DE1180304B - Storage and transport containers - Google Patents

Storage and transport containers

Info

Publication number
DE1180304B
DE1180304B DEL42371A DEL0042371A DE1180304B DE 1180304 B DE1180304 B DE 1180304B DE L42371 A DEL42371 A DE L42371A DE L0042371 A DEL0042371 A DE L0042371A DE 1180304 B DE1180304 B DE 1180304B
Authority
DE
Germany
Prior art keywords
storage
ribs
container
transport container
container according
Prior art date
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Pending
Application number
DEL42371A
Other languages
German (de)
Inventor
Allen Hathaway Frater
George Gordon Frater
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
GB Lewis Co
Original Assignee
GB Lewis Co
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date
Application filed by GB Lewis Co filed Critical GB Lewis Co
Publication of DE1180304B publication Critical patent/DE1180304B/en
Pending legal-status Critical Current

Links

Classifications

    • BPERFORMING OPERATIONS; TRANSPORTING
    • B65CONVEYING; PACKING; STORING; HANDLING THIN OR FILAMENTARY MATERIAL
    • B65DCONTAINERS FOR STORAGE OR TRANSPORT OF ARTICLES OR MATERIALS, e.g. BAGS, BARRELS, BOTTLES, BOXES, CANS, CARTONS, CRATES, DRUMS, JARS, TANKS, HOPPERS, FORWARDING CONTAINERS; ACCESSORIES, CLOSURES, OR FITTINGS THEREFOR; PACKAGING ELEMENTS; PACKAGES
    • B65D21/00Nestable, stackable or joinable containers; Containers of variable capacity
    • B65D21/02Containers specially shaped, or provided with fittings or attachments, to facilitate nesting, stacking, or joining together
    • B65D21/04Open-ended containers shaped to be nested when empty and to be superposed when full
    • B65D21/048Identical stackable containers specially adapted for retaining the same orientation when nested, e.g. the upper container being fixed or slightly rotatable during the nesting operation

Description

Lager- und Transportbehälter Die Erfindung bezieht sich auf Lager- und Transportbehälter, die so beschaffen sind, daß sie bei Benutzung aufeinandergestapelt und bei Nichtbenutzung, also in leerem Zustand, ineinandergeschachtelt werden können.Storage and transport containers The invention relates to storage and shipping containers designed to be stacked on top of each other in use and can be nested inside each other when not in use, i.e. when empty.

Der Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, Behälter zu schaffen, von denen mehrere gleichartig ausgebildete Behälter sowohl auf- bzw. übereinandergestapelt als auch ineinandergeschachtelt werden können, was durch einen schnellen und einfachen Handgriff geschehen soll, um die Behälter aus der Stapel- in die Schachtelstellung und umgekehrt zu bringen. Fernerhin sollen die Behälter aus einem Stück bestehen und gepreßt oder geformt werden können. Auch sollen die Behälter mit Stützvorrichtungen versehen sein, um die aufeinandergestapelten. The invention has for its object to provide containers of which several similarly designed containers both stacked or stacked on top of each other as well as can be nested, which can be done through a quick and easy Handle should be done to move the container from the stacking to the box position and vice versa to bring. Furthermore, the container should consist of one piece and can be pressed or molded. The containers should also have supporting devices be provided to the stacked.

Behälter in dieser Stellung festzuhalten. Diese sollen so beschaffen sein, daß man die Behälter leicht und schnell aus der Stapelstellung in die Schachtelstellung bringen kann, wenn man einen oberen Behälter von einem unteren Behälter abhebt, auf welchem er in der Stapelstellung steht und in seiner Lage festgelegt ist.Hold the container in this position. These should be designed like this be that you can easily and quickly move the container from the stacking position to the box position can bring when you lift an upper container from a lower container, on which it stands in the stacking position and is fixed in its position.

Um einen Behälter aus einer Stapelstellung auf einem unteren Behälter in eine Schachtelstellung in dem unteren Behälter zu bringen, soll der obere gegenüber dem unteren Behälter im wesentlichen nur eine kleine Längsverschiebung erfahren und nicht mehr, wie bei bekannten Behältern üblich, eine Verdrehung um 1800. To move a container from a stacking position on a lower container To bring into a box position in the lower container, the upper one should be opposite the lower container experience essentially only a small longitudinal displacement and no longer a rotation around 1800, as is usual with known containers.

Zur Lösung der gestellten Aufgabe wird gemäß der Erfindung vorgeschlagen, die Lager- und Transportbehälter der in Betracht kommenden Art in der Weise auszubilden, daß wenigstens eine Stirnwand gegenüber der anderen geneigt und in jeder der einander gegenüberliegenden Seitenwände mindestens eine in der Neigungsrichtung der einen Stirnwand schräg verlaufende hohle konische Rippe angeordnet ist, deren eines Ende geschlossen ist und als Stütz-bzw. Lagerfläche beim Aufeinanderstapeln von Behältern dient und in deren Hohlraum beim Ineinanderschachteln die Rippen des anderen Behälters eingreifen. To solve the problem it is proposed according to the invention, to design the storage and transport containers of the type in question in such a way, that at least one end wall is inclined towards the other and in each of the one another opposite side walls at least one in the direction of inclination of the one End wall inclined hollow conical rib is arranged, one end of which is closed and as a support or. Storage area when stacking containers serves and in the cavity when nesting the ribs of the other container intervention.

Es ist an sich bereits bekanntgeworden, Lager-und Transportbehälter aufeinanderstapelbar und ineinanderschachtelbar zu machen, wozu in den Seitenwänden nach innen ragende Rippen angeordnet sind, die jedoch von den benachbarten vertikalen Kanten der Seitenwand unterschiedlich weit entfernt sind, so daß zwei Behälter gleicher Bauart in der einen Lage ineinandergeschachtelt werden können, weil die hohlen Rippen des eingesetzten Behälters über die Rippen des unteren, äußeren Behälters greifen, während nach einer Verdrehung des einen Behälters gegenüber dem anderen um 1800 Teilflächen des Bodens des oberen Behälters auf den oberen Endflächen der Rippen aufstehen, so daß der obere auf dem unteren Behälter stapelbar ist. Es hat sich im praktischen Betrieb gezeigt, daß das jeweilige Herumdrehen der Behälter um 1800 zum Zwecke des Obereinanderstapelns bzw. des IneinanderL schachtelns ungünstig und unerwünscht ist, weshalb man nach aufeinanderstapelbaren bzw. ineinanderschachtelbaren Behältern suchte, die nicht gedreht zu werden brauchen. It is already known per se, storage and transport containers To make them stackable and nested, including in the side walls inwardly protruding ribs are arranged, but separated from the adjacent vertical Edges of the side wall are at different distances, so that two containers are the same Construction can be nested in one position because of the hollow ribs of the inserted container reach over the ribs of the lower, outer container, while after turning one container in relation to the other around 1800 Portions of the bottom of the upper container on the upper end surfaces of the ribs stand up so that the upper container can be stacked on top of the lower container. It has shown in practical operation that turning the container around 1800 unfavorable for the purpose of stacking or nesting one inside the other and is undesirable, which is why one is looking for stackable or nested Looking for containers that do not need to be rotated.

So sind Behälter bekanntgeworden, die beim Stapeln aus den Konturen des unteren Behälters seitlich herausrückend auf diesen aufgesetzt werden. Nachteiligerweise sind jedoch bei einer derartigen Stapelung die vertikalen Schwerachsen der jeweils übereinanderliegenden Behälter gegeneinander versetzt, wodurch die Stabilität, insbesondere höherer Stapelsäulen, erheblich vermindert wird. So containers have become known that when stacked from the contours of the lower container pushed out to the side and placed on it. Unfortunately however, with such a stacking, the vertical axes of gravity of the respective stacked containers offset from one another, whereby the stability, in particular higher stacking columns, is significantly reduced.

Bei den erfindungsgemäßen Behältern braucht der gestapelte obere Behälter ebenso lediglich angehoben und um ein geringes Maß in Horizontalrichtung bewegt zu werden, woraufhin er beim Absenken selbst- tätig in den Innenraum des unteren Behälters hineingleitet. Entsprechendes gilt in umgekehrter Reihenfolge beim Übereinanderstapeln ineinandergeschachtelter Behälter. In the case of the containers according to the invention, the stacked upper one needs Container likewise only raised and to a small extent in the horizontal direction to be moved, whereupon he himself- active in the Slides inside the lower container. The same applies in reverse Order of stacking nested containers.

Die erfindungsgemäße Schrägstellung der in den Seitenwänden befindlichen hohlen Rippen, deren geschlossene Enden als Auflager dienen, bedingt jedoch in vorteilhafter Weise, daß die vertikalen Schwerachsen aller übereinandergestapelten Behälter miteinander fluchten. The inclination according to the invention of those located in the side walls hollow ribs, the closed ends of which serve as supports, but conditionally advantageous Way that the vertical axes of gravity of all stacked containers with each other cursing.

Bei den erfindungsgemäßen Behältern sind die Lagerflächen am unteren Behälter, auf welchem der obere aufgesetzte, gestapelte Behälter aufruht, und bzw. oder die Lagerflächen am oberen Behälter, mit welchem dieser auf dem unteren Behälter aufliegt, mit miteinander zusammenwirkenden Rasten und bzw. oder Vorsprüngen versehen, die derart angeordnet sind, daß die übereinandergestapelten Behälter bei Anschlag eine senkrechte Stapelsäule bilden und in ihrer gegenseitigen Lage gesichert sind, wodurch insbesondere der obere Behälter davor bewahrt wird, bei einer geringfügigen Längsverschiebung von der Stütz- bzw. Lagerfläche abzurutschen und in den unteren Behälter hineinzufallen. Derartige Vorsprünge sind an den Auflageflächen vorzugsweise dort angebracht, wo die unteren oder oberen Enden der Rippen in den Seitenwänden der Behälter auf dem anderen Kasten aufliegen. Es können aber auch in einem Teil der Lagerflächen zurückspringende Rasten und im anderen Teil vorspringende Nocken od. dgl. vorgesehen werden. In the case of the containers according to the invention, the bearing surfaces are at the bottom Container on which the upper stacked container rests, and / or or the storage areas on the upper container, with which it is on the lower container rests, provided with interacting notches and / or projections, which are arranged such that the stacked containers at the stop form a vertical stacking column and are secured in their mutual position, whereby in particular the upper container is saved from it, with a minor one Slip longitudinal displacement from the support or storage surface and into the lower Container falling into it. Such projections are preferably on the bearing surfaces placed where the lower or upper ends of the ribs in the side walls the container rest on the other box. But it can also be in one part the bearing surfaces recessed notches and in the other part protruding cams or the like. Be provided.

Vorteilhafterweise werden mehrere derartige Vorsprünge bzw. Rasten an den Lagerflächen der Behälter hintereinanderliegend-angeordnet, so daß die Behälter beim Aufeinanderstapeln in unterschiedlichen Lagen, d. h. bei unterschiedlicher Längsverschiebung gegeneinander arretierbar sind, was z. B. dann von Bedeutung ist, wenn ein Stapel Behälter gegenüber einer horizontalen Ebene schräggestellt ist, damit der Inhalt der Behälter auf dem Boden selbständig gegen eine Stirnwand rutschen kann.Advantageously, there are several such projections or notches on the storage surfaces of the container one behind the other-arranged so that the container when stacking in different layers, d. H. with different Longitudinal displacement can be locked against each other, which z. B. is then important, if a stack of containers is inclined in relation to a horizontal plane, so that the contents of the container on the floor slide independently against an end wall can.

Zum Aufeinanderstellen und Ineinanderstapeln können in jeder Seitenwand eines Behälters zwei oder mehr geneigte hohle Rippen angeordnet sein, je nach der Größe und insbesondere Länge des jeweils in Betracht kommenden Behälters. Es ist aber auch möglich, in jeder Seitenwand eines Behälters nur eine Rippe und diese insbesondere in der Nähe der einen geneigten Stirnwand anzuordnen und im übrigen die Behälter derart auszubilden, daß sie sich an der den beiden Rippen entgegengesetzten Seite im Bereich der der geneigten Stirnwand gegenüberliegenden Stirnwand gegenseitig abstützen, d. h. daß der obere Behälter mit seinem entsprechenden Bodenteil auf dem oberen Rand der Stirnwand des unteren Behälters bzw. dort angebrachten Lagerflächen abstützt. Hierzu können an der in Betracht kommenden Stirnwand am Rand oder etwas unterhalb des Randes ein oder mehrere Vorsprünge angeordnet sein, die gegebenenfalls auch als Grifftaschen ausgebildet sein können, um die Behälter an der praktisch vertikalen Stirnwand gut anfassen zu können. Can be placed on top of each other and stacked in each side wall a container may have two or more inclined hollow ribs arranged depending on the Size and, in particular, length of the container in question. It is but also possible, only one rib and this in each side wall of a container in particular to be arranged in the vicinity of an inclined end wall and the rest to form the container in such a way that they are opposite to the two ribs Side in the area of the end wall opposite the inclined end wall support, d. H. that the upper container with its corresponding bottom part the upper edge of the end wall of the lower container or the storage areas attached there supports. This can be done on the edge or something on the end wall in question be arranged below the edge one or more projections, if necessary can also be designed as handle pockets to the container on the practical to be able to grasp the vertical front wall well.

Bei einer bevorzugten Ausführungsform sind die in den Seitenwänden befindlichen Rippen so breit, daß sie sich bis zu der Kante erstrecken, an der die Seitenwände mit der geneigten Stirnwand zusammen- stoßen, wodurch sich insbesondere bei Ausbildung des Behälters als Sichtlagerkasten eine breite Sicht-, Einfüll- bzw. Entnahmeöffnung ergibt. In a preferred embodiment, these are in the side walls located ribs so wide that they extend to the edge where the Side walls with the inclined front wall together bump, causing yourself in particular if the container is designed as a storage box, a wide viewing, filling or Removal opening results.

Die in den Seitenwänden angeordneten hohlen geneigten Rippen können sowohl nach oben als auch nach unten offen sein, wobei sie sich zur offenen Seite hin erweitern, um das Ineinanderschachteln zu ermöglichen. Bei nach oben offenen Rippen ragen diese aus der Seitenwand nach außen, bei nach unten offenen Rippen ragen sie dagegen in den Innenraum des Behälters. Um beim Ineinanderschachteln der Behälter zu verhindern, daß sich diese gegeneinander verkeilen, sind an den Behälterwänden, insbesondere an oder in den Rippen an sich bekannte Anschläge vorgesehen, auf welchen die Behälter beim Ineinanderstapeln aufstehen. The hollow inclined ribs arranged in the side walls can be open both at the top and at the bottom, facing the open side expand to allow nesting. When open at the top Ribs these protrude outward from the side wall, with ribs open at the bottom however, they protrude into the interior of the container. In order to nest the To prevent containers from wedging against each other, must be attached to the container walls, in particular provided on or in the ribs known stops on which the containers stand up when stacked.

Grundsätzlich können die erfindungsgemäßen Lager- und Transportbehälter jede geeignete Form aufweisen, vorzugsweise haben diese jedoch eine rechteckige Grundfläche, wobei sich die Auflagefläche an den Längsseiten befinden, um günstige Verhältnisse für die Stapelbildung zu gewährleisten. In principle, the storage and transport containers according to the invention have any suitable shape, but are preferably rectangular Base area, with the bearing surface on the long sides, in order to be cheap To ensure conditions for the stack formation.

Somit werden beim Übereinanderstapeln bzw. Ineinanderschachteln die Behälter in ihrer Längsrichtung bewegt. Besonders vorteilhaft ist die Ausbildung der Behälter, wie erwähnt, als Sichtbehälter, wobei die eine geneigte Stirnwand sich nur bis etwa zur halben Höhe des Behälters nach oben erstreckt.Thus when stacking or nesting the Container moved in their longitudinal direction. The training is particularly advantageous the container, as mentioned, as a viewing container, with one inclined end wall extends upwards only to about half the height of the container.

Selbstverständlich ist es auch möglich, an derartigen Behältern auf beiden Seiten nach außen geneigte Stirnwände und gegebenenfalls auch auf beiden Seiten des Behälters Sichtöffnungen vorzusehen. Die äußere Form des Behälters wird sich jedoch jeweils nach dem Verwendungszweck richten und diesem optimal angepaßt sein.Of course, it is also possible to use such containers end walls sloping outward on both sides and possibly also on both Provide viewing openings on the sides of the container. The external shape of the container will be however, each depends on the intended use and is optimally adapted to this be.

Die erfindungsgemäßen Behälter lassen sich aus unterschiedlichsten Werkstoffen herstellen. Wegen ihrer Einteiligkeit und wegen der Möglichkeit, gut ausgerundete Ecken und Kanten zu formen, werden die Behälter vorzugsweise aus Kunststoffen hergestellt, sei es aus thermoplastischen Kunststoffen oder aus in geeigneter Weise, z. B. durch Glasfasern, verstärkten Kunstharzen od. dgl. Selbstverständlich ist es aber auch möglich, derartige Behälter aus Blech zu fertigen. The containers according to the invention can be made from a wide variety of Manufacture materials. Because of their one-piece nature and because of the possibility of being good To shape rounded corners and edges, the containers are preferably made of plastics manufactured, be it from thermoplastics or from suitable means, z. B. od by glass fibers, reinforced synthetic resins. Like. Of course but it is also possible to manufacture such containers from sheet metal.

In den F i g. 1 bis 11 ist der Gegenstand der Erfindung an Hand einiger bevorzugter Ausführungsbeispiele dargestellt, welche nachstehend im einzelnen näher beschrieben sind. Es zeigt F i g. 1 eine perspektivische Ansicht eines erfindungsgemäßen Behälters in der Form eines Sichtlagerkastens mit einer im Bereich einer Stirnwand angeordneten Sicht-, Einfüll- und Entnahmeöffnung, Fig. 2 eine Seitenansicht des Behälters gemäß Fig. 1, Fig.3 eine Aufsicht auf den Behälter gemäß Fig. 1 und 2, Fig. 4 einen Schnitt durch den Behälter entlang der Linie IV-IV in F i g. 2, Fig. 5 eine Seitenansicht von zwei aufeinandergestapelten Behältern in der Ausführungsform nach Fig. 1 bis 4, Fig.6 eine Seitenansicht zweier gestapelter Behälter in Schrägstellung mit einer Neigung der Bodenfläche der Behälter gegenüber einer horizontalen Ebene, Fig. 7 einen Schnitt durch den oberen Rand der der geneigten Stirnwand gegenüberliegenden Wand eines Behälters und einen Schnitt durch den Boden eines aufgesetzten Behälters in einer weiteren Ausführungsform, F i g. 8 bis 10 Seitenansichten von drei Behältern im Bereich der einen geneigten Stirnwand mit in deren Nähe befindlichen, unterschiedlich ausgebildeten geneigten hohlen Rippen in den Seitenwänden, Fig. 11 eine Seitenansicht von zwei auf- bzw. übereinandergestapelten und zwei ineinandergeschachtelten Behältern in einer weiteren Ausführungsform. In the F i g. 1 to 11 is the subject of the invention with reference to some preferred embodiments shown, which below in more detail are described. It shows F i g. 1 is a perspective view of an inventive Container in the form of a storage bin with one in the area of an end wall arranged viewing, filling and removal opening, Fig. 2 is a side view of the The container according to FIG. 1, FIG. 3 is a plan view of the container according to FIGS. 1 and 2, FIG. 4 shows a section through the container along the line IV-IV in FIG. 2, Fig. Fig. 5 is a side view of two containers stacked on top of each other in the embodiment 1 to 4, FIG. 6 shows a side view of two stacked containers in an inclined position with an inclination of the bottom surface of the containers with respect to a horizontal plane, 7 shows a section through the upper edge of the opposite edge of the inclined end wall Wall of a container and a section through the bottom of an attached one Container in a further embodiment, F i g. 8 to 10 side views of three containers in the area of one inclined end wall with those in its vicinity, differently designed inclined hollow ribs in the side walls, Fig. 11 is a side view of two stacked one on top of the other and two nested one inside the other Containers in a further embodiment.

Aus den Fig. 1 bis 4 geht hervor, daß der Behälter in der dargestellten Ausführungsform eines Sichtlagerkastens eine im allgemeinen rechteckige Form hat und an den Längsseiten mit zwei einander gegenüberliegenden Seitenwänden 21 und zwei mit diesen verbundenen Stirnwänden 22 und 23 versehen ist, wobei die Stirnwand 22 als Rückwand in etwa vertikal angeordnet ist, während die dieser gegenüberliegende Vorderwand 23 nach außen geneigt ist und sich zur Bildung einer Sicht-, Einfüll-und Entnahmeöffnung oberhalb der Kante 24 der Vorderwand 23 bis etwa zur halben Höhe des Behälters nach oben erstreckt. Die Rückwand 22 des Behälters könnte gegebenenfalls ebenfalls gegenüber dem Boden 25 nach außen geneigt und eventuell auch in gleicher Weise wie die Vorderwand 23 mit niedrigerer Höhe ausgebildet sein, so daß sich dann ein Behälter mit zwei Sicht-, Einfüll- und Entnahmeöffnungen ergäbe. Andererseits ist es aber auch möglich, alle vier Wände des Behälters gleich hoch zu machen. From Figs. 1 to 4 it can be seen that the container in the illustrated Embodiment of a storage bin has a generally rectangular shape and on the long sides with two opposing side walls 21 and two end walls 22 and 23 connected to these are provided, the end wall 22 is arranged as a rear wall approximately vertically, while this opposite Front wall 23 is inclined outwards and is used to form a sight, filling and Removal opening above the edge 24 of the front wall 23 up to about half the height of the container extends upwards. The rear wall 22 of the container could optionally also inclined outwards with respect to the floor 25 and possibly also in the same way Way as the front wall 23 be formed with a lower height, so that then a container with two viewing, filling and removal openings would result. on the other hand but it is also possible to make all four walls of the container the same height.

Alle Wände 21, 22, 23 des Behälters nach den Fig. 1 bis 6 haben an ihrer oberen Kante einen durchgehenden wulstartigen Rand 26 zum Zwecke der Verstärkung. Vorzugsweise ist in diesen ein durchgehender Draht27 eingelegt, um diesem eine besonders gute Stabilität und Festigkeit zu geben. All walls 21, 22, 23 of the container according to FIGS. 1 to 6 have its upper edge a continuous bead-like edge 26 for the purpose of reinforcement. A continuous wire 27 is preferably inserted in this, in order to give this one a special one to give good stability and strength.

Am oberen Ende der Seitenwand 21 befinden sich an der Innenseite Lagerflächen28, die von einem äußeren seitlichen Randstreifen29 nach außen begrenzt werden. In den Seitenwänden 21 befinden sich aus der Seitenwand nach außen ragende hohle Rippen 30, die nach oben konisch erweitert und nach oben offen sind und die die gleiche Neigungsrichtung haben wie die vordere geneigte Stirnwand 23. Die Rippen 30 sind an ihrem unteren Rand geschlossen und haben somit eine Stand- bzw. Lagerfläche 31, mit welcher sie beim Übereinanderstapeln zweier Behälter auf den Lagerflächen 28 längs der oberen Ränder der Seitenwände 21 aufstehen. An den Lagerflächen 28 befinden sich unmittelbar an der Grenze zwischen den Enden der Lagerflächen 28 und den inneren Hohlräumen der Rippen 30 nach oben bis zur Höhe der oberen Kante der Seitenwände21 bzw. des verstärkten Randes 26 ragende Vorsprünge 32, welche bei aufeinandergestapelten Kästen vor den Ecken 33 der unteren Enden der nach außen ragenden Rippen 30 liegen, so daß der mit den Lagerflächen 31 seiner Rippen 30 auf den Lagerflächen 28 am oberen Rand der Seitenwände 21 eines unteren Behälters aufstehende Behälter in Behälterlängsrichtung in seiner Lage gesichert ist und eine Längsbewegung, beispielsweise durch einen Stoß verursacht, durch die die zwei Kästen ineinanderfallen könnten, verhindert wird. Der Behälter bzw. die Lagerflächen sind derart ausgebildet bzw. angeordnet, daß die hintere untere Kante 33 des Bodens 25 bzw. der hinteren Stirnwand 22 praktisch an der Innenseite des oberen Randes der Rückwand 22 anliegt, so daß auch dadurch eine Längsbewegung des gestapelten Behälters nach hinten verhindert ist. At the upper end of the side wall 21 are located on the inside Storage areas28 bounded to the outside by an outer lateral edge strip29 will. In the side walls 21 there are outwardly protruding from the side wall hollow ribs 30 which are flared upwards and open upwards and which have the same direction of inclination as the front inclined end wall 23. The ribs 30 are closed at their lower edge and thus have a stand or storage area 31, which they use when stacking two containers on the storage surfaces 28 stand up along the upper edges of the side walls 21. At the storage areas 28 are located immediately at the boundary between the ends of the bearing surfaces 28 and the inner cavities of the ribs 30 up to the level of the upper edge of the Side walls 21 or the reinforced edge 26 protruding projections 32, which when stacked Boxes are in front of the corners 33 of the lower ends of the outwardly projecting ribs 30, so that with the bearing surfaces 31 of its ribs 30 on the bearing surfaces 28 at the top Edge of the side walls 21 of a lower container standing container in the longitudinal direction of the container is secured in its position and a longitudinal movement, for example by a Impact caused by which the two boxes could collapse into each other prevented will. The container or the storage areas are designed or arranged in such a way that that the rear lower edge 33 of the bottom 25 or the rear end wall 22 is practical on the inside of the upper edge of the rear wall 22 rests, so that also thereby a longitudinal movement of the stacked container to the rear is prevented.

An der Innenseite der Rippen 30 befinden sich Vorsprünge, durch welche Auflageflächen 35 gebildet werden, auf welchen die Lagerflächen 31 am unteren Ende der Rippen 30 beim Ineinanderschachteln der Behälter aufstehen, um so zu verhindern, daß diese infolge der schwachen Konizität der Behälter sich ineinander verkeilen. On the inside of the ribs 30 there are projections through which Support surfaces 35 are formed on which the bearing surfaces 31 at the lower end of the ribs 30 stand up when nesting the containers in order to prevent that these wedge into one another due to the weak conicity of the container.

Aus Fig.5 ist erkennbar, daß bei übereinander gestapelten Behältern die Vorsprünge 32 an den Lagerflächen 28 an den oberen Rändern der Seitenwände 21 vor den Ecken 33 am unteren Rand der Rippen 30 liegen, so daß ein Rutschen der aufgesetzten gestapelten Behälter in Richtung auf die vordere Sichtöffnung nicht möglich ist. Nach hinten sind die oberen gestapelten Behälter durch den erhöhten Rand der Rückwand 22 gesichert. From Figure 5 it can be seen that when the containers are stacked one on top of the other the projections 32 on the bearing surfaces 28 on the upper edges of the side walls 21 are in front of the corners 33 at the lower edge of the ribs 30, so that a slipping of the attached stacked container in the direction of the front viewing opening is not possible. To the rear are the upper stacked containers through the raised edge of the rear wall 22 secured.

In Fig. 6 ist eine geringfügig abgewandelte Ausführungsform der Behälter dargestellt. Bei dieser ragen zwei Vorsprünge 32 bzw 32' über die Lagerfläche 28 am oberen Rand der Seitenwand nach oben, so daß es möglich ist, den oberen gestapelten Behälter in zwei definierten Lagen auf dem unteren Behälter festzulegen. In der gezeigten Stellung liegen die vorderen Vorsprünge 32' vor den Ecken 33' der vorderen Rippen30'. Diese Lage ist insbesondere dann vorteilhaft, wenn die Behälter geneigt aufgestellt sind, z. B. auf einem Ilalter 36 stehen, an dem ein vorderer Wulst37 angeordnet ist, der vor der geneigten Vorderwand 23 liegt und dessen hinterer, erhöhter rückwärtiger Teil 38 den unteren Behälter in der Nähe der Rückwand 22 abstützt, so daß der Boden 25 des Behälters nach vorn geneigt ist. Der obere Rand der Rückwand 22 kann bei diesen Behältern nach unten gezogen sein, so daß der obere aufgesetzte Behälter auf diesem aufstehen kann. Bei einer zweiten Lage des oberen Behälters, bei welcher dieser gegenüber dem unteren Behälter weiter vorn liegt, legt sich die vordere Ecke 33 am unteren Ende der Rippe 30 gegen den hinteren Vorsprung 32 an. In Fig. 6 is a slightly modified embodiment of the container shown. In this case, two projections 32 and 32 ′ protrude over the bearing surface 28 at the top of the side wall up so that it is possible to stack the top Set the container in two defined positions on the lower container. In the The position shown are the front projections 32 'in front of the corners 33' of the front Ribs 30 '. This position is particularly advantageous when the container is inclined are set up, e.g. B. stand on an Ilalter 36, on which a front bead37 is arranged, which is in front of the inclined front wall 23 and its rear, elevated rear part 38 supports the lower container in the vicinity of the rear wall 22, so that the bottom 25 of the container is inclined forward. The top of the back wall 22 can be pulled down in these containers so that the upper one is attached Container can stand on this. With a second layer of the upper container, in which this is ahead of the lower container, the front corner 33 at the lower end of the rib 30 against the rear projection 32.

Es ist auch möglich, bei den Behältern im Boden 25 eine quer verlaufende Rille39 vorzusehen, wie dies beispielsweise aus Fig. 7 ersichtlich ist, die in entsprechender Lage über den oberen Rand der Rückwand 22 greift und damit den oberen aufgesetzten Behälter gegenüber dem unteren Behälter gleichfalls in seiner Lage sichert. Es ist aber auch möglich, im oberen Bereich der Rückwand einen nach innen ragenden Vorsprung 40 vorzusehen, der sich gegebenenfalls über die ganze Breite der Rückwand 22 erstrecken kann und der vorzugsweise als Grifftasche 41 ausgebildet ist und auf dem sich die hintere Kante 34 bzw. der hintere Teil des Bodens 25 des Behälters abstützen kann. It is also possible for the containers in the bottom 25 to have a transverse one Provide groove 39, as can be seen, for example, from FIG Position over the upper edge of the rear wall 22 engages and thus the upper attached The container also secures in its position relative to the lower container. It is but also possible, in the upper area of the rear wall, an inwardly protruding projection 40 to be provided, which may extend over the entire width of the rear wall 22 can and which is preferably designed as a handle pocket 41 and on which the can support rear edge 34 or the rear part of the bottom 25 of the container.

Es ist aber auch möglich, an Stelle der beschriebenen und dargestellten Vorsprünge zur Lagesicherung aufeinandergestapelter Behälter Zapfen und entsprechende Rastlöcher in den in Betracht kommenden Lagerflächen vorzusehen oder ähnliche miteinander in Wirkungsverbindung tretende Elemente, um die angestrebte Arretierung zu erreichen. But it is also possible instead of the one described and shown Projections for securing the position of stacked containers pegs and corresponding Provide locking holes in the storage areas in question or similar to each other interacting elements in order to achieve the desired locking.

Grundsätzlich ist es vorteilhaft, die vier Eckpunkte der Lagerflächen der Behälter beim Stapeln möglichst weit auseinander zu verlegen, damit die unterstützende Fläche so groß wie möglich ist, um eine gute Stabilität eines Behälterstapels zu erreichen. Somit ist es vorteilhaft, zumindest die beiden in der Nähe der einen geneigten Stirnwand befindlichen Rippen möglichst nahe an die Kante der Seitenwand zu verlegen, an welcher diese mit der Stirnwand zusammenstößt, wie dies insbesondere aus den F i g. 8, 9 und 10 ersichtlich ist. Bei der Ausführungsform nach Fig.8 liegt die Rippe 30" so weit gegen die Stirnwand 23", daß sich die vordere Ecke 33" am unteren Ende der Rippe30" in gleicher Höhe wie die Vorderkante des Bodens 25" befindet, längs welcher dieser mit der vorderen Stirnwand 23" zusammenstößt. Basically, it is advantageous to use the four corner points of the storage areas the container when stacking if possible to be laid far apart so that the supporting surface is as large as possible to ensure good stability to achieve a stack of containers. So it is beneficial to at least the two in the vicinity of the inclined end wall located ribs as close as possible to lay the edge of the side wall where it meets the front wall, as can be seen in particular from FIGS. 8, 9 and 10 can be seen. In the embodiment According to Figure 8, the rib 30 "is so far against the end wall 23" that the front Corner 33 "at the bottom of the rib 30" level with the front edge of the floor 25 "is located along which it collides with the front end wall 23".

Beim Beispiel gemäß F i g. 9 ist die Rippe 30"' so breit und derart ausgebildet, daß ihre vordere geneigte Fläche in einer Ebene mit der vorderen Stirnwand 23"' des Behälters liegt. In the example according to FIG. 9, the rib 30 "'is so wide and so formed that its front inclined surface is in one plane with the front end wall 23 "'of the container.

Beim Behälter in einer Form nach F i g. 10 ist die Rippe30"" ähnlich ausgebildet wie die Rippe30"' beim Behälter gemäß Fig.9, doch ist diese gegen die Rückwand des Behälters wesentlich verbreitert, so daß sich im Bereich der vorderen Sicht-, Einfüll-und Entnahmeöffnung ein vorderer relativ breiter Raum befindet, dessen Öffnung auch die größtmögliche Breite besitzt. Dies ist besonders vorteilhaft zum Einfüllen und Entnehmen von zu lagernden Gütern. In the case of the container in a form according to FIG. 10, the rib 30 "" is similar formed like the rib 30 "'in the container according to FIG. 9, but this is against the Rear wall of the container widened significantly, so that in the area of the front The viewing, filling and removal opening is located in a relatively wide space at the front, whose opening also has the greatest possible width. This is particularly beneficial for filling and removing goods to be stored.

Behälter, wie sie in Fig. 11 dargestellt sind, haben zwei gleich hohe Seitenwände 51 und zwei mit gleichem Neigungswinkel nach außen geneigte Stirnwände52, welche alle die gleiche Höhe aufweisen. Containers as shown in Fig. 11 have two alike high side walls 51 and two end walls 52 inclined outwards at the same angle of inclination, which all have the same height.

Der obere Rand 53 ist vorzugsweise verstärkt ausgebildet, und in den Seitenwänden 51 befinden sich zwei nach außen ragende Rippen 54, die dieselbe Neigungsrichtung haben wie die rechte Stirnwand 52.The upper edge 53 is preferably reinforced, and in the Side walls 51 are two outwardly protruding ribs 54, the same direction of inclination like the right end wall 52.

An der Innenseite des oberen Randes befinden sich Lagerflächen 55 mit nach oben ragenden Vorsprüngen 56, auf welchen die gestapelten Behälter mit den unteren Enden ihrer Rippen 54 aufstehen, wobei in diesen befindliche Rasten 57 über die zapfenartigen Vorsprünge 56 greifen und die gestapelten Kästen in ihrer Lage gegen Verschiebungen sichern. Beim Ineinanderschachteln der Behälter stehen die unteren Enden der Rippen 54 auf einer in etwa in halber Höhe der Behälter an den Innenseiten der Seitenwände befindlichen Fläche 58 auf, um ebenfalls wieder ein Verkeilen der ineinandergeschachtelten Behälter zu vermeiden.There are bearing surfaces 55 on the inside of the upper edge with upwardly projecting projections 56 on which the stacked containers with the lower ends of their ribs 54 stand up, with notches located in these 57 grip over the peg-like projections 56 and place the stacked boxes in it Secure the position against shifting. Stand when nesting the containers the lower ends of the ribs 54 at about halfway up the container the inner sides of the side walls located surface 58 to also again to avoid wedging of the nested containers.

Claims (12)

Patentansprüche: 1. Lager- und Transportbehälter, welche übereinanderstapelbar und ineinanderschachtelbar sind, mit zwei einander gegenüberliegenden Seitenwänden, in denen sich nach oben offene hohle Rippen befinden, deren unteres Ende geschlossen und als Stützfläche beim Stapeln ausgebildet ist und in deren Höhlung die Rippen des geschachtelten Behälters eingreifen, d a d u r c h gekennzeichnet, daß wenigstens eine der rippenlosen Stirnwände (23) gegenüber der anderen oder gegenüber einer Vertikalen in an sich bekannter Weise stärker geneigt ist und die hohlen Rippen (30) in den Seitenwänden (21) unabhängig von der Schräge der Wände schräg nach der Neigungsseite der genannten Stirnwand (23) verlaufen. Claims: 1. Storage and transport containers which can be stacked on top of one another and can be nested, with two opposite side walls, in which there are upwardly open hollow ribs, the lower end of which is closed and is designed as a support surface when stacking and in the cavity of the ribs engage the nested container, d u r c h indicated that at least one of the ribless end walls (23) opposite the other or opposite one Vertical is more inclined in a manner known per se and the hollow ribs (30) in the side walls (21) regardless of the slope of the walls obliquely after the Incline side of said end wall (23) run. 2. Lager- und Transportbehälter nach Anspruch 1 mit Rasten oder Vorsprüngen an den Schlitz- und Tragflächen zur Sicherung der Stapellage, dadurch gekennzeichnet, daß die Rasten oder Vorsprünge (32) gegen die Tragflächen (31) der Rippen (30) und gegen die Öffnungen der Rippen (30) derart angeordnet sind, daß die gestapelten Behälter bei Anschlag eine senkrechte Stapelsäule bilden. 2. Storage and transport container according to claim 1 with notches or projections on the slot and wing surfaces to secure the stacking position, characterized in that that the catches or projections (32) against the support surfaces (31) of the ribs (30) and against the openings of the ribs (30) are arranged so that the stacked Form a vertical stacking column when the container hits the stop. 3. Lager- und Transportbehälter nach Anspruch 2, dadurch gekennzeichnet, daß für von der Horizontalen abweichende Stapellagen zusätzliche Rasten oder Vorsprünge (32') vorgesehen sind, die der Neigung entsprechend gegen die Rasten oder Vorsprünge (32) der horizontalen Stapellage versetzt sind. 3. Storage and transport container according to claim 2, characterized in that that additional notches or projections for stacking layers deviating from the horizontal (32 ') are provided, which correspond to the inclination against the catches or projections (32) are offset from the horizontal stacking position. 4. Lager- und Transportbehälter nach den Ansprüchen 1, 2 oder 3, gekennzeichnet durch mindestens zwei Hohlrippen (30, 54) in jeder der beiden einander gegenüberliegenden Wände (21, 51). 4. Storage and transport container according to claims 1, 2 or 3, characterized by at least two hollow ribs (30, 54) in each of the two one another opposite walls (21, 51). 5. Lager- und Transportbehälter nach den Ansprüchen 1, 2 oder 3, gekennzeichnet durch eine einzige, vorzugsweise nahe der geneigten Wand angebrachte Hohlrippe in jeder der beiden einander gegenüberliegenden Wände und durch dieser Rippe zugeordnete Lager- bzw. Auflagerflächen am Boden (25) bzw. oberen Rand der der geneigten Stirnwand gegenüberliegenden Wand (22). 5. Storage and transport container according to claims 1, 2 or 3, characterized by a single one, preferably mounted near the inclined wall Hollow rib in each of the two opposing walls and through this Rib associated bearing or support surfaces on the bottom (25) or upper edge of the the wall (22) opposite the inclined end wall. 6. Lager- und Transportbehälter nach Anspruch 5, gekennzeichnet durch einen oder mehrere Vorsprünge (40) an oder in Nähe der Oberkante der gegenüberliegenden Stirnwand (22) als Auflagerflächen für den Boden (25) des aufzusetzenden Behälters. 6. Storage and transport container according to claim 5, characterized by one or more protrusions (40) on or near the top edge of the opposite one End wall (22) as a support surface for the bottom (25) of the container to be placed. 7. Lager- und Transportbehälter nach Anspruch 5, dadurch gekennzeichnet, daß der oder die Vorsprünge (40) als an sich bekannte Grifftaschen (41) ausgebildet sind. 7. Storage and transport container according to claim 5, characterized in that that the protrusion or protrusions (40) are designed as handle pockets (41) known per se are. 8. Lager- und Transportbehälter nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, daß die Rippen in den Seitenwänden, insbesondere die Rippen (30"') zunächst der geneigten Stirnwand (23"') sich mit der Höhlung bis zur Stoßkante von Seiten- und Stirnwand erstrecken. 8. Storage and transport container according to one or more of the claims 1 to 5, characterized in that the ribs in the side walls, in particular the ribs (30 "') first of the inclined end wall (23"') with the cavity up to extend to the abutting edge of the side and front wall. 9. Lager- und Transportbehälter nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 7, dadurch gekennzeichnet, daß die Hohlrippen (30, 54) mit der Wölbungsseite nach außen aus den Seitenwänden (21, 51) vorspringen, nach oben offen sind und sich nach oben erweitern. 9. Storage and transport container according to one or more of the claims 1 to 7, characterized in that the hollow ribs (30, 54) with the curved side to the outside from the side walls (21, 51) protrude, are open at the top and are expand upwards. 10. Lager- und Transportbehälter nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis7, dadurch gekennzeichnet, daß die Hohlrippen mit der Wölbungsseite in den Innenraum des Behälters aus den Seitenwänden vorspringen, am oberen Ende geschlossen sind und sich nach unten erweitern. 10. Storage and transport container according to one or more of the claims 1 to 7, characterized in that the hollow ribs with the bulge side in the The interior of the container protrudes from the side walls, closed at the top are and expand downwards. 11. Lager- und Transportbehälter nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 9, dadurch gekennzeichnet, daß an der Innen- und Außenseite der Wand des Behälters, vorzugsweise an bzw. in den Rippen (30), an sich bekannte Anschläge (35) angeordnet sind, auf welchen die Behälter beim Ineinanderschachteln aufstehen. 11. Storage and transport container according to one or more of the claims 1 to 9, characterized in that on the inside and outside of the wall of the container, preferably on or in the ribs (30), known stops (35) are on which the containers stand up when nesting. 12. Lager- und Transportbehälter nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 11, dadurch gekennzeichnet, daß sich die geneigte Stirnwand (23) des Behälters in an sich bekannter Weise nur etwa bis zur halben Höhe des Behälters erstreckt. 12. Storage and transport container after one or several of claims 1 to 11, characterized in that the inclined end wall (23) of the container in a known manner only up to about half the height of the container extends. In Betracht gezogene Druckschriften: Deutsche Gebrauchsmuster Nr. 1 774 747, 1 786 384; USA.-Patentschrift Nr. 2939607. Considered publications: German utility model no. 1,774,747, 1,786,384; U.S. Patent No. 2939607.
DEL42371A 1961-08-28 1962-07-02 Storage and transport containers Pending DE1180304B (en)

Applications Claiming Priority (1)

Application Number Priority Date Filing Date Title
US1180304XA 1961-08-28 1961-08-28

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE1180304B true DE1180304B (en) 1964-10-22

Family

ID=22376122

Family Applications (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DEL42371A Pending DE1180304B (en) 1961-08-28 1962-07-02 Storage and transport containers

Country Status (1)

Country Link
DE (1) DE1180304B (en)

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1298925B (en) * 1964-08-15 1969-07-03 Lewis Co G B Storage and transport container open at the top
DE1586742B1 (en) * 1967-04-10 1971-03-04 Iltur Ag Stackable transport and storage container
DE1586520B1 (en) * 1967-11-27 1971-09-08 Banner Metals Inc Open storage container

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1774747U (en) * 1958-05-23 1958-09-25 Schaefer Kg Fritz STACKABLE STORAGE VIEW BOX.
DE1786384U (en) * 1958-12-23 1959-04-02 Johann Saar G M B H STACKABLE STORAGE BOX.
US2939607A (en) * 1958-12-18 1960-06-07 Lewis Co G B Stackable and nestable container

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1774747U (en) * 1958-05-23 1958-09-25 Schaefer Kg Fritz STACKABLE STORAGE VIEW BOX.
US2939607A (en) * 1958-12-18 1960-06-07 Lewis Co G B Stackable and nestable container
DE1786384U (en) * 1958-12-23 1959-04-02 Johann Saar G M B H STACKABLE STORAGE BOX.

Cited By (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
DE1298925B (en) * 1964-08-15 1969-07-03 Lewis Co G B Storage and transport container open at the top
DE1586742B1 (en) * 1967-04-10 1971-03-04 Iltur Ag Stackable transport and storage container
DE1586520B1 (en) * 1967-11-27 1971-09-08 Banner Metals Inc Open storage container

Similar Documents

Publication Publication Date Title
CH422633A (en) Set of storage and transport containers
DE1586559B1 (en) Stackable and nested containers
DE2312871A1 (en) BOX
DE1586815B2 (en) Bottle carrier
DE2128507A1 (en) Transport and storage containers for objects of all kinds, in particular packaging of goods
DE1286443B (en) Stackable and nestable container
DE2525169C3 (en) Plastic bottle crate with locking device
DE2714623C3 (en) Stackable crate
DE1180304B (en) Storage and transport containers
EP4059860B1 (en) Stackable container with foldable walls
DE2104389A1 (en) Bottle crate designed as a bottle carrier and stacking crate at the same time
DE2620131A1 (en) STACKABLE AND NESTABLE BOX
DE8137907U1 (en) Box-shaped containers, especially storage and transport boxes
DE4425569A1 (en) Crate with compartments for bottles or bags
AT236855B (en) Storage and transport containers
DE8137602U1 (en) STACKABLE STORAGE CONTAINER WITH EXTENDING DRAWER
DE202004014340U1 (en) Stack nest containers
DE19512823C5 (en) Foldable packaging box
EP0367168B1 (en) Crate for bottles
EP0610870A1 (en) Transport container having at least two swinging walls
DE102006016031A1 (en) Stackable transport container
DE4402219A1 (en) Stacking container with window
DE2755858A1 (en) OPEN CONTAINER, SEVERAL OF WHICH ARE STACKABLE INTO EACH OTHER TO SAVE SPACE
DE3014239C2 (en) Bottle crate
DE2023626C3 (en) Stackable and nestable containers for food, in particular meat and meat products