DE10361560A1 - Carrier having a plurality of piercing elements, lancing device and the blood analyzer - Google Patents

Carrier having a plurality of piercing elements, lancing device and the blood analyzer

Info

Publication number
DE10361560A1
DE10361560A1 DE2003161560 DE10361560A DE10361560A1 DE 10361560 A1 DE10361560 A1 DE 10361560A1 DE 2003161560 DE2003161560 DE 2003161560 DE 10361560 A DE10361560 A DE 10361560A DE 10361560 A1 DE10361560 A1 DE 10361560A1
Authority
DE
Grant status
Application
Patent type
Legal status (The legal status is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the status listed.)
Withdrawn
Application number
DE2003161560
Other languages
German (de)
Inventor
Armin Dr. Lohrengel
Ralf Sprick
Current Assignee (The listed assignees may be inaccurate. Google has not performed a legal analysis and makes no representation or warranty as to the accuracy of the list.)
Hartmann Paul AG
Original Assignee
Hartmann Paul AG
Priority date (The priority date is an assumption and is not a legal conclusion. Google has not performed a legal analysis and makes no representation as to the accuracy of the date listed.)
Filing date
Publication date

Links

Classifications

    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B5/00Detecting, measuring or recording for diagnostic purposes; Identification of persons
    • A61B5/145Measuring characteristics of blood in vivo, e.g. gas concentration, pH value; Measuring characteristics of body fluids or tissues, e.g. interstitial fluid, cerebral tissue
    • A61B5/14546Measuring characteristics of blood in vivo, e.g. gas concentration, pH value; Measuring characteristics of body fluids or tissues, e.g. interstitial fluid, cerebral tissue for measuring analytes not otherwise provided for, e.g. ions, cytochromes
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B5/00Detecting, measuring or recording for diagnostic purposes; Identification of persons
    • A61B5/15Devices for taking samples of blood
    • A61B5/150007Details
    • A61B5/150015Source of blood
    • A61B5/150022Source of blood for capillary blood or interstitial fluid
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B5/00Detecting, measuring or recording for diagnostic purposes; Identification of persons
    • A61B5/15Devices for taking samples of blood
    • A61B5/150007Details
    • A61B5/150374Details of piercing elements or protective means for preventing accidental injuries by such piercing elements
    • A61B5/150381Design of piercing elements
    • A61B5/150412Pointed piercing elements, e.g. needles, lancets for piercing the skin
    • A61B5/150435Specific design of proximal end
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B5/00Detecting, measuring or recording for diagnostic purposes; Identification of persons
    • A61B5/15Devices for taking samples of blood
    • A61B5/150007Details
    • A61B5/150374Details of piercing elements or protective means for preventing accidental injuries by such piercing elements
    • A61B5/150534Design of protective means for piercing elements for preventing accidental needle sticks, e.g. shields, caps, protectors, axially extensible sleeves, pivotable protective sleeves
    • A61B5/15058Joining techniques used for protective means
    • A61B5/150587Joining techniques used for protective means by friction fit
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B5/00Detecting, measuring or recording for diagnostic purposes; Identification of persons
    • A61B5/15Devices for taking samples of blood
    • A61B5/150007Details
    • A61B5/150374Details of piercing elements or protective means for preventing accidental injuries by such piercing elements
    • A61B5/150534Design of protective means for piercing elements for preventing accidental needle sticks, e.g. shields, caps, protectors, axially extensible sleeves, pivotable protective sleeves
    • A61B5/150694Procedure for removing protection means at the time of piercing
    • A61B5/150725Procedure for removing protection means at the time of piercing removal procedure linked to further actions, e.g. cocking of the piercing device, which indicate that the piercing device is used or tempered
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B5/00Detecting, measuring or recording for diagnostic purposes; Identification of persons
    • A61B5/15Devices for taking samples of blood
    • A61B5/150007Details
    • A61B5/150755Blood sample preparation for further analysis, e.g. by separating blood components or by mixing
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B5/00Detecting, measuring or recording for diagnostic purposes; Identification of persons
    • A61B5/15Devices for taking samples of blood
    • A61B5/151Devices specially adapted for taking samples of capillary blood, e.g. by lancets, needles or blades
    • A61B5/15101Details
    • A61B5/15103Piercing procedure
    • A61B5/15107Piercing being assisted by a triggering mechanism
    • A61B5/15113Manually triggered, i.e. the triggering requires a deliberate action by the user such as pressing a drive button
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B5/00Detecting, measuring or recording for diagnostic purposes; Identification of persons
    • A61B5/15Devices for taking samples of blood
    • A61B5/151Devices specially adapted for taking samples of capillary blood, e.g. by lancets, needles or blades
    • A61B5/15101Details
    • A61B5/15115Driving means for propelling the piercing element to pierce the skin, e.g. comprising mechanisms based on shape memory alloys, magnetism, solenoids, piezoelectric effect, biased elements, resilient elements, vacuum or compressed fluids
    • A61B5/15117Driving means for propelling the piercing element to pierce the skin, e.g. comprising mechanisms based on shape memory alloys, magnetism, solenoids, piezoelectric effect, biased elements, resilient elements, vacuum or compressed fluids comprising biased elements, resilient elements or a spring, e.g. a helical spring, leaf spring, or elastic strap
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B5/00Detecting, measuring or recording for diagnostic purposes; Identification of persons
    • A61B5/15Devices for taking samples of blood
    • A61B5/151Devices specially adapted for taking samples of capillary blood, e.g. by lancets, needles or blades
    • A61B5/15146Devices loaded with multiple lancets simultaneously, e.g. for serial firing without reloading, for example by use of stocking means.
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B5/00Detecting, measuring or recording for diagnostic purposes; Identification of persons
    • A61B5/15Devices for taking samples of blood
    • A61B5/151Devices specially adapted for taking samples of capillary blood, e.g. by lancets, needles or blades
    • A61B5/15146Devices loaded with multiple lancets simultaneously, e.g. for serial firing without reloading, for example by use of stocking means.
    • A61B5/15148Constructional features of stocking means, e.g. strip, roll, disc, cartridge, belt or tube
    • A61B5/15149Arrangement of piercing elements relative to each other
    • A61B5/15153Multiple piercing elements stocked in a single compartment
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B5/00Detecting, measuring or recording for diagnostic purposes; Identification of persons
    • A61B5/15Devices for taking samples of blood
    • A61B5/151Devices specially adapted for taking samples of capillary blood, e.g. by lancets, needles or blades
    • A61B5/15146Devices loaded with multiple lancets simultaneously, e.g. for serial firing without reloading, for example by use of stocking means.
    • A61B5/15148Constructional features of stocking means, e.g. strip, roll, disc, cartridge, belt or tube
    • A61B5/15157Geometry of stocking means or arrangement of piercing elements therein
    • A61B5/15159Piercing elements stocked in or on a disc
    • A61B5/15161Characterized by propelling the piercing element in a radial direction relative to the disc
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B5/00Detecting, measuring or recording for diagnostic purposes; Identification of persons
    • A61B5/15Devices for taking samples of blood
    • A61B5/151Devices specially adapted for taking samples of capillary blood, e.g. by lancets, needles or blades
    • A61B5/15146Devices loaded with multiple lancets simultaneously, e.g. for serial firing without reloading, for example by use of stocking means.
    • A61B5/15148Constructional features of stocking means, e.g. strip, roll, disc, cartridge, belt or tube
    • A61B5/15157Geometry of stocking means or arrangement of piercing elements therein
    • A61B5/15159Piercing elements stocked in or on a disc
    • A61B5/15163Characterized by propelling the piercing element in an axial direction relative to the disc
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B5/00Detecting, measuring or recording for diagnostic purposes; Identification of persons
    • A61B5/15Devices for taking samples of blood
    • A61B5/151Devices specially adapted for taking samples of capillary blood, e.g. by lancets, needles or blades
    • A61B5/15146Devices loaded with multiple lancets simultaneously, e.g. for serial firing without reloading, for example by use of stocking means.
    • A61B5/15148Constructional features of stocking means, e.g. strip, roll, disc, cartridge, belt or tube
    • A61B5/15176Stocking means comprising cap, cover, sheath or protection for aseptic stocking
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B5/00Detecting, measuring or recording for diagnostic purposes; Identification of persons
    • A61B5/15Devices for taking samples of blood
    • A61B5/157Devices characterised by integrated means for measuring characteristics of blood
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B50/00Containers, covers, furniture or holders specially adapted for surgical or diagnostic appliances or instruments, e.g. sterile covers
    • A61B50/30Containers specially adapted for packaging, protecting, dispensing, collecting or disposing of surgical or diagnostic appliances or instruments
    • A61B2050/3008Containers specially adapted for packaging, protecting, dispensing, collecting or disposing of surgical or diagnostic appliances or instruments having multiple compartments
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B5/00Detecting, measuring or recording for diagnostic purposes; Identification of persons
    • A61B5/145Measuring characteristics of blood in vivo, e.g. gas concentration, pH value; Measuring characteristics of body fluids or tissues, e.g. interstitial fluid, cerebral tissue
    • A61B5/14532Measuring characteristics of blood in vivo, e.g. gas concentration, pH value; Measuring characteristics of body fluids or tissues, e.g. interstitial fluid, cerebral tissue for measuring glucose, e.g. by tissue impedance measurement
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B50/00Containers, covers, furniture or holders specially adapted for surgical or diagnostic appliances or instruments, e.g. sterile covers
    • A61B50/20Holders specially adapted for surgical or diagnostic appliances or instruments
    • AHUMAN NECESSITIES
    • A61MEDICAL OR VETERINARY SCIENCE; HYGIENE
    • A61BDIAGNOSIS; SURGERY; IDENTIFICATION
    • A61B50/00Containers, covers, furniture or holders specially adapted for surgical or diagnostic appliances or instruments, e.g. sterile covers
    • A61B50/30Containers specially adapted for packaging, protecting, dispensing, collecting or disposing of surgical or diagnostic appliances or instruments
    • A61B50/33Trays

Abstract

Die Erfindung betrifft einen Träger mit einer Mehrzahl von Stechelementen für die Verwendung in einem Blutanalysegerät oder in einer Stechvorrichtung zur Gewinnung einer Minimalmenge von Blut aus dem menschlichen oder tierischen Körper für Analyse- oder Untersuchungszwecke, wobei für ein jeweiliges Stechelement je eine Aufnahmehülse vorgesehen ist, in der das Stechelement verschieblich aufgenommen ist. The invention relates to a carrier having a plurality of lancing elements for use in a blood analyzer or in a lancing apparatus for obtaining a minimum amount of blood from the human or animal body for analysis or examination purposes, with a respective receiving sleeve is provided for a respective piercing member, in of the piercing member is slidably received.

Description

  • [0001]
    Die vorliegende Erfindung betrifft einen Träger mit einer Mehrzahl von Stechelementen für die Verwendung in einem Blutanalysegerät oder in einer Stechvorrichtung zur Gewinnung einer Minimalmenge von Blut aus dem menschlichen oder tierischen Körper für Analyse- oder Untersuchungszwecke, beispielsweise zur Bestimmung eines Analyten, wie z. The present invention relates to a carrier having a plurality of lancing elements for use in a blood analyzer or in a lancing apparatus for obtaining a minimum amount of blood from the human or animal body for analysis or examination purposes, for example for determining an analyte such. B. Fructosamin, Lactat, Cholesterol oder insbesondere Glucose. As fructosamine, lactate, cholesterol or glucose in particular.
  • [0002]
    Des Weiteren betrifft die Erfindung eine Stechvorrichtung zum Durchstechen der Körperoberfläche zur Entnahme einer Minimalmenge von Blut aus dem menschlichen oder tierischen Körper für Analyse- oder Untersuchungszwecke der vorstehend genannten Art, mit einer Mehrzahl von auf einem Träger vorgesehenen und mit dem Träger in einen Gehäusekörper einsetzbaren Stechelementen, die von einem Antriebsmechanismus antreibbar sind. Furthermore, the invention relates to a piercing device for piercing the body surface for removing a minimal quantity of blood from the human or animal body for analysis or examination purposes of the abovementioned type, with a plurality of provided on a carrier and can be used with the carrier in a housing body piercing elements which can be driven by a drive mechanism.
  • [0003]
    Außerdem betrifft die Erfindung ein Blutanalysegerät in Form eines sogenannten "all-in-one"-Komplettgeräts, mit einem Gehäusekörper, mit einer eine Mehrzahl von Stechelementen aufweisenden Blutentnahmevorrichtung, mit einer Mehrzahl von Testmitteln für die Analyse einer Minimalmenge von Blut, mit einer eine Auswerteelektronik umfassenden Auswerteeinrichtung und mit einer Anzeigeeinrichtung, die ein als ein einziges Gerät handhabbares Komplettsystem bilden, wobei der Gehäusekörper eine einer Arbeitsposition eines jeweiligen Stechelements zugeordnete Stechposition zum Anlegen einer Hautoberfläche eines Benutzers aufweist, wobei eine Mehrzahl von Testmitteln und Stechelementen in das Gerät einsetzbar ist, die zur Durchführung mehrerer Messungen nacheinander in eine Arbeitsposition bringbar sind, wobei bei Positionierung eines Stechelements in seiner Arbeitsposition das Stechelement in die an der Stechposition angelegte Hautoberfläche eines Benutzers einstechbar ist und aus de Moreover, the invention relates to a blood analyzer in the form of a so-called "all-in-one" -Komplettgeräts, having a housing body with a a plurality of piercing elements blood sampling device, comprising a plurality of test agents for the analysis of a minimum amount of blood, with an evaluation electronics comprehensive evaluation device and having a display device, which form a manageable as a single unit complete system, wherein the housing body has a an operating position of a respective puncturing element associated with lancing position for applying a skin surface of a user, wherein a plurality of test agents and lancing elements in the device is used, the are to perform multiple measurements in succession to a working position engageable, wherein, in positioning a lancing element in its working position, the pricking element is piercable in the voltage applied to the piercing position the skin surface of a user and of de r Hautoberfläche austretendes Blut auf ein Testmittel gelangen kann. r skin surface escaping blood can go to a test means.
  • [0004]
    Ein solches Blutanalysegerät ist aus WO 03/070099 A1 bekannt. Such a blood analyzer is known from WO 03/070099 A1.
  • [0005]
    Der vorliegenden Erfindung liegt die Aufgabe zugrunde, ausgehend von einem Träger der vorstehend genannten Art mit einer Mehrzahl von Stechelementen die Bereitstellung, Lagerung und Verwendung der Stechelemente zu verbessern. The present invention is based on the object starting to improve the delivery, storage and use of the piercing elements from a carrier of the aforementioned type having a plurality of puncturing elements.
  • [0006]
    Diese Aufgabe wird bei einem Träger der genannten Art erfindungsgemäß dadurch gelöst, dass für ein jeweiliges Stechelement je eine Aufnahmehülse vorgesehen ist, in der das Stechelement verschieblich aufgenommen ist. This object is achieved in a carrier of the type mentioned according to the invention in that it is provided for a respective puncturing element each have a receiving sleeve, in which the piercing member is slidably received.
  • [0007]
    Auf diese Weise kann die Aufnahmehülse zur Positionierung, Führung und zum Schutz, insbesondere zur dauerhaften Anordnung und Lagerung der Stechelemente benutzt werden. In this way, the receiving sleeve can be used for positioning, guidance and protection, especially for the permanent arrangement and mounting of the piercing elements.
  • [0008]
    In einer vorteilhaften Weiterbildung begrenzt eine jeweilige Aufnahmehülse innen eine in axialer Richtung durchgehende, insbesondere zylindrische Öffnung, in der das zugehörige Stechelement aufgenommen ist. In an advantageous further development a respective receiving sleeve internally delimited a continuous in the axial direction, in particular cylindrical opening in the associated puncturing element is accommodated.
  • [0009]
    Die Öffnung weist zweckmäßigerweise einen Durchmesser von 2 bis 7 mm, insbesondere von 2,5 bis 5 mm, insbesondere von 3 bis 4,5 mm auf. The opening expediently has a diameter of 2 to 7 mm, in particular from 2.5 to 5 mm, in particular from 3 to 4.5 mm. Die Aufnahmehülse weist des Weiteren zweckmäßigerweise eine Erstreckung in axialer Richtung von 6 bis 20 mm, insbesondere von 8 bis 15 mm und weiter insbesondere von 8 bis 14 mm auf. The receiving sleeve advantageously further has an extension in the axial direction from 6 to 20 mm, in particular from 8 to 15 mm and more especially from 8 to 14 mm.
  • [0010]
    Des Weiteren erweist es sich als besonders vorteilhaft, wenn ein jeweiliges Stechelement einen angespritzten Haltekörper aufweist, der das Stechelement zugleich in der Aufnahmehülse führt. Furthermore, it proves to be particularly advantageous when a respective puncturing element having a molded-on holding body which guides the piercing element at the same time in the receiving sleeve.
  • [0011]
    Des Weiteren erweist es sich als besonders vorteilhaft, wenn ein jeweiliges Stechelement ein vorzugsweise angespritztes Schutzkappenmittel aufweist. Furthermore, it proves to be particularly advantageous when a respective lancing element has a preferably injection-molded cap means. Das Schutzkappenmittel schützt das freie Ende des Stechelements, welches in die Hautoberfläche eines Benutzers einstechbar ist, vor Verunreinigungen und insbesondere vor Keimen. The protective cover means protects the free end of the piercing element, which is piercable into the skin surface of a user, from impurities, and especially from germs. Es vermag im Zuge eines Spritzvorgangs sogar eine Sterilisierung des Stechelements im Bereich der einstechbaren Spitze zu bewirken und während der Lagerung des Stechelements aufrechtzuerhalten. It is able to bring during a spraying operation even sterilization of the lancing element in the pierceable tip and maintain storage of the piercing element while.
  • [0012]
    Nach einem weiteren Erfindungsgedanken von an sich eigenständiger Bedeutung verschließt das Schutzkappenmittel die Aufnahmehülse zur Stechseite hin, es bildet insbesondere einen keimdichten Abschluss des Inneren der Aufnahmehülse. According to a further concept of the invention of independent significance in itself the protective cap means closes towards the receiving sleeve to the lancing site, and in particular it forms a germ-tight sealing of the interior of the receiving sleeve.
  • [0013]
    Das Schutzkappenmittel kann auch in vorteilhafterweise einen elastisch verformbaren, insbesondere elastomeren Bereich umfassen oder aus einem elastisch verformbaren, insbesondere elastomeren Material gebildet sein. The cap means may also advantageously comprise an elastically deformable, in particular elastomeric portion or may be formed of an elastically deformable, in particular elastomeric material.
  • [0014]
    Des Weiteren kann es sich als vorteilhaft erweisen, wenn das Schutzkappenmittel einstückig über einen Sollbruchbereich in den Haltekörper übergeht. Furthermore, it may prove advantageous if the cap means passes in one piece via a predetermined breaking area to the holding body. Es kann dadurch das Stechelement voll umfänglich und insbesondere keimdicht umschließen und vorzugsweise einen sterilen Abschluss dauerhaft bewirken. It can thereby enclosing the lancing element to the full extent and, in particular germ-tight and preferably cause a sterile final permanently.
  • [0015]
    Das Schutzkappenmittel weist vorteilhafterweise einen Durchmesser senkrecht zur axialen Richtung der Aufnahmehülse von 2 bis 7 mm, insbesondere von 2,5 bis 5 mm, insbesondere von 3 bis 4,5 mm auf. The cap means has advantageously a diameter perpendicular to the axial direction of the receiving sleeve from 2 to 7 mm, in particular from 2.5 to 5 mm, in particular from 3 to 4.5 mm.
  • [0016]
    Nach einem weiteren Erfindungsgedanken von wiederum an sich eigenständiger Bedeutung wird vorgeschlagen, dass eine jeweilige Aufnahmehülse für ein Stechelement zugleich ein Testmittel umfasst oder hält. According to a further inventive idea, in turn, by itself independent importance it is proposed that a respective receiving sleeve for a piercing element also includes a test means or stops. Solchenfalls ist das Testmittel vorzugsweise im Bereich eines freien Endes der Aufnahmehülse vorgesehen. In such a case, the test means is preferably provided in the region of a free end of the receiving sleeve. Das Testmittel kann beispielsweise in Form einer ein Messfeld definierenden Membran ausgebildet sein, die mit einer aus der Körperoberfläche entnommenen Minimalmenge von Blut benetzbar ist. The test agent can be formed defining membrane that is wettable with a sample taken from the body surface minimal quantity of blood, for example in the form of a measurement field. Das Testmittel umfasst Testreagenzien, mit Hilfe derer eine Analyse oder Untersuchung des Bluts ausgeführt wird. The test means comprises test reagents, is carried out with the aid of which an analysis or testing of blood. Die Analyse oder Untersuchung, dh die Auswertung des Testmittels oder der Reaktion bei dem Testmittel kann beispielsweise optisch, insbesondere reflektometrisch, oder elektro-chemisch oder elektro-physikalisch durchgeführt werden. The analysis or examination, ie the evaluation of the test agent or the reaction at the test agent can be performed, for example, optically, in particular by reflectometry, or electro-chemical or electro-physical. Auswerteeinrichtungen und Auswerteverfahren sowie Testmittel der hier verwendbaren Art sind bekannt und bedürfen daher keiner näheren Beschreibung. Evaluation systems and evaluation procedures and test agent of the type used here are known and therefore require no further description.
  • [0017]
    Ein solches Testmittel kann vorteilhafterweise padförmig oder tablettenförmig vorgesehen sein und im Bereich der Wandung oder in einer Öffnung in der Wandung der Aufnahmehülse gehalten sein. Such test agents can advantageously be padförmig or tablet-shaped and provided to be kept in the region of the wall or in an opening in the wall of the receiving sleeve.
  • [0018]
    Vorteilhafterweise ist das Schutzkappenmittel so ausgebildet und angeordnet, dass das Testmittel vor Ausführung eines Stechvorgangs durch das Schutzkappenmittel überfangen ist. Advantageously, the cap means is so constructed and arranged that the test agent is overlaid by the protective cap means before execution of a pricking operation. Hierdurch kann das Testmittel auf seiner vom zu untersuchenden Blut beaufschlagbaren Seite vor Eindringen von Schmutz und Feuchtigkeit, vorzugsweise vor Eindringen von Keimen und des Weiteren vorzugsweise steril abgedeckt oder abgeschlossen sein. This allows the test agent on his loadable from the blood side to be tested against penetration of dirt and moisture, preferably preferably sterile covered or completed prior to entry of germs and furthermore.
  • [0019]
    In weiterer Ausbildung der Erfindung ist das Schutzkappenmittel gegen einen axialen Anschlag der Aufnahmehülse anlegbar. In a further embodiment of the invention, the cap means can be applied against an axial stop of the receiving sleeve. Auf diese Weise kann eine definierte Position des Schutzkappenmittels und damit insbesondere auch des damit verbundenen Stechelements innerhalb der Aufnahmehülse und damit gegenüber dem Träger vorgegeben werden. In this way, a defined position of the protective cap means and in particular the associated piercing element within said receptacle sleeve and thus be specified relative to the carrier. Die Aufnahmehülse kann hierfür eine abgesetzte Öffnung mit einer Stufe umfassen, die den Anschlag für das Schutzkappenmittel bildet. The receiving sleeve can thereof include a stepped opening with a step, which forms the stop for the protective cap means. Es wäre aber auch denkbar, dass das Schutzkappenmittel seinerseits mit einem gestuften Außenumfang und/oder einem Zentriermittel im weitesten Sinn versehen ist, der gegen das axiale Ende der Aufnahmehülse anlegbar ist. It would also be conceivable that the protective cover means is in turn provided with a stepped outer circumference and / or a centering in the widest sense, which can be placed against the axial end of the receiving sleeve.
  • [0020]
    Zur weiteren bevorzugten Ausbildung des Stechelements erweist es sich als vorteilhaft, wenn das Stechelement wenigstens ein federndes, insbesondere einstückig mit dem Haltekörper ausgebildetes Rückstellmittel aufweist, das eine Rückstellbewegung des Stechelements nach der Ausführung des Stechvorgangs relativ zu der Aufnahmehülse bewirkt oder zumindest unterstützt. To further preferred embodiment of the lancing element, it is advantageous when the lancing member includes a resilient, in particular integrally formed with the holding body return means at least that causes a return movement of the lancing element after the execution of the pricking operation relative to the receiving sleeve or at least supported. Ein solches Rückstellmittel könnte beispielsweise in Form eines federnden Arms, welcher an das Stechelement, vorzugsweise an dessen Haltekörper angeformt oder einstückig mit diesem ausgebildet ist, verwirklicht werden. Such a return means could for example be realized in the form of a resilient arm which is integrally formed on the lancing element, preferably on the holding body or is formed integrally therewith. Vorzugsweise sind mehrere, insbesondere drei federnde Rückstellmittel vorgesehen. Preferably, in particular three resilient return means, a plurality is provided. Diese Rückstellmittel können in vorteilhafter Weise vor der Ausführung eines Stechvorgangs auch zur Stabilisierung des Stechelements innerhalb der Aufnahmehülse verwendet werden. These return means can be used in an advantageous manner before execution of a pricking operation to stabilize the piercing member within the receiving sleeve. Insbesondere können sie das Stechelement in einer axialen Richtung vorspannen, so dass es gegen eine vorgegebene Endstellung bezüglich der Aufnahmehülse gezwungen wird. In particular, they may bias the piercing element in an axial direction so that it is forced against a predetermined final position relative to the receiving sleeve.
  • [0021]
    In weiterer Ausbildung dieses Erfindungsgedankens erweist es sich als besonders vorteilhaft, dass eine Vorspannung des Rückstellmittels im Ausgangszustand des Stechelements das Schutzkappenmittel in Anlage an die Aufnahmehülse, insbesondere in Anlage an den oben erwähnten axialen Anschlag der Aufnahmehülse hält und so zu einem verbesserten, vorzugsweise keimdichten Abschluss der Aufnahmehülse führt. In a further development of this inventive idea, it proves particularly advantageous in that a bias of the return means in the initial state of the piercing element holds the cap means in contact with the receiving sleeve, in particular in contact with the above-mentioned axial abutment of the receiving sleeve and thus improved to a, preferably sterile tight seal the receiving sleeve leads.
  • [0022]
    Das erwähnte Rückstellmittel kann sich hierbei gegen oder auf einem Abschnitt der Aufnahmehülse, insbesondere einem ringbundförmigen axialen Endabschnitt der Aufnahmehülse abstützen, oder es kann sich gegen eine Oberfläche des Trägers abstützen. The aforementioned resetting means may in this case rest against or on a portion of the receiving sleeve, in particular a collar-shaped axial end portion of the receiving sleeve, or it can be supported against a surface of the carrier.
  • [0023]
    Nach einem weiteren vorteilhaften Erfindungsgedanken ist eine jeweilige Aufnahmehülse in eine Ausnehmung oder eine sonstige Halterung am Träger einsetzbar. According to a further advantageous concept of the invention a respective receiving sleeve in a recess or a bracket on the other carrier can be used. Dies bringt den Vorteil mit sich, dass die jeweiligen Stechelemente separat herstellbar und in separaten Produktions- oder Montagevorgängen im Inneren einer jeweiligen Aufnahmehülse anordenbar sind. This brings with it the advantage that the respective piercing members can be arranged separately and be prepared in a separate manufacturing or assembly operations within a respective receiving sleeve. Die Bestückung der Träger mit Stechelemente enthaltenden Aufnahmehülsen für die weitere Verwendung in Stechvorrichtungen oder Blutanalysegeräten der eingangs genannten Art, kann dann zu einem späteren Zeitpunkt und insbesondere losgelöst von der Produktion der Stechelemente und Aufnahmehülsen durchgeführt werden. The loading of the support with piercing elements containing receptacles for further use in lancing devices or blood analyzers of the type mentioned, can then be carried out in particular separately from the production of the piercing elements and receiving sleeves at a later time and. Zwar wird einer herstellerseitigen Bestückung der Vorzug gegeben. While a vendor-side assembly is given preference. Es wäre aber auch grundsätzlich denkbar, dass ein und derselbe Träger vom Endbenutzer mehrfach verwendet wird und hierfür jeweils mit neuen ungebrauchten Aufnahmehülsen mit Stechelementen bestückt wird. It would also be conceivable in principle that one and the same carrier by the end user is used several times and for this each equipped with new unused receptacles with piercing elements. Des Weiteren erweist es sich als ganz besonders vorteilhaft, wenn eine jeweilige Aufnahmehülse in einer randoffenen Ausnehmung eines insbesondere scheibenförmigen Teils des Trägers gehalten ist. Furthermore, it proves to be particularly advantageous when a respective receiving sleeve is held in a open-edged recess of a particular disc-shaped part of the carrier. Dies schafft die Möglichkeit, dass eine jeweilige Aufnahmehülse in radialer Richtung über eine Außenumfangsfläche eines Teils des Trägers hinausragt und dort gegebenenfalls mit weiteren Stellmitteln einer Stechvorrichtung oder eines Blutanalysegeräts zusammenwirken kann. This creates the possibility that a respective receiving sleeve in the radial direction extends beyond an outer peripheral surface of a portion of the support and can cooperate with other control means of a puncturing device, or a blood analyzer there, if necessary.
  • [0024]
    Es erweist sich auch als vorteilhaft, wenn eine jeweilige Aufnahmehülse verschieblich am Träger gehalten ist, insbesondere in axialer oder radialer Richtung verschieblich gehalten ist. It also proves to be advantageous if a respective receiving sleeve is slidably held on the carrier, is held displaceably in particular in the axial or radial direction. Auf diese Weise kann eine Aufnahmehülse für die Durchführung eines Stechvorgangs in eine exponierte Stechposition verlagert werden und nach Ausführung des Stechvorgangs gegebenenfalls wieder in ihre Ausgangsposition oder eine andere Position zurückverlagert werden. In this way, a receiving sleeve for the execution of a pricking operation can be moved into an exposed pricking position and optionally displaced back to its original position or another position after execution of the pricking operation. Es sei an dieser Stelle ausdrücklich erwähnt, dass die Aufnahmehülsen und jeweiligen Stechelemente bezüglich einem drehbaren, also rotatorisch antreibbaren Träger sowohl axial als auch radial, also mit axial verlaufender Stechrichtung oder mit radial verlaufender Stechrichtung der Stechelemente angeordnet werden können. It is expressly noted at this point that the receiving sleeves and respective piercing elements thus with axially extending piercing direction or with radially extending the lancing direction of the lancing elements can be arranged with respect to a rotatable, that is rotationally drivable support both axially and radially.
  • [0025]
    Nach einer weiteren vorteilhaften Ausführungsform ist eine jeweilige Aufnahmehülse bei einer Rotation des Trägers durch Aufgleiten gegen ein Zwangsführungsmittel verschieblich. According to a further advantageous embodiment, a respective receiving sleeve is displaceable upon rotation of the carrier by sliding on to a restricted guidance means. Beispielsweise kann das Zwangsführungsmittel so in einer Stechvorrichtung oder einem Blutanalysegerät angeordnet sein, dass bei der Verlagerung eines betreffenden Stechelements mit Aufnahmehülse in seine Arbeitsposition die Aufnahmehülse, wie vorstehend erwähnt, gegen ein gehäusefestes Zwangsführungsmittel aufgleitet und es hierdurch zu der erwähnten Verschiebung der Aufnahmehülse kommen kann. For example, the positive guide means may be arranged in a lancing device, or a blood analyzer that during the displacement of a respective lancing element with receiving sleeve in its operating position, the receiving sleeve, as mentioned above, slides up against a housing-fixed positive guide means, and this can lead to the aforementioned displacement of the receiving sleeve.
  • [0026]
    Insofern erweist es sich als vorteilhaft, wenn eine jeweilige Aufnahmehülse wenigstens ein federndes Rückstellmittel aufweist, das eine Rückstellbewegung der Aufnahmehülse, insbesondere nach der Ausführung eines Stechvorgangs relativ zum Träger bewirkt oder zumindest unterstützt. This respect, it is advantageous when a respective receiving sleeve comprises a resilient return means at least that causes a restoring movement of the receiving sleeve, in particular according to the execution of a pricking operation relative to the carrier, or at least supported.
  • [0027]
    Nach einem weiteren Erfindungsgedanken von besonderer Bedeutung ist die jeweilige Aufnahmehülse zusammen mit dem darin aufgenommenen Stechelement nur in einer Vorzugsorientierung am Träger anordenbar. According to a further concept of the invention of particular importance are the respective receiving sleeve can be arranged together with the received therein lancing element only in a preferred orientation to the wearer. Eine solche Maßnahme erweist sich insbesondere dann als vorteilhaft, wenn die Aufnahmehülse zugleich das Testmittel hält oder trägt. Such a measure proves to be particularly advantageous when the receiving sleeve at the same time holds the test agent or carries. Solchenfalls kann dann nämlich sichergestellt werden, dass das Testmittel in einer vorbestimmten Orientierung zum Träger und somit in einer vorbestimmten Orientierung zu einer in einem Blutanalysegerät vorhandenen Auswerteeinrichtung der eingangs genannten Art positionierbar ist. In such a case it can be ensured then that, that the test means is positionable to an existing in a blood analyzer evaluation device of the type mentioned in a predetermined orientation to the support and therefore in a predetermined orientation.
  • [0028]
    Die Aufnahmehülse kann einen unrunden, also von der Kreisform abweichenden Außenumfang aufweisen. The receiving sleeve may have a non-circular, thus deviating from the circular shape of the outer periphery. Bei entsprechender Gestaltung einer Ausnehmung oder einer sonstigen beliebigen Halterung für die Aufnahmehülse am Träger kann erreicht werden, dass die Aufnahmehülse nur in einer vorgegebenen Orientierung am Träger anordenbar ist. With a corresponding design of a recess or other desired support for the receiving sleeve on the support can be achieved that the receiving sleeve can be arranged only in a predetermined orientation on the support.
  • [0029]
    Des Weiteren erweist es sich als vorteilhaft, wenn die Stechelemente einen hintergreifbaren Endabschnitt aufweisen, mit dem sie an eine Antriebseinrichtung innerhalb einer Stechvorrichtung oder innerhalb eines Blutanalysegeräts zur Ausführung des Stechvorgangs koppelbar sind. Furthermore, it proves to be advantageous if the piercing elements have a tangible behind end portion, with which they can be coupled to a drive device within a lancing device or within a blood analysis apparatus for carrying out the lancing process. Diese Kopplung wird vorzugsweise herbeigeführt, indem die hintergreifbaren Endabschnitte der Stechelemente durch Verlagerung, insbesondere Drehung des Trägers, in eine Hintergriffsstellung oder Kopplungsstellung mit einem entsprechend ausgebildeten Organ der Antriebseinrichtung gelangen und durch Weiterverlagerung, insbesondere Weiterdrehung des Trägers nach Ausführung eines Stechvorgangs außer Eingriff mit dem genannten Organ der Antriebseinrichtung gebracht werden. This coupling is preferably effected by the behind tangible end portions of the piercing members by displacement, in particular rotation of the carrier, come into a rear grip position or coupling position with a correspondingly shaped body of the drive means and said through further displacement, particularly further rotation of the carrier after execution of a pricking operation is disengaged from the organ of the drive means are accommodated.
  • [0030]
    Gegenstand der vorliegenden Erfindung ist, wie eingangs ausgeführt, auch eine Stechvorrichtung zum Durchstechen der Körperoberfläche zur Entnahme einer Minimalmenge von Blut aus dem menschlichen oder tierischen Körper für Analyse- oder Untersuchungszwecke, mit einer Mehrzahl von auf einem Träger vorgesehenen und mit dem Träger in einen Gehäusekörper einsetzbaren Stechelementen, die von einem Antriebsmechanismus antreibbar sind. The object of the present invention, as stated in the introduction, also a lancing device to pierce the body surface to collect a minimum amount of blood from the human or animal body for analysis or examination purposes, with a plurality of provided on a carrier and with the carrier in a housing body usable piercing elements which are driven by a drive mechanism. Erfindungsgemäß ist die Stechvorrichtung gekennzeichnet ist durch einen Träger der vorausgehend beschriebenen erfindungsgemäßen Ausbildung, also einen Träger nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 25, der zusammen mit den Stechelementen in den Gehäusekörper einsetzbar ist und nach Gebrauch der Stechelemente wieder aus dem Gehäusekörper entnehmbar ist. According to the invention, the lancing device characterized by a carrier of the training according to the invention previously described, that is a carrier according to one or more of claims 1 to 25, which is used together with the piercing element in the housing body and after use of the lancing elements can be removed from the housing body.
  • [0031]
    Die Erfindung betrifft auch ein Blutanalysegerät mit den Merkmalen des Anspruchs 27, also ein Blutanalysegerät, welches gekennzeichnet ist durch einen Träger der vorstehend beschriebenen erfindungsgemäßen Ausbildung, also einen Träger nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 bis 25, der zusammen mit den Stechelementen in den Gehäusekörper einsetzbar ist und nach Gebrauch der Stechelemente wieder aus dem Gehäusekörper entnehmbar ist. The invention also relates to a blood analyzer with the features of claim 27, that is, a blood analyzer, which is characterized by a carrier of the training according to the invention described above, so a carrier according to one or more of claims 1 to 25, together with the piercing element in the housing body can be used again and is removable from the housing body after use of the puncturing elements.
  • [0032]
    Bevorzugte Ausführungsformen des erfindungsgemäßen Blutanalysegeräts werden mit den Ansprüchen 28 bis 44 beansprucht. Preferred embodiments of the blood analyzer according to the invention are claimed with claims 28 to 44th
  • [0033]
    Weitere Einzelheiten, Merkmale und Vorteile der Erfindung ergeben sich aus den beigefügten Patentansprüchen und aus der zeichnerischen Darstellung und nachfolgenden Beschreibung bevorzugter Ausführungsformen der Erfindung. Further details, features and advantages of the invention will become apparent from the appended patent claims and from the drawing and the following description of preferred embodiments of the invention.
  • [0034]
    In der Zeichnung zeigt: In the drawing:
  • [0035]
    1 1 eine perspektivische Ansicht einer erfindungsgemäßen Ausführungsform eines Blutanalysegeräts; a perspective view of an inventive embodiment of a blood analyzer;
  • [0036]
    2 2 eine perspektivische Ansicht des Blutanalysegeräts nach a perspective view of the blood analyzer according to 1 1 in hälftig aufgerissener Form; in torn in half mold;
  • [0037]
    3 3 eine Schnittansicht des Blutanalysegeräts nach a sectional view of the blood analyzer according to 1 1 und and 2 2 gesehen in Richtung der Pfeile III-III in seen in the direction of arrows III-III in 1 1 ; ;
  • [0038]
    4a 4a eine explosionsartige Darstellung eines Getriebeabschnitts des erfindungsgemäßen Blutanalysegeräts; an exploded view of a transmission portion of the blood analyzer according to the invention;
  • [0039]
    4b 4b eine perspektivische Ansicht des Getriebeabschnitts nach a perspective view of the gear section according to 4a 4a zur Hälfte aufgerissen; torn in half;
  • [0040]
    5a 5a eine perspektivische Ansicht eines Stoßmechanismus des erfindungsgemäßen Blutanalysegeräts (ohne sonstige weitere Komponenten); a perspective view of a pushing mechanism of the blood analyzer according to the invention (without any other additional components);
  • [0041]
    5b 5b eine Schnittansicht des Stoßmechanismus nach a sectional view of the impact mechanism according to 5a 5a ; ;
  • [0042]
    6a 6a - 6d 6d drei Ansichten und eine Schnittansicht eines in einer Aufnahmehülse aufgenommenen Stechelements; three views and a sectional view of a captured in a receiving sleeve piercing element;
  • [0043]
    7a 7a - 7d 7d vier Ansichten eines in einer Aufnahmehülse aufgenommenen Stechelements im Zusammenwirken mit einem unteren Bereich des Stoßmechanismus und four views of a captured in a receiving sleeve lancing element in cooperation with a lower portion of the pushing mechanism and
  • [0044]
    8a 8a - 8c 8c eine perspektivische Ansicht, eine Draufsicht und eine Schnittansicht eines Trägers für eine Mehrzahl von Stechelementen; a perspective view, a plan view and a sectional view of a carrier for a plurality of piercing elements;
  • [0045]
    9 9 eine perspektivische Ansicht einer weiteren Ausführungsform eines erfindungsgemäßen Blutanalysegeräts; a perspective view of another embodiment of a blood analyzer according to the invention;
  • [0046]
    10 10 eine Seitenansicht des Blutanalysegeräts nach a side view of the blood analyzer according to 9 9 und and
  • [0047]
    11 11 eine perspektivische Ansicht eines Trägers mit radial angeordneten Stechelementen. a perspective view of a carrier with radial piercing elements.
  • [0048]
    Ein insgesamt mit dem Bezugszeichen A total with the numeral 2 2 bezeichnetes Blutanalysegerät ist aus den designated blood analyzer is from the 1 1 bis to 3 3 ersichtlich. seen. Es umfasst einen Gehäusekörper It includes a housing body 4 4 mit einer Anzeigeeinrichtung a display device 6 6 für die Anzeige des Ergebnisses der Analyse oder Untersuchung einer Minimalmenge von Blut. for displaying the result of analysis, or analysis of a minimum amount of blood. Das Blutanalysegerät The blood analyzer 2 2 umfasst aber auch eine integrierte insgesamt mit dem Bezugszeichen but also includes an integrated whole with reference numeral 8 8th bezeichnete Blutentnahmevorrichtung, die mit einer Mehrzahl von Stechelementen Marked blood sampling device having a plurality of piercing elements 10 10 zusammenwirkt, die eine an eine Stechposition cooperating the one to a puncturing position 12 12 angelegte Hautoberfläche eines Benutzers rasch und möglichst schmerzfrei zu durchstoßen vermögen, um eine Minimalmenge von Blut zu gewinnen. scale skin surface of a user's assets quickly and as painless as possible to break through to win a minimum amount of blood. Aus der Hautoberfläche austretendes Blut benetzt ein Testmittel From the skin surface leaking blood wets a test agent 14 14 , bei dem eine Analysen- oder Testreaktion stattfindet, die mittels einer nicht dargestellten Auswerteeinrichtung bewertbar ist. In which an analytical test or reaction takes place which can be evaluated by means of a not shown evaluating device. Bei der nicht dargestellten Auswerteeinrichtung kann es sich um eine optisch wirkende oder elektro-chemisch oder elektro-physikalisch wirkende Auswerteeinrichtung handeln, mittels derer eine Test- oder Analysenreaktion, welche in dem Testmittel abläuft, erfasst und ausgewertet werden kann, was an sich bekannt ist und daher an dieser Stelle nicht näher beschrieben wird. In the not represented evaluation device may be an optically acting or electro-chemical or electro-physically-acting evaluation device, by means of which can be detected and evaluated by a test or assay reaction that takes place in the test agent, which is known per se and is therefore not described in detail here. Die Auswerteeinrichtung kann mit dem Testmittel in der dargestellten Stechposition The evaluation device can with the test agent in the illustrated pricking position 12 12 oder aber in einer anderen Position innerhalb des Blutanalysegeräts or else in a different position within the blood analyzer 2 2 zusammenwirken. interact. Beispielsweise wäre es denkbar, dass das aus den For example, it is conceivable that from the 2 2 und and 3 3 ersichtliche Testmittel apparent test means 14 14 durch eine Drehung eines noch näher zu beschreibenden Trägers by rotation of a carrier to be described 16 16 für Stechelemente for puncturing elements 10 10 und Testmittel and test means 14 14 in eine andere Position gebracht wird, wo das Testmittel is brought into another position, where the test agent 14 14 direkt mit der nicht dargestellten Auswerteeinrichtung zusammenwirken kann. can interact directly with the evaluation device not shown.
  • [0049]
    Bei Inbetriebnahme der Blutentnahmevorrichtung When starting up the blood sampling device 8 8th wird innerhalb des Gehäusekörpers is within the housing body 4 4 und damit auch im Bereich der Stechposition and thus in the piercing position 12 12 ein Unterdruck erzeugt. a negative pressure is generated. Hierfür ist eine Unterdruck erzeugende Einrichtung For this purpose, a vacuum is producing means 18 18 vorgesehen, die einen volumenveränderbaren Bereich provided that a volume variable region 20 20 umfasst, der von einem Faltenbalg comprises, to that of a bellows 22 22 begrenzt ist. is limited.
  • [0050]
    Die Unterdruck erzeugende Einrichtung The negative pressure generating means 18 18 ist durch Fingerdruck auf einen Drücker is by finger pressure on a pusher 24 24 betätigbar. actuated. Im Zuge des Niederdrückens des Drückers In the course of depression of the trigger 24 24 wird Luft aus dem volumenveränderbaren Bereich is air from the variable volume region 20 20 und dem Gehäusekörper and the housing body 4 4 nach außen verdrängt. displaces outwardly. Beim anschließenden Wiederloslassen wird unter der Wirkung einer ersten Feder During the subsequent released again under the action of a first spring 26 26 im Inneren des volumenveränderbaren Bereichs inside the variable volume region 20 20 und damit im Inneren des Gehäusekörpers and thus in the interior of the housing body 4 4 ein Unterdruck erzeugt. a negative pressure is generated. Beim ersten Niederdrücken des Drückers At the first depressing the trigger 24 24 wird zugleich über eine noch im Einzelnen zu beschreibende Getriebeeinrichtung is also about even in detail to be described transmission device 28 28 eine rotatorische Bewegung erzeugt, die auf den Träger a rotational movement generated on the carrier 16 16 für eine Mehrzahl von wenigstens 4, insbesondere von wenigstens 6, insbesondere von wenigstens 8, insbesondere von wenigstens 10, und weiter insbesondere von wenigstens 12 Stechelementen for a plurality of at least 4, in particular of at least 6, particularly at least 8, in particular of at least 10, and further in particular of at least 12 lancing elements 10 10 und einer entsprechenden Anzahl von Testmitteln and a corresponding number of test agents 14 14 übertragen wird, um ein neues noch ungebrauchtes Stechelement is transferred to a new yet unused pricking element 10 10 und zugehöriges Testmittel and associated test means 14 14 in die der Stechposition in which the piercing position 12 12 zugeordnete Arbeitsposition associated working position 30 30 zu bringen. bring to.
  • [0051]
    Des Weiteren wird beim ersten Niederdrücken des Drückers Furthermore, the first depression of the trigger 24 24 über eine noch näher zu beschreibende Kopplungseinrichtung a yet to be described coupling device 32 32 mit einem Bowdenzug with a Bowden cable 34 34 ein Antriebsmechanismus a drive mechanism 36 36 der Blutentnahmevorrichtung the blood sampling device 8 8th gespannt. curious; excited. Beim Niederdrücken des Drückers Upon depression of the trigger 24 24 wird der Bowdenzug is the Bowden cable 34 34 unter der Wirkung einer dritten Feder under the action of a third spring 38 38 in Richtung des Pfeils in the direction of arrow 40 40 bewegt. emotional. In der Folge wird ein von dem Bowdenzug As a result, a Bowden cable from the 34 34 zur Seite abstehender Mitnahmehebel side protruding driver lever 42 42 unter Mitnahme eines Spannmittels taking with a clamping means 44 44 für einen Zugdraht des Antriebsmechanismus for a pull wire of the driving mechanism 36 36 der Blutentnahmevorrichtung the blood sampling device 8 8th in Richtung des Pfeils in the direction of arrow 46 46 verlagert. relocated. Der Mitnahmehebel The driver lever 42 42 kann mit einem hintergreifbaren Ende can with a rear gripping end 48 48 in einer Arretierungsvorrichtung in a locking device 50 50 im gespannten Zustand festgelegt werden. be set in the clamped state. Beim Lösen der Arretierungseinrichtung When releasing the locking device 50 50 löst sich das Spannmittel disengages the clamping means 44 44 für den Zugdraht und der Zugdraht schnellt unter der Wirkung noch näher zu beschreibender Federmittel in Richtung auf die Arbeitsposition for the pull wire and pull wire snaps under the action even closer to descriptive spring means towards the working position 30 30 und treibt ein dort angeordnetes Stechelement and drives a valve disposed therein piercing member 10 10 zur Ausführung des Stechvorgangs an. for execution of the pricking operation.
  • [0052]
    Der im Bereich der Stechposition In the region of the piercing position 12 12 herrschende Unterdruck unterstützt die Gewinnung einer Minimalmenge von Blut aus der Hautoberfläche und unterstützt ferner den Transport der Minimalmenge von Blut zu dem Testmittel dominant negative pressure supports the recovery of a minimal quantity of blood from the skin surface and also supports the transport of the minimum amount of blood to the test agent 14 14 . , Durch erneute Betätigung des Drückers By renewed actuation of the trigger 24 24 wird das soeben gebrauchte Stechelement is the just used piercing element 10 10 aus seiner Arbeitsposition from its working position 30 30 zusammen mit dem Testmittel together with the test agent 14 14 verbracht, und das Testmittel spent, and the test means 14 14 wird in eine Arbeitsposition für das Zusammenwirken mit der nicht dargestellten Auswerteeinrichtung gebracht, wo dann optisch, elektro-physikalisch oder elektro-chemisch die Auswertung der Testreaktion des Bluts mit dem Testmittel is brought into an operating position for cooperation with the evaluation device, not shown, which then optically, electro-physically or electrochemically the evaluation of the test response of the blood with the test agent 14 14 erfolgt. he follows.
  • [0053]
    Nachfolgend wird in Verbindung mit den Subsequently, in conjunction with the 4a 4a , . 4b 4b und and 3 3 die Getriebeeinrichtung the transmission device 28 28 zur Umsetzung einer axialen Stellbewegung in eine rotatorische Bewegung erläutert. illustrates the implementation of an axial adjusting movement in a rotational movement. Die Getriebeeinrichtung The transmission device 28 28 umfasst eine gehäusefeste Führungsbuchse comprises a housing-fixed guide sleeve 52 52 , in der ein Druckstück In which a pressure piece 54 54 durch einen Stufenanschlag by a stepped stop 55 55 begrenzt verschieblich ist. is limited displaceably. Am freien Ende des Druckstücks At the free end of the pressure piece 54 54 ist der Drücker the oppressors 24 24 eingepresst. pressed. In das andere Ende der feststehenden Führungsbuchse In the other end of the fixed guide bushing 52 52 greift ein Wellenabschnitt intervenes shaft section 56 56 mit einer Stirnverzahnung with a spur toothing 58 58 ein, welche Stirnverzahnung a, which end toothing 58 58 mit einer ihr zugewandten Stirnverzahnung with their facing end toothing 60 60 des Druckstücks the pressure piece 54 54 zusammenwirkt. interacts. Über eine zweite Feder A second spring 62 62 ist der Wellenabschnitt the shaft section 56 56 in Richtung auf das Druckstück in the direction of the thrust piece 54 54 vorgespannt. biased. Der Wellenabschnitt The shaft section 56 56 umfasst an seiner Außenfläche eine Mehrzahl von nach radial außen vorspringenden und in Längsrichtung erstreckten Stegen includes on its outer surface a plurality of radially outwardly projecting and longitudinally extending webs 64 64 , die in Längsnuten That in longitudinal grooves 66 66 im Inneren der feststehenden Führungsbuchse inside the fixed sleeve 52 52 eingreifen und eine Drehverhinderung des Wellenabschnitts engage and a rotation prevention of the shaft portion 56 56 gegenüber der Führungsbuchse relative to the guide bushing 52 52 unter Beibehaltung einer axialen Verschieblichkeit bewirken. effect while maintaining an axial displaceability. Beim Niederdrücken des Drückers Upon depression of the trigger 24 24 wird das Druckstück is the pressure piece 54 54 axial bewegt, wobei dessen Stirnverzahnung moved axially with its end toothing 60 60 mit der Stirnverzahnung with the end toothing 58 58 des Wellenabschnitts the shaft section 56 56 zusammenwirkt und hierdurch eine rotatorische Antriebskraft erzeugt. cooperates and thereby generates a rotational driving force. Eine Drehbewegung wird aber durch Eingriff der Stege A rotary motion but by engagement of the webs 64 64 in die Längsnuten in the longitudinal grooves 66 66 verhindert, so dass der Wellenabschnitt prevented, so that the shaft portion 56 56 entgegen der Wirkung der zweiten Feder against the action of the second spring 62 62 ebenfalls axial und in der Darstellung der and also axially of the representation of the 3 3 nach unten bewegt wird. is moved downward. Sobald die Stege Once the webs 64 64 aus den Längsnuten from the longitudinal grooves 66 66 freikommen, wird eine der Stirnverzahnung entsprechende inkrementelle Rotationsbewegung des Wellenabschnitts come free, one of the end toothing is corresponding incremental rotational movement of the shaft portion 56 56 erzeugt, die durch einen formschlüssigen Eingriff der Stirnverzahnung generated by a form-locking engagement of the spur toothing 58 58 und and 60 60 ineinander beendet wird. into each other ended.
  • [0054]
    Die vorgenannte Drehbewegung des Wellenabschnitts The aforesaid rotational movement of the shaft portion 26 26 wird auf ein Zahnradpaar is on a pair of gears 70 70 , . 72 72 übertragen, von denen das letztere auf einem Nabenabschnitt transmitted, of which the latter on a hub portion 74 74 des Trägers of the carrier 16 16 drehfest angeordnet ist. is arranged rotationally fixed.
  • [0055]
    Die vorstehend beschriebene Getriebeeinrichtung The transmission device described above 28 28 ist als Dreheinheit derart ausgeführt, dass bei der beschriebenen ersten Betätigung des Drückers is designed as a rotating unit such that, in the described first actuation of the trigger 24 24 eine axiale Hubbewegung und eine rotative Bewegung um 360°/12/2 = 15° erfolgt. carried out an axial stroke movement and a rotational movement of 360 ° / 12/2 = 15 °. Hierbei wird ein neues ungebrauchtes Stechelement Here is a new unused piercing member 10 10 in seine Arbeitsposition in its working position 30 30 gebracht. brought.
  • [0056]
    Unter der Wirkung der gespannten zweiten Feder Under the action of the strained second spring 62 62 und der ersten Feder and the first spring 26 26 wird der Wellenabschnitt is the shaft portion 56 56 und das Druckstück and the pressure piece 54 54 entgegen der vorherigen Bewegung (in der opposite to the previous movement (in the 3 3 nach oben) zurückbewegt. moved back up). Der Rückhub des Druckstücks The return stroke of the pressure piece 54 54 wird durch den axialen Stufenanschlag is determined by the axial stepped stop 55 55 innerhalb der Führungsbuchse within the guide bushing 52 52 begrenzt. limited.
  • [0057]
    Nachfolgend wird anhand der Subsequently, on the basis of 5a 5a , . 5b 5b und and 3 3 die Funktion des Antriebsmechanismus the function of the driving mechanism 36 36 der Blutentnahmevorrichtung the blood sampling device 8 8th beschrieben. described. Der Antriebsmechanismus The drive mechanism 36 36 umfasst ausgehend vom Stechelement includes, starting from the piercing element 10 10 ein formschlüssig mit einem hintergreifbaren Kopfabschnitt a form-fit gripped from behind with a head portion 76 76 des Stechelements the piercing element 10 10 lösbar verbindbares Stoßorgan releasably connectable shock organ 78 78 . , Das Stoßorgan The pressing element 78 78 ist über eine fünfte Feder is connected via a fifth spring 80 80 gegen einen gehäusefesten Wandabschnitt against a housing-fixed wall section 82 82 in Stoßrichtung vorgespannt. biased in the thrust direction. Es umfasst eine axiale Öffnung It comprises an axial opening 84 84 , durch die sich ein halbstarrer Zugdraht , A semi-rigid pull wire through which 86 86 in einen zylindrischen Hohlraum in a cylindrical cavity 88 88 des Stoßorgans the shock organ 78 78 hineinerstreckt und dort mittels einer sechsten Feder hineinerstreckt and there by means of a sixth spring 90 90 in Stoßrichtung vorgespannt ist. is biased in the thrust direction. Der halbstarre Zugdraht The semi-rigid pull wire 86 86 erstreckt sich durch eine Öffnung in dem Wandabschnitt extends through an opening in the wall portion 82 82 hindurch und weiter durch ein Spannmittel therethrough and further through a tightening means 44 44 , bestehend aus einem Klemmkonus Consisting of a clamping cone 92 92 und einer Klemmeinrichtung and a clamping device 94 94 hindurch und weiter durch eine Öffnung in dem Mitnahmehebel therethrough and further through an opening in the driver lever 42 42 hindurch. therethrough. Im gelösten Zustand der Klemmeinrichtung In the released state of the clamping device 94 94 ist der Klemmkonus the clamping cone 92 92 gegenüber dem Zugdraht against the pull wire 86 86 beweglich. movable. Er ist gegenüber dem Mitnahmehebel He is against the driver lever 42 42 derart axial beschränkt beweglich, dass bei Verstellung des Mitnahmehebels such limited axially movable, that upon adjustment of the driving lever 42 42 sein Beharrungsvermögen oder Reibungskräfte zwischen Klemmkonus its inertia or friction forces between clamping cone 92 92 und einer ihn umgebenden Zylinderwandung eine Klemmung oder eine Freigabe des Zugdrahts and a surrounding cylinder wall a clamping or release of the pull wire 86 86 in der Klemmeinrichtung in the clamping device 94 94 bewirken. cause.
  • [0058]
    Wird ausgehend von der in Is based on the in 5b 5b dargestellten Position der Drücker Position of the handle shown 24 24 ( ( 3 3 ) nach unten gedrückt, so wird der Mitnahmehebel ) Pressed down, the driver lever is 42 42 unter der Wirkung der dritten Feder under the action of the third spring 38 38 nach oben gedrückt. pushed upwards. Durch die Mitnahme des Klemmkonus By entraining the clamping cone 92 92 wird der Zugdraht is the pull wire 86 86 in der Klemmeinrichtung in the clamping device 94 94 geklemmt und zusammen mit dem Mitnahmehebel clamped together with the drive arm 42 42 nach oben in Richtung auf die Arretierungseinrichtung upward in the direction of the locking device 50 50 bewegt. emotional. In der Arretierungseinrichtung In the locking device 50 50 wird das hintergreifbare Ende is the back-end tangible 48 48 des Mitnahmehebels the drag lever 42 42 fixiert. fixed. Der vorstehend beschriebene Spannvorgang erfolgt entgegen der Federkraft der fünften Feder The clamping operation described above takes place against the spring force of the fifth spring 80 80 , welche die für den Antriebsmechanismus That the drive mechanism for the 36 36 erforderliche Stoßenergie dabei speichert. required impact energy it stores. Wird die Arretierungseinrichtung If the locking device 50 50 durch Betätigen eines Auslösers by actuating a trigger 96 96 gelöst, also das hintergreifbare Ende solved, so the behind tangible end 48 48 des Mitnahmehebels the drag lever 42 42 freigegeben, so führt das Beharrungsvermögen des Klemmkonus released, the inertia of the clamping cone leads 92 92 dazu, dass die Klemmeinrichtung to the fact that the clamping device 94 94 den Zugdraht the pull wire 86 86 freigibt. releases. Das Stoßorgan The pressing element 78 78 und mit ihm der Zugdraht and with it the pull wire 86 86 schnellen dann unter der Wirkung der fünften Feder then fast under the action of the fifth spring 80 80 nach unten. downward. Aufgrund der Kopplung von Stoßorgan Because of the coupling of shock organ 78 78 und Stechelement and piercing member 10 10 führt das Stechelement leads the piercing member 10 10 dann einen Stechvorgang aus. then a piercing operation. Es schnellt über das freie Ende einer noch näher zu beschreibenden Aufnahmehülse It snaps over the free end of a yet to be described receiving sleeve 98 98 hinaus und wird wieder hinter das freie Ende zurückgezogen. addition and is withdrawn behind the free end.
  • [0059]
    Anhand der Based on 6a 6a bis to 6d 6d wird die Ausbildung und Anordnung der Stechelemente the design and arrangement of the piercing elements is 10 10 beschrieben. described. Ein jeweiliges Stechelement A respective piercing member 10 10 , bei dem es sich um ein metallisches nadelförmiges Element einer Länge von 6 – 15 mm handelt, weist einen angespritzten Haltekörper , Which is a metallic needle-shaped element a length of 6 - is 15 mm, has a molded-on holding body 100 100 sowie ein ebenfalls angespritztes Schutzkappenmittel and a likewise injection-molded cap means 102 102 auf, welche das Stechelement on which the puncturing element 10 10 vor Verunreinigungen schützt und einen vorzugsweise keimdichten, vorzugsweise sterilen Abschluss gegen die Umgebung sicherstellt. protects against impurities and preferably a germ-proof, preferably ensures sterile barrier against the environment. Ein jeweiliges Stechelement A respective piercing member 10 10 mit Haltekörper with retaining body 100 100 und Schutzkappenmittel and cap means 102 102 ist in einer bereits erwähnten Aufnahmehülse is in a previously mentioned receiving sleeve 98 98 in axialer Richtung verschieblich aufgenommen. slidably received in the axial direction. Das Stechelement The piercing member 10 10 wird dabei mit seinem hintergreifbaren Kopfabschnitt is in this case with its rear head portion tangible 76 76 in die Öffnung am freien Ende in the opening at the free end 104 104 der Aufnahmehülse the receiving sleeve 98 98 eingesteckt und durch die Aufnahmehülse plugged in and by the receiving sleeve 98 98 hindurchgeführt, bis das Schutzkappenmittel passed until the cap means 102 102 an eine axiale Stufe at an axial step 106 106 im Inneren der vorzugsweise zylindrischen Öffnung in the interior of the preferably cylindrical opening 107 107 der Aufnahmehülse the receiving sleeve 98 98 anschlägt. strikes. In den Figuren erkennbar ist des Weiteren ein federndes Rückstellmittel seen in the figures is further a resilient return means 108 108 , dessen federnde Arme Whose resilient arms 110 110 , die einstückig an den Haltekörper Integrally formed on the holding body 100 100 angeformt sein können, auf einem ringbundartigen Abschnitt can be formed on a collar-like section 112 112 der Aufnahmehülse the receiving sleeve 98 98 ruhen. rest. Bei der Ausführung eines Stechvorgangs bewirken diese Rückstellmittel During the execution of a pricking operation, this return means effecting 108 108 , dass das Stechelement That the piercing element 10 10 wieder hinter das Ende back behind the end 104 104 der Aufnahmehülse the receiving sleeve 98 98 zurückgezogen wird. is withdrawn. Die Vorspannung des Rückstellmittels The bias of the return means 108 108 im Ausgangszustand des Stechelements in the initial state of the piercing element 10 10 kann auch eingesetzt werden, um das Schutzkappenmittel can also be used to the cap means 102 102 in Anlage an die Aufnahmehülse in contact with the receiving sleeve 98 98 , insbesondere in Anlage an den axialen Anschlag , In particular in contact with the axial stop 106 106 der Aufnahmehülse the receiving sleeve 98 98 zu halten und so einen verbesserten, vorzugsweise keimdichten Abschluss der Aufnahmehülse to keep and so an improved, preferably germ-tight closure of the receiving sleeve 98 98 zu bewirken. to effect.
  • [0060]
    Die The 7a 7a bis to 7d 7d verdeutlichen, wie der Kopfabschnitt illustrate how the head section 76 76 , der insbesondere einstückig mit dem angespritzten Haltekörper , In particular in one piece with the molded-on holding body 100 100 ausgebildet sein kann, in einer hintergreifbaren Nut may be formed in a groove behind tangible 114 114 des Stoßorgans the shock organ 78 78 formschlüssig gegriffen bzw. hintergriffen wird. is gripped positively locking or engaged behind. Das Stoßorgan The pressing element 78 78 wirkt mit einem daran angeformten Rampenmittel operating with a molded-on ramp means 116 116 zusammen, welches auch eine aus together, which is also one of 7b 7b ersichtliche Einführöffnung apparent insertion 118 118 für den Kopfabschnitt for the head portion 76 76 des Stechelements the piercing element 10 10 bildet. forms. Dieses Rampenmittel This ramp means 116 116 wirkt mit einer Anlaufschräge interacts with a run-on slope 120 120 , die an dem ringbundförmigen Abschnitt That on the collar-shaped portion 112 112 der Aufnahmehülse the receiving sleeve 98 98 ausgebildet ist. is trained. Wenn die Aufnahmehülse If the receiving sleeve 98 98 mit dem darin aufgenommenen Stechelement with the received therein puncturing element 10 10 auf dem Träger on the substrate 16 16 in Umfangsrichtung bewegt wird, so gleitet die Anlaufschräge is moved in the circumferential direction, so slides the run-on slope 120 120 gegen das Rampenmittel against the ramp means 116 116 auf, und die gesamte Aufnahmehülse , and the entire receiving sleeve 98 98 wird dabei in Richtung des Pfeils is in this case in the direction of arrow 122 122 axial bewegt. moved axially. Aufgrund des formschlüssigen Eingriffs des Kopfabschnitts Due to the positive engagement of the head portion 76 76 des Stechelements the piercing element 10 10 in die Nut in the groove 114 114 des Stoßorgans the shock organ 78 78 wird das Stechelement in seiner ursprünglichen axialen Position gehalten, so dass es die axiale Bewegung in Richtung des Pfeils the piercing member is held in its initial axial position, so that it is the axial movement in the direction of arrow 122 122 nicht mit ausführt. does not carry with. Das Stechelement The piercing member 110 110 wird also relativ zur Aufnahmehülse is thus relative to the receiving sleeve 98 98 zurückgezogen. withdrawn. Dies hat zur Folge, dass das Schutzkappenmittel As a result, the cap means 102 102 vom freien Ende des Stechelements from the free end of the piercing element 10 10 freikommt. is released. Es kann nach unten abfallen. It may drop down. Die Blutentnahmevorrichtung The blood sampling device 8 8th ist dann zur Ausführung eines Stechvorgangs bereit. is then ready for execution of a pricking operation. Wenn das Schutzkappenmittel When the cap means 102 102 abgenommen ist, so gibt es auch das Testmittel is removed, so there is also the test means 14 14 frei, welches in vorteilhafter Weise im Bereich des freien Endes free, which in an advantageous manner in the region of the free end 104 104 der Aufnahmehülse the receiving sleeve 98 98 aufgenommen ist. is added. Wie in As in 6a 6a angedeutet, kann das Testmittel indicated, the test agent can 14 14 in einer Öffnung in der Wandung der Aufnahmehülse in an opening in the wall of the receiving sleeve 98 98 vorgesehen sein. be provided. Das Testmittel ist im dargestellten Fall innen durch das Schutzkappenmittel The test means is in the case illustrated in through the cap means 102 102 überfangen und auf diese Weise vor Verunreinigung, insbesondere vor Zutritt von Luftfeuchtigkeit und von Keimen geschützt, was als besonders vorteilhaft anzusehen ist. flashed and thus protected from contamination, particularly in the presence of moisture and germs, which is considered to be particularly advantageous. Das Schutzkappenmittel The cap means 102 102 übt also eine Doppelfunktion aus, es dient sowohl der Abdeckung des Stechelements therefore, exerts a dual function, it serves both to cover the piercing element 10 10 als auch der Abdeckung und dem Schutz des Testmittels as well as the cover and the protection of the test agent 14 14 . ,
  • [0061]
    Man erkennt in den It can be seen in the 6 6 und and 7 7 des Weiteren wendelförmig verlaufende Stege am Außenumfang der Aufnahmehülse further helically extending ridges on the outer circumference of the receiving sleeve 98 98 . , Hierbei handelt es sich um Rückfedermittel This is to return spring means 124 124 , die an ihrem oberen Ende an den ringbundförmigen Abschnitt Which at its upper end to the collar-shaped portion 112 112 angeformt sind. are formed. Wenn der Träger If the carrier 16 16 weitergestellt wird und dadurch die soeben betrachtete Aufnahmehülse is further provided, and thereby the just considered receiving sleeve 98 98 aus ihrer Arbeitsposition from its working position 30 30 und damit außer Einfluss des Rampenmittels and besides influence of the ramp means 116 116 gebracht wird, führen diese Rückfedermittel is brought to lead this return spring means 124 124 dazu, dass die Aufnahmehülse to the fact that the receiving sleeve 98 98 wieder entgegen dem Pfeil again opposite to arrow 122 122 zurückgezogen wird. is withdrawn.
  • [0062]
    Die The 8a 8a bis to 8c 8c zeigen in verschiedenen Ansichten den Träger show various views of the support 16 16 für die Mehrzahl von Stechelementen for the plurality of piercing elements 10 10 und Testmitteln and test agents 14 14 . , Im dargestellten Fall werden zwölf Aufnahmehülsen In the case illustrated, twelve receiving sleeves 98 98 mit zwölf Stechelementen twelve piercing elements 10 10 und zwölf Testmitteln and twelve test agents 14 14 aufgenommen. added. Eine jeweilige Aufnahmehülse A respective receiving sleeve 98 98 ist in eine randoffene Ausnehmung is in an open-edged recess 126 126 eines scheibenförmigen Teils a disc-shaped part 128 128 des Trägers of the carrier 16 16 in axialer Richtung eingesetzt. inserted in the axial direction. Damit sich die Aufnahmehülsen This means that the receiving sleeves 98 98 in ihrer Arbeitsposition in its working position 30 30 beim Zusammenwirken mit dem Rampenmittel when cooperating with the ramp means 116 116 nicht verdrehen können, sind die randoffenen Ausnehmungen can not twist, the open-edged recesses 126 126 und der Außenumfang der Aufnahmehülsen and the outer circumference of the receiving sleeves 98 98 unrund, im dargestellten Fall leicht elliptisch ausgebildet. non-circular, formed slightly elliptical in the illustrated case. Dies bringt den weiteren wesentlichen Vorteil mit sich, dass eine jeweilige Aufnahmehülse This has the further significant advantage that a respective receiving sleeve 98 98 in einer Vorzugsorientierung am Träger in a preferred orientation on the carrier 16 16 gehalten ist, was im Hinblick auf die Positionierung des in der Aufnahmehülse is maintained, which with regard to the positioning of the receiving sleeve 98 98 aufgenommenen Testmittels Test agent recorded 14 14 sehr wesentlich ist, weil es ja an vorbestimmter Stelle und Orientierung mit der Auswerteeinrichtung zusammenwirken können muss. is very essential needs because it can interact at a predetermined location and orientation to the evaluation, yes. Der Träger the carrier 16 16 mit einer zentrisch angeordneten polygonförmigen Öffnung with a centrally arranged polygonal opening 130 130 für den Eingriff eines entsprechend ausgebildeten Nabenabschnitts for engaging a correspondingly shaped boss portion 74 74 zum rotatorischen Antrieb des Trägers ist zusammen mit den Stechelementen for rotationally driving the carrier, together with the piercing elements 10 10 und Testmitteln and test agents 14 14 in den Gehäusekörper in the housing body 4 4 des erfindungsgemäßen Blutanalysegeräts einsetzbar und zusammen mit den gebrauchten Stechelementen und Testmitteln wieder aus dem Gehäusekörper entnehmbar. again removed of the blood analyzer according to the invention can be used together with the used piercing elements and test means from the case body. Dies ist aus This is from 2 2 ersichtlich, wo ein die Einsetzöffnung freigebender bzw. verschließender Deckel vorgesehen ist. visible where an insertion opening-releasing or closing lid is provided.
  • [0063]
    Die The 9 9 - 11 11 zeigen eine weitere Ausführungsform eines erfindungsgemäßen Blutanalysegeräts, bei der die Stechrichtung und die Stechelemente selbst bezüglich eines rotatorisch antreibbaren Trägers für die Stechelemente radial angeordnet ist. show a further embodiment of a blood analyzer according to the invention, in which the lancing direction and the piercing elements of a rotationally drivable support for the piercing elements is arranged radially with respect to itself. Radial innerhalb des Trägers ist eine nicht dargestellte Antriebseinrichtung für die Stechelemente vorgesehen. Radially within the carrier is a driving means not shown for the piercing elements are provided.
  • [0064]
    Die Betätigung und Funktion des erfindungsgemäßen Blutanalysegeräts bei der Durchführung einer Blutentnahme und -analyse wird nachfolgend beschrieben: The operation and function of the blood analyzer according to the invention in performing a blood sampling and analysis is described below:
    Ausgehend von der in Based on the in 3 3 dargestellten Grundstellung wird der Drücker Basic position shown is the pusher 24 24 entgegen der Spannkraft der ersten Feder against the urging force of the first spring 26 26 und der zweiten Feder and the second spring 62 62 ein erstes Mal niedergedrückt. a first time depressed. Während eines ersten Hubabschnitts wird hierdurch das Druckstück During a first stroke portion is thereby the pressure piece 54 54 und der Wellenabschnitt and the shaft portion 56 56 axial nach unten verlagert. axially displaced downward. Es wird eine Kraft in Umfangsdrehrichtung aufgebaut. This establishes a force in the circumferential direction of rotation. Währenddessen gibt der Bautenzug Meanwhile gives Bowden 34 34 den Mitnahmehebel the driver lever 42 42 frei, der sich unter Druck der dritten Feder free, which under pressure of the third spring 38 38 in Richtung des Pfeils in the direction of arrow 40 40 bewegt. emotional. Gleichzeitig wird der Zugdraht Simultaneously, the pull wire 86 86 in der Klemmeinrichtung in the clamping device 94 94 geklemmt und somit der Zugdraht clamped and thus the pull wire 86 86 ebenfalls nach oben gezogen. also pulled up. Währendessen verbleibt aber das Stoßorgan But while food remains the pressing element 78 78 noch ein seiner Ausgangsposition. yet one of his starting position.
  • [0065]
    Schließlich kommen in einem weiteren Hubabschnitt die Stege Finally, in a further stroke section, the webs come 64 64 aus den Längsnuten from the longitudinal grooves 66 66 der feststehenden Führungsbuchse the fixed guide bushing 52 52 frei und der Wellenabschnitt kann eine rotatorische Bewegung um 15° ausführen. free and the shaft portion can perform a rotary movement by 15 °. Gleichzeitig wird der Träger über das Zahnradpaar At the same time, the support is via the gear pair 70 70 , . 72 72 um 15° weiterbewegt und bringt ein Stechelement 15 ° moved further and brings a piercing member 10 10 in die Arbeitsposition in the working position 30 30 . , Dabei gleitet der Kopfabschnitt The head portion slides 76 76 des Stechelements the piercing element 10 10 in die Öffnung into opening 114 114 des Stoßorgans the shock organ 78 78 und somit in die Hintergriffsstellung. and thus into the rear grip position. Nahezu gleichzeitig gleitet die Aufnahmehülse Almost simultaneously slides the receiving sleeve 98 98 mit ihrer Anlaufschräge with their run-in slope 120 120 gegen das Rampenmittel against the ramp means 116 116 und wird in Richtung des Pfeils and is in the direction of arrow 122 122 nach unten bewegt, so dass das Schutzkappenmittel moves downward, so that the protective cap means 102 102 von dem Stechelement of the piercing member 10 10 freikommt. is released. Während des letzten Abschnitts der Hubbewegung des Drückers During the latter portion of the stroke movement of the pusher 24 24 ist der freie Weg des Zugdrahts is the free path of the pull wire 86 86 innerhalb der zylindrischen Öffnung within the cylindrical opening 107 107 des Stoßorgans the shock organ 78 78 aufgebraucht und der Zugdraht spannt entgegen der Kraft der fünften Feder used up and the pull wire clamped against the force of the fifth spring 80 80 als Hauptstoßfeder den Antriebsmechanismus as a main impact spring drive mechanism 36 36 der Blutentnahmevorrichtung the blood sampling device 8 8th . , Am Ende der Spannbewegung wird das hintergreifbare Ende At the end of the tensioning movement, the rear end tangible 48 48 des Mitnahmehebels the drag lever 42 42 in der Arretierungseinrichtung in arresting 50 50 fixiert. fixed.
  • [0066]
    Die Unterdruck erzeugende Einrichtung The negative pressure generating means 18 18 ist nun aktiviert, und der Antriebsmechanismus is now activated, and the drive mechanism 36 36 der Blutentnahmevorrichtung the blood sampling device 8 8th ist gespannt. is tensioned. Durch Betätigen des Auslösers By pressing the shutter button 96 96 kann die Arretierungseinrichtung can the locking device 50 50 gelöst werden und somit schnellt das Stoßorgan are dissolved and thus fast the pusher member 78 78 unter der Kraft der fünften Feder under the force of the fifth spring 80 80 nach unten und der Stechvorgang wird ausgeführt. down and the lancing operation is performed. Währenddessen findet unter der Kraft der ersten Feder Meanwhile, place under the force of the first spring 26 26 und der zweiten Feder and the second spring 62 62 eine Rückstellung des Drückers A provision of the pusher 24 24 statt. instead of. Auf diese Weise wird der volumenveränderbare Bereich In this way, the variable-volume range 20 20 vergrößert und es wird ein Unterdruck erzeugt, der sich bis zur Stechposition increases and it will generate a negative pressure up to the puncturing position 12 12 im Bereich des freien Endes in the region of the free end 104 104 der Aufnahmehülse the receiving sleeve 98 98 ausbreitet und die Blutentnahme unterstützt und fördert. spreads and supports the blood and promotes.
  • [0067]
    Urmittelbar nach dem Auslösen des Stechvorgangs drücken die vierte Feder und die sechste Feder Urmittelbar after triggering the lancing operation, press the fourth spring and the sixth spring 90 90 das Stoßorgan the shock organ 78 78 wieder in seine Ausgangsposition und bewirken damit die Rückzugsbewegung des Stechelements again thus bring to its starting position and the return movement of the lancing element 10 10 , welches auch durch die Rückfederungsmittel Which also by the return spring means 124 124 unterstützt wird. is supported.
  • [0068]
    Währenddessen wird der Wellenabschnitt Meanwhile, the shaft portion 56 56 unter der Wirkung der ersten und zweiten Feder under the action of the first and second spring 26 26 , . 62 62 wieder in die feststehende Führungsbuchse back into the fixed guide bush 52 52 eingefahren. retracted.
  • [0069]
    Durch eine erneute Betätigung des Drückers By a renewed actuation of the trigger 24 24 wird das soeben betrachtete Stechelement is the just looked piercing member 10 10 zusammen mit seiner Aufnahmehülse along with its receiving sleeve 98 98 und dem Testmittel and the test agent 14 14 dann um weitere 15° gedreht; then rotated another 15 °; es wird also aus der Arbeitsposition so it will be from the working position 30 30 der Stechelemente entfernt. the piercing elements removed. Durch eine geeignete Gestaltung der Getriebeeinrichtung By a suitable design of the transmission device 28 28 ist bei dieser zweiten Betätigung der Hub des Drückers is in this second operation, the stroke of the pusher 24 24 begrenzt, so dass es nicht zu einem Spannen der Antriebseinrichtung limited, so that it is not a tensioning of the drive means 36 36 kommt. comes. Das Testmittel The test means 14 14 kann so zu einer optischen, elektro-chemischen oder elektro-physikalisch wirkenden nicht dargestellten Auswerteeinrichtung weitertransportiert werden. can thus be further transported to an optical, electro-chemical or electro-physically acting evaluation device, not shown. Durch die vorgegebene Positionierung der Aufnahmehülsen By the predetermined positioning of the receiving sleeves 98 98 am Träger the carrier 16 16 ist sichergestellt, dass die Testmittel in der korrekten Orientierung zur Auswerteeinrichtung angeordnet sind. it is ensured that the test means are arranged in the correct orientation for evaluation.
  • [0070]
    Es wäre auch denkbar, dass die zweite Drehung um 15°, welche das Stechelement aus der Arbeitsposition bringt, nicht durch eine erneute Betätigung des Drückers It would also be conceivable that the second rotation through 15 °, which causes the piercing element from the working position, not by a renewed actuation of the trigger 24 24 sondern alternativ durch die Zurückbewegung des Wellenabschnitts but, alternatively, by the backward movement of the shaft portion 56 56 erreicht wird. is achieved. Hierfür kann eine Anlaufschräge For this purpose, a run-on slope 132 132 am freien Ende der Stege at the free end of the webs 64 64 am Außenumfang des Wellenabschnitts on the outer circumference of the shaft portion 56 56 vorgesehen sein. be provided. Beim Wiedereintritt des Wellenabschnitts During re-entry of the shaft portion 56 56 in die Führungsbuchse in the guide bush 52 52 könnte durch Zusammenwirken dieser Anlaufschrägen could be achieved by cooperation of these chamfers 132 132 mit den Längsnuten with the longitudinal grooves 66 66 eine Weiterdrehung des Wellenabschnitts a further rotation of the shaft portion 56 56 um weitere 15 ausgelöst werden. be triggered by another 15 minutes.
  • [0071]
    Das Ergebnis der Auswertung wird dann beispielsweise in Form des aktuellen Blutzuckergehalts an der Anzeigeeinrichtung The result of the evaluation is then for example in the form of the current blood glucose level on the display device 6 6 des Blutanalysegeräts the blood analyzer 2 2 angezeigt. displayed.

Claims (44)

  1. Träger ( support ( 16 16 ) mit einer Mehrzahl von Stechelementen ( ) Having a plurality (of piercing elements 10 10 ) für die Verwendung in einem Blutanalysegerät ( ) (Disclosed for use in a blood analyzer 2 2 ) oder in einer Stechvorrichtung zur Gewinnung einer Minimalmenge von Blut aus dem menschlichen oder tierischen Körper für Analyse- oder Untersuchungszwecke, dadurch gekennzeichnet dass für ein jeweiliges Stechelement ( ) Or in a lancing apparatus for obtaining a minimum amount of blood from the human or animal body for analysis or examination purposes, characterized in that (for a respective puncturing element 10 10 ) je eine Aufnahmehülse ( ) Each have a receiving sleeve ( 98 98 ) vorgesehen ist, in der das Stechelement ( is provided) in which the lancing element ( 10 10 ) verschieblich aufgenommen ist. ) Is slidably received.
  2. Träger nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, dass eine jeweilige Aufnahmehülse ( Support according to claim 1, characterized in that a respective receiving sleeve ( 98 98 ) innen eine in axialer Richtung durchgehende, insbesondere zylindrische Öffnung ( ) Inside a continuous in the axial direction, in particular cylindrical opening ( 107 107 ) begrenzt, in der das zugehörige Stechelement ( ) Is limited, in (the corresponding puncturing element 10 10 ) aufgenommen ist. ) Is added.
  3. Träger nach Anspruch 1 oder 2, dadurch gekennzeichnet, dass die Öffnung ( The carrier of claim 1 or 2, characterized in that the opening ( 107 107 ) einen Durchmesser von 2 – 7 mm, insbesondere von 2,5 – 5 mm, insbesondere von 3 – 4,5 mm aufweist. ) Has a diameter of 2 - 4.5 mm has - 7 mm, in particular 2.5 - 5 mm, in particular from the third
  4. Träger nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Aufnahmehülse ( Support according to one or more of the preceding claims, characterized in that the receiving sleeve ( 98 98 ) eine Erstreckung in axialer Richtung von 6 – 20 mm, insbesondere von 8 – 15 mm, insbesondere von 8 – 14 mm aufweist. ) An extension in the axial direction of 6 - having 14 mm - 20 mm, in particular from 8 - 15 mm, in particular. 8
  5. Träger nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass ein jeweiliges Stechelement ( Support according to one or more of the preceding claims, characterized in that a respective pricking element ( 10 10 ) einen insbesondere angespritzten Haltekörper ( ) In particular a molded-on holding body ( 100 100 ) aufweist, der das Stechelement zugleich in der Aufnahmehülse ( ), Which at the same time (the lancing element in the receiving sleeve 98 98 ) führt. ) leads.
  6. Träger nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass ein jeweiliges Stechelement ( Support according to one or more of the preceding claims, characterized in that a respective pricking element ( 10 10 ) ein vorzugsweise angespritztes Schutzkappenmittel ( ), A preferably injection-molded cap means ( 102 102 ) aufweist. ) having.
  7. Träger nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Schutzkappenmittel ( Support according to one or more of the preceding claims, characterized in that the cap means ( 102 102 ) die Aufnahmehülse ( ) The receiving sleeve ( 98 98 ) zur Stechseite hin insbesondere keimdicht verschließt. ) Closes germproof particular for piercing side.
  8. Träger nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Schutzkappenmittel ( Support according to one or more of the preceding claims, characterized in that the cap means ( 102 102 ) einen elastisch verformbaren Bereich umfasst oder aus einem elastisch verformbaren Material gebildet ist. ) Comprises an elastically deformable region or is formed of an elastically deformable material.
  9. Träger nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Schutzkappenmittel einstückig über einen Sollbruchbereich in den Haltekörper übergeht. Support according to one or more of the preceding claims, characterized in that the protective cap means merges in one piece via a breaking area in the holder body.
  10. Träger nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Schutzkappenmittel ( Support according to one or more of the preceding claims, characterized in that the cap means ( 102 102 ) einen Durchmesser senkrecht zur axialen Richtung der Aufnahmehülse von 2 – 7 mm, insbesondere von 2,5 – 5 mm, insbesondere von 3 – 4,5 mm aufweist. ) Has a diameter perpendicular to the axial direction of the receiving sleeve 2 - 7 mm, in particular 2.5 - 5 mm, in particular from 3 - having 4.5 mm.
  11. Träger nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass eine jeweilige Aufnahmehülse ( Support according to one or more of the preceding claims, characterized in that a respective receiving sleeve ( 98 98 ) zugleich das Testmittel ( ) At the same time the test agent ( 14 14 ) umfasst oder hält. ) Comprises or stops.
  12. Träger nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Testmittel ( Support according to one or more of the preceding claims, characterized in that the test means ( 14 14 ) in einer Öffnung in der Wandung der Aufnahmehülse ( ) (In an opening in the wall of the receiving sleeve 98 98 ) vorgesehen ist. ) is provided.
  13. Träger nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Testmittel ( Support according to one or more of the preceding claims, characterized in that the test means ( 14 14 ) vor Ausführung eines Stechvorgangs durch das Schutzkappenmittel ( ) Before execution of a pricking operation (through the protective cap means 102 102 ) überfangen ist. ) Is flashed.
  14. Träger nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Schutzkappenmittel ( Support according to one or more of the preceding claims, characterized in that the cap means ( 102 102 ) gegen einen axialen Anschlag ( ) (Against an axial stop 106 106 ) der Aufnahmehülse ( () Of the receiving sleeve 98 98 ) anlegbar ist. ) Can be applied.
  15. Träger nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Aufnahmehülse ( Support according to one or more of the preceding claims, characterized in that the receiving sleeve ( 98 98 ) eine abgesetzte Öffnung ( ) A stepped opening ( 107 107 ) mit einer Stufe umfasst, die den Anschlag ( ) Having a stage (the stop 106 106 ) für das Schutzkappenmittel bildet. forms) for the protective cap means.
  16. Träger nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass das Stechelement ( Support according to one or more of the preceding claims, characterized in that the piercing element ( 10 10 ) wenigstens ein federndes, insbesondere einstückig mit dem Haltekörper ( ) At least one resilient, in particular in one piece (with the holding body 100 100 ) ausgebildetes Rückstellmittel ( ) Trained return means ( 108 108 ) aufweist, das eine Rückstellbewegung des Stechelements ( ) Which (a return movement of the lancing element 10 10 ) nach der Ausführung des Stechvorgangs relativ zu der Aufnahmehülse ( ) (After execution of the pricking operation relative to the receiving sleeve 98 98 ) bewirkt oder zumindest unterstützt. ) Causes or at least supported.
  17. Träger nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass eine Vorspannung des Rückstellmittels ( Support according to one or more of the preceding claims, characterized in that a bias of the return means ( 108 108 ) im Ausgangszustand des Stechelements ( ) (In the initial state of the piercing element 10 10 ) das Schutzkappenmittel ( ), The cap means ( 102 102 ) in Anlage an die Aufnahmehülse ( ) (In contact with the receiving sleeve 98 98 ), insbesondere in Anlage an den axialen Anschlag ( (), In particular in contact with the axial stop 106 106 ) der Aufnahmehülse ( () Of the receiving sleeve 98 98 ) hält und so zu einem verbesserten, vorzugsweise keimdichten Abschluss der Aufnahmehülse führt. ) Holds and thus improved to a preferably leads germ-tight closure of the receiving sleeve.
  18. Träger nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass eine jeweilige Aufnahmehülse ( Support according to one or more of the preceding claims, characterized in that a respective receiving sleeve ( 98 98 ) in eine Ausnehmung ( ) (In a recess 126 126 ) am Träger ( ) On the support ( 16 16 ) einsetzbar ist. ) Can be inserted.
  19. Träger nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass eine jeweilige Aufnahmehülse ( Support according to one or more of the preceding claims, characterized in that a respective receiving sleeve ( 98 98 ) in einer randoffenen Ausnehmung ( ) (In an edge-open recess 126 126 ) eines insbesondere scheibenförmigen Teils ( ) Of a particular disc-shaped part ( 128 128 ) des Trägers ( () Of the carrier 16 16 ) gehalten ist. ) Is held.
  20. Träger nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass eine jeweilige Aufnahmehülse ( Support according to one or more of the preceding claims, characterized in that a respective receiving sleeve ( 98 98 ) verschieblich am Träger ( ) Displaceable on the carrier ( 16 16 ) gehalten ist, insbesondere in axialer oder radialer Richtung verschieblich gehalten ist. ) Is retained, is held displaceably in particular in the axial or radial direction.
  21. Träger nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass eine jeweilige Aufnahmehülse ( Support according to one or more of the preceding claims, characterized in that a respective receiving sleeve ( 98 98 ) bei Rotation des Trägers ( ) (For rotation of the carrier 16 16 ) durch Aufgleiten gegen ein Zwangsführungsmittel ( ) (By sliding on to a forced guide means 116 116 ) verschieblich ist. ) Is displaceable.
  22. Träger nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass eine jeweilige Aufnahmehülse ( Support according to one or more of the preceding claims, characterized in that a respective receiving sleeve ( 98 98 ) wenigstens ein federndes Rückstellmittel ( ) At least one resilient return means ( 124 124 ) aufweist, das eine Rückstellbewegung der Aufnahmehülse ( ) Which (a return movement of the receiving sleeve 98 98 ) nach der Ausführung des Stechvorgangs relativ zu dem Träger ( ) (After execution of the pricking operation relative to the carrier 16 16 ) bewirkt oder zumindest unterstützt. ) Causes or at least supported.
  23. Träger nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Aufnahmehülse ( Support according to one or more of the preceding claims, characterized in that the receiving sleeve ( 98 98 ) zusammen mit dem darin aufgenommenen Stechelement ( ) (Along with the received therein puncturing element 10 10 ) nur in einer Vorzugsorientierung am Träger ( ) (Only in a preferred orientation on the carrier 16 16 ) anordenbar ist. ) Can be arranged.
  24. Träger nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Aufnahmehülse ( Support according to one or more of the preceding claims, characterized in that the receiving sleeve ( 98 98 ) einen unrunden von der Kreisform abweichenden Außenumfang aufweist. ) Has a non-circular shape deviating from the circular outer circumference.
  25. Träger nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, dadurch gekennzeichnet, dass die Stechelemente ( Support according to one or more of the preceding claims, characterized in that the piercing elements ( 10 10 ) einen hintergreifbaren Endabschnitt aufweisen, mit dem sie an eine Antriebseinrichtung ( ) Have an end portion engaged from behind with which it (to a drive means 36 36 ) zur Ausführung des Stechvorgangs koppelbar sind. ) Are coupled to the execution of the pricking operation.
  26. Stechvorrichtung zum Durchstechen der Körperoberfläche zur Entnahme einer Minimalmenge von Blut aus dem menschlichen oder tierischen Körper für Analyse- oder Untersuchungszwecke, mit einer Mehrzahl von auf einem Träger ( Piercing means for piercing the body surface for removing a minimal quantity of blood from the human or animal body for analysis or examination purposes, with a plurality of (on a support 16 16 ) vorgesehenen und mit dem Träger in einen Gehäusekörper ( provided), and (with the support in a housing body 4 4 ) einsetzbaren Stechelementen ( ) Can be used lancing elements ( 10 10 ), die von einem Antriebsmechanismus ( ), Which (by a drive mechanism 36 36 ) antreibbar sind, gekennzeichnet durch einen Träger ( ) Can be driven, characterized by a carrier ( 16 16 ) nach einem oder mehreren der vorstehenden Ansprüche, der zusammen mit den Stechelementen ( ) According to one or more of the preceding claims, which (together with the piercing elements 10 10 ) in den Gehäusekörper ( ) (In the case body 4 4 ) einsetzbar ist und nach Gebrauch der Stechelemente wieder aus dem Gehäusekörper entnehmbar ist. ) Is insertable, and is again removable from the housing body after use of the puncturing elements.
  27. Blutanalysegerät ( Blood analyzer ( 2 2 ) mit einem Gehäusekörper ( ) (With a housing body 4 4 ), mit einer eine Mehrzahl von Stechelementen ( ), (With a a plurality of piercing elements 10 10 ) aufweisenden Blutentnahmevorrichtung ( ) Having blood sampling device ( 8 8th ), mit einer Mehrzahl von Testmitteln ( ), (With a plurality of test agents 14 14 ) für die Analyse einer Minimalmenge von Blut, mit einer eine Auswerteelektronik umfassenden Auswerteeinrichtung und mit einer Anzeigeeinrichtung ( ) For the analysis of a minimum amount of blood (with a comprehensive evaluation electronics evaluation device and having a display device 6 6 ), die ein als ein einziges Gerät handhabbares Komplettsystem bilden, wobei der Gehäusekörper ( ) Forming a manageable as a single unit complete system, wherein the housing body ( 4 4 ) eine einer Arbeitsposition ( ) A a working position ( 30 30 ) eines jeweiligen Stechelements ( () Of a respective puncturing element 10 10 ) zugeordnete Stechposition ( ) Associated with the pricking position ( 12 12 ) zum Anlegen einer Hautoberfläche eines Benutzers aufweist, wobei eine Mehrzahl von Testmitteln ( ), For applying a skin surface of a user wherein a plurality (of test agents 14 14 ) und Stechelementen ( (), And lancing elements 10 10 ) in das Gerät einsetzbar ist, die zur Durchführung mehrerer Messungen nacheinander in eine Arbeitsposition ( ) Can be inserted into the device that (in succession to a working position for performing multiple measurements 30 30 ) bringbar sind, wobei bei Positionierung eines Stechelements ( can be brought), where (in positioning a puncturing element 10 10 ) in seiner Arbeitsposition ( ) (In its working position 30 30 ) das Stechelement in die an der Stechposition ( ) (The lancing element in the lancing position to the 12 12 ) angelegte Hautoberfläche eines Benutzers einstechbar ist und aus der Hautoberfläche austretendes Blut auf ein Testmittel ( ) Applied skin surface of a user is piercable, and emerging from the skin surface of blood (on a test agent 14 14 ) gelangen kann, gekennzeichnet durch einen Träger ( can pass), characterized by a carrier ( 16 16 ) nach einem oder mehreren der Ansprüche 1 – 25, der zusammen mit den Stechelementen ( ) According to one or more of claims 1 - 25, which (together with the piercing elements 10 10 ) in den Gehäusekörper ( ) (In the case body 4 4 ) einsetzbar ist und nach Gebrauch der Stechelemente ( ) Is used and (after use of the puncturing elements 10 10 ) wieder aus dem Gehäusekörper ( ) Again (from the housing body 4 4 ) entnehmbar ist. ) Can be removed.
  28. Blutanalysegerät nach Anspruch 27, dadurch gekennzeichnet, dass der Träger ( Blood analyzer according to claim 27, characterized in that the support ( 16 16 ) in dem Gehäusekörper ( ) (In the case body 4 4 ) rotatorisch antreibbar ist. ) Is rotationally driven.
  29. Blutanalysegerät nach Anspruch 27 oder 28, dadurch gekennzeichnet, dass die Mehrzahl von Testmitteln ( Blood analyzer according to claim 27 or 28, characterized in that the plurality of test agents ( 14 14 ) auf einem Träger ( ) On a carrier ( 16 16 ) angeordnet und zusammen mit dem Träger ( ) And is (together with the carrier 16 16 ) in den Gehäusekörper ( ) (In the case body 4 4 ) einsetzbar ist und nach Gebrauch wieder aus dem Gehäusekörper ( ) Can be inserted and again (from the housing body after use 4 4 ) entnehmbar ist. ) Can be removed.
  30. Blutanalysegerät nach Anspruch 29, dadurch gekennzeichnet, dass die Testmittel ( Blood analyzer according to claim 29, characterized in that the test means ( 14 14 ) und die Stechelemente ( ) And the pricking elements ( 16 16 ) auf demselben Träger ( ) (On the same carrier 16 16 ) angeordnet sind. ) Are arranged.
  31. Blutanalysegerät nach einem oder mehreren der Ansprüche 27–30, dadurch gekennzeichnet, dass eine Unterdruck erzeugende Einrichtung ( Blood analyzer according to one or more of claims 27-30, characterized in that a vacuum generating device ( 18 18 ) vorgesehen ist, mittels derer schon unmittelbar vor der Ausführung oder gleichzeitig mit der Ausführung oder unmittelbar im Anschluss an die Ausführung des Stechvorgangs zur Unterstützung der Gewinnung einer Minimalmenge von Blut ein Unterdruck an die Hautoberfläche anlegbar ist. is provided) by means of which already immediately before the execution, or both a negative pressure to the skin surface can be applied to the execution or immediately after execution of the pricking operation in support of recovery of a minimal quantity of blood.
  32. Blutanalysegerät nach einem oder mehreren der Ansprüche 27–31, dadurch gekennzeichnet, dass die Unterdruck erzeugende Einrichtung ( Blood analyzer according to one or more of claims 27-31, characterized in that the vacuum generating device ( 18 18 ) so vorgesehen ist, dass der von ihr erzeugte Unterdruck die Beförderung von aus der Hautoberfläche ausgetretenem Blut zu einem Testmittel ( ) Is provided so that the negative pressure generated by it (the transport of leaked from the skin surface of the blood to a test agent 14 14 ) unterstützt. ) Supported.
  33. Blutanalysegerät nach einem oder mehreren der Ansprüche 27–32, dadurch gekennzeichnet, dass das Testmittel ( Blood analyzer according to one or more of claims 27-32, characterized in that the test means ( 14 14 ) zwischen der Stechposition ( ) (Between the lancing position 12 12 ) und der Unterdruck erzeugenden Einrichtung ( ) And the negative pressure generating device ( 18 18 ) vorgesehen ist. ) is provided.
  34. Blutanalysegerät nach einem oder mehreren der Ansprüche 27–33, dadurch gekennzeichnet, dass das Testmittel ( Blood analyzer according to one or more of claims 27-33, characterized in that the test means ( 14 14 ) wenigstens nahezu an die Stechposition ( ) At least (almost to the puncturing position 12 12 ) anschließend oder dazu benachbart vorgesehen ist. ) Is then provided adjacent or so.
  35. Blutanalysegerät nach einem oder mehreren der Ansprüche 27–34, dadurch gekennzeichnet, dass die Unterdruck erzeugende Einrichtung ( Blood analyzer according to one or more of claims 27-34, characterized in that the vacuum generating device ( 18 18 ) einen volumenveränderbaren Bereich ( ) A variable volume portion ( 20 20 ) aufweist. ) having.
  36. Blutanalysegerät nach einem oder mehreren der Ansprüche 27–35, dadurch gekennzeichnet, dass der volumenveränderbare Bereich ( Blood analyzer according to one or more of claims 27-35, characterized in that the variable-volume region ( 20 20 ) ein Federmittel ( ) A spring means ( 26 26 ) aufweist. ) having.
  37. Blutanalysegerät nach einem oder mehreren der Ansprüche 27–36, dadurch gekennzeichnet, dass der volumenveränderbare Bereich ( Blood analyzer according to one or more of claims 27-36, characterized in that the variable-volume region ( 20 20 ) einen Balg, insbesondere Faltenbalg ( ) A bellows, in particular bellows ( 22 22 ) aufweist. ) having.
  38. Blutanalysegerät nach einem oder mehreren der Ansprüche 27–37, dadurch gekennzeichnet, dass die Unterdruck erzeugende Einrichtung ( Blood analyzer according to one or more of claims 27-37, characterized in that the vacuum generating device ( 18 18 ) manuell zur Erzeugung von Unterdruck aktivierbar ist. ) Is manually activatable for generating negative pressure.
  39. Blutanalysegerät nach einem oder mehreren der Ansprüche 27–38, dadurch gekennzeichnet, dass die Unterdruck erzeugende Einrichtung ( Blood analyzer according to one or more of claims 27-38, characterized in that the vacuum generating device ( 18 18 ) durch Verringerung des Volumens des volumenveränderbaren Bereichs ( ) (By reducing the volume of the variable volume region 20 20 ) aktivierbar ist. ) Can be activated.
  40. Blutanalysegerät nach einem oder mehreren der Ansprüche 27–39, dadurch gekennzeichnet, dass die Unterdruck erzeugende Einrichtung ( Blood analyzer according to one or more of claims 27-39, characterized in that the vacuum generating device ( 18 18 ) derart mit der Blutentnahmevorrichtung ( ) Such (with the blood sampling device 8 8th ) funktionsgekoppelt ist, dass der Unterdruck erst unmittelbar vor oder gleichzeitig mit oder unmittelbar im Anschluss an die Ausführung des Stechvorgangs erzeugt wird und dann unmittelbar an die Hautoberfläche anlegbar ist. ) Is operatively coupled to the negative pressure is generated simultaneously with or immediately subsequent to the execution of the pricking operation only directly before or at the skin surface and then is directly applied.
  41. Blutanalysegerät nach einem oder mehreren der Ansprüche 27–40, dadurch gekennzeichnet, dass die Unterdruck erzeugende Einrichtung ( Blood analyzer according to one or more of claims 27-40, characterized in that the vacuum generating device ( 18 18 ) derart mit der Blutentnahmevorrichtung ( ) Such (with the blood sampling device 8 8th ) funktionsgekoppelt ist, dass mit Aktivieren der Unterdruck erzeugenden Einrichtung ein Spannvorgang bei der Blutentnahmevorrichtung einhergeht oder hierdurch ausgelöst wird. ) Is operatively coupled to be generated with activating the vacuum means is associated a clamping operation at the blood sampling device or is triggered thereby.
  42. Blutanalysegerät nach einem oder mehreren der Ansprüche 27–41, dadurch gekennzeichnet, dass die Unterdruck erzeugende Einrichtung ( Blood analyzer according to one or more of claims 27-41, characterized in that the vacuum generating device ( 18 18 ) mit der Blutentnahmevorrichtung ( ) (With the blood sampling device 8 8th ) mechanisch funktionsgekoppelt ist. ) Is mechanically operatively coupled.
  43. Blutanalysegerät nach einem oder mehreren der Ansprüche 27–42, dadurch gekennzeichnet, dass die Unterdruck erzeugende Einrichtung ( Blood analyzer according to one or more of claims 27-42, characterized in that the vacuum generating device ( 18 18 ) derart mit dem Träger ( ) In such a way (to the carrier 16 16 ) für die Stechelemente ( ) (For the piercing elements 10 10 ) und Testmittel ( (), And test agents 14 14 ) funktionsgekoppelt ist, dass mit Aktivieren der Unterdruck erzeugenden Einrichtung eine Stellbewegung des Trägers ( ) Is operatively coupled to be generated by activating the vacuum means (an adjusting movement of the support 16 16 ) einhergeht oder hierdurch ausgelöst wird. ) Accompanied or triggered by this.
  44. Blutanalysegerät nach einem oder mehreren der Ansprüche 27–43, dadurch gekennzeichnet, dass zum Aktivieren der Unterdruck erzeugenden Einrichtung ( Blood analyzer according to one or more of claims 27-43, characterized in that generating for activating the vacuum means ( 18 18 ) eine axiale Stellbewegung vorgesehen ist, die über Getriebemittel ( ) Has an axial setting movement is provided (via transmission means 28 28 ) in eine rotatorische Stellbewegung für den Antrieb des Trägers ( ) In a rotatory actuating movement (for the drive of the carrier 16 16 ) für die Stechelemente ( ) (For the piercing elements 10 10 ) und/oder Testmittel ( () And / or test agent 14 14 ) umsetzbar ist. ) Is implemented.
DE2003161560 2003-12-23 2003-12-23 Carrier having a plurality of piercing elements, lancing device and the blood analyzer Withdrawn DE10361560A1 (en)

Priority Applications (2)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2003161560 DE10361560A1 (en) 2003-12-23 2003-12-23 Carrier having a plurality of piercing elements, lancing device and the blood analyzer
DE2003161562 DE10361562A1 (en) 2003-12-23 2003-12-23 Blood analyzer for determining an analyte

Applications Claiming Priority (6)

Application Number Priority Date Filing Date Title
DE2003161560 DE10361560A1 (en) 2003-12-23 2003-12-23 Carrier having a plurality of piercing elements, lancing device and the blood analyzer
DE2003161562 DE10361562A1 (en) 2003-12-23 2003-12-23 Blood analyzer for determining an analyte
PCT/EP2004/013825 WO2005065545A3 (en) 2003-12-23 2004-12-04 Blood analysis device for determining an analyte
EP20040803535 EP1699356A2 (en) 2003-12-23 2004-12-04 Blood analysis device for determining an analyte
PCT/EP2004/013836 WO2005063124A8 (en) 2003-12-23 2004-12-06 Support with a number of puncturing elements puncturing device and blood analysis device
EP20040803545 EP1699355A1 (en) 2003-12-23 2004-12-06 Support with a number of puncturing elements puncturing device and blood analysis device

Publications (1)

Publication Number Publication Date
DE10361560A1 true true DE10361560A1 (en) 2005-07-28

Family

ID=55970600

Family Applications (2)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2003161562 Withdrawn DE10361562A1 (en) 2003-12-23 2003-12-23 Blood analyzer for determining an analyte
DE2003161560 Withdrawn DE10361560A1 (en) 2003-12-23 2003-12-23 Carrier having a plurality of piercing elements, lancing device and the blood analyzer

Family Applications Before (1)

Application Number Title Priority Date Filing Date
DE2003161562 Withdrawn DE10361562A1 (en) 2003-12-23 2003-12-23 Blood analyzer for determining an analyte

Country Status (3)

Country Link
EP (2) EP1699356A2 (en)
DE (2) DE10361562A1 (en)
WO (2) WO2005065545A3 (en)

Cited By (51)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US7648468B2 (en) 2002-04-19 2010-01-19 Pelikon Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US7666149B2 (en) 1997-12-04 2010-02-23 Peliken Technologies, Inc. Cassette of lancet cartridges for sampling blood
US7674232B2 (en) 2002-04-19 2010-03-09 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US7682318B2 (en) 2001-06-12 2010-03-23 Pelikan Technologies, Inc. Blood sampling apparatus and method
US7699791B2 (en) 2001-06-12 2010-04-20 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for improving success rate of blood yield from a fingerstick
US7713214B2 (en) 2002-04-19 2010-05-11 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for a multi-use body fluid sampling device with optical analyte sensing
US7717863B2 (en) 2002-04-19 2010-05-18 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US7731729B2 (en) 2002-04-19 2010-06-08 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US7822454B1 (en) 2005-01-03 2010-10-26 Pelikan Technologies, Inc. Fluid sampling device with improved analyte detecting member configuration
US7833171B2 (en) 2002-04-19 2010-11-16 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US7841992B2 (en) 2001-06-12 2010-11-30 Pelikan Technologies, Inc. Tissue penetration device
US7850621B2 (en) 2003-06-06 2010-12-14 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for body fluid sampling and analyte sensing
US7862520B2 (en) 2002-04-19 2011-01-04 Pelikan Technologies, Inc. Body fluid sampling module with a continuous compression tissue interface surface
US7874994B2 (en) 2002-04-19 2011-01-25 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US7892183B2 (en) 2002-04-19 2011-02-22 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for body fluid sampling and analyte sensing
US7901362B2 (en) 2002-04-19 2011-03-08 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US7909775B2 (en) 2001-06-12 2011-03-22 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for lancet launching device integrated onto a blood-sampling cartridge
US7909778B2 (en) 2002-04-19 2011-03-22 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US7909777B2 (en) 2002-04-19 2011-03-22 Pelikan Technologies, Inc Method and apparatus for penetrating tissue
US7914465B2 (en) 2002-04-19 2011-03-29 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US7959582B2 (en) 2002-04-19 2011-06-14 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US7976476B2 (en) 2002-04-19 2011-07-12 Pelikan Technologies, Inc. Device and method for variable speed lancet
US8007446B2 (en) 2002-04-19 2011-08-30 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US8079960B2 (en) 2002-04-19 2011-12-20 Pelikan Technologies, Inc. Methods and apparatus for lancet actuation
US8221334B2 (en) 2002-04-19 2012-07-17 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for penetrating tissue
US8267870B2 (en) 2002-04-19 2012-09-18 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for body fluid sampling with hybrid actuation
US8282576B2 (en) 2003-09-29 2012-10-09 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for an improved sample capture device
US8333710B2 (en) 2002-04-19 2012-12-18 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Tissue penetration device
US8435190B2 (en) 2002-04-19 2013-05-07 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for penetrating tissue
US8439872B2 (en) 1998-03-30 2013-05-14 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Apparatus and method for penetration with shaft having a sensor for sensing penetration depth
US8579831B2 (en) 2002-04-19 2013-11-12 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for penetrating tissue
US8668656B2 (en) 2003-12-31 2014-03-11 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for improving fluidic flow and sample capture
US8702624B2 (en) 2006-09-29 2014-04-22 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Analyte measurement device with a single shot actuator
US8721671B2 (en) 2001-06-12 2014-05-13 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Electric lancet actuator
US8784335B2 (en) 2002-04-19 2014-07-22 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Body fluid sampling device with a capacitive sensor
US8828203B2 (en) 2004-05-20 2014-09-09 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Printable hydrogels for biosensors
US8845549B2 (en) 2002-04-19 2014-09-30 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method for penetrating tissue
US8965476B2 (en) 2010-04-16 2015-02-24 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Tissue penetration device
US9034639B2 (en) 2002-12-30 2015-05-19 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus using optical techniques to measure analyte levels
US9144401B2 (en) 2003-06-11 2015-09-29 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Low pain penetrating member
US9226699B2 (en) 2002-04-19 2016-01-05 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Body fluid sampling module with a continuous compression tissue interface surface
US9248267B2 (en) 2002-04-19 2016-02-02 Sanofi-Aventis Deustchland Gmbh Tissue penetration device
US9314194B2 (en) 2002-04-19 2016-04-19 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Tissue penetration device
US9351680B2 (en) 2003-10-14 2016-05-31 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for a variable user interface
US9375169B2 (en) 2009-01-30 2016-06-28 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Cam drive for managing disposable penetrating member actions with a single motor and motor and control system
US9386944B2 (en) 2008-04-11 2016-07-12 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for analyte detecting device
US9427532B2 (en) 2001-06-12 2016-08-30 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Tissue penetration device
US9560993B2 (en) 2001-11-21 2017-02-07 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Blood testing apparatus having a rotatable cartridge with multiple lancing elements and testing means
US9775553B2 (en) 2004-06-03 2017-10-03 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for a fluid sampling device
US9795747B2 (en) 2010-06-02 2017-10-24 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Methods and apparatus for lancet actuation
US9820684B2 (en) 2004-06-03 2017-11-21 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for a fluid sampling device

Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2002078533A2 (en) * 2001-03-29 2002-10-10 Inverness Medical Limited Integrated sample testing meter
WO2003070099A1 (en) * 2002-02-21 2003-08-28 Facet Technologies, Llc Blood analyzer and pricking device for use in blood analysis
WO2003082091A2 (en) * 2002-04-02 2003-10-09 Inverness Medical Limited Integrated sample testing meter

Family Cites Families (12)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US4627445A (en) * 1985-04-08 1986-12-09 Garid, Inc. Glucose medical monitoring system
US4794926A (en) * 1986-11-24 1989-01-03 Invictus, Inc. Lancet cartridge
EP0798004A1 (en) * 1996-03-29 1997-10-01 Wagner, Wolfgang, Dr.med. Means and related method for metabolism control of a living organism
US5951492A (en) * 1996-05-17 1999-09-14 Mercury Diagnostics, Inc. Methods and apparatus for sampling and analyzing body fluid
US6071251A (en) * 1996-12-06 2000-06-06 Abbott Laboratories Method and apparatus for obtaining blood for diagnostic tests
DK0877250T3 (en) * 1997-04-28 2004-03-29 Bayer Ag Dosing apparatus for fluideovervågende sensors
US6132449A (en) * 1999-03-08 2000-10-17 Agilent Technologies, Inc. Extraction and transportation of blood for analysis
US6152942A (en) * 1999-06-14 2000-11-28 Bayer Corporation Vacuum assisted lancing device
DE10057832C1 (en) * 2000-11-21 2002-02-21 Hartmann Paul Ag Blood analysis device has syringe mounted in casing, annular mounting carrying needles mounted behind test strip and being swiveled so that needle can be pushed through strip and aperture in casing to take blood sample
US7344507B2 (en) * 2002-04-19 2008-03-18 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for lancet actuation
US7041068B2 (en) * 2001-06-12 2006-05-09 Pelikan Technologies, Inc. Sampling module device and method
US7060192B2 (en) * 2002-05-09 2006-06-13 Lifescan, Inc. Methods of fabricating physiological sample collection devices

Patent Citations (3)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
WO2002078533A2 (en) * 2001-03-29 2002-10-10 Inverness Medical Limited Integrated sample testing meter
WO2003070099A1 (en) * 2002-02-21 2003-08-28 Facet Technologies, Llc Blood analyzer and pricking device for use in blood analysis
WO2003082091A2 (en) * 2002-04-02 2003-10-09 Inverness Medical Limited Integrated sample testing meter

Cited By (103)

* Cited by examiner, † Cited by third party
Publication number Priority date Publication date Assignee Title
US7666149B2 (en) 1997-12-04 2010-02-23 Peliken Technologies, Inc. Cassette of lancet cartridges for sampling blood
US8439872B2 (en) 1998-03-30 2013-05-14 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Apparatus and method for penetration with shaft having a sensor for sensing penetration depth
US8016774B2 (en) 2001-06-12 2011-09-13 Pelikan Technologies, Inc. Tissue penetration device
US7682318B2 (en) 2001-06-12 2010-03-23 Pelikan Technologies, Inc. Blood sampling apparatus and method
US7699791B2 (en) 2001-06-12 2010-04-20 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for improving success rate of blood yield from a fingerstick
US8845550B2 (en) 2001-06-12 2014-09-30 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Tissue penetration device
US9937298B2 (en) 2001-06-12 2018-04-10 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Tissue penetration device
US8721671B2 (en) 2001-06-12 2014-05-13 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Electric lancet actuator
US8162853B2 (en) 2001-06-12 2012-04-24 Pelikan Technologies, Inc. Tissue penetration device
US9694144B2 (en) 2001-06-12 2017-07-04 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Sampling module device and method
US7841992B2 (en) 2001-06-12 2010-11-30 Pelikan Technologies, Inc. Tissue penetration device
US8641643B2 (en) 2001-06-12 2014-02-04 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Sampling module device and method
US7850622B2 (en) 2001-06-12 2010-12-14 Pelikan Technologies, Inc. Tissue penetration device
US8622930B2 (en) 2001-06-12 2014-01-07 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Tissue penetration device
US9427532B2 (en) 2001-06-12 2016-08-30 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Tissue penetration device
US8382683B2 (en) 2001-06-12 2013-02-26 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Tissue penetration device
US8679033B2 (en) 2001-06-12 2014-03-25 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Tissue penetration device
US7909775B2 (en) 2001-06-12 2011-03-22 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for lancet launching device integrated onto a blood-sampling cartridge
US8360991B2 (en) 2001-06-12 2013-01-29 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Tissue penetration device
US8343075B2 (en) 2001-06-12 2013-01-01 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Tissue penetration device
US8282577B2 (en) 2001-06-12 2012-10-09 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for lancet launching device integrated onto a blood-sampling cartridge
US9802007B2 (en) 2001-06-12 2017-10-31 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Methods and apparatus for lancet actuation
US8216154B2 (en) 2001-06-12 2012-07-10 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Tissue penetration device
US8211037B2 (en) 2001-06-12 2012-07-03 Pelikan Technologies, Inc. Tissue penetration device
US8206319B2 (en) 2001-06-12 2012-06-26 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Tissue penetration device
US8206317B2 (en) 2001-06-12 2012-06-26 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Tissue penetration device
US7981055B2 (en) 2001-06-12 2011-07-19 Pelikan Technologies, Inc. Tissue penetration device
US8123700B2 (en) 2001-06-12 2012-02-28 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for lancet launching device integrated onto a blood-sampling cartridge
US9560993B2 (en) 2001-11-21 2017-02-07 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Blood testing apparatus having a rotatable cartridge with multiple lancing elements and testing means
US7648468B2 (en) 2002-04-19 2010-01-19 Pelikon Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US8062231B2 (en) 2002-04-19 2011-11-22 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US8079960B2 (en) 2002-04-19 2011-12-20 Pelikan Technologies, Inc. Methods and apparatus for lancet actuation
US8007446B2 (en) 2002-04-19 2011-08-30 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US7988644B2 (en) 2002-04-19 2011-08-02 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for a multi-use body fluid sampling device with sterility barrier release
US8197423B2 (en) 2002-04-19 2012-06-12 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US8202231B2 (en) 2002-04-19 2012-06-19 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for penetrating tissue
US7981056B2 (en) 2002-04-19 2011-07-19 Pelikan Technologies, Inc. Methods and apparatus for lancet actuation
US7976476B2 (en) 2002-04-19 2011-07-12 Pelikan Technologies, Inc. Device and method for variable speed lancet
US7959582B2 (en) 2002-04-19 2011-06-14 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US7938787B2 (en) 2002-04-19 2011-05-10 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US8221334B2 (en) 2002-04-19 2012-07-17 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for penetrating tissue
US7914465B2 (en) 2002-04-19 2011-03-29 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US8267870B2 (en) 2002-04-19 2012-09-18 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for body fluid sampling with hybrid actuation
US7909777B2 (en) 2002-04-19 2011-03-22 Pelikan Technologies, Inc Method and apparatus for penetrating tissue
US9795334B2 (en) 2002-04-19 2017-10-24 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for penetrating tissue
US9724021B2 (en) 2002-04-19 2017-08-08 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for penetrating tissue
US8333710B2 (en) 2002-04-19 2012-12-18 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Tissue penetration device
US8337419B2 (en) 2002-04-19 2012-12-25 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Tissue penetration device
US8337420B2 (en) 2002-04-19 2012-12-25 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Tissue penetration device
US7909774B2 (en) 2002-04-19 2011-03-22 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US7909778B2 (en) 2002-04-19 2011-03-22 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US7901362B2 (en) 2002-04-19 2011-03-08 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US7892183B2 (en) 2002-04-19 2011-02-22 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for body fluid sampling and analyte sensing
US8388551B2 (en) 2002-04-19 2013-03-05 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for multi-use body fluid sampling device with sterility barrier release
US8403864B2 (en) 2002-04-19 2013-03-26 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for penetrating tissue
US8414503B2 (en) 2002-04-19 2013-04-09 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Methods and apparatus for lancet actuation
US8430828B2 (en) 2002-04-19 2013-04-30 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for a multi-use body fluid sampling device with sterility barrier release
US8435190B2 (en) 2002-04-19 2013-05-07 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for penetrating tissue
US7874994B2 (en) 2002-04-19 2011-01-25 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US8579831B2 (en) 2002-04-19 2013-11-12 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for penetrating tissue
US7862520B2 (en) 2002-04-19 2011-01-04 Pelikan Technologies, Inc. Body fluid sampling module with a continuous compression tissue interface surface
US9839386B2 (en) 2002-04-19 2017-12-12 Sanofi-Aventis Deustschland Gmbh Body fluid sampling device with capacitive sensor
US7833171B2 (en) 2002-04-19 2010-11-16 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US8382682B2 (en) 2002-04-19 2013-02-26 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for penetrating tissue
US8690796B2 (en) 2002-04-19 2014-04-08 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for penetrating tissue
US9907502B2 (en) 2002-04-19 2018-03-06 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for penetrating tissue
US7731729B2 (en) 2002-04-19 2010-06-08 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US8784335B2 (en) 2002-04-19 2014-07-22 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Body fluid sampling device with a capacitive sensor
US8808201B2 (en) 2002-04-19 2014-08-19 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Methods and apparatus for penetrating tissue
US7717863B2 (en) 2002-04-19 2010-05-18 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US8845549B2 (en) 2002-04-19 2014-09-30 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method for penetrating tissue
US7713214B2 (en) 2002-04-19 2010-05-11 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for a multi-use body fluid sampling device with optical analyte sensing
US8905945B2 (en) 2002-04-19 2014-12-09 Dominique M. Freeman Method and apparatus for penetrating tissue
US7674232B2 (en) 2002-04-19 2010-03-09 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for penetrating tissue
US9339612B2 (en) 2002-04-19 2016-05-17 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Tissue penetration device
US9314194B2 (en) 2002-04-19 2016-04-19 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Tissue penetration device
US9072842B2 (en) 2002-04-19 2015-07-07 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for penetrating tissue
US9089294B2 (en) 2002-04-19 2015-07-28 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Analyte measurement device with a single shot actuator
US9089678B2 (en) 2002-04-19 2015-07-28 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for penetrating tissue
US9248267B2 (en) 2002-04-19 2016-02-02 Sanofi-Aventis Deustchland Gmbh Tissue penetration device
US9186468B2 (en) 2002-04-19 2015-11-17 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for penetrating tissue
US9226699B2 (en) 2002-04-19 2016-01-05 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Body fluid sampling module with a continuous compression tissue interface surface
US9498160B2 (en) 2002-04-19 2016-11-22 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method for penetrating tissue
US9034639B2 (en) 2002-12-30 2015-05-19 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus using optical techniques to measure analyte levels
US7850621B2 (en) 2003-06-06 2010-12-14 Pelikan Technologies, Inc. Method and apparatus for body fluid sampling and analyte sensing
US8251921B2 (en) 2003-06-06 2012-08-28 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for body fluid sampling and analyte sensing
US9144401B2 (en) 2003-06-11 2015-09-29 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Low pain penetrating member
US8282576B2 (en) 2003-09-29 2012-10-09 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for an improved sample capture device
US8945910B2 (en) 2003-09-29 2015-02-03 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for an improved sample capture device
US9351680B2 (en) 2003-10-14 2016-05-31 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for a variable user interface
US8296918B2 (en) 2003-12-31 2012-10-30 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method of manufacturing a fluid sampling device with improved analyte detecting member configuration
US9561000B2 (en) 2003-12-31 2017-02-07 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for improving fluidic flow and sample capture
US8668656B2 (en) 2003-12-31 2014-03-11 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for improving fluidic flow and sample capture
US8828203B2 (en) 2004-05-20 2014-09-09 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Printable hydrogels for biosensors
US9261476B2 (en) 2004-05-20 2016-02-16 Sanofi Sa Printable hydrogel for biosensors
US9820684B2 (en) 2004-06-03 2017-11-21 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for a fluid sampling device
US9775553B2 (en) 2004-06-03 2017-10-03 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for a fluid sampling device
US7822454B1 (en) 2005-01-03 2010-10-26 Pelikan Technologies, Inc. Fluid sampling device with improved analyte detecting member configuration
US8702624B2 (en) 2006-09-29 2014-04-22 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Analyte measurement device with a single shot actuator
US9386944B2 (en) 2008-04-11 2016-07-12 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Method and apparatus for analyte detecting device
US9375169B2 (en) 2009-01-30 2016-06-28 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Cam drive for managing disposable penetrating member actions with a single motor and motor and control system
US8965476B2 (en) 2010-04-16 2015-02-24 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Tissue penetration device
US9795747B2 (en) 2010-06-02 2017-10-24 Sanofi-Aventis Deutschland Gmbh Methods and apparatus for lancet actuation

Also Published As

Publication number Publication date Type
WO2005065545A2 (en) 2005-07-21 application
EP1699356A2 (en) 2006-09-13 application
DE10361562A1 (en) 2005-07-28 application
WO2005063124A1 (en) 2005-07-14 application
WO2005065545A3 (en) 2005-10-27 application
EP1699355A1 (en) 2006-09-13 application
WO2005063124A8 (en) 2005-09-22 application

Similar Documents

Publication Publication Date Title
US5271414A (en) Biopsy cannula having non-cylindrical interior
US6083176A (en) Automated biopsy needle handle
US20050149089A1 (en) Multi-lancet device with sterility cap repositioning mechanism
EP0565970B1 (en) Blood lancet device for obtaining blood samples for diagnosis purpose
US7322942B2 (en) Integrated disposable for automatic or manual blood dosing
US20050283094A1 (en) Disposable lancet and lancing cap combination for increased hygiene
EP0497520A1 (en) Electronic biopsy instrument
DE4234553A1 (en) Instrument for measuring blood glucose content - comprises storage container with test strips, colour scale and lancet with exchangeable needle
WO2006116441A1 (en) Permanent magnet lancing device
EP0268191A2 (en) Injection device
EP0958783A1 (en) Re-usable end cap for re-usable lancet devices for removing and disposing of a contaminated lancet
DE10245721A1 (en) Blood analyzer device comprises needles, test media, analyzer and display, and has carrier turned with respect to main body, to position needle and test media
DE19748331C1 (en) Appts for saliva sampling
DE4320463A1 (en) Blood lancet device for withdrawing blood for diagnostic purposes
EP2130493A1 (en) Analysis system for detecting an analyte in a bodily fluid, cartridge for analytic device and method for creating a wound in a part of the body and examining the excreted body fluid
DE10053974A1 (en) System for blood collection
DE10332488A1 (en) Analyzer and analysis method for body fluids
DE10048643A1 (en) Automatic sampling unit for filling microtitration plates with plant matter, comprises a stripper designed for virtually friction-free motion along a cutting stamp axis
EP0943293A1 (en) Device for actuation of a forceps of an endoscopic probe
EP0985376A1 (en) Lancet dispenser
DE102004057503A1 (en) Diagnostic system for blood sugar measurement in human blood, comprises diagnostic module integrated with lancet system, magazine module for storing test stripes, connecting device for connecting the modules using dove tail guidance
EP0525525B1 (en) Injector
DE19909602A1 (en) Device for withdrawing blood for diagnostic purposes
EP2226007A1 (en) Test element magazine with covered test fields
EP1709906A1 (en) Method and device for blood sampling

Legal Events

Date Code Title Description
OM8 Search report available as to paragraph 43 lit. 1 sentence 1 patent law
8181 Inventor (new situation)

Inventor name: LOHRENGEL, ARMIN, DR., 89522 HEIDENHEIM, DE

Inventor name: SPRICK, RALF, 89522 HEIDENHEIM, DE

8139 Disposal/non-payment of the annual fee