DE142000C - - Google Patents

Info

Publication number
DE142000C
DE142000C DENDAT142000D DE142000DA DE142000C DE 142000 C DE142000 C DE 142000C DE NDAT142000 D DENDAT142000 D DE NDAT142000D DE 142000D A DE142000D A DE 142000DA DE 142000 C DE142000 C DE 142000C
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
rod
knife
work table
trimming
rotatable
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Active
Application number
DENDAT142000D
Other languages
German (de)
Publication of DE142000C publication Critical patent/DE142000C/de
Active legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A43FOOTWEAR
    • A43DMACHINES, TOOLS, EQUIPMENT OR METHODS FOR MANUFACTURING OR REPAIRING FOOTWEAR
    • A43D87/00Edge or heel cutters; Machines for trimming the heel breast

Description

KAISERLICHESIMPERIAL

PATENTAMT.PATENT OFFICE.

Die vorliegende Erfindung betrifft eine Vorrichtung an Maschinen zum Schneiden von Schuh- bezw. Stiefelabsätzen. Bisher wurden die Absätze durch Hand zum Messer geführt 5 oder von Hand zwischen federnden, auf dem Arbeitstisch unter dem Messer angeordneten Klemmbacken eingespannt und nach dem Beschneiden von dem Arbeitstisch ebenfalls durch Hand entfernt, wobei die Hände der Arbeiter sehr oft verletzt wurden. Die vorliegende Erfindung bezweckt, diese Arbeit teilweise selbsttätig zu machen und im übrigen die nicht entbehrliche Bedienung von Hand aus dem gefährlichen Bereich des Schneidmessers heraus zu verlegen, und es ist die Maschine derart eingerichtet, daß die Absätze außerhalb des Bereiches des Schneidmessers von Hand auf einen schaltweise sich drehenden Arbeitstisch gelegt, von diesem selbsttätig dem Messer zugeführt und nach dem Beschneiden selbsttätig entfernt werden, so daß es für den Arbeiter unmöglich ist, mit dem Schneidmesser in Berührung zu kommen.The present invention relates to a device on machines for cutting Shoe or Boot heels. Previously, the heels were guided to the knife by hand 5 or by hand between resilient ones arranged on the work table under the knife Clamping jaws clamped and also through after trimming from the work table Hand removed, injuring workers' hands very often. The present invention The purpose of this is to make this work partly automatically and, for the rest, the non-dispensable manual operation from the Out of the dangerous area of the cutting knife, and so is the machine set up the paragraphs outside the range of the cutting knife by hand A work table that rotates in steps is placed, from which it is automatically fed to the knife and automatically removed after pruning, making it accessible to the worker impossible to come into contact with the cutting knife.

In der Zeichnung ist eine beispielsweise Ausführungsform dargestellt. Es zeigt Fig. 1 eine Vorderansicht, Fig. 2 eine Seitenansicht der Maschine und Fig. 3 die obere Ansicht des Arbeitstisches. Fig. 4 ist ein Vertikalschnitt des Arbeitstisches, und zwar nach Linie X- Y von Fig. 3.An example embodiment is shown in the drawing. 1 shows a front view, FIG. 2 shows a side view of the machine and FIG. 3 shows the top view of the work table. FIG. 4 is a vertical section of the work table taken along line X-Y of FIG. 3.

Die in Lagern 2 des Gestellarmes 3 drehbare Antriebswelle trägt die Fest- und Losscheibe 4 und 5 sowie ein Schwungrad 6 und eine Antriebsschnecke 7, welche in das Rad 8 der im Lager 10 auf dem Gestellarm 3 drehbaren Welle 9 eingreift. Letztere trägt eine Exzenterscheibe 11, deren Ring 12 durch ein Auge 13 gelenkig mit der senkrechten Stange 14 verbunden ist, die auf diese Weise in der am Gestellarm 3 befestigten Führungshülse 15 auf und nieder bewegt wird. Mit der Stange 14 ist das Messer 17 durch eine Schraube 16 verbunden. Ferner ist in einer senkrechten Bohrung der Stange 14 eine durch Feder 19 nach unten gepreßte Druckstange 18 verschiebbar, deren Hub durch einen in dem Schlitz 20 der Stange 14 verschiebbaren Stift 21 begrenzt ist. Durch diese Anordnung werden beim Niedergang der Stange 14 das Messer 17 und die Druckstange 18 ebenfalls nach unten geführt, in der Weise, daß die Druckstange 18 zuerst den auf dem Tisch 23 liegenden Absatz 22 trifft (Fig. 2), dann unter Zusammenpressen ihrer Feder 19 stehen bleibt und den Absatz fest gegen den Tisch drückt, während er beim weiteren Abwärtsgang der Stange 14 von dem Messer 17 beschnitten wird.The drive shaft rotatable in bearings 2 of the frame arm 3 carries the fixed and loose disk 4 and 5 as well as a flywheel 6 and a drive worm 7, which are rotatable in the wheel 8 of the bearing 10 on the frame arm 3 Shaft 9 engages. The latter carries an eccentric 11, the ring 12 of which through a Eye 13 articulated with the vertical rod 14 is connected, which in this way in the guide sleeve 15 attached to the frame arm 3 and is moved down. The knife 17 is connected to the rod 14 by a screw 16 tied together. Furthermore, in a vertical bore of the rod 14 is a spring 19 downwardly pressed push rod 18 can be displaced, the stroke of which is determined by an in the slot 20 the rod 14 slidable pin 21 limited is. By this arrangement, the knife 17 and are at the decline of the rod 14 the push rod 18 also guided downwards, in such a way that the push rod 18 first meets the paragraph 22 lying on the table 23 (FIG. 2), then while pressing it together her spring 19 stops and presses the paragraph firmly against the table while it is trimmed by the knife 17 during the further downward movement of the rod 14.

Zum selbsttätigen Zuführen der Absätze 22 zu dem Messer 17 dient der schaltweise drehbare Tisch 23 (Fig. 3), welcher in der Platte 24 auf dem unteren Gestellteil 25 gelagert und zur Aufnahme von beispielsweise vier Absätzen eingerichtet ist, die nacheinander unter das Messer 17 gebracht werden und auf den auswechselbaren, durch je eine Schraube 27 befestigten Metallplatten 26 ruhen.For the automatic feeding of the paragraphs 22 to the knife 17, the switch-wise rotatable is used Table 23 (Fig. 3), which is mounted in the plate 24 on the lower frame part 25 and is set up to accommodate, for example, four paragraphs, one after the other under the Knife 17 are brought and attached to the replaceable, each by a screw 27 Metal plates 26 rest.

Zur schaltweisen Drehung des Tisches 23 besitzt derselbe an seiner unteren Fläche nach dem dargestellten Beispiel acht Schaltzähne 36 (Fig. 2 und 4), in welche der durch eine Feder aufwärts gedruckte Schaltbolzen 37 eingreift, und zwar ist der letztere in seiner Längsrichtung in der Büchse 43 verschiebbar und wird von einer in der Büchse angeordneten Schraubenfeder beständig nach oben gedruckt. Die Büchse 43 ist mit der in den Lagern 39 am unteren Gestellteil 25 längs beweglichen horizontalen Stange 38 fest verbunden, und die Stange 38 (Fig. 1 und 2) ist mit dem um Bolzen 40 der Warze 41 am oberen Gestellarm 3 drehbaren zweiarmigen Hebel 39" gelenkig verbunden, dessen oberes Ende an einem durch Schraube 45 befestigten Arm 46 eine Rolle 47 trägt, die in der Bewegungsbahn der beiden auf der Planseite des Rades 8 befindlichen Hubnocken 42 liegt und gegen die letztere unter Wirkung der an der Stange 38 und dem einen Lager 39 befestigten Feder 48 gedrückt wird. Wenn die Hubnocken 42 die Rolle 47 und damit den Hebel 39^ zurückdrängen, was bei jeder Umdrehung des Rades 8 zweimal kurz hintereinander erfolgt, dann wird auch die Stange 38 mit dem Schaltbolzen 37 in Richtung des aus Fig. 2 ersichtlichen Pfeiles verschoben, wodurch der Tisch kurz hintereinander um zwei Zähne bezw. um eine Vierteldrehung weiter geschaltet wird. Beim Zurückkehren der Stange 38 unter Wirkung der Feder 48 gleitet der Schaltbolzen 37 lose über die Zähne 36 und drückt dabei die in der Büchse 43 angeordnete Schraubenfeder zusammen. Durch diese schaltweise Vierteldrehung des Tisches 23 werden die auf ihm liegenden Absätze schrittweise bewegt. Während z. B. ein Absatz eingebracht wird, erfolgt zugleich das Beschneiden eines anderen Absatzes und das Ausstoßen eines bereits beschnittenen. Die Ausstoßvorrichtung wird beim Niedergang der mit der Stange 14 fest verbundenen Stange 59 (Fig. 1, 2 und 4) bewegt.For the switching rotation of the table 23, the same has on its lower surface the example shown eight ratchet teeth 36 (Fig. 2 and 4), in which the by a spring engages upwardly printed switch pin 37, namely the latter is in its longitudinal direction slidable in the sleeve 43 and is controlled by a helical spring arranged in the sleeve consistently printed upwards. The sleeve 43 is with the in the bearings 39 on lower frame part 25 longitudinally movable horizontal rod 38 fixedly connected, and the The rod 38 (FIGS. 1 and 2) is connected to the bolt 40 of the lug 41 on the upper frame arm 3 rotatable two-armed lever 39 "articulated, the upper end of which carries a roller 47 on an arm 46 fastened by screw 45, which is in the path of movement of the two on the flat side of the wheel 8 located lifting cam 42 and against the latter pressed under the action of the spring 48 attached to the rod 38 and the one bearing 39 will. When the lifting cams 42 push back the roller 47 and thus the lever 39 ^, which takes place twice in quick succession with each revolution of the wheel 8, then becomes also the rod 38 with the switching pin 37 in the direction of the arrow shown in FIG moved, whereby the table in quick succession by two teeth respectively. is shifted a quarter turn. At the Return of the rod 38 under the action of the spring 48, the switching pin 37 slides loosely via the teeth 36 and thereby compresses the helical spring arranged in the sleeve 43. Through this quarter turn of the table 23 by switching, the on it lying paragraphs moved gradually. While z. B. a paragraph is introduced takes place at the same time trimming another paragraph and pushing out one that has already been trimmed. The ejector is firmly connected to the rod 14 at the downfall Rod 59 (Figs. 1, 2 and 4) moved.

Um den Arbeitstisch 23 in seiner zutreffenden Lage während des Beschneidens der Absätze zu sperren, sind auf dem Tisch vier Sperrstifte 68 (Fig. 1 und 3) angebracht, von denen je einer nach jeder Schaltung des Tisches gegen den Riegel 69 anstößt, der in der Hülse 75 am unteren Gestellteil geführt und durch ein Gelenk 70 (Fig. 2) an den doppelarmigen, um Zapfen 72 drehbaren Hebel 71 angeschlossen ist. Der letztere besitzt an seinem oberen Ende eine Rolle 73, die in der Bewegungsbahn des an der Planseite des Rades befindlichen Hubnocken 74 liegt und von dem letzteren zurückgedrängt wird, so daß der Hebel 71 ausschwingt und den Riegel 69 zurückzieht, worauf der betreifende Sperrstift 68 frei wird, um die nächste Schaltung des Tisches 23 zuzulassen.To the work table 23 in its correct position during the trimming of the heels To lock, four locking pins 68 (Figs. 1 and 3) are mounted on the table, from each of which abuts against the bolt 69 after each circuit of the table, which is in the Sleeve 75 guided on the lower frame part and through a joint 70 (Fig. 2) on the double-armed, is connected to pin 72 rotatable lever 71. The latter owns his upper end of a roller 73, which is in the movement path of the on the flat side of the wheel located lifting cam 74 is and is pushed back by the latter, so that the lever 71 swings out and pulls the bolt 69 back, whereupon the respective locking pin 68 becomes free to allow the next switching of the table 23.

Aus vorstehender Erläuterung ist ersichtlich, daß die vom Arbeiter in die Maschinen eingebrachten Absätze selbsttätig in die Stellung zum Beschneiden gebracht und selbsttätig beschnitten werden.From the above explanation it can be seen that those brought into the machines by the worker Heels automatically brought into the position for trimming and automatically trimmed will.

Claims (1)

Patent-Anspruch :Patent claim: Eine Maschine zum Beschneiden von Schuhabsätzen, auf deren Arbeitstisch die Werkstücke zwischen federnden Klemmbacken eingespannt werden, dadurch gekennzeichnet, daß der Arbeitstisch drehbar angeordnet ist und von der Antriebswelle selbsttätig schaltweise gedreht und festgestellt wird, so daß das Aufspannen;, das Beschneiden und das Ausstoßen der Werkstücke an verschiedenen, um bestimmte Drehungen des Tisches voneinander entfernten Stellen der Maschine erfolgt. .:A machine for trimming shoe heels, on whose work table the Workpieces are clamped between resilient clamping jaws, characterized in that the work table is rotatable is arranged and automatically rotated and locked by the drive shaft by switching so that the clamping, the trimming and the ejection of the workpieces at different to certain Rotations of the table distant places of the machine takes place. .: Hierzu ι Blatt Zeichnungen.For this purpose ι sheet of drawings.
DENDAT142000D Active DE142000C (en)

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE142000C true DE142000C (en)

Family

ID=409586

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DENDAT142000D Active DE142000C (en)

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE142000C (en)

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5823042A (en) * 1997-03-14 1998-10-20 J&L Structural, Inc. Method of making an improved hot rolled I-beam and associated product

Cited By (1)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US5823042A (en) * 1997-03-14 1998-10-20 J&L Structural, Inc. Method of making an improved hot rolled I-beam and associated product

Similar Documents

Publication Publication Date Title
EP0200775A1 (en) Punching device.
DE142000C (en)
DE2112098C3 (en) Device for butt welding pieces of wire to components
DD144839A5 (en) DEVICE FOR WELDING LOET BAND SECTIONS WITH THE LIGHT BULB CONTACT RING
DE901620C (en) Machine for the production of head screws with roll thread
DE405907C (en) Machine for processing workpieces used for the production of shoe components, in particular heels
DE214628C (en)
DE189305C (en)
DE2705376C3 (en) Device for feeding and depositing workpieces in tools
DE53501C (en) Screw cutting machine
DE539059C (en) Machine for removing frame ends from footwear
DE152942C (en)
DE198420C (en) MACHINE FOR FOLDING OR BENDING VAN SHOE LEATHER
DE277033C (en)
DE240298C (en)
DE214993C (en)
DE198451C (en)
DE875162C (en) Machine for piercing pores in leather or the like.
DE156249C (en)
DE190017C (en)
DE269279C (en)
DE401856C (en) Machine for punching holes in horseshoe bars
DE248231C (en)
DE153564C (en)
DE130343C (en)