DE2622992B2 - Electric clutch - Google Patents

Electric clutch

Info

Publication number
DE2622992B2
DE2622992B2 DE19762622992 DE2622992A DE2622992B2 DE 2622992 B2 DE2622992 B2 DE 2622992B2 DE 19762622992 DE19762622992 DE 19762622992 DE 2622992 A DE2622992 A DE 2622992A DE 2622992 B2 DE2622992 B2 DE 2622992B2
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
metal ring
coupling part
coupling
insulating material
electrical coupling
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Granted
Application number
DE19762622992
Other languages
German (de)
Other versions
DE2622992A1 (en
DE2622992C3 (en
Inventor
Roelof Bruxelles Bakker
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
FCI USA LLC
Original Assignee
Burndy Corp
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Priority claimed from BE156684A external-priority patent/BE829462A/en
Application filed by Burndy Corp filed Critical Burndy Corp
Publication of DE2622992A1 publication Critical patent/DE2622992A1/en
Publication of DE2622992B2 publication Critical patent/DE2622992B2/en
Application granted granted Critical
Publication of DE2622992C3 publication Critical patent/DE2622992C3/en
Expired legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • HELECTRICITY
    • H01ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
    • H01R13/00Details of coupling devices of the kinds covered by groups H01R12/70 or H01R24/00 - H01R33/00
    • H01R13/46Bases; Cases
    • H01R13/502Bases; Cases composed of different pieces
    • H01R13/504Bases; Cases composed of different pieces different pieces being moulded, cemented, welded, e.g. ultrasonic, or swaged together
    • HELECTRICITY
    • H01ELECTRIC ELEMENTS
    • H01RELECTRICALLY-CONDUCTIVE CONNECTIONS; STRUCTURAL ASSOCIATIONS OF A PLURALITY OF MUTUALLY-INSULATED ELECTRICAL CONNECTING ELEMENTS; COUPLING DEVICES; CURRENT COLLECTORS
    • H01R13/00Details of coupling devices of the kinds covered by groups H01R12/70 or H01R24/00 - H01R33/00
    • H01R13/62Means for facilitating engagement or disengagement of coupling parts or for holding them in engagement
    • H01R13/625Casing or ring with bayonet engagement

Description

Die Erfindung betrifft eine elektrische Kupplung mit zwei axial zusammensteckbaren Kupplungsteilen aus ίο isolierendem Material, die miteinander in Kontakt zu bringende Kontaktstücke umschließen, bei der das eine Kupplungsteil an seiner dem anderen Kupplungsteil zugewandten Stirnseite einen dieses andere Kupplungsteil im zusammengesteckten Zustand umschließenden ersten Metallring aufweist, der mit radial nach außen weisenden Vorsprüngen zum Eingreifen in Ausnehmungen einer losen, an das zweite Kupplungsteil in Richtung zum ersten Kupplungsteil angreifenden Kupplungsbuchse versehen ist, mit dem die beiden Kupplungsteile miteinander axial zu verriegeln sind.The invention relates to an electrical coupling with two coupling parts that can be axially plugged together ίο insulating material, which enclose contact pieces to be brought into contact with one another, in which one Coupling part on its end face facing the other coupling part this other coupling part in the assembled state enclosing the first metal ring with radially outward Pointing projections for engaging in recesses of a loose, to the second coupling part in the direction to the first coupling part engaging coupling socket is provided with which the two coupling parts are to be locked axially with each other.

Bei nach der DE-PS 8 23 6)0 und der DE-AS 11 25 502 bekannten elektrischen Kupplungen dieser Art ist der Metallring nachträglich auf das eine Kupplungsteil aufgebracht. Daher kann er sich von dem Kupplungsteil verhältnismäßig leicht lösen. Außerdem ist zu seinem Aufbringen ein gesonderter Arbeitsgang erforderlich. Gleiches gilt auch für eine nach der US-PS 27 10 385 bekannte Kupplung, bei der eine Metallhülse über einen Gummikörper geschoben und dort in einer Ringnut eingerastet ist.With according to DE-PS 8 23 6) 0 and DE-AS 11 25 502 known electrical couplings this Art, the metal ring is subsequently applied to one coupling part. Therefore, he can differ from that Loosen the coupling part relatively easily. In addition, a separate operation is required for its application necessary. The same also applies to a coupling known from US Pat. No. 2,710,385, in which a metal sleeve is pushed over a rubber body and locked there in an annular groove.

Aufgabe der Erfindung ist es, mit einfachen Mitteln eine sichere Verbindung zwischen dem Metallring und dem Kupplungsteil herzustellen.The object of the invention is to provide a secure connection between the metal ring and with simple means to produce the coupling part.

Zur Lösung dieser Aufgabe ist die elektrische Kupplung eingangs genannter Art dadurch gekennzeichnet, daß der Metallring mit dem aus isolierendem Material bestehenden Körper des ersten Kupplungsteils durch Formpressen bzw. -gießen verbunden und mit radialen Öffnungen versehen ist, die sich während des Formpressen bzw. -gießens mit dem isolierenden Material füllen.To solve this problem, the electrical coupling of the type mentioned at the beginning is characterized in that that the metal ring with the insulating material body of the first coupling part is connected by compression molding and is provided with radial openings extending during the Fill compression molding or molding with the insulating material.

Nach der Erfindung werden der aus isolierendem Material bestehende Körper und der Metallring in einem Schritt beim Formpressen bzw. Formgießen des Körpers miteinander verbunden. Wegen der radialen Öffnungen, die sich mit dem isolierenden Material füllen, wird ein fester Sitz des Metallrings am Körper erzielt. Der Metallring muß also nicht gesondert als Gehäuse oder Schale nach dem Formpressen od;r Formgießen auf dem Körper befestigt werden.According to the invention, the body made of insulating material and the metal ring in one step in compression molding or molding of the body connected to each other. Because of the radial Openings that fill with the insulating material, a tight fit of the metal ring on the body is achieved. The metal ring does not have to be used separately as a housing or shell after compression molding or casting be attached to the body.

Vorteilhafte Ausgestaltungen der Erfindung sind in den Unteransprüchen angegeben.Advantageous refinements of the invention are specified in the subclaims.

Die Erfindung wird nachstehend anhand einiger, in den Fi g. 1 bis !Oder Zeichnung im Prinzip dargestellter, besonders bevorzugter Ausführungsbeispiele näher erläutert; es zeigtThe invention is described below with reference to some, in the Fi g. 1 to! Or drawing shown in principle, particularly preferred exemplary embodiments explained in more detail; it shows

F i g. 1 eine Vorderansicht einer gemäß der Erfindung aufgebauten Kupplung;F i g. 1 is a front view of a coupling constructed in accordance with the invention;

F i g. 1A eine Teilansicht der F i g. 1 längs des Pfeils A in einem gegenüber F i g. 1 vergrößerten Maßstab;F i g. 1A is a partial view of FIG. 1 along arrow A. in one opposite Fig. 1 enlarged scale;

Fig. 2 einen Längsschnitt längs der Linie U-Il in Fig. 1, wobei Teile weggeschnitten sind;FIG. 2 shows a longitudinal section along the line U-II in FIG. 1, with parts cut away; FIG.

F i g. 2A einen Längsschnitt durch einen Teil der Kupplung nach Fig. 1;F i g. 2A shows a longitudinal section through part of the coupling according to FIG. 1;

F i g. 3 eine auseinandergezogene Gesamtansicht einer Kupplung, die einen Verriegelungsring aufweist;F i g. 3 is an overall exploded view of a coupling having a locking ring;

Fi g. 4 bis 7 Darstellungen, welche veranschaulichen, wie die Erfindung auf Steck- oder HülsenelementeFi g. 4 to 7 representations which illustrate like the invention on plug-in or sleeve elements

anwendbar ist (einen Sockel und einen Stecker);is applicable (a socket and a plug);

F i g. 8 eine Längsansicht einer Kupplung, die gemäß einem abgewandelten und verbesserten Ausführungsoeispiel hergestellt worden ist, wobei die Ansicht teilweise im Querschnitt dargestellt ist;F i g. 8 is a longitudinal view of a coupling which, according to a modified and improved exemplary embodiment has been made, the view being shown partially in cross-section;

F Ί g. 9 eine Vorderansicht des Metallrings, der in der Ausführungsform nach F i g. 8 Verwendung findet; undF Ί g. 9 is a front view of the metal ring shown in FIG Embodiment according to FIG. 8 is used; and

F i g. 10 eine Querschnittsansicht des Rings der F i g. 9 nach der Linie X-X.F i g. 10 is a cross-sectional view of the ring of FIG. 9 after the line X-X.

In der Zeichnung ist ein Sockel 1 für eine elektrische Kupplung dargestellt, der durch Formpressen bzw. -gießen, beispielsweise durch Spritzguß, aus einem isolierenden Material hergestellt ist und einen isolierenden Block 2 aufweist, der integral bzw. einstückig mit dem Sockel ist, und der Bohrungen bzw. Ausnehmungen 3 besitzt, die da;.u bestimmt bzw. geeignet sind, Kontakte (nicht dargestellt) aufzunehmen. Diese Kontakte können sich nach der Vorderseite und/oder der Rückseite des Blocks 2 zu erstrecken bzw. nach der Vorderseite und/oder der Rückseite des Blocks 2 zu vorspringen.In the drawing is a base 1 for an electrical Coupling shown, by compression molding or casting, for example by injection molding, from one Is made insulating material and has an insulating block 2, which is integral with the base is, and the bores or recesses 3 has, which there; .u are determined or suitable, To record contacts (not shown). These contacts can be towards the front and / or the To extend the rear of the block 2 or to the front and / or the rear of the block 2 protrude.

Der Umfang des Sockels t trägt einen Fiansch 4 zum Befestigen der Kupplung an einem Rahmen, Gestell oder einem anderen Träger bzw. Halter (nicht dargestellt) mittels Schrauben oder anderer Vorrichtungen, die sich in die Öffnungen 5 (F i g. 1) erstrecken.The periphery of the base t carries a flange 4 for attaching the coupling to a frame or another carrier or holder (not shown) using screws or other devices, which extend into the openings 5 (Fig. 1).

Eine Hülse 6 ist um den Block 2 herum geformt, und zwar so, daß ein ringförmiger Raum 7 zwischen dieser Hülse und dem Block 2 freibleibt.A sleeve 6 is formed around the block 2 in such a way that an annular space 7 therebetween Sleeve and the block 2 remains free.

Gemäß der Erfindung weist der Umfang der Hülse 6 3u längs derjenigen Seite, die dem Stecker zugewandt ist, einen Metallring 8 auf, der während des Formpreß- bzv». -gießvorgangs, beispielsweise während des Spritzgießens, in das Material der Ummantelung bzw. Hülse 6 eingebettet wird. «According to the invention, the circumference of the sleeve 6 3u along the side facing the plug, a metal ring 8, which during the compression molding or ". casting process, for example during injection molding, into the material of the casing or sleeve 6 is embedded. «

Der Ring 8, der vorzugsweise aus einer nichteisenhaltigen Legierung hergestellt ist. ist mit vorstehenden Verriegelungseinrichtungen, wie beispielsweise Nasen 9, versehen, wobei im vorliegenden Ausführungsbeispiel drei derartige Nasen vorgesehen und diese Nasen vorzugsweise aus einem rostfreien Metall hergestellt sind.The ring 8, which is preferably made of a non-ferrous Alloy is made. is with protruding locking devices such as lugs 9, provided in the present embodiment, three such noses and these noses are preferably made of a stainless metal.

Die Nasen 9, die z. B. stiftförmig sind, sind vorzugsweise durch Vernieten am Ring 8 befestigt worden, bevor das Formpressen bzw. -gießen erfolgt; sie können aber auch einstückig mit dem Ring 8 sein.The noses 9, the z. B. are pin-shaped, are preferably attached to the ring 8 by riveting before compression molding occurs; however, they can also be made in one piece with the ring 8.

Damit irgendeine axiale und/oder radiale Bewegung des Rings 8 bezüglich der Ummantelung bzw. Hülse 6 verhindert wird, :st der Ring 8 mit einer Anzahl von Öffnungen 10 versehen, die sich während des hormpressens bzw. -gießens mit isolierendem Material füllen, so daß der Ring 8 fest an der Hülse 6 befestigt wird.Of said sleeve 6 is prevented so that any axial and / or radial movement of the ring 8 with respect to: st of the ring 8 with a number of openings 10 is provided, which fill during hormpressens or -gießens with insulating material, so that the ring 8 is firmly attached to the sleeve 6.

Radial von dem Raum 7 aus erstrecken sich Ausnehmungen 11 zum inneren Durchmesser bzw. zur inneren Seite des Metallrings 8.Recesses 11 extend radially from the space 7 to the inner diameter or to the inner side of the metal ring 8.

Gemäß einem weiteren Merkmal wird der Stecker 12 bis 14 ebenfalls vollständig aus einem isolierenden Material geformt, insbesondere durch Formpressen bzw. -gießen, wie beispielsweise durch Spritzgießen, und der Stecker weist in seinem mittigen Teil den Einbaublock 14 auf.According to a further feature, the plug 12 to 14 is also made entirely of an insulating one Shaped material, in particular by compression molding, such as injection molding, and the plug has the mounting block 14 in its central part.

Ein Metallring 15 wird dazu benutzt, um den Stecker 12 an dem Sockel 1 zu verriegeln, nachdem beide Teile miteinander gekoppelt worden sind.A metal ring 15 is used to lock the plug 12 to the socket 1 after both parts have been paired with each other.

Zu diesem Zweck weist der Ring 15 Ausnehmungen h5 16(siehe F i g. 3) auf,die mit den Nasen 9 zusammenwirken. For this purpose, the ring has 15 recesses h5 16 (see FIG. 3), which interact with the noses 9.

Der Umfang des Steckers besitzt auf der Seite, die dem Sockel zugewandt ist längs verlaufende Vorsprünge 13, die während des Zusammenfügens in Fingriff mit den Ausnehmungen 11 in der Hülse 6 treten.The circumference of the plug has on the side that facing the base is longitudinal projections 13, which during the assembly in Fingriff with the recesses 11 in the sleeve 6 occur.

Wie die Fig.4 bis 5 und 6 bis 7 zeigen, wird die Erfindung vor allem in folgenden Fällen verwendet:As shown in FIGS. 4 to 5 and 6 to 7, the Invention mainly used in the following cases:

(a) In den Fällen, in denen ein Sockel für Stift- bzw. Steckkontakte (Fig.4) und ein Stecker für Hülsenkontakte (F i g. 5) zusammengefügt werden; sowie auch(a) In cases where a socket for pin or plug contacts (Fig. 4) and a plug for Sleeve contacts (FIG. 5) are joined together; and also

(b) in den Fällen, in denen ein Sockel Für Hülsenkontakte (Fig.6) und ein Stecker für Stift- bzw. Steckkontakte (F i g. 7) zusammengefügt werden.(b) in those cases in which a socket for sleeve contacts (Fig. 6) and a plug for pin or Plug contacts (F i g. 7) are joined together.

Der einzige, wesentliche Unterschied bestehtThe only major difference is there

(A) in der Position bzw. Anordnung des Einbaublocks (2 bis 14) relativ zu der Ummantelung bzw. Hülse, und(A) in the position or arrangement of the mounting block (2 to 14) relative to the casing or sleeve, and

(B) in der Position bzw. Anordnung eines Raums 17, in den die Stift- bzw. Steckkontakte (nicht dargestellt) vorstehen.(B) in the position of a room 17, in which the pin or plug contacts (not shown) protrude.

Eine gemäß der Erfindung aufgebaute Kupplung hat insbesondere den Vorteil, daß das Metall in weitem Umfang durch ein synthetisches Material bzw. ein Kunststoffmaterial ersetzt werden kann, aus dem die Hauptteile der Kupplung durch Formpressen bzw. -gießen hergestellt werden können.A coupling constructed according to the invention has the particular advantage that the metal is far Scope can be replaced by a synthetic material or a plastic material from which the Main parts of the coupling can be produced by compression molding or casting.

Beispielsweise kann das synthetische Material bzw. das Kunststoffmaterial ein thermoplastisches Material sein, wie z. B. Polyphenylenoxid oder Polyamid, und vorteilhafterweise ist das Kunststoffmaterial bevorzugt mit einem Glasfaserfüllmaterial versehen.For example, the synthetic material or the plastic material can be a thermoplastic material be, such as B. polyphenylene oxide or polyamide, and advantageously the plastic material is preferred provided with a glass fiber filler material.

Abgesehen von dem herstellungsmäßigen Vorteil, kann das gemäß der Erfindung benutzte Material die mechanischen und elektrischen Eigenschaften verbessern und eine ausgezeichnete Festigkeit, Nichtent-Nammbarkeit sowie ein sehr leichtes Gewicht ergeben.Apart from the manufacturing advantage, the material used in accordance with the invention can achieve the Improve mechanical and electrical properties and have excellent strength, non-flammability and a very light weight.

In dem Ausführungsbeispiel, das in den Fig.8 bis 10 dargestellt ist, weist die Ummantelung bzw. Hülse 6 auf ihrem Umfang einen Metallring 8 auf, der während des Formpreß- bzw. -gießvorgangs in das Material der Ummantelung bzw. Hülse 6 eingebettet wird.In the embodiment shown in FIGS is shown, the casing or sleeve 6 on its circumference has a metal ring 8, which during the Compression molding or casting process is embedded in the material of the casing or sleeve 6.

Dieser Ring 8, der vorzugsweise aus einer nichteisenhaltigen Metallegierung hergestellt ist, ist mit vorstehenden Verriegelungseinrichtungen versehen, wie beispielsweise mii Stiften bzw. Nasen 9.This ring 8, which is preferably made of a non-ferrous metal alloy, is with above Locking devices are provided, for example with pins or lugs 9.

In dem Ring ist eine Anzahl von Öffnungen 10 ausgebildet, und diese Öffnungen werden während des Gießens, insbesondere während des Formpressens bzw. -gießens, wie beispielsweise während eines Spritzgießvorgangs, mit isolierendem Material gefüllt.A number of openings 10 are formed in the ring and these openings are during the Casting, in particular during compression molding or molding, such as during an injection molding process, filled with insulating material.

Gemäß der Erfindung erstreckt sich der Metallring 8 von dem Rand der Ummantelung bzw. Hülse 6 aus genügend weit, so daß er in den Befestigungsflansch 4 der Kupplung hinein eingreift.According to the invention, the metal ring 8 extends from the edge of the casing or sleeve 6 sufficiently far so that it engages in the mounting flange 4 of the coupling.

In der Nähe, insbesondere in unmittelbarer Nähe, des Flansches 4 und auf seiner inneren Seite, die in Kontakt mit dem Sockel 1 kommt, hat der Ring eine Halteausnehmung 17 zu seiner Verankerung im isolierenden Material.In the vicinity, especially in the immediate vicinity, of the Flange 4 and on its inner side, which comes into contact with the base 1, the ring has a Holding recess 17 for its anchoring in the insulating material.

Bevorzugt sind die Öffnungen 10 über die gesamte Breite des Rings 8 vorgesehen bzw. verteilt.The openings 10 are preferably provided or distributed over the entire width of the ring 8.

Der Vorteil dieser Ausführungsform besteht insbesondere darin, daß die mechanische Festigkeit der KupDlung erhöht wird, und zwar vor allem die Biegefestigkeit, so daß sie den Biegebeanspruchungen widersteht, die aufgrund des Gewichts des herabhängenden Kabels auf die Kupplung ausgeübt werden.The advantage of this embodiment is in particular that the mechanical strength of the KupDlung is increased, especially the flexural strength, so that it can withstand the bending stresses resists exerted on the coupling due to the weight of the depending cable.

Rl.-tt ZeichnuneenRl.-tt drawings

Claims (10)

Patentansprüche:Patent claims: 1. Elektrische Kupplung mit zwei axial zusammensteckbaren Kupplungsteilen aus isolierendem Material, die miteinander in Kontakt zu bringende Kontaktstücke umschließen, bei der das eine Kupplungsteil an seiner dem anderen Kupplungsteil zugewandten Stirnseite einen dieses andere Kupplungsteil im zusammengesteckten Zustand umschließenden ersten Metallring aufweist, der mit radial nach außen weisenden Vorsprüngen zum Eingreifen in Ausnehmungen einer losen, an das zweite Kupplungsteil in Richtung zum ersten Kupplungsteil angreifenden Kupplungsbuchse versehen ist, mit dem die beiden Kupplungsteile miteinander axial zu verriegeln sind, dadurch gekennzeichnet, daß der Metallring (8) mit dem aus isolierendem Material bestehenden Körper (2) cies ersten Kupplungsteils (1) durch Formpressen bzw. -gießen verbunden und mit radialen Öffnungen (10) versehen ist, die sich während des Formpressen bzw. -gießens mit dem isolierenden Material füllen.1. Electrical coupling with two axially pluggable coupling parts made of insulating material, which enclose contact pieces to be brought into contact with one another, in which one coupling part on its end face facing the other coupling part has a first metal ring enclosing this other coupling part in the mated state, which with radially after outwardly facing projections for engaging in recesses of a loose, engaging the second coupling part in the direction of the first coupling part coupling socket with which the two coupling parts are to be axially locked together, characterized in that the metal ring (8) with the insulating material body (2) cies first coupling part (1) is connected by molding or -watering and provided with radial openings (10) that fill up during the molding or -gießens with the insulating material. 2. Elektrische Kupplung nach Anspruch !,dadurch gekennzeichnet, daß der Körper (2) des ersten Kupplungsteils (1) eine ringförmige, der Einführung des zweiten Kupplungsteils (12) dienende Ausnehmung (7) aufweist, die von einem hülsenförmigen Ansatz (6) umschlossen ist, in dessen Außenseite der Metallring (8) eingebettet ist.2. Electrical coupling according to claim!, Characterized characterized in that the body (2) of the first coupling part (1) has an annular, the introduction of the second coupling part (12) serving recess (7), which is of a sleeve-shaped Approach (6) is enclosed, in the outside of which the metal ring (8) is embedded. 3. Elektrische Kupplung nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, daß der Metallring (8) als Vorsprünge (9) Stifte oder Nasen aufweist, die vor dem Formpressen bzw. -gießen an dem Metallring (8), vorzugsweise durch Vernieten, befestigt sind.3. Electrical coupling according to claim 1 or 2, characterized in that the metal ring (8) as Projections (9) has pins or lugs, which prior to compression molding or casting on the metal ring (8) are attached, preferably by riveting. 4. Elektrische Kupplung nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der hülsenförmige Ansatz (6) von seiner Innenseite ausgehende axiale Ausnehmungen (U) aufweist, die sich radial bis zur Innenseite des Metallrings (8) erstrecken.4. Electrical coupling according to one of the preceding claims, characterized in that the sleeve-shaped extension (6) has axial recesses (U) extending from its inside, which extend radially to the inside of the metal ring (8). 5. Elektrische Kupplung nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß das zweite Kupplungsteil (12) ganz aus einem isolierenden Material, vorzugsweise durch Formpressen oder -gießen, geformt ist.5. Electrical coupling according to one of the preceding claims, characterized in that the second coupling part (12) made entirely of an insulating material, preferably by compression molding or casting. 6. Elektrische Kupplung nach Anspruch 4 oder 5, dadurch gekennzeichnet, daß das zweite Kupplungsteil (12) auf seiner Außenseite axial verlaufende Vorsprünge (13) zum Eingriff in die Ausnehmungen (U) aufweist.6. Electrical coupling according to claim 4 or 5, characterized in that the second coupling part (12) axially extending projections (13) on its outside for engagement in the recesses (U). 7. Elektrische Kupplung nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß das isolierende Material ein Thermoplast, wie Polyphenylenoxid oder Polyamid, und vorzugsweise mit einem Glasfaserfüllmaterial versehen ist.7. Electrical coupling according to one of the preceding claims, characterized in that the insulating material is a thermoplastic such as polyphenylene oxide or polyamide, and preferably is provided with a fiberglass filler material. 8. Elektrische Kupplung nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß das erste Kupplungsteil (1) einen Befestigungsflansch (4) aufweist und sich der erste Metallring (8) bis mindestens zu diesem Befestigungsflansch (4) erstreckt.8. Electrical coupling according to one of the preceding claims, characterized in that the first coupling part (1) has a fastening flange (4) and the first metal ring (8) extends at least to this mounting flange (4). 9. Elektrische Kupplung nach einem der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, daß der Metallring (8), vorzugsweise in der Nähe des Befestigungsflansches (4), auf seiner Innenseite eine Halteausnehmung (17) zu seiner Verankerung im isolierenden Material aufweist.9. Electrical coupling according to one of the preceding claims, characterized in that the metal ring (8), preferably in the vicinity of the fastening flange (4), on its inside one Has holding recess (17) for its anchoring in the insulating material. 10. Elektrische Kupplung nach einem der Ansprü-10. Electrical coupling according to one of the claims ehe 3 bis 11, dadurch gekennzeichnet, daß die radialen Öffnungen (10) im Metallring (8) über die Breite des Metallrings (8) verteilt angeordnet sind.before 3 to 11, characterized in that the radial openings (10) in the metal ring (8) are arranged distributed over the width of the metal ring (8).
DE19762622992 1975-05-26 1976-05-21 Electric clutch Expired DE2622992C3 (en)

Applications Claiming Priority (4)

Application Number Priority Date Filing Date Title
BE829462 1975-05-26
BE156684A BE829462A (en) 1975-05-26 1975-05-26 ELECTRICAL CONNECTOR
BE835866 1975-11-24
BE162119A BE835866R (en) 1975-05-26 1975-11-24 ELECTRICAL CONNECTOR

Publications (3)

Publication Number Publication Date
DE2622992A1 DE2622992A1 (en) 1976-12-02
DE2622992B2 true DE2622992B2 (en) 1981-06-19
DE2622992C3 DE2622992C3 (en) 1982-02-25

Family

ID=27424639

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE19762622992 Expired DE2622992C3 (en) 1975-05-26 1976-05-21 Electric clutch

Country Status (4)

Country Link
BE (1) BE835866R (en)
CH (1) CH609493A5 (en)
DE (1) DE2622992C3 (en)
GB (1) GB1545950A (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0446466A1 (en) * 1990-03-12 1991-09-18 Grote & Hartmann GmbH & Co. KG Wall lead-through coupling arrangement for electrical connection

Families Citing this family (4)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
JPS5393396A (en) * 1977-01-28 1978-08-16 Yazaki Corp Abnormal sound preventive connector and method of producing same
DE10144713B4 (en) * 2001-09-11 2004-05-13 Sandler Ag Permanent hydrophilic liquid transport layer
DE102013215787B4 (en) * 2013-08-09 2022-05-05 Te Connectivity Germany Gmbh Housing for an electrical connector, kit, connector and connector
DE102015212660B4 (en) * 2015-07-07 2020-10-08 Volkswagen Aktiengesellschaft Charging plug

Family Cites Families (7)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE823610C (en) * 1950-03-29 1951-12-06 Ulrich Tuchel Electric clutch
US2710385A (en) * 1951-06-01 1955-06-07 Breeze Corp Single contact plug
DE1733362U (en) * 1956-08-30 1956-11-08 Elke Technik Fritz Kerner ELECTRIC SOCKET OR COUPLING, ESPECIALLY FOR MOTOR VEHICLES.
GB832869A (en) * 1957-02-06 1960-04-13 Bendix Aviat Corp Electrical connector
DE1133447B (en) * 1960-12-15 1962-07-19 Calor Emag Elektrizitaets Ag Cast resin insulated individual components that can be joined together to form units
DE1854071U (en) * 1962-04-04 1962-06-28 Gustav Hensel K G COLLAR CONNECTOR WITH HOUSING MADE OF ELASTIC INSULATING MATERIAL.
DE1896573U (en) * 1963-10-04 1964-07-16 Gustav Hensel K G COLLAR PLUG-IN DEVICE.

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
EP0446466A1 (en) * 1990-03-12 1991-09-18 Grote & Hartmann GmbH & Co. KG Wall lead-through coupling arrangement for electrical connection

Also Published As

Publication number Publication date
BE835866R (en) 1976-03-16
CH609493A5 (en) 1979-02-28
DE2622992A1 (en) 1976-12-02
DE2622992C3 (en) 1982-02-25
GB1545950A (en) 1979-05-16

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE2241728A1 (en) CONNECTOR
DE2826456A1 (en) ELECTRICAL CONNECTOR WITH EMISSION FILTER
DE2404998B2 (en) Electrical plug-in coupling
DE2401793A1 (en) SOCKET CONTACT
DE2308316A1 (en) ELECTRIC CONNECTOR
DE102009049132A1 (en) Method for manufacturing plug connector arranged at end of shielded cable, involves turning end of casing towards cable, so that rigid connection is established between holder and casing, and drawing outer sleeves by connection
DE1665644A1 (en) Connectors, especially for electrical circuits
DE2622992C3 (en) Electric clutch
DE19848289A1 (en) Locking device for cap of cylindrical body e.g. for electrical connector in electric vehicle
EP0289014B1 (en) Water-tight plug contact connection
DE734112C (en) Socket with one or more springs acting on the associated springless plug pin
DE693052C (en) Electrical plug coupling
DE3623927C1 (en) Method for fitting a coupling element to the end of an electrical cable (line, lead)
DE102014118685A1 (en) Hermetically sealed connector
DE4224155C2 (en) Electrical connector assembly
DE19525801C2 (en) Device for the electrically conductive connection of two electrical lines
EP0010275B1 (en) Tubular heating element
EP0388489B1 (en) Electrical connector
DE3500708A1 (en) METHOD FOR PRODUCING A PLUG OR SOCKET
EP0333016B1 (en) Arrangement of a connector, such as a plug or socket, and a filter array device
DE19749852A1 (en) Plug-connector arrangement for vehicle electrical connection
DE2143573A1 (en) Electrical connector
DE1191879B (en) Electrical connector element
DE7025981U (en) ELECTRIC PLUG.
DE2637702A1 (en) Plug-in connector with round metal case - has metal sleeve inside it and insulator with elastic projections passing through recesses in sleeve and resting on case

Legal Events

Date Code Title Description
C3 Grant after two publication steps (3rd publication)
8339 Ceased/non-payment of the annual fee