DE3610925C2 - An apparatus for folding a particular provided with two lateral Kunststoffhaptikplatten implantable intraocular lens and for introducing the folded intraocular lens into the eye - Google Patents

An apparatus for folding a particular provided with two lateral Kunststoffhaptikplatten implantable intraocular lens and for introducing the folded intraocular lens into the eye

Info

Publication number
DE3610925C2
DE3610925C2 DE19863610925 DE3610925A DE3610925C2 DE 3610925 C2 DE3610925 C2 DE 3610925C2 DE 19863610925 DE19863610925 DE 19863610925 DE 3610925 A DE3610925 A DE 3610925A DE 3610925 C2 DE3610925 C2 DE 3610925C2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
intraocular lens
characterized
sleeve
longitudinal
device according
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Expired - Fee Related
Application number
DE19863610925
Other languages
German (de)
Other versions
DE3610925A1 (en
Inventor
Michael Ulrich Prof D Dardenne
Original Assignee
Michael Ulrich Prof D Dardenne
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by Michael Ulrich Prof D Dardenne filed Critical Michael Ulrich Prof D Dardenne
Priority to DE19863610925 priority Critical patent/DE3610925C2/en
Publication of DE3610925A1 publication Critical patent/DE3610925A1/en
Application granted granted Critical
Publication of DE3610925C2 publication Critical patent/DE3610925C2/en
Anticipated expiration legal-status Critical
Application status is Expired - Fee Related legal-status Critical

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61FFILTERS IMPLANTABLE INTO BLOOD VESSELS; PROSTHESES; DEVICES PROVIDING PATENCY TO, OR PREVENTING COLLAPSING OF, TUBULAR STRUCTURES OF THE BODY, e.g. STENTS; ORTHOPAEDIC, NURSING OR CONTRACEPTIVE DEVICES; FOMENTATION; TREATMENT OR PROTECTION OF EYES OR EARS; BANDAGES, DRESSINGS OR ABSORBENT PADS; FIRST-AID KITS
    • A61F2/00Filters implantable into blood vessels; Prostheses, i.e. artificial substitutes or replacements for parts of the body; Appliances for connecting them with the body; Devices providing patency to, or preventing collapsing of, tubular structures of the body, e.g. stents
    • A61F2/02Prostheses implantable into the body
    • A61F2/14Eye parts, e.g. lenses, corneal implants; Implanting instruments specially adapted therefor; Artificial eyes
    • A61F2/16Intraocular lenses
    • A61F2/1662Instruments for inserting intraocular lenses into the eye
    • A61F2/167Instruments for inserting intraocular lenses into the eye with pushable plungers

Description

Die vorliegende Erfindung bezieht sich auf eine Vor richtung zum Falten einer insbesondere mit zwei seitlichen Kunststoffhaptikplatten versehenen, implantierbaren Intraokularlinse und zum Einbringen der gefalteten Intraokularlinse in das Auge, bestehend aus einer Schub vorrichtung und einer Hülse, die in einem Abschnitt mit stetig sich verengendem Innenquerschnitt, in dem die Intraokularlinse mittels der Schubvorrichtung einschiebbar ist, eine frontale Öffnung aufweist, aus der die Intraokularlinse in gefaltetem Zustand mittels der Schubvorrichtung herausschiebbar ist. The present invention relates to an on direction for folding a particular provided with two lateral Kunststoffhaptikplatten implantable intraocular lens and for introducing the folded intraocular lens into the eye, consisting device consists of a thrust and a sleeve which, in a section with steadily to narrowing internal cross-section in which the intraocular lens is insertable by means of the pusher has a front opening from which the intraocular lens in a folded state can be pushed out by the pusher.

Aus der DE 33 03 803 A1 ist eine Vorrichtung dieser Art bekannt, mit der elastisch verformbare implantierbare Augenlinsen faltbar und in das Auge einbringbar sind. From DE 33 03 803 A1 a device of this type is known, are foldable and insertable in the eye with the elastically deformable implantable ophthalmic lenses.

Die Augenlinse wird dabei bei diesem vorbekannten Instru ment dadurch gefaltet, daß sie durch eine mechanische, hydraulische oder pneumatische Kraft in eine trichterför mig sich verengende Hülse geschoben wird, in deren Endteil die Augenlinse schließlich in einen gefalteten Zustand gelangt und derart direkt in das Auge einbringbar ist. The crystalline lens is a part of this previously known Instru ment characterized folded such that it is pushed by a mechanical, hydraulic or pneumatic force in a trichterför mig narrowing sleeve, the eye lens finally reaches the end portion in a folded condition and such directly into the eye introduced is.

Ein Nachteil dieses vorbekannten Instrumentes besteht dabei darin, daß eine gezielte Faltung der Augenlinse nicht möglich ist. A disadvantage of this prior art instrument consists in that a specific folding of the lens is not possible. Insofern ist insbesondere nicht erreichbar, daß eine Intraokularlinse mit seitlichen Kunststoffhaptikplatten symmetrisch um ihre Mittellängs achse jeweils mit Sicherheit faltbar und in diesem Zustand ausbringbar ist. In this respect, in particular, can not be reached in that an intraocular lens with lateral Kunststoffhaptikplatten symmetrical about its central longitudinal axis respectively foldably connected to safety and can be discharged in this state.

Das Falten derartiger künstlicher in das Auge implantier barer Intraokularlinsen, welche bereits als solche eine äußerst geringe Abmessung besitzen (Länge z. B. ca. 10-12 mm bei einer Breite von 6 mm und einer Höhe des bikonvexen Linsenteils von weniger als 1 mm) ist notwendig, um derartige Linsen durch eine künstlich im Augapfel bzw. der Hornhaut angelegte Öffnung kleinerer Breite in das Augeninnere einbringen zu können. The folding of such artificial intraocular lenses into the eye implantier Barer which already have a very small dimension as such (length z. B. about 10-12 mm and a width of 6 mm and a height of the double-convex lens part of less than 1 mm) is necessary to be able to introduce such lenses by an artificially applied in the eyeball and the cornea aperture smaller width in the interior of the eye.

Diese Faltung auf einen kleineren Durchmesser soll dabei äußerst genau und gleichmäßig erfolgen. This fold to a smaller diameter is to be carried out very precisely and evenly. In herkömmlicher Weise dienten dazu insbesondere Pinzetten mit zwei äußeren Bügeln und einem mittleren Steg, wobei die Linse um den mittleren Steg durch Verschiebung der beiden äußeren Bügel der Pinzette gefaltet wird. Conventionally, in particular, tweezers with two outer straps and a central web, wherein the lens to the central web by displacing the two outer strap of the tweezers is folded served to. Die Linse wird dabei zunächst in der durch die beiden äußeren Bügel gebildeten Ebene gehalten, wobei dann die beiden äußeren Bügel in Richtung auf den mittleren Steg gedrückt werden und damit die Linse um den äußeren länglichen Steg biegen und schließlich in dieser gefalteten Position halten. The lens is first held in the plane formed by the two outer bracket plane, in which case the two outer bars are pushed towards the central web and thus turn the lens about the outer longitudinal web and finally maintained in this folded position.

Diese Pinzette zum Falten der Intraokularlinse auf einen kleineren Durchmesser ist insofern nachteilig, als die Intraokularlinse, wenn sie durch die Bügel der Pinzette gegriffen wird, gegenüber dem Längssteg der Pinzette sich leicht verschieben kann und somit nicht mehr exakt am Längssteg um ihre Mittellängsachse gefaltet wird. This forceps for folding the intraocular lens to a smaller diameter is disadvantageous, as the intraocular lens when it is gripped by the clip of the tweezers can be easily moved over the longitudinal web of the forceps and is thus no longer precisely folded at the longitudinal web about its central longitudinal axis. Das Einbringen der Intraokularlinse in eine Öffnung des Augapfels ist insofern problematisch. The introduction of the intraocular lens into an opening of the eyeball is problematic. Ferner besteht oft die Gefahr, daß trotz der zusätzlichen Verwendung einer in die künstliche Öffnung des Augapfels eingelegten Gleitfo lie sich die Faltung der Intraokularlinse beim Lösen der Pinzette öffnet, ehe die Intraokularlinse voll ins Auge eingebracht ist. Further, there is often a risk that, despite the additional use of an inserted into the artificial opening of the eyeball Gleitfo the folding of the intraocular lens when releasing the forceps opens lie before the intraocular lens is fully inserted in the eye. Ferner tritt sehr oft eine Beschädigung der Intraokularlinse durch die aus Metall bestehende und zumeist scharfkantige Faltpinzette ein. Further, very often occurs a damage to the intraocular lens through the metal-made sharp-edged and mostly Faltpinzette.

Der vorliegenden Erfindung liegt daher die Aufgabe zugrunde, eine Vorrichtung zum Falten und Einbringen einer Intraokularlinse zu schaffen, bei welcher mit größerer Sicherheit und Genauigkeit die Faltung erfolgt. The present invention therefore has for its object to provide an apparatus for folding and placing of an intraocular lens, wherein with greater safety and accuracy of the folding takes place. Eine Intraokularlinse mit seitlichen Kunststoffhaptikplatten soll dabei sicher und genau mittig faltbar sein. An intraocular lens with side Kunststoffhaptikplatten is intended to be securely and accurately centered foldable.

Zur Lösung dieser Aufgabe ist die Ausbildung der Vorrich tung der eingangs genannten Art gemäß dem kennzeichnenden Teil des Hauptanspruches vorgesehen. To achieve this object the formation of the Vorrich is below the above-mentioned type according to the characterizing part of the main claim are provided.

Die Intraokularlinse wird somit dadurch gefaltet, daß in den kegelstumpfförmig sich verengenden Hülsenabschnitt bzw. einem sich daran anschließenden Hülsenabschnitt in Hülsenlängsrichtung ein etwa radial in den sich verengen den Innenquerschnitt der Hülse ragender Längssteg angelegt ist, der so in der Breite und Größe dimensioniert und zum Innenquerschnitt des konischen Hülsenabschnittes oder des dort sich anschließenden verengenden Abschnittes angelegt ist, daß die Intraokularlinse beim Durchschieben durch diese Hülsenabschnitte um den Steg herum mittig gefaltet wird. The intraocular lens is thus folded in that a is approximately radially applied in the narrowing of the inner cross section of the sleeve projecting longitudinal web in the frustoconically tapered sleeve section and an adjoining sleeve portion in sleeve longitudinal direction, which are dimensioned in width and size and to the internal cross-section is created of the conical sleeve portion or there subsequent narrowing portion that the intraocular lens is folded at the center on being pushed through this sleeve portions to the web around.

Vorzugsweise verringert sich dabei der Abstand der seitlichen Innenwandungen der Hülsenabschnitte, zwischen denen der radial vorstehende Längssteg sich erstreckt, zumindest im Bereich vor der frontalen Öffnung der Hülse. Preferably, the distance of the lateral inner walls of the sleeve sections, between which the radially projecting longitudinal web extending, at least in the region in front of the frontal opening of the sleeve is reduced. Da insofern die seitlichen Haptikplatten ,der Intraokular linse durch die seitlich sich verengenden Innenwandungen angehoben und gegen die Seitenwände des Längssteges geführt werden, erfolgt schließlich die Faltung der Intraokularlinse entsprechend der Abmessung und Form des Längssteges. inasmuch as the lateral haptic, the intraocular lens can be lifted by the inner walls of the side narrowing and guided against the side walls of the longitudinal web, after the folding of the intraocular lens is effected in accordance with the size and shape of the longitudinal web.

Es erfolgt insofern die Faltung der Intraokularlinse bzw. der seitlichen Haptikplatten auf einer hülsenartigen Längsführung unter einem in seiner Breite dünnen bzw. sich auf ein entsprechendes Maß verjüngenden länglichen Faltungssteg, unter dem die Intraokularlinse mittig geführt wird, bis schließlich die äußeren Haptikplatten seitlich nach oben gefaltet werden. It takes place inasmuch as the folding of the intraocular lens or the lateral haptic plates on a sleeve-like longitudinal guide thin or under in its width to a dimension corresponding tapered elongate folding bridge under which the intraocular lens is guided centrally, until finally folded outer haptic laterally upward become.

Beim Durchschieben der Intraokularlinse durch den konisch sich verengenden Hülsenabschnitt und der Faltung um den Längssteg verengt sich vorzugsweise der seitliche Abstand der seitlichen Innenwandung der Hülse zu den Seitenflächen des Längssteges, so daß die Intraokularlinse mit den seitlichen Haptikplatten sicher geführt wird und dabei die beiden gegenüberliegenden äußeren Haptikplatten der Intraokularlinse um deren Mittellängsachse jeweils aufeinan der zugebogen werden. When pushing of the intraocular lens through the conically tapering sleeve portion and the folding around the longitudinal ridge preferably, the lateral spacing of the lateral inner wall of the sleeve to the side surfaces of the longitudinal web is narrowed, so that the intraocular lens with the lateral haptic is securely guided while opposing the two outer haptic of the intraocular lens be bent around the central longitudinal axis of each aufeinan. Durch den sich stetig verringernden Abstand zu den Seitenflächen des Faltungssteges und des sich stetig verringernden Abstandes der beiden seitlichen Innenwandungen des den Faltungssteg außen umgebenden Hülsenabschnittes kann dabei der Ablauf der Faltung der Intraokularlinse genau vorgewählt werden. Due to the ever-decreasing distance to the side surfaces of the web and folding of the continuously decreasing distance of the two lateral inside walls of the folding rib externally surrounding the sleeve portion, following the process of folding the intraocular lens can be accurately selected.

Die nun gefaltete Intraokularlinse kann dabei unter Lösung vom Längssteg weiter in einer Querschnittsverengung bis aus der frontalen Öffnung der Hülse herausgeschoben werden. The now folded intraocular lens can thereby be pushed out under solution from the longitudinal web in a cross-sectional constriction up from the frontal opening of the sleeve. Die Faltung wird dabei insbesondere bei Verwendung einer beim Falten ein weiches Kunststoffmaterial bildenden Intraokularlinse erleichtert. The folding of a folding in a soft plastic material forming the intraocular lens is thereby facilitated particularly when used. Im Prinzip läßt sich dabei auch ein Linsenmaterial verwenden, welches nur nach - vorheriger Kühlung bei tieferen Temperaturen plastisch ist. In principle, a lens material allows controlled use which only - is plastic at lower temperatures prior cooling.

Die Reibung der z. The friction of z. B. aus weichem Kunststoff hergestellten Intraokularlinse gegenüber ihrer Führungsfläche läßt sich dabei vorzugsweise dadurch verringert, daß die Intraoku larlinse auf einer Gleitflüssigkeit geführt wird. B. intraocular lens made of soft plastic material over its guide surface can be preferably reduced by the Intraoku larlinse is guided on a sliding fluid. Insofern erfolgt im allgemeinen eine Füllung der Hülse mit der Gleitflüssigkeit, wobei diese nach vorne aus der frontalen Öffnung zusammen mit dem Durchschieben der Intraokularlin se verdrängt wird. To this extent is generally a filling of the sleeve with the lubricating liquid, which is displaced se forward from the frontal opening along with the pushing of the Intraokularlin. Als Gleitflüssigkeit kann dabei eine Flüssigkeit verwendet werden, wie sie z. When doing a lubricating liquid can be used as such. B. auch zum Einbringen der Linse in das Auge verwendet wird, z. As is also used for inserting the lens into the eye, for example. B. Methocel, ggf. in einer Verdünnung mit destilliertem Wasser von 1 : 1. B. Methocel, optionally in dilution with distilled water of 1: 1.

Die Führung der Intraokularlinse erfolgt dabei vorzugswei se durch einen Schubkolben, der diese über eine rinnen- oder zylindermantelartige Fläche, z. The guide of the intraocular lens is effected vorzugswei se by a thrust piston, which this via a channel-like or cylinder-jacket-shaped surface such. B. der aus PVC bestehenden Innenwandung der Hülse verschiebt, wobei für den Schubkolben in der Zylinderwandung besondere Führungs rillen oder -ausnehmungen vorgesehen sein können. B. the group consisting of PVC inner wall of the sleeve shifts, wherein grooves for the thrust piston in the cylinder wall of the other guide, or may be provided -ausnehmungen.

Bei der Verwendung derartiger Ausnehmungen, welche in der Stärke der Wandung der hülsenartigen Längsführung ausge bildet sind, ist es dabei möglich, einen Großteil des Schubkolbens verdeckt unmittelbar in der Wandung zu führen, während die Intraokularlinse im vorderen Teil des Schubkolbens in einer Ausnehmung gelagert ist und durch die Verschiebung des Schubkolbens längs der Unterseite des Längssteges geschoben wird. In the use of such recesses, which out in the thickness of the wall of the sleeve-like longitudinal guide forms are, it is possible to use a large part of the thrust piston immediately concealed in the wall to guide, while the intraocular lens in the front part of the plunger is mounted in a recess and is pushed by the displacement of the plunger along the underside of the longitudinal web. Durch die Verwendung eines aus weichem Kunststoffmaterial hergestellten Schubkolbens (z. B. aus elastischem oder flexiblem Kunststoff) oder durch die unmittelbare Einwirkung der sich im Bereich des Längssteges verengenden äußeren Seitenflächen der Längs führung wird dabei zumindest die im Bereich ihrer Mittel längsachse aufliegende Linse um die Unterseite des Längssteges gefaltet, welche dort vorzugsweise als schmale Unterkante ausgebildet ist. By using a thrust piston made of soft plastic material (eg. B. made of elastic or flexible plastic) or by the direct action of the narrowing in the region of the longitudinal web outer side surfaces of the longitudinal guide is in this case at least the longitudinal axis in the region of its central resting lens about the underside of the longitudinal web is folded, which is preferably formed there as a narrow bottom edge.

Weitere vorteilhafte Ausgestaltungen der erfindungsgemäßen Vorrichtung, welche insbesondere mit einem Verdrängerkol ben für das Verschieben der Gleitflüssigkeit zusammen mit dem Durchschieben der Intraokularlinse ausgebildet werden kann, ergeben sich dabei aus den weiteren Patentansprüchen und der Zeichnungsbeschreibung, in welcher zwei bevorzugte Ausführungsformen der Erfindung beschrieben sind. Further advantageous embodiments of the inventive apparatus, which ben particular with a Verdrängerkol may be formed for shifting the lubricating fluid along with the pushing of the intraocular lens, resulting in this case from the other patent claims and the description of the drawing, are described in which two preferred embodiments of the invention.

In den Zeichnungen zeigen: In the drawings:

Fig. 1 eine Draufsicht auf die um ihre Mittellängsachse zu faltende und in eine künstliche Öffnung des Augapfels einzubringende plankonvexe Intraokular linse mit mittleren konvexem Linsenteil und vorderer und hinterer Haptikplatte, wobei die Intraokularlinse auf die Innenwandung des hülsenartigen Körpers der Vorrichtung gem. Fig. 1 is a plan view of the plano-convex about its central longitudinal axis to be folded and to be introduced into an artificial opening of the eyeball intraocular lens with central convex lens part and front and rear haptic plate, wherein the intraocular lens to the inner wall of the sleeve-like body of the device acc. Fig. 2 und Fig. 3 zum Falten aufgelegt und zu einer frontalen Öffnung durchgeschoben wird; Is placed Figures 2 and 3 for folding and pushed toward a frontal aperture..;

Fig. 2 eine schematische Darstellung der Verschiebung der plankonvexen Intraokularlinse gem. Fig. 2 according to a schematic representation of the displacement of the plano-convex intraocular lens. Fig. 2 auf einer unteren, sich seitlich in ihrer Wölbung gegen einen mittleren Längssteg seitlich ver engenden Wandung, Fig. 2 close ends on a lower, laterally laterally ver in its curvature against a central longitudinal web wall,
wobei durch diese seitliche Verengung die Intraokularlinse links und rechts der Mittel längsachse exakt um den Längssteg seitlich rumgebogen wird, sowie unter Darstellung eines in der Höhenbemessung gegenüber der Intraokularlinse geringfügig größeren Schubkolbens für die Intraokularlinse; wherein the intraocular lens is the left and right of the center longitudinal axis exactly rumgebogen laterally around the longitudinal web through these lateral constriction, and showing a slightly greater height in the dimensioning of the intraocular lens opposite thrust piston for the intraocular lens;

Fig. 3 eine schematische Darstellung der Vorrichtung in teilweise gesprengter Darstellung, insbesondere unter Darstellung des in der Hülse verschiebbaren Verdrängerkolbens, sowie einer sich über die untere Innenwandung erstreckenden rinnenartigen Führung und einer mittig sich erstreckenden Führungsstange, an deren Ende der Schubkolben zum Längsverschieben der unter den Längssteg zu führenden Intraokularlinse erkennbar ist; Fig. 3 is a schematic representation of the apparatus in a partially blown up view particularly showing the slidable in the sleeve displacer, and a over the lower inner wall extending groove-like guide and a centrally extending guide rod, at the end of the push piston for longitudinal displacement of the under is recognizable longitudinal web leading to intraocular lens;

Fig. 4a-e Querschnittsdarstellungen durch eine Abwandlung der Vorrichtung gem. Fig. 4a-e are cross sectional views in accordance with a modification of the apparatus. Fig. 3, wobei der Schubkolben nicht auf einer sich in Längsrichtung der Hülse horizontal oder parallel erstreckenden Längsführung verschiebbar ist, sondern auf einer nach oben geneigten Führungsbahn, auf welcher die vor dem Schubkolben befindliche Intraokularlinse nach oben gegen den von der dortigen Innenwandung der Hülse abstehenden Längssteg verschoben wird. Fig. 3, wherein the thrust piston is not movable on a horizontally or parallel extending in the longitudinal direction of the sleeve longitudinal guide but in an upwardly inclined track, on which projecting the intraocular lens located in front of the thrust piston upwardly against the local from the inner wall of the sleeve longitudinal web is moved.

Die in Fig. 1 erkennbare Intraokularlinse dient als künstliche Hinterkammerlinse, welche als Ersatz für eine z. The visible in Fig. 1 intraocular lens serves as an artificial intraocular lens, which as a substitute for z. B. getrübte-menschliche Augenlinse implantiert wird. B. turbid-human eye lens is implanted. Die Länge der Intraokularlinse beträgt dabei ca. 11 mm, die Breite 6 mm und die Dicke der bikonvexen bzw. plankonvexen Linse im Linsenteil 5 1 mm bzw. 0,5 mm. The length of the intraocular lens is approx 11 mm, width 6 mm, and the thickness of the biconvex or planoconvex lens in the lens portion 5 1 mm or 0.5 mm. Die seitlich des Linsenteils 5 angeordneten Haptikplatten 3 , 4 dienen zur Befestigung der Intraokularlinse 1 im menschlichen Auge. The side of the lens part 5 arranged haptic plates 3, 4 are used to fix the intraocular lens 1 in the human eye. Um eine einfache Einbringung in eine möglichst relativ gering zu bemessende künstliche Öffnung des Augapfels zu ermöglichen, wird dabei die Intraokularlinse 1 längs der Mittellängsachse 2 auf die halbe Breite von ca. 3 mm gefaltet. A simple introduction into a relatively low as possible to DETERMING artificial opening of the eyeball to allow, besides, the intraocular lens 1 is moved along the central longitudinal axis 2 folded on the half-width of about 3 mm.

Diese Faltung erfolgt nun in besonderer Weise mittels der in Fig. 2, 3, 4a, b, c, d dargestellten Vorrichtung. This convolution is now carried out in a special way by means of in Fig. 2, 3, 4a, b, c, d illustrated apparatus.

Wie in Fig. 3 deutlich zu erkennen, besteht diese Vorrich tung aus einem zylinderartigen Gehäuse ("Hülse") wobei diese Hülse 10 einen Verdrängerkolben 11 aufweist und sich nach vorne konisch verengt. As clearly shown in Fig. 3, these Vorrich tung consists of a cylinder-like housing ( "sleeve") in which this sleeve 10 has a displacer 11 and conically narrows towards the front. Im vorderen Bereich des Verdrängerkolbens 11 ist eine Führungsstange 12 befestigt, welche sich längs der Hülse 10 erstreckt und am Ende unter Abwinkelung zur unteren Innenwandung 8 des Gehäuses 10 in eine dortige durch die seitlichen und unteren Innenwandungen 8 , 8 a, 8 b gebildete rinnenartige Längsführung 6 für die Intraokular linse 1 übergeht. In the front area of the displacer 11, a guide rod 12 is fixed, which extends along the sleeve 10 and at the end under bending to the lower inner wall 8 of the housing 10 in a local by the side and bottom inner walls 8, 8 a, 8 channel-like longitudinal guide b formed 6 for the intraocular lens 1 passes.

Das Durchschieben der Intraokularlinse durch die Hülse 10 und die sich nach vorne zur frontalen Öffnung 9 verengen den Hülsenabschnitte erfolgt dabei auf der Längsführung 6 über einen Schubkolben 13 , der am Ende der Führungs stange 12 befestigt ist. The pushing of the intraocular lens through the sleeve 10 and extending forwardly to the frontal opening 9 narrow the sleeve sections are measured on the longitudinal guide 6 via a thrust piston 13, the rod at the end of the guide 12 is fixed.

Da die Intraokularlinse 1 , wie deutlich der Fig. 2 zu entnehmen, unterhalb des Längssteges 7 zunächst mit ihrer vorderen Haptikplatte 4 und sodann mit ihrem Linsenteil 5 und der hinteren Haptikplatte 3 zu führen ist, ist der Schubkolben 13 derart abgemessen, daß dieser unter Führung der Intraokularlinse unter die Unterseite 7 c des Längsste ges 7 verschoben werden kann. As can be seen, the intraocular lens 1, as clearly shown in FIG. 2, to lead below the longitudinal web 7 initially with its front haptic plate 4 and then with its lens part 5 and the rear haptic plate 3, the push piston 13 is sized such that it led the intraocular lens can be moved under the lower face 7 c of the Längsste ges. 7

Die Höhe des Schubkolbens 13 ist daher nur geringfügig höher als die der Intraokularlinse (ca. 1 mm), wobei eine Komprimierung des Schubkolbens unterhalb des Längssteges 7 insofern möglich ist, als dieser aus einem elastischen bzw. flexiblen weichen Silikon bzw. Kautschukmaterial hergestellt ist. The height of the plunger 13 is therefore only slightly higher than that of the intraocular lens (about 1 mm) wherein a compression of the plunger below the longitudinal web 7 is possible in so far as it is made of an elastic or flexible soft silicone or rubber material.

Zur besseren Führung und Halterung der äußerst dünnen Intraokularlinse 1 weist dabei der Schubkolben 13 im vorderen Bereich eine Aufnahmeöffnung 16 für die linke Haptikplatte 3 und des weiteren eine Lagerfläche 17 für den äußeren Abschnitt des Linsenteils 5 auf. For better guidance and support of the intraocular lens 1 in this case has extremely thin of the push piston 13 in the front region a receiving opening 16 for the left haptic plate 3 and further including a bearing surface 17 for the outer portion of the lens part. 5 Des weiteren erkennt man einen Niederhalter 18 , welcher klammerartig über die Haptikplatte 3 vorsteht und diese dabei etwa im Bereich der Mittellängsachse 2 ergreift. Furthermore, it can be seen a blank holder 18 which projects like a clamp on the haptic plate 3 incorporating it takes approximately in the region of the central longitudinal axis. 2

Wie in Fig. 2 und 3, und insbesondere in Fig. 2 im einzelnen dargestellt, verengt im vorderen Bereich sich die Hülse 10 unter Annäherung der seitlichen Innenwan dungen 8 a, 8 b an die Seitenflächen 7 a, 7 b des Längssteges 7 . As shown in FIGS. 2 and 3, and in particular in Fig. 2 in detail, narrowed at the front of the sleeve 10, approaching the lateral Innenwan compounds 8 a, 8 b of the side surfaces 7 a, 7 b of the longitudinal web 7.

Als Abstand ist dabei in Fig. 2 am Anfang des Längssteges die Strecke x₁ eingezeichnet, während am Ende des Längsste ges der Abstand auf die kleinere Strecke x₂ sich ver ringert hat, wobei dieser im wesentlichen der Dicke des Linsenteils 5 der Intraokularlinse 1 entspricht. As a distance here is x₁ located the track at the beginning of the longitudinal web while at the end of Längsste ges the distance to the smaller distance x₂ has Ringert ver, this essentially corresponds to the thickness of the lens part 5 of the intraocular lens 1 in Fig. 2.

Auf diese Weise wird die Intraokularlinse 1 um ihre Mittellängsachse 2 unterhalb der am Ende in Form einer Längskante übergehenden Unterseite 7 c des Längssteges derart gefaltet, daß die seitlichen Abschnitte der Intra okularlinse schließlich an den Seitenflächen 7 a, 7 b des Längssteges 7 anliegen. In this way, the intraocular lens 1 is folded about its longitudinal center axis 2 below the passing over in the form of a longitudinal edge at the end lower face 7 c of the longitudinal web such that the lateral portions of the intra finally ocular lens at the side surfaces 7 a, rest 7b of the longitudinal web. 7

Durch weiteren Vorschub des Schubkolbens 13 löst sich schließlich die Intraokularlinse von dem Längssteg 7 und wird schließlich durch die frontale Öffnung 9 der Hülse 10 in gefaltetem Zustand ausgebracht. By further advance of the plunger 13 eventually the intraocular lens of the longitudinal web 7 dissolves and is finally discharged into the folded state 10 through the front opening 9 of the sleeve.

Da die Längsführung 6 des Schubkolbens 13 entsprechend der Wölbung der unteren Innenwandung 8 ausgebildet ist und diese Wölbung von der Auflagefläche 13 des Schubkolbens aufgenommen wird, verjüngt dieser Schubkolben 13 sich zu seinen Seiten hin. Since the longitudinal guide 6 of the plunger is formed in accordance with the curvature of the lower inner wall 8 of 13, and this bulge is received by the supporting surface 13 of the plunger, the pushing piston 13 tapers down to its sides.

Um die Faltung und Zentrierung der Intraokularlinse 1 um die Unterseite des Längssteges genauer durchzuführen, weist dabei der Schubkolben 13 eine Breite etwa entspre chend der der Intraokularlinse auf. In order to perform the folding and centering the intraocular lens 1 to the underside of the longitudinal web in more detail, thereby, the push piston 13 has a width approximately accordingly of the intraocular lens on. Insofern wölbt der aus flexiblem bzw. elastischem Kunststoffmaterial hergestellte Schubkolben 13 sich zusammen mit der Intraokularlinse 1 um den Längssteg 7 in den seitlichen Verengungen zu den Seitenwänden 7 a, 7 b. Insofar bulges 13 of the thrust piston made of flexible and resilient plastics material together with the intraocular lens 1 about the longitudinal web 7 in the lateral constrictions to the side walls 7 a, 7 b.

Wie Fig. 3 zu entnehmen, erfolgt eine zusätzliche Halte rung der Führungsstange 12 durch eine Führungs- bzw. Justierscheibe 14 , welche am Ende der Schubstrecke des Verdrängerkolbens 11 einstückig mit der Innenwandung 8 , 8 a, 8 b der Hülse 10 angeordnet ist und eine Gleitführung 15 für die Führungsstange 12 aufweist. As can be seen Fig. 3, performing additional holding tion of the guide rod 12 by a guide or adjustment disc 14, which is arranged at the end of the sliding distance of the displacement piston 11 integral with the inner wall 8, 8 a, 8 b of the sleeve 10 and a has sliding guide 15 for the guide rod 12th

In Strichelung ist dabei eine mögliche Abänderung der Längsführung dargestellt, wobei die Führungsstange 12 nicht mittig in der Hülse 10 geführt ist, sondern inner halb einer Rinne oder einer Bohrung in der unteren Innenwandung 8 und dabei im Bereich des Längssteges 7 auf der Innenwandung in das Hülseninnere ragt und dort den Schubkolben 13 zur Verschiebung der Intraokularlinse 1 trägt. In hatching thereby a possible modification of the longitudinal guide is shown, wherein the guide rod is not out 12 centrally in the sleeve 10, but within half a channel or a bore in the lower inner wall 8 and in the region of the longitudinal web 7 on the inner wall while in the sleeve interior projects and there bears the thrust piston 13 for displacing the intraocular lens. 1

Eine weitere Abänderung der erfindungsgemäßen Vorrichtung ist in Fig. 4a-d dargestellt, wobei das Hülsengehäuse 10 ′ im seitlichen linken Bereich einen gleichbleibenden äußeren kreisförmigen Querschnitt aufweist, dagegen im Bereich der Längsführung 6 der Intraokularlinse nach oben abgewinkelt ist und sich im Querschnitt unter Einschluß des dort weiterhin im Abstand gehaltenen Längssteges 7 ′ verengt. A further modification of the inventive device 4a-d is illustrated in Fig., The sleeve housing 10 has' in the lateral left side of a constant outer circular cross-section, on the other hand in the region of the longitudinal guide 6 of the intraocular lens is angled upwards and the cross-section including there is further held at a distance from the longitudinal web 7 'narrowed. Auf diese Weise ist schließlich gemäß Fig. 4d die Intraokularlinse um ihre Mittellängsachse um den Längssteg 7 ′ gefaltet und schließlich gemäß Fig. 4e von diesem Längssteg abgezogen, wobei die Intraokularlinse schließ lich durch den Schubkolben 13 aus der frontalen Öffnung 9 ′ herausgeschoben wird. In this way, '4e folded and finally, as shown in FIG. Subtracted from this longitudinal web, wherein the intraocular lens closing Lich by the push piston 13 of the frontal opening 9' is finally shown in Fig. 4d, the intraocular lens about its central longitudinal axis by the longitudinal web 7 is pushed out.

Claims (20)

1. Vorrichtung zum Falten einer insbesondere mit zwei seitlichen Kunststoffhaptikplatten versehenen, implantierbaren Intraokularlinse und zum Einbringen der gefalteten Intraokularlinse in das Auge, bestehend aus einer Schubvorrichtung und einer Hülse, die in einem Abschnitt mit stetig sich verengendem Innenquerschnitt, in den die Intraokularlinse mittels der Schubvor richtung einschiebbar ist, eine frontale Öffnung aufweist, aus der die Intraokularlinse in gefaltetem Zustand mittels der Schubvorrichtung herausschiebbar ist, dadurch gekennzeichnet, daß in dem Abschnitt mit sich verengendem Innenquerschnitt ein in Längsrichtung der Hülse ( 10 ) verlaufender, etwa radial in den sich verengenden Innenquerschnitt der Hülse ragender Längssteg ( 7 ) angeordnet ist, dessen Unterseite ( 7 c) und dessen hieran angrenzende Seiten flächen ( 7 a, b) einen solchen Abstand von den benach barten Innenwandungen ( 8 , 8 a, 8 b) der Hülse ( 10 ) auf weisen, daß die Intraokularlinse ( 1 ) beim D 1. A device for folding a particular provided with two lateral Kunststoffhaptikplatten implantable intraocular lens and for introducing the folded intraocular lens into the eye, consisting of a pusher and a sleeve in a section with steadily to narrowing internal cross-section, into which the intraocular lens by means of the Schubvor direction is insertable, comprising a front opening from which the intraocular lens in a folded state can be pushed out by the pusher, characterized in that extending in the portion which narrows with it inside cross-section into the longitudinal direction of the sleeve (10) approximately radially into the narrowing internal cross-section projecting the sleeve longitudinal web (7) is arranged, whose underside (7 c) and the thereto adjacent sides surfaces (7 a, b) such a distance from the Benach herein inner walls (8, 8 a, 8 b) of the sleeve (10) to indicate that the intraocular lens (1) when D urchschieben um den Längssteg ( 7 ) herum mittig gefaltet wird. urchschieben to the longitudinal web (7) is folded around the center.
2. Vorrichtung nach Patentanspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß der Längssteg ( 7 ) im Vergleich zur Intraokularlinse ( 1 ) schmal dimensioniert oder sich auf ein entsprechendes Maß verjüngend ausgeführt ist und daß die Abstände des Längssteges ( 7 ) zu den seitlichen Innenwandungen ( 8 a, b) des Abschnittes mit sich verengendem Innenquerschnitt sich derart verengen, daß die Intraokularlinse ( 1 ) symmetrisch um ihre Mittellängsachse gefaltet wird. 2. Device according to claim 1, characterized in that the longitudinal web (7) in comparison with the intraocular lens (1) is narrow dimensioned or designed to taper to a corresponding extent, and that the distances of the longitudinal web (7) to the lateral inner walls (8 a , b) of the section itself with narrowing internal cross-section narrowing such that the intraocular lens (1) is folded symmetrically about its central longitudinal axis.
3. Vorrichtung nach Patentanspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß die Hülse ( 10 ) mit einer Gleitflüssigkeit gefüllt ist. 3. Device according to claim 1 or 2, characterized in that the sleeve (10) is filled with a lubricating fluid.
4. Vorrichtung nach Patentanspruch 3, dadurch gekennzeichnet, daß die Gleitflüssigkeit in Längsrichtung der Hülse ( 10 ) mit der dort längszuführenden Intraokularlinse ( 1 ) verdrängt wird. 4. Device according to claim 3, characterized in that the liquid lubricant in the longitudinal direction of the sleeve (10) with the längszuführenden there intraocular lens (1) is displaced.
5. Vorrichtung nach einem der Patentansprüche 1 bis 4, dadurch gekennzeichnet, daß die Intraokularlinse ( 1 ) durch die Innenwandungen ( 8 , 8 a, 8 b) der Hülse ( 10 ) längsgeführt ist, daß die Schubvorrichtung in der Hülse ( 10 ) einen Verdrängerkolben ( 11 ) aufweist, an den seitlich in Richtung der frontalen Öffnung der Hülse eine Führungsstange ( 12 ) angelegt ist, die an ihrem freien Ende in einen auf der unteren Innenwandung ( 8 ) aufliegenden oder aus dieser herausragenden Schubkolben ( 13 ) für die längszuführende Intraokularlinse ( 1 ) übergeht, und daß der Innenquerschnitt der Hülse ( 10 ) sich unter allmählicher seitlicher Annäherung an den im Abstand von der Innenwandung ( 8 , 8 a, 8 b) oder von der dortigen Führungsfläche ( 6 ) für die Intraokularlinse ( 1 ) angebrachten Längssteg ( 7 ) verringert. 5. Device according to one of the claims 1 to 4, characterized in that the intraocular lens (1) by the inner walls (8, 8 a, 8 b) is guided longitudinally of the sleeve (10), in that the pusher in the sleeve (10) a displacer piston (11) which is applied to the side of a guide bar in the direction of the frontal opening of the sleeve (12), the resting or at its free end in a on the lower inner wall (8) of this outstanding thrust piston (13) for the längszuführende the intraocular lens (1) passes, and that the internal cross section of the sleeve (10) with gradual lateral approach to the distance from the inner wall (8, 8 a, 8 b) or by the local guide surface (6) for the intraocular lens (1) attached longitudinal web (7) is reduced.
6. Vorrichtung nach Patentanspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß der Abstand der Unterseite ( 7 c) des Längssteges ( 7 ) zur unteren Führungsfläche ( 6 ) der Intraokularlinse ( 1 ) über der gesamten Länge geringfügig kleiner als die Dicke der Intraoku larlinse über den mittleren Linsenteil ( 5 ) bemessen ist. 6. Device according to claim 5, characterized in that the distance of the bottom (7 c) of the longitudinal web (7) to the lower guide surface (6) of the intraocular lens (1) over the entire length slightly smaller than the thickness of the Intraoku larlinse over the central lens part (5) is dimensioned.
7. Vorrichtung nach Patentanspruch 5 oder 6, dadurch gekennzeichnet, daß der Schubkolben ( 13 ) aus einem weichen, elastisch deformierba ren Kunststoff besteht, welcher sich entsprechend den unter halb und seitlich des Längssteges ( 7 ) gegebenen Öffnungsweiten komprimiert und deformiert. 7. Device according to claim 5 or 6, characterized in that the thrust piston (13) of a soft, elastic deformierba ren plastic, which compresses the under half and laterally of the longitudinal web (7) given opening widths accordingly and deformed.
8. Vorrichtung nach einem der Patentansprüche 5 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß der Schubkolben ( 13 ) oder dessen Führungsstange ( 12 ) eine derartige Länge besitzt, daß der Schubkolben bis über das Ende des Längssteges ( 7 ) hinaus verschiebbar ist, wobei die vom Längssteg ( 7 ) abgeschobene gefaltete Intraokularlinse aus der Öffnung ( 9 ) der Hülse durch eine dort eingesetzte und nach außen hervorstehende Gleitfolie ausbringbar ist. 8. Device according to one of the claims 5 to 7, characterized in that the thrust piston (13) or its guide rod (12) has a length such that the thrust piston beyond the end of the longitudinal web (7) is displaceable out, wherein by the longitudinal web (7) expelled folded intraocular lens from the opening (9) of the sleeve by an inserted therein and protruding outward sliding film can be discharged.
9. Vorrichtung nach einem der Patentansprüche 5 bis 8, dadurch gekennzeichnet, daß der Schubkolben ( 13 ) oder seine Auflagefläche der Wölbung der als Führungsfläche dienenden Innenwandung ( 8 ) angepaßt ist und gegen diese unter elastischem Andruck der vom Verdränger kolben ( 11 ) ausgehenden Führungsstange ( 12 ) anliegt. 9. Device according to one of the claims 5 to 8, characterized in that the thrust piston (13) or its bearing surface of the buckle serving as a guide surface inner wall (8) is adapted and outgoing (11) against it under resilient contact pressure of the piston of the displacer guide rod (12).
10. Vorrichtung nach einem der Patentansprüche 5 bis 9, dadurch gekennzeichnet, daß im Bereich der beginnenden Querschnittsverengung eine von der Gleitflüssigkeit durchströmbare Führungs- und Justierscheibe ( 14 ) mit einer Gleitführung ( 15 ) für die Führungsstange fest angeordnet ist. 10. Device according to one of the claims 5 to 9, characterized in that in the region of incipient cross-sectional narrowing, through which the lubricating a guiding and adjusting disc (14) is arranged with a sliding guide (15) fixed to the guide rod.
11. Vorrichtung nach Patentanspruch 10, dadurch gekennzeichnet, daß die Strömung der Gleitflüssigkeit durch Wahl des Strömungswi derstandes der Führungs- und Justierscheibe ( 14 ) einstellbar ist. 11. The apparatus according to claim 10, characterized in that the flow of the lubricating liquid by the choice of Strömungswi DERS tandes is adjustable of the guide and adjusting disc (14).
12. Vorrichtung nach einem der Patentansprüche 5 bis 11, dadurch gekennzeichnet, daß der aus einem elastischen oder flexiblen Material bestehende Schub kolben ( 13 ) auf eine Höhe komprimierbar ist, welche der maximalen Dicke der Intraokularlinse ( 1 ) entspricht, so daß der an sich höhere Schubkolben ( 13 ) unterhalb der Unterseite ( 7 c) des Längssteges ( 7 ) entlang führbar ist. 12. Device according to one of the claims 5 to 11, characterized in that the consisting of an elastic or flexible material thrust piston (13) is compressible to a height corresponding to the maximum thickness of the intraocular lens (1), so that the per se higher thrust piston (13) beneath the underside (c 7) of the longitudinal web (7) can be guided along. (Dicke ca. 1 mm) (Thickness: about 1 mm)
13. Vorrichtung nach einem der Patentansprüche 5 bis 12, dadurch gekennzeichnet, daß die Breite des Schubkolbens ( 13 ) erheblich größer als die Materialdicke des Längssteges ( 7 ) ist, so daß der Schubkolben während der Längsführung unterhalb des Längssteges ( 7 ) sich seitlich um die Unterseite ( 7 c) des Längssteges ( 7 ) herum wölbt und gleichzeitig die dort befindliche Intraokularlinse ( 1 ) gegen die Außenseiten des Längssteges auffaltet. 13. Device according to one of the claims 5 to 12, characterized in that the width of the thrust piston (13) significantly larger than the material thickness of the longitudinal web (7), so that the thrust piston during the longitudinal guide below the longitudinal web (7) laterally to the bottom (7 c) of the longitudinal web (7) bulges around and at the same time the intraocular lens is located there (1) unfolds against the outer sides of the longitudinal web.
14. Vorrichtung nach einem der Patentansprüche 5 bis 13, dadurch gekennzeichnet, daß im vorderen Bereich des Schubkolbens ( 13 ) eine Aufnahmeöffnung ( 16 ) für eine der Haptikplatten ( 3 , 4 ) und eine Lagerfläche ( 17 ) für einen Abschnitt des konvexen Linsenteils ( 5 ) angelegt ist, welcher auf der unteren Innenwandung ( 8 ) der Hülse aufliegt. 14. Device according to one of the claims 5 to 13, characterized in that in the front area of the thrust piston (13) a receiving opening (16) for one of the haptic plates (3, 4) and a bearing surface (17) (for a portion of the convex lens portion 5) is applied, which (on the lower inner wall 8) of the sleeve rests.
15. Vorrichtung nach Patentanspruch 14, dadurch gekennzeichnet, daß eine über diese Aufnahmeöffnung ( 16 ) oder über die aufgenommene Haptikplatte ( 3 , 4 ) herausragende, nach hinten in den Schub kolben ( 13 ) verschwenkbare Niederhalteklaue ( 18 ) für die aufgelagerte Haptikplatte angelegt ist. 15. The device according to claim 14, characterized in that this receiving opening (16) or on the received haptic plate (3, 4) outstanding rearwardly piston in the thrust (13) pivotable retaining claw (18) is applied to the up-level haptic ,
16. Vorrichtung nach einem der Patentansprüche 5 bis 15, dadurch gekennzeichnet, daß der Schubkolben ( 13 ) in einer Längsausnehmung oder Rinne der Innenwandung ( 8 ) teilweise versenkt geführt ist. 16. Device according to one of the claims 5 to 15, characterized in that the thrust piston (13) is guided in a longitudinal recess or groove of the inner wall (8) partially submerged.
17. Vorrichtung nach einem der Patentansprüche 5 bis 8 und 12 bis 16, dadurch gekennzeichnet, daß die von dem Verdrängerkolben ( 11 ) ausgehende Führungsstange seitlich des Verdrängerkolbens gelagert und innerhalb einer Längsbohrung der Innenwandung ( 8 ) geführt ist, daß die Längs bohrung sich vor dem Längssteg ( 7 ) zum Hülseninneren öffnet und mit dem ganz oder teilweise sich in diesen Innenraum der Hülse erstreckenden Schubkolben verbunden ist, welcher in einer entsprechenden, sich zum Innenraum öffnenden Längsrille geführt ist. 17. The device is guided according to one of the claims 5 to 8 and 12 to 16, characterized in that of the displacement piston (11) outgoing guide rod mounted at the side of the displacement piston and within a longitudinal bore of the inner wall (8), that the longitudinal bore in front of him opens the longitudinal web (7) for the sleeve interior and connected to said completely or partially extending into this interior of the sleeve thrust piston, which is in a corresponding, is guided to the interior opening longitudinal groove.
18. Vorrichtung nach einem der Patentansprüche 5 bis 17, dadurch gekennzeichnet, daß die Innenwandung ( 8 , 8 a, 8 b) der Hülse ( 10 ) oder das Material der die Längsführung der Intraokularlinse ( 1 ) bildenden Wandung eine glatte Innenoberfläche aufweist und einen geringen Reibungskoeffizienten für die aus Kunststoff be stehende Intraokularlinse hat. 18. Device according to one of the claims 5 to 17, characterized in that the inner wall (8, 8 a, 8 b) forming the sleeve (10) or the material of the longitudinal guide of the intraocular lens (1) wall has a smooth inner surface, and a has low coefficient of friction for the plastic be standing intraocular lens.
19. Vorrichtung nach Patentanspruch 18, dadurch gekennzeichnet, daß die Innenwandungen ( 8 , 8 a, 8 b) eine innere PVC-Beschichtung aufweisen, oder daraus bestehen. 19. The apparatus according to claim 18, characterized in that the inner walls (8, 8 a, 8 b) have an inner PVC coating, or consist thereof.
20. Vorrichtung nach einem der Patentansprüche 1 bis 19, dadurch gekennzeichnet, daß der Längssteg ( 7 ) ganz oder teilweise plattenförmig ausgebildet ist. 20. Device according to one of claims 1 to 19, characterized in that the longitudinal web (7) is wholly or partially plate-shaped.
DE19863610925 1986-03-24 1986-03-24 An apparatus for folding a particular provided with two lateral Kunststoffhaptikplatten implantable intraocular lens and for introducing the folded intraocular lens into the eye Expired - Fee Related DE3610925C2 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19863610925 DE3610925C2 (en) 1986-03-24 1986-03-24 An apparatus for folding a particular provided with two lateral Kunststoffhaptikplatten implantable intraocular lens and for introducing the folded intraocular lens into the eye

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE19863610925 DE3610925C2 (en) 1986-03-24 1986-03-24 An apparatus for folding a particular provided with two lateral Kunststoffhaptikplatten implantable intraocular lens and for introducing the folded intraocular lens into the eye

Publications (2)

Publication Number Publication Date
DE3610925A1 DE3610925A1 (en) 1987-10-01
DE3610925C2 true DE3610925C2 (en) 1994-11-03

Family

ID=6297690

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19863610925 Expired - Fee Related DE3610925C2 (en) 1986-03-24 1986-03-24 An apparatus for folding a particular provided with two lateral Kunststoffhaptikplatten implantable intraocular lens and for introducing the folded intraocular lens into the eye

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE3610925C2 (en)

Cited By (20)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19904220A1 (en) * 1999-02-03 2000-08-24 Helmut Binder Injector for implanting a folded intraocular lens
DE102005004598A1 (en) * 2005-02-01 2006-08-03 *Acri.Tec Gesellschaft für ophthalmologische Produkte mbH Device for implanting intraocular lens with a housing, comprises lens admission chamber arranged in the housing interior, lens folding mechanism arranged in the admission chamber, attachment mechanism arranged at the housing, and gap
US7879090B2 (en) 2006-12-13 2011-02-01 Bausch & Lomb Incorporated Intraocular lens injector apparatus and methods of use
US8382769B2 (en) 2008-06-17 2013-02-26 Hoya Corporation Intraocular lens insertion device
US8386167B2 (en) 2008-11-14 2013-02-26 The Boeing Company Display of taxi route control point information
US8460311B2 (en) 2004-12-27 2013-06-11 Hoya Corporation Intraocular lens implanting device
US8470032B2 (en) 2008-09-04 2013-06-25 Hoya Corporation Intraocular lens insertion device
US8475528B2 (en) 2007-05-30 2013-07-02 Hoya Corporation Intraocular lens insertion device
US8523941B2 (en) 2005-12-08 2013-09-03 Hoya Corporation Instrument for inserting intraocular lens
US8523877B2 (en) 2005-02-24 2013-09-03 Hoya Corporation Intraocular lens inserting instrument
US8545512B2 (en) 2005-01-26 2013-10-01 Hoya Corporation Intraocular lens insertion device
US8574239B2 (en) 2005-09-28 2013-11-05 Hoya Corporation Intraocular lens insertion device
US8603103B2 (en) 2009-01-07 2013-12-10 Hoya Corporation Intraocular lens insertion device
US8623082B2 (en) 2002-07-26 2014-01-07 Amo Groningen B.V. Method and device for manipulation of an intraocular lens
US8647382B2 (en) 2010-06-10 2014-02-11 Hoya Corporation Ocular implant insertion apparatus and methods
US8702795B2 (en) 2008-08-21 2014-04-22 Hoya Corporation Intraocular lens inserting device
US8747465B2 (en) 2007-05-30 2014-06-10 Hoya Corporation Intraocular lens insertion device
US9114006B2 (en) 2007-07-11 2015-08-25 Hoya Corporation Intraocular lens insertion device and method for controlling movement of the intraocular lens
US9326847B2 (en) 2010-04-08 2016-05-03 Hoya Corporation Ocular implant insertion apparatus and methods
US9554894B2 (en) 2008-06-05 2017-01-31 Hoya Corporation Intraocular lens insertion device and cartridge

Families Citing this family (14)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
CH675828A5 (en) * 1988-05-03 1990-11-15 Arcofil Sa
JPH02156943A (en) * 1988-10-07 1990-06-15 Ioptex Res Inc Intraocular lens inserting instrument
US5468246A (en) * 1993-07-02 1995-11-21 Iovision, Inc. Intraocular lens injector
US5425734A (en) * 1993-07-02 1995-06-20 Iovision, Inc. Intraocular lens injector
DE69623256D1 (en) * 1995-01-17 2002-10-02 Allergan Sales Inc Device for inserting an intraocular lens
US5803925A (en) * 1995-01-17 1998-09-08 Allergan IOL insertion apparatus with covalently bonded lubricant
US6083230A (en) 1997-07-30 2000-07-04 Allergan Method for making IOL insertion apparatus
US5716364A (en) * 1996-07-10 1998-02-10 Allergan IOL insertion apparatus and method for making and using same
US6283975B1 (en) 1996-07-10 2001-09-04 Allergan Sales, Inc. IOL insertion apparatus and method for making and using same
US6248111B1 (en) 1999-08-06 2001-06-19 Allergan Sales, Inc. IOL insertion apparatus and methods for using same
SE9904338D0 (en) 1999-11-30 1999-11-30 Pharmacia & Upjohn Ab Intraocular lens implants
AU2002347005A1 (en) * 2001-10-12 2003-06-10 Humanoptics Ag Device for folding an intraocular lens and system for storing an intraocular lens
CA2493597C (en) 2002-07-26 2012-05-08 Pharmacia Groningen Bv Method and device for manipulation of an intraocular lens
DE10234290A1 (en) * 2002-07-26 2004-02-05 Human Optics Ag A device for implanting an intraocular lens

Family Cites Families (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4573998A (en) * 1982-02-05 1986-03-04 Staar Surgical Co. Methods for implantation of deformable intraocular lenses

Cited By (32)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE19904220C2 (en) * 1999-02-03 2001-08-30 Helmut Binder Injector for folding and placing of an intraocular lens, and containers for storing and transporting of the injector
DE19904220A1 (en) * 1999-02-03 2000-08-24 Helmut Binder Injector for implanting a folded intraocular lens
US8623082B2 (en) 2002-07-26 2014-01-07 Amo Groningen B.V. Method and device for manipulation of an intraocular lens
US8460311B2 (en) 2004-12-27 2013-06-11 Hoya Corporation Intraocular lens implanting device
US9220593B2 (en) 2005-01-26 2015-12-29 Hoya Corporation Intraocular lens insertion device
US8545512B2 (en) 2005-01-26 2013-10-01 Hoya Corporation Intraocular lens insertion device
DE102005004598A1 (en) * 2005-02-01 2006-08-03 *Acri.Tec Gesellschaft für ophthalmologische Produkte mbH Device for implanting intraocular lens with a housing, comprises lens admission chamber arranged in the housing interior, lens folding mechanism arranged in the admission chamber, attachment mechanism arranged at the housing, and gap
DE102005004598B4 (en) * 2005-02-01 2011-07-21 *Acri.Tec GmbH, 16761 Device for implanting an intraocular lens
US9364320B2 (en) 2005-02-24 2016-06-14 Hoya Corporation Intraocular lens inserting instrument
US8523877B2 (en) 2005-02-24 2013-09-03 Hoya Corporation Intraocular lens inserting instrument
US9114007B2 (en) 2005-09-28 2015-08-25 Hoya Corporation Intraocular lens insertion device
US8574239B2 (en) 2005-09-28 2013-11-05 Hoya Corporation Intraocular lens insertion device
US8968328B2 (en) 2005-12-08 2015-03-03 Hoya Corporation Instrument for inserting intraocular lens
US8523941B2 (en) 2005-12-08 2013-09-03 Hoya Corporation Instrument for inserting intraocular lens
US8252053B2 (en) 2006-12-13 2012-08-28 Bausch & Lomb Incorporated Intraocular lens injector apparatus and methods of use
US7879090B2 (en) 2006-12-13 2011-02-01 Bausch & Lomb Incorporated Intraocular lens injector apparatus and methods of use
US8475528B2 (en) 2007-05-30 2013-07-02 Hoya Corporation Intraocular lens insertion device
US8747465B2 (en) 2007-05-30 2014-06-10 Hoya Corporation Intraocular lens insertion device
US8535375B2 (en) 2007-05-30 2013-09-17 Hoya Corporation Intraocular lens insertion device
US9289288B2 (en) 2007-05-30 2016-03-22 Hoya Corporation Intraocular lens insertion device
US9114006B2 (en) 2007-07-11 2015-08-25 Hoya Corporation Intraocular lens insertion device and method for controlling movement of the intraocular lens
US9554894B2 (en) 2008-06-05 2017-01-31 Hoya Corporation Intraocular lens insertion device and cartridge
US8382769B2 (en) 2008-06-17 2013-02-26 Hoya Corporation Intraocular lens insertion device
US9186246B2 (en) 2008-06-17 2015-11-17 Hoya Corporation Intraocular lens insertion devices and methods
US8702795B2 (en) 2008-08-21 2014-04-22 Hoya Corporation Intraocular lens inserting device
US8470032B2 (en) 2008-09-04 2013-06-25 Hoya Corporation Intraocular lens insertion device
US8386167B2 (en) 2008-11-14 2013-02-26 The Boeing Company Display of taxi route control point information
US8603103B2 (en) 2009-01-07 2013-12-10 Hoya Corporation Intraocular lens insertion device
US9326847B2 (en) 2010-04-08 2016-05-03 Hoya Corporation Ocular implant insertion apparatus and methods
US9314373B2 (en) 2010-06-10 2016-04-19 Hoya Corporation Ocular implant insertion apparatus and methods
US8647382B2 (en) 2010-06-10 2014-02-11 Hoya Corporation Ocular implant insertion apparatus and methods
US9572710B1 (en) 2010-06-10 2017-02-21 Hoya Corporation Ocular implant insertion apparatus and methods

Also Published As

Publication number Publication date
DE3610925A1 (en) 1987-10-01

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP1075292B1 (en) Injection device
EP0022977B1 (en) Appliance for hypodermic syringes
DE69633302T2 (en) Adjustable positioning system for bones
DE3645140C2 (en)
DE3633124C2 (en) A surgical stapler and stapling device
DE60003908T2 (en) Holding device for intraocular lenses and injection devices, and methods for their use
DE69930022T2 (en) Sensor and guide wire assembly
DE3935579C2 (en) balloon catheter
DE3732515C2 (en)
DE69826027T2 (en) Folding apparatus and method for an intraocular lens
DE60021633T2 (en) Auxiliary tool for pressing of a chemical agent, kneader for preparing and extruding a chemical agent, and methods of using same
DE69726531T2 (en) Lockable protective sleeve for prefilled syringe
EP0064212B1 (en) Catheter set
DE60026237T2 (en) Protective device for injection or aspiration needle
EP0307743B1 (en) Locking valve for a device to drain or infuse liquids
DE60104667T2 (en) An apparatus for sealing an arterial perforation
DE69630191T2 (en) Pre-filled syringe
EP0589325B1 (en) Knee joint endoprosthesis for replacement of the tibial articular surfaces
DE60002059T2 (en) rongeur
DE60011749T2 (en) Manual control device for a surgical guide wire
EP0435986B1 (en) Device for taking samples of tissue
DE69530005T2 (en) Medical device with retractable needle automatically
DE69427736T2 (en) Protective device for a needle, which can be operated with just one hand
EP0009138B1 (en) Device for driving or extracting intramedullary nails
DE60004190T2 (en) Asymmetrically shaped intraocular lens einführkassette

Legal Events

Date Code Title Description
8110 Request for examination paragraph 44
D2 Grant after examination
8364 No opposition during term of opposition
8339 Ceased/non-payment of the annual fee