 und 4 von einander entfernt und zur Aufnahme eines von der intermittirenden Zuführung D J kommenden Bogens bereit.A modification of this last device can be seen in FIG. 6, in which a pair of grip rollers 3 and 4 are used in place of the grippers d 1 " 2. The roller 3 is actuated by the friction when the roller 4 is touched and the latter by a wheel 5, which is in engagement with the toothed arch 6 rotatable on the axis 7. The toothed arch receives the desired oscillating movement from a curved channel 10 on one of the pressure rollers B by the arm 8 connected to the toothed arch through a roller 9 with the curved channel When the dental arch 6 is in the position shown, the lever 11 suspended in the support point 12 on the machine frame is just about to lift the grip roller 3, since the roller running on the non-circular disk 14 of the printing cylinder B is at that moment 13 of the lever hits an elevated surface of the curved track 14. In the position shown by the dotted lines, the grip rollers 3 and 4 are at a distance from one another rnt and ready to receive a sheet coming from the intermittent feeder D J.

In Fig. 7 und 8 ist noch eine Abänderung dargestellt, in welcher hin- und hergehende Greifer 15 die innere Kante des Papierbogens erfassen und zu diesem Zweck von den Zahnstangen 16, welche an jeder Seite der Maschine mit den Rädern d3& in' Eingriff stehen, bethätigt werden. Diese Greifer 15 klemmen denIn Figs. 7 and 8 another modification is shown in which reciprocating grippers 15 grasp the inner edge of the sheet of paper and, for this purpose, from the toothed racks 16 which are in engagement with the wheels d3 &'on each side of the machine , be actuated. These grippers 15 clamp the

Papierstreifen gegen ein Lager 17, indem dieselben mit einem Anschlag 18 in Berührung kommen, Fig. 7, und sie werden zur Aufnahme des Papieres dadurch wieder geöffnet, dafs sie bei der Vorwärtsbewegung auf einen Anschlag 19 treffen, Fig. 8. In der geöffneten Stellung werden die Greifer von der Feder 20 gehalten, bis sie bei der Rückkehr wieder von dem Anschlag 18 geschlossen werden.Paper strips against a bearing 17 by making the same with a stop 18 in contact come, Fig. 7, and they are opened again to receive the paper by the fact that they hit a stop 19 during the forward movement, Fig. 8. In the open position the grippers are held by the spring 20 until they return from the stop 18 to be closed.

Das Zusammenwirken der zur Erreichung des angegebenen Zweckes dienenden und in ihrer Einzelthätigkeit beschriebenen Einrichtung wird aus Nachstehendem klar.The interaction of those serving to achieve the stated purpose and in The organization described in detail below is clear from the following.

Das freie Ende des sich von der Rolle G1 continuirlich abwickelnden Papieres wird zwischen den Vorschub walzen d10 d11 gehalten und von denselben und mit Hülfe der Zuführungsbänder c?27 der Hülfsvorschubvorrichtung D zugeführt , wobei das Papier zwischen den Messern//1 der Abtrennvorrichtung Fhindurchgeht. Sobald das freie Ende des Papieres von der Hülfsvorschubvorrichtung ergriffen worden ist, wird die Thätigkeit der Zuführungsvorrichtung D ' unterbrochen und gleichzeitig der zwischen ersterer und den Messern//1 liegende Theil des Papieres abgetrennt, welcher nun den Druckwalzen BB1, und zwar mit einer Geschwindigkeit überliefert wird, welche derjenigen des Umfanges der Walzen1 entspricht. Da nun der Weg, welchen die Kante des Papieres von der Abtrennvorrichtung F bis zur Hülfsvorschubvorrichtung D zurückzulegen hat, der Gröfse des zu bedruckenden Bogens entspricht, und da letztere für den angestrebten Zweck eine grofse Verschiedenheit bedingt, so mufs auch der Abstand der mit der Abtrennvorrichtung auf gemeinschaftlichem Rahmen Z)2 angeordneten Zuführungsvorrichtung Dλ von der Hülfsvorschubvorrichtung D veränderlich bezw. der jeweilig gewünschten Bogengröfse anzupassen sein. Zu dem Zweck ist der Rahmen D2 in dem Maschinengestell mit Hülfe der Schraubenspindeln a', der Welle α3 und der Getriebe a2 verstellbar angeordnet.The free end of the continuously unwinding from the roll G 1 paper is held between the feed rollers d 10 d 11 and from the same and with the aid of the feed belts c? 27 of the auxiliary feed device D , the paper passing between the knives // 1 of the cutting device Fh. As soon as the free end of the paper has been gripped by the auxiliary feed device, the action of the feed device D 'is interrupted and at the same time the part of the paper lying between the former and the knives // 1 is cut off, which now pushes the pressure rollers BB 1 , at a speed which corresponds to that of the circumference of the rollers 1. Since the path which the edge of the paper has to cover from the separating device F to the auxiliary feed device D corresponds to the size of the sheet to be printed, and since the latter requires a great difference for the intended purpose, the distance to the separating device must also be on common frame Z) 2 arranged feed device D λ from the auxiliary feed device D variable respectively. to be adapted to the respective desired arch size. For this purpose, the frame D 2 is arranged adjustably in the machine frame with the aid of the screw spindles a ', the shaft α 3 and the gear a 2.

Sobald nun der von der Papierrolle abgetrennte Bogen den Druckwalzen überliefert und von diesen weitergeführt wird, beginnen die Vorschubwalzen dw dn aufs Neue ihre Thätigkeit in der beschriebenen Weise, während die Hülfsvorschubvorrichtung D mit den Greifern d 12 in ihre Ruhelage zurückkehrt und erst dann wieder in Wirksamkeit tritt, wenn das von dem im Druck befindlichen Bogen abgetrennte Ende des Papieres in den Bereich der Greifer dli kommt. Wie bereits erwähnt, findet die Weiterführung des abgetrennten Bogens an die Druckwalzen mit einer der Umfangsgeschwindigkeit entsprechenden Geschwindigkeit statt, weil sonst die vorangehende Kante des Bogens entweder zerrissen oder faltig werden würde.As soon as the sheet separated from the paper roll is delivered to the pressure rollers and continued by them, the feed rollers d w d n start their activity again in the manner described, while the auxiliary feed device D with the grippers d 12 returns to its rest position and only then again comes into effect when the end of the paper separated from the sheet being printed comes into the area of the gripper d li. As already mentioned, the continuation of the separated sheet to the printing rollers takes place at a speed corresponding to the peripheral speed, because otherwise the leading edge of the sheet would either be torn or wrinkled.

Claims (3)

Patent-Ansprüche:Patent Claims: 1. Eine Rotationsdruckpresse zum Bedrucken von Bogen verschiedener Gröfse, bei welcher das von einer Rolle sich abwickelnde, unterbrochen zugeführte und abgetrennte Papier dem Schöndruckcylinder mittelst einer zweiten oder Hubvorrichtung D zugeführt wird, welche das jeweilig freie Ende des abgeschnittenen Bogens im geeigneten Augenblicke erfafst und, sobald die Hauptzuführungsvorrichtung D1 zum Stillstand gekommen und gleichzeitig der Bogen in der gewünschten Gröfse abgetrennt worden ist, den letzteren dem Schöndruckcylinder B mit einer Geschwindigkeit überliefert, welche der Umfangsgeschwindigkeit der letzteren entspricht, welche Hülfszuführungsvorrichtung D aus den von einer Daumenscheibe bewegten Armen <s?15 mit ■ Verbindungsstange d 14 besteht, aufweicher die durch Vermittelung des Hebels <i2S und der Zugstange d^ von einer zweiten Daumenscheibe aus bethätigten, mit der festen glatten Platte d 1S zusammenarbeitenden Greifer d12 drehbar angeordnet sind, Fig. i.1. A rotary printing press for printing sheets of different sizes, in which the unwinding, interrupted fed and cut paper is fed to the straight printing cylinder by means of a second or lifting device D , which grabs the free end of the cut sheet at the appropriate moment and, as soon as the main feed device D 1 has come to a standstill and at the same time the sheet has been severed in the desired size, the latter delivers the latter to the straight printing cylinder B at a speed which corresponds to the circumferential speed of the latter, which auxiliary feed device D from the arms moved by a thumb disk <s? 15 with ■ connecting rod d 14 , on which by means of the lever <i 2S and the pull rod d ^ of a second thumb disk actuated grippers d 12 cooperating with the fixed smooth plate d 1S are rotatably arranged, Fig. I. 2. Eine Ausführungsform der unter 1. gekennzeichneten Rotationsdruckpresse, bei welcher die hin- und herschwingenden Greifer rf12 durch Greiferrollen 3 und 4 ersetzt sind, welche durch Vermittelung des von einer Daumenscheibe (10) auf der Welle einer Druckwalze absetzend bewegten Zahnbogens (6) und des Triebrades 5 zum Vorschub des Bogens gedreht, sowie mittelst der in entsprechender Weise von einer zweiten Daumenscheibe der betreffenden Druckwalze zeitweilig angehobenen, auf einer Welle (12) befestigten Arme (11) zum Einführen des vorderen Papierendes von einander abgehoben werden, Fig. 6.2. An embodiment of the rotary printing press identified under 1., in which the reciprocating grippers rf 12 are replaced by gripper rollers 3 and 4, which are moved by a thumb disc (10) on the shaft of a printing roller and moving toothed arch (6) and the drive wheel 5 is rotated to advance the sheet, and by means of the arms (11), which are temporarily raised in a corresponding manner by a second thumb disk of the relevant pressure roller and fastened to a shaft (12), are lifted from one another to insert the front end of the paper, Fig. 6 . 3. Eine Ausführungsform der unter 1. und 2. gekennzeichneten Rotationsdruckpresse, bei welcher das zwischen Rolle G Λ und der unterbrochen bewegten Zuführvorrichtung!)1 in bekannter Weise im Ueberschufs vorhandene Papier mittelst einer Rolle d1 gespannt erhalten wird, welche mittelst einstellbarer Hebelübersetzung, dem Papierverbrauche entsprechend, bewegt wird, Fig. 1.3. An embodiment of the rotary printing press identified under 1. and 2., in which the paper present in excess between roller G Λ and the interrupted moving feed device!) 1 is obtained tensioned in a known manner by means of a roller d 1 , which by means of adjustable leverage, according to the paper consumption, Fig. 1. Hierzu ι Blatt Zeichnungen.For this purpose ι sheet of drawings.
DENDAT58642D Rotary printing press for printing sheets of various sizes Expired - Lifetime DE58642C (en)

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE58642C true DE58642C (en)

Family

ID=332923

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DENDAT58642D Expired - Lifetime DE58642C (en) Rotary printing press for printing sheets of various sizes

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE58642C (en)

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1028585B (en) * 1953-06-05 1958-04-24 Richard Nicolaus Jun Printing of toilet paper rolls with changing advertising texts
DE969472C (en) * 1947-03-08 1958-06-19 Hedemora Verkstaeder Ab Sheet conveyor on a rotary printing press

Cited By (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE969472C (en) * 1947-03-08 1958-06-19 Hedemora Verkstaeder Ab Sheet conveyor on a rotary printing press
DE1028585B (en) * 1953-06-05 1958-04-24 Richard Nicolaus Jun Printing of toilet paper rolls with changing advertising texts

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2526432C3 (en) Device for storing and feeding valve bags to filling machines
DE3941184A1 (en) DEVICE FOR SEPARATING A CONTINUOUSLY FLOWED CURRENT FROM PUPPED FLAT WORKPIECES
DE2531072A1 (en) METHOD OF TRANSPORTING AND PROCESSING SHEETS IN A PUNCHING PLATE PRESS O.DGL. AND THE DEVICE FOR CARRYING OUT THIS PROCEDURE
DE1561146C3 (en) Device for the aligned feeding of individual sheets to sheet processing machines. Separation from 1242246
DE941484C (en) Gripping device for printing machines
DE693910C (en) Cigar machine with a cutting table
DE2217032C3 (en) Device for applying blanks made from a continuous web to objects
DE938697C (en) Machine for cutting, grooving, stamping or the like.
DE58642C (en) Rotary printing press for printing sheets of various sizes
DE178561C (en)
EP0241663A1 (en) Apparatus for conveying and overturning sheets for sheet manipulating machines
DE2018771B2 (en) DEVICE FOR STACKING LOTS OF PAPER SHEETS
DE65501C (en) Paper feed on rotary machines for changing formats
DE241212C (en)
DE700526C (en) n window envelopes
DE2450113C3 (en) Folding machine for longitudinal folding of sheet material
DE32537C (en) Devices on high-speed presses for laying out the paper, for laying out the prints, as well as for long-cutting the paper
DE1511607A1 (en) Method and arrangement for severing small sections of packaging material webs, especially metallic materials
DE465977C (en) Head press
DE609621C (en) Device for cutting paper or fabric webs and for removing the cut sheets
DE198586C (en)
DE547061C (en) Device on circular shears, scoring, creasing and punching machines for cardboard, cardboard o. The like. For feeding the sheets to the tools through feed rollers
DE972134C (en) Tape gluing machine
DE1786472C3 (en) Method and device for labeling infusion bags
DE626515C (en) Method of feeding and attaching rings of paper or the like to cigars