DE4036904C1 - Osteotomy saw with oscillating blade retainer - which is free deposition surface, with blade locking pin compressible under deposition surface - Google Patents

Osteotomy saw with oscillating blade retainer - which is free deposition surface, with blade locking pin compressible under deposition surface

Info

Publication number
DE4036904C1
DE4036904C1 DE19904036904 DE4036904A DE4036904C1 DE 4036904 C1 DE4036904 C1 DE 4036904C1 DE 19904036904 DE19904036904 DE 19904036904 DE 4036904 A DE4036904 A DE 4036904A DE 4036904 C1 DE4036904 C1 DE 4036904C1
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Prior art keywords
saw blade
saw
blade
deposition surface
characterized
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE19904036904
Other languages
German (de)
Inventor
Edgar Dipl.-Ing. Blust (Fh), 7744 Koenigsfeld, De
Rainer Dipl.-Ing. Haeusler (Fh), 7200 Tuttlingen, De
Wilfried Dipl.-Ing. Woelfle (Fh), 7737 Bad Duerrheim, De
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Aesculap AG
Original Assignee
Aesculap AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B27WORKING OR PRESERVING WOOD OR SIMILAR MATERIAL; NAILING OR STAPLING MACHINES IN GENERAL
    • B27BSAWS FOR WOOD OR SIMILAR MATERIAL; COMPONENTS OR ACCESSORIES THEREFOR
    • B27B19/00Other reciprocating saws with power drive; Fret-saws
    • B27B19/006Other reciprocating saws with power drive; Fret-saws with oscillating saw blades; Hand saws with oscillating saw blades
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B17/00Surgical instruments, devices or methods, e.g. tourniquets
    • A61B17/14Surgical saws ; Accessories therefor
    • A61B17/142Surgical saws ; Accessories therefor with reciprocating saw blades, e.g. with cutting edges at the distal end of the saw blades
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B27WORKING OR PRESERVING WOOD OR SIMILAR MATERIAL; NAILING OR STAPLING MACHINES IN GENERAL
    • B27BSAWS FOR WOOD OR SIMILAR MATERIAL; COMPONENTS OR ACCESSORIES THEREFOR
    • B27B5/00Sawing machines working with circular or cylindrical saw blades; Components or equipment therefor
    • B27B5/29Details; Component parts; Accessories
    • B27B5/30Details; Component parts; Accessories for mounting or securing saw blades or saw spindles
    • B27B5/32Devices for securing circular saw blades to the saw spindle

Abstract

The osteotomy saw has an oscillating holder, in which a removable saw blade (15) is mounted. The saw incorporates a central spring-loaded pin (8). The saw blade is mounted against a flat surface (3) of the holder. The pin can be depressed till it lies below the flat surface. The pin will snap out, when in line with the hole in the sawblade. The edges of the inner end of the saw blade are folded over into a U-section. The flanges of the latter lock with shoulders on the saw blade holder. ADVANTAGE - Simple (dis)mounting of the sawblade.

Description

Die Erfindung betrifft eine Säge, insbesondere Osteotomiesäge, mit einer oszillierenden Sägeblattaufnahme und mit einem lösbar an dieser festlegbaren Sägeblatt, mit einem federnd eindrückbaren Raststift und Vertiefungen in der Sägeblattaufnahme und mit in die Vertiefungen eingreifenden Vorsprüngen sowie einer den Raststift umgebenden Ausnehmung in dem Sägeblatt und mit Mitteln zur axialen Festlegung des Sägeblattes an der Sägeblattaufnahme. The invention relates to a saw, in particular Osteotomiesäge, with an oscillating saw blade holder and having a releasably fixable on this saw blade, with a resiliently depressible detent pin and recesses in the saw blade holder and engaging in the recesses projections and a surrounding the locking pin recess in the saw blade and with means for axially fixing the saw blade in the saw blade holder.

Eine solche Säge, die insbesondere zur Durchführung von Osteotomien geeignet ist, ist aus dem US-Patent 43 86 609 bekannt. Such a saw, which is particularly suitable for performing osteotomies, is known from the US-Patent 43 86 609th Bei dieser Säge wird ein im wesentlichen rechteckiges Sägeblatt, das auf seiner Schmalseite Zähne trägt, mit dem den Zähnen gegenüberliegenden Ende auf einem oszillierenden Sägeblattaufnahmekopf lösbar festgelegt, so daß die mit Zähnen versehene vordere Schmalseite eine oszillierende Sägebewegung ausführt. In this saw, a substantially rectangular saw blade which carries on its narrow side teeth, the teeth to the opposite end on an oscillating saw blade holder head detachably attached so that the toothed front narrow side carries out an oscillating sawing motion is. Das Sägeblatt ist dabei lösbar an der Sägeblattaufnahme festgelegt, und zwar bei der bekannten Konstruktion durch einen parallel zur Sägeblattebene verlaufenden Schlitz in der Sägeblattaufnahme, in welchen das Sägeblatt eingeschoben wird. The saw blade is removably secured to the saw blade holder, and that in the known construction by a parallel to the saw blade plane slot in the saw blade holder, in which the saw blade is inserted. Es umgibt dabei einen Raststift, der einen verjüngten Bereich aufweist. It surrounds a latching pin having a tapered portion. Dieser wird zum Einschieben mit der Sägeblattebene ausgerichtet, dadurch kann das Sägeblatt in die Halterung eingeschoben werden, wobei der verjüngte Bereich des Raststiftes durch eine schlitzförmige Öffnung in eine Ausnehmung des Sägeblattes eintritt. This is oriented for inserting the saw blade plane, characterized the blade can be inserted into the holder, wherein the tapered portion of the locking pin enters through a slot-shaped opening in a recess of the saw blade.

Bei dieser Konstruktion ist zwar eine lösbare Festlegung des Sägeblattes möglich, es ist jedoch relativ schwierig, das Sägeblatt einzuführen. In this construction, while a detachable fixing of the saw blade is possible, but it is relatively difficult to insert the blade. Dazu ist nämlich einerseits notwendig, mit dem Sägeblatt den sehr schmalen Aufnahmeschlitz in der Sägeblattaufnahme zu treffen, zum anderen muß der Raststift gerade soweit eingeschoben werden, daß der verjüngte Raststiftbereich in der Sägeblattebene liegt. For this purpose, on the one hand necessary to make the saw blade very narrow receiving slot in the saw blade holder, on the other hand the latching pin must be inserted just far enough that the tapered locking pin region is located in the saw blade plane.

Bei der bekannten Säge ist außerdem die Reinigung schwierig, da der Bereich des Aufnahmeschlitzes für das Sägeblatt schwer zugänglich ist. In the known saw also the cleaning is difficult, since the area of ​​the receiving slot for the saw blade is not easily accessible.

Aus der US-Patentschrift 39 43 934 ist eine Sägeblattbefestigung bekannt, bei welcher von der Anlagefläche nach oben schraubenkopfähnliche Vorsprünge abstehen, die durch schlüssellochförmige Öffnungen des Sägeblattes hindurchgeführt werden. From US-patent specification 39 43 934 a saw blade mounting is known in which of the contact surface projecting upward screw-head-like projections which are passed through the keyhole-shaped openings of the saw blade. Durch seitliche Verschiebung wird das Sägeblatt gegen die Anlagefläche gedrückt. the saw blade is pressed against the bearing face by lateral displacement. Zum Anlegen ist es dabei notwendig, daß die schlüssellochförmigen Öffnungen im Sägeblatt genau mit den Schraubenköpfen zur Deckung gebracht werden, dies erschwert das Anlegen. it is to create it necessary that the keyhole-shaped openings are placed in the saw blade exactly with the screw heads to cover, this makes it difficult to create.

Es ist Aufgabe der Erfindung, eine Säge der gattungsgemäßen Art so zu verbessern, daß das Anlegen und Lösen des Sägeblattes vereinfacht wird. It is an object of the invention to improve a saw of the generic type such that the application and release of the saw blade is simplified.

Diese Aufgabe wird bei einer Säge der eingangs beschriebenen Art erfindungsgemäß dadurch gelöst, daß die Sägeblattaufnahme eine freiliegende Anlagefläche ist, daß der Raststift bis unter diese Anlagefläche eindrückbar ist und daß das Sägeblatt an seinen Längskanten zwei nach unten abgebogene, an gegenüberliegenden Seiten der Sägeblattaufnahme anliegende Lappen trägt, die durch Verschiebung des Sägeblattes in der Ebene der Anlagefläche in formschlüssigen Eingriff mit der Sägeblattaufnahme zu bringen sind, so daß das Sägeblatt flächig an der Anlagefläche anliegend gegen ein Abheben von der Anlagefläche gesichert ist. This object is achieved in a saw of the type described above according to the invention characterized in that the saw blade holder is an exposed contact surface, that the detent pin up by this contact surface is pressed in and that the saw blade at its longitudinal edges two downwardly bent, applied to opposite sides of the saw blade holder tabs transmits, to be brought by displacement of the blade in the plane of the bearing surface in form-locking engagement with the saw blade holder so that the saw blade is secured to the flat bearing surface abutting against lifting from the bearing surface.

Bei dieser Sägeblattaufnahme ist somit kein komplizierter Einfuhrschlitz für das Sägeblatt notwendig, sondern die Sägeblatt-Anlagefläche ist eine freiliegende Fläche an der Oberseite des oszillierenden Sägenkopfes, auf welches das Sägeblatt einfach aufgelegt wird. In this saw blade holder no complicated insertion slot for the saw blade is thus necessary, but the blade-bearing surface is an exposed surface on the top of the oscillating saw head to which the blade is hung up. Das Anlegen eines Sägeblattes erfolgt einfach dadurch, daß dieses auf die Anlagefläche gedrückt und in der Ebene der Anlagefläche soweit verschoben wird, bis der Raststift federnd durch die Ausnehmung im Sägeblatt hindurchtritt. The application of a saw blade is simple in that this is pressed onto the contact face and displaced so far in the plane of the bearing surface until the locking pin passes resiliently through the recess in the saw blade. Dieses Anlegen kann einfach mit einer Hand erfolgen, es ist dazu nicht notwendig, den Raststift separat einzudrücken, sondern dies erfolgt zwangsläufig durch das aufgelegte Sägeblatt. This creation can be done with one hand easy, it is not necessary for this, depress the plunger pin separately, but this is done necessarily by the saw blade launched.

Zum Lösen wird der Raststift eingedrückt und gleichzeitig wird das Sägeblatt verschoben, weitere Handgriffe sind dazu nicht notwendig. To release the locking pin is pressed while the saw blade is moved and no further adjustments are not necessary for this.

Es ergibt sich bei dieser Art der Festlegung des Sägeblattes auch eine bessere Fixierung in axialer Richtung, da der formschlüssige Eingriff im wesentlichen spielfrei ausgeführt werden kann. This results in this type of fixing the saw blade also a better fixing in the axial direction, since the positive engagement can be carried out substantially without play. Bei der bekannten Konstruktion, bei welcher das Sägeblatt in den Schlitz eingeschoben werden muß, muß ein Spiel vorgesehen sein, da anderenfalls das Sägeblatt beim Einschieben leicht verklemmen könnte. In the known construction, in which the saw blade must be inserted into the slit, a clearance must be provided, otherwise the saw blade could easily become jammed during insertion.

Ein besonderer Vorteil, der sich durch die Art der Sägeblattfestlegung ergibt, ist auch darin zu sehen, daß oberhalb des Sägeblattes keinerlei Teile der Sägeblattaufnahme mehr angeordnet sind, so daß das Sägeblatt auch unmittelbar bis an eine parallel zum Sägeblatt verlaufende Fläche herangeführt werden kann. A particular advantage which results from the type of blade fixing is also to be seen that no parts of the saw blade holder are arranged more above the saw blade, so that the saw blade can also be brought directly up to a parallel to the saw blade extending surface. Es können daher auch unmittelbar an einer solchen Fläche noch Schnitte ausgeführt werden, ohne daß über das Sägeblatt vorstehende Teile diesen Schnitt behindern. It can also be performed directly on such a surface more sections, therefore, without disruption to the saw blade protruding parts this section.

Günstig ist es, wenn die Lappen nach innen gerichtete Vorsprünge tragen, die einen Bund an der Rastaufnahme hintergreifen. It is favorable when the lugs bear inwardly directed projections which engage behind a collar on the latching receptacle is. Diese Vorsprünge sind vorzugsweise nach innen gebogene Teilbereiche der Lappen. These projections are preferably inwardly bent portions of the lobes.

Die Lappen können bei einer bevorzugten Ausführungsform parallel zueinander angeordnet sein, so daß die Verschiebung in die Endlage in zwei entgegengesetzten Richtungen erfolgen kann. The flaps can be arranged parallel to each other, so that the displacement can take place in the end position in two opposite directions in a preferred embodiment. Es ist aber auch bei einer abgewandelten Ausführungsform möglich, daß die Längskanten des Sägeblattes und die daran anschließenden Lappen konvergieren. However, it is also possible in a modified embodiment, that the longitudinal edges of the saw blade and the adjoining flaps converge. Bei derartigen Lösungen kann das Sägeblatt nur von einer Seite aufgeschoben werden, und zwar in Richtung der Divergenz. In such solutions, the saw blade can only be pushed from one side, in the direction of divergence.

Dabei ist es besonders vorteilhaft, wenn in den Lappen Längsschlitze angeordnet sind, in die beim Verschieben des Sägeblattes Vorsprünge an den Seitenwänden der Sägeblattaufnahme eingreifen. It is particularly advantageous when the longitudinal slots are arranged in the flap, in which engage protrusions on the sidewalls of the saw blade holder when moving the saw blade. Durch die Konvergenz der Lappen wird der Eingriff in radialer Richtung beim Verschieben des Sägeblattes in die Endposition zunehmen, das heißt die Vorsprünge treten beim Einschieben des Sägeblattes zunehmend durch die Längsschlitze hindurch und legen dadurch das Sägeblatt in axialer Richtung fest. By the convergence of the engagement tabs when moving the saw blade in the radial direction will increase in the final position, that is, the projections occur during the insertion of the saw blade progressively through the longitudinal slots therethrough and thereby define the blade in axial direction.

Die Vertiefungen in der Anlagefläche sind insbesondere als parallel zur Verschieberichtung verlaufende Nuten ausgebildet, so daß die Vorsprünge beim Aufschieben und Abschieben des Sägeblattes in diesen Nuten laufen. The depressions in the bearing surface are designed in particular as extending parallel to the direction of the grooves, so that the projections when sliding and pushing off of the saw blade running in these grooves.

Besonders vorteilhaft ist es, wenn die Sägeblattaufnahme die Form eines Mehrkantkopfes mit paarig einander gegenüberliegenden, parallelen Seitenflächen aufweist. It is particularly advantageous if the saw blade holder has the shape of a polygonal head with paired opposed parallel side surfaces. Für jedes Seitenflächenpaar können entsprechende Vertiefungen in der Anlagefläche vorgesehen sein, so daß das Sägeblatt in unterschiedlichen Orientierungen auf der Sägeblattaufnahme positioniert werden kann. corresponding recesses may be provided in the contact surface for each pair of side surfaces, so that the saw blade can be positioned in different orientations on the saw blade holder.

Der formschlüssige Eingriff zwischen den seitlichen Lappen des Sägeblattes und der Rastaufnahme kann so ausgebildet sein, daß bei der Verschiebung des Sägeblattes in die Endposition das Sägeblatt zunehmend gegen die Anlagefläche gespannt wird, dies läßt sich beispielsweise durch eine geringfügige Neigung der Längsschlitze in den Lappen gegenüber der Sägeblattfläche oder durch eine entsprechende Neigung eines Bundes an der Sägeblattaufnahme erreichen. The positive engagement between the lateral lobes of the saw blade and the locking receptacle can be designed such that during the displacement of the saw blade in the final position of the saw blade is increasingly clamped against the bearing surface, this can be of, for example, by a slight inclination of the longitudinal slots in the flaps against or reach blade surface by a corresponding inclination of a collar at the saw blade holder.

Die nachfolgende Beschreibung bevorzugter Ausführungsformen dient im Zusammenhang mit der Zeichnung der näheren Erläuterung. The following description of preferred embodiments serves in conjunction with the drawing, the detailed explanation. Es zeigt It shows

Fig. 1 eine Seitenansicht einer Sägeblattaufnahme mit Sägeblatt, teilweise in Schnittdarstellung; Figure 1 is a side view of a saw blade holder with a blade, partly in a sectional view.

Fig. 2 eine Vorderansicht der Sägeblattaufnahme der Fig. 2 in Richtung des Pfeiles A in Fig. 1 gesehen; Fig. 2 is a front view of saw blade holder of Figure 2 seen in the direction of the arrow A in Fig. 1.

Fig. 3 eine Schnittansicht längs Linie 3-3 in Fig. 2; Fig. 3 is a sectional view taken along line 3-3 in Fig. 2;

Fig. 4 eine Ansicht ähnlich Fig. 3 eines abgewandelten Ausführungsbeispiels einer Sägeblattaufnahme mit Sägeblatt und Fig. 4 is a view similar to FIG. 3 of a modified embodiment of a saw blade holder with a saw blade and

Fig. 5 eine Ansicht ähnlich Fig. 1 der Sägeblattaufnahme der Fig. 4. Fig. 5 is a view similar to FIG. 1, the saw blade holder of Fig. 4.

Die Säge umfaßt ein Handstück, einen darin angeordneten Motor sowie einen über den Motor und mittels eines Getriebes oszillierend verdrehbaren Aufnahmekopf 1 , der in der Zeichnung zusammen mit dem vorderen Teil der Säge dargestellt ist, die im übrigen an sich bekannt ist und daher nicht eigens dargestellt wird. The saw comprises a handpiece, a motor disposed therein and an oscillating rotatable on the engine and via a transmission recording head 1, which is shown in the drawing together with the front part of the saw, which is otherwise known per se and therefore not shown especially becomes.

Der Aufnahmekopf 1 verbreitert sich ausgehend von einem zylindrischen Schaft 2 stufenförmig und bildet einen Mehrkantkopf 4 mit einer ebenen Anlagefläche 3 . The recording head 1 widens, starting from a cylindrical shank 2 and forms a step-like polygonal head 4 with a planar contact face. 3 Im dargestellten Ausführungsbeispiel ist der Mehrkantkopf 4 als Achtkant ausgebildet und weist somit acht ebene Seitenflächen 5 auf, die die Anlagefläche 3 seitlich begrenzen und sich jeweils paarig gegenüberliegen. In the illustrated embodiment the polygonal head 4 is designed as octagonal and thus has eight planar side surfaces 5, which delimit the bearing surface 3 side and are opposed to each paired. Auf der der Anlagefläche 3 gegenüberliegenden Seite springt der Mehrkantkopf 4 stufig zurück, wobei sich dadurch eine parallel zur Anlagefläche 3 umlaufende Schulter 6 ausbildet. On which the bearing surface 3 opposite side of the polygonal head 4 returns stage, whereby thereby forming a parallel to the bearing surface 3 circumferential shoulder. 6

In einer von der Anlagefläche 3 ausgehenden zentralen Sacklochbohrung 7 ist ein Raststift 8 verschieblich gelagert, dessen Verschiebeweg durch einen in ein Langloch 9 des Raststiftes 8 eingreifenden Anschlagstift 10 begrenzt wird. In one extending from the bearing surface 3 central blind hole 7 a locking pin 8 is displaceably mounted, whose displacement is limited by a projection engaging in a slot 9 of the locking pin 8 stop pin 10th Eine sich am Boden der Sacklochbohrung 7 und am Raststift 8 abstützende Druckfeder 9 verschiebt den Raststift 8 aus der Sacklochbohrung 7 heraus, wobei der Raststift 8 in der ausgeschobenen Stellung über die Anlagefläche 3 geringfügig hervorsteht. A supported on the bottom of the blind bore 7 and on the locking pin 8 compression spring 9 moves out the locking pin 8 from the blind bore 7, wherein the locking pin 8 in the extended position on the bearing surface 3 protrude slightly. Das freie Ende 12 des Raststiftes 8 ist geringfügig konvex ausgebildet. The free end 12 of the locking pin 8 is slightly convex. Der Raststift 8 läßt sich soweit in die Sacklochbohrung 7 einschieben, daß er vollständig unter die Anlagefläche 3 abgesenkt werden kann. The locking pin 8 can be as far as into the blind hole 7 insert, that it can be completely lowered below the contact surface. 3

Von jeder Seitenfläche 5 führt eine radiale Nut in der Anlagefläche 3 zu der Sacklochbohrung 7 . Of each side surface 5, a radial groove into the bearing surface 3 to the blind hole. 7

Der beschriebene Aufnahmekopf dient als Sägeblattaufnahme für ein schmales, längliches Sägeblatt 15 , welches an seiner vorderen Stirnkante 16 Zähne trägt. The recording head described serves as a saw blade holder for a narrow, elongate blade 15, which carries teeth 16 on its front edge. Diese Stirnkante 16 ist als Kreisbogen ausgebildet, der konzentrisch zu einer Ausnehmung 17 verläuft, die am gegenüberliegenden Ende des Sägeblattes 15 angeordnet ist. This end edge 16 is formed as a circular arc which is concentric with a recess 17 which is arranged at the opposite end of the saw blade 15 °. Der Durchmesser der Ausnehmung 17 ist geringfügig größer als der Außendurchmesser des Raststiftes 8 . The diameter of the recess 17 is slightly larger than the outer diameter of the detent pin. 8

An den Längskanten 18 trägt das Sägeblatt im Bereich der Ausnehmung 17 senkrecht nach unten abstehende Lappen 19 , die beim Ausführungsbeispiel der Fig. 1 bis 3 parallel zueinander verlaufen. At the longitudinal edges 18 of the saw blade carries in the region of the recess 17 projecting vertically down tabs 19, which run in the embodiment of Fig. 1 to 3 parallel to each other. Der Abstand dieser Lappen 19 voneinander entspricht dem Abstand der paarig einander gegenüberliegenden Seitenflächen 5 des Mehrkantkopfes 4 . The spacing of these tabs 19 from each other corresponding to the distance of the paired opposed side surfaces 5 of the polygonal head. 4 In der Nähe der freien Kante 20 der Lappen 19 sind diese teilweise nach innen eingebogen und bilden dadurch nach innen vorstehende Vorsprünge 21 aus. In the vicinity of the free edge 20 of the flap 19, these are partially bent inward, thereby forming inwardly extending projections 21st Weitere Vorsprünge 22 befinden sich auf der Längskante des Sägeblattes zu beiden Seiten der Ausnehmung 17 ; Further projections 22 are located on the longitudinal edge of the saw blade on both sides of the recess 17; diese Vorsprünge werden ebenfalls durch ausgestanzte und umgebogene Stege oder durch Prägungen oder Sicken gebildet, sie stehen von der Ebene des Sägeblattes aus gesehen in dieselbe Richtung vor, in die die Lappen 19 ragen. these projections are also formed by punched-out and bent-over webs, or by embossing or crimping, they stand out from the plane of the saw blade as seen in the same direction in front, in which the flaps protrude 19th Die Breite der Vorsprünge entspricht der Breite der Nuten 13 . The width of the protrusions corresponds to the width of the grooves. 13

Um das Sägeblatt 15 auf den als Sägeblattaufnahme ausgebildeten Aufnahmekopf 1 aufzusetzen, wird zunächst das Sägeblatt mit einem neben der Ausnehmung 17 liegenden Bereich gegen den Raststift 8 gedrückt, so daß dieser vollständig in das Sackloch 7 eingedrückt wird. In order to attach the blade 15 to the saw blade holder designed as pick-up head 1, the saw blade is first pressed with a adjacent to the recess 17 region against the locking pin 8, so that it is completely pressed into the blind hole. 7 Daraufhin wird das Sägeblatt parallel zu seinen Längskanten an der Anlagefläche 3 anliegend verschoben, bis die Ausnehmung 17 mit dem Raststift 8 ausgerichtet ist. Then the blade is shifted parallel to its longitudinal edges abutting against the bearing surface 3, until the recess is aligned with the locking pin 17. 8 Bei dieser Verschiebung legen sich die Vorsprünge 21 an den Lappen 19 an die Schulter 6 an der Unterseite des Aufnahmekopfes 1 an, so daß die Lappen 19 mit den Vorsprüngen 21 den Aufnahmekopf 1 auf gegenüberliegenden Seiten umgreifen. During this displacement, the protrusions 21 applied to the flap 19 at the shoulder 6 on the underside of the recording head 1, so that the tabs 19 engage around with the projections 21 of the recording head 1 on opposite sides. Sobald die Ausnehmung 17 mit dem Raststift 8 ausgerichtet ist, tritt dieser unter dem Einfluß der Druckfeder 11 durch die Ausnehmung 17 hindurch und fixiert diese gegen eine Verschiebung parallel zu den Längskanten des Sägeblattes. Once the recess is aligned 17 with the latch pin 8, this occurs under the influence of the compression spring 11 through the recess 17 and fixed through them in parallel to the longitudinal edges of the saw blade against displacement.

Die Vorsprünge 22 am Sägeblatt tauchen in dieser Lage in die Nuten 13 ein und legen das Sägeblatt gegen eine Drehung fest. The projections 22 on the saw blade dip in this position in the grooves 13 and insert the blade firmly against rotation. In axialer Richtung, also senkrecht zur Aufnahmefläche 3 , wird das Sägeblatt dadurch festgelegt, daß die Lappen 19 und die Vorsprünge 21 den Aufnahmekopf 1 seitlich und an seiner Schulter 6 umgreifen. In the axial direction, that is perpendicular to the receiving surface 3, the saw blade is determined by the fact that the tabs 19 and the projections 21 of the recording head 1 and engage laterally around his shoulder. 6 Damit befindet sich das Sägeblatt, das bei dem dargestellten Ausführungsbeispiel sowohl in Richtung des Pfeiles A als auch in entgegengesetzter Richtung auf den Aufnahmekopf 1 aufgeschoben werden kann, in seiner Betriebsstellung. Thus, there is the saw blade can be pushed in the illustrated embodiment, both in the direction of arrow A and in the opposite direction to the recording head 1 in its operating position. Diese Betriebsstellung kann parallel zur Längsachse der Säge verlaufen, aufgrund der Ausbildung des Aufnahmekopfes als Mehrkantkopf und durch das Vorsehen entsprechender Nuten 13 zu jedem Paar von Seitenflächen 5 kann das Sägeblatt aber auch in beliebigen 45°-Schritten gegenüber der Längsrichtung der Säge verdreht festgelegt werden. This operative position may be parallel to the longitudinal axis of the saw, due to the formation of the recording head 13 to each pair of lateral faces 5, the saw blade but can be rotated relative to the longitudinal direction of the saw and in any 45 ° increments as a polygonal head and by the provision of corresponding grooves are defined.

Zum Lösen des Sägeblattes wird der Raststift 8 eingedrückt, gleichzeitig wird das Sägeblatt nach vorne oder nach hinten längs der Anlagefläche 3 verschoben, bis die Vorsprünge 21 an den Lappen 19 den Aufnahmekopf 1 freigeben; To release the saw blade the locking pin 8 is pressed, at the same time the saw blade to the front or to the rear is moved along the contact surface 3 until the projections 21 to release the tabs 19 to the recording head 1; das Sägeblatt kann dann vom Aufnahmekopf 1 abgenommen werden. the blade can then be removed from the recording head. 1

Das in den Fig. 4 und 5 dargestellte Ausführungsbeispiel gleicht dem der Fig. 1 bis 3 weitgehend; . The embodiment in Figures 4 and 5, shown is largely similar to that of Figs. 1 to 3; einander entsprechende Teile tragen daher dieselben Bezugszeichen. therefore, corresponding parts bear the same reference numerals.

Im Unterschied zum Ausführungsbeispiel der Fig. 1 bis 3 verlaufen die Längskanten 18 und die Lappen 19 bei diesem Ausführungsbeispiel nicht parallel zueinander, sondern sie divergieren in Richtung auf die Stirnkante 16 geringfügig, beispielsweise unter einem Winkel von 10°. In contrast to the embodiment of FIGS. 1 to 3, the longitudinal edges run 18 and the flaps 19 are not parallel to each other in this embodiment, but they diverge in the direction of the end edge 16 slightly, for example at an angle of 10 °. In den Lappen 19 befinden sich keine Vorsprünge 21 , statt dessen sind in den Lappen 19 parallel zu den Längskanten 18 verlaufende Längsschlitze 23 angeordnet, deren Breite der Höhe des Aufnahmekopfes 1 zwischen Anlagefläche 3 und Schulter 6 entspricht. In the tabs 19 are no projections 21, instead, are in the flap 19 parallel to the longitudinal edges 18 extending longitudinal slots 23 arranged, whose width corresponds to the height of the recording head 1 between the contact surface 3 and shoulder. 6 Die Breite des Sägeblattes ist so gewählt, daß die Lappen 19 am stirnkantenseitigen Ende einen größeren Abstand voneinander haben als paarig einander gegenüberliegende Seitenflächen 5 , am gegenüberliegenden Ende dagegen einen kleineren. The width of the saw blade is selected such that the tabs 19 on the front edge side end have a larger distance from each other as paired opposed side faces 5, a smaller at the opposite end it.

Aufgrund dieser Ausgestaltung kann das Sägeblatt beim Aufsetzen auf den Aufnahmekopf nur in einer Richtung verschoben werden, nämlich in Richtung auf die Stirnkante 16 zu. Because of this design the saw blade can be moved only in one direction when placed on the receiving head, namely toward the front edge 16 to. Dabei tritt der Mehrkantkopf 4 mit seinen Seitenflächen 5 in die Längsschlitze 23 ein, wie dies aus Fig. 4 deutlich wird. In this case, the polygonal head 4 into the longitudinal slots 23 enters with its side surfaces 5, as is clear from Fig. 4. In der Endposition, in der die Ausnehmung 17 mit dem Raststift 8 ausgerichtet ist, ergibt sich dadurch eine Festlegung des Sägeblattes in axialer Richtung in ähnlicher Weise wie durch das Umgreifen des Mehrkantkopfes 4 durch die Lappen 19 und die Vorsprünge 21 beim Ausführungsbeispiel der Fig. 1 bis 3. In the final position, in which the recess is aligned 17 with the latch pin 8, 1 this results in a setting of the saw blade in the axial direction in a similar manner by gripping around the polygonal head 4 by the tabs 19 and the protrusions 21 in the embodiment of Fig. to 3.

Im übrigen unterscheidet sich das Ausführungsbeispiel der Fig. 4 bis 5 von dem der Fig. 1 bis 3 noch dadurch, daß der Raststift 8 in der Sacklochbohrung 7 nicht mittels eines Anschlagstiftes 10 gehalten wird, sondern mittels eines in eine Umfangsnut 24 des Raststifes 8 eingelegten Sicherheitsringes 25 , der in einem erweiterten Bodenbereich der Sacklochbohrung 7 angeordnet ist. For the rest, the embodiment of Figure 4 from that of FIGS. 1 through 3 also differs. To 5 characterized in that the locking pin is not kept 8 in the blind hole 7 by means of a stop pin 10, but by means of an inserted into a circumferential groove 24 of the Raststifes 8 tamper-evident ring 25 that is disposed in an extended bottom portion of the blind bore. 7

Claims (9)

  1. 1. Säge, insbesondere Osteotomiesäge, mit einer oszillierenden Sägeblattaufnahme und mit einem lösbar an dieser festlegbaren Sägeblatt, mit einem federnd eindrückbaren Raststift und Vertiefungen in der Sägeblattaufnahme und mit in die Vertiefungen eingreifenden Vorsprüngen sowie einer den Raststift umgebenden Ausnehmung in dem Sägeblatt und mit Mitteln zur axialen Festlegung des Sägeblattes an der Sägeblattaufnahme, dadurch gekennzeichnet , daß die Sägeblattaufnahme eine freiliegende Anlagefläche ( 3 ) ist, daß der Raststift ( 8 ) bis unter diese Anlagefläche ( 3 ) eindrückbar ist und daß das Sägeblatt ( 15 ) an seinen Längskanten ( 18 ) zwei nach unten abgebogene, an gegenüberliegenden Seiten der Sägeblattaufnahme anliegende Lappen ( 19 ) trägt, die durch Verschiebung des Sägeblattes ( 15 ) in der Ebene der Anlagefläche ( 3 ) in formschlüssigen Eingriff mit der Sägeblattaufnahme ( 1 ) zu bringen sind, so daß das Sägeblatt ( 15 ) flächig an der Anlagefläc 1. Saw, in particular Osteotomiesäge, with an oscillating saw blade holder and having a releasably fixable on this saw blade, with a resiliently depressible detent pin and recesses in the saw blade holder and engaging in the recesses projections and a surrounding the locking pin recess in the saw blade and means for axially fixing the saw blade in the saw blade holder, characterized in that the saw blade holder is an exposed contact surface (3), that the locking pin (8) to below this surface (3) is pressed and that the saw blade (15) at its longitudinal edges (18) two downwardly bent, applied to opposite sides of the saw blade holder tabs (19) which by displacement of the saw blade (15) in the plane of the bearing surface (3) to be brought into form-locking engagement with the saw blade holder (1), so that the saw blade (15) flat against the Anlagefläc he ( 3 ) anliegend gegen ein Abheben von der Anlagefläche ( 3 ) gesichert ist. he (3) is secured adjacent against lifting from the bearing surface (3).
  2. 2. Säge nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß die Lappen ( 19 ) nach innen gerichtete Vorsprünge ( 21 ) tragen, die einen Band ( 6 ) an der Sägeblattaufnahme ( 1 ) hintergreifen. 2. Saw according to claim 1, characterized in that the tabs (19) bear inwardly directed projections (21) engage behind a strip (6) at the saw blade holder (1).
  3. 3. Säge nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Vorsprünge ( 21 ) nach innen gebogene Teilbereiche der Lappen ( 19 ) sind. 3. A saw according to claim 2, characterized in that the projections (21) inwardly bent portions of the tabs (19).
  4. 4. Säge nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Lappen ( 19 ) parallel zueinander angeordnet sind. 4. A saw according to any one of the preceding claims, characterized in that the tabs (19) are arranged parallel to each other.
  5. 5. Säge nach einem der Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Längskanten ( 18 ) des Sägeblattes ( 15 ) und die daran anschließenden Lappen ( 19 ) konvergieren. 5. A saw according to any one of claims 1 to 3, characterized in that the longitudinal edges (18) of the saw blade (15) and the adjoining flaps (19) converge.
  6. 6. Säge nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß in den Lappen ( 19 ) Längsschlitze ( 23 ) angeordnet sind, in die beim Verschieben des Sägeblattes ( 15 ) Vorsprünge (Seitenflächen 5 , Schulter 6 ) an der Sägeblattaufnahme ( 1 ) eingreifen. 6. A saw according to claim 5, characterized in that in the flaps (19) has longitudinal slots (23) are arranged, in which when moving the saw blade (15) projections (side surfaces 5, shoulder 6) at the saw blade holder (1) engage.
  7. 7. Säge nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Vertiefungen in der Anlagefläche ( 3 ) parallel zur Verschieberichtung verlaufende Nuten ( 13 ) sind. 7. A saw according to any one of the preceding claims, characterized in that the recesses extending in the contact surface (3) parallel to the displacement direction grooves (13).
  8. 8. Säge nach einem der voranstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß die Sägeblattaufnahme ( 1 ) die Form eines Mehrkantkopfes ( 4 ) mit paarig einander gegenüberliegenden parallelen Seitenflächen ( 5 ) aufweist. 8. A saw according to one of the preceding claims, characterized in that the saw blade holder (1) has the shape of a polygonal head (4) with paired opposed parallel side faces (5).
  9. 9. Säge nach Anspruch 8, dadurch gekennzeichnet, daß für jedes Seitenflächenpaar entsprechende Vertiefungen ( 13 ) in der Anlagefläche ( 3 ) vorgesehen sind. 9. A saw as claimed in claim 8, characterized in that corresponding recesses for each pair of side surfaces (13) are provided in the contact surface (3).
DE19904036904 1990-11-20 1990-11-20 Osteotomy saw with oscillating blade retainer - which is free deposition surface, with blade locking pin compressible under deposition surface Expired - Fee Related DE4036904C1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19904036904 DE4036904C1 (en) 1990-11-20 1990-11-20 Osteotomy saw with oscillating blade retainer - which is free deposition surface, with blade locking pin compressible under deposition surface

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19904036904 DE4036904C1 (en) 1990-11-20 1990-11-20 Osteotomy saw with oscillating blade retainer - which is free deposition surface, with blade locking pin compressible under deposition surface

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE4036904C1 true DE4036904C1 (en) 1992-05-27

Family

ID=6418590

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19904036904 Expired - Fee Related DE4036904C1 (en) 1990-11-20 1990-11-20 Osteotomy saw with oscillating blade retainer - which is free deposition surface, with blade locking pin compressible under deposition surface

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE4036904C1 (en)

Cited By (21)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2002015799A1 (en) * 2000-08-25 2002-02-28 Nanxiang Gao Sternum cutting apparatus
DE102005027195A1 (en) * 2005-06-06 2006-12-14 C. & E. Fein Gmbh Method and apparatus for making slits in workpieces
DE202009008427U1 (en) * 2009-06-15 2010-11-04 C. & E. Fein Gmbh cutting tool
EP2499978A1 (en) * 2011-03-18 2012-09-19 WSEngineering GmbH & Co. KG Holder for an oscillation saw blade
DE102011014497A1 (en) * 2011-03-18 2012-09-20 Wsengineering Gmbh & Co. Kg Holder for holding oscillating saw blade used for cutting e.g. wood, in handicraft sector, has screws for fixing the saw blade comprising a base portion which is insertable into recess of holder and locked through a locking device
US20120289963A1 (en) * 2010-01-11 2012-11-15 Legrand Bernard P Surgical blade assembly
DE102011078488A1 (en) * 2011-07-01 2013-01-03 Robert Bosch Gmbh Tool
WO2013091966A1 (en) * 2011-12-20 2013-06-27 Robert Bosch Gmbh Rotary oscillation cutting tool for a machine tool
US8523868B2 (en) 2008-06-11 2013-09-03 Medtronic Ps Medical, Inc. Surgical cutting instrument with dual surface interlocking coupling arrangement
CN103505259A (en) * 2013-10-22 2014-01-15 重庆西山科技有限公司 Swing saw handpiece assembly of detachable saw blade component in orthopedics department
DE102007036322B4 (en) * 2007-03-30 2014-07-31 Wsengineering Gmbh & Co.Kg Assembly having a saw blade holder for a Oszillationssäge
US8852221B2 (en) 2008-06-11 2014-10-07 Medtronic Ps Medical, Inc. Surgical cutting instrument with near-perimeter interlocking coupling arrangement
US8858559B2 (en) 2012-02-06 2014-10-14 Medtronic Ps Medical, Inc. Saw blade stability and collet system mechanism
US8915499B2 (en) 2010-11-09 2014-12-23 Black & Decker Inc. Universal accessories for oscillating power tools
US8920424B2 (en) 2008-06-11 2014-12-30 Medtronic Ps Medical, Inc. Micro-saw blade for bone-cutting surgical saws
US8925931B2 (en) 2010-04-29 2015-01-06 Black & Decker Inc. Oscillating tool
US8936597B2 (en) 2012-02-06 2015-01-20 Medtronic Ps Medical, Inc. Deflectable finger connection feature on surgical saw blade
US9186770B2 (en) 2010-04-29 2015-11-17 Black & Decker Inc. Oscillating tool attachment feature
CN105559848A (en) * 2015-12-29 2016-05-11 重庆西山科技股份有限公司 Protecting sheath swinging saw blade
US20170157688A1 (en) * 2015-12-03 2017-06-08 Mark Turner Hole saw
USD814900S1 (en) 2017-01-16 2018-04-10 Black & Decker Inc. Blade for oscillating power tools

Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3943934A (en) * 1974-09-30 1976-03-16 Minnesota Mining And Manufacturing Company Quick release mechanism for surgical devices
US4386609A (en) * 1979-12-17 1983-06-07 Minnesota Mining And Manufacturing Company Attaching assembly for an osteotomy saw blade

Patent Citations (2)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US3943934A (en) * 1974-09-30 1976-03-16 Minnesota Mining And Manufacturing Company Quick release mechanism for surgical devices
US4386609A (en) * 1979-12-17 1983-06-07 Minnesota Mining And Manufacturing Company Attaching assembly for an osteotomy saw blade

Cited By (35)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2002015799A1 (en) * 2000-08-25 2002-02-28 Nanxiang Gao Sternum cutting apparatus
DE102005027195A1 (en) * 2005-06-06 2006-12-14 C. & E. Fein Gmbh Method and apparatus for making slits in workpieces
US7743804B2 (en) 2005-06-06 2010-06-29 C. & E. Fein Gmbh Method and device for producing slots in workpieces
DE102007036322B4 (en) * 2007-03-30 2014-07-31 Wsengineering Gmbh & Co.Kg Assembly having a saw blade holder for a Oszillationssäge
US8852221B2 (en) 2008-06-11 2014-10-07 Medtronic Ps Medical, Inc. Surgical cutting instrument with near-perimeter interlocking coupling arrangement
US9517074B2 (en) 2008-06-11 2016-12-13 Medtronic Ps Medical, Inc. Surgical cutting instrument with near-perimeter interlocking coupling arrangement
US8523868B2 (en) 2008-06-11 2013-09-03 Medtronic Ps Medical, Inc. Surgical cutting instrument with dual surface interlocking coupling arrangement
US9414845B2 (en) 2008-06-11 2016-08-16 Medtronic Ps Medical, Inc. Micro-saw blade for bone-cutting surgical saws
US9402635B2 (en) 2008-06-11 2016-08-02 Medtronic Ps Medical, Inc. Surgical cutting instrument with dual surface interlocking coupling arrangement
US8920424B2 (en) 2008-06-11 2014-12-30 Medtronic Ps Medical, Inc. Micro-saw blade for bone-cutting surgical saws
DE202009008427U1 (en) * 2009-06-15 2010-11-04 C. & E. Fein Gmbh cutting tool
US20120289963A1 (en) * 2010-01-11 2012-11-15 Legrand Bernard P Surgical blade assembly
US8966772B2 (en) * 2010-01-11 2015-03-03 Zimmer Surgical Sa Surgical blade assembly
US9539647B2 (en) 2010-04-29 2017-01-10 Black & Decker Inc. Oscillating tool
US9186770B2 (en) 2010-04-29 2015-11-17 Black & Decker Inc. Oscillating tool attachment feature
US9073195B2 (en) 2010-04-29 2015-07-07 Black & Decker Inc. Universal accessory for oscillating power tool
US9242361B2 (en) 2010-04-29 2016-01-26 Black & Decker Inc. Universal accessories for oscillating power tools
US8925931B2 (en) 2010-04-29 2015-01-06 Black & Decker Inc. Oscillating tool
US8915499B2 (en) 2010-11-09 2014-12-23 Black & Decker Inc. Universal accessories for oscillating power tools
EP2499978A1 (en) * 2011-03-18 2012-09-19 WSEngineering GmbH & Co. KG Holder for an oscillation saw blade
DE102011014497A1 (en) * 2011-03-18 2012-09-20 Wsengineering Gmbh & Co. Kg Holder for holding oscillating saw blade used for cutting e.g. wood, in handicraft sector, has screws for fixing the saw blade comprising a base portion which is insertable into recess of holder and locked through a locking device
DE102011078488A1 (en) * 2011-07-01 2013-01-03 Robert Bosch Gmbh Tool
CN103998193B (en) * 2011-12-20 2017-07-07 罗伯特·博世有限公司 Tool for rotating the oscillating cutting tool
WO2013091966A1 (en) * 2011-12-20 2013-06-27 Robert Bosch Gmbh Rotary oscillation cutting tool for a machine tool
CN103998193A (en) * 2011-12-20 2014-08-20 罗伯特·博世有限公司 Rotary oscillation cutting tool for a machine tool
US9603603B2 (en) 2012-02-06 2017-03-28 Medtronic Ps Medical, Inc. Deflectable finger connection feature on surgical saw blade
US9566074B2 (en) 2012-02-06 2017-02-14 Medtronic Ps Medical, Inc. Saw blade stability and collet system mechanism
US8858559B2 (en) 2012-02-06 2014-10-14 Medtronic Ps Medical, Inc. Saw blade stability and collet system mechanism
US8936597B2 (en) 2012-02-06 2015-01-20 Medtronic Ps Medical, Inc. Deflectable finger connection feature on surgical saw blade
CN103505259A (en) * 2013-10-22 2014-01-15 重庆西山科技有限公司 Swing saw handpiece assembly of detachable saw blade component in orthopedics department
CN103505259B (en) * 2013-10-22 2015-12-23 重庆西山科技股份有限公司 Orthopedic detachable blade assembly pendulum Saw head assembly
US20170157688A1 (en) * 2015-12-03 2017-06-08 Mark Turner Hole saw
US9737941B2 (en) * 2015-12-03 2017-08-22 Mark Turner Hole saw
CN105559848A (en) * 2015-12-29 2016-05-11 重庆西山科技股份有限公司 Protecting sheath swinging saw blade
USD814900S1 (en) 2017-01-16 2018-04-10 Black & Decker Inc. Blade for oscillating power tools

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0733747B1 (en) Support for shower head
DE3902537A1 (en) Key container with pivot-out flat key
EP0258491A1 (en) Device for fixing of closing cylinders
EP0152564A2 (en) Tool mounting
DE3712427A1 (en) Round-shank cutting tool with tool holder
DE4316768A1 (en) Instrument for surgical purposes
DE3727091C1 (en) Screwless connection and / or connecting terminal
DE3444608C2 (en)
DE4008829A1 (en) Tool set of rivets
DE19832797C1 (en) Fixture device for adjacent bone plates, comprises first plate-shaped locating component with centrally vertically extending shaft and second plate-shaped locating component with central aperture
DE3605821A1 (en) Quick clamping nut, in particular for fastening a vehicle wheel to the mounting shaft of a balancing machine
DE20320092U1 (en) Christmas tree stand, comprising rope guided around pulley acting on four swivel mounted levers
DE102006005784A1 (en) Medical syringe with a dual purpose finger support that is configured to also act as a quality assurance marking, with its removal causing damage to the syringe body and or the finger support
DE4036904C1 (en) Osteotomy saw with oscillating blade retainer - which is free deposition surface, with blade locking pin compressible under deposition surface
EP0273863A1 (en) Bolt and counter piece
DE3716601C1 (en) Hinge for doors, windows and the like
DE4333554A1 (en) Motor-vehicle wiper, driving head for a wiper of this type and protective cover for the driving head
EP0025472A1 (en) Switch box door lock fixing nut for mounting a metal lock on a door of an electrical switch box
EP0436496A1 (en) Key for lock cylinder, especially of lock systems
DE10217534A1 (en) Locking device for steering column adjuster unit in motor vehicles has locking part moved by control unit at right angles to clamping position, when tooth tips of locking and counter parts are in contact in blocking position
DE102006005572A1 (en) Die-cutting device has die stamp rotationally secured but axially displaceable in guide sleeve which contains die stamp driver in defined axial position with a releasable lock which acts between guide sleeve and driver
DE4321708A1 (en) Radiator bracket
EP0683931B1 (en) Control switch and/or signalling unit
DE19505754C1 (en) Stamping unit with punch and drive unit
EP0102490A1 (en) Densitometer for gases

Legal Events

Date Code Title Description
D1 Grant (no unexamined application published) patent law 81
8100 Publication of the examined application without publication of unexamined application
8364 No opposition during term of opposition
8327 Change in the person/name/address of the patent owner

Owner name: AESCULAP AG & CO. KG, 78532 TUTTLINGEN, DE

8339 Ceased/non-payment of the annual fee