DE154532C - - Google Patents

Info

Publication number
DE154532C
DE154532C DENDAT154532D DE154532DA DE154532C DE 154532 C DE154532 C DE 154532C DE NDAT154532 D DENDAT154532 D DE NDAT154532D DE 154532D A DE154532D A DE 154532DA DE 154532 C DE154532 C DE 154532C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
color
dark tones
printing
tones
areas
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DENDAT154532D
Other languages
German (de)
Publication of DE154532C publication Critical patent/DE154532C/de
Active legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B41PRINTING; LINING MACHINES; TYPEWRITERS; STAMPS
    • B41CPROCESSES FOR THE MANUFACTURE OR REPRODUCTION OF PRINTING SURFACES
    • B41C1/00Forme preparation
    • B41C1/12Multicolour formes

Description

PATENTAMT.PATENT OFFICE.

M 154532 KLASSE 15 b. M 154532 CLASS 15 b.

Der Zusammendruck von -mehreren Farben in nassem Zustande ohne Einschaltung von Trockenstadien ist schon vielfach für Akzidenzen und für minderklassische Darstelhingen, Spielkarten, Landkarten usw. angewendet worden. Dagegen versagt derselbe beim Zusammendruck größerer Flächen, wie sie bei Reproduktionen von Bildern vorkommen, wie dies schon in Waldows Encyclopädie der Graphischen Künste, Seite 708, richtig bemerkt ist. Als Ursache hiervon wird daselbst angegeben, daß der ersteDruck immer, weil er noch naß ist, bei dem zweiten Druck an die Form Farbe abgibt, so daß der Zusammendruck nach einigen hundert Abdrücken einen ganz anderen Ton zeigt als der Andruck. Also die gegenseitigen Abklatschflächen zwischen der Farbe auf dem Papier und der Farbe auf der nächstfolgenden Druckform, die beim Mehrfarbendruck mit eingelegten Trockenstadien gar nicht vorhanden sind,, sondern erst beim nassen Zusammendruck entstehen, und die, von der Druckform abgesehen, mittels der Auftragwalzen die Farbwerke selbst verschmutzen, sind die Ursache, warum ein Zusammendruck von Bildern in nassem Zustande bisher nicht möglich war. Es gibt nun zwei Arten von gemeinsamen Druckflächen in den Farbformen, eine Art, die beabsichtigt, aus dem Übereinanderdruck zweier Farben eine neue Farbmischung zu erzeugen, und eine andere Art, welche gewöhnlich eine viel größere Ausdehnung besitzt und welche der Schwarzform und allen Farbformen gemeinsam ist, nämlich diejenigen .Flächen, welche den Dunkelheiten des Bildes entsprechen.The combination of several colors in the wet state without the inclusion of Dry stages is already in many cases for commercial jobs and for lower-class artifacts, Playing cards, maps, etc. have been used. On the other hand, it fails when printing larger areas together, such as they occur in reproductions of pictures, as in Waldow's Encyclopedia of the Graphic Arts, page 708, is correctly noticed. The reason given there is that the first print because it is still wet, the second print gives off color to the form, so that the overprint after a few hundred impressions shows a completely different tone than the proof. So the mutual contact areas between the color on the paper and the color on the next printing form, which are not even present in multi-color printing with inserted drying stages, but only in wet overprint arise, and apart from the printing forme, the inking units themselves contaminate the inking units by means of the applicator rollers, are the cause why it was not possible to print images together when wet. There are now two types of common printing areas in the color forms, one type, the intends to create a new color mixture from the overprint of two colors produce, and another type, which is usually much larger in size and which is common to the black form and all color forms, namely those .Areas that correspond to the darkness of the picture.

Diese Flächen auf den Farbformen ergeben sich, ohne daß damit ein bestimmter Zweck beabsichtigt ist, aus der Technik der Entstehung derselben.These areas on the color forms result without a specific purpose is intended from the technology of the creation of the same.

Bei Farbformen, die auf photographischer Basis beruhen, ergeben sich die obengenannten großen, gemeinsamen Druckflächen aus der Natur des photographischen Negativs, da allen Negativen die Eigenschaft gemeinsam ist, an den den Dunkelheiten des Originals entsprechenden Stellen durchsichtig zu sein.In the case of color forms which are based on a photographic basis, there are those mentioned above large, common printing areas from the nature of the photographic negative, as all Negatives the property is common to those corresponding to the obscurities of the original Make to be see-through.

Bei den Farbformen aber, die in manueller Weise hergestellt werden, z. B. in der Chromolithographic, wäre es eine sehr zeitraubende Arbeit, auf allen einzelnen Farbplatten die Stellen auszusparen oder auszuschaben, welche in der Schwarzplatte enthalten sind; es ist hierfür auch gar kein Grund vorhanden, weil beim fertigen Zusammendruck diese Stellen ja durch die Schwarzplatte wieder vollkommen überdeckt werden und daher ihr Sein oder Nichtsein für das Auge gar nicht zur Erscheinung gelangt.In the case of the color forms that are produced manually, e.g. B. in Chromolithographic, it would be a very time-consuming job to cut out or scrape out the spots on all the individual color plates are contained in the black plate; there is also no reason for this, because In the finished overprint, these areas are completely again due to the black plate are covered and therefore their being or non-being is not at all apparent to the eye got.

Diese gemeinsamen Druckflächen befinden sich also gänzlich zwecklos auf den Farbformen, falls die Dunkeltöne durch eine eigene Schwarzplatte wiedergegeben werden, und doch sind es gerade diese, welche beim nassen Zusammendruck die größten gegenseitigen Abklatschflächen bilden. Es ist nun selbstverständlich, daß die Verschmutzung der Färb-These common printing areas are therefore completely useless on the color forms, if the dark tones are reproduced by a separate black plate, and yet it is precisely these which are reproduced in the wet Combined pressure forms the largest mutual contact surfaces. It is now natural that the pollution of the dye

werke in um so kürzerer Zeit eintritt, je größere Ausdehnung diese Abkatschflächen haben.works in the shorter time, the greater the extent of these skimming surfaces to have.

Die lichteren Partien eines Bildes sind ziemlieh unbeteiligt an der Vermischung der Farben in den Farbwerten, weil die räumliche Ausdehnungder Druckflächen sehr gering ist. Bei autotypisch hergestellten Farbplatten kommen außerdem durch Drehung der Raster, undThe lighter parts of a picture are fair not involved in the mixing of the colors in the color values, because the spatial expansion of the Print area is very small. In the case of color plates produced in an autotypical manner, rotating the grids, and

ίο bei den zeichnerisch hergestellten Farbplatten durch die Unregelmäßigkeit des Kornes oder der Strichlinien sehr häufig die Druckflächen der einen Farbe neben die Druckflächen der anderen Farbe zu liegen.ίο with the color plates produced by drawing Due to the irregularity of the grain or the dashed lines, the printing areas very often of one color next to the printing areas of the other color.

Je dunkler aber die Töne eines Bildes sind, desto größer werden die gemeinsamen Druckflächen; sie erreichen ■ an denjenigen Stellen, wo das Original schwarz ist, ihre Totalität. Solche Farbformen sollen nun trotzdem für einen nassen Zusammendruck verwendbar gemacht werden durch eine zielbewußte Verminderung dieser zwecklosen gemeinsamen Abklatschflächen, und zwar dadurch, daß die den Dunkeltönen des Originals entsprechenden Partien der Farbformdruckflächen in irgend einem Stadium der Entstehung derselben auf mechanische Weise aufgehellt werden.However, the darker the tones of an image, the larger the common printing areas become; they reach their totality in those places where the original is black. Such color forms should now be made usable for a wet overprint through a purposeful reduction of these pointless common contact surfaces, namely by the fact that the the dark tones of the original corresponding parts of the color form printing areas in any at a stage in which they arise can be lightened mechanically.

Die Mittel, derartige Aufhellungen zu bewerkstelligen, sind dadurch charakterisiert, daß die Färb formen in ihren jeweiligen Entwickelungsstufen als Negativ positiven Charakter und als Positiv negativen Charakter in denjenigen Partien haben, welche den Dunkeltönen des Originals entsprechen.The means to accomplish such lightening are characterized in that the color forms in their respective stages of development as a negative positive character and as positive have negative character in those parts which correspond to the dark tones of the original.

Die Ausführung'stechnik solcher Aufhellungen ist vielfach bekannt, einige diesbezügliche Verfahren seien hier erwähnt:The execution technique of such clearings is widely known, some of them are related to this Procedures are mentioned here:

Bekanntlich entsteht beim Übergießen eines Fettdruckes auf einem Stein oder einer Metallplatte mittels einer alkoholischen Harzlösung und nachlieriger Behandlung mit einer fettlösenden, Harze dagegen nicht lösenden Flüssigkeit, wie z. B. Benzin, eine totale Umwandlung des Bildes, d. h. überall, wo Druckfarbe zuerst war, ist diese Druckfläche nun frei und rein, und an den Stellen, wo keine Druckfarbe war, ist dieselbe von gegen Säuren widerstandsfähigen Harzlösungen bedeckt.As is well known, when pouring a bold print on a stone or a metal plate by means of an alcoholic resin solution and subsequent treatment with a fat-dissolving, Resins, however, non-dissolving liquid, such as. B. Gasoline, a total transformation of the image, d. H. wherever there was printing ink, this printing surface is now free and pure, and in the places where there was no printing ink it is against acids resistant resin solutions.

Eine Überdruck der Kontur- oder Schwarzplatte auf die Farbformen mit nachfolgender Umwandlung und Ätzung ist also ein einfaches Mittel, um aus den Farbformen Dunkeltöne herauszubekommen.An overprint of the contour or black plate on the color forms with the following Conversion and etching is therefore a simple means of turning the color forms into dark tones get out.

Der gleiche Effekt würde erzielt, wenn auf die noch unbearbeitete Druckfläche eine Übertragung der Kontur- oder Schwarzplatte bewirkt, diese in der eben beschriebenen Weise umgekehrt und geätzt wird, so daß bei der dann erst folgenden Erzeugung der Farbform die geätzten Stellen ausfallen.The same effect would be achieved if a transfer were to be made on the still unprocessed printing surface causes the contour or black plate, this is reversed and etched in the manner just described, so that in the then only after the generation of the color shape do the etched areas fail.

Eine Ausführungsform der Aufhellung, die für photochromatische Platten berechnet ist, besteht darin, das Neg'ativ der Schwarzplatte bereits bei der photographischen Aufnahme der Farbplatten auf die Monochromnegative vor der Entwicklung aufzukopieren, in der Weise z. ß., daß man dieses Negativ in der j richtigen Stellung an einem in der Kamera in Angeln beweglichen Rahmen anbringt, welcher während der Dauer der Exposition zur Seite gedreht und nach deren Beendigung direkt vor das \Tegativ gebracht wird, während man den Objektivdeckel selbstverständlich so lange geschlossen halten muß.One embodiment of the brightening, which is calculated for photochromic plates, consists in copying the negative of the black plate onto the monochrome negatives prior to development during the photographic recording of the color plates. beta., that this negative mounts in the j correct position of a mobile in the camera in fishing frame, which is the duration of the exposure is rotated to the side and brought egativ after the end directly in front of the \ T, while of course the lens cap have to keep closed for so long.

Eine hierauf folgende kurze Exposition auf eine gleichmäßig erleuchtete Fläche hat den Erfolg, daß hierdurch die positiven Werte der Dunkeltöne bereits auf den Farbnegativen bei der hierauf folgenden Entwicklung zur Erscheinung gebracht werden.A subsequent brief exposure to a uniformly lit area has the Success that the positive values of the dark tones are already reflected in the color negatives the subsequent development.

Ein schematisches Beispiel mag den Vorgang verdeutlichen:A schematic example may illustrate the process:

Fig. ι sei das Original, bestehend aus vier nebeneinanderliegenden Feldern: weiß, hellrot, hochrot und schwarz. Es sei die Deckung am Negativ, welche das weiße Feld bei richtiger Exposition hervorbringt, mit der Ziffer 6 bezeichnet, die dem schwarzen Feld entsprechenden, gänzlich unbedeckten Stellen mit der Ziffer ο und die dazwischenliegenden Werte mit den dazwischenliegenden Ziffern. Ein entsprechend exponiertes und hart hervorgerufenes panchromatisches Schwarznegativ würde die Werte von Fig. 2 haben.Fig. Ι is the original, consisting of four adjacent fields: white, light red, crimson and black. It is the cover on the negative, which the white field produces when exposed correctly, with the number 6 denotes the completely uncovered areas corresponding to the black field with the Digit ο and the values in between with the digits in between. A Correspondingly exposed and hard-drawn panchromatic black negative would have the values of FIG.

Ein nomal entwickeltes Monochromnegativ für rot, also durch Grünfilter exponiert, würde die Werte von Fig. 3 haben. Im Falle aber in der beschriebenen Weise vor der Entwicklung das Schwarznegativ ebenfalls aufkopiert wird unter Licht- und Zeitverhältnissen, daß an den Stellen, wo das Schwarznegativ, durchsichtig ist, bei der Entwicklung eine Deckung vom Werte 6 erzeugt wird, so gibt Fig. 4 die Werte des Negativs für die Rotplatte mit den ausgeschalteten Dunkeltönen an. Es haben auf diesem Negativ also die Lichter und die Schwärzen gleichen Deckung-scharakter und damit auch die daraus resultierenden Druckplatten.A normally developed monochrome negative for red, i.e. exposed through green filters, would have the values of FIG. In the event of but the black negative was also copied on in the manner described before development becomes under light and time conditions that in the places where the black negative, is transparent, during development a coverage of the value 6 is generated, so Fig. 4 gives the values of the negative for the red plate with the dark tones switched off at. So on this negative the lights and the blacks have the same degree of coverage and with it the resulting printing plates.

Die hier angeführte Methode benutzt ahnliehe Mittel wie die der Patentschriften 116538 und 101379, d. h. sie könnte mit sinngemäßer Abänderung auch zur Herstellung· der Supplemente nach Patentschrift 116538, sowie zu der Aufhellung der Dunkeltöne in den Koloritplatten in dem Verfahren der Patentschrift 101379 benutzt werden, während andererseits auch die in den betreffenden Patentschriften angegebenen Wege bis zur vollständigen Ausschaltung der Dunkeltöne gesteigert und so für das vorliegende Verfahren nutzbar gemacht werden könnten,The method given here uses a similar one Means such as those of patents 116538 and 101379; i.e. H. they could be analogous to that Modification also for the production · of the supplements according to patent specification 116538, as well as on the lightening of the dark tones in the color plates in the process of the patent 101379 are used, while on the other hand also those in the relevant Patent specifications indicated ways up to the complete elimination of the dark tones could be increased and thus made usable for the present process,

Die Abgrenzung der jetzigen Erfindung gegen die beiden genannten ist darin zu erkennen, daß die im wesentlichen gleichen Mittel zur Erreichung eines gänzlich anderen Zweckes auch in gänzlich anderer Weise angewendet werden. Nach Patentschrift 101379 sollen alle neutralen Farbtöne, also auch die grauen und hellgrauen, aus den Koloritplatten herausnitriert werden. Falls Positive und Negative sich überhaupt nicht aufheben sollen, ist dies nur möglich durch ein sehr weich gehaltenes Positiv, dessen Deckungswerte in den Tiefen nur Bruchteile der Deckungswerte der Lichter der Negative sind, woraus sich notwendigerweise eine nur partielle Aufhellung der Dunkeltöne ergibt.The distinction between the current invention and the two mentioned can be seen in that essentially the same means to achieve a completely different purpose are also used in a completely different way will. According to patent specification 101379, all neutral colors, including the gray and light gray, are nitrated from the color plates. If positive and Negatives are not supposed to cancel each other out, this is only possible with a very soft one Positive, its cover values in the depths are only fractions of the cover values of the The lights of the negatives are what necessarily result in only partial brightening which results in dark tones.

Für die Zwecke vorliegender Erfindung dagegen, nämlich der Ausschaltung der beim nassen Zusammendruck entstehenden zwecklosen Abklatschflächen, kommt die Wirkung der grauen und hellgrauen Töne überhaupt nicht in Betracht, sondern es handelt sich darum, daß die Farbdruckplatten in irgend einem Stadium ihrer Entstehung in den Lichtern und in den Tiefen gleichen Charakter haben. .For the purposes of the present invention, however, namely the elimination of the pointless contact surfaces resulting from wet pressure, the effect comes of the gray and light gray tones are not taken into account at all, but rather it is the fact that the color printing plates at some stage of their creation have the same character in the highlights and in the depths to have. .

Bei Anwendung des Verfahrens nach Patentschrift 101379 auf den vorliegenden Zweck müßte das Positiv also hart sein.When applying the method of patent specification 101379 to the present purpose the positive would have to be hard.

Ganz ähnlich liegen die Verhältnisse in bezug auf das Verfahren der Patentschrift 116538, indem die Wirkung der Farbenkorrektur in dem Grade sich vermindert, als die Ausschaltung der Dunkeltöne durch die gewollte Manipulation wächst.The situation with regard to the method of patent specification 116538 is very similar, in that the effect of the color correction diminishes to the same extent as the elimination the dark tones grow through the deliberate manipulation.

Man kann nicht die Zwischentöne erhalten und zugleich die Dunkeltöne ausschalten.You can't get the nuances and turn off the dark tones at the same time.

Der durch Verwendung solcher Farbformen ermöglichte nasse Zusammendruck kann sowohl auf eigens konstruierten Vielfarbendruckmaschinen, als auch mittels beliebiger, in einem Druckereibetriebe ■ vorhandener Einfarben- oder Zweifarbendruckpressen ausgeführt werden und ergibt gegenüber der bisherigen Druckmethode mit Einschaltung tagelanger Trockenstadien eine Verringerung der Produktionskosten durch rationellere Ausnutzung des Maschinenpersonals und -Materials. Außerdem ist damit auch eine Erhöhung der Qualität der Reproduktionen verbunden, welche dadurch bedingt wird, daß gemachte Fehler im Laufe des Druckes der Auflage erkannt und korrigiert werden können, indem das fertige Produkt zur Kritik vorliegt, während bei dem bisherigen Trockendruck, bei dem die einzelnen Farbformen in der ganzen Höhe der Auflage ausgedruckt werden, die gemachten Fehler gewöhnlich erst nach Aufdruck der letzten Farbe sichtbar wurden, d. h. also, als es zu spät war.The wet overprint made possible by using such color forms can be both on specially constructed multi-color printing machines, as well as by means of any, all in one Printing companies ■ existing one-color or two-color printing presses are carried out and results in a reduction in production costs compared to the previous printing method with the inclusion of days of drying stages through more efficient use of machine personnel and material. In addition, there is also an increase in the Quality of the reproductions, which is conditioned by the fact that they are made Errors in the course of the printing of the edition can be recognized and corrected by the finished product is available for criticism, while with the previous dry printing, at which the individual color forms are printed out in the full amount of the edition The mistakes made usually only became visible after the last color was printed, d. H. so when it was too late.

Claims (3)

Patent-Ansprüche:Patent Claims: 1. Verfahren zur Herstellung naß zusammendruckbarer Farbformen, dadurch gekennzeichnet, daß die den Dunkeltönen des Originals entsprechenden Stellen in den Farbformen in irgend einem Stadium der Entstehung derselben auf mechanischem Wege ausgeschaltet werden.1. A process for the production of wet-compressible color forms, thereby characterized in that the places in the color forms corresponding to the dark tones of the original are at some stage the emergence of the same can be eliminated mechanically. 2. Ausführungsform des unter 1. geschützten Verfahrens, dadurch gekennzeichnet, daß die Ausschaltung der Dunkeltöne auf den in üblicher Weise hergestellten, d. h. die Dunkeltöne mitenthaltenden Farbplatten durch Übertragung eines positiven Bildes der Dunkeltöne auf die Farbplatten, Umkehrung des übertragenen Bildes und nachfolgende Entfernung der hierdurch freigelegten Stellen der Farbplatten erfolgt.2. Embodiment of the method protected under 1., characterized in that that the elimination of the dark tones on the in the usual way, d. H. the color plates containing the dark tones by transferring a positive image of the dark tones to the Color plates, reversal of the transferred image and subsequent removal of the areas of the color plates exposed thereby he follows. 3. Ausführungsform des unter 1. geschützten Verfahrens "für photographischen Mehrfarbendruck, dadurch gekennzeichnet, daß die Ausschaltung der Dunkteltöne aus den Monochromnegativen, die, falls in üblieber Weise hergestellt, die Dunkeltöne mit enthalten würden, durch Einkopierung eines diese Dunkeltöne enthaltenden Negativs in die dem betreffenden Monochromnegativ zur Grundlage dienende licht- empfindliche Schicht vor deren Entwicklung erfolgt.3rd embodiment of the process protected under 1. "for photographic Multi-color printing, characterized in that the switching off of the dark tones the monochrome negatives, which, if made in the usual way, produce the dark tones would be included by copying in a negative containing these dark tones into the light- sensitive layer takes place before their development. Hierzu 1 Blatt Zeichnungen.1 sheet of drawings.
DENDAT154532D Active DE154532C (en)

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE154532T

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE154532C true DE154532C (en)

Family

ID=5676374

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DENDAT154532D Active DE154532C (en)

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE154532C (en)

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0019270B1 (en) Multicolour print and process for the manufacture of the printing forms for this print
DE2519454A1 (en) METHOD AND DEVICE FOR PRINTING MULTICOLORED HALFTONE IMAGES, IN PARTICULAR ON CYLINDRICAL OBJECTS
DE1287093B (en) Method for producing a multicolor print
DE154532C (en)
DE560467C (en) Process for reproducing wood grains on hard objects
DE2846935A1 (en) METHOD OF MAKING NEGATIVE OR POSITIVE FILMS FOR USE IN MULTI-COLOR PRINTING
DE864809C (en) Photomechanical production of gravure forms
DE161912C (en)
DE558958C (en) Process for the production of printing forms by projecting a photographic negative onto a light-sensitive layer made of bichromate gelatine or egg white
DE522338C (en) Process for the production of printing forms
AT135196B (en) Process for making multicolor photographic prints.
DE408157C (en) Template produced by light copying on Yoshino or the like paper or on fabric such as bag cloth and process for their production
DE576821C (en) Process for the production of rasterized copy templates for multi-color printing, in which the partial color templates are painted by hand on transparent layers
DE362952C (en) Grid
DE562572C (en) Process for producing partial screen negatives for multi-color printing
DE362878C (en) Multi-color prints secured against direct photographic imitation
DE250647C (en)
DE203298C (en)
DE452538C (en) Process for the production of negatives or positives with the correct color value for the direct copying process onto the machine printing plate using copier machines or pneumatic copying frames by breaking down a colored original into color-filtered negatives produced photographically with a grid
AT82448B (en) Process for making color photographs and multi-color prints.
AT39695B (en) Process for the production of multicolor screens for the production of photographs in natural colors.
DE654096C (en) Process for the production of printing plates
DE2167175C2 (en) Process for making multi-colored prints
DE182928C (en)
DE75281C (en) Process for producing photograph-like images by printing