DE3815605A1 - Use of additive mixtures as a means for increasing the vaporisation rate and combustion rate and the combustion stability of liquid propellants and fuels injected into rocket combustion chambers or high-output combustion installations - Google Patents

Use of additive mixtures as a means for increasing the vaporisation rate and combustion rate and the combustion stability of liquid propellants and fuels injected into rocket combustion chambers or high-output combustion installations

Info

Publication number
DE3815605A1
DE3815605A1 DE19883815605 DE3815605A DE3815605A1 DE 3815605 A1 DE3815605 A1 DE 3815605A1 DE 19883815605 DE19883815605 DE 19883815605 DE 3815605 A DE3815605 A DE 3815605A DE 3815605 A1 DE3815605 A1 DE 3815605A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Prior art keywords
combustion
use
liquid
fuels
component
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE19883815605
Other languages
German (de)
Other versions
DE3815605C2 (en )
Inventor
Oskar Dr Rer Nat Bschorr
Alfred Dr Rer Nat Flath
Original Assignee
Alfred Dr Rer Nat Flath
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C10PETROLEUM, GAS OR COKE INDUSTRIES; TECHNICAL GASES CONTAINING CARBON MONOXIDE; FUELS; LUBRICANTS; PEAT
    • C10LFUELS NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; NATURAL GAS; SYNTHETIC NATURAL GAS OBTAINED BY PROCESSES NOT COVERED BY SUBCLASSES C10G, C10K; LIQUEFIED PETROLEUM GAS; ADDING MATERIALS TO FUELS OR FIRES TO REDUCE SMOKE OR UNDESIRABLE DEPOSITS OR TO FACILITATE SOOT REMOVAL; FIRELIGHTERS
    • C10L1/00Liquid carbonaceous fuels
    • C10L1/003Marking, e.g. coloration by addition of pigments
    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C06EXPLOSIVES; MATCHES
    • C06BEXPLOSIVES OR THERMIC COMPOSITIONS; MANUFACTURE THEREOF; USE OF SINGLE SUBSTANCES AS EXPLOSIVES
    • C06B23/00Compositions characterised by non-explosive or non-thermic constituents
    • C06B23/007Ballistic modifiers, burning rate catalysts, burning rate depressing agents, e.g. for gas generating
    • CCHEMISTRY; METALLURGY
    • C06EXPLOSIVES; MATCHES
    • C06BEXPLOSIVES OR THERMIC COMPOSITIONS; MANUFACTURE THEREOF; USE OF SINGLE SUBSTANCES AS EXPLOSIVES
    • C06B47/00Compositions in which the components are separately stored until the moment of burning or explosion, e.g. "Sprengel"-type explosives; Suspensions of solid component in a normally non-explosive liquid phase, including a thickened aqueous phase

Abstract

Additive mixtures, which consist of a) organic compounds with highly conjugated pi -bond systems and longwave main absorption bands in the wavelength range from about 350 to 1200 nm, b) organic surface-active substances and c) organic solvents and suspending agents for the components a and b, are used as means for increasing the vaporisation rate and combustion rate and also the combustion stabilities of liquid propellants or fuels and oxidisers for rocket engines or other high-output combustion installations which are likewise operated with liquid fuels and in which combustion problems comparable with rocket engines arise due to energy transfer disturbances. The additive mixtures are injected together with the propellents or fuels and the oxidisers with uniform, geometrically optimised distribution, which is as symmetrical as possible, according to defined economical methods into the combustion chamber. Highly conjugated pi -bond systems effect, because of their property of exchanging radiant energy, in combination with surface-active substances, more rapid and more uniform activations of larger proportions of molecules taking part in the combustion up to the stage of the state ready for reaction, which is synonymous with increased stabilisation of the combustion process.

Description

Die Erfindung betrifft die Verwendung von aus gelb bis tiefschwarz gefärbten organischen Verbindungen mit hochkonjugierten π -Bindungssystemen, grenzflächenaktiven organischen Stoffen und organischen Lösungs- oder Suspensionsmitteln bestehenden Additivmischungen als Mittel zur Erhöhung der Verdampfungs- und Verbrennungsgeschwindigkeiten von flüssigen Treib- und Brennstoffen, gegebenenfalls auch des flüssigen Oxidators sowie zur daraus resultierenden Erhöhung der Stabilität des in Raketenbrennkammern und ähnlichen Hochleistungsbrennanlagen ablaufenden Verbrennungsvorganges. The invention relates to the use of from yellow to deep black colored organic compounds with highly conjugated π -Bindungssystemen, surfactants organic substances and organic solvents or suspending agents existing additive mixtures as a means for enhancing the evaporation and burning rates of liquid fuels and fuels, possibly also of the liquid oxidizer and to the resulting increase in the stability of the effluent in rocket combustion chambers and similar high-power Brennan layers combustion process.

Allgemein und aus der Patentliteratur ist es zwar bekannt, organische Farbstoffe mit hochkonjugierten π -Bindungssystemen, insbesondere Azofarbstoffe, Disazofarbstoffe oder Anthrachinonfarbstoffe als Zusatzstoffe zum Anfärben von Treibstoffen, insbesondere Düsentreibstoffen, Vergasertreibstoffen, von Dieselölen, Gasölen und Heizölen etc. für Zwecke der Kennzeichnung, Markierung oder Klassifizierung von Mineralöl- oder Syntheseprodukten zu verwenden (vergleiche auch DE-PS 15 45 246, GB-PS 11 08 981, US-PS 34 76 500, 34 94 714, 40 09 008, 40 49 393, 40 56 367, 40 82 501, 43 15 756 DE-AS 22 11 182, 23 33 358), jedoch ist der einschlägigen Literatur nicht die erfindungsgemäße Verwendung von gefärbten organischen Verbindungen in Kombination mit grenzflächenaktiven Stoffen zu entnehmen, der eine gänzlich andere Aufgaben- und Problemstellung zugrunde liegt. In general, and from the patent literature it is known, organic dyes having highly conjugated π -Bindungssystemen, in particular azo dyes, disazo dyes or anthraquinone dyes as additives for staining of fuels, particularly jet fuels, carburettor fuels, diesel oils, gas oils and fuel oils etc. for the purpose of Marking to use or classification of mineral oil or synthetic products (compare also DE-PS 15 45 246, GB-PS 11 08 981, US-PS 34 76 500 34 94 714 40 09 008 40 49 393 40 56 367 40 82 501, 43 15 756 DE-AS 22 11 182, 23 33 358), but the literature does not disclose the use of colored organic compounds in combination with surfactants according to the invention, which is a completely different task and problem underlying.

Ein Problem, welches die Fachwelt bisher noch nicht befriedigend lösen konnte, ist der oftmals nicht störungsfreie Ablauf des Verbrennungsvorganges in den Brennkammern von Flüssigkeitsraketen. One problem that has not yet had satisfactorily resolved the experts, is often not trouble-free flow of the combustion process in the combustion chambers of liquid rocket. Art, Umfang, Ursachen und Auswirkungen jeweils auftretender Störungen können sehr unterschiedlicher, eventuell auch komplexer Natur sein. The nature, extent, causes and effects of each occurring disorders can be very different, possibly complex. Paralleles oder aufeinanderfolgendes Auftreten verschiedenartiger Störungen bewirken unter Umständen, bisweilen in synergistischen Effekten, das Ausfallen wichtiger Funktionselemente, sogar Aggregate, die im Falle der Triebwerke für Flüssigraketen zum Scheitern einer Raumflugmission führen können. Parallel or consecutive occurrence of various disorders in some circumstances, sometimes in synergistic effects, the precipitation of important functional elements, even units that can lead to failure for liquid rocket of a space flight mission in the case of the engines. Die Vielfältigkeit der Störungsquellen und die sich potentiell aus ihnen ergebenden fehlerhaften Verfahrensabläufe mit ihren negativen technischen und wirtschaftlichen Konsequenzen machen es erforderlich, jedwede Möglichkeit der Beseitigung der Ursachen für die gestörten technischen Funktionen, zumindest aber der Verringerung der Störanfälligkeit der einzelnen Funktionseinheiten voll auszuschöpfen. The diversity of sources of interference and from them resulting faulty procedures with their negative technical and economic consequences make potentially require any possibility of eliminating the causes of disturbed technical functions, but at least reducing the susceptibility of the individual functional units fully exploit.

Ein relevantes Funktionssystem in Triebwerken für Flüssigkeitsraketen stellen der flüssige Treibstoff bzw. Brennstoff und der flüssige Oxidator in Verbindung mit dem Fördersystem für die genannten Flüssigkeiten, mit den Einspritzvorrichtungen und der Brennkammer dar. In diesem und durch dieses System erfolgt der entscheidende Prozeß bei der Inbetriebnahme einer Rakete, nämlich die Verbrennung. A relevant function system in engines for liquid rocket provide the liquid fuel or fuel and the liquid oxidizer in connection with the conveyor system of the liquids mentioned, the injectors and the combustion chamber. In this and through this system the determining process in the start-up takes place a missile, namely the combustion. In der Brennstoffkammer treten häufig störende Schwingungen mit bisweilen stark anwachsender Amplitude in den verschiedenen Frequenzbereichen auf, die zu einer Instabilität der Verbrennung mit der möglichen Folge einer Zerstörung des Triebwerkes führen können. In the fuel chamber disturbing vibrations sometimes strongly increasing amplitude in different frequency ranges often occur that can lead to the possible result of a destruction of the engine to a combustion instability.

Durch Wechselwirkung zwischen dem Brennkammerdruck und dem Einspritzsystem entstehen niederfrequente Schwingungen (Frequenz <100 Hz, "chugging" = Husten). By interaction between the chamber pressure and the injection system arise low frequency oscillations (frequency <100 Hz, "chugging" = cough). Diese verschwinden, wenn der Überdruck im Einspritzsystem gleich dem halben Brennkammerdruck oder größer ist. These disappear when the pressure in the injection system is equal to greater than half the combustor pressure or. Mit wachsendem Brennkammerdruck und mit wachsendem Förderdruck steigt hingegen die Frequenz der Schwingungen und ihre Amplitude fällt. With increasing combustion chamber pressure and with increasing delivery pressure, however, the frequency of the oscillations and their amplitude increases falls. Frequenz und Amplitude sind ferner von der qualitativen und quantitativen Zusammensetzung der Treibstoffe bzw. Treibstoffmischungen sowie von der charakteristischen Länge der Brennkammer abhängig. Frequency and amplitude are also dependent on the qualitative and quantitative composition of the fuels or fuel mixtures and the characteristic length of the combustion chamber.

Niederfrequente Schwingungen entstehen aus folgendem Grund: Der in die Brennkammer eingespritzte Treibstoff verbrennt nicht sofort, sondern er muß zuerst verdampfen und auf die Zündtemperatur erwärmt werden. Low-frequency vibrations are created for the following reason: The injected into the combustion chamber fuel burns immediately, but he has to evaporate and be heated to the ignition temperature first. Die hierfür benötigte Zeitdifferenz, die sog. Laufzeit ist nach von KÁRMÁN die Ursache der niederfrequenten Schwingungen für den Fall, daß sie einen bestimmten Betrag erreicht oder ihn überschreitet. The required for this time difference, the so-called. Runtime is by Von Karman the cause of the low-frequency vibrations in the event that it reaches a certain amount or exceeds it. Die Laufzeit τ ist ja keine Konstante, sondern vom Zustand in der Brennkammer abhängig. Τ the transit time is not a constant, but the state in the combustion chamber is so dependent.

Wenn durch irgendwelchen Mechanismus die akustischen Eigenschwingungen der Gassäule in der Brennkammer angeregt werden, entstehen hochfrequente Schwingungen, also Schallwellen (Frequenzen <1000 Hz, "screaming" = Kreischen). When are excited in the combustion chamber by any mechanism, the acoustic natural oscillations of the gas column, high-frequency vibrations, ie sound waves arise (frequencies <1000 Hz, "screaming" = screech). Für die auftretenden Frequenzen gelten dann annähernd die für eine schwingende Gassäule existierenden Gesetze. For the existing frequencies then nearly the existing for an oscillating column of gas laws. Die Gassäule in der Brennkammer kann in Richtung der Achse oder senkrecht dazu schwingen entsprechend N · L = const. The column of gas in the combustion chamber can in the direction of the axis, or perpendicular thereto oscillate corresponding to N · L = const. für Longitudinalwellen und N · D = const. const for longitudinal waves and N * D =. für Querschwingungen (N = Frequenz, L = Länge, D = Durchmesser). for transverse oscillations (N = frequency, L = length, D = diameter). Am gefährlichsten sind die Querwellen, die im allgemeinen zur raschen Zerstörung des Triebwerkes führen. The most dangerous cross shafts that lead generally to the rapid destruction of the engine are. Die Amplitude der Schwingungen nimmt mit steigendem Druck ab, doch ist die Abhängigkeit schwächer als bei niederfrequenten Schwingungen. The amplitude of the oscillations decreases with increasing pressure, but the dependence is weaker than with low-frequency vibrations. Bei kleinen Kammerlängen nimmt die Amplitude mit der Kammerlänge zu, um von einer bestimmten Kammerlänge an wieder kleiner zu werden und schließlich gegen Null zu konvergieren. For small chamber lengths, the amplitude increases with the length of the chamber to become smaller by a certain length of the chamber again and finally converge towards zero.

In zahlreichen theoretischen und experimentellen Arbeiten hat man versucht, die Erscheinungen der Verbrennungsinstabilität zu analysieren. In numerous theoretical and experimental work has tried to analyze the phenomena of combustion instability. Eine vollständige mathematische Erfassung des Phänomens konnte zwar bisher noch nicht ermöglicht werden, aber ein gutes qualitatives Verständnis dieser so außerordentlich komplexen Vorgänge vermitteln die Ergebnisse dieser Arbeiten schon. Although a complete mathematical description of the phenomenon could not yet be made possible, but a good qualitative understanding of this so extraordinarily complex processes communicate the results of this work already. In diesem Zusammenhang wird auf die Arbeit von CROCCO, STRAHLE, v. In this context, the work of CROCCO, shine, v. KÁRMÁN und LEVINE hingewiesen. Karman and LEVINE pointed out. Nach unserer heutigen Vorstellung ist jedes laufende Triebwerk ein vielfältig schwingendes System, bei welchem die in der Brennkammer enthaltene Gasmasse meist mit einem ganzen Spektrum von Schwingungen oszilliert. According to our present understanding of each current engine is a versatile vibratory system in which the mass of gas contained in the combustion chamber usually oscillates with a whole range of vibrations. Um zu verhindern, daß diese Schwingungen über das zulässige Maß hinaus anwachsen, sind verschiedene Methoden in Gebrauch. To prevent these vibrations to grow above the permissible level addition, various methods in use. Beispielsweise hat man bei Flüssigkeitsraketen hinter dem Einspritzkopf Blenden angebracht, die verhindern sollen, daß die eingespritzten Strahlen durch die Schwingungen der Gassäule versprüht und gemischt werden und auf diese Weise den Verbrennungsvorgang negativ beeinflussen. For example, it has mounted at liquid rocket downstream of the injection head aperture, which are intended to prevent the injected jets sprayed by the vibration of the gas column and are mixed and negative influence in this manner the combustion process. Man nimmt auch an, daß sie über eine Verringerung der Amplitude wirksam werden. It is also believed that they are effective over a reduction in amplitude. Auch hypergolisierende Zusätze in sehr geringen Mengen, wie z. Also hypergolisierende additives in very small quantities such. B. Lithiumzusätze zu Ammoniak, können den Chemismus der Verbrennungsreaktion verändern. B. Lithium additions to ammonia can change the chemistry of the combustion reaction. Jedoch ist ihre Wirkung, zumindest auf hochfrequente Schwingungen noch umstritten. However, their effect, at least on radio frequency energy is still controversial.

Um die Problematik des Verbrennungsmechanismus und den Ursachen/Wirkungskomplex der Destabilisierung der Verbrennung in der Brennkammer besser verstehen zu können, ist es zweckmäßig, bestimmte Grundtatsachen aufzuzeigen. To understand the problem of the combustion mechanism and the causes / effects complex destabilizing the combustion in the combustion chamber better, it is appropriate to point out certain basic facts.

Für die Erzeugung eines wirksamen, schnellen Antriebsstrahles durch Verbrennen des flüssigen Brennstoffes (flüssiger Wasserstoff, Hydrazin, Dimethylhydrazin, flüssiger Ammoniak, Kerosin) mit flüssigem Sauerstoff soll die Verbrennung so schnell und so vollständig wie möglich bei einem möglichst hohen Druck und bei einer möglichst hohen Temperatur erfolgen. For the generation of an effective, fast drive beam by burning of the liquid fuel (liquid hydrogen, hydrazine, dimethylhydrazine, liquid ammonia, kerosene) with liquid oxygen to the combustion as soon and as completely as possible at the highest possible pressure and at a high temperature as possible respectively. Voraussetzung hierfür ist das Einspritzen der beiden Treibstoffkomponenten in die Brennkammer (bis zu mehreren tausend Kilogramm/Sekunde) in einer Weise, daß die Flüssigkeiten fein zerstäubt werden und sich so innig und so schnell wie möglich vermischen. A prerequisite for this is to inject the two fuel components in the combustion chamber (up to several thousand kilograms / second) in a manner that the liquids are finely atomized and mix as thoroughly and as quickly as possible. Die Flüssigkeitströpfchen sollten sehr klein und von gleichmäßiger Größe sein, um eine schnelle, kontinuierliche, gleichmäßige und quantitative Verdampfung zu erzielen. The liquid droplets should be very small and of uniform size in order to achieve fast, continuous, uniform and quantitative evaporation. Das Treibstoffgemisch muß sofort, wenn die Ventile die Zufuhr zur Brennkammer freigeben, gezündet werden, ohne daß nennenswerte Mengen des kostbaren Stoffes unverbrannt die Düse verlassen oder sich gar erst in der Brennkammer so verteilen und ansammeln, daß eine Explosion eintritt. The fuel mixture must immediately when the valves to release the supply to the combustion chamber can be ignited without significant quantities of the precious substance unburned exit the nozzle or even only distribute and accumulate that an explosion occurs in the combustion chamber so on. Die bei der chemischen Reaktion der Treibstoffkomponenten, der Verbrennung, auftretenden Temperaturen liegen in der Größenordnung von einigen Tausend Grad, sie müssen deshalb so hoch liegen, weil von der Temperatur die Strahlgeschwindigkeit bzw. Austrittsgeschwindigkeit abhängt, die ja einen möglichst hohen Betrag erreichen soll. The range in size from a few thousand degrees in the chemical reaction of fuel components, combustion temperatures occurring, so they must be so high because of the temperature, the jet speed and exit speed depends on who is supposed to achieve the highest possible amount. Die durch die Verbrennungsreaktion entstehende Energie, insbesondere Wärmeenergie wirkt in einem komplizierten thermodynamischen und reaktionskinetischen Prozeß auf die noch nicht im Verbrennungsstadium befindlichen Flüssigkeitströpfchen ein, heizt sie auf, führt ihre Verdampfung herbei, spaltet die Moleküle und aktiviert sie, führt sie also in einen energetischen Zustand über, der die reaktionsbereite Vorstufe der Verbrennungsreaktion darstellt. The resulting by the combustion reaction energy, in particular heat energy acts in a complicated thermodynamic and reaction kinetic process to the not yet located in the combustion stage of liquid droplets, it heats up, performs its vaporization brought about, cleaves the molecules and activates them, thus resulting in an energetic state about representing the reactive prepare precursor of the combustion reaction.

In der Kernzone der Verbrennung wird die Energiedifferenz zwischen den energetisch höher liegenden Elektronentermen der noch nicht umgesetzten Treibstoffmoleküle (inkl. Oxidatormoleküle) und den energetisch tiefer liegenden Elektronentermen der in der Verbrennungsreaktion umgesetzten Moleküle primär als elektromagnetische Energie, dh als Licht- und Wärmestrahlung frei, wandelt sich aber in der Wechselwirkung mit den Molekülen der der Kernzone unmittelbar benachbarten Zone zu einem bestimmten Anteil in konvektive Wärme um (hohe kinetische Energie). In the core zone of the combustion, the energy difference between the energetically higher lying electron terms of the unreacted fuel molecules (incl. Oxidatormoleküle) and the energetically lower electron terms of the reacted in the combustion reaction molecules will primarily as electromagnetic energy, that is, as light and thermal radiation free, converts but in the interaction with the molecules of the core zone immediately adjacent zone to a certain proportion in convective heat at (high kinetic energy).

Ein anderer Anteil der primären Strahlungsenergie gelangt in die mittlere und in die äußere Zone bzw. in ausgewählte Bezirke dieser Zonen und tritt in ihnen ebenfalls in Wechselwirkung mit anwesenden Molekülen, die dadurch in höhere die Verbrennung verifizierende Energieniveaus angehoben werden. Another portion of the primary radiation energy enters the medium and in the outer zone or into selected areas of these zones and also occurs in them in interaction with present molecules, which are thereby raised in higher combustion verifying energy levels.

Ein weiterer Anteil der primären Strahlungsenergie wird durch die einzelnen Zonen nach außen abgestrahlt, ohne mit den Treibstoffmolekülen in nennenswerte Wechselwirkung getreten zu sein, ist somit aus dem sich abspielenden aktiven Reaktionsgeschehen ausgeschaltet. Another portion of the primary radiation energy radiated by the individual zones to the outside, without being entered into appreciable interaction with the fuel molecules, is thus eliminated from the forming taking place active reaction event.

Die Höhe der Beträge der einzelnen Energieanteile ist abhängig vom Druck, der Temperatur, der konstruktiven und geometrischen Ausgestaltung der Brennkammer sowie von der chemischen Beschaffenheit und der Molekülgröße der betreffenden Treibstoffe. The amounts of the individual energy units is dependent on the pressure, the temperature, the structural and geometric configuration of the combustion chamber as well as on the chemical nature and the molecular size of the respective fuels. Sowohl die konvektive Wärme als auch die Strahlungsenergie, insbesondere Wärmestrahlung bewirken eine Verdampfung der flüssigen Treibstoffe und ihre anschließende Molekülspaltung, Aktivierung und Überführung in die Verbrennungsreaktion. Both the convective heat and radiant energy, in particular heat radiation effect vaporization of the liquid fuel and its subsequent cleavage of the molecule, activation and transfer to the combustion reaction.

Für den Fall, daß alle oder fast alle in die Brennkammer eingedüsten Treibstoffmoleküle auch der kontinuierlichen Verbrennungsreaktion zugeführt werden könnten durch Aufnahme sowohl der konvektiven Wärme als auch der Strahlungsenergie, unter der Voraussetzung einer gegebenen Ausgewogenheit der prozentualen Beträge der einzelnen Energieanteile, würde der Verbrennungsvorgang in der Brennkammer im wesentlichen problemlos und ohne gravierende Störungen ablaufen. In the event that all or almost all of even the continuous combustion reaction in the combustion chamber injected fuel molecules could be supplied by recording both the convective heat and radiant energy, provided a given balance of the percentage amounts of the various energy shares would, the combustion process in the essentially run combustion chamber smoothly and without serious problems. Ein solcher, fast ideal zu bezeichnender Verbrennungsmechanismus liegt in der Praxis nur selten vor. Such, almost ideal to be designated combustion mechanism is very rare in practice. Meistens erfolgt die Verbrennung mehr oder weniger unvollständig und unregelmäßig, weil ein - je nach Verbrennungssystem - wechselnder Anteil an Treibstoffmolekülen unverbrannt durch einzelne Verbrennungszonen hindurchströmt oder sich in weniger heißen Randzonen bei eventueller lokaler Wirbelbildung am Verbrennungszentrum vorbeibewegt. Most of the combustion takes place more or less incomplete and irregular, because - depending on the combustion system - changing proportion of fuel molecules flowing or unburnt by individual combustion zones moves past in less hot edge zones at any local vortex formation at the burn center. Dies führt dann zur Ausbildung der obengenannten Störungen in Form der nieder- und hochfrequenten Schwingungen; This then leads to the formation of the above defects in the form of low and high frequency vibrations; ferner werden infolge des geringeren Umsatzes die Verbrennungsgeschwindigkeit sowie die Temperatur der Brenngase verbunden mit einem Verlust an kinetischer Energie und Strahlaustrittsgeschwindigkeit reduziert. Further, the combustion rate and the temperature of the fuel gases are associated with a loss of kinetic energy and beam exit speed is reduced due to the lower turnover.

Die Ursache für diesen unvollständigen und inhomogenen Verbrennungsablauf ist darin zu sehen, daß der Anteil an aufzunehmender Strahlungsenergie, die vom Zentrum des Verbrennungsraumes aus auf die sich diesem Zentrum annähernden, noch nicht umgesetzten Gas- oder Flüssigkeitsmoleküle des Treibstoffes übertragen werden soll, zu gering ist, um diese Moleküle in den aktivierten, reaktionsbereiten Energiezustand zu bringen. The reason for this incomplete and inhomogeneous combustion process is the fact that the proportion of The male radiant energy to which this center approaching, unreacted gas or liquid molecules of the fuel to be transferred from the center of the combustion chamber from, is too low, to bring these molecules in the activated, reaction-ready energy state. Auch die in den Randzonen befindlichen unumgesetzten Moleküle treten nur in ungenügendem Maße in Wechselwirkung mit der an sich wirkungsvollen Strahlungsenergie. Also located in the edge zones of unreacted molecules occur to a significant extent in interaction with the effective per se radiation energy. In ihrer Intensität ist diese nämlich schon geschwächt durch ihre teilweise Umwandlung in konvektive Wärme. In their intensity, this is in fact already weakened by its partial conversion to convective heat. Die in den Bereich außerhalb der Randzonen abgestrahlte Energie bleibt zudem ungenutzt. Moreover, the radiated into the area outside the border zones energy remains unused.

Obwohl der Anteil an sekundär gebildeter konvektiver Wärmeenergie relativ hoch ist, erfolgt durch diese dennoch keine vollständige Verdampfung der Flüssigkeitströpfchen, Spaltung der Gasmoleküle und Aktivierung ihrer Spaltprodukte. Although the proportion of secondary formed convective heat energy is relatively high, this is accomplished by still no complete evaporation of the liquid droplets, cleavage of the gas molecules and activation of its cleavage products. Insbesondere nehmen diejenigen Flüssigkeitströpfchen oder Gasmoleküle, die sich in den vom Verbrennungszentrum, von der heißesten Zone entfernter liegenden Zonen und Randzonen befinden, nur wenig konvektive Wärme auf, weil diese mit zu geringer Geschwindigkeit übertragen wird. In particular, take those liquid droplets or gas molecules to the little convective from the burn center, located on the hottest zone more remote areas and border zones, heat, because it is transmitted with too low speed. Im Hinblick auf die konvektive Wärmeübertragung erreicht die Laufzeit τ (Zeitdifferenz zwischen dem Zeitpunkt des Eindüsens des Treibstoffes und dem Zeitpunkt des Erreichens der Zündtemperatur des Treibstoffes. In diesem Zeitraum muß die Verdampfung und die Aufheizung des Treibstoffes erfolgen) zu hohe Werte, um in der Kernzone der Verbrennung noch zur Reaktion gebracht werden zu können. In view of the convective heat transfer, the running time reaches τ (time difference between the time of Eindüsens of the fuel and the time of reaching the ignition temperature of the fuel. In this period, the evaporation and heating of the fuel must be carried out) to high values in order in the core zone the combustion to be able to be reacted. Wie oben bereits erwähnt, stellen die nicht umgesetzten Treibstoffmoleküle in ihrer physikalischen Heterogenität (Unterschiedlichkeit in der Tröpfchengröße, in der Temperatur und im Grad der Aktivierung) die Ursache für die Ausbildung der störenden mechanischen Schwingungen dar, die den Verbrennungsvorgang insgesamt destabilisieren. As already mentioned above, represent the unreacted fuel molecules in their physical heterogeneity (diversity in the droplet size, in the temperature and the degree of activation) is the cause for the formation of the interfering mechanical vibrations is that destabilize the combustion process as a whole.

Die dargelegte Problematik, die dem realen Verbrennungsmechanismus zugrunde liegt, impliziert auch schon die Aufgabenstellung. The outlined problem, which is the real combustion mechanism based on already implies the task. Nach Erkennen der wahrscheinlichen Ursachen der Destabilisierung der Verbrennung in der Brennkammer eines Raketentriebwerkes ist es Aufgabe der vorliegenden Erfindung eine Methode zur Verfügung zu stellen, die geeignet ist, die Entstehung der genannten, die Verbrennung destabilisierenden niederfrequenten und hochfrequenten Longitudinal- und Querschwingungen auszuschalten, zumindest aber die Schwingungsamplitude unterhalb der Schädlichkeitsgrenze zu halten. After recognizing the probable causes of the destabilization of the combustion in the combustion chamber of a rocket engine, it is an object of the present invention to provide a method available, which is likely to eliminate the formation of the above, the combustion destabilizing low and high frequency longitudinal and transverse vibrations, or at least to keep the oscillation amplitude below the limit of harmfulness. Da Lösungen dieser Aufgabe durch konstruktive Maßnahmen, beispielsweise in der Anordnung und Ausgestaltung bestimmter Vorrichtungselemente der Brennkammer oder des Treibstoffeindüsungssystems oder auch durch Veränderungen der Brennkammergeometrie gegenwärtig weitgehend ausgeschöpft sind und auch nicht zu dem erwünschten durchgehenden Erfolg geführt haben, stellt sich insbesondere die spezielle Aufgabe, auf physikalisch-chemischem Wege den Verbrennungsvorgang so zu beeinflussen, daß er über eine schnellere und allseitig gleichmäßig starke Aufheizung der die Einspritzdüsen verlassenden Flüssigkeitströpfchen mit deren nachfolgender schneller und vollständiger Verdampfung und Aktivierung möglichst aller entstandenen Gasmoleküle in den reaktionsbereiten Zustand, insgesamt eine Stabilisierung erfährt. As solutions to that problem through constructive measures, for example in the arrangement and configuration of specific device elements of the combustion chamber or the Treibstoffeindüsungssystems or by changes in combustion chamber geometry are currently largely exhausted and have not led to the desired continuous success, in particular raises the specific task of physico-chemical methods to influence the combustion process so that it learns about a quicker and more uniformly on all sides strong heating of the injectors leaving droplets of liquid with its subsequent rapid and complete vaporization and activation as possible of all the arising gas molecules in the reactive state, a total of stabilization.

Diese Aufgabe wird durch die Verwendung von in das flüssige Treibstoff- bzw. Brennstoff/Oxidator-System einzubringenden Additivmischungen, bestehend aus This object is achieved by the use of the liquid introduced into fuel or fuel / oxidizer system additive mixtures consisting of

  • a) einer oder mehreren von gelb bis tiefschwarz gefärbten organischen Verbindungen, die hochkonjugierte π -Bindungssysteme enthalten und deren langwellige Hauptabsorptionsbanden im Wellenlängenbereich von ca. 350 bis 1200 nm liegen a) one or more from yellow to deep black colored organic compounds containing the highly conjugated π -Bindungssysteme and are the main long-wavelength absorption bands in the wavelength range of about 350 to 1200 nm
  • b) einem oder mehreren organischen grenzflächenaktiven Stoffen zum Zwecke der Verringerung der Oberflächenspannung der nachstehend genannten Flüssigkeiten und b) one or more organic surfactants for the purpose of reducing the surface tension of the following liquids and
  • c) organischen Lösungs- oder Suspensionsmitteln für die Komponenten a und b, insbesondere aus der Reihe Methylenchlorid, Tetrahydrofuran, Dioxan, Heptan, Octan, n-Butanol, tert.-Butanol, Pentanole, Hexanole, Heptanole, Octanole, Toluol, Xylole, Nitrobenzol, Benzylalkohol, Mesitylen, Äthylbenzol, n-Propylbenzol, Cumol, n-Butylbenzol, Isobutylbenzol, tert.-Butylbenzol, p-Cymol, flüssige Phenole, Fettamine, Ätheramine ua c) organic solvent or suspension agents for the components a and b, in particular from the series comprising methylene chloride, tetrahydrofuran, dioxane, heptane, octane, n-butanol, tert-butanol, pentanols, hexanols, heptanols, octanols, toluene, xylenes, nitrobenzene , benzyl alcohol, mesitylene, ethylbenzene, n-propylbenzene, cumene, n-butylbenzene, isobutylbenzene, tert-butylbenzene, p-cymene, liquid phenols, fatty amines, ether amines, inter alia,

gelöst. solved. Das Mengenverhältnis der Komponenten a und b zueinander beträgt - in Gewichtsteilen - ca. 2 bis 10 : 1. Die als Lösungs- oder Suspensionsmittel für die beiden Komponenten a und b fungierende Komponente c wird in einer Menge eingesetzt, ausreichend um eine vollständige Lösung oder stabile Suspension der beiden Komponenten herzustellen. The ratio of the components a and b amounts to each other - in parts by weight - about 2 to 10: 1 as a solvent or suspending agents for the two components A and B acting component c is used in an amount sufficiently stable to provide a full solution, or produce suspension of the two components. Die Kombination der beiden Komponenten a und b ist im Verbrennungssystem in einer Menge von 0,01 bis 2,5 Gewichtsprozent, bezogen auf die Gesamtmenge des in die Brennkammer eingedüsten Treib- bzw. Brennstoffes, des Oxidators und der vorgenannten jeweiligen Additivmischung, enthalten. The combination of the two components a and b is included in the combustion system in an amount of 0.01 to 2.5 weight percent, based on the total amount of the injected fuel in the combustion chamber or Fuels, of the oxidant and the respective aforementioned additive mixture.

Die erfindungsgemäß verwendbaren Additivmischungen sind als Mittel zur Erhöhung der Verdampfungs- und der Verbrennungsgeschwindigkeit sowie der Verbrennungsstabilität von flüssigen Treib- oder Brennstoffen (inkl. Oxidatoren) in Raketentriebwerken geeignet (Komponente c: Vergleiche Anspruch 1). The usable in this invention are additive blends as a means to increase the evaporation and the combustion speed and combustion stability of liquid fuels or fuels (including oxidizers.) Useful in rocket engines (component c: see claim 1). Aber auch in anderen Hochleistungsbrennanlagen, wie Düsentriebwerken, allgemein Gasturbinen, Hochtemperaturöfen und -feuerungsanlagen, beispielsweise Schmelzöfen, Müllverbrennungsanlagen, chemische Hochtemperaturreaktoren etc. in denen ähnliche Störungen, resultierend aus Verbrennungsinstabilitäten, mit schädlichen Wirkungen, wie Lärm oder Materialverschleiß auftreten können, lassen sich diese Additivmischungen erfolgversprechend verwenden. But in other high-performance burning plants, such as jet engines, generally -feuerungsanlagen gas turbines, high temperature furnaces and, for example, furnaces, incinerators, high temperature chemical reactors etc. where similar disruptions resulting from combustion instabilities can occur with harmful effects, such as noise or material wear, they can be additive mixtures use promising. Alle flüssigen Treib- und Brennstoffe (inkl. Oxidator) bzw. Treib- und Brennstoffmischungen für Raketentriebwerke und andere Hochleistungsbrennanlagen, die im praktischen Betrieb zur Ausbildung von Verbrennungsinstabilitäten mit auftretenden schädlichen Schwingungen neigen, erfahren durch die Inkorporation der erfindungsgemäß verwendbaren Additivmischungen prinzipiell eine Verbesserung ihrer Verbrennungsstabilitäten bzw. völlige Ausschaltung von auf unvollständiger Verbrennung beruhenden Störungen. All liquid fuels and fuels (incl. Oxidizer) and fuels and fuel mixtures for rocket engines and other high performance burning plants that tend in practice to develop combustion instabilities occurring harmful vibrations experienced by the incorporation of the inventively used additive mixtures in principle to improve their combustion stabilities or complete elimination of incomplete combustion based on interference. Diese Additivmischungen werden im genannten Sinn, insbesondere in den folgenden, häufig verwendeten, flüssigen, teilweise kryogenen Treibstoffen oder Treibstoffgemischen wirkungsvoll eingesetzt: flüssiger Wasserstoff, flüssiger Sauerstoff, Hydrazin, unsymmetrisches Dimethylhydrazin, Alkohole, Kohlenwasserstoffe, vorzugsweise Kerosin, flüssiger Ammoniak. These additive mixtures are used effectively sense in the above, in particular in the following commonly used liquid partially cryogenic fuels or fuel mixtures: liquid hydrogen, liquid oxygen, hydrazine, unsymmetrical dimethylhydrazine, alcohols, hydrocarbons, preferably kerosene, liquid ammonia.

Die den Ansprüchen 2 bis 19 zu entnehmenden bevorzugten und besonders vorteilhaften Ausführungsformen der Erfindung verdeutlichen die in ihr enthaltenen Möglichkeiten der mannigfaltigen Ausgestaltung. The claims 2 to 19 preferred to be removed and particularly advantageous embodiments of the invention illustrate the possibilities of varied configuration contained in it. Diese ist aber erforderlich, weil auch die zu erzielenden erwünschten Wirkungen im Rahmen der zu lösenden Aufgabe mitunter abgestuft sein müssen, wegen der Verschiedenartigkeit der chemischen Zusammensetzung und der Anwendungsbreite der jeweils einzusetzenden Treib- und Brennstoffe sowie der unterschiedlichen physikalischen Gegebenheiten im Verbrennungsprozeß, bedingt durch die jeweiligen konstruktiven Besonderheiten der Brennkammern. but this is necessary because even the achievable desired effects as part of the problem to be solved must be stepped sometimes, because of the diversity of the chemical composition and the range of applications of each to be used fuels and combustibles and the different physical conditions in the combustion process, due to the each design features of the combustion chambers.

Die Einführung der erfindungsgemäß verwendeten Kombinationen der beiden Gemischkomponenten a und b in das flüssige Treibstoff- bzw. Brennstoff/Oxidator-System beeinflußt den Chemismus des Verbrennungsvorganges in der Brennkammer entscheidend in Richtung weitestgehender Ausschaltung (Amplitudenverringerung) der niederfrequenten und der hochfrequenten Schwingungen. The introduction of the combinations of the two blend components A and B according to the invention in the liquid fuel or fuel / oxidizer system influences the chemistry of the combustion process in the combustion chamber essential in the direction of the utmost elimination (amplitude reducing) the low-frequency and high-frequency vibrations. Die beiden Komponenten wirken in dem System synergistisch: Die Komponente a verstärkt insgesamt die Wirkung des Anteils an Strahlungsenergie beträchtlich, die Komponente b setzt die Oberflächenspannung der Flüssigkeitströpfchen und somit die Verdampfungswärme herab. Component a considerably enhanced overall effect of the proportion of radiation energy, the component b reduces the surface tension of the liquid droplets and thus the heat of evaporation: the two components act synergistically in the system. Daraus resultieren This results
1) ein schnelleres, gleichmäßigeres und vollständigeres Verdampfen der Flüssigkeitströpfchen innerhalb einer kürzeren Laufzeit τ sowohl durch Aufheizen mittels Strahlungsenergie als auch durch Herabsetzen der Verdampfungsenergie infolge Verminderung der Oberflächenspannung der Flüssigkeitströpfchen 1) a faster, more even and more complete evaporation of liquid droplets within a shorter duration τ both by heating by means of radiation energy and by reducing the evaporation energy due to reduction in surface tension of the liquid droplets
2) eine schnelle, allseitig in allen Zonen der Vermischung und Verbrennung gleichmäßig starke Aufheizung der nach 1) entstandenen Gasmoleküle auf den aktivierten, reaktionsbereiten Zustand der Zündtemperatur innerhalb der Laufzeit τ unter der gegebenen Voraussetzung des hohen Betrages für den Temperaturgradienten der Zeit und des Weges. 2) a fast, uniformly on all sides strong in all zones of mixing and combustion heating of the formed after 1) the gas molecules on the activated, the reactive state of the ignition temperature within the duration τ under the given condition of the high amount for the temperature gradient of the time and route.

Der durch die Verwendung der Komponenten a in flüssigen Treibstoffen ausgelöste Wirkungsmechanismus beruht auf gewissen, physikalisch-chemisch begründeten Eigenschaften der farbigen Verbindungen, die sich aus deren Molekülstruktur ableiten lassen. The triggered by the use of components a liquid fuels in mechanism of action is based on certain physico-chemical properties of the reasoned colored compounds which can be derived from their molecular structure.

Dieser Wirkungsmechanismus und seine Ursachen werden im folgenden zweckmäßigerweise näher erläutert. This mechanism of action and its causes are explained expediently in more detail below. Zum besseren Verständnis des Wesens der Erfindung kann auf diesbezügliche detaillierte Ausführungsformen nicht verzichtet werden. For a better understanding of the nature of the invention can not be dispensed with in this regard detailed embodiments.

Die farbigen organischen Verbindungen enthalten bekanntlich durchwegs hochkonjugierte π -Bindungssysteme (konjugierte Kohlenstoff/Kohlenstoff-Doppelbindungssysteme (chromophore Gruppen, gegebenenfalls kombiniert mit auxochromen Gruppen)). The colored organic compounds are known to contain consistently highly conjugated π -Bindungssysteme (conjugated carbon / carbon double bond systems (chromophoric groups, optionally combined with auxochromic groups)). Diese verleihen dem Molekül die Eigenschaft, im langwelligen UV-Bereich, im sichtbaren und/oder ultraroten Spektralbereich die elektromagnetische Strahlung so absorbieren, zu emittieren und zu reflektieren (auch Fluoreszenz). These give the molecule to emit long-wave UV range, which absorb electromagnetic radiation as in the visible and / or infra-red spectral range, the property, and to reflect (including fluorescence). Die Wellenlänge λ max für die Hauptabsorptionsbande der jeweiligen farbigen organischen Verbindung wächst einerseits mit der Anzahl der Doppelbindungen in der nicht unterbrochenen Resonanzkette, andrerseits mit dem Grad der Delokalisierung der π -Elektronen in der konjugierten Kette. The wavelength λ max for the main absorption band of the respective colored organic compound grows on the one hand with the number of double bonds in the non-interrupted resonance chain, on the other hand with the degree of delocalization of π electrons in the conjugated chain. Beispielsweise absorbieren die erfindungsgemäß verwendeten Cyaninfarbstoffe bei wesentlich größeren Wellenlängen als die erfindungsgemäß verwendeten symmetrischen 1, ω -Diphenylpolyene bei gleicher Anzahl π -Bindungen in den zu vergleichenden konjugierten Ketten. For example, the cyanine dyes used in the invention absorb -Diphenylpolyene same number π-bonds in the conjugated chain to be compared at considerably longer wavelengths than the symmetrical used in the invention 1, ω. Der Grund für die Wellenlängendifferenz ist darin zu sehen, daß die π -Elektronen im Diphenylpolyenmolekül einen relativ niedrigen Delokalisierungsgrad aufweisen, während sie im Cyaninfarbstoffmolekül, welches als positiv geladenes Ion vorliegt, infolge der symmetrischen Verteilung der positiven Ladung (symmetrische Ladungsresonanz) über das ganze Molekül hinweg quasi vollständig delokalisiert sind, sich im Zustand eines sich entlang der Kette frei beweglichen eindimensionalen Elektronengases befinden. The reason for the wavelength difference is to be seen in that the π-electrons in Diphenylpolyenmolekül have a relatively low Delokalisierungsgrad while in the cyanine dye molecule which is present as positively charged ion, due to the symmetrical distribution of the positive charge (symmetric charge resonance) throughout the molecule are across virtually completely delocalized, are located in the state of freely moving along the chain-dimensional electron gas. Die Energiedifferenz zwischen dem obersten besetzten π -Elektronengasterm des Grundzustandes und dem ersten angeregten Term (1. Elektronensprung), in welchem sich das Sprungelektron nach dem Sprung bewegt, ist bei den Cyaninfarbstoffen kleiner als bei den 1, ω -Diphenylpolyenen. The difference in energy between the highest occupied π -Elektronengasterm of the ground state and the first excited term (1. electrons jump) in which the jump electron moves after the jump, is smaller in the cyanine dyes as in the 1, ω -Diphenylpolyenen. Der Sprung eines π -Elektrons eines Diphenylpolyenmoleküls in den ersten angeregten Zustand ist energetisch aufwendiger, weil der oberste durch das π -Elektron besetzte Energieterm des Grundzustandes im Diphenylpolyenmolekül um den Betrag der Delokalisierungsenergie unter dem entsprechenden Term im Zustand des eindimensionalen Elektronengases liegt (Störenergie V ₀ des KUHN'schen Elektronengases). The jump of π -electron a Diphenylpolyenmoleküls in the first excited state is energetically consuming, because the highest occupied by the π electron of energy term of the ground state in Diphenylpolyenmolekül by the amount of delocalization energy under the corresponding term in the state of one-dimensional electron gas is located (perturbation V ₀ KUHN'schen of the electron gas). Demzufolge absorbieren also die Diphenylpolyene bei kürzeren Wellenlängen, die Cyanine bei größeren Wellenlängen. Accordingly, therefore, the Diphenylpolyene, the cyanines absorb at shorter wavelengths at higher wavelengths. Der Vergleich dieser beiden Verbindungsklassen macht deutlich, daß die Lage der Hauptabsorptionsbanden nicht nur durch die Kettenlänge des jeweiligen konjugierten π -Bindungssystems bestimmt ist, sondern auch durch die Besonderheiten des molekularen Aufbaues des Molekülgerüsts. The comparison of these two classes of compounds makes it clear that the position of the main absorption bands is determined not only by the chain length of the respective conjugated π -Bindungssystems, but also by the specific features of the molecular structure of the molecular backbone. In diesem Zusammenhang ist noch zu erwähnen, daß organische Moleküle mehr oder weniger komplizierten Aufbaues mit π -Bindungssystemen zwei oder mehr anregbare konjugierte Resonanzketten in verschieden gerichteten Molekülachsen aufweisen können; In this context it should be mentioned that organic molecules, more or less complicated structure with two or more π -Bindungssystemen stimulable conjugated resonance in different chains can have directed molecular axes; diese Strukturgegebenheit drückt sich durch das Auftreten von mehr als einer Absorptionsbande aus. this datum structure is expressed by the appearance of more than one absorption band. Je nach Wellenlängendifferenz der Maxima können die ihnen zugehörigen Banden zueinander in Superposition stehen, so daß ein breites, sich über einen größeren Wellenlängenbereich erstreckendes Absorptionsspektrum resultiert. Depending on the wavelength difference of the maxima of the bands corresponding them to one another can be in superposition, so that a wide, extending over a larger wavelength range absorption spectrum results. Für die erfindungsgemäße Verwendung der Verbindungen mit hochkonjugierten f -Bindungssystemen ist es auch von Bedeutung, daß mit länger werdender Resonanzkette die Absorptionsstärke der betreffenden Moleküle für elektromagnetische Strahlung zunimmt (Zunahme des molaren Extinktionskoefficienten und der Oszillatorenstärke), durchaus einleuchtend, weil mit großer Kettenlänge auch der Wirkungsquerschnitt des Moleküls und somit die Trefferwahrscheinlichkeit, dh die Wechselwirkung der Photonen mit den Molekülelektronen effektiver wird. For the inventive use of the compounds with highly conjugated f -Bindungssystemen it is also important that becomes longer resonance chain, the absorption strength of the molecules concerned electromagnetic radiation increases (increase in molar Extinktionskoefficienten and the oscillator strength), quite evident because a large chain length and the cross section of the molecule and thus the probability of a hit, that is, the interaction of the photons is more effective with the molecule electrons. Die genannten physikalischen Moleküleigenschaften beruhen, wie unschwer zu erkennen ist, auf anwendbar exakten Gesetzmäßigkeiten. The physical properties of molecules mentioned are based, is not difficult to recognize, to apply precise laws. Deshalb und auf Grund der Mannigfaltigkeit der verschiedenartigen Molekülstrukturen ist im Rahmen der Erfindung die Anwendung zahlreicher Varianten zur Lösung der gestellten Aufgabe möglich. Therefore, and due to the diversity of the various molecular structures of the invention is the use of numerous variants for solution of the problem possible in the frame. Es können scharfe Differenzierungen und Abstufungen in der Art und Stärke der erwünschten technischen Wirkungen erzielt werden, so daß eine Flexibilität in der Anpassung an die jeweiligen, oft unterschiedlichen technischen Erfordernisse und schon vorhandenen Gegebenheiten, wie Brennkammergeometrie, Einspritzgeschwindigkeiten und -drücke für die flüssigen Treibstoffe und den Oxidator, chemische Zusammensetzung der Treib- und Brennstoffe, Temperaturdifferenzen, Brennkammerdrücke etc., gewährleistet ist. It can be achieved sharp distinctions and gradations in the nature and strength of the desired technical effects, so that flexibility in the adaptation to the often different technical requirements and existing conditions, such as combustion chamber geometry, injection rates and pressures for liquid fuels and oxidizer, chemical composition of the fuels and combustibles, temperature differences, etc. combustion chamber pressures is ensured.

Die mit den erfindungsgemäß verwendeten Additivmischungen in das flüssige Treibstoff- bzw. Brennstoff/Oxidator-System in möglichst gleichmäßiger Verteilung eingebrachten gefärbten organischen Verbindungen mit hochkonjugierten π -Bindungssystemen, deren langwellige Hauptabsorptionsbanden im Wellenlängenbereich von 350 bis 1200 nm liegen, bewirken bei der Verbrennung im gesamten Brennkammerraum durch ihre Eigenschaft der intensiven Strahlungsabsorption-, -emission und -reflexion eine beachtliche, sprunghafte Verstärkung des effektiven Anteils an zur Verfügung stehender und zu verwertender Strahlungsenergie (Licht- und Wärmestrahlung) gegenüber dem Anteil an konvektiver Wärme, verglichen mit flüssigen Treibstoff/Oxidator-Gemischen, die solche Stoffe nicht enthalten. The introduced with the inventively used additive mixtures in the liquid fuel or fuel / oxidizer system in the most uniform possible distribution of colored organic compounds with highly conjugated π -Bindungssystemen whose longwave main absorption bands lie in the wavelength range of 350 to 1200 nm, cause in the combustion in the entire combustion chamber space by their property of intensive Strahlungsabsorption-, emission and reflection considerable, abrupt gain of the effective portion of of available and-utilizing radiant energy (light and heat radiation) compared to the proportion of convective heat as compared with liquid fuel / oxidizer mixtures that do not contain such substances. Eine Destabilisierung des Verbrennungsprozesses kann auf diese Weise weitgehend verhindert werden. Destabilization of the combustion process can be largely prevented in this way. Die Moleküle der farbigen organischen Verbindungen mit hochkonjugierten π -Bindungssystemen befinden sich nach ihrem mit den grenzflächenaktiven Stoffen gemäß Komponente b gemeinsamen Einbringen in das Treibstoff- bzw. Brennstoff-/Oxidator-Gemisch in diesem in der Brennkammer in gleichmäßiger Verteilung und der erforderlichen Konzentration. The molecules of the colored organic compounds with highly conjugated π -Bindungssystemen are by their having the surfactants of component b common introduction into the fuel or fuel / oxidizer mixture in that in the combustion chamber in a uniform distribution and the required concentration. Verglichen mit den Treibstoff- bzw. Brennstoff- und den Oxidatormolekülen haben die Moleküle der farbigen Verbindungen eine beachtliche Größe, gleichbedeutend mit einem großen Wirkungs- bzw. Einfangquerschnitt sowie einer größeren Trefferwahrscheinlichkeit für Photonen. Compared with the fuel or fuel and the Oxidatormolekülen the molecules of the colored compounds have a considerable size, equivalent to a large Wirkungs- or capture cross section and a larger hit probability for photons.

Diese Moleküle absorbieren somit insgesamt einen größeren Anteil der aus dem heißen Verbrennungszentrum stammenden Primärstrahlung, bis zu einem gewissen Grad auch den Anteil, der sonst in unmittelbarer Nähe des Verbrennungszentrums in konvektive, nur langsam transportierbare Wärme umgeleitet würde. These molecules thus absorb a larger share of total originating from the hot combustion center primary radiation, to a certain extent, the amount that would otherwise be diverted close to the burn center in convective, slow transportable heat. Ferner absorbieren sie noch einen Anteil derjenigen Licht- und Temperaturstrahlung, die andernfalls ungenutzt ohne nennenswerte Wechselwirkung mit den Treibstoff- bzw. Brennstoff/Oxidatormolekülen durch die einzelnen Gemischzonen hindurch nach außen abstrahlen würde. Further, they still absorb a proportion of light and thermal radiation, which would otherwise be unused radiate without appreciable interaction with the fuel or fuel / Oxidatormolekülen by the individual mixture zones through to the outside. Die von den Molekülen der farbigen organischen Verbindungen absorbierte Strahlung wird wieder emittiert als Sekundärstrahlung, die ihrerseits entweder die sie umgebende flüssige oder gasförmige Treibstoffphase aufheizt und aktiviert auf die Energiehöhe des reaktionsbereiten Zustandes oder auf jeweils andere farbige Moleküle entsprechend Komponente a übertragen wird. The energy absorbed by the molecules of the colored organic compounds radiation is again emitted as secondary radiation, which in turn either they heat up surrounding liquid or gaseous fuel phase and enabled on the energy level of the reaction-ready state or respectively other colored molecules corresponding to component a is transmitted. Es erfolgt wiederum Absorption und Emission, wobei ein Teil der emittierten Strahlung, wie schon dargelegt, für die Aufheizung der Treibstoffpartikel, ein anderer Teil für die Übertragung auf die Moleküle der farbigen Verbindungen zur Verfügung steht. Again, it is carried out absorption and emission, with a portion of the emitted radiation, as already stated, is available for ignition of the fuel particles, another part for transmission on the molecules of the colored compounds. Dieser Vorgang wiederholt sich allseitig beliebig oft nach Maßgabe der zur Verfügung stehenden Moleküle der farbigen Verbindungen gemäß Komponente a. This process is repeated on all sides as often as desired in accordance with the available molecules of colored compounds according to component a. Die bei der Verbrennung primär entstehende Strahlungsenergie wird auf diese Weise ohne wesentliche Verluste gleichmäßig und sehr schnell (Lichtgeschwindigkeit) nach allen Richtungen vom Zentrum der Verbrennung aus über die als Strahlungsüberträger fungierenden farbigen organischen Moleküle an die in allen Verbrennungszonen, auch in den Randzonen befindlichen Treibstoffpartikel zu deren Aufheizung und Aktivierung weitergegeben. The primary-formed during the combustion radiation energy is in this way without significant losses uniformly and very rapidly (speed of light) in all directions from the center of the combustion via the functioning as a radiation transmitter colored organic molecules to the present in all combustion zones, also in the edge zones fuel particles to the heating and activation passed. Der Anteil der konvektiven Wärme, der sich vom Verbrennungszentrum aus ohnehin viel zu langsam fortbewegt, um die Treibstofftröpfchen oder -gase noch vor ihrem Eintreffen in den Reaktionszonen aufheizen und aktivieren zu können, wird geringer zu Gunsten des Anteils an Strahlungsenergie. The proportion of convective heat, the already moved far too slowly from the burn center out to the fuel droplets or to warm up in the reaction zones and enable gasses before their arrival is less in favor of the proportion of radiation energy. Gleichfalls wird der Anteil an Strahlungsenergie, der bei Fehlen der Komponente a ungenutzt nach außen abstrahlt, durch die Anwesenheit der Moleküle der Komponenten a in allen, auch in den Randzonen der Verbrennung wieder stärker in den Aufheiz- und Aktivierungsvorgang einbezogen, indem entsprechend der statistischen räumlichen Verteilung der Strahlungsenergie ein bestimmter Prozentsatz derselben wieder in die Richtung des Reaktionsknäuels zurückemittiert wird. Likewise, the proportion of radiation energy, the unused emits in the absence of component a to the outside, is included by the presence of the molecules of the components a in all, also in the edge zones of the combustion more strongly in the heating and activation operation by corresponding to the statistical spatial distribution of the radiation energy, a certain percentage thereof is reemitted back in the direction of the reaction wad. Ein bestimmter Anteil der im Verbrennungszentrum entstehenden primären Strahlungsenergie wird von den Molekülen der Komponente a nicht absorbiert, sondern reflektiert. A certain portion of the resulting combustion in the center of the primary radiation energy is not absorbed by the molecules of component A, but reflected. Auch dieser Teil kann im Sinne einer Aktivierung der flüssigen und gasförmigen Treibstoffe bzw. der Oxidatoren noch wirksam werden. This part can still be effective in the sense of an activation of the liquid and gaseous fuels or oxidizers.

Die Anwesenheit der Verbindungen der Komponente a in den Treibstoff- bzw. Brennstoff-Oxidatorgemischen der Brennkammer bedeutet die Bildung eines korrespondierenden Systems von gleichmäßig verteilten Temperatur- und Lichtstrahlern, die jeder für sich in seinem Bereich ein allseitig Strahlung aufnehmendes und aussendendes Zentrum darstellt. The presence of the compounds of component a in the fuel or fuel-Oxidatorgemischen the combustion chamber means the formation of a corresponding system of uniformly distributed temperature and light radiators, which each in its region on all sides is a radiation receiving and emitting center itself. Insgesamt bewirkt dieses System, wie nach den vorstehenden Ausführungen leicht einzusehen ist, eine beachtliche Konzentration und Verstärkung der Strahlenenergie über den gesamten Bereich des Reaktionsgeschehens hinweg. Overall, this system, as will be appreciated by the foregoing, causes a considerable concentration and amplification of the beam energy over the entire area of ​​the reaction affection time. Dieser erzielte Effekt hat eine gleichmäßigere Verdampfung, eine Erhöhung der Verdampfungsgeschwindigkeit, des Umsatzes an Treibstoff bzw. Brennstoff (einschließlich Oxidator) und somit der Verbrennungsgeschwindigkeit zur Folge. This effect has achieved a more uniform evaporation, an increase in the evaporation rate of the conversion of fuel or fuel (including oxidizer) and thus the combustion velocity. Daraus resultieren letztlich eine Erhöhung der Temperatur und somit der Geschwindigkeit des Austrittsstrahles. This ultimately results in an increase in the temperature and hence the speed of the exit beam. Insgesamt wird die angestrebte Stabilisierung der Verbrennung unter gleichzeitiger Verminderung der störenden und gefährlichen akustischen Schwingungen erreicht. Overall, the desired stabilization of the combustion is achieved with simultaneous reduction of the disturbing and dangerous oscillations.

Für die erfindungsgemäße Verwendung eignen sich als Komponente a prinzipiell alle gefärbten organischen Verbindungen, die hochkonjugierte π -Bindungssysteme mit Hauptabsorptionsbanden im Bereich von 350 bis 1200 nm enthalten. For use in the invention all the colored organic compounds which are highly conjugated π -Bindungssysteme with main absorption bands in the range of 350 to 1200 nm in principle suitable as component a. Es sind dies im allgemeinen Verbindungen mit den folgenden Komplementärfarben: gelblich-grün, gelb, gelb-orange, orange, orange-rot, rot, purpur, violett, indigoblau, blau, blau-grün, grün, schwarz. These are generally compounds having the following complementary colors: yellow-green, yellow, yellow-orange, orange, orange-red, red, purple, violet, indigo blue, blue, blue-green, green, black. Die ihnen zuzuordnenden Spektralfarben sind, vom UV-Bereich ausgehend: violett (gelblich-grün), blau (gelb), grünlich-blau (orange), bläulich-grün (rot), grün (purpur), gelblich-grün (violett), gelb (blau), orange (grünlich-blau), rot (bläulich-grün). The former are correlated spectral colors, starting from the UV range: purple (yellow-green), blue (yellow), green-blue (orange), bluish-green (red), green (purple), yellow-green (violet) yellow (blue), orange (greenish-blue), red (bluish-green). Es schließt sich der Ultrarotbereich an. It joins the infrared region. Schwarzfarbige Verbindungen absorbieren bekanntlich nahezu die gesamte sichtbare Strahlung und zumeist auch Bereiche der Ultrarotstrahlung. Black Colored compounds absorb well known, almost all of the visible radiation and usually ranges of Ultrarotstrahlung.

Da mit Verschiebung der Hauptabsorptionsbanden in Richtung längerer Wellen die Absorptionsstärke (molarer Extinktionskoefficient und Oszillatorstärke) und somit auch die Emissionsstärke zunimmt, wird im Hinblick auf die Erzielung möglichst hoher Strahlungsintensität und Energiedichte die Anwendung farbiger organischer Verbindungen in der nachstehenden Reihenfolge ihrer Komplementärfarben rot → violett→ blau→ blaugrün→ schwarz ansteigend effektiver. As with displacement of the main absorption bands, the absorption intensity (molar Extinktionskoefficient and oscillator strength) and hence the emission intensity increases in the direction of longer waves, in terms of maximizing radiation intensity and energy density, the use of colored organic compounds in the following order of their complementary colors red → purple → blue → cyan → black rising more effective. Bei den in Raketentriebwerken für flüssige Treibstoffe herrschenden Verbrennungstemperaturen bis zu 4000°C erfolgt dann zudem noch ein sprunghafter Anstieg der Intensität der Emissionsstrahlung mit Verschiebung des Bandenmaximums nach kürzeren Wellenlängen. When the pressure prevailing in rocket engines for liquid fuels combustion temperatures up to 4000 ° C then also have an abrupt increase of the intensity of the emission radiation with displacement of the band maximum to the shorter wavelengths occurs. Für bestimmte Triebwerksysteme mit bestimmten Treibstoffkombinationen, in denen beispielsweise die Instabilität der Verbrennung und die damit verbundene Ausbildung störender akustischer Schwingungen stärker und von solcher Art sind, daß ihre Beseitigung nur durch intensivste energetisch breitgefächerte Strahlung im längerwelligen Spektralbereich (breites Absorpt.-Spektr.) erfolgen kann, ist es zweckmäßig und günstig schwarzfarbige oder bläulichgrüne bis violette bis rotfarbene organische Verbindungen bzw. derartige Farbstoffe wechselnder Konzentration, in das Treibstoff- bzw. Brennstoff-/Oxidatorsystem einzuführen. For certain engine systems with certain fuel combinations in which, for example, the instability of the combustion and the associated training disturbing acoustic vibrations are stronger and of such a nature that their elimination carried out by intense energetic broad radiation in the longer wavelength spectral range (wide Absorpt.-Spektr.) can, it is convenient and low colored black or bluish green to violet to red-colored organic compounds or dyes such varying concentration, to introduce into the fuel or fuel / Oxidatorsystem. In anderen Fällen wiederum, in welchen energiereichere Strahlung aber von geringerer Intensität erforderlich ist, sind farbige Verbindungen oder Farbstoffe zu verwenden mit Hauptabsorptionsbanden im kürzerwelligen Spektralbereich. In other cases in which higher-energy radiation is required but of lesser intensity, colored compounds or dyes are to be used with the main absorption bands in the short-wavelength spectral range. Je nach spezieller Aufgabe können auch Kombinationen von zwei oder mehr farbigen Verbindungen bzw. Farbstoffen mit spezifischen, sich ergänzenden Spektren zur Anwendung kommen, wenn ein bestimmter selektiver Bereich der Absorption, Emission oder Reflexion erforderlich ist, um eine spezielle Destabilisierung der Verbrennung beseitigen zu können. Depending on the particular task, combinations of two or more colored compounds or dyes with specific complementary spectra can be used when a particular selective region of the absorption, emission or reflection is required in order to eliminate a specific destabilization of the combustion.

Die in die Reaktionszonen der Verbrennung inkorporierten farbigen organischen Verbindungen bzw. Farbstoffe sind in den Bereichen sehr hoher Temperaturen der chemischen Veränderung unterworfen. The incorporated in the reaction zones of the combustion colored organic compounds or dyes are subjected in the areas of very high temperatures of the chemical change. In Abhängigkeit von ihrem molekularen Aufbau werden sie nach Eintritt in die Zonen unterschiedlich hoher Temperaturen mehr oder weniger schnell in einen graphitähnlichen, mikrokristallinen Pyrokohlenstoff oder in Rußpartikelchen umgewandelt. Depending on their molecular structure, they are more or less rapidly converted after entry into the zones of different levels of temperatures in a graphite-like microcrystalline pyrolytic carbon or soot particles in. Ihre Eigenschaft als Temperatur- oder Lichtstrahler zu fungieren, verlieren sie deshalb aber nicht. Their ability to act as temperature or light emitters, but does not lose reason. Vielmehr ist der graphitähnliche Kohlenstoff oder Ruß als sog. schwarzer Körper einer der intensivsten Energiestrahler überhaupt, ganz abgesehen davon, daß die farbigen Verbindungen noch vor ihrer pyrolytischen Umwandlung in elementaren Kohlenstoff als beispielsweise rote, violette, blaue, bläulich-grüne etc. Energiestrahler ihre Wirksamkeit voll entfalten und ihr Übergang zum schwarzen Strahler bei Aufrechterhaltung ihrer strahlenden Funktion innerhalb einer extrem kurzen Wirkungsdauer doch kontinuierlich erfolgt, wobei die Emissionsstrahlung an Intensität und spektraler Breite zunimmt und ihr Maximum erreicht, wenn der beim jeweiligen Verbrennungsvorgang mögliche und für ihn durch die chemische Struktur des Strahlers bedingte, spezifische, optimale Grad an schwarzer Strahlung vorliegt. Rather, the graphite-like carbon or carbon black as a so-called. Blackbody one of the most intense energy beam at all, apart from the fact that the colored compounds before their pyrolytic conversion to elemental carbon as, for example, red, purple, blue, bluish-green, etc. energy radiators their effectiveness fully develop and yet takes place their transition to the black body while maintaining its radiating function continuously within an extremely short duration of action, wherein the emission radiation is increased in intensity and spectral width and reaches its maximum when the respective combustion process is possible and for him by the chemical structure radiator related, present specific, optimum degree of black radiation. Somit wird durch die neue technische Lehre gleichzeitig auch das Problem mitausgelöst, einen maximale, wirksame Strahlungsenergie aussendenden schwarzen Körper bzw. schwarzen Strahler in Form von gleichmäßig und feinstverteilten elementaren graphitähnlichen oder rußartigen Pyrolysekohlenstoff in das Treibstoff- bzw. Brennstoff-/Oxidatorsystem einer Brennkammer einzubringen. Thus, also the problem is mitausgelöst to introduce a maximum, effective radiation energy emitting blackbody or blackbody radiator in the form of uniformly and finely dispersed elementary graphite-like pyrolytic carbon or soot-like in the fuel or fuel / Oxidatorsystem a combustion chamber by the new technical teaching simultaneously. Die Inkorporierung findet statt über die in das Gemisch primär einzuführende Stufe der organischen farbigen Verbindungen bzw. Farbstoffe, die in ihrer Funktion als farbige Strahler eine bereits sehr effektive Vorstufe des schwarzen Strahlers darstellen. The incorporation takes place on the primary stage to be introduced into the mixture of the organic colored compounds or dyes, representing an already very effective precursor of the black body in their function as colored lamps. Zwar würden auch andere organische Verbindungen, die keine hochkonjugierten f -Bindungssysteme enthalten, bei sehr hohen Temperaturen im Treibstoff- bzw. Brennstoffgemisch pyrolytisch in elementaren Kohlenstoff, dh in einen schwarzen Körper (Strahler) umgewandelt werden, jedoch würde in dem Zeitraum bis zu dessen Entstehung keine Verstärkung der Strahlung erfolgen können, wie dies bei der erfindungsgemäßen Verwendung der Komponente a der Fall ist. While it would be converted pyrolytically at very high temperatures in the fuel or fuel mixture in elemental carbon, that is, a black body (spotlight), other organic compounds which do not contain highly conjugated f -Bindungssysteme, but would in the period up to its emergence can be no amplification of radiation, as in the inventive use of component a the case. Diese fungiert sofort bei ihrem Eintritt in die Brennkammer als farbiger Strahler, ein für die Stabilisierung der Verbrennung relevantes Erfordernis. This acts immediately upon its entry into the combustion chamber as a colored reflector, a relevant for the stabilization of the combustion requirement. Gemäß der Erfindung können ohnehin auch dunkle, fast schwarze Farbstoffe verwendet werden, die sich von einem idealen schwarzen Strahler nur noch geringfügig unterscheiden. According to the invention, dark, almost black dyes may be used in any case, the only slightly different from an ideal black body.

Das Einbringen von nur ausschließlich Kohlenstoffteilchen in die Brennkammer gemeinsam mit den Treib- bzw. Brennstoffen und Oxidatoren zum Zwecke der Anwesenheit von schwarzen Körpern bzw. schwarzen Strahlern in sämtlichen Reaktionszonen wäre im Hinblick auf eine optimale Stabilisierung der Verbrennung erstrebenswert. The introduction of just solely carbon into the combustion chamber together with the fuels and fuels and oxidizers for the purpose of the presence of black bodies or black radiators in all reaction zones would be desirable in terms of optimum stabilization of combustion. Die Schwierigkeit, diesen Weg zu beschreiten, liegt aber darin, daß die Kohlenstoffteilchen in den einzudüsenden Suspensionen meistens unterschiedliche Größen haben, nicht fein genug verteilt sind, und zu Agglomerationen neigen. The difficulty of this path, but is that the carbon in the einzudüsenden suspensions usually have different sizes, are not dispersed enough and prone to agglomeration. Dieser Umstand schließt aber die Möglichkeit einer unzulänglichen Stabilisierung der Verbrennung ein. This circumstance includes the possibility of inadequate stabilization of combustion.

Wie oben schon erwähnt worden ist, eignen sich als Komponente a prinzipiell alle gefärbten organischen Verbindungen bzw. Farbstoffe, die hochkonjugierte π -Bindungssysteme mit Hauptabsorptionsbanden im Bereich von 350 bis 1200 nm enthalten. As has been mentioned above, in principle, suitable for use as component a are all colored organic compounds or dyes that contain highly conjugated π -Bindungssysteme with main absorption bands in the range of 350 to 1200 nm. Beispielsweise können die folgenden Verbindungs- und Farbstoffklassen verwendet werden: Azofarbstoffe, Phthaleinfarbstoffe, Cyaninfarbstoffe, Merocyaninfarbstoffe, Polymethinfarbstoffe, Indigofarbstoffe, Triphenylmethanfarbstoffe, Benzanthronfarbstoffe, Anthanthronfarbstoffe, Carbazolfarbstoffe, Carotinoide, Dibenzpyrenchinone, Polyphenylene, Tetracarboximidfarbstoffe, Phthalocyanine, Polyacetylene u. For example, the following connection and dye classes can be used: azo dyes, phthalein dyes, cyanine dyes, merocyanine, polymethine dyes, indigo dyes, triphenylmethane, Benzanthronfarbstoffe, Anthanthronfarbstoffe, Carbazolfarbstoffe, carotenoids, Dibenzpyrenchinone, polyphenylenes, Tetracarboximidfarbstoffe, phthalocyanines, polyacetylenes u. ä. ä.

Es werden nachfolgend farbige organische Verbindungen bzw. Farbstoffe genannt, die sich aufgrund ihrer chemischen Struktur und darauf beruhenden Eigenschaft der Licht- und Temperaturstrahlung als besonders vorteilhaft und wirksam im Sinne der erfindungsgemäßen Verwendung und Lösung der Aufgabe erweisen. Are mentioned subsequently colored organic compounds or dyes that turn out due to their chemical structure, and based on that property of the light and thermal radiation to be particularly advantageous and effective in terms of the use and achieve the object, according to the invention. Es sind dies: They are:
1) Die symmetrischen 1, ω -Diphenylpolyene der allgemeinen Formel 1) The symmetrical 1, ω -Diphenylpolyene of the general formula

C₆H₅-(CH=CH) n -C₆H₅, C₆H₅- (CH = CH) n -C₆H₅,

worin n 4 bis 8 bedeutet. wherein n means 4 to eighth

  • a) Das Diphenyloctatetraen a) The Diphenyloctatetraen
    (Absorptionsmaxima: 361 nm, 378 nm, 402 nm, Komplementärfarbe: gelb) (Absorption maximum 361 nm, 378 nm, 402 nm, complementary color: yellow)
  • b) Das Diphenyldekapentaen b) The Diphenyldekapentaen
    (Absorptionsmaxima: 380 nm, 397,5 nm, 423 nm Komplementärfarbe: gelborange) (Absorption maximum 380 nm, 397.5 nm, 423 nm complementary color: yellow orange)
  • c) Das Diphenyldodecahexaen c) The Diphenyldodecahexaen
    (Absorptionsmaxima: 400 nm, 417 nm, 443 nm Komplementärfarbe: braunorange) (Absorption maximum 400 nm, 417 nm, 443 nm complementary color: brown orange)
  • d) Das Diphenyltetradekaheptaen d) The Diphenyltetradekaheptaen
    (Absorptionsmaxima: 412 nm, 434 nm, 462,5 nm Komplementärfarbe: kupferbronzefarben) (Absorption maximum 412 nm, 434 nm, 462.5 nm complementary color: copper-bronze)
  • e) Das Diphenylhexadekaoctaen e) The Diphenylhexadekaoctaen
    (Absorptionsmaxima: 428 nm, 450 nm, 480 nm Komplementärfarbe: blaustichig-kupferrot) (Absorption maximum 428 nm, 450 nm, 480 nm complementary color: bluish-copper-)

2) Die symmetrischen Diphenylpolyenalazine der allgemeinen Formel 2) The symmetrical Diphenylpolyenalazine of the general formula

C₆H₅-(CH=CH) n -CH=NN=CH-(CH=CH) n -C₆H₅ C₆H₅- (CH = CH) n -CH = NN = CH- (CH = CH) n -C₆H₅

worin n 2 bis 4 bedeutet. wherein n is 2 to 4.

  • a) Das Diphenylpentadienalazin a) The Diphenylpentadienalazin
    (Absorptionsmaximum: 383 nm Komplementärfarbe: goldgelb) (Absorption maximum 383 nm complementary color: yellow gold)
  • b) Das Diphenylheptatrienalazin b) The Diphenylheptatrienalazin
    (Absorptionsmaximum: 415 nm Komplementärfarbe: rotorange) (Absorption maximum 415 nm complementary color: red-orange)
  • c) Das Diphenylnonatetraenalazin c) The Diphenylnonatetraenalazin
    (Absorptionsmaximum: 448 nm Komplementärfarbe: blaustichig kupferrot) (Absorption maximum 448 nm complementary color: bluish copper red)

3) Die symmetrischen Difurylpolyenalazine der allgemeinen Formel 3) The symmetrical Difurylpolyenalazine of the general formula

C₄H₃O-(CH=CH) n -CH=NN=CH-(CH=CH) n -C₄H₃O, C₄H₃O- (CH = CH) n -CH = NN = CH- (CH = CH) n -C₄H₃O,

worin n 1 bis 4 bedeutet. wherein n is 1 to 4.

  • a) Das Difurylacroleinazin a) The Difurylacroleinazin
    (Absorptionsmaximum: 380 nm Komplementärfarbe: gelb) (Absorption maximum 380 nm complementary color: yellow)
  • b) Das Difurylpentadienalazin b) The Difurylpentadienalazin
    (Absorptionsmaximum: 410 nm Komplementärfarbe: goldgelb-orange) (Absorption maximum 410 nm complementary color: golden yellow-orange)
  • c) Das Difurylheptatrienalazin c) The Difurylheptatrienalazin
    (Absorptionsmaximum: 439 nm Komplementärfarbe: kupferbronzefarbig) (Absorption maximum 439 nm complementary color: copper bronze colored)
  • d) Das Difurylnonatetraenalazin d) The Difurylnonatetraenalazin
    (Absorptionsmaximum: 467 nm Komplementärfarbe: blaustichig kupferrot) (Absorption maximum 467 nm complementary color: bluish copper red)

4) Die Cyaninfarbstoffe der allgemeinen Formel 4) The cyanine dyes of general formula

worin n 1 bis 4 bedeutet, insbesondere das Kryptocyanin mit n = 1 (1,1′-Diäthyl-4,4′-Carbocyaninjodid). wherein n is 1 to 4, in particular the Kryptocyanin with n = 1 (1,1'-diethyl-4,4'-Carbocyaninjodid). Das Kryptocyanin ist ein wirksamer Sensibilisator für Rot und Ultrarot. The Kryptocyanin is an effective sensitizer for red and infrared region.
(Absorptionsmaximum: ca. 830 nm; Komplementärfarbe: rotstichig schwarz) (Absorption maximum: 830 nm; complementary color: reddish black)
5) Der tiefgrüne Farbstoff Pernigranilin der folgenden Formel: 5) The deep green dye pernigraniline the following formula:

6) Der Farbstoff Anilinschwarz (ein inneres Phenylphenazoniumsalz) der folgenden Formel: 6) The dye aniline black (an inner Phenylphenazoniumsalz) of the following formula:

7) Der Farbstoff Indigo der folgenden Formel: 7) The indigo dye of the following formula:

(Absorptionsmaximum: 590 nm Komplementärfarbe: blau in Xylol) (Absorption maximum 590 nm complementary color: blue in xylene)

8) Der Farbstoff Violanthron der folgenden Formel: 8) The dye violanthrone the following formula:

(Absorptionsmaxima: 497 nm, 530 nm, 586,5 nm Komplementärfarbe: rotviolett; löslich in Xylol) (Absorption maximum 497 nm, 530 nm, 586.5 nm complementary color: red-violet, soluble in xylene)
9) Der Farbstoff Isoviolanthron der folgenden Formel: 9) The dye isoviolanthrone the following formula:

(Absorptionsmaxima: 504,5 nm, 544 nm, 584,5 nm in Xylol. Komplementärfarbe: violett) (Absorption maxima: 504.5 nm, 544 nm, 584.5 nm in xylene complementary color. Violet)

10) Der schwarze Farbstoff Circumanthracen der folgenden Formel: 10) The black dye Circumanthracen the following formula:

11) Die blaue Verbindung Pentacen der folgenden Formel: 11) The blue compound pentacene the following formula:

12) Die blaugrüne Verbindung Hexacen der folgenden Formel: 12) The blue-green compound hexacene the following formula:

13) Der blaue Farbstoff Indanthron der Strukturformel: 13) The blue dye indanthrone the structural formula:

14) Der Farbstoff Flavanthron der Strukturformel: 14) The dye flavanthrone the structural formula:

(Absorptionsmaxima: 511 nm und 841 nm) (Absorption maximum 511 nm and 841 nm)

15) Der schwarze Farbstoff Indanthrenschwarz BB, der durch Nitrierung von Violanthron entsteht. 15) The black dye Indanthrenschwarz BB, which is produced by nitration of Viola throne.
(Konstitution noch nicht genau bekannt) (Constitution not yet known)

16) Der Farbstoff Pyranthron der Strukturformel: 16) The dye pyranthrone the structural formula:

(Absorptionsmaxima: 545,4 nm und 622,0 nm) (Absorption maxima: 545.4 nm and 622.0 nm)

17) Der Farbstoff Anthanthron der Strukturformel: 17) The dye anthanthrone having the structural formula:

18) Der Farbstoff Dibenzpyrenchinon der Strukturformel: 18) The dye dibenzpyrenequinone the structural formula:

19) Der Benzanthronfarbstoff Anthrachinolin der Strukturformel: 19) The Benzanthronfarbstoff Anthrachinolin the structural formula:

20) Der Farbstoff Anthrachinolinchinon der Strukturformel: 20) The dye Anthrachinolinchinon the structural formula:

21) Der Farbstoff Alizarinblau der Strukturformel: 21) The dye alizarin blue the structural formula:

22) Der Farbstoff Alizarin der Strukturformel: 22) The dye Alizarin the structural formula:

23) Der Acridonfarbstoff Indanthrenrot RK der Strukturformel: 23) The Acridonfarbstoff Indanthrenrot RK the structural formula:

24) Der Farbstoff Indanthrenbraun R der Strukturformel: 24) The dye Indanthrenbraun R of the structural formula:

25) Der Farbstoff Dipyrazolanthronyl aus der Reihe der Dialkyldipyrazolanthrone der allgemeinen Formel: 25) The dye Dipyrazolanthronyl from the series of Dialkyldipyrazolanthrone the general formula:

Im Falle des Dipyrazolanthronyls ist R=H. In the case of Dipyrazolanthronyls R = H.
Im Falle des Farbstoffes Indanthrenrubin R bedeutet R die Gruppe C₂H₅. In the case of the dye Indanthrenrubin R R is the group C₂H₅.

26) Der Farbstoff Indanthrenkhaki 2G (ein Farbstoff aus der Carbazolreihe) der Strukturformel: 26) The dye Indanthrenkhaki 2G (a dye from the Carbazolreihe) of the structural formula:

27) Die farbigen p-Polyphenylene, z. 27) The colored p-polyphenylenes, z. B. das Quinquephenylen der Strukturformel: As the Quinquephenylen the structural formula:
(Komplementärfarbe: gelborange) (Complementary color: yellow orange)

28) Der olivgrüne Farbstoff Cörulein A der Strukturformel: 28) The dye olive Cörulein A of the structural formula:

29) Der Tetracarboximidfarbstoff cis-Indanthrenbordeau RR der Strukturformel: 29) The Tetracarboximidfarbstoff cis Indanthrenbordeau RR of the structural formula:

30) Der Farbstoff Safranin T der Strukturformel: 30) The dye safranin the structural formula:
(Absorptionsmaximum: 539 nm) (Absorption maximum: 539 nm)

31) Der Farbstoff Mauvein der Strukturformel: 31) The dye Mauvein the structural formula:
(Absorptionsmaxima: 543,8 nm, 537,3 nm) (Absorption maxima: 543.8 nm, 537.3 nm)

32) Die Phthalocyaninfarbstoffe, z. 32) The phthalocyanine dyes, z. B. das tiefblaue Cu-Phthalocyanin der Strukturformel: B. the deep blue copper phthalocyanine having the structural formula:

33) Der Triphenylmethanfarbstoff Malachitgrün der Formel: (Absorptionsmaximum: 616,9 nm) 33) The triphenylmethane dye malachite the formula: (absorption maximum: 616.9 nm)

34) Der Triphenylmethanfarbstoff Rosanilin der Formel: 34) The triphenylmethane Rosanilin the formula:
(Absorptionsmaxima: 546,5 nm, 490 nm) (Absorption maxima: 546.5 nm, 490 nm)

35) Die farbigen Verbindungen Polyenaldehyde, z. 35) The colored compounds polyene aldehydes, z. B. Phenylpolyenaldehyde der Strukturformel: B. Phenylpolyenaldehyde the structural formula:

(Absorptionsmaxima für n = 4, 5, 6: 390 nm, 405 nm, 430 nm) (Absorption maxima for n = 4, 5, 6: 390 nm, 405 nm, 430 nm)

36) Die Farbstoffe α -Carotin und β -Carotin 36) The dyes α-carotene and β-carotene

37) Die carotinoiden Farbstoffe Lycopin, Cnocetin und Bixin 37) The carotenoid dyes lycopene, bixin and Cnocetin
( α -Carotin: 10 konjugierte Doppelbindungen, Absorptionsmaximum 524 nm. Crocetin: 7 konjugierte Doppelbindungen, Absorptionsmaximum 482 nm. Bixin: 9 konjugierte Doppelbindungen, Absorptionsmaximum 523,5 nm) (Α-carotene: 10 conjugated double bonds, absorption maximum 524 nm crocetin. 7 conjugated double bonds, absorption maximum 482 nm bixin. 9 conjugated double bonds, the absorption maximum 523.5 nm)

38) Die Metallkomplexe organischer farbiger Verbindungen und Farbstoffe. 38) The metal complexes of organic colored compounds and dyes.

Die vorstehend genannten, eine repräsentative Auswahl darstellenden farbigen Verbindungen und Farbstoffe können je nach spezifischer Aufgabe und erwünschter Wirkung in Abhängigkeit von ihrer Konstitution gezielt eingesetzt werden. The above-mentioned, a representative sample representing colored compounds and dyes can be used selectively on its constitution depending on the specific task and the desired effect in dependency.

Die jeweils spezifische Aufgabe resultiert aus der Art der verwendeten Treibstoffe bzw. Brennstoffe bzw. Oxidatoren, also des Verbrennungssystems sowie aus den konstruktiven Gegebenheiten des Brennkammertyps. Each specific task results from the type of fuel or fuels and oxidizers, so the combustion system used as well as the structural conditions of the combustion chamber type. Die Besonderheiten der verschiedenartigen Konstitutionen der Verbindungen der Komponente a ermöglichen eine nuancierte Abstufung und Kombination angestrebter Eigenschaften und Wirkungen durch die spezielle Auswahl, die in Anbetracht der Kompliziertheit des Verbrennungsvorganges und in Anpassung an die jeweils zu modifizierende Aufgabe erforderlich ist. The specifics of the various constitutions of the compounds of component a allow a nuanced gradation and combination aspired properties and effects by specific choice, which is required in view of the complexity of the combustion process and in adaptation to the respectively to be modified task. Diesbezüglich soll beispielsweise die Kombinationswirkung hervorgehoben werden, die durch die Verwendung von Metallkomplexen organischer farbiger Verbindungen oder Farbstoffe erzielt werden kann. In this regard, the combination effect should be emphasized, for example, which can be achieved by the use of metal complexes of organic colored compounds or dyes. Einerseits fungieren diese Verbindungen als Energiestrahler, andrerseits aktivieren die infolge ihrer verstärkten katalytischen Wirksamkeit die Verbrennungsreaktion in der Brennkammer. On the one hand, these compounds act as energy beam, on the other hand enable the combustion reaction as a result of their enhanced catalytic activity in the combustion chamber. Das Kupferphthalocyanin ist ein herausragender spezieller Vertreter dieser anwendungstechnisch bedeutenden, in ihrer chemischen und physikalischen Mannigfaltigkeit interessanten Klasse von Verbindungen, auch wegen der Funktion des Kupfers als sehr wirksamer Oxidationskatalysator in Verbrennungsprozessen. The copper is an outstanding representative of this special application technology major, interesting in their chemical and physical diversity class of compounds because of the function of the copper to be very effective oxidation catalyst in combustion processes. Ferner ist eine zusätzliche Aktivierung der Treibstoffmoleküle und der damit verbundenen Erhöhung der Verbrennungsgeschwindigkeit und Stabilisierung der Verbrennung dadurch gegeben, daß man solche farbigen Verbindungen oder Farbstoffe als Komponente a in das Verbrennungssystem einführt, die nach Möglichkeit nennenswerte bis hohe Beträge für ihre Dipolmomente und Dielektrizitätskonstanten aufweisen. Furthermore, an additional activation of the fuel molecules and the associated increase in the rate of combustion and stabilization of the combustion is given by the fact that introducing such colored compounds or dyes as component a in the combustion system, the significant comprise up large amounts for their dipole moments and dielectric constant as far as possible. Verbindungen, die diese Eigenschaften besitzen, induzieren in den sie umgebenden Molekülen, z. Compounds which possess these properties induce the surrounding molecules, such. B. in Treibstoffmolekülen eine Polarisierung der elektrischen Ladungen, gleichbedeutend mit einem Zuwachs an Energiehöhe und Heranführen an den reaktiven, aktivierten Zustand. B. fuel molecules, a polarization of the electric charges equivalent to an increase in energy level and introduction to the reactive, activated state. Die Größe der Dipolmomente und der Dielektrizitätskonstanten kann bekanntlich aus der chemischen Konstitution der Moleküle grob geschätzt werden. The size of the dipole moments and dielectric constant is known, can be roughly estimated from the chemical constitution of the molecules. Sie läßt sich aber auch exakt messen und berechnen. but they can also be measured accurately and calculate.

Bei Berücksichtigung der existierenden - fast schon gesetzmäßigen - Zusammenhänge zwischen chemischer Konstitution und physikalisch-chemischen Eigenschaften und Wirkungen des Verbindungstypus entsprechend Komponente a ist es demnach möglich zur Lösung der jeweils speziellen Aufgaben gemäß der Erfindung, dh zur Beseitigung jeweils spezifischer, graduell unterschiedlicher Instabilitäten der Verbrennung, ganz bestimmte Stoffe oder Stoffkombinationen sowohl in qualitativer als auch in quantitativer Hinsicht gezielt einzusetzen. In consideration of existing - almost legitimate - correlations between chemical constitution and physicochemical properties and effects of the connection type corresponding to component a, it is accordingly possible to solve the respective specific tasks according to the invention, ie to eliminate each specific, gradually varying instabilities of the combustion targeted use of certain substances or combinations of both qualitative and quantitative terms.

Auch durch die möglichen selektiven Kombinationen der Verbindungen der Komponente a mit den Verbindungen der Komponente b und den Lösungs- und Suspensionsmitteln der Komponente c ist eine beachtliche Variationsbreite der erfindungsgemäßen Anwendung der Additivmischungen gegeben. Also, through the possible combinations of the selective compounds of the component a with the compounds of component B and the solvents and suspending agents of component c a considerable variation of the application of the additive mixtures according to the invention is given. Diese ist auch erforderlich wegen des unterschiedlichen chemischen und physikalischen Verhaltens der verschiedenen Treibstoffmischungen während des Verbrennungsvorganges in den verschiedenen Brennkammersystemen. This is also necessary because of the different chemical and physical behavior of the various fuel mixtures during the combustion process in the various combustion systems.

Das Anwendungsprinzip der Erfindung beruht darauf, zunächst den Verbrennungsvorgang von flüssigen Treibstoffmischungen in seinen Abläufen in Versuchsverbrennungskammern exakt zu studieren. The application principle of the invention is based on the first to study the combustion process of liquid fuel mixtures in his procedures in experimental combustion chambers accurately. Nach eventuellem Vorliegen von Versuchsergebnissen und Daten über Art, Ursache und Stärke der Instabilitäten der Verbrennung und durch sie bedingte störende und gefährliche Schwingungen, kann unter Berücksichtigung der chemischen Zusammensetzungen sowohl der Treibstoffmischungen als auch der potentiell zur Verfügung stehenden Komponenten a, b und c eine gezielte Auswahl von in das Verbrennungssystem einzuführenden Additivmischungen erfolgen, die ein Optimum an Wirksamkeit bezüglich der Beseitigung der Instabilität der Verbrennung für das betreffende System darstellen. After eventual presence of test results and data on the nature, causes and severity of the instabilities of combustion and through them conditional disturbing and dangerous vibrations, in consideration of the chemical compositions of both the fuel mixtures as well as the potentially available components a, b and c targeted done selecting introduced into the combustion system additive mixtures, which are optimum effectiveness on the elimination of combustion instability for that system.

Im Wesen der Erfindung liegt es aber auch, ausgewählte Additivmischungen der genannten Art in solche Treibstoff- und Verbrennungssysteme einzuführen, die einwandfrei ohne auftretende Instabilitäten oder Störungen arbeiten oder bei denen statistisch nur eine geringe Wahrscheinlichkeit für das Auftreten von Verbrennungsstabilitäten und mechanischen störenden Schwingungen besteht. But the essence of the invention, it is also to introduce selected additive mixtures of the type mentioned in such fuel and combustion systems that work properly without occurring instabilities or disruptions or where statistically there is a low probability of the occurrence of combustion stability and mechanical disturbing vibrations. In diesen Fällen übernehmen die Additivmischungen nicht nur eine prophylaktische Schutzfunktion, sondern darüber hinaus bewirken sie auch eine Erhöhung der Verbrennungsgeschwindigkeit und gestalten den Verbrennungsprozess ökonomischer. In these cases, the additive mixtures not only take a prophylactic protective function, but in addition they also cause an increase in the burning rate and make the combustion process more economical.

Die erfindungsgemäß zu verwendenden Additivmischungen enthalten als Komponente b grenzflächenaktive Stoffe, die, wie oben bereits erwähnt, die Eigenschaft besitzen, die Oberflächenspannung der flüssigen Treibstoffe bzw. Brennstoffe und der flüssigen Oxidatoren zu vermindern. The inventively used additive mixtures contain as component b surface-active agents which, as mentioned above, have the property to reduce the surface tension of the liquid fuels and fuels and liquid oxidizers.

Im synergistischen Zusammenwirken der beiden Gemischkomponenten a und b wird eine gleichmäßigere und geringere Tröpfchengröße der in die Verbrennungskammer eingedüsten flüssigen Treibstoffe sowie deren schnellere und vollständigere Verdampfung erzielt, gleichbedeutend mit Erhöhung der Verbrennungsgeschwindigkeit und Stabilisierung der Verbrennung. In the synergistic interaction of the two blend components A and B a more uniform and smaller droplet size of the sprayed into the combustion chamber liquid fuels as well as their faster and more complete evaporation is achieved, equivalent to increase of the combustion speed and stabilizing the combustion.

Die nachstehend aufgeführten Verbindungen stellen eine aus der großen Anzahl grenzflächenaktiver Stoffe bevorzugte Auswahl von für die Lösung der Aufgabe gemäß Erfindung besonders geeigneter, die Oberflächenspannung der benützten flüssigen Treibstoffe, Brennstoffe und Oxidatoren vermindernder Verbindungen dar. The compounds listed below provide a surfactant of the large number of materials represent preferred selection of particularly suitable for achieving the object according to the invention, the surface tension of benützten liquid fuels, fuels and oxidizers diminishing compounds.

Es handelt sich hierbei um folgende Verbindungen: These are the following compounds:

Als die Oberflächenspannung vermindernde Komponente b können in den erfindungsgemäß verwendeten Additivmischungen jeweils einzelne der vorgenannten Verbindungen oder beliebige zweckentsprechende Mischungen derselben fungieren. As a surface tension reducing component b can in accordance with the invention used additive mixtures of each individual one of the aforementioned compounds or any convenient appropriate mixtures thereof act. Die optimale Auswahl der grenzflächenaktiven Stoffe hängt weitgehend von den Zusammensetzungen der Treibstoffe ab, jedoch bleibt auch die chemische Konstitution des Lösungsmittels nicht ohne Einfluß auf ihre Funktion der Verminderung der Oberflächenspannung der flüssigen Treib- und Brennstoffe und Oxidatoren. The optimal choice of surfactants depends largely on the compositions of the fuels, but also the chemical constitution of the solvent is not without influence on its function of reducing the surface tension of the liquid fuels and fuels and oxidizers. Die Auswahl muß nach Möglichkeit so erfolgen, daß ein synergistisches Zusammenwirken aller an der Verbrennungsreaktion beteiligten Stoffe gegeben ist. The selection must be such that a synergistic interaction of all substances participating in the combustion reaction is given where possible. Der molekulare Aufbau, die Schmelz- und Siedepunkte sowie die Molpolarisationen und die Dielektrizitätskonstanten der einzelnen Verbindungen der Komponente b stellen wesentliche Eigenschafts- und Wirkungskriterien dar, die es erlauben, als Zusätze für die verschiedenartigen Treibstoff- bzw. Brennstoffsysteme unschwer die geeignetsten Verbindungen auszuwählen. The molecular structure, the melting and boiling points as well as the Molpolarisationen and the dielectric constants of the individual compounds of component b represent significant property and effect criteria which make it possible easily to select as additives for the various fuel or fuel systems, the most appropriate connections.

Die beiden Komponenten a und b werden in den Lösungsmitteln oder Suspensionsmitteln entsprechend Komponente c aufgenommen. The two components A and B are added in the solvents or suspending agents corresponding to component c. In Form einer Lösung oder Suspension werden die erfindungsgemäß verwendeten Additivmischungen dann in das Verbrennungssystem eingeführt. In the form of a solution or suspension of the additive mixtures according to the invention are then introduced into the combustion system.

Die Funktion der Komponente c wird prinzipiell von den meisten organischen Lösungsmitteln oder Lösungsmittelgemischen erfüllt, auch von organischen flüssigen Verbindungen und Gemischen flüssiger Verbindungen, die a priori nicht als Lösungsmittel ausgewiesen sind, die aber die Eigenschaft haben, bestimmte feste organische Stoffe, wie diejenigen der Komponente a, zu lösen. The function of the component c is basically met by most organic solvents or solvent mixtures, and of organic liquid compounds and mixtures of liquid compounds which are a priori not recognized as a solvent, but which have the property of certain solid organic materials such as those of the component to solve a. Während die Verbindungen der Komponente b sich sehr gut in den meisten organischen Flüssigkeiten bzw. Lösungsmitteln lösen, sind bestimmte farbige Verbindungen und Farbstoffe der Komponente a in verschiedenen Lösungsmitteln schwerlöslich oder unlöslich. While the compounds of component b dissolve very well in most organic liquids or solvents, certain colored compounds and dyes of the component A in various solvents are sparingly soluble or insoluble. Für die Herstellung der erfindungsgemäß verwendbaren Additivmischungen sind aber die im folgenden genannten Flüssigkeiten als Lösungsmittel- und Suspensionsmittelkomponente c besonders gut geeignet: Aromatische Kohlenwasserstoffe, z. but the liquids listed below are for the production of the inventively used additive mixtures particularly suitable as a solvent and suspending agent component c: aromatic hydrocarbons, eg. B. Alkylnaphthaline, Diphenyle, Polyphenyle, Äthylbenzol, n-Propylbenzol, n-Butylbenzol, Isobutylbenzol, n-Butylbenzol, Isobutylbenzol, tert.-Butylbenzol, Toluol, Xylole, Cumol, Paracymol, Mesitylen; B. alkylnaphthalenes, diphenyls, polyphenyls, ethylbenzene, n-propylbenzene, n-butylbenzene, isobutylbenzene, n-butylbenzene, isobutylbenzene, tert-butylbenzene, toluene, xylenes, cumene, Paracymol, mesitylene; Heptan, Octan, Nonan, n-Decan, n-Undecan, n-Dodecan, n-Tridecan, 3-Methylpentan; Heptane, octane, nonane, n-decane, n-undecane, n-dodecane, n-tridecane, 3-methyl pentane; Alkohole, z. Alcohols such. B. Äthanol, Propanol, 1-Butanol, 1-Pentanol, 1-Hexanol, 1-Heptanol, 1-Octanol, Isopropylalkohol, Isobutylalkohol, sek.-Butylalkohol, tert.-Butylalkohol, Isopentylalkohol, aktiver Amylalkohol ((-)-2-Methyl-1-Butanol), tert.-Pentylalkohol, Cyclopentanol, Cyclohexanol, Benzylalkohol, α -Phenyläthylalkohol, β -Phenyläthylalkohol; As ethanol, propanol, 1-butanol, 1-pentanol, 1-hexanol, 1-heptanol, 1-octanol, isopropyl alcohol, isobutyl alcohol, sec-butyl alcohol, tert-butyl alcohol, isopentyl alcohol, active amyl alcohol ((-) - 2 -methyl-1-butanol), tert-pentyl alcohol, cyclopentanol, cyclohexanol, benzyl alcohol, α -Phenyläthylalkohol, β -Phenyläthylalkohol; flüssige Phenole, z. Liquid phenols, z. B. Alkylarylphenole, vorzugsweise Gemische zwischen Alkylarylphenolen und Kohlenwasserstoffen (es erfolgt kein Auskristallisieren der Farbstoffe); B. Alkylarylphenole, preferably mixtures between alkylarylphenols and hydrocarbons (there is no crystallization of the dyes); Äther, z. Ether such. B. Tetrahydrofuran, Dioxan, Phenetol, Anisol, Di-n-Butyläther; Tetrahydrofuran, dioxane, phenetol, anisole, di-n-butyl ether; Amine, z. Amines such. B. Methyanilin, o-Toluidin, m-Toluidin, m-Chloranilin, 2-Butylamin, Cyclohexylamin, Benzylamin, α -Phenyläthylamin, β -Phenyläthylamin; B. Methyanilin, o-toluidine, m-toluidine, m-chloroaniline, 2-butylamine, cyclohexylamine, benzylamine, α -Phenyläthylamin, β -Phenyläthylamin; vorzugsweise Fettamine mit 6 bis 36 C-Atomen, Ätheramine mit mindestens einem O-Atom, insbesondere Gemische aus 15% Fettaminen und Ätheraminen; preferably fatty amines having 6 to 36 carbon atoms, ether amines having at least one oxygen atom, in particular mixtures of 15% fatty amines and ether amines; Methylenchlorid. Methylene chloride.

Die Löslichkeit der verschiedenartig strukturierten farbigen Verbindungen oder Farbstoffe kann in den zahlreichen als Lösungsmittel fungierenden Flüssigkeiten sehr unterschiedlich sein. The solubility of variously structured colored compounds or dyes may be very different in the number of functioning as a solvent liquids. In durch systematische Einstellung erhaltenen Lösungsmittelgemischen wird im allgemeinen eine Erhöhung der Löslichkeit für die Verbindungen der Komponente a erzielt. In obtained by systematic adjustment solvent mixtures to increase the solubility of the compounds of component a is generally achieved. Bei der Auswahl des jeweils geeignetsten Lösungsmittels sind selbstverständlich die chemischen Konstitutionen sowohl der zu lösenden Verbindungen der Komponente a als auch des Lösungsmittels zu berücksichtigen. the chemical constitutions are, of course, to take into account both the compounds of component a to be solved as well as the solvent in the selection of the most appropriate solvent. Die Art und Stärke der Wechselwirkungen zwischen den Molekülen des Lösungsmittels und des zu lösenden Stoffes und das daraus resultierende Lösungsvermögen hängen hauptsächlich von den folgenden konstitutionellen und sich aus ihnen ergebenden physikalischen Eigenschaften ab: The type and strength of the interactions between the molecules of the solvent and of the solute and the resulting solvency depend mainly on the following constitutional and arising from them physical properties from:

  • 1) Art und Anzahl der die jeweiligen Moleküle aufbauenden Atome sowie prozentualer Anteil der einzelnen Atomarten 1) Type and number of the respective molecules constituting atoms and percentage of each atomic species
  • 2) Molekülgröße und Art des Aufbaues der Moleküle (Art der Aufeinanderfolge der Atome, Verbindungsklasse, funktionelle Gruppen) 2) molecular size and type of the structure of the molecules (type of sequence of atoms, class of compounds, functional groups)
  • 3) Molekülgeometrie, insbesondere Konfiguration, Grad der Symmetrie (Art der Ringbildungen, Kettenlängen) 3) molecular geometry, in particular configuration, the degree of symmetry (type of ring formation, chain lengths)
  • 4) Bindungstypus (Einfachbindungssystem, Doppelbindungssystem, insbesondere konjugiertes Doppelbindungssystem, Ladungsresonanz, Komplexbildungstendenz (Ionenkomplex, semipolarer Komplex, Charge-Transfer-Komplex), Salzbildungstendenz, Wasserstoffbrückenbindung, chemische Bindungskräfte 2. Ordnung, z. B. van der Waals'sche Bindungskräfte, induktive Feldwirkungen) 4) bond type (single bond system, double bond system, and in particular conjugated double bond system, charge resonance, tendency to form complexes (ion complex, semi-polar complex, charge-transfer complex), salt formation tendency, hydrogen bonding, chemical bonding forces 2nd order, z. B. van der Waals bonding forces, inductive field effects)
  • 5) Aus der Konstitution sich ergebende physikalische Eigenschaften wie das Dipolmoment, die Molpolarisation und die Dielektrizitätskonstante. 5) For the constitution resulting physical properties such as the dipole moment, the molar polarization and the dielectric constant.

Nach Eruierung der vorstehend genannten Eigenschaften sowohl des Lösungsmittels als auch des zu lösenden Stoffes ist es bei Anwendung bestimmter Regeln und auf Grund theoretischer Überlegungen sowie durch einfache Experimente möglich, für jeden zu lösenden Stoff das optimale Lösungsmittel herauszufinden. After Eruierung the aforementioned properties of both the solvent and the solute is possible with the application of certain rules and on the basis of theoretical considerations and by simple experiments to find out the optimal solvent for each solute. Eine Faustregel ist es beispielsweise, daß sich ein Stoff in einem Lösungsmittel um so besser löst, je mehr sich beide in ihren konstitutionellen und physikalischen Eigenschaften ähnlich sind (similia similibus solventur). A rule of thumb, it is, for example, that a substance is the better dissolved in a solvent, the more both in their constitutional and physical properties are similar (similibus solventur). Insofern gewisse Verbindungen der Komponente a in den angegebenen Lösungsmitteln auch bei höheren Temperaturen schwer löslich sein sollten, ist es erforderlich, stabile kolloidale Lösungen oder Suspensionen dieser Verbindungen herzustellen, indem man sie in Kolloidmühlen zu feinsten Partikelchen vermahlt und sie unter sehr schnellem, kontinuierlichem Verrühren in das mit der Komponente b vermischte Lösungsmittel bzw. Suspensionsmittel langsam und in kleinen, gleichmäßigen Anteilen einträgt. In this respect certain compounds of component a in the specified solvents at elevated temperatures should be slightly soluble, it is necessary to form stable colloidal solutions or suspensions of these compounds by being grinding in colloid mills to fine particles and with very rapid, continuous stirring in that enters with the component b mixed solvent or suspending agent slowly and in small, uniform proportions.

Die Komponenten a und b werden in einem Gewichtsverhältnis zueinander von ca. 2 bis 10 : 1 eingesetzt. The components A and B are in a weight ratio to each other of about 2 to 10: 1. Die Komponente c ist in den erfindungsgemäß verwendbaren Additivmischungen in einer Menge vorhanden, die ausreicht, um die Komponenten a und b vollständig in Lösung zu halten oder um eine stabile kolloidale Lösung oder stabile Suspension der beiden Komponenten bilden zu können. The component c is used in the invention additive mixtures present in an amount sufficient to maintain the components a and b completely in solution, or to be able to form a stable colloidal solution or stable suspension of the two components.

Die Kombination der beiden Komponenten a und b wird in einer Menge von ca. 0,01 bis 2 Gewichtsprozent, bezogen auf die Gesamtmenge des in die Brennkammer eingedüsten Treib- bzw. Brennstoffes, des Oxidators und der jeweiligen Additivmischung, in das Verbrennungssystem inkorporiert. The combination of the two components a and b is incorporated in an amount of about 0.01 to 2 weight percent, based on the total amount of the injected fuel in the combustion chamber or Fuels, of the oxidizer and the particular additive mixture into the combustion system.

Die Einführung der Additivmischungen in das Verbrennungssystem, dh in die Treib- oder Brennstoffe und den Oxidator kann in den Treibstoff- oder Brennstofftanks oder bereits vor dem Füllen derselben durch die üblichen geeigneten Mischverfahren erfolgen. The introduction of the additive mixtures in the combustion system, ie in the fuels or fuel and oxidizer can be done the same in the fuel or fuel tanks or before filling with the usual suitable mixing method.

Die Additivmischungen können aber auch aus einem separaten Behälter für die Zusatzstoffe direkt in die Brennkammer in den Treibstoff bzw. Brennstoff und den Oxidator eingedüst werden, und zwar in gleichmäßiger, symmetrischer Verteilung unmittelbar nach deren Austritt aus den jeweiligen Tanks. but the additive mixtures can also consist of a separate container for the additives are injected directly into the combustion chamber in the fuel or fuel and the oxidizer, in uniform, symmetrical distribution immediately after their exit from the respective tanks. Die Austrittsdüsen des Behälters für Zusatzstoffe befinden sich hierbei in optimaler geometrischer Anordnung und geringster Entfernung von den Austrittsdüsen für die Treib- und Brennstoffe und den Oxidator. The outlet nozzle of the container for additives are here in an optimal geometric configuration and minimum distance from the outlet nozzles for the fuel and fuel and oxidizer.

Ferner kann das Additivgemisch auch in den Treib- bzw. Brennstoff und in den Oxidator getrennt eingespritzt werden und zwar in die Zuführungen zur Brennkammer unmittelbar vor deren Eindüsung in die Brennkammer. Moreover, the additive mixture may be injected separately in the fuels or fuel and oxidizer in the specifically in the leads to the combustion chamber immediately prior to its injection into the combustion chamber. Auf diese Weise erfolgt bereits vor der Eindüsung der Flüssigkeiten in die Brennkammer eine gute Durchmischung aller an der Verbrennung teilnehmenden Reaktanten. In this way, good mixing of all participating in the combustion reactants already takes place before the injection of fluids into the combustion chamber.

Das Einspritzen der Additivmischungen in die Brennkammer aus einem separaten Behälter für Zusatzmischungen hat hauptsächlich auch den Vorteil, daß solche Additivmischungen, die The injection of the additive mixtures in the combustion chamber of a separate vessel for additional mixtures mainly has the advantage that such additive mixtures

  • 1) in Form von Lösungen vorliegen, welche mit gewissen Treib- bzw. Brennstoffen oder Oxidatoren nun keine stabilen, homogenen Lösungen mehr in den Tanks zu bilden vermögen oder die 1) in the form of solutions, which are now able to form in the tanks with certain fuels or fuels or oxidizers no stable, homogeneous solutions or the more
  • 2) in Form von kolloidalen Lösungen oder Suspensionen vorliegen und deshalb ebenfalls mit Treibstoffen, Brennstoffen und Oxidatoren keine stabilen, homogenen Mischungen zu bilden vermögen, 2) in the form of colloidal solutions or suspensions and, therefore, also able to form stable, homogeneous mixtures with fuels, fuels and oxidizers,

mit hohem Wirkungsgrad in der Brennkammer die vorgesehene Funktion erfüllen. perform its intended function with high efficiency in the combustion chamber.

Farbige Verbindungen der Komponente a, die als Energiestrahler und Überträger von Licht- und Wärmestrahlung ausgezeichnete Eigenschaften besitzen, sich eventuell jedoch in organischen Lösungsmitteln nur schwer lösen, können durch die letztgenannte Methode dennoch problemlos und erfolgreich im erfindungsgemäßen Sinne verwendet werden. Colored compounds of component a, which have excellent properties as energy emitters and transmitters of light and heat radiation, however, may be difficult to solve in organic solvents, can still be used by the latter method successfully and without problems in the inventive sense.

Es besteht schließlich die Möglichkeit, Additivmischungen, enthaltend farbige Verbindungen der Komponente a, die bei Zimmertemperatur in hochsiedenden organischen Lösungsmitteln schwerlöslich, bei höheren Temperaturen aber leichtlöslich sind, in dem separate Behälter für Zusatzstoffe elektrisch bis maximal unterhalb der Siedetemperatur des Lösungsmittels aufzuheizen und dann in die Brennkammer einzudüsen. There is finally electrically heat up to below the boiling point of the solvent and then into the possibility of additive mixtures containing colored compounds of the component a, the sparingly soluble at room temperature in high-boiling organic solvents at elevated temperatures but are readily soluble in the separate containers for additives inject combustion chamber.

Claims (22)

  1. 1. Verwendung von Additivmischungen, bestehend aus 1. The use of additive mixtures, consisting of
    • a) einer oder mehreren von gelb bis tiefschwarz gefärbten organischen Verbindungen, die hochkonjugierte π -Bindungssysteme enthalten und deren langwellige Hauptabsorptionsbanden im Wellenlängenbereich von ca. 350 bis 1200 nm liegen a) one or more from yellow to deep black colored organic compounds containing the highly conjugated π -Bindungssysteme and are the main long-wavelength absorption bands in the wavelength range of about 350 to 1200 nm
    • b) einem oder mehreren organischen grenzflächenaktiven Stoffen zum Zwecke der Verringerung der Oberflächenspannung der nachstehend genannten Flüssigkeiten und b) one or more organic surfactants for the purpose of reducing the surface tension of the following liquids and
    • c) organischen Lösungs- oder Suspensionsmitteln für die Komponenten a und b, insbesondere aus der Reihe aromatische Kohlenwasserstoffe, vorzugsweise Alkylnaphthaline, Diphenyle, Polyphenyle, Äthylphenyle, Äthylbenzol, n-Propylbenzol, Isopropylbenzol, n-Butylbenzol, Isobutylbenzol, tert.-Butylbenzol, Toluol, Xylole, Cumol, Paracymol, Mesitylen; c) organic solvent or suspension agents for the components a and b, in particular from the series comprising aromatic hydrocarbons, preferably alkylnaphthalenes, diphenyls, polyphenyls, Äthylphenyle, ethylbenzene, n-propylbenzene, isopropylbenzene, n-butylbenzene, isobutylbenzene, tert-butylbenzene, toluene , xylenes, cumene, Paracymol, mesitylene; aliphatische Kohlenwasserstoffe, vorzugsweise n-Hexan, 1-Methylpentan, 3-Methylpentan, n-Heptan, Isoheptane, n-Octan, Isooctane, n-Nonan, Isononane, n-Decan, Isodecane, n-Undecan, Isoundecane, n-Dodecane, Isododecane, n-Tridecan, Isotridecane; aliphatic hydrocarbons, preferably n-hexane, 1-methylpentane, 3-methylpentane, n-heptane, isoheptanes, n-octane, isooctanes, n-nonane, Isononane, n-decane, Isodecane, n-undecane, Isoundecane, n-Dodecane, Isododecane, n-tridecane, Isotridecane; Alkohole, vorzugsweise Methanol, Äthanol, 1-Propanol, Isopropanol, 1-Butanol, Isobutylalkohol, sek.-Butylalkohol, tert.-Butylalkohol, 1-Pentanol, Isopentylalkohol, aktiver Amylalkohol, tert.-Pentylalkohol, Cyclopentanol, Cyclohexanol, Benzylalkohol, α -Phenyläthylalkohol, β -Phenyläthylalkohol; Alcohols, preferably methanol, ethanol, 1-propanol, isopropanol, 1-butanol, isobutyl alcohol, sec-butyl alcohol, tertiary butyl alcohol, 1-pentanol, isopentyl alcohol, active amyl alcohol, tert-pentyl alcohol, cyclopentanol, cyclohexanol, benzyl alcohol, α -Phenyläthylalkohol, β -Phenyläthylalkohol; flüssige Phenole, vorzugsweise Alkylarylphenole, das Auskristallisieren von Farbstoffen verhindernde Gemische aus Alkylarylphenolen und Kohlenwasserstoffen; Liquid phenols, preferably Alkylarylphenole, crystallization of dyes, mixtures of preventing alkylarylphenols and hydrocarbons; Äther, vorzugsweise Tetrahydrofuran, Dioxan, Phenetol, Anisol, Diäthylbenzyläther, Di-n-Butyläther; Ether, preferably tetrahydrofuran, dioxane, phenetol, anisole, Diäthylbenzyläther, di-n-butyl ether; Amine, vorzugsweise Methylanilin, o-Toluidin, m-Toluidin, m-Chloranilin, 2-Butylamin, Cyclohexylamin, Benzylamin, α -Phenyläthylamin, b -Phenyläthylamin; Amines, preferably methyl aniline, o-toluidine, m-toluidine, m-chloroaniline, 2-butylamine, cyclohexylamine, benzylamine, α -Phenyläthylamin, b -Phenyläthylamin; vorzugsweise Fettamine mit 6 bis 36 C-Atomen, Ätheramine mit mindestens einem O-Atom, insbesondere Gemische aus 15% Fettaminen und 85% Ätheraminen; preferably fatty amines having 6 to 36 carbon atoms, ether amines having at least one oxygen atom, in particular mixtures of 15% and 85% fatty amines ether amines; Methylenchlorid methylene chloride
  2. als in flüssige Treib- und Brennstoffe, insbesondere in flüssigen Wasserstoff, Ammoniak, Hydrazin, Alkohole, Amine und/oder Kohlenwasserstoffe, vorzugsweise Kerosin sowie gegebenenfalls auch in dem flüssigen Oxidator einzubringendes Mittel zur Erhöhung ihrer Verdampfungs- und ihrer Verbrennungsgeschwindigkeit sowie zur Verbesserung der Verbrennungsstabilität in Raketenbrennkammern für Flüssigkeitsraketen und in Hochleistungsbrennanlagen, wobei das Mengenverhältnis der Komponenten a und b zueinander - in Gewichtsteilen - ca. 2 bis 10 : 1 beträgt, eine zur vollständigen Lösung der Komponenten a und b oder zur Herstellung einer stabilen Suspension der Komponenten a und b ausreichende Menge der als Lösungsmittel oder Suspensionsmittel fungierenden Komponenten c einzusetzen ist und wobei die Kombination der Komponenten a und b in einer Menge von ca. 0,01 bis 2,5 Gewichtsprozent, bezogen auf die Gesamtmenge des in die Brennkammer eingedüsten Treib- bzw. Brennstoffes, des Oxidato as in liquid fuels and fuels, in particular in liquid hydrogen, ammonia, hydrazine, alcohols, amines and / or hydrocarbons, preferably kerosene, and optionally also in the liquid oxidant to be introduced agent to increase its vaporization and its rate of combustion and improve the combustion stability in rocket combustion chambers for liquid-propellant rocket and in high power burning plants, where the quantitative ratio of the components a and B to each other - in parts by weight - about 2 to 10: 1, a a complete dissolution of the components and b or for preparing a stable suspension of the components a and B sufficient quantity of acting as a solvent or suspending agent component c to be inserted and wherein the combination of components a and b, in an amount of about 0.01 to 2.5 weight percent, based on the total amount of the injected fuel in the combustion chamber or fuels the oxidato rs und der vorgenannten Additivmischung, im Verbrennungssystem enthalten ist. Is contained in the combustion system rs and the aforementioned additive mixture.
  3. 2. Verwendung von Additivmischungen nach Anspruch 1, enthaltend als Komponente a eine oder mehrere gefärbte organische Verbindungen aus der Reihe symmetrische 1, ω -Diphenylpolyene der allgemeinen Formel C₆H₅-(CH=CH) n -C₆H₅, worin n 3 bis 8 bedeutet; 2. Use of the additive mixtures according to claim 1, comprising as component a one or more colored organic compounds from the series symmetrical 1, ω -Diphenylpolyene the general formula C₆H₅- (CH = CH) n -C₆H₅, wherein n is 3 to 8; symmetrische Diphenylpolyenalazine der allgemeinen Formel C₆H₅-(CH=CH) n -CH=NN=CH-(CH=CH) n -C₆H₅,worin n 2 bis 4 bedeutet; symmetrical Diphenylpolyenalazine the general formula C₆H₅- (CH = CH) n -CH = NN = CH- (CH = CH) n -C₆H₅, wherein n is 2 to 4; symmetrische Difurylpolyenalazine der allgemeinen FormelC₄H₃O-(CH=CH) n -CH=NN=CH-(CH=CH) n -C₄H₃O,worin n 1 bis 4 bedeutet; symmetrical Difurylpolyenalazine the general FormelC₄H₃O- (CH = CH) n -CH = NN = CH- (CH = CH) n -C₄H₃O, wherein n is 1 to 4; Cyaninfarbstoffe der allgemeinen Formel worin n 1 bis 4 bedeutet, insbesondere Kryptocyanin; Wherein n is 1 to 4 cyanine dyes of general formula, in particular Kryptocyanin; Pernigranilin, Anilinschwarz; Pernigraniline, aniline black; Indigofarbstoffe; Indigo dyes; Violanthron; Viola throne; Isoviolanthron, nitriertes Violanthron (Indanthrenschwarz BB), Circumanthracen; Isoviolanthrone, nitrated violanthrone (Indanthrenschwarz BB), Circumanthracen; Benzanthronfarbstoffe, insbesondere Indanthron, Flavanthron, Pyranthron, Perylen, Caledonjadegrün (Indanthrenbrillantgrün FFB); Benzanthronfarbstoffe, particularly indanthrone, flavanthrone, pyranthrone, perylene, Caledonjadegrün (Indanthrenbrillantgrün FFB); Carbazolfarbstoffe, insbesondere Indanthrenbraun R; Carbazolfarbstoffe, particularly Indanthrenbraun R; Dibenzpyrene; Dibenzpyrene; Anthanthronfarbstoffe, insbesondere Anthanthron; Anthanthronfarbstoffe, particularly anthanthrone; Dibenzpyrenchinone, insbesondere Indanthrengoldgelb GK; Dibenzpyrenchinone, particularly Indanthrengoldgelb GK; Anthranchinolin, Anthrachinolinchinon; Anthranchinolin, Anthrachinolinchinon; Alizarinfarbstoffe; alizarin; Acridonfarbstoffe; Acridonfarbstoffe; Dialkylpyrazolanthronfarbstoffe; Dialkylpyrazolanthronfarbstoffe; Pentacen, Hexacen, Polyacetylene; Pentacene, Hexacene, polyacetylenes; Carotinoide; carotenoids; Polyphenylene; Polyphenylene; Cörulein A; Cörulein A; Tetracarboximidfarbstoffe; Tetracarboximidfarbstoffe; Safranin T, Mauvein; Safranin, Mauvein; Phthalocyaninfarbstoffe, insbesondere Kupferphthalocyanin; Phthalocyanine, especially copper phthalocyanine; Triphenylmethanfarbstoffe Phenylpolyenaldehyde, Metallkomplexe organischer farbiger Verbindungen oder Farbstoffe. Triphenylmethane Phenylpolyenaldehyde, metal complexes of organic colored compounds or dyes.
  4. 3. Verwendung einer Additivmischung nach den Ansprüchen 1 und 2, enthaltend als Komponente a ein Gemisch aus gleichen Gewichtsanteilen Diphenyloctatetraen, Diphenyldekapentaen, Diphenyldodekahexaen, Diphenyltetradekaheptaen und Diphenylhexadekaoctanen. 3. The use of an additive mixture according to claims 1 and 2, wherein component a is a mixture of equal parts by weight of Diphenyloctatetraen, Diphenyldekapentaen, Diphenyldodekahexaen, Diphenyltetradekaheptaen and Diphenylhexadekaoctanen.
  5. 4. Verwendung einer Additivmischung nach den Ansprüchen 1 und 2, enthaltend als Komponente a ein Gemisch aus Diphenyldodekahexaen, Diphenyltetradekaheptaen und Diphenylhexadekaoctaen in einem Gewichtsverhältnis von 3 : 3 : 1. 4. The use of an additive mixture according to claims 1 and 2, wherein component a is a mixture of Diphenyldodekahexaen, Diphenyltetradekaheptaen and Diphenylhexadekaoctaen in a weight ratio of 3: 3: 1.
  6. 5. Verwendung einer Additivmischung nach den Ansprüchen 1 und 2, enthaltend als Komponente a ein Gemisch aus Diphenylpentadienalazin und Diphenylheptatrienalazin in einem Gewichtsverhältnis von 0,5 bis 2 : 1. 5. The use of an additive mixture according to claims 1 and 2, wherein component a is a mixture of Diphenylpentadienalazin and Diphenylheptatrienalazin in a weight ratio of 0.5 to 2: 1.
  7. 6. Verwendung einer Additivmischung nach den Ansprüchen 1 und 2, enthaltend als Komponente a ein Gemisch aus Diphenylheptatrienalazin und Diphenylnonatetraenalazin in einem Gewichtsverhältnis von 0,5 bis 2 : 1. 6. The use of an additive mixture according to claims 1 and 2, wherein component a is a mixture of Diphenylheptatrienalazin and Diphenylnonatetraenalazin in a weight ratio of 0.5 to 2: 1.
  8. 7. Verwendung einer Additivmischung nach den Ansprüchen 1 und 2, enthaltend als Komponente a ein Gemisch aus Difurylacroleinazin, Difurylpentadienalazin und Difurylheptatrienalazin in einem Gewichtsverhältnis von 1 : 1 : 1 bis 2. 7. The use of an additive mixture according to claims 1 and 2, wherein component a is a mixture of Difurylacroleinazin, Difurylpentadienalazin and Difurylheptatrienalazin in a weight ratio of 1: 1: 1 to the second
  9. 8. Verwendung einer Additivmischung nach den Ansprüchen 1 und 2, enthaltend als Komponente a den rotstichig schwarzen, ein Absorptionsmaximum bei 830 nm aufweisenden Cyaninfarbstoff Kryptocyanin. 8. The use of an additive mixture according to claims 1 and 2, wherein component a is the reddish black, an absorption maximum at 830 nm having cyanine dye Kryptocyanin.
  10. 9. Verwendung einer Additivmischung nach den Ansprüchen 1 und 2, enthaltend als Komponente a die carotinoiden Farbstoffe Crocetin und/oder Bixin. 9. The use of an additive mixture according to claims 1 and 2 containing as component a crocetin the carotenoid dyes and / or bixin.
  11. 10. Verwendung einer Additivmischung nach den Ansprüchen 1 und 2, enthaltend als Komponente a Gemische roter bis blauer, bis tiefgrüner, bis schwarzer Farbstoffe, deren Absorptionsmaxima im Wellenlängenbereich von etwa 400 bis etwa 1100 nm liegen, aus der Reihe Flavanthron, Pyranthron, Violanthron, Isoviolanthron, nitriertes Violanthron, Anthanthron, Kryptocyanin, Indigofarbstoffe, Indanthron, Pernigranilin, Anilinschwarz, Bixin, a -Carotin, Perylen, Dibenzpyren, Dibenzpyrenchinone, wobei die im Bereich längerer Wellen als 600 nm absorbierenden Farbstoffe zu einem höheren Gewichtsanteil in den jeweiligen Gemischen vorhanden sind. 10. The use of an additive mixture according to claims 1 and 2 containing as component a mixture of red to blue, deep green, and black dyes whose absorption maxima lie in the wavelength range of about 400 to about 1100 nm, from the series flavanthrone, pyranthrone, violanthrone, isoviolanthrone, nitrated violanthrone, anthanthrone, Kryptocyanin dyes, indigo dyes, indanthrone, pernigraniline, aniline black, bixin, a carotene, perylene, dibenzopyrene, Dibenzpyrenchinone, the longer in the range waves than 600 nm absorbing dyes are present in a higher proportion by weight in the mixtures ,
  12. 11. Verwendung einer Additivmischung nach den Ansprüchen 1, 2 und 10, enthaltend als Komponente a Gemische roter bis blauer, bis tiefgrüner, bis schwarzer Farbstoffe, deren Absorptionsmaxima im Wellenlängenbereich von etwa 500 bis etwa 1000 nm liegen, sowie einzelne Farbstoffe oder Farbstoffgemische gelber bis gelborangener bis orangeroter bis roter Komplementärfarbe, deren Absorptionsmaxima im Wellenlängenbereich von etwa 350 bis etwa 500 nm liegen, aus der Reihe symmetrische Diphenylpolyene, Diphenylpolyenalazine, Difurylpolyenalazine, Phenylpolyenaldehyde, wobei die beiden sich durch das Absorptionsspektrum unterscheidenden Farbstofftypen in einem Gewichtsverhältnis von 0,5 bis 2 : 1 in der organischen Farbstoffkomponente vorliegen. 11. The use of an additive mixture according to claims 1, 2 and 10, containing yellow as component a mixture of red to blue, deep green, and black dyes whose absorption maxima lie in the wavelength range of about 500 to about 1000 nm, as well as individual dyes or dye mixtures to gelborangener to orange-red to red complementary color, whose absorption maxima in the wavelength range of about 350 to about 500 nm, from the series symmetrical Diphenylpolyene, Diphenylpolyenalazine, Difurylpolyenalazine, Phenylpolyenaldehyde, the two differing by the absorption spectrum of types of dyes in a weight ratio of 0.5 to 2 1 present in the organic dye component.
  13. 12. Verwendung einer Additivmischung nach den Ansprüchen 1 bis 11, enthaltend als organische, grenzflächenaktive Gemischkomponente Verbindungen der allgemeinen Formel C m H 2 m + 1 -C₆H₄-O-(CH₂-CH₂-O) n -H,worin m 1 bis 10 und n 1 bis 16 sein kann. 12. The use of an additive mixture according to claims 1 to 11, comprising, as organic surfactant mixture component compounds of the general formula C m H 2 m + 1 -C₆H₄-O- (CH₂-CH₂-O) n -H, wherein m is 1 to 10 and n is 1 to 16 may be.
  14. 13. Verwendung einer Additivmischung nach den Ansprüchen 1 bis 11, enthaltend als organische, grenzflächenaktive Gemischkomponente Verbindungen aus der Reihe Ethylenoxid, Dioxan, Dipropyläther, Diisopropyläther. 13. The use of an additive mixture according to claims 1 to 11, comprising, as organic surfactant mixture component compounds from the series ethylene oxide, dioxane, dipropyl ether, diisopropyl ether.
  15. 14. Verwendung einer Additivmischung nach den Ansprüchen 1 bis 11, enthaltend als organische, grenzflächenaktive Gemischkomponente Verbindungen aus der Reihe Hexanol, Laurylalkohol, Cyclohexanol, Trimethylenglykol. 14. The use of an additive mixture according to claims 1 to 11, comprising, as organic surfactant mixture component compounds from the series hexanol, lauryl alcohol, cyclohexanol, trimethylene.
  16. 15. Verwendung einer Additivmischung nach den Ansprüchen 1 bis 11, enthaltend als organische, grenzflächenaktive Gemischkomponente Verbindungen aus der Reihe Mesityloxid, Acetylaceton, Acrolein, tert.-Butylmethylketon, Cyclohexanon. 15. The use of an additive mixture according to claims 1 to 11, comprising, as organic surfactant mixture component compounds from the series mesityl oxide, acetylacetone, acrolein, tert-butyl methyl ketone, cyclohexanone.
  17. 16. Verwendung einer Additivmischung nach den Ansprüchen 1 bis 11, enthaltend als organische, grenzflächenaktive Gemischkomponente Verbindungen aus der Reihe Äthylamin, Propylamin, Cyclohexylamin, Dimethylamin, Trimethylamin, Triäthylamin. 16. The use of an additive mixture according to claims 1 to 11, comprising, as organic surfactant mixture component compounds from the series ethylamine, propylamine, cyclohexylamine, dimethylamine, trimethylamine, triethylamine.
  18. 17. Verwendung einer Additivmischung nach den Ansprüchen 1 bis 11, enthaltend als organische, grenzflächenaktive Gemischkomponente Verbindungen aus der Reihe Fluormethan, Chlormethan, Brommethan, Jodmethan, Chloräthan, 1-Chlorpropan, 2 Chlorpropan. 17. The use of an additive mixture according to claims 1 to 11, comprising, as organic surfactant mixture component compounds from the series comprising fluorine methane, chloromethane, bromomethane, iodomethane, chloroethane, 1-chloropropane, 2 chloropropane.
  19. 18. Verwendung einer Additivmischung nach den Ansprüchen 1 bis 17, als in flüssige Treib- und Brennstoffe, insbesondere flüssigen Wasserstoff, Kerosin, Hydrazin, Alkohole und/oder Ammoniak einzubringendes Mittel zur Erhöhung der Verdampfungs- und Verbrennungsgeschwindigkeit sowie der Verbrennungsstabilität in Raketenbrennkammern und Hochleistungsbrennkammern, wobei das Mittel bereits im Treibstoff- oder Brennstofftank inkorporiert ist. 18. The use of an additive mixture according to claims 1 to 17, as in liquid fuels and fuels, in particular liquid hydrogen, kerosene, hydrazine, alcohols and / or ammonia to be introduced means for increasing the evaporation and burning rate and combustion stability in rocket combustion chambers and high-performance combustion chambers, wherein the agent is already incorporated in the fuel or fuel tank.
  20. 19. Verwendung einer Additivmischung nach den Ansprüchen 1 bis 17, als in flüssige Treib- und Brennstoffe, insbesondere in flüssigen Wasserstoff, Kerosin, Hydrazin, Alkohole und/oder Ammoniak sowie in den flüssigen Oxidator einzubringendes Mittel zur Erhöhung der Verdampfungs- und Verbrennungsgeschwindigkeit sowie der Verbrennungsstabilität in Raketenbrennkammern und Hochleistungsbrennanlagen, wobei das Mittel aus einem separaten Behälter für die Zusatzstoffe in die Brennkammer unter gleichmäßiger symmetrischer Verteilung in den Treib- bzw. Brennstoff und in den Oxidator eingedüst wird unmittelbar nach deren Austritt aus den jeweiligen Tanks. 19. The use of an additive mixture according to claims 1 to 17, as in liquid fuels and fuels, in particular in liquid hydrogen, kerosene, hydrazine, alcohols and / or ammonia, as well as in the liquid to be introduced oxidizer means to increase the evaporation and combustion speed as well as the combustion stability in rocket combustion chambers and high-performance Brennan layers, wherein the means of a separate reservoir for the additives into the combustion chamber is injected under uniform symmetrical distribution in the fuels or fuel and the oxidizing agent immediately after their exit from the respective tanks.
  21. 20. Verwendung einer Additivmischung nach den Ansprüchen 1 bis 17 und 19, als in flüssige Treib- und Brennstoffe, insbesondere in flüssigen Wasserstoff, Kerosin, Hydrazin, Alkohole und/oder Ammoniak sowie in den flüssigen Oxidator einzubringendes Mittel zur Erhöhung deren Verdampfungs- und Verbrennungsgeschwindigkeit sowie der Verbesserung der Verbrennungsstabilität in Raketenbrennkammern und Hochleistungsbrennanlagen, wobei das Mittel aus dem separaten Behälter für die Zusatzstoffe in den Treibstoff bzw. Brennstoff und in den Oxidator getrennt in die jeweiligen Flüssigkeitszuführungen zur Brennkammer unmittelbar vor deren Eindüsung in die Brennkammer eingespritzt wird. 20. The use of an additive mixture according to claims 1 to 17 and 19, as in liquid fuels and fuels, in particular in liquid hydrogen, kerosene, hydrazine, alcohols and / or ammonia, as well as in the liquid to be introduced oxidizer means to increase the evaporation and combustion rate and improving the combustion stability in rocket combustion chambers and high-performance Brennan layers, wherein the agent from the separate containers for the additives in the fuel or fuel and the oxidizer is injected separately into the respective liquid inlets to the combustion chamber immediately prior to its injection into the combustion chamber.
  22. 21. Verwendung einer Additivmischung nach den Ansprüchen 1 bis 17, 19 und 20, als in flüssige Treib- und Brennstoffe, insbesondere in flüssigen Wasserstoff, Kerosin, Hydrazin, Alkohole und/oder Ammoniak sowie in den flüssigen Oxidator einzubringendes Mittel zur Erhöhung deren Verdampfungs- und Verbrennungsgeschwindigkeit sowie der Verbesserung der Verbrennungsstabilität in Raketenbrennkammern und Hochleistungsbrennanlagen, wobei das Mittel in dem separaten Behälter für Zusatzstoffe elektrisch bis maximal unterhalb der Siedetemperatur des Lösungsmittels aufgeheizt wird und anschließend in die Brennkammer eingedüst wird. 21. Use of an additive mixture according to claims 1 to 17, 19 and 20, as in liquid fuels and fuels, in particular in liquid hydrogen, kerosene, hydrazine, alcohols and / or ammonia, as well as in the liquid to be introduced oxidizer means to increase the evaporation and combustion speed as well as improving the combustion stability in rocket combustion chambers and high-performance Brennan layers, wherein the agent is heated in a separate container for electrically additives up to below the boiling point of the solvent and is subsequently injected into the combustion chamber.
DE19883815605 1988-05-06 1988-05-06 Expired - Fee Related DE3815605C2 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19883815605 DE3815605C2 (en) 1988-05-06 1988-05-06

Applications Claiming Priority (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19883815605 DE3815605C2 (en) 1988-05-06 1988-05-06
DE19883835489 DE3835489A1 (en) 1988-05-06 1988-10-18 Use of additive mixtures as a means for increasing the vaporisation rate and combustion rate and also the combustion stability of liquid propellants and fuels injected into rocket combustion chambers or high-performance combustion installations

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE3815605A1 true true DE3815605A1 (en) 1988-10-20
DE3815605C2 DE3815605C2 (en) 1992-04-30

Family

ID=6353861

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19883815605 Expired - Fee Related DE3815605C2 (en) 1988-05-06 1988-05-06

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE3815605C2 (en)

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0438734A1 (en) * 1990-01-22 1991-07-31 BASF Aktiengesellschaft Marked mineral oils and process to mark mineral oils by means of basic dyes
WO1996000272A1 (en) * 1994-06-27 1996-01-04 Basf Aktiengesellschaft Use of leucotriarylmethanes for marking hydrocarbons
US5882358A (en) * 1995-06-07 1999-03-16 United Color Manufacturing, Inc. Colored transmission fluid
US7148066B2 (en) * 2003-08-01 2006-12-12 Glotell Products, Inc. Dye solutions for use in methods to detect the prior evaporation of anhydrous ammonia and the production of illict drugs

Non-Patent Citations (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Title
Brennstoff-Chemie, Nr. 4, Bd. 46, S. 117, 118, 120, 121-123, 1965 *

Cited By (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0438734A1 (en) * 1990-01-22 1991-07-31 BASF Aktiengesellschaft Marked mineral oils and process to mark mineral oils by means of basic dyes
WO1996000272A1 (en) * 1994-06-27 1996-01-04 Basf Aktiengesellschaft Use of leucotriarylmethanes for marking hydrocarbons
US5882358A (en) * 1995-06-07 1999-03-16 United Color Manufacturing, Inc. Colored transmission fluid
US7148066B2 (en) * 2003-08-01 2006-12-12 Glotell Products, Inc. Dye solutions for use in methods to detect the prior evaporation of anhydrous ammonia and the production of illict drugs

Also Published As

Publication number Publication date Type
DE3815605C2 (en) 1992-04-30 grant

Similar Documents

Publication Publication Date Title
Pietryga et al. Spectroscopic and device aspects of nanocrystal quantum dots
Lovering et al. Resonant generation of biexcitons in a GaAs quantum well
Basché et al. Optical modification of a single impurity molecule in a solid
Melton Spectrally separated fluorescence emissions for diesel fuel droplets and vapor
Varangis et al. Low-threshold quantum dot lasers with 201 nm tuning range
Hardwick et al. Photochromotropic behaviour of 2-(2′, 4′-dinitrobenzyl)-pyridine
Basché et al. Optical spectra and kinetics of single impurity molecules in a polymer: spectral diffusion and persistent spectral hole burning
Dang et al. Stimulation of polariton photoluminescence in semiconductor microcavity
Kumar et al. Nanorod heterostructures showing photoinduced charge separation
Sorokina et al. Solid-state mid-infrared laser sources
Rühl et al. Photodissociation of chlorine oxide (OClO): REMPI study of primary photofragments
Pålsson et al. Polarized site-selective fluorescence spectroscopy of the long-wavelength emitting chlorophylls in isolated Photosystem I particles of Synechococcus elongatus
Joshi et al. Energy transfer coupling of two-photon absorption and reverse saturable absorption for enhanced optical power limiting
Kanemitsu Luminescence properties of nanometer-sized Si crystallites: Core and surface states
Eliseev Introduction to the physics of injection lasers
Mirov et al. Progress in mid-IR Cr 2+ and Fe 2+ doped II-VI materials and lasers
Weisskopf How light interacts with matter
Majetich et al. Surface effects on the optical properties of cadmium selenide quantum dots
Wang et al. A New Two‐Phase Route to High‐Quality CdS Nanocrystals
Karpov et al. Observation of a wavelength-and polarization-selective photomodification of silver clusters
Deka et al. Laser performance of Cr4+: Y2SiO5
Perry et al. Enhanced reverse saturable absorption and optical limiting in heavy-atom-substituted phthalocyanines
Preckel Plateau ballistics in nitrocellulose propellants
Sarukura et al. Ce 3+: LuLiF 4 as a broadband ultraviolet amplification medium
US3431075A (en) Production of carbon black

Legal Events

Date Code Title Description
OAV Applicant agreed to the publication of the unexamined application as to paragraph 31 lit. 2 z1
8122 Nonbinding interest in granting licenses declared
AG Has addition no.

Ref country code: DE

Ref document number: 3835489

Format of ref document f/p: P

8110 Request for examination paragraph 44
8125 Change of the main classification

Ipc: C06D 5/00

AG Has addition no.

Ref country code: DE

Ref document number: 3835489

Format of ref document f/p: P

D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee