DE4330837A1 - Pedicle screw and internal fixator - Google Patents

Pedicle screw and internal fixator

Info

Publication number
DE4330837A1
DE4330837A1 DE19934330837 DE4330837A DE4330837A1 DE 4330837 A1 DE4330837 A1 DE 4330837A1 DE 19934330837 DE19934330837 DE 19934330837 DE 4330837 A DE4330837 A DE 4330837A DE 4330837 A1 DE4330837 A1 DE 4330837A1
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
characterized
pedicle screw
according
screw according
receiving part
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Ceased
Application number
DE19934330837
Other languages
German (de)
Inventor
Michael Hahn
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
HAHN, MICHAEL, 22417 HAMBURG, DE
Original Assignee
Michael Hahn
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Michael Hahn filed Critical Michael Hahn
Priority to DE19934330837 priority Critical patent/DE4330837A1/en
Publication of DE4330837A1 publication Critical patent/DE4330837A1/en
Application status is Ceased legal-status Critical

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/56Surgical instruments or methods for treatment of bones or joints; Devices specially adapted therefor
    • A61B17/58Surgical instruments or methods for treatment of bones or joints; Devices specially adapted therefor for osteosynthesis, e.g. bone plates, screws, setting implements or the like
    • A61B17/68Internal fixation devices, including fasteners and spinal fixators, even if a part thereof projects from the skin
    • A61B17/70Spinal positioners or stabilisers ; Bone stabilisers comprising fluid filler in an implant
    • A61B17/7001Screws or hooks combined with longitudinal elements which do not contact vertebrae
    • A61B17/7032Screws or hooks with U-shaped head or back through which longitudinal rods pass
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/56Surgical instruments or methods for treatment of bones or joints; Devices specially adapted therefor
    • A61B17/58Surgical instruments or methods for treatment of bones or joints; Devices specially adapted therefor for osteosynthesis, e.g. bone plates, screws, setting implements or the like
    • A61B17/68Internal fixation devices, including fasteners and spinal fixators, even if a part thereof projects from the skin
    • A61B17/70Spinal positioners or stabilisers ; Bone stabilisers comprising fluid filler in an implant
    • A61B17/7049Connectors, not bearing on the vertebrae, for linking longitudinal elements together
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/56Surgical instruments or methods for treatment of bones or joints; Devices specially adapted therefor
    • A61B17/58Surgical instruments or methods for treatment of bones or joints; Devices specially adapted therefor for osteosynthesis, e.g. bone plates, screws, setting implements or the like
    • A61B17/68Internal fixation devices, including fasteners and spinal fixators, even if a part thereof projects from the skin
    • A61B17/84Fasteners therefor or fasteners being internal fixation devices
    • A61B17/86Threaded wires, pins or screws; Nuts therefor

Abstract

Published without abstract.

Description

Die Erfindung betrifft eine Pedikelschraube mit einem in einem Wirbelkörper verankerbaren Schaftteil und einem mit einer Auf nahme für eine Fixierstange versehenen Aufnahmeteil. The invention relates to a pedicle screw with a shank to be anchored in a vertebral body and a part with an on acceptance for a fixing rod receiving portion is provided. Die Er findung betrifft weiter einen Fixateur, insbesondere mit der artigen Pedikelschrauben. The invention further relates to a fixator He, in particular the type pedicle screws.

Fixateurs werden unter anderem bei frischen Frakturen im tho rakalen, thorakolumbalen oder lumbalen Bereich der Wirbelsäule zur kontrollierten Reposition der Fraktur sowie zur Stabili sierung der Wirbelsäule eingesetzt. Fixator be rakalen among others, fresh fractures in tho thoracolumbar or lumbar region of the spine for the controlled reduction of the fracture and to Stabili tion of the vertebral column used. Zur Befestigung des Fixa teurs dienen die eingangs genannten Pedikelschrauben, die je weils paarweise mit ihrem Schaftteil auf gegenüberliegenden Seiten des Rückenmarkskanals in Aufnahmebohrungen der Wirbel körper (Pedikel) eingeschraubt werden, so daß ihr Aufnahmeteil dorsal übersteht. For fastening the Fixa teurs the above-mentioned pedicle screws, which are each screwed weils in pairs with their shank portion on opposite sides of the spinal canal in receiving bores of the vertebral bodies (pedicle), so that their receiving part is used dorsally over. Die Verbindung der Pedikelschrauben in Längsrichtung der Wirbelsäule erfolgt mit Hilfe der Fixier stangen, die jeweils in die miteinander fluchtenden Aufnahmen zweier auf einer Seite des Rückenmarkskanals angeordneter Pe dikelschrauben eingeführt werden. The compound of the pedicle screws in the longitudinal direction of the spine is carried out by means of the fixing rods are inserted in the aligned receptacles of two arranged on one side of the spinal canal respectively Pe dikelschrauben. Die Fixierstangen selbst oder die Aufnahmeteile der Pedikelschrauben werden über die Wirbelsäule hinweg durch längenverstellbare Querverbinder im richtigen Abstand gehalten, so daß eine Lordosenkorrektur er möglichst wird. The fixing rods themselves or the receiving portions of the pedicle screws are held on the spine away by length-adjustable transverse connector at the proper distance so that it is possible Lordosenkorrektur.

Aus der EP-B1-0 330 881 ist bereits eine Pedikelschraube der eingangs genannten Art bekannt, bei der das Schaftteil und das als Joch ausgebildete Aufnahmeteil einstückig miteinander ver bunden sind und bei der die Fixierstange mittels einer demon tierbaren Klemmvorrichtung im Joch befestigbar ist. From EP-B1-0 330 881 a pedicle screw of the type mentioned is already known, in which the stem portion and the formed as a yoke reception part ver are connected integrally with each other and in which the fixing rod can be fastened by means of a demon-mountable clamping device in the yoke. Zwar liegt der Vorteil derartiger Pedikelschrauben darin, daß sie nur sehr wenige Teile aufweisen, ein gravierender Nachteil ist je doch darin zu sehen, daß die Aufnahmen zweier in Längsrichtung der Wirbelsäule benachbarter Pedikelschrauben jeweils immer nur dann miteinander fluchten, wenn sich ihre Schaftteile in vorgegebenen Drehlagen befinden, wobei diese Drehlagen jeweils einen Winkelabstand von 180° zueinander aufweisen. Although the advantage of such pedicle screws is that they have very few parts, a serious drawback depending yet to be seen in that the receivers always only then are aligned two in the longitudinal direction of the spine adjacent pedicle screws with each other when their stem portions in predetermined rotational positions are, in each case, these rotational positions having an angular distance of 180 ° from each other. Dies hat zur Folge, daß sich die Schrauben häufig nicht richtig im Wir belkörper verankern lassen, da die Schaftteile nicht in der Aufnahmebohrung festgezogen werden können. This has the consequence that in Leaving the screws often not properly anchor belkörper since the shaft parts can not be tightened in the housing bore result. Außerdem müssen die Schrauben meist mehrmals geringfügig vor- und zurückgedreht werden, um die Aufnahmen benachbarter Schrauben miteinander fluchtend auszurichten, wodurch der Sitz der Schraube im Wir belkörper ebenfalls gelockert werden kann. In addition, the screws must usually be several times slightly rotated back and forth to align the images of adjacent screws flush with each other, whereby the seat the screw We also belkörper can be relaxed.

Ausgehend hiervon liegt der Erfindung die Aufgabe zugrunde, eine Pedikelschraube und einen Fixateur der eingangs genannten Art dahingehend zu verbessern, daß unter Verwendung möglichst weniger und einfach zu montierender Teile ein Ausrichten der Aufnahmen ohne Verdrehen des Schaftteils möglich ist. Based on this, the invention has for its object to improve a pedicle screw and a fixation device of the type mentioned initially such that with a minimum of parts and easy-to-install an alignment of the recordings without twisting of the shank part is possible.

Diese Aufgabe wird erfindungsgemäß dadurch gelöst, daß das Aufnahmeteil um die Längsachse des Schaftteils drehbar ist. This object is inventively achieved in that the receiving part is rotatable about the longitudinal axis of the shaft part. Der Erfindung liegt der Gedanke zugrunde, das Schaftteil und das Aufnahmeteil der Pedikelschraube als zwei getrennte Teile auszubilden und das Aufnahmeteil so zu gestalten, daß es nach einem Festdrehen des Schaftteils in der Aufnahmebohrung des Wirbelkörpers in jeder gewünschten Ausrichtung schnell und einfach und ohne spezielle Werkzeuge auf diesem befestigbar und gegenüber dem Schaftteil in einer gewünschten Drehstellung arretierbar ist. The invention is based on the idea to form the shaft portion and the receiving portion of the pedicle screw as two separate parts and to make the receiving part so that it on for a tightening of the stem portion in the receiving bore of the vertebral body in any desired orientation quickly and easily and without special tools this is securable and lockable relative to the shaft member in a desired rotational position. Durch die Möglichkeit eines nachträglichen Befestigens des Aufnahme teils bleibt der Kopf des Schaftteils beim Eindrehen frei, so daß das Ansetzen eines Drehwerkzeugs erleichtert wird und das Blickfeld des Chirurgen weitgehend frei ist. Due to the possibility of a subsequent attaching the holding part, the head of the stem portion when the screw remains free, so that the application of a turning tool is facilitated, and the field of view of the surgeon is largely free.

Eine bevorzugte Ausgestaltung der Erfindung sieht vor, daß das Aufnahmeteil und das Schaftteil jeweils in definierten Dreh stellungen formschlüssig miteinander verbindbar sind, wobei diese Drehstellungen vorteilhafterweise in Winkelabständen von weniger als 15° angeordnet sind, so daß die Aufnahmen zweier benachbarter Pedikelschrauben jeweils in einer Vielzahl von Drehlagen ihrer Schaftteile miteinander fluchten können. A preferred embodiment of the invention provides that the receiving part and the shaft member positions each in defined rotational form-fitting are connected to each other, said rotational positions are advantageously arranged at angular intervals of less than 15 °, so that the receivers of two adjacent pedicle screws in each case in a variety of rotational positions of their shaft portions are aligned with each can.

Eine weitere vorteilhafte Ausgestaltung der Erfindung sieht vor, daß entweder das Aufnahmeteil oder das Schaftteil minde stens einen Vorsprung aufweist, der in eine von mehreren, in Umfangsrichtung kreisförmig nebeneinander angeordneten Vertie fungen des jeweils anderen Teils eingreift, wenn das Aufnahme teil auf dem Schaftteil arretiert ist. A further advantageous embodiment of the invention provides that either the receiving part or the shaft part minde least comprises a projection which levies in a circularly disposed side by side of a plurality of circumferentially Vertie the respective other part engages when the receptacle is partially locked onto the shaft portion , Zweckmäßig ist der Vor sprung dabei auf einer dem Schaftteil zugewandten Begrenzungs fläche des Aufnahmeteils und die Vertiefungen in einer gegen diese Begrenzungsfläche anliegenden Stirnfläche des Schaft teils angeordnet. Suitably, the crack area in front of it on a side facing the shaft portion limiting the receiving part and the recesses being arranged in an abutting against that boundary surface of the end face of the shaft part. Die Anzahl der Vorsprünge kann kleiner oder gleich der Anzahl der Vertiefungen sein, solange ihr Winkelab stand ein ganzzahliges Vielfaches der Winkelabstände zwischen den Vertiefungen ist. The number of projections can be less than or equal to the number of depressions be as long as their Winkelab stand is an integer multiple of the angular spacing between the depressions.

Eine weitere bevorzugte Ausgestaltung der Erfindung sieht vor, daß das Schaftteil an seinem dem Aufnahmeteil zugewandten Stirnende einen Kopf aufweist, der nach dem Befestigen des Aufnahmeteils auf dem Schaftteil mindestens teilweise in eine dem Schaftteil zugewandte Ausnehmung des Aufnahmeteils ein greift, wobei der in die Ausnehmung eingreifende Teil des Kopfes zweckmäßigerweise durch einen Befestigungszapfen gebil det wird, der stirnseitig über die mit den Vertiefungen verse hene Stirnfläche des Schaftteils übersteht. A further preferred embodiment of the invention provides that the shank part on its side facing the receiving part front end has a head which at least partly engages after the fastening of the receiving part to the shank portion in a surface facing the shaft portion recess of the receiving part, where the engaging into the recess part of the head suitably is gebil det by a fixing pin which protrudes frontally on the shipping with the recesses hene end face of the shaft part. Vorzugsweise ist die Ausnehmung so an den im Querschnitt kreisförmigen Befesti gungszapfen angepaßt, daß das Aufnahmeteil nach einem Einfüh ren des Befestigungszapfens in die Ausnehmung um die Längs achse des Schaftteils drehbar ist, so daß sich die Aufnahmen benachbarter Pedikelschrauben fluchtend ausrichten lassen. Preferably, the recess is adapted to supply tap into the circular cross-section Fixed To, that the receiving part according to one troduction ren of the mounting pin in the recess about the longitudinal axis of the shaft portion is rotatable, so that the images of neighboring pedicle screws can be aligned to align.

Eine weitere vorteilhafte Ausgestaltung der Erfindung sieht eine stirnseitig im Befestigungszapfen angeordnete Gewindeboh rung für eine durch das Aufnahmeteil hindurch mit ihrem vorde ren Ende in die Ausnehmung eingreifende Befestigungsschraube vor. A further advantageous embodiment of the invention provides an end face arranged in the fastening pin tion tapped hole for a through the receiving part passes with its prede ren end engaging in the recess in front of the fastening screw. Der zweckmäßig in der Mitte des Aufnahmeteils auf der Längsachse des Schaftteils angeordnete Kopf der Befestigungs schraube ist vorteilhafterweise konvex gewölbt und bildet mit seiner Stirnfläche das schaftseitige Auflager für die Fixier stange. The suitably arranged in the center of the receiving part on the longitudinal axis of the shaft part of the mounting head is screw arched advantageously convex, and forms with its end surface the shank side supports for the fixing rod. Der Boden der Aufnahme wird dabei in Richtung auf das Schaftteil zu durch zwei vom Kopf der Befestigungsschraube weg nach außen divergierende Flächen gebildet, so daß die Fixier stange in unterschiedlichen Winkelstellungen bezüglich der Längsachse des Schaftteils auf dem Schraubenkopf aufliegen kann. The bottom of the housing is in this case formed in the direction of the shaft member to by two from the head of the fastening screw outwardly diverging surfaces so that the fixing can rest bar in different angular positions with respect to the longitudinal axis of the shaft portion on the screw head.

Um ein Eindrehen der Befestigungsschraube von der Aufnahme her zu ermöglichen, sieht eine weitere vorteilhafte Ausgestaltung der Erfindung vor, daß die Aufnahme vom Schaftteil weg offen und seitlich durch zwei im wesentlichen parallele Wände be grenzt ist, so daß die Fixierstange jeweils nach einem Anzie hen der Befestigungsschrauben in die Aufnahmen der benachbar ten Pedikelschrauben eingelegt und darin durch Festklemmen be festigt werden kann. In order to allow screwing of the fastening screw of the receiving ago, a further advantageous embodiment of the invention is that the recording from the shank portion away be open and laterally by two substantially parallel walls is limited, so that the fixation rod hen after each Anzie the fastening screws can be inserted into the receptacles of benachbar th pedicle screws and it consolidates by clamping be.

Demgegenüber sieht eine andere bevorzugte Ausgestaltung der Erfindung vor, das Aufnahmeteil dadurch axial unverschiebbar auf dem Schaftteil zu befestigen, daß sich das Aufnahmeteil und das Schaftteil nach dem Verbinden in Richtung der Längs achse des Schaftteils gegenseitig hintergreifen. In contrast, in another preferred embodiment of the invention, thereby securing the female member axially fixed on the shaft portion, that the receiving part and the shaft part after the joining in the direction of the longitudinal axis itself of the shaft part engage behind each other. Dies erfolgt gemäß weiteren vorteilhaften Ausgestaltung der Erfindung da durch, daß ein vorzugsweise über die mit Vertiefungen verse hene Stirnfläche des Schaftteils überstehender Befestigungs zapfen eine umlaufende Ringnut aufweist, in die nach einem Verbinden von Schaft- und Aufnahmeteil mindestens ein im Be reich der Ausnehmung angeordneter Vorsprung radial eingreift und den Befestigungszapfen axial unverschiebbar in der Ausneh mung hält. This is done according to another advantageous embodiment of the invention by there, that a preferably via the shipping with recesses hene end face of the shaft part protruding fastening pin has a circumferential annular groove, in which for a connecting shaft and the receiving part at least one rich arranged the recess in the loading ledge radially engages and holds the mounting pin axially immovably in the Ausneh determination.

Zum Einführen des Befestigungszapfens in die Ausnehmung ist diese zweckmäßig so ausgebildet, daß sich das Aufnahmeteil auf dem Kopf des Schaftteils bezüglich dessen Längsachse in radi aler Richtung verschieben lädt. For insertion of the mounting pin in the recess, this is expediently constructed such that the receiving part to move with respect to the longitudinal axis of loads in radial direction aler on the head of the shaft part. In einer vorgesehenen Endstel lung, vorzugsweise dann, wenn die Mitte der Aufnahme mit der Längsachse des Schaftteils fluchtet, ist der Befestigungszap fen in der Ausnehmung gegen radiale Verschiebungen arretier bar. In one contemplated Endstel lung, preferably when the center of the receptacle is aligned with the longitudinal axis of the shaft part, which is Befestigungszap fen in the recess against radial displacements locking bar. Die Arretierung erfolgt dabei zweckmäßig durch eine in eine Gewindebohrung des Aufnahmeteils eingesetzte Befesti gungsschraube, die nach dem Eindrehen seitlich gegen den Befe stigungszapfen anliegt und diesen gegen einen Anschlag der Ausnehmung anpreßt. The locking takes place advantageously by an inserted into a threaded bore of the receiving part Fixed To setscrew that abuts stigungszapfen laterally against the BEFE after screwing and presses it against a stop of the recess. Gemäß einer weiteren bevorzugten Ausge staltung der Erfindung erfolgt die Arretierung des Aufnahme teils auf dem Schaftteil in der gewünschten Drehstellung eben falls mit Hilfe dieser Befestigungsschraube, deren Spitze in definierten Drehstellungen in jeweils eine von mehreren in Um fangsrichtung kreisförmig nebeneinander angeordneten Vertie fungen auf einer Stirnfläche des Schaftteils eingreift. According to another preferred Substituted the invention staltung takes place the lock of the receiving part to the shank part in the desired rotational position just necessary with the help of this fastening screw, the head of which in defined rotational positions in each levies a circularly disposed side by side of a plurality of circumferential direction in order Vertie on an end face of the shaft portion intervenes. Um ei nen sicheren Eingriff der Spitze der Befestigungsschraube in eine der in verhältnismäßig geringem radialen Abstand vom Be festigungszapfen angeordneten Vertiefungen zu gewährleisten, ist die Befestigungsschraube zweckmäßig in eine Gewindebohrung des Aufnahmeteils eingesetzt, deren Längsachse gegenüber der Längsachse des Schaftteils geneigt ist. To ei NEN secure engagement of the head of the fastening screw in one of the in a comparatively small radial distance from Be fastening pin disposed recesses to ensure the attachment screw is suitably inserted into a threaded bore of the receiving part, whose longitudinal axis is inclined relative to the longitudinal axis of the shaft part.

Bei vollständig eingedrehter Befestigungsschraube liegt diese dann mit ihrer Umfangsfläche seitlich am Befestigungszapfen an und drückt diesen gegen eine den Anschlag bildende Wandfläche der Ausnehmung, wobei ihre Spitze gleichzeitig in eine der Vertiefungen auf der Stirnfläche des Schaftteils eingreift, das Aufnahmeteil gegenüber dem Schaftteil in einer definierten Drehstellung arretiert und gleichzeitig das Aufnahmeteil ge genüber dem Schaftteil verspannt. When completely screwed in fixing screw, it is then with its peripheral surface side of the mounting pin and presses it against one of the abutment-forming wall surface of the recess, its tip simultaneously engages one of the recesses on the end face of the shaft part, the receiving part relative to the shaft member in a defined rotational position locked and simultaneously the receiving portion ge genüber clamped the shaft part.

Da das Werkzeug zum Eindrehen der Befestigungsschraube hier schräg von der Seite her am Aufnahmeteil angesetzt wird, kann das Aufnahmeteil so ausgebildet sein, daß es die Fixierstange radial umschließt, wobei die Aufnahme zweckmäßig von einer Durchgangsöffnung gebildet wird, in die die Fixierstange in Längsrichtung einführbar ist. Since the tool for screwing in the fastening screw is obliquely laid down here, from the side on the receiving part, the receiving part may be formed so that it surrounds the fixing bar radially, wherein the receptacle is advantageously formed by a through hole into which the fixing rod can be inserted in the longitudinal direction ,

Gemäß einer weiteren bevorzugten Ausgestaltung der Erfindung ist die Fixierstange in der Aufnahme in unterschiedlichen Win kelstellungen zur Längsachse des Schaftteils festklemmbar. According to a further preferred embodiment of the invention, the fixation rod in the inclusion in different Win is kelstellungen to the longitudinal axis of the shaft part can be clamped. In Verbindung mit der Drehbarkeit des Aufnahmeteils um die Längs achse des Schaftteils wird dadurch gewährleistet, daß sich die Aufnahmeteile zweier Pedikelschrauben stets durch eine gerad linige Fixierstange verbinden lassen, die in die miteinander fluchtenden Aufnahmen beider Aufnahmeteile festklemmbar ist. In conjunction with the rotation of the receiving part about the longitudinal axis of the shaft part is ensured by the fact that the receiving parts of two pedicle screws can be always connected by a straight lignes fixture, which can be clamped in the aligned receptacles of both receiving parts.

Eine weitere vorteilhafte Ausgestaltung der Erfindung sieht vor, daß die Fixierstange unabhängig von der Arretierung des Aufnahmeteils gegenüber dem Schaftteil in unterschiedlichen Winkelstellungen in der Aufnahme festklemmbar ist. A further advantageous embodiment of the invention provides that the fixture is independent of the locking of the receiving part relative to the shaft portion can be clamped in different angular positions in the receptacle. Dabei ist die Fixierstange in unterschiedlichen Winkelstellungen in der trogförmig oder als Durchgangsöffnung ausgebildeten Aufnahme vorteilhaft gegen ein im wesentlichen punktförmiges oder lini enförmiges Widerlager auf einem schaftseitigen Boden der Auf nahme anpressbar. The fixation is advantageous in different angular positions in the formed trough-shaped or as a through-hole receiving against a substantially point-shaped or lini enförmiges abutment on a shaft side of the bottom to be pressed acquisition. Das Anpressen der Fixierstange gegen das Wi derlager erfolgt dabei zweckmäßig durch zwei auf beiden Seiten des Widerlagers gegen die dem Widerlager gegenüberliegende Seite der Fixierstange anpressbare Stellschrauben, die zweck mäßig denselben Abstand vom Widerlager aufweisen. The pressing of the fixture against the Wi derlager carried out expediently by two on both sides of the abutment against the abutment opposite side of the fixation screws can be pressed, having functional moderately same distance from the abutment. Während das Widerlager bei dem Aufnahmeteil mit vom Schaftteil weg nach oben offener Aufnahme vorzugsweise durch die konkave Stirnflä che der Befestigungsschraube gebildet wird, wird es bei der als Durchgangsöffnung ausgebildeten Aufnahme zweckmäßig durch eine Kantenlinie gebildet, an der zwei zu den Seiten des Auf nahmeteils hin divergierenden Bodenflächen der Aufnahme auf einandertreffen. While the abutment preferably che by the concave Stirnflä at the receiving part with the shaft portion away upwardly open receiving the fastening screw is formed, it is at the designed as a through opening receiving formed expediently by an edge line at which two of the sides of the In-receiving member diverging towards bottoms of the receptacle at each meeting.

Bei der nach oben offenen Aufnahme greifen die beiden Stell schrauben mit ihrem Außengewinde vorzugsweise in einander ge genüberliegende Gewindesegmente in teilzylindrischen Ausneh mungen in den Wänden der Aufnahme ein. In the upwardly open accommodating the two adjusting screws engage with their external thread into each other preferably ge genüberliegende thread segments in partially cylindrical Ausneh rules in the walls of the recording.

Die der Erfindung zugrundeliegende Aufgabe wird weiter durch einen Fixateur, insbesondere einen Fixateur mit mindestens ei ner derartigen Pedikelschraube gelöst, der mindestens einen an den Fixierstangen angreifenden Querverbinder mit einer in ein Teleskoprohr eingreifenden, in unterschiedlichen Verschiebes tellungen arretierbaren Teleskopstange aufweist. Which the object underlying the invention is further achieved by a fixation device, in particular a fixator with at least ei ner such a pedicle screw having at least one acting on the fixing rods cross connector having an engaging in a telescopic tube, in different Verschiebes SETUP arrestable telescopic rod. Eine bevor zugte Ausgestaltung der Erfindung sieht dabei vor, daß die in das zylindrische Teleskoprohr eingreifende Teleskopstange eine zylindrische Umfangsfläche mit einer in Längsrichtung der Te leskopstange verlaufende Aufnehmung sowie einer Mehrzahl in Umfangsrichtung verlaufenden Querausnehmungen aufweist, die in die Längsausnehmung münden. A before ferred embodiment of the invention provides in this respect that the engaging into the cylindrical telescopic tube telescopic rod has a cylindrical peripheral surface with a leskopstange in the longitudinal direction of the Te extending Aufnehmung and a plurality of circumferentially extending transverse recesses which open into the longitudinal recess. Die Arretierung der Teleskopstange im Teleskoprohr in unterschiedlichen Verschiebestellungen er folgt dabei mit Hilfe eines nach innen über den zylindrischen innenquerschnitt des Teleskoprohrs überstehenden Vorsprung mit einer gegenüber der Querschnittsfläche der Längsausnehmung kleineren Querschnittsfläche, dessen Stärke so bemessen ist, daß er in die Querausnehmungen einführbar ist. The locking of the telescopic rod in the telescopic tube in different displacement positions, he follows it with the aid of an inwardly protruding from the cylindrical inner cross section of the telescopic tube projection having a relation to the cross-sectional area of ​​the longitudinal recess of smaller cross-sectional area, the strength of which is dimensioned such that it can be inserted into the transverse recesses.

Eine weitere vorteilhafte Ausgestaltung der Erfindung sieht vor, daß die Querausnehmungen in der massiv ausgebildeten Te leskopstange jeweils durch parallele Stege voneinander ge trennt sind. A further advantageous embodiment of the invention provides that the transverse recesses in the solidly formed Te leskopstange respectively by parallel webs are adjusted separately from each other.

Gemäß einer weiteren bevorzugten Ausgestaltung der Erfindung sind an den äußeren Enden des Teleskoprohrs und der Teleskop stange Halteklauen angebracht, die auf den Fixierstangen un verschiebbar festklemmbar sind. According to another preferred embodiment of the invention the rod holding claws are mounted at the outer ends of the telescopic tube and the telescopic, which are un slidably clamped to the fixation rods. Zweckmäßig weisen die Halte klauen eine quer zur Längsrichtung des Teleskoprohrs und der Teleskopstange angeordnete Querausnehmung mit einem gegenüber dem Querschnitt der Fixierstange größeren Querschnitt auf, in die eine in eine Gewindebohrung der Halteklauen eingesetzte Klemmschraube eingreift. Suitably, the retaining claw transversely to the longitudinal direction of the telescopic tube and the telescopic rod is arranged with a transverse recess with respect to the cross section of the fixing rod larger cross-section in which engages a clamping screw inserted into a threaded bore of the holding claws.

Um auch nach einem Befestigen der Halteklauen auf den Fixier stangen eine Längenverstellung des Querverbinders zu ermögli chen, ist zweckmäßig mindestens eine der Halteklauen um die Längsachse des Querverbinders drehbar mit dem Teleskoprohr bzw. mit der Teleskopstange verbunden. In order to fix even after attaching the holding claws rod a length adjustment of the cross connector chen to ermögli, is expedient rotatably connected to the telescopic tube and the telescopic rod at least one of the retaining claws around the longitudinal axis of the cross connector.

Im folgenden wird die Erfindung anhand zweier in der Zeichnung in schematischer Weise dargestellter Ausführungsbeispiele er läutert. In the following the invention with reference to two shown in the drawing in schematic form embodiments will he explained. Es zeigen: Show it:

Fig. 1a und b: jeweils eine perspektivische Ansicht einer erfindungsgemäßen Pedikelschraube ohne und mit darauf befe stigtem Aufnahmeteil; 1a and b., Respectively a perspective view of a pedicle screw according to the invention without and with BEFE it stigtem receiving part;

Fig. 2a und b: einen Längsschnitt durch die Pedikelschraube aus den Fig. 1a und b vor bzw. nach dem Aufsetzen des Auf nahmeteils auf das Schaftteil; . Fig. 2a and b: a longitudinal section through the pedicle screw of Figs 1a and b before and after placement of the up-receiving member on the shaft member;

Fig. 3a und b: Querschnitte durch die Pedikelschraube der Fig. 1 und 2 entlang der Linie AA und BB der Fig. 2a; FIGS. 3a and b: cross-sections through the pedicle screw of Figures 1 and 2 taken along line AA and BB of Figure 2a;..

Fig. 4a bis c: entlang der Linie CC der Fig. 2b teilweise geschnittene Darstellungen der Pedikelschraube der Fig. 1 bis 3 vor, während und nach dem Befestigen des Aufnahmeteils auf dem Schaftteil; FIG. 4a to c: along the line CC of Figure 2b partially sectional views of the pedicle screw of Figure 1 to 3 before, during and after attachment of the receiving part to the shank part;..

Fig. 5: einen teilweisen Längsschnitt durch zwei mit einem Fixierstab verbundene Pedikelschrauben; FIG. 5 shows a partial longitudinal section through two fixing rod connected to a pedicle screw;

Fig. 6a und b: eine perspektivische Ansicht einer weiteren Pedikelschraube ohne bzw. mit Aufnahmeteil; Figs. 6a and b shows a perspective view of a further pedicle screw without or with accommodating part;

Fig. 7a und b: teilweise geschnittene Seitenansichten der Pedikelschraube der Fig. 6a und b, vor bzw. nach dem Befe stigen des Aufnahmeteils; . Figs. 7a and b: partially sectioned side views of the pedicle screw of Figure 6a and b, before or after the BEFE Stigen of the receiving part;

Fig. 8: eine Querschnittsansicht des Aufnahmeteils der Fig. 6 und 7 entlang der Linie DD der Fig. 7a; Fig. 8 is a cross-sectional view of the receiving part of Figures 6 and 7 along the line DD of Figure 7a;..

Fig. 9a und b: teilweise geschnittene Seitenansichten der Pedikelschraube der Fig. 6 bis 8 vor, während und nach dem Befestigen des Aufnahmeteils; FIGS. 9a and b: partially sectioned side views of the pedicle screw of Figs 6 to 8 before, during and after attachment of the receiving part;.

Fig. 10: eine teilweise geschnittene Seitenansicht zweier durch eine Fixierstange verbundener Pedikelschrauben aus den Fig. 6 bis 9; Figure 10 is a partially sectioned side view of two connected by a fixation pedicle screw of Figs 6 to 9;..

Fig. 11: eine teilweise geschnittene Seitenansicht eines Querverbinders; Fig. 11 is a partially sectioned side view of a cross connector;

Fig. 12: eine Draufsicht auf den Querverbinder. Fig. 12 is a plan view of the transverse connector.

Die in der Zeichnung dargestellten Pedikelschrauben 2 bestehen im wesentlichen aus einem in einer Aufnahmebohrung eines Wir belkörpers verankerbaren Schaftteil 4 , sowie einem lösbar auf dem Schaftteil 4 befestigbaren, in unterschiedlichen Drehstel lungen gegenüber dem Schachtteil 4 arretierbaren Aufnahmeteil 6 . The pedicle screws 2 shown in the drawings essentially consist of a in a receiving bore of a We belkörpers anchorable shaft part 4, and a fastened detachably on the shank portion 4, with different levels of rotational Stel opposite the chute portion 4 lockable receiving part. 6 Das Aufnahmeteil 6 ist mit einer Aufnahme 8 versehen, in der eine Fixierstange 10 zum Verbinden zweier Pedikelschrauben 2 in unterschiedlichen Winkelstellungen bezüglich der Längs achsen 12 der Pedikelschrauben 2 lösbar festklemmbar ist. The receiving part 6 is provided with a holder 8 in which a fixing rod 10 for connecting two pedicle screws 2 in different angular positions relative to the longitudinal axes 12 of the pedicle screws 2 is releasably clamped.

Das Schaftteil 4 weist einen über seine gesamte Länge mit ei nem zweigängigen Außengewinde 14 versehenen Schaft 16 , auf. The shank portion 4 has an over its entire length with egg nem two-start external thread 14 shank 16 provided on. Es ist jedoch auch möglich, das Außengewinde 14 ein- oder mehr gängig auszuführen. However, it is also possible to switch or the external thread 14 more run smoothly. Darüber hinaus kann am hinteren Ende des Schafts 16 ein Kopf 18 mit einem durch einen radial überste henden umlaufenden Bund 20 vom Schaft 16 getrennten Befesti gungszapfen 22 angeordnet sein, welcher das hintere Ende des Schaftteils 4 bildet. In addition, at the rear end of the shank 16, a head 18 can be separated with a peripheral by a radially überste Henden collar 20 from the shaft 16. Fixed To supply tap 22 be arranged, which forms the rear end of the shaft part. 4 Der Bund 20 ist zum Eindrehen des Schaftteils 4 als Außensechskant ausgebildet. The collar 20 is formed for screwing the shaft part 4 as an external hexagon. Darüber hinaus kann der Bund 20 in jeder Weise gestaltet sein, die das Ein drehen des Schaftes 16 in den Knochen erleichtert. In addition, the federal government can be designed in any way 20 that rotate the one of the shaft 16 facilitates in the bones. So ist es beispielsweise denkbar, den umlaufenden Bund 20 an seiner Außenkante zu rändeln und einige über den Umfang verteilte Nu ten vorzusehen, in die ein Haken eingehängt wird, mit dessen Hilfe die Rändelschraube in den Knochen hineingedreht werden kann. So it is conceivable, for example, to knurl the circumferential collar 20 at its outer edge and to provide some of circumferentially distributed Nu th, in which a hook is hooked, by means of the knurled screw can be screwed into the bone.

Der Kopf 18 des Schaftteils 4 weist eine dem Aufnahmeteil 6 zugewandte ringförmige Stirnfläche 24 auf, gegen die bei auf gesetztem Aufnahmeteil 6 eine dem Schaftteil 4 zugewandte Be grenzungsfläche 26 anliegt. The head 18 of the shaft portion 4 has a the receiving part 6 facing annular end surface 24 abuts against the in on is set, the receiving part 6 is a part of the stem 4 facing Be grenzungsfläche 26th Für einen formschlüssigen Eingriff zwischen Aufnahmeteil 6 und Schaftteil 4 weist die Stirnfläche 24 eine Mehrzahl von in Umfangsrichtung kreisförmig angeordne ten, jeweils aneinander angrenzenden Vertiefungen 28 mit einer konkav gerundeten Form auf, deren Mittelpunkte jeweils einen Winkelabstand von etwa 10 bis 15° voneinander aufweisen. For a positive engagement between the receiving part 6 and the shaft part 4 24 comprises the front face a plurality of circularly arrange circumferentially th, respectively adjacent recesses 28 having a concavely rounded shape, the centers of which each have an angular distance of about 10 to 15 ° from each other.

Das im wesentlichen quaderförmige Aufnahmeteil 6 ist auf sei ner dem Schaftteil 4 zugewandten Unterseite mit einer Ausneh mung 30 versehen, in welche der im Querschnitt kreisförmige Befestigungszapfen 22 nach dem Aufsetzen des Aufnahmeteils 6 auf das Schaftteil 4 eingreift. The substantially parallelepiped-shaped receptacle part 6 is made to ner the shaft part provided 4 facing underside with a Ausneh tion 30, in which the circular cross-section fastening pin 22 engages after the placing of the receiving part 6 of the shaft member. 4 Die Form des Befestigungszap fens 22 und der Ausnehmung 30 sind jeweils so aufeinander ab gestimmt, daß das Aufnahmeteil 6 auf dem Schaftteil 4 um die Längsachse 12 drehbar ist, wenn die Verbindung zwischen dem Aufnahmeteil 6 und dem Schaftteil 4 gelöst bzw. gelockert ist. The shape of the Befestigungszap fens 22 and the recess 30 are each successively from voted in that the receiving part 6 is rotatable about the longitudinal axis 12 on the shank portion 4, when releasing the connection between the receiving part 6 and the shaft part 4 or loosened.

Bei dem in den Fig. 1 bis 5 dargestellten Ausführungsbei spiel weist der zylindrische Befestigungszapfen 22 in seiner dem Aufnahmeteil 6 zugewandten Stirnseite eine Gewindebohrung 32 auf, in die bei in die Ausnehmung 30 eingeführtem Befesti gungszapfen 22 eine das Aufnahmeteil 6 von der Aufnahme 8 her durchsetzende Befestigungsschraube 34 eingeschraubt werden kann, deren Kopf 36 in eine in die Ausnehmung 30 mündende ko nische Vertiefung 38 im Boden 40 der Aufnahme 8 eingepaßt ist, und deren Schaft in die Ausnehmung 30 übersteht. In the illustrated in FIGS. 1 to 5 Ausführungsbei game 22, the cylindrical fastening pin in its side facing the receiving part 6 facing end side of the threaded bore 32, into the supply tap when introduced into the recess 30 Fixed To 22 a the receiving part 6 passing through of the receptacle 8 forth fastening screw 34 can be screwed, the head of which is fitted in 36 an opening into the recess 30 ko African recess 38 in the bottom 40 of the receptacle 8 and the shaft of which protrudes into the recess 30th

Das Aufnahmeteil 6 weist bei diesem Ausführungsbeispiel über die Begrenzungsfläche 26 überstehende Vorsprünge 42 auf, deren Anzahl, Anordnung und Gestalt der Anzahl, Anordnung und Gestalt der in der Anlagefläche 24 eingebrachten Vertiefungen 28 ent spricht, so daß das Aufnahmeteil 6 nach einem Aufsetzen auf das Schaftteil 4 durch Festziehen der Befestigungsschraube 34 in definierten Drehstellungen, in denen jeweils die Vorsprünge 42 in die Vertiefungen 28 eingreifen, mit gegen die Stirnflä che 24 anliegender Begrenzungsfläche 26 auf dem Schaftteil 4 arretiert werden kann. The receiving part 6 has, in this embodiment on the boundary surface 26 extending projections 42, the number, arrangement and shape of the number, arrangement and shape of the introduced in the contact face 24 recesses 28 responds ent, so that the receiving part 6 for a placement on the shaft member 4 by tightening the fastening screw 34 in defined rotational positions, in which respectively engage the projections 42 in the recesses 28 can be locked on the shaft with che part 4 against the Stirnflä 24 abutting boundary surface 26th

Das Eindrehen der Befestigungsschraube 28 in die Gewindeboh rung 32 des Befestigungszapfens 22 wird bei dieser Ausfüh rungsform dadurch ermöglicht, daß die Aufnahme 8 trog- oder jochförmig ausgebildet und auf ihrer dem schaftseitigen Boden 40 gegenüberliegenden oberen Seite offen ist, so daß ein Schraubendreher in Richtung der Längsache 12 in die Aufnahme 8 eingeführt werden kann. The screwing of the fastening screw 28 in the tapped hole tion 32 of the mounting pin 22 is in this exporting approximate shape thereby enabling the receiving trough 8 or formed yoke-and 40 opposite upper side is open on its side facing the shaft side ground, so that a screwdriver in the direction of longitudinal axis 12 can be inserted into the receptacle. 8

Die Ausnehmung 30 ist so im Aufnahmeteil 6 angeordnet, daß die Längsachse der Befestigungsschraube 34 nach einem Aufsetzen des Aufnahmeteils 6 auf das Schaftteil 4 mit dessen Längsachse 12 fluchtet. The recess 30 is arranged in the receiving part 6, that the longitudinal axis of the fastening screw is flush 34 for a fitting of the female member 6 on the shaft portion 4 with the longitudinal axis of the 12th

Demgegenüber sind bei dem in den Fig. 6 bis 10 dargestell ten Ausführungsbeispiel der Befestigungszapfen 22 und die Aus nehmung 30 so aneinander angepaßt, daß das Aufnahmeteil 6 nach einem Einführen des Befestigungszapfens 22 in die Ausnehmung 30 und vor einer Arretierung des Aufnahmeteils 6 gegenüber dem Schaftteil 4 in axialer Richtung unverschiebbar gehalten wird. In contrast, the mounting pin are in the dargestell th in Figs. 6 to 10 Embodiment 22 and from recess 30 so adapted to one another that the receiving part 6 after insertion of the mounting pin 22 in the recess 30 and before a detent of the female member 6 relative to the shaft portion is held non-displaceably in the axial direction. 4 Dies wird dort dadurch erreicht, daß die Ausnehmung 30 in der Unterseite des Aufnahmeteils 6 bezüglich der Längsachse 12 in radialer Richtung schlitzförmig verlängert wird und auf einem die Längsachse 12 U-förmig umgreifenden, an die Begrenzungs fläche 26 angrenzenden Teil ihres Umfangs einen nach innen überstehenden Steg 46 aufweist, der bei aufgesetztem Aufnahme teil 6 ( Fig. 7b) in eine radial umlaufende Ringnut 48 des Be festigungszapfens 22 eingreift. This is achieved there, characterized in that the recess with respect to the longitudinal axis extended 30 in the bottom of the receiving part 6 12 in the radial direction of slot-shaped and on the longitudinal axis 12 of U-shaped encompassing, to the limiting surface 26 adjacent part of its periphery a projecting inwards web 46 which, when attached recording part 6 (Fig. 7b) engages in a radially circumferential annular groove 48 of the fixing pin 22 Be. Die Breite und Dicke des Stegs 46 sind geringfügig kleiner als die Tiefe und Breite der Ring nut 48 , so daß der Befestigungszapfen 22 in der in Fig. 7b dargestellten Lage sowohl mit der Umfangsfläche seines im Querschnitt größeren Kopfteils 50 als auch mit der Umfangsflä che seines im Querschnitt kleineren Halsteils gegen die Innen seite der Ausnehmung 30 bzw. des Stegs 46 anliegt, axial un verschiebbar gehalten wird und nicht in der Ausnehmung 30 ver kantet werden kann. The width and thickness of the web 46 are slightly smaller than the depth and width of the ring nut 48 so that the fixing pin 22 as shown in Fig 7b. Position shown che with both the peripheral surface of its larger cross-section head portion 50 and with the Umfangsflä his in cross-section smaller neck portion against the inner side of the recess 30 and the ridge 46 rests, is axially displaceable and can not be un kantet ver in the recess 30th Ein Verschieben in radialer Richtung wird durch eine als Madenschraube ausgebildete Befestigungsschraube 33 verhindert, die in eine mit einem Innengewinde versehene Durchgangsbohrung 54 des Aufnahmeteils 6 eingesetzt ist. A displacement in the radial direction is prevented by a set screw designed as a fastening screw 33 which is inserted in a provided with an internal threaded through bore 54 of the receiving part. 6 Die Durchgangsbohrung 54 ist in einem seitlich über das Aufnahme teil 6 überstehenden Ansatz 56 mit zur Längsachse 12 des Schaftteils 4 geneigter Längsachse 58 so angeordnet, daß ihr oberes Ende für den Eingriff eines Schraubendrehers frei zu gänglich ist, während ihr unteres Ende derart in die Ausneh mung 30 mündet, daß die Befestigungsschraube 33 nach ihrem Festziehen mit ihrer Umfangfläche seitlich gegen den Befesti gungszapfen 22 anliegt und diesen gegen die Innenseite der Ausnehmung 30 drückt, sowie mit ihrer vorderen konvex gerunde ten Spitze 35 in eine der entsprechend geformten Vertiefungen 28 auf der Stirnfläche 24 des Kopfes 18 formschlüssig ein greift und damit das Aufnahmeteil in der gewünschten Drehstel lung arretiert. The through hole 54 is disposed in a laterally over the receiving part 6 projecting shoulder 56 with the longitudinal axis 12 of the shaft portion 4 of inclined longitudinal axis 58 so that its upper end for engagement of a screwdriver is freely accessible, while its lower end in such a way in the Ausneh mung 30 opens, that the fastening screw 33 abuts after its tightening with its peripheral surface supply tap laterally against the fixed to 22 and presses it against the inside of the recess 30, as well as gerunde with its front convex th tip 35 in one of the correspondingly shaped recesses 28 on the end face 24 engages the head 18 so that a form-fitting and development arrests the receiving member in the desired rotational Stel. Das Aufnahmeteil 6 wird dadurch bereits vor einem Eindrehen der Befestigungsschraube 33 so auf dem Schaft teil 4 gehalten, daß es in axialer Richtung unverschiebbar ist, jedoch sowohl um die Längsachse 12 gedreht werden kann als auch durch radiales Verschieben bezüglich der Längsachse wieder vom Schaftteil 4 abgenommen werden kann. The receiving part 6 is thereby supported so before screwing in the fixing screw 33 on the shaft part 4, that it is immovable in the axial direction but can be rotated about the longitudinal axis 12 as well as by radial displacement with respect to the longitudinal axis again removed from the shaft part 4 can be. Nach einem teilweisen Eindrehen der Befestigungsschraube 33 lädt sich das Aufnahmeteil 6 auf dem Schaftteil 4 zwar noch um dessen Längs achse 12 drehen, jedoch nicht mehr bezüglich der Längsachse 12 in radialer Richtung verschieben, und nach einem vollständigen Eindrehen der Befestigungsschraube 33 nach Ausrichten der Auf nahme 8 ist das Aufnahmeteil 6 starr auf dem Schaftteil 4 ver ankert. After a partial screwing of the fastening screw 33, the receiving part 6 of the longitudinal axis 12 in the radial direction loads on the shaft portion 4 still around its longitudinal axis turn 12, but not relative to move, and acquisition for a complete screwing of the fastening screw 33 by aligning the In 8, the receiving part 6 is rigidly anchored ver on the shank part. 4

Bei beiden Ausführungsbeispielen ist die Fixierstange 10 in unterschiedlichen Winkelstellungen bezüglich der Längsachse 12 des Schaftteils 4 in der Aufnahme 8 festklemmbar, so daß ein Ausgleich möglich ist, wenn die Aufnahmeteile 6 in dorsaler Richtung unterschiedlich weit über die Wirbelsäule überstehen. In both embodiments, the fixture 10 is firmly clamped in different angular positions with respect to the longitudinal axis 12 of the shaft portion 4 in the receptacle 8, so that a balance is possible if the receiving parts 6 in the dorsal direction far above are different about the spine. Dazu ist das Aufnahmeteil 6 so ausgebildet, daß die in der Aufnahme 8 festgeklemmte Fixierstange 10 in der Ebene der Längsachse 12 mit Hilfe zweier Stellschrauben 58 , 60 gegen ein zwischen den Stellschrauben 58 , 60 auf der gegenüberliegenden Seite der Fixierstange 10 angeordnetes Widerlager 62 der Auf nahme 8 gedrückt werden. For this purpose, the receiving part 6 is formed so that the clamped in the receptacle 8 fixture 10 in the plane of the longitudinal axis 12 by means of two screws 58, 60 against a between the set screws 58, 60 disposed on the opposite side of the fixing bar 10 abutment 62 of In acquisition are pressed. 8 Um eine möglichst genaue Einstellung des Kippwinkels zu ermöglichen, wird das Widerlager 62 bei dem in den Fig. 6 bis 10 dargestellten Ausführungsbeispiel durch eine Kante gebildet, an der zwei dem Schaftteil 4 zuge wandte Bodenflächen 64 aufeinander treffen, die unter einem Winkel von etwa 155° zu den Seitenflächen 65 der Aufnahme 8 hin divergieren. In order to allow the most accurate setting of the tilt angle, the abutment 62 is formed in the illustrated in FIGS. 6 to 10 embodiment by an edge at the two the shank portion 4 facing the bottom surfaces 64 meet each other, at an angle of about 155 diverge ° to the side faces 65 of the receptacle 8 down. Demgegenüber wird das Widerlager 62 bei dem in den Fig. 1 bis 5 dargestellten Ausführungsbeispiel durch die konvex gewölbte Stirnfläche des Kopfes 36 der Befesti gungsschraube 34 dh durch die den darin vorgesehenen Innen sechskant umgebenden Randkanten der Stirnfläche gebildet. In contrast, the abutment 62 is setscrew in the example illustrated in FIGS. 1 to 5 embodiment by convexly curved end face of the head 36 its mountings 34 that is formed by the provided therein Allen surrounding peripheral edges of the end face.

Die Stellschrauben 58 , 60 sind auf ihrer der Fixierstange 10 zugewandten Stirnseite ebenfalls konvex gerundet, so daß sie unabhängig von der Winkelstellung der Fixierstange 10 im we sentlichen punktförmig an dieser anliegen. The adjusting screws 58, 60 are on their side facing the fixation rod 10 end face also rounded convexly so that it sentlichen regardless of the angular position of the fixture 10 in punctiform we applied thereto. Die als Maden schrauben ausgebildeten an ihrem hinteren Ende einen Innen sechskant für den Eingriff eines Drehwerkzeugs aufweisenden Stellschrauben 58 , 60 sind so auf gegenüberliegenden Seiten der Längsachse 12 angeordnet, daß ihre eigenen Längsachsen den gleichen Abstand vom Widerlager 62 aufweisen. The screw as maggots formed at its rear end a hexagon socket for the engagement of a turning tool having adjustment screws 58, 60 are arranged on opposite sides of the longitudinal axis 12 so that their own longitudinal axes have the same distance from the abutment 62nd

Da die Aufnahme bei dem in den Fig. 1 bis 5 dargestellten Ausführungsbeispiel auf ihrer dem Boden 40 gegenüberliegenden Seite offen ist, sind die Stellschraube 58 , 60 dort in Gewin desegmente 66 eingeschraubt, die in teilzylindrische Ausneh mungen in den einander gegenüberliegenden Innenflächen der beiden im wesentlichen parallelen Wände 70 , 72 der Aufnahme 8 eingeschnitten sind. Since the receptacle is open in the illustrated in FIGS. 1 to 5 embodiment, opposite to its side facing the floor 40 side, the screw 58, 60 screwed there into threaded desegmente 66, the rules in partially cylindrical Ausneh in the opposing inner surfaces of the two are in substantially parallel walls 70, 72 of the receptacle are cut. 8

Demgegenüber ist die Aufnahme 8 bei dem in den Fig. 6 bis 10 dargestellten Ausführungsbeispiel als quer zur Längsachse 12 verlaufende Durchgangsöffnung 78 ausgebildet, in die ge genüber den Bodenflächen 64 jeweils zwei die obere Wand der Durchgangsöffnung 78 durchsetzende Gewindebohrungen 74 , 76 für die Stellschrauben 58 , 60 münden. In contrast, the recording is in the formed 8 in Figs. 6 to 10 the embodiment shown as transversely to the longitudinal axis 12 extending through opening 78 in the ge genüber the bottom surfaces 64 each have two top wall of the through hole 78 passing through threaded holes 74, 76 for the set screws 58 , open 60th Bei diesem Ausführungsbei spiel verengt sich der Öffnungsquerschnitt der Durchgangsöff nung 78 zur Mitte der Aufnahme hin derart, daß er im Bereich des Widerlagers 62 geringfügig größer als der Querschnitt der Fixierstange 10 ist, während er im Bereich der Seitenflächen 65 des Aufnahmeteils 6 in Richtung der Längsachse 12 gegenüber dem Durchmesser der Fixierstange 10 um das Eineinhalb- bis Zweifache vergrößert ist. In this Ausführungsbei play the opening cross-section of the Durchgangsöff narrowed voltage 78 to the center of the receiving out such that it is slightly larger than the cross section of the fixture 10 in the region of the abutment 62, while in the region of the side surfaces 65 of the female member 6 in the direction of the longitudinal axis 12 is enlarged relative to the diameter of the fixation rod 10 to one and a half to two times.

Die beiden auf gegenüberliegenden Seiten der Wirbelsäule ange ordneten Fixierstangen 10 sind jeweils durch längenverstell bare Querverbinder 80 versteift, die über die Wirbelsäule hin weg an den Fixierstangen 10 angreifen. The two on opposite sides of the spine arranged fixing rods 10 are each stiffened by längenverstell bare cross-connector 80, which act on the spine down away at the fixing rods 10 degrees. Der in Fig. 11 und 12 dargestellte Querverbinder 80 weist dazu ein zylindrisches Te leskoprohr 82 und eine in Längsrichtung im Teleskoprohr 82 verschiebbare Teleskopstange 84 mit geringfügig kleineren Querschnittsabmessungen auf, die in unterschiedlichen Auszieh stellungen gegenüber dem Teleskoprohr 82 arretiert werden kann. Can be locked relative to the telescope tube 82 of the transverse connector 80 illustrated in FIGS. 11 and 12 has for this purpose a cylindrical Te leskoprohr 82 and a longitudinally slidable in the telescoping tube 82 telescopic rod 84 with a slightly smaller cross-sectional dimensions, the positions in different pull.

Die massiv ausgebildete Teleskopstange 84 weist auf ihrer zy lindrischen Umfangsfläche 86 eine in Längsrichtung verlaufende Längsausnehmung 88 oder Längsnut auf, in die von einer Seite her eine Mehrzahl paralleler Querausnehmungen 90 münden, die sich jeweils in Umfangsrichtung über einen Teil der Umfangs fläche 86 erstrecken. The solid formed telescopic rod 84 has on its zy-cylindrical peripheral surface 86 extending in the longitudinal direction of the longitudinal recess 88 or the longitudinal groove, a plurality of parallel transverse recesses 90 open into the from one side, the area in each case in the circumferential direction over part of the circumference extend 86th An der Eintrittsöffnung 94 des Teleskop rohrs 82 weist dieses einen nach innen über seine zylindrische Innenfläche überstehenden Vorsprung 92 auf, dessen Quer schnittsabmessungen so gewählt sind, daß er zum einen zum Ver schieben von Teleskoprohr 82 und Teleskopstange 84 gegeneinan der in der Längsausnehmung 88 verschiebbar ist, wenn er gegen die den Mündungen der Querausnehmungen 90 gegenüberliegende Innenseite der Längsausnehmung 88 anliegt und daß er zum ande ren zum Arretieren der Teleskopstange 84 durch Drehen derselben gegenüber dem Teleskoprohr 82 vollständig in eine der Queraus nehmungen 90 eingeführt werden kann. At the entry port 94 of the telescopic tube 82, the latter has a protruding inwardly on its inner cylindrical surface of projection 92, the cross are sectional dimensions chosen so that on the one hand for locking it slide of the telescopic tube 82 and the telescopic rod 84 is slidable in the longitudinal recess 88 gegeneinan the when it abuts 90 opposite inner side of the longitudinal recess 88 against the mouths of the transverse recesses, and that it can be introduced to the walls ren for locking the telescopic rod 84 by rotating it completely recesses with respect to the telescopic tube 82 in one of the Queraus 90th

An den einander entgegengesetzten Enden des Teleskoprohrs 82 und der Teleskopstange 84 ist jeweils eine Halteklaue 94 vor gesehen, um die Teleskopstange 84 und das Teleskoprohr 82 auf den gegenüberliegenden Fixierstangen 10 unverschiebbar zu be festigen. A retaining claw 94, respectively seen before at the mutually opposite ends of the telescopic tube 82 and the telescopic rod 84 to fix the telescopic rod 84 and the telescope tube 82 on the opposite fixing bars 10 to be immovable. Die Halteklauen 94 weisen jeweils eine quer zur Längsrichtung des Teleskoprohrs 82 bzw. der Teleskopstange 84 verlaufende, in Umfangsrichtung einseitig offene Klauenöffnung 96 auf, die einen gegenüber dem runden Außenquerschnitt der Fixierstangen 10 etwas größeren ovalen Innenquerschnitt auf weisen. The holding claws 94 each have a transversely to the longitudinal direction of the telescopic tube 82 and the telescopic rod 84 extending, open on one side in the circumferential direction mouth opening 96, which have a relation to the round outer cross section of the fixing rods 10 slightly larger oval inner cross-section. Der Abstand zwischen den aufeinanderzugerichteten seitlichen Rändern der Umfangsöffnung 102 der Halteklauen 94 entspricht dem Durchmesser der Fixierstangen, so daß diese durch die Umfangsöffnung 102 in die Klauenöffnung 96 einge führt werden können. The distance between the mutually facing side edges of the circumferential opening 102 of the retaining claws 94 corresponds to the diameter of the fixing bars so that they can be through the circumferential opening 102 into the pawl hole 96 is.

Die Halteklauen 94 weisen auf ihrer der Umfangsöffnung 102 entgegengesetzten Seite eine mit einem Innengewinde versehene Sacklochbohrung 98 auf, die angrenzend an ihr inneres Endes mit ihrer Umfangsfläche einseitig in die Klauenöffnung 96 mün det. The holding claws 94 have, on their periphery of aperture 102 opposite side to an internal thread provided with a blind bore 98 which adjacent its inner end on its circumferential surface with side Mün in the mouth opening 96 det. Eine in die Gewindebohrung 98 eingesetzte, als Maden schraube ausgebildete Klemmschraube 100 kann dadurch beim Festdrehen eine in die Klauenöffnung 96 eingeführte Fixier stange 10 gegen die der Einmündung der Sacklochbohrung 98 ge genüberliegende Seite der Klauenöffnung 96 anpressen, so die Halteklaue 94 gegenüber der Fixierstange 10 unverschiebbar ar retiert ist. A trained inserted into the threaded hole 98, bolt as maggots clamping screw 100 can be characterized during tightening an inserted into the pawl hole 96 fixing rod 10 pressing against the ge of the mouth of the blind bore 98 genüberliegende side of the mouth opening 96, the retaining pawl 94 opposite the fixing rod 10 immovably ar is retiert.

Eine der beiden Halteklauen 94 ist um die Längsachse der Tele skopstange 84 bzw. des Teleskoprohrs 82 drehbar am Ende der Teleskopstange 84 oder des Teleskoprohrs 82 angebracht, so daß die Halteklauen 94 zur Längenverstellung des Querverbinders 80 nicht von den Fixierstangen 10 abgenommen werden müssen. One of the two holding claws 94 is around the longitudinal axis of the Tele skopstange 84 and the telescopic tube 82 rotatably mounted on the end of the telescopic rod 84 or of the telescopic tube 82 attached, so that the holding claws 94 for adjusting the length of the cross-connector 80 need not be removed from the fixing rods 10 degrees.

Claims (41)

1. Pedikelschraube mit einem in einem Wirbelkörper verankerbaren Schaftteil und einem mit einer Aufnahme für eine Fixierstange ver sehenen Aufnahmeteil, dadurch gekennzeichnet, daß das Aufnahmeteil ( 6 ) um die Längsachse ( 12 ) des Schaftteils ( 4 ) verdrehbar ist. 1. pedicle screw with a shank to be anchored in a vertebral body part and a ver with a receptacle for a fixing rod intended receiving part, characterized in that the receiving part (6) around the longitudinal axis (12) of the shaft part (4) is rotatable.
2. Pedikelschraube nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß das Aufnahmeteil ( 6 ) lösbar auf dem Schaftteil ( 4 ) befestigbar ist. 2. A pedicle screw according to claim 1, characterized in that the receiving part (6) detachably on the shank part (4) is attachable.
3. Pedikelschraube nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekenn zeichnet, daß das Aufnahmeteil ( 6 ) in unterschiedlichen Dreh stellungen auf dem Schaftteil ( 4 ) arretierbar ist. 3. A pedicle screw according to claim 1 or 2, characterized in that the receiving part (6) in different rotational positions on the shaft part (4) can be locked.
4. Pedikelschraube nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch ge kennzeichnet, daß das Aufnahmeteil ( 6 ) und das Schaftteil ( 4 ) in definierten Drehstellungen formschlüssig ineinandergreifen. 4. A pedicle screw according to one of claims 1 to 3, characterized in that the receiving part (6) and the shaft part (4) engage positively into defined rotary positions.
5. Pedikelschraube nach Anspruch 4, gekennzeichnet durch minde stens einen am Aufnahmeteil ( 6 ) oder am Schaftteil ( 4 ) angeordne ten, in eine von mehreren Vertiefungen ( 28 ) des jeweils anderen Teils ( 4 ; 6 ) eingreifenden Vorsprung ( 42 , 35 ). 5. A pedicle screw according to claim 4, characterized by minde least one at the receiving part (6) or on the shaft part (4) is arrange th, in one of several recesses (28) of the respective other part (4; 6) engaging projection (42, 35) ,
6. Pedikelschraube nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß der Vorsprung ( 42 ) auf einer dem Schaftteil ( 4 ) zugewandten Be grenzungsfläche ( 26 ) des Aufnahmeteils ( 6 ) und die Vertiefungen ( 28 ) auf einer an der Begrenzungsfläche ( 26 ) anliegenden Stirn fläche ( 24 ) des Schaftteils ( 4 ) angeordnet sind. 6. A pedicle screw according to claim 5, characterized in that the projection (42) on a side facing the shaft part (4) Be grenzungsfläche (26) of the receiving part (6) and the recesses (28) abutting on one of the boundary surface (26) end surface (24) of the shaft part (4) are arranged.
7. Pedikelschraube nach Anspruch 5 oder 6, dadurch gekenn zeichnet, daß die Anzahl der Vertiefungen ( 28 ) ein ganzzahliges Vielfaches oder gleich der Anzahl der Vorsprünge ( 42 ) ist. 7. A pedicle screw according to claim 5 or 6, characterized in that the number of recesses (28) is an integral multiple or equal to the number of projections (42).
8. Pedikelschraube nach einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch ge kennzeichnet, daß das Schaftteil ( 4 ) an seinem dem Aufnahmeteil ( 6 ) zugewandte Stirnende einen mindestens teilweise in eine Aus nehmung ( 30 ) des Aufnahmeteils ( 6 ) einsetzbaren Kopf ( 18 ) auf weist. 8. A pedicle screw according to one of claims 1 to 7, characterized in that the shaft part (4) at its end facing the receiving part (6) facing the front end can be inserted an at least partially recess in one of (30) of the receiving part (6) head (18) having.
9. Pedikelschraube nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, daß der in die Ausnehmung ( 30 ) eingreifende Teil des Kopfes ( 18 ) durch einen Befestigungszapfen ( 22 ) gebildet wird. 9. A pedicle screw according to claim 8, characterized in that in the recess (30) engaging part of the head (18) by a fixing pin (22) is formed.
10. Pedikelschraube nach Anspruch 9, dadurch gekennzeichnet, daß der Befestigungszapfen ( 22 ) stirnseitig über die mit den Vertie fungen ( 28 ) versehene Stirnfläche ( 24 ) des Schaftteils ( 4 ) über steht. 10. A pedicle screw according to claim 9, characterized in that the fastening pin (22) the end face on the levies with the Vertie (28) provided with end face (24) of the shaft part (4) is on.
11. Pedikelschraube nach einem der Ansprüche 8 bis 10, dadurch ge kennzeichnet, daß die Ausnehmung ( 30 ) so an den im Querschnitt kreisförmigen Befestigungszapfen ( 22 ) angepaßt ist, daß das Auf nahmeteil ( 6 ) nach einem Einführen des Befestigungszapfens ( 22 ) in die Ausnehmung ( 30 ) um die Längsachse ( 12 ) des Schaftteils ( 4 ) drehbar ist. 11. A pedicle screw according to one of claims 8 to 10, characterized in that the recess (30) as the circular cross-section fastening pin (22) is adapted to the up-receiving member (6) after insertion of the mounting pin (22) in the recess (30) about the longitudinal axis (12) of the shaft part (4) is rotatable.
12. Pedikelschraube nach einem der Ansprüche 8 bis 11, gekenn zeichnet durch eine stirnseitig im Kopf ( 18 ) angeordnete Gewin debohrung ( 32 ) für eine das Aufnahmeteil ( 6 ) mit dem Schaftteil ( 4 ) verbindende Befestigungsschraube ( 34 ). 12. A pedicle screw according to one of claims 8 to 11, characterized by an end face in the head (18) arranged threaded debohrung (32) for the receiving part (6) with the stem part (4) connecting the fastening screw (34).
13. Pedikelschraube nach Anspruch 12, dadurch gekennzeichnet, daß die Befestigungsschraube ( 34 ) eine im Boden ( 40 ) der Aufnahme ( 8 ) angeordnete, in die Ausnehmung ( 30 ) mündende Durchtrittsöffnung durchsetzt. 13. A pedicle screw according to claim 12, characterized in that the fastening screw (34) arranged in a bottom (40) of the housing (8), penetrates into the recess (30) opening into the passage opening.
14. Pedikelschraube nach einem der Ansprüche 1 bis 11, dadurch ge kennzeichnet, daß sich das Aufnahmeteil ( 6 ) und das Schaftteil ( 4 ) nach dem Verbinden in Richtung der Längsachse ( 12 ) des Schaft teils ( 4 ) gegenseitig hintergreifen. 14. A pedicle screw according to one of claims 1 to 11, characterized in that the receiving part (6) and the shaft part (4) after the connection in the direction of the longitudinal axis (12) engage behind the shaft part (4) against each other.
15. Pedikelschraube nach Anspruch 14, dadurch gekennzeichnet, daß der Kopf ( 18 ) eine umlaufende Ringnut ( 48 ) aufweist, in die min destens ein im Bereich der Ausnehmung ( 30 ) angeordneter Vorsprung radial eingreift. 15. A pedicle screw according to claim 14, characterized in that the head (18) has a circumferential annular groove (48) engages radially in the region of least one recess (30) arranged in the projection min.
16. Pedikelschraube nach Anspruch 15, dadurch gekennzeichnet, daß der Vorsprung durch einen in die Ausnehmung ( 30 ) überstehenden Steg ( 46 ) gebildet wird. 16. A pedicle screw according to claim 15, characterized in that the projection in the recess by a (30) projecting web (46) is formed.
17. Pedikelschraube nach einem der Ansprüche 14 bis 16, dadurch gekennzeichnet, daß die Ausnehmung ( 30 ) so ausgebildet ist, daß das Aufnahmeteil ( 6 ) vor einem Befestigen bezüglich der Längsachse ( 12 ) des Schaftteils ( 4 ) in radialer Richtung auf dem Kopf ( 18 ) verschiebbar ist. 17. A pedicle screw according to one of claims 14 to 16, characterized in that the recess (30) is formed so that the receiving part (6) in front of a fastening with respect to the longitudinal axis (12) of the shaft part (4) in the radial direction on the head (18) is displaceable.
18. Pedikelschraube nach Anspruch 17, dadurch gekennzeichnet, daß der in die Ausnehmung ( 30 ) eingreifende Befestigungszapfen ( 22 ) in radialer Richtung unverschiebbar festklemmbar ist. 18. A pedicle screw according to claim 17, characterized in that in the recess (30) mating fastening pin (22) is immovably clamped in the radial direction.
19. Pedikelschraube nach Anspruch 18, gekennzeichnet durch eine in eine Gewindebohrung ( 54 ) des Aufnahmeteils ( 6 ) eingesetzte, nach einem Verbinden des Aufnahmeteils ( 6 ) mit dem Schaftteil ( 4 ) gegen den Kopf ( 18 ) anliegende Befestigungsschraube ( 33 ). 19. A pedicle screw according to claim 18, characterized by in a threaded bore (54) of the receiving part used (6), after connection of the receiving part (6) with the stem part (4) against the head (18) abutting the fastening screw (33).
20. Pedikelschraube nach Anspruch 19, dadurch gekennzeichnet, daß die Befestigungsschraube ( 33 ) mit ihrer Spitze ( 35 ) in eine von mehreren, in Umfangsrichtung nebeneinander auf dem Schaftteil ( 4 ) angeordneten Vertiefungen ( 28 ) eingreift. 20. A pedicle screw according to claim 19, characterized in that the fastening screw (33) engages with its tip (35) arranged in a side by side of a plurality of, in the circumferential direction on the shank part (4) recesses (28).
21. Pedikelschraube nach Anspruch 19 oder 20, dadurch gekennzeich net, daß die Befestigungsschraube ( 33 ) in eine Gewindebohrung ( 54 ) des Aufnahmeteils ( 6 ) eingesetzt ist, deren Längsachse gegenüber der Längsachse des Schaftteils ( 4 ) geneigt ist. 21. A pedicle screw according to claim 19 or 20, characterized in that the fastening screw (33) is inserted into a threaded bore (54) of the receiving part (6) whose longitudinal axis relative to the longitudinal axis of the shaft part (4) is inclined.
22. Pedikelschraube nach einem der Ansprüche 1 bis 21, dadurch ge kennzeichnet, daß die Fixierstange ( 10 ) in der Aufnahme ( 8 ) in un terschiedlichen Winkelstellungen zur Längsachse ( 12 ) des Schaft teils ( 4 ) festklemmbar ist. 22. A pedicle screw according to one of claims 1 to 21, characterized in that the fixing bar (10) in the receptacle (8) in un terschiedlichen angular positions to the longitudinal axis (12) of the shaft part (4) can be clamped.
23. Pedikelschraube nach Anspruch 22, dadurch gekennzeichnet, daß die Fixierstange ( 10 ) nach einer Arretierung des Aufnahmeteils ( 6 ) auf dem Schaftteil ( 4 ) in unterschiedlichen Winkelstellungen fest klemmbar ist. 23. A pedicle screw according to claim 22, characterized in that the fixing bar (10) of a locking mechanism of the receiving part (6) on the shank part (4) is firmly clampable in different angular positions.
24. Pedikelschraube nach einem der Ansprüche 1 bis 23, dadurch ge kennzeichnet, daß die Fixierstange ( 10 ) gegen ein im wesentlichen punktförmiges oder linienförmiges Widerlager ( 62 ) auf einem Boden ( 40 ) der Aufnahme ( 8 ) anpreßbar ist. 24. A pedicle screw according to one of claims 1 to 23, characterized in that the fixing bar (10) can be pressed against a substantially point-shaped or line-shaped abutment (62) on a bottom (40) of the housing (8).
25. Pedikelschraube nach Anspruch 24, gekennzeichnet durch zwei auf der dem Widerlager ( 62 ) gegenüberliegenden Seite der Fixier stange ( 10 ) angeordneten Stellschrauben ( 58 , 60 ). 25. A pedicle screw according to claim 24, characterized by two on the abutment (62) opposite side of the fixing rod (10) arranged adjusting screws (58, 60).
26. Pedikelschraube nach Anspruch 25, dadurch gekennzeichnet, daß die Stellschrauben ( 58 , 60 ) in gleichem Abstand auf entgegenge setzten Seiten des Widerlagers ( 62 ) angeordnet sind. 26. A pedicle screw according to claim 25, characterized in that the adjusting screws (58, 60) placed at the same distance on entgegenge sides of the abutment (62) are arranged.
27. Pedikelschraube nach einem der Ansprüche 24 bis 26, dadurch gekennzeichnet, daß das Widerlager ( 62 ) durch die konvex gewölbte Stirnfläche des Kopfes ( 36 ) der Befestigungsschraube ( 34 ) gebildet wird. 27. A pedicle screw according to one of claims 24 to 26, characterized in that the abutment (62) is formed by the convexly curved end face of the head (36) of the fastening screw (34).
28. Pedikelschraube nach einem der Ansprüche 24 bis 27, dadurch gekennzeichnet, daß das Widerlager ( 62 ) durch eine Kante gebildet wird, an der zwei nach außen divergierende Bodenflächen ( 64 ) der Aufnahme ( 8 ) aufeinandertreffen. 28. A pedicle screw according to one of claims 24 to 27, characterized in that the abutment (62) is formed by an edge of the receptacle (8) meet each other at the two outwardly diverging bottom surfaces (64).
29. Pedikelschraube nach einem der Ansprüche 1 bis 28, dadurch ge kennzeichnet, daß die Aufnahme ( 8 ) vom Schaftteil ( 4 ) weg offen und seitlich durch zwei im wesentlichen parallele Wände ( 70 , 72 ) begrenzt ist. 29. A pedicle screw according to one of claims 1 to 28, characterized in that the receptacle (8) from the shaft part (4) away and open laterally by two substantially parallel walls (70, 72) is limited.
30. Pedikelschraube nach Anspruch 29, dadurch gekennzeichnet, daß die Stellschrauben ( 58 , 60 ) in einander gegenüberliegende Gewinde segmente ( 66 ) in teilzylindrischen Ausnehmungen in den Wänden ( 70 , 72 ) der Aufnahme ( 8 ) eingreifen. 30. A pedicle screw according to claim 29, characterized in that the adjusting screws (58, 60) in opposing threaded segments (66) in the part-cylindrical recesses in the walls (70, 72) engage the seat (8).
31. Fixateur interne, gekennzeichnet durch mindestens eine Pedi kelschraube ( 2 ) nach einem der vorhergehenden Ansprüche. 31, internal fixator, characterized by at least one Pedi kelschraube (2) according to any one of the preceding claims.
32. Fixateur interne, insbesondere nach Anspruch 31, mit min destens einem an zwei einander gegenüberliegenden Fixierstäben ( 10 ) angreifenden längenverstellbaren Querverbinder, dadurch ge kennzeichnet, daß der Querverbinder ( 80 ) eine in ein Teleskoprohr ( 82 ) eingreifende, in unterschiedliche Stellungen gegenüber dem Teleskoprohr ( 82 ) arretierbare Teleskopstange ( 84 ) aufweist. Internal 32. fixator, in particular according to claim 31, engaging with at least least one of two mutually opposite fixing rods (10) longitudinally adjustable transverse connector, characterized in that the cross connector (80) engaging one in a telescopic tube (82) which in different positions with respect to telescopic tube (82) arrestable telescopic rod (84).
33. Fixateur interne nach Anspruch 32, dadurch gekennzeichnet, daß die Teleskopstange ( 84 ) eine in Längsrichtung ihrer zylindrischen Umfangsfläche ( 86 ) verlaufende Längsausnehmung ( 88 ) sowie eine Mehrzahl von in die Längsausnehmung ( 88 ) mündenden Querausnehmun gen ( 90 ) aufweist. 33. internal fixator according to claim 32, characterized in that the telescopic rod (84) extending in the longitudinal direction of its cylindrical circumferential surface (86) longitudinal recess (88) and a plurality of opening out of the longitudinal recess (88) Querausnehmun gene (90).
34. Fixateur interne nach Anspruch 33, gekennzeichnet durch min destens einen über eine zylindrische Innenfläche des Teleskoprohrs nach innen überstehenden Vorsprung ( 92 ). 34. internal fixator according to claim 33, characterized by least one min on a cylindrical inner surface of the telescopic tube inwardly protruding projection (92).
35. Fixateur interne nach Anspruch 34, dadurch gekennzeichnet, daß der Vorsprung eine gegenüber der Querschnittsfläche der Längsaus nehmung ( 88 ) geringere Querschnittsfläche und eine Dicke aufweist, die kleiner ist als der Abstand zwischen aufeinanderzugerichteten seitlichen Begrenzungsflächen der Querausnehmungen ( 90 ). 35. internal fixator according to claim 34, characterized in that the projection has a recess with respect to the cross-sectional area of the Längsaus (88) smaller cross-sectional area and a thickness which is smaller than the distance between mutually facing lateral boundary surfaces of the transverse recesses (90).
36. Fixateur interne nach Anspruch 35, dadurch gekennzeichnet, daß der Vorsprung ( 92 ) im Bereich einer Eintrittsöffnung ( 94 ) des Te leskoprohrs ( 82 ) angeordnet ist. 36. internal fixator according to claim 35, characterized in that the projection (92) in the region of an inlet opening (94) of Te leskoprohrs (82) is arranged.
37. Fixateur interne nach einem der Ansprüche 34 bis 36, dadurch gekennzeichnet, daß an den einander entgegengesetzten Enden des Teleskoprohrs ( 82 ) und der Teleskopstange ( 84 ) jeweils eine Halteklaue ( 94 ) angeordnet ist. 37. internal fixator according to any one of claims 34 to 36, characterized in that at the mutually opposite ends of the telescopic tube (82) and the telescopic rod (84) each having a holding claw (94) is arranged.
38. Fixateur interne nach Anspruch 37, dadurch gekennzeichnet, daß die Halteklauen ( 94 ) eine quer zur Längsrichtung des Teleskoprohrs ( 82 ) und der Teleskopstange ( 84 ) angeordnete Klauenausnehmung ( 96 ) mit einem gegenüber dem Querschnitt der Fixierstange ( 10 ) größeren Innenquerschnitt aufweisen. 38. internal fixator according to claim 37, characterized in that the retaining claws (94) have a transverse to the longitudinal direction of the telescopic tube (82) and the telescopic rod (84) arranged Klauenausnehmung (96) with a comparison with the cross-section of the fixing rod (10) of larger internal cross-section ,
39. Fixateur interne nach Anspruch 38, dadurch gekennzeichnet, daß die Klauenausnehmungen ( 96 ) in Umfangsrichtung einseitig offen sind. 39. internal fixator according to claim 38, characterized in that the Klauenausnehmungen (96) are open on one side in the circumferential direction.
40. Fixateur interne nach Anspruch 38 oder 39, gekennzeichnet durch in Gewindebohrungen ( 98 ) der Halteklauen ( 94 ) eingesetzte, in die Klauenausnehmung ( 96 ) eingreifende Klemmschrauben ( 100 ). 40. internal fixator according to claim 38 or 39, characterized by in threaded bores (98) of the holding claws (94) inserted into the Klauenausnehmung (96) engaging clamping screws (100).
41. Fixateur interne nach einem der Ansprüche 38 bis 40, dadurch gekennzeichnet, daß mindestens eine der Halteklauen ( 94 ) drehbar mit dem Teleskoprohr ( 82 ) bzw. mit der Teleskopstange ( 84 ) ver bunden ist. 41. internal fixator according to any one of claims 38 to 40, characterized in that ver least one of the holding claws (94) rotatably connected to the telescopic tube (82) or to the telescopic rod (84) is prevented.
DE19934330837 1993-09-11 1993-09-11 Pedicle screw and internal fixator Ceased DE4330837A1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19934330837 DE4330837A1 (en) 1993-09-11 1993-09-11 Pedicle screw and internal fixator

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19934330837 DE4330837A1 (en) 1993-09-11 1993-09-11 Pedicle screw and internal fixator

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE4330837A1 true DE4330837A1 (en) 1995-03-16

Family

ID=6497447

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19934330837 Ceased DE4330837A1 (en) 1993-09-11 1993-09-11 Pedicle screw and internal fixator

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE4330837A1 (en)

Cited By (25)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19605640A1 (en) * 1996-02-15 1997-08-21 Plus Endoprothetik Ag Osteosynthetic fastening element
WO1997031580A1 (en) * 1996-02-29 1997-09-04 Sdgi Holdings, Inc. Device for linking adjacent rods in spinal instrumentation
US5947966A (en) * 1995-06-06 1999-09-07 Sdgi Holdings, Inc. Device for linking adjacent rods in spinal instrumentation
EP1010398A2 (en) 1997-12-19 2000-06-21 MTM Medizintechnik Mauk GmbH Pedicle screw
US6113600A (en) * 1995-06-06 2000-09-05 Denek Medical, Inc. Device for linking adjacent rods in spinal instrumentation
WO2002080787A2 (en) * 2001-04-06 2002-10-17 Michael Hahn Fixator and method for fixing a section of a spinal column
US6761721B2 (en) 2000-01-24 2004-07-13 Depuy Acromed, Inc. Transverse connector
WO2005122928A3 (en) * 2004-06-09 2006-06-15 Zimmer Spine Inc Spinal fixation device
EP1726264A1 (en) * 2005-05-27 2006-11-29 BIEDERMANN MOTECH GmbH Receiving part for connecting a shank of a bone anchoring element to a rod and bone anchoring device with such a receiving part
EP1749489A1 (en) 2005-08-03 2007-02-07 BIEDERMANN MOTECH GmbH Bone anchoring device
JP2007038009A (en) * 2005-08-03 2007-02-15 Biedermann Motech Gmbh Bone fixation device
EP1808142A1 (en) * 2006-01-13 2007-07-18 Depuy International Limited Spinal support rod kit
WO2007095426A1 (en) * 2006-02-15 2007-08-23 Warsaw Orthopedic, Inc. Multiple lead bone fixation apparatus
US7481827B2 (en) 2003-10-09 2009-01-27 Synthes (U.S.A.) Linking transconnector for coupling spinal rods
US7645294B2 (en) 2004-03-31 2010-01-12 Depuy Spine, Inc. Head-to-head connector spinal fixation system
US7717939B2 (en) 2004-03-31 2010-05-18 Depuy Spine, Inc. Rod attachment for head to head cross connector
US7717938B2 (en) 2004-08-27 2010-05-18 Depuy Spine, Inc. Dual rod cross connectors and inserter tools
US7896902B2 (en) 2006-04-05 2011-03-01 Dong Myung Jeon Multi-axial double locking bone screw assembly
WO2011131994A1 (en) * 2010-04-23 2011-10-27 Orthofitz Implants Ltd Spinal implants and spinal fixings
DE19738968B4 (en) * 1997-07-31 2012-07-05 Smith & Nephew Orthopaedics Ag Device for stiffening and / or correction of a spinal column od. Like.
US8277489B2 (en) 2006-09-26 2012-10-02 Synthes Usa, Llc Transconnector
US8348952B2 (en) 2006-01-26 2013-01-08 Depuy International Ltd. System and method for cooling a spinal correction device comprising a shape memory material for corrective spinal surgery
US8361117B2 (en) 2006-11-08 2013-01-29 Depuy Spine, Inc. Spinal cross connectors
US8414614B2 (en) 2005-10-22 2013-04-09 Depuy International Ltd Implant kit for supporting a spinal column
US8465526B2 (en) 2007-04-30 2013-06-18 Globus Medical, Inc. Flexible spine stabilization system

Cited By (50)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US6402751B1 (en) 1995-06-06 2002-06-11 Sdgi Holdings, Inc. Device for linking adjacent rods in spinal instrumentation
US5947966A (en) * 1995-06-06 1999-09-07 Sdgi Holdings, Inc. Device for linking adjacent rods in spinal instrumentation
US6113600A (en) * 1995-06-06 2000-09-05 Denek Medical, Inc. Device for linking adjacent rods in spinal instrumentation
US6136003A (en) * 1995-06-06 2000-10-24 Sdgi Holdings, Inc. Device for linking adjacent rods in spinal instrumentation
DE19605640A1 (en) * 1996-02-15 1997-08-21 Plus Endoprothetik Ag Osteosynthetic fastening element
DE19605640C2 (en) * 1996-02-15 2002-08-14 Peter Griss Osteosynthetic fastening element
WO1997031580A1 (en) * 1996-02-29 1997-09-04 Sdgi Holdings, Inc. Device for linking adjacent rods in spinal instrumentation
DE19738968B4 (en) * 1997-07-31 2012-07-05 Smith & Nephew Orthopaedics Ag Device for stiffening and / or correction of a spinal column od. Like.
EP1010398A3 (en) * 1997-12-19 2000-07-19 MTM Medizintechnik Mauk GmbH Pedicle screw
EP1010398A2 (en) 1997-12-19 2000-06-21 MTM Medizintechnik Mauk GmbH Pedicle screw
US6761721B2 (en) 2000-01-24 2004-07-13 Depuy Acromed, Inc. Transverse connector
WO2002080787A2 (en) * 2001-04-06 2002-10-17 Michael Hahn Fixator and method for fixing a section of a spinal column
WO2002080787A3 (en) * 2001-04-06 2003-04-03 Michael Hahn Fixator and method for fixing a section of a spinal column
US7481827B2 (en) 2003-10-09 2009-01-27 Synthes (U.S.A.) Linking transconnector for coupling spinal rods
US9486247B2 (en) 2004-03-31 2016-11-08 DePuy Synthes Products, Inc. Rod attachment for head to head cross connector
US8920470B2 (en) 2004-03-31 2014-12-30 Depuy Synthes Products Llc Rod attachment for head to head cross connector
US8591550B2 (en) 2004-03-31 2013-11-26 Depuy Spine, Inc. Rod attachement for head to head connector
US8556937B2 (en) 2004-03-31 2013-10-15 DePuy Synthes Products, LLC Rod attachment for head to head cross connector
US8920469B2 (en) 2004-03-31 2014-12-30 Depuy Synthes Products Llc Rod attachment for head to head cross connector
US7645294B2 (en) 2004-03-31 2010-01-12 Depuy Spine, Inc. Head-to-head connector spinal fixation system
US7717939B2 (en) 2004-03-31 2010-05-18 Depuy Spine, Inc. Rod attachment for head to head cross connector
US9387014B2 (en) 2004-03-31 2016-07-12 DePuy Synthes Products, Inc. Systems and methods for decompressing a spinal canal
US8192471B2 (en) 2004-03-31 2012-06-05 Depuy Spine, Inc. Rod attachment for head to head cross connector
US7967845B2 (en) 2004-03-31 2011-06-28 Depuy Spine, Inc. Head-to-head connector spinal fixation system
US9629663B2 (en) 2004-03-31 2017-04-25 DePuy Synthes Products, Inc. Rod attachment for head to head cross connector
US7935135B2 (en) 2004-06-09 2011-05-03 Zimmer Spine, Inc. Spinal fixation device
WO2005122928A3 (en) * 2004-06-09 2006-06-15 Zimmer Spine Inc Spinal fixation device
US8961572B2 (en) 2004-08-27 2015-02-24 Depuy Synthes Products Llc Dual rod cross connectors and inserter tools
US8372119B2 (en) 2004-08-27 2013-02-12 Depuy Spine, Inc. Dual rod cross connectors and inserter tools
US7717938B2 (en) 2004-08-27 2010-05-18 Depuy Spine, Inc. Dual rod cross connectors and inserter tools
US8262704B2 (en) 2005-05-27 2012-09-11 Biedermann Technologies Gmbh & Co. Kg Receiving part for connecting a shank of a bone anchoring element to a rod and bone anchoring device with such a receiving part
EP1726264A1 (en) * 2005-05-27 2006-11-29 BIEDERMANN MOTECH GmbH Receiving part for connecting a shank of a bone anchoring element to a rod and bone anchoring device with such a receiving part
US9585696B2 (en) 2005-05-27 2017-03-07 Biedermann Technologies Gmbh & Co. Kg Receiving part for connecting a shank of a bone anchoring element to a rod and bone anchoring device with such a receiving part
KR101154037B1 (en) 2005-05-27 2012-06-07 비이더만 모테크 게엠베하 & 코. 카게 Receiving part for connecting a shank of a bone anchoring element to a rod and bone anchoring device with such a receiving part
JP2007038009A (en) * 2005-08-03 2007-02-15 Biedermann Motech Gmbh Bone fixation device
EP1749489A1 (en) 2005-08-03 2007-02-07 BIEDERMANN MOTECH GmbH Bone anchoring device
US8696712B2 (en) 2005-08-03 2014-04-15 Biedermann Technologies Gmbh & Co. Kg Bone anchoring device
US8414614B2 (en) 2005-10-22 2013-04-09 Depuy International Ltd Implant kit for supporting a spinal column
US8425563B2 (en) 2006-01-13 2013-04-23 Depuy International Ltd. Spinal rod support kit
EP1808142A1 (en) * 2006-01-13 2007-07-18 Depuy International Limited Spinal support rod kit
US8348952B2 (en) 2006-01-26 2013-01-08 Depuy International Ltd. System and method for cooling a spinal correction device comprising a shape memory material for corrective spinal surgery
WO2007095426A1 (en) * 2006-02-15 2007-08-23 Warsaw Orthopedic, Inc. Multiple lead bone fixation apparatus
US7896902B2 (en) 2006-04-05 2011-03-01 Dong Myung Jeon Multi-axial double locking bone screw assembly
US8277489B2 (en) 2006-09-26 2012-10-02 Synthes Usa, Llc Transconnector
US8784452B2 (en) 2006-09-26 2014-07-22 DePuy Synthes Products, LLC Transconnector
US8361117B2 (en) 2006-11-08 2013-01-29 Depuy Spine, Inc. Spinal cross connectors
US8870921B2 (en) 2006-11-08 2014-10-28 DePuy Synthes Products, LLC Spinal cross connectors
US8465526B2 (en) 2007-04-30 2013-06-18 Globus Medical, Inc. Flexible spine stabilization system
US9138277B2 (en) 2010-04-23 2015-09-22 Fitzbionics Limited Spinal implants and spinal fixings
WO2011131994A1 (en) * 2010-04-23 2011-10-27 Orthofitz Implants Ltd Spinal implants and spinal fixings

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP2197375B1 (en) Cam-locking of cable for fracture plate
EP1677693B1 (en) Bone plate
AT389992B (en) Device for the external fixation of bone fragments
DE69727851T2 (en) System for stabilizing cervical vertebrae
DE69731831T2 (en) Cap for a pedicle screw
EP1006915B1 (en) Symmetrical bone plate
EP0474015B1 (en) Endoprosthesis
DE19807236C2 (en) Intervertebral implant
EP0876807B1 (en) Combination of an adaptive shaft interconnector between a stump harness and the body of a prosthesis and a pin connected to the stump harness
DE69631344T2 (en) jig instrument
EP0626828B1 (en) System for osteosynthesis along the spinal column, connecting element for such a system and tool for assembling and/or dismantling the same
DE69629596T2 (en) Adjustable clamp for a bone fixation device
DE4318150C2 (en) Osteosynthesis aid for supply and subtrochanteric fractures pertrochanterer and of hip fractures
DE602005002477T2 (en) Bone anchoring device
EP1551320B1 (en) Orthopedic fixation device
EP1093763B1 (en) Bone plate
EP0461374B1 (en) Device for bracing human vertebral column vertebras
EP1306057B1 (en) Bones fixation device
DE19903763B4 (en) Intervertebral implant
DE60024979T2 (en) Fusion cage profile low and launch device
DE69723197T2 (en) Cross-connection for the spine
DE19603285B4 (en) intramedullary nail
EP1389963B1 (en) Bone plate for the fixation of fractures of the proximal humerus
DE69817341T2 (en) System for the front-plating of the cervical spine
DE3541597C2 (en)

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
8127 New person/name/address of the applicant

Owner name: HAHN, MICHAEL, 22417 HAMBURG, DE

8131 Rejection