DE202016007110U1 - Cartridge having a cartridge housing and a lifting device - Google Patents

Cartridge having a cartridge housing and a lifting device

Info

Publication number
DE202016007110U1
DE202016007110U1 DE201620007110 DE202016007110U DE202016007110U1 DE 202016007110 U1 DE202016007110 U1 DE 202016007110U1 DE 201620007110 DE201620007110 DE 201620007110 DE 202016007110 U DE202016007110 U DE 202016007110U DE 202016007110 U1 DE202016007110 U1 DE 202016007110U1
Authority
DE
Grant status
Grant
Patent type
Prior art keywords
cartridge
cartridge body
inner
body
outer
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DE201620007110
Other languages
German (de)
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Nh3dtec GmbH
Original Assignee
NH3Dtec GmbH
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Grant date

Links

Images

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B33ADDITIVE MANUFACTURING TECHNOLOGY
    • B33YADDITIVE MANUFACTURING, i.e. MANUFACTURING OF THREE-DIMENSIONAL [3-D] OBJECTS BY ADDITIVE DEPOSITION, ADDITIVE AGGLOMERATION OR ADDITIVE LAYERING, e.g. BY 3-D PRINTING, STEREOLITHOGRAPHY OR SELECTIVE LASER SINTERING
    • B33Y30/00Apparatus for additive manufacturing; Details thereof or accessories therefor
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B22CASTING; POWDER METALLURGY
    • B22FWORKING METALLIC POWDER; MANUFACTURE OF ARTICLES FROM METALLIC POWDER; MAKING METALLIC POWDER
    • B22F3/00Manufacture of workpieces or articles from metallic powder characterised by the manner of compacting or sintering; Apparatus specially adapted therefor ; Presses and furnaces
    • B22F3/10Sintering only
    • B22F3/105Sintering only by using electric current other than for infra-red radiant energy, laser radiation or plasma ; by ultrasonic bonding
    • B22F3/1055Selective sintering, i.e. stereolithography
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B29WORKING OF PLASTICS; WORKING OF SUBSTANCES IN A PLASTIC STATE, IN GENERAL
    • B29CSHAPING OR JOINING OF PLASTICS; SHAPING OF MATERIAL IN A PLASTIC STATE, NOT OTHERWISE PROVIDED FOR; AFTER-TREATMENT OF THE SHAPED PRODUCTS, e.g. REPAIRING
    • B29C64/00Additive manufacturing, i.e. manufacturing of three-dimensional [3D] objects by additive deposition, additive agglomeration or additive layering, e.g. by 3D printing, stereolithography or selective laser sintering
    • B29C64/20Apparatus for additive manufacturing; Details thereof or accessories therefor
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B22CASTING; POWDER METALLURGY
    • B22FWORKING METALLIC POWDER; MANUFACTURE OF ARTICLES FROM METALLIC POWDER; MAKING METALLIC POWDER
    • B22F3/00Manufacture of workpieces or articles from metallic powder characterised by the manner of compacting or sintering; Apparatus specially adapted therefor ; Presses and furnaces
    • B22F3/10Sintering only
    • B22F3/105Sintering only by using electric current other than for infra-red radiant energy, laser radiation or plasma ; by ultrasonic bonding
    • B22F3/1055Selective sintering, i.e. stereolithography
    • B22F2003/1056Apparatus components, details or accessories
    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B22CASTING; POWDER METALLURGY
    • B22FWORKING METALLIC POWDER; MANUFACTURE OF ARTICLES FROM METALLIC POWDER; MAKING METALLIC POWDER
    • B22F2999/00Aspects linked to processes or compositions used in powder metallurgy
    • YGENERAL TAGGING OF NEW TECHNOLOGICAL DEVELOPMENTS; GENERAL TAGGING OF CROSS-SECTIONAL TECHNOLOGIES SPANNING OVER SEVERAL SECTIONS OF THE IPC; TECHNICAL SUBJECTS COVERED BY FORMER USPC CROSS-REFERENCE ART COLLECTIONS [XRACs] AND DIGESTS
    • Y02TECHNOLOGIES OR APPLICATIONS FOR MITIGATION OR ADAPTATION AGAINST CLIMATE CHANGE
    • Y02PCLIMATE CHANGE MITIGATION TECHNOLOGIES IN THE PRODUCTION OR PROCESSING OF GOODS
    • Y02P10/00Technologies related to metal processing
    • Y02P10/20Process efficiency
    • Y02P10/25Process efficiency by increasing the energy efficiency of the process
    • Y02P10/29Additive manufacturing
    • Y02P10/295Additive manufacturing of metals

Abstract

Kartusche (100) zur Aufnahme, Speicherung und Ausgabe sowohl von pulverförmigem Material als auch einem Gemisch aus pulverförmigem und gesintertem Material, A cartridge (100) for receiving, storing and outputting of both powdered material and a mixture of powdered and sintered material,
wobei die Kartusche (100) ein Kartuschengehäuse (200), eine reversibel verschließbare Verschlusseinrichtung (300) und eine Hubvorrichtung (400) aufweist und dadurch gekennzeichnet ist, wherein the cartridge (100) has a cartridge housing (200), a reversibly closable closure means (300) and a lifting device (400) and being characterized in
dass das Kartuschengehäuse (200) einen äußeren Kartuschenkörper (210) und einen inneren Kartuschenkörper (220) aufweist, wobei sich der innere Kartuschenkörper (220) wenigstens teilweise durch den äußeren Kartuschenkörper (210) erstreckt und der innere Kartuschenkörper (220) und äußere Kartuschenkörper (210) in Längsrichtung der Kartusche (100) relativ zueinander beweglich angeordnet sind, that the cartridge housing (200) has an outer cartridge body (210) and an inner cartridge body (220), wherein the inner cartridge body (220) at least partially by the outer cartridge body (210) and the inner cartridge body (220) and outer cartridge body ( 210) are arranged in the longitudinal direction of the cartridge (100) relative to each other movable,
wobei der innere Kartuschenkörper (220) einen Aufnahmebereich (228) für das pulverförmige Material oder das Gemisch aus pulverförmigem und gesintertem Material aufweist, wherein the inner cartridge body (220) having a receiving area (228) for the powdery material or mixture of powdered and sintered material,
wobei die Hubvorrichtung (400) innerhalb des inneren Kartuschenkörpers (220) angeordnet ist und wobei die Hubvorrichtung (400) einen Kolben (410) und eine Verfahrvorrichtung (420) aufweist, wherein the lifting device (400) is disposed within the inner cartridge body (220) and wherein the lifting device (400) comprises a piston (410) and traversing machinery (420)
wobei die Verfahrvorrichtung (420) dazu geeignet ist, den Kolben (410) relativ zu dem inneren Kartuschenkörper (220) in Längsrichtung der Kartusche (100) zu verschieben. wherein the movement device (420) is adapted to move the piston (410) relative to the inner cartridge body (220) in the longitudinal direction of the cartridge (100).

Description

  • Die Erfindung betrifft eine Kartusche zur Aufnahme, Speicherung und Ausgabe sowohl von pulverförmigem Material als auch einem Gemisch aus pulverförmigem und gesintertem Material, wobei die Kartusche ein Kartuschengehäuse, eine reversibel verschließbare Verschlusseinrichtung und eine Hubvorrichtung aufweist. The invention relates to a cartridge for receiving, storing and outputting of both powdered material and a mixture of powdered and sintered material, the cartridge having a cartridge housing, a reversibly sealable closure device and a lifting device.
  • Bereits im Jahre 1986 meldete der Erfinder Dr. Already in 1986, the inventor reported Dr. Carl Deckard sowohl ein Verfahren als auch eine Vorrichtung zur Herstellung beliebiger Gegenstände durch schichtweises Auftragen und Bestrahlen von Pulverschichten an. Carl Deckard to both a method and an apparatus for manufacturing any desired objects by layerwise applying and irradiating powder layers. Dieses unter der Patentnummer This under the patent number US 4,863,538 US 4,863,538 erteilte Patent bildete den Grundstein für die modernen SLS- und SLM-Verfahren („Selective Laser Sintering” und „Selective Laser Melting”), welche allgemein auch unter dem Namen „3D-Druck” bekannt sind. issued patent formed the foundation for the modern SLS and SLM-method ( "selective laser sintering" and "selective laser melting") which are also generally known under the name "3D Printing".
  • So weist die von Deckard beschriebene Vorrichtung eine Energiequelle, die einen fokussierten Energiestrahl emittieren kann, ein Gebilde mit einer Zielfläche, an der ein Gegenstand schichtweise hergestellt werden kann, eine Einrichtung zum verteilen sinterfähigen Pulvers auf der Zielfläche sowie Steuereinrichtung, die das Ziel des fokussierten Energiestrahls so ausrichten kann, dass ein Abschnitt jeder Schicht des in der Zielfläche verteilten Pulvers innerhalb definierter Grenzen gesintert wird, auf. Thus, the device described by Deckard an energy source capable of emitting a focused energy beam, a structure having a target surface on which an object can be manufactured in layers, means for distributing the sinterable powder to the target surface, and control means, the aim of the focused energy beam may align so that a portion of each layer of the sintered distributed in the target area powder within defined limits on. Das Pulver wird vorzugsweise mittels einer Pulverausgabevorrichtung auf die Zielfläche gelenkt und dort verteilt. The powder is preferably directed by a powder dispenser to the target surface and distributed there. Das Gebilde mit einer Zielfläche wird insbesondere durch einen Kolben in einem Zylinder gebildet, wobei der Kolben zur Bildung der Schichten schrittweise in dem Zylinder abgesenkt wird, der das pulverförmige Material umschließt. The structure with a target surface in particular formed by a piston in a cylinder, with the piston to form the layers is gradually lowered in the cylinder which encloses the powder material.
  • Seither ist eine Vielzahl an unterschiedlichen Verfahren und Vorrichtungen entwickelt worden, die auf den Errungenschaften von Deckard zur Herstellung beliebiger Gegenstände basieren. Since then, a variety of different methods and devices have been developed which are based on the achievements of Deckard for producing any objects.
  • Aus der Schrift From Scripture EP 0 563 102 B2 EP 0563102 B2 ist beispielsweise eine Vorrichtung bekannt, die eine Messvorrichtung zum Abtasten der verfestigten Schicht und eine Vorrichtung zum Vergleich der Messdaten mit den vorgegebenen Daten der Schicht aufweist, wobei die Messvorrichtung und die Vergleichsvorrichtung mit der Verfestigungsvorrichtung zur Steuerung derselben in Abhängigkeit von den von der Messvorrichtung ermittelten Ergebnisse verbunden ist. For example, a device is known which comprises a measuring device for sensing the solidified layer and a device for comparing the measurement data with the predetermined data of the layer, wherein the measuring device and the comparison device with the solidifying means for control thereof in dependence on the determined by the measuring device results connected is.
  • Detaillierte Informationen oder weiterführende Anweisungen zu dem Pulverhandling werden jedoch nicht gegeben. Detailed information or additional instructions to the powder handling are not given.
  • Aus der Patentschrift The patent specification DE 43 00 478 C2 DE 43 00 478 C2 geht eine Vorrichtung hervor, bei der zur Erzeugung einer Behälterwandung zur Aufnahme des pulverförmigen Materials ein den zu erzeugenden Gegenstand umgebener Bereich während des Herstellungsprozesses mitbestrahlt und somit verfestigt wird. discloses a device in which mitbestrahlt for producing a container for holding the powdered material to a subject to be generated region surrounded during the manufacturing process and is thus solidified. Das pulverförmige Material wird mittels einer Walze aus einem Vorrat über den Arbeitstisch verteilt. The powdered material is dispersed by means of a roll from a supply over the work table.
  • Nachteilig an dieser Erfindung ist jedoch, dass bezüglich Pulverhandling oder etwaigem Schutz gegen direkten Kontakt mit dem Pulver keine weiterführenden Informationen bereitgestellt werden. A disadvantage of this invention, however, is that with respect to powder handling or etwaigem protection against direct contact with the powder no further information is provided. Das Pulver muss händisch in dem Vorratsbereich positioniert werden. The powder must be manually positioned in the storage region. Die die Vorrichtung betreibende Person kommt somit unmittelbar mit dem Pulver in Berührung. Thus, the person operating device comes into contact directly with the powder. Des Weiteren wird mit Herstellung des Gegenstands ein Pulver-Sinter-Gemisch erzeugt, welches ebenfalls frei zugänglich und händisch aus der Vorrichtung entfernt werden muss. Furthermore, produces a sintered powder mixture with production of the article, which has to be removed from the apparatus also freely accessible and manually.
  • Aus der Schrift From Scripture EP 0 734 842 B2 EP 0734842 B2 ist eine Vorrichtung zur Herstellung eines dreidimensionalen Objekts bekannt, die eine Tragevorrichtung zum Tragen des Objekts mit einem höhenverstellbaren Träger aufweist. discloses an apparatus for producing a three-dimensional object which has a carrying device for carrying the object with a height-adjustable carrier. Gekennzeichnet ist die Vorrichtung dadurch, dass eine auf der Oberseite des Trägers lösbar befestigbare Unterlage vorgesehen ist, an dem das pulverförmige Material während des Sinterprozesses anhaftet. Characterized the apparatus is characterized in that one on the top of the carrier releasably attachable pad is provided, on which the powdery material adheres during the sintering process. Der Vorteil dieser Vorrichtung besteht darin, dass das Pulver-Sinter-Gemisch nach Fertigstellung des Gegenstands leichter aus der Vorrichtung herausgeholt werden kann. The advantage of this device is that the sintered powder mixture can be taken out after completion of the article more easily from the apparatus.
  • Nachteilig an dieser Erfindung ist jedoch, dass trotz erleichtertem Handling weiterhin ein direkter Kontakt mit dem Pulver und/oder Pulver-Sinter-Gemisch nahezu unvermeidbar ist. A disadvantage of this invention, however, is that despite further facilitated handling, direct contact with the powder and / or sintered powder mixture is virtually unavoidable. Ein manuelles Befüllen und Entleeren der Vorrichtung ist ebenfalls notwendig. A manual filling and emptying the apparatus is also necessary.
  • Aus der From the EP 1 332 039 B1 EP 1332039 B1 ist eine Vorrichtung bekannt, bei der die höhenverstellbare Werkstückplattform, der Vorratsbehälter und der Beschichter als zusammenhängend aus dem Bauraum entnehmbare Prozessplattform-Wechseleinheit ausgebildet sind. discloses a device in which the vertically adjustable workpiece platform, the storage container and the coater are formed as contiguous removable from the construction space process platform change-over unit. Der Vorteil einer derartigen Vorrichtung liegt in einer verkürzten Rüstzeit und damit einer gesteigerten Produktivität. The advantage of such a device is in a shortened set-up time and increased productivity. Des Weiteren kann das nach dem Herstellungsprozess auf der Werkstückplattform und in dem Vorratsbehälter befindliche Pulver und Pulver-Sinter-Gemisch sehr einfach aus der Vorrichtung hinein und heraus befördert werden. Furthermore, the powder and located after the manufacturing process on the workpiece platform and in the reservoir sintered powder mixture can easily be transported out of the apparatus in and out. Die Notwendigkeit direkt mit dem Pulver in Berührung kommen zu müssen wird reduziert. The need to have to come directly with the powder into contact is reduced.
  • Nachteilig auch an dieser Erfindung ist jedoch, dass weiterführende und/oder detaillierte Informationen bezüglich Pulverhandling nicht gegeben werden. Also disadvantageous in this invention, however, is that further and / or detailed information will not be given on powder handling. Zudem weist weder die Werkstückplattform noch der Vorratsbehälter ein Verschlussmechanismus zum Verschließen des Pulvermaterials auf, so dass auch bei dieser Erfindung die Gefahr besteht direkt mit dem Pulver in Berührung zu kommen. Also has neither the workpiece platform or the reservoir to a closure mechanism for closing the powder material, so that even with this invention, the risk of coming into direct contact with the powder.
  • Die Aufgabe der vorliegenden Erfindung besteht somit darin, die voran genannten Nachteile des Stands der Technik zumindest zu verringern. The object of the present invention is therefore to reduce the above mentioned disadvantages of the prior art, at least. Insbesondere besteht die Aufgabe darin, das Pulverhandling zu verbessern und einen notwendigen Kontakt mit dem Pulver zu minimieren. In particular the object is to improve the powder handling and to minimize a necessary contact with the powder.
  • Gelöst wird diese Aufgabe mit einer Kartusche zur Aufnahme, Speicherung und Ausgabe sowohl von pulverförmigem Material als auch einem Gemisch aus pulverförmigem und gesintertem Material, wobei die Kartusche ein Kartuschengehäuse, eine reversibel verschließbare Verschlusseinrichtung und eine Hubvorrichtung aufweist. This object is achieved with a cartridge for receiving, storing and outputting of both powdered material and a mixture of powdered and sintered material, said cartridge comprising a cartridge housing, a reversibly closable closure means and comprises a lifting device.
  • Die Kartusche ist dadurch gekennzeichnet, dass das Kartuschengehäuse einen äußeren Kartuschenkörper und einen inneren Kartuschenkörper aufweist, wobei sich der innere Kartuschenkörper in den äußeren Kartuschenkörper erstreckt und der innere Kartuschenkörper und der äußere Kartuschenkörper in Längsrichtung der Kartusche relativ zueinander beweglich angeordnet sind. The cartridge is characterized in that the cartridge housing has an outer cartridge body and an inner cartridge body, wherein the inner cartridge body extends into the outer cartridge body and the inner cartridge element and said outer cartridge element in the longitudinal direction of the cartridge are positioned relative to each other movable. Weiterhin ist die Kartusche dadurch gekennzeichnet, dass der innere Kartuschenkörper einen Aufnahmebereich für das pulverförmige Material oder das Gemisch aus pulverförmigem und gesintertem Material aufweist und die Hubvorrichtung innerhalb des inneren Kartuschenkörpers angeordnet ist und die Hubvorrichtung einen Kolben und eine Verfahrvorrichtung aufweist, wobei die Verfahrvorrichtung dazu geeignet ist den Kolben relativ zu dem inneren Kartuschenkörper in Längsrichtung der Kartusche zu verschieben. Further, the cartridge being characterized in that the inner cartridge body has a receiving area for the powder material or mixture of powdered and sintered material, and the lifting device is arranged within the inner cartridge body and the lifting device comprises a piston and traversing machinery, whereby the traversing machinery adapted is to move the piston relative to the inner cartridge body in the longitudinal direction of the cartridge.
  • Eine derartige Kartusche ermöglicht eine sichere Aufbewahrung des pulverförmigen Materials oder des Gemischs aus pulverförmigem und gesintertem Material in dem Aufnahmebereich des inneren Kartuschenkörpers. Such a cartridge allows safe storage of the powdery material or the mixture of powder and a sintered material in the receiving area of ​​the inner cartridge body. Des Weiteren ermöglicht die erfindungsgemäße Kartusche, aufgrund der Längsbewegung des inneren Kartuschenkörpers, eine definierte Positionierung des Aufnahmebereichs, wodurch das pulverförmige Material oder das Gemisch aus pulverförmigem und gesintertem Material exakt an dem für beispielsweise einen Sintervorgang benötigten Ort bereitgestellt werden kann. Further allows the cartridge according to the invention, due to the longitudinal movement of the inner cartridge body, a defined positioning of the receiving area, whereby the powder material or mixture of powdered and sintered material can be provided exactly at the required for, for example, a sintering process site. Die Kolbenbewegung in Längsrichtung der Kartusche ermöglicht ein unkompliziertes Herausdrücken oder auch Aufnehmen des pulverförmigem Material oder des Gemischs aus pulverförmigem und gesintertem Material. The piston movement in the longitudinal direction of the cartridge enables easy pushing out or picking up the powdery material or mixture of powdered and sintered material. Dies führt zu einer Reduktion des Materialbedarfs sowie vereinfachten Prozessführung. This leads to a reduction of material requirements and simplified process control. Das Pulverhandling wird deutlich verbessert und eine direkte Berührung mit dem Pulver oder Pulver-Sintergemisch wird verhindert oder zumindest erheblich erschwert. The powder handling is remarkably improved, and a direct contact with the powder or sintered powder mixture is prevented or at least made considerably more difficult.
  • Die Kartusche weist einen Transportzustand und einen Arbeitszustand auf. The cartridge has a transport state and a working state.
  • Der Transportzustand ist dadurch gekennzeichnet, dass die Verschlusseinrichtung verschlossen ist und die Kartusche in axialer Richtung die maximale Länge aufweist. The transport state is characterized in that the closure device is closed and the cartridge in the axial direction has the maximum length. Im Arbeitszustand ist die Verschlusseinrichtung geöffnet und der innere Kartuschenkörper erstreckt sich durch den äußeren Kartuschenkörper. In the working state, the shutter is opened and the inner cartridge body extending through the outer cartridge body. Im Arbeitszustand erstreckt sich der innere Kartuschenkörper auch in, beziehungsweise durch die Verschlusseinrichtung. In the working state, the inner cartridge body extends in, or by the closure means.
  • Im Transportzustand ist das innerhalb der Kartusche positionierte pulverförmige Material oder das Gemisch aus pulverförmigem und gesintertem Material gegen äußere Einflüsse geschützt und ein direkter Kontakt ist nicht möglich. In the transport condition, the cartridge positioned within the powder material or mixture of powdered and sintered material is protected against external influences and direct contact is not possible.
  • In einer vorteilhaften Ausführungsform ist der innere Kartuschenkörper relativ zu dem äußeren Kartuschenkörper drehbar angeordnet. In an advantageous embodiment, the inner cartridge body is arranged relative to the outer cartridge body rotatably.
  • In einer ebenfalls vorteilhaften Ausführungsform ist der innere Kartuschenkörper relativ zu dem äußeren Kartuschenkörper um die Mittelachse der Kartusche drehbar angeordnet. In a likewise advantageous embodiment, the inner cartridge body is arranged relative to the outer cartridge body around the central axis of the cartridge rotatable.
  • Der Vorteil einer zusätzlichen relativen Bewegungsmöglichkeit des inneren zu dem äußeren Kartuschenkörpers erhöht die Einsatzfähigkeit der Kartusche. The advantage of an additional relative movement capability of the inner to the outer cartridge body increases the usefulness of the cartridge. Des Weiteren werden mit einem zusätzlichen Bewegungsfreiheitsgrad weitere Funktionalitäten ermöglicht. In addition to having an additional degree of freedom enables additional functionalities.
  • In einer weiteren vorteilhaften Ausführungsform der Kartusche ist der innere Kartuschenkörper relativ zu dem äußeren Kartuschenkörper um die Mittelachse der Kartusche drehbar angeordnet und der innere Kartuschenkörper ist mittels Drehung um die Mittelachse relativ zu dem äußeren Kartuschenkörper in Längsrichtung der Kartusche verschiebbar. In a further advantageous embodiment of the cartridge, the inner cartridge body is arranged relative to the outer cartridge body around the central axis of the cartridge for rotation and the inner cartridge body is displaceable by means of rotation about the central axis relative to the outer cartridge body in the longitudinal direction of the cartridge. Der innere Kartuschenkörper und der äußere Kartuschenkörper sind somit mittels einem Kurvengetriebe miteinander verbunden. The inner cartridge element and said outer cartridge element are therefore connected to each other by means of a cam drive.
  • Diese Ausführungsform ermöglicht eine einfache Verschiebung des inneren Kartuschenkörpers in Längsrichtung der Kartusche und somit des Aufnahmebereichs mittels einer Drehbewegung des inneren Kartuschenkörpers. This embodiment allows a simple movement of the inner cartridge body in the longitudinal direction of the cartridge, and thus the receiving region by means of a rotational movement of the inner cartridge body. Des Weiteren ermöglicht die Umwandlung einer Drehbewegung in eine Translationsbewegung eine Kraftreduktion sowie genauere Positionierung des inneren Kartuschenkörpers. Furthermore, allows the conversion of a rotational movement into a translational movement, a force reduction as well as more accurate positioning of the inner cartridge body.
  • In einer ebenfalls vorteilhaften Ausführungsform der Kartusche weist der innere Kartuschenkörper eine Aufnahmehülse auf, wobei der Aufnahmebereich innerhalb der Aufnahmehülse angeordnet ist und die Aufnahmehülse wenigstens teilweise aus einem Polymer und insbesondere wenigstens teilweise aus Teflon besteht. In a likewise advantageous embodiment of the cartridge, the inner cartridge body on a receiving sleeve, the receiving portion inside the receiving sleeve is arranged, and the receiving sleeve at least partially in part of a polymer and in particular at least from Teflon.
  • Polymere und insbesondere Teflon weisen eine hohe Temperaturbeständigkeit, geringe Wärmeausdehnungskoeffizienten und sehr gute Gleit- beziehungsweise Antihafteigenschaften auf. Polymers, and in particular Teflon have a high temperature resistance, low thermal expansion coefficient and very good gliding or anti-adhesion properties. In der Aufnahmehülse positioniertes Material haftet nicht oder nur sehr gering an der Aufnahmehülse. In the receiving sleeve positioned material does not adhere or only very slightly on the receiving sleeve. Des Weiteren bedingt der Einsatz von Teflon geringe Reibwiderstände zwischen einzelnen beweglichen Komponenten der Kartusche wie beispielsweise zwischen dem inneren und äußeren Kartuschenkörper oder zwischen dem Kolben und dem inneren Kartuschenkörper. Furthermore, due to the use of low frictional resistance Teflon between individual moving components of the cartridge, such as between the inner and outer cartridge body or between the piston and the inner cartridge body.
  • In einer weiteren vorteilhaften Ausführungsform der Kartusche weist der innere Kartuschenkörper eine Aufnahmehülse und eine Verschlusshülse auf, wobei der Aufnahmebereich innerhalb der Aufnahmehülse und die Verfahrvorrichtung der Hubvorrichtung innerhalb der Verschlusshülse angeordnet sind. In a further advantageous embodiment of the cartridge, the inner cartridge body on a receiving sleeve and a sealing sleeve, wherein the receiving area inside the receiving sleeve and the traversing of the lifting device are arranged within the closure sleeve.
  • Eine derartige Ausführungsform bedingt den Vorteil der räumlichen Trennung der Verfahrvorrichtung von dem innerhalb der Aufnahmehülse gelagerten Material. Such an embodiment requires the advantage of the spatial separation of the traversing of the stored inside the receiving sleeve material. Somit wird einer möglichen Funktionsstörung der Verfahrvorrichtung entgegengewirkt, was die Langlebigkeit und Wartungsfreundlichkeit der Kartusche verbessert. Thus, a possible malfunction of the traversing machinery is counteracted, which improves the durability and ease of maintenance of the cartridge.
  • Vorteilhafterweise sind die Aufnahmehülse und Verschlusshülse lösbar miteinander verbunden. Advantageously, the receiving sleeve and the closure sleeve are detachably connected together.
  • Mittels Trennung der Verschlusshülse von der Aufnahmehülse wird die Verfahrvorrichtung direkt zugänglich, so dass Reparaturen oder Wartungsarbeiten erleichtert durchzuführen sind. By means of separation of the obturator sleeve of the receiving sleeve, the traversing machinery is directly accessible, so that repairs or maintenance to be carried out easier. Diese Ausführungsform ermöglicht somit einen deutlich verringerten Wartungsaufwand. This embodiment thus allows a significantly reduced maintenance.
  • Eine weitere vorteilhafte Ausführungsform der Kartusche ist dadurch gekennzeichnet, dass die Verfahrvorrichtung der Hubvorrichtung ein elektrisch arbeitender Spindelantrieb ist. A further advantageous embodiment of the cartridge is characterized in that the traversing of the lifting device is an electrical working spindle drive.
  • Ein Spindelantrieb ermöglicht eine sehr genaue und präzise Positionierung des Kolbens entlang der Längsrichtung der Kartusche. A spindle drive allows for a very accurate and precise positioning of the piston along the longitudinal direction of the cartridge.
  • In einer weiteren vorteilhaften Ausführungsform der Kartusche weist diese eine Anschlussplatte mit wenigstens einem Kontaktelement auf, welche die elektrische Kontaktierung der Kartusche ermöglichen. In a further advantageous embodiment of the cartridge, it comprises a connection plate having at least one contact element, which allow the electrical contact of the cartridge. Mittels der elektrischen Kontaktierung ist beispielsweise eine elektrische Ansteuerung möglich. By means of the electrical contact an electrical drive for example, is possible. Auch ein Datenaustausch mittels elektrischer Signale zu und von der Kartusche wird ermöglicht. And a data exchange by means of electrical signals to and from the cartridge is made possible.
  • Insbesondere vorteilhaft ist die Anschlussplatte an dem äußeren Kartuschenkörper angeordnet und steht in elektrischem Kontakt mit der Hubvorrichtung. Particularly advantageously, the connection plate is arranged at the outer cartridge body and is in electrical contact with the lifting device.
  • Insbesondere steht die Anschlussplatte in elektrischem Kontakt mit der Verfahrvorrichtung der Hubvorrichtung. In particular, the terminal plate is in electrical contact with the traversing of the lifting device.
  • Der Vorteil einer Anschlussplatte mit wenigstens einem Kontaktelement zur elektrischen Kontaktierung der Kartusche liegt in einer unkomplizierten Möglichkeit elektrische Signale mit der Kartusche auszutauschen. The advantage of a terminal plate having at least one contact element for the electrical contact of the cartridge is located in an uncomplicated possibility of electrical signals with the cartridge exchange. Des Weiteren kann die Kartusche einfach mit einer Spannung versorgt werden, wodurch beispielsweise die Hubvorrichtung steuerbar ist. Furthermore the cartridge can be supplied with a voltage easily, whereby, for example, the lifting device is controllable.
  • Vorzugsweise weist die Kartusche ein Speichermedium auf. Preferably, the cartridge comprises a storage medium. Dieses Speichermedium ist insbesondere dazu eingerichtet Informationen über den Zustand der Kartusche und/oder das pulverförmige Material und/oder das Gemisch aus pulverförmigem und gesintertem Material zu speichern. This storage medium is particularly adapted information on the state of the cartridge and / or the powdery material and / or the mixture of powdered and sintered material to be stored.
  • Das Speichermedium ist vorzugsweise ein Flash-Speichermedium, an der Anschlussplatte angeordnet und über wenigstens ein Kontaktelement beschreib- und lesbar. The storage medium is preferably a flash memory medium is disposed on the connection plate and writable via at least one contact element and readable.
  • Eine derartige Ausführungsform ermöglicht einen sehr unkomplizierten Informationsaustausch mit der Kartusche. Such an embodiment enables a very easy exchange of information with the cartridge. Ein Flash-Speichermedium stellt ein sehr langlebiges und gegen wechselnde Umweltbedingungen unempfindliches Speichermedium dar. Des Weiteren erlaubt die Anordnung des Speichermediums an der Anschlussplatte eine einfache Zugänglichkeit sowie kompakte Bauweise der Kartusche. A flash memory provides a very durable and insensitive to changing environmental conditions storage medium. Furthermore, the arrangement of the storage medium to the connection plate easy accessibility and compact design of the cartridge.
  • In einer weiteren vorteilhaften Ausführungsform der Kartusche weist der Kolben eine Kontaktplattform, einen Dichtring und einen Konterring auf. In a further advantageous embodiment of the cartridge, the piston has a contact platform, a sealing ring and a lock ring.
  • Die Kontaktplattform steht in direktem Kontakt mit dem innerhalb der Kartusche positionierten pulverförmigem Materials oder dem Gemisch aus pulverförmigem und gesintertem Material. The contact platform is in direct contact with the positioned within the cartridge of powdered material or the mixture of powdered and sintered material. Der Dichtring dichtet den Aufnahmebereich auf der Seite des Kolbens ab. The sealing ring seals the recording area onto the side of the piston. Der Dichtring ist zwischen der Kontaktplattform und dem Konterring angeordnet. The sealing ring is arranged between the contact platform and the lock ring.
  • Vorzugsweise weist die Kartusche wenigstens zwei Positionierelemente auf, die wenigstens teilweise in Kontakt mit dem inneren und äußeren Kartuschenkörper stehen. Preferably, the cartridge comprises at least two positioning elements, which are at least partially in contact with the inner and outer cartridge body.
  • Diese Positionierelemente erlauben die Verknüpfung der Bewegungsmöglichkeiten des inneren und äußeren Kartuschenkörpers. This positioning allows the linkage of the movement possibilities of the inner and outer cartridge body. Folglich wird die Positionierung des inneren Kartuschenkörpers relativ zu dem äußeren Kartuschenkörper deutlich vereinfacht. Consequently, the positioning of the inner cartridge body is significantly simplified relative to the outer cartridge body.
  • Weitere Merkmale und Ausführungsformen der erfindungsgemäßen Kartusche werden im Zusammenhang mit der nachfolgenden Figurenbeschreibung erläutert. Other features and embodiments of the inventive cartridge are explained in connection with the following description. Dabei zeigen die These show 1 1 bis to 11 11 die Kartusche im Transportzustand. the cartridge in the transport state. Die einzelnen Figuren zeigen: The individual figures show:
  • 1 1 : eine dreidimensionale Darstellung einer Ausführungsform der Kartusche mit Blick auf das Anschlusselement beziehungsweise einem Positionierelement, A three-dimensional representation of an embodiment of the cartridge with view of the connection element or a positioning element,
  • 2 2 : eine dreidimensionale Darstellung der Ausführungsform der Kartusche aus A three-dimensional view of the embodiment of the cartridge of 1 1 mit Blick auf die dem Anschlusselement abgewandte Seite, with a view to facing away from the terminal side,
  • 3 3 : die Ausführungsform der Kartusche aus : The embodiment of the cartridge of 1 1 mit senkrechtem Blick auf das Anschlusselement, with vertical views of the connecting element,
  • 4 4 : eine Ausschnittsdarstellung der : A cut-away view of the 3 3 mit Fokus auf das Anschlusselement und den äußeren Kartuschenkörper, with focus on the connection element and the outer cartridge element,
  • 5 5 : die Ausführungsform der Kartusche aus : The embodiment of the cartridge of 1 1 mit senkrechtem Blick auf ein Positionierelement, with vertical view of a positioning
  • 6 6 : die Ausführungsform der Kartusche aus : The embodiment of the cartridge of 1 1 mit senkrechtem Blick auf die dem Anschlusselement abgewandte Seite, with vertical view of the remote from the terminal side,
  • 7 7 : die Ausführungsform der Kartusche aus : The embodiment of the cartridge of 1 1 mit senkrechtem Blick auf die Bodenseite der Verschlusshülse beziehungsweise auf die Bodenseite des Verschlusskörpers der Verschlusseinrichtung, with vertical view of the bottom side of the closure sleeve or on the bottom side of the closure body of the closure device,
  • 8 8th : die Ausführungsform der Kartusche aus : The embodiment of the cartridge of 1 1 mit senkrechtem Blick auf die Deckseite der Verschlusseinrichtung beziehungsweise mit senkrechtem Blick auf die Verschlussplatte, with vertical view of the top side of the closure means or with a vertical view of the closure plate,
  • 9 9 : eine Querschnittsdarstellung der Ausführungsform der Kartusche aus A cross-sectional view of the embodiment of the cartridge of 1 1 mit Blick auf die Schnittebene E 1 -E 1 , overlooking the sectional plane E 1 -E 1,
  • 10 10 : eine Ausschnittsdarstellung der Querschnittsdarstellung gemäß : A detail illustration of the cross sectional view according 9 9 , .
  • 11 11 : eine Querschnittsdarstellung der Ausführungsform der Kartusche aus A cross-sectional view of the embodiment of the cartridge of 1 1 mit Blick auf die Schnittebene E 2 -E 2 , overlooking the sectional plane E 2 -E 2,
  • In den In the 12 12 bis to 15 15 ist die Kartusche hingegen im Arbeitszustand abgebildet. the cartridge is, however, displayed in the working state. Die einzelnen Figuren zeigen: The individual figures show:
  • 12 12 : die Ausführungsform der Kartusche mit senkrechtem Blick auf ein Positionierelement, : The embodiment of the cartridge with a vertical view of a positioning member,
  • 13 13 : eine Querschnittsdarstellung der Ausführungsform der Kartusche aus A cross-sectional view of the embodiment of the cartridge of 12 12 mit Blick auf die Schnittebene E 1 -E 1 , overlooking the sectional plane E 1 -E 1,
  • 14 14 : die Ausführungsform der Kartusche aus : The embodiment of the cartridge of 12 12 mit senkrechtem Blick auf die Deckseite der Verschlusseinrichtung beziehungsweise auf die Verschlussplatte der Verschlusseinrichtung, with vertical view of the top side of the closure device or on the closure plate of the closure device,
  • 15 15 : die Aufnahmehülse der Ausführungsform der Kartusche aus : The receiving sleeve of the embodiment of the cartridge of 12 12 mit senkrechtem Blick auf die Kontaktiervorrichtung. with vertical view of the contactor.
  • In der In the 1 1 ist eine erste Ausführungsform der Kartusche is a first embodiment of the cartridge 100 100 gemäß der Erfindung in dreidimensionaler Darstellung abgebildet. according to the invention displayed in the three-dimensional representation. In den In the 1 1 bis to 11 11 ist die Ausführungsformen der Kartusche is the embodiments of the cartridge 100 100 jeweils im Transportzustand dargestellt. respectively shown in the transport state. Der Transportzustand wird im Zusammenhang mit der The transportation condition is related to the 9 9 näher erläutert. explained.
  • Die Kartusche the cartridge 100 100 in der in the 1 1 weist ein Kartuschengehäuse includes a cartridge housing 200 200 und eine Verschlusseinrichtung and a closure device 300 300 auf. on. Die Verschlusseinrichtung The closure device 300 300 ist an dem Kartuschengehäuse is attached to the cartridge housing 200 200 angeordnet. arranged. Das Kartuschengehäuse The cartridge housing 200 200 weist einen äußeren Kartuschenkörper includes an outer cartridge body 210 210 und einen inneren Kartuschenkörper and an inner cartridge body 220 220 auf. on. Die Verschlusseinrichtung The closure device 300 300 ist an dem äußeren Kartuschenkörper is at the outer cartridge body 210 210 des Kartuschengehäuses the cartridge housing 200 200 angeordnet. arranged.
  • Der innere Kartuschenkörper The inner cartridge body 220 220 weist eine Aufnahmehülse has a receiving sleeve 221 221 und eine Verschlusshülse and a locking sleeve 222 222 auf. on. Die Verschlusshülse The closure sleeve 222 222 ist lösbar an der Aufnahmehülse is releasably secured to the receiving sleeve 221 221 befestigt. attached. Der innere Kartuschenkörper The inner cartridge body 220 220 und insbesondere die Aufnahmehülse and in particular the receiving sleeve 221 221 erstrecken sich wenigstens teilweise in den äußeren Kartuschenkörper extending at least partially into the outer cartridge body 210 210 . ,
  • Der äußere Kartuschenkörper The outer cartridge body 210 210 weist ein Anschlusselement has a connecting element 211 211 auf. on. Das Anschlusselement The connecting element 211 211 ist sowohl an dem äußeren Kartuschenkörper both at the outer cartridge body 210 210 als auch an der Verschlusseinrichtung and on the closure device 300 300 angeordnet. arranged. Der äußere Kartuschenkörper The outer cartridge body 210 210 und das Anschlusselement and the connecting element 211 211 sind einteilig ausgebildet. are integrally formed. Das Kartuschengehäuse The cartridge housing 200 200 weist eine Anschlussplatte has a connecting plate 230 230 auf, die an dem Anschlusselement in that on the connecting element 211 211 angeordnet ist. is arranged.
  • Weiterhin weist der äußere Kartuschenkörper Furthermore, the outer cartridge body 210 210 zwei Positionierelemente two positioning 212 212 auf, wobei in der , wherein the 1 1 lediglich eins ersichtlich ist. only one can be seen. Die Positionierelemente the positioning 212 212 sind sowohl an dem äußeren Kartuschenkörper are both on the outer cartridge body 210 210 als auch an der Verschlusseinrichtung and on the closure device 300 300 angeordnet. arranged.
  • In der In the 2 2 ist die erste Ausführungsform der Kartusche is the first embodiment of the cartridge 100 100 in dreidimensionaler Darstellung aus einem, im Vergleich zu der three-dimensional representation of a, in comparison to 1 1 , anderen Blickwinkel abgebildet. , Different angle displayed.
  • Der innere Kartuschenkörper The inner cartridge body 220 220 weist ein Fixierelement has a fixing element 223 223 auf. on. Dieses Fixierelement this fixing 223 223 erstreckt sich durch die Verschlusshülse extends through the closure sleeve 222 222 und wenigstens teilweise durch die Aufnahmehülse and at least partially through the receiving sleeve 221 221 . , Das Fixierelement the fixing 223 223 sichert die Verschlusshülse secures the closure sleeve 222 222 gegen eine unabsichtliche Trennung von der Aufnahmehülse against inadvertent separation of the receiving sleeve 221 221 . , Das Fixierelement the fixing 223 223 ist eine Schraube. is a screw. Das Fixierelement the fixing 223 223 kann alternativ auch ein Gewindestift sein. can alternatively be a screw.
  • In der In the 3 3 ist die erste Ausführungsform der Kartusche is the first embodiment of the cartridge 100 100 mit senkrechtem Blick auf das Anschlusselement with vertical views of the connecting element 211 211 abgebildet. displayed. Die Kartusche the cartridge 100 100 weist eine Breite B auf, wobei die Breite B der Kartusche has a width B, wherein the width B of the cartridge 100 100 durch die Breite B der Verschlusseinrichtung by the width B of the sealing device 300 300 bestimmt wird. is determined. Die Kartusche the cartridge 100 100 weist eine Länge L auf. has a length L. Im dargestellten Transportzustand entspricht die Länge L der maximal möglichen Länge L max der Kartusche In the illustrated transport state, the length L corresponds to the maximum length L max of the cartridge 100 100 . ,
  • In der In the 4 4 ist eine Ausschnittsdarstellung der ersten Ausführungsform der Kartusche is a sectional view of the first embodiment of the cartridge 100 100 mit senkrechtem Blick auf das Anschlusselement with vertical views of the connecting element 211 211 abgebildet. displayed.
  • Die Verschlusseinrichtung The closure device 300 300 weist einen Verschlusskörper includes a closure body 301 301 und eine Verschlussplatte and a closing plate 302 302 auf. on. Die Verschlussplatte The closure plate 302 302 ist lösbar mit dem Verschlusskörper is detachably connected to the closure body 301 301 verbunden. connected. Des Weiteren weist die Verschlusseinrichtung Furthermore, the closure device 300 300 eine Anschlussfläche a land 303 303 auf, die parallel zu der Bildebene verläuft. , which is parallel to the image plane. Die Anschlussfläche The land 303 303 wird durch eine Stirnseite des Verschlusskörpers is an end face of the closure body 301 301 und Stirnseite der Verschlussplatte and end face of the closure plate 302 302 gebildet. educated.
  • Der Verschlusskörper The closure body 301 301 weist zwei Öffnungen has two openings 304 304 auf, die sich senkrecht zu der Bildebene durch die Anschlussfläche , which extend perpendicular to the image plane by the pad 303 303 in das Innere des Verschlusskörpers in the interior of the closure body 301 301 erstrecken. extend.
  • Die Positionierelemente the positioning 212 212 sind sich gegenüberliegend an dem äußeren Kartuschenkörper are located opposite to the outer cartridge body 210 210 angeordnet. arranged.
  • Das Anschlusselement The connecting element 211 211 weist eine Anschlussfläche has a connecting surface 215 215 auf. on. Diese Anschlussfläche This pad 215 215 verläuft parallel zu der Bildebene. is parallel to the image plane. Die Anschlussflächen The connecting surfaces 215 215 und and 303 303 liegen in der gleichen Ebene. lie in the same plane.
  • An dem Anschlusselement At the connecting element 211 211 ist die Anschlussplatte is the connection plate 230 230 angeordnet. arranged. Diese Anschlussplatte This connection plate 230 230 ist mittels vier Fixierelementen is by means of four fixing elements 231 231 an dem Anschlusselement of the connecting element 211 211 lösbar befestigt. releasably attached. Die Fixierelemente the fixing 231 231 sind Schrauben. are screws. Alternative Ausbildungen der Fixierelemente Alternative forms of fixing 231 231 sind jedoch nicht ausgeschlossen. are not excluded. Die Anschlussplatte weist Kontaktelemente The terminal plate includes contact elements 232 232 auf, mit denen die Kartusche , with which the cartridge 100 100 elektrisch kontaktierbar ist. can be electrically contacted.
  • In der In the 5 5 ist die erste Ausführungsform der Kartusche is the first embodiment of the cartridge 100 100 mit senkrechtem Blick auf das Positionierelement with vertical view of the positioning 212 212 abgebildet. displayed. Die Kartusche the cartridge 100 100 weist eine Tiefe T auf, wobei die Tiefe T der Kartusche has a depth T, the depth T of the cartridge 100 100 durch die Tiefe T der Verschlusseinrichtung by the depth T of the sealing device 300 300 bestimmt wird. is determined.
  • Das Positionierelement the positioning 212 212 ist an dem äußeren Kartuschenkörper is at the outer cartridge body 210 210 und dem Verschlusskörper and the closure body 301 301 der Verschlusseinrichtung the closure device 300 300 angeordnet und weist einen Positionierkörper arranged and has a positioning body 213 213 und einen Positionierstift and a positioning 214 214 auf. on. Das nicht dargestellte und gegenüberliegende Positionierelement The positioning is not shown, and opposed 213 213 weist den gleichen Aufbau und die gleichen Merkmale auf. has the same structure and the same characteristics. Der Positionierstift the positioning 214 214 erstreckt sich durch den Positionierkörper extends through the positioning body 213 213 senkrecht zu der Bildebene. perpendicular to the image plane. Der Positionierstift the positioning 214 214 ist eine Schraube. is a screw. Der Positionierstift the positioning 214 214 kann alternativ auch als eine Madenschraube oder ein Stift ausgebildet sein. may alternatively be formed as a grub screw or a pin.
  • Die Anschlussfläche The land 215 215 des Anschlusselements the connection element 211 211 und die Anschlussfläche and the land 303 303 der Verschlusseinrichtung the closure device 300 300 liegen auf einer Ebene A, die sich senkrecht zur Bildebene erstreckt. lie on a plane A which extends perpendicularly to the image plane.
  • In der In the 6 6 ist die erste Ausführungsform der Kartusche is the first embodiment of the cartridge 100 100 mit senkrechtem Blick auf die dem nicht dargestellten Anschlusselement with vertical view of the connecting element, not shown, 211 211 abgewandten Seite abgebildet. Side remote ready.
  • Wie bereits im Zusammenhang mit der As mentioned in connection with the 2 2 erläutert, weist der innere Kartuschenkörper explained, the inner cartridge body 220 220 ein Fixierelement a fixing 223 223 auf. on. Dieses ist insbesondere in der This is particularly in the 6 6 gut ersichtlich. clearly visible. Das Fixierelement the fixing 223 223 erstreckt sich in die Verschlusshülse extending into the closure sleeve 222 222 und wenigstens teilweise in die Aufnahmehülse and at least partially into the receiving sleeve 221 221 . , Das Fixierelement the fixing 223 223 sichert die Verschlusshülse secures the closure sleeve 222 222 gegen eine unabsichtliche Trennung von der Aufnahmehülse against inadvertent separation of the receiving sleeve 221 221 . , Das Fixierelement the fixing 223 223 ist eine Schraube. is a screw. Das Fixierelement the fixing 223 223 kann alternativ auch als ein Gewindestift ausgebildet sein. may alternatively be formed as a threaded pin.
  • Die Verschlusseinrichtung The closure device 300 300 weist eine Deckelöffnung has a top opening 305 305 auf. on. Diese Deckelöffnung This lid opening 305 305 erstreckt sich senkrecht zu der Bildebene in das Innere der Verschlusseinrichtung extends perpendicular to the image plane in the interior of the closure device 300 300 . , Die Deckelöffnung The lid opening 305 305 ist insbesondere in dem Verschlusskörper in particular in the sealing body 301 301 angeordnet. arranged.
  • In der In the 7 7 ist die erste Ausführungsform der Kartusche is the first embodiment of the cartridge 100 100 mit Blick auf die Bodenseite facing the bottom side 224 224 der Verschlusshülse the locking sleeve 222 222 beziehungsweise mit Blick auf die Bodenseite or with a view of the bottom side 306 306 des Verschlusskörpers the closure body 301 301 dargestellt. shown. Das Kartuschengehäuse The cartridge housing 200 200 ist an der Bodenseite is at the bottom side 306 306 des Verschlusskörpers the closure body 301 301 angeordnet. arranged.
  • Die Positionierelemente the positioning 212 212 sind sich gegenüberliegend an dem äußeren Kartuschenkörper are located opposite to the outer cartridge body 210 210 angeordnet. arranged. Zur Fixierung der in der To fix the in 7 7 nicht dargestellten Positionierstifte Positioning pins not shown 214 214 weist jedes Positionierelement , each positioning element 212 212 eine Fixiereinheit a fixing unit 216 216 auf. on. Jede Fixiereinheit each fuser 216 216 ist ein Gewindestift und erstreckt sich wenigstens teilweise durch den jeweiligen Positionierkörper is a threaded pin and extending at least partially through the respective position- 213 213 . ,
  • An dem äußeren Kartuschenkörper At the outer cartridge body 210 210 ist das Anschlusselement is the connecting element 211 211 angeordnet. arranged. Das Anschlusselement The connecting element 211 211 und der äußere Kartuschenkörper and the outer cartridge body 210 210 sind einteilig ausgebildet. are integrally formed.
  • Die Bodenseite The bottom side 224 224 des inneren Kartuschenkörpers of the inner cartridge body 220 220 und die Querschnittsfläche des inneren Kartuschenkörpers and the cross-sectional area of ​​the inner cartridge body 220 220 sind kreisförmig und weisen einen Durchmesser d 1 auf. are circular and have a diameter d 1 at. Der äußere Kartuschenkörper The outer cartridge body 210 210 weist einen kreisförmigen Querschnitt mit einem Innendurchmesser d 2 auf. has a circular cross-section with an inner diameter d. 2 Für die Durchmesser d 1 und d 2 gilt: d 1 ≤ d 2 . For the diameters d 1 and d 2, where d 1 ≤ d. 2 Der innere Kartuschenkörper The inner cartridge body 220 220 weist eine Mittelachse M K auf. has a central axis M K. Um diese Mittelachse M K ist dar innere Kartuschenkörper To this central axis M K represents inner cartridge body 220 220 relativ zum äußeren Kartuschenkörper relative to the outer cartridge body 110 110 drehbar gelagert. rotatably mounted. Die Rotationsrichtung ist in der The direction of rotation is in the 7 7 mit einem R gekennzeichnet. marked with an R. Für die Durchmesser d 1 und d 2 gilt: d 1 = d 2 , wobei der innere Kartuschenkörper For the diameters d 1 and d 2: d 1 = d 2, wherein the inner cartridge body 220 220 und der äußere Kartuschenkörper and the outer cartridge body 210 210 relativ zueinander bewegbar sind. are movable relative to each other. Der innere Kartuschenkörper The inner cartridge body 220 220 ist mittels Spielpassung in dem äußeren Kartuschenkörper by means of loose fit in the outer cartridge body 210 210 angeordnet. arranged.
  • In der In the 8 8th ist die erste Ausführungsform der Kartusche is the first embodiment of the cartridge 100 100 mit senkrechtem Blick auf die Deckseite with vertical view of the top side 307 307 der Verschlusseinrichtung the closure device 300 300 beziehungsweise mit Blick auf die Verschlussplatte or with a view of the closure plate 302 302 dargestellt. shown.
  • Die Verschlussplatte The closure plate 302 302 ist mittels sechs Fixierelementen by means of six fixing elements 310 310 an dem in der where in 7 7 nicht ersichtlichen Verschlusskörper not visible obturator 301 301 lösbar befestigt. releasably attached. Die Verschlussplatte The closure plate 302 302 weist eine kreisförmige Öffnung has a circular opening 309 309 mit dem Durchmesser d 3 auf. of diameter d 3. Für die Durchmesser d 3 und dem in der For the diameter d 3 and in the 8 8th nicht sichtbaren Innendurchmesser d 2 des äußeren Kartuschenkörpers the non-visible inside diameter d 2 of the outer cartridge body 210 210 gilt: d 2 = d 3 . applies: d 2 = d. 3
  • Der Mittelpunkt der Öffnung The center of the opening 306 306 liegt auf der Mittelachse M K des in der located on the center axis M K of the 8 8th nicht dargestellten inneren Kartuschenkörpers inner cartridge body, not shown, 220 220 . , In der In the 8 8th ist die Verschlusseinrichtung is the closure device 300 300 im verschlossenen Zustand dargestellt. shown in the closed state. Die Verschlusseinrichtung The closure device 300 300 weist einen Deckel includes a cover 308 308 auf. on. Der Deckel The lid 308 308 ist von der Bildebene betrachtet unterhalb der Öffnung is viewed from the image plane below the opening 309 309 der Verschlussplatte the closure plate 302 302 angeordnet. arranged.
  • In der In the 9 9 ist eine Querschnittsdarstellung der ersten Ausführungsform der Kartusche is a cross-sectional view of the first embodiment of cartridge 100 100 mit Blick auf die Schnittebene E 1 -E 1 abgebildet. displayed with a view to cutting plane E 1 -E first Zudem ist zur besseren Veranschaulichung der Schnittebene E 1 -E 1 die Kartusche In addition to better illustrate the sectional plane E 1 -E 1, the cartridge 100 100 mit Blick auf das Anschlusselement overlooking the connecting element 211 211 dargestellt. shown. Die Ebene E 1 -E 1 verläuft entlang der Mittelachse M K und erstreckt sich senkrecht durch das Anschlusselement The plane E 1 -E 1 extends along the central axis M K, and extends vertically through the connecting element 211 211 . ,
  • Die Verschlusshülse The closure sleeve 222 222 des inneren Kartuschenkörpers of the inner cartridge body 220 220 ist mittels Drehverschluss by means of screw cap 225 225 an der Aufnahmehülse on the receiving sleeve 221 221 lösbar befestigt. releasably attached. Die Aufnahmehülse The receiving sleeve 221 221 weist ein Verbindungselement has a connecting member 227 227 auf. on. Die Verschlusshülse The closure sleeve 222 222 ist mittels Drehverschluss by means of screw cap 225 225 an dem Verbindungselement on the connecting element 227 227 lösbar befestigt. releasably attached. Die Kartusche the cartridge 100 100 weist eine Hubvorrichtung comprises a lifting device 400 400 auf. on. Die Hubvorrichtung the lifting device 400 400 ist innerhalb des inneren Kartuschenkörpers is within the inner cartridge body 220 220 angeordnet. arranged. Die Hubvorrichtung the lifting device 400 400 weist einen Kolben includes a piston 410 410 und eine Verfahrvorrichtung and a movement device 420 420 auf. on. Die Verfahrvorrichtung the travel device 420 420 weist eine Verfahreinheit has a moving part 421 421 und eine Hubsäule and a lifting column 422 422 auf. on. Die Verfahreinheit the moving 421 421 ist an dem Verbindungselement is on the connecting element 227 227 angeordnet. arranged. Das Verbindungselement The connecting element 227 227 weist eine Öffnung has an opening 226 226 auf und die Hubsäule and the lifting column 422 422 erstreckt sich durch die Öffnung extends through the opening 226 226 in das Innere der Aufnahmehülse in the interior of the receiving sleeve 221 221 . , Der Kolben The piston 410 410 ist innerhalb der Aufnahmehülse is inside the receiving sleeve 221 221 und an der Verfahrvorrichtung and the traversing 420 420 angeordnet. arranged. Der Kolben The piston 410 410 ist insbesondere an der Hubsäule in particular on the mast 422 422 angeordnet. arranged. Der Kolben The piston 410 410 ist mittels der Verfahrvorrichtung by means of the traversing machinery 420 420 in Längsrichtung der Kartusche in the longitudinal direction of the cartridge 400 400 , beziehungsweise entlang der Mittelachse M K , verschiebbar angeordnet. , Respectively, slidably disposed along the central axis M K.
  • Im inneren Kartuschenkörper In the inner cartridge body 220 220 ist wenigstens eine Kontaktdurchführung at least a via 233 233 angeordnet. arranged. Diese Kontaktdurchführung This contact bushing 233 233 erstreckt sich durch das Verbindungselement extends through the connecting element 227 227 , was jedoch in der , But that in the 9 9 nicht ersichtlich ist. is not apparent.
  • Die in der In the 9 9 abgebildete Kartusche cartridge shown 100 100 ist im Transportzustand dargestellt. is shown in the transport state. Im Transportzustand steht der innere Kartuschenkörper In the transport state is the inner cartridge body 220 220 und insbesondere die Aufnahmehülse and in particular the receiving sleeve 221 221 in direktem Kontakt mit dem Deckel in direct contact with the cover 308 308 der Verschlusseinrichtung the closure device 300 300 . ,
  • In der In the 10 10 ist ein Ausschnitt der Querschnittsdarstellung gemäß is a section of the cross-sectional representation of 9 9 der ersten Ausführungsform der Kartusche the first embodiment of cartridge 100 100 abgebildet. displayed.
  • Die Aufnahmehülse The receiving sleeve 221 221 des inneren Kartuschenkörpers of the inner cartridge body 220 220 weist einen Aufnahmebereich has a receiving area 228 228 auf. on. Dieser Aufnahmebereich This reception area 228 228 dient zur Aufnahme des pulverförmigem, flüssigem oder pastösem Material. serves to receive the powdered, liquid or pasty material. Der Aufnahmebereich The receiving area 228 228 ist im Inneren der Aufnahmehülse is inside the receiving sleeve 221 221 angeordnet. arranged. Im Transportzustand wird der Aufnahmebereich In the transport condition of the recording area 228 228 von dem Deckel of the lid 308 308 der Verschlusseinrichtung verschlossen. the closure device closed.
  • Die Aufnahmehülse The receiving sleeve 221 221 weist eine Fase has a chamfer 240 240 auf. on. Diese Fase this chamfer 240 240 ist die Aufnahmehülse the receiving sleeve 221 221 umlaufend und an der dem Deckel circumferentially and on the lid 308 308 zugewandten Seite der Aufnahmehülse side facing the receiving sleeve 221 221 angeordnet. arranged. Der Verschlusskörper The closure body 301 301 der Verschlusseinrichtung the closure device 300 300 und der äußere Kartuschenkörper and the outer cartridge body 210 210 sind einteilig ausgebildet. are integrally formed.
  • Der Kolben The piston 410 410 der Hubvorrichtung the lifting device 400 400 weist eine Kontaktplattform includes a contact platform 411 411 , einen Konterring A lock ring 412 412 und einen Dichtring and a sealing ring 413 413 auf. on. Der Kolben The piston 410 410 ist mittels der Kontaktplattform by means of the contact platform 411 411 mit der Hubsäule with the lifting column 422 422 der Hubvorrichtung the lifting device 400 400 verbunden. connected. Der Kolben The piston 410 410 ist lösbar mit der Hubvorrichtung is detachably connected to the lifting device 400 400 verbunden. connected. Die Kontaktplattform The contact platform 411 411 , der Konterring , The lock ring 412 412 und der Dichtring and the sealing ring 413 413 dichten den Aufnahmebereich seal the receiving area 228 228 in Richtung Verschlusshülse in the direction of closure sleeve 222 222 ab. from.
  • Die Anschlussplatte The terminal plate 230 230 weist Kontaktstifte has pins 234 234 auf. on. Diese Kontaktstifte These contact pins 234 234 erstrecken sich von der Anschlussplatte extending from the terminal plate 230 230 durch den äußeren Kartuschenkörper by the outer cartridge body 210 210 . , Die Kontaktstifte The contact pins 234 234 erstrecken sich bis in eine Aussparung extend into a recess 241 241 in der Aufnahmehülse in the receiving sleeve 221 221 des inneren Kartuschenkörpers of the inner cartridge body 220 220 . , Die Kontaktstifte The contact pins 234 234 ermöglichen eine elektrische Kontaktierung zwischen der Anschlussplatte allow electrical contact between the connection plate 230 230 und Aufnahmehülse and receiving sleeve 221 221 . ,
  • In der In the 11 11 ist eine Querschnittsdarstellung der ersten Ausführungsform der Kartusche is a cross-sectional view of the first embodiment of cartridge 100 100 mit Blick auf die Schnittebene E 2 -E 2 abgebildet. displayed with a view to cutting plane E 2 -E second Des Weiteren ist zur besseren Veranschaulichung der Schnittebene E 2 -E 2 die Kartusche Furthermore, to better illustrate the sectional plane E 2 -E 2 cartridge 100 100 mit Blick auf die Bodenseite facing the bottom side 224 224 der Verschlusshülse the locking sleeve 222 222 dargestellt. shown. Die Ebene E 2 -E 2 verläuft entlang der Mittelachse M K und erstreckt sich senkrecht durch die Positionierelemente The plane E 2 -E 2 extends along the central axis M K, and extends vertically through the positioning 212 212 und insbesondere die Positionierstifte and in particular the positioning pins 214 214 . ,
  • Die Kartusche the cartridge 100 100 weist zwei Positionierelemente has two positioning 212 212 auf, die an dem äußeren Kartuschenkörper , which at the outer cartridge body 210 210 sich gegenüberliegend angeordnet sind. are arranged opposite one another. Für eine übersichtliche Darstellung in der For a clear representation in the 11 11 ist lediglich ein Positionierelement is merely a positioning 212 212 mit den Bezugszeichen versehen. provided with reference numerals. Für das gegenüberliegende Positionierelement For the opposite positioning 212 212 gelten jedoch die Merkmale gleichermaßen. However, the characteristics are equally valid. Die Positionierelemente the positioning 212 212 weisen jeweils einen Positionierkörper each have a positioning body 213 213 , einen Positionierstift , A positioning 214 214 und eine Fixiereinheit and a fixing unit 216 216 auf. on. Der Positionierkörper the positioning body 213 213 ist an dem äußeren Kartuschenkörper is at the outer cartridge body 210 210 angeordnet. arranged. Durch den Positionierkörper By positioning body 213 213 erstreckt sich der Positionierstift extending the locating pin 214 214 . , Dieser Positionierstift this positioning 214 214 ist mittels der Fixiereinheit by means of the fixing unit 216 216 in dem Positionierkörper in the positioning body 213 213 lösbar befestigt. releasably attached. Der Positionierstift the positioning 214 214 erstreckt sich durch den äußeren Kartuschenkörper extends through the outer cartridge body 210 210 . , Die Aufnahmehülse The receiving sleeve 221 221 weist zwei Aussparungen has two recesses 242 242 auf. on. Jeder Positionierstift each positioning 214 214 erstreckt sich in jeweils eine der Aussparungen extending into one of the recesses 242 242 . ,
  • In dem Verschlusskörper In the closure body 301 301 der Verschlusseinrichtung the closure device 300 300 sind zwei Öffnungen are two openings 304 304 angeordnet. arranged. Diese Öffnungen these openings 304 304 erstrecken sich senkrecht zur Bildebene wenigstens teilweise durch den Verschlusskörper extend perpendicularly to the image plane at least partially through the sealing body 301 301 . ,
  • An dem Konterring On the counter ring 412 412 des Kolbens of the piston 410 410 sind zwei Dämpferelemente two damper elements 414 414 angeordnet. arranged. Diese Dämpferelemente These damper elements 414 414 sind zwischen dem Konterring are between the lock ring 412 412 und dem Verbindungselement and the connecting element 227 227 angeordnet. arranged. Die Dämpferelemente The damper elements 414 414 dienen zur Dämpfung der Kraft, wenn der Kolben serve to attenuate the force when the piston 410 410 auf das Verbindungselement on the connecting element 227 227 trifft. meets.
  • In der In the 12 12 ist die Ausführungsform der Kartusche is the embodiment of the cartridge 100 100 mit senkrechtem Blick auf das Positionierelement with vertical view of the positioning 212 212 abgebildet. displayed. Die Kartusche the cartridge 100 100 ist im Arbeitszustand dargestellt. is shown in the working state.
  • Der Arbeitszustand ist dadurch gekennzeichnet, dass die Länge L der Kartusche kleiner ist als die maximale Länge L max . The working state is characterized in that the length L of the cartridge is smaller than the maximum length L max. Des Weiteren erstreckt sich der innere Kartuschenkörper Furthermore, extending the inner cartridge body 220 220 durch den gesamten äußeren Kartuschenkörper through the entire outer cartridge body 210 210 hindurch. therethrough. Die Aufnahmehülse The receiving sleeve 221 221 des inneren Kartuschenkörpers of the inner cartridge body 220 220 erstreckt sich in die Verschlusseinrichtung extending into the closure device 300 300 . , Der Deckel The lid 308 308 erstreckt sich im Arbeitszustand durch die in der extends in the working state by the in 12 12 nicht sichtbaren Deckelöffnung invisible lid opening 305 305 . ,
  • In der In the 13 13 ist eine Querschnittsdarstellung der Ausführungsform der Kartusche is a cross-sectional view of the embodiment of the cartridge 100 100 mit Blick auf die Schnittebene E 1 -E 1 abgebildet. displayed with a view to cutting plane E 1 -E first Die Kartusche the cartridge 100 100 befindet sich im Arbeitszustand. is in working condition. Zudem ist die Kartusche In addition, the cartridge is 100 100 mit Blick auf das Anschlusselement overlooking the connecting element 211 211 zur besseren Veranschaulichung der Schnittebene E 1 -E 1 dargestellt. shown to better illustrate the sectional plane E 1 -E. 1 Die Ebene E 1 -E 1 verläuft, wie bereits in der The plane E 1 -E 1 runs, as in the 9 9 dargestellt, entlang der Mittelachse M K und erstreckt sich senkrecht durch das Anschlusselement shown, along the central axis M K, and extends vertically through the connecting element 211 211 . ,
  • Der innere Kartuschenkörper The inner cartridge body 220 220 erstreckt sich in den äußeren Kartuschenkörper extends into the outer cartridge body 210 210 hindurch. therethrough. Die Aufnahmehülse The receiving sleeve 221 221 des inneren Kartuschenkörpers of the inner cartridge body 220 220 erstreckt sich in die Verschlusseinrichtung extending into the closure device 300 300 . , Der Deckel The lid 308 308 erstreckt sich in die Deckelöffnung extends into the lid opening 305 305 , so dass die Öffnung , So that the opening 309 309 der Verschlusseinrichtung the closure device 300 300 vollständig geöffnet ist. is fully open. Der Aufnahmebereich The receiving area 228 228 ist somit ebenfalls geöffnet und von außen zugänglich. is thus also open and accessible from outside.
  • An der Aufnahmehülse On the receiving sleeve 221 221 ist eine Kontaktiervorrichtung is a contact- 243 243 angeordnet. arranged. Die Kontaktstifte The contact pins 234 234 der Anschlussplatte the connection plate 230 230 stehen in direktem Kontakt mit der Kontaktiervorrichtung are in direct contact with the contactor 243 243 . ,
  • In der In the 14 14 ist die Ausführungsform der Kartusche is the embodiment of the cartridge 100 100 im Arbeitszustand mit senkrechtem Blick auf die Deckseite in the operating state with a vertical view of the top side 307 307 der Verschlusseinrichtung the closure device 300 300 , beziehungsweise mit Blick auf die Verschlussplatte , Or with a view of the closure plate 302 302 dargestellt. shown.
  • Der Deckel The lid 308 308 erstreckt sich durch die nicht sichtbare Deckelöffnung extends through the non-visible cover opening 305 305 . , Somit ist die Aufnahmehülse Thus, the receiving sleeve 221 221 und deren Aufnahmebereich and the receiving area 228 228 sichtbar. visible. Auch die Kontaktplattform The contact platform 411 411 des Kolbens of the piston 410 410 ist ersichtlich. is clear.
  • Die Aufnahmehülse The receiving sleeve 221 221 der inneren Kartusche the inner cartridge 220 220 erstreckt sich senkrecht zu der Bildebene durch die Öffnung extends perpendicular to the image plane through the opening 309 309 der Verschlusseinrichtung the closure device 300 300 . ,
  • In der In the 15 15 ist die Aufnahmehülse the receiving sleeve 221 221 der Ausführungsform der Kartusche the embodiment of the cartridge 100 100 mit senkrechtem Blick auf die Kontaktiervorrichtung with vertical view of the contactor 243 243 dargestellt. shown.
  • Die Kontaktiervorrichtung the contactor 243 243 weist eine Kontaktplatte has a contact plate 244 244 und Kontaktelemente and contact elements 245 245 auf. on. Die Kontaktelemente The contact elements 245 245 sind an der Kontaktplatte are on the contact plate 244 244 angeordnet. arranged. Die Kontaktplatte The contact plate 244 244 ist mittels Fixierelementen by means of fixing elements 246 246 an der Aufnahmehülse on the receiving sleeve 221 221 angeordnet. arranged. Die Kontaktiervorrichtung the contactor 243 243 ist in der Aussparung is in the recess 241 241 an der Aufnahmehülse on the receiving sleeve 221 221 angeordnet. arranged.
  • Des Weiteren weist die Aufnahmehülse Furthermore, the receiving sleeve 221 221 zwei Aussparungen oder auch Nutführungen two recesses or groove guides 242 242 auf, von denen in der , of which in the 15 15 lediglich eine ersichtlich ist. only one is visible. Die Aufnahmehülse The receiving sleeve 221 221 innerhalb der Kartusche within the cartridge 100 100 angeordnet erstreckt sich in jede Aussparung arranged extending into each recess 242 242 ein Positionierstift a positioning 214 214 der jeweiligen und in der of each and in the 15 15 nicht vollständig dargestellten Positionierelemente Positioning not fully shown 212 212 . , Die Aussparungen the recesses 242 242 sind dabei derart an der Aufnahmehülse are such on the receiving sleeve 221 221 angeordnet, dass eine Rotationsbewegung R der Aufnahmehülse arranged such that a rotational movement R of the receiving sleeve 221 221 um die Mittelachse M K bei relativ zu der Aufnahmehülse about the central axis M K with respect to the receiving sleeve 221 221 räumlich fixierten Positionierstiften spatially fixed positioning pins 214 214 eine Translationsbewegung Tr der Aufnahmehülse parallel zu der Mittelachse M K bedingt. a translational movement Tr of the receiving sleeve parallel to the central axis M K conditionally. Die Nutführungen the groove guides 242 242 sind des Weiteren derart eingerichtet, dass im Arbeitszustand der Kartusche are further arranged such that in the operating state of the cartridge 100 100 eine Translationsbewegung Tr der Aufnahmehülse a translational motion of the receiving sleeve Tr 221 221 mittels einer Kraft auf die Aufnahmehülse senkrecht zur Mittelachse M K nicht möglich ist. by means of a force on the receiving sleeve perpendicular to the central axis M K not possible. Die Aussparungen the recesses 242 242 und die Positionierstifte and the positioning 214 214 bilden eine bajonettverschlussartige Vorrichtung. form a bayonet-type device. Insbesondere bilden die Aussparungen beziehungsweise Nutführungen In particular, form the recesses or groove guides 242 242 und die Positionierstifte and the positioning 214 214 ein Kurvengetriebe. a cam gear.
  • Bezugszeichenliste LIST OF REFERENCE NUMBERS
  • 100 100
    Kartusche cartridge
    200 200
    Kartuschengehäuse cartridge housing
    210 210
    äußerer Kartuschenkörper external cartridge body
    211 211
    Anschlusselement connecting element
    212 212
    Positionierelemente Locators
    213 213
    Positionierkörper positioning body
    214 214
    Positionierstift positioning
    215 215
    Anschlussfläche terminal area
    216 216
    Fixiereinheit fuser
    220 220
    innerer Kartuschenkörper inner cartridge body
    221 221
    Aufnahmehülse receiving sleeve
    222 222
    Verschlusshülse closing sleeve
    223 223
    Fixierelement fixing
    224 224
    Bodenseite bottom side
    225 225
    Drehverschluss screw cap
    226 226
    Öffnung opening
    227 227
    Verbindungselement connecting element
    228 228
    Aufnahmebereich reception area
    230 230
    Anschlussplatte connecting plate
    231 231
    Fixierelement fixing
    232 232
    Kontaktelement contact element
    233 233
    Kontaktdurchführung Contact bushing
    234 234
    Kontaktstifte contact pins
    240 240
    Fase chamfer
    241 241
    Aussparung recess
    242 242
    Aussparung, Nutführung Recess, groove guide
    243 243
    Kontaktiervorrichtung contacting
    244 244
    Kontaktplatte contact plate
    245 245
    Kontaktelement contact element
    246 246
    Fixierelement fixing
    300 300
    Verschlusseinrichtung closure device
    301 301
    Verschlusskörper closure body
    302 302
    Verschlussplatte closing plate
    303 303
    Anschlussfläche terminal area
    304 304
    Öffnung opening
    305 305
    Deckelöffnung lid opening
    306 306
    Bodenseite bottom side
    307 307
    Deckseite cover page
    308 308
    Deckel cover
    309 309
    Öffnung opening
    310 310
    Fixierelement fixing
    400 400
    Hubvorrichtung lifting device
    410 410
    Kolben piston
    411 411
    Kontaktplattform Contact platform
    412 412
    Konterring lock ring
    413 413
    Dichtring seal
    414 414
    Dämpferelement damper element
    420 420
    Verfahrvorrichtung traversing
    421 421
    Verfahreinheit traversing
    422 422
    Hubsäule Lifting column
    A A
    Ebene level
    B B
    Breite der Kartusche, Breite der Verschlusseinrichtung Width of the cartridge, the width of the closing device
    E 1 -E 1 E 1 -E 1
    Schnittebene cutting plane
    E 2 -E 2 E 2 -E 2
    Schnittebene cutting plane
    L L
    Länge der Kartusche Length of the cartridge
    L max L max
    Maximallänge der Kartusche Maximum length of the cartridge
    M K M K
    Mittelachse des inneren Kartuschenkörpers Central axis of the inner cartridge body
    R R
    Rotationsrichtung direction of rotation
    T T
    Tiefe der Kartusche, Tiefe der Verschlusseinrichtung Depth of the cartridge, depth of the closing device
    T r T r
    Translationsrichtung Translation direction
    d 1 d 1
    Durchmesser des inneren Kartuschenkörpers Diameter of the inner cartridge body
    d 2 d 2
    Innendurchmesser des äußeren Kartuschenkörpers Inner diameter of the outer cartridge body
    d 3 d 3
    Durchmesser diameter
  • ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG QUOTES INCLUDED IN THE DESCRIPTION
  • Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich zur besseren Information des Lesers aufgenommen. This list of references cited by the applicant is generated automatically and is included solely to inform the reader. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw. Gebrauchsmusteranmeldung. The list is not part of the German patent or utility model application. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen. The DPMA is not liable for any errors or omissions.
  • Zitierte Patentliteratur Cited patent literature
    • US 4863538 [0002] US 4863538 [0002]
    • EP 0563102 B2 [0005] EP 0563102 B2 [0005]
    • DE 4300478 C2 [0007] DE 4300478 C2 [0007]
    • EP 0734842 B2 [0009] EP 0734842 B2 [0009]
    • EP 1332039 B1 [0011] EP 1332039 B1 [0011]

Claims (10)

  1. Kartusche ( cartridge ( 100 100 ) zur Aufnahme, Speicherung und Ausgabe sowohl von pulverförmigem Material als auch einem Gemisch aus pulverförmigem und gesintertem Material, wobei die Kartusche ( ) For receiving, storing and outputting of both powdered material and a mixture of powdered and sintered material, wherein the cartridge ( 100 100 ) ein Kartuschengehäuse ( ) A cartridge housing ( 200 200 ), eine reversibel verschließbare Verschlusseinrichtung ( (), A reversibly lockable closure device 300 300 ) und eine Hubvorrichtung ( ) And a lifting device ( 400 400 ) aufweist und dadurch gekennzeichnet ist, dass das Kartuschengehäuse ( ) And is characterized in that the cartridge housing ( 200 200 ) einen äußeren Kartuschenkörper ( ) An outer cartridge body ( 210 210 ) und einen inneren Kartuschenkörper ( ) And an inner cartridge body ( 220 220 ) aufweist, wobei sich der innere Kartuschenkörper ( ), Wherein the inner cartridge body ( 220 220 ) wenigstens teilweise durch den äußeren Kartuschenkörper ( ) At least partially (by the outer cartridge body 210 210 ) erstreckt und der innere Kartuschenkörper ( ) And the inner cartridge body ( 220 220 ) und äußere Kartuschenkörper ( ) And outer cartridge body ( 210 210 ) in Längsrichtung der Kartusche ( ) (In the longitudinal direction of the cartridge 100 100 ) relativ zueinander beweglich angeordnet sind, wobei der innere Kartuschenkörper ( ) Are arranged movably relative to each other, wherein the inner cartridge body ( 220 220 ) einen Aufnahmebereich ( ) Has a receiving area ( 228 228 ) für das pulverförmige Material oder das Gemisch aus pulverförmigem und gesintertem Material aufweist, wobei die Hubvorrichtung ( ) For the powdery material or mixture of powdered and sintered material, wherein the lifting device ( 400 400 ) innerhalb des inneren Kartuschenkörpers ( ) (Within the inner cartridge body 220 220 ) angeordnet ist und wobei die Hubvorrichtung ( ), And wherein the lifting device ( 400 400 ) einen Kolben ( ) A piston ( 410 410 ) und eine Verfahrvorrichtung ( ) And traversing machinery ( 420 420 ) aufweist, wobei die Verfahrvorrichtung ( ), Wherein the traversing machinery ( 420 420 ) dazu geeignet ist, den Kolben ( ) Is adapted to the piston ( 410 410 ) relativ zu dem inneren Kartuschenkörper ( ) (Relative to the inner cartridge body 220 220 ) in Längsrichtung der Kartusche ( ) (In the longitudinal direction of the cartridge 100 100 ) zu verschieben. ) To move.
  2. Kartusche ( cartridge ( 100 100 ) mit den Merkmalen gemäß Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass der innere Kartuschenkörper ( ) With the features according to claim 1, characterized in that the inner cartridge body ( 220 220 ) relativ zu dem äußeren Kartuschenkörper ( ) (Relative to the outer cartridge body 210 210 ) drehbar gelagert ist. ) Is rotatably mounted.
  3. Kartusche ( cartridge ( 100 100 ) mit den Merkmalen gemäß Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, dass der innere Kartuschenkörper ( ) With the features according to claim 2, characterized in that the inner cartridge body ( 220 220 ) mittels Drehung um die Mittelachse M K der Kartusche ( ) (By means of rotation about the central axis M K of the cartridge 100 100 ) relativ zu dem äußeren Kartuschenkörper ( ) (Relative to the outer cartridge body 210 210 ) in Längsrichtung der Kartusche ( ) (In the longitudinal direction of the cartridge 100 100 ) verschiebbar ist. ) Is displaceable.
  4. Kartusche ( cartridge ( 100 100 ) mit den Merkmalen gemäß der einem Ansprüche 1 bis 3, dadurch gekennzeichnet, dass der innere Kartuschenkörper ( ) With the features according to any one claims 1 to 3, characterized in that the inner cartridge body ( 220 220 ) eine Aufnahmehülse ( ) A receiving sleeve ( 221 221 ) und eine Verschlusshülse ( ) And a closure sleeve ( 222 222 ) aufweist, wobei der Aufnahmebereich ( ), Wherein the receiving region ( 228 228 ) innerhalb der Aufnahmehülse ( ) (Inside the receiving sleeve 221 221 ) und die Verfahrvorrichtung ( ) And the traversing machinery ( 420 420 ) der Hubvorrichtung ( () Of the lifting device 400 400 ) innerhalb der Verschlusshülse ( ) (Within the closure sleeve 222 222 ) angeordnet sind. ) Are arranged.
  5. Kartusche ( cartridge ( 100 100 ) gemäß Anspruch 4, dadurch gekennzeichnet, dass die Aufnahmehülse ( ) According to claim 4, characterized in that the receiving sleeve ( 221 221 ) und die Verschlusshülse ( ) And the closure sleeve ( 222 222 ) lösbar miteinander verbunden sind. ) Are detachably connected together.
  6. Kartusche ( cartridge ( 100 100 ) mit den Merkmalen gemäß wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass die Verfahrvorrichtung ( ) With the features according to at least one of claims 1 to 5, characterized in that the traversing machinery ( 420 420 ) der Hubvorrichtung ( () Of the lifting device 400 400 ) ein elektrisch arbeitender Spindelantrieb ist. ) Is an electrical working spindle drive.
  7. Kartusche ( cartridge ( 100 100 ) mit den Merkmalen gemäß wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 6, gekennzeichnet durch eine Anschlussplatte ( ) With the features of at least one of claims 1 to 6, characterized by a connecting plate (in accordance with 230 230 ) mit wenigstens einem Kontaktelement ( ) (With at least one contact element 232 232 ), welches eine elektrische Kontaktierung der Kartusche ( ) Which (an electrical contact of the cartridge 100 100 ) ermöglicht. ) Allows.
  8. Kartusche ( cartridge ( 100 100 ) mit den Merkmalen gemäß wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, dass der Kolben ( ) With the features according to at least one of claims 1 to 7, characterized in that the piston ( 410 410 ) eine Kontaktplattform ( ) A contact platform ( 411 411 ), einen Dichtring ( (), A sealing ring 413 413 ) und einen Konterring ( ) And a counter ring ( 412 412 ) aufweist. ) having.
  9. Kartusche ( cartridge ( 100 100 ) mit den Merkmalen gemäß wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 8, gekennzeichnet durch wenigstens zwei Positionierelemente ( ) With the features of at least one of claims 1 to 8, characterized by at least two positioning elements (in accordance with 212 212 ), die wenigstens teilweise in Kontakt mit dem inneren ( ), Which at least partially (in contact with the inner 220 220 ) und äußeren Kartuschenkörper ( ) And outer cartridge body ( 210 210 ) stehen. ) stand.
  10. Kartusche ( cartridge ( 100 100 ) mit den Merkmalen gemäß wenigstens einem der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, dass die Kartusche ( ) With the features according to at least one of claims 1 to 9, characterized in that the cartridge ( 100 100 ) einen Transportzustand und einen Arbeitszustand aufweist, wobei im Transportzustand die Verschlusseinrichtung ( ) Has a transport state and a working state, wherein in the transportation state (the closure means 300 300 ) verschlossen ist und die Kartusche ( ) Is closed and the cartridge ( 100 100 ) in axialer Richtung die maximale Länge L max aufweist, wobei im Arbeitszustand die Verschlusseinrichtung ( ) In the axial direction has the maximum length L max, where in the operating state, the shutter ( 300 300 ) geöffnet ist und sich der innere Kartuschenkörper ( ) Is open and the inner cartridge body ( 220 220 ) durch den äußeren Kartuschenkörper ( ) (By the outer cartridge body 210 210 ) und die Verschlusseinrichtung ( ) And the closing device ( 300 300 ) erstreckt. ) Extends.
DE201620007110 2016-11-02 2016-11-02 Cartridge having a cartridge housing and a lifting device Active DE202016007110U1 (en)

Priority Applications (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201620007110 DE202016007110U1 (en) 2016-11-02 2016-11-02 Cartridge having a cartridge housing and a lifting device

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE201620007110 DE202016007110U1 (en) 2016-11-02 2016-11-02 Cartridge having a cartridge housing and a lifting device

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE202016007110U1 true DE202016007110U1 (en) 2017-01-22

Family

ID=58011200

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE201620007110 Active DE202016007110U1 (en) 2016-11-02 2016-11-02 Cartridge having a cartridge housing and a lifting device

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE202016007110U1 (en)

Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4863538A (en) 1986-10-17 1989-09-05 Board Of Regents, The University Of Texas System Method and apparatus for producing parts by selective sintering
EP0563102B1 (en) 1990-12-21 1994-06-15 EOS GmbH ELECTRO OPTICAL SYSTEMS Process and device for producing a three-dimensional object
DE4300478C2 (en) 1993-01-11 1998-05-20 Eos Electro Optical Syst Method and apparatus for producing a three-dimensional object
EP1332039B1 (en) 2000-10-30 2004-05-19 Concept Laser GmbH Device for sintering, removing material and/or labeling by means of electromagnetically bundled radiation and method for operating the device
EP0734842B2 (en) 1995-03-30 2006-05-17 EOS GmbH Electro Optical Systems Apparatus and method for manufacturing three-dimensional objects

Patent Citations (5)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4863538A (en) 1986-10-17 1989-09-05 Board Of Regents, The University Of Texas System Method and apparatus for producing parts by selective sintering
EP0563102B1 (en) 1990-12-21 1994-06-15 EOS GmbH ELECTRO OPTICAL SYSTEMS Process and device for producing a three-dimensional object
DE4300478C2 (en) 1993-01-11 1998-05-20 Eos Electro Optical Syst Method and apparatus for producing a three-dimensional object
EP0734842B2 (en) 1995-03-30 2006-05-17 EOS GmbH Electro Optical Systems Apparatus and method for manufacturing three-dimensional objects
EP1332039B1 (en) 2000-10-30 2004-05-19 Concept Laser GmbH Device for sintering, removing material and/or labeling by means of electromagnetically bundled radiation and method for operating the device

Similar Documents

Publication Publication Date Title
DE102011105045B3 (en) Producing a component by a layered structure using selective laser melting, comprises for each layer fusing a powdery component material corresponding to a desired geometry of the component, using a laser beam and solidifying by cooling
DE102007053044B3 (en) Threaded core unscrewing device for unscrewing threaded core from injection molding tool, has driving motor arranged laterally beside threaded core screw nut, where motor is hydraulic motor or electrical step or linear motor
DE19545923A1 (en) Piston-cylinder device with inductive stroke-measuring sensor for stroke controlled lifting of loads
DE10113689C1 (en) Intervertebral implant
DE19604649C2 (en) Gripping device or chuck
DE202007006784U1 (en) Measuring device for the measurement of fluids by means of a probe
DE10350118A1 (en) Bottle/cup holder for use in motor vehicle, has housing side wall including guiding pivot that meshes with guide channel in outer wall of housing when side wall is rotated, so as to move side portion of housing upward/downward
DE4012524A1 (en) Locking device for a linear motion unit
DE4343879A1 (en) Electromagnet, especially for hydraulic valve
DE19713276C2 (en) A device for positioning components within endoscopic systems
EP0146917A2 (en) Device for detecting the presence of material to be conveyed on the lateral area of a rotating carrier
EP0654573A1 (en) Closing device for a case, in particular a vehicle roof luggage case
DE4214266A1 (en) A device for guiding a werkstuecks or tool in the machining of toric or spherical surfaces of optical lenses on grinding or polishing machines
DE20316541U1 (en) Bottle or cup holder for installing in especially center console of motor vehicle has side section mounted in double wall of housing with rotational and axial movement capability by means of slotted slide guide
DE4237775C1 (en) Optical system with a lens system and a light source
EP0830906A1 (en) Closure device for an expansion molding apparatus
DE3535704A1 (en) Piston-cylinder arrangement
EP1738856A1 (en) Tool and method of friction stir welding with a supplementary friction surface segment independently rotatable with respect to a inner segment of the tool
DE202012002473U1 (en) Retractable assembly for immersing a measuring head in a pipe or in a container containing a fluid under pressure
DE102005050887B3 (en) Electromagnet for operating hydraulic valve, has several recesses arranged over circumference of recess in receptacle for receiving armature tappet
DE102007031703A1 (en) Machine for machining optical workpieces, in particular plastic spectacle lenses
DE3817893A1 (en) tool turret
DE102009046037B4 (en) chuck
EP1247596A2 (en) Guiding device for machine tools
EP0449803A1 (en) Swivel drive

Legal Events

Date Code Title Description
R079 Amendment of ipc main class

Free format text: PREVIOUS MAIN CLASS: B29C0067040000

Ipc: B29C0064141000

R207 Utility model specification